Zwergenküche – Jetzt kochen wir!

bwar1108

Rezeptideen

Zwergenküche

Jetzt kochen

wir!


Kürbiscremesuppe

Zutaten:

700 g Hokkaidokürbis (ungeputzt ca. 900 g), 2

Zwiebeln, 40 g Butter, 2 EL heller Aceto balsamico,

1 l Gemüsebrühe, 200 g Sahne, Salz, Pfeffer, 1-3

TL Honig, frisch geriebene Muskatnuss

Schritt 1

Den Kürbis waschen und putzen. Unschöne Hautstellen wegschneiden, Kürbis

entkernen und würfeln. Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Butter in einem

Topf schmelzen. Zwiebeln und Kürbis darin anbraten, bis der Kürbis ganz leicht

gebräunt ist. Mit dem Aceto balsamico ablöschen und die Brühe aufgießen.

Aufkochen und 10-15 Min. leise kochen, bis der Kürbis weich ist.

Schritt 2

Die Sahne hinzufügen und die Suppe mit dem Pürierstab glatt pürieren. Mit Salz,

Pfeffer, Honig und einer Prise Muskatnuss abschmeckenppe


Tomatencremesuppe

Zutaten:

100 g Zwiebeln, 300 g Tomaten, 1 kleiner

Zucchino (100 g), 1 EL Olivenöl, 200 ml

Gemüsebrühe, 50 g Frischkäse (5 % Fett), 5

Zweige Basilikum, Jodsalz, Pfeffer, 1 TL mildes

Currypulver

Schritt 1

Die Zwiebeln abziehen und hacken. Die Tomaten waschen, die

Stielansätze entfernen und in Würfel schneiden. Den Zucchino waschen,

putzen und in kleine Würfel schneiden.

Schritt 2

Das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die Tomatenwürfel

einrühren und mit Brühe ablöschen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 5 Min.

köcheln lassen. Die Suppe mit dem Frischkäse im Mixer oder mit dem

Zauberstab pürieren.

Schritt 3

Die Zucchiniwürfel bei schwacher Hitze ca. 10 Min. in der Suppe garen,

aber nicht kochen lassen. Das Basilikum fein schneiden. Die Suppe kräftig

mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und mit dem Basilikum bestreuen.


Spaghetti Bolognese

Zutaten :

1 Bund Suppengrün, 2-3 Möhren, 4 Zwiebeln, 2

Knoblauchzehen, 4 EL Olivenöl, 1 TL Zucker, 400 g

gemischtes Hackfleisch, 2-3 EL Tomatenmark, 225

ml Gemüsebrühe, 2 kleine Dosen stückige Tomaten

(à 400 g), 1 TL getrockneter Oregano, Salz, Pfeffer,

400 g Spaghetti, 4 Stängel Basilikum, Parmesan

zum Servieren (nach Belieben)

Schritt 1

Das Suppengrün putzen und waschen bzw. schälen und fein würfeln.

Möhren, Zwiebeln und Knoblauch schälen und würfeln. Das Öl in einem

großen Topf erhitzen, zuerst Zwiebeln und Knoblauch, dann das

vorbereitete Gemüse darin unter Rühren anbraten. Mit dem Zucker

bestreuen und etwas karamellisieren lassen.

Schritt 2

Das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren kräftig anbraten, bis es

krümelig ist. Das Tomatenmark unterrühren. Mit 100 ml Brühe ablöschen

und ca. 10 Min. schmoren. Danach die Dosentomaten und die übrige

Brühe unterrühren. Mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen und alles ca. 50

Min. schmoren lassen, dabei sollte die Flüssigkeit etwas einkochen.

Schritt 3

Rechtzeitig vor dem Ende der Garzeit die Spaghetti nach

Packungsanweisung in Salzwasser bissfest garen. Das Basilikum waschen,

trocken tupfen und die Blätter abzupfen. Die Spaghetti in ein Sieb

abgießen, abtropfen lassen, auf Teller verteilen und mit der Bolognese

servieren. Mit Basilikum garnieren und nach Belieben mit etwas Parmesan

bestreuen.


Frikadellenspinnen

Zutaten

500 g gemischtes Hackfleisch, 1 Ei (Kl. M), 50

g Paniermehl,1 El edelsüßes Paprikapulver,

Salz, Pfeffer, 3 El Öl, 3 bunte Paprikaschoten, 1

kleine Tube Mayonnaise, 24 grüne

Pfefferkörner

Schritt 1.

Hackfleisch, Ei, Paniermehl, Paprikapulver, Salz und Pfeffer sehr gut

miteinander vermischen. Aus der Masse insgesamt 12 Frikadellen formen.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die Frikadellen je Seite ca. 4-6 Minuten

braten.

Schritt 2.

Paprika waschen, halbieren und entkernen. In ca. 4 cm lange Streifen

schneiden. Für die "Beine" mit einem Holzstäbchen seitlich rundherum 8

kleine Löcher in die Frikadelle vorbohren, in jedes Loch 1 Paprikastreifen

stecken. Für die "Augen" 2 Tupfer Mayonnaise aufspritzen und je 1 grünes

Pfefferkorn darauf setzen.


Zutaten

500 g Mehl,40 g Hefe, 250 ml Milch, 50 g Butter,

50 g Zucker

1 Ei(er)

1 Prise Salz

1/2 Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb davon

n. B. Rosinen

Portionen

Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal

/ Kalorien p. P.: ca. 750 kcal

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Das Mehl in eine Schüssel sieben

und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen

und in die Mulde zusammen mit etwas Mehl und Zucker zu einem Vorteig

verrühren. Zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

Die Butter zerlassen und mit dem restlichen Zucker, dem Ei, dem Salz,

der Zitronenschale, dem Vorteig und dem gesamten Mehl zu einem

glatten Teig schlagen, bis er Blasen wirft und sich von der Schüssel löst.

Den Hefeteig nochmals 20 Minuten gehen lassen.

Den Teig in 4 gleich große Stücke teilen und Rollen formen. Jeweils ein

Stück Teig für die Arme beiseitelegen. Aus den Rollen die Figuren formen

und die Arme darüber legen. Die Martinsmänner können dann noch mit

Eigelb bestrichen werden und mit den Rosinen bekommen sie noch ein

Gesicht.

Ich habe die Männer dann nochmal 20 Minuten auf dem Blech ruhen

lassen. Die Martinsmänner auf der zweiten Schiene von unten bei 150°C

20 - 25 Minuten backen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine