Programmheft - Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland

rsszo.ch

Programmheft - Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland

Rudolf Steiner Schule Zürcher Oberland

Oberstufen- und Elternchor

Orchester

Leitung

ad hoc

Thomas Gmelin

Luigi Cherubini

Requiem in c-moll (1816)

Chor und Orchester

H.M. Gorecki

Totus Tuus op. 60 (1987)

Chor a-cappella

VELOPLUS

AUSRÜSTUNG FÜR ABENTEUER

Reformierte Kirche Hinwil

Freitag, 5. April 2013, 20:15

Fraumünster Zürich

Samstag, 6. April 2013, 20:15


Auf Sie haben wir gerade noch gewartet!

Sehr geschätzte Leserin, lieber Konzertbesucher

Mit Förderung des

Ganz klar haben wir auf Sie gewartet, denn was wäre der ganze Einsatz wert ohne Sie,

das Publikum?

Die Rudolf Steiner Schule Zürich Oberland (RSSZO) führt schon seit vielen Jahren,

anfangs noch unregelmässig, spätestens aber seit der Leitung durch Beat Spörri

und heute unter Thomas Gmelin, jährlich das sogenannte «Chorprojekt» durch. Dabei

wird jeweils im Frühjahr ein klassisches Werk für Chor und Orchester aufgeführt.

Das Anliegen des Chorleiters, der Mitglieder des Eltern- und Schülerchors ist es, diese

grosse Arbeit «kostenneutral» – das heisst ohne zusätzliche Kosten für die Eltern in

der Schulrechnung – durchzuführen. Damit dies möglich ist, setzten wir dieses Jahr

das erste Mal auf ein breit abgestütztes Sponsoring und auf persönliche Gönner.

Dafür danken wir herzlich.

Aus der Schule geplaudert: Gerade heute Morgen durfte ich in einer der nun täglich

stattfindenden Proben erleben, wie anspruchsvoll es ist, mit 80 jungen Menschen

an dieser «ungewohnten» Musik zu arbeiten.

Morgens um acht, noch etwas müde, Einsingübungen, dann a-capella am Totus tuus

feilen, danach Passagen aus dem Agnus Dei üben und schliesslich ein Durchlauf

des Satzes.

Was jetzt noch holprig und ab und zu dissonant (manchmal auch gewollt) tönt, will durch

konzentrierte, anstrengende Proben zum Bestmöglichen gelangen. Dies ist herausfordernd

für alle und nicht immer lustig, aber – und das wissen wir aus Erfahrung – es wird

gelingen. Sie werden es gleich hören!

Ich wünsche Ihnen im Namen der Sängerinnen und Sänger, des Chorleiters und aller

Beteiligten viel Freude

Robert Kälin


Behebung von Brand-, Wasser-, Schimmelpilz-, Feuchtigkeits- und Geruchsschäden • Bauheizung,

Bautrocknung • Bautenschutz (Abdichtungen, Betonsanierung, Brandschutz und Akustikverputze,

Strahltechnik) • Sanierung von Gebäude-Schadstoffbelastungen (Asbest, PCB, PCP, Lindan, KMF,

PAK, Formaldehyd) • Industrieleistungen (Laserreinigung im industriellen Umfeld) • Praktische Fachkurse

(EKAS, usw.) • SEG24-Partner. Alles in Achermann-Qualität. ACHERMANN Unternehmungen

Dübendorf, Kloten und schweizweit an 7 weiteren Standorten. Tel. 058 450 90 00 • www.achermannag.ch

Chorkonzert

der IMS-Stufe der Rudolf Steiner Schule Wetzikon

verstärkt durch einen Erwachsenenchor, bestehend aus

Eltern und Zugewandten

Luigi Cherubini

H.M. Gorecki

Requiem in c-moll Totus Tuus op. 60

für Chor und Orchester

für achtstimmigen Chor a-cappella

Zu den Werken

Requiem in c-moll von Luigi Cherubini (1760 – 1842)

1. Introitus et Kyrie 4. Offertorium

2. Graduale Domine Jesu Christe

3. Sequentia Quam olim Abrahae

Dies irae

Hostias

Recordare

Lacrimosa

5. Sanctus et Benedictus

6. Pie Jesu

7. Agnus Dei et Communio

Unter den Vertonungen der Requiem-Messe gilt das Cherubini-Requiem als eine der

ganz grossen Tondichtungen. Es erlangte in kürzester Zeit einen ausserordentlich

hohen Bekanntheitsgrad. Grosse Komponisten seiner Zeit, wie Brahms und Schumann

haben das Werk sehr geschätzt. Beethoven wünschte es sogar für seine Totenfeier.

NEU!

VELOCLINIC

IN ALLEN LÄDEN.

Montage von Veloteilen

direkt vor Ort durch

unser Clinic-Team.

LÄDEN & VELOWELTEN WWW.VELOPLUS.CH VELOPLUS HANDBUCH

BASEL Leimenstrasse 78

EMMENBRÜCKE beim Emmen Center

OSTERMUNDIGEN Bernstrasse 65

WETZIKON beim Bahnhof

ST. GALLEN vis-à-vis OLMA

NEU! VELOFINDER Schutz für dein Velo

SHOP über 8000 ausgewählte Artikel

VELOCLICK gratis Velobörse

BLOG täglich News rund ums Velo

PLATTFORM für Reisende

JETZT GRATIS BESTELLEN!

www.veloplus.ch/handbuch

AUCH ALS APP FÜR DIE HOSENTASCHE

Android-App

ab Mai erhältlich

Die Komposition verzichtet konsequent auf Solostimmen und setzt auf eine stark textgeprägte

Verinnerlichung. Daneben besticht Cherubinis oft kühne und meisterhaft

geprägte Harmonik, welche die Textinhalte auf beeindruckende Art und Weise stützt

und ausdeutet.

Requiem: Der Begriff bezeichnet sowohl die Liturgie der Heiligen Messe bei der Begräbnisfeier

der katholischen Kirche als auch kirchenmusikalische Kompositionen für

das Totengedenken. Er leitet sich vom ersten Wort des Introitus Requiem aeternam dona

eis, Domine («Ewige Ruhe schenke ihnen, o Herr») ab.

12023_Veloplus_Inserat_Ride_A5.indd 1 03.04.12 11:23


Totus Tuus, op. 60 von H.M. Gorecki ( 1933 – 2010)

H.M. Gorecki, 1933 in Polen geboren, gilt heute als einer der führenden Chorkomponisten

der musikalischen Avantgarde.

Das Werk Totus Tuus für achtstimmigen Chor a-cappella, wurde am 14. Juni 1987

in Warschau uraufgeführt. Der Text Totus Tuus (ganz der Deine) entstammt

einem Gedicht des zeitgenössischen Schriftstellers Maria Boguslawska, welcher darin

die Jungfrau Maria anspricht.

Gorecki verwendet zur Vertonung eine stark ausgeprägte Homophonie – d.h. keine

rhythmische und melodische Eigenständigkeit der einzelnen Stimmen, sondern Unterordnung

der Stimmen zu einem harmonischen Fluss – welche die Schlichtheit und

Einfachheit des Wortinhaltes eindrücklich unterstützt und darstellt. Durch Wiederholungen

wird ein langsamer und allmählicher Aufbau des Glaubensbekenntnisses erreicht.

Der ruhige, ja fast meditative Charakter des homophonen Satzes stellt höchste

Ansprüche bezüglich dem Halten der Tonhöhe und der Atemartikulation an den ausführenden

Chor.

Totus tuus sum Maria

Mater nostri Redemptoris

Virgo Dei, Virgo pie

Mater Mundi Salvatoris

Ich wende mich an Sie, O Maria

Mutter unseres Erlösers

Jungfrau Gottes, Jungfrau heilig

Mutter des Erlösers der Welt


Wir wünschen dem Chor der RSZO und

allen Mitwirkenden ein gelungenes Konzert!

PROFESSIONELLE KONZERTMITSCHNITTE & STUDIOPRODUKTIONEN

HARDSTUDIOS AG I HARD 11 I 8408 WINTERTHUR I WWW.HARDSTUDIOS.CH

It‘s HARD when things are easy...

Chor der IMS-Stufe der Rudolf Steiner Schule Wetzikon

Im musikalischen Bildungsangebot der Rudolf Steiner Schule Wetzikon stellt die Chorarbeit

einen deutlichen Schwerpunkt dar. Sie beginnt in der 5. Klasse und mündet

in der 9. Klasse im klassenübergreifenden Chor der 9. – 12. Klasse. Ein jährliches Konzertprogramm

wird jeweils nicht in wöchentlich stattfindenden Fachstunden, sondern in

einem fünfwöchigen Intensivblock erarbeitet. Am Ende dieses Blocks stehen die Gesamtproben

mit dem Orchester und jeweils zwei Aufführungen in der Umgebung der Schule

und – schon fast traditionsgemäss – in der Kathedrale der Fraumünsterkirche in Zürich.

Ziel und Hintergrund dieser Arbeit ist einerseits das Erlernen der Grundfähigkeiten des

Chorsingens. Darunter verstehe ich das Hören und Wahrnehmen der harmonischen

und melodischen Prozesse, sowie das Einfügen jedes einzelnen Chormitgliedes in ein

soziales Ganzes. Andererseits aber auch die intensive Auseinandersetzung mit gros sen

Werken aus der musikalischen Weltliteratur, nicht durch auditives Erfassen, sondern

durch oft mühsame und anstrengende Eigentätigkeit.

So wurden in den letzten zehn Jahren u.a. bereits folgende Werke zur Aufführung

gebracht:

A. Vivaldi Gloria in D-Dur

Stabat Mater J.Rheinberger Requiem in Es-Dur

J. Haydn Die sieben letzten Worte Messe in F-Dur

W.A. Mozart Messen KV 194, 49, 39, 139, Stabat Mater in g-moll

Litanei KV 109 A. Bruckner Requiem in d-moll

Requiem in d-moll

Mottetten a-cappella

F. Schubert Messe in C-Dur L. Cherubini Missa Solemnis in d-moll

F. Liszt Via Cruzis J. Tavener Funeral Ikos

Was auch immer passiert:

Wir helfen Ihnen rasch

und unkompliziert aus der

Patsche. www.mobi.ch

Sich diesen grossen musikalischen Herausforderungen zu stellen, ermöglicht aber erst

ein Orchester, welches alljährlich neu gebildet wird.

So durften und dürfen wir auf die grossartige Unterstützung von unzähligen Laienund

Berufsmusikern zählen, welche zum grossen Teil durch massive Honorarverzichte

diese musikalischen Projekte möglich gemacht haben.

Generalagentur Wetzikon-Pfäffikon, Urs J. Fischer

Bahnhofstrasse 31, 8620 Wetzikon 1, Telefon 044 934 31 11

E-Mail wetzikonpfaeffikon@mobi.ch, www.mobiwetzikonpfaeffikon.ch


Begleitete Kulturwanderung

Wege am Rhein: Koblenz - Basel

Koblenz AG – Laufenburg – Bad Säckingen – Rheinfelden – Basel

Der Rhein, der traditionsreichste Fluss in Europa, ist ein abwechslungsreicher

Wegbegleiter! Ihm folgen wir auf historischen Wegen.

Für das Chorkonzert 2013 sind dies folgende Musiker und Musikerinnen:

Violine 1: Violine 2:

Daniel Kagerer (Konzertmeister) Urs Haas

Erika Ledergerber

Barbara Gürth

Sebastian Henschel

Kathrin Schneebeli

Diana Brajdic

Joraia Fehr

Lea Hugentobler

Elisabeth Heimlicher

5 bis 6 Stunden reine Wanderzeit

verteilen sich jeweils über den ganzen

Tag; das Gepäck reist im

Begleitfahrzeug mit.

Übernachtung mit Halbpension in

einfachen Landgasthäusern ist

vorreserviert

Bei Staustufen als träges Wasser,

dann wieder als gurgelnder Strom,

begleitet uns der Hochrhein; schattige

Uferpartien, Doppel-Städtchen,

Brücken aus Holz und Stein verbinden

Menschen und Geschichte(n).

Informationen und weitere Kulturwanderungen

www.doerfel.ch

Viola:

Ute van der Heide

Angelika Salgo

Kontrabass:

Franz Winteler

Oboe:

Margrit Forrer

Sophia Ardiles

Horn:

Urs Ingold

Erich Dahinden

Trompete:

Nicolas Gschwind

-Offen

Pauken:

Mario von Holten

Violoncello:

Thomas van der Heide

Elisabeth Nogler

Oliver Zbinden

Klarinette:

Heinz Hofer

Laure Chezeau

Fagott:

Ruth Gatzsch

Astrid Furger

Posaune:

Buddy Stocker

Rafael Hug

Andres Venzin

Christine Doerfel, Geografin, Einsiedeln, 055 412 65 76

Stell dir vor, alle sind am Arbeiten…

… und du bist unterwegs auf historischen Wegen am lauschigen

Rhein!

Drei Orchesterpositionen waren zum Zeitpunkt der Drucklegung noch nicht besetzt.

In diesem Sinne spreche ich allen Musikern und Musikerinnen einen riesigen Dank aus

für ihre grossartige Unterstützung!

Ein grosser Dank geht ebenfalls an die Kirchgemeinden Hinwil und Fraumünster für die

Vermietung ihrer wunderbaren «Konzertsäle».

Thomas Gmelin


Verdankung der Gönnerinnen und Gönner

Ganz herzlich bedanken wir uns für Ihre Unterstützung –

mit Beträgen von CHF 30.– bis 800.–

Andrey Maya, Grüt

Boss Joachim, Wetzikon

Bührer Peter und Beatrix, Wetzikon

Doerfel Christine, Einsiedeln

Fischer Peter und Mirjam, Wetzikon

Grob Valentin, Wetzikon

Härri Margrit, Langendorf

Kälin Claudia, Einsiedeln

Kälin Franz, Euthal

Kälin Markus, Trachslau

Kälin Robert, Wetzikon

Kuriger-Kälin Ruth, Einsiedeln

Landerer Claudia, Zürich

Marfurt Rolf, Hinwil

Ringier Ellen, Zürich

Schlichte Peter, Zürich

Spörri Christine und Beat, Wetzikon

Züllig Andrea, Wetzikon

Meine Musik.

Meine Bank.

Sponsoren mit Inseraten

www.zrb.clientis.ch

Migros Kulturprozent, Region Ostschweiz, Frau Anna Sutter

Fritz&Fränzi, Das Elternmagazin, Herr Leo Truniger

Clientis Regionalbank, Filiale Wetzikon, Frau Michelle Stark

Zürcher Kantonalbank, Filiale Wetzikon, Herr Philippe Keller

VeloPlus, Wetzikon, Herr Marco Guarino

Die Mobiliar, Wetzikon, Herr Urs J. Fischer

Achermann AG, Dübendor, Herr und Frau Achermann

Fachbüro für Kulturlandschaft, Einsiedeln, Frau Christine Doerfel

Alinéa AG, Wetzikon, Herr Toni Koller

LOOK NOW!, Zürich, Frau Bea Cuttat


Paul Riniker zeigt:

GEWINNER PUBLIKUMSPREIS

Ein Film von Christian Labhart

Der neue Film des Regisseurs von «Zum Abschied Mozart»

und «Zwischen Himmel und Erde»

dESIGN & PRINT

FLYER | PLakaTE | PROSPEkTE | PROGRaMME

APPASSIONATA verknüpft auf ergreifende

Weise zahlreiche Klassiker der Klaviermusik

mit Alenas persönlichem Schicksal. Wenn

Alena Cherny spricht, aber auch wenn sie

spielt, ist alles da, was sie geprägt hat,

insbesondere auch die Kontraste und Katastrophen,

die sie erlebte und die stets

neuen Anläufe und Abschiede, die sie

nehmen musste.

Grafik: Claudia Labhart Foto © Yann Arthus-Bertrand /Altitude

GEORG UND BERTHA

SCHWYZER-WINIKER

STIFTUNG

JETZT IM KINO

www.looknow.ch

*Appassionata_InsD_148x210.indd 1 13.03.13 13:54


Wir haben viel

Musikgehör

für Ihre Wünsche.

www.zkb.ch/sponsoring

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine