Story Ideas 2013 - therme Natur Bad Rodach

therme.natur.de

Story Ideas 2013 - therme Natur Bad Rodach

Story Ideas 2013

Bad Rodach – Perle am „Grünen Band“

Dort, wo das „Grüne Band“ die Brücke nach Thüringen schlägt, macht der

fränkische WellVital-Ort Bad Rodach Lust auf Wohlfühl- und Gesundheitsurlaub.

Die Attraktivität des Kurortes als Urlaubsziel beschränkt sich dabei

nicht nur auf die in die Landschaft eingebettete ThermeNatur mit ihren mineralischen

Heilquellen, sondern auch auf die wunderschöne und interessante

Kultur- und Naturlandschaft des Rodachtals. In der ehemaligen Grenzregion

zwischen Franken und Thüringen, an der früheren deutsch-deutschen Grenze,

öffnete sich 1989 nach vier Jahrzehnten der Teilung der „Eiserne Vorhang“.

Aus den Wurzeln der gemeinsamen Geschichte entstand ein neues

Zusammengehörigkeitsgefühl – symbolisiert durch das „Grüne Band“. Aus

dem ehemaligen Todesstreifen ist eine wahrhaftige Lebenslinie geworden:

Hier konnte sich die Natur über die Jahrzehnte unberührt entwickeln, es entstand

ein wertvolles Biotopverbundsystem, das mehr als 1.200 bedrohten

Tier- und Pflanzenarten das Überleben sicherte. Heute ist das „Grüne Band“

Teil des nationalen Naturerbes, das Gebiet „Grünes Band Rodachtal – Lange

Berge – Steinachtal“ eines von aktuell 29 geförderten Naturschutzgroßprojekten

der Bundesrepublik Deutschland. Bei beschaulichen Wanderungen

kann man in dieser einst vergessenen Region, die zu neuem Leben erwacht

ist, mit etwas Glück den seltenen Eisvogel beobachten, den Wachtelkönig

und die Gelbbauchunke, dazu eine Vielzahl weiterer Tiere und Pflanzen der

„Roten Liste“. Zudem ist das Rodachtal ein Paradies für Genießer, aktive Naturliebhaber

und Outdoor-Enthusiasten und bietet eine Fülle an besonderen

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten, die ihresgleichen suchen.

Ausführliche Informationen zu den Erlebnissen des Rodachtals im Reiseblog:

http://coburg-tourist.de/reiseblog/das-rodachtal/; zu Bad Rodach unter

www.bad-rodach.de.

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de


Vom „Singenden Bademeister“

„Spaß in der Therme“ für die Generation 50+

Ein Großteil des Angebots der ThermeNatur des fränkischen WellVital-Ortes Bad Rodach,

direkt am „Grünen Band“ an der Grenze zu Thüringen gelegen, ist speziell auf die

reife Generation zugeschnitten und umfasst vielfältige Aktionen und Angebote, die dieser

Zielgruppe so richtig „Spaß machen“ und Freude, Aktivität und Lebenslust vermitteln.

Besonders bekannt, und zwar weit über die Region hinaus, sind die „Singenden Bademeister“

der ThermeNatur Bad Rodach. Denn jeden Sonntag wird die Thermenlandschaft

Schauplatz einer besonderen Inszenierung: Immer von 14 bis 16 Uhr sorgt der

„Singende Bademeister“ für Spaß und gute Stimmung bei den Badegästen. Und die

Fangemeinde ist groß. Von Oldies über Schlager bis zu Rock`n`Roll reicht das Repertoire

des Bademeisters, der voller Begeisterung das Publikum unterhält. Die Gäste aalen

sich derweil in Badekleidung im warmen Mineralwasser der Therme, singen und schunkeln

kräftig mit und haben einen Riesenspaß an dem schon fast traditionellen sonntäglichen

„Show Act“ – ein Rundum-Erlebnis für Geist und Seele mitten im urgesunden Heilwasser.

Mehr Informationen: http://www.therme-natur.de/veranstaltungen-undaktuelles.html

Samba olé: Wellness für schwingende Hüften

Bad Rodach verbindet Wellness mit feurigen Rhythmen

Jedes Jahr im Juli findet vor den Türen des fränkischen WellVital-Ortes Bad Rodach

das Internationale Samba-Festival in Coburg statt, das für Tänzerinnen in

farbenprächtigen Kostümen, fantasievolle Shows, furiose brasilianische Straßen-

Samba und bunte Paraden deutschlandweit bekannt ist. Auch im nächsten Jahr

können Besucher das Samba-Festival Coburg vom 12. bis 14. Juli 2013 mit einem

Wellness- und Wohlfühl-Erlebnis der besonderen Art im Kurort Bad Rodach

verbinden. Bad Rodach, nur circa 20 Minuten Fahrzeit von Coburg entfernt gelegen,

wird auch die „Perle am Grünen Band“ genannt und ist mit Qualitätssiegeln

wie „Staatlich anerkannter Heilquellenkurbetrieb“ und „Vorbildliche Gesundheitsförderung

am Kurort“ zertifiziert. Die Besucher übernachten in Bad Rodach, genießen

zum wohligen Relaxen einen Traum-Wellnesstag in der weitläufigen

ThermeNatur und dem keltischen Saunaland „Erdfeuer“ und dürfen sich noch dazu

mit einer entspannenden Aromamassage verwöhnen lassen. Das Arrangement

„Samba-Fieber“ umfasst drei Übernachtungen mit Frühstück in Bad Rodach,

das Eintritts-Bändchen für drei Tage Samba-Festival Coburg, eine Tageskarte

für die ThermeNatur inklusive Sauna-Erlebnisland „Erdfeuer“ und eine entspannende

Wohlfühl-Aromamassage. Bis in den Juli 2013 ist die Pauschale

schon ab 144 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Mehr Informationen:

www.bad-rodach.de

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de


Kulturelles Kleinod am „Grünen Band“

Gesundheit, Wellness und kulturelle Leckerbissen

Von Juni bis August lohnt ein Kurzurlaub im fränkischen WellVital-Ort Bad Rodach,

direkt an der Grenze zu Thüringen inmitten unberührter Naturlandschaft

am „Grünen Band“ gelegen. Entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

konnte sich die Natur hier ungestört durch den Menschen entfalten und einen

Lebensraum für seltene Arten bilden. In den Sommermonaten können sich die

Gäste nicht nur aktiv in der urwüchsigen Natur bewegen und Körper und Seele

im gesunden Heilwasser der ThermeNatur entspannen, sondern auch ihren Geist

verwöhnen. Die weit über die Region hinaus bekannten Theater-Schmankerl der

idyllisch gelegenen Waldbühne in Heldritt (http://www.waldbuehne-heldritt.de/)

sowie der Coburger Sommeroperette (http://www.coburger-sommeroperette.de/)

begeistern dann Besucher aus nah und fern. Ganz nach dem Motto: tagsüber die

weitläufige Thermen- und Saunalandschaft und entspannende Wellnessbehandlungen

genießen – das Mineralwasser der ThermeNatur ergänzt die Heilwirkung

bei Erkrankungen von Gelenken, Wirbelsäule, Skelettsystem sowie bei Frauenleiden

und Hautkrankheiten – und am Abend Waldbühnenflair und Operettenzauber

der besonderen Art. Nicht zu vergessen das Internationale Samba-

Festival (http://www.samba-festival.de/), das vom 12. bis 14. Juli 2013 in Coburg

nur 17 Kilometer von Bad Rodach entfernt stattfindet.

Jenseits der bekannten kulturellen Höhepunkte warten auch ganz besondere,

exquisite kulturelle Schmankerl auf die Gäste. Dazu gehört das Projekt „Elsa47“

(http://www.elsa47.de/). Ein traditionelles Bauerngut haben die klassische Sängerin

Nele Gramß und der Lauten- und Gambenbauer Günter Mark in einen Gesangs-

und Instrumentenbauer-Hof gewandelt. An diesem Kleinod finden im zum

Veranstaltungsraum umgebauten ehemaligen Stall regelmäßig kulturelle Veranstaltungen

im kleinen und feinen Rahmen statt, die sowohl nationale als auch internationale

Künstler anlocken. Der Name „Elsa47“ deutet auf die frühere Adresse

im kleinen Bad Rodacher Ortsteil Elsa hin, der keine Straßennamen hatte.

Aus „Elsa47“ wurde mittlerweile Walburger Weg 10. Das kulturelle Repertoire

dieser Adresse ist vielfältig: Mehrmals pro Jahr veranstaltet das Künstlerehepaar

hier exklusive Konzerte, Gemäldeausstellungen, geografisch-geologische Vorträge

und Autorenlesungen, Filmabende oder Gesangskurse mit Abschlusskonzert.

Und zu besonderen Gelegenheiten singt Nele Gramß für ihre Gäste, oder Kunden

ihres Mannes Günter Mark spielen auf den von ihm selbst in detaillierter

Handarbeit angefertigten Instrumenten. Viele der exklusiven Auftritte und Sinnesgenüsse

resultieren aus Bekanntschaften und Freundschaften von Herrn

Mark und Frau Gramß, die sie bei ihren weltweiten Engagements geknüpft haben.

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de


Das „Grüne Band“ für Kinder

Erlebnisführungen der besonderen Art

Familienurlaubern, die ihren Wohlfühl- und Gesundheitsurlaub im fränkischen

WellVital-Ort Bad Rodach mit kulturellen Höhepunkten und einmaligen

Lernerlebnissen ergänzen möchten, bietet sich die Gelegenheit an besonderen

Naturführungen entlang des „Grünen Bandes“ teilzunehmen. Im Rahmen

speziell konzipierter Wanderungen, die im Sommer angeboten werden, werden

die deutsch-deutsche Geschichte und die unberührte Naturlandschaft

des „Grünen Bandes“, der ehemaligen deutsch-deutschen Grenzregion,

nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder erlebbar gemacht: Etwa

drei Stunden lang erfahren die Kinder zum Beispiel im Rahmen einer Kräuterwanderung

in lebendiger Weise Interessantes und Wissenswertes über

die Geschichte der ehemaligen Grenzregion. Während sie Kräuter und Beeren

sammeln, diese anschließend zubereiten und verkosten, schulen sie

nicht nur ihr Wissen über ein wichtiges Kapitel der deutschen Geschichte,

sondern auch ihren Bezug zur Natur. Die Touren, die Kinder zwischen sechs

und zwölf Jahren ansprechen, werden von ausgebildeten Naturführern der

Initiative Rodachtal e.V. in Zusammenarbeit mit dem Hofcafé Mohnbiene, ein

denkmalgeschützter Dreiseithof in der Ortschaft Gemünda, für einen kleinen

Unkostenbeitrag veranstaltet. Die Initiative Rodachtal ist ein Zusammenschluss

von thüringischen und bayerischen Städten und Gemeinden mit dem

Ziel der gemeinsamen Entwicklung der ehemaligen Grenzregion am „Grünen

Band“. Mehr Informationen, auch zu weiteren Erlebnisführungen im Rodachtal:

www.natur-grenzenlos.de; http://coburgtourist.de/reiseblog/naturfuhrung/,

www.joechner-gemuenda.de.

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de


Unterwegs im Grenzland

Mit Quads die deutsch-deutsche Geschichte „erfahren“

Gästen, die ihren Wohlfühl- und Gesundheitsurlaub im fränkische WellVital-

Ort Bad Rodach mit etwas Abenteuer kombinieren möchten, bietet sich die

Gelegenheit des „grenzenlosen Fahrspaßes“, nämlich geführter Quad-

Touren durch das Rodachtal und das Grenzland zwischen Thüringen und

Bayern. Heute präsentiert sich diese ehemalige Grenzzone sowohl auf thüringischer

wie auf fränkischer Seite als herrlicher Grüngürtel, in dem Wandern,

Biken und eben auch Quad-Fahren so richtig Spaß machen. Malerische

Landschaften und ein völlig neues Fahrgefühl erwarten die Gäste bei

den Quad-Touren die der Veranstalter Borderland Tours anbietet. Nach den

ersten Runden im Übungsparcours führt ein professioneller Tourguide ab

Streufdorf in Thüringen in verschiedene thematisierte Natur-, Kultur- und

Freizeit-Abenteuer: Die Angebotspalette reicht dabei vom Offroad-Fahrspaß

über Stock und Stein – durch Kurven driften, durch Schlammlöcher fahren

und sich mal richtig schmutzig machen – bis hin zum gemütlichen Cruisen

auf ruhigen Landstraßen, abgelegenen Wegen und dem ehemaligen

deutsch-deutschen Grenzstreifen entlang herrlicher Wiesen und Wälder. Bei

guter Laune erleben die Gäste so vielfältige kulturelle Eindrücke und lernen

Interessantes über die deutsch-deutsche Geschichte.So befahren die Gäste

bei der „Grenzlandtour“ den ehemaligen Kolonnenweg zwischen Thüringen

und Bayern, besuchen das Zweiländermuseum in Streufdorf, die geschleiften

Dörfer und Gedenkstätten Billmuthhausen und Erlebach und eine ehemalige

Grenzanlage. Die „Burgentour“ führt von Streufdorf nach Bad Rodach, zur

majestätischen Veste Coburg, nach Ahorn mit seiner alten Schäferei, in das

historische Städtchen Seßlach, zur Veste Heldburg mit dem zukünftigen

Deutschen Burgenmuseum, zur Burgruine Straufhain und letztlich zum Café

im Hof, einem denkmalgeschützten Dreiseithof. Die Quad-Touren von

Borderland Tours werden ganzjährig angeboten und reichen von kurzen einstündigen

Schnupperfahrten bis hin zu Tages- und Wochenendtouren. Das

Mindestalter für Teilnehmer die selbst fahren wollen ist 18 Jahre. Eine normale

physische Verfassung sowie ein Führerschein der Klasse 3 oder B sind

notwendig. Mehr Informationen: www.borderland-tours.de, http://coburgtourist.de/reiseblog/quadtour/.

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de


Auf den Spuren der Bad Rodacher „Nachtwächtertradition“

Von Erlebnisführungen und der Ausbildung zum Nachtwächter

Der fränkische Kurort Bad Rodach, in der ehemaligen Grenzregion zwischen

Bayern und Thüringen gelegen, gilt als Wiege der europäischen Nachtwächter-

und Türmerzunft und blickt auf eine lange Nachtwächtertradition zurück.

Vom 16. Jahrhundert bis zum Jahre 1896 wurde in der Stadt das Nachtwächteramt

ausgeübt. Die Hauptaufgabe der Nachtwächter war, für Ruhe

und Ordnung zu sorgen, Diebe zu stellen, ausbrechendes Feuer rechtzeitig

zu melden sowie die vollen Stunden anzublasen und einen Stundenvers zu

singen. Von 22 Uhr bis 4 Uhr patrouillierten sie im fränkischen Städtchen.

Heutzutage kann man in den Sommermonaten von Mai bis September den

Bad Rodacher Nachtwächter immer noch im Rahmen einer besonderen Inszenierung

erleben. Jeden Donnerstag beginnt ab 20 Uhr der traditionelle

Nachtwächterrundgang, der sich in den letzten Jahren zu einem Pflichttermin

für heimatkundlich interessierte Einheimische und wissbegierige Kurgäste

entwickelt hat. Während des Rundgangs durch den Kurort und entlang der

historischen Fassaden erzählt beziehungsweise kommentiert der Nachtwächter

aktuelle Geschehnisse und Neuigkeiten in Form von Reimen. Sein

Ehrenkodex ist es dabei, jeden Auftritt mit neuen Versen zu gestalten. Im

Rahmen der jährlich stattfindenden VHS-Kurse, an deren Ende eine theoretische

und praktische Prüfung sowie ein offizielles Zertifikat stehen, besteht

auch die Möglichkeit, das traditionelle Nachtwächterhandwerk selbst zu erlernen.

Seminarteilnehmer werden in verschiedenen Disziplinen geschult,

wesentlich sind dabei die Kurse „Rhetorik und Sprechen vor Gruppen“ und

„Singen, Hornblasen, Reimen“. Auch die Geschichte der Nachtwächter und

das Kennenlernen Bad Rodachs inklusive Stadt- und Museumsführung sowie

der Umgebung dürfen nicht fehlen, stehen die vom Nachtwächter dargebotenen

Reime doch im engen Bezug zur Region. Das nach der offiziellen

Prüfung erworbene Zertifikat erlaubt es den Teilnehmern in Bad Rodach

künftig als Nachtwächter aufzutreten – sowohl dauerhaft als auch während

eines Urlaubsaufenthalts.

Akkus aufladen und Drauflos-Genießen

Attraktive Wellness- und Gesundheitspauschalen in Bad Rodach

Noch ein paar Tage Resturlaub? Oder einfach das Bedürfnis, dringend neue

Energien zu tanken und die Akkus wieder aufzuladen? Mit seinen neuen, inhaltsreichen

Arrangements ist der WellVital-Ort Bad Rodach im Norden Bayerns

eine gute Wahl für alle, die jetzt eine kleine Auszeit vom Alltag brauchen.

Denn wohltuende Wellness in der ThermeNatur lässt sich in Bad Ro-

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de


dach perfekt verbinden mit Sightseeing und Naturerlebnis – Frankens und

Thüringens Traumlandschaften sowie Städte-Highlights wie Coburg oder

Bamberg liegen direkt vor der Tür. Dabei ist das schmucke, typisch fränkische

Fachwerkstädtchen Bad Rodach selber einen Besuch wert, vor allem

auch seine ThermeNatur: Weitläufige Badelandschaft mit Strömungskanal,

tägliches Aktivprogramm mit zehn Angeboten von „Fit in den Tag“ bis „Entspannt

in den Abend“, traumhafte Wellness-Anwendungen und nicht zuletzt

das keltische Sauna-Erlebnisland „Erdfeuer“ locken. Ein Blick auf die attraktiven

Pauschalarrangements macht zudem schnell klar: Im Coburger Land,

einer der romantischsten Landschaften Frankens, stimmt nicht nur die Leistung,

sondern auch der Preis. Das Arrangement „Kleine Auszeit“ gibt es mit

zwei Übernachtungen/Frühstück und zwei Tageskarten für die ThermeNatur

schon ab 119 Euro, als attraktive Zugabe kommt bei der Variante „classic“

noch eine Wohlfühl-Aromamassage und ein Wellness-Set dazu, bei der Variante

„kulinarisch“ gibt’s als Extra ein Wellness-Menü und einen Vitamin-

Snack im Thermenbistro obendrein. Und wer die Nebensaison nutzt, besucht

auch noch zwei Mal gratis das naturhafte „Erdfeuer“-Saunaland. Fast müsste

man den Aufenthalt verlängern (oder gleich eine der attraktiven Wochen-

Pauschalen ab 207 Euro buchen!), um die Fülle an Freizeit- und Besichtigungsmöglichkeiten

in und um Bad Rodach halbwegs auszuschöpfen. Radeln

in den ursprünglichen Landschaften des Coburger Landes, Wandern

am „Grünen Band“ im für seinen Tier- und Pflanzenreichtum bekannten Rodachtal,

eine romantische Zeitreise ins Herzogtum Coburg mit seinen

Prachtschlössern oder eine Stippvisite hinüber ins nicht minder sehenswerte

Thüringen: Die Liste der Ideen ist lang. Einen ersten Eindruck von der

Traumlandschaft bekommt man schon auf der Panoramaterrasse der mitten

im Grünen liegenden ThermeNatur, wo die sanften Gleichberge zum Greifen

nah sind. Maßgeschneiderte Angebote für Wohlfühl- und Relaxtage und Gesundheitsurlaube

mit extra viel Inhalt zum günstigen Preis unter www.badrodach.de/de/tourismus/pauschalen.html.

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon: 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

ThermeNatur Bad Rodach

Thermalbadstraße 18

96476 Bad Rodach

Telefon 09564/9232-0

Telefax 09564/9232-32

E-Mail: thermenatur@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Pressekontakt:

Gabriele Lippmann, Geschäftsführerin

Tina Söllner, Marketing & PR

Telefon 09564/9232-52

E-Mail: tina.soellner@bad-rodach.de

www.therme-natur.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine