Flyer

musikalis.ch

Flyer

Begabtenförderung

Tanz Thurgau

auf Sekundarschulstufe I

Schule und Tanz verbinden

Tänzerisches Talent entfalten

Wege für die Zukunft planen

Verband Musikschulen Thurgau

www.musikthurgau.ch


Begabtenförderung Tanz Thurgau

An der Sekundarschule Weinfelden kannst du als

Tanztalent den Schulunterricht mit individuellem

Stundenplan besuchen, wirst dabei schulisch

entlastet und trainierst täglich im Programm der

Begabtenförderung Tanz Thurgau in der Tanzabteilung

der Musikschule Weinfelden.

Schule und Tanz verbinden

Tänzerisches Talent entfalten

Wege für die Zukunft planen


Tagesablauf

Unsere Tanztalente sind den ganzen Tag in der Sekundar- und

Musikschule, bzw. der Tanzschule in Weinfelden. Du triffst

somit auf neue Freundinnen und Freunde aus dem ganzen Kanton,

welche ähnliche Interessen am Tanzen wie du haben,

sei es Ballett oder Contemporary Dance.

Neben dem Schulunterricht wirst du verschiedene Tanzstunden

besuchen. Du hast Gelegenheit, intensiv deiner tänzerischen

Begabung nachzugehen. Wenn du aufgrund deines Tanztrainings

Lektionen in der Sekundarschule nicht besuchen kannst,

holst du in den Freistunden den entsprechenden Schulstoff im

betreuten Förderzentrum individuell und flexibel nach.

Förderprogramm Tanz

Das Förderprogramm umfasst im Klassischen Tanz 4–5 Lektionen

Ballettunterricht zu 75 bis 90 Minuten pro Woche. In

Zusatzfächern erfolgt das tägliche Tanztraining im Umfang

von 8–12 Lektionen zu 60 bis 90 Minuten in der Förderklasse

und den Open Classes der Musikschule Weinfelden.

Die Zusatzfächer setzen sich aus Modernem und Zeitgenössischem

Tanz zusammen. Total sind im Hauptfach und den Zusatzfächern

mindestens 12 Lektionen obliga torisch. Ab 14 Jahren

sind 16–18 Lektionen empfehlenswert. Der Stundenplan an

der Sekundarschule ermöglicht dir eine Entlastung von sechs

Lektionen pro Woche.

Solltest du dich für die Kunstrichtung Musicaldarstellerin

oder -darsteller entscheiden, so werden Schauspielunterricht

und Sologesang ebenfalls als Zusatzfächer gezählt.

Dein Tanzprogramm wird individuell auf dich abgestimmt

und du wirst von der Leitung der Tanzabteilung intensiv beraten

und betreut.

Monatlich wirst du zudem von einem spezialisierten Physiotherapeuten,

im Bedarfsfall auch von einem Sportarzt be -

treut. In jedem Schuljahr fallen mindestens drei halbtägige

Kurse mit Musik- und Tanzgeschichte sowie Anatomie und

Ernährungslehre an, die jeweils an einem Samstag durch ge -

führt werden.


In den Ferien oder an Wochenenden belegst du im zweiten und

dritten Ausbildungsjahr Tanzworkshops und Kurse an weiterführenden

Tanzschulen der Berufsausbildung, um eine geeignete

Ausbildungsstätte zu finden und den Horizont zu erweitern.

Dabei stehen Angebote von «Danse Suisse», dem Berufsverband

der Schweizer Tanzschaffenden im Zentrum. Im Bedarfsfall

hilft dir die Leitung Tanz aber auch beim Zugang zu Workshops

und Ferienkursen ausserhalb der Schweiz.

Eignungsabklärung

Vor dem Eintritt in die Begabtenförderungen Tanz Thurgau musst

du eine Eignungsabklärung absolvieren.

An der tänzerischen Eignungsabklärung werden verschiedene

Teilbereiche abgeklärt:

– Technische Fähigkeiten in den Grundlagen des Klassischen

Tanzes (Körperhaltung, Präzision im Ausführen der Übungen,

Kraft und Beweglichkeit)

– Rhythmische Präzision und Koordination

– Körperliche Eignung für den Tanz (Zuzug von Physiotherapeut

und Sportarzt)

– Disziplin, Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit

– Konzentration und Ausdauer

– Rasche Auffassungsgabe, Begeisterungsfähigkeit und

persönliche Ausstrahlung

Die tänzerische Eignungsabklärung erfolgt einzeln sowie zusätzlich

in einem gemeinsamen Training in Kleingruppen und findet ohne

deine Eltern statt.

Im Gespräch mit dir werden deine Motivation, das Umfeld, die

Beweggründe usw. diskutiert. Zu diesem Gespräch sind deine

Eltern selbstverständlich zugelassen, ist doch ihre mentale Unterstützung

für deine tänzerische Zukunft wichtig.

Nach Abschluss der Eignungsabklärungen wird der Entscheid dir

und deinen Eltern schriftlich mitgeteilt.


Kosten

Die Kosten für den Klassischen Tanzunterricht betragen pro

Semester Fr. 1 600.–. Die Auslagen für Mittagessen und Reise

müssen durch deine Eltern finanziert werden. Dazu kommen

allfällige Kosten für Studientage, Workshops usw.

Der Besuch der Zusatzfächer und Workshops am Samstag ist

kostenlos, d.h. du hast als Tanztalent somit freien Zugang

zur Förderklasse und zum gesamten Tanz angebot der Musikschule

Weinfelden, inkl. Schauspielunter richt für Musicaldarstellerinnen

und –darsteller. Die Sologesangsstunden können

bei den Gesangslehrpersonen der Musikschule Wein felden

integriert im Schulstundenplan der Sekundarschule in Freistunden

besucht werden, sind aber kostenpflichtig.

Stipendien

Über einen möglichen Besuch der Begabtenförderung Tanz

Thurgau sollen nicht die Kosten entscheiden. Falls nötig, können

die Eltern ein Stipendiengesuch an den Verband Musikschulen

Thurgau, c/o Musikschule Weinfelden, Ringstrasse 4, 8570 Weinfelden,

richten.

Informationsabend

Für die Begabtenförderung Tanz Thurgau findet jeweils

jährlich ein Informationsabend statt. Weitere Details sind

unter www.musikthurgau.ch zu finden.


Informationen | Anmeldung

Informationen

Falls du weitere Auskünfte zur Begabtenförderung Tanz Thurgau

möchtest, darfst du dich bei folgenden Personen oder Stellen

melden:

Verband Musikschulen Thurgau

Andreas Schweizer, Präsident

Telefon 071 626 20 10

E-Mail a.schweizer@musikthurgau.ch

Website www.musikthurgau.ch

Musikschule Weinfelden

Joëlle Neagu, Leitung Tanz

Telefon 076 405 52 03

E-Mail j.neagu@musikalis.ch

Sekundarschule Weinfelden

Telefon 071 622 33 10

E-Mail sekretariat@schuleweinfelden.ch

Anmeldung

Die Anmeldung zum Eignungstest Tanz sendest du bitte bis

spätestens Ende März an unten stehende Adresse. Das Anmeldeformular

findest du auf www.musikthurgau.ch oder du

kannst es bei folgender Adresse bestellen:

Verband Musikschulen Thurgau

Ringstrasse 4

8570 Weinfelden

Telefon 071 626 20 10

E-Mail info@musikthurgau.ch

Website www.musikthurgau.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine