Kongressprogramm - Leipziger Messe

neuroconn.de

Kongressprogramm - Leipziger Messe

Kongressprogramm

DGNKN-Jahreskongress

zur therapie Leipzig 2013

Deutsche Gesellschaft für

Neurotraumatologie und

Klinische Neurorehabilitation e.V.

(DGNKN)

Donnerstag, 21. März 2013

Uhrzeit Thema / Referent

09:00 - 09:30 Kongresseröffnung

09:30 - 10:30 Key Lecture, Ian Baguley, Sydney / Australien

10:30 - 12:00 Symposium: Wirbelsäule und Querschnittssymptome

Eckhard Rickels, Celle

· Diagnose und Behandlung bei Querschnitt

Prof. Dr. Eckhard Rickels

· Trauma der Wirbelsäule, Prof. Dr. Jürgen Piek

· Komplikationen nach Rückenmarksschädigung

Prof. Dr. Norbert Weidner

· Atmungsproblem nach Querschnitts- Weaning,

Langzeitbeatmung, Peter Scholze

10:30 - 12:00 Workshop: Nicht invasive Hirnstimulation in der

Rehabilitation nach Hirnschädigung

Dennis A. Nowak, Kipfenberg / Friedhelm Hummel, Hamburg

· Einführung, Dennis A. Nowak, Kipfenberg

· Hirnstimulation in der Rehabilitation der Handparese

nach Schlaganfall, Jitka Podubecka, Kipfenberg

· Hirnstimulation in der Rehabilitation des Neglekts nach

Hirnschädigung, Roland Sparing, Hattingen

· Hirnstimulation in der Rehabilitation der Aphasie

Gianpiero Liuzzi, Hamburg

· Hirnstimulation in der Rehabilitation der Dysphagie

Rainer Dziewas, Münster

· Zusammenfassung: Zukunft der Neuromodulation

Friedhelm Hummel, Hamburg

www.therapie-leipzig.de


Uhrzeit

Thema / Referent

10:30 - 12:00 Workshop: Trachealkanülenmanagement

Nancy Voigt, Leipzig

15:00 - 16:30 Symposium: Update Schädel-Hirn-Trauma (SHT)

Eckhard Rickels, Celle

· Barbiturate und Hypothermie oder gleich Dekompression

Prof. Dr. Eckhard Rickels

· Leitlinie Anspruch und Wirklichkeit

Prof. Dr. Karsten Schwerdtfeger

· CRASH-Modell, Vorhersage zum Outcome nach SHT

Prof. Dr. Jürgen Meixensberger

· Normwerte und Handlungsanweisungen aus dem

mulitmodalen Monitoring

PD Dr. Johannes Woitzik

15:00 - 18:00 Symposium: Dysarthrie und Dysphagie

Michael Jöbges, Bernau

· Kognitive und affektive Störungen bei Patienten mit

Dysarthrie – warum ist eine „klassische“ Sprechtherapie

oft nicht möglich?

Maria-Dorothea Heidler, Bernau

· LSVT bei Patienten mit schwerer Dysarthrie, Dysphagie

und kognitiven Beeinträchtigungen

Caroline Puritz, Bernau

· Oralisierung von beatmeten Patienten in der neurologischen

Frührehabilitation – Bedingungen und Management

Laura Bidu, Anne Hühnlein, Bernau

· Elektrostimulation bei Dysphagie – Verfahren,

Ergebnisse und Perspektiven

Christian Ledl, Bad Aibling

15:00 - 16:30 Workshop: Zirkeltraining in der Rehabilitation von

Schlaganfallpatienten, Ricarda Ludwig, Leipzig

ab 19:00

„Gesellschaftsabend DGNKN“ im Ratskeller Leipzig

Freitag, 22. März 2013

Uhrzeit

Thema / Referent

09:00 - 09:45 Key Lecture, Walter Sturm, Aachen

10:00 - 12:00 Symposium: Das moderne Bobath Konzept

· Die Rolle der Fazilitation (hands on) im Prozess des motorischen

Lernens bei Patienten mit Schädigungen im ZNS

Gerlinde Haase, Gabriele Eckhardt, Haan

· 24-Stunden-Ansatz auf Basis des Bobath Konzeptes

Hanna Aviv, Braunfels / Christian Böhm, Bad Staffelstein /

10:00 - 12:00 Workshop: Hemianopsie

Susanne Trauzettel-Klosinski, Tübingen

· Rehabilitation bei Hemianopsie – Grundlagen und

praktische Anwendung

Susanne Trauzettel-Klosinski, Angelika Cordey, Tübingen


Uhrzeit

Thema / Referent

14:00 - 15:00 Mitgliederversammlung DGNKN

15:00 - 16:30 Workshop: Critical Illness Polyneuropathie

Jan Mehrholz, Marcus Pohl, Kreischa

· Einleitung, Hintergrund, Neurophysiologie, Definition

Critical Illness Polyneurotherapie und -myopathie

Marcus Pohl, Kreischa

· Verlauf und Therapie bei Critical Illness Polyneuropathie

und -myopathie,

Simone Mückel, Jan Mehrholz, Kreischa

15:00 - 16:30 Workshop: Das moderne Bobath Konzept

Workshop: Patienten befunden – Patienten begreifen

Der Prozess der Befundung als Basis des Clinical Reasoning

Analyse der menschlichen Bewegung als Basis für die

Entwicklung von Teilzielen, um den ressourcenorientierten

Lernprozess des Patienten anzuregen

Anke Hengelmolen-Greb, Düsseldorf

Heidrun Leisering, Nettersheim-Marmagen

Carmen Puschnerus, Paderborn

Evelyn Selz, Römstedt

16:30 - 18:00 Workshop: Therapeutisches Hochschulforum

Jan Mehrholz, Kreischa / Erwin Scherfer, Wremen

· Hintergrund Akademisierung in den Therapieberufen:

Warum? Nutzen? Und für wen?

Erwin Scherfer, Wremen

· Perspektive Österreichs am Beispiel Neuroreha und

Ergotherapie

Michaela M. Pinter, Wien / Österreich

· Perspektive Belgiens am Beispiel Physiotherapie

Geert Verheyden, Leuven / Belgien

· Studentische Perspektive BR Deutschland

Simone Mückel, Kreischa

16:30 - 18:00 Workshop: Therapie und Verlauf nach schwerem

Schädel-Hirn-Trauma (SHT)

Claus Wallesch, Elzach

· Prognose schwerer und schwerster Schädel-Hirn-Traumen

Claus Wallesch, Elzach

· Rehabilitation beatmeter SHT-Patienten

Bernd Eifert, Neresheim

· Therapie von Orientierungs- und Verhaltensstörungen in

der Frührehabilitation

Sindy Lautenschäger, Elzach

· Neuropsychologie für das Umfeld: Die Situation

der Angehörigen für neurologische Patienten auf

Intensivstation und Frührehabilitation

Martina Lück, Bad Aibling

www.therapie-leipzig.de


Uhrzeit

Thema / Referent

Samstag, 23. März 2013

09:00 - 10:30 Symposium: Motorisches Lernen

Horst Hummelsheim, Leipzig

· Parametrisierung in der motorischen Rehabilitation

Caroline Renner, Leipzig

· Deafferenzierung des betroffenen Armes: Eine Methode

zur Verbesserung der motorischen Rehabilitation nach

Schlaganfall?

Thomas Weiß, Jena

· Theoretische Grundlagen motorischen Lernens

Björn Hauptmann, Bad Segeberg

09:00 - 10:30 Workshop: Das moderne Bobath Konzept

· Ressourcenorientierte Gestaltung des Patientenalltages

im Rehabilitationsprozess

Sigrid Tscharntke, Kiel / Bettina Weis, Bremen /

Heike Frauendorf-Schulze, Bad Boll /

Angelika Hartnick, Bad Neustadt

09:00 - 10:30 Workshop: Musikunterstützte Sprachtherapie bei

Patienten mit schwerer Aphasie und Sprechapraxie –

Ein interdisziplinäres Konzept der Gruppentherapie.

Anna Dheri, Annett Dittrich, Bernau

11:00 - 12:30 Symposium: Gangrehabilitation

Jan Mehrholz, Kreischa / Cordula Werner, Berlin

· Hintergrund, Definition, Assessmentinstrumente am

Beispiel Dual Task

Martin Hofheinz, Dresden

· Neues in der Gangrehabilitation nach Schlaganfall

Cordula Werner, Berlin

· Das EGAIT-Projekt

Bernhard Elsner, Dresden

· Therapie der Gangstörung bei Parkinson

Kerstin Ziegler, München

11:00 - 12:30 Workshop: Ernährung

Michael Jöbges, Bernau

· Screening, Monitoring und Therapie der

Mangelernährung

Kristina Norman, Berlin

· Body composition und neue Daten zum

Gewichtsmanagement bei chronischen Erkrankungen

Wolfram Döhner, Berlin

www.therapie-leipzig.de


Der DGNKN-Jahreskongress richtet sich an folgende Berufsgruppen:

Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden

Zertifizierung für Ärzte: CME-Fortbildungspunkte bei der Sächsischen

Landesärztekammer beantragt

Fortbildungspunkte für Therapeuten und Logopäden:

6 Punkte pro Kongresstag; 3 Punkte pro Halbtagsveranstaltung

Eintrittspreise für DGNKN-Jahreskongress + Fachmesse

DGNKN-Mitglieder Nichtmitglieder

Tageskarte DGNKN-Kongress online 85,00 EUR 110,00 EUR

Tageskarte DGNKN-Kongress (Tageskasse) 100,00 EUR 135,00 EUR

Tageskarte ermäßigt* nur online 34,00 EUR 34,00 EUR

Dauerkarte DGNKN-Kongress (für 2,5 Tage) online 135,00 EUR 165,00 EUR

Dauerkarte DGNKN-Kongress (Tageskasse) 170,00 EUR 190,00 EUR

Dauerkarte DGNKN-Kongress ermäßigt* 85,00 EUR 85,00 EUR

* Schüler, Therapeuten in Ausbildung, Studenten, Versorgungsempfänger

Weitere Kongressthemen der

therapie Leipzig 2013 finden Sie ab dem 05. Dezember 2012

unter: www.therapie-leipzig.de

Organisation:

Leipziger Messe GmbH, Projektteam therapie Leipzig

Birgit Pohle, Tel.: +49 341 678-8268, Fax +49 341 678-8262

E-Mail: b.pohle@leipziger-messe.de

www.therapie-leipzig.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine