Lehrerbrief_Angebote ab Oktober 2010 - Volkstheater Rostock

volkstheater.rostock.de

Lehrerbrief_Angebote ab Oktober 2010 - Volkstheater Rostock

THEATERANGEBOTE AB OKTOBER

für REGIONALE SCHULEN,

GESAMTSCHULEN und GYMNASIEN

Sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

nach der Premiere ist vor der Premiere. Wir hoffen, dass Ihnen die Eröffnungsinszenierung

MÜNCHHAUSEN im Großen Haus Vergnügen bereitet hat und Sie während des

Kontaktlehrertreffens einen Ausblick auf die Spielzeit gewonnen haben.

In diesem Theaterbrief möchten wir Sie zusammenfassend auf die nächsten Inszenierungen

hinweisen, die sich besonders für einen Theaterbesuch mit Schülern eignen. Für alle

Inszenierungen am Haus bieten wir Ihnen die theaterpädagogischen Angebote:

VORREDE / NACHREDE, VORSPIEL / NACHSPIEL, AUGEN AUF UND DURCH und

PREMIERE MIT KLASSE an. Nähere Informationen finden Sie im diesjährigen Heft „Theater

trifft Schule“ und im Netz: www.volkstheater-rostock.de

PREMIEREN - - - - - -

Von Freundschaft, Liebe und Revolution handelt die erste Produktion im Theater im Stadthafen

DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI, das Theaterstück nach dem Film von Hans

Weingartner.

Jan und Peter steigen in luxeriöse Villen ein, aber nicht um etwas zu klauen, sondern um

Angst und Schrecken in den Köpfen der Reichen zu erzeugen. Sie verstellen die Möbel

und hinterlassen Botschaften wie: „Sie haben zuviel Geld! Die Erziehungsberechtigten“.

Als Jan mit Peters Freundin Jule in die Villa eines Managers einsteigen, mit dem Jule noch

eine Rechnung offen hat, werden sie von dessen Rückkehr überrascht. Jan, Peter und

Jule beschließen, den Mann zu entführen. In einer abgelegenen Hütte merken sie, dass

zwischen ihnen und dem Manager keine Welten, sondern Jahre liegen.

Das Theaterstück für Schüler ab 14 Jahre stellt Fragen, ohne zu belehren. Energiegeladen,

herausfordend und unterhaltsam. Nutzen Sie die Möglichkeit vorab mit ihrer Klasse

eine Probe zu besuchen und mit den Schauspielern sowie der Regiesseurin ins Gespräch

zu kommen.

Termine: Premiere am 8.10., 20 Uhr. Weitere Vorstellungen am 15.,16., 21.10., jeweils 20

Uhr. Am 26.10., 10 Uhr besteht die Möglichkeit eine Gruppenvorstellung zu buchen.

Termin im November: 12.11., 20 Uhr.

Die Uraufführung des TanzTheaters MEPHISTOSYNDROM steht ganz im Zeichen des

Bösen. Auf der Suche nach den psychopathischen Störungen der Seele begeben sich die

Tänzer in alltägliche und gewalttätige Situationen. Eine Inszenierung über gefühl- und gewissenlose

Menschen, die uns viel häufiger begegnen, als wir vermuten.

Am 1.10., 20 Uhr bieten wir im Theater im Stadthafen eine Podiumsdiskussion zur Produktion

mit Beiträgen aus den Bereichen Psychatrie, Kirche und Opferhilfe an.

Termine: Premiere am 2.10, 19.30 Uhr im Großen Haus. Weitere Vorstellungen am 10.10.,

18 Uhr, am 17.10., 15 Uhr, am 7. & 12.11., 19.30 Uhr.


Für Schüler ab 12 Jahre zeigen wir im Theater im Stadthafen im

November gleich zwei neue Produktionen an.

Kay Wuschek, Intendant des Theaters an der Parkaue Berlin,

inszeniert eine eigene Fassung von Theoder Stroms DER

SCHIMMELREITER. Unser Spielzeitmotto - Tradition und Zukunft

schaffen – steht auch im Mittelpunkt dieser Inszenierung, wenn Hauke Haien seinen innovativen

Deichbau gegen die Bedenken der alteingesessen Dorfgemeinschaft durchsetzt

und ihren gemeinschaftlichen Aberglauben für nichtig erachtet.

Termine: Premiere am 19.11., 20 Uhr. Weitere Vorstellungen am 29.11, 18 Uhr und

30.11., 10 Uhr auf Gruppenvorbestellung.

Das Mecklenburgische Landestheater Parchim gastiert mit NATHANS KINDER in Rostock.

In dem Stück von Ulrich Hub wird Lessings NATHAN DER WEISE von jungen Figuren

für ein junges Publikum erzählt. Im Mittelpunkt steht die Liebesgeschichte, die sich

zwischen der jungen Recha und dem Tempelritter Kurt entwickelt und die sich leichtfüßig

über die Streitfrage, welche Religion die beste sei, hinwegsetzt.

Termine: Rostocker Premiere am 4.11., 18 Uhr. Weitere Vorstellungen auf Gruppenvorbestellung

am 16.11., 10 Uhr.

WIEDERAUFNAHMEN - - - - - - - - -

Ab dem 2. Oktober, 18 Uhr ist Molières DER TARTUFFE wieder im Spielplan.

Beste Absichten und einen uneigennützigen Charakter vortäuschend, nistet sich Tartuffe

im Haus des vermögenden Bürgers Orgon ein. Doch der Familie schwant schnell, dass es

dem Gast weniger um das Seelenheil des Familienvaters, sondern um sein Vermögen

geht. Die französische Komödie ist am 10.10., 18 Uhr, am 23.10., 20 Uhr und am 13.11.,

20 Uhr zu sehen.

Das Lebensgefühl der 20er und 30er Jahre beschreibt Irmgard Keun in ihrem Roman DAS

KUNSTSEIDENE MÄDCHEN. Die Bühnenfassung, mit Sandra Uma Schmitz als „glänzende“

Doris ist am 9.10., 20 Uhr, 24.10., 18 Uhr und am Theatertag, dem 25.11., 20 Uhr

zu erleben.

Die letzte Gelegenheit die Inszenierung ALLES OFFEN – Rostocker Geschichten aus der

Zeitenwende zu besuchen bietet sich am 14.10., 10 Uhr & 20 Uhr sowie am 17.10., 18

Uhr. Im Rahmen der Kempowski-Tage ist die eindrucksvolle, teilbiografische Theatercollage

im Theater im Stadthafen zu sehen.

BESONDERES - - - - - - - -

Gemeinsam mit der Hochschule für Theater und Musik (HMT) sowie dem Landesverband

für Populäre Musik und Kreativwirtschschaft MV (PopKW) präsentiert das Volkstheater

Rostock LANGE STRASSE ECKE ABBEY ROAD im Theater im Stadthafen. Die Hommage

anlässlich des des 50jährigen Beatles-Jubiläum, vollzieht den Aufstieg und den Zerfall

der Musiklegenden anhand einer fiktiven Rostocker Band, den Plastic Wings, nach. Mit

vielen filmischen Mitteln, die eigens für das Projekt in Rostock gedreht worden sind,

Schauspielern des Volkstheaters und Musikern der HMT lässt die Inszenierung den Ruhm,

Erfolg und Bruch wieder auferstehen.


Für Schulen bietet das Projekt über die Schulvorstellungen am 2.11.,

3.11. & 5.11., jeweils 10 Uhr hinaus spezielle Einführungen durch die

Teilnehmer der HMT in den Schulen an. Ein entsprechendes

Unterrichtsmaterial kann Ihnen auf Wunsch gerne zugesandt werden.

Termine: Premiere am 1.11., 20 Uhr, weitere Vorstellungen am 2., 3. & 5.11.,

jeweils 10 Uhr

Wir freuen uns sehr über das Interesse an unserem Klassenzimmerstück DAS IST

ESTHER. Wir werden versuchen die Termine möglichst in den Probenplan zu integrieren.

Das Unterrichtsmaterial für die Inszenierung ist ab jetzt als PDF erhältlich.

Auch wenn Sie für andere Inszenierungen Material oder Einführungen oder Hausführungen

oder Gespräche wünschen – kontaktieren Sie uns!

Auf der Rückseite dieses Blattes finden Sie bereits vorab das Anmeldeformular für die

Schultheatertage im März 2011.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Janny Fuchs

Kinder- und Jugenddramaturgin

Tel. (0381) 3814724, E-Mail: janny.fuchs@rostock.de

Ihr Kartenanfragen, Reservierung und Buchung für Schulen und Kindergärten nimmt

Anne Scheel, Mitarbeiterin der Besucherabteilung, gern entgegen. Sie erreichen sie telefonisch:

(0381) 381 4704 und per Mail: anne.scheel@rostock.de

Für die Vereinbarung und Terminen, Hausführungen und ähnliches wenden Sie sich an unsere neue

FSJ-Kultur: Janea Hansen. Tel: (0381) 381 4633, E-Mail: janea.hansen@rostock.de

Theater trifft Schule – Musiktheater:

Herr Bernd Hobe, Musiktheaterdramaturg, Tel: (0381) 381 4631, E-Mail: bernd.hobe@rostock.de

Theater trifft Schule im Konzert:

Frau Corina Wenke, Konzertdramaturgin, Tel: (0381) 381 4632, E-Mail: corina.wenke@rostock.de


Anmeldung zu den 16. Schultheatertagen

vom 28.03.-30.03.2011

Die 16. Rostocker Schultheatertage bieten Ihnen und Ihrer Theatergruppe

die Möglichkeit, sich auf einer professionellen Bühne zu präsentieren und

andere Spielgruppen kennen zu lernen, Gemeinsamkeiten zu entdecken und sich über die verschiedenen

Arbeiten auszutauschen.

In Zusammenarbeit mit dem staatlichen Schulamt hat das Volkstheater Rostock ein Forum für junge

Theatergruppen an Schulen geschaffen, das eine breite Öffentlichkeit anspricht und neue technische

wie räumliche Möglichkeiten bietet.

Das Volkstheater Rostock lädt sie herzlich zu den 16. ROSTOCKER SCHULTHEATERTAGEN ein.

Ob Komödie, Satire, Lustspiel, vom kurzen Szenenausschnitt bis zum fertigen Stück – was Sie mit

Ihrer Theatergruppe erarbeitet haben, das soll gesehen werden. Theater AGs, Kurse „Darstellendes

Spiel“ und alle, die an Schulen Theater machen, sind herzlich eingeladen, ihre Produktionen im Theater

im Stadthafen zu zeigen.

Programm Wir versuchen auch dieses Jahr ergänzend zu den Aufführungen Workshops anzubieten.

Das genaue Programm lassen wir nach der Anmeldungsphase den teilnehmenden Gruppen zukommen.

Schule

Name

Anschrift

Telefonnummer

Spielleiter/in

Name

Email

Telefonnummer

Gruppe Klassenstufe(n)

Aufführung Titel /Art des Stücks

Geplant: Komplette Aufführung ___ Ausschnitt ___ Arbeitsstand ___ (bitte ankreuzen)

Bemerkungen / Wünsche

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen und über einen regen Besuch der anderen Aufführungen!

Für Rückfragen wie Anmeldungen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Torsten Malter | Koordinator Darstellendes Spiel | Erasmus-Gymnasium

Tel: (0381) – 7998821 | Fax: (0381) - 1209845

und Janny Fuchs | Kinder- und Jugenddramaturgin, Theaterpädagogin

Tel: (0381) – 3814724 | Fax: (0381) - 4923410 | E-Mail : janny.fuchs@rostock.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine