Aufrufe
vor 3 Jahren

Quantitative Analyse von Internationalen Beziehungen

Quantitative Analyse von Internationalen Beziehungen

Quantitative Analyse von Internationalen

Quantitative Analyse von Internationalen Beziehungen Universität Greifswald — Wintersemester 2011/12 — Mo 16:15h–17:45h, Rubenowstr. 2, SR 3 Arnd Plagge — Baderstr. 6/7, Raum 1.02 — arnd.plagge@uni–greifswald.de Sprechstunde: Mo 12:15h–14:00h sowie nach Vereinbarung per e-mail Letzte Änderung: 15. September 2011 Überblick Dieses Seminar richtet sich an Studierende im dritten Semester des Master-Studiums im Programm Politikwissenschaftliche Demokratiestudien“ sowie Post-Graduierte. Besonders interessant dürfte dieser Kurs für all diejenigen sein, die fundierte Kenntnisse von empirischen Me- ” thoden mit besonderer Betonung von Kausalität erwerben und hierzu selber empirisch arbeiten wollen. Der Kurs setzt kein umfangreiches Vorwissen voraus, allerdings werden Grundkenntnisse der Regressionsanalyse (OLS und Logit) sowie zu Matrixalgebra angenommen. Der erste Teil des Kurses stellt gängige Methoden vor, die in empirischen Studien zu internationalen Beziehungen immer wieder auftauchen, wie z.B. zur Schätzung von Modellen mit einer diskreten abhängigen Variable (Logit/Probit, Multinomial Logit). Der zweite Teil befasst sich mit Selektionsmodellen sowie strategischer Interaktion (Instrumentalvariablen, strategische Modelle), während Teil 3 des Kurses Methoden zur kausalen Inferenz betrachtet (Matching, Differences-in-Differences und Regression Discontinuity Designs). Weitere Themen, die wir im Laufe des Semesters behandeln werden, sind u.a. Monte-Carlo-Methoden, Interaktionsvariablen, Modellvergleich, und Verzerrung aufgrund von ausgelassenen Variablen. Dieser Kurs ist ausdrücklich kein Kurs in statistischer Theorie. Ziel ist es vielmehr, alle Teilnehmenden in die Lage zu versetzen, statistische Analysen lesen und bewerten sowie selbständig solide Datenanalysen mit verschiedenen Datentypen durchführen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, sind insgesamt fünf Übungszettel zu bearbeiten. Hierfür werden wir das Statistikprogramm R verwenden. Der Arbeitsaufwand für diesen Kurs ist sehr hoch, wer ihn allerdings erfolgreich abschließt, hat am Ende des Semesters Statistikkenntnisse im Bereich der internationalen Beziehungen, die zumindest in Deutschland ihresgleichen suchen. Themen, die aufgrund von Zeitmangel nicht behandelt werden können, auch wenn sie für die empirische Forschung zu internationalen Beziehungen durchaus relevant sind, sind u.a. Duration/Survival Models, Experimente, GIS und Spatial Interdependence, Ideal Point Estimation, Multi-Level/Hierarchical Models, Network Analysis, Rare Event Models, Resampling Methods (Bootstrap), Semi- und Non-Parametric Regression, Split Population Models, und vieles mehr. Bei Interesse an einem Selbststudium dieser Themen gebe ich gerne Literaturhinweise. Außen vor lassen wir auch die Zeitreihenanalyse und Methoden wie GMM und Bayesian Statistics. Bei besonderem Interesse an einem Thema, das gegenwärtig nicht auf dem Seminarplan erscheint, gibt es am Ende des Semesters die Möglichkeit, dieses in einer Sitzung zu behandeln. 1

Quantitative Sozialforschung - Analyse internationaler Umweltregime
Methoden zur Analyse internationaler Beziehungen - j-bellers.de
1 Methoden zur Analyse internationaler Beziehungen Jürgen ...
Quantitative Methoden bei der historischen Analyse ... - Parthey.de
Qualitative und quantitative Analyse von Interaktionsaufzeichnungen
Seminar: Wirtschaft und Umwelt in den Internationalen Beziehungen
Quantitative Analyse - KemnitzLab
Qualitative und quantitative Analyse von Nährstoffen
Qualitative und quantitative Analyse von Nährstoffen
Aschefreie Filtrierpapiere für die quantitative Analyse Technische ...
Quantitative Analyse von Mutationen der mitochondrialen DNA und ...
Analyse des quantitativen Einflusses der ... - LANUV NRW
Quantitative Analyse von Arzneistoff-Membran-Wechselwirkungen ...
Martin Fricke Quantitative Analyse zu Strukturmerkmalen und ...
Die quantitative Analyse des Galliums (III. Teil)
Quantitative Analyse der Destination „Fehmarnbelt“
Qualitative und quantitative Analyse krankheitsassoziierter MHC ...
Die Analyse der Beziehungen zwischen den tschechischen ...
Quantitative Analyse - am Institut für Anorganische Chemie - KIT
Quantitative Analyse von Membranlipiden mittels nano ... - AB Sciex
Studienarbeit Quantitative Analyse von InxGa1?x N-Inseln mittels ...
Konstruktivistische Analysen der internationalen Politik: Von den ...
Konstruktivistische Analysen der internationalen Politik: Von den ...