Inhalte, Aufgaben, Ziele und Ausblick des Netzwerkes - Adipositas MV

adipositas.mv.de

Inhalte, Aufgaben, Ziele und Ausblick des Netzwerkes - Adipositas MV

Adipositas-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern“

18.03.2009

Dipl. oec. troph. (FH) S. Mittelstädt


Übersicht

1. Vorstellung des

Adipositas-Netzwerkes Mecklenburg-Vorpommern

2. Unsere Ziele

3. Unsere Wege

4. Unsere Partner

5. Ausblick

S. Mittelstädt


Vorstellung Adipositas-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern

• Sprecher:

PD Dr. med. habil. Ralf Schiel

MEDIGREIF- Inselklinik Heringsdorf GmbH

• Stellvertretende Sprecherinnen:

Dr. med. Ines Eggers

Ostsee-Kurklinik Fischland GmbH, Wustrow

Dr. Karin Timmel

MEDIGREIF- Inselklinik Heringsdorf GmbH

• Netzwerkmanagerin:

Dipl. oec. troph. (FH) Sonja Mittelstädt

Vernetzte Gesundheit e.V.

S. Mittelstädt


Vorstellung Adipositas-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern

• Gründung des Adipositas-Netzwerkes Mecklenburg-

Vorpommern im Juni 2006 unter dem Dach des Vereins

Vernetzte Gesundheit

• Hintergrund:

- Keine Vernetzung der Strukturen

- Kaum Weitervermittlung von Betroffenen

- Steigende Zahlen von Übergewicht und Adipositas

- Steigende Folgeerkrankungen u. somit steigende

Kosten

- Langzeitbetreuung und Nachsorge fehlen

S. Mittelstädt


Adipositas-Netzwerk Mecklenburg-Vorpommern

• Fördermittelantrag im Januar 2008 eingereicht

• Bewilligungsbescheid erhalten:

Schaffung einer Koordinationsstelle ab November 2008

• Laufzeit: 24 Monate

• Finanzierung: 75 % EFRE Förderung, 25 % Eigenanteil

S. Mittelstädt


Unsere Ziele

Kernziel:

Landesweite flächendeckende Vernetzung der Kompetenzen,

um die Betreuung übergewichtiger und adipöser Kinder und

Jugendlicher zu verbessern

S. Mittelstädt


Unsere Ziele

Quelle: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern AUSGABE 11/2008 18. JAHRGANG, S. 371


Unsere Ziele

• Die Prävention

• Gemeinschaftliche Aktivitäten der Mitglieder und

Zusammenarbeit mit anderen Kompetenznetzen

• Neben der Sicherung einer flächendeckenden Betreuung in

MV: Erzielung einer überregionalen Wirkung

S. Mittelstädt


Unsere Wege

• Vermittlung geeigneter, wohnortnaher Kontakte an

übergewichtige und adipöse Kinder und Jugendliche und

deren Angehörige

• Kontaktaufbau und –austausch mit Partnern und Mitgliedern

des Netzwerkes auf Netzwerk-Treffen und Veranstaltungen

• Kontaktaufbau & Zusammenarbeit mit Kostenträgern

• Initiierung neuer Projekte, Produkte und Dienstleistungen

S. Mittelstädt


Unsere Partner

Übersicht

Mecklenburg-Vorpommern

1. xyz

Wustrow

Rostock

Stralsund

Nordvorpommern

Rügen

Hamburg

Lübeck

Wismar

Nordwestmecklenburg

Bad Doberan

Güstrow

Demmin

Greifswald

Ostvorpommern

Heringsdorf

Schwerin

Parchim

Müritz

Neubrandenburg

Uecker-Randow

Ludwigslust

Mecklenburg-Strelitz


Hamburg

Unsere Partner

Übersicht

Bisherige Teilnehmer an den

Netzwerktreffen

1. xyz

Lübeck

Wismar

Nordwestmecklenburg

Schwerin

Neubrandenburg

Graal-

Müritz 2

Bad Doberan

Parchim

Wustrow

Güstrow

Müritz

Rügen

Bergen 4

Demmin

Garz

Greifswald 4

Stralsund

Nord-

Rostock 6 vorpommern

Marlow

Binz

Baabe

Kölpinsee 2

Heringsdorf

Ostvorpommern

Rieth

Uecker-Randow

Ludwigslust

Mecklenburg-Strelitz

Schwedt


Hamburg

Unsere Partner

Übersicht

Aktueller Stand

1. xyz

Boltenhagen 2

Lübeck

Wismar 2

Nordwestmecklenburg

Schwerin 3

Neubrandenburg

Wustrow

Graal-

Müritz 2

Bad Doberan

Parchim

Prerow

Güstrow

Barth

Müritz

Demmin

Rügen

Bergen 4

Garz

Greifswald 8

Stralsund

Nord-

Rostock 10 vorpommern

Marlow

Binz

Baabe

Kölpinsee 2

Ostvorpommern

Heringsdorf

Anklam

Rieth

Uecker-Randow

Ludwigslust

Mecklenburg-Strelitz

Neustrelitz

Schwedt


Partner werden

• Mitarbeit im Adipositas-Netzwerk M-V

- Kontaktaufnahme über die Koordinationsstelle

- Regelmäßige Netzwerktreffen

- Regionale Arbeitsgruppen

S. Mittelstädt


Partner werden

• Internetauftritt www.adipositas-mv.de:

- Veröffentlichung (Kontaktdaten, Ansprechpartner) in der

interaktiven Karte als Anlaufstelle für adipöse Betroffene

und deren Angehörigen und somit die Chance neue Aufträge

zu erhalten.

- Veröffentlichung von Veranstaltungsterminen und -inhalten,

die die Mitglieder durchführen

- Veröffentlichung von Artikeln, verfasst von Mitgliedern zur

Erweiterung des Bekanntheitsgrades (z.B. monatl. Beiträge)

- Vorstellen neuer Adipositas-Projekte

- Veröffentlichung von Weiterbildungen der verschiedenen

Fachbereiche

S. Mittelstädt


Ausblick

- Meilensteine bis 10/2010

Meilenstein 1 - 11/2008 bis 04/2009:

• 1. Weiterbildungsveranstaltung am 18.03.2009

• Recherche und Gewinn weiterer Partner,

Mitglieder

• Erweiterung des Internetauftrittes

www.adipositas-mv.de

• Verstärkte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur

Erweiterung des Bekanntheitsgrades

• Teilnahme am Vitalitätsevent April 2009

S. Mittelstädt


Ausblick

- Meilensteine bis 10/2010

Meilenstein 2 - 05/2009 bis 10/2009:

• Teilnahme an der 5. Nationalen Branchenkonferenz

am 07.-08.05.2009

• Ansprache von Hausärzten, Kinder- und Jugendärzten,

Gesundheits- und Jugendämtern

• Kontaktaufbau und Kooperation mit Krankenkassen

• Vorbereitung der Teilnahme an der 25. Jahrestagung der

Dt. Adipositas-Gesellschaft am 05./06.11.2009 in Berlin

S. Mittelstädt


Ausblick

- Meilensteine bis 10/2010

Meilenstein 3 - 11/2009 bis 04/2010:

• Organisation und Vermittlung von Kontakten unserer

Mitglieder an Kitas & Schulen

• Netzwerktreffen

• Teilnahme am DGE-Kongress im März 2010

• Teilnahme an Gesundheitsveranstaltungen

Meilenstein 4 - 05/2010 bis 10/2010:

• Koordinierung und Umsetzung neuer Projekte

• Durchführung einer Ergebniskonferenz

• Abschlussdokumentation des Adipositas-Netzwerkes

S. Mittelstädt


Kontakt

• Vernetzte Gesundheit e.V.

Adipositas-Netzwerk M-V

Pappelallee 1

17489 Greifswald

Tel.: 03834/ 872 637

E-Mail:

smittelstaedt@vernetztegesundheit.de

Web:

www.vernetztegesundheit.de

www.adipositas-mv.de

S. Mittelstädt


Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung.

RIEMSER AG

NOVO NORDISK Pharma GmbH

Lilly Deutschland GmbH

Roche Diagnostics GmbH

Berlin-Chemie AG

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

„Geh, tu doch mal was, Junge!“

Quelle: ASRA-Studie © van Egmond-Fröhlich 12/2003

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine