Programmflyer (pdf) - Universitätsklinikum Regensburg

uniklinikum.regensburg.de

Programmflyer (pdf) - Universitätsklinikum Regensburg

Vorwort

Anreise - Tagungsort

Universitätsklinikum

Regensburg

R

Organisatorische Hinweise

Sehr geehrte

Damen und Herren,

ich freue mich sehr, dass sich

der Internationale Wundkongress

D-A-CH-EE zwischenzeitlich zu

einer festen Institution entwickelt

hat und wir in diesem Jahr nun

bereits zum vierten Mal internationale

Gäste begrüßen dürfen,

die zum Thema Wundheilung und

-behandlung ihre Erfahrungen und

Kenntnisse einbringen.

Die chirurgische Abteilung des

Universitätsklinikums Regensburg

stellt die Frage, ob die Wundbehandlung das gleiche Schicksal teilt

wie der Turmbau zu Babel. Der Vergleich und das Streben nach

göttlicher Weisheit wird der Medizin im Volksmund ja gerne

nachgesagt.

Trotzdem hoffe ich, dass das Schicksal der sprachlichen Verwirrung

sich auf den Turmbau zu Babel beschränkt und die Kommunikation

sowohl im Laufe des Kongresses als auch die von Ihnen zu

erforschende Sprache der Wunden verständlich und gerade nicht

verwirrend ist.

Die Wundbehandlung ist für die Chirurgie ein Querschnittsthema,

das für alle behandelnden Ärzte gleichermaßen von Bedeutung ist.

Deshalb bin ich mir sicher, dass das Interesse und der fachliche

Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer anregend und eine

Bereicherung für alle Beteiligten ist.

Bei der chirurgischen Abteilung des Universitätsklinikums Regensburg,

die Initiator und Veranstalter des D-A-CH-EE Kongresses ist,

möchte ich mich herzlich bedanken. Das Universitätsklinikum ist

der Stadt Regensburg ein verlässlicher und wichtiger Partner und

verhilft unserer Stadt um ein weiteres Mal zu grenzüberschreitenden

Aktivitäten und anspruchsvollen Begegnungen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen erfolgreichen Kongress

mit lehrreichen Erkenntnissen und einen schönen Aufenthalt in der

Stadt Regensburg.

Herzlichst

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Hauptbahnhof Regensburg, vom Bustreff in der Albertstraße

mit der Linie 6 (Klinikum)

ca. 10 Minuten bis zur Endhaltestelle Klinikum.

Mit dem PKW:

Mit dem PKW über die A 3 Nürnberg - Passau oder

über die A 93 München - Weiden

Ausfahrt 100a Regensburg Universität

Richtung Regensburg Klinikum

Anfahrtsskizze

A3

von

Nürnberg

kommend

A93

von

München

kommend

A93

von

Weiden

kommend

Bustreff (Linie 6 Klinikum)

Hauptbahnhof

Tagungsort:

Hörsaal im Bauteil A2 (Eingang West)

des Universitätsklinikums Regensburg

Franz-Josef-Strauß-Allee 11

93053 Regensburg

Ausfahrt

Regensburg

Universität

A3

von

Passau

kommend

Die Sprache

derWunde

Hat die Wundbehandlung

das gleiche Schicksal

wie der Turmbau

zu Babel

?

4. Internationaler

Wundkongress

D-A-CH-EE

22./23. Nov. 2013

Veranstalter:

Universitätsklinikum Regensburg

Prof. Dr. Hans J. Schlitt

Klinik und Poliklinik für Chirurgie

D-A-CH-EE

Verein der Freunde und Förderer der Pflege

am Universitätsklinikum Regensburg e.V.

Die Bezahlung erfolgt an der Tageskasse

und gilt für beide Tage.

Teilnahmegebühr: 50,00 Euro

Mitglieder des VFFP e.V.: 30,00 Euro

(bitte bei Anmeldung angeben und

Mitgliedsausweis vor Ort zeigen)

Anmeldefrist: 8. November 2013

Teilnehmerzahl ist auf 300 begrenzt.

Information und Anmeldung:

Thomas Bonkowski,

Thomas Wiesbeck

Telefon: +49 (0)941-944-6933 /-4478

Telefax: +49 (0)941-944-6952

E-Mail: Thomas.Bonkowski@ukr.de

Zimmerreservierungen:

Tourist Information im Alten Rathaus

93047 Regensburg

Telefon: +49 (0)941-507-4410

E-Mail: tourismus@regensburg.de

Joachim Wolbergs

Bürgermeister der Stadt Regensburg

Schirmherr des Kongresses

Wir danken der Firma Smith & Nephew für die

finanzielle Unterstützung bei der Durchführung

der Veranstaltung.


Die Sprache

Hat die Wundbehandlung das gleiche Schicksal wie der Turmbau zu Babel ?

derWunde Referentenverzeichnis

Programm Fr., 22.11.2013

Programm Sa., 23.11.2013

Hinweise

Tatjana Barski, Gesundheits- und Krankenpflegerin, zert. Wundexpertin nach ICW

Universitätsklinikum Regensburg

KD Dr. Thomas Böni, Leiter Technische Orthopädie

Uniklinik Balgrist, Zürich

Thomas Bonkowski, Pflegerische Leitung Klinik und Poliklinik für Chirurgie,

zert. Wundexperte nach ICW, Universitätsklinikum Regensburg

Jana Dimitrenko, Gesundheits- und Krankenpflegerin, zert. Wundexpertin nach ICW

Universitätsklinikum Regensburg

Dr. Jürgen Dolderer, Zentrum für Plastische und Ästhetische Hand- und

Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Regensburg

Sabrina Gaiser-Franzosi, Wundmitte Stuttgart und Wundmitte Akademie,

Stuttgart

Dr. Sebastian Gehmert, Zentrum für Plastische und Ästhetische Hand- und

Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Regensburg

Prof. Dr. Ernst Michael Jung, Leitung des Ultraschallzentrums,

Institut für Röntgendiagnostik, Universitätsklinikum Regensburg

PD Dr. Piotr Kasprzak, Leitung Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie

Universitätsklinikum Regensburg

Prof. Dr. Marek Kawecki, Verbrennungszentrum Siemianowice

Sląskie, Polen

Thomas U. Keller, Diplomierter Mikrobiologe und Biochemiker

Solothurn, Schweiz

Dr. Lorenz Larcher, Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Salzburg

Prof. Dr. Martina Müller-Schilling, Direktorin Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Universitätsklinikum Regensburg

Georg Niederalt, Pflegerische Leitung Intensivstation, zert. Wundexperte nach ICW

Universitätsklinikum Regensburg

Brigitte Nink-Grebe, Geschäftsführerin DGfW

Gießen

Wadim Panow, Gesundheits- und Krankenpfleger, Klinik und Poliklinik für Chirurgie,

zert. Wundexperte nach ICW, Universitätsklinikum Regensburg

Prof. Dr. Lukas Prantl, Leitung Zentrum für Plastische und Ästhetische Hand- und

Wiederherstellungschirurgie, Universitätsklinikum Regensburg

Julija Sariga, Gesundheits- und Krankenpflegerin, zert. Wundexpertin nach ICW

Universitätsklinikum Regensburg

Prof. Dr. Hans J. Schlitt, Direktor Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Universitätsklinikum Regensburg

Dr. Stephan Schreml, Klinik und Poliklinik für Dermatologie

Universitätsklinikum Regensburg

Prof. Dr. Hartmut Schröder, Professur für Sprachgebrauch und Therapeutische

Kommunikation, Fakultät für Kulturwissenschaften,

Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)

Frank Schümmelfeder, MScN, Pflegewissenschaftler für klinische Pflegeforschung,

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des DNQP für Expertenstandard Pflege von Menschen mit

chronischen Wunden, Hamburg

Dr. Przemyslaw Slowik, Klinik und Poliklinik für Chirurgie

Universitätsklinikum Regensburg

16:30

17:00

17:15

17:45

18:15

18:45

19:15

19:45

20:15

Begrüßung: J. Wolbergs, H. J. Schlitt, Th. Bonkowski

Moderation: P. Slowik, J. Dimitrenko, I. Verheyen-Cronau

Die Sprache der Musik und des Tanzes:

Mit Schwung in den Kongress

Tanzschule Ritmo

Die Sprache des therapeutischen Teams:

Was kommt beim Patienten an?

H. Schröder

Die Sprache der Historie:

Die Terminologie der Wunde im Lauf der Geschichte

Th. Böni

Pause

Moderation: Th. Böni, J. Sariga, T. Barski

Die Sprache der Profession:

Vorstellung der S3-Leitlinie - Lokaltherapie chronischer

Wunden

B. Nink-Grebe

Podiumsdiskussion über S3-Leitlinie

Moderation: G. Niederalt

B. Nink-Grebe, I. Verheyen-Cronau, F. Schümmelfeder,

L. Prantl, P. Kasprzak

Die Sprache des Praktikers:

Wunde an Verband - bitte lass' mich heilen

Th. Bonkowski

Ende

08:30

08:45

09:15

09:45

10:30

10:50

11:30

12:15

13:15

13:45

Begrüßung L. Prantl

Moderation: M. Müller-Schilling, B. Nink-Grebe, G. Niederalt

Die Sprache der Mikroben:

Wie können wir Escheria Coli & Co verstehen?

Th. U. Keller

Die Sprache der Gefäße:

Wenn es auf der Blutautobahn zum Stau kommt

P. Kasprzak

Die Sprache des Skalpells:

Wenn der Chirurg sein Handwerk lebt

Geplant: Live-Schaltung in den OP - Gewebetransplantation

L. Larcher

Die Sprache der Diagnostik I:

Zwei-dimensionale pH-Wert-Messung in akuten und

chronischen Wunden mittels planarer Sensoren

S. Schreml

Die Sprache der Diagnostik II:

Hochauflösende Ultraschalldiagnostik von Kapillaren - eine

neue Dimension

Geplant: Live-Demonstration

E. M. Jung

Die Sprache der Forschung:

PO² Landkarte in der Wunde

Geplante Live-Schaltung ins Tierlabor

(S. Gehmert, L. Prantl)

Pause

Moderation: J. Dolderer, W. Panow, L. Prantl

Die Sprache des Exsudates:

Was die Körpersäfte uns mitteilen wollen

S. Gaiser-Franzosi

Die Sprache der Verbrennung:

Wenn die Hitze zum Zelltod führt

M. Kawecki

Bayerische Landesärztekammer:

3 / 8 Punkte für jeweils einen Tag

11 Fortbildungspunkte für beide Tage

Rezertifizierungspunkte der ICW:

3 / 6 Punkte für jeweils einen Tag

9 Punkte für beide Tage

4 / 6 Punkte für

jeweils einen Tag

10 Punkte für beide Tage

3 Fortbildungspunkte

pro Tag

6 Fortbildungspunkte

für beide Tage

Ida Verheyen-Cronau, Leitung der Anerkennungs- und Zertifizierstelle als Vertreterin der

ICW e.V., Lünen

Bernd von Hallern, Wundmanagement + ZNA

Elbe Klinikum Stade

Joachim Wolbergs, Bürgermeister der Stadt Regensburg, Schirmherr des Kongresses

14:15

Die Sprache der Pädagogen:

Was Wundhänschen nicht lernt, lernt Wundhans

nimmer mehr?

I. Verheyen-Cronau

14:45

Wenn Wunden sprachlos machen

B. v. Hallern

15:45

Ende Th. Bonkowski

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine