Gesunde Kinder Ferien-Betreuung Badeseen in der Region - Fratz

fratz.magazin.de

Gesunde Kinder Ferien-Betreuung Badeseen in der Region - Fratz

Gesunde Kinder

Ernährungstipps und mehr …

Ferien-Betreuung

Wer, wann, was und wo?

Mai/Juni 2006

kostenlos

Jahrgang 02 | Nr. 4

Das Familienmagazin für

Darmstadt und Umgebung

Familienleben

Medien

Erziehung

Gesundheit

Baby

Freizeit

fratz Darmstadt

Aktuelles

und mehr …

Badeseen in der Region

Die schönsten Ausflugsziele

leinanzeigen ++ Veranstaltungskalender ++ Kurse und Gruppen ++ Kostenlose private Kleinanzeigen ++ Veranstaltungskalen


Die Brücke

in den Orient

Persisches Spezialitäten-Restaurant

Öffnungszeiten: Mo.–So. durchgehend 11.30 bis 0.30 Uhr

Inh.: Nima Ghamari

Hügelstraße 75

64283 Darmstadt

Tel. 06151 – 60 116 40

Fax 06151 – 60 116 41

www.shiraz-restaurant.de

shiraz-restaurant@web.de


Liebe Leserin, lieber Leser!

Was essen Ihre Kinder am liebsten?

Pommes, Nudeln mit Ketchup

und Schokopudding? Oder

Salat, Reis und Quark mit Honig?

Dass viele Kinder (und Familien

insgesamt) sich zu ungesund ernähren,

ist leider Tatsache. Oft

wird dies allzu leicht damit abgetan,

dass den Kleinen Gesundes

nicht schmeckt. Oder die Zubereitung so zeitaufwendig ist.

Die Folgen für die körperliche Entwicklung, für die Zähne

und die Gesundheit der Kinder im allgemeinen sind weitreichend.

Falsche Ernährung gepaart mit mangelnder Bewegung

kann zu Übergewicht und chronischen Krankheiten

führen.

Mehr Gesundheitsbewusstsein bei Kindern möchte im Mai

die Wanderausstellung „Richtig Essen und Trinken mit Kasimir“

in Darmstadt schaffen. Kinder, Eltern und Erzieher

erfahren hier kostenlos ein tolles Programm mit vielen

praktischen Infos, Workshops, Konzerten und mehr. Ein Besuch,

der sich allemal lohnt! (Mehr dazu ab S. 14).

Jetzt, wo endlich der lange Winter vorbei ist, öffnen wieder

die Gartenlokale und Freibäder – die „Outdoor-Saison“ beginnt!

Vorschläge für Ausflüge und einen Ausblick auf die

Ferienspiele im Sommer (es werden übrigens noch Kinder

für ein Zirkus-Projekt gesucht!) finden Sie in dieser aktuellen

Ausgabe von fratz. Außerdem informieren wir Sie über

juristische Hintergründe zur Namensgebung bei Kindern,

über „goldene Regeln“ für das richtige Fernsehverhalten in

der Familie und wie Kinder vernünftig an die „windellose“

Zeit herangeführt werden. Sie sehen: fratz ist wieder prall

gefüllt mit praktischen Tipps und Infos!

Viele gute Anregungen beim Lesen wünscht

Ute Auth

P.S.: Aktuelle Meldungen und zusätzliche Veranstaltungshinweise

finden Sie unter www.fratz-magazin.de. Hier

können Sie auch Kleinanzeigen und Veranstaltungshinweise

aufgeben – einfach mal reinklicken ;-)

Titelbild: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241

Inhalt

fratz Darmstadt

Badeseen in der Region

Die schönsten Ausflugsziele 6

Gesunde Kinder

Ernährungstipps und mehr… 14

Ferien-Betreuung

Wer, was, wann, wo? 24

Familienleben

Fahrbericht: Familienautos im Test 10

Basteltipp 17

Malwettbewerb 28

Medien

Fernsehkonsum bei Kindern 33

Buch-, Spiel- und Surftipps 34

Vorlesegeschichte ›Die Schilder an der Tür‹ 35

Bildung und Erziehung

Sauberkeitserziehung 32

Gesundheit

Erste Hilfe – kinderleicht 20

Baby

Namensgebung – die Qual der Wahl? 18

Freizeit

Römer zum Anfassen 9

Und sonst...

Impressum S. 38, Ausblick S. 38, fratz mittendrin S. 38

Service

Wichtige Adressen und

Telefonnummern 22

Marktplatz

Kleinanzeigenmarkt 11

Treffpunkt

Kurse und Gruppen 12

Termine

Veranstaltungshinweise 27

Lokales

Restaurant-Tipps 31

fratz besucht

… den Baby-Notarztwagen 37

Aktuelles

Nachrichten und

Infos 4, 18, 36

Editorial / Inhalt fratz 04-06 3


Aktuelle Meldungen

Darmstadts erste Kirchennacht unter

der Regie der Arbeitsgemeinschaft Christlicher

Kirchen (ACK) findet am Freitag,

23. Juni statt. Dann werden die Kirchen

der rund 40 beteiligten Gemeinden von

abends 19 Uhr bis kurz nach Mitternacht

für alle Interessierten offen sein. Alle Angebote

sind kostenlos: Lesungen, Diskussionen,

Tanz, Kirchenführungen oder ein

Mini-Kochkurs zu biblischen Gerichten,

Gebete, Meditationen, Gospel und Taizé;

Orgelkonzerte, Musicals und offenes Singen;

Bibelstunden, Gespräche und Geselligkeit

uvm. Auch für Familien, Kinder

und Jugendliche wird es spezielle Angebote

geben. Mehr Informationen bekommt

man u.a. im ökumenischen Kirchenladen

Kirche & Co., Rheinstr. 31,

64283 Darmstadt, Tel. 06151/296415, Fax

06151 296445. E-Mail: projektleitung

@ack-darmstadt.de Web: www.nacht-derkirchen-in-darmstadt.de

(Hier werden Infos

& Programm laufend aktualisiert).

Nike-Frauenlauf

Am 14. Mai können Frauen und Mädchen

zeigen, was in ihnen steckt: Der

Herrngarteneingang am Karolinenplatz

verwandelt sich zum Start- und Zielpunkt.

Läufe verschiedener Schwierigkeitsgrade

(vom Fun-Run bzw. Fun-Walk

bis zum Lauf für ambitionierte, trainierte

Frauen) summieren sich zum Nike-Frauenlauf

des asc Darmstadt und des Darmstädter

Lauftreffs. Die Meldegebühr beträgt

9 Euro, für Schülerinnen 4 Euro und

ist bei der Anmeldung im Frauenbüro zu

entrichten. Infos unter www.asc-darmstadt.de

oder per E-Mail: Wilfried.Raatz

@wus-media.de bzw. frauenbuero@darmstadt.de,

Tel. 06151/13-2340

4 fratz 04-06 Aktuelles

Neue Öffnungszeiten

der Stadtbibliothek

Die Hauptstelle der Stadtbibliothek

Darmstadt im Justus-Liebig-Haus hat ihre

Öffnungszeiten um 5 Stunden erweitert.

Gerade an den Vormittagen möchte sie

vor allem Schulen, Kindergärten und Eltern

die Möglichkeit bieten, das umfangreiche

Angebot wahrzunehmen.

Die neuen Zeiten sind:

Die 9 – 19 Uhr

Mi + Fr 10 – 17 Uhr

Do 10 – 19 Uhr

Sa 10 – 15 Uhr

Familienfest

Am 25. Juni 2006 lädt das Familienzentrum

– Familienbildung von 14.00 bis

19.00 Uhr zum großen Familienfest in der

Frankfurter Str. 71 ein. Als Schnupperangebot

gibt es Filzen und Experimentieren,

außerdem eine Bewegungsbaustelle, einen

Barfußpfad und Fühlkästen. Musikalischer

Höhepunkt wird das Mitmachkonzert

mit Wolfgang Hering sein. Für das

leibliche Wohl wird gesorgt.

MiniMAZ bietet

flexible Betreuung

MiniMAZ, der Vorkindergarten für den

Südkreis Groß-Gerau mit Sitz in Stockstadt,

hat ab 1.4.2006 sein Betreuungsangebot

flexibilisiert. Angeboten werden

Zwei-, Drei- oder Viertagesplätze.

Die zu entrichtenden Beiträge sind entsprechend

gestaffelt. Betreut werden die

Kinder von jeweils zwei Erzieherinnen

dienstags bis freitags in der Zeit von 8.45

Uhr bis 12.15 Uhr. Eine feste Bezugsperson

an allen vier Tagen ist gewährleistet,

„Schnuppervormittage“ sind möglich.

Die pädagogische Konzeption kann man

unter www.muetter-aktions-zentrum.de

einsehen. Mehr Infos: Elke Kopp, Tel.

06158/3737 oder minimaz@muetter-aktions-zentrum.de

Erlebnisgarten

in Ober-Ramstadt

Der ›Grüne Erde‹ Erlebnisgarten ist ein

großer, urwüchsiger Garten mit altem

Baumbestand und zwei Teichen. Acht

mal im Jahr kann man hier besondere

Feste erleben, die auf keltische Ursprünge

zurückgehen. Jedes Fest wird anders

gestaltet, es gibt ein Mitmach-Programm

und Kinderbeschäftigung, traditionelle

Speisen und historische Hintergrundinformationen.

Das nächste Fest ist das

Mittsommerfest am 25.06. um 18 Uhr

(Eintritt 7 Euro Erw., Kinder 3,50 Euro,

Anm. erforderlich). Auch Kindergeburtstage

können hier gefeiert werden: z.B.

ein Hexenfest, Indianerfest oder Kasperle-Nachmittag

(für kleinere Kinder). Das

gesamte ›Grüne Erde-Programm‹ findet

man im Internet unter www.erlebnisgarten-gruene-erde.de.

oder anfordern bei:

Gabriele Raven, Tel. 06154/624 312.

Rote Karte gegen ausbeuterische

Kinderarbeit

Der diesjährige Weltladentag

am 13. Mai hat

„ausbeuterische Kinderarbeit“

zum Thema,

von der jedes 6. Kind

auf der Welt betroffen

ist. Unter dem Motto

„Kidz@work - Fairer

Handel schützt Kinderrechte“ können Kinder

und Erwachsene mit ihrer Unterschrift

auf Roten Karten gegen dieses Unrecht

protestieren. Der Weltladen hat dazu auf

dem Luisenplatz einen Aktionsstand und

wirft speziell einen Blick hinter die Kulissen

der Fußballproduktion. Trotz einiger Erfolge

wird ein großer Anteil der jährlich 40

Millionen verkauften Fußbälle noch immer

unter ausbeuterischen Bedingungen von

Kindern hergestellt.

Infos: Weltladen Darmstadt, Elisabethenstr. 51,

www.weltladen-darmstadt.de


Spielplatzpaten gesucht!

In Darmstadt gibt es zur Zeit über 110 öffentliche Spielplätze,

von der Stadt Darmstadt gebaut und von ihr

unterhalten. Insgesamt sind die Spielplätze auf einem

sehr hohen sicherheitstechnischen Niveau. Sollten Probleme

wie z.B. defekte oder fehlende Geräte vor Ort

festgestellt werden, bittet das Grünflächen- und Umweltamt,

diese unter der Tel.-Nr. 13-2922 zu melden.

Stadtrat Klaus Feuchtinger bittet die Mitbürger außerdem,

eine Patenschaft für einen oder mehrere Spielplätze

zu übernehmen. „Mutwilligen Beschädigungen und

unnötigen Verschmutzungen beugen wir auf diese Art

vor“. Wer eine Patenschaft übernehmen kann und was

dazu gehört, erfragt dies bitte unter o.g. Tel.-Nr.

Primaflora –

eine Blume für

kranke Kinder

Am 8. Juni wird der

Neubau der Darmstädter

Kinderkliniken Prinzessin

Margaret von Ministerin

Silke Lautenschläger

offiziell eröffnet.

In der neuen, besonders

kind- und familiengerecht

gestalteten

Klinik mit Namen „Primaflora“

werden zukünftig

80 Kinder Platz

finden. Im Rahmen des

Kinderfestes im September

wird die Kinderklinik

auch der Öffentlichkeit

vorgestellt.

Spielraum

wieder eröffnet

Über 600 Spiele für alle Altersgruppen

warten im

Spielraum des Caritasverbandes

darauf, ausgeliehen

zu werden. Gesellschaftsspiele,

Taktikspiele, Wissensspiele,

oder Geschicklichkeitsspiele:

die verschiedensten

Spielertypen kommen

zum Zuge. In der

Schulzeit können Interessierte

bis zu drei Spiele für

vier Wochen kostenlos im

Schwarzen Weg 14a ausleihen.

Geöffnet ist dienstags

von 16-18 Uhr, freitags von

15-17 Uhr. Infos: Johannes

Borgetto; Caritas Migrationsdienst,

Tel. 06151-999-

135, Fax 06151-999 15

›Darmstädter Impuls‹

nimmt seine Arbeit auf

Zentrum für Anthroposophische Medizin und Therapie

feiert am 13. Mai Einweihung

Nach zweijähriger Vorbereitungszeit konnte das Team des ›Darmstädter

Impulses‹ im Januar diesen Jahres seine Tätigkeit aufnehmen. Im

Zentrum der Arbeit steht das anthroposophische Menschenbild. Die

Räume des Darmstädter Impulses befinden sich auf dem Gelände des

Alice-Hospitals und der Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret

im Ärztehaus Mathildenhöhe.

Das vielfältige Angebot umfasst ärztliche, therapeutische, künstlerische

und pädagogische Leistungen sowie Beratungen in den Bereichen

Erziehung, Ernährung und sonstigen Lebensfragen. Elternberatung für

die frühe Kindheit wird angeboten im Rahmen von Eltern-Kind-Gruppen,

in regelmäßigen Gesprächskreisen und Vorträgen sowie in Einzelberatung.

Zur Einweihung am 13.05.2006 gibt es von 15.00 – 18.00 Uhr Gelegenheit,

die Mitarbeiter mit ihren Angeboten kennen zu lernen. Um 20.00

Uhr wird Frau Dr. Michaela Glöckler im Festsaal der Stiftskirche, Stiftstraße

1, zum Thema „Begegnung als Heilungsimpuls“ den Festvortrag

halten. Zu beiden Veranstaltungen wird ganz herzlich eingeladen.

Frau Dr.med. Michaela Glöckler ist Kinderärztin, Leiterin der Medizinischen

Sektion am Goetheanum, Dornach, Schweiz, bekannte Rednerin

und Buchautorin (z.B. „Kindersprechstunde“, „Die ersten drei Jahre“,

„Macht in der zwischenmenschlichen Beziehung“).

Anzeige

Das Zentrum für

Anthroposophische Medizin und

Therapie feiert mit seinem Team:

Praxiseinweihung am 13. Mai ab

15.00 Uhr – herzlich willkommen!

Frauenheilkunde und Geburtshilfe: Dr. med. Annemarie Richards

Innere Medizin / hausärztl. Versorgung: Burkhard Brück

Kinderheilkunde und Allgemeinmedizin: Dr. med. Michael J. Seefried

Heilpädagogische Ambulanz: Gudrun Löwenguth

Elternberatung: Helga Mathwig-Renken

Ulrike Eymann-Deinert

Ernährungsberatung: Ingeborg Thiele

Heileurythmie: Françoise Lapierre, David H. Richards

Kunsttherapie: Anni Mikuschek

Sprachgestaltung: Renate Pflästerer

Klangpädagogik: Astrid Best-Botthof

Lebensberatung: Susanne Sonntag

„Ärztehaus Mathildenhöhe“ am Alice-Hospital

(Eingang auch über Olbrichweg/Platanenhain)

Telefon 0 61 51 / 15 900 18 · Fax 0 61 51 / 15 900 38

www.darmstaedter-impuls.de / info@darmstaedter-impuls.de

Postanschrift: Dieburger Straße 31c · 64287 Darmstadt

Aktuelles fratz 04-06 5


Foto: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241

Anzeige

6 fratz 04-06 Freizeit

„Pack’ die Bade

hose ein…“

… und dann nix wie raus zum Badesee. Wo es schöne Plätze

für Familien zum Planschen & Picknicken gibt, lesen Sie hier.

Anzeige


Naturfreibad Großer Woog

Ein Badesee mitten in der Stadt? Den findet

man in Darmstadt. Ideal für das „Urlaubsgefühl“

zwischendurch. Besonders

familienfreundlich und für Kinder jeden

Alters geeignet mit schönen Liegewiesen

und Bäumen. Der See ist rund 60.000 qm

groß und ist durchschnittlich 2 m tief. Bei

der Badestelle „Familienbad“ gibt es einen

Imbiss/Kiosk, Stege, Sprungturm und

Bootsverleih, bei der Badestelle „Insel“

einen Spielplatz, Kinderplanschbecken,

Insel mit Liegewiese, Imbiss/Kiosk, Wasserrutsche

und einen großen Flachwasserbereich

mit „Strand“ zum Buddeln.

„Familienbad“ · Landgraf-Georg-Str. 121 · 64287

Darmstadt · Tel. 13-2393 / „Insel“ · Heinrich-Fuhr-

Str. 20 · 64287 Darmstadt · Tel. 13-2394

Öffnungszeiten: Sa – Mo: 9 bis 20 Uhr, Die – Fr: 8

bis 20 Uhr, Eintritt Erw. 1,80 Euro, Familienkarte

3,50 Euro.

Arheilger Mühlchen

Idyllisch im Norden Darmstadts gelegen,

wird dieses 2,1 Hektar große Gewässer

als städtisches Freibad genutzt. Der See

ist durchschnittlich 2,2 m tief; die flachen

Ufer mit Badestrand sind von Wiesen

umgeben. Für Kinder gibt es eine Wasserrutsche,

ein Planschbecken und viel

Platz zum Spielen. Außerdem kann man

Volleyball spielen und Ruderboote ausleihen.

Für das leibliche Wohl sorgt ein

Imbiss/Kiosk. Der Eintritt ist frei!

Auf der Hardt 105 · 64291 Darmstadt · Tel. 06151/

371605. Öffnungszeiten: Di – Fr: 8 bis 20 Uhr, Sa –

Mo: 9 bis 20 Uhr

Grube Prinz von Hessen

Der beliebte Waldsee in der Nähe Darmstadts

hat an der Nordseite eine große

Liegewiese, eine unsichtbare Linie trennt

Textil- und FKK-Strand; viele Besucher

schätzen das „hüllenlose“ Bad. Im Sommer

gibt es einen Imbisswagen auf dem

Gelände; und außerdem (leider nur) Toilettencontainer.

Der Eintritt ist frei!

Parken kann man auf dem ausgeschilderten

Waldparkplatz an der Dieburger Str. von Darmstadt

Richtung Dieburg.

Riedsee Leeheim

Der große Kiessee liegt an der Landstraße

von Leeheim nach Geinsheim in einem

Erholungsgebiet, umgeben von Akkerland.

Die Uferzone ist flach, zum

Baden erreicht man das klare Wasser

über den ausgewiesenen Badestrand. Im

(Alle Angaben ohne Gewähr.)

See gibt es eine Badeinsel. Im Sommer

herrscht oft reger Betrieb, da der See

auch durch Camper genutzt wird.

Schlauchboote sind erlaubt. Umkleidekabinen,

Toiletten, Grillplatz, Eiswagen und

Kiosk sind vorhanden.

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 – 21 Uhr, Sa/So 9 – 21

Uhr. Eintritt: 2,50 Euro. Zufahrt von der B26 zwischen

Leeheim und Geinsheim.

Badesee/Aufsicht: Tel. 06158-7476741,

Kasse: Tel. 06158-73874

Erlensee Bickenbach

Für viele der schönste See in der Region:

Viele kleine Badebuchten umgeben von

Bäumen und eine Insel, auf der sich

(auch) FKK-Anhänger tummeln. Nahe

der Imbissstube gibt es eine schöne Liegewiese.

Toiletten sind vorhanden, Duschen

und Umkleiden leider nicht. Der

Eintritt ist frei!

Anfahrt: südlich von Darmstadt A5 Ausfahrt Seeheim-Jugenheim

/ Zufahrt bei Bickenbach von

der B3 aus; Parkgebühr. Tel. 06257/933014

Langener Waldsee

Diese Kiesgrube ist eine der ältesten in

Südhessen mit organisiertem Badebetrieb.

Hier kann man nicht nur baden

(mit FKK-Bereich), sondern auch zelten

und Beachvolleyball spielen. Eine große

Liegewiese mit Baumbestand und ein Imbiss

ergänzen das Angebot.

Öffnungszeiten von 10 bis 20.30 Uhr

Eintritt: 3 Euro (ermäßigt 2 Euro) plus

Parkgebühr. Die Zufahrt ist von der B44 aus

beschildert.

Waldsee Raunheim

Der schön im Wald gelegene See hat einen

Sandstrand und eine große Liegewiese.

Hinter dem Nichtschwimmerbereich

wird das Wasser schnell tief.

Außerdem gibt es einen abgegrenzten

FKK-Bereich, schwimmende Bojen im See

(zum Verschnaufen) sowie einen Kiosk,

der bei gutem Wetter geöffnet ist.

Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 bis 20 Uhr,

Sa/So 8 bis 20 Uhr. Eintritt: 2 Euro,

Parkgebühr: 3 Euro. Anfahrt: ab Kelsterbacher

Straße ausgeschildert.

Badesee Gernsheim

Der kleine See hat z.T. einen Sandstrand,

ein Volleyballfeld, eine Kneipp-Anlage

und einen Kinderspielplatz. In der Nähe

befindet sich außerdem ein Biergarten.

Anfahrt: von der Bundesstraße am südlichen

Stadtrand Richtung Rhein. Kontakt: Tel. 0 62 58/

1 08 53

Selbständige

Modeberaterin!

Unser Ziel ist es, engagierten

modebewussten Frauen, die

selbständig werden möchten,

die Möglichkeit zu bieten mit

unserer Trendmode und Schmuck

aus Dänemark im Direktvertrieb

erfolgreich zu sein.

Green House Deutschland

06062 918929

Distriktleiterin Erika Pfeffer

06155-78103

www.green-house.com

Freizeit fratz 04-06 7

DE_NewMagazine_57x235_0406.indd 1 06-04-2006 15:58:04

Anzeige


Praktisch & schön für’s Picknick:

Ideen für

„Outdoor“-Accessoires:

8 fratz 04-06 Freizeit

1

3

4

• Picknicktasche rot 19,90 Euro •

buntes Melamingeschirr (z.B. 4l Nudel-Picknickschale 13,50 Euro;

Becher St. ab 3,- Euro) • Gießkanne 19,90 Euro • Kinder-Gartenclogs

12,95 Euro • „Deckenrucksack“ von reisenthel ab 9,95 Euro.

1 + 4) u.a. erhältlich bei „Güner Salon“, Schuknechtstr. 1, 64289

Darmstadt / 2 + 3) u.a. erhältlich bei „Kinder Kinder!“, Mühlstr. 70,

64283 Darmstadt.

Draculasaft und

Batmanburger

Einen „Aktionstag Artenschutz

rund um die Fledermaus“ bietet

das Jagdschloß Kranichstein

am 21. Mai von 14 bis 22 Uhr

mit einem vielseitigen Programm

zum Forschen, Hören, Schauen und Staunen. Es gibt

echte Fledermäuse (und deren Fütterung) zu sehen. Kinder

können (!) Fledermauskot und Eulengewölle untersuchen, Fledermauskästen

bauen, Fledermäuse am PC interaktiv erleben

oder Lesungen aus spannenden Fledermausbüchern lauschen.

Es winken viele Preise, viel Spaß und „cooles“ Essen!

Info: Museum Jagdschloss Kranichstein. Tel. 06151/ 71 86 13,

www. jagdschloss-kranichstein.de

LUSA

Schuchardstraße 11

64283 Darmstadt

Fon 06151 - 21215

Fax 06151 - 997445

www.reformhaus-lusa.de

Reformhaus.Lusa@t-online.de

2

Anzeige

Auch Bogenschießen gehört zum römischen Alltagsleben. (Foto: A. Quurck.)

Das Römerkastell Saalburg in Bad Homburg gilt als

der Ort, an dem man sich auf besonders anschauliche

Weise über die römische Geschichte und Kultur

sowie über den Limes informieren kann. Die Anlage des

einzigen wieder aufgebauten Limeskastells lädt mit ihren

Gebäuden, Inneneinrichtungen, Modellen und archäologischen

Funden die ganze Familie zu einer Zeitreise ein.

Bei den zahlreiche Veranstaltungen im Archäologischen

Park stehen Information und Erlebnis im Vordergrund. Von

März bis Oktober gibt es an jedem ersten Sonntag im Monat

einen Aktionstag zu einem bestimmten Thema. Unter

dem Motto „Zuhören – zuschauen – mitmachen“ können

die kleinen und großen Besucher ein abwechslungsreiches

Programm geniessen. Hier ein kurzer Überblick: 7. Mai:

Frauen in römischer Zeit Vorführung röm. Kleidung

(11.00 –15.00 Uhr). Präsentationen Haartracht in Rom und

in den Provinzen, Schminken und Körperpflege.Vorführung:

röm. Frisuren für Frauen und Kinder (11.00 – 17.00

Uhr). Basteln von röm. Schmuck (11.00 – 15.00 Uhr), 4. Juni:

Römische Archäologie „So arbeiten die Archäologen“

– Schaugrabung für Kinder (11.00 – 17.00 Uhr). „Kleine Restauratoren“

Kinder lernen, aus Scherben ein Gefäß zusammenzusetzen

(11.00 – 17.00 Uhr), 2. Juli: Götter und

Kulte bei den Römern „Kinder werden Götter“ – mit Hilfe

von typischen Attributen schlüpfen die Kinder in die

Rolle von römischen Göttern (11.00 – 17.00 Uhr). Der römische

Götterhimmel – von Kindern gemalt (11.00 – 17.00

Uhr) 6. August: Der Limes, 1. Oktober: Wohnluxus in rö-


Archäologischer Park in Bad Homburg – interessantes Ausflugsziel für Familien

Römer zum Anfassen

Wie arbeitete und kämpfte man im alten Rom? Wie sah der Alltag aus?

Spannende Antworten darauf bekommt man im Kastell Saalburg!

mischer Zeit. Daneben werden im Sommer

sonntags unterschiedliche Führungen für

(Schul-)Kinder und Erwachsene angeboten.

Beim Ferienprogramm vom 17.7. – 21.7. können

die Kinder einen ganzen Tag (oder sogar

eine Nacht) auf der Saalburg verbringen.

(Infos: Tel. 06175/9374-20 oder / 9374-0). Die

Familientage laden alle zu einem Ferienausflug

ein: am 9. und 23. August sowie 18. Oktober

gibt es von 10.00 bis 17.00 Uhr Abwechslung,

Spannung und Unterhaltung bei

den Römern mit Führungen, Bogenschießen,

Vorführungen römischer Kleidung, Spielen

und Basteln. Auch für das leibliche Wohl ist

gesorgt.

Einem Hauptnahrungsmittel in der Römerzeit

sind die Brotbacktage gewidmet. An den

Wochenenden 24./25. Juni, 29./30. Juli und

19./20. August werden wieder die Backöfen

angeheizt. Jeweils samstags können die Besucher

ihr eigenes Brot formen. Sonntags

gibt es Vorführungen und Aktionen: am 25.

Juni wird Kräuterkäse und Olivenpaste nach

„Schnell mal in den Pulli schlüpfen“ –

damals unmöglich… (Foto: A. Quurck.)

Anzeige

römischen Rezepten hergestellt und ein römischer

Soldat zeigt, wie auf Feldzügen Brot

gebacken wurde. Für 7,50 Euro (Familienkarte)

kann man hier allemal einen spannenden

Familientag erleben. Auskünfte über Führungen,

Aktivprogramme, private Veranstaltungen

und Familienfeiern beim Führungsund

Veranstaltungsservice (Tel. 06175/9374-

20) oder 9374-0 (Zentrale) oder ulrich.c@saalburgmuseum.de.

Römerkastell Saalburg · Archäologischer Park

· 61350 Bad Homburg · Tel. 06175/9374-0 ·

Fax 06175/9374-11 · info@saalburgmuseum.de

· www.saalburgmuseum.de

Öffnungszeiten März bis Oktober: täglich

von 9.00 bis 18.00 Uhr. Eintritt: Erwachsene

3,– EUR, Kinder unter 6 Jahren frei, darüber:

2,– EUR; Familienkarte: 7,50 EUR (2 Erw. + ihre

Kinder). An Tagen mit Sonderveranstaltungen

können andere Eintrittspreise gelten.

Kiki Holletschek mit Ada (3 Jahre)

„Qualität und

gute Preise.“

„Bei KinderKinder

finden wir das, was

wir suchen. Schönes

Design in richtig guter

Qualität – und das

Ganze zu angemessenen

Preisen. Klasse!“

Mühlstraße 70, 64283 Darmstadt

Fon 0 61 51- 99 42 66, P im Hof

www.kinderkinder-darmstadt.de

Freizeit fratz 04-06 9

Anzeige


Fotos: fratz - Das Familienmagazin, Darmstadt

Fazit des Wochenend-Ausflugs mit ‘Ausblick’: „Am liebsten hätten wir ihn behalten…“

Neuer fratz-Praxistest: Wie alltagstauglich sind Familienautos?

Platzwunder

VW Touran

Über Motorleistung, Drehzahlmomente

und Beschleunigung von neuen Automodellen

liest man viel. Was aber leisten Sie

im familiären Alltag? fratz testet in Kooperation

mit der Fa. Wiest Autohäuser

neue Modelle auf ihre praktische Familientauglichkeit.

Hierzu werden die Wagen

ein Wochenende von Darmstädter

Familien u.a. auf Kofferraumgröße, Beinfreiheit

und „Fläschchen-Abstellmöglichkeit“

getestet. Eben der ganz normale

Alltagsbedarf. Lesen Sie, wie Familie Wald

/ Licht den neuen VW Touran bewertet:

„Ein Familienausflug will wohl geplant

sein. Auch wenn man die Strecke schon

kennt und nur mal wieder die rund 100

km entfernt wohnende Oma besucht.

Allerdings hat diese Strecke eine kritische

Länge, da kann in der „zweiten Rei-

10 fratz 04-06 Familienleben

he“ schon mal Langeweile aufkommen.

Umso gespannter waren wir, ob die reisefreundliche

Ausstattung unseres Testfahrzeugs

unserem kritischen Blick stand

hält: Der zur breiten Ablage umgeklappte

Mittelsitz, die praktischen Tischchen

vor den Sitzen zum Hochklappen, die

großen Fenster für den interessanten

Ausblick, die ausreichende Beinfreiheit

auch hinter Papas zurück geschobenem

Sitz, die praktischen Halter und Stellflächen

für Getränke…

Das Ergebnis? Sie hat! Und so ist sie diesmal

nicht gekommen – die Frage: „Wann

sind wir endlich da?!“

Vielleicht war unser Testwagen mit seinen

Winterreifen ein klein wenig zu laut,

aber das könnte auch an der höheren

Reisegeschwindigkeit gelegen haben.

Schön war er auch in der Stadt zu fahren.

Die erhöhte Sitzposition, der gute

Rundum-Überblick, die komfortable Ausstattung

und der spritzige Diesel. Schade

war nur, dass wir ihn heute wieder abgeben

mussten, den Touran. Er hat uns allen

sehr gefallen.“ ( Markus Licht)

(Testwagen: VW Touran „Highline“, 1.9 l TDI,

105 PS mit DPF, Preis: 30.582,- Euro)

Ergebnisse des Bewertungsbogens

(Schul-)Note

Bewertung Einstieg/Türen 1,6

Bewertung Sitzsystem 2,1

Bewertung (Be-)Ladekonzept 1,9

Bewertung Innraumkonzept 1,8

Bewertung Sicherheit (Teilaspekte) 2,0

Bewertung Komfort & Fahrgefühl 1,6

Gesamtbewertung 1,8

Das variable Sitzsystem ist das Highlight des Touran.

Ob beim 5 oder 7-Sitzer: zig Möglichkeiten

überzeugen und sind kinderleicht einsetzbar.

Spielen, Essen, Trinken, Lesen: Langeweile kam

bei Tamia und Pheline unterwegs nicht auf...

Dieser Fahrbericht

entstand mit

freundlicher

Unterstützung von

Autohaus J. Wiest + Söhne GmbH

Hilpertstraße 6 und Riedstraße 5

D-64295 Darmstadt

Telefon (06151) 864-0

Telefax (06151) 864-403

kontakt@wiest-autohaeuser.de


Marktplatz

Kostenlose private und gewerbliche* Kleinanzeigen

Biete

RENNRAD, Lauf- und Fahrrad (umbaubar)

superleicht aus Alu! 18 Zoll.

Sehr guter Zustand! NP 250,- EUR für

150,- EUR zu verkaufen! Tel. 06151/

537017

Maxi-Cosi (neu) m. Sitzverkleinerung

u. Sonnendach, VK 25.- EUR, Baby

Björn – Tragetasche (neu), VK 30.- EUR,

knallroter Traktor mit Anhänger, VK 15.-

EUR. Tel. 06151/ 315711

Fahrrad-Kindersitz RömerRelax,

NP 120,- für 40,- EUR. Rückentrage für

Kinder von Vaudee (sehr praktisch!)

20,– EUR. Tel. 06151/537017

Knokin Sport-Kinderwagen incl.

Winterfusssack mit Dreipunktgurt, gr.

Hartgummirädern u. gr. Einkaufskorb,

gut erhalten, Stoff ist etwas ausgeblichen,

NP: DM 660,00, VHB EUR 40,–.

Wickeltisch, Kiefer, mit Auflage, etwas

älteres Modell für EUR 10,–. Rückentrage

für Kinder bis ca. 2 Jahre für EUR

4,–. Sack voller Moosgummi-Puzzleteile,

ca. 100 Stück, mit Zahlen und Buchstaben

für EUR 9,– .Div. Spielsachen,

neuw., 1/2 Preis (Schiebehase, Nachziehente

etc.). Tel. 06155-665630

Knorr Kinderwagenjogger, kornblumenblau

1 Jahr alt, TOP-Zustand, Luftreifen,

Tragetasche, Einkaufskorb, Regenschutz,

Winterfußsack, mit allem

Zubehör u. Garantie NP 310.- EUR,

jetzt 199.- EUR VHB, Sternlichter- Mobile

m. Deckenprojektion und 8 klass.

Melodien NP 39.- EUR jetzt VHB. Knallroter

Kinder-Holz-Stoffschrank, 3 Fächer,

40 x 1,30 cm, 20.- EUR VHB. Tel.

06151/ 315711

Zusammen wohnen in altem Bauernhof

im Ortskern von Messel. Bei

1000 ideen

mode, spiel, spaß

schönes, nicht alltägliches

für kinder von 1 – 99

im bärenhaus

anker catimini jean bourget

brio cuboro haba kapla

käthe kruse naef petit bateau

sigikid schuco selecta toff togs


benita oschatz · seeheim

heidelb. / fr.-ebert-str. 12

06257 82281

Sympathie bieten wir kleine 3 Zi. Wohnung

(55 qm), plus ggf. ausgebautes

Dachgeschoss (50 qm). Näheres unter

Tel.: 06151/ 313789

Babybekleidung (z.T. ungetragen/

teils Markenkleidung) VHB, OVP Babyspielzeug,

Mod. Umstandsbekleidung,

Babyphone (neu) alles VHB. Tel. 06151/

315711

Reisebett und Maxi-Cosi, beides gut

in Schuss für je 15,- Euro abzugeben.

06151/272528 (abends)

Biete Kinderfahradsitz Römer, sehr

gut erhalten. VHB 15,– EUR, Tel. 06151/

61404

Kinderbett 140x70cm, Kiefer massiv,

lackiert m. Schaumstoffmatratze umbaubar

z. Juniorbett 40,-EUR, kleiner

Puppenwagen v. Knorr blau schönes

Muster, sehr gut erhalten m. abnehmbarer

Tragetasche (NP 45,- EUR) für

25,-EUR Tel. 06151-367863

Biete Kinder Autositz Römer King

Quick fix, blau kariert, für Kinder bis

ca. 3 J. (Größe nach MaxiCosi). Guter

Zustand, unfallfrei. VHB 30,– Euro. Puky

Dreirad. Grün-blau mit Schiebestange,

Luftreifen und Bremse. Guter Zustand.

VHB 25,- Euro. Tel. 06151/

9516610

Verschenke in DA Bauklötze, Kinderkleidung

aller Größen bis ca. 134, mehrere

Tüten mit Kinderzeitungen. Tel.

0172/5971860

Kinderbett aus Holz mit neuer Matratze

zu verk. Vom Babygitterbett zum

Kinderbett umrüstbar. VHB EUR 55,–.

Tel. DA - 66 33 02

Praktische und schöne Babywippe

von Steiff, hellbl. Bezug, Rücken- und

Fußteil stufenlos verstellbar, abnehm-

barer Bügel mit drei Steiff-Bären, guter

Zustand, 15 Euro. Tel. 06257/7974

Bobby-Car Beetle, blau, top Zst. 20.-

EUR. Puky Dreirad mit Fußteil top Zst.

25.- EUR. Römer Fahrradsitz mit 2-Haltern

20.- EUR. Tel. 0175 3619444

Jako-O Kinderspielzelt, nwtg. für Innen

rot-gelb-blau, an der Decke zu befestigen,

Durchm. 1m, NP 80.– jetzt

30,– EUR. Tel. 01753619444

Babybay-Beistellbett für Säuglinge,

unbenutzt und OVP. NP EUR 179 für

EUR 130. Tel DA 95 16982

Laufgitter, Kiefer 1 x 1 m,ca. 20 Euro,

passende Einlage, blau kariert mit großem

Hasen, ca. 25 Euro,

Spieltrapez mit Figuren der

Sesamstraße, ca 8 Euro,

Babytrage in blau (amerik.

Modell) ca. 10 Euro; div.

Kinderkleidung (Jungen)

bis Größe 80. Tel. 06155-

666884.

Fast neuer (knapp 2 Wo.

ben.) Maxi-Cosi, Modell

"Cabrio". Dkl.blau

mit Sonnenverdeck, Sitzverkleinerer,

feststellbare

Schaukelfunktion, Gurthalterung.

Alter bis ca. 15

Mon./13 kg. Preis 90,-

(NP 119,-) Tel.

0174/5871430

Kinderbettchen (umbaubar

zum Juniorbett.

Div. Bücher rund um die

Schwangerschaft (Vornamen,

Schwangerschaft

und Geburt, Stillen, Gymnastik

etc.). Baby Björn

Tragegestell. Luftkissen

als Schlafpositionierer. Al-

* gewerbliche Anzeigen werden gekennzeichnet ☺ und mit pauschal 15,– Euro netto berechnet

Kindersecondhand Luftballon

Umstandsmoden

Kinderwagen & Stubenwagen

Kinderbekleidung von Gr. 42 – 176

Auto- & Fahrradsitze · Baby - & Kleinkinderspielzeug

Verleih von Reisebetten, Buggies etc.

… und vieles mehr!

Schauen Sie rein – Schnäppchen gibt’s immer ;-)

64331 Weiterstadt-Schneppenhausen

Schulstraße 36 · Tel. 06150/541749

les VHB Tel. 06151/1528107

Verkaufe sehr gut erhaltenes Dreirad

Puky gelb (stufenlos verstellbarer Sitz,

Handbremse, verstellbare Schiebestange,

Luftreifen, Lenkradarretierung,Freilaufautomatik)

VHB EUR 30,– (neu:

EUR 99,–). Tel. 06151/9511695

Suche

Suche Klangschale, orig. Lumibär

und das Kartenspiel UNO Extrem. Tel.

06151/61404

Familie (40w, 8w, 6w) sucht kleines

Haus in der Heimstättensiedlung, auch

in schlechtem Zustand. Tel. 06151/

316505 oder 0172/ 5971860

Suche jemanden, der mich und meinen

kleinen Sohn in Spanisch für Anfänger

unterrichtet. Tel. 06151/ 315711

Suche NICO Kugelbahn. Tel. 06151/

317362

Piratennest

Baby & Kinder

Secondhand

Kleidung ab Gr. 50, Schuhe in sehr gutem Zustand,

Fahrrad- & Autositze, Maxi-Cosi & Zubehör,

Kinderwagen, Stubenwagen, Reisebetten

(Verleih oder Verkauf), Spielzeug für jedes Alter,

Bücher und alles, was Kinder brauchen.

Schön und günstig, immer was Gutes & Neues.

Hat es gefallen, können wir was machen!

Na klar! Rabatte sind immer möglich.

Öffnungszeiten:

Mo, Di, Do, Fr, Sa 10.00 h – 14.00 h

Di, Fr 15.00 – 18.00 h

Mi geschlossen

Gerne auch nach Vereinbarung!

Darmstädter Str. 25 · 64291 DA-Arheilgen

Telefon/Fax 0 61 51 / 9 51 75 37 · 0151/17326498

Geöffnet: Mo. – Sa.: 9 – 12 Uhr

Di. & Fr.: 15 – 18 Uhr

Marktplatz fratz 04-06 11


Hobby-Zauberer für Kindergeburtstag gesucht, der

kleine und leichte Tricks zeigt und auch mal erklärt....

Tel. 0173-3104796

Suche Mini-LÜK, Kontrollgerät und Bücher für

Grundschulkind. Tel. 06151/9516610

Italienisch für Kinder! Wir suchen Kinder zw. 3 und

6 Jahren die an einem Italienisch Kurs der Berlitz

Schule in DA teilnehmen möchten (damit Kurs real.

wird!). Kontakt: 0173/463 87 66 oder 06158/97 52

17. ☺

Kontakte, Kurse & Gruppen

Musik. Früherz. für 4-6-jährige und Musikgarten

für Kinder von 1 1/2 bis 3 1/2 Jahre. Infos und Anm.

Ev. Stadtmission, Mercktr. 24, Darmstadt. Tel

06151/26290. ☺

Kinder spielen – Eltern lernen; Eltern-Kind-Gruppen

(Kinder ab 4 Mon.) nach Emmi Pikler u. Waldorfpädagogik.

Mi/Fr 10 – 11.30 Uhr im Darmstädter Impuls,

Zentr. f. Anthropos. Medizin u. Therapie am

Alice-Hospital, Dieburger Str. 31c, DA. Info: U. Eymann-Deinert,

H. Mathwig-Renken. Tel. 06257/61514

und 06078/71697 ☺

Jungengruppe (ab 9 J.) in der Jugendförderung

Mühltal, donnerstags 15 – 18 Uhr. Treffen, Billard

spielen, kochen, Ausflüge, Turniere uvm. Infos und Programm:

Andrea Haluschka, Tel. 06151/13 68 45.

Bewegung – Spiel – Raum; Kleingruppen für Kinder

von 3–10 J. mit Hengstenberg-Turnmaterialien.

Mo nach Sommerferien je 1 Std. im Darmstädter Impuls,

Zentr. f. Anthropos. Medizin u. Therapie am Alice-

Hospital, Dieburger Str. 31c, DA. Info: G. Löwenguth,

Tel. 06155/76223 ☺

Urlaubsgeld dazuverdienen! Noch vor dem Sommer

als Webmaster ein 2. Standbein aufbauen. Kostenloses

Infoseminar buchen: 06151 42 87 129 oder

gleich unter www.cms-webmaster.biz anmelden. ☺

Stillen und was dann? – Wie kann Beikost ausse-

Die

Gemüsekiste

Kontrolliert biologisches Gemüse

direkt vom Erzeuger

erntefrisch ins Haus gebracht

ÖKOLOGISCHER LANDBAU

Ute Zink-Iosi

Telefon 06158/941740

Service & Infos unter

www.diegemuesekiste.de

12 fratz 04-06 Treffpunkt

hen, was beinhaltet sie? Breie werden zubereitet. Di,

23.5., 18 – 20 Uhr im Darmstädter Impuls, Zentr. f. Anthropos.

Medizin u. Therapie am Alice-Hospital, Dieburger

Str. 31c, DA. Info: I. Thiele, Tel. 06151/56513 ☺

Das kugelrunde Kinderkorn – Die Hirse sorgt für

Tatkraft. Leichte und leckere Getreidegerichte werden

zubereitet. Do, 8.6., 18 – 20 Uhr im Darmstädter Impuls,

Zentr. f. Anthropos. Medizin u. Therapie am Alice-

Hospital, Dieburger Str. 31c, DA. Info: I. Thiele, Tel.

06151/56513 ☺

Mädchenclub (ab 9 J.) in der Jugendförderung Mühltal,

dienstags von 15.30 – 18.30 Uhr. Spielen, Musik

hören, tanzen, Billard spielen uvm. Infos und Programm:

Andrea Haluschka, Tel. 06151/13 68 45.

Kindergeburtstag – Tolle Gerichte für eine „gesunde“

Geburtstagsfeier. Di, 27.6., 18 – 20 Uhr im Darmstädter

Impuls, Zentr. f. Anthropos. Medizin u. Therapie

am Alice-Hospital, Dieburger Str. 31c, DA. Info: I. Thiele,

Tel. 06151/56513 ☺

Ernährungsgespräch für Eltern am letzten Mittwoch

im Monat: Fragen zur Säuglings- und Kinderernährung

werden beantwortet. Kostenloses Angebot

für Interessierte! 31. 5. und 28. 6., 17.30 – 19 Uhr im

Darmstädter Impuls, Zentr. f. Anthropos. Medizin u.

Therapie am Alice-Hospital, Dieburger Str. 31c, DA. Info:

I. Thiele, Tel. 06151/56513

Musikgarten für Kinder von 0-3 Jahren. Gemeinsam

musizieren von Anfang an. Kurse finden Do. vormittags

statt. Info: Tel. 06151/ 9182769 ☺

Die Krabbelkäfer. Neue Krabbelgruppe der Ev.

Stadtmission, Merckstr. 24, Darmstadt. Treffen für Eltern

und Kinder bis 3 J. Dienstags 9.30 – 11.00 Uhr.

Info: Birgit Bokelmann 06151/26290, Anika Hollandt

06151/3682922.

Schulungen „Wie helfe ich einem verletzten

oder akut erkrankten Kind“ am 20.05.06 und

24.06.06 jew. 9 – 17 Uhr, Arbeiter-Samariter-Bund,

Pfungstäder Str. 165, 64297 Darmstadt. Anm. und

Terminvereinb. für Gruppen und Vereine ab 12 Pers.

(auch Erste-Hilfe Schulungen für Kinder ab Kindergartenalter)

Tel. 06151/5050. ☺

Klavierunterricht (Kinder, Jugendliche u. Erw.) in der

Villenkolonie in Eberstadt. Martina Berger, Dipl. Musikpädagogin/Pianistin,

Tel.06151/13 63 812 ☺

Krabbelgruppen, Kindergottesdienste, Angebote

für Familien: Infos der Gemeinden z.B. unter

www.katholisches-darmstadt.de oder www.evangeli-

Der Baby- und Kinder-Second-Hand-Shop im Martinsviertel / DA

Barkhausstraße 71

64289 Darmstadt

Fon 0177 – 6808835

Nobelkids

anspruchsvolle Kindermode

Kinderkleidung ab Gr. 56

Friedrich-Ebert-Straße 40

64390 Erzhausen

Telefon (06150) 134206

www.Nobelkids.de

Öffnungszeiten:

Di 10.00 - 12.30 Uhr

Do 15.00 – 18.00 Uhr

Fr 10.00 – 12.30 Uhr

+ 15.00 – 18.00 Uhr

Sa 10.00 – 12.00 Uhr

Eröffnung am

2. Mai 2006

Wir freuen uns

auf Sie!!!

Mo – Sa 9 - 13 Uhr

Mo - Fr 15 - 18 Uhr

Kleiderannahme

nach Vereinbarung.

EASY ENGLISH

Sprachschule für Kinder

kinderleicht und spielend

Englisch lernen

für Kinder von 3 – 10 Jahren

Darmstadt – Griesheim

kostenlose Schnupperstunden

Fon 0 61 55 / 89 97 65

Fax 0 61 55 / 89 97 64

EasyEnglish@medianet-world.de

Gewerbliche Anzeigen werden gekennzeichnet ☺ und mit pauschal 15,– Euro netto berechnet


sches-darmstadt.de

Starke Mädchen... Den Mut sich zu

wehren kann man lernen! Kurse zur

Stärkung des Selbstbewusstseins für

Mädchen ab 5 Jahre und Grundschulalter.

Info: Kerstin Mendritzki Tel. 06155/

831800 ☺

Musiktheater für Kinder von 4-10 J.

Heinrich-Hoffmann-Schule, Heinrichstr.

78, 64283 Darmstadt. Info und Anm.:

Martina Berger, Dipl. Musikpädagogin

u. Pianistin. Tel. 06151 - 13 63 812 ☺

Offenes Treffen für allein erziehende

Frauen und ihre Kinder in

Darmstadt. Bitte Termin erfragen. Gemeindezentrum

Hl. Kreuz, Heimstättenweg

102, Darmstadt, Kontakt: Frau Gisela

Franzel, Tel. 06151/ 99 68 13

Jeden 1. und 3. Freitag von 15 - 18 Uhr

offener Treff für Alleinerziehende

und ihre Kinder in Griesheim. Gemeindezentrum

St. Stephan, St. Stephansplatz

1, Griesheim, Kontakt: Frau Gisela

Franzel, Tel. 06151/ 99 68 13

Familienzentrum - Familienbildung: offene

Babytreffs und Eltern-Kind-

Gruppen. Termine im aktuellen Programm.

Tel. 06151/13 25 09

Waldorfpädagogik-orientierte

Kurse für Familien und Kinder bis 3

Jahren (Programm erhältlich). Waldorfkindergarten,

Herdweg 50, 64285

Darmstadt. Tel. Frau Schmidt-Lorenz:

06151/94 39 68

Verband berufstätiger Mütter: Jeden

2. Montag im Monat um 20.30 Uhr

lädt die Kontaktstelle des vbm in Darmstadt

zum Offenen Abend für berufstätige

Mütter in die CentralStation Darmstadt

ein.

Bessunger Rappelkiste e.V. Offene

Treffs für Eltern mit Kindern bis ca. 3

Jahre, an drei Vormittagen betreuter

Spielkreis für Kinder ab 2 Jahren. Bessunger

Straße 157a, 64295 Darmstadt.

Tel. 06151/3 32 66. Ansprechpartner

Offene Gruppen: Maria Deicke (06151/

1011987) Spielkreis:

Tatjana Droste-Kern

(06151 / 5 36 89)

Immer Montags 17 – 18

Uhr: Frauengymnastik

mit Christel Büttner.

In der Michaelsgemeinde,

Liebfrauenstr. 6,

Darmstadt. Anmeldung

Mo-Fr 8 - 12 Uhr unter

Tel. 06151 / 79 494

Neues Beratungsangebot

zum Thema

Brustkrebs jeden 1.

Dienstag im Monat von

17.00 Uhr - 19.00 Uhr.

Verein Frauencafe e.V.

Weiterstadt, Tel. 06150/14559

Baby- und Stillgruppe: Jeden

Montag, 9.30 bis 11.30 Uhr. Spielund

Krabbelgruppe: Jeden Montag,

15.30 bis 17.30 Uhr. Mütterzentrum

Darmstadt, Emilstraße 26

Tel. 06151 / 29 52 00

Jeden ersten Montag im Monat ab

20 Uhr Gesprächskreis „Wildwuchs“

für Eltern von Kindern

mit Entwicklungsstörungen

(Schwerpunkt: Autismus) Mütterzentrum

Darmstadt, Emilstraße 26 Tel.

06151 / 29 52 00

Initiative arbeitssuchender

Mütter: Jeden Dienstag 16.00 bis

17.30 Uhr. Mütterzentrum Darmstadt,

Emilstraße 26. Tel. 06151 / 29

52 00

Babytreff im MAZ: jeden Donnerstag

von 9.30 - 11.00 Treff von

Schwangeren und Müttern im Mütter-Aktions-Zentrum,

Stockstadt.

Infos und Termine unter Tel.

06158/878680

Eberstädter Spielerunde jeden

1. und 3. Freitag im Monat ab 19.30

Uhr in der Geibel`sche Schmiede,

Oberstr. 20, Darmstadt, Info über

www.spielekreis-darmstadt.de

Mütterfrühstück mit Kindern:

Jeden Donnerstag, 9.30 bis 11.30

Uhr. Mütterzentrum Darmstadt,

Emilstraße 26. Tel. 06151 / 29 52 00

Internationales Café: Jeden Mittwoch

15.30 bis 17.30 Uhr. Mütterzentrum

Darmstadt, Emilstraße 26.

Tel. 06151 / 29 52 00

Forum Alleinerziehende im

MAZ: Treffen ca. alle drei Wochen

im Mütter-Aktions-Zentrum, Stockstadt,

zum Kennenlernen und Austauschen

für Frauen und Männer.

Termine und Ansprechpartner unter

Tel. 06158/878680

Bessunger Spielefreunde jeden

2. und 4. Mittwoch im Monat ab 20

Glückliche Kinder - Zufriedene Eltern

KIDDYS

Kindermode

Von Gr. 56 bis Gr. 164

Uhr in der Forstmeisterstr. 11, DA, Info

über www.spielekreis-darmstadt.de

Latina-Treff: Jeden Donnerstag 16.00

bis 18.00 Uhr. Spanisch-sprechende Eltern

und Kinder. Mütterzentrum DA,

Emilstr. 26. Tel. 06151 / 29 52 00

Spiele-Club im Kulturverein Griesheim

jeden letzten Freitag im Monat

ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus St. Stephan,

Stephansplatz, Griesheim. Infos

unter www.spielekreis-darmstadt.de

Offener Frühstückstreff der Elterninitiative

Griesheimer Kinder e.V.

für Eltern mit Kindern bis zu 12 Mon.

Montags 9.30 – 11.00 Uhr im Familienzentrum

am St.-Stephans-Platz 26,

Griesheim. Kosten incl. Frühstück: ca.

1,50 EUR. S. Nilles, Tel. 06155 / 65 7 93.

Frühstücksschwatz im MAZ: jeden

letzten Mittwoch im Monat von 8.30 -

10.30 Uhr offener Frühstückstreff im

Mütter-Aktions-Zentrum, Stockstadt

(kl. Unkostenbeitrag). Anmeldung bitte

unter Tel. 06158/878680

Darmstädter Spieltreff

mit Spielausleihe donnerstags

ab 19.30 Uhr,

Schleiermacherstr. 14-16,

DA, Info über www.spielekreis-darmstadt.de

Private Kleinanzeigen

veröffentlichen wir kostenlos,

gewerbliche Anzeigen

(z.B. kostenpflichtige Kurse,

Seminare oder sonstige Gewerbe)

berechnen wir pauschal

mit 15,– Euro netto

(max. 150 Zeichen). Kleinanzeigen

und Termine geben

Sie am besten direkt unter

www.fratz-magazin.de

auf.

Kiddys Kindermode · Messeler-Park-Str. 67 · 64291Darmstadt · Tel. 06150-542 555

Öffnungszeiten: Mi / Do / Fr 10:00 – 12:00 Uhr sowie Do / Fr 15:00 – 18:00 Uhr

… gibt es kostenlos überall da, wo

Mütter, Väter und Kinder sind: in

Kindergärten, Kitas und Grundschulen,

in Gemeinde- und Stadtverwaltungen,

in Kinderfachgeschäften, sozialen und

kulturellen Einrichtungen, in Büchereien,

Reformhäusern, vielen Apotheken, in

Bildungseinrichtungen, im Einzelhandel,

in Frauen-, Kinderarzt- und Hebammenpraxen,

in Kliniken uvm. Sollte es irgendwo

fehlen, bitte kurz anrufen unter

06151/ 9516197 oder eine E-mail an:

info@fratz-magazin.de Vielen Dank!

Verbreitung: Erzhausen, Wixhausen,

Gräfenhausen, Weiterstadt, Groß-Gerau,

Nauheim, Griesheim, Stockstadt, Riedstadt,

Darmstadt (mit allen Stadtteilen),

Messel, Roßdorf, Ober-Ramstadt, Mühltal,

Pfungstadt, Seeheim, Reinheim, Groß-

Bieberau – und laufend mehr :-)

Kleinanzeigenschluss für die nächste

Ausgabe: 14. Juni. Bitte aufgeben

unter www.fratz-magazin.de

Angie’s Babyshop

Naturbelassene Baby- und Kinderartikel

Tragetuch 65 x 440 cm ab € 59,95

Lotties Wickelberatung

Neu: La Belly Bauchbänder

Einführungspreis € 16,95

Mo – Fr 8.30 – 10.30 + 16.00 – 18.00

und nach Vereinbarung

Bessunger Str. 76 a · 64285 Darmstadt

Telefon 0 61 51 / 6 43 08

Englisch lernen mit

Spiel & Spaß für Kinder

Cater pillar Language s ©

The Kids English Club

Eberstadt · Darmstadt ·

Griesheim · Zwingenberg ·

Weiterstadt · Dieburg

Auskunft: 06151/53460

oder 06151/716778

Treffpunkt fratz 04-06 13


Falsche Ernährung und

Bewegungsmangel können für

viele Kinder zum Problem wer-

den - müssen sie aber nicht!

Im Mai gibt es zu

diesem Thema

eine große

Ausstellung

mit Workshops,

Vorträgen und

mehr in

Darmstadt.

14 fratz 04-06 Gesundheit

Anzeige

ist. Von Übergewicht und Adipositas

sprechen Fachleute, wenn das Gewicht

des Kindes höher ist als es der Altersnorm

entspricht. Anders als bei Erwachsenen

kann dies jedoch nicht ohne weiteres

anhand des Body-Mass-Index (BMI)

beurteilt werden. „Gelten bei Erwachsenen

generell Werte ab 25 als übergewichtig,

spielen bei Kinder das Alter und

Geschlecht eine große Rolle“, erläutert

Claudia Böhler, Ernährungsberaterin bei

der AOK Hessen. Aus diesem Grund muss

das Gewicht individuell geprüft werden.

Hier sollte zuerst ein Haus- oder Kinderarzt

aufgesucht werden. Dieser überprüft,

ob Übergewicht vorliegt und dafür

eine Grunderkrankung verantwortlich

ist. Von Diäten rät die AOK-Ernährungsberaterin

grundsätzlich ab: „Einseitige

Ernährung kann den Stoffwechsel durch-

Gesunde

Kinder

Für viele Eltern ist das Gewicht

ihres Nachwuchses

ein Thema. Im Säuglingsalter

ist es oft die Sorge,

ob das Kind genügend isst,

später steigt die Verwunderung,

was für Essensmengen die

Kleinen verspeisen können. Damit einhergehend

stellt sich dann häufig die

Frage, ob das jetzt nicht zuviel des Guten

einander bringen und lebenslange Gewichtsprobleme

mitsichführen. Eine dauerhafte

und gesunde Reduktion des

Gewichtes kann nur durch die langfristige

Umstellung der Ess- und Bewegungsgewohnheiten

erreicht werden.

Ursachen und Folgen

Oft werden hier die schlechten Gene zitiert.

Aber Übergewicht wird nicht ver-

Praxis: Heinrichstr. 191 · 64287 Darmstadt

Telefon 0 61 51 / 4 46 25

Praxisteam: D. North, M. Salzmann-Böhmer,

C. Gante, B. Puechlong, M. Wunsch

Fotos: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241


Anzeige

erbt, sondern nur die Veranlagung dazu.

Dazu die AOK-Ernährungsexpertin: „Das

individuelle Ernährungs- und Bewegungsverhalten

ist verantwortlich dafür,

ob eine Veranlagung sich auch tatsächlich

durchsetzt. Übergewicht entsteht in

den meisten Fällen durch falsche Essgewohnheiten

gepaart mit zu wenig Bewegung.“

Neben den sozialen Aspekten,

dass dicke Kinder oft ausgegrenzt und

gehänselt werden, spielt auch die lebenslange

Gesundheit eine wesentliche

Rolle. Je mehr Gewicht ein Kind hat, desto

größer ist die Wahrscheinlichkeit,

dass auch zu viel Körperfettmasse vorhanden

ist. „Eine Adipositas ist eine

chronische Gesundheitsstörung und hat

häufig Stoffwechselerkrankungen, wie

Diabetes, Bluthochdruck oder auch Gelenksprobleme

zur Folge“, erläutert Böhler.

(Tipps und Infos von: AOK Hessen; individ.

Fragen zum Thema Kinderernährung

beantworten u.a. auch ErnährungsexpertInnen

im Ratgeberforum „Ernährung“

auf der Homepage der AOK Hes-

sen (www.aok.de/hes).

Attraktives Ausstellungsprogramm

Die Wanderausstellung „Richtig essen

und trinken mit Kasimir“ vom 1. – 25.

Mai in der Neuen Bahngalerie des Darmstädter

Hauptbahnhofs bietet die Möglichkeit,

das Thema Ernährung und Gesundheit

in Schule bzw. Kindergarten

aufzugreifen und mit den Kindern zu bearbeiten.

Die Altersgruppe der 4 bis 10jährigen

erfährt spielerisch, was man

braucht, um gesund zu bleiben und sich

wohlzufühlen. Ärzte (‘Darmstädter Impuls’),

die Zahnarztpraxis Ahrberg, Heilpraktiker,

ganzheitliche Berater und Therapeuten

aus Darmstadt und Umgebung

präsentieren dazu ein vierwöchiges Rahmenprogramm

mit Mitmachaktionen und

Workshops. Erwachsene vertiefen ihr Wissen

in Gesprächsrunden und Vorträgen.

Kostenloser Eintritt

In jeder Ausstellungswoche gibt es ein

Schwerpunktthema:

Lukas Podolski:

KW 18 – Gesunde Ernährung

KW 19 – Bewegung und Entspannung

KW 20 – Gesunde Zähne

KW 21 – Kreativität und Konzentration

Der Besuch der Ausstellung und des Rahmenprogramms

ist kostenfrei; Gruppen

sollten sich aber bitte vorher anmelden!

Christa Kling, Gesundheitsberaterin und

Projektleiterin: „Wenn es uns gelingt dazu

beizutragen, dass die Besucher der

Veranstaltung in Zukunft gerne etwas

für ihre Gesundheit tun und wissen, wie

viel Freude es macht, sich gesund zu ernähren,

dann haben wir viel erreicht.“

Highlights für Kinder

Neben der Ausstellung, den Vorträgen

und Workshops gibt es ganz besondere

Programm-Highlights für Kinder (Eintritt

kostenlos, Anmeldungen erforderlich!):

Petzi und der Pfannkuchenräuber

mit dem Kikeriki Theater, 16.5. im Justus-

Liebig-Haus DA, 10 und 12 Uhr

AOK. Wir tun mehr.

"Macht mit und sammelt Tore!"

Beim AOK-Familientag am 21. Mai

von 11 bis 17 Uhr im Leos Spielpark

in Darmstadt.

Eintritt Eintritt frei! frei!

Am AOK-Familientag erwarten euch zahlreiche spannende

Angebote. Mehr Infos unter www.aok.de/hes oder bei der

AOK in eurer Nähe.

Eine Initiative der AOK für mehr Sport und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen

Gesundheit fratz 04-06 15

Anzeige


Anzeige

Aktion Gesundes Kind

1. – 25. Mai 2006

Kasimir weiß, wie

man gesund isst

und begleitet die

Kinder in der

Ausstellung.

Wanderausstellung in der Neuen Bahngalerie

Hbf Darmstadt, Raum Europa

Öffnungszeiten für Kindergärten/Schulklassen:

Mo – Fr von 9 – 13 Uhr (außer 2.5. und 16.5.)

Vorträge und Gesprächsrunden:

Mo – Fr von 18 – 21 Uhr

Familientage: So von 13 – 17 Uhr

und Do, 25.5. von 13 – 17 Uhr

Infos und Programm bei: Institut für

Entspannung und ganzheitliche Gesundheit

Christa Kling und Anne Eichert

Taunusstr. 27 · 64572 Büttelborn

Tel. 06152/927913/912 · Fax 06152/927914

ch.kling@entspannung-und-gesundheit.de

fit in form feeling

machen sie den ersten schritt zu mehr gesundheit, wohlbefinden und fitness!

nordic

walking

in kleinen gruppen

unter fachkundiger

anleitung. entdecken

sie den spaß, den dieser

kurs ihnen bringt!

mind. 80% der gebühren

zahlt die krankenkasse,

für sie bleiben

nur 10,- € eigenanteil!

16 fratz 04-06 Gesundheit

Sport Stacking (schnelles Aufund

Abstapeln bunter Becher);

Burkhard Reuhl mit „Team

Germany“, 21.5., Hbf DA

„Pappe satt“. Musical zum Thema

„Übergewicht“ für Kinder

ab 6 J., 2.5., 10 Uhr im Justus-

Liebig-Haus Darmstadt

Kinderkonzert mit Fredrik Vahle

am 9.5., 9.30 – 10.30 Uhr, Hbf

Darmstadt, Raum Europa

Karten für die Highlights erhalten

Sie kostenlos im Bürgerinformationszentrum,

im neuen Rathaus

(Luisenplatz) Darmstadt.

Das gesamte Programm zur

Ausstellung liegt an vielen Stellen

aus oder ist als download

im Internet erhältlich: www.

netzwerk-ganzheitlichkeit.de

Für Eltern und Erzieher sind besonders

die Abendvorträge zu

Aspekten der Ernährung, Zahngesundheit,

Bewegung und Kreativität

zu empfehlen. Alle Interessierten

sind herzlich willkommen!

Tipp: Die „Gemüsekiste“

in Riedstadt

liefert Bio-Obst

und Gemüse frisch

und direkt ins Haus.

www. diegemuesekiste.de

gymnastik gratis

gegen vorlage dieser anzeige können

individuelle bauch, beine

und rückengymnastik in

kleinen persönlichen gruppen.

kosten: pauschal

21,– €/monat. kurse vormittags

oder abends.

massagen

und viele weitere vom arzt

verordnete anwendungen

im angebot.

Bewegungstherapien und

-kurse für Familien

Viele Mütter mit kleinen Kindern haben Rückenprobleme

oder verspüren nach der Geburt einen

großen „Drang“, wieder etwas mehr für sich und

den eigenen Körper zu tun. Daneben steigt durch

falsche Ernährung und mangelnde Bewegung die

Zahl übergewichtiger Kinder stetig an.

Wer aus eigenem Antrieb oder mit Gleichgesinnten

hier nicht selbst aktiv wird, kann sich professionelle

Unterstützung holen. Zwei Anbieter stellen

wir exemplarisch vor.

Marlies Jung kennt die besonderen Bewegungsbedürfnisse

von Müttern. In kleinen, persönlichen

Gruppen bietet sie in ihrer Praxis neben dem klassischen

Krankengymnastik-Angebot sportlichen

Ausgleich in Form von Nordic-Walking-Kursen

oder individueller Gymnastik an – zu mütterfreundlichen

Zeiten. (Infos unter Krankenkymnastik

Praxis Marlies Jung, Tel. 06151/423913)

Das Gesundheits- und Trainingszentrum „rückgrat“

bietet Prävention und Rehabilitation von Rücken-,

Gelenk- und Herz-Kreislauferkrankungen. Für

„XXL-Kids“ (Adipöse Kinder und Jugendliche) gibt

es ein betreutes Training zur Gewichtsreduktion

(Gesetzl. Krankenkassen übernehmen 80-100% der

Kosten). Haltungsgeschwächte Jugendliche können

unter Anleitung ihre Rückenmuskulatur stärken.

Für rückenschmerzgeplagte Eltern gibt es u.a. die

Rückenschule, Wirbelsäulengymnastik, Herz-Kreislauftraining

oder (Nordic) Walking. Im Mai und Juni

bietet rückgrat besondere Jubiläumsangebote!

(Infos unter rückgrat. bewegungstherapie, Bleichstr.26,

64283 Darmstadt, Tel. 06151/ 601 29 00)

sie kostenlos und unverbindlich an einer schnupperstunde

gymnastik oder nordic walking teilnehmen.

Terminabsprache bitte unter 06151/423913

KRANKENGYMNASTIK PRAXIS

martinstraße 2a · 64285 darmstadt · telefon 06151/423913

m-wjung@t-online.de · www.krankengymnastik-m-jung.de


����� �������

� �� �������������

�� �����������������������������������������������������������������������

������������������������������������������������������������������

�� ���������������������������������������������������������������������

�������������������������������������������������������������������������

������������������

�� ���������������������������������������������������������������������

���������������������������

�� ����������������������������������������������

���������������

��� ������ �� ������ ������� ���� ��������

�������������� ����������� ���� ��� ��������

������������ �� ����� ����������������� �����

����������

��������

� ����������������������������������������

� �������������������������������

� ������������������������

� �����������������������

���������������

��� ������ �� ������ ������� ���� ��������

�������������� ����������� ���� ��� ��������

������������ �� ����� ����������������� �����

��� ��� ������ ���� ���� ��� ����������

Basteltipp

Diese und

viele weitere Bastelideen

finden Sie in dem Buch:

„Das hab’ ich gemacht“.

frechverlag, Stuttgart.

80 S., geb.

ISBN 3-7724-5226-4 € 9,90

Anzeige

Basteln fratz 04-06 17


Foto: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241

Namensgebung –

die Qual der Wahl?

Die meisten Eltern machen sich

sicher bereits mit bekannt werden

einer Schwangerschaft Gedanken

darüber, welchen Namen

der Nachwuchs bekommen soll.

Dabei sind sowohl Überlegungen

hinsichtlich des Vornamens als

auch des Nachnamens zu treffen.

Ein Beitrag von

Meike Matthes-Teschke.

Der Vorname

Die Vornamenswahl ist Teil der

Personensorge, steht also verheirateten

Eltern

gemeinsam zu.

Der Kindsvater,

der nicht mit

der Kindsmutter

verheiratet ist,

hat nur dann

ein Mitspracherecht,

wenn

auch er sorgeberechtigt

ist.

Hierzu muss er

die Vaterschaft

anerkennen

und erklären, die elterliche Sorge

gemeinsam ausüben zu wollen.

Beschränkungen bei der Wahl des

Vornamens liegen in folgenden

Fällen vor:

1. Beschränkungen im öffentlichen

Interesse:

– Der Name muss das Kind als eigene

Persönlichkeit kennzeichnen

und von anderen Familienangehörigen

unterscheiden

(Geschwister können nicht den

gleichen Vornamen bekommen).

– Der Name muss die soziale

Funktion eines Vornamens erfüllen

(keine Familiennamen, Produktnamen,

Adelstitel).

– Das Geschlecht muss ausreichend

erkennbar sein; für Jungen

sind nur männliche, für Mädchen

nur weibliche Vornamen zulässig.

Nur der Vorname "Maria" darf

Jungen neben einem oder mehreren

männlichen Vornamen beigelegt

werden. Namen die gleichzeitig

einem Jungen und einem

Mädchen zugeordnet werden können

(z. Bsp. Luca, Kim, Robin) benötigen

einen weiteren Vornamen,

der das Kind eindeutig als Mädchen

oder Jungen identifiziert.

- Die Zahl der gewählten Vornamen

soll fünf nicht überschreiten.

2. Beschränkungen im Interesse

des Kindes:

– Lächerliche oder anstößig wirkende

Vornamen (Bsp. Gin, Pepsi-Cola)

– Assoziativnamen, bei denen ein

Bezug zu Personen aus der Politik

oder Geschichte

in Betrachtkommen

(Leni,

Hindenburg,

Jesus Christus)

oder denen

der Geruch

des Bösen anhaftet

(Judas,

Satan). Mit

Hilfe des

„Internationalen

Buches der

Vornamen“, das den Standesämtern

vorliegt, kann in den meisten Fällen

geklärt werden, welches Kind welchen

Geschlechts wie heißen darf.

Zwei Vornamen, die mit Bindestrich

verbunden sind (Charlotte-Sophie),

gelten als ein Vorname. Das Kind

ist daher immer gehalten, bei offiziellen

Dokumenten beide Vornamen

anzugeben.

„Na, wie

heisst du

denn?“

18 fratz 04-06 Baby

Der Familienname

Getrennte Namensführung: Die

verheiratete Eltern behalten ihren

Familiennamen wie vor der Eheschließung.

Bei der Geburt des ersten

Kindes müssen die Eltern

aber bestimmen, ob das Kind den

Namen der Mutter oder den des

Vaters erhalten soll. Doppelnamen

aus dem Nachnamen der


Anzeige

Mutter und dem Nachnamen des Vaters

sind nicht möglich. Die Bestimmung gilt

auch für alle nachfolgenden Kinder!

Gemeinsamer Familienname: Haben

die Eltern bei der Geburt des Kindes denselben

Familiennamen, so erhält das

Kind diesen Namen. Das gilt auch dann,

wenn die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt

bereits geschieden sind.

Doppelname: Entscheidet sich ein Ehepaar

für den Namen des Mannes als Familienname

(Sie: Müller, Er: Meier), kann

nur die Frau Ihren Geburtsnamen dem

Familiennamen voran- oder hintenan

stellen (Müller-Meier oder Meier-Müller),

der Mann heißt nur Meier. Die in dieser

Ehe geborenen Kinder erhalten den gewählten

Familiennamen (Meier).

Anzeige

Kinder und Eltern

brauchen dringend Tagesmütter!

Sie sind interessiert? Wir informieren Sie gern!

Telefon 06151 – 426 036

www.Tageselternvermittlung.de

Spätere Heirat: Wenn Sie bereits ein gemeinsames

Kind haben und erst danach

heiraten, gilt folgendes: Haben Sie als Eltern

die Sorge für Ihr Kind erst nach der

Geburt erworben und bei der Eheschließung

einen Ehenamen bestimmt, so erhält

das Kind – welches das fünfte Lebensjahr

noch nicht vollendet hat –

diesen Namen als Geburtsnamen. Ein älteres

Kind jedoch nur dann, wenn es sich

der Namensänderung durch Erklärung

anschließt. Führen Sie keinen Ehenamen,

so können Sie, wenn die gemeinsame

Sorge erst durch die Eheschließung eingetreten

ist, binnen drei Monaten nach

der Eheschließung den Geburtsnamen

des Kindes neu bestimmen. Hat das Kind

das fünfte Lebensjahr vollendet, so ist die

Bestimmung seines Geburtsnamens nur

wirksam, wenn es sich anschließt. Wird

keine Wahl getroffen, oder hatten Sie

schon vor der Eheschließung

die gemeinsame

Sorge, so behält das Kind

seinen bisherigen Namen.

Gleiches gilt, wenn erst

nachträglich ein gemeinsamer

Ehename bestimmt

wird oder sich der Ehename

ändert.

Nichtverheiratete Eltern:

Sind die Eltern

nicht miteinander verheiratet

und hat die Mutter

das alleinige Sorgerecht,

erhält das Kind

den Familiennamen der

Mutter, den sie zum

Zeitpunkt der Geburt

trägt. Die Mutter kann

jedoch auch dem Kind

den Familiennamen des

nicht sorgeberechtigten

Vaters erteilen, wenn

dieser die Vaterschaft

rechtswirksam anerkannt

und die Einwilligung

zur Namensgebung

erteilt hat. Soweit

die nicht miteinander

verheirateten Eltern bereits

vor der Geburt des

Kindes ein gemeinsames

Sorgerecht begrün-

Rechtsanwältin

Meike Matthes-Teschke

Schwerpunkte in Familienrecht

und Arbeitsrecht

Kontakt: S K M Rechtsanwälte

Heidelberger Str.44 · 64285 Darmstadt

Tel.: 0 61 51 / 360 98 98 · Fax: 360 98 99

Mobil: 0170 / 99 49 888

E-Mail: teschke@skm-darmstadt.de

Internet: www.skm-darmstadt.de

det haben, bestimmen beide Eltern einvernehmlich

einen ihrer beiden Familiennamen

zum Geburtsnamen ihres Kindes.

Auch diese Bestimmung gilt für alle weiteren

Kinder.

Patchwork-Familien: Der Elternteil, dem

die elterliche Sorge allein zusteht, und

sein Ehegatte, der nicht Elternteil des Kindes

ist, können dem Kind ihren Ehenamen

erteilen. Sie können diesen Namen

auch dem von dem Kind zur Zeit der Erklärung

geführten Namen voranstellen

oder anfügen. Mit der Erklärung entfällt

ein bereits nach dieser Vorschrift vorangestellter

oder angefügter Ehename.

Führt das Kind den Namen des nicht sorgeberechtigten

Elternteils, so bedarf es

zur Namenserteilung der Einwilligung

dieses Elternteils. Das Familiengericht

kann die fehlende Einwilligung ersetzen,

wenn die Namenserteilung zum Wohl des

Kindes erforderlich ist. Die Namenserteilung

bedarf auch der Einwilligung des

Kindes, wenn es das fünfte Lebensjahr

vollendet hat.

Die Namenserteilung hat nur namensändernde

Wirkungen. Im Gegensatz zur

durch Gerichtsbeschluss ausgesprochenen

Annahme als Kind treten durch sie verwandtschaftliche,

unterhalts- und erbrechtliche

sowie staatsangehörigkeitsrechtliche

Änderungen nicht ein. Die

Namenserteilung ist unwiderruflich.

Baby fratz 04-06 19


Foto: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241

Ein Sturz, ein Insektenstich im

Mund, Vergiftungen oder

Verbrennungen – mögliche

Notfälle im Bereich des kind-

lichen Alltags gibt es viele.

Wie sollen Eltern damit

umgehen und darauf reagie-

ren? Und was können Kinder

selbst leisten?

Ob im Straßenverkehr, zu Hause,

in Schule oder Kindergarten:

Möglichkeiten für Verletzungen,

Verbrühungen oder Vergiftungen

gibt es leider viel zu häufig.

Dann heisst es die Ruhe bewahren

und vor allem schnell und richtig

reagieren.

Spezielles Kursangebot für

Eltern und Erzieher

Um Eltern im Umgang mit kleineren,

aber auch schweren Notfällen vorzubereiten,

hat der Arbeiter-Samariter-

Bund Darmstadt-Starkenburg (ASB) den

speziellen Kurs „Erste Hilfe bei Kindernotfällen“

entwickelt. Die Eltern lernen

nicht nur die Notfallmaßnahmen, sondern

einen wichtigen Platz nimmt auch

das Thema „Verhüten von Unfällen“ ein.

Hierzu gehört z.B.: Wie erkläre ich meinem

Kind Gefahren? Schon im Krabbelalter

können Kinder Gefahren begreifen,

wenn sie daraufhin geführt werden.

Wer kennt das nicht: „Pass auf, die

Backofentür ist heiß, du tust Dir

weh“ – und dann passiert es

doch, der kleine Entdecker

greift an die heiße Ofentür

und verbrennt sich. Die Erklärung

ist sehr einfach: Kinder

müssen und wollen ihre Erfahrungen

selber machen und

verstehen nicht, warum etwas

für sie gefährlich sein soll,

wenn doch Mami oder Papi

20 fratz 04-06 Gesundheit

Erste-Hilfe –

kinderleicht!

sich auch nicht weh tun! Einfache Beispiele

an denen erklärt wird, wie Kinder

ihre Umwelt erfahren und wie die Eltern

hier den richtigen Weg finden können,

regen zum Nachdenken an und dadurch

entsteht ein nützlicher Austausch unter

den Eltern. Verschiedenes Informations-

material, das den Eltern vom ASB zur

Verfügung gestellt wird, leistet hierzu

wertvolle Hilfe.

Praktische Maßnahmen ergreifen

Leider sind nicht alle Notfälle vermeidbar

und somit ist der zweite Teil des Kurses

die Erste Hilfe in der Praxis. Schwerpunkte

sind die Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit,

Atemstillstand und auch die Herz-

Lungen-Wiederbelebung. Da sich

Kinder schon im Körperbau von Erwachsenen

unterscheiden, gibt es auch Unterschiede

in den Maßnahmen.

So wird z.B. die stabile Seitenlage bei

Kindern bis ca. 4 – 5 Jahren in Form

einer Bauchlage durchgeführt. Aber

auch Maßnahmen bei starken Blutungen,

Verbrennungen und Verbrühungen

oder Vergiftungen werden ausführlich

besprochen und geübt.

Notsituationen bei Krankheiten

Einen weiteren Teil bilden krankheitsbedingte

Notfälle. Hier werden den Eltern

Symptome und mögliche Ursachen

erklärt und auch die notwendigen Reaktion

darauf dargelegt, wobei ganz wichtig

ist, dass nicht der Kinderarzt ersetzt

werden soll! Denn die Sensibilisierung

auf das Thema „Notruf“ ist

ein wichtiger Aspekt. Allzu oft

neigen Eltern dazu, ihre erkrankten

oder verunfallten

Kinder selbst ins Auto zu

packen und den Arzt oder

das Krankenhaus anzusteuern.

So wichtig wie

Geburtsvorbereitung

Erste Hilfe bei Kindernotfällen

ist eine wertvolle Ergänzung zu


Mit großem Einsatz sind die Kinder am „Unfallort“

und üben die anzuwendenden Maßnahmen.

der Ersten Hilfe bei Erwachsenen und soll

den Eltern die Sicherheit geben in Notfällen

richtig zu reagieren! Der Besuch

einer solchen Ausbildung sollte so selbstverständlich

sein, wie die Geburtsvorbereitung

und die Schwangerschaftsgymnastik.

Die nächsten Kurse finden am

20.5. und 24.6. samstags von 9 – 17 Uhr

beim ASB, Pfungstädter Str. 165, 64297

Darmstadt statt. Kosten: Einzelperson

25,- Euro, Paare 38,- Euro.

Kinder als „Ersthelfer“

Hier ein Pflaster am Daumen, dort ein

Kopfverband und auch ein geschientes

Bein – wenn es in der Schule oder im

Kindergarten von frisch versorgten Verletzten

wimmelt, muss sich nicht unbedingt

ein großer Unfall ereignet haben.

Es ist gut möglich, dass der ASB mit seinem

Projekt „Erste-Hilfe ist kinderleicht“

zu Besuch ist. Verbunden mit Spiel und

Spaß erfahren Kindergarten- und Grundschulkinder

etwas über Gefahrensituationen,

Möglichkeiten wie man diesen

entgehen kann und was man (Kind) tun

kann, wenn nun doch einmal etwas passiert

ist. „Einen Notruf absetzen, kleine-

re Wunden versorgen, ein Pflaster kleben

und auch eine stabile Seitenlage

durchführen – das können auch Kinder

lernen und anwenden“, erzählt Frank

Diether, Erste-Hilfe-Ausbilder beim ASB.

Nach den umfangreichen Erfahrungen

des ASB sind die Kinder bei den Schulungen

mit viel Begeisterung dabei und haben

im Gegensatz zu manchem Erwachsenen

kaum Berührungsängste. Die

Besichtigung eines ASB-Rettungswagens

gehört ebenfalls zur Schulung und rundet

das rund 3-stündige Programm ab.

Interessierte Kindertagesstätten, Schulen

und andere Gruppen können sich unter

06151 / 505-30 (Herr Dieter Stockinger)

gerne an den ASB wenden.

Kinderaktionen in den

Sommerferien

Auch in diesem Jahr bietet der ASB während

der Ferienspiele Kurse für Kinder

zwischen 6 und ca. 9 Jahren an: am

20.07.06 / 27.07.06 / 03.08.06 / 10.08.06 /

17.08.06 jeweils von 9 – 12 Uhr. Anmeldungen

bitte unter Tel. 06151 / 5050.

Anzeigen

(Red. Beitrag mit Unterstützung von

Rolf Suchland, ASB Darmstadt-Starkenburg)

Darmstadt macht mit!

16. – 18. Juni 2006 auf dem

Marktplatz in Darmstadt!

Die größte Bewegungsbewegung

für „Jung und Alt“. Machen Sie mit!

Nähere Informationen bei der

BARMER Darmstadt

Rheinstraße 23 · 64283 Darmstadt

Tel.: *018500/ 46 0

*2,9 Cent aus dem Festnetz der T-Com!

Der erfolgreiche Weg

zu besseren Noten:

Einzelnachhilfe

– zu Hause –

durch erfahrene Nachhilfelehrer

in allen Fächern (z.B. Mathematik,

Deutsch, Englisch, Französisch,

Latein, Physik, Rechnungsw. etc.)

für alle Jahrgangsstufen

Abacus-

Nachhilfeinstitut

Tel. 06151/6671766

Versicherung und Vorsorge

rund ums Kind

Bei uns ist Ihr Kind

in guten Händen!

Anzeigen

Ihr Ansprechpartner: KAJ-FALK BRODA

Versicherungsbüro Manfred Büchsel

Bezirksdirektion der AXA Versicherung AG

Ringstraße 51 · 64297 Darmstadt

Tel. 0 61 51 / 94 44-0 · Fax 0 61 51 / 94 44 22

Mobil 01 76 / 24 75 83 08

E-Mail: kaj-falk.broda@axa.de

Jetzt gratis anfordern:

„Erste Hilfe am Kind“

Umfassende Broschüre mit praktischen

Maßnahmen und Infos zu Notfällen

im Säuglings- und Kindesalter.

Direkt bei: Hr. Reinhold Schmucker

BARMER · Rheinstraße 23 · 64283 DA

Oder anfordern unter:

Telefon 018500 / 461255

Wir schicken die Broschüre gratis zu!

Gesundheit fratz 04-06 21


Wichtige Adressen und Telefonnummern auf einen Blick:

Wichtige

Notrufnummern

NOTRUF/NOTARZT : 112

Giftnotrufzentrale:

06131 / 23 24 66

Apothekennotdienst:

06151 / 1 15 00

Ärztl. Notdienstzentrale:

06151 / 89 66 69

(Bismarcksstraße 59)

Krankentransportleitsstelle:

06151 / 1 92 22

Bereitschaftsdienst der

Kinderärzte: Über die ärztl.

Notdienstzentrale oder

Krankentransportleitstelle

erfragen

Bereitschaftsdienst der

Zahnärzte: 06151 / 1 15 02

Erste-Hilfe-Kurse /

Kindernotfälle

Arbeiter-Samariter Bund /

ASB Darmstadt

Pfungstädter Str. 165

64297 Darmstadt

Tel. 06151 / 505-0

DRK – Dt. Rotes Kreuz e.V.

Rheinstraße 44-46

64283 Darmstadt

Tel. 06151 / 391 79-0

Johanniter Unfallhilfe

Güterstr. 26 · 64807 Dieburg

(Angebot gilt auch für DA)

Tel. 06071 / 20 96-0

Frauen und Familie

Familienzentrum –

Familienbildung

22 fratz 04-06 Service

Kurse, Beratung, Fortbildung

Frankfurter Str. 71 · 64293 DA

Tel. 06151 / 13 25 09

Mütterzentrum Darmstadt

Krabbelgruppen, Beratung,

Vorträge

Emilstr. 26 · 64293 Darmstadt

Tel. 06151 / 29 52 00

Frauenbüro Darmstadt

Frankfurter Str. 71 · 64293 DA

Tel. 06151 / 13 23 40

E-Mail frauenbuero@

darmstadt.de

Kooperation Frauen e.V.

Frauenkommunikations-

und Kulturzentrum

Emilstr. 10 · 64289 Darmstadt

Tel. 06151 / 71 13 36

Frauen Offensiv e.V.

Selbstbehauptung und

Selbstverteidigung für

Frauen und Mädchen

Emilstr. 10 · 64289 Darmstadt

Tel. 06151 / 71 68 41

www.wendo-frauenoffensiv.de

sefo_ femkom Frauenkompetenzzentrum

Feministisches Bildungs-

und Beratungszentrum

Wiener Straße 78 – 80

64287 Darmstadt

Tel. 06151 / 4 12 30

Frauencafé Roßdorf e.V.

Erfahrungsaustausch,

Kontakte, Beratung

Bürgerzentrum Neue Schule

Darmstädter Str. 66

64380 Roßdorf

Tel. 0 61 54 / 6 08 90 81

E-Mail: frauencafe.rossdorf@t-online.de

Verein Frauencafe e.V.

Otto-Wels-Straße 1a

64331 Weiterstadt

Tel. 0 61 50 / 1 45 59

www.vereinfrauencafe.de

FIZ – Frauen im Zentrum

Pfarrgasse 11

64319 Pfungstadt

Tel. 06157 / 991794

FrauenFreiRäume

Frauen- u. Mütterzentrum e.V.

Im Hofgut · Kirchstraße 24

64354 Reinheim

Tel. 06162/6364

E-Mail: frauenfreiraeume@

t-online.de

Szenenwechsel e. V.

Schulstraße 16

64342 Seeheim-Jugenheim

Tel./Fax 06257/86633

E-Mail office@szenenwechsel-online.de

www.szenenwechsel-online.de

Mütter-Aktions-Zentrum e.V.

im Südkreis Groß Gerau (MAZ)

Beratung, Kurse, Babysittervermittlung,

Vorkindergarten

Odenwaldring 33

64589 Stockstadt

Tel. 06158/878680 · info@

muetter-aktions-zentrum.de

www.muetter-aktions-zentrum.de

Frauengruppen in der

ev. Kirchengemeinde

über die ev. Frauenhilfe

Erbacher Str. 17 · 64287 DA

Tel. 06151 / 60 90 154

www. ev-frauenhilfe-hessennassau.de

Frauengruppen der kath.

Pfarrgem. über die Frauenbeauftrage

der kath. Kirche DA

Wilhelm-Glässing-Str. 15

64283 Darmstadt

Tel. 06151 / 99 68 13

www. katholisches-darmstadt.de

Adoptions- und Pflegekindervermittlung

Frankfurter Str. 71 · 64293 DA

Tel. 06151 / 13 34 78

Kreisverwaltung Darmstadt-

Dieburg / Jugendamt

Abt. Pflegekinderdienst

Jägertorstr. 207 · 64289 DA

Tel. 06151 / 881-0

Hebammen

www.hebammen.de

Aktuelle Adresslisten der

Hebammen in und um

Darmstadt über:

S. Armbruster, Tel. DA 73 51 02

U. Ittmann, Tel. DA 2 78 75 60

Geburtshaus am Ohlenbach

Darmstädter Landstr. 16

64331 Weiterstadt/

Gräfenhausen

Tel. 06150 / 1 84 42

Geburtshaus Osan

Hauptstraße 34

64342 Seeheim-Jugenheim

Tel. 06257 - 90 31 96

Fax: 06257 - 90 31 98

www.osan-geburtshaus.de

Erziehungs- &

Lebensberatung

Familienzentrum –

Erziehungsberatung

Jakob-Jung-Straße 2

64291 Darmstadt-Arheilgen

im Haus der Sparkasse

Tel. 06151/ 3 50 60

Pro Familia e.V.

Partnerschafts- und

Sexualberatung

Landgraf-Georg-Str. 120

64287 Darmstadt

Tel. 06151 / 42 94 20


Caritasverband Darmstadt e.V.

Allgemeine Lebensberatung

Heinrichstraße 32 a

64283 Darmstadt

Tel. 06151 / 99 91 10

oder 99 91 12

Kirche & Co.

Ökumenischer Kirchenladen

Infos und Beratung zu kirchl.

und kult. Angebote in DA

Rheinstraße 31

64283 Darmstadt

Tel. 06151/296415

www.kircheundco.de

Lucina. Beratungssstelle für

Schwangere in Not.

Tel. 01805/888776

Diakon. Werk DA-Dieburg

Schwangeren- und

Schwangerenkonfliktberatung

Zweifalltorweg 10

64293 Darmstadt

Tel. 06151 / 926-0

Ehe- Familien- und Lebensberatung

e.V. Darmstadt

Darmstraße 2

64287 Darmstadt

Tel. 06151 / 42 55 41

Zwillingsrunde e.V.

Darmstadt · Rita Wehner

Ödenburger Str. 42

64295 Darmstadt

Tel. 06151 / 31 37 13

E-Mail rita.wehner@

zwillingsrunde.de

Dt. Kinderschutzbund

Bezirksverb. Darmstadt e.V.

Einzel- und Familienberatung,

Vorträge u.v.m.

Grafenstr. 31 · 64283 DA

Tel. 06151 / 2 10 29

www.kinderschutzbunddarmstadt.de

Wildwasser Darmstadt e.V.

Fachberatungsstelle gegen

sexualisierte Gewalt

Wilhelminenstr. 19

64283 Darmstadt

Tel. 06151 / 2 88 71

www.wildwasser-darmstadt.de

Selbsthilfe

Selbsthilfebüro Darmstadt

Hier erhalten Sie eine

Broschüre „Selbsthilfewegweiser“

mit Adressen,

Treffpunkten und Inhalten

verschiedener Gruppen.

Poststraße 9 · 64293 DA

Tel. 06151 / 89 50 05

oder www.paritaet.org/hessen

Entwicklungsstörung

Sozialpädiatr. Zentrum (SPZ)

Darmstädter Kinderkliniken

Prinzessin Margaret

Dieburger Str. 31 · 64287 DA

Tel. 06151 / 402-32 02

Frühberatung für entwicklungsgefährdeteKleinkinder

und ihre Familien

(Caritasverband DA e.V.)

Schwarzer Weg 14 a

64287 Darmstadt

Tel. 06151 / 66 96 8-0

Frühförder- und

Beratungsstelle der

WfB-Rhein-Main e.V.

Elsa-Brandström-Allee 13

65428 Rüsselsheim /

Königstädten

Tel. 06142 / 301 71 20

Kinderbetreuung

Kinderbetreuungsdatenbank

unter www.

familien-willkommen.de

Übersichtlich, komfortabel

und umfassend. Alle wichtigen

Daten von Kitas,

Kindergärten, Horten und

Krippen auf einen Klick.

Praktische Suchmaschine

und viele ausführliche

Hintergrundinfos zu den

einzelnen Einrichtungen.

Babysittervermittlung

Über den Kinderschutzbund

Darmstadt e.V.

Grafenstr. 31 · 64283 DA

Tel. 06151 / 29 58 58

Mi. 15 – 18 Uhr

Über das Familienzentrum:

Frankfurter Str. 71 · 64293 DA

Tel. 06151/ 13 25 09

Au-pair-Beratung

VIJ - Verein für internationale

Jugendarbeit e. V.

Hügelstraße 28 · 64283 DA

Tel. 06151 / 29 13 50

od. 99 78 05

Kindertagespflege

Tageseltern Tageskinder

Vermittlung

Hügelstraße 28 · 64283 DA

Tel. 06151 / 42 60 36

Tageseltern-Vermittlung

Merck · Tel. 06151 / 72 26 29

Mo – Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Notmütterdienst Familien

und Altenhilfe e.V.

Bundeszentrale Süd

Sophienstr. 28

60487 Frankfurt/Main

Tel. 069 / 77 66 11

www.familienhilfe.biz

www.

familien-willkommen .de

Wegweiser für Familien, Firmen

und Facheinrichtungen in Darmstadt

und Umgebung (mit Forum

und praktischer Suchfunktion).

Einfach mal reinklicken!

www.familien-willkommen.de

Anzeige

Service fratz 04-06 23


Sechs Wochen Sommerferien:

Für Berufstätige mit Kindern

zu lang – und für die Kinder

natürlich viel zu kurz … Städte,

Gemeinden und Vereine haben

wieder ein buntes Programm

zusammengestellt, von offenen

Angeboten und Tagesausflü-

gen bis zu Zeltlagern.

Infos und einige Kontakt-

adressen finden Sie hier.

Anzeigen

24 fratz 04-06 Familienleben

Ferienspiele und Kinderbetreuung in den

Sommerferien: Was läuft in der Region?

Langeweile

ade!

Neben den Städten und Gemeinden

veranstalten auch viele Sportvereine

und Kirchengemeinden

tolle Aktionen und Ausflüge für Kinder

in den Ferien. Infos hierzu erhält man direkt

bei den Veranstaltern – einfach mal

vor Ort nachfragen!

Pfungstadt

„Wir gestalten unsere Stadt“. Ferienspiele

für Pfungstädter Schulkinder von 6 –

12 J., 17. – 28.7., werktags 10 – 16.30 Uhr.

Für die Ferienspiele hat die Kinder- und

Jugendförderung ein neues Konzept

entwickelt. In Projektgruppen gestalten

und verschönern Kinder verschiedene

Plätze in Pfungstadt. Sie tragen so aktiv

zu einer kinderfreundlichen Stadt bei

und lernen Politiker „live“ kennen. Anm.

bis 5.5. Infos: M. Hirt, Tel. 06157/98816-01

Weiterstadt

Die Weiterstädter Kinder bauen auch in

diesem Sommer wieder vom 17.7. – 28.7.

ihre traditionellen „Hütten“ am Brauns-

hardter Tännchen. Die Platzvergabe für

die Ferienspiele ist bereits abgeschlossen.

Groß-Umstadt

Kein Sommer ohne mini-umstadt! Für

600 Kinder von 6 – 12 J. öffnet die Spielstadt

mini-umstadt vom 18. – 29.7. ihre

Tore. Kindgerecht werden u.a. Einblicke

in die Demokratie und in Ämter und Verwaltungen

vermittelt, denn die Geschikke

der Spielstadt liegen in den Händen

des Bürgermeisters und des Stadtrats, die

von den mini-Bürgern gewählt werden.

Infos: www.mini-umstadt.de

Messel

„Sportliche“ Ferienspiele finden in Messel

vom 17. – 21. Juli statt (TSG Messel).

Sporthalle Am Trinkborn, 9.30 – 16.00

Uhr für Kinder von 6 – 12 Jahren. Anmeldung

über die Gemeinde Messel.

Griesheim

Die Stadt Griesheim, insbes. das Jugendzentrum

Bluebox, veranstaltet wieder

ein abwechslungsreiches Programm für

Schüler. Infos u.a. bei Jugendzentrum

Bluebox, Tel. 06155 / 868480. www.bluebox-griesheim.de

Ferienspiele Riedstadt

Vom 17. – 28.7., werktags von 10 – 16

Uhr für bis zu 140 Kinder aus Goddelau,


Crumstadt, Wolfskehlen, Leeheim und Erfelden.

Anmeldungen sind bereits abgeschlossen.

Ober-Ramstadt

Vom 17.7. – 4.8. dreiwöchige Ganztagsbetreuung

in der Eiche-Schule für Schulkinder

bis 14 J.; werktags von 9 –16 Uhr (Frühbetreuung

möglich). Die einzelnen Gruppen

können sich ihr Programm aus einem „Angebotspool“

selbst zusammenstellen, Angebote

der Vereine sind darin integriert. Teilnahme

für die ersten beiden Wochen en bloc

und / oder für die dritte Woche möglich. Teilnehmer

erhalten einen Ferienspielpass, mit

dem sie das Schwimmbad besuchen und den

Stadtbus kostenlos benutzen können. Anmeldeformulare

gibt es z.B. im Rathaus oder

im Internet unter www.ober-ramstadt.de.

Anmeldeschluss ist der 12. 5., 12 Uhr.

Mühltal

Die Mühltaler Ferienspiele für rund 230 Kinder

von 7 – 13 Jahren finden vom 17. – 26.7.

Anzeige

statt im Haus der LKG, Ober-Ramstädter

Str. 55, Mühltal.

Darmstadt

Die Kinder- und Jugendförderung

Darmstadt bietet ein umfassendes

Programm für jeden Geschmack

und jede Altersgruppe!

Angebote unterschiedlicher Veranstalter

werden in der Broschüre

„Aktive Ferien“ gebündelt. Die

Broschüre gibt’s im Rathaus, in

den Stadthäusern, Schulen oder

als Download im Internet z.B. auf

den Seiten von www.familienwillkommen.de.

Einen Auszug

bieten wir hier:

Aktivspielplatz Herrngarten:

17. – 21.7. Sommer-Chill-In. Kostenloses

Angebot für Kinder von

5 – 14 J. Von 11 – 17 Uhr, bitte

Badesachen und Verpflegung

mitbringen. Infos/Anm.: Tel. 71 20

22. Und vom 1. – 12.08.: Kinder,

Krempel & Kunst. Kostenloses

Angebot für Kinder von 5 – 14 J.

Infos/Anm.: Tel. 71 20 22.

Arheilger „Aktive Ferien" vom

14. – 18.08.: Offenes Spiel- und

Sportangebot für Kinder, umsonst

und draußen an verschiedenen

Plätzen in Arheilgen, jew. von 11

– 16 Uhr. Anm. nicht erforderlich.

Ferienspiele im Prinz-Emil-Garten,

Bessungen. Offenes Angebot

vom 7. – 11.8. und 14. – 18.8. für

Kinder von 6 – 12 J. Anm. nicht

erforderlich. Infos: Tel. 63278

Eberstädter Ferienspiele für

Kinder von 6 – 13 J. vom 7. –

11.08.,10 – 17 Uhr (Frühbetreuung

möglich) in der Schloßturnhalle

Eberstadt. Kosten: 40 Euro/Woche

bzw. 10 Euro / Tag.

Anm. Tel. 13 24 23

Ferienspiele Ev. Matthäusgemeinde,

Am Pelz 74 in der Heimstättensiedlung,

für Kinder von 6

– 12 J. Vom 17. – 21.07 und 21. –

25.08. Infos und Kosten: Tel. 31

48 65. Anm. am 6. und 7.6. im

Kinder- und Jugendhaus.

Kinder- und Jugendfarm

Vom 7. –12.08., 10 – 17 Uhr: Leben

auf dem Bauernhof wie vor

100 Jahren für Kinder von 6 – 15

J. Mit einer Übernachtung im

Heu oder Zelt. Kosten: 96,– Euro.

Anm.: Kinder- und Jugendfarm

Maulbeerallee 59, Tel. 781954

Ev. Thomasgemeinde

Ferienspiele für Kinder von 8 – 11 J.

vom14. – 18.8. und 21.– 25.8. in der

Thomasgemeinde, Flotowstr. 29,

Darmstadt. Kosten: 1 Woche 45 Euro,

2. Woche 80 Euro. Frühbetreuung

möglich. Anm. Tel 42 54 81

… und noch

viiiiel mehr!

Ferienspiele /

Kinderbetreuung

Infos bei den Stadt-bzw. Gemeindeverwaltungen

erhältlich oder bei den

jeweiligen Kirchengemeinden und

Vereinen vor Ort erfragen.

Broschüre „Aktive Feriender

Kinder- und Jugendförderung

Darmstadt. Erhältlich ab Mai in

den Stadthäusern, in Schulen oder

z.B. im Internet unter

www.familien-willkommen.de

Familienleben fratz 04-06 25

Foto: www.Agentur-Pacific.de / Tel. 06155/86 98 07


Kinder für Zirkus-

Projekt in den

Ferien gesucht!

Die Wirtschaftsjunioren Darmstadt möchten für Kinder

im Alter von 6 bis 11 Jahren gemeinsam mit dem

Mitmach-Zirkus „Hallöchen“ und mit Unterstützung

der Entega und fratz ein einwöchiges Zirkusprojekt in

den Sommerferien anbieten. Berufstätige Eltern können so

entlastet werden und die Kinder erleben eine unvergessliche

Zirkuswoche! Da die Planungen noch nicht ganz abgeschlossen

sind, hier eine Vorabübersicht:

Zeitraum: Eine Woche in der 2. Sommerferienhälfte

zwischen der KW 31 und KW 33

(wird noch bekannt gegeben)

Betreuung: Mo bis Fr 9 – 15 Uhr inkl. Mittagessen,

am Wochenende öffentliche Zirkusgala

Ort: Wird noch bekannt gegeben

Kosten je Kind: Komplett inkl. Mittagessen und

Galaveranstaltung max. 70,– Euro

Interessierte Eltern sollten bitte bis zum 6. Juni einen Platz

für ihr(e) Kind(er) reservieren bei:

Kinderzirkus hallöchen · Antje und Heinz Kiel ·

Tel. 06151/359971-1 · kontakt@henrysfamilyvison.de

Hier erhalten Sie auch weitere Infos zu dem Projekt.

Dieses Projekt wird realisiert mit

freundlicher Unterstützung der

26 fratz 04-06 Familienleben

Neue Serie: Besonders familienfreundliche

Dienstleister und

Unternehmen in der Region:

Steuererklärung?

Spielend leicht

gemacht!

Das Frühjahr ist vergangen und

die Steuererklärung noch immer

nicht erledigt? Für viele Eltern

ist der Besuch beim Steuerberater

mit großem Aufwand verbunden.

Und selten ist es möglich,

dass z.B. beide Partner den

Termin wahrnehmen können.

Wenn, dann oftmals abends, wo

die eigenen Energien nachlassen

und man vielleicht nicht mehr

den klaren Kopf für wichtige

Entscheidungen hat. Vor diesem

Hintergrund hat die conaktiva

Steuerberatungsgesellschaft

mbH in Darmstadt ihr Dienstleistungsangebot

mit einer großen

Portion Familienfreundlichkeit

abgerundet. Denn das Mitbringen

der Kinder ist hier ausdrücklich

erwünscht, so dass Eltern

gemeinsam in Ruhe ihre Steuerund

Finanzfragen mit kompetenten

Partnern besprechen

können. Das Angebot für kleine

und große Kinder ist vielfältig

und umfasst nicht nur den obligatorischen

Malblock plus Stifte.

In einem eigens eingerichteten

„Spielzimmer“ können Kinder

malen, lesen oder puzzeln und

sich ausgewählte Kinderfilme anschauen

oder Hörspielen lauschen.

Bei gutem Wetter lockt ein

eigener kleiner Außenspielplatz

oder das Softball-Spielen im

Innenhof. Für Säuglinge gibt es

in der Kanzlei eine Wickelmöglichkeit

und für die Mütter einen

Raum, in dem sie ungestört

ihr Kind stillen können. Ein lobenswertes

Beispiel, wie man

mit ein paar Ideen und Engagement

Familien praktischen Service

bieten kann.

Infos: conaktiva Steuerberatungsgesellschaft

mbH, Fuhrmannstr. 6,

64289 Darmstadt. Tel. 06151/9673020,

www.conaktiva.de

Kinder sind unsere Zukunft!

Anzeige


Termine

Veranstaltungshinweise Mai/Juni

Flohmärkte /Märkte

Freitag, 5. Mai

16.00 – 18.00

Kindersachenflohmarkt. ASB-Kita,

Schlesierstrasse 21 in Darmstadt-Eberstadt.

S. Möhle, Tel. 06151/ 504631

19.00 – 21.00 Uhr

Frauenkleiderbörse, Kulturhalle Biebesheim,Veranstalter:

MAZ, Tel. 06158/

878680

Samstag, 6. Mai

8.00 – 13.00 Uhr

Flohmarkt, Garten des Kulturcafes

Groß-Gerau, Am Marktplatz. Keine Anmeldung

erf. Tel. 06152/53551

10.00 Uhr

Flohmarkt auf dem Kerbeplatz Pestalozzistr.

Goddelau, Tel. 06158/2119

15.00 – 17.00 Uhr

Kindersachenflohmarkt im Bürgerhaus

(Bürgermeister Pohl Haus) Wixhausen.

Förderverein Georg August Zinn Schule.

Info: Birgit Knöß (Tel. 06150/85880)

oder Esther Herzog (Tel. 06150/85733)

Sonntag, 7. Mai

10.00 – 14.00 Uhr

Flohmarkt von Kindern für Kinder,

Marktplatz Darmstadt

11.00 Uhr

Töpfermarkt auf der Veste Otzberg,

Tel. 06162/71114

Freitag, 12. Mai

14.00 – 16.00 Uhr

Kindersachenflohmarkt u.v.m. Kita Kinderglück

Palisadenstr. 86, DA-Eberstadt,

Tel. DA 55874 (fällt bei Regen aus!)

Samstag, 20. Mai

Ab 7.00 Uhr

Großer Flohmarkt in der Heppenheimer

Innenstadt / Am Graben

10.00 – 13.00 Uhr

Kindersachenflohmarkt (nicht bei Regen)

im Mütterzentrum Emilstr. 26,

Darmstadt, Tel. 06151/2950609

14.00 Uhr

Flohmarkt rund ums Kind. Bürgerhaus,

Erbsengasse Bickenbach, Tel. 0160/

96566313

Sonntag, 4. Juni

10.00 – 14.00 Uhr

Flohmarkt von Kindern für Kinder,

Marktplatz Darmstadt

10.00 – 18.00 Uhr

X. Pfingstmarkt. Mittelalt. Kunst- und

Handwerkermarkt mit Gauklern, Rittern

und Musik im Schloß Alsbach. Infos:

www.schloss-alsbach.org

Erleben & Entdecken

Mai und Juni

Bastel-, Koch- und Werkkurse für Kinder.

Im Nachbarschaftsheim Bessungen.

Mehr Infos www.nbhdarmstadt.de,

Anm. Tel. 06151/ 63278.

Samstags im Mai

10.30 – 13.00 Uhr

„Samstagsmaler“. Malwerkstatt für

Kinder von 6-12 J. im Landesmuseum.

Anm. und Info Tel. 06151/165703

Montag, 1. Mai

10.00 – 17.00 Uhr

Dampfsonderzüge vom Ostbahnhof

zum Bessunger Forsthaus (stündlich).

Eisenbahnmuseum Kranichstein

Samstag, 6. Mai

13.30 – 15.00 Uhr

Schau genau - Tiere verstehen und malen

... für Kinder von 5 – 6 J. Landesmuseum

Darmstadt. Anmeldung erforderlich.

Tel. 0 61 51/16 57 41

Sonntag, 7. Mai

Aktionstag „Frauen in römischer Zeit“

im Römerkastell Saalburg, Bad Homburg,

Tel. 06175/ 9374-0

7.00 – ca. 9.30 Uhr

Naturbeobachtungen am Waldesrand.

Exkursion, auch für Kinder ab 10 J. Veranst.:

NABU Darmstadt, Treffpunkt:

Stephan-Gruber-Schule, Eppertshausen

14.00 Uhr

Wandern mit einem Ranger des Geoparks

durch das Felsenmeer bei Reichenbach/

Lautertal. Dauer: 2,5 Std.

Für Kinder ab 10 J. Info Tel. 06251/

707515, Treffpunkt: Parkplatz Felsberg

am Ohlyturm, Kosten: 5.– Euro

15.30 Uhr

Familienausflug in die Zoologie. Führung

für Kleine und Große durch die

Zool. Abteilung des Landesmuseums

Darmstadt, Anm. Tel. 06151/165741

Samstag, 13. Mai

14.00 Uhr

Kinder suchen im Stollen eines ehema-

(Alle Angaben ohne Gewähr)

ligen Bergwerks und auf alten Abraumhalden

unter Anleitung nach Gesteinen.

Dauer: 3-4 Std. Treffpunkt: Vereinshalle

Ober-Ostern, Kosten 3.- Euro.

Info Tel. 06164/913194 Hr. Götzinger

Sonntag, 14. Mai

15.00 Uhr

Naturkundl. Familienspaziergang am

Rhein entlang zum Naturschutzgebiet

Hammer Aue und zum Gernsheimer

Badesee. Dauer: ca. 2 Std. Treffpunkt:

Hafen Gernsheim, links von der Fähre,

Info Tel. 06152/989 676 oder -460

14.00 Uhr und

15.30 Uhr

Schlossführung mit Lizzy und Victorius

im Jagdschloss Kranichstein für Kinder

ab 5 J. Anm. erf. Tel. 06151/718613

14.30 Uhr

Wer traut sich einen ehemaligen

Vulkan zu erforschen?

Dauer: 2,5 Std.

Treffpunkt: Roßdorf, Erbacher

Str. OHI. Kosten: Erw.

6,70 Euro, Kinder ab 10 J.

2,50 Euro. Info u. Anm.

(bis 18.5.) Tel.

06245/8870

19.00 – ca. 21.30 Uhr

Abendgesang der Vögel.

Exkursion, auch für Kinder

ab 10 J. Veranst. NA-

BU Darmstadt. Treffpunkt:

Stephan-Gruber- Schule,

Eppertshausen

Sonntag, 21. Mai

14.00 – 22.00 Uhr

Aktionstag Artenschutz:

Rund um die Fledermaus.

Jagdschloß Kranichstein.

Tel. 06151/718613

Donnerstag, 25. Mai

14.00 Uhr

Entdeckungsreise für Kinder

rund um den Backhausteich

(ab 5 Jahre)

mit Forst-Ing. J. Loesch.

Jagdschloß Kranichstein.

Tel. 06151/718613

Samstag, 27. Mai

13.30 – 15.00 Uhr

Schau genau - Tiere verstehen

und malen ... für

Kinder von 5 – 6 J. Landesmuseum

Darmstadt.

Anmeldung erforderlich.

Tel. 0 61 51/16 57 41

Sonntag, 28. Mai

14.30 Uhr

Elfie Elf im Schlosspark (ab 4 Jahre).

Theater Chamäleon im Jagdschloß

Kranichstein. Tel. 06151/718613. Anmeldung

erforderlich.

Sonntag, 4. Juni

Aktionstag „Römische Archäologie“

im Römerkastell Saalburg, Bad Homburg,

Tel. 06175/ 9374-0

14.00 Uhr

Wandern mit einem Ranger des Geoparks

durch das Felsenmeer bei Reichenbach/

Lautertal. Dauer: 2,5 Std.

Für Kinder ab 10 J. Info Tel.

06251/707515, Treffpunkt: Parkplatz

Felsberg, Ohlyturm, Kosten: 5.– Euro

Samstag, 10. Juni

13.30 – 15.00 Uhr

Schau genau - Tiere verstehen und malen

... für Kinder von 5 – 6 J. Landesmuseum

Darmstadt. Anmeldung erforderlich.

Tel. 0 61 51/16 57 41

Farb- und Stilberatung

Kerstin Nern

PädagogischtherapeutischeKleingruppenund

Einzelangebote

• LRS- und Dyskalkulie Therapie

• Psychomotorik

• Entspannungskurse

• Eltern-/Lebensberatung

➪ Zielgruppe: Kinder, Jugendliche

und Erwachsene

Gut geeignet für Kinder mit sozialen,

motorischen Auffälligkeiten oder

Konzentrationsproblemen.

Info und Anmeldung:

Telefon 0 61 51 / 50 07 96

www.ksbe-pfiffikus.de

Anzeigen

Abgenommen? Zugenommen? Neue Jahreszeit?

Hochzeit? Party? Einfach Lust auf Veränderung?

Fon 06151 9678835 www.beauty-meets-you.de

Liebfrauenstraße 74 64289 Darmstadt

Veranstaltungen fratz 04-06 27


Fußball-Foto: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241

fratz präsentiert

das Programm

für Kinder in der

Centralstation

Achim Sonntag:

„RUMMMS –

die Fußball-Revue!“

am 6. Mai

In diesem Stück ist der Kindertheatermacher

Achim Sonntag in vier verschiedenen

Rollen und zusätzlich als Puppenspieler

zu sehen. Das Stück zeichnet sich

durch hohes Tempo, irrwitzigen Humor

und ein hohes Maß an Publikumsbeteiligung

aus. Ein großes Fußballfest für

Kinder ab sechs Jahren mitten im Carree-Hof.

Der Eintritt ist frei! Ermöglicht

wird die Veranstaltung durch die Unterstützung

der Werbegemeinschaft City

Carree.

Kindertheater für Kinder ab 6 Jahren.

Beginn: 15.00 Uhr im Carree-Hof.

Eintritt frei!

www.centralticket.de

WM-Fieber

9. Juni bis 9. Juli

Alle 64 Spiele der Weltmeisterschaft

in Deutschland werden live auf einer

Großbildleinwand in der Halle des

CentralStadions (Centralstation, Carree)

übertragen. Täglich ab 12 Uhr öffnet

das WM-Café im CentralStadion.

Jeden Donnerstag,

11. Mai bis 1. Juni

19.00 – 20.00 Uhr

Trainingsstunde im CentralStadion

(Centralstation) mit Tischfußball-Weltmeister

Hans-Friedrich Kircher aus

Darmstadt. Teilnahme ist kostenlos, eine

Anmeldung nicht erforderlich!

Donnerstag, 8. Juni

18.00 Uhr

Tischfußballturnier mit dem Weltmeister

Hans-Friedrich Kircher (Darmstadt)

am „Tornado“-Turnierkicker.

Anm. bis 7. Juni im Internet unter

www.centralstation-darmstadt.de

9. Juni – 9. Juli

täglich nachmittags

Mädchengarten kicks. WM 2006 - wir

sind dabei! (im Herrngarten DA).

MAK-Mädchenzelt mit vielen wechselnden

Aktionen. Infos: Frauenbüro

Tel. 06151/13-2183.

28 fratz 04-06 Veranstaltungen

Malwettbewerb

und fratz verlosen zur

Fußball WM tolle Fan-Artikel:

Malt uns dazu Euer schönstes

Fußball-Bild!

Zu gewinnen gibt es:

• Fifa Worldcup-Fußball

• Deutschland Sonnen-Schild

• Fußball-Tröte

Malt euer Bild auf ein weißes DIN

A4-Blatt, schreibt Alter und Namen

dazu und schickt es bis zum 31. Mai

(damit Ihr rechtzeitig zur WM noch

gewinnt ;-) an: fratz – Das Familienmagazin

· Ute Auth · Aßmuthweg 2

· 64285 Darmstadt. Viel Glück! (Der

Rechtsweg und eine Barauszahlung

der Gewinne sind ausgeschlossen).

Joseph –

ein echt cooler Träumer

Kindermusical in St. Ludwig (Kuppelkirche

Darmstadt) am 21. Mai

um 17 Uhr. Infos: Andreas Boltz

(Tel. 06151/996816; andreas.boltz

@gmx.de)

Samstag, 17. Juni

14.00 Uhr

Kinder suchen im Stollen eines ehem.

Bergwerks und auf Alten Abraumhalden

unter Anleitung nach Gesteinen.

Dauer: 3-4 Std. Treffpunkt: Vereinshalle

Ober-Ostern, Kosten 3.- Euro. Info

Tel. 06164/913194 Hr. Götzinger

Samstag, 24. Juni

13.30 – 15.00 Uhr

Schau genau - Tiere verstehen und

malen ... für Kinder von 5 – 6 J. Landesmuseum

Darmstadt. Anmeldung

erforderlich. Tel. 0 61 51/16 57 41

Ausblick: Sonntag, 2. Juli

Aktionstag „Götter und Kulte bei den

Römern“ im Römerkastell Saalburg,

Bad Homburg, Tel. 06175/ 9374-0

Bühne

Tägl. ca. 14.30 Uhr

Kinderkino im Cinemaxx, DA (Eintritt

2,- Euro (Einheitspreis). Termine unter

www.kinos-darmstadt.de. Rex-Kinderkino

tägl. um 15.15 Uhr, sonntags

11.00 Uhr, Einheitspreis: 2,50 EUR.

Donnerstag, 4. Mai

15.00 Uhr

"Die kleine Weltbühne" spielt „Der

König und die Kröte“. Mitmachtheater

mit Jonglagen, Zaubereien u.v.m.

für Kinder von 3 – 11 J. Eintritt: 4,-

Euro. Kulturcafé Groß-Gerau, Am

Marktplatz. Tel. 06152/53551

Samstag, 6. Mai

15.00 Uhr

Centralstation: RUMMMS – die

Fußball-Revue. Kindertheater im

Carree-Hof von und mit Achim Sonntag

für Kinder ab 6 Jahren. Präsentiert

von fratz. Eintritt frei!

15.30 Uhr

„Der Räuber Hotzenplotz“. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

Sonntag, 7. Mai

11.00 Uhr

„Der Räuber Hotzenplotz“. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

15.00 Uhr

„Der Fee, die Fee und das Monster“.

Kindertheater die stromer. Mollerhaus

Darmstadt, Sandstr. 10, Tel.

06151/26540

„Die Häschenschule“. Puppenspiel

ab 4 J. im Kikeriki Theater, Heidelberger

Str. 131, DA, Tel. 06151/ 964266

16.00 Uhr

Mozart: Lausbub und Wunderkind.

Ein Konzert nicht nur für Kinder. Musikus

Musikschule, Jagdschloß Bikkenbach,

Bürgersaal.

Samstag, 13. Mai

15.30 Uhr

„Oh wie schön ist Panama“. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

Sonntag, 14. Mai

11.00 Uhr

„Der Räuber Hotzenplotz“. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

15.00 Uhr

„Die Häschenschule“. Puppenspiel

ab 4 J. im Kikeriki Theater, Heidelbergerstr.

131, DA. Tel. 06151/964266

Mittwoch, 17. Mai

15.00 Uhr

„Michel muß mehr Männchen machen“.

Kinderkino für Kinder ab 6 J.

Eintritt: 1,50 Euro. Kinder- und Jugendförderung

Pfungstadt, Kirchstr.

28. Nach dem Film wird gebastelt,

gespielt und geredet. Infos bei M.

Hirt, Tel. 06157/98816-01

Samstag, 20. Mai

15.30 Uhr

„Wie Findus zu Petterson kam“.

Theaterstück für Kinder ab 4 J. Die

Komödie Tap, Bessunger Str. 125,

DA, Tel. 06151/33555

Sonntag, 21. Mai

11.00 Uhr

„Wie Findus zu Petterson kam. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

15.00 Uhr

„Die Häschenschule“. Puppenspiel

für Kinder ab 4 J. im Kikeriki Theater,

Heidelberger Str. 131, DA. Tel.

06151/ 964266

17.00 Uhr

„Joseph – ein echt cooler Träumer“

Kindermusical, Kirche St. Ludwig,

Wilhelminenplatz, Darmstadt

Freitag, 26. Mai

17.30 Uhr

Ober-Ramstadt (An der Sporthalle

12; KiTa Ackermann): Hallöchen Kinderzirkus

Gala. Erst zuschauen, dann

ausprobieren! Eintritt: Erw. 5 Euro,

Kinder bis 4 J. frei, von 5 – 12 J. 2,50

Euro. Info DA 35 99 71-1 oder

www.henryshalloechen.de


Samstag, 27. Mai

15.30 Uhr

„Der Räuber Hotzenplotz“. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

Sonntag, 28. Mai

11.00 Uhr

„Der Räuber Hotzenplotz“. Theaterstück

für Kinder ab 4 J. Die Komödie

Tap, Bessunger Str. 125, DA, Tel.

06151/33555

15.00 Uhr

„Die Häschenschule“. Puppenspiel ab

4 J. im Kikeriki Theater, Heidelberger Str.

131, DA. Tel. 06151/ 964266

Sonntag, 4. Juni

15.00 Uhr

„Eine Prinzessin verschwindet" und um

17.00 Uhr

„Großmutters rote Kaffeekanne". Puppentheater

Schlabbergosch zu Gast im

Schlosskeller, Darmstadt. Info Schlosskeller:

Jalal El Asri, Tel. 06151/718423

Samstag, 10. Juni

17.00 Uhr

Traisa (Bürgerhaus, Im Rosengarten 21

- 23): Hallöchen Kinderzirkus Gala. Erst

zuschauen, dann selbst ausprobieren!

Eintritt: Erw. 5 Euro, Kinder bis 4 J. frei,

von 5 – 12 J. 2,50 Euro. Info DA 35 99

71-1 oder www.henryshalloechen.de

Sonntag, 18. Juni

14.30 Uhr

Ober-Ramstadt (EFG-Zentrum, Neugasse

49): Hallöchen Kinderzirkus Gala.

Erst zuschauen, dann selbst Ausprobieren!

Eintritt: Erw. 5 Euro, Kinder

bis 4 J. frei, von 5 – 12 J.

2,50 Euro. Info 06151/ 35 99

71-1 oder www.henryshalloechen.de

15.00 Uhr

Kindermusical „Ritter Rost“ im

Schloß Alsbach. Infos: Tel.

0177/2147014

Sonntag, 25. Mai

14.30 Uhr

Darmstadt (EFG-Zentrum,

Ahastr. 12): Hallöchen Kinderzirkus

Gala. Erst zuschauen,

dann ausprobieren! Eintritt:

Erw. 5 Euro, Kinder bis 4 J. frei,

von 5 – 12 J. 2,50 Euro. Info

06151/ 35 99 71-1 oder

www.henryshalloechen.de

Mittwoch, 28. Juni

15.00 Uhr

„Ikingut – Die Kraft der

Freundschaft“. Kinderkino für

Kinder ab 6 J. Eintritt: 1,50 Euro.

Kinder- und Jugendförde-

rung Pfungstadt, Kirchstr. 28. Nach dem

Film wird gebastelt, gespielt und geredet.

Infos Tel. 06157/ 98816-01

Freitag, 30. Juni

18.00 Uhr

Reinheim (Heinrich-Klein-Saal, Cestasplatz):

Hallöchen Kinderzirkus Gala.

Erst zuschauen, dann ausprobieren!

Eintritt: Erw. 5 Euro, Kinder bis 4 J. frei,

von 5 – 12 J. 2,50 Euro. Info DA 35 99

71-1 oder www.henryshalloechen.de

Vorträge & Lesungen

Vorlesestunden in den Zweigstellen der

Stadtbibliothek: Eberstadt: dienstags

14.30 – 15.30 Uhr. Vorlesen u. Malen für

Kinder ab 4 J. Tel. 06151/132835

Arheiligen: mittwochs 16.00 – 17.00

Uhr. Vorlesen und Basteln für Kinder ab

5 J. Tel. 06151/ 376455

Bessungen: donnerstags 16.30 – 17.30

Uhr. Vorlesen und Basteln für Kinder ab

4 J. Tel. 06151/132723

1. bis 25. Mai

Aktion Gesundes Kind. Wanderausstellung

„Richtig Essen und Trinken mit Kasimir“

in der Neuen Bahngalerie, Hbf

Darmstadt. Öffnungszeiten für Kindergärten/Schulklassen:

Mo – Fr von 9 – 13

Uhr (außer 2.5. und 16.5.), Vorträge/Gesprächsrunden:

Mo – Fr von 18 – 21 Uhr,

Familientage: So von 13 – 17 Uhr und

Do, 25.5. von 13 – 17 Uhr. Veranstaltungen:

2.5. Musical Pappe satt, 9.5. Fredrik

Vahle, 16.5. Petzi und der Pfannkuchenräuber,

21.5. Sport Stacking. Karten im

Bürgerinformationszentrum / Neues Rathaus,

Luisenplatz. Eintritt frei!

Mach mit in der

Naturschule Darmstadt!

Den Wald kennenlernen, Tiere

beobachten, Abenteuer erleben

– das alles können

Kinder in unseren

„Waldkinder“-Gruppen.

Die Treffen finden vierzehntägig

von 15 bis 18

Uhr fortlaufend während

der Schulzeit statt. Interessierte

Kinder dürfen sich gerne zu einem

kostenlosen Schnuppernachmittag anmelden.

Wir freuen uns über jedes neue

Kind, das Spaß an der Natur hat!

Naturschule Darmstadt

Telefon 0 61 51 / 71 96 18

E-Mail: info@naturschule-darmstadt.de

Internet: www.naturschule-darmstadt.de

(hier gibt’s viele Infos zu unseren Projekten)

Die „Waldkinder“-Gruppen treffen sich:

Montag: Darmstadt Heimstättensiedlung

Eberstadt an der Modaubrücke

Michelstadt

Dienstag: Eberstadt Marienhöhe (ab 4 J.)

Eberstadt Marienhöhe (Klettergr.)

Mittwoch: Eberstadt Marienhöhe

Gundernhausen

Donnerstag: Eberstadt Marienhöhe

Darmstadt Ost/ Roßdorf

Freitag: Darmstadt/ Griesheim

Büttelborn

Training im Wasser

– Fitness für Jung und Alt

Die neuen Babyschwimm-Kurse starten wieder

Unsere Trainingszeiten:

• jeden Samstag, 10.00 – 12.00 Uhr in Nieder-Ramstadt ( 3 – 36 Mon.)

• jeden Samstag, 15.30 – 17.00 Uhr in Alsbach (3 – 24 Monate)

Informationen und Anmeldung unter:

www.aqua-training.com

☎ 06073 / 71 24 53

Veranstaltungen fratz 04-06 29


Samstags im Mai

11.00 – 12.00 Uhr

Samstags-Vorlesen: „Über den Wolken

– Geschichten vom Fliegen“. Für Kinder

von 5 - 7 J. Stadtbibliothek im Justus-Liebig-Haus,

Gr. Bachgasse 2,

Darmstadt, Tel. 06151/132757

Freitag, 5. Mai

19.00 Uhr

Infoabend für werdende Eltern. Geburtshaus

am Ohlenbach, Darmstädter Landstr.

16, Gräfenhausen. Anm. 06150/181442

Anzeigen

werkstatt für

gymnastik & tanz

Moderner Kindertanz

Musikal. Früherziehung

Ballett neue Gruppe 2006

HIP-HOP Streetdance

Rückengymnastik uvm.

06157 / 6274

pfungstadt wormser str. 2a

www.wgt-klimmeck.de

Ein Paradies für

Familien mit Kindern!

• Toller Kinderspielplatz

• Schönes Tiergehege

• Gaststätte mit

großem Biergarten

Sa. & So. ab 12.00 Uhr

Ponyreiten

Samstags großer

„Familienschmaus“

Familie Gruber · Außerhalb 3

64859 Eppertshausen

Tel. 0 60 71 / 3 18 50

Fax 0 60 71 / 3 88 89

Öffnungszeiten:

tägl. 11.00 – 23.00 Uhr

Dienstag Ruhetag

www.thomashuette.de

30 fratz 04-06 Veranstaltungen

Montag, 8. Mai

20.00 Uhr

Vortrag von Monika Mischek über die

demograph. Entwicklung und ihre Folgen

für Deutschland. Veranst: Griesheimer

Bündnis für Familie im Bürgersaal /

Bürgerhaus am Kreuz. Eintritt frei.

Mittwoch, 10. Mai

15, 16 und 17 Uhr

Vorlesestunde zum Thema „Leoparden“

für Kinder von 6 – 8 J. Kinderund

Jugendförderung Pfungstadt,

Kirchstr. 28. Kartenvvk. eine Woche vorher

für 1,50 Euro ab 14 Uhr im Büro

der Kinder- und Jugendförderung. Infos

Tel. 06157/ 98816-01

Samstag, 13. Mai

Weltladentag. Aktionstag

des Weltladen Darmstadt

auf dem Luisenplatz.

Mittwoch, 17. Mai

19.30 Uhr

„Frauen und Macht“. Gesprächsrunde

mit einflussreichen

Frauen (u.a. R.

Süssmuth, B. Zypries, S.

Lautenschläger u.v.m.)

Centralstation, Im Carree,

Darmstadt. Infos: Frauenbüro

DA, Tel. 1323-40

Samstag, 20. Mai

15.00 Uhr

Märchen im Museum. Ab 6 J. Erzählt

und gelesen im Chiavinna- Zimmer

des Landesmuseums DA.

Mittwoch, 31. Mai

15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr

Vorlesestunde zum Thema „Pandabären“

für Kinder von 6 – 8 J. Kinderund

Jugendförderung Pfungstadt,

Kirchstr. 28. Kartenvvk. eine Woche

vorher für 1,50 Euro ab 14 Uhr im Büro

der Kinder- und Jugendförderung.

Infos Tel. 06157/ 98816-01

20.00 Uhr

Medizin der Begegnung – Vortrag mit

Dr. med. M. Seefried und Dr. med. A.

Richards über das Verständnis der Zusammenhänge

von Gesundheit und

Krankheit aus dem Wesen des Menschen.

Darmstädter Impuls, Zentr. f.

Anthropos. Medizin u. Therapie am

Alice-Hospital, Dieburger Str. 31c, DA.

Info: 06151/1590018

Samstags im Juni

11.00 – 12.00 Uhr

Samstags-Vorlesen: „Ich mit dir und

Du mit mir“ – Geschwistergeschichten.

Für Kinder von 5 - 7 J. Stadtbibliothek

im Justus-Liebig-Haus, Darmstadt,

Tel. 06151/132757

Freitag, 2. Juni

19.00 Uhr

Infoabend für werdende Eltern.

Geburtshaus am Ohlenbach,

Darmstädter Landstr. 16, Gräfenhausen.

Tel. 06150/181442

Mittwoch, 7. Juni

20.00 Uhr

Das kindliche Spiel – eine

Übung, um im Leben bestehen

zu können?! „Elterngespräche“

im Darmstädter Impuls,

Zentr. f. Anthropos.

Medizin u. Therapie am Alice-

Hospital, Dieburger Str. 31c,

DA. Info: U. Eymann-Deinert

und H. Mathwig-Renken,

Tel. 06257/61514 und 06078/71697.

Eintritt: 7,– Euro, erm. 5,– Euro.

Samstag, 17. Juni

15.00 Uhr

Märchen im Museum. Erzählt und

gelesen im Chiavinna- Zimmer des

Landesmuseums DA. Ab 6 J.

Sonntag, 25. Juni

11.30 Uhr

Kunterbunte Plauderstunde im Landesmuseum

zum Thema Fledermäuse

für Kinder von 5–10 J. Anm. unter

Tel. 06151/165741

Ausblick: Mittwoch, 5. Juli

20.00 Uhr

Lasst mir Zeit, es selbst zu tun! Vortrag

mit Gespräch zur Einf. in den Erziehungsimpuls

Emmi Piklers im

Darmstädter Impuls, Zentr. f. Anthropos.

Medizin u. Therapie am Alice-Hospital,

Dieburger Str. 31c, DA. Info: H.

Mathwig-Renken und U. Eymann-Deinert,

Tel. 06078/71697 und 06257/

61514. Eintritt: 7,- Euro, erm. 5,- Euro.

Feste & Sonstiges

Ab Samstag, 6. Mai

Frühjahrsmesse in Darmstadt, Messplatz/Otto-Röhm-Straße

Sonntag, 14. Mai

ab 10.30 Uhr

Darmstädter Nike-Frauenlauf im

Herrngarten/Karolinenplatz. Meldeschluß

ist der 05. Mai unter:

www.asc-darmstadt.de

14.00 – 18.00

Großes Schafschurfest im Streuobstwiesenzentrum

Eberstadt. Neben

der Schur wird auch gezeigt wie gesponnen

wird. Kinder können filzen.

Tolles Erlebnis für Groß und Klein!

Info 06151/53289

Anzeige


Sonntag, 21. Mai

11.00 Uhr – 17.00 Uhr

AOK-Familientag in Leos Spielpark,

Landwehrstr., DA. Info www.aok.de/hes

11.00 – 18.00 Uhr

Das Staatsarchiv Darmstadt veranstaltet

mit dem Landesmuseum und

anderen Inst. einen Tag der offenen

Tür rund um den Karolinenplatz

10.00 Uhr

Kinder- Ritterfest mit Ritterschlag

und Urkunde. Ab 5 Jahre im Schloß

Alsbach. Infos: Tel. 0177/2147014

Donnerstag, 25. Mai

(Christi Himmelfahrt)

Familienfest am Steinbrücker Teich

Sonntag, 4. Juni

Ab 14.00 Uhr

Afrikanischer Kindertag mit Theater,

Kindertanz, Bazar, Zöpfefrisuren,

afrik. Essen (bei gutem Wetter draußen),

Modenschau uvm. Besssunger

Knabenschule. Eintritt: Kinder 4.- Euro,

Erw. 6.- Euro. Infos Tel. 06151-

61650 oder scholahafner@yahoo.de

Freitag, 9. Juni bis

Sonntag 7. Juli

„kick and play“. Mädchengarten

kicks, Für die Dauer der Fußball WM

steht ein MAK-Mädchenzelt mit tgl.

neuen Angeboten im Herrengarten

bereit. Veranstalter: Frauenbüro

Darmstadt mit AG Kobra. Nähere Infos:

06151/132183

Ab Sonntag, 11. Juni

Bienenmarkt in Michelstadt/Odw.

Freitag, 16. Juni

bis Sonntag, 18. Juni

Deutschland bewegt sich! Die größte

Bewegungsbewegung für „Jung

und Alt“ auf dem Marktplatz in

Darmstadt. Infos bei der BARMER

Darmstadt, Tel. 018500/ 46 0

Freitag, 23. Juni

19.00 Uhr bis 01.00 Uhr

Die Nacht der Kirchen in Darmstadt.

Programm unter www.nacht-der-kirchen-in-darmstadt.de.

Infos auch bei

Kirche & Co. Rheinstr., DA

Sonntag, 25. Juni

10.00 bis 16.00 Uhr

Großes Sport und Spielfest im Herrengarten

Darmstadt

14.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Großes Familienfest im Familienzentrum

– Familienbildung in der Frankfurter

Str. 71, DA. Buntes Programm

mit Spiel, Spaß, Speis und Trank.

29. Juni bis 3. Juli

Heinerfest in Darmstadt

fratz Restaurant-Tipps

Netter Service im „Kühlen Grund“

Die an der Modau gelegene „Esskneipe mit Biergarten“

zwischen Eberstadt und Nieder-Ramstadt

ist ein schönes Ausflugsziel für Radtouren und Spaziergänge.

Der freundliche Gastraum ist zwar für

Familien mit Kleinkindern nicht so optimal (Stufen,

(noch) keine Wickelmöglichkeit); dafür können die

Kleinen im Biergarten mit Schaufeln und Eimern

buddeln. Familien sind immer willkommen, der

Service sehr nett (Malsachen, kleine Spiele) und

das Essen frisch, lecker und preislich absolut okay!

Zum Kühlen Grund · Mühltalstrasse 153 · 64297 Darmstadt

Telefon: 06151 - 943761 · www.zkg.biz

Öffnungszeiten: Mo 11.30 – 14.30 Uhr , Di – Fr 11.30 – 14.30

und 18 – 24 Uhr, Sa 18 – 24, So 10 – 23 Uhr.

Die Brücke zum Orient -

3 Jahre Shiraz in Darmstadt

Das persische Spezialitätenrestaurant in der Hügelstraße

möchte nicht nur kulinarisch überzeugen.

„Mit dem Shiraz versuche ich eine Verbindung zwischen

östlicher und westlicher Kultur herzustellen

und Vorurteile abzubauen“, so Nima Ghamari, der

Inhaber. Deshalb zeigt er jeden Abend im Restaurant

aktuelle Dias aus seinem Land, dem Iran, und

donnerstags Abends wird Bauchtanz dargeboten.

Dabei kann man dann traditionell zubereitete Gerichte

wie z.B. mit Safran und Limetten mariniertes

Lamm genießen. Seit kurzem gibt es einen schönen

Biergarten mit 3 orientalischen Zelten. Ein besonderes

Angebot hält das Shiraz im Mai und Juni für

Familien bereit, die hier immer willkommen sind:

Bei der Bestellung von 2 Hauptgerichten isst ein

Kind ( bis 14 Jahre) kostenlos mit.

Shiraz · Hügelstr. 75 · 64283 Darmstadt · Tel. 06151/6011640

Steht mir nicht? Gibt’s nicht!

Wenn es ums Äußere geht, sind viele

Frauen von Unsicherheiten geplagt. Farbund

Stilberaterin Kerstin Nern aus Darmstadt

hat sich vom gängigen Konzept der

Jahreszeiten-Typologie bewusst gelöst.

„Ich stelle den Menschen in den Mittelpunkt“,

sagt sie, „ich schaue mir seinen

Teint, Haar- und Augenfarbe an, auch

persönliche Vorlieben oder Abneigungen

spielen eine Rolle.“ Als Beraterin hilft sie,

den ersten Eindruck zu optimieren. Damit

die Persönlichkeit nach außen echt und

stimmig wirkt und nach innen ein gutes

Gefühl gibt. „Das stärkt das Selbstbewusstsein

und macht einfach zufriedener

- privat wie im Job“, so Nern. Neben der

Einzelberatung und dem „Garderobencheck“

bietet sie Teilnehmerinnen auf

Homepartys an, mehrere Kleidungsstück

mitzubringen und diese dann individuell

zu „durchleuchten“. „Das sind inspirierende

Abende in netter Runde. Von vielen

weiß ich, dass seit der Beratung keine

Fehlkäufe mehr im Schrank liegen.“

Mehr Infos bei: Kerstin Nern · Liebfrauenstr. 74 ·

64289 Darmstadt · Tel. 06151/9678835 ·

www.beauty-meets-you.de

Neuer Theaterkurs für Kinder

„Mach Dich auf ins Abenteuerland... !„ unter

diesem Motto startet ein Theaterkurs

für 7 – 10jährige Kinder der Elterninitiative

Griesheimer Kinder e.V. Unter der Leitung

einer Theaterpädagogin schlüpfen die Kinder

in neue Rollen und denken sich eigene

Szenen und Geschichten aus. Der Kurs beginnt

am 8. Mai und findet montags von

16.30 – 18.00 Uhr statt.

Kosten: 8 x 90 Min. 30 Euro für Mitglieder, 35 Euro

für Nichtmitglieder. Anm. und Infos: Ines Franke,

06155 / 87 73 66. Treffpunkt: Kochschulhaus

(Endhaltestelle der Linie 9) in Griesheim.

Aktuelles fratz 04-06 31


Foto: digi-kids Studio für Kinderfotografie, Tel. 06151/2789-241

Erst mal Geduld haben und

abwarten. Wann Windeln

überflüssig werden, bestimmen

nicht die Eltern, sondern die

Kinder. Wie beim Krabbeln, Laufen

und Sprechen „lernen“, gibt

es auch in der Sauberkeitsentwicklung

große individuelle Unterschiede.

Es kann bis zu fünf Jahre

dauern, bis ein Kind komplett

sauber und trocken ist. Die perfekte

Blasenkontrolle setzt sich

nämlich aus zwei Bestandteilen

zusammen: 1. Reifungsschritte –

hier können Sie nichts beschleunigen

und 2. Lernleistungen –

hier können Sie unterstützen.

Nils lernt also, wann man zur Toilette

geht, wie viel Zeit man dafür

braucht, wo und wie man den

passenden Ort findet und was

man da macht. Bis zum Alter von

3 Jahren gehen die meisten Eltern

mit dem sauber werden ihres Kindes

recht gelassen um. Dann aber

werden sie unsicher – sie möchten

nichts versäumen, aber sie wollen

auch nichts erzwingen.

Das Gefühl für Harndrang entwickelt

sich im 1. und 2. Lebensjahr.

Erst im dritten Lebensjahr

sind die Nervenbahnen so ausgebildet,

dass die Schließmuskeln

kontrolliert werden können.

Nach dem 4. Lebensjahr sind

rund 50% der Kinder in der Lage

32 fratz 04-06 Erziehung

„… und wenn er mit

drei nicht sauber ist?“

Diese Frage stellt die Mutter von Nils,

gerade 2 Jahre alt geworden, in der Eltern-Kind-Gruppe

des Familienzentrums.

Eine angeregte Diskussion

schließt sich an, die meisten Eltern haben

Tipps oder Ratschläge, wie Nils am

„besten“ trocken wird.

Was aber heißt

Sauberkeitserziehung eigentlich?

die Harnabgabe willentlich einzuleiten

oder sie hinauszuzögern.

Rückfälle auf dem Weg

zum trockenen Kind sind dabei

völlig normal. Krankheiten, Aufregung,

Spieleifer, Stress oder

Angst können dazu führen, das

etwas „in die Hose geht“. Und

oft klappt es nachts noch nicht,

obwohl es tagsüber unproblematisch

ist. Durch Drängen beschleunigen

sie die Entwick-lung

der selbständigen Blasen- und

Darmkontrolle nicht.

Das können Sie tun, um Ihr Kind

in seiner Entwicklung zu unterstützen:

Achten Sie auf die Signale

Ihres Kindes (z. B. wird zapplig,

trippelt, wird ruhig und zieht

sich zurück) und helfen Sie ihm,

dies zu benennen. Loben Sie Ihr

Kind, wenn es merkt, dass es muss

– auch wenn es im nachhinein ist;

bieten Sie Toilettenbesuch oder

das Töpfchen an, aber erzwingen

Sie es nicht; seien Sie Vorbild – Kinder

lernen durch Nachahmung.

Und zuletzt – bleiben Sie gelassen,

auch wenn etwas danebengeht.

Sollte Ihr Kind mit fünf Jahren

noch nicht sauber sein, ist

eine Abklärung der Ursachen

durch den Kinderarzt zu empfehlen.

(Ein Beitrag von Susanne Marachi,

Familienzentrum – Familienbildung

– Darmstadt)

10 Goldene Regeln zur Fernsehnutzung

1. Regeln vereinbaren

Vereinbaren Sie mit Ihren Kindern klare Regeln, wann, wie

lange und was sie im Fernsehen schauen dürfen und achten

Sie auf die Einhaltung der Vereinbarung. Ein Fernseher gehört

nicht ins Kinderzimmer, denn dann ist Kontrolle unmöglich.

2. Gemeinsam fernsehen

Der Fernseher ist kein Babysitter. Schauen Sie so oft es geht gemeinsam

mit Ihren Kindern fern.Vor allem Vor- und Grundschulkinder

brauchen Begleitung. Bekannte, unbedenkliche Sendungen

können die Kinder gelegentlich auch allein ansehen.

3. Über Erlebnisse sprechen

Achten Sie auf die Signale und Reaktionen Ihres Kindes beim Fernsehen

und gehen Sie darauf ein.

4. Fernsehen ist kein Druckmittel

Das Fernsehen sollte nicht als Mittel für Belohnung oder Strafe

eingesetzt werden, denn dadurch wird das Interesse am

Fernsehen noch gesteigert.

5. Kritische Nutzung

Unterstützen Sie Ihre Kinder dabei, das Fernsehen kritisch zu

nutzen. Helfen Sie ihnen, Werbung und Programme von einander

zu trennen und sprechen Sie über Gewaltdarstellungen.

6. Vorbildfunktion

Überdenken Sie als Vorbild für Ihre Kinder Ihr eigenes Fernsehverhalten.

Zappen Sie oder wählen Sie Programme bewusst

aus? Lassen Sie den Fernseher oft nebenbei laufen?

Besser ist es, den Fernseher gezielt ein- und abzuschalten.

7. Tagesablauf nicht diktieren lassen

Lassen Sie sich Ihren Tagesablauf nicht von der „Flimmerkiste“

diktieren. Wer auf eine Sendung nicht verzichten möchte, kann

diese aufzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt ansehen.

8. Erfahrungsaustausch

Kinder orientieren sich verstärkt an Gleichaltrigen. Tauschen

Sie sich deshalb mit anderen Eltern z.B. über die Themen

Fernsehkonsum, TV-Werbung oder Gewaltdarstellungen aus.

9. Kein schlechtes Gewissen

Kinder brauchen das Fernsehen genauso wie die Erwachsenen

zur Information und Unterhaltung. Haben Sie kein

schlechtes Gewissen, wenn Ihr Kind nicht nur „pädagogisch

wertvolle“ Sendungen schaut.

10. Auch mal abschalten

Achten Sie darauf, dass Ihre Familie noch Zeit für Spiele,

Sport und Freunde hat. Umgekehrt sollte einem Kind das

Fernsehen nicht grundsätzlich verboten werden.

Finden Sie das richtige Mittelmaß!

Kinder und Fernsehen

Der Autor dieses Beitrags Gerhard

Kohle ist Koordinator für Kinder- und

Jugendschutz in Darmstadt. Er bietet im

Rahmen seiner Tätigkeit Elternabende für Kindergärten

und Schulen zum Thema „Kinder und

Mediennutzung“ an.

Kontakt: Tel. 06151/13-3854 · Fax 13-3855

E-Mail: gerhard.kohle@darmstadt.de

Das kostenlose Online-Angebot www.flimmo.tv

bietet Besprechungen zum aktuellen Programm

u.v.m. Die Broschüre erscheint dreimal im Jahr.

Bezug: Tel. 089/45066215, Fax 089/45066222

oder www.flimmo.tv/bestellung


„Darf ich noch etwas

Fernsehen? “

Von Kindern heißgeliebt und bei vielen Eltern umstritten:

der Fernseher! Wie man dieses Medium sinnvoll und gezielt in

der Familie nutzen kann, erläutert Gerhard Kohle.

Kinder erleben Filme im wahren

Sinne des Wortes. Sie freuen sich

und leiden mit. Deshalb sitzen sie

manchmal so angespannt vor dem Bildschirm,

halten sich die Augen zu, hüpfen

rum oder gehen raus. Diese Verhaltensweisen

sind eine Art Blitzableiter. Es hat

sich Spannung aufgebaut, die kribbelt –

und das muss raus. Kinder unter drei Jahren

und Vorschulkinder sollten am besten

nicht alleine fernsehen. (Experten

gehen sogar so weit, dass sie sagen, Kinder

unter 3 Jahren gehören nicht vor einen

Fernseher.) Kinder reagieren mit heftigen

Gefühlen, etwa , wenn einem Tier

etwas zustößt. Reden Sie mit den Kindern

darüber. Kinder kuscheln sich auch

gerne an die Eltern an, sie fühlen sich dadurch

geborgen. Bei Geschwistern unter-

schiedlichen Alters ist es schwierig, Grenzen

zu setzen, weil sie oft die gleiche

Sendung sehen wollen. Sie sollten trotzdem

versuchen, klare Absprachen und

Regelungen zu treffen.

Was schaut wer am liebsten?

Kleine Kinder sehen am liebsten Sendungen,

bei denen man auch was lernen

kann („Löwenzahn, „Die Sendung mit

der Maus“) und Zeichentrickfilme, die sie

in Märchen und Abenteuerwelten entführen.

Ab 6 Jahren etwa beginnen sich

Kinder für die Geschlechterrolle zu interessieren.

Die Jungen sehen dann gerne

Actionfilme mit „ihrem“ Helden, die

Mädchen schauen Show- und Musikprogramme

sowie Serien, in denen die Familie

und Tiere eine wichtige Rolle spie-

len. Mit etwa 12 Jahren werden dann

Musiksendungen und Serien über Jugendliche

und Liebe wichtig.

Aktives Fernseherlebnis

Wenn Sie Gelegenheit haben, einmal gemeinsam

eine Sendung mit Ihrem Kind

zu schauen, achten Sie nicht nur auf die

Fernsehinhalte, sondern vor allem auch

auf den Gesichtsausdruck und das Verhalten

Ihres Kindes. Erkennen Sie was in

ihm vorgeht? Verfolgt es die Sendung

völlig gebannt und fasziniert? Ist seine

Körperhaltung entspannt oder verkrampft?

Bringt es seine Eindrücke spontan

wieder nach außen, z.B. durch

Zwischenbemerkungen, tiefes Durchatmen

nach einer besonders spannenden

Sequenz oder einen Ausruf? Solche äußerlichen

Anzeichen können Ihnen sagen,

ob Ihr Kind die gesehenen Inhalte

verarbeiten kann oder ob eine Überforderung

zu befürchten ist. Achten Sie

außerdem darauf, was Ihr Kind nach

dem Fernsehen macht. Hier heißt Spielen:

Erlebnisse verarbeiten! Lassen Sie es

spielen, malen, basteln. Lassen Sie seiner

Phantasie freien Lauf!

Ein nützlicher, fundierter Ratgeber für Eltern

ist das kostenlose Flimmo Magazin.

Es bietet Besprechungen zum aktuellen

Programm sowie ein Textarchiv, ein Filmlexikon

und vieles mehr.

www.flimmo.tv/bestellung

Anzeige

Medien fratz 04-06 33

Foto: www.Agentur-Pacific.de / Tel. 06155/86 98 07


fratz medial: Ausgesuchte (Hör-)Bücher, Spiele und Surftipps

*Ausgewählt und vorgestellt

von der Stadtbibliothek der

Wissenschaftsstadt Darmstadt

(Die vorgestellten Bücher liegen hier und in

den Zweigstellen aus.)

* Asa Lind

Mehr von Zackarina und

dem Sandwolf

Zackarina wohnt mit ihren Eltern am Meer.

Am Strand hat sie einen guten Freund, den

Sandwolf gefunden. Mit dem merkwürdigen

Wesen kann sie über alles reden und

es ist immer da, wenn Zackarina es

braucht. Der Sandwolf ist witzig und klug

und hilft ihr all die rätselhaften Dinge des

täglichen Lebens zu verstehen, denn die

Erwachsenen haben dafür nie Zeit. Warum sind Hosentaschen so wichtig?

Wer ist ein Freund? Muss man auch die dunklen Erinnerungen aufheben?

Wie auch schon im ersten Band sind in 15 Episoden Begegnungen

zwischen Zackarina und dem Sandwolf beschrieben. Die

Dialoge mit dem Sandwolf spiegeln die kindliche Gedankenwelt einfühlsam

wieder und sind zum Vorlesen ab 6 Jahren, zum Selbstlesen ab

8 Jahren wärmstens empfohlen. Ein wunderschönes philosophisches

Buch, von Philip Wächter witzig illustiert.

Ab 6 J. 2005. 115 S. mit Illustr., geb. Beltz und Gelberg, Weinheim.

ISBN 3-407-79897-0 9,90 Euro

Interessante Links:

www.parkscout.de (Praktische Übersicht über Spiel-, Freizeit- und Erlebnisparks

in Deutschland und weltweit; tolle Suchmöglichkeiten!)

* Astrid Hille und Dina Schäfer

Ist pupsen peinlich?

Das kinderleichte Benimm-Buch

Gutes Benehmen erleichtert das Zusammenleben.

Kinder erhalten Sicherheit und

Selbstvertrauen. Wichtige Benimmregeln

haben ihren Sinn. Auf spielerische Weise

können Kinder das in diesem Buch bei Geschichten,

Mitmach-Ideen und witzigen Illustrationen

entdecken. In einem besonderen Kapitel erfährt man auch

etwas über die Benimm-Gewohnheiten ‚vor hundert Jahren‘. Abschließend

können die Kinder in einem Quiz ihr neu erworbenes Wissen

überprüfen, was den Eltern vielleicht manchmal ein heimliches

Schmunzeln entlocken wird. Für Kindergarten- und jüngere Grundschulkinder

bestens geeignet.

Ab 3 J. Velber Verl. / Spielen & Lernen, Freiburg. 2006. 48 S. farbig illustriert, geb.

ISBN 3-86613-510-6 9,95 Euro

34 fratz 04-06 Medien

Vorlesegeschichten: Immer samstags um 11 Uhr können

Kinder von 5-7 J. in der Stadtbibliothek (Justus-Liebig-

Haus) kostenlos spannenden oder auch lustigen

Geschichten lauschen – Eltern natürlich auch!

Birgit Oesterle / Melanie Garanin

So baut der

Biber die Burg

Tiere und ihre Häuser

(Schauen und Staunen;

Band 2)

Tiere und ihre erstaunlichen

Bauwerke sind das

Thema des 2. Bandes aus

der neuen Reihe „Schauen

und Staunen“ des Velber-

Verlags. Foto-Sachgeschichten informieren darüber, wie

Biber ihre Wasserburgen bauen, wie verschiedene Spinnenarten

unterschiedliche Netzformen weben und welches

Material Schwalben für ihre Nester verwenden. Behandelt

werden außerdem Ameisen, Wespen und

mehrere Arten von Webervögeln mit ihren eindrucksvollen

Nestern. Was für geschickte Baumeister alle diese

Tiere sind, ist in dem reich bebilderten Band prima

erklärt. Die Reihe richtet sich an Kinder ab 5 Jahren und

ist bestens geeignet für Erstleser.

Ab 5 J. 2005. 45 S. mit vielen Abb. Velber Verlag, Freiburg.

ISBN 3-86613-501-7 Euro 9,95

Ene Mene Muh,

gib mir deine Kuh!

In diesem Spiel baut ihr zuerst euren

eigenen Bauernhof auf,

dann lernt ihr die Besonderheiten

der Tiere kennen, holt Pferde,

Kühe, Schafe, Schweine, Gänse

und Hühner in euren Stall.

Zum Glück gibt es den Bauern

Max, der euch dabei hilft! Wer sich gut auskennt und

sich merken kann, wo welches Tier untergebracht ist,

kann den anderen Bauern Tiere abluchsen. Mit den

tollen Holztieren und den buten Bauernhöfen macht

auch das freie Spielen viel Spaß.

Ab 4 J. Spieldauer: ca. 15 Min., 2 bis 4 Spieler. Autoren: Wolfgang

Kramer, Hartmut Witt. Kosmos. Unverb. Preisempf.: 19,99 Euro


Vorlesegeschichte

Die Schilder an der Tür

Karl und Fritz malen zusammen mit ihren Eltern Umrissbilder.

Alte Tapete nehmen sie dazu und ganz

dicke Stifte. Dann legt sich immer einer auf ein

Stück Tapete und hält ganz still, damit ein anderer rund

um ihn herummalen kann. Schließlich hat jeder einen

Umriss von sich auf der Tapete. Mit Wasserfarbe und Fingerfarbe,

vielen Stiften und Pinseln kann dann jeder sein

eigenes Bild anmalen.

Schließlich haben alle ihr Bild fertig. Karl hat sich seinen

geringelten Lieblingspulli gemalt. Fritz hat noch einen

Fußball neben sich auf die Tapete gemalt, damit alle wissen,

was er am liebsten macht. Papa hat sich einen Gärtnerhut

aufgesetzt und viele Blumen gemalt – schließlich

ist das Papas Beruf. Und Mama lächelt auf ihrem Bild besonders

freundlich. »Damit alle gerne in mein Zimmer

kommen«, sagt sie.

Da hat Karl noch eine Idee. Er war nämlich vorhin beim

Mittagessen so wütend geworden, dass er einfach nur allein

sein wollte. Aber dann war Mama ständig in sein

Zimmer gekommen und wollte den Arm um ihn legen.

Das wollte Karl nicht! Er wollte seine Ruhe.

Und jetzt hat er die Idee, dass er doch einfach noch zwei

Gesichter für sein Tapetenbild malen könnte. Das Gesicht,

das sein Bild jetzt hat, ist bloß ein freundliches Gesicht. Es

soll einfach heißen: Komm herein, wenn du möchtest.

Vielleicht habe ich Lust zu spielen.

Die beiden neuen Gesichter, die er malen will, sollten etwas

anderes heißen. Das erste wird ein ganz wütendes

Gesicht. Der Mund zusammengekniffen, die Augen ganz

klein. So hatte er sich beim Mittagessen nämlich gefühlt.

Und das Gesicht soll heißen: Lass mich in Ruhe. Ich will

jetzt allein sein.

Das zweite Gesicht

ist ein besondersfreundliches.

Der Mund

lacht ganz breit,

und die Augen

strahlen richtig.

Das soll heißen:

Komm ruhig herein! Ich freu mich!

Als Karl die zwei Gesichter fertig hat, klebt er sie so auf sein

freundliches Tapetengesicht, dass er sie hoch- und runterklappen

kann – gerade so, wie er sich fühlt.

»Das ist ja eine tolle Idee«, sagt Mama, als sie Karls neue Gesichter

sieht. »Da weiß ich jetzt immer, ob du kuscheln möchtest oder

deine Ruhe haben willst.«

»Genau«, sagt Karl, »manchmal bin ich nämlich so wütend, dass

ich Kuscheln und Reden gar nicht mag.«

»Das kenn ich«, sagt Papa da. »Weißt du, was? Ich mal mir auch

solche Gesichter.« Mama nickt. »Ich auch!«

Und so hat bald die ganze Familie viele verschiedene Tapetengesichter,

und jeder weiß immer vom anderen, ob er gerade allein

sein, spielen oder kuscheln möchte.

Text und Abb. aus:

E. Zöller · B. Kolloch · S. Wechdorn

„Ich bin ganz schön wütend!“

2006. 32 S., durchg. farbig illustr., geb.

Heinrich Ellermann Verlag,

Hamburg. Ab 3 Jahre.

ISBN 3-7707-5964-8 8,50 €

Vorlesen fratz 04-06 35


Anzeigen

Lumax-Spielepark on Tour

"Ihre Energie ganz nah" lautet das Entega Unternehmensmotto.

Seit April wird dies wieder deutlich, denn

der Lumax-Spielepark zieht wieder bis zum September

durch die Region. Gerade bei Kindern zwischen 3 und

12 Jahren hat er eine große Fangemeinde. Neben ganz

vielen Hüpfburgen gibt es u.a. ein Go-Kart-Rennen, einen

spannenden Labyrinth-Lauf und Kinderschminken.

Geöffnet ist der Park von 10 – 19 Uhr. Eintritt frei!!!

29. April – 7. Mai Freibad Griesheim

11. – 15. Mai Bleiche Groß-Umstadt

10. – 18. Juni Gernsheim

22. – 26. Juni Mühlengrund/Entenweiher Rödermark

6. – 10. Juli Kurpark Bad König

3. – 7. August Festplatz Pfungstadt

17. – 21. August Stadtpark Babenhausen

7. – 11. September Am Sportplatz (OT Wersau) Brensbach

15. – 17. September Gelände TZ Rhein-Main Darmstadt

Musiktheater für Kinder

Gruppen 1 und 2: Dienstags für Kinder von 4 – 5 J. und 6 – 7 J.

Gruppe 3: Freitags für Kinder von 8 – 10 J.

Ort: Heinrich-Hoffmann-Schule, Darmstadt

Noch Plätze frei! Einstieg jederzeit möglich!

Information und Anmeldung: Martina Berger

Musikerzieherin und Pianistin Tel. 06151 – 13 63 812

!

wir

rücken

gerade

!

rückenschule

wirbelsäulentherapie

leistungsdiagnostik

präventionskurse

36 fratz 04-06 Aktuelles

„Mein Kind will

zum Ballett“

Viele Mädchen träumen davon,

Primaballerina zu sein. Aber bis

dahin gibt es viele Dinge zu beachten.

fratz sprach mit Claudia

Sauter, dipl. Bühnentanzpädagogin

und seit zehn Jahren Inhaberin

der Ballett Werkstatt am

Darmstädter Mathildenplatz.

F: Frau Sauter, ab wann darf ein

Kind zum Ballett?

A: Theoretisch ab 4 – 6 Jahren.

Dieser Unterricht ist streng genommen

kein Ballettunterricht, sondern

tänzerische Früherziehung.

Der Spaß an der Sache ist dabei

ganz wichtig. Die Kleinen lernen

einfache Bewegungsabläufe, die

Muskulatur wird gekräftigt und die

Feinmotorik von Füßen und Händen

gefördert. Würde man die

Weichheit der Gelenke für Dehnübungen

nutzen, beeinträchtigt

man sicherlich deren Entwicklung.

F: Und wann geht’s so richtig los?

A: Das ideale Einstiegsalter liegt

bei 8 Jahren. Der erste Babyspeck

rückgrat

bewegungstherapie

bleichstraße 26

64283 darmstadt

fon 06151 - 601 29 00

rueckgrat-darmstadt.de

sollte weg sein. Und auch geistig

sind Kinder ab dem 3. Schuljahr in

der Lage, abstrakte Gedanken

nachvollziehen zu können. Aber

frühestens bei den Zwölfjährigen

ist der Fuß soweit entwickelt, dass

man auch auf Spitze tanzen kann.

F: Wieviel Unterricht muss sein?

A: Die meisten Kinder kommen

wöchentlich für 1 – 1,5 Std. Zwei

Trainingstage wären allerdings

besser. Übrigens, Ballettschülerinnen

haben selten Probleme in der

Schule, sie lernen eben auch Disziplin.

Von einem guten Ballettunterricht

profitiert man sein Leben

lang. Das Selbstbewußstsein

und die Konzentration werden gestärkt;

außerdem ist Ballett wichtig

für die Haltung und das ganzheitliche

Körperbewußtsein.

Mehr Infos: Claudia Sauter, Tel. 06151/

292822, Ballett Werkstatt Darmstadt.

Kinderyoga

Das ‘Institut für Yoga’ bietet ab

dem 23. Mai dienstags Kurse in

Kinderyoga an: für Kinder von 4 – 6

J. von 15.00 – 16.00 Uhr und für

Kinder von 7 – 10 J. von 16.15 –

17.15 Uhr. Anm. & Infos: Institut für

Yoga, Am Marktplatz 5, 64283 DA.

Tel. 06151/ 151031, Fax 997427.

E-Mail: yogawelt@t-online.de


esucht …

den Baby-Notarztwagen

Mit den „fratz besucht…“-Porträts

möchten wir Sie über Einrichtungen, Organisationen

oder Personen informieren,

die sich besonders für die Belange von

Familien, Kindern oder Frauen hier in der

Region einsetzen.

Unerlässlicher Helfer

Seit Ende 1984 gibt es den „Baby-Notarztwagen“

(Baby-NAW) in Darmstadt,

den der Arbeiter-Samariter-Bund Darmstadt-Starkenburg

(ASB) gemeinsam mit

den Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin

Margaret betreibt. Eine absolut sinnvolle

und notwendige Ergänzung zu den

„normalen“ Rettungsdiensten, da gerade

bei Frühgeburten oder anderen Komplikationen

die schnelle und fachlich optimale

Hilfeleistung für Babys (lebens-)

entscheidend ist. Und diese spezielle Hilfe

kann – im Gegensatz zum Rettungssanitäter

– nur Fachpersonal mit den entsprechenden

Hilfsmitteln leisten.

Immer bereit zum Einsatz

Die MitarbeiterInnen leisteten seit Bestehen

des Wagens über 180.000 Dienststunden

und waren für mehr als 6.700

Säuglinge und Kleinkinder helfend zur

Stelle. Im Jahr 2005 fuhr der Baby-NAW

insgesamt 266 Einsätze. Geburtskliniken

nicht nur in Darmstadt, sondern in der

ganzen Region von Bensheim bis nach

Das wichtigste Hilfmittel im Notarztwagen:

Der „Brutkasten“ für die Babys.

Dreieich-Langen waren sein Ziel. Auch

bei Hausgeburten wurde das Fahrzeug

eingesetzt.

Der Wagen ist neben dem ASB-Mitarbeiter

mit einem Baby-Notarzt und einer Intensivschwester

der Darmstädter Kinderkliniken

besetzt. Zur Ausrüstung gehören

der fahrbare „Brutkasten“ mit Beatmungsgerät

und Überwachungsmonitor.

Versorgt werden Früh- und Neugeborene

mit während oder nach der Geburt

auftretenden, teils lebensbedrohlichen

Problemen. Die kleinen Patienten

werden in Begleitung des Baby-Notarztes

auf eine Neugeborenen-Intensivstation

gebracht. Der Einsatz des Baby-Notarztwagens

hilft so, akut kranke Neugeborene

vor dem Tod zu bewahren und

Folgeschäden zu vermeiden.

Fahrkomfort und neueste Technik

Der neue Baby-NAW wird den speziellen

Bedürfnissen der kleinen Patienten, vor

allem nach schonendem Transport, dank

seiner Luftfederung gerecht. Neu ist

auch ein Behandlungstisch für Säuglinge

mit zusätzlicher Beleuchtung und einer

Wärmeplatte für den Patienten inklusive

Infrarot-Wärmestrahler.

Der Transport-Intensivinkubator

(„Brutkasten“)

Die Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin

Margaret stellen die Herzstücke des

Baby-NAWs zur Verfügung: die ärztliche

Tätigkeit des Baby-Notarztes und den

Transportinkubator. Der „Brutkasten“

besteht aus einem ständig beheizten Patientenraum,

der ein Auskühlen des Säuglings

verhindert und durch große Scheiben

eine ständige Überwachung ermöglicht.

Das Baby liegt auf einer bequemen

Unterlage, die zusätzlich stoßdämpfend

wirkt. Zur Sicherung der Vitalfunktionen

des Neugeborenen und zur Diagnose-

Der neue Baby-Notarztwagen: Technik auf höchstem

Niveau, komfortabel und sicher beim Transport.

Vielen kleinen Menschen konnte dieser

Dienst bereits erfolgreich helfen.

stellung des Notarztes sowie zur Einleitung

der Therapie dient eine Reihe von

medizinischen Geräten, die direkt mit

dem Transportinkubator verbunden sind.

„Knöllchen“ unterstützen den

Baby-NAW

Die Anschaffungskosten des Fahrzeuges

betragen rund 80.000 Euro; die jährlichen

Betriebskosten belaufen sich darüber

hinaus noch auf ca. 85.000 Euro. Das

Spezial-Fahrzeug wird alleine aus Spenden

(sowohl von Privatpersonen als auch

von Firmen aus Stadt und Landkreis),

Bußgeldern und Mitgliedseinnahmen finanziert

und auch das nächste Fahrzeug

in ca. 5 Jahren muss so finanziert werden.

Daher bittet der ASB um Ihre finanzielle

Unterstützung. Spenden können

auf das unten angegebene Kono überwiesen

werden. Auch neue Mitglieder

werden gerne begrüsst!

›fratz‹ wünscht dem Baby-NAW

viel Unterstützung und allzeit

gute Fahrt!

Baby-Notarztwagen

des ASB Darmstadt-

Starkenburg

Spenden: Konto 102 034 503

BLZ 508 501 50

bei der Stadtsparkasse Darmstadt

Infos und Mitgliedsanträge:

Telefon 0 61 51 / 50 50

www.asb-darmstadt.de

Porträt fratz 04-06 37

Fotos: fratz - Das Familienmagazin


Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)

am 5.4.06 über fratz (Auszug):

Familienmagazin kommt gut an

„Tatsächlich kommt fratz nicht als Anzeigenblatt

daher, obwohl das Heft unentgeltlich

zu haben ist. … Vielmehr ist das farbige

Magazin journalisitsch und graphisch

anspruchsvoll konzipiert. fratz ist offensichtlich

ganz im Trend.“

Erfolgreich werben in fratz

• Modern: Ihre Anzeige in fratz erscheint in

einem modernen, ansprechenden Umfeld

• Große Akzeptanz: rund 10.000 Familien in

Darmstadt und Umgebung sehen Ihre

Werbung zwei Monate lang

• Qualität: gerne gestalten wir Ihre Anzeige

kostenlos und garantieren eine hohe (Druck-)

Qualität – der erste Eindruck entscheidet!

• Kostenlos: Private Kleinanzeigen (Fließtext)

sind gratis, gewerbliche Anzeigen (z.B.

kostenpflichtige Kurse, Seminare oder sonst.

Gewerbe) berechnen wir mit 15,– Euro netto.

• Service: Kleinanzeigen geben Sie direkt unter

www.fratz-magazin.de auf. Hier finden Sie

auch die aktuellen Mediadaten (Preisliste) für

gestaltete Anzeigen als download.

Rufen Sie an – wir beraten Sie gern!

Tel. 0 61 51 / 9 51 61 97 · info@fratz-magazin.de

• Der aktuelle ›fratz‹ als Download

– falls die gedruckten Exemplare

leider vergriffen sind ;-)

• Private und gewerbliche Kleinanzeigen

oder Veranstaltungshinweise

aufgeben

• Archiv der bereits erschienenen

Ausgaben

• Laufend aktuelle Meldungen und

Veranstaltungen

38 fratz 04-06 fratz

mittendrin

Herzlichen Glückwunsch!

„Gewinnerclown“

von

Tim Bereiter

aus Darmstadt,

9 Jahre alt.

Beim Malwettbewerb des Kinderzirkus

„Hallöchen“ in der März/April Ausgabe

von fratz hat den ersten Preis (Teilnahme

an einem ZiZag! Zirkus-Zaubertag) Tim

Bereiter aus Darmstadt gewonnen! (Die

weiteren 10 Gewinner wurden schriftlich

benachrichtigt). Die Erziehungsbücher von

Peter Struck, Primus Verlag, gingen an:

Nicole Hof, Groß-Gerau

Karen Derge, Gross-Bieberau

Beate Wenchel, Messel

Familie Treusch, Darmstadt

Heike Ackermann, Weiterstadt

www.fratz-magazin.de jetzt online!

Besuchen Sie uns im Internet:

Die 12 Gewinner der Eintrittskarten

für die Centralstation und TAP wurden

direkt benachrichtigt. Allen ein

ganz herzliches Dankeschön für die

rege Teilnahme!

Als Trost, für die, die nicht gewonnen

haben: auf S. 28 hier im Magazin gibt

es noch einen tollen Malwettbewerb.

• Mediadaten, Gästebuch und viele weitere Infos – einfach mal „reinklicken“!

Ausblick

In der Juli/August-

Ausgabe fratz lesen Sie

unter anderem:

• Sicherer Schutz vor UV-Strahlen

• Schul- und Kindergartenstart

• Ausflugslokale in der Region

• Kurse für die Allerkleinsten

Die nächste Ausgabe erscheint in der

KW 26, Juli 2006.

Bitte vormerken: Redaktions- und

Anzeigenschluss ist der 31.05.2006

(Druckunterlagen bis 07.06.06), für

Kleinanzeigen der 14.06.2006.

Ihre redaktionellen Hinweise oder

Anregungen schicken Sie bitte an:

info@fratz-magazin.de.

Oder rufen Sie an unter Telefon

0 61 51 / 9 51 61 97

Vielen Dank!

Impressum

fratz - Das Familienmagazin

Herausgeberin: Ute Auth (V.i.S.d.P.)

Redaktion: Aßmuthweg 2 · 64285 Darmstadt

Telefon 06151/9516197 · Fax 06151/9516198

E-Mail: info@fratz-magazin.de

Internet: www.fratz-magazin.de

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 1 vom 1.9.05

Auflage: 10.500 Exemplare

Verbreitungsgebiet: Darmstadt und Umgebung

(von Erzhausen bis Pfungstadt, von Groß-Gerau

bis Roßdorf)

Mitwirkende dieser Ausgabe: Ute Auth, Beate

Klein, Doris Müller-Kluge, Markus Licht, Kerstin

Jarczyk, Klaus Mai, Meike Matthes-Teschke

Gestaltung: Kerstin Reich, Griesheim

(reich-graphik@t-online.de)

Layout und Prepress: Ute Auth

Druck: Druckhaus Darmstadt

Beilagenhinweis: Dieser Ausgabe liegt ein

Prospekt der Fa. Faix GmbH, Darmstadt bei.


Geborgenheit – Mit Erdgas von Entega

ENTEGA – Ein Unternehmen der HEAG Südhessischen Energie AG (HSE) und der Stadtwerke Mainz AG

180s75_FörderAnz_1205.indd 1 08.12.2005 15:05:54 Uhr


Eigene gesunde

Zähne ein

Leben lang

Praxis für Kinder- und

Jugendzahnheilkunde

Unsere Leistungen:

• Umfassende Beratung

• Kariesprophylaxe

• Schwangerschaftsprophylaxe

• Kindgerechte Prophylaxe

• Speicheluntersuchung

• Angstfreie Behandlung

Kinderpsychologische Führung

• Akademie für gesunde Zähne für verschiedene

Altersstufen (Nachmittags Workshops)

• Behandlung in Narkose und Sedierung

Praxis Eröffnung Juli 2006

Zahnarztpraxis Ahrberg & Kollegen · Zahnärztin

E. Jamshidi · Wilhelminenstr. 25 · 64283 Darmstadt

Telefon 0 61 51 / 2 44 48 · www.ahrbergdental.de

We care –

you smile :-)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine