- INFORMATION - bei der SPÖ Trausdorf

xn..sp.trausdorf.5ib.at

- INFORMATION - bei der SPÖ Trausdorf

- INFORMATION

Trausdorf, im Mai 2009

DIE SPÖ-Fraktion hat bei der Gemeinderatssitzung am 28.4.2009 weitere entscheidende

Initiativen gesetzt und mehrere zukunftsweisende Entscheidungen getroffen.

Damit bleibt unsere Heimatgemeinde Trausdorf auch weiterhin auf Erfolgskurs!

Dorferneuerungsprozess wird NEU gestartet

Im Herbst 2008 wurden seitens des Landes Burgenland neue Förderrichtlinien für die

Dorferneuerung erlassen. Förderwürdig sind demnach jene Maßnahmen, die sich nachhaltig

auf das Dorf auswirken, wie z.B. Maßnahmen im Bereich der Ortsbildgestaltung, Mobilitäts- und

Bildungskonzepte bis hin zu Projekten im Sozial- und Umweltbereich.

Voraussetzung dafür ist die Erstellung eines Leitbildes. Die Gemeinde Trausdorf hat zuletzt

2002 einen Dorferneuerungsplan erstellt; dieser soll in den nächsten Monaten evaluiert werden.

NEU bei dieser Evaluierung ist, dass wir die Ortsbevölkerung verstärkt einbeziehen möchten.

Mit der Prozessbetreuung wurde das Büro AIR mit einem Pauschalbetrag von € 13.000,- inkl.

Mwst beauftragt. Das Büro AIR ist seit mehreren Jahren in Trausdorf tätig und hat bereits den

„Dorferneuerungsplan 2002“ erstellt, auf dem man jetzt aufbauen kann. Eine umfassende

Informationen der Ortsbevölkerung sowie ein Zeitraster dafür erfolgen im Rahmen einer

Gemeindeversammlung.

Kindergarten ab September 2009 auch in Trausdorf KOSTENLOS!

Aufgrund des Beschlusses des Burgenländischen Landtages, den Gratiskindergarten im

Burgenland ab September 2009 einzuführen, wird ab diesem Zeitpunkt auch die Gemeinde

Trausdorf diese familienpolitische Maßnahme unterstützen.

Da der Kindergartenbeitrag für eine Vollbetreuung derzeit bei € 59,27 liegt und die gesetzliche

Landesförderung für einen Ganztagskindergartenplatz € 45,- beträgt, wird die Gemeinde auf die

Differenz in Höhe von € 14,27 verzichten und so in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ebenfalls

einen Beitrag zur Unterstützung der Trausdorfer Familien leisten.

Aufgrund der durchgeführten Bedarfserhebung bzw. der gesetzlichen Vorgaben (§ 24 des

Kinderbildungs- und Kinderbetreuungsgesetzes sieht eine mindestens zweiwöchige

durchgehende Ferienpause vor) wird der Kindergarten Trausdorf für 2 Wochen vom 24.8. bis

4.9.2009 geschlossen.

Planung des Schulhofes abgeschlossen

Auf Basis eines Zeichenwettbewerbes unter den Volksschulkindern hat Baumeisterin Ing.

Hildegard Weikovics-Haider einen ersten Entwurf erstellt. Aufgrund von Verbesserungsvorschlägen

bzw. Ergänzungen der LehrerInnen und GemeinderätInnen wurde nun ihrerseits

ein Gestaltungskonzept entwickelt.

Die Planung des Schulhofes erfolgte durch Baumeisterin Ing. Hildegard Weikovics-Haider

KOSTENLOS, wofür wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken möchten.


Ausbau der Waldgasse beginnt ab 18.5.2009

In mehreren Verhandlungen hat sich die Gemeinde Trausdorf mit der STRABAG AG über den

Ausbau der Waldgasse geeinigt. Zwischenzeitlich werden noch diverse Einbauten wie z.B.

Erweiterung bzw. Erneuerung von Gasleitungen erledigt. Eine Verlegung der Postleitungen

erfolgt aufgrund der hohen Kosten (rund € 46.500,-) und der geringen Nachfrage nicht.

Konkret wird die Waldgasse mit einem Pauschalbetrag in Höhe von € 840.000,- ausgebaut. Die

Finanzierung erfolgt in Teilzahlungen, wobei im Jahre 2009 insgesamt € 385.000,- fällig

werden. Die weiteren Zahlungen erfolgen ab 2010 in Höhe von € 300.000,- und für 2011 in

Höhe von € 155.000,-.

Radweg „Siedlerweg der Poljanci“

Im Rahmen eines Leader-Nord-Projektes sollen die 12 gemischtsprachigen Gemeinden der

Bezirke Eisenstadt und Mattersburg mit einem Radweg verbunden werden. Zusätzlich sollen

die sprachliche Vielfalt und das kroatische Brauchtum thematisiert werden. Die Umsetzung ist

bis 2012 geplant, wobei ein zusätzlicher Radweg zwischen Siegendorf und Trausdorf

geschaffen werden könnte.

Die Gemeinde Trausdorf wird sich an diesem gemeinsamen Projekt der kroatischsprachigen

Gemeinden beteiligen und so die Maßnahmen zur Stärkung der kroatischen Identität auch in

Zukunft unterstützen.

Umwidmung „Obere Großäcker“

Aufgrund eines Ansuchens von Grundstückseigentümern auf Umwidmung ihrer Ackerflächen im

Bereich „Obere Großäcker“ (Lange Gasse von Kreuzgasse Richtung Flugplatzstraße) von

„Bauland Aufschließungsgebiet“ in „Bauland Wohngebiet“, hat der Gemeinderat unter

bestimmten Voraussetzungen die Umwidmung befürwortet.

Konkret haben bisher 13 Interessenten eine Erklärung unterzeichnet, wonach sie sich

verpflichten

- die Kosten für die erforderlichen raumplanerischen Maßnahmen sowie die Kosten für

Vermessungen inkl. grundbücherlicher Durchführung wie auch

Erschließungsmaßnahmen wie Straße, Kanal, Wasser und Strom zu tragen,

- entsprechende Flächen ins öffentliche Gut abzutreten,

- ca. 1/3 der geschaffenen Baugrundstücke im Rahmen von Baulandmobilisierungsmaßnahmen

dem Bodenmarkt bzw. der Gemeinde zur Verfügung zu stellen.

Eine konkrete Umwidmung kann erst nach Vorliegen der raumplanerischen Maßnahmen bzw.

nach Abklärung und Finanzierung der Erschließungskosten vom Gemeinderat erfolgen.

Kindergartenplanung in der Abschlussphase

Seit Jahresbeginn wird in der Gemeinde an der Planung für die Erweiterung des Kindergartens

gearbeitet. Zuletzt wurden die Entwürfe mit den Fachleuten des Amtes der Bgld. Landesregierung

abgeklärt. Auf Basis dieser Empfehlungen wird Baumeisterin Ing. Hildegard

Weikovics-Haider die Planung bis Mitte Mai abschließen; bis Jahresmitte wird der Gemeinderat

darüber abstimmen.

Impressum: SPÖ-Trausdorf, 7061 Trausdorf, Sportplatzgasse 4.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine