In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

dragon.ivf.com

In-vitro-Maturation porciner Oozyten auf Feederlayer ... - Dragon IVF

wenn noch zusätzlich verschiedene Feederlayer während der 46 stündigen

Reifungsphase der Oozyten eingesetzt werden.

Feeder-(Ernährungs-)-Zellen synthetisieren in Zellkultursystemen ein weites

Spektrum an zellspezifischen Faktoren und konditionieren auf diese Weise das

Medium für andere Zellen. In den vorliegenden Versuchen wurden folgende Zelltypen

als Feederlayer eingesetzt:

1. Porcine Eileiterzellen (pEIL) zur Simulation der In-vivo-Bedingungen (WHITE et al.

1989).

2. Buffalo-Rat-Liver-Zellen (BRL) als Produzenten zahlreicher embryonaler

Wachstumsfaktoren (SMITH & HOOPER, 1987).

Es wurden 12 Versuchsgruppen aufgestellt ( Tabelle 5).

Tabelle 5: In-vitro Reifung von Schweineoozyten auf Feederlayern (Versuch 4)

Versuchsgruppe Proteinquelle Feederlayer

1 10% pFF ohne Feederlayer

2 10% pFF Eileiterfeederlayer

3 10% pFF BRL-Feederlayer

4 9% pFF + 1% Anti-INH ohne Feederlayer

5 9% pFF + 1% Anti-INH Eileiterfeederlayer

6 9% pFF + 1% Anti-INH BRL-Feederlayer

7 9% pFF + 1% ZS ak ohne Feederlayer

8 9% pFF + 1% ZS ak Eileiterfeederlayer

9 9% pFF + 1% ZS ak BRL-Feederlayer

10 ohne Serum ohne Feederlayer

11 ohne Serum Eileiterfeederlayer

12 ohne Serum BRL-Feederlayer

In Versuch 4 wurde mit 1146 Oozyten in vier Wiederholungen der Einfluß von

Feederlayern auf die nukleare Reifung untersucht. Neben dem Einfluß einer

Serumkomponente sollte zusätzlich der Einfluß von Feederlayern bei der In-vitro-

Reifung von Schweineoozyten erörtert werden. Beide Feederlayer (Eileiter und BRL)

wurden mit Anti-Inhibin-/Follikelflüssigkeitsmischungen (v:v, 1:9) sowie nicht

53

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine