Yorckprogrammheft Juli 2013.qxd - Yorckschlösschen

yorckschloesschen.de

Yorckprogrammheft Juli 2013.qxd - Yorckschlösschen

Seit 33 Jahren

Nr 07 / 2013 . A NEVER ENDING FESTIVAL . LOVE IT OR LEAVE IT

O c

YORCKSCHLÖSSCHEN

Live-Konzerte im Frühjahr / Sommer jeden Mi + Fr + Sa + So

Live Jazz . Blues . Boogie . Soul . Funk . Latin . Afro Grooves and more

LIVE IM JULI

Yorckstraße 15 . 10965 Berlin - Kreuzberg . Phone 215 80 70 . www.yorckschloesschen.de

Sonntag, 28. Juli 11:00 Uhr

Rita’s Cabinet zum Brunch

Swing, Spaß & mehr

Freitag, 12. Juli 21:00 Uhr

Casanova Society Orchestra

Swing Jazz

Mit Sommergarten - Täglich ab 17 Uhr - Sonntags BRUNCH von 11:00 - 15:00 h


Hausmitteilungen

Angesichts des verheerenden Hochwassers der letzten

Wochen leben wir hier in Berlin im klimatischen Paradies.

Havel und Spree haben uns verschont. Und es scheint

inzwischen tatsächlich immer häufiger die Sonne!

Hoffentlich auch während des Bergmannstraßenfestes

(28. - 30.6.) bei dem Wirt Olaf seit Jahren die künstlerische

Leitung hat. Ansonsten sollte man jede Gelegenheit wahrnehmen,

die lauen Sommernächte im lauschigen

Sommergarten unseres Hauses zu genießen! Der Herbst

kommt früh genug! In diesem Zusammenhang möchten

wir Musiker und Gäste schon mal vorab auf unsere höchst

beliebten Jam-Sessions hinweisen, die ab Oktober wieder

die Massen ins Schlösschen locken werden. Ab dann wird

es an jedem Donnerstag des Monats eine Jam-Session geben. Am 1. Donnerstag lädt Jan Hirte zur

großen Blues-Session, am 2. Donnerstag treffen sich die Jazzer zur Jazz-Jam-Night von Swing bis

Bop mit Niels Unbehagen, am 3. Donnerstag lädt Bernd Kuchenbecker zur beliebten Hot Jazz &

Boogie - Session und am 4. Donnerstag komplettiert Donna Brown mit ihrer neuen Black-Music-

Jam-Session die Reihe. Aber bis dahin gibt es noch viel zu hören und zu sehen - siehe die folgenden

Seiten und die kommenden Hefte für August und September. Viel Spass dabei! WR

AUTO DIENST

DIE MARKEN-

WERKSTATT

Reservierung wird empfohlen!

Für alle Fahrzeuge

Inspektionen

TÜV / AU

Unfallinstandsetzung

Fa. Kerz . Inh.

Thomas Illgen

KFZ - Meister

Obentrautstraße 33

10963 Berlin - Kreuzberg

Tel. 030 - 251 91 52 / 251 51 33

Fax 030 - 25 29 96 69

2


Mittwoch 3. Juli 21:00 Uhr

Freitag 5. Juli 21:00 Uhr

Samstag 6. Juli 21:00 Uhr

Blues & Boogie à gogo

Ernie’s

Mittwochs-

Cocktail

Seit Jahrzehnten ist der Sommer

Ernies Hochsaison in puncto Musik.

Dann serviert er bis zum Herbst seine

hochbeliebten Mittwochs-Cocktails,

bei denen er selbst unermüdlich am

Piano glänzt und immer wieder einen

anderen musikalischen Gast einlädt,

um mit ihm zusammen durch diverse

Musikstile zu pflügen. Diese Duo-

Abende haben es seit jeher in sich,

regelmäßig holt Ernie samt Gast die

Leute von den Stühlen. Das über

soviel Jahre immer wieder zu schaffen,

zeugt von der hohen Beliebtheit

des Tastenmannes, der sonst in

unzähligen Bands und Projekten

tätig ist und war. Ernie ist ein überzeugter

Rock’n’Roller von altem

Schrot und Korn, er gibt bei jedem

Auftritt alles und kriegt so auch jedes

Publikum in den Griff - obwohl er fast

nie etwas sagt. Heute also der nächste

legendäre Mittwochs-Cocktail,

den Ernie bis zum Herbst in Abständen

kredenzt. Da er aus seinen

Gästen seit jeher ein Geheimnis

macht, wissen wir nicht, wen er für

heute geladen hat. Egal, wer das sein

wird, es macht auf alle Fälle einen

Heidenspass!!

Besetzung: Ernie “White Shark”

Schmiedel: pianoforte und einer seiner

musikalischen Überraschungsgäste

Tonträger: Neue CD Ernies Fourth Date

+ diverse andere

Jazz, Bossa, Balladen

Tanja Siebert

Quartett

Sie moderiert im Radio und auf den

Bühnen (Savignyplatz- / Bergmannstraßenfest

/ Jazz-Award u.ä.) gibt

Gesangsunterricht (Jazzschule Berlin)

und sie singt natürlich. Am liebsten

Material aus dem American

Songbook, das eine Menge Juwelen

aus den 20er bis 40er Jahren enthält.

Songs die Geschichten aus dem

Leben erzählen. Neben bekannten

und weniger bekannten Standards

hat es Tanja vor allem die Musik der

beiden Komponisten David Frishberg

und Bob Dorough angetan. Mit ausgefeilten

Arrangements präsentiert

sie so mit ihrem ausgeschlafenen

Quartett eine aufregende Mischung

aus Swing, Blues, Bossa Nova und

Balladen. Da dabei vorwiegend leisere

Töne im Vordergrund stehen,

kommt auch heute Abend wieder

sowas wie Club- oder Lounge-Feeling

im altehrwürdigen und sympathisch

angeranzten Yorckschlösschen auf.

Warum eigentlich nicht? Die Schreihälse

haben schließlich mehr als

genug andere Tage zur Verfügung um

sich tüchtig Luft zu machen. (Fühlt

sich jetzt etwa jemand angesprochen....?)

Um Gottes Willen!

Besetzung: Tanja Siebert: vocals, Dirk

Homuth: gt, David Hagen: b, Tilman

Person: dr

Tonträger: CD des Tanja Siebert Quartetts

Helena

& The

Twilighters

Bluesy Swing Music

Sie sagen über sich folgendes:

Helena Hover hat unzweifelhaft eine

Prise Billie Holiday und eine Portion

Ella in ihrem Feeling sowie jede

Menge Blues in Ihrer Stimme - eine

Stimme, die berührt. Mit dem

Altsaxophon von Federico Lacerna

und der Gitarre von Harald Hertel zum

Swingen gebracht, entsteht ein bluesy

Swing, den man mit den Ohren

und Augen genießen und den Beinen

betanzen kann. Daniel Hoffmann am

Kontrabass sorgt für Druck und

Tanzbarkeit. Das Repertoire des

Quartetts besteht aus Klassikern und

seltenen Stücken aus dem Swing der

30er/40er und dem Rhythm & Blues

der 50er. Duke Ellingtons "It Don't

Mean A Thing" findet sich dort ebenso,

wie George Gershwins "The Man I

Love" und Hoagy Carmichaels

"Georgia On My Mind" sowie weniger

bekannte R&B-Hits, wie "5-10-15

Hours" (Ruth Brown), "The Walking

Blues" (Fluffy Hunter) und "Please Mr.

Jailer" (Wyona Carr). Seit der

Gründung hat sich die Band auf zahlreichen

Konzerten eine Fangemeinde

erspielt und bereits zwei Videos auf

Youtube. Aber dies ist erst der

Anfang. - Na denn: Soweit, so gut.

Besetzung: Helena Hover: voc, Federico

Lacerna: altsax, Harald Hertel: git, voc,

Daniel Hoffmann: bass

Tonträger: Bitte bei der Band nachhaken

3


Sonntag 7. Juli 11:00 Uhr

Mittwoch 10. Juli 21:00 Uhr

Freitag 12. Juli 21:00 Uhr

Saltim’band mit Shanties

Seemanns-Brunch

Applaus! Nach ihren zauberhaften

Auftritten mit französischen Chansons

präsentieren uns die beiden

Damen erneut ihr neues Programm

mit Shanties und Seemannsliedern!

Das ist der Hammer! Amandine

Thiriet hat am Conservatoire National

in Metz sowie in Paris Musik und

Schauspiel studiert. Seit 12 Jahren

arbeitet sie als Schauspielerin und

Sängerin in Frankreich und in

Deutschland, darunter auch in zweisprachigen

Inszenierungen von

Pierre-Jérôme Adjedj und Philippe

Tibbal sowie mit Theater-Compagnien

wie Les Epis Noirs (Paris).

Als Mitglied des Pariser Duos Rime

en Scène singt sie seit 2005 klassische

französische und selbst

geschriebene Chansons.

Barbara Klaus-Cosca erhielt ihre

musikalische Ausbildung in Kaiserslautern,

Berlin und Paris. Nach

Orchester- und Studioarbeiten verschiedenen

Theatern folgten Engagements

an der Berliner Staatsoper

(Ensemble Colours of Music), den

Berliner Festspielen und dem

Hebbeltheater Berlin (Solo-Akkordeon).

Ab 1995 Mitglied in den Bands

von Boris Steinberg, Tanja Ries und

Annette Kruhl (Chanson), seit 1997

festes Bandmitglied bei Jerry Jenkins

an his Band of Angels. Daneben

Studio- und Unterrichtstätigkeit.

Beide Musikerinnen haben sich am

Künstlerstammtisch "Les Montmartrois

de Berlin" kennengelernt und

spielen seitdem als Duo Saltim'-

Band auch eigene Kompositionen.

Besetzung:

Stimme : Amandine Thiriet

Akkordeon : Barbara Klaus-Cosca

4

Boogie Woogie & Blues

Niels von der

Leyen Trio

Special Guest: Bluesrudy

Nach sensationellen Gigs des Trios

hier im Hause scharren die Boogie-

Fans nun seit Monaten mit den Hufen

und finden heute erneut ihr Glück!

Das Trio um den hannoverschen

Boogie Woogie & Blues Pianisten

Niels von der Leyen mit dem

Bassisten Bernd Kuchenbecker und

dem Schlagzeuger Andreas Bock präsentiert

Boogie Woogie und Blues in

der Tradition der authentischen

Piano-Trios. Die Boogie Woogie &

Blues Klassiker der Pioniere dieses

Genres wie Albert Ammons, Pete

Johnson und Meade Lux Lewis stehen

auf dem Programm sowie eigene

Kompositionen und moderne Interpretationen.

Niels von der Leyen gehört

zur jungen Generation von

Pianisten, die diese scheinbar einfache

aber doch geniale und mitreißende

Musik mit Gefühl und Leidenschaft

leben und beständig vorantreiben.

Heute bringt er einen besonderen

Gast mit: Bluesrudy kommt aus

der Lutherstadt Wittenberg, sein

Mississippi heißt Elbe. Neben dem

Künstlernamen hat er von seinem

Vater das Talent zum Trommeln geerbt,

Von seiner Mutter hat er das

Talent zur Unterhaltung. Einprägsam

wie die Thesen Luthers formt Rudy

alte Bluesklassiker und veredelt sie

mit seinem eigenen Charme.

Besetzung: Niels von der Leyen: p, voc,

K.C. Miller: p, voc, Bernd Kuchenbecker: b,

Andreas Bock: dr Gast: Bluesrudy: gt, voc

Tonträger: Die brandneue CD “Red Line”

Swing, Charleston & more

Casanova Society

Orchestra

Haben Sie schon mal im Dunkeln

geküsst? Moment - behalten Sie die

Antwort für sich. Ihre Chronique scandaleuse

soll Ihr Geheimnis bleiben.

Aber stellen Sie sich von Kopf bis Fuß

auf Liebe ein. Denn das Casanova

Society Orchestra fühlt sich seinem

Namen verpflichtet und bringt Ihnen

die heiße Atmosphäre ausgesuchter

Schellack-Hits ins Haus. Das Orchester

begeistert Sie mit dem Schmiss

der Charleston-Ära und dem Enthusiasmus

der Könner von heute. Angefeuert

von dieser explosiven Mischung

erleben Sie einen Auftritt, der

wild und stilvoll ist, anrührend

romantisch und verrucht erotisch.

Die größten Hits der 10er, 20er und

30er Jahre hat das Casanova Society

Orchestra im Gepäck, wenn es zur

Party bittet. Dabei sorgt der einzigartige

Klangkörper aus Berlin nicht nur

für den authentischen Musikgenuss,

sondern auch für eine gute Show.

Denn anders als bei anderen Orchestern

ist hier jeder Musiker ein

Star: Die erste Geige singt, der

Conférencier spielt schon mal die

zweite Geige, der Schlagzeuger bringt

mit seinen ausgefallenen Ideen den

Saal zum Toben und und und. Mit

unbändiger Spielfreude und witzigem

Charme garantiert das Orchester

seinen Gästen ein unvergessliches

Erlebnis mit der besten Musik aller

Zeiten. - So stehts geschrieben, wir

sind höchst gespannt ...

Besetzung: Wir sind ebenso sehr gespannt,

wer bei dieser Yorckschlösschen-

Gala die Bühne bevölkern wird....

Tonträger: Abwarten + Geld bereithalten


Samstag 13. Juli 21:00 Uhr

Sonntag 14. Juli 11:00 Uhr

Mittwoch 17. Juli 21:00 Uhr

Zickenumpa

La Marche

Es scheint seit Längerem einen regelrechten

Boom für Live-Tanz-Musik zu

geben, bei der sich die Akteure nur

am Rande mit Jazz-Elementen befassen.

Vielmehr bedient man sich aller

Arten von Musikstilen wie Reggae,

Klezmer, Polka, Ragtime, Latin etc.

Die 17 Hippies haben diese Mixtur

populär gemacht, andere haben den

Ball aufgenommen (Les Haferflocken

Swingers) und ihren ganz speziellen

Mix hinzugefügt. Heute Abend stellt

sich nun ein weiteres Ensemble dieses

genres erneut im Yorckschlösschen

vor. Das Oktett kommt aus

Frankfurt/Oder und sagt über sich:

La Marche überzeugt seit der Bandgründung

im Jahr 2002 mit frischfröhlicher,

meist französischsprachiger

Tanzmusik. Ihre Wurzeln finden

sich im französischen Chanson, im

Reggae und auch im Osten Europas.

Abgeschmeckt mit musikalischer

Perfektion, lebendiger Interaktion

mit dem Publikum und dem Charme

des Selbstgemachten liefert das

Programm einen herrlichen Kontrast

zum täglichen Einerlei.

Besetzung: Thomas Ehrenberg: gt, voc,

Andreas Aigner: accordeon, Torsten

Schlauß: dr, Marten Köhne: Tasten,

Vibraphon, Franz Stahl: sax, voc, Lea

Winkler: tb, voc, Thomas Strauch: b, voc,

Uwe Herbst: cl, gt, voc

Tonträger: Bei den Musikanten erfragen

Zum Brunch:

Französische Chansons

Saltim’ Band

Eine ideale Symbiose: Ein lauer

Sommerabend und live dazu klassische

französische Chansons über

Paris und die Liebe. Edith Piaf,

Charles Trenet, Lucienne Delyle, Jean

Ferrat, Barbara und auch einige neue

Chansons. Amandine Thiriet hat am

Conservatoire National in Metz sowie

in Paris Musik und Schauspiel studiert.

Seit 12 Jahren arbeitet sie als

Schauspielerin und Sängerin in

Frankreich und in Deutschland, darunter

auch in zweisprachigen Inszenierungen

von Pierre-Jérôme Adjedj

und Philippe Tibbal sowie mit

Theater-Compagnien wie Les Epis

Noirs (Paris). Als Mitglied des Pariser

Duos Rime en Scène singt sie seit

2005 klassische französische und

selbst geschriebene Chansons. Barbara

Klaus-Cosca erhielt ihre musikalische

Ausbildung in Kaiserslautern,

Berlin und Paris. Nach Orchesterund

Studioarbeiten verschiedenen

Theatern folgten Engagements an

der Berliner Staatsoper (Ensemble

Colours of Music), den Berliner

Festspielen und dem Hebbeltheater

Berlin (Solo-Akkordeon). Ab 1995

Mitglied in den Bands von Boris

Steinberg, Tanja Ries und Annette

Kruhl (Chanson), seit 1997 festes

Bandmitglied bei Jerry Jenkins an his

Band of Angels. Die Yorckschloss-

Debuts der beiden Damen haben alle

verzaubert. Heute also das Duo zum

Brunch. Das wird richtig schön!

Besetzung:

Stimme : Amandine Thiriet

Akkordeon : Barbara Klaus-Cosca

Blues & Ballads

Ralph Brauner

meets

Kat Baloun

Zum dritten Mal zu Gast im Schloss:

der Trierer Gitarrist und Sänger Ralph

Brauner spielt und singt Blues und

Balladen aus verschiedenen Dekaden

in ausgefeilter Fingerstyle- und

Slide-Technik. Akustisch und unplugged.

Zu hören sind Songs aus dem

Mississippi Delta von Robert Johnson,

Willie Brown und Muddy Waters,

Chicago Blues von Jimmy Rogers und

Big Bill Broonzy, aber auch Modernes

u.a. von Eric Clapton und Johnny

Winter. Leckerbissen des Programms

sind eine Reihe eigener Titel aus der

aktuellen CD "Blues Comes Callin'".

Infos unter www.blueballads.de

Ralph trifft heute auf eine besondere

Kollegin: Berlins Blues-Queen Kat

Baloun wird mit Stimme und Bluesharp

dabei sein. Obwohl die beiden

zum ersten Mal einen Gig zusammen

spielen, wird das kein Problem sein,

denn sie sprechen eine gemeinsame

Sprache: den Blues. Und über diese

Sprache kann man/frau sehr gut korrespondieren!

Besetzung: Ralph Brauner: voc, gt,

Kat Baloun: voc, harp

Tonträger: CD “Blues Comes Callin’”

und andere

5


Freitag 19. Juli 21:00 Uhr

Samstag 20. Juli 21:00 Uhr

Sonntag 21. Juli 11:00 Uhr

Brunch mit Musik

6

Swing Jazz & more

Bohemian

Crystal

Bohemian Crystal präsentieren

Songs des 20. Jahrhunderts in traditioneller

Jazzbesetzung. Der Schwerpunkt

des Repertoires liegt auf Swing

& Jazzklassikern der 20er bis 50er

Jahre. Es finden sich aber auch jede

Menge Pop & Soulhits auf der

Setliste von Karla Wenzel (Gesang),

Johannes Kersthold (Piano), Horst

Nonnenmacher (Kontrabass) und

Michael Clifton (Schlagzeug).

Vergessen geglaubte Melodien werden

in gute Erinnerung gerufen. Das

Ergebnis: Musik fürs Herz, die in die

in die Beine geht und jedes Publikum

begeistert. Beim Konzert und zum

Tanz oder auch für edles Ambiente.

Bohemian Crystal treffen immer den

richtigen Ton. Mit Songs wie All of

me, Anything goes, Basin Street

Blues, Bei mir bist Du schön, Bel

Ami, Caravan, Davon geht die Welt

nicht unter, Dream a little dream of

me, Feeling good, Fly me to the

moon, Heimweh, I can`t give you anything

but Love, I got rythm, I get a

kick out of you, It don`t mean a thing

(if it ain`t got that swing), I`ve got you

under my skin, I will survive, Night &

day, Oh Darling, Speak low, usw.

usw.

Besetzung: Karla Wenzel: voc, Johannes

Kersthold: p, Horst Nonnenmacher: b,

Michael Clifton: dr

Tonträger: Bei der Band erfragen

Funky Organ Groove

Bernd Spanier

Organ Quartet

feat.: Matthias Harig tp, voc

Der Organist Bernd Spanier gilt als

Geheimtipp unter den Hammond-

Spielern. Seit vielen Jahren leitet er

erfolgreich sein Quartett, welches

sich der Pflege und Kontinuität der

Hammond Jazz Tradition verschrieben

hat. Einer Tradition, die in den

frühen 1960er Jahren begonnen

hatte und mit Namen wie Jimmy

Smith, Brother Jack McDuff oder John

Patton Jazz-Geschichte geschrieben

hat. Diese wunderbar funkige Musik

wird heute unter den Begriffen Soul

Jazz oder Acid Jazz allenthalben

immer wieder neu entdeckt.

Im Konzert spielt Bernd Spanier die

Clavia C1, die den Klang der einzigartigen

Hammond B3 auf einzigartige

Weise reproduziert. Als Special Guest

wird heute Abend Matthias Harig

erwartet, der die Band mit Trompete

und mitreissenden Scat Vocals bereichern

wird. “Die Band knüpft mit

eigenen Stücken und Kompositionen

ihrer Vorbilder an die große Zeit der

Blue-Note Ära an. Das ist genau die

Besetzung, die man für diesen

Sound braucht.” (Ulf Drechsel beim

Jazz Focus 2009)

Besetzung: Bernd Spanier: org (clavia C1,

bass pedals) Dirk Engelhardt: tenor sax,

Thomas Schmidt: gt, Denis Stilke: dr

Special Guest: Matthias Harig: tp, voc

Tonträger: www.berndspanier.de

Evergreens und Eigenes

The Roaring

Strings

The Roaring Strings - Die brüllenden

Saiten. Oder - seien wir mal ehrlichwer

kann schon "Roaring" aussprechen?

Das (heute zum Quartett

erweiterte) Duo mit der Geigerin

Stefanie Unger und dem gitarrespielenden

Kontrabassisten Bernd

Kuchenbecker hat sich dem Saitenspiel

verschrieben. Wer an die

"Roaring Twenties" denkt, liegt nur

soweit richtig, als dass das Duo

einen auf eine Zeitreise buntgemischter

Melodien mitnehmen

möchte. Ob Evergreens, bekannt

durch Dean Martin, Elvis Presley,

Louis Armstrong oder Frank Sinatra,

Klassiker von Glenn Miller, Gershwin

oder Kurt Weill bishin zu spannenden

Eigenkompositionen. Die "brüllenden

Saiten" spielen und singen alles,

was gefällt und unterhält. Das immer

augenzwinkernd und nie zu ernst.

Tatkräftig unterstützt werden die beiden

Hauptakteure dabei von der hier

im Hause bestens bekannten Pianistin

Amy Zapf und dem hoch respektablen

Saxophonisten Frank Lüdecke.

Viel Spaß wünschen die brüllenden

Saiten. Anm.: Das wunderbare

Brunch-Buffett lockt Sonntags ab

11:00 Uhr bis 15:00 Uhr mit Musike

zum Kombipreis von 14,50 Euro.

Zugreifen!

Besetzung: Stefanie Unger: Geige,

Frank Lüdecke: Sax, Amy Zapf : Piano

Bernd Kuchenbecker: Kontrabass

Tonträger: Bei den Künstlern fragen


Ermitteln Sie mit !

Jeden Sonntag

ab 20:15 Uhr

der aktuelle

TATORT oder

POLIZEIRUF 110

hier bei uns

auf Großbild-

Leinwand

RAD

NACH WUNSCH

... löscht den Durst und auch den Brand!

Exclusiv nur hier im Ausschank!

... löscht den Durst und auch den Brand!

Yorckstraße 77 - 10965 Berlin

Telefon + Fax 788 99 892

Mo - Fr: 10 - 13 und 14 - 19 Uhr

Sa: 10 - 16 Uhr

7


Mittwoch 24. Juli 21:00 Uhr

Freitag 26. Juli 21:00 Uhr

Samstag 27. Juli 21:00 Uhr

8

Blues & Boogie à gogo

Ernie’s

Mittwochs-

Cocktail

Seit Jahrzehnten ist der Sommer

Ernies Hochsaison in puncto Musik.

Dann serviert er bis zum Herbst seine

hochbeliebten Mittwochs-Cocktails,

bei denen er selbst unermüdlich am

Piano glänzt und immer wieder einen

anderen musikalischen Gast einlädt,

um mit ihm zusammen durch diverse

Musikstile zu pflügen. Diese Duo-

Abende haben es seit jeher in sich,

regelmäßig holt Ernie samt Gast die

Leute von den Stühlen. Das über

soviel Jahre immer wieder zu schaffen,

zeugt von der hohen Beliebtheit

des Tastenmannes, der sonst in

unzähligen Bands und Projekten

tätig ist und war. Ernie ist ein überzeugter

Rock’n’Roller von altem

Schrot und Korn, er gibt bei jedem

Auftritt alles und kriegt so auch jedes

Publikum in den Griff - obwohl er fast

nie etwas sagt. Heute also der nächste

legendäre Mittwochs-Cocktail,

den Ernie bis zum Herbst in Abständen

kredenzt. Da er aus seinen

Gästen seit jeher ein Geheimnis

macht, wissen wir nicht, wen er für

heute geladen hat. Egal, wer das sein

wird, es macht auf alle Fälle einen

Heidenspass!!

Besetzung: Ernie “White Shark”

Schmiedel: pianoforte und einer seiner

musikalischen Überraschungsgäste

Tonträger: Neue CD Ernies Fourth Date

+ diverse andere

Swinging Jazz

Andreas

Gäbel Quartett

Andreas Gäbel kam schon früh mit

dem Musikgeschäft in Berührung:

bereits 1983 spielte er mit Musikern

der Rias-Big-Band und anderen namhaften

Bands der (West-)Berliner Musik-

und Jazzszene, ab 1986 nahm er

regelmäßig an Studioaufnahmen teil.

Kenny Burrell, Wes Montgomery, Joe

Pass, Pat Martino, Albert King aber

auch Miles Davis, Jimi Hendrix und

Oscar Peterson nennt er als musikalische

Vorbilder - Vorbilder zwar, aber

nie Kopiervorlagen: Andreas spielt

einen Stil, der durch phantasievolle

Improvisationen, und pulsierenden

Groove geprägt ist. Er sieht sich

selbst als einen modernen Traditionalisten

der sein Standard-Jazz-Repertoire

zwar modern interpretiert

aber der Modernität nie die Authentizität

der Musik opfern würde.

Von 1988 bis 1992 studierte Andreas

an der HdK. Berlin (heute UdK.) (klassiche)

Gitarre bei Laurie Randolph

und Carlo Domeniconi und privat Jazz

bei Michael Gechter. Er erhielt Privatunterricht

bei Attila Zoller und Joe

Pass und besuchte Workshops und

Meisterkurse bei Herb Ellis, Pat

Metheny, Phillip Catherine, Larry

Coryell und Jim Hall. Seit 2007 konzertiert

er mit seinem Trio sowie in

verschiedenen Duobesetzungen in

Clubs und auf Festivals.

Besetzung:

Andreas Gäbel: Gitarre, Gerhard “Kubi”

Kubach: Bass, Stephan Timm: Drums,

Martina: voc

Tonträger: CDs bei der Band erfragen

Berlin Blues

Kat Baloun

& Friends

Hier im Hause ist sie eine feste

Institution, ein richtiger Dauerbrenner.

Kat weiß genau, wo der Hammer

hängt! Ihre Auftritte sind Kult, der

Laden brummt und das Publikum ist

aus dem Häuschen. In El Paso geboren,

und in Ohio, USA, aufgewachsen,

kam Kat im Alter von 13 Jahren

zum ersten Mal mit dem Blues in

Kontakt. Ab da wars um sie geschehen.

Sie lernte Mundharmonika,

spielte und sang in San Francisco mit

der Elmer Lee Thomas Blues Revue

und landete schließlich nach einem

längeren Aufenthalt in New Orleans

im Jahre 1994 in Berlin. Hier gründete

sie ihre eigene Band, und spielt

nunmehr im zwölften Jahr regelmäßig

den Berlin Blues. Aber auch im

übrigen Bundesgebiet und den angrenzenden

europäischen Ländern

ist sie mittlerweile bekannt. Im

Yorckschlösschen spielt sie besonders

gerne und überrascht regelmäßig

mit immer wieder neuen Besetzungen.

Vor kurzem gab es auch

tüchtig was zu feiern: Nach 19 Jahren

in Berlin hat es Kat tatsächlich

geschafft, eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung

zu erhalten. Wer

deutsche Beamte kennt, weiß, das

das kein Zuckerschlecken war. Wir

aber gratulieren zur “Green Card”!

und freuen uns auf Berlin Blues at

it’s best.

Besetzung: Kat Baloun: voc, harp, und

eine, wie immer interessante Band mit

musikalischen Freunden

Tonträger: CD “Berlin Blues” live at

Yorckschlösschen + die neue Studio-CD


Sonntag 28. Juli 11:00 Uhr

Brunch mit Musik

Mittwoch 31. Juli 21:00 Uhr

Freitag 2. August 21:00 Uhr

Whatever Rita wants

Rita’s

Cabinet

zum Brunch

“Um zu tanzen oder einfach nur, um

die Musik zu geniessen: Rita’s

Cabinet nimmt Sie, das Publikum,

mit in eine Zeit, wo Swing & Jazz die

Könige auf der Tanzfläche waren!

Lassen Sie sich (ver)führen in eine

Vergangenheit, die uns immer noch

nah ist. Swing, bekannte Jazz

Standards, Jazzy Covers von Pop &

Rock Hits, ein bisschen Comedy,

Cabaret & alles mit einem Hauch von

Glamour!”

Neben ihrem 5-köpfigen Ensemble

“Whatever Rita wants” tritt Sängerin

Paloma Livola mit dem Bassisten

Pedro Moyano auch als Duo “Rita’s

Cabinet” auf. So wie zum Beispiel

heute zum Sonntags-Brunch in unseren

heiligen Hallen. Dieser Brunch ist

mittlerweile nicht nur in aller Munde,

sondern obendrein auch Stadtgespräch

geworden. Es lohnt sich

daher, vorsorglich einen Tisch zu

reservieren. Viel Vergnügen!

Besetzung: Paloma Livola: voc + Ukulele,

Pedro Moyano: Double Bass

Tonträger: Bei den Künstlern erfragen

Boogie & Blues

Boogiepower

Trio

Wir freuen uns, ihn wieder mal innerhalb

der Schlossmauern zu Gast zu

haben: K.C. Miller - heute mit einem

Special Guest und mit Böckchen. Er

schrieb uns: “Hier wird Boogie

Woogie mit einer satten Portion Blues

kombiniert, fein abgeschmeckt mit

einem scharfen Schuss New Orleans,

garniert mit einer aufregenden Prise

Jazz und Swing. “ K.C. Miller, einer

der besten Berliner Boogie Woogie

Pianisten, wird wieder über die

Tasten fliegen. Andreas “Böckchen”

Bock gilt als einer der versiertesten

Drummer in Europa. Der Special

Guest Dirk Blues Rolle feiert heute

sein offizielles Yorckschloss-Debut.

Blues Rolle ist ein hervorragender

harmonica Spieler, der einst von seinem

Mentor Igor Flach gefördert

wurde. Er ist Dozent für harmonica,

seit Jahren auch beim Festival in

Klingenthal. Er spielt in diversen

Bands und war auch mal bei RTLs

“Das Supertalent” dabei. K.C. hat ihn

bei einem gemeinsamen gig mit

Bluesrudy kennengelernt. Im Yorckschlösschen

tritt Blues Rolle mit K.C.

Miller bereits zum zweiten Mal auf.

Wer noch mehr über Rolle erfahren

möchte, wird unter www.bluesrolle.de

fündig.

Besetzung: K.C. Miller: p & voc, Dirk

Blues Rolle: harp, voc, Andreas Bock: dr

Tonträger: Bringt er zu Hauf mit

Old School Swing

Acki Hoffmann

& Friends

Acki Hoffmanns Liebe gilt dem Jazz.

Seine professionelle Karriere startete

1961/62 im ,,Trocadero’’ in Rostock.

Seine Band nannte er damals ,,Acki-

Hoffmann-Combo Berlin’’. Es folgten

Auftritte zu Kulturveranstaltungen in

Ost-Berlin und im Club der Film- und

Bühnenschaffenden ,,Die Möwe’’ in

der Luisenstraße. Später trat er mit

John Defferary und Karl-Heinz Böhm

in der Eierschale Dahlem, im Ratskeller

Schmargendorf, bei Holst am

Zoo, im Bali-Kino, im Schlosshotel

Gehrhus und im Strandhotel Ahlbeck

auf. Der Treffpunkt Karlshorst gehört

wie der Dixielandball unterm Funkturm

genauso zu seinen Spielorten

wie das Treffen der ,,Jazzspinner’’ im

preußischen Landwirtshaus. Seit

1992 spielt er unter dem Namen

,,Acki & Friends’’ mit vier hochkarätigen

Musikern zusammen, von denen

jeder einzelne einen Extra-Text wert

wäre. Da unser Platz beschränkt ist,

empfiehlt es sich dringend, die Herren

live zu studieren. Dazu gibt es

heute Abend ab 21:00 Uhr eine hervorragende

Gelegenheit! Der Tanzboden

hat hier im Hause relativ überschaubare

Ausmaße, doch ein Tänzchen

müsste trotzdem drin sein!

Übrigens: Acki hat natürlich auch

diverse CDs im Angebot.

Besetzung:

Acki Hoffmann: Klavier + vocals, Gert

Lübke: bass, Siegward Vollert: ts & cl,

Helge Napieralla: tp & voc,

Meinolf “Cookie” Saggel: drums, voc

Tonträger: CDs bei der Band zu haben

9


Samstag 3. August 21:00 Uhr

Sonntag 4. August 11:00 Uhr

Der Brunch mit Musik

Mittwoch 7. August 21:00 Uhr

New Berlin Blues

The New

YORCK

Cats

Neben ihren festen Bands, mit denen

sie jahrein, jahraus zugange sind,

tummeln sich Berlins Blues-Musiker(innen)

zwischendurch auf allen

erdenklichen Bühnen anlässlich von

Jam Sessions und anderen Events.

Manchmal ergeben sich dabei neue

Konstellationen und Besetzungen,

die dabei soviel Spass haben, dass

daraus eine feste Band entsteht. Das

unter dem Namen “The New YORCK

Cats” neu gegründete Quartett besteht

zwar aus - zumindest hier im

Hause - ausschließlich sehr gut

bekannten Strategen, hat aber

gleichwohl in dieser Zusammensetzung

noch nie abendfüllend zusammengespielt.

Wir dürfen also

gespannt sein, wie das neue Repertoire

aussieht, für das sicherlich

die beiden Damen verantwortlich

zeichnen. Kat Baloun mit mächtiger

Stimme und bluesiger Harp, Amy

Zapf als vielseitige Pianistin, Mandolinenspielerin

und Sängerin, Sven

Hoffmann als sensibler Gitarrero und

Böckchen an den Trommeln lassen

einen sehr netten Abend erwarten.

Genau das Richtige für einen Tanz in

eine laue August-Sommernacht.

Besetzung: Kat Baloun: voc, harp, Amy

Zapf: p, voc, mandolin, Sven Hoffmann:

gt, voc, Andreas Bock: dr

Tonträger: Haben sie garantiert dabei

Anja und Ben’s

Swing Brunch

Anja Sonntag (voc) und

Benjamin Doppscher (gt)

Die Sängerin Anja Sonntag und den

Gitarristen Benjamin Doppscher vereint

ihre Liebe zu Jazz und Improvisation.

In ihrem aktuellen stimmungsvollen

Programm widmen sich

die beiden der Welt der Jazzstandards

- aber auch der Neu-Interpretierung

genrefremder Titel. So haben

auch Lieder aus Popmusic und

Operette den Weg ins bunte Programm

gefunden. Die meisten Versionen

samt der alten Jazzklassiker

erhielten durch Anja und Benjamin

deutsche Texte. Das hat seinen

besonderen Reiz und gibt vielen der

altbekannten Titeln ein erfrischend

neues Gesicht. Die Presse meint

dazu: ,,So swingt sich das Duo von

ABBA über die Beatles zu Billie

Holliday - selbst Operettengott Franz

Lehar ist vor ihrem Swing nicht

sicher” - Na wunderbar! Zu solch

abgehangenen und feinen Klängen

verzehrt sich das Brunch-Buffett wie

von selbst. Aber eine Hand sollte für

den Beifall frei bleiben .....

Besetzung: Anja Sonntag: vocals,

Benjamin Doppscher: guitar

Tonträger: bei den beiden nachhaken

Tango Progresivo

La

Bicicleta

In 2009 gründeten der argentinische

Pianist und Komponist Javier Tucat

Moreno und Judith Brandenburg,

Bandoneonistin und Komponistin

aus Berlin, La Bicicleta mit dem

Wunsch eigene Kompositionen und

selten gespielte Tangos zu spielen.

Nachdem La Bicicleta sich im Jahr

2010 mit zahlreichen Konzerten und

auf Milongas präsentiert und erfolgreich

am Creole-Weltmusikwettbewerb

teilgenommen hatte, nahm das

Trio in 2011 als erstes Tangoensemble

in Deutschland eine CD mit ausschließlich

eigenen Kompositionen

und unter einer Creative Commons

Lizenz auf. Im August 2011 produzierte

La Bicicleta einen spektakulären

Videoclip zum Titel "Los Puentes de

Berlin", der den Ruf des kreativen

und innovativen Trio schnell verbreitete.

Seit September 2011 bereichert

der schweizer Geiger Florian Kellerhals

das Ensemble durch seine stilistisch

vielfältige Erfahrung. 2012

reichte das Spektrum der Konzerte

von La Bicicleta vom Jazzclub b-flat in

Berlin bis zum International Chamber

Music Festival in Stavanger, Norwegen.

Krönender Abschluss des Jahres

war eine Tournee von 12 Konzerten in

Argentinien. Wir freuen uns sehr, das

wunderbare Trio für einen Auftritt hier

im Hause begrüßen zu können! Ein

richtiger akustischer Leckerbissen!

Besetzung: Javier Tucat Moreno: piano

Judith Brandenburg: bandoneon

Florian Kellerhals: Violine

Tonträger: Diverse CDs vor Ort

11


Vorschau: Live im August 2013

ß

ß

ß

ß

ß

Freitag 02. 08. 21.00 h Acki Hoffmann & Friends Old School Swing

Samstag 03. 08. 21.00 h The New Yorck Cats Blues

Sonntag 04. 08. 11.00 h BRUNCH mit Anja und Ben Jazz’n more

Mittwoch 07. 08. 21.00 h La Bicicleta Tango Progresivo

Freitag 09. 08. 21.00 h Martin Kern Quartett Boppin’ Jazz

Samstag 10. 08. 21.00 h Reverend Freakchild R&B

Sonntag 11. 08. 11.00 h BRUNCH mit Ernie + Guest Blues Boogie Soul

Mittwoch 14. 08. 21.00 h Ernie’s Mittwochscocktail Blues+Boogie

Freitag 16. 08. 21.00 h Lenard Streicher & Band Swing R&B Jive

Samstag 17. 08. 21.00 h The Savoy Satellites Swing

Sonntag 18. 08. 11.00 h Ernie’s Blues & Boogie BRUNCH + Special Guest

Mittwoch 21. 08. 21.00 h Tom Vieth Chicago Blues

Freitag 23. 08. 21.00 h Boxhagener Stadtmusikanten Hippie Jazz

Samstag 24. 08. 21.00 h Jakkle! Spaghetti Swing

Sonntag 25. 08. 11.00 h Ernie’s Blues & Boogie BRUNCH + Special Guest

Mittwoch 28. 08. 21.00 h Saltim’band Franz. Chansons

Freitag 30. 08. 21.00 h Sandra Thinius Easy Street Band Jazz, Soul

Samstag 31. 08. 21.00 h Wild Boogie Combo Boogie & Blues

Sonntag 01. 09. 11.00 h BRUNCH mit Juh + Dabbel Juh Jazz, Pop, Balladen

Der Hit: Jeden Sonntag Brunch mit Buffett und Live Musik von 11 bis 15 Uhr

12

Alle Konzerttermine Deutschlandweit: www.hooolp.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine