Ich wünsche Dir einen guten Tag

markus77

Das Leben ist zu kurz, um nicht das Bestmögliche daraus zu machen. Und für all diejenigen, die deshalb gerne mehr aus ihrem Tag und ihrem Leben machen möchten, ist dieses Buch geschrieben. Markus J. J. Jenni bringt seine langjährigen Erfahrungen aus den Bereichen Coaching, Motivation und Persönlichkeitsentwicklung zusammen und bietet Ihnen eine einzigartige – möglicherweise sogar neue – Perspektive auf das Leben und dessen Möglichkeiten. Seine gesammelten praxisnahen Erfahrungen, alltagsrelevantes Wissen und ein Schuss Philosophie werden zu einem vielseitigen, schmackhaften und leicht bekömmlichen Fruchtsalat vermischt, der Ihnen die positiven Seiten des Lebens näherbringen soll. Sie erfahren, wie Sie Ihre Ziele effizient verfolgen, mit Stress und Problemen umgehen und gesamthaft glücklicher werden können. Viele Sinnbilder, Beispiele und Übungen helfen Ihnen dabei einen Bezug zu sich selbst herzustellen, damit bald auch für Sie jeder Tag ein guter Tag ist. Das vollständige, 180 Seiten starke Print- und E-Book finden Sie unter www.123erfolg.ch/shop Hier finden Sie auch Rezensionen und Lesermeinungen

Markus J. J. Jenni

Ich wünsche Dir

einen guten Tag

Für Menschen, die heute

glücklich sein wollen

- Leseprobe -


Print- Ausgabe zum Hörbuch Ich wünsche Dir einen guten Tag

Lindi Verlag, CH-8580 Amriswil

ISBN: 978-3-905840-10-0

1. Auflage Juli 2014

Autor: Markus J. J. Jenni

Sprachliche Überarbeitung: René Köhne

Korrektorat: Conny Böhler, Zauberworte

Layout & Umschlag: René Köhne

Fotos & Illustration: Malu Jenni & René Köhne

Druck: Grob Druck AG, Amriswil (Schweiz)

© Copyright 2014 by smile&win® Akademie für Lebensgestaltung und

Arbeitserfolg M. Jenni, CH-8592 Uttwil

Das Kopieren sowie die Vervielfältigung und Verbreitung dieses Buchs zu

irgendeinem Zweck, ganz oder auszugsweise, sind ohne ausdrückliche,

schriftliche Bestätigung des Autors nicht gestattet. Alle Rechte vorbehalten.


Dieses Buch ist den Menschen gewidmet, die den Wert eines Tages

bereits erahnen, ihn vielleicht sogar schon verstehen und schätzen.

Aber auch all denjenigen, die den Grund für diese Wertschätzung

kennen lernen wollen. Und all jenen, die sich beruflich und privat weg

vom Stress, hin zu einer höheren Lebensqualität bewegen möchten.


Danksagung

Wer je ein eigenes Buch geschrieben hat, weiss, wie viel Arbeit gerade

im Detail steckt. Da ist man in mancherlei Hinsicht auf Unterstützung

angewiesen. Insbesondere bin ich meiner lieben Frau dankbar, Malu

Jenni, die mich in dieser Zeit des Schreibens und Gestaltens mit so viel

Geduld begleitet hat. Einen grossen Dank auch an René Köhne. Mit

seinen positiv kritischen Diskussionen zum Inhalt, seinen

Anmerkungen und Korrekturen ist es ihm oft gelungen mich ebenfalls

herauszufordern und mich immer wieder zum vertieften

„Hinschauen“ zu bewegen. Ein Dankeschön möchte ich auch Marcel

Lindenmann aussprechen. Er hat uns vor dem Druck beraten und

dieses Buch in dieser praktischen und schönen Art gedruckt.

Schliesslich möchte ich auch der Journalistin Conny Böhler für ihre

speditive und fachmännische Arbeit danken, die mit ihrer Firma

Zauberworte das Lektorat übernommen hat. Und nicht zuletzt möchte

ich auch allen LeserInnen für ihr Interesse an diesem Buch meinen

Dank aussprechen.


Zum Autor

Markus J. J. Jenni, geboren 1943. Auf eine Berufslehre als

Chemielaborant in jungen Jahren folgte eine Weiterbildung mit

Handelsdiplomabschluss, im Alter von 27 dann die Selbstständigkeit

im Bereich Finanzen und Vorsorge. Später widmete er sich der

nebenberuflichen Weiterbildung im Bereich Psychologie und

Tiefenpsychologie und erzielte 1979 ein Diplom als Seminarleiter für

autogenes Training nach Prof. Dr. J. H. Schulz; im gleichen Jahr auch

eine Lizenz als Privatpilot. 1980 war er Initiant und Leiter des

Internationalen Creativ-Centrums, an welchem unter anderem Prof.

Dr. Heinz Hofmann, Leiter des REAC 500 Programms der Apollo-

Mission referierte. Er hatte ebenfalls Gelegenheit, persönliche

Gespräche mit dem Astronauten Charles Duke zu führen, dem 16.

Mann auf dem Mond. Im Anschluss war er als Unternehmensberater

für mittelständische Unternehmen und Regionalbanken im Bereich

Innovationsmanagement tätig. Gemeinsam mit 16 anderen Autoren

ist er Co-Autor des Hörbuchs Die 17 Mosaiksteine des Erfolgs und

Autor des Hörbuchs Heute bin ich wieder spitze (beide Rusch-Verlag)

sowie des Buchs Ein modernes Lifestyle-Konzept für mehr

Lebensqualität (Lindi-Verlag). Sein Hauptwerk Mein persönliches

Lebenskonzept ist ein Leitfaden für ein sinnvolles, erfülltes,

erfolgreiches und glückliches Leben. Seit über 40 Jahre befasst Markus

J. J. Jenni sich bereits mit dem Wesen der Kreativität und der

Motivation. Heute lebt er mit seiner Frau Malu Jenni am Bodensee in

der Schweiz; gemeinsam coachen sie Einzelpersonen sowie ein Team

von mehreren tausend Netzwerkern.


Inhaltsverzeichnis

Abgebildet ist das vollständige Inhaltsverzeichnis des eBooks Ich

wünsche Dir einen guten Tag. Diese Leseprobe enthält einen

vollständigen Auszug des eBooks bis Seite 20 sowie das erste

Unterkapitel von Kapitel 5.

Vorwort des Autors 7

Ausgewählte Feedbacks zum Hörbuch 9

Vorwort: Man kann „nicht schlecht“ oder auch „wirklich gut“ leben 10

Vorwort: Wer ist für mein Leben verantwortlich? 11

So lesen Sie dieses Buch 12

Kapitel 1: Was ist für Sie ein guter Tag? 15

Kapitel 2: Die neun Diamantbegriffe 21

Kapitel 3: Lebensträume 33

Kapitel 4: Zwei Säulen eines bewussten Lebens 39

Kapitel 5: Vorbereitung für einen guten Tag 51

Kapitel 6: Wie Ihr Gehirn Ihnen zu einem guten Tag verhelfen kann 77

Kapitel 7: Humor für einen guten Tag 91

Kapitel 8: Eine wahre Geschichte 97

Kapitel 9: Heute glücklich sein 104

Kapitel 10: Warum Dankbarkeit Ihnen hilft, einen guten Tag zu erleben 115

Kapitel 11: Von Mensch zu Mensch: Freundschaft 123

Kapitel 12: Was aber, wenn es Probleme gibt? 130

Kapitel 13: Gesundheit und Wohlbefinden 142

Kapitel 14: Die fünf zentralen Lebensfragen 150

Kapitel 15: Das Sieben-Schritte-Programm für einen guten Tag 156

Kapitel 16: Das Heute ist eine grossartige Zeit 161

Kapitel 17: Zusammenfassung 167

Schlusswort des Autors 171

Das Leben ist kein Zufall 173

Literaturempfehlungen 177


Vorwort des Autors

Zum Jahreswechsel 2011 / 2012 hatte ich

in Gedanken an meine Freunde und

Bekannten die Idee für das Hörbuch Ich

wünsche Dir einen guten Tag und habe

mich schon kurze Zeit später mit grosser

Begeisterung der Umsetzung gewidmet.

Was ich damals allerdings noch nicht

erahnen konnte, war das positive Echo der

vielen Hörerinnen und Hörer, die auf

Empfehlung des HIRT-Instituts für

optimale Lebens- und Arbeitsgestaltung in Zürich mein Hörbuch

bestellt hatten. Ich erhielt einige richtig begeisterte Feedbacks, viele

mit dem Wunsch nach einer Ausgabe in Buchform, in welcher

Antworten auf Übungsfragen schriftlich festgehalten werden konnten.

Die CDs für unterwegs, das Buch zum aktiven Arbeiten Zuhause – mir

gefiel diese Idee. So entstand dieses Buch.

Ich möchte eine besonders schöne Geschichte mit Ihnen teilen, die

mich sehr berührte und ermutigte, das Hörbuch aufzubereiten. Meine

Frau und ich befanden uns im September 2013 mit unserem

Wohnmobil auf Entdeckungstour in Italien und erkundeten die

Gegend rund um den Gardasee mit ihren Sehenswürdigkeiten der

Natur und Architektur. Am 20. September erhielt ich einen Anruf und

es stellte sich heraus, dass ein einundsiebzigjähriger Mann am Apparat

war. Er erzählte mir folgendes: „Seit vielen Jahren bin ich erfolgreich

als Unternehmer tätig. Im privaten Leben und auch als Unternehmer

erlebt man ‚Aufs’ und ‚Abs’ – aber man muss immer wieder auf die

Beine kommen. Dabei hat mir Ihr Hörbuch Inspiration und Kraft

gegeben, Herr Jenni“. Stolz und Dankbarkeit schwangen in seiner

Stimme, als er mir berichtete, dass er inzwischen die Verantwortung

für sein Geschäft, sein Lebenswerk, in die Hände seiner beiden Söhne

übergeben hatte. „Ich möchte unbedingt nochmals zwei Ihrer

Hörbücher, um diese meinen beiden Söhnen zu schenken. Und

ausserdem bitte ich Sie, diesen wertvollen Inhalt auch in Buchform zu

7


veröffentlichen.“ Wenn also ein Mensch mit so viel Lebens- und

Arbeitserfahrung einen Nutzen aus diesem Hörbuch ziehen kann, wie

viel mehr könnten erst Menschen von einem Arbeitsbuch profitieren,

die sich noch nie intensiv mit den „Spielregeln des Erfolgs“

auseinandergesetzt haben?

Das Buch wurde auch in einigen Punkten noch ergänzt. So sind

beispielsweise zum Thema Gesundheit ausführlichere Informationen

enthalten. Der Fokus lag dabei allerdings weiterhin auf dem Gedanken

„aus der Praxis für die Praxis“, nicht theoretischer Ausarbeitung oder

wissenschaftlicher Vollständigkeit. Ebenso wie das Hörbuch soll Ihnen

dieses Buch erlauben, den Inhalt direkt in Ihrem Alltag umzusetzen

und davon zu profitieren.

Noch etwas: Mit dem Kauf dieses Buchs

unterstützen Sie ein Projekt des

Kinderhilfswerks Plan. Von jedem verkauften

Buch sowie auch jedem Hörbuch Ich wünsche

Dir einen guten Tag geht CHF 1.- direkt an

dieses Hilfswerk, das sich in Asien, Afrika und

Lateinamerika insbesondere um junge

Menschen kümmert, um diesen eine

menschenwürdige Lebensweise zu ermöglichen. Auf www.plan.ch und

www.plan.de finden Sie weitere Informationen zu aktuellen Projekten.

Wir sind überzeugt davon, dass dies auch in Ihrem Sinn ist und danken

Ihnen für Ihre Weiterempfehlung.

Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen dieses Buchs,

Ihr Markus J. J. Jenni

8


Ausgewählte Feedbacks

zum Hörbuch Ich wünsche Dir einen guten Tag

„Das Hörbuch habe ich mir sofort angehört. Es ist ein besonderes

Erlebnis, die vielen Anregungen zu hören. Obwohl mir vieles bekannt

war, war es doch wieder neu, wie Markus Jenni dies mit seinen Worten

umsetzte. Die Anregungen der 2. CD habe ich in die Tat umgesetzt und

mir für heute Tagesprioritäten gesetzt. Es hat prima geklappt, ich habe

heute einen guten Tag und bin mit mir zufrieden. Vielen Dank für all

die guten Tipps.“Rosemarie Schlienz

„Das Hörbuch ‚Ich wünsche Dir einen guten Tag‘ ist hervorragend für

die Persönlichkeitsentwicklung und kann auch den alten Hasen noch

Anstösse geben bzw. das Bewusstsein nochmals schärfen. Herzlichen

Glückwunsch für dieses wunderbare Tool!“Volker Beyerlein, selbstständig

„Dieses Hörbuch hat mich dazu gebracht, über meine Situation

nachzudenken - was wiederum eine sehr grosse Veränderung

angestossen hat. Es war eine sehr gute Entscheidung, dieses Hörbuch

zu ordern.“K. H. Sch., Unternehmer

„Wichtige, bekannte Informationen werden verknüpft mit eigenen

Erfahrungen und Erkenntnissen des Autors. Ich habe mir alle Regeln

notiert ;-) und werde Dein Hörbuch von Herzen weiterempfehlen!“

Marcus Zysset, Unternehmer

„Hallo Markus, ich möchte mich herzlich für die CD bedanken. Ich habe

sie bereits sehr intensiv angehört und mir viele sehr gute Punkte

herausgeschrieben und verinnerlicht. Diese Punkte sind mir für die

Zukunft eine sehr grosse Unterstützung.“ Elke Strahl

„…übrigens die CD ist super. Ich höre sie immer wieder und das mit

stetig wachsender Begeisterung!!!“ Klaus Moser, selbstständig

9


Man kann „nicht schlecht“

oder auch

„wirklich gut“ leben

Vorwort von John Prakesh, Musiker

Mein Leben hat zwar längst schon begonnen, aber irgendwie lebte ich

früher einfach in den Tag hinein, ohne zu wissen, was jeder einzelne

Tag für mein Leben wirklich bedeutet. Ich habe mir früher auch nie

Gedanken darüber gemacht, was für mich ein guter Tag oder ein

wirklich gutes Leben sein könnte. Ich wusste auch nicht, dass ich

weitgehend selbst der „Creator“ von einem wesentlichen Teil meines

eigenen Lebens bin und mir (fast) alles selber erschaffe – bewusst

oder unbewusst! Niemand hat mir je davon erzählt. Selbst in der

Schule lernten wir andere Dinge. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich nur

Party und Feiern im Kopf und wollte dem Alltag entfliehen, wollte frei

sein. Ich war ein Rebell. Bis mich ein Schicksalsschlag in meiner Familie

zwang, über mein Leben nachzudenken. Ich realisierte später, wie

egoistisch und respektlos ich gegenüber dem Leben gewesen war. Ich

begann zu meditieren und spirituelle Bücher zu lesen, denn viele

Fragen verlangten nach einer Antwort. Und ich wusste, dass da noch

mehr ist. Seitdem ich die universellen Gesetze und natürlich dieses

Buch von Markus Jenni kennengelernt habe, weiss auch ich, dass ich

mein Leben selbstbestimmt und erfüllt leben kann. Jetzt habe ich eine

glasklare Lebensvision. Ich weiss jetzt, wohin ich gehen will, mit wem

und warum. Deshalb setze ich mir auch für jeden Tag für mich

erstrebenswerte Tagesziele. Ich nutze die Zeit eines Tages besser. Ich

ernähre mich jetzt gesünder, weil ich den Spruch „Du bist, was du

isst!“ verstanden habe und dass eine gute Gesundheit für ein gutes

Leben unbedingt Voraussetzung ist. Das Leben macht erst so richtig

Spass, wenn man wirklich gut drauf ist. Ich habe begriffen, dass nur ich

alleine verantwortlich bin für mein Leben. Und Du? Hast Du auch Lust

auf „mehr Leben und besser leben“?

10


Wer ist für mein Leben

verantwortlich?

Vorwort von Anahi Bompieri

Als Rotkreuzpflege-Helferin im Akutspital habe ich zwar die Anatomie

des Menschen und viele Krankheitsbilder und deren Ursachen kennen

lernen dürfen, das Wissen jedoch, wie sich die Gesundheit erhalten

lässt, habe ich zum Erschrecken Vieler nie in dieser Branche kennen

gelernt. Jeder gestaltet aber sein Sein, seine Begegnungen, sein

Umfeld, seine Freude und auch sein Leid weitgehend selbst. Es gibt so

viele Bewusstseins-Welten, wie es Menschen gibt. So bin ich von der

besten Mutter grossgezogen worden, wofür ich ihr von Herzen

dankbar bin. Dadurch war mir schon früh bewusst, dass ich auch in

jungen Jahren mein Leben zu dem gestalten kann, was ich möchte,

was meinem Leben Sinn gibt. Auf diesem Weg begegnete ich immer

wieder tollen Menschen, die mir Wege aufzeigten, die ich noch nicht

erkannt hatte. Sie öffneten mir die Augen für Dinge, die ich noch nicht

sah. Einer dieser tollen Menschen ist für mich der Autor und Coach

Markus Jenni, dem ich schon vieles zu verdanken habe. Auch dieses

Buch hat mich inspiriert und motiviert, mir über mein Leben und den

Wert eines jeden Tages in meinem Leben Gedanken zu machen.

Henry Ford sagte einmal: “Ich höre mir jeden Tipp an. Er könnte der

Beste meines Lebens sein.“ Und genauso verfolge ich all die Tipps

und praktischen Übungen, die Markus Jenni uns in diesem Buch

schenkt. Ich bin total begeistert davon und kann meinen jungen

Kolleginnen und Kollegen nur empfehlen, dieses Buch in einem

„lichten Moment“ zu lesen. Am besten mehrmals! Du wirst dabei

entdecken, wie wertvoll Du selbst bist und wie auch Du ein wirklich

gutes Leben selbst gestalten kannst - und zwar nachhaltig. Klage nicht

über Dinge, die Du nicht ändern kannst, sondern erfreue Dich an

Dingen, die Dir im Hinblick auf ein wirklich gutes Leben gut tun. Nimm

Dein Leben (selber) in die Hand!

11


So lesen Sie dieses Buch

Dieses Buch beinhaltet möglicherweise viele neue Informationen für

Sie. Unsere Empfehlung: Lesen Sie das Buch mehrmals! So können Sie

hoffentlich mehrmals von vielen unterschiedlichen „Aha!“-Erlebnissen

profitieren. Suchen Sie bei jedem wiederholten Lesen neue

Erkenntnisse, wie Sie aus jedem einzelnen Tag einen wirklich guten

Tag machen können. Und wie Sie möglicherweise wissen, hängt

erfolgreiches Lernen nicht nur mit der vertieften Auseinandersetzung

sondern auch mit der wiederholten Aufnahme von Informationen

zusammen. So bleiben Ihnen die Erkenntnisse erhalten und Ihnen fällt

schneller auf, wie Sie das Wissen in Ihrem Alltag leichter anwenden

können.

Wer oft mit einem farbigen Textmarker arbeitet, hat vielleicht

ebenfalls bereits die Erfahrung gemacht, dass die markierten Stellen

häufig besser „hängen“ bleiben. Probieren Sie es aus – dies ist

schliesslich ein Arbeitsbuch! Ein nützlicher Nebeneffekt davon: Man

findet dann beim späteren Durchblättern schnell wieder diejenigen

Stellen, die einem das letzte Mal besonders wichtig erschienen sind.

Sie finden in diesem Buch auch folgende farblich gekennzeichnete

Blöcke, die den Text auf verschiedene Arten bereichern:

GESCHICHTE

Gelb markiert sind zusätzliche Geschichten, welche den

jeweiligen Inhalt auf eine eingängige Art ergänzen sowie

passende, humorvolle Anekdoten, die den Text auflockern.

12


ÜBUNG

Orange markiert sind Übungen, welche Ihnen die

Möglichkeit geben sollen, das Gelesene sofort selbst zu

erleben oder sich vertieft mit dem jeweiligen Inhalt zu

befassen. So können Sie einen direkten Bezug zu Ihrem

eigenen Leben herstellen. Wenn Sie bei einem späteren

Lesedurchgang Ihre Übungsnotizen noch einmal anschauen,

können Sie Ihre eigene Entwicklung prüfen.

TIPP

Rot markiert sind besondere Hinweise, entscheidende,

praktische Tipps oder besondere Literaturempfehlungen.

EMPFEHLUNG

Lila markiert sind Handlungsempfehlungen zu dem

entsprechenden Kapitel, die Ihnen Ihr Leben erleichtern

können, wenn Sie diese umsetzen. Handlungsempfehlungen

sind weniger punktuell wie Übungen, sondern zielen zum

Beispiel auf das längerfristige Verstärken erwünschter

Gewohnheiten ab.

WISSEN

Blau markiert sind zusätzliche Informationen zum aktuellen

Thema, welche der Autor für Sie zusammengetragen hat.

Hierbei handelt es sich meistens um Auszüge aus

wissenschaftlichen Publikationen oder Lexika.

13


“ Gefühle sind

die stärksten

Kraftquellen

unseres Lebens

Franz X. Bühler

Franz X. Bühler ist Coach und Autor. Bekannt wurde er durch unzählige Einzel-

Coachings und seinem Engagement im Verband Schweizerischer Mental- und

Persönlichkeitstrainer VSMPT. Franz X. Bühler: Vom Kopf ins Herz. Menani


Kapitel 1

Was ist für Sie ein guter Tag?

Das erste Kapitel führt in das Thema ein und vermittelt Ihnen einige

grundlegende Informationen. Diese sollen Ihnen dabei helfen, eine

Antwort auf die Frage im Titel zu finden.

15


Was ist für Sie ein guter Tag?

Hallo,

mein Name ist Markus Jenni – genauer eigentlich Markus Jakob Josef

Jenni. Meine Eltern dachten sich wohl bei meiner Geburt: „Dem

Jungen müssen wir mindestens drei Heilige mit auf den Lebensweg

geben, sonst wird nichts aus ihm.“ Nun, es ist tatsächlich etwas aus

mir geworden. Mehr dazu aber dann in einem späteren Kapitel.


Es ist nicht genug, zu wissen, man muss

auch anwenden. Es ist nicht genug, zu

wollen, man muss auch tun.

Johann Wolfgang von Goethe

Eventuell kennen Sie dieses Zitat bereits. Warum es so gut zu diesem

Buch passt, wird Ihnen hoffentlich im Verlauf der Lektüre klar werden.

Wie Sie sehen werden, bin ich ein grosser Fan guter Zitate und habe

einige für Sie zusammengetragen. Sie sind aber wahrscheinlich in

erster Linie nicht wegen der Zitate bei diesem Buch gelandet, sondern

weil Sie tatsächlich einen guten Tag erleben wollen. So wie es der Titel

verspricht. Doch was ist ein guter Tag überhaupt? Was meinen Sie

zum Beispiel, wenn Sie jemandem begegnen und einen „Guten Tag

wünschen? Was ist denn für Sie selbst ein guter Tag? Ich habe

inzwischen nahezu 100 Leuten diese Frage gestellt. Sie können sich

sicher vorstellen, dass die Antworten völlig unterschiedlich und ganz

individuell ausfielen. Tatsächlich reichten sie von „Am Morgen einige

Minuten bei meinem Mann einkuscheln“ über „Wenn ich im Lotto

eine Million gewinnen würde“ bis zu „Wenn ich erfahren würde, dass

alle Menschen auf dieser Welt genügend zu Essen und sauberes

Trinkwasser hätten und überall Friede wäre.“ Erstaunlicherweise

machten sich aber sehr viele der Befragten überhaupt keine

Gedanken darüber, was für sie ein guter Tag sein könnte. Ich

befürchte, dass sie wohl Tag für Tag einfach automatisch

funktionieren, fast wie eine Maschine. Ich kam zu dem Schluss, dass

die meisten Menschen sich überhaupt nicht die Frage stellen, wie man

denn aus einem einzelnen Tag einen wirklich guten Tag machen

16


Was ist für Sie ein guter Tag?

könnte. Sie wissen wahrscheinlich nicht, dass man sich diese Frage

stellen darf und unbedingt auch stellen sollte. Sie aber, liebe

Leserinnen und Leser, wollen erfahren, wie Sie dies in Zukunft

bewerkstelligen können. Wenn Sie dies vielleicht schon längst wissen,

lesen Sie dieses Buch einfach als Bestätigung für Ihre bisher

gemachten Erfahrungen oder um zu lernen, wie es möglicherweise

noch einfacher und besser gehen könnte als bisher.


Interessiere Dich für Dein Leben! Du bist

der Einzige, der etwas daraus machen

kann.

Markus Jenni

Fangen wir mit der Frage an, was Sie unter einem guten Leben

verstehen, denn auch für Ihr Dasein dürfte sich diese Frage als zentral

erweisen. Nun, ähnlich wie vorher könnte die Antwort hier sehr

individuell ausfallen. Je nachdem, welche Vorstellungen Sie von der

Idee „Ein gutes Leben“ haben, in welcher Liga Sie in unserer

Gesellschaft mitspielen wollen und was Ihre Lebensziele sind. Für

manche Menschen ist es einfach, darauf eine Antwort zu geben. Für

viele andere scheint es allerdings gar nicht so einfach zu sein, dies

herauszufinden. Es spielt dabei aber weniger eine Rolle, woher Sie

kommen. Entscheidend ist, wohin Sie gehen wollen. Die Frage, welche

Sie deshalb für sich selbst beantworten sollten, lautet demnach:

„Wohin soll mich meine ganze Lebensreise schliesslich führen?“ Dann

fällt es nämlich deutlich einfacher festzustellen, wohin Sie eine

Tagesreise“, also zum Beispiel der heutige Tag, bringen soll. Denn die

gute Nachricht ist: Ein gutes Leben kann und muss man nicht als

Ganzes auf einmal leben. Es besteht bekanntlich aus vielen einzelnen

Tagen. Einen Tag nach dem anderen, angefangen bei der Geburt, über

die Entwicklung, bis schliesslich zum Tod. Ein gutes Leben besteht

somit schlicht und einfach aus vielen (hoffentlich) guten Tagen.

Deshalb ist es auch so wichtig, aus jedem einzelnen Tag einen wirklich

guten Tag zu machen. In meinem kleinen Buch Ein modernes Lifestyle

17


Was ist für Sie ein guter Tag?

Konzept für mehr Lebensqualität habe ich ein gutes Leben deshalb

folgendermassen beschrieben:

„Ein wirklich gutes Leben ist eine (Lebens-)Reise, bei der man

jeden einzelnen Tag als Teilstrecke des gesamten Lebensweges

vollendet, mit Menschen, die man mag und dabei die selbst

bestimmten und erstrebenswerten Ziele so verwirklichen kann,

dass man bei optimaler Gesundheit und in finanzieller Freiheit

jeden Abend feststellen kann: Ja, Heute war für mich ein

wertvoller Tag!“

Ich mag gute Weine. Vielleicht mögen Sie keinen Wein, sicher kennen

Sie aber den Spruch: „Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu

trinken.“ Was halten Sie davon, wenn wir diesen Spruch umwandeln

in: „Das Leben ist zu kurz, um nicht das Bestmögliche daraus zu

machen.“ Können Sie dieser Aussage so zustimmen? Ich hoffe es,

denn in diesem Buch geht es genau um dieses Thema. Es geht um Ihr

Leben. Es geht darum, wie Sie aus jedem einzelnen Tag einen wirklich

guten Tag machen können – insofern Sie sich dafür entscheiden

wollen. In diesem Buch möchte ich Sie zwar auch unterhalten, aber ich

gedenke nicht, dabei an der Oberfläche zu bleiben. Ich werde mit

Ihnen gemeinsam dieses Thema ausleuchten, möchte dabei Ihr Herz

berühren und Ihnen die Möglichkeit eröffnen, in Zukunft jeden Tag ein

bisschen glücklicher sein zu können.

18


Was ist für Sie ein guter Tag?

ÜBUNG

Zwei wirklich gute Fragen

Nehmen Sie sich jetzt etwas Zeit und notieren Sie Ihre

Antworten auf diese beiden Fragen:

Was ist für mich ein wirklich gutes Leben?

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

Was ist für mich ein guter Tag?

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

19


Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Diese Leseprobe hat nur einen eingeschränkten Umfang. Wenn Ihnen

das Buch bisher gefällt, können Sie das vollständige, 180 Seiten starke

eBook Ich wünsche Dir einen guten Tagdirekt über unseren Webshop

bestellen:

www.123erfolg.ch/shop

…doch es geht noch weiter:

Umblättern für einen Auszug aus Kapitel 5


“ In der

Vorbereitung

liegt die

Entscheidung

Markus Jenni


Kapitel 5

Vorbereitung für einen guten Tag

In diesem Kapitel lernen Sie die Bedeutung der richtigen Vorbereitung

kennen und erfahren, wie ein guter Tag mit einer richtigen

Geisteshaltung, dem Setzen von Zielen und einer guten Planung ganz

leicht gestaltet werden kann.

22


Vorbereitung für einen guten Tag

Setzen Sie Ihre Segel

Eine Garantie für einen guten Tag gibt es zwar nicht, aber ohne

Vorbereitung sinken die Chancen, einen wirklich guten Tag erleben zu

können. Täglich verbringen Millionen Menschen ihre Zeit ohne Idee,

wohin sie das Leben heute bringen könnte. Sie haben keine

Lebensvision und setzen sich auch keine Tagesziele. Um dies zu

veranschaulichen, verwende ich gerne eine Analogie, die Ihnen

bestimmt bekannt vorkommt:

Ein Mann charterte ein Segelschiff und wollte eine Reise

machen. Der Kapitän fragte ihn: „Wohin soll die Reise gehen?“

Der Mann sagte: „Ich weiss es nicht.“ Darauf der Kapitän: „Also,

fahren wir los.“ Er stellte alle Navigationsgeräte ab und holte

auch das Steuerruder ein. Und so fuhren sie, ohne sich weiter

vorzubereiten, auf das weite Meer hinaus. Da war jeder Wind

der richtige oder vielleicht auch der falsche. Sie wussten es nicht,

weil sie das Ziel ja nicht kannten. Sie kämen mit dem Schiff

irgendwo oder nirgendwo an. Oder es würde womöglich an

einem Felsen zerschmettern. Auf jeden Fall würden sie wie

Treibholz auf dem Wasser treiben. Äussere, vielleicht auch

unbekannte Kräfte würden den Kurs und schliesslich das Ende

dieser Reise bestimmen.

Würden Sie auf diesem Schiff mitfahren wollen? Würden Sie einem

Kapitän, der ohne Vorbereitung losfährt, vertrauen? Diese Geschichte

kann mit dem Leben vieler Menschen verglichen werden. Sie leben in

den Tag hinein, lassen sich treiben und kommen schliesslich da an, wo

sie gar nicht hin wollten. Ein erfahrener Segler erklärte mir einmal: „Es

kommt nicht darauf an, woher der Wind weht. Es kommt darauf an,

wie man die Segel setzt.“ Wie haben Sie heute die Segel Ihres Lebens-

Schiffs gesetzt, um sicher einen guten Tag erleben zu können?

23


Vorbereitung für einen guten Tag


Ein Mensch ohne Ziel und Plan ist wie ein

Schiff ohne Steuer.

Emil Oesch, Verleger und Schriftsteller

Viele erfolgreiche Menschen orientieren sich an den folgenden zwei

hilfreichen Leitsätzen, wenn sie sich auf den Weg machen, eine Idee

oder etwas Grosses zu verwirklichen. Erstens: Sinn und Ziel setzen

kraftvolle Energien frei. Und zweitens: In der Vorbereitung liegt die

Entscheidung. Man sollte also stets zuerst prüfen, ob das ganze

Unterfangen überhaupt sinnvoll und gemäss dem eigenen

Wertesystem auch ethisch vertretbar ist und dann in einem weiteren

Schritt entsprechende, machbare, erstrebenswerte Ziele setzen und

genügend Zeit in eine sorgfältige Vorbereitung investieren – am

besten mit einem Plan, der Ressourcen, Zeit, Budget und konkrete

Aktionen umfasst. Erst danach sollte man handeln.


Man muss es so einrichten, dass einem das

Ziel entgegenkommt.

Theodor Fontane (1819-1898),

deutscher Schriftsteller und Apotheker

Bei Goethe hiess es: „Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt

ihm vieles entgegen.“ Umgekehrt bedeutet dies aber auch, dass Sie

erkennen können, ob Ihr Geist bereits klar auf ein Ziel ausgerichtet ist

– wenn es Ihnen „entgegenkommt“. Zum Beispiel wenn Sie

feststellen, dass Sie immer öfters mehr oder weniger „zufällig“ zur

richtigen Zeit am richtigen Ort die richtigen Leute treffen. Und auch,

24


Vorbereitung für einen guten Tag

wenn Sie erkennen, dass Sie scheinbar zufällig unerwartete

Unterstützung auf Ihrem Weg erhalten. Wenn Sie jedoch nicht in

„Erfolgsstimmung“ sind, beziehungsweise wenn Sie sich gedanklich

und emotional nicht vorbereitet haben und damit nicht „offen“ für ein

positives Ergebnis sind, hat das zur Folge, dass Sie in der Regel härter

arbeiten müssen, um bestimmte Dinge im Leben zu erreichen - oder

länger, um Ihre Wünsche zu verwirklichen. Wie also können Sie

prüfen, ob Sie in der richtigen Stimmung für einen guten Tag sind?

Eine einfache Variante, um dies herauszufinden,

wäre das „Stimmungsbarometer“. Stellen Sie sich

einmal vor, Sie würden heute für eine TV-Show mit

dem Titel „Ein erfolgreicher Mensch“ von einem

Kamera-Team bei Ihnen zuhause besucht und

gefilmt werden. Die Ausstrahlung dieser Produktion

wird ein Millionenpublikum erreichen. Und Sie

spielen darin die Hauptrolle! Wie würden Sie sich

vorbereiten?

Würden Sie sich hübsch anziehen, lächeln und bemühen, gut drauf zu

sein? Ja, höchstwahrscheinlich. Sie würden sich in „Erfolgsstimmung“

bringen. Jeder auf seine Art. Am Abend zuvor würden Sie sehr

wahrscheinlich Ihr Haus oder Ihre Wohnung aufräumen, vielleicht

würden Sie auch ein paar frische Blumen auf den Tisch stellen. Klar,

Sie wären ein bisschen aufgeregt. Mit Musik, Meditation, Joggen am

frühen Morgen oder Ihren ganz eigenen, bewährten Methoden

würden Sie sich solange einstimmen und vorbereiten, bis sich das

Gefühl in Ihnen einstellt, dass Sie für Ihren Auftritt bereit sind. Und

dieses gute Gefühl gibt Ihnen die Kraft und die Gelassenheit sowie die

Begeisterung und Motivation, an diesem Tag Ihr Bestes zu geben. Sie

spüren das bekannte Kribbeln im Bauch. Wenn Sie in einer solchen

Situation einen Blick auf das Stimmungsbarometer werfen, können Sie

wahrscheinlich mindestens „Gut“ ankreuzen, wenn nicht sogar „Sehr

gut“ oder „Super“. Dann sind Sie in Erfolgsstimmung.

Wenn Ihnen der Barometer-Check aber eine Stimmung im orangen

oder roten Bereich verrät, könnten Sie wahrscheinlich noch ein wenig

25


Vorbereitung für einen guten Tag

mehr Vorbereitung vertragen. Bringen sich in diesem Fall gedanklich

und emotional ganz bewusst in „Erfolgsstimmung“. Bereiten Sie sich in

jeder Situation gut auf das von Ihnen angestrebte Ergebnis vor. Dies

gilt auch für jeden neuen Tag. Wenn Sie Ihre Stimmung nicht bewusst

im „grünen Bereich“ halten, werden Sie es schwerer haben, einen

guten „Auftritt hinzulegen“, beziehungsweise einen guten Tag zu

erleben. Machen Sie sich deshalb jetzt gleich einmal selbst einige

Gedanken zum Thema Erfolgsstimmung mit der folgenden Übung.

ÜBUNG

Erfolgsstimmung

Denken Sie an einen bevorstehenden Tag. Wie bringen Sie

sich in Erfolgsstimmung? Wie könnten Sie sich dabei konkret

vorbereiten, um sich gelassen, gewappnet – schlicht „bereit“

zu fühlen? Berücksichtigen Sie dabei nicht nur vorbereitende

Handlungen wie Entspannungs- oder Visualisierungsübungen

oder das Vorbereiten von Utensilien sondern auch Ihre

Gedanken an die Situation und Ihren Umgang mit beteiligten

Mitmenschen.

Notieren Sie hier Ihre Antwort:

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

…………………………………………………………..

26


Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Leider sind Sie bereits am Ende dieser Leseprobe angelangt. Wenn

Ihnen das Buch bisher gefällt, können Sie das vollständige, 180 Seiten

starke eBook Ich wünsche Dir einen guten Tag direkt über unseren

Webshop bestellen:

www.123erfolg.ch/shop

Weitere Magazine dieses Users