In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

dragon.ivf.com

In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

wurde mittels ELISA auf den Inhibin-Antikörpertiter untersucht (HENNIES et

al.,1992).

Für den vorliegenden Versuch wurde das Serum eines Tieres ausgewählt, das sowohl

eine gute Antikörperreaktion (hoher Antikörpertiter im ELISA) als auch eine deutlich

erhöhte Ovarreaktion aufwies. Um einer Zerstörung der gebildeten Antikörper gegen

Inhibin im Blutserum vorzubeugen, wurde auf die sonst übliche Seruminaktivierung

durch Erhitzung auf 56°C für 30 Minuten (CHANG, 1949) verzichtet.

Zur Herstellung des Kontrollserums wurde eine östrische, weibliche Ziege ausgewählt,

die nicht mit Inhibin behandelt war und sich in Brunst befand. Der Progesteronwert

im Blut betrug < 1ng/ml Serum.

Aus der Vena jugularis wurden 200ml Blut in sterilen 50ml Röhrchen aufgefangen.

Nach ca. 3 Stunden bei Raumtemperatur wurde das Blut bei 4°C über Nacht

aufbewahrt. Am folgenden Tag wurde das Serum zweimal für 20min bei 500 x g

zentrifugiert. Die Hälfte des Serums wurde bei 56°C für 30 min im Wasserbad

hitzeinaktiviert. Anschließend wurden die Ziegenseren, dem Versuchsaufbau

entsprechend, gemischt und in 1ml-Portionen bei -20°C bis zur Verwendung

tiefgefroren.

3.6. Einfluß von fetalem Kälberserum (Versuch 1)

In diesem Versuch (Tabelle 2) wurde der Zusatz von Fetalem Kälberserum (FKS) in

unterschiedlichen Konzentrationen (0, 1, 5 und 10%) zum Reifungsmedium untersucht

und mit Hilfe der Giemsa-Färbung das Erreichen der Metaphase II (Maturationsrate =

Anzahl Metaphase II-Oozyten/Anzahl kultivierte Oozyten * 100). beurteilt. Vor Beginn

der Kultivierung wurden die Oozyten nach ihrem morphologischen Erscheinungsbildes

in vier Güteklassen unterteilt.

Nach Beendigung der In-vitro-Reifungsphase erfolgte zuerst eine morphologische

Beurteilung des expandierten Kumulus oophorus und Klassifizierung in vier

Kategorien (I= sehr gute Expansion des Kumulus; II= gute Expansion des Kumulus;

III= mittlere Expansion des Kumulus; IV= geringe Expansion des Kumulus, Abb. 1).

Insgesamt gingen 936 Oozyten in den Versuch ein. Die Versuche wurde viermal

wiederholt.

41

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine