Februar 2010 - Katholische Kirchengemeinde St. Michael

st.michael.tuebingen.de

Februar 2010 - Katholische Kirchengemeinde St. Michael

KatholischeKirchengemeindeSt.Michael

HechingerStraße45·72072Tübingen

www.st-michael-tuebingen.de

aktuell

st.michael

Februar2010

DreiAntworten

DreiBauarbeiterwarendabei,Steinezubehauen,alseinFremderzu

ihnen trat unddenerstenArbeiterfragte:„Was tunSieda?“„SehenSie

dasdennnicht?“,meintederundsahnicht einmalauf.„Ichbehaue

Steine!“„Undwas tunSie?“,fragtederFremdedenzweiten.Seufzend

antworteteder:„IchmussGeldverdienen,umfürmeineFamilieBrot zu

beschaffen.MeineFamilieist groß.“DerFremdefragteauchden

dritten:„Was tunSieda?“DieserblicktehinaufindieHöheund

antworteteleiseundstolz:„IchbaueeinenDom.“

DreiverschiedeneAntwortenaufdieselbeFrage:„Was tunSieda?“-

Fastenzeit –eineZeit inderwirunsaucheinmalwiederdieFragestellen

könnten,waswireigentlich tun,wieesunseigentlichgeht.

Fastenzeit –eineChance,unsZeit zulassenmit derAntwort.

Fastenzeit –eineZeit,demRaumzugeben,wasunshält und trägt.

Fastenzeit –eineMöglichkeit,allesAblenkende,Überflüssige,Belastende

wegzulassen,umeineAntwort zufinden,mit derwirzufriedensind.

Fastenzeit –eineZeit,Gott näherzukommen?!

IndiesemSinnwünschenwirIhnensegensreiche40TagederFastenzeit,die

amAschermittwoch,17.Februarbeginnen.

Die Gottesdienste zu Aschermittwoch feiern wir um 15.00 Uhr mit den

Kindernundum18.30Uhrmit denErwachsenen.

ThomasKubetschekundUteLorek


Fastenaktion

GottesSchöpfungbewahren–damit allelebenkönnen:

InderFastenaktion2010lädtMISEREORdazuein,Energiezutanken,nichtsie

zuvergeuden–nirgendwoaufderWelt.MachenSiemit!EntdeckenSieander

SeitevonMenscheninIndien,inBrasilienundimTschadMöglichkeiteneines

schöpfungsfreundlichen Lebensstils. Schauen Sie hin, wo Gottes Schöpfung

ausgebeutet und mehr und mehr zerstört wird. Stimmen Sie mit ein, wo

Menschen ihren Mund auftun für die Bewahrung der Schöpfung auch in

ZeitendesKlimawandels.

Unsere wöchentlichen Impulse während der Fastenzeit in den Sonntagsgottesdiensten

sollen Sie auf Ihrer eigenen Suche nach einer schöpfungsfreundlicherenLebenshaltungbegleiten.

FürdenAusschussGerechtigkeit,Frieden,BewahrungderSchöpfung

MeineSeelenähren-DreiAbendefürFrauen

UrsulaFritz

AuseinemgemeinsamenInteresseherausentstanddiesesAngebot.

Eingeladen sind Frauen, die für sich und mit anderen zusammen zur Mitte

kommen wollen. Der Weg dorthin kann über Stille, Gespräch, Ruhe,

BewegungundkreativesTunführen.DamitsichGutesentwickelnkannistdie

TeilnahmeanallendreiAbendenwichtig.

Freitag, 12.März, 19. März und 26. März, jeweils um 20.00 Uhr im

KonferenzraumvonSt.Michael.

GenauereAuskünfteundAnmeldungbei:

ElisabethNatter-Erb,Tel.61559oderChristineSchäfer,Tel.72683.

DankanRolandAlbrecht

Die Teilnehmer am Glaubensgesprächskreis unter der Leitung von Herrn

RolandAlbrechthabensichübersechsJahrelangeinmalmonatlichgetroffen,

um theologische und kirchenaktuelle Themen und Fragestellungen kennen

zulernen,zuverstehenundumdabeieineneigenenStandpunktzufinden.Es

wareinesehrfruchtbareundinteressanteZeit fürunsalleunddochmüssen

wir uns von Herrn Albrecht verabschieden, da unser Kreis altersbedingt

immerkleinerwurde.

Unser Dank gilt Ihnen,lieber Herr Albrecht! Mit viel Engagement und unterschiedlichenmethodischenZugängenzudenverschiedenstenThemenhaben

Sie uns über so viele Jahre mitgenommen auf eine „große theologische

Reise“.WirwünschenIhnenundIhrerFraueinegute,glückende,gesundeund

gesegneteZukunft.NochmalsganzherzlichenDankfüralles!

ImNamenderGruppe:RitaRaiser


DankfürdieSternsingeraktion2010

Haben Sie auch im Advent in der Tübinger Innenstadt immer wieder Kinder

mit Instrumenten Advents- und Weihnachtslieder spielen gesehen und gehört?UndvielleichthabenSiejaauchabundzueineMünzeindasKörbchen

hineingeworfen?WennmaneinenNachmittaglangspielt,kannschonetwas

zusammen kommen. Bei zwei jungen Menschen aus unserer Gemeinde

warenesfast50Euro!SomanchenWunschkönntemansichdamiterfüllen...

Nicht sounserebeidenMusiker–siehabendasGeldganzselbstverständlich

dem Sternsingerertrag beigefügt! Sage noch einer,die heutige Jugend hätte

kein Gefühl für soziale Verantwortung...! Diesen beiden, wie auch allen

KindernundBegleiternunserervierGruppeninSt.Michael,dieesmitbewundernswerter

Ausdauer tatsächlich geschafft haben, alle Anmeldungen zu

besuchen,seiandieserStelleganzherzlichgedankt!Toll,wieIhrdasgemacht

habt!UnserbesondererDankgiltaberauchdemVorbereitungsteam,dasviel

Zeit und Geduld investiert hat,damit die Aktion reibungslos klappen konnte

und all denen, die unsere Sternsinger aufgenommen und verpflegt haben!

Schön,wennvielesogut zusammenarbeiten!

Und der Erlös ist beachtlich: Das Sternsingen ergab 1995,27 Euro, so dass

zusammen mit der Kollekte vom Dreikönigstag (269,54 Euro) insgesamt ein

Erlösvon2264,83EurofürunserSambia-Projekt überwiesenwerdenkonnte!

VielenDank!

MartinGünter

„KinderfindenneueWege”

Dreikönigssingen2010-auchinderKinderklinik!

Ein ganz herzliches Dankeschön sage ich den Kindern und Jugendlichen,den

Organisatoren der Sternsingeraktion 2010, weil sie es auch in diesem Jahr

einer Gruppe ermöglichten, in die Kinderklinik zu kommen. Die noch junge

Tradition hat Fuß gefasst: auf einigen Stationen wurden wir schon freudig

erwartet.„Kinder finden neueWege“ – für die Kinder in der Klinik heißt dieserSatz:sicheingewöhnenineinefremdeUmgebung–indieneueSituation

im Krankenhaus, aber auch einen Weg finden, um mit der Krankheit weiter

gehenzukönnen.Datutesgut,vondenSternsingernzuhören,dassderStern

vonBethlehemzeigt:GottgehtalldieseneuenundfremdenWegemit–sein

Licht leuchtet auch in diesen dunklen Situationen hinein. Der Segen Gottes

stärkt beijedemSchritt.

InersterLiniegiltmeinDankdenKindernundJugendlichen,diemitmirinder

KinderklinikvonStationzuStationzogen.MeinDankgiltdenEltern,diezugestimmt

haben, dass ihre Kinder mitkommen durften. Herr Neff und Herr

Günterhaben mit dafürSorgegetragen,dasseineGruppegefundenwurde.

Ich wünsche mir, dass diese Brücke zwischen Gemeinde und Krankenhaus

weiterbestehenbleibt.Danke.

BrunhildeLeyener,SeelsorgerininderKlinikfürKinder-undJugendmedizin


Vorbereitungstreffenzum2.ÖkumenischenKirchentag

vom12.-16.MaiinMünchen

Wasist eigentlicheinökumenischerKirchentag?

Worin unterscheidet er sich vom Katholikentag oder vom evangelischen

Kirchentag?

WenkönnenSie treffen,waskönnenSieerleben,wiekommenSiehin?

Bei unserem ökumenischen Vorbereitungstreffen können Sie sich einstimmen

auf die Themen und Lieder und alles über Anreise, Unterkunft und

Kostenerfahren.

Eine Gruppe aus St. Pankratius wird sich auf den Weg zum Kirchentag

machen; wenn Sie mitfahren möchten: Herzliche Einladung zum

Vorbereitungstreffen!

Auch unser Ökumenischer Stammtisch der Eberhards- und Michaelsgemeinde

lässt diesmal sein Treffen zugunsten der Teilnahme an dieser

Veranstaltungausfallen!

Wann:Donnerstag,4.Februar,18.00–20.00Uhr

Wo:GemeindehausderEberhardskirche,Eugenstraße26,Tübingen

Veranstalter: Katholische Erwachsenenbildung (keb) und Evang. KreisbildungswerkTübingen

Leitung:EvelineSchirott(Kath.Erwachsenenbildung),Tel:07472/9380-32und

KarolaVollmer(Evang.Kreisbildungswerk),Tel:07071/9304-52

EvelineSchirott undMartinGünter

ÖkumenischeBibelwocheinWeilheim

Sie steht in diesem Jahr unter dem Thema„Kampf und Segen“ und widmet

sich Texten aus den Jakob-Esau-Geschichten des Alten Testamentes. Einer

guten ökumenischen Tradition gemäß gestalten wir mit der evangelischen

KirchengemeindeWeilheimundderevangelisch-methodistischenGemeinde

TübingenwiedereinengemeinsamenGottesdienst unddreiBibelabende:

Sonntag,7.Februar: Ökumenischer Gottesdienst in der Kirche in

Weilheim,10.00Uhr

Dienstag,9.Februar: Mit List zumErstgeburtsrecht und–segen

(Pfr.Kocher)

Mittwoch,10.Februar: JakobsReichtum,FrauenundKinder(PastorJäger)

Donnerstag,11.Februar: Jakobbegegnet Esau

DieAbendebeginnenjeweilsum20.00UhrundfindenimGemeindehausin

Weilheimstatt.HerzlicheEinladung!

MartinGünter


Weltgebetstag

„Alles, was Atem hat, lobe Gott“ - Weltgebetstag aus Kamerun. Am ersten

Freitag im März,das heißt am 5.März,wird wieder auf der ganzenWelt der

Weltgebetstaggefeiert –soauchinTübingen.

Aus Kamerun,einem zentralafrikanischen Land,etwa so groß wie Schweden

mit 18 Millionen Einwohnern, kommt in diesem Jahr die Liturgie. Als„Afrika

im Kleinen“ ist das Land eine Brücke zwischen West- und Zentralafrika und

hat tatsächlich von allem etwas: schwarze Vulkansandstrände, noch

ursprünglichen Regenwald, Wasserfälle, Mangrovensümpfe, Hochgebirge,

Seen,Savanne und Sahelzone.Dazu mehr als 200 verschiedene Ethnien und

Sprachen,als offizielle Sprachen Englisch (20 %) und Französisch (80 %).Und

auch hier leben – trotz der Bodenschätze und sonstiger Exportprodukte –

mehrals50%derBevölkerungunterderArmutsgrenze.

Alles,was Atem hat,lobe Gott?Was gibt es denn da zu loben und zu preisen

im alltäglichen Leben in Kamerun? Außer der wunderbaren Landschaft wohl

wenig.Aber darum geht es denWeltgebetstagsfrauen ja auch gar nicht.Sie

wollenGottloben,derihnendasLebengeschenkthat,denAtem,mitdemsie

immer wieder neu Hoffnung schöpfen können und Kraft finden, für

VeränderungenzumGuten.AfrikanischeunderstrechtchristlicheMenschen

jammern nicht. Sie können sich freuen aus tiefstem Herzen über alle

Probleme hinweg, denn sie fühlen sich geborgen in der Liebe Gottes. Am

Weltgebetstag wollen sie alle Welt mitreißen in einen großen Freudentanz

zumLobeGottes.

Weltgebetstagsgottesdienste(mit anschließendemFest)inTübingen

Kindergottesdienst um15.30UhrinderSt.Johannes-Kirche

Gottesdienst für alle Innenstadtgemeinden in St. Johannes um 19:30 Uhr,

(vorherAnsingenderLieder)

FürdieNordstadt um18.30UhrinSt.Paulus(18UhrVorstellungdesLandes)

InKilchbergum19UhrinderEvang.Martinskirche,Tessinstr.2

VeranstaltungenalsVorbereitungfürdenWeltgebetstag:

Sonntag, 7. Februar, 9.30 - 10.15 Uhr: Fernsehgottesdienst aus der

ThomaskircheinWuppertalimZDFimVorfelddesWeltgebetstags„Alles,was

Atemhat,lobeGott“

Dienstag, 9. Februar, 14.30 Uhr, Frauentreff: Informationen zum

Weltgebetstagsland Kamerun von Frau Pätzold, Tübingen, Gemeindehaus

Eberhard

Mittwoch,10.Februar,9.15–11Uhr,FrauenforumderMartinsgemeinde

imGemeindehaus,Paul-Lechler-Str.2:Kamerun–„AfrikaimKleinen“

InformationenvordemWeltgebetstagmit BeateKolb.

WeitereInformationengibt esunter

http://www.st-michael-tuebingen.de/aktuelles/wgt2010.html

ClaudiaThaler


JungeErwachseneKolping

Vor kurzem hat sich in Tübingen eine neue Gruppe für Junge Erwachsene

gegründet.

DieTreffenfindendienstagsallezweiWochenimkath.Gemeindezentrumder

GemeindeSt.JohannesinderBachgassestatt.Essolldarumgehen,beieinem

gemeinsamen Treffpunkt miteinander Freizeit zu verbringen,Themen anzupacken,Glaubenzu(er-)leben,gemeinsameAktionenzustarten,eigeneIdeen

einzubringenundeinfachSpaßzuhaben.Wirhabengeradeerst angefangen

undfreuenunsüberjedeVerstärkung!

Die nächsten Termine: Dienstag, 9.und 23.Februar sowie 9. und 23. März,

jeweilsum19.30Uhr.HerzlicheEinladung!

JulianeKautzsch,E-Mail:juliane.kautzsch@kolpingjugend-stuttgart.de

LeiTa-LernenimTandemsucht neuePaten

SeitHerbst2006istdiePatenschaftsinitiative„LeiTa–Lernenim

Tandem“ aktiv.Aus den Anfängen an der Mörikeschule hat sich

eine umfangreiche Arbeit entwickelt. Gegenwärtig unterstützen

über fünfzig Patinnen und Paten ebenso viele Kinder und

Jugendliche an verschiedenen Schulen. An der Hügelschule und der

Mörikeschule aber warten seit Beginn des Schuljahres jeweils noch mehrere

SchüleraufUnterstützung.

UnsLeiTa-Patenist wichtig,dassSchülerinnenundSchülerdieSchuleerfolgreich

besuchen,Selbstvertrauen,Durchhaltevermögen und Selbstständigkeit

entwickeln, Berufsperspektiven bekommen, sich mit aussagekräftigen

Unterlagen bewerben können. Grundsätzlich sind die Sprachkenntnisse zu

erweitern–auchbeideutschenKindern.

Paten können anleiten,beraten,motivieren,mitgehen,Paten teilen Zeit und

Wissen.Wenn Sie in dieser Weise jungen Menschen eine Chance geben, leisten

Sie einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag, der Geber und Nehmer

gleichermaßenerfüllt.MeldenSiesichbittebei:

ChristaHagmeyer,Tel.791519,christa.hagmeyer@gmx.de

BittebeachtenSiedieÜberweisungsträger–

wirsindaufSpendenfürunser

st.michaelaktuellangewiesen!

VielenDank!


AdventstischefürdieTübingerTafel

Esist seit einigenJahreninmanchenTübingerKirchenBrauch,dasswährend

den Adventswochen ein Tisch in der Kirche aufgestellt wird, zu dem

Gemeindemitglieder Lebensmittel und Hygieneartikel für die Kunden der

Tübinger Tafel bringen können. Im Advent 2009 hat sich auch die

Michaelsgemeindebeteiligt,undwirvonderTübingerTafelsagenbesonderes

imNamenderKundenvonHerzenDanke!

Aktuell kaufen in derTübingerTafel Menschen aus über 500 Haushalten ein,

Lebensmittel für über 1.000 Menschen hier aus unserer Nachbarschaft. Die

Waren vom Adventstisch wurden direkt in dieTafel gebracht und dort an die

Kunden weitergegeben.So kamen viele besondere Lebensmittel in die Tafel,

die sonst nicht unbedingt zum Sortiment gehören: Reis, Nudeln, Konserven,

Süßigkeiten,GewürzeundmanchandereLeckerei.

DieFreudederKundenüberdiesenAdventstischindenKirchenundderTafel

ist groß, und für die Mitarbeiter im Verkauf ist es schön, den Kunden diese

besondereFreudezuvermitteln.

Allen, die auf diese Weise den Tafel-Gedanken und das Miteinander der

Menschenmitgestalten,sagenwirvonHerzen„Vergelt’sGott!“

WeitereInformationenüberdieTübingerTafel:www.tuebingertafel.de

ElisabethFärber

„AbendlobderOstkirche“-

Slawisch-byzantinischerGottesdienst

Ikonen und meditativer Gesang sind Merkmale des slawisch-byzantinischen

Gottesdienstes, wie er am Samstag, 6. März anstelle der Abendmesse um

18.30 Uhr in unserer Kirche gefeiert wird. Christen aller Konfessionen sind

herzlich zu diesemVespergottesdienst eingeladen.Es singt der Chor der slawisch-byzantinischen

Liturgie aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart unter

der Leitung von Kilian Nuß,Tübingen; als Zelebrant steht Dekan Sigismund

SchänzleausOchsenhausendemGottesdienst vor.

Das Abendlob schafft Raum für Betrachtung: Ikonen und der meditative

Gesang legen einen anregenden Weg frei zum „Geheimnis des Glaubens“.

Dabei sind die Mitfeiernden in die Gestaltung aktiv einbezogen. Der Chor

singt in russischer und deutscher Sprache. Ein Textheft erleichtert die

Mitfeier. Wer die Länge orthodoxer Gottesdienste kennt, sei unbesorgt: Die

Vesperdauert eineknappeStunde.

KilianNuß


LebeninderKirchamEck

Gottesdienst zumWochenschluss:

jedenSamstagum18.00Uhr,

am27.2.mit Abendmahl(Traubensaft)

SpanischsprachigerGottesdienst:

AmSonntag,7.2.um11.30Uhr

Bastel-undVergnügungskreis:

AmMontag,8.und22.2.um20.00Uhr;

Kontakt:AdelheidDentler,Tel.35148

BibelabendKirchamEck:

Donnerstag,4.3.um20.00Uhr,

Kontakt:PfarrerHarryWaßmann,

Tel.31935

Bodega-offenesJugendcafé:

Montagsab19.00Uhr;

indenFeriennachBedarf.

Kontakt:JanAkermann,

Tel.66616

FrauenkirchamEck:

OffenerFrauentreffmit

wechselndenThemen;

amDonnerstag,11.und25.2.,jeweilsum

20.00Uhr

Kontakt:PfrinBeateSchröder,Tel.31935

OffenerAbendderGemeinschaft

Immanuel:

jeden2.MittwochimMonat

(10.2.)um19.30Uhr

Kinderfrühstück:

Singen,Spielen,Malen,

GeschichtenausderBibel;

amSamstag,27.2.

von10.00–11.30Uhr,

Kontaktperson:PeterHeilemann,

Tel.305258

OffenesAngebot zur(Zen-)Meditation:

jedenFreitagum7.00–7.30Uhr,

anschl.Frühstück(außerindenFerien)

Kontakt:Marie-JoséundGerhard

Schneider,Tel.52881

SeniorentreffKirchamEck:

jedenDienstag(außerindenSchulferien)ab14.30UhrKaffeeundKuchen,

ab16.00UhrProgramm;

Kontakt:PfarrerHarryWaßmann,

Tel.31935

PlanungskreisKirchamEck:

Füralle,diemitredenwollen:Dienstag,

9.2.,20.00Uhr

Kontaktpersonen

AnsprechpartnervomPastoralteam:PfarrerThomasSteiger,Tel.91630

VermietungenundRaumanfragen:HausmeisterinVlahopoulos:Tel.368048

Redaktionsschluss

fürdieAusgabeMärz/April2010 05.02.2010

AbholterminAusträger/-innen

ab26.02.2010

Redaktion/Herstellung:MartinGünter/BrigitteNeu


ÖffnungszeitenPfarrbüro

Montag 09.00-12.00Uhr 14.00-17.00Uhr

Dienstag 09.00-12.00Uhr 14.00-17.00Uhr

Mittwoch 09.00-12.00Uhr geschlossen!

Donnerstag geschlossen! 14.00-17.00Uhr

Freitag 10.30-12.00Uhr geschlossen!

Unsere Sekretärin,Frau Scholz,ist gerne während der angegebenen Öffnungszeiten für

Sieda.InderübrigenZeit ist auchinihrerAnwesenheit keinPublikumsverkehrmöglich.

WirbittenSiehöflich,dieszubeachten!

PfarrbüroFrauScholz,Sekretärin:91630, Faxnummer: 916333

e-mail:pfarrbuero@st-michael-tuebingen.de

BannkverbindungKaholischesPfarramt St.Michael:

Konto151155beiderKSKTübingen,BLZ64150020

UnserenHausmeisterundMesner,HerrnIbrahim,erreichenSiemittwochs

von10.00-12.00Uhr telefonischunter916321undauchinderSakristei.

DekanSteiger:91630

PfarrerKrekshin(Bühl):07472/951840

Pastoralreferent Günter:916366

PastoralreferentinGrosser-Günter:916366

DiakonKubetschek:07472/949222

KirchenmusikerWolf:916363

GeburtstageimFebruar

0.02.1935 FilippoZafiro

Eberhardstraße53 75

02.02.1935 WalterBetz

Breuningstraße12 75

03.02.1927 MariaLapaczinski

Eisenhutstraße38 83

03.02.1928 AnnaStadl

Kähnerweg4 82

04.02.1930 IrmgardSchneck

Christophstraße32 80

05.02.1925 IngeborgLutz

Ulrichstraße19 85

07.02.1935 KatharinaSasser

Eugenstraße52 75

210.02.1930 LoreBraun

Fuchsstraße5 80

10.02.1924 GerhardGeppert

Hegelstraße40 86

12.02.1925 CatarinaBuchmann

Galgenbergstraße80 85

14.02.1935 JohannMauch

AmGänsegarten5 75

22.02.1926 EmilieWiedeman

Eugenstraße20 84

23.02.1924 MatthiasHemerling

Sieben-Höfe-Str.109/5 86

23.02.1929 Kurt Herter

Mallestraße48 81

26.02.1922 DianaSchmid

Raichbergstraße40 88

27.02.1928 Egbert Peters,Dr.

FranzösischeAllee16 82

Taufen

MateoPeranovi’c,MoritzMohrmann,MarleneWagner

ZurTaufewünschenwirvielFreudeundfürdieFamiliedenSchutzGottes!


Tauftermine2010inSt.Michael

Sonntag Uhrzeit Taufkatechesewann

21.2. 10.30 Mi3+10-2-2010,2Uhr

14.3. 11.30 Sa6.3.2010,9.30Uhr

4.4. 6.00(Osternacht) dto.

25.4. 11.30 Sa10.4.2010,9.30Uhr

9.5. 10.30 Mi28.4.+5.5.2010,20Uhr

13.6. 11.30 dto.

11.7. 10.30 Mi23.+30.6.2010,20Uhr

8.8. 11.30 dto.

weitereimAugust nachBedarf

19.9. 10.30 Sa11.9.2010,9.30

10.10 11.30 Sa.2.10.2010,9.30

14.11. 10.30 a.30.10.2010,9.30Uhr

12.12. 11.30 dto.

Verstorbene

AnnaBlankenhorn,geb.Marquardt,96Jahre,GabrieleJanca,geb.Hartmann,71Jahre,

GerhardKammel,80Jahre,MariaArmbruster,84Jahre,Hans-JoachimZwick,48Jahre,

BarbaraGeiger,85Jahre,MariaSchneider,geb.Markovic,75Jahre

DenAngehörigenwünschenwirTrost undfürdieVerstorbenenLebenbeiGott!

DieKollektenerbrachten

11.11. Sambia-Projekt -FK6 84,56€

14./15.11. Martinusmantel 200,23€

21./22.11. Jugendkollekte 251,41€

28./29.11. Kirchenrenovation 440,14€

06./07.12. FürdieGemeinde 187,36€

12./13.12 Kirchenrenovation 215,47€

19./20.12. FürdieGemeinde 193,32€

24./25.12. Adveniat 1.793,00€

26.12. Diaspora 101,45€

27.12. FürdieGemeinde 107,76€

31.12. FürdieGemeinde 42,60€

01.01. Afrika-Tag 118,66€

01.01. Ökum.SegensfeierKirchamEck 77,81€

TelefonseelsorgeNeckar-Alb

02./03.01. FürdieGemeinde 95,45€

06.01. Sternsinger-Kollekte 269,56€

06./07.01. Stersinger–Sammlung 1.995,27€

fürSambia-Projekt

Einzelspenden:

GlockeKirchamEck 50,00€

SambiaProjekt 500,00€

Adveniat 500,00€


BesondereGottesdiensteimFebruar

Dienstag,2.Febr.

Donnerst.,4.Febr.

Sonntag,7.Febr.

Dienstag,9.Febr.

Sonntag,7.Febr.

Sonntag,14.Febr.

Mittwoch,17.Febr.

Sonntag,21.Febr.

Sonntag,28.Febr.

DarstellungdesHerrn–MariaLichtmeß

14.30Uhr Eucharistiefeier

18.30Uhr Abendlob

17.45Uhr EucharistischeAnbetung

9.00Uhr Eucharistiefeier

11.30Uhr SpanischerGottesdienst KirchamEck

14.30Uhr Eucharistiefeiermit ClubSt.Michael

18.30Uhr Abendlob

10.00Uhr Ök.Gottesdienst zurBibelwocheinderev.Kirche

inWeilheim

10.30Uhr Eucharistiefeier(Kirchenkaffee)

Aschermittwoch

15.00Uhr Kindergottesdienst

18.30Uhr Eucharistiefeier

10.30Uhr Familiengottesdienst

10.30Uhr Eucharistiefeiermit Chor

BesondereVeranstaltungenimFebruar

Montag,1.bisSa.6.Febr. BethelKleidersammlung

Montag,1.Febr. 15.00Uhr Caritaskonferenz

Dienstag,2.Febr. 14.30Uhr ClubSt.Michael(Eucharistiefeier)

Mittwoch,3.Febr. 17.30Uhr GFB

20.00Uhr Taufkatechese

Donnerstag,4.Febr. 18.00Uhr ÖkumischerKirchentag–Vorbereitungstreffenzus.

mit kebimGHEberhard(statt demÖk.

Stammtisch!)

Montag,8.Febr.

Dienstag,9.Febr.

20.00Uhr Sozialausschuss

14.30Uhr ClubSt.Michael„Narri–Narro“

20.00Uhr PlanungskreisKirchamEck

20.00Uhr Ök.BibelabendWeilheim

Mittwoch,10.Febr. 20.00Uhr Taufkatechese

20.00Uhr Ök.BibelabendWeilheim

Donnerstag,11.Febr. 20.00Uhr Ök.BibelabendWeilheim

Dienstag,23.Febr.

Mittwoch,24.Febr.

Fastnachtsferien

14.30Uhr ClubSt.Michael„AufdenSpurenvon

TheodorFontane“mit FrauJönsson

16.30Uhr Familien-Koordinationskreis

20.00Uhr Kirchengemeinderatssitzung


FesteGottesdienstzeitenundTermine

AnSonntagen

18.30EucharistiefeieramVorabend

09.00EucharistiefeierinBühl

(10.30jeden1.SonntagimMonat)

10.30Eucharistiefeier

(9.00jeden1.SonntagimMonat)

AnWerktagen

Mo.16.00 Rosenkranzgebet

Di. 7.00 Eucharistiefeier

18.30 Abendlob

Mi. 7.00 Eucharistiefeier

16.00 Rosenkranzgebet

Do. 18.30 VesperundEucharistie

Fr. 7.00 Eucharistiefeier

7.00 MeditationKircha.E.

16.00 Rosenkranzgebet

Laudes

Morgenlobmit denSchwesternjeweils

vorderFrühmesseum7.00Uhr

Mittagsgebet

MontagbisFreitagmit denSchwestern

um12UhrinSt.Michael

StilleAnbetung

ErsterMontagimMonat,

8.45-9.15Uhr

St.Egidio-Gebet

VierterMontagimMonat,19.00Uhr

inSt.Michael,Seitenkapelle

OrtedesZuhörens

Dienstag10.00-12.00Uhrund;

Donnerstag,16.00-18.00Uhrim

GemeindezentrumSt.Michael;

Samstagvon17.00-18.00Uhrin

derKircheSt.Michael

Tel.070715685507

Email:odz_tueb@kvzt.de

Beichtgelegenheit

Samstag.18.00Uhrundnach

Vereinbarung

ChorprobeKirchenchor

Donnerstag,20.00Uhr

Chorprobe„AufTakt“

Mittwoch,19.30Uhr

ChorprobeJungerChor

Donnerstag,16.00Uhr

ClubSt.Michael

Dienstag,14.30Uhr

Bastel-undVergnügungskreis

Montag14-tägig,20.00Uhr

inderKirchamEck

Familienkreise1-10

nachVereinbarung

Erwachsenenkreis

JedenzweitenSonntagimMonat,

19.30Uhr

TübingerArbeitslosenTreffe.V.,

Neckarhalde32

Beratung: Diu.Mi 9.00-13.00Uhr;

Do14.00-16.00Uhr;

OffenerTreff:Diu.Mi13.00-16.00;

Do10.00-16.00Uhr;

OffenesFrühstückDo10.00-12.00Uhr.

Werkstatt unterdemKirchturm

Wöchentl.Dienstag,

16.00-18.30UhrWerkstatt

(EingangHofKatharinenstr.)

Kindergottesdienste

So,28.2.,10.30Uhr

VerkaufWaren„EineWelt“

ImmerimAnschlussan

Familiengottesdienste,inklusive

Vorabendgottesdienst.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine