Große Dokumente mit LaTeX - chaos computer club cologne

w8n.koeln.ccc.de

Große Dokumente mit LaTeX - chaos computer club cologne

Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Große Dokumente mit L A TEX

Chaos Computer Club Cologne Café

Lars Weiler

‹pylon@koeln.ccc.de›

19. April 2008

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Ziel

Heutiges Ziel

Warnung!

Dieser Workshop erwartet Grundlagen in L A TEX, wie sie

beispielsweise im Chaos Computer Club Cologne Café am

19. Januar 2008 vermittelt wurden.

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Ziel

Heutiges Ziel

Warnung!

Dieser Workshop erwartet Grundlagen in L A TEX, wie sie

beispielsweise im Chaos Computer Club Cologne Café am

19. Januar 2008 vermittelt wurden.

• Strukturierung und Dateiverwaltung

• Referenzen

• Grafiken

• Tabellen

• Sourcecode

• Mathematische Formeln

• Einfache Makros

• Bibliography

• Glossar

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Ziel

Mögliche zukünftige Themen

• Präsentationen mit latex-beamer

• Standardpräsentationen zum Durchklicken

• Aufwerten durch PDF-Spielereien

• Gestaltung

• PDF-Formulare

• Einfache, ausfüllbare Formulare

• Spaß mit JavaScript

• Quiz mit Rücksendung an Webserver

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Verzeichnis- und Dateistruktur

Struktur von Verzeichnissen und Dateien

Hans Reichel, deutscher Maler (1892-1958)

„Chaos ist ein besonderer Fall von Ordnung.“

• Kapitel einzeln ablegen

• Grafiken separieren

• Nur einzelne Bereiche bearbeiten

• Schnelle Änderung der Reihenfolge

• Effizienz

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Verzeichnis- und Dateistruktur

Beispielstruktur

Aufteilung in

• Ordner

• bibliography

• chapters

• code

• images

• und Dateien im Hauptordner

• header.tex

• main.tex

• Konfigurationsdateien

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Verzeichnis- und Dateistruktur

Dateinamenbenennung

• Kapitel: Kurzer Name des Kapitels

• Grafiken: Kapitel und kurze Beschreibung

• Eventuell weitere Unterordner erstellen

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Verzeichnis- und Dateistruktur

Einbindung von Dateien

• Einbindung weiterer Dateien über die Befehle:

• \include{Datei} fügt die Datei auf einer neuen Seite ein

• \input{Datei} fährt ohne Seitenumbruch fort

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispieldatei main.tex I

1 \ input { header }

2

3 \ begin { document }

4 \ f r o n t m a t t e r

5

6 \ include { c h a p t e r s / t i t l e p a g e }

7

8 \ t a b l e o f c o n t e n t s

9 \ l i s t o f f i g u r e s

10 \ l i s t o f t a b l e s

11 \ l s t l i s t o f l i s t i n g s

12

13 \ p r i n t g l o s s a r y [ t i t l e ={ G l o s s a r } ]

14


Beispieldatei main.tex II

15 \ include { c h a p t e r s / v o r w o r t }

16

17 \ mainmatter

18

19 \ include { c h a p t e r s / e i n l e i t u n g }

20 \ include { c h a p t e r s / g r u n d l a g e n }

21 \ include { c h a p t e r s / n o k i a 770}

22 \ include { c h a p t e r s / l o e s u n g s a n s a e t z e }

23 \ include { c h a p t e r s / d e s i g n }

24 \ include { c h a p t e r s / i m p l e m e n t i e r u n g }

25 \ include { c h a p t e r s / t e s t }

26 \ include { c h a p t e r s / d i s k u s s i o n }

27 \ include { c h a p t e r s / zusammenfassung }

28

29 \ nocite {∗}


Beispieldatei main.tex III

30 \ b i b l i o g r a p h y s t y l e { n a t d i n }

31 \ bibliography { b i b l i o g r a p h y / b i b l i o g r a p h y }{}

32

33 \ appendix

34 \ include { c h a p t e r s / a ppendix }

35

36 \ backmatter

37

38 \end{ document }


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Referenzen

Sprungmarken setzen und referenzieren

• Sprungmarken werden mit \label{} gesetzt

• Mit \ref{} wird eine Referenz auf die Sektion eingefügt

• Mit \pageref{} wird eine Referenz auf die Seitennummer

eingefügt

• Eleganter: \autoref{} aus dem hyperref -Paket fügt Titel zur

Sprungmarke ein

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiele zu Sprungmarken

1 \ section { E i n l e i t u n g }\ l a b e l { s e c : e i n l e i t u n g }

2

3 Text z u r E i n l e i t u n g .

4

5 \ section { Zusammenfassung }\ l a b e l { s e c :

zusammenfassung }

6

7 Wie i n A b s c h n i t t \ r e f { s e c : e i n l e i t u n g } auf S e i t e

\ pageref { s e c : e i n l e i t u n g } zu

8 l e s e n war .

9

10 \ a u t o r e f { s e c : zusammenfassung } i s t e i n e

Zusammenfassung des Dokuments .


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Referenzen

Benennung von Labels

• Generell kann Freitext verwendet werden

• Besser ist eine Trennung mit kurzer Beschreibung des Ziels

• chap: für Kapitel

• sec: für Abschnitte

• img: oder fig: für Bilder und Abbildungen

• tab: für Tabellen

• eqn: für Formeln

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Referenzen

Links wie in HTML mit hyperref

• Verwendet wird das hyperref -Paket

• Bietet insbesondere die Befehle \url{URI} und

\href{URI}{Beschreibung}

• hyperref bietet noch mehr für die Erstellung von PDFs (mehr

dazu auf Folie 45)

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Grafiken

Einfach nur eine Grafik einbinden

• Über das graphicx-Paket mit dem Befehl

\includegraphics[width|height|angle|scale]{Grafikdatei}

• Die Angabe der Grafikdatei erfolgt ohne Dateiendung

• Bei Verwendung von pdflatex können die Formate jpg , png

und pdf gelesen werden

Grafik für das C5 einbinden

\includegraphics[width=3cm,angle=10]{../C5-Logo-bohnen-1024}

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Grafiken

In einen Float versetzen

• In der Regel werden Bilder in ein Float-Objekt gelegt

• L A TEX kann die Grafik dahin verschieben, wo sie am besten

passt

• Über ein Label wird im Text das Bild referenziert

• Eine Bildunterschrift ist möglich

• Aufnahme in die Liste der Grafiken (\listoffigures)

• Verwendung der figure-Umgebung

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel: figure-Umgebung

1 \ begin { f i g u r e } [ ! bh ]

2 \ c e n t e r i n g

3 \ i n c l u d e g r a p h i c s [ width =0.5\ t e x t w i d t h ] { . . / C5−Logo−bohnen

−1024}

4 \ c a p t i o n [ C5−Logo ] { Das Logo des Chaos Computer Club Cologne

Caf \ ’ e (C5) }

5 \ l a b e l {img : c5−l o g o }

6 \end{ f i g u r e }

Abbildung: Das Logo des Chaos Computer Club Cologne Café (C5)


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Grafiken

Beeinflussung der Position

Die Position des Float kann minimal durch Argumente beeinflusst

werden

Wert Beschreibung Eselsbrücke

h Versuche den Float an diese Stelle zu here

platzieren

t Oben auf der Seite top

b Unten auf der Seite bottom

p Auf eine neue Seite page

! Übergehe „interne Parameter“ und erzwinge

das Setzen

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Tabellen

tabular-Umgebung

• Tabellen in L A TEX sind nicht einfach und sehen „wild“ aus

• Angabe der Spaltenanzahl durch die Ausrichtung beim Starten

der tabular-Umgebung

• Trennung der einzelnen Spalten durch &

• Trennung der einzelnen Zeilen durch \\

• Einfügen von horizontalen Linien durch \hline am Zeilenende

• Einfügen von vertikalen Linien durch Einfügen von | bei der

Angabe der Spaltenzahl

Besser mal ein Beispiel anschauen. . .

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel: tabular-Umgebung (bekannte Tabelle)

1 \ begin { t a b u l a r }{ l | p { 6 . 5cm } | l }

2 Wert & B e s c h r e i b u n g & E s e l s b r \" ucke \\ \ h l i n e

3 h & Versuche den F l o a t an d i e s e S t e l l e zu p l a t z i e r e n & \emph

{ h e r e } \\

4 t & Oben a u f d e r S e i t e & \emph{ top } \\

5 b & Unten a u f d e r S e i t e & \emph{ bottom } \\

6 p & Auf e i n e neue S e i t e & \emph{ page } \\

7 ! & \" Ubergehe ‘ ‘ i n t e r n e Parameter ’ ’ und e r z w i n g e das S e t z e n

& \\

8 \end{ t a b u l a r }

Wert Beschreibung Eselsbrücke

h Versuche den Float an diese Stelle zu here

platzieren

t Oben auf der Seite top

b Unten auf der Seite bottom

p Auf eine neue Seite page

! Übergehe „interne Parameter“ und erzwinge

das Setzen


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Tabellen

Spezialitäten

• Ausrichtung in den Zellen

• l: Links (left)

• c: Mittig (center)

• r: Rechts (right)

• p{Breite}: Automatischer Umbruch nach maximaler Breite

(paragraph)

• Fettgedruckte Header müssen einzeln mit \textbf angegeben

werden

• Mehrere Zellen überspannen mit

\multicolumn{Anzahl}{Inhalt}

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Tabellen

Als Float

• Durch Verwendung der table-Umgebung

• Anwendung wie bei der figure-Umgebung

• Ebenso gleiche Vorteile wie Tabellenunterschrift,

Referenzierung und Aufnahme in der Liste der Tabellen

\listoftables

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel: table-Umgebung

1 \ begin { t a b l e } [ ! bh ]

2 \ c e n t e r i n g

3 \ begin { t a b u l a r }{ r | l }

4 Deutsch & E n g l i s c h \\ \ h l i n e

5 Haus & house \\

6 Hund & dog \\

7 \end{ t a b u l a r }

8 \ c a p t i o n [ B e i s p i e l t a b e l l e ] { B e i s p i e l z u r Verwendung d e r \ term {

t a b l e }−Umgebung}

9 \ l a b e l { t b l : b e i s p i e l }

10 \end{ t a b l e }

Deutsch Englisch

Haus house

Hund dog

Tabelle: Beispiel zur Verwendung der table-Umgebung


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Tabellen

Weitere Tabellenumgebungen

• colortbl: Farbig hinterlegte Zellen

• tabularx: Tabellen über eine vorgegebene Breite mit sich

anpassenden Spaltenbreiten

• tabulary: Tabellen über eine vorgegebene Breite mit gleichen

Spaltenbreiten

• longtable: Tabellen über mehrere Seiten (mit wiederholenden

Spaltenköpfen)

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Sourcecode

Text verbatim ausgeben

• Einzelne Wörter oder kurze Abschnitte können mit

\verb|Inhalt| gesetzt werden

• Es werden keine geschweiften Klammern ({}) verwendet,

sondern ein frei wählbares Zeichen, das die Grenzen markiert

• Mehrere Zeilen werden in die verbatim-Umgebung gesetzt

• \begin{verbatim} und \end{verbatim} markieren Beginn

und Ende

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Sourcecode

Als Float z.B. mit dem listings-Paket

• Das listings-Paket kann Source-Code in einem Float darstellen

• Features wie z.B. Syntax-Hervorhebung, Zeilennummerierung,

Box drumherum zeichnen

• Mit \lstlistoflistings kann ein Inhaltsverzeichnis der

listings erstellt werden

• Bietet noch einige Features mehr, die in der Dokumentation

beschrieben sind

• Nachteil: Kann keine 2-Byte-Character (z.B. Umlaute in

UTF-8 – aber mit etwas Trickserei lassen sich zumindest alle in

L A TEX bekannten Zeichen darstellen)

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Mathematische Formeln

Einfügen

Kurzer mathematischer Text mittels $$

$E=m \cdot c^2$ → E = m · c 2

Ganze Formeln besser mit der equation-Umgebung

\begin{equation}

f_0=\frac{1}{2\cdot\pi\cdot\sqrt{L\cdot C}}\qquad

Q=\frac{f_0}{B}=\frac{R_p}{X_L}=\frac{X_L}{R_S}

\end{equation}

f 0 =

1

2 · π · √L

· C

Q = f 0

B = R p

X L

= X L

R S

(1)

Zur Verwendung der Formelzeichen am besten in der weiterführenden Dokumentation

nachschlagen (platzt sonst diesen Workshop)

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Mathematische Formeln

Freude für Mathematiker

• Erstellung von Lemmas, Definitionen und Axiomen durch

\newtheorem{Name}[Zähler]{Text}[Sektion]

• Das Kommando ist viel zu komplex! Aber es gibt Pakete mit

einfacher anzuwendenden Makros

• Z.B. auch eine proof -Umgebung. . .

Bis heute stimmt es in unserer Newtonschen Welt. . .

E = m · c 2

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Einfache Makros

Einfacher newcommand-Befehl

Mit \newcommand{\Name}{Definition} kann ein simples Makro

erstellt werden

Einfaches Makro

\newcommand{\CCCCC}{Chaos Computer Club Cologne Café}

\CCCCC → Chaos Computer Club Cologne Café

Nur Buchstaben

Das Kommando darf nur aus Buchstaben bestehen!

\C5 geht also nicht

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Einfache Makros

newcommand-Befehl mit Argument

Mit \newcommand{\Name}[Nummer]{Definition} kann ein

Makro mit Argumenten erstellt werden

Makro mit Argument

\newcommand{\shutdown}[1]{Noch #1s bis zum

Shutdown...}

\shutdown{3}\\

\shutdown{2}\\

\shutdown{1}\\

Noch 3s bis zum Shutdown. . .

Noch 2s bis zum Shutdown. . .

Noch 1s bis zum Shutdown. . .

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Einfache Makros

Befehl mit renewcommand neu definieren

Befehle – und damit auch alle L A TEX-Einstellungen – können mit

\renewcommand{\Name}[Nummer]{Definition} neu definiert

werden

Befehle neu definieren

\renewcommand{\CCCCC}{Caribbean Community Climate

Change Centre}

\CCCCC → Caribbean Community Climate Change Centre

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Einfache Makros

Environments erstellen

• Es können auch eigene Environments erstellt werden

• Syntax ähnlich wie bei newcommand

• \newenvironment{Name}[Nummer]{vorab}{dahinter}

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

BibTEX und natbib

Bibliography erstellen

• Zweck: Referenzen auf Publikationen erstellen

(Literaturangaben)

• In einer Datenbank (Plaintext-BibTEX-Format) werden die

nötigen Informationen zur Publikation gespeichert

• Im Text kann mit dem \cite{Schlüssel}-Befehl auf den

Eintrag referenziert werden

• Eine Liste der Referenzen kann erstellt und mit

\bibliography{BibTeX-Datei} eingebunden werden

• Die Ausgabe erfolgt dabei abhängig von verwendeten Paketen

und deren Konfiguration

• Beispielsweise kann mit dem natbib-Paket eine DIN-gerechte

Ausgabe erreicht werden

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

BibTEX und natbib

Bibliothek erstellen

• Die Bibliothek am besten mit einem Tool erstellen

• z.B. kbibtex

• Kann aber auch von Hand geschehen

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel für einen BibTEX-Eintrag

1 @ I n P r o c e e d i n g s { MagicMap ,

2 t i t l e = "MagicMap – K o o p e r a t i v e P o s i t i o n s b e s t i m m u n g ü b e r

WLAN" ,

3 b o o k t i t l e = " P r o c e e d i n g s o f t h e Chaos Communication C o n g r e s s

21C3" ,

4 s e r i e s = " P r o c e e d i n g s o f t h e Chaos Communication C o n g r e s s " ,

5 a u t h o r = " P e t e r I b a c h and Tobias Hübner and Martin

S c h w e i g e r t " ,

6 h o w p u b l i s h e d = " C r e a t i v e Commons Namensnennung−

N i c h t K o m m e r z i e l l −K e i n e B e a r b e i t u n g 2 . 0 D e u t s c h l a n d L i z e n z

" ,

7 p u b l i s h e r = " Chaos Computer Club / Art d ’ Ameublement " ,

8 o r g a n i z a t i o n = " Chaos Computer Club " ,

9 a d d r e s s = " B e r l i n / B i e l e f e l d " ,

10 pages = "8" ,

11 e d i t i o n = "21C3" ,

12 month = "12" ,

13 y e a r = "2004" ,

14 i s b n = "3−934636−02−0",

15 u r l = " h t t p : / /www. ccc . de / c o n g r e s s /2004/ f a h r p l a n / f i l e s /48−ad−

hoc−c o l l a b o r a t i o n −paper . pdf "

16 }


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

BibTEX und natbib

Beispiel zum Zitieren

Im Text kann nun mit \cite{MagicMap} auf den Eintrag

referenziert werden

Auf einen Eintrag referenzieren

[...] Nach \cite{MagicMap} besteht folgender

Zusammenhang: [...]

Nach Ibach u. a. (2004) besteht folgender Zusammenhang:

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

BibTEX und natbib

natbib einstellen

• natbib macht unkonfiguriert leider US-Zitierstil

• Für Stil nach DIN 1505 („Regeln für die

Formalkatalogisierung“) muss eine Konfigurationsdatei

natbib.cfg erstellt werden

• Diese liegt im selben Ordner wie die .tex -Datei

• Im Dokument wird dieser Style mit

\bibliographystyle{natdin} aktiviert

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel für natbib.cfg

1 % NATBIB . CFG i n Verbindung mit n a t b i b . s t y

2 % Lorenzen , 2006−01−02

3 % d i e s e K o n f i g u r a t i o n s d a t e i w i r d z u l e t z t e i n g e l e s e n und

4 % enth " a l t d i e l o k a l gew" u n s c h t e n E i n s t e l l u n g e n f " ur den

5 % B i b l i o g r a p h i e −− und Z i t i e r s t i l

6

7 \newcommand{\ b i b s t y l e @ n a t d i n }%

8 {\ b i b p u n c t { ( } { ) } { ; } { a }{}{ ,~}

9 \ gdef \ NAT@biblabelnum##1{\t e x t b f {##1}\\}}

10 %% nach d i e s e r D e f i n i t i o n w i r d das l a b e l ( d i n a t l a b e l ) f e t t

g e s c h r i e b e n , dann Z e i l e n u m b r u c h ;

11 %% d a r u n t e r d e r b i b l i o g r a p h i s c h e B e l e g

12

13

14 \ b i b s t y l e @ n a t d i n

15

16 %% Einzug d e r B e l e g e nach d e r Einordnungsmarke

17 \ s e t l e n g t h {\ bibhang }{7mm}


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Glossar

Erstellung von Glossare

• Beschreibung eines Begriffs

• Nützlich (und aktuell) ist das glossaries-Paket

• Einfügen von Verweisen aus dem Text auf den Glossareintrag

• Akronymverzeichnis

• Erstellung eines Index

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel: Glossareintrag

1 \ n e w g l o s s a r y e n t r y { s n r }{name=SNR,

2 d e s c r i p t i o n ={\ t e x t i t { S i g n a l −to−Noise R a t i o } ;

3 Maß f ü r d i e Q u a l i t ät e i n e s aus e i n e r

4 Q u e l l e stammenden N u t z s i g n a l s , das von einem

5 R a u s c h s i g n a l ü b e r l a g e r t i s t } ,

6 t e x t=SNR,

7 f i r s t =S i g n a l −to−Noise R a t i o (SNR)

8 }


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Glossar

Einbindung von glossaries

• Dem Paket kann bei der Einbindung eine Reihe von Optionen

zur Darstellung übergeben werden

• Mittels \makeglossaries wird angewiesen, ein Glossar zu

erstellen

• Über \input{Glossardatei} wird die Glossardatei

übernommen

• Die Ausgabe erfolgt über

\printglossary[title={Glossar}]

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Glossar

Referenzierung auf die Glossareinträge im Text

• Über \gls{Glossarschlüssel} wird auf das Glossar

zugegriffen

• Je nach Konfiguration erfolgt die Ausgabe unterschiedlich,

bspw. die volle Ausschreibung eines Akronyms beim ersten

Aufruf im Text

• Es gibt ein paar weitere Kommandos, z.B. für Großschreibung,

volle Ausschreibung, Pluralformen etc.

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Beispieldatei für die Konfiguration eines großen Dokuments

header.tex -Beispiel

Zum Abschluss ein Durchgang durch meine header.tex mit allen

eingebundenen Paketen und Einstellungen

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Beispiel in voller Länge: header.tex I

1 \ documentclass [ pdftex , a4 paper , twoside ,

h e a d s e p l i n e , mpexclude , 1 1 pt , DIV 12 ,BCOR10mm,

f i n a l ] { s c r b o o k }

2 %\ d o c u m e n t c l a s s [ p dftex , a4 paper , twoside ,

h e a d s e p l i n e , mpexclude , 1 1 pt , DIV 12 ,BCOR10mm,

d r a f t ] { s c r b o o k }

3 \usepackage [ ngerman ] { b a b e l }

4 \usepackage{ ucs }

5 \usepackage [ u t f 8x ] { i n p u t e n c }

6 \ P r e r e n d e r U n i c o d e {äöüÄÖÜß–. . . } % UTF−8−Umlaute

i n Ü b e r s c h r i f t e n – zumindest w i r d k o r r e k t e

Font−Table dadurch g e l a d e n

7 \usepackage [ p d f t e x ] { g r a p h i c x }

8 \usepackage [ svgnames ] { x c o l o r }


Beispiel in voller Länge: header.tex II

9 \usepackage [ s q u a r e ] { n a t b i b } % muss vor h y p e r r e f

g e l a d e n werden

10 \usepackage{ h y p e r r e f }

11 \usepackage [T1 ] { f o n t e n c }

12 \usepackage{ amsfonts }

13 \usepackage{ l i s t i n g s }

14 \usepackage [ s t y l e= a l t l i s t ] { g l o s s a r i e s }

15 \usepackage{ c o l o r t b l }

16 %\ usepackage [ o n e h a l f s p a c i n g ] { s e t s p a c e }

17

18 % E i n s t e l l u n g e n und Metadaten f ü r das PDF

19 \ h y p e r s e t u p {

20 a4 paper ,

21 bookmarksnumbered = true ,

22 c o l o r l i n k s = true , % o n l i n e


Beispiel in voller Länge: header.tex III

23 %c o l o r l i n k s = f a l s e , % p r i n t

24 %p d f b o r d e r = 0 0 0 , % p r i n t

25 p d f t i t l e = D i p l o m a r b e i t L a r s Weiler ,

26 p d f a u t h o r = L a r s Weiler ,

27 p d f s u b j e c t = L o k a l i s i e r u n g von WLAN−f ä h i g e n

Embedded Linux D e v i c e s i n e i n e r mit

IPSec geschü t z t e n Umgebung ,

28 pdfkeywords = WLAN Ortung

P o s i t i o n s b e s t i m m u n g Embedded N770 IPSec ,

29 p l a i n p a g e s = f a l s e ,

30 unicode ,

31 c i t e c o l o r = Navy ,

32 l i n k c o l o r = Navy ,

33 menucolor = black ,

34 p a g e c o l o r = darkgray ,


Beispiel in voller Länge: header.tex IV

35 u r l c o l o r = Navy

36 }

37 % Deutsche Ü b e r s e t z u n g e n f ü r \ a u t o r e f aus dem

h y p e r r e f −Paket

38 \renewcommand{\ c h a p t e r a u t o r e f n a m e }{ K a p i t e l }

39 \renewcommand{\ s e c t i o n a u t o r e f n a m e }{ A b s c h n i t t }

40 \renewcommand{\ s u b s e c t i o n a u t o r e f n a m e }{

U n t e r a b s c h n i t t }

41 \renewcommand{\ f i g u r e a u t o r e f n a m e }{ Abbildung }

42 \renewcommand{\ t a b l e a u t o r e f n a m e }{ T a b e l l e }

43 \renewcommand{\ e q u a t i o n a u t o r e f n a m e }{ G l e i c h u n g }

44

45 % Sprachen f ü r L i s t i n g s l a d e n

46 \ l s t l o a d l a n g u a g e s { bash , [ C9 9 ]C , Java , Perl ,XML}

47 \ l s t s e t {


Beispiel in voller Länge: header.tex V

48 b a s i c s t y l e = \ small ,

49 b r e a k a t w h i t e s p a c e = true ,

50 b r e a k l i n e s = true ,

51 commentstyle = \ s c r i p t s i z e \ itshape ,

52 f l o a t ,

53 f o n t a d j u s t = true ,

54 frameround = t t t t ,

55 frame = tRBl ,

56 numbers = l e f t ,

57 n u m b e r s t y l e = \ s c r i p t s i z e ,

58 t a b s i z e = 2

59 }

60

61 % G l o s s a r −D atei e r s t e l l e n ; acronym wird

a u t o m a t i s c h ü b er usepackage e r s t e l l t


Beispiel in voller Länge: header.tex VI

62 \ m a k e g l o s s a r i e s

63 \ input { c h a p t e r s / g l o s s a r y . t e x }

64

65 % neue Kommandos f ü r T e x t a u s z e i c h n u n gen

66 % A p p l i k a t i o n s n a m e n

67 \newcommand{\ app } [ 1 ] {%

68 \ t e x t s l {\ t e x t i t {#1}}}

69 % B e g r i f f e ( T e r m i n o l o g i e )

70 \newcommand{\ term } [ 1 ] {%

71 \ textsc {#1}}

72 % Dateinamen , V e r z e i c h n i s s e

73 \newcommand{\ f i l e } [ 1 ] {%

74 \ t e x t s l {#1}}

75 % B e i s p i e l c o d e , Ausgabe von Programmen

76 \newcommand{\ code } [ 1 ] {%


Beispiel in voller Länge: header.tex VII

77 \ t e x t t t {#1}}

78 % B e n u t z e r e i n g a b e n

79 \newcommand{\command } [ 1 ] {%

80 \ t e x t t t {\ textbf {#1}}}

81 % B e i s p i e l c o d e mit a l t e r n a t i v e r Option

82 \newcommand{\ a l t } [ 1 ] {%

83 \ t e x t t t {\ t e x t i t {#1}}}

84 % Hervorhebung ( s c h i c k e r a l s \emph {})

85 \newcommand{\ s t r o n g } [ 1 ] {%

86 \ textbf {#1}}

87

88 % C i t e a l i a s e s ( andere Namen f ü r d i e R e f e r e n z e n )

89 \ d e f c i t e a l i a s { r f c 2401}{RFC 2401}


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Elementare PDFs

• The Not So Short Introduction to L A TEX 2ε

• KOMA - Script – ein wandelbares L A TEX 2ε-Paket

LaTeX – Eine Einführung und ein bisschen mehr. . .

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Vorgestellte Pakete

• hyperref

• graphicx

• listings

• colortab

• tabularx

• tabulary

• longtable

• natbib

• glossaries

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler


Einführung Verwaltung, Pakete und Befehle mehr Infos. . .

Webseiten

• L A TEX – A document preparation system

• CTAN the Comprehensive TEX Archive Network

• TEX Catalogue

Chaos Computer Club Cologne Café

Große Dokumente mit LATEX

Lars Weiler

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine