MONTAGEHINWEISE - Beck+Heun

beck.heun.de

MONTAGEHINWEISE - Beck+Heun

MONTAGEHINWEISE

WDVS - BEFIX


Mit unserem Befix Befestigungssystem haben Sie ein hochwertiges, robustes und langlebiges Qualitätsprodukt der Beck+Heun

GmbH zur dauerhaften Befestigung in Wärmedämmfassaden erhalten.

Das Befix Befestigungssystem nimmt eine Drucklast von bis zu 0,38 N/mm² auf und ist somit nur als Drucklager einzusetzen.

Alle zu befestigten Elemente wie Markisen, Handläufe, Vordächer oder sonstigen schweren Anbauteile müssen mit dem Hintermauerwerk

„kraftschlüssig“ verbunden werden.

Hinweise für den Verarbeiter:

1. Nachträgliche Montage in ein vorhandenes verputztes Wärmedämmverbundsystem

mit einer vom Produkt abgedeckten Montagefuge:

Nach dem Anzeichenen des zu montierenden Befestigungselementes

wird mittels Winkelschleifer oder Stichsäge die vorhandene Dämmschicht

in der Größe bzw. Form des Elementes eingeschnitten und wird durch die

1

zur Hilfenahme eines Stemmeisens bzw. Schraubendreher entfernt.

1

2

Nach Prüfung auf die korrekte Bautiefe des vorgesehenen Befixsystem

wird die Rückseite mit Montagekleber oder PU-Schaum versehen und in

die vorhandene Öffnung eingesetzt. Dabei ist auf die vollflächige Auflage

am Hintermauerwerk zu achten. 2


3

Die runden Aussparung an den Ecken ermöglichen ein genaues

bzw. bündiges Ausrichten des Befix Drucklagers zur vorhan-

3

denen WDVS Oberfläche.

4

Anschließend werden alle Aussparungen und Montagefugen

4

mittels PU-Schaum verschlossen.

5

6

Das dauerelastische Versiegeln aller vorhandenen Fugen

mittels einem zugelassenen Dichtstoff. 5

Anzeichnen bzw. Bohren der für die Befestigung notwendigen

Löcher und das Einsetzen der vom Hersteller empfohlenen und

6

zugelassenen Dübel bzw. Befestigungssystem.


Verschrauben bzw. Befestigen der Elemente nach Vorgabe des

7

jeweiligen Systemgebers.

2. Montage in ein Wärmedämmverbundsystem

(vor dem Verputzen des Mauerwerks)

Nach dem Anzeichnen des zu montierenden Befestigungselementes

wird mittels Winkelschleifer oder Stichsäge die

vorhandene Dämmschicht in der Größe bzw. Form des Elementes

eingeschnitten und durch die zur Hilfenahme eines

Stemmeisens bzw. Schraubendreher entfernt werden.

Nach Prüfung auf die korrekte Bautiefe des vorgesehenen

Befixsystem wird die Rückseite mit Montagekleber oder PU-

Schaum versehen und in die vorhandene Öffnung eingesetzt.

Dabei ist auf die vollflächige Auflage am Hintermauerwerk zu

2

achten.

Die runden Aussparung an den Ecken ermöglichen ein genaues

bzw. bündiges Ausrichten des Befix Drucklagers zur vorhandenen

WDVS Oberfläche.

3

1 1

3

7

2


Anschließend werden alle Aussparungen und Montagefugen

4

mittels PU-Schaum verschlossen.

4

Wärmedämmverbundsystem nach Vorgabe der Hersteller

armieren und verputzen, wobei eine zusätzliche Armierung des

5

Drucklagers empfohlen wird.

5

Anzeichnen bzw. Bohren der für die Befestigung notwendigen

Löcher Und das Einsetzen der vom Hersteller empfohlenen

6

und zugelassenen Dübel bzw. Befestigungssystem.

6

Verschrauben bzw. Befestigen der Elemente nach Vorgabe des

7

jeweiligen Systemgebers.

7


BECK+HEUN GmbH • Stotternheimer Straße 10 • 99086 Erfurt

Tel.: +49 (0) 3 61 / 74 0 56 - 0 • Fax: +49 (0) 3 61 / 74 0 56 - 11 • E-Mail: info.erfurt@beck-heun.de

Stand 06/2011

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine