Einem Kind - Kurt Viebranz Verlag

gelbesblatt.de

Einem Kind - Kurt Viebranz Verlag

Pastor Erich Zschau signiert

auf Wunsch sein Buch.

Wir bekommen

20.128 Euro

Riesterförderung!**

www.riestertest.de

Die Sparkassen-Altersvorsorge.

Einfach riesig und kinderleicht!

Von individuellen Sparplänen bis hin zu den eigenen vier Wänden.

Tel. 01801 22 33 11*

www.ksk-ratzeburg.de

� Kreissparkasse

Herzogtum Lauenburg

Eine gute Vorsorge ist leichter, als Sie denken. Mit unserer individuellen Beratung entwickeln wir ein auf Sie zugeschnittenes

Vorsorgekonzept und zeigen Ihnen, wie Sie alle staatlichen Fördermöglichkeiten optimal für sich nutzen.

Infos erhalten Sie bei Ihrem Berater, im Internet oder in der TelefonFiliale. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

* 3,9 Ct./ Min. aus dem dt. Festnetz der T-Com, abweichende Preise insbesondere aus Mobilfunknetzen.

** Allgemeines Beispiel, individuelle Informationen erhalten Sie bei der Kreissparkasse. Die Förderung bezieht sich auf eine Familie mit

einem Kind (Eltern bei Vertragsabschluss 26 Jahre, Kind nach dem 01.01.2008 geboren und Kinderzulage für 25 Jahre).

2 AKTUELL | 10 | 09

Pastor Erich Zschaus Buch »Die Kirche auf dem Berg«

Tolle Buchpräsentation

mit Zaubershow

Wenn ein Pastor, der das Zaubern

zu seinem Hobby gemacht hat,

ein Buch schreibt und es einem

großen Publikum präsentiert,

können die Gäste sicher sein, dass

sie eine ungewöhnliche Präsentation

erleben. Und genauso war es

auch am 7. September, als Wohltorfs

ehemaliger Pastor Erich

Zschau sein Erstlingswerk vor

mehr als 200 Gästen im Stiftstheater

im Augustinum vorstellte.

Nach dreijähriger, ausführlicher

Recherche- und Schreibarbeit,

hielt er stolz sein Werk »Die Kirche

auf dem Berg – Wohltorfer Kirchengeschichte(n)«

in der Hand.

Und während Zschau über die Entstehungsgeschichte

des Buches erzählte,

verfolgte das staunende Publikum

einen Zaubertrick nach dem

nächsten.

Unterbrochen wurde die Zauber-

Buchvorstellung nur durch die

Band »Bluesm@il«, die mit donnerndem

Applaus gefeiert wurde.

Im Anschluss an die Vorstellung gab

es für Erich Zschau erneut jede Menge

»Schreibarbeit«. Eine lange

Schlange interessierter Leser wartete

geduldig vor dem Tisch, an dem der

Autor und Pastor an diesem Abend

bereits 150 Exemplare seiner »Kirchengeschichte(n)«

verkaufte. Für

jeden Käufer gab es eine persönliche

Widmung und einen netten

Gruß.

Erich Zschau hat sein Erstlingswerk

in einer Startauflage von 1.500

Exemplaren auf den Markt gebracht.

»Der Buchhandel hat schon

mehrfach nachbestellt«, freut er

sich. Zschau vertreibt das Buch aber

auch selbst. Wer sich für die Wohltorfer

Kirche interessiert, kann in

dem 203 Seiten starken Werk tief in

die Geschichte eintauchen. Auf vielen

farbigen Abbildungen finden

sich altbekannte Gemeindemitglieder

wieder. Dazu gibt es aktuelle

und historische Bilder aus dem Gemeindeleben,

Ansichten der Kirche

und jede Menge Informationen.

Wer sich für die »Die Kirche auf dem

Berg – Wohltorfer Kirchengeschichte(n)«

interessiert, erreicht Pastor

Erich Zschau unter der Telefonnummer

04152–87 53 01. Außerdem

liegt das Buch in der Wohltorfer Kirche

und im Kindergarten aus und

kann natürlich auch im Buchhandel

erworben werden.

Text: Stephanie Rutke

Ein Rezept von

Gänsekekse

Damit die leckeren Kekse in

Gänseform gelingen, hier ein

Rezept für etwa 25 Gänse:

450 Gramm Quark mit 225

Gramm Zucker, 3 Päckchen Vanillezucker,

2 Prisen Salz, 270

Milliliter Milch und 180 Milliliter

Öl glatt rühren. 900

Gramm Mehl mit 3 Päckchen

Backpulver mischen und mit

der Quarkmasse verkneten.

Den Teig circa 1 Zentimeter


Text und Foto: Stephanie Rutke

Friedrichsruh ist für Historiker

und interessierte Bürger ein wichtiger

Erinnerungsort in Bezug auf

Otto von Bismarck und eine bedeutende

Forschungsstätte. Zwölf

Jahre lang hat Dr. Michael Epkenhans

die Otto-von-Bismarck-Stiftung

geleitet. Im Februar verließ er

die Einrichtung, um als neuer Leiter

die Abteilung Forschung im

Militärgeschichtlichen Forschungsamt

der Bundeswehr in

Potsdam zu übernehmen.

Seit dem 1. Juni ist sein Nachfolger

offiziell im Amt. Prof. Dr. Ulrich

Lappenküper stammt sozusagen

aus eigenen Reihen, denn der

Historiker gehört seit Oktober

2005 zum Team der Stiftung. Er

leitet die Stiftung und ist verantwortlich

für das wissenschaftliche

Programm. »Unsere Aufgabe hier

ist die Verbindung der wissenschaftlichen

Forschung mit der

historisch-politischen Bildung«,

erklärt der Historiker. »Ich will Bewährtes

weiterführen«, sagt er. Dazu

gehört die »neue Friedrichsruher

Ausgabe«, die die gesammelten

Werke Otto von Bismarcks

enthält. Zurzeit ist der fünfte Band

dieses langfristigen Editionsprojektes

im Druck, ein sechster ist in

Arbeit. Lappenküper plant Konferenzen

und wissenschaftliche

Tagungen in Friedrichsruh. »Mit

diesem Angebot richten wir uns

an Historiker, Rechtshistoriker

Pastor Süssenbach

zu St. Martin

dick ausrollen und mit Hilfe eines

Ausstechförmchens oder

einer Pappschablone Gänse

formen.

Mit ausreichend Abstand auf

ein mit Backpapier ausgelegtes

Backblech legen und bei 180

Grad circa 15 bis 20 Minuten

goldbraun backen. Gänse-Ausstechformen

gibt es bei Wohnart

Claudia Mittmann.

Dr. Ulrich Lappenküper leitet seit dem 1. Juni die Otto-von-Bismarck-Stiftung

Erinnerungsort und Forschungsstätte

und Juristen«, meint der Historiker.

Er strebt eine interdisziplinäre

Diskussion auf nationaler und internationaler

Ebene an. Für das

Team in Friedrichsruh stehen viele

Projekte auf dem Programm. Dazu

gehören eine wissenschaftliche

Tagung und der 200. Geburtstag

Otto von Bismarcks am 1. April

2015. »Das ist ein wichtiger Termin

für die Stiftung«, so Lappenküper,

»wir planen dazu eine Tagung

und eine Sonderausstellung.«

Zu seinen Aufgaben gehört auch

die politische Bildung für Schüler,

Dr. Ulrich Lappenküper ist seit dem 1. Juni als Geschäftsführer

verantwortlich für die Otto-von-Bismarck-Stiftung.

Studenten und allgemein politisch

Interessierte. »Wir spüren

hier schon die Auswirkungen der

Verkürzung der Gymnasialzeit auf

acht Jahre und der neuen Bachelor-Studiengänge«,

stellt er fest.

Die Schüler und Studenten haben

immer weniger Zeit, die Stiftung

zu besuchen und in Friedrichsruh

zu arbeiten. Lappenküper und

sein engagiertes Team gestalten

immer wieder attraktive Programme

für Schüler und Studenten.

Dazu gehören Führungen durch

das Archiv. »Hier lagern lebendige

Quellen«, erzählt der Historiker.

Seit Kurzem gehört auch das Bismarck-Museum

zu seinem Verantwortungsbereich.

In Friedrichsruh

wird Geschichte gemacht und gelebt.

Otto von Bismarck hat zu seiner

Zeit die Grundlagen für das

heutige, moderne Europa gelegt

mit der Einführung zum Beispiel

der Sozialversicherung und des

Verkehrswesens. Dr. Ulrich Lappenküper

wünscht sich, dass die

interessierten Besucher aus Aumühle

und der Umgebung ihm

und seinen Historiker-Kollegen

weiterhin die Treue halten und die

vielen Veranstaltungen im alten

Bahnhof in Friedrichsruh besuchen.

Informationen und Hinweise

auf besondere Veranstaltungen

finden alle Interessierten auf der

Internetseite der Stiftung unter

www.bismarck-stiftung.de.

St. Martin braucht Hilfe!

Wer backt Kekse für den St. Martinsumzug?

Der alljährliche Martinsumzug

mit St. Martin auf dem Pferd und

vielen bunten Laternen, dem Martinsspiel

in der Kirche und den le-

ckeren Keksen hinterher, ist in jedem

Jahr ein Highlight für viele

Kinder in Aumühle. Damit der

Nachmittag in diesem Jahr wieder

richtig schön wird und niemand

leer ausgeht beim Verteilen

der leckeren Kekse in Gänseform,

brauchen Pastor Dirk

Süssenbach und sein Team

Hilfe.

Gänse-Ausstechformen gibt es bei Claudia Mittmann.

»Wer hat Lust, für den Martinsumzug

Kekse zu backen?«, fragt der Pastor.

Die gebackenen Gänse sollen dann

am Vormittag des 11. November zwischen

10 und 13 Uhr im Gemeindebüro

abgegeben werden. Dirk Süssenbach

freut sich über eine kurze Rückmeldung

aller Bäcker unter der Telefonnummer:

04104–30 59 im Kirchenbüro.

Der diesjährige Martinsumzug startet

am Mittwoch, 11. November, um 17

Uhr. Treffpunkt ist diesmal vor dem

Rathaus, von dort führt der Laternenumzug

bis zur Kirche. Nach dem Martinsspiel

wartet die Jugendfeuerwehr

mit Würstchen, Kakao und Getränken,

Lagerfeuer und Feuerkörben auf

die Gäste.

10 | 09 | AKTUELL 3


Aumühle

Öffentliche

Veranstaltungen

13.10. bis 16.11.2009

Wohltorf

Samstag 17. Okt. Fahrt ins Buddenbrookhaus in Lübeck mit

9:00 Uhr exklusiver Führung; Meldung bei B.Holthaus,

Förderverein der Heilig-Geist-Kirche Tel.: 04104-5548

Sonntag 18. Okt. KINO IM AUGUSTINUM

19:30 Uhr Theatersaal Augustinum

Eintritt € 4,00

Die Buddenbrooks, BRD 2009, 145 Min.

Dienstag 20. Okt. IM SPIEGEL DER ZEIT – Stilkunde

16:00 Uhr, Theatersaal Augustinum Seminarreihe mit Frau Dr.Lekebusch,

Eintritt: € 5,00 Kunsthistorikerin aus Reinbek

Donnerstag 22. Okt. PORTRAIT DEUTSCHLAND

19:30 Uhr , Theatersaal Augustinum Westdeutschland – Vortragsreihe unter der Leitung

Eintritt: € 4,00 von Dipl.-Geograph N.Timon P.Hoppe

Samstag 24. Okt. KUNST UND HANDWERK

14:30-19:00 Uhr

Eintritt frei

Ein Kunsthandwerkermarkt mit Werkschau

Sonntag 25. Okt. KUNST UND HANDWERK

11:00-17:00 Uhr

Eintritt frei

Ein Kunsthandwerkermarkt mit Werkschau

Donnerstag 29. Okt. YOGA UND EINFÜHRUNG IN DAS

bis Sonntag 1. Nov. KONTEMPLATIVE GEBET

Ansverus Haus Anmeldung : 04104/970620

Sonntag 1. Nov. GROSSER AKTIONSTAG

11:00-17:00 Uhr, Eisenbahnmuseum

Lokschuppen Aumühle

Eintritt.Erwachsene 2,00 €, Kinder 1,00 €

Mittwoch 4. Nov. SENIORENFRÜHSTÜCK DES DEUTSCHEN

09:30 bis 11:00 Uhr, Kosten: € 3,00

Thies’sches Haus, Alte Allee 1

ROTEN KREUZES jeden 1.Mittwoch

Mittwoch 4. Nov. VORLESEN FÜR KINDER im Bismarckturm

15:00 Uhr in Aumühle – jeden 1.Mittwoch

Donnerstag 12. Nov. GEMEINDEVERTRETUNG AUMÜHLE

20:00 Uhr, Sport- u.Jugendheim Aumühle,

Sachsenwaldstr.18

Öffentliche Sitzung mit Einwohnerfragestunde

Sonntag 15. Nov. FEIERSTUNDE ZUM VOLKSTRAUERTAG

11:15 Uhr Gemeinsame Feierstunde der Gemeinden Aumühle

und Wohltorf am Mahnmal auf dem Aumühler

Waldfriedhof

Montag 16. Nov. HERBSTSCHREDDERAKTION

der Gemeinden Aumühle und Wohltorf

Anonyme Alkoholiker

Die Anonymen Alkoholiker (AA) und die Angehörigen

von Alkoholikern (Al-Anon) treffen sich jeden Mittwoch

um 20 im DRK-Gebäude in Aumühle, Ernst-Anton-Straße/

Ecke Bürgerstraße. Kontakt: Tel. 04151 – 83 31 08. (zrml)

Hüpfburg6. 6.

Streettennis, Kistenstapeln,

Bogenschießen,

Büchener

Gewerbeschau

17.+18.Oktober ’09

Schulzentrum Büchen

weit über 100 Aussteller/Vereine aus den Bereichen

Handel · Handwerk · Industrie · Dienstleistung

4 AKTUELL | 10 | 09

Gewerbeschau: Sa. 13 - 18 Uhr / So. 10 - 18 Uhr

Weinfest am Samstag ab 17 Uhr

– Eintritt jeweils frei –

TAXI

Wir übertreffen Ihre

Erwartungen gerne!

7777

Neue Ausstellung in der Bismarckstiftung

Die Suche nach dem Glück

Der Förderkreis Kultur Aumühle-

Wohltorf zeigt in der Otto-von-

Bismack-Stiftung eine neue Ausstellung.

»Die Suche nach dem

Glück« heißt die Werkschau der

Alte Handwerkstechniken

z.B.• Marmorierungen

• Lasur- und Spachteltechnik

• Tapezieren

• Bodenbeläge

Bleicherstraße 19

21521 Aumühle

Telefon/Fax

04104 / 44 72

Kirche Aumühle

Meditatives Tanzen

Die Kirchengemeinde Aumühle

lädt ein zu einer

besonderen Veranstaltung:

Das Angebot richtet sich an

alle, die am meditativen

Tanz Interesse haben. Meditativer

Tanz ist eine Form

der Meditation in Bewegung

mit Musik.

Ammersbeker Künstlerin Angela

Zander-Reinert. Sie zeigt Impressionen

von der Reeperbahn, die

entstanden, als die Künstlerin sich

Spielhallen und Erotikshops ansah,

um Studien zu machen.

Nachtbilder und Spielautomaten

üben eine Faszination auf sie aus,

die sie – genau wie die besondere

Atmosphäre der »blauen Stunde«

– wenn der Tag in den Abend

kippt, in ihren Arbeiten darstellt.

Die Ausstellung ist bis Sonntag,

8. November, zu sehen, jeweils

Dienstag bis Sonntag von 10 bis

18 Uhr (im November bis 17

Uhr). Der Eintritt ist frei.

Für diesen Nachmittag am Sonnabend,

14. 11.09 , von 14 bis 17

Uhr im Aumühler Gemeindesaal,

Börnsener Str. 25 sind keine

Vorkenntnisse erforderlich. Anmeldung

bis zum 7. 11. bei Marion

Lunderup, Diplom-Dozentin

für Meditation des Tanzes, Tel.

04154–79 34 46.

• Fassadenanstrich

• Wärmedämmung

Wir freuen uns auf Euch.

Anmeldung bis 15.11.2009 – im Spo-Ju am Tresen oder per Telefon 04104 / 919290

Ihr Malermeister

Text: Stephanie Rutke

Text: Stephanie Rutke


Buchbinderei

Dreessen

Inhaberin Karin Raczek

Binden von

Fotoalben

Zeitschriften

Diplomarbeiten

Hochzeits- und Jubiläumsbänden

Reparaturen von

Zeitschriften

Büchern

Untere Bahnstraße 13

21465 Wentorf

Telefon 720 16 86

Öffnungszeiten:

mo.-fr. 8.30 bis 12.30 Uhr

DRK Aumühle

– Helferkreis –

Unsere Ausfahrt im Oktober geht

wie jedes Jahr zum Plattdeutschen

Theater nach Linau, am Sonnabend,

den 31. Oktober 2009.

Kosten für Eintritt und Kaffeetrinken

belaufen sich auf ca. € 10,00

zuzüglich Benzingeld.

Wir holen Sie, liebe Senioren und

Seniorinnen um 14.00 Uhr zu

Hause ab.

Anmeldungen bitte an Frau Ehrhard

Tel. 2727 oder Herrn Niemeier

Tel. 2401

Die Büchener

Wirtschaftsvereinigung lädt ein

Büchen (cks) - Am Sonnabend,

17. und Sonntag 18. Oktober lädt

die Büchener Wirtschaftsvereinigung

(BWV) zur sechsten Gewerbeschau

auf dem Büchener Schulgelände

ein.

Auf über 3.000 Quadratmetern

präsentieren sich über 100 Aussteller

und Gewerbetreibende aus

Büchen und Umgebung. Auf vielfältige

Art und Weise zeigen Handel

und Gewerbe ihre breite Angebotspalette

und halten so manche

Aktion für die Besucher bereit.

Die Gewerbeschau wird in ge-

Großer

Aktionstag im

Lokschuppen

Das Eisenbahnmuseum Lokschuppen

Aumühle lädt zu einem

großen Aktionstag am Sonntag,

1. November von 11 bis 17 Uhr.

Eisenbahnfans kommen voll auf

ihre Kosten, denn neben einer

Fahrzeugschau gewähren Führungen

interessante Einblicke in die

Welt der Eisenbahnen. Dia- und

Filmvorführungen, Draisinenfahrten

und Vorführungen im

Lehrstellwerk runden den Nachmittag

ab.

Kino

im Augustinum

Das Kino im Augustinum Aumühle

zeigt am Sonntag, 18. Oktober

um 19.30 Uhr im Theatersaal

den Film »Die Buddenbrooks«

mit Armin Müller-Stahl,

Jessica Schwarz und Iris Berben.

Lübeck im 19. Jahrhundert. Die

alteingesessene Kaufmannsfamilie

Buddenbrook von Konsul

Jean hat im Getreidehandel ihr

Glück gemacht und genießt mit

ihren Kindern das Leben in einer

aufstrebenden Wirtschaftsmetropole.

Als Konsul Jean

stirbt, beginnt der Stern der Buddenbrooks

langsam zu sinken

und ein bewegendes Familienschicksal

nimmt seinen Lauf ...

wohnter Art von Charly Lange

moderiert, der die Besucher auch

über Aktionen auf der Messebühne

sowie über die Tombola auf

dem Laufenden hält.

Die Gewerbeschau ist am Sonnabend

von 13 bis 18 Uhr und am

Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Parkplätze stehen in gewohnter

Weise zur Verfügung. Während

der Öffnungszeiten der Gewerbeschau

wird der Schulweg zur

Einbahnstraße. Das Parken und

der Eintritt sind frei.

VERKAUFT

JUTTA BAHR

IMMOBILIEN

Inhaberin Jutta Viebranz-Zedelius

Herbstliche Hochkonjunktur !

Im nachhaltigen Auftrag unserer

hoch solventen Klientel erbitten wir höflich

in Kürze Ihr Angebot über

Hochwertige

Villenbesitzungen, Häuser und ETW

aus Aumühle und Wohltorf.

Ankäufe vorwiegend erwünscht in 2009,

Bezug auch im späten 2010

Telefon 04104 / 960 690 · Fax 960 691 · Flagredder

24 21521 Wohltorf · e-mail: jutta-bahr-immobilien@email.de

FEDERLEICHTE DAUNEN

FEINE TUCHE

ERRE - FEMININE MÄNTEL

BELSTAFF - WINTERMÄNTEL

WATERVILLE - SAMTSTEPPJACKEN

UGG - UGG - UGG STIEFEL

FARBIGE CASHMERE SCHALS

COCCHINELLE LEDERTASCHEN

Reinbek - Bahnhofstraße 11 D - Telefon 040 - 728 11 515

E-Mail: wilkens@pro-secco.com - Web: www.pro-secco.com

Mo. - Mi. 10 - 13 + 15 - 18 + Do. - Fr. 10 - 18 + Sa. 10 - 13 Uhr

10 | 09 | AKTUELL 5


Verehrte Mitbürgerinnen, verehrte Mitbürger,

Obwohl in den monatlichen Berichten des Bürgermeisters gewisse Themen immer wieder angesprochen

werden, so geht es doch in erster Linie darum, dass wir Sie über den Stand der Entwicklung und des Fortschritts

auf dem Laufenden halten möchten.

Zuerst werde ich Sie deshalb über den Stand der Sanierungs- und Umbauarbeiten an unserer Schule informieren.

Die Arbeiten im Block – A – sind inzwischen so weit vorangebracht worden, dass die Restarbeiten

in der 41. Woche, also bis zu den Herbstferien, beendet werden. In dieser Woche ist festgelegt worden, dass

die Heizungsmonteure jeden Tag von 14.00 bis 22.00 Uhr mit Hochdruck die Heizung umbauen werden,

so dass bereits in den Herbstferien die Anlage wieder in Betrieb genommen werden kann. Ab Schulbeginn

werden die Blöcke – A und C – beheizt, so dass für die Kinder der Unterricht wieder unter normalen Bedingungen

stattfinden kann. Ich möchte mich an dieser Stelle vor allem bei den Eltern unserer Grundschulkinder,

und da insbesondere bei unseren Erstklässlern bedanken, dass Sie soviel Verständnis aufgebracht haben.

Uns allen war bewusst, dass es vor allem in den letzten Tagen vor den Herbstferien zumindest in den

Morgenstunden nicht immer angenehm für die Kinder gewesen war.

In den Herbstferien wird dann das neue Mobiliar angeliefert, sodass die Grundschüler, wenn der Unterricht

wieder beginnt, völlig erneuerte Klassenzimmer beziehen werden. Der dann frei gewordene Block –B

–wird als nächstes saniert. Da in diesem Block während der Umbauarbeiten kein Unterricht stattfindet,

wird hier die Heizung erst nach Fertigstellung in Betrieb gehen.

In Absprache mit der Schulleitung möchte die Gemeinde den neu gestalteten Block – A – an unserer

Grundschule im Rahmen einer Veranstaltung offiziell übergeben. Zu dieser Veranstaltung, am Freitag,

den 30. 10. 2009, von 17.00 bis 19.30 Uhr, lade ich ganz herzlich alle Grundschüler, die Eltern und

Großeltern, interessierte Bürgerinnen und Bürger, die Kinder und ihre Eltern aus beiden Kindergärten

sowie die politischen Vertreter aus unserer Gemeinde ganz herzlich ein. Wir treffen uns in der alten

Sporthalle, wo Ihnen eine Präsentation der durchgeführten Arbeiten vorgestellt wird. Anschließend

erhalten Sie Gelegenheit, die neuen Klassenräume zu besichtigen.

In unserer Gemeinde wurden die ersten Arbeiten zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit bereits in Angriff

genommen. Hierzu zählt vor allem die Laubbeseitigung und der Aus- und Rückschnitt im Kronenbereich

unserer vielen Straßenbäume. Diese Arbeiten führen die Gemeindearbeiter auch in Wohltorf durch.

Weiterhin werden in zahlreichen Gemeindestraßen im Oktober die Schadstellen beseitigt. Auch dies sind

aufwendige Arbeiten, wobei die Gemeinde sich hierfür einer Fremdfirma bedienen wird. Die Schäden wer-

den von dieser Firma mit dem Patchingverfahren beseitigt. Eine Bitumenmischung, zusammengemischt in einem Spezialfahrzeug, wird auf die

schadhaften Stellen aufgetragen. Mit dieser Methode konnte die Gemeinde in der Vergangenheit bereits gute Erfahrungen sammeln.

Für alle Kommunen haben die Steuerschätzungen für das Jahr 2009 und vor allem für das kommende Jahr 2010 gezeigt, dass sich Mindereinnahmen

aufgrund der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise abzeichnen. Die Politik und Verwaltung in unserer Gemeinde ist sich darüber einig,

dass man dieser Entwicklung entgegensteuern muss, um nicht in die Verschuldung zu geraten. Dies ist auch der Grund dafür, dass nicht alle angedachten

Maßnahmen in diesem Jahr und unter Umständen auch im nächsten Jahr umgesetzt werden können. Ich bin jedoch davon überzeugt, dass

der Haushaltsplan der Gemeinde für das Jahr 2010 mit Augenmaß verabschiedet wird. Vor allem im Bereich der sogenannten freiwilligen Leistungen

wird es aller Voraussicht nach zu Einschnitten kommen müssen.

Trotz dieser unerfreulichen Voraussage wünsche ich Ihnen eine schöne Herbstzeit und vor allem denjenigen von Ihnen, die in den Herbstferien

noch einmal Urlaub machen werden, eine gute Erholung.

Mit freundlichen Grüßen

Mitteilungen der

GEMEINDE AUMÜHLE

Ihr

Schwesternstation

Herausgeber: Der Bürgermeister

Aumühle-Wohltorf e.V.

Wir pflegen und betreuen Sie professionell und liebevoll in Ihrer

gewohnten Umgebung:

– Montag bis Sonntag 24-Std.- Rufbereitschaft

– Beratungsbesuche und Pflege nach Pflegeversicherungsgesetz

– Privatpflege

– Behandlungspflege (wird mit der Krankenkasse abgerechnet)

– Einkaufs- u. Arztfahrten durch unseren Zivildienstleistenden

– in Aumühle, Wohltorf und Umgebung –

21521 Aumühle, Große Straße 9,

Telefon 0 41 04/21 04

Bürozeiten: Mo.-Fr. von 11.00 bis 13.00 Uhr

Amtsverwaltung Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1, 21521 Dassendorf

Telefon: 04104/9 90 - 0

Telefax: 04104/9 90 - 68

Öffnungszeiten:

montags von 09.00 bis 12.00

Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

dienstags und freitags von

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

donnerstags von

07.00 bis 12.00 Uhr

mittwochs geschlossen

od. nach Vereinbarung

Außenstelle Aumühle

Bürgermeister d.giese@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-102

Vorzimmer j.toennies@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-125

Bürgerservice s.krueger@amt-hohe-elbgeest.de 99 0-126

Telefax Außenstelle Aumühle: 04104 / 99 0-510

www.amt-hohe-elbgeest.de

Telefonliste:

Kindergärten:

Ev.-luth. Kindergarten

Weidenstieg 2 , Telefon 51 74

Montessori-Kinderhaus e.V.

Ernst-Anton-Str. 27 a 96 13 83

Kinderkrippe Aumühle

Große Straße 35 a Tel. 69 57 17

Fax 96 39 07

Notruf: Telefon 110

Feuer: Telefon 112

Polizei: Telefon 96 93 88/89

Fax 96 93 93

Station Aumühle, Bergstraße 9

Krankenwagen:

Telefon (04531) 8 10 01

Kreisleitstelle Bad Oldesloe

E.ON Hanse AG

Störungs- und Service-Nr.

Strom, Erdgas und Wasser

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

Abwasserverband

Telefon (040) 72 00 12 64

nach Dienstschluss:

Telefon (040) 720 86 12

FÜRSTIN-ANN-MARI-VON-

BISMARCK-SCHULE

Ernst-Anton-Straße 27

Grundschule, Realschule

Telefon: (04104) 15 65

Schiedsamt

(für Aumühle u.Wohlorf)

Rita Funke Tel. 51 25

Stellv.:

Dr. Ursula Behrens-Tönnies

Tel. 15 64

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 68 36

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr


Bericht aus der Sitzung der Gemeindevertretung

a m 17. 9. 20 0 9

Die Gemeindevertretung hat in

ihrer Sitzung folgende Beschlüsse

gefasst:

– Auf Antrag der SPD-Fraktion

wurden in drei Ausschüssen

neue stellvertretende bürgerliche

Ausschussmitglieder gewählt.

– Die Sanierung des Fußweges

am Berliner Platz sowie die Sanierung

des Katzenstieges zwischen

Bismarckallee und Bleicherstraße

wurden aus haushaltsrechtlichen

Gründen und

wegen nochmaliger Überplanung

zurückgestellt.

– Die Instandsetzung des Fußweges

– Bahnhofstraße Südseite

– wurde einstimmig beschlossen.

– Die dringend erforderliche

Erneuerung der Heizung im

Sport- und Jugendheim soll

vom TuS in Auftrag gegeben

werden. Die Bezahlung dieser

Maßnahme soll aus der Rückstellung

des TuS erfolgen. Falls

dieser Betrag nicht ausreicht,

übernimmt die Gemeinde den

Fehlbetrag. Begründung: Bei

der Rückstellung der Haushaltsmittel

durch den TuS würde

es sich auch um Gelder der

Gemeinde handeln. Im Jahre

2010 ist zudem mit Zuschussanträgen

durch den TuS an die

Gemeinde zu rechnen, sodass

hierfür eventuell Mittel bewilligt

werden müssten.

– Die Sanierung und der Umbau

der Schule und die damit

zusammenhängenden Maßnahmen

werden teurer als die

Kostenschätzung ergeben hat.

Dies hängt damit zusammen,

dass während der Bauphase

Mängel auftraten, die nicht

vorhersehbar waren. Zusätz-

Ärztliche

Notdienstversorgung

Die ärztliche Notdienstversorgung erfolgt in einer Anlaufpraxis

in Ihrer Nähe, wenn Sie dringend einen Arzt

brauchen und nicht bis zur nächsten Sprechstunde warten

können.

Wenn Sie aus medizinischen Gründen nicht in die Anlaufpraxis

kommen können, kommt ein Arzt zu Ihnen

nach Hause.

Sie erreichen den ärztlichen Notdienst unter:

01805-119292

(Unter dieser Nummer hilft Ihnen medizinisch

ausgebildetes Personal weiter.)

Der ärztliche Notdienst in Schleswig-Holstein ist innerhalb

folgender Zeiten für Sie da:

Mo., Di., Do., von 18.00 bis 8.00 Uhr

Mi., Fr., von 13.00 bis 8.00 Uhr

Sa., So. und Feiertag ganztags

Sollte sich im Verlauf des Telefonats herausstellen, dass

ein akuter Notfall vorliegt, übernehmen unsere Mitarbeiter

die Verständigung der Rettungsleitstelle.

Befinden Sie sich in einer lebensbedrohlichen Notfallsituation,

wenden Sie sich bitte sofort an die Rettungsleitstelle

unter der

Telefonnummer 112

lich wurden Maßnahmen in

den Flurbereichen beschlossen,

die die Baumaßnahme

verteuern. Die Gemeindevertretung

beschloss deshalb einstimmig,

zusätzliche Mittel in

Höhe von 140.000 € (von

1.500.000 € auf 1.640.000 €)

zur Verfügung zu stellen. In der

Gesamtsumme ist das Darlehen

der KfW-Bank in Höhe von

1.000.000 € für die energetischen

Maßnahmen am gesamten

Schulgebäude enthalten.

– Die Gemeindevertretung beschloss

weiterhin einstimmig,

dass am Ende der Pfingstholzallee

(Kehre) ein Teilbereich

von 26 m² von der Eigentümergemeinschaft

gekauft wird.

Diese Fläche wurde bisher als

öffentliche Fläche mit Duldung

der Eigentümer durch die

Gemeinde genutzt.

Schredder-

aktion

Die Herbstschredderaktion der

Gemeinden Aumühle und Wohltorf

findet am 16. 11. 2009 statt.

Das Schreddergut ist mit einer

amtlichen Schnur gebündelt frühestens

2 Tage vor dem genannten

Termin an den Grundstücksrand

zu legen. Verkehrsteilnehmer

dürfen durch das Schreddergut

nicht behindert werden. Ein

Bündel darf höchstens zwei Meter

lang sein. Gartenabfälle sind Abfälle,

die vom Rückschnitt von

Sträuchern, Bäumen und Hecken

stammen. Nicht zu den Gartenabfällen

gehören Blumen, Wurzeln,

Rasenschnitt und andere

Stoffe, die geeignet sind, den

Schredder zu beschädigen. Die

amtliche Schnur erhalten Sie zum

Preis von 2,50 € in der Gemeindeverwaltung

Aumühle, Bismarckallee

21, Zimmer 1.

Termine:

Hausmüll: Do. 8.10., 22.10., 5.11.

Biomüll: Do. 15.10., 29.10.

Gelbe Säcke: Mo. 19.10., 2.11.

Altpapier: Fr. 16.10.

Sperrmüll, Elektro- und

Elektronikschrott: Auf Abruf,

unter (0800) 297 4005

Abfallwirtschaft Südholstein

Gelbe-Sack-Sammlung: Termine und

Informationen bezüglich der gelben

Wertstoffsäcke erhalten Sie unter der

Telefonnummer (0800) 297 4001

Schadstoffsammlung:

Das Schadstoffmobil kommt zweimal

im Jahr nach Aumühle

Öffnungszeiten Recyclinghöfe:

Wentorf: Mo. - Fr. 8.00 - 12.00 Uhr

Sa. vom 1.11. bis 31.3.:

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Sa. vom 1.4. bis 31.10.:

jeden Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Wiershop: 1.11. bis 31.3.:

Mo. - Fr. 7.00 - 16.00 Uhr,

jeden 1. und 3. Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr,

vom 1.4. bis 31.10.: Mo. - Fr.

7.00 - 17.30 Uhr, jeden Samstag

von 8.00 - 12.00 Uhr

Informationen zur Abfallentsorgung

erhalten Sie von der

Abfallwirtschaft Südholstein GmbH,

Leineweberring 13,

21493 Elmenhorst/Lanken,

Tel. (0800) 297 4001,

Internet: www.awsh.de

E-Mail: info@awsh.de

Altbatteriesammelbox

befindet sich im Rathaus Aumühle

Container für Altglas stehen in

Aumühle auf dem Parkplatz

Sport- und Jugendheim sowie in

Friedrichsruh auf dem Parkplatz

am Museum.

Container für Altpapier stehen

auf dem Parkplatz Sport- und

Jugendheim

Aumühler Kirche Ev.-Luth. Kirche

Pastor Dirk Süssenbach

www.kirche-aumuehle.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

s. letzte Seite

Gemeindebücherei

im Bismarck-Turm, Berliner Platz,

Öffnungszeiten: Mittwoch und Freitag

von 16.00 bis 19.00 Uhr

Tel. (04104) 69 06 20 während der

Öffnungszeiten

VHS Aumühle und Wohltorf

Geschäftsstelle: Bergstraße 9

in Aumühle

Tel. (04104) 8 03 60, Öffnungszeiten:

Mi. 16.00 bis 18.00 Uhr u. Donnerstag

9.00 bis 11.00 Uhr

Gemeindevertretung Aumühle:

Öffentliche Sitzung mit

Einwohnerfragestunde am 12.11.,

20.00 Uhr im Sport- und Jugendheim

Aumühle (s. amtliche Schaukästen

oderwww.aumuehle.de)


Seit 99 Jahren

Fußball

Der Spielplan HANDBALL – AKTUELL

im Oktober/November 2009

Heim Gast Anstoß Spielklasse

Freitag, 16. 10. 2009

Herren Aumühle 2. SC V. M. 2. 19.30 Uhr Kreisliga

Freitag, 23. 10. 2009

Herren Aumühle 1. SV N. A. 1. 19.30 Uhr Bezirksliga

Freitag, 30. 10. 2009

Herren Aumühle 2. Hamwarde 1. 19.30 Uhr Kreisliga

Samstag, 31. 10. 2009

B-Junioren Aumühle 1. B Buchholz 2. B 14.00 Uhr Pokal

Freitag, 06. 11. 2009

Herren Aumühle 1. SC V. M. 1. 19.30 Uhr Bezirksliga

Samstag, 07. 11. 2009

C-Junioren Aumühle 1. C Düneberg 2. C 12.30 Uhr Bezirksliga

Ehrung beim Länderspiel

Anlässlich des WM-

Qualifikationsspiels

Deutschland-Finnland

am 14. Oktober 2009

in der HSH Nordbank

Arena in Hamburg,

wird Carsten Scheel

(TuS Aumühle-Wohltorf)

vom Deutschen Fußball-

Bund für sein herausragendes ehrenamtliches

Engagement geehrt.

Die Ehrung, zu der auch der Lebenspartner

eingeladen ist, findet

im Rahmen einer Feierstunde kurz

vor dem Länderspiel statt. Die

Laudatio wird DFB-Präsident Dr.

Theo Zwanziger halten, prominente

Gäste wie DFB-Vizepräsident

Karl Rothmund, Ehrenspielführer

Uwe Seeler und Vertreter

der Stadt Hamburg werden an der

Veranstaltung teilnehmen.

Vorankündigung

Silvester 2009/2010 mit dem TuS

Ultra All Inklusiv

Großes kalt/warmes Buffet, Mitternachtsberliner und

sämtliche Getränke – Musik, Spaß und Tanz

55 €

Näheres in der November-Ausgabe

Wer hat Fotos aus alter Zeit?

Schaut in Keller, Böden und Kisten!

Im nächsten Jahr wird der TuS 100

Jahre alt. Zu diesem Anlass erstellen

wir ein Jubiläumsmagazin und möchten

ein kleines Museum, eine »Historien-Ecke«

einrichten. Wer also Fotos

oder andere Dinge (Pokale, Urkunden,

Medaillen etc.) aus alter Zeit

hat, den bitten wir, uns diese zur Verfügung

zu stellen. Wir versprechen eine

pflegliche Behandlung, Fotos werden

gescannt und umgehend zurückgegeben

(Ottmar Schümann, E-Mail:

info@tus-aumuehle-wohltorf.de od.

Tel. 04104 - 62 77, 01712 - 28 95 84).

Datum Uhrzeit Heim Gast

31. 10. 2009 15:00 weibl. Jugend C 3 TV Fischbek 1

17:00 1. Herren TSV Ellerbek 2

01. 11. 2009 12:10 weibl. Jugend E 2 GHG Hahnheide 1

13:20 weibl. Jugend E 1 TSV Bargteheide

15:40 weibl. Jugend D 1 TSV Bargteheide 2

17:00 1. Damen Möllner SV

07. 11. 2009 14:00 männl. Jugend F 1 THB Hamburg 03 1

15:15 männl. Jugend C 1 AMTV Hamburg 1

17:00 männl. Jugend B 1 Bramstedter MTV 1

18:15 männl. Jugend B 3 TV Fischbek 1

19:45 männl. Jugend A 1 Barmstedter MTV 1

08. 11. 2009 15:15 weibl. Jugend C 1 AMTV Hamburg 1

16:45 weibl. Jugend B 1 SC Alstertal-Langenhorn 1

18:00 männl. Jugend C 3 Elmshorner HT 1

14. 11. 2009 16:30 männl. Jugend C 3 AMTV Hamburg 2

17:45 3. Herren SG Wilhelmsburg

19:30 weibl. Jugend A 1 SG Hamburg-Nord 2

15. 11. 2008 13:00 weibl. Jugend C 3 AMTV Hamburg 2

14:30 weibl. Jugend E 1 DHG Sandesneben

15:40 weibl. Jugend D 1 DHG Sandesneben

17:00 1. Damen Lauenburger SV

Kundalini Yoga Workshop mit dem Thema

»Die Brücken der Liebe«

am Sonntag, den 25. Oktober 2009,

von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

im Sport- und Jugendheim, Aumühle, Sachsenwaldstraße

Kosten für TuS-Mitglieder € 5,00, für Nichtmitglieder € 15,00

Yoga ist ein Weg zu mehr Gesundheit,

Lebensfreude und Bewusstsein.

»Wenn du liebst, wirst du niemals aufgeben«

Yogi Bhanjan

Für den Workshop mitzubringen sind bequeme Kleidung,

dicke Socken, eine Decke, ein kleines Kissen und eine Flasche Wasser.

Anmeldung per Mail bitte an amardev@gmx.de

oder Tel. 0170 - 4 18 61 15

TuS Aumühle – Wohltorf

Weihnachts-Preisskat

Freitag 4. 12. 2009, ab 19 Uhr

€ 10,- Startgebühr

Anmeldung bis zum 27. 11. 2009

im Sport- und Jugendheim

oder unter 04104 -91 92 90 ab 15 Uhr

Hauptgewinn Tankgutschein im Wert von € 100,-

Fleischpreise für alle Teilnehmer

Pausenbeschäftigung: Aalknobeln

Sachsenwaldstraße 18, 21521 Aumühle

Geschäftsstelle: Charlotte Niemeier, Donnerstag 10-12 u. 18-19 Uhr, Tel. 04104 - 16 23

Treffpunkt Aumühle: 04104 - 91 92 90 • Internet: www.tus-aumuehle-wohltorf.de


Countdown:

100 Jahre

TuS Aumühle-Wohltorf

Der Countdown läuft! Im Jahr 2010 begeht der TuS Aumühle-

Wohltorf seinen 100. Geburtstag, und dieses Jubiläum soll im

nächsten Jahr gebührend gefeiert werden. Um Sie alle auf dieses

Ereignis einzustimmen, möchten wir monatlich von März bis

Dezember 2009 auszugsweise aus dem Vereinsleben der letzten

100 Jahre berichten.

Namensnennung des

Jugendvereinsmaskottchens

am Freitag, den 23. Oktober 2009

Das Jugendvereinsmaskottchen

des TuS Aumühle-Wohltorf

bekommt nun endlich

seinen langersehnten Namen!

Aus den vielen Einsendungen

der Kinder und Jugendlichen

aus Aumühle und Umgebung,

wird ein Name von der »Vereins-Jury«

ausgewählt.

Dem Aufruf des Vereins folgten

zahlreiche kreative Vorschläge.

»Die Anzahl der Einsendungen

hat unsere Erwartungen

übertroffen«, berichtet

der 1. Vorsitzende Ottmar

Schümann. »Deshalb wollen

wir allen Teilnehmern ein

kleines Dankeschön zukommen

lassen.« So nehmen alle

Teilnehmer an einer tollen

Verlosung teil! Neben dem

Hauptpreis, einer Jugend-Jahresmitgliedschaft

im TuS Aumühle-Wohltorf

und einem

»Gratis-Kletterspaß-Tag« im

Schnurstracksklettergarten für

die ganze Familie, warten Preise

wie Jubiläums-T-Shirts und

Jubiläums-Trinkflaschen auf

die Teilnehmer.

Die Verlosung findet im Rahmen

des Fußballspiels der

1. Herrenmannschaft des TuS

Aumühle-Wohltorf gegen den

SV Nettelnburg-Allermöhe

am Freitag, den 23. Oktober

2009, Beginn 19.30 Uhr, in

der Halbzeitpause statt.

Alle Teilnehmer der Namensfindung

sind herzlich mit Ihrer

Familie eingeladen. Neben

dem freien Eintritt zum Spiel

erhalten die Kinder eine kleine

»Naschtüte« und die Erwachsenen

einen leckeren

Kaffee gratis.

Zu den

Herrenmannschaften

gehörten 1984:

I. Herren v.l.: Volker Schlüter,

Ekkehard Koch, Michael Bliesener,

Stefan Bormann, kniend:

Jochen Schlüter, Ralf Steinebrunner,

Klaus Nissen

1968-1984

Gründung der Tennisabteilung

Bei einem gemütlichen Zusammentreffen

im »Fischerhaus«,

dem jetzigen »Italia«, wurde 1967

die Idee geboren, neben den bisher

etablierten Abteilungen noch

eine weitere, nämlich eine Tennisabteilung

zu gründen. Dieser Gedanke

stieß im weiteren Verlauf

auf immer größer werdende Zustimmung

und verbreitete sich

bald wie ein Lauffeuer durch unsere

beiden Gemeinden. An der

Umsetzung waren u.a. maßgeblich

beteiligt: Dr. Gerd Bargon,

Werner Niemeier, Fritz Bormann,

Arthur Frank, Heinrich Willers,

Karl Struck und Götz Freiherr von

Richthofen, und so begann man

bereits im selben Jahr mit dem

Bau der ersten beiden Hartplätze.

Die Gründung der Tennisabteilung

1968 wurde im »Schwedensaal«

der »Fürst-Bismarck-Mühle«

mit einem Festakt gebührend gefeiert,

wobei der damalige Bürgervorsteher

Kurt Zoellner die Festansprache

hielt.

Der Tennissport in Aumühle

nahm nun eine rasante Entwicklung.

Aus den ursprünglich 48

Mitgliedern wurden schnell 113

Mitglieder, und mehr als 100 Tennisbegeisterte

standen auf der

Warteliste, sodass Anfang der

70er-Jahre mit dem Bau von zwei

weiteren Plätzen begonnen wurde.

Das erste Training fand in der Aumühler

Turnhalle unter der Leitung

von Werner Leppin statt, den

aber bald sein Sohn Folke ablöste.

Das Training hatte ein klares

Grundkonzept: Breitenarbeit für

alle zum Erlernen des Spiels und

Förderung talentierter Spieler zur

Vorbereitung auf die Wettkämpfe.

1969 nahmen 30 Jugendliche das

Training auf, zu denen auch

Christiane (Ane) Bormann gehörte,

die auf dem Foto abgebildet ist.

Die Jugendlichen eiferten dabei

ihren großen Vorbildern im Verein

nach, die sich z. T. auch ihrer

annahmen und ihnen wertvolle

Tipps mit auf den Weg gaben. Zu

den Betreuern gehörten u.a. Werner

Niemeier, Günther (Günni)

Maass und Karl Struck, die bereits

erhebliche Tenniserfahrungen

mitbrachten und zusammen mit

Prof. J. Appel, L. Stang und H. Kolarz

schon nach kurzer Zeit in der

Landesliga spielten. Günni Maass,

der sich bereits früher als Fußballer

einen Namen im Heimatgebiet

gemacht hatte (»Wiesel vom

Haidberg«) verfügte dabei über

ein »sagenhaftes Ballgefühl« und

konnte seine Gegner oft mit seinen

Lobs und Stops schwindlig

spielen.

Die talentierten Jugendlichen

rückten langsam in die Herrenmannschaften

auf, während sich

die »älteren Jahrgänge« nun bei

den Senioren wiederfanden.

Im Jahre 1984 nahmen 4 Damenmannschaften,

3 Herrenmannschaften,

2 Seniorenmannschaften

und 7 Jugendmannschaften

am Punktspielbetrieb teil. Als

Trainer im Jugendbereich arbeitete

jetzt das »Dreigestirn« Jochen

Schlüter, Klaus Willers und Kim

Röhreke.

Herren 45: Heino Leuschner,

Dr. Martin Schulze-Koops,

»Kalli« Schupp, Günther (Günni)

Maass, Eberhard Holthaus,

Walter Schulte


1972

Das Olympiajahr 1972 kann man gemeinhin für unseren

Verein auch als das »Wohltorfer Jahr« bezeichnen,

denn erstmals übernahm mit Adolf Aust ein

Wohltorfer die Geschicke des Gesamtvereins.

Unter seiner »Regierung« erfolgte nun der längst

überfällige Zusammenschluss zum TuS Aumühle-

Wohltorf von 1910 e.V. und eine Umstrukturierung

in vier Abteilungen. Gleichzeitig entschieden sich

die Wohltorfer Gemeindevertreter, eine neue Sporthalle

zu bauen. Dass es keine kleine, sondern eine

Adolf Aust

große wurde, die auch intensiv vom Sportverein genutzt werden konnte, ist

im Wesentlichen auch seinem Vorgänger Werner Niemeier zu verdanken.

Nach den Olympischen Spielen in München trat das Volleyballspielen einen

ungeahnten Siegeszug an und bald erreichte das »Volleyballfieber«

auch Aumühle und Wohltorf. Christian Thoröe ließ sich von dieser Begeisterung

anstecken und gründete eine neue Volleyballsparte in der neuerrichteten

Halle. Außerdem trug man ihm, der für sein Organisationstalent und

seinen Humor bekannt war, auch das Amt eines Sportwartes für den gesamten

Sportverein an, das er über 25 Jahre mit großem Geschick ausübte.

Das Training der Volleyballspieler übernahm Gerald Dürlich, der nicht nur

selber ein guter Spieler war, sondern auch innerhalb von kurzer Zeit sein

Team in die Verbandsliga führte.

Nachfolger von Chr. Thoröe als Spartenleiter wurde Erhard Gey.

Zu der erfolgreichen

Mannschaft gehörten:

Stehend von links: Ingrid

Lucht, Dagmar Schreyer, Ulrike

Roeder, Bettina Dürlich,

Jutta Seeger, kniend von

links: Birte Stahlmann, Gerald

Dürlich (Spielertrainer),

Gudrun Klemt, Brigitte

Dürlich

Ab 1972 leitete Adolf Steinke das Training der I. Fußballherren und formte

sie innerhalb von wenigen Jahren zu einer Spitzenmannschaft. 1974 gelang

der Aufstieg in die Bezirksliga und 1980 glückte sogar der Aufstieg in die

Landesliga, der zweithöchsten Amateurklasse Hamburgs, was bis heute den

größten Erfolg in der Fußballgeschichte des TuS Aumühle-Wohltorf darstellt.

Aufstieg in die Landesliga (1980)

Stehend von links: »Charly« Raudszus, Dr. Andreas Matthiessen,

Gottfried Kleine, Frank Ahlers, Jürgen Urbanski, Spielertrainer Adolf

Steinke, »Eddi« Raudszus, kniend von links: Günter Ahrens, Thomas

Hess, Volker Pinz, Joachim Parpert, Berndt Bortz

Berndt Bortz spielte insgesamt 531-mal für die I. Herrenmannschaft und

gehört damit neben Hermann Gülle, Emil Barz und Gottfried Thiess zu

den »Jahrhundertspielern« unseres Vereins.

Kreismeisterschaften

Einzel für Schüler/-innen A, B, C und D

am 06. 06. 2009 in Ratzeburg

Moritz Kühn gewinnt zwei Kreismeistertitel und einen Vizemeistertitel

für die Leichtathletikabteilung des TuS Aumühle-Wohltorf.

Weiterhin konnten sich unsere Athleten und Athletinnen 8-mal

unter den ersten Acht platzieren.

Ergebnisliste

Schüler M12, 75 m Vorläufe

1. Vorlauf

1. Kühn, Moritz 97 TuS

Aumühle-Wohltorf 10,76 sec

75 m Endlauf

1. Kühn, Moritz 97 TuS

Aumühle-Wohltorf 10,44 sec

2. Köppen, Leopold 97

Ratzeburger SV 10,84 sec

3. Hollmann, Niklas 97

Breitenfelder SV 10,95 sec

Hochsprung Vor-/Endkampf

1. Petersen, Fynn 97

LG Schönberg-W-S-K 1,31 m

2. Kühn, Moritz 97 TuS

Aumühle-Wohltorf 1,31 m

3. Köppen, Leopold 97

Ratzeburger SV 1,28 m

Weitsprung Vor-/Endkampf

1. Kühn, Moritz 97 TuS

Aumühle-Wohltorf 4,43 m

2. Habel, Daniel 97

TSV Seedorf-Sterley 4,34 m

3. Niemeyer, Tim 97 TSV

Schwarzenbek 4,34 m

Schüler M9, 50 m Vorläufe

1. Vorlauf

3. Johannsen, Henri 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 9,04 sec

4. Vorlauf

1. Bärenz, Torge 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 8,74 sec

50 m Endläufe, A-Endlauf

4. Bärenz, Torge 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 8,58 sec

B-Endlauf

4. Johannsen, Henri 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 9,18 sec

Weitsprung Vor-/Endkampf

7. Bärenz, Torge 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 3,37 m

14. Johannsen, Henri 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 3,03 m

Schlagballwurf 80 g

Vor-/Endkampf

5. Johannsen, Henri 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 27,50 m

15. Bärenz, Torge 00 TuS

Aumühle-Wohltorf 18,50 m

Schülerinnen W13

75 m Vorläufe

2. Vorlauf

4. Kiehne, Svenja 96 TuS

Aumühle-Wohltorf 11,90 sec

Hochsprung Vor-/Endkampf

4. Kiehne, Svenja 96 TuS

Aumühle-Wohltorf 1,16 m

Weitsprung Vor-/Endkampf

11. Kiehne, Svenja 96 TuS

Aumühle-Wohltorf 3,35 m

Schlagballwurf 80 g

Vor-/Endkampf

6. Kiehne, Alena 96 TuS

Aumühle-Wohltorf 24,50 m

Schülerinnen W12

75 m Vorläufe, 2. Vorlauf

3. Fischer, Jana 97 TuS Aumühle-Wohltorf

13,13 sec

Weitsprung Vor-/Endkampf

8. Fischer, Jana 97 TuS Aumühle-Wohltorf

3,75 m

Schüler D M9: Torge Bärenz und Henri Johannsen mit ihren ersten

Leichtathletikurkunden


Schüler B M12, 75 m Endlauf. Barfuß lief

Moritz Kühn im Endlauf – 10.44 sec.

Manfred Schweinhuber, seit über

12 Jahren aktiver Kampfrichter, Obmann

und Schiedsrichter, wurde

mit der Silbernen Kampfrichterehrennadel

vom Schleswig-Holsteinischen

Leichtathletikverband ausgezeichnet.

In den letzten Jahren

war Manfred Schweinhuber nicht

nur auf Kreis- und Landesebene tätig,

sondern wirkte sogar schon als

verantwortlicher Obmann und

Schiedsrichter bei Norddeutschen

(z. B. in Hamburg),

Deutschen (z. B. in Lübeck)

und bei EuropäischenSenioren-Meisterschaften

in Berlin mit. Kürzlich,

am 12. September, kam Manfred

Schweinhuber wieder bei den Deutschen

Altersklassen-Mannschafts

Schülerinnen W11

50 m Vorläufe, 3. Vorlauf

6. Johannsen, Anna 98 TuS Aumühle-Wohltorf

9,17 sec

Weitsprung Vor-/Endkampf

14. Johannsen, Anna 98 TuS Aumühle-Wohltorf

3,42 m

Zahl der angetretenen

Teilnehmer

Schüler 105

Schülerinnen 106

Gesamtsumme: 211

Anzahl Vereine: 13

Zahl der eingesetzten

Mitarbeiter

Wettkampfbüro/EDV: 3

Lizenzierte Kampfrichter: 20

(3 Aumühler: Jürgen und Simon

Tiedemann sowie Manfred

Schweinhuber)

Helfer: 4

Manfred Schweinhuber in Aktion

(Ohne Kampfrichter kein Wettkampf)

Meisterschaften in Hamburg als

Schiedsrichter zum Einsatz.

Herzlichen Glückwunsch

Leichtathletik-Abteilung,

Manfred Denker

WINTERSPORT FITNESS-GYMNASTIK

ab 30. Oktober 2009

Mit Andrea Uta

Jeden Freitag von 19.30 bis 20.30 Uhr in der kleinen Turnhalle,

Aumühle, Ernst-Anton-Straße

Weitere Informationen unter Telefon 04104 - 76 08 (Andrea Uta)

LVG-Abteilung, Manfred Denker

Neues Wanderprogramm

Die beliebten Dienstags-Wanderungen der TSV Reinbek starten in das

neue Quartal. Bei »Wind und Wetter« wandern die Senioren durch die hiesige

Region. Einmal im Monat gibt es eine größere Wanderung von circa

3,5 Stunden. Los ging es am 6. Oktober mit einem Rundgang durch Aumühle

und am 13. Oktober folgt eine Wanderung durch Reinbek. Treffen

ist jeweils 14 Uhr am Bahnhof Reinbek. Anmeldungen sollten bei der

Wanderleiterin Martina Bergner erfolgen, unter Telefon 040 – 72 29 627.

Das Wanderprogramm ist in der Geschäftsstelle des TSV Reinbek erhältlich.

Fotos: Manfred Denker

Großes Finale

der 4. Hamburger

Kinder-Olympiade

Das große Finale der 4. Hamburger Kinder-Olympiade in der

Leichtathletikhalle ist Anfang Oktober mit hervorragenden Leistungen

der kleinen Athleten über die Bühne gegangen. Zwei von

sechs Goldmedaillen gingen an die TSV Reinbek. Jarla Bliß gewann

im Jahrgang 2001/02 und Lukas Gawel bei den Jungen im

Jahrgang 2003/04.

Bei den Wettkämpfen herrschte eine tolle Stimmung in der Halle.

Rund 140 Kinder aus sieben Bezirken waren dabei. Sie hatten

sich bei den Vorentscheidungen in ihrem jeweiligen TopSport-

Verein durchgesetzt. Insgesamt nahmen wieder über 8.000 Kinder

an der diesjährigen Kinder-Olympiade teil.

Ziel der Kinder-Olympiade ist es, den Kindern Spaß an Sport

und Bewegung zu vermitteln. Die Schirmherrin, die Senatorin

Foto: Privat

Jarla Bliß und Lukas Gawel hatten sichtlich Spaß.

für Kultur, Sport und Medien, Karin von Welck, lobte die Top-

SportVereine: »Die Hamburger Kinder-Olympiade ist ein wichtiger

Baustein in der Nachwuchsförderung des Hamburger

Sports«, so die Senatorin, die nach dem Finale gemeinsam mit

den Hamburger Leichtathletikstars Nadja Käther und Helge

Schwarzer die Medaillen verlieh. Präsentiert wurde die 4. Hamburger

Kinder-Olympiade von der SAGA GWG Stiftung Nachbarschaft.

Die Finalpreise sponserten HSV Handball, die Hamburg

Freezers und der Deutsche Alpenverein.

Alle Teilnehmer des Wettbewerbsfinales werden zu einem Talenttest

der Universität Hamburg eingeladen und haben die

Möglichkeit, regelmäßig in einer Talentfördergruppe des Hamburger

Sportbundes zu trainieren. Ausrichter der Kinder-Olympiade

sind die TopSportVereine Metropolregion Hamburg e.V.

In den 23 Großsportvereinen sind insgesamt mehr als 100.000

sporttreibende Mitglieder organisiert. Die einzelnen TopSport-

Vereine sind auch jeweils Mitglied ihres Landessportbundes. Neben

den gemeinsamen Aktionen bietet jeder der TopSportVereine

täglich ein umfangreiches Sportprogramm.

10 | 09 | AKTUELL 11


Alberte

Zum Kuscheln ...

– Anzeigen –

... sind die Lambswool-Decken der Marke

Avoca, die es jetzt in zwei verschiedenen

Größen bei Alberte in der Schloßstraße 14

in Bergedorf gibt.

VOM KÖRPER ZU DEN SINNEN

ZU DEN EMOTIONEN

Foto: Gisela Sievers

RITUALE FÜR DEN KÖRPER

UND DAS GESICHT

»WIR+IHR+

Unser Bergedorf«

Werden Sie gerne persönlich vom

Inhaber beraten und bedient? Lieben

Sie kleine individuelle Geschäfte

mit einem besonderen Angebot?

Werden Sie gerne mit einem

»Herzlich Willkommen« begrüßt?

Dann sind Sie bei den 21

inhabergeführten Geschäften

richtig, die sich in Bergedorf zu einer

starken Gemeinschaft zusammengeschlossen

haben:

»WIR+IHR+Unser Bergedorf«.

P.M. KOBELT

Friseur Lounge

PS:

WIR+ das sind die Inhaber mit ihrem

Team. Kompetent, freundlich,

immer für die Kunden da.

IHR+ das sind Sie, die Kunden, die

Wert auf individuelle Beratung legen.

Kommen Sie doch mal wieder ins

Sachsentor, in die Bergedorfer

Schloßstraße, die Töpfertwiete,

die Alte Holstenstraße, zum

Mohnhof oder in die Hude, und

entdecken Sie die 21 inhaberge-

Nächsten Monat

tolle Aktionen zum

2-jährigen!

Große Straße 8

21521 Aumühle

☎ 04104 - 27 77

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 9.00 - 18.30 Uhr

Sa. 9.00 - 14.30 Uhr

GANZ

NEU

BEI UNS

eggert

PARFÜMERIE & KOSMETIK

Inh. Björn Martens

Bergstraße 29

21521 Aumühle

Tel. 04104 - 22 90

Fax 04104 - 48 65


– Anzeige –

Foto: Gabriele Heine

führten Geschäfte, die Bergedorf

zu etwas ganz Besonderem machen.

Die Vielfalt des Angebotes

macht diese Gemeinschaft so

stark: Ein Smoking, ein Spätburgunder,

eine Orchidee, ein Ohrring,

ein Flachbildschirm, ein

Trenchcoat, ein Umstandskleid;

Andere Umstände

Bergedorfer Schloßstraße 18

Boutique

Alberte und Albertine

Bergedorfer Schloßstraße 14

Boutique La Cara

Bergedorfer Schloßstraße 33

Carpet Design

Wentorfer Straße 11

Figaro Volker Schunk

Töpfertwiete 7

Frau Holle u.

Das Räuchermännlein

Alte Holstenstraße 84

Herrenausstatter Willhoeft

Sachsentor 22

HiFi Studio Bergedorf

Sachsentor 26

Holger Bremer Decoration

Alte Holstenstraße 74

Jean Koch Goldschmiede

Sachsentor 6

Juwelier Dwenger

Sachsentor 52

Kaffeeröster Timm

Sachsentor 15

Klier-Moden

Sachsentor 17

Küchenforum Bergedorf

Mohnhof 19a

Mein Möbelladen

Bergedofer Schloßstraße 10

Militzer Leder

Hude 1

Papyrus Schreibwaren

Sachsentor 65

Sachsentor Buchhandlung

Sachsentor 11

Schramm Moden

Sachsentor 1 und 6

Thomas Horn Haarschnitte

Sachsentor 73

Weinkellerei von Have

Sachsentor 32

Eine starke

Gemeinschaft

ein Erzgebirgsengel, ein Esstisch,

eine Designer-Jeans, ein Darjeeling-Tee

– das alles und noch viel

mehr finden Sie in den 21 Bergedorfer

Geschäften.

Zu erkennen sind die Mitglieder

dieser Gemeinschaft an dem grünschwarzen

Schachbrett-Muster. So

WIR+

21 Einzelhändler

sagen:

Herzlich

Willkommen!

Dine Marie Schiötz,

Boutique Alberte + Albertine

Rose-Marie Bonow,

Klier-Moden

Sussann Pohl,

Andere Umstände

Martina Willhoeft,

Herrenaustatter Willhoeft

sehen ihre Anzeigen aus, so sehen

Aufkleber in den Geschäften aus

und so sieht ein Flyer aus, in dem

sich alle 21 Mitglieder dieser Kampagne

persönlich vorstellen. Gehen

Sie in die Geschäfte und holen

sich diese kleine »Bergedorfer

Einkaufsfibel« (zrml)

IHR+

WIR HABEN MEHR ALS LILA ...

Eine

Gemeinschaft.

Ein

Gewinn.

Karin Krenzien,

Boutique La Cara

WIR+ haben das Zeug, Sie glücklich zu machen! Öffnen Sie

Ihren Kleiderschrank und Sie werden sehen – es fehlt etwas!

Ein neues Stück Mode für den Herbst. Individuell, passend zu

Ihrem Typ.

Gönnen Sie sich diese herbstschöne Gefühl!

IHR+ Sie wissen ja: Bei uns bedient der Chef noch selbst! Wir

freuen uns auf Sie und sagen gerne „Herzlich willkommen!“

Kommen Sie zu uns nach Bergedorf!

Claus Schramm,

Schramm Moden

Hilke Militzer,

Militzer Leder

Fahren Sie mal wieder nach

Bergedorf und lassen Sie sich

überraschen.

Alle diese Inhaber freuen

sich auf Sie, liebe Kunden

und sagen schon einmal

»Herzlich Willkommen.«

10 | 09 | AKTUELL 13


Wir suchen für unser nettes Team eine/n

erfahrene/n Friseurin oder Friseur aus

niveauvollem Umfeld. Teil- oder Vollzeit

möglich.

Große Straße 8, 21521 Aumühle,

Tel. 04104 - 27 27

– Anzeigen –

14 AKTUELL | 10 | 09

Villa Liebevoll

Schönes für die Sinne: Duftseifen, Muscheln ...

P. M. KOBELT

Friseur Lounge

Probieren Sie unsere

Kürbis-

Bäckerei, Konditorei & Stehcafé

Baumgarten

Große Straße 15 Telefon 2141

spezialitäten

z.B.: Kürbisbrot mit Käse und Schinken

Kürbisbrötchen

Kürbisgesichter zu Halloween

Gold für Bäckerei Erneut gelang es der

Bäckerei Baumgarten,

beim Zentralverband des deut-

Baumgarten

schen Bäckerhandwerks die Auszeichnung

»Gold« zu erreichen. Mit

dem Holsteiner Schwarzbrot, dem

Lauenburger Landbrot, Kasten Weizenbrot

und dem »Korn an Korn«,

wusste Bäckermeister Dirk Baumgarten

zu überzeugen. Große Straße 15,

Aumühle

Kanada – Whistler

Tagesausflug Whistler Heliskiing

Traumausflug für das Tiefschneeerlebnis

der besonderen Sorte in Whistler.

3 Abfahrten, Mittagssnack, professionelle

Guides (bis zu 6 Abfahrten sowie

Zusatztage separat buchbar)

Pro Person º 576

USA – Aspen

Aspen Square Lodge ||||

Flug mit United nach Aspen, Anreise zum

Flughafen, 7 Nächte, 6 Tage Skipass

Pro Person im DZ ab º 1.440

Ski Kanada USA

Kanada – Whistler

Glacier Lodge |||

Flug mit Lufthansa nach Vancouver,

Anreise zum Flughafen, Transfers,

7 Nächte, 6 Tage Skipass

Pro Person im DZ ab º1.306

Urlaub mit DERTOUR – und Sie bestimmen, wo´s langgeht.

Beratung und Buchung in Ihrem Reisebüro:

Aumühle, Bergstraße 24

Tel. 04104 / 96 23 93

Reinbek, Bergstraße 1-9

Tel. 040 / 72 73 03 93

www.impuls-reisebuero.de

Angebote vorbehaltlich Druckfehlern, Zwischenverkauf und Preisänderungen.


– Anzeige –

Zehn Jahre

Hermintje Lühr

in Aumühle

Dank

Ein

an die

Kun de n

Das Team in Aumühle: v.l.: Augenoptikmeisterin

Martina Graf, Ann-Kathrin Wenk, Auszubildende

im 3. Lehrjahr, Inhaberin Hermintje Lühr und

Mitarbeiterin Marianne Hundt.

Mit einer kleinen Feier hat Augenoptikerin Hermintje Lühr sich bei

ihren Kunden für die mittlerweile zehnjährige Treue bedankt. Im

Schaufenster glänzte zwischen den neuesten Brillenmodellen eine

goldene »10« in einem goldenen Lorbeerkranz.

Inhaberin Hermintje Lühr und ihr dreiköpfiges Team nahmen jede

Menge Glückwünsche und Blumensträuße entgegen, schüttelten

viele Hände und stießen mit einem Glas Sekt mit den Kunden an.

Dazu gab es Musik vom Hamburger Chor »Quinta Una«.

OttoVillwock

Metallbau

Antriebstechnik · Geländer · Toranlagen

Björn Villwock · Metallbaumeister

Große Straße 19 · 21521 Aumühle

Telefon 04104 / 24 88 · Fax 04104 / 62 59

Raumausstatter

Handwerk

Raumausstattung

Schwarzenbek · Tel. 04151 - 37 03

Polstermöbel

aufarbeiten

und neu beziehen

Maler- und

Tapezierarbeiten

Die Bienen haben

ihr Bestes gegeben ...

Der original

Wohltorfer Honig in

den Sorten Raps mit

Obst, Sommertracht

und Linde

– direkt vom Imker –

ist ab sofort wieder

erhältlich in der

Gärtnerei Borchardt,

Alter Knick 7

in Wohltorf

... jetzt sind

Sie dran.

HERMINTJE LÜHR

B r i l l e n u n d C o n t a c t l i n s e n

10 Jahre in Aumühle

Vielen Dank für Ihren Besuch

und Ihre lieben Glückwünsche!

Bergstraße 31 / Ecke Große Straße, 21521 Aumühle

10 | 09 | AKTUELL 15


Handwebmeisterin

Maike Schambach

Verschiedenste Materialien, Leder oder

Fell und ein 100 Jahre alter Webstuhl

sind die Dinge, die Handwebmeisterin

Maike Schambach, die zusätzlich ein

Studium der Betriebswirtschaft für

– Anzeigen –

Maike Schambach

|Modewerkstatt

|Handweberei

|Maßschneiderei

Handwerk absolvierte, zum Arbeiten braucht. Die Handwebmeisterin

fertigt mit ihrem Webstuhl die unterschiedlichsten

Stoffe, aus denen neben alltagstauglicher auch festliche Mode

wie Kleider und Kostüme sowie die dazu passende Tasche

angefertigt werden. Die Stoffe werden dabei nach eigenen

Ideen Maike Schambachs, aber auch nach individuellen

Kundenwünschen gewebt. So entstehen einzigartige Unikate.

Lassen Sie Ihre Lieblingsstücke aufpeppen oder ein Kleidungsstück

in speziellen Größen anfertigen. Und das zu annehmbaren

Preisen. »Wir sind erst zufrieden, wenn die Kundin

auch zufrieden ist«, so Maike Schambach. Lassen Sie sich

verzaubern von der besonderen Atmosphäre der Modewerkstatt,

die zwar etwas schwierig zu finden ist zwischen dem

Sachsentor und der Bergedorfer Schloßstraße, aber einen Besuch

allemal lohnt. Ergänzt wird Maike Schambach seit Juli

von der Schneiderin und ausgebildeten Schnittdirektrice Jana

Berlin. Gemeinsam fertigen die beiden Stoffe und Kleidungsstücke

individuell nach Kundenwunsch oder eigenen

Vorlagen, und auch das Umarbeiten von Kleidungsstücken

gehört zum Angebot dazu. Kompetenz und

persönliche Beratung verhelfen auch Ihnen

zu einzigartigen Kleidungsstücken.

Maike Schambach bietet zudem auch Webkurse.

Maike Schambach, Modewerkstatt, Handweberei,

Maßschneiderei, Sachsentor 67 (auch über Bergedorfer

Schloßstraße 1. Etage zu erreichen), 21029 Hamburg, Telefon

040-63947736. Jana Berlin erreichen Sie unter Telefon

040-38643454.

Sachsentor 67 (auch über Bergedorfer Schloßstraße 1. Etage zu erreichen)

21029 Hamburg . Tel.: 040 / 63 94 77 36

Öffnungszeiten: Die – Fr 10:00 – 17:30 Sa 10:00 – 13:00

DÄNISCHE MODE

in Bergedorf

www.alberte.de

• •


Dine Marie Schiøtz Bergedorfer Schloßstraße 14 21029 Hamburg

Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 10.00 - 18.30 Uhr Sa. 10.00 - 16.00 Uhr

Seit drei Jahren

in Bergedorf

Maike Schambach (li.) und Jana Berlin.

Klassiker im

Bergedorfer Villenviertel

In bester Lage liegt diese außergewöhnlich großbürgerliche Villa.

Diese einzigartige Immobilie wurde 1908, auf einem ca. 1.230 m²

sonnigen Grundstück erbaut. Die 400 m² Wfl. verteilen sich auf

repräsentative Wohnräume mit wunderschönem Wintergarten

sowie weitere 6 Zimmer. Alles präsentiert sich, mit vielen

gut erhaltenen Stilelementen, Stuck, Parkett,

romantische Balkone etc., in absoluter Topform.

Kaufpreis: €1.150.000,-

ENGEL &VÖLKERS

Ihr Engel &Völkers Makler

Bahnhofstraße 15 · 21465 Reinbek

Tel. 040-819 78 50

Fax 040-819 78 510

www.engelvoelkers.com/sachsenwald

Sachsenwald@engelvoelkers.com

®

Text: Christina Kriegs-Schmidt Foto: Gisela Sievers


– Anzeige –

Mit einer professionell organisierten

großen Modenschau, begeisterte

das Team vom Modehaus

Hilda Möhler jetzt wieder im Augustinum

Aumühle die modebegeisterten

Damen. Unter der

Regie von Karin Randow und Karin

Schneider präsentierten sieben

Models – alles Damen aus dem

Verkaufsteam und Stammkundinnen

– farbenfrohe und schicke

Mode aus den Herbstkollektionen

von Bogner, Basler, Lucia und vie-

JAZZ

TIME

Sonntag, 22. 11. 2009

ab 17.00 Uhr

Freuen Sie sich auf einen ganz

besonderen Abend voller Rhythmus,

Leidenschaft und Lebensfreude!

Joe’s Jazz Service unterhält mit den

schönsten Songs aus der Zeit

des Bossa Nova, dazu gibt es ein

brasilianisch-norddeutsches Buffet.

Eintritt 29,50 €, inklusive Buffet

Reservierungen im

Hotel Waldesruh am See

Am Mühlenteich 2 | 21521 Aumühle

Tel. (0 41 04) 69 53-0 | Fax 20 73

www.waldesruh-am-see.de

len anderen bekannten Marken.

Die Models zeigten Sport- und

Freizeitmode genauso wie elegante

Kleider und Röcke, sportliche

Blazer, schicke Hosenanzüge, Jacken

und Westen. Leuchtendes Lila

und viele Karomuster

gefielen den Besucherinnen

gut, genauso wie die

schicken Accessoires, wie

Tücher, Gürtel und Modeschmuck.

Hilda Möhler

im Augustinum

Aumühle

Grone Berufsbegleitende Fortbildung

z.B. Gepr. Management-Assistent/-in SAK

Text und Foto: Stephanie Rutke

Model Uta Engfer freut sich

mit Geschäftsleiter Ralph

Keller auf die Modenschau.

Grone Wirtschaftsakademie

GmbH – gemeinnützig –

Heinrich-Grone-Stieg 4 • 20097 Hamburg

2 040 23703-405

a.mallinckrodt@grone.de

www.grone-wak.de

Sämtliche Modelle gibt es in den

Größen 36 bis 48.

»Alles, was wir gerade nicht in Aumühle

vorrätig haben, wird aus

anderen Filialen besorgt«, erklärt

Karin Randow, denn das Modege-

Modisch

schäft Hilda Möhler unterhält neben

der Boutique in Aumühle Filialen

in Ratzeburg, Eutin, Mölln,

Lübeck und Bad Soden.

Hilda Möhler, Augustinum Aumühle,

Telefon: 04104– 69 18 57.

in den Herbst

Freuen Sie sich mit uns über die

NEUE HERBSTKOLLEKTION!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der

Boutique im Augustinum Aumühle.

Unsere Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 11 bis 18 Uhr und Fr. 9 bis 13 Uhr

hilda möhler im Augustinum Aumühle

Mühlenweg 1 Tel. 04104 - 691 857

21521 Aumühle www.hildamoehler.de

10 | 09 | AKTUELL 17


– Anzeige –

Kürzlich fand bei Blush in Wentorf

die von Kundinnen und

Freunden der beiden Besitzerinnen

Claudine Furiani und Dorothee

Grosse mit Spannung erwar-

– Anzeigen –

tete zweite Herbst-Winter Modenschau

statt. Palmen, coole Musik,

tolle Gäste und nicht zuletzt die

eigens für den Anlass pink angestrahlte

Boutique mit ihrem Lauf-

Restaurant Hotel Eventlocation

Mühlenweg 3 • 21521 Aumühle • Tel. 0 41 04 / 20 28

Mühlennews

für unsere Gäste ...

Traditioneller

Gänsebraten

E-Mail: info@bismarckmuehle.de

Internet: www.bismarckmuehle.de

ab Mittwoch,

11. 11. 2009

An diesemTag

ab 17.00 Uhr

geöffnet!

Lecker, kross und natürlich ofenfrisch, mit leckerer

Füllung, Rotkohl und Rosenkohl, Kartoffelknödeln

oder Salzkartoffeln und auf Wunsch auch mit Maronen

(Ab 2 Personen – Bitte nur auf Vorbestellung)

V. re. Nicola Bergenhem, Wiebke Siems, Britta Henkel,

Claudine Furiani, Dorothee Grosse, Manon Johnsson,

Nora von Kries.

Foto: aktuell

steg, der bis hinaus auf den Bürgersteig führte, brachten

für diesen Abend Miami-Flair nach Wentorf.

Nach dem Motto »Von Kundinnen für Freundinnen«

wurde die Mode von Freundinnen und Kundinnen

auf dem Laufsteg präsentiert. Sie zeigten einen gelungenen

Querschnitt der für diesen Herbst und Winter

angesagten Outfits, vom Casual-Chic über stylishe

Business-Kombinationen bis hin zum ganz großen

Modenschau

bei Blush in Wentorf

Auftritt. Zu sehen waren außerdem lässige Leder- und

Fellwesten, kombiniert mit tollen Jeans aus L.A. oder

sexy Lackleggings sowie Cashmere-Strick von Allude,

sportlich-elegant mit Hosen von Pamela Henson

oder edel mit Satinhosen und Röcken von Patrizia

Pepe und Firma Berlin.

Viel Glamour für den Abend und die anstehende

Festsaison brachten Kleider und Tops von Sky und

G-Lish mit Pailletten, Strass und Federn auf den Laufsteg.

Die »Mädels« führten die Kollektionen mit

sichtbar viel Freude und doch hoher Professionalität

vor, auf schicken Schuhen und Stiefeln des neuen

französischen Schuh-Labels Luxury Rebell, dem Geheimtipp

der Stars und Sternchen. Ein gelungener

Abend, der bis weit nach Mitternacht andauerte.

(zrml)

Blaumax

Daunenwesten

in schlamm, schwarz und

weiss mit leichtem Glanz

Ready

for Winter!

Style Butler

Lange Strickjacken

in grau melange, black und

beige melange

Große Auswahl an Hosen von Pamela Henson, TAG und Small town in den

neuen Winterfarben dark grey melange, pflaume, taupe und mocca.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mo. 15-18 Uhr · Di.-Fr. 10-13 Uhr · 15-18 Uhr · samstags 10-13 Uhr

Hamburger Landstraße 32 · 21465 Wentorf · Tel. 0 40 / 42 90 16 31

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Bunter

Herbstzauber – Anzeige –

Diese wunderschönen herbstlichen Kränze und

noch viele andere farbenfrohe Herbstinspirationen

für Ihr Zuhause, haben wir für Sie entdeckt

bei Knappe - die Hofgärtnerei, An der Lohe 6 in

Wentorf, Tel. 040 - 720 29 80. Geöffnet ist montags

bis freitags von 9 bis 18.30 Uhr, sonnabends

von 9 bis 16 und sonntags von 10 bis 13 Uhr.

Text: Christa Möller – Foto: Gisela Sievers


– Anzeige – – Anzeige –

Wenn es mit dem Lernen

nicht so richtig klappt ...

... dann kann Integrative Lernförderung

die Motivation Ihres Kindes

steigern, die Lernfähigkeit

stärken und die Lust zum Lernen

wieder entdecken. Wenn es mit

dem Lesen, Schreiben oder Rech-

nen Probleme gibt, Ihr Kind

schlechte Noten hat, obwohl es

lernt oder Aufmerksamkeit und

Konzentration schwanken – dann

sollten Sie einen kostenlosen und

unverbindlichen Beratungstermin

vereinbaren. Durch Gespräche

Starten Sie eine Karriere mit der Grone

Wirtschaftsakademie. Besonders Wiedereinsteigerinnen

nach der Elternzeit

oder diejenigen, die sich während

der Elternzeit fortbilden wollen, sollten

das vielfältige Angebot nutzen. Ob

und ausführliche Diagnostik lernen

wir Sie und Ihr Kind gut kennen.

Daraus entwickeln wir ein individuelles

Förderkonzept für Ihr

Kind. Dieses orientiert sich an den

Stärken Ihres Kindes und bezieht

die Familie und Schule mit ein.

Weitere Infos finden Sie unter

www.die-lernpraxis.de

Terminvereinbarungen mit

Dr. Heike Gawor,

Tel. 04104 – 69 04 22.

Alberte

Grone Wirtschaftsakademie GmbH

»Wissen, das Sie weiterbringt«

Neuorientierung im Sekretariats-

und Assistenzbereich, Managementassistenz,

EDV-Paket oder Word und

Excel - auch für Sie ist das richtige Seminar

dabei. Individuelle Beratung,

angenehme Lernatmosphäre unter

– Anzeige –

Farbige Akzente

Ganz und gar nicht trist und trüb präsentieren sich

die neuen Schals und Jacken von Avoca. Mode von

Bruuns Bazaar, Pullover und Hosen von Masai sowie

Lederjacken und Lederkleider liegen in diesem

Herbst voll im Trend bei Alberte, Schloßstraße 14 in

Bergedorf.

Gleichgesinnten und erfahrene Trainer und Dozenten, die aus der

Praxis kommen, sichern den Lernerfolg. Gelernt wird in kleinen

Gruppen. Die Ausbildung zur geprüften Managementassistentin

dauert beispielsweise

elf Monate und findet

einmal wöchentlich

abends statt. Die

Voraussetzungen diese

Ausbildung beginnen

zu können, werden

in einem persönlichenBeratungsgespräch

geklärt. Die

Grone Wirtschaftsakademie

befindet

sich mitten in der

Hamburger City und

liegt verkehrsgünstig

am S-Bahnhof Hammerbrook.

Weitere Informationen bei Anne-May Mallinckrodt von der Grone

Wirtschaftsakademie, Heinrich-Grone-Stieg 4, 20097 Hamburg,

Tel. 040-23703-405,

www.grone-wak.de

10 | 09 | AKTUELL 19

Foto: Gisela Sievers


Mitteilungen der

GEMEINDE WOHLTORF

Herausgeber: Der Bürgermeister

Liebe Wohltorferinnen, liebe Wohltorfer!

E-ON Hanse benötigte für die Stromversorgung in unserer Gemeinde das große Transformatorenhaus am

Kirchberg/Lehmberg nicht mehr und übergab es der Gemeinde. Diese wiederum stellte es dem Bund für

Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) unentgeltlich zur Verfügung.

In den vergangenen Monaten wurde das »Natur-Kinder-Trafohaus« ausgebaut.

Es können jetzt zahlreiche Tierarten, wie z.B. Turmfalke und großes Mausohr, hier einziehen und ihre Jungen

aufziehen. Zu dieser Stätte für Natur und Umweltbildung sind insbesondere Kinder und Jugendliche

immer wieder herzlich eingeladen, die Brutpflege aus nächster Nähe zu beobachten, denn »man schützt

nur das, was man kennt«.

Das Trafohaus wurde innen mit Stiegen und Podesten so ausgebaut, dass die Nistplätze leicht erreicht, die

Tiere aber dabei nicht gestört werden. Der neu errichtete Keller soll Fledermäusen und Amphibien als Winterquartier

dienen.

Herzlich laden Sie BUND und unsere Gemeinde zum Einweihungsfest an der neuen Natur-Bildungsstätte

ein, die am

Sonnabend, 17. Oktober 2009, 14.00 Uhr, am Natur-Kinder-Trafohaus

stattfinden wird.

Im kommenden Monat ist keine

Sitzung unserer Gemeindevertretung

vorgesehen. Nächster

Sitzungstermin ist Dienstag, 1.

Dezember 2009, 19.30 Uhr,

… gehört zur Infrastruktur einer jeden

Gemeinde. Damit die eher

ländlich strukturierten Kommunen

im Amtsbereich von der weltweiten

Informationsgesellschaft nicht auf

Dauer »abgehängt« werden, beschloss

der Amtsausschuss auf seiner

vergangenen Sitzung einstimmig,

eine gemeinsame Lösung im

Amtsbereich herbeizuführen. Eine

»Machbarkeitsstudie«, die seit dem

Sommer dieses Jahres vorliegt und

an der sich unsere Gemeinde auch

beteiligt hat, zeigt, dass fast der gesamte

Amtsbereich in Punkto Internetzugang

als »unterversorgt«

gilt. Der Beschluss des Amtsausschusses,

dem alle Bürgermeister

der 10 amtsangehörigen Gemeinden

als Mitglied angehören, lautet

wörtlich:

»Die Machbarkeitsstudie zur breitbandigen

Internetanbindung in

den Gemeinden des Amtes Hohe

Elbgeest zeigt, dass in fast allen Gemeinden

zum derzeitigen Zeit-

Mit freundlichem Gruß Ihr

Gemeindevertretung tagt Umbesetzung

von Ausschüssen

Thies’sches Haus, Alte Allee 1.

Die Tagesordnung können Sie

ab Ende kommenden Monats

den Bekanntmachungskästen

entnehmen.

Breitbandversorgung …

punkt bereits eine deutliche Unterversorgung

besteht, die in den

Kommunen dazu führt, dass zumindest

teilweise dringlicher

Handlungsbedarf zu erkennen ist,

da ohne Eingreifen der Kommunen

die Gefahr besteht, dass eine flächendeckende,

zukunftsweisende

und qualitativ hochwertige Breitbandversorgung

im Rahmen des

Wettbewerbs zu angemessenen

Preisen nicht erreicht werden kann.

Die Bürgermeister im Amt Hohe

Elbgeest empfehlen ihrer Gemeindevertretung,

sich grundsätzlich für

die Schaffung einer Glasfaserinfrastruktur

»bis in jedes Haus hinein«

im Amtsbereich auszusprechen.

Die Fragen eines möglichen Betreibermodells

sowie der Kosten sind

auch unter Zuschusskriterien zu untersuchen.«

Das obige Thema wird voraussichtlich

auf der kommenden Gemeindevertretersitzung

ebenfalls behandelt

werden.

Frau Dr. Schöpp-Schilling war für

die FDP-Fraktion jeweils 2. stellv.

Mitglied im Sozial- und Umweltausschuss.

Auf der vergangenen Sitzung der

Gemeindevertretung wurde als 2.

stellv. Mitglied der FDP-Fraktion

für beide Ausschüsse Herr Jan Philipp

Hofstötter gewählt.

Seit 1979 gehört Frau Susanne Itzerott

unserer Gemeindevertretung

an.

Bürgermeister Birkner konnte auf

der September-Sitzung unserer

Gemeindevertretung der FDP-

Bis Ende dieses Monats geht Ihnen

Ihre Lohnsteuerkarte für das

kommende Jahr zu.

Wenn sie keine erhalten haben

und am Stichtag (20. 09. 2009)

mit alleinigem oder Hauptwohnsitz

in unserer Gemeinde gemeldet

sind, so setzen Sie sich bitte

mit dem Bürgerservice im Rathaus

Aumühle (Frau Krüger, Telefon

99 01 26) in Verbindung.

Amtsverwaltung

Amt Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1,

21521 Dassendorf

Sprechzeiten:

Montags: 9.00 – 12.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

Dienstags: 9.00 – 12.00 Uhr

Donnerstags: 7.00 – 12.00 Uhr

Freitags: 9.00 – 12.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Telefon: 990–0

Fax: 990–68

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

www.wohltorf.de

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Bürgermeister:

Rolf Birkner

(Terminabsprache bitte über 990–0)

Feueralarm: 112

Feuerwehr:

Wehrführer: 4357

Gerätehaus: 2411

Notruf: 110

Polizei:

Polizeistation: 96 93 88

Fax: 96 93 93

Bücherei: Alte Allee 1

Öffnungszeiten:

Donnerstags: 16.00 – 18.30 Uhr

Schiedsamt:

Rita Funke Tel. 5125

Stellv. Dr. Ursula

Behrens-Tönnies Tel. 1564

Gleichstellungsbeauftragte

des Amtes Hohe Elbgeest

Irmtraud Edler Tel. 6836

Sprechzeit: mittwochs 17-18 Uhr

E.ON Hanse AG

Störungs- und Service-Nr.

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

30 Jahre Gemeindevertreterin

Fraktionsvorsitzenden für Ihr

langjähriges ehrenamtliches Engagement

danken.

Einen ausführlichen Bericht finden

Sie in dieser Ausgabe an anderer

Stelle.

Lohnsteuerkarten werden verteilt

Rückfragen sind auch möglich bei

der Amtsverwaltung in Dassendorf

(Frau Kirsch, Tel. 99 03 03

und Frau Lenhardt, Tel. 99 03 02).

Formulare zur Abgabe der Einkommenssteuererklärungen,

die

seit einigen Jahren nicht mehr von

den Finanzämtern zugestellt werden,

liegen während der Dienststunden

abholbereit im Aumühler

Rathaus sowie in der Dassendorfer

Amtsverwaltung.


Abfallbeseitigung

Abfallbeseitigung siehe auch Abfallfibel

Restmüll: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in den ungeraden

Wochen: 19.10. und 02.11.2009

Bioabfall: Die Abfuhr erfolgt 14-täglich montags in den geraden

Wochen: 26.10. und 09.11.2009

Sperrmüll: Auf Abruf, Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus

dem deutschen Festnetz)

Altpapier: Die Entleerung der Tonne erfolgt an jedem 3.

Donnerstag im Monat: 15.10.2009

Elektro- und Elektronikschrott (Großgeräte): Auf Abruf,

Tel. 0800/2974005 (kostenlos aus dem deutschen Festnetz).

Der Abholtermin wird Ihnen von der AWSH mitgeteilt.

Altglas-Container befinden sich in der Gutenbergstraße

Altbatterien-Sammelbehälter für Flach- und Rundbatterien

befinden sich im Penny-Markt, Große Straße und in

der Grundschule.

Problemabfälle (Sondermüll): nächster Termin: Frühjahr

2010, vorm Bauhof (nicht auf dem Bauhofgelände), Perlbergweg,

15.30 Uhr – 16.00 Uhr.

Schreddern (Beseitigung) von Ästen und Zweigen

(vor den Grundstücken): 16.11.2009

Verpackungen (gelbe Wertstoffsäcke): Die Abfuhr erfolgt

14-täglich montags in den ungeraden Wochen: 19.10.

und 02.11.2009

Noch Fragen? Sämtliche Fragen im Zusammenhang mit

der Abfallbeseitigung und -verwertung beantwortet Ihnen

die Abfallwirtschaft Südholstein GmbH, Leineweberring

13, 21493 Elmenhorst,

Servicetelefon: 0800/2974001 (kostenlos aus dem deutschen

Festnetz), Fax: 0800/2974003 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz).

Änderungen im Internet: www.awsh.de

Alle Kinder, die in der Zeit vom 1.7.2003

bis zum 30.6.2004 geboren sind, werden

zum 1. 8. 2010 schulpflichtig und

müssen zum Schulbesuch angemeldet

werden. Kinder, die zu Beginn des Schuljahres

noch nicht schulpflichtig sind,

können auf Antrag der Eltern in die

Grundschule aufgenommen werden,

wenn ihre körperliche, geistige, seelische

und soziale Entwicklung erwarten lässt,

dass sie erfolgreich in der Eingangsphase

mitarbeiten können. Über den Antrag

entscheidet die Schulleiterin oder der

Schulleiter unter Einbeziehung eines

schulärztlichen und schulpsychologischen

Gutachtens. Kinder, die infolge

Nachruf

Trauer um Prinzessin Felicitas von Preußen

Text: Stephanie Rutke

Anmeldung der Schulanfänger

Krankheit oder körperlicher Schwächen

mit dem Schulbesuch nicht beginnen

können, sind ebenfalls unter Vorlage eines

ärztlichen Attestes meldepflichtig.

Körperlich und geistig behinderte Kinder,

die in dem o.g. Zeitraum geboren

sind, oder ältere Kinder, soweit sie die

Schule noch nicht besuchen und vom

Schulamt auch nicht beurlaubt sind,

müssen ebenfalls angemeldet werden.

Bei der Anmeldung ist die Geburtsurkunde

vorzulegen. Die Anmeldungen

werden am 16., 17., 18. und 19. November

in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr

im Büro der Grundschule Wohltorf entgegengenommen.

Wohltorf (str) - Unter dem Namen Prinzessin von Preußen

war sie in Wohltorf wenig bekannt, als Frau von Nostiz-Wallwitz

lebte die älteste Tochter des Kronprinzen Wilhelm und

Urenkelin des letzten deutschen Kaisers in der Sachsenwaldgemeinde.

Felicitas Cecilie Alexandrine Helene Dorothea

von Nostitz-Wallwitz Prinzessin von Preußen starb am 1.

August im Alter von 75 Jahren in Wohltorf. Sie wurde auf

dem Aumühler Waldfriedhof beigesetzt.

Willkommen

im Oktober

Gärtnerei Borchardt

Wohltorfs bunte Blumenwelt seit 1964

Alter Knick 7 • Ruf 3505 • 21521 Wohltorf

Text und Foto: Stephanie Rutke

Ladies Night auf dem Kirchberg

Sekt und Suppe im November

Die Wartezeit hat ein Ende: die nächste »Ladies Night« ist

in Vorbereitung. Am Donnerstag, 12. November, ab 19

Uhr heißt es wieder »Sekt und Suppe« bei der »Ladies

Night« des evangelischen Kindergartens. Der »First-Class-

Flohmarkt« ist inzwischen weit über die Ortsgrenze hinaus

bekannt.

Wer selbst verkaufen möchte, erreicht Laura Ehrich, die

sich um die Standvergabe kümmert, unter der Telefonnummer

04104–25 94. Die Standmiete kostet 15 Euro.

Sie freuen sich schon auf die nächste Ladies Night: Wohltorfs

neue Kindergartenleiterin Christiane Diedrich und

ihre Kollegin Renate Sallmann


...goldener Oktober


Garten- und Landschaftsbau

führt preisgünstig aus:

Pflasterarbeiten,Terrassen- u. Gartengestaltung,

Baumfällung, Ausschnitt,

Roden u. Schreddern, Rasen vertikutieren,

Kellerwände trocken legen.

Tel. 0162-828 51 66

oder 04155- 4355

KLAUS KEMMERLING

GARTENGESTALTUNG UND -PFLEGE

Am Vorwerksbusch 2 · 21465 Reinbek

Tel. 040/722 66 22 · 04104/13 74 · 0172/451 81 22 · Fax 040/722 66 22

JETZT NEU: SEILKLETTERTECHNIK

BÄUME LICHTEN UND FÄLLEN · SAND · KIES · MUTTERBODEN

ERDARBEITEN · CONTAINER

Bohlens Baumpflege

Fachbetrieb für: • Baumpflege, Sanierung,

Beratung

• Baumfällung mit

Seilklettertechnik

• Hubarbeitsbühne &

Telekrantechnik

Inh. Axel Bohlens

Fachagrarwirt für Baumpflege und Baumsanierung

Dorfstr. 11, 21465 Reinbek

Tel. 040 - 7 22 22 94 Fax 040 - 72 81 11 22

Manfred Kossin

GARTEN- u. LANDSCHAFTSBAU

N EU- UND U MGESTALTUNG

Kiefernweg 8 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104/40 56 · 0171/474 74 56 · Fax 04104/8 06 16

THOMAS VON HACHT

GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU

• Errichten von Pergolen, Sichtschutzwänden und Zäunen

• Pflanz- und Ansaatarbeiten

Mitglied

des

Fachverbandes

P FLASTER- UND N ATURSTEINARBEITEN

G EHÖLZ- UND S TAUDENPFLANZUNGEN

T EICHANLAGEN • FRIESENMAUERN

Gehölzschnitt und Baumfällung

Wir führen für Sie aus:

Pflaster- und Natursteinarbeiten · Garten Neu- und

Umgestaltung · Pflanz- und Ansaatarbeiten ·

Pflegearbeiten einmalig oder als Dauerauftrag ·

Garten- und Landschaftsbau

Meisterbetrieb

WARNECKE

Tel. 040/737 30 37

Fax 040/737 37 72

Garten- u. Landschaftsbau Dorferbogen 3 · 21037 Hamburg

Ihr Haus- und Gartenservice

Gerhard Karp

Schnell – preiswert – zuverlässig

– Gartenarbeiten aller Art

– Bäume, Büsche, Hecken schneiden

– Baumfällung mit Seilklettertechnik

– Platten- u. Plasterarbeiten, Zäune aufstellen

– Renovierung u. Reparaturen aller Art (im/am Haus)

– Umzüge – Transporte

Baumschnitt

Baumschnitt

Baumfällarbeiten

Baumfällarbeiten

Stemmenkamp 10 · 21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 69 99 70

- Seniorenrabatt Seniorenrabatt -

Ihr Experte für

Garten & Landschaft

• Herstellen von Natursteinmauern, Stufenanlagen und Gartenteichen

• Verbundpflaster, Platten- und Natursteinarbeiten

• Pflege- und Gehölzschnittarbeiten

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot. Rufen Sie uns an:

Tel. (040) 723 35 76 • Fax (0 40) 735 03 887

Neuengammer Hinterdeich 396 • 21037 Hamburg



Kosmetikstudio

Ilona Kleist

Eichenallee 3 A, 21521 Wohltorf Tel.0 41 04 / 69 48 48

Handy 01 70 / 2 97 45 80

Öffnungszeiten:Mo.u.Fr.10.00-18.00 Uhr • Mi.u.Do.11.30-22.00 Uhr

Di.:Mobile Fußpflege und Maniküre ab 11.00 Uhr • Termine nach Vereinbarung

���������

NEU !

����������

In der Praxis

NEU !

�������������������

���������������������

Schmerztherapie

�������������������

��������������������

��������������������

���������������������

nach

Jubiläumsaktion!

Liebscher &

Bracht

��������������������

��������������������

���������

Kurbad �������������������

Hahn

Jürgen-R. Hahn ����������������

Hamburger Str. 2 ��������������������������������

· 21465 Reinbek

Tel. 7 22 66 38 · Fax ���������������������������������

85 40 48 13

Handy 0160 - 972 �������������������������

05 198

�����

����������

Frisieren bei Ihnen zu Hause

Vital ital

5,- € Rabatt

bis

30. November 2009

bei Vorlage dieser

Anzeige

– gilt nicht in Verbindung

mit anderen Aktionen –

Tel. 0 40 / 7930 30 00 · 0151 / 12 2119 34

www.privatfriseur.com


Runter vom Liegestuhl,

rauf aufs Rad...

Im Sommer und Herbst ist Fahrrad fahren eine Wohltat für Herz und

Kreislauf. Schattige Waldwege und der Fahrtwind spenden Kühle. Vor

dem Start sollte das Rad passend eingestellt werden, um Haltungsfehler

zu vermeiden. Informationen über die Wirkungen auf die Gesundheit,

Trainingstipps für Einsteiger und die richtige Sitzposition bietet das neue

Themenheft »Rad fahren« der VERBRAUCHER INITIATIVE. »Radfahren ist

ein ideales Ausdauertraining für nahezu jedes Lebensalter und fördert das

Wohlbefinden. Bei warmem Wetter sollte man unbedingt ein gemäßigtes

Tempo wählen, um sich nicht zu überfordern«, empfiehlt Alexandra Borchard-Becker,

Fachreferentin bei der VERBRAUCHER INITIATIVE. Untersuchungen

zeigen, dass schon die alltäglichen Strecken, zum Beispiel zum

Einkaufen, ins Büro oder zum Bahnhof, für einen Trainingseffekt ausreichen

können. Wer sich vorgenommen hat, wieder mehr für sich und die

Gesundheit zu tun, sollte einen ärztlichen Check-up durchführen lassen.

Empfehlenswert ist außerdem die Überwachung der Herzfrequenz (Herzschläge

pro Minute) mit einem Pulsmesser, um eine Überlastung des Körpers

zu vermeiden.

»Damit das Rad fahren Spaß macht und man sicher, bequem und rückengerecht

sitzen kann, sollten die Einstellungen überprüft werden«, rät die

Fachreferentin. An den Fahrer angepasst werden sollten die Sattelhöhe,

die Sattelposition und die Sitzlänge.

Wer auch in den Ferien nicht auf das Rad verzichten möchte, findet in dem

neuen Heft »Rad fahren« Tipps zum Urlaub mit dem Rad. Es informiert

außerdem über die verschiedenen Radtypen und die Ausstattung. Enthalten

sind Empfehlungen zum Kauf, auch von Zubehör wie Helmen, Anhängern

oder Kindersitzen.

Die 24-seitige Broschüre ist erhältlich für vier Euro (inklusive Versand) bei

der VERBRAUCHER INITIATIVE

Elsenstraße 106, 12435 Berlin

oder kann heruntergeladen werden unter

www.verbraucher.com

Physiotherapie-Praxis

für Privatversicherte und Selbstzahler

Lindenstraße 3 - 21521 Wohltorf

Tel. 04104/72 82

• Krankengymnastik / Physiotherapie

• medizin. Massagen u. Entspannungsmassagen

• Cranio – sacrale Therapie

• Shiatsu – eine ganzheitl. Körpertherapie

• Atemtherapie • Schmerztherapie

• Qigong – Einzelunterricht und

in der Gruppe auf Schröders Hof

• Individuelle Übungs- und Gymnastikprogramme

• Geschenk-Gutscheine • Burnout-Syndrom


und schön

– Anzeige –

Schmerzbehandlung

im Kurbad Hahn

Kennen Sie das: Bei jeder Bewegung zieht's im Rücken, es pocht im Knie

oder der Fuß macht Probleme? Schmerzen können vielfältige Ursachen

haben und bestimmen das Leben oft jahrelang.

Dagegen hilft die Manual-Therapie des Therapeutenehepaares Dr. med.

Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht.

Jetzt wendet auch Jürgen-R. Hahn diese Methode an, bei der der Schmerz

buchstäblich weggedrückt wird. Er sagt: »Bei dieser Therapie wird die

Schmerzursache beispielsweise bei Arthrose, Kopfschmerzen oder Nervenreizungen

in den Muskeln gesehen, als warnendes Signal.« Der Therapeut

drückt den Muskelansatz ungefähr zwei Minuten auf dem Knochen

zusammen, so wird der Reiz

zur Muskelentspannung ausgelöst.

Außerdem erlernt der Patient

spezielle Dehnübungen,

die er regelmäßig zu Hause anwenden

muss, um die Muskeln

wieder in Form zu bringen.

Zwar zahlen die Krankenkassen

für die meist einmalige therapeutische

Behandlung nicht, aber

»wer heilt, hat Recht«, sagen die

Entwickler des Konzepts,

Dr. Bracht und Liebscher-Bracht.

Weitere Infos erhalten Sie im

Kurbad Hahn in Reinbek

Hamburger Straße 2

Tel. 040 - 722 66 38

www.kurbad-hahn.de

www.liebscher-bracht.com

Jürgen-R. Hahn drückt den Schmerz

einfach weg.

ANNE-KATHLEEN

HÖLZEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Wirbelsäulenbeschwerden

Rückenschmerzprophylaxe

Kiefergelenksbeschwerden

Atemtherapie

Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

Herbstaktion!

Physio-Praxis Aumühle

Praxisgemeinschaft für Physiotherapie & Manuelle Therapie

Bahnhofstraße 1 · 21521 Aumühle

Telefon: 04104/963976 · Fax 04104/963968

JOHANNES

BÖHM

PHYSIOTHERAPEUT

Behandlungsschwerpunkte

Krankengymnastik am Gerät

Manuelle Lymphdrainage

Funktionsbehandlung nach Brügger

Massagen

FEINE POREN – GESUNDE UND GLATTE HAUT!

SCHÖNE AUSSTRAHLUNG BIS INS HOHE ALTER!

Wenn das auch Ihr Wunsch ist,

haben wir die Lösung für Sie.

Neu bei uns die ASA PEEL ®

MICRO-DERMA-BRASION

www.nagelneu4you.de

Nagelstudio | Nageldesign| Maniküre

Annette Pluntke

gepflegt | trendy | stylisch | glamour |

natürlich | außergewöhnlich | individuell

Uhlenkamp 4a | 21521 Dassendorf

Telefon 0162 - 212 84 94

CHRISTIANE

MICHAEL

PHYSIOTHERAPEUTIN

BACHELOR

OF PHYSIOTHERAPY

Behandlungsschwerpunkte

Chronische Schmerzen

Kopf- und Gesichtsschmerz

Kopfschmerz bei Kindern

Kiefergelenksbeschwerden


Liebe Dassendorferinnen, liebe Dassendorfer,

der Sommer ging mit zahlreichen offiziellen und festlichen Ereignissen zu Ende. Die Veranstaltungen von Jazzfrühschoppen

bis Schulfest waren wie immer gut organisiert und zahlreich besucht. Ein besonderes Jubiläum gab es im

Stemmenkamp. Hier hatten die Anlieger mit Kinderfest, Fotoausstellung und großem gemeinsam zusammengetragenen

Buffet samt Grill zum fünfzigsten Geburtstag der Straße geladen. Es ging stürmisch zu, aber das Zelt hielt

stand und die Stemmenkamper feierten bis in die frühen Morgenstunden. Bei der TuS-Dassendorf wurde Ende September

mit Jörg Ziolek (1. Vorsitzender), Niels Jürgens (2. Vorsitzender) und Wolf-Rüdiger Klein (3. Vorsitzender)

ein neuer Vorstand gewählt. Dieser wird sich in den nächsten Wochen bei mir vorstellen. Ich freue mich auf eine

gute Zusammenarbeit. Im letzten Quartal stehen mit Gesprächen zum Trägervertrag des Evangelischen Kindergartens,

Straßenreparaturen, Regenrückhaltebecken-Sanierung, Lärmschutzwall-Bau und Spielplatzkomplettierung

noch einige Aktivitäten an. Darüber hinaus wird es auch schon um Beratungen zur Haushaltsaufstellung des Jahres

2010 gehen und um die Frage, welche Investitionen bei knapper Haushaltslage vorrangig in Angriff genommen

bzw. in einer erforderlichen Kreditaufnahme berücksichtigt werden.

Mit ihrem traditionellen Laternenumzug hat die Freiwillige Feuerwehr Dassendorf in Zusammenarbeit mit beiden

Kindergärten bereits den Herbst eingeläutet. Groß und Klein sind dem Spielmannszug gefolgt und haben sich im

Anschluss mit Wurst und Punsch gestärkt. Dank an Organisatoren und Helfer. Es hat uns allen wieder einmal viel

Spaß gemacht. Jetzt ist es wieder Zeit, den Gartenschlauch gegen Laubharke und Lenkdrachen zu tauschen, um so

auch dem herbstlichen Wetter seine schönen Seiten abzugewinnen.

Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel Freude dabei.

Spatzennest und Habichtweg haben

schon im Sommer neue Spielgeräte

erhalten, die von den Kindern

rege genutzt werden. Doch

anderorts fehlt es noch an der neuen

Ausstattung. 50.000 Euro hatte

die Gemeinde in diesem Jahr für

Spielgeräte in den Haushalt gestellt

und davon bisher rund 35.000 Euro

ausgegeben. Ich habe nun erst

einmal die jährliche Prüfung der

Spielgeräte durchführen lassen.

Insbesondere auf dem Spielplatz

Bornweg sind einige Mängel und

Geräte festgestellt worden, die es

umgehend zu beseitigen gilt. Sobald

dies erfolgt ist, wird von den

restlichen zur Verfügung stehen-

Laub-

sammeln

Auch in diesem Jahr wird es eine

Laubsammelaktion geben. Von

Montag, 23. bis Donnerstag, 26.

November stellen Sie bitte die dafür

vorgesehenen zugebundenen

Laubsäcke vor Ihrem Grundstück

zum Abfahren bereit, nur diese

werden die Gemeindearbeiter abholen.

Die Säcke können Sie im

REWE-Getränkemarkt (alter RE-

WE-Standort am Christa-Höppner-

Platz) erwerben.

GEMEINDE DASSENDORF

Herausgeber: Die Bürgermeisterin

Redaktion: Susanne Nowacki· Tel. 04104/69 97 48 Fax 01805/060 348 686 71

eMail: aktuell-nowacki@t-online.de

Ihre

Spielgeräte

Erst Reparaturen – dann Ersatz

den Mitteln der Spielplatz »Achtern

Knick« mit einem Mini-Ballspielfeld,

einer Doppelschaukel

und einem Schwingtier ausgestattet.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Busverbindung nach Bergedorf

Viele Mitfahrer sichern das Angebot

Das Bus-Liniensystem des HVV

wurde zum 1. September im gesamten

südlichen Kreisgebiet umorganisiert.

Auch für Dassendorf

hat es zahlreiche Veränderungen

gegeben: Das Liniensystem wurde

»vertaktet«, sodass Busse regelmäßig

stündlich aus der Waldsiedlung

Richtung Bergedorf verkehren

und zusätzlich stündlich entlang

der B 207. Insbesondere

Fahrgäste aus Schwarzenbek, aber

auch aus dem Bereich Dassendorf/Dorf

haben bei den Zuständigen

des Kreises darauf hingewiesen,

in der Anbindung gegenüber

Dassendorf/Waldsiedlung

benachteiligt zu werden. In den

vergangenen Wochen haben Fahrgastzählungen

durch die Busfahrer

stattgefunden. Dabei wurde

deutlich, dass eine große Anzahl

von Bussen weitgehend ohne

Fahrgäste die Waldsiedlung ansteuert.

Das ganze System wird

zum Dezember erneut verändert

und dem tatsächlichen Fahrgastaufkommen

angepasst. Die Busse

werden weiterhin vertaktet verkehren.

Dabei fahren die Haupt-

Buslinien entlang der B 207 im

halbstündlichen Takt zwischen

Bergedorf und Schwarzenbek.

Fahrgäste in die Waldsiedlung haben

die Möglichkeit, am Heidkoppelweg

in einen Kleinbus umzusteigen,

der zu Hauptverkehrszeiten

halbstündlich bis stündlich,

zu anderen Zeiten im 2-Stunden-Takt

verkehrt.

Der Schülerverkehr bleibt davon

unberücksichtigt. Der Fahrplanwechsel

wird im Dezember erfolgen.

Für Dassendorf/Dorf kann

damit eine bessere Anbindung erreicht

werden. Aber auch die

Waldsiedlung wird durch die

Kleinbuslösung nicht vom Busverkehr

abgehängt. Selbstverständlich

ist diese Busversorgung

– insbesondere für die Dassendorfer

Waldsiedlung – nicht und wird

mit Sicherheit weiteren Fahrgastzählungen

standhalten müssen.

Zögern Sie also nicht, unsere öffentliche

Nahverkehrsanbindung

zu nutzten, damit diese uns auch

in Zukunft erhalten bleibt.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Telefonliste

Polizei-Notruf: 110

Station: 27 57

Feuerwehr-Notruf: 112

Gerätehaus 48 90

Wehrführer Clausen 47 92

Bürgermeisterin

Martina Falkenberg

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Sprechzeit:

telefonisch Mo. bis Do.

17 bis 18 Uhr unter 0151/504 63 557

persönlich nach Vereinbarung

E-Mail:

m.falkenberg@amt-hohe-elbgeest.de

Grundschule Dassendorf,

Bornweg 18, Tel. 6 90 90

Kommunaler Kindergarten

»Spatzennest«

Wendelweg 1, Tel. 58 62

Ev. Kindergarten,

Bornweg 30, Tel. 52 04

kindergarten@kirche-brunstorf.de

Öffnungszeiten Bücherei,

Am Wendel 2, Mo. 16 - 18 Uhr,

Do. 10 - 12 Uhr, Tel. 0163/ 203 53 05

Ärzte:

Dr. Dieter Heesch und Dr. Inken Wulf

Allgemeinmedizin, Tel. 9 79 70

Bernhard Keding, Zahnarzt, Tel. 8 09 14

Volkshochschule

Am Wendel 2a, Tel. 69 91 46

www.vhs-dassendorf.de

Amtsverwaltung

Hohe Elbgeest

Christa-Höppner-Platz 1

21521 Dassendorf

Öffnungszeiten:

Montag 9 -12 Uhr und

14 -18 Uhr

Dienstag 9 -12 Uhr

Mittwoch geschlossen

Donnerstag 7 -12 Uhr

Freitag 9 -12 Uhr

Telefon:

Zentrale 0 41 04/9 90-0

Hauptamt -1 10

Kasse -2 10

Steueramt -2 20

Ordnungsamt -3 00

Einwohnermeldeamt -3 02

Standesamt -3 05

Sozialamt -3 06

Bauamt -6 01

Gleichstellungsbeauftragte:

Irmtraud Edler, Tel. 6836

Schiedsamt:

Volker Merkel Tel. 6518 (privat)

Karl-Hans Straßburg Tel. 6821 (privat)

E-Mail:

poststelle@amt-hohe-elbgeest.de

Internet:

www.amt-hohe-elbgeest.de

Bei Störungen:

Bei Störungen/Notfällen

wenden Sie sich bitte an:

Abwasser HSE 040 / 34 98 - 60 00

E.ON Hanse AG

Störungs- und Service-Nr.

Strom und Erdgas

Telefon 0180 – 1 61 66 16

(3,9 ct./Min. aus dem Festnetz,

ggf. abweichende Preise Mobilfunk)

Gemeindearbeiter:

0160/9691 3836, Jürgen Berodt oder

0160/9691 3835, Ralf Schmidt-Till

Schulhausmeister Klein

0177/14 14 839


Am 11. September hat eine Einwohnerversammlung

zum Thema

Sportstätten stattgefunden. Rund

60 Einwohner sind meiner Ein-

Einwohnerversammlung

Drei Stunden Sportstättenkonzept

Bornweg 1 · 21521 Dassendorf · Tel. 04104 - 41 12

ladung gefolgt und haben sich

vom geladenen Experten der Fachhochschule

Osnabrück, Professor

Thieme-Hack, den Entwurf des

Team

HAARMODEN

Edith Steinebrunner

Volkstrauertag

Gedenkfeier

auf dem Friedhof Dassendorf

Am 15. November ist Volkstrauertag. Herr Pastor Soltmann

und ich werden in diesem Jahr gemeinsam eine Gedenkfeier

mit Kranzniederlegung um 15 Uhr auf dem Dassendorfer

Friedhof an der Kapelle abhalten, zu der wir Sie schon jetzt

einladen möchten. Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

Breitbandversorgung

Wie klappt es wirtschaftlich?

Die Machbarkeitsstudie zur breitbandigen Internetanbindung

in den Gemeinden des Amtes Hohe Elbgeest zeigt, dass

in allen Amtsgemeinden eine deutliche Unterversorgung besteht,

die in den Kommunen dazu führt, dass zumindest teilweise

dringlicher Handlungsbedarf zu erkennen ist. Ohne

Eingreifen der Kommunen besteht die Gefahr, dass eine flächendeckende,

zukunftsweisende und qualitativ hochwertige

Breitbandversorgung im Rahmen des Wettbewerbs zu angemessenen

Preisen nicht erreicht werden kann.

Der Amtsausschuss hat in seiner Sitzung vom 23. September

daher einstimmig den Beschluss gefasst, dass die Bürgermeister

im Amt Hohe Elbgeest ihren Gemeindevertretungen empfehlen,

sich grundsätzlich für die Schaffung einer Glasfaserinfrastruktur

»bis in jedes Haus hinein« im Amtsbereich auszusprechen.

Die Frage eines möglichen Betreibermodells sowie

der Kosten sind demnach auch unter Zuschusskriterien

zu untersuchen. Es wird eine gemeinsame Lösung unter Führung

des Amtsvorstehers angestrebt.

Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

von der Gemeinde beauftragten

Sportstättenentwicklungskonzeptes

erläutern lassen. Demnach ist

festzuhalten, dass die TuS-Fußballsparte

für eine ausreichende Versorgung

zwei intakte Großspielfelder

für Trainings- und Spielzwecke

benötigt. Daraus abgeleitet stellte

Herr Professor Thieme-Hack fünf

Lösungsvarianten vor. Neben zwei

Großspielfeldern aus Naturrasen

wurden auch Alternativen eines

Trainings- oder Großspielfeldes

aus Kunstrasen erörtert und Kostenschätzungen

dargestellt.

Drei Stunden lang wurde allein zu

diesem Themenbereich rege, offen

und konstruktiv diskutiert. Dabei

war die Meinung des Publikums

zum tatsächlichen Bedarf der

Sportflächenausstattung und vor

allem zur Bereitstellung finanzieller

Mittel durchaus geteilt. Das von

mir gewählte Vorgehen, die Bürger

bewusst vor den Entscheidungen

in den zuständigen Gremien zu informieren

und anzuhören und

nicht bereits beschlossene Tatsachen

zu verkünden, ist bei den Anwesenden

gut angenommen und

genutzt worden. Eine Niederschrift

der gesamten Versammlung können

Interessierte auf unserer

Homepage unter www.dassendorf.

de einsehen. In den nächsten Wochen

erstellt der Gutachter die endgültige

Fassung des Konzeptes. Dabei

werden auch die Anregungen

der Einwohner aufgenommen. Beratungen

der gemeindlichen Gremien

und Fraktionen sowie Gespräche

mit dem neuen TuS-Vorstand

werden sich anschließen.

Insbesondere gilt es auszuloten,

wie und in welcher Größenordnung

ein solches Projekt finanziert

werden kann und welche Varianten

planungsrechtlich überhaupt

durchführbar sind. Ziel ist es, eine

tragfähige Lösung zu finden, die

dem Bedarf an Trainingsmöglichkeiten

der Fußballsparte unseres

Sportvereins gerecht wird und insbesondere

den Kindern und Jugendlichen

im Verein wieder eine

attraktive Perspektive bietet.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Die Gemeinde Dassendorf sucht für

ihre Kindertagesstätte »Spatzennest«

zum 16. 10. 2009 oder später einen

Zivildienstleistenden.

Interessenten melden sich bitte

bei der zuständigen Personalstelle

der Gemeinde Dassendorf:

Frau Behnke, Tel. 04104/990–111.

Termine:

Hausmüll: Mi. 21.10., 04.11.

Biomüll: Mi. 14.10., 28.09., 11.11.

Gelbe Säcke: Mo. 26.10., 09.11.

Altpapier: Mi. 11.11.

Sperrmüll: Auf Abruf, Abholtermin

nach tel. Vereinbarung unter (0800)

297 4001 (kostenlos aus dem

deutschen Festnetz)

www.awsh.de (Abfallwirtschaft

Südholstein)

Ev.-Luth. Kirchengemeinde

(jeweils 10 Uhr)

Pastor Jan-Eric Soltmann, 04151/33 26

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-brunstorf.de

www.kirche-brunstorf.de

Gottesdienste (jeweils 10 Uhr)

18. Oktober, Sonntag, 10 Uhr, Worth,

Predigtgottesdienst

25. Oktober, Sonntag,18 Uhr,

Dassendorf, Pastor Soltmann,

Gottesdienst mit neuen Formen

»Konfirmandenbegrüßung«

31. Oktober, Samstag, 19 Uhr,

PastorInnen Scheel und van der Staaij,

Gottesdienst zum Reformationstag

zentral für die Südregion in

Grünhof-Tesperhude

1. November, Sonntag, 10 Uhr, Brunstorf,

Pastor Soltmann und Team, Gottesdienst

für Groß und Klein

8. November, Sonntag, 10 Uhr, Dassendorf,

Pastor Soltmann, Predigtgottesdienst

»da sein!«

Gemeindehaus, Bornweg 30

Kirchliche Gruppen:

Kirche für Kids

27. Oktober, »Wir gehen in den Wald und

feiern eine Waldandacht«!

Dieser Termin findet in Brunstorf statt.

Kirchliche Jugendgruppe

27. Oktober, 17.30 - 19 Uhr

Frauentreff Dassendorf

Mo., 9. November, 15 Uhr,

Leitung: Helga Czirr, Ingrid Peters

Mobile Spieliothek (kostenlose Ausleihe

des Kreisjugendrings, 04542 / 8 50 18 49:

Mo., 2. November, 15 bis 17 Uhr

Öffnungszeiten Jugendtreff,

Wendelweg, Di. und Do. , 16 bis 20 Uhr

AWO: Seniorentreff

Mi., 14.30 bis 17 Uhr

Altentagesstätte Bornweg/Schule

Im Gemeindesaal,

Christa-Höppner-Platz 1

Seniorenfrühstück: Do., 15. 10., 10 Uhr

Stuhlgymnastik: Do., 11.00 bis 11.45 Uhr,

außer am 3. Do.

Seniorentanz: Do., 14.30 bis 16.30 Uhr

Dassendorfer Chorgemeinschaft:

Do., 19.30 bis 21.30 Uhr

Gemeindevertretung, öffentliche

Sitzung: Di., 3. November,

20 Uhr

Öffentliche Ausschuss-Sitzungen

(s. amtliche Schaukästen oder

www.dassendorf.de)

Das nächste Sachsenwald aktuell

erscheint am 10. November 2009

Redaktionsschluss: 30. Oktober 2009

Artikel bitte möglichst per Mail

an die Redaktion

aktuell-nowacki@t-online.de


Der neue Rewe-Markt ist eröffnet.

Dies hat – neben einem erweiterten

Warenangebot und

einladenden Verkaufsräumen –

auch zu einer entspannteren

Parkplatzsituation beim Einkauf

geführt.

Doch auch Fußgänger aus Richtung

Mühlenweg wollen weiterhin

den Rewe-Markt sicher erreichen.

So wurde ich in den letzten Tagen

darauf hingewiesen, dass die

Sommer oHG

Meisterbetrieb

Terrassenüberdachung, -Abtrennung und Vordächer

Ganzglas-Duschkabine nach Maß

Holz-, Kunststoff-, Alufenster sämtl. Glaserarbeiten

Holtenklinker Str. 89

21029 Hamburg

Ampelschaltung B 207

Sicher zum

neuen Rewe-Markt

Markisen, Rollläden

Notdienst

Ampelschaltung an der Kreuzung

so knapp getaktet sei, dass

eine Überquerung für Menschen

mit Gehwagen oder auch Kleinkinder

kaum in der Ampelphase

möglich sei. Umgehend habe

ich das Straßenbauamt in Lübeck

und die Straßenmeisterei

auf diesen Umstand hingewiesen,

sodass hoffentlich schon

bald Abhilfe geschaffen werden

kann. Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Wald in der Linse

Kulturelles im Sachsenwald

Im Rahmen des Tages des offenen Denkmals am 13. September,

trafen sich zahlreiche Interessierte aus Dassendorf

und Umgebung am Riesenbett, um einer archäologischen

Führung zu Denkmälern im Sachsenwald zu folgen.

Die Aktion war Teil der Veranstaltungsreihe »Wald in

der Linse« des Forums für Kultur und Umwelt im Kreis

Herzogtum Lauenburg, der vierten Veranstaltungsreihe

des im Jahr 2005 gegründeten Forums, das sich die kritische

Auseinandersetzung über die Themen Kultur und

Umwelt in der Lauenburger Region zum Ziel gesetzt hat.

Auch bei weiteren Veranstaltungen und Vorträgen – wie

dem zum »Schweinekrieg im Sachsenwald« im Multifunktionssaal

– wurde der Sachsenwald in den Mittelpunkt

des Interesses gerückt. Dank an die Organisatoren,

die uns damit den Wald, an dem wir wohnen, noch näher

gebracht haben. Martina Falkenberg, Bürgermeisterin

28 AKTUELL | 10 | 09

Insektenschutzgitter

Tel.040-724 4795

seit 1964

Fax 7 21 48 54

Fey Bauunternehmen

Alfried-Otto-Grundschule

Der Schulhof muss entwässert werden

Wie seit längerer Zeit bekannt, beklagt die Schulleitung der Grundschule

Dassendorf zu Recht die Probleme infolge starker Regenfälle, die bis zu

Überschwemmungen von Gebäudeteilen führten. Auch der Innenhof

wurde regelmäßig überschwemmt. Der auf dem Schulgelände befindliche

Bolzplatz war danach grundgesetzlich nicht bespielbar, weil der Sand

abgetragen wurde und die Einläufe und Rinnen verstopfte. Die Missstände

sollen nun beseitigt werden. Die von einem Ingenieurbüro durchgeführte

Untersuchung mit der Erarbeitung mehrerer Sanierungsvarianten

war Grundlage der Beratungen im Bauausschuss. In der Sitzung am

1. September wurde einstimmig beschlossen und der Gemeindevertretung

empfohlen, ein Ingenieurbüro zu beauftragen, für eine bestimmte

Sanierungsvariante ein Konzept zu erarbeiten. Die Kosten für die gesamte

Maßnahme sollen dabei ermittelt werden. Die vorläufigen Kosten belaufen

sich auf ca. 90 bis 100.000 Euro. Der Beschlussempfehlung folgte

die Gemeindevertretung am 8. September einstimmig. Der Bauausschuss

wird sich mit diesem Thema noch mehrmals befassen und einen Beschluss

zur Beseitigung der Oberflächenproblematik herbeiführen. Die

Sanierungsarbeiten könnten im Frühjahr 2010 durchgeführt werden. Die

veranschlagten Kosten werden im Haushalt 2010 bereitgestellt. Klaus-

Peter Janßen, Bauausschussvorsitzender

Straßenunterhaltung 2009

Die Gemeindevertretung hat am

8. September auf Empfehlung des

Bauausschusses beschlossen,

Asphaltierungsarbeiten und diverse

Kleinreparaturen noch in diesem

Herbst durchzuführen. Asphaltierungsarbeiten

sind vorgesehen:

Kreuzhornweg Ecke Tannenweg,

Kreuzhornweg vor Haus Nr. 43,

Kreuzhornweg Ecke Grenzwall,

Kreuzhornweg Ecke Buchenweg,

Grenzwall Einfahrtstrichter von der

Einmündung Kreuzhornweg bis

Die Zahnarztpraxis

Dassendorf

Bernhard A.Keding

Falkenring1: 04104-80914

nicht i.Telefonbuch,aber hier!

GmbH

Ausführung sämtlicher

Maurer-, Beton- und

Sanierungsarbeiten

21521 Dassendorf

Steinberg 7

☎ 04104 - 34 46

zum gepflasterten Übergang. Die

Gesamtkosten betragen ca. 16.000

Euro. Bei den diversen Kleinreparaturen

handelt es sich um die Beseitigung

von Schlaglöchern und die

Nachregulierung mehrerer Schächte

in den Straßen Am Wendel, Hubertuskamp,

Bornweg und Stemmenkamp.

Diese Kosten betragen

ca. 22.000 Euro und sind ebenfalls

im Haushalt 2009 bereitgestellt.

Klaus-Peter Janßen,

Bauausschussvorsitzender

OGS

Objekt & Grund Service

Jens Köhler

Alles aus einer Hand

Dienstleistungen

aller Art

in und an Ihrem Haus

schnell und zuverlässig

Dorfstraße 2a

21521 Dassendorf

Tel. 04104 / 79 90

Fax 04104 / 69 28 58

Mobil: 0173 / 935 73 37

E-Mail:

OGS.Jens.Koehler@t-online.de


So wählte Dassendorf (Angaben in Prozent)

Partei Bundestagswahl Bundestagswahl Landtagswahl Landtagswahl

27. September 2009 27. September 2009 27. September 2009 27. September 2009

Zweitstimmen Direktkandidaten Zweitstimmen Direktkandidaten

CDU 32,95 Brackmann 32,25 Matthießen

40,91 39,99

SPD 26,27 Tralau 25,83 Schulze

31,27 31,19

FDP 19,72 Happach-Kasan 18,15 Tonn

11,61 11,43

Die 11,94 von Notz 14,04 Thormählen

Grünen 10,38 11,07

Die 6,06 Beutin 5,32 Heinzel-Große

Linke 4,73 4,55

SSW – – 1,20 –

Die Piraten 1,65 – 1,25 –

NPD 0,86 Oelke 0,70 Oelke

0,86 0,71

FW-SH

Wahl-

– – 0,60 Lübbert

1,06

beteiligung 68,60 68,60 84,35 84,35

Wo sind noch Unterlagen vorhanden?

Der Förderverein der Dassendorfer

Freiwilligen Feuerwehr

bittet um Ihre Mithilfe. Am 27.

März 2011 feiert die Freiwillige

Feuerwehr Dassendorf ihr

100-jähriges Jubiläum. Um die

Festschrift in Wort und Bild zu

gestalten, werden speziell von

den ehemaligen Hauptmännern-Wehrführern

noch Bilder,

MALEREI

NILSSON

Malerarbeiten

Bodenbelagsarbeiten

Andreas Nilsson

Malermeister

Neue Adresse ab 1.11.09

kein Auftrag zu klein, kein Weg zu weit.

Boberger Str. 4 e · 22113

09... Havighorst

Tel. 040 / 72 97 95

Kauersweg 18 · 21521 Dassendorf

Tel.04104-69 29 95· Fax 04104-69 42 08

Mobil:0175-587 42 16

info@malerei-nilsson.de

www.malerei-nilsson.de

Aufzeichnungen oder Schriftstücke

gesucht. Ernst Schmidt

1911–1914; Heinrich Haack

1914–1936, Willi Haack

1936–1939, Bernhard Maas

1939–1941, August Siemsen

1941–1954. Wer hat noch derartiges

im Privatarchiv, Keller

oder Boden? Der Ausschuss zur

Vorbereitung des Festes würde

Elektrotechnik Bantin

Elektrotechnik für Haus und Gewerbe

• Elektroinstallation

• Neuanlagen und Renovierungen

• Reparatur und Wartung

• Prüfungen von Anlagen und Geräten

• Antennentechnik

und vieles mehr. Fragen Sie uns,

wir sind für Sie da.

Elektromeister Joachim Bantin • Falkenring 4 • 21521 Dassendorf

Tel.0 41 04 / 69 54 12 • Fax 0 41 04 / 69 54 13 • E-Mail: info@elektro-bantin.de

BAUGESCHÄFT

Marco Wiech

Maurer- & Betonbaumeister

Reinbeker Weg 70, 21465 Wentorf

Tel. 040/88 17 58 14, Fax 040/88 17 58 13

Mobil: 0171/210 55 78

E-Mail: marco-wiech@arcor.de

sich sehr über zweckdienliche

Fundstücke freuen. Ansprechpartner:Ernst-Günther

Hofmann 04104–6723,

Wolfgang Drescher

04104–4195, Helmut Wolf

04104–2819.

Förderverein der Dassendorfer

Freiwilligen Feuerwehr,

Ernst-Günther Hofmann

Abbrucharbeiten

Altbausanierung

Betonarbeiten

Gerüstbau

Maurer- & Putzarbeiten

Super Ergebnis für

die Jugendfeuerwehr

Bei den Deutschen Meisterschaften der

Jugendfeuerwehren in Amberg/Bayern

belegten die jungen Nachwuchsretter einen

hervorragenden 6. Platz. 32 Mannschaften

aus der gesamten Bundesrepublik

lieferten sich einen spannenden

Wettkampf, in dem sich am Ende eine

Mannschaft aus Niedersachsen den ersten

Platz sichern konnte.

16 mitgereiste Fans freuten sich mit den

Ausbildern Matthias Rau und Sebastian

Wunder sowie der gesamten Mannschaft

über diesen Erfolg. Die Mannschaft

um Gruppenführer Lennart Roeseler

mit einem Durchschnittsalter von

14 Jahren, bestand ausschließlich aus

Jugendlichen der Gemeinde Dassendorf.

Mehrmals die Woche wurde auf

dem Festplatz der Feuerwehr für diesen

Wettkampf geübt. Dabei galt es

schnellstmöglich einen Löschangriff

aufzubauen und einen 400-Meter-Staffellauf

mit feuerwehrtechnischen Aufgaben

zu bewältigen. Dieser Erfolg ist besonders

hoch zu bewerten, da es sich bei

den Jugendlichen ausschließlich um reine

»Amateure« handelt. Im kommenden

Jahr wird die Mannschaft aus Dassendorf

als amtierender Landesmeister

Schleswig-Holsteins bei den Deutschen

Meisterschaften in Leipzig an den Start

gehen. Neue Mitglieder sind in der Jugendfeuerwehr

Dassendorf gern gesehen.

Wer zwischen 9½ und 16 Jahren alt

ist und Spaß hat, in einer tollen Truppe

mitzumachen, der meldet sich bitte immer

montags um 18 Uhr im Gerätehaus

oder jederzeit unter der Rufnummer

0151–28073467 beim Jugendwart Matthias

Rau.

Freiwillige Feuerwehr, Rainer Clausen

www.dassendorf.de

Hier könnte Ihre Firma stehen

Wenn Sie auf der Homepage

der Gemeinde Dassendorf

für Ihr Dassendorfer

Unternehmen werben

möchten, wenden Sie sich bitte

wegen weiterer Einzelheiten

an Bürgermeisterin

Martina Falkenberg unter

0151/ 50463557

oder per mail an

m.falkenberg@amt-hohe-

elbgeest.de. (snow)

10 | 09 | AKTUELL 29


Seit einigen Wochen wenden

sich Eltern zukünftiger Krippenkinder

verstärkt an die Gemeinde

Dassendorf und das »Spatzennest«,

um zu erfahren, ob sie

einen der zehn Krippenplätze erhalten

werden.

Zur Platzvergabe bedarf es einer

Neuerstellung der Satzung seitens

der Verwaltung. Voraussetzung

dafür ist die Gebührenkalkulation

für das Jahr 2010, deren

Grundlage ist die Betriebskostenabrechnung

2009 (Fertigstellung

März 2010). Dann muss die

Gemeindevertretung auf Empfehlung

von Kindergartenbeirat

und zuständigem Ausschuss die

Satzung beschließen. Zu erwarten

ist eine feste Zusage für einen

Krippenplatz somit möglicherweise

erst zum Juni 2010. Dieser

Zustand ist für Eltern nicht praktikabel.

Daher wollen wir zumindest eine

»Prioritätenliste« erstellen,

die sich an den Aufnahmekriterien

der zurzeit gültigen Satzung

orientiert. Somit kann dann hoffentlich

einem Großteil der El-

Kita »Spatzennest«

Vergabe

der Krippenplätze Sonnabend, 17. Oktober, findet

tern eine klare Antwort gegeben

werden.

Wir bitten alle Eltern, die einen

Krippenplatz benötigen und

sich noch nicht in unserer Kita

angemeldet haben, um

schnellstmögliche Anmeldung

im »Spatzennest«. Alle Familien,

die ihr Kind im »Spatzennest«

bereits angemeldet haben, erhalten

einen Brief mit der Bitte um

den Nachweis der Arbeitszeiten

durch den Arbeitgeber.

Abgabetermin hierfür ist der 16.

November 2009 in der Kita

»Spatzennest«. Dieser Termin ist

auch für bisher nicht angemeldete

Familien bindend.

Im Anschluss werden alle Unterlagen

ausgewertet und die »Prioritätenliste«

erstellt. Wir hoffen,

im Dezember 2009 ein Ergebnis

präsentieren zu können und einem

Teil der Eltern ihre Sorgen

zu nehmen.

Martina Falkenberg,

Bürgermeisterin

Karla Zager,

Leiterin der Kindertagesstätte

»Spatzennest«

Neueröffnung des TuS Dassendorf Treff im Wendelweg

Ab sofort ist der Treff im Wendelweg in Dassendorf wieder geöffnet.Täglich

ab 17.00 Uhr ist Ilja Wagener (selber Fußballer des TuS)

für Sie da.Montags ist Ruhetag.Für alle Fußballbegeisterten steht

Sky zur Verfügung. Neben einer kleinen Speisekarte und gepflegten

Getränken stehen eine elektronische Dartscheibe, ein

Kicker und ein Billardtisch für nette Stunden bereit. Speisen können

auch außer Haus mitgenommen werden. Jeden 1. Dienstag

im Monat findet im Treff ab 19.30 Uhr das berühmte Litze-Hähnchen-Essen

statt. Um Voranmeldung wird gebeten unter 04104/

96 26 31.Weitere Events und Überraschungen sind geplant sowie

Preisskat und Grünkohlessen.Feierlichkeiten sind für 40 - 50 Personen

möglich. Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch

einfach mal vorbei. Ilja Wagener freut sich über jeden Gast.

DRK-Ortsverein Dassendorf

Altkleidersammlung 17. Oktober

in Dassendorf eine Altkleidersammlung

statt. Das DRK bittet

darum, nur tragbare Kleidungsstücke

in die Säcke zu stecken:

Sommer- und Winterbekleidung,

Strickwaren, Textilien aller Art,

Wäsche, Federbetten und Schuhe.

Der Vorstand unseres Ortsvereins

bittet darum, möglichst unsere Säcke

zu verwenden, die in ausrei-

Der DRK-Blutspendedienst Nord

und der DRK-Ortsverein Dassendorf

rufen zum Blutspenden auf:

Am Mittwoch, 4. November von

16 bis 19.30 Uhr in Dassendorf,

Grundschule Bornweg 18.

Der Satz »Blut geben – rettet Leben«

ist heute so aktuell wie vor

50 Jahren.

Denn noch immer ist menschliches

Blut nicht künstlich herstellbar.

Um den Bedarf zu decken,

werden stets (neue) Blutspenderinnen

und Blutspender

gesucht. Der Blutspendedienst

Nord und die DRK-Ortsvereine

bitten daher alle Mitbürgerinnen

und Mitbürger im Alter zwischen

18 und 70 Jahren, zur Blutspende

Fachbetrieb für senioren-

und behindertengerechte

Installation

chender Zahl eine Woche vorher

zur Verfügung stehen und erhältlich

sind bei: REWE-Markt Hoffmann,

Obsthof Spieckermann

und Ingrid Peters, Dorfstraße 8.

Die Kleidung bitte gut sichtbar bis

8.30 Uhr an den Straßenrand legen.

Die Sammlung wird bei jedem

Wetter durchgeführt.

Der Vorstand DRK-OV Dassendorf,

Heike Singelmann

Blutspende-Aktion des DRK

»Blut geben – rettet Leben«

vor Ort zu kommen. Erstspender

dürfen nicht älter als 60 Jahre sein.

Vorteile für Blutspender/-innen:

Blutgruppenbestimmungen,

schnelle Hilfe für Sie bei einem

Unfall (Ihr Spenderpass enthält

dazu alle notwendigen Daten),

Gesundheitscheck (Untersuchung

des Blutes auf HIV, Hepatitis,

etc.), Informationen zu Ihren

Blutwerten, zusätzlich Bestimmung

des Cholesterinwertes sowie

Analyse des Blutbildes anlässlich

jeder dritten Spende im Kalenderjahr

und nicht zuletzt das

gute Gefühl, anderen Menschen

geholfen zu haben.

Der Vorstand DRK-OV Dassendorf,

Heike Singelmann

Ihr Wunschbad !

Alles aus einer Hand –

zum Festpreis!

CLAUSEN

HAUS-

TECHNIK GmbH

Sanitär- und

Heizungstechnik

Bargkoppel 5 · 21521 Dassendorf · Telefon 04104-4792

clausen-dassendorf@t-online.de

Rainer

Zobel

Metallbau

Treppen | Tore | Zäune | Reparaturen

Auf dem Ralande 12 · 21465 Wentorf

Tel. (0 40) 720 72050 50 06 · www.zobel-metallbau.de


Seniorenbeirat Dassendorf

Wandern

ins Grüne

Nachdem wir unsere letzte

Ausfahrt in diesem Jahr nach

Friedrichstadt unternommen

haben, steht nun die

letzte Wanderung für dieses

Jahr vor uns. Im Oktober

wandern wir am 22. Oktober

in heimischer Umgebung.

Der Start ist um 10

Uhr. Der Treffpunkt und die

Einkehr zum Mittagessen

richten sich nach dem Wanderziel.

Dieses wird am

Donnerstag, den 15. Oktober,

beim Seniorenfrühstück

bekannt gegeben. Es wird

sich wiederum um eine gemütliche

Wanderung von

zirka fünf Kilometern handeln.

Auf diesem Wege

möchten wir uns recht herzlich

bei Sieglinde und Klaus

Wiedner für die liebevolle

Ausarbeitung unserer Wanderungen

in diesem Jahr bedanken.

Wir hoffen, dass

auch im nächsten Jahr wieder

schöne Ausfahrten und

Wanderungen durchgeführt

werden.

Seniorenbeirat Dassendorf,

Fred Popp

Meisterbetrieb

Für Fliesen, Platten und Mosaik

Andreas Möller

Küchen · Bäder · Fußbodengestaltung

Rotdornweg 14 · 21521 Dassendorf

Tel. 0 41 04/96 25 12 · Fax 0 41 04/96 25 13

omt-umzuege.de

Küchen & Umzüge

Umzüge

Küchen

E-Geräte

omt-kuechen.de

omt-shop.de

Kreuzhornweg 39a · 21521 Dassendorf · Tel. 04104/ 96 00 92 · omt.kuechen.de

Neues aus der Verwaltung

Erfolgreicher Abschluss

und Start ins Berufsleben

Mit »gut« hat Simone Busch, die in

der Verwaltung des Amtes Hohe

Elbgeest ausgebildet wurde, Ende

Juli ihre Verwaltungsabschlussprüfung

bestanden mit einem

Prüfungsergebnis weit über dem

Durchschnitt. Am 18. September

wurde Simone Busch in der Verwaltungsakademie

Bordesholm

im Rahmen einer »Bestenehrung«

mit anderen Auszubildenden des

Landes Schleswig-Holstein für

diese besondere Leistung geehrt.

Sie arbeitet künftig im Hauptamt

des Amtes Hohe Elbgeest.

Eine neue Auszubildende ist seit

Anfang August in Dassendorf tätig:

Katja Wunderlich wird hier alle

Ämter durchlaufen, um sich

nach drei Jahren ebenfalls der Abschlussprüfung

stellen zu können.

Im Übrigen: Der Amtsausschuss

hat es sich zur Aufgabe gemacht,

alljährlich einen Jugendlichen

zum Verwaltungsfachangestellten

auszubilden.

Simone Busch mit Amtsvorsteher Walter Heisch, der ihr zur erfolgreichen

Abschlussprüfung als Verwaltungsfachangestellten gratuliert.

Foto: privat

…. kaum zu glauben…

sie sind wieder da!

»The Exodus«

Die Hamburger Kult-Band der 60er-Jahre

mit dem legendären Gitarren-Sound.

Freitag, 16. Oktober, 20 Uhr

Gemeindesaal am

Christa-Höppner-Platz

Eintritt 10 Euro

bei Blume »Florina« Dassendorf,

der Gemeindebücherei, oder telefonisch

reservieren unter 0163 2035305.

Kulturkreis Dassendorf, Helga Höhns

Hinweise der Polizei

Das neue Schuljahr hat begonnen und

die verstärkte Schulwegsicherung brachte

ein paar Fehlverhalten zu Tage, die ohne

Probleme abgestellt werden können. Ein

Bus mit eingeschaltetem Warnblinker

darf in beide Richtungen nur mit Schrittgeschwindigkeit

passiert werden. Das

Stoppschild in der Einmündung Wendelweg

in den Bornweg sollte künftig mehr

Beachtung finden. Der Weg auf der südlichen

Seite des Bornweges ist ein reiner

Gehweg. Das Radfahren ist für Erwachsene

nur auf der nördlichen Seite erlaubt

(kombinierter Geh-/Radweg). Die Polizei

bittet darum, wenn die Kinder in der

Schule abgeliefert worden und sich die

Eltern allein auf dem Rückweg befinden,

den nördlichen Radweg zu benutzen. Da

nun ja auch die dunkle Jahreszeit anbricht,

erinnert die Polizei an die Beleuchtungsvorschriften,

hier insbesondere

der Radfahrer. Auch Fußgänger und

Hundeführer sollten zur eigenen Sicherheit

an die schlechten Lichtverhältnisse

denken.

Polizeistation Dassendorf, Jens Naundorf

Zimmerei

Christian Heidtmann

150 Jahre Familientradition

Hamburger Str.17d, 22946 Trittau, Fon 04154 - 99 34 32

www.zimmereiheidtmann.de

10 | 09 | AKTUELL 31


Dassendorfer Schulanfänger wurden auch in diesem Jahr von ihren neuen

Schulkameraden und Schulleiter Wolfgang Duwe in der Turnhalle begrüßt.

VHS Dassendorf

Alfried-Otto-Schule

Grundschule Dassendorf startet schwungvoll ins neue Schuljahr

Auch wenn das neue

Namensschild das Gebäude noch

nicht ziert – der Schulbetrieb im

neuen Schuljahr ist planmäßig

angelaufen. Bereits am dritten

Schultag wurden die diesjährigen

Schulanfängerinnen und Schulanfänger

eingeschult. Nach einer

wunderschönen Feier, bei der zunächst

die Kirche und dann die

Turnhalle aus allen Nähten zu

platzen drohten, konnten die Kinder

endlich die mit großer Spannung

und Freude erwartete erste

Unterrichtsstunde mit ihren neuen

Klassenlehrerinnen erleben.

Inzwischen sind die aufgeregten

ABC-Schützen von gestern längst

zu richtigen Schulkindern geworden,

die in zwei Klassen bei besten

Rahmenbedingungen gemeinsam

miteinander lernen und spielen.

Mein eigenes Fotobuch erstellen

Wir arbeiten mit der Fotobuch-Software der Firma CEWE. Für

die Erstellung des Buches durch CEWE fallen zusätzliche Kosten

an, die nicht in der Kursgebühr enthalten sind, z.B. CEWE-Fotobuch

groß, 26 Seiten, Grundpreis 15,95 Euro zzgl. Porto/Verp.

1,99 Euro (Preise Stand Mai 2009) Für die Fotobuch-Software

sind keine Vorkenntnisse erforderlich. (bitte CD-Rohling mitbringen)

Kurstermin: Di 27.10. bis Do 29.10. von 18 bis 20 Uhr

in der Grundschule Dassendorf, Kursgebühr 38,40 Euro.

Wie rette ich meine alten Filme?

Wer seine alten Super 8-Filme, alten Video 8– / Hi-8– Filme sichern,

auf dem PC nachbearbeiten möchte, kann bei der Vhs diesen

Kurs belegen. Klaus-Peter Jürgens demonstriert das Überspielen

auf den PC, die Teilnehmer bearbeiten einen Beispielfilm

mit der Schnittsoftware Windows »Movie Maker« und »Pinnacle

Studio«. Kurstermine: Mo 2.11., Di 3.11. sowie Mo 9.11.

und Di 10.11. von 18 bis 21 Uhr in der Grundschule Dassendorf,

Kursgebühr 76,80 Euro.

Einstieg in die Arbeit am PC mit WORD 2007

Hier werden die Grundlagen für die Arbeit mit dem PC wie das

Anlegen von Ordnern oder Arbeitstechniken wie Kopieren, Ausschneiden,

Verschieben sowie das Einfügen einer Grafik vermittelt.

Dieser Kurs beginnt am 6.11. um 17 Uhr in der Grundschule

Dassendorf, viermal freitags, Kursgebühr 57,60 Euro.

Anmeldungen für alle Kurse bei der Vhs unter 04104/ 699 146

oder service@vhs-dassendorf.de.

Vhs-Geschäftsstelle, Solveig Rohde

Foto: privat

Nur zwei Wochen später gab es erneut

Grund zu feiern: das alljährliche

»Vogelschießen« stand auf

dem Programm. Bei gewohnt gutem

Wetter feierten Schülerinnen

und Schüler, Eltern, Lehrkräfte

und viele Gäste bei bester Stimmung

das traditionelle Schulfest.

Nach der Eröffnung mit der Bekanntgabe

der »Majestäten« und

einem gemeinsamen Tanz, stiegen

zunächst Tausende von Seifenblasen

in den wolkenlosen Himmel

auf. Nach dieser tollen Gemeinschaftsaktion

warteten dann viele

Spiel- und Bastelstände, Cafeteria,

Grill und Disco auf die kleinen

und großen Gäste. Eine besondere

Attraktion stellte in diesem Jahr

die vom Schulverein bereitgestellte

Hüpfburg dar, die von den Kin-

dern sehr gut angenommen wurde.

Gedankt sei an dieser Stelle allen,

die mit ihren Spenden und ihrer

Hilfe zum Gelingen dieses

schönen Festes beigetragen haben!

Nun soll es mit dem Feiern

aber auch erst einmal genug sein –

jetzt wird fleißig gearbeitet. Für

den reibungslosen Ablauf sorgen

hierbei die Stundenpläne, für die

ab Schuljahresbeginn Frau Biesenack

zuständig ist. Nach der

Pensionierung von Frau Sanders

wurde ihr die Aufgabe der stellvertretenden

Schulleiterin übertragen.

Mit ihrer Diensterfahrung

aus 25 Jahren Tätigkeit an unserer

Schule und mit großem Engagement

hat sie sich erfolgreich in ihre

neue Aufgabe hineingefunden.

Wolfgang Duwe, Schulleiter

Alfried-Otto-Schule

Wichtig für

Schulanfänger/-innen 2010

Die Anmeldung findet statt in der Zeit vom 19. bis 27. November.

Alle schulpflichtigen Kinder erhalten eine schriftliche Einladung

mit einem Termin zum Anmeldungsgespräch.

Sofern nicht schulpflichtige Kinder vorzeitig eingeschult werden

sollen, können die Eltern direkt Kontakt zur Schule aufnehmen:

Alfried-Otto-Schule, Grundschule Dassendorf, Bornweg 18,

21521 Dassendorf, Telefon 04104/6 90 90, Bürozeiten: Mo bis Fr

außer Mi 9.15 Uhr bis 13.15 Uhr. Wolfgang Duwe, Schulleiter

Polizeibericht September

Auf dem Parkplatz des alten REWE- Marktes ereignete sich mal

wieder eine Unfallflucht. Ohne den Schaden zu melden, entfernte

sich der Verursacher. Bei einem anderen Unfall folgte die junge

Fahrerin zunächst den Anweisungen ihres Navigationsgerätes,

die Verkehrsschilder zeigten jedoch in eine andere Richtung. Mitten

auf der Kreuzung versuchte sie deshalb zu wenden, was einen

Schaden von 4.500 Euro entstehen ließ. Man sollte sich für eine

Anweisung entscheiden!

Im vergangenen Monat kam es nach langer Zeit mal wieder zu

drei PKW-Aufbrüchen bzw. Versuchen. Eventuell besteht ein Zusammenhang

mit einer Serie (neun Taten) in Brunstorf. Zu weiteren

besonderen Diebstählen kam es in der Waldsiedlung. Aus

einem Vorgarten wurde ein Fass entwendet. In einem anderen

Fall wurde ein auf der Treppe liegengelassenes Handy entwendet.

Drittens wurde der Diebstahl von Wahlplakaten angezeigt. Diese

waren jedoch nicht entwendet, sondern nur unzulässig aufgestellt

worden, sodass die Straßenmeisterei sie entfernt hatte.

In Schleswig ist eine Ex-Dassendorferin (erst kürzlich verzogen)

festgenommen worden, nachdem diese zum wiederholten Male

Senioren um insgesamt 750.000 Euro betrogen hatte. Sollten

noch mehr gutgläubige Anleger geschädigt sein, melden sie sich

bitte bei uns oder der Kripo Geesthacht.

Polizeistation Dassendorf, Jens Naundorf


Text und Foto: Stephanie Rutke

Text und Foto: Stephanie Rutke

In wenigen Wochen wird die Adventszeit

eingeläutet – in Aumühle gibt es zum Auftakt

wieder den Weihnachtsmarkt am Bismarckturm,

in diesem Jahr am Wochenende

vom 28. und 29. November. Round Table

Tisch 41 ist mit Susanne Itzerott und dem

Vorsitzenden des Gewerbebundes, Michael

Itzerott, schon eifrig am Planen. Beim großen

»floh-MARKT-sonntag« im August ist

Susanne Itzerott auf einige Stände aufmerksam

geworden, die schöne Basteleien und

Tipps und Informationen

für die Pilzsuche im Herbst

Welcher Pilz darf

in die Pfanne?

Herbstzeit ist Pilzzeit – das merkt

man besonders an den Wochenenden,

wenn die Spaziergänger

mit Körben durch den Sachsenwald

streifen, auf der Suche nach

Steinpilz & Co. Aber nicht jeder

Sammler ist pilzkundig und weiß,

was er gerade gesammelt hat. Wo

bekommt man Hilfe, wenn sich

die Frage stellt: giftig oder genießbar?

Wer im Internet die Seite der

»Deutschen Gesellschaft für My-

Dieses Prachtexemplar landet mit

Sicherheit nicht in der Pfanne.

kologie« (DGfM) anwählt, erhält

ausführliche Informationen. Hier

gibt es auch eine Liste der ausgebildeten

Pilzsachverständigen,

nach Postleitzahlen geordnet. Leider

gibt es weder im Kreis Herzogtum

Lauenburg noch in der etwas

weiteren Umgebung des Sachsenwaldes

ausgewiesene Experten.

Fachlichen Rat zum Pilzesammeln

erteilt im Biozentrum Klein

Flottbek in Hamburg Susanne

Bringe, Tel. 040 – 42 816 – 581.

Im Zweifel sollten Pilzsammler

Gesucht: Kreative

für den Weihnachtsmarkt

sich aber an einen einfachen Ratschlag

halten: Wer sich unsicher

ist, lässt den Pilz lieber stehen.

Eine interessante Adresse für Pilzsammler

ist die Internetseite von

Harry Kähding, www.harry-kae

ding.de. Er lebt in Güstrow in

Mecklenburg-Vorpommern, 40

Kilometer südlich von der Hafenstadt

Rostock. Im Landkreis Güs -

trow gibt es drei Pilzsachverständige,

die ehrenamtlich als Pilzberater

des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes

tätig

sind.

Kähding bietet regelmäßig Pilzwanderungen

an und liefert auf

seiner Internetseite jede Menge Informationen

und Bildmaterial.

Wer sich genauer informieren

möchte, erreicht ihn unter der

Nummer: 0151 – 15 58 19 54 oder

per Fax: 03843 – 68 61 47 sowie

Fax: 040 – 28 57 75 53, E-Mail:

harry.kaeding@googlemail.com.

Falls doch einmal ein Pilz gegessen

wurde, der ungenießbar ist

und es zu einer Pilzvergiftung

kommt, ist Eile geboten, aber

trotzdem gilt: »Keine Panik – Ruhe

bewahren«. Entscheidend ist,

beim Erkrankten kein Erbrechen

auszulösen und ihm kein Salzwasser

zu geben. Dann wird der

regionale Giftnotruf kontaktiert:

Giftnotruf (24 Stunden) für

Schleswig-Holstein und Hamburg:

0551 – 19 240.

Im Notfall sollte stets der Grundsatz

»Sicherheit vor Geschwindigkeit«

eingehalten werden. Wichtige

Informationen zu diesem Thema

erteilt für Bremen, Hamburg,

Niedersachsen und Schleswig-

Holstein außerdem das Giftinformationszentrum

Nord

www.giz-nord.de

Selbstgemachtes angeboten haben.

»Wenn diese Personen oder weitere Interesse

haben, am Weihnachtsmarkt in

einem Zelt ihre Kostbarkeiten zum Kauf

anzubieten, sollten sie bei uns anrufen«,

fordert Susanne Itzerott auf. »Die

Besucher und die Weihnachtsmarktaussteller

würden sich sicher darüber freuen.

Weitere Informationen zum Weihnachtsmarkt

gibt es unter der Telefonnummer:

04104–4330.

Foto: Sophie Hofius

Aufruf an alle Aumühler

und Wohltorfer

Bald ist es wieder so weit: Dann dreht sich das historische

Karussell beim Weihnachtsmarkt am Bismarckturm.

Charity Abend – ARCHE

Rund 46.000 Euro für die Jenfelder

ARCHE: Das ist das eindrucksvolle

Ergebnis eines Charity-

Abends im Aumühler Hotel Waldesruh

am See Mitte September.

100 geladene Gäste vom Sachsenwald

und aus Hamburg zeigten

ihre Hilfsbereitschaft, Hamburger

Jugendliche zu unterstützen und

öffneten Herz und Portemonnaie.

Organisiert hatten die Spenden-

Soirée die Wohltorferinnen Susanne

Bensel, Elisabeth Illies, Sibylle

von Nerée und Anna Tiefenbacher

sowie die Wentorferin Stefanie

Schütte-Schneider. Höhepunkt

des Abends neben Saxofonmusik

und den Balladen fantastischer

Nachwuchskünstler aus

Glinde war ein Auftritt der Hamburger

Sängerin Ulita Knaus.

Knaus gilt als eine der begabtesten

Jazzstimmen Deutschlands, was

ihr prompt in diesem Jahr den

Hamburger Jazzpreis einbrachte.

Gekommen war sie mit ihrer Gitarristin

Sandra Hempel und ließ

die knapp 100 geladenen Gäste

vom Sachsenwald und aus Hamburg

swingen.

»Als Frau von Nerée mich fragte,

ob ich auftrete, habe ich keine Sekunde

gezögert«, berichtete Ulita

Knaus, die auf jede Gage verzichtet

hatte. Sie habe noch nie zuvor

ein Benefizkonzert gegeben, aber

die ARCHE habe sie gleich überzeugt.

Die gesammelten Spenden

ermöglichen der ARCHE in Jenfeld,

einen neuen Sozialarbeiter

nun schon einmal eineinhalb Jahre

lang zu finanzieren. Neben

dem schon bestehenden Kinderhaus,

einer Anlaufstelle für be-

Die Gastgeberinnen: Elisabeth Illies, Anna Tiefenbacher, Stefanie Schütte-

Schneider, Susanne Bensel und Sibylle von Nerée.

dürftige Kinder mit warmem Mittagessen,Hausaufgabenbetreuung

sowie verschiedenen Freizeitangeboten,

kann nun auch Jugendlichen

ein Ort geschaffen

werden, an dem sie ein sicheres

Umfeld, Zuwendung und Hilfe,

etwa bei persönlichen Schwierigkeiten,

Schulproblemen, aber

auch Bewerbungen finden. Gegründet

wurde die Hamburger

ARCHE auf Initiative des evangelischen

Pastors Thies Hagge, nachdem

im Jahr 2005 die siebenjährige

Jessica unbemerkt in der Wohnung

ihrer Eltern in Jenfeld verhungert

war. Die Hilfsorganisation

arbeitet zusammen mit dem

1995 in Berlin gegründeten

Christlichen Kinder- und Jugendwerk

ARCHE.

Wer spenden möchte, überweist an:

Freundeskreis DIE ARCHE e.V., Berenberg

Bank, Kontonummer

54540018, Bankleitzahl 201 200 00.


Schnurrt die Katz

im warmen Haus,

sieht's nach Herbst

und Winter aus

Nicht vergessen: Am Sonntag,

25. Oktober, um drei werden die Uhren

auf zwei Uhr zurückgestellt und Sie können

eine Stunde länger schlafen.

Er ist kein Maler. Zumindest nicht

im herkömmlichen Sinne.

Seine Leinwand ist der Monitor

und sein Pinsel die Maus.

Er bezeichnet seine Kunst als

Im Spiegel der Zeit

Im Augustinum Aumühle beginnt am Dienstag, 20. Oktober um

16 Uhr im Seminarraum eine Seminarreihe mit Dr. Dagmar Lekebusch,

Kunsthistorikerin aus Reinbek. Gold, Silber, Glas und Edelsteine

im Dienste religiösen und weltlichen Lebens: Hatten kostbare

Goldschmiedearbeiten im Mittelalter die Aufgabe, religiösen

Inhalten einen würdigen Rahmen zu geben, dienten sie in den folgenden

Jahrhunderten vermehrt der Repräsentation ihrer weltlichen

Auftraggeber. Um den jeweiligen Ansprüchen nachzukommen,

mussten die Kunsthandwerker von jeher vielfältige künstlerische

Fähigkeiten besitzen. Welche Leistungen von ihnen in

den Werkstätten für ihre Auftraggeber erbracht wurden, zeigt Dr.

Lekebusch in dieser Seminarreihe. Aufwendige und extraordinäre

profane Trinkgefäße brachte das Zeitalter der Renaissance hervor,

wo die Materialien über Muscheln bis hin zu Straußeneiern und

Kokosnüssen reichten. Die Barockzeit brachte demgegenüber die

Glasschneidekunst zu voller Blüte. Ein Schwerpunkt im Seminar

wird hier die Hamburger Glaskunst darstellen. In Form und Dekor

ist jedes Stück ein Spiegel seiner Zeit und ein Abbild der Lebensart

jener Menschen, die es benutzten, beziehungsweise in

Auftrag gaben.

Weitere Seminartermine: 27. Oktober, 10., 17., und 24. November.

20 Jahre Deutsche Einheit. Ein Rückblick aus Ost-West-Perspektive

Am 3. Dezember 2009 diskutieren auf Einladung

der Otto-von-Bismarck-Stiftung der

ehemalige Kanzleramtschef, Bundesinnenminister

und Vizepräsident des Deutschen

Bundestages Dr. Rudolf Seiters und der Bürgerrechtler

Professor Dr. Dr. Richard Schröder

über »20 Jahre Deutsche Einheit. Ein Rückblick

aus Ost-West-Perspektive«. Moderiert

wird das Podiumsgespräch vom Bonner His-

Neue

Ausstellung

Der Förderkreis Kultur Aumühle-

Wohltorf präsentiert im Augustinum

eine Schau mit Bildern von

Paul Rhein, Mitglied im Förderkreis

Kultur Aumühle-Wohltorf.

Er nennt seine Ausstellung »Eine

Reise in das scheinbar Unscheinbare

auf den Spuren meines Dorfes«.

In seinen Bildern beschäftigt

sich der Künstler mit »seinem«

Dorf Kollow, das er als sehr unscheinbar

und doch in der Nähe

liegend bezeichnet. Er sieht die gezeigten

Bilder als Momentaufnahme

– weitere sind bereits im Entstehen.

Rhein arbeitet mit Aquarellfarben

und -stiften sowie Buntund

Graphitstiften.

Die Ausstellung ist bis Freitag, 11.

Dezember, im Augustinum täglich

von 10 bis 19 Uhr zu sehen.

Text: Stephanie Rutke

Foto: Privat

toriker Professor Dr. Joachim Scholtyseck.

Um die Verbundenheit der Stiftung mit dem

in Schönhausen in Sachsen-Anhalt gelegenen

Bismarckmuseum zu demonstrieren,

wird die Veranstaltung in der Staatskanzlei

des Landes in Magdeburg stattfinden. Zu

dieser Fahrt bietet die Otto-von-Bismarck-

Stiftung eine Tagesfahrt mit einer Übernachtung

in Magdeburg an. Am Nachmittag ist

Bilder von Lars Pestrup

»electronic painting« (elektronisches

Malen/Zeichnen). Die Rede

ist vom Wentorfer Künstler Lars

Pestrup – Künstlername LAPE.

Der gelernte Kommunikations-

»electronic painting« - eigenwillige Kunst von Lars Pestrup.

Text und Foto: Christa Möller

zusätzlich eine Stadtrundfahrt mit Dombesichtigung

vorgesehen.

Die Kosten für die Fahrt inklusive Übernachtung,

Stadtführung und Einlass zur Veranstaltung

betragen 80 Euro pro Person bei einer

Unterbringung im Doppelzimmer und 100

Euro pro Person bei einer Unterbringung im

Einzelzimmer. Weitere Informationen und

Anmeldungen unter Telefon 04104 - 9771–0.

designer kreiert in seinen

meist abstrakten Bildern Formen/

Objekte mit klaren Linien/Konturen,

die einen teilweise technischen

und zukunftsorientierten

Charakter haben. Er beschreibt

sich selbst als Tüftler, der Formen

und Farben ausprobiert und mit

diesen spielt. Weiterhin gibt es bei

bestimmten Bildern die Möglichkeit,

Format und Material auf den

Käufer abzustimmen.

Seine Motivation ist die Suche

nach dem »perfekten Bild« beziehungsweise

»der perfekten Form«.

Vom 1. November (Vernissage um

11 Uhr) bis zum 4. Dezember

zeigt er seine Bilder im Aumühler

Augustinum. In der Ausstellung

wird ein Querschnitt seines bisherigen

Schaffens dargestellt. Einen

Vorgeschmack und weitere Informationen

erhalten Sie auf der Internetseite

: www.lape-art.de.


Ihre Ansprechpartnerin

Korinna Pipping

K. PIPPING Immobilien

Tel. (040) 7 21 62 54

Fax 7 21 18 65

Wentorf – beste Lage! In

schöner Jugendstilvilla,

sehr großzüg. 4 Zi.-EG-

Whg., ca.139 m² Wfl.,m.

alten Stilelem., neuw. EBK, 2 D-Bäder, Esszi.

m. Kaminofen, Ahornlaminat, Keller, Garage,

PKW-Stellpl. + schö. Terr. u. Garten. Frei ab

1.12.2009 Miete 1.250,- zzgl. NK/KT/CT

Das ist der Knaller!

Reinbek – excl. u. architekt.pfiffige

4 Zi.-ETW in e.

kl. aber feinen WA incl. kl.

PKW mit 2 Jahren Tüv. Bj. 93, ca. 115 m² Wfl. zzgl. Keller,

pfiffige EBK u.Esspl., Wohnzi.m.Zugang a.d.Dachterr.

+ Kamin, Homeoffice, gemütl. Schlafzi., alles sehr

sonnig u.lichtdurchfl., ideal f.e.junge Fam., die mediterranes

Flair liebt mit 2 Carportpl. KP 225.000,-

Ca. 100 weitere Angebote

finden Sie auf

unserer Internetseite

www.kpipping-immobilien.de

Wohltorf – großz.familienfreundl.Landhaus in

bester u. kinderfreundl. Lage! Ca. 184 m² Wfl.

zzgl. ca. 44 m² ausgeb. Souterrain u. ca. 50 m²

Keller, Bj.84, sehr großz.Wohn/Essber., Innen- u.

Außenkamin, Wohnkü. m. Friesen EBK, HWR,

Galerie m.Zugang z.Balkon, Schlafzi.m.V-Bad,

2 Kinderzi. m. V-Bad u. Zugang zur Loggia. Im

Sout.komfortable Einliegerwhg.m.D-Bad u.sep.

Eingang u.v.m.auf ca.1.179 m² interess.Grdst.m.

D-Garage, Holzgartenhs. u. sonnigen Terr. a.

versch. Ebenen KP 625.000,-

HH-Uhlenhorst – direkt an der Alster!

Großz. 4 Zi.-ETW in charmanter Altbauvilla

. Ca. 122 m² Wfl., G-WC, V-Bad, Alno-

EBK, großz. Wohn/Essber. m. gr. Loggia,

Abstellr. + TG-Stellpl. KP 449.000,-

Bergedorf – in einer schö.Jugendstilvilla

liegt die außergewöhnl.hochw.u.stilv.renov.

2 ½-DG-ETW, ca. 74 m² Wfl.,

m.sonnigem Balkon u.eigenem Gartenanteil.DG-Neuausbau

97, großz.heller Wohnber., hochw.Laminatboden

(Titanum-Eiche), weiße mod. EBK, V-Bad,

Keller sowie e. kl. Bootsanleger an d. Bille in e. kl.

aber feinen Wohngemeinschaft KP 165.000,-


– Anzeige –

Wenn Sie auf der Suche nach Inspirationen

und neuen Ideen für

die Gestaltung Ihrer Räume sind,

sollten Sie sich den 7. November

2009 freihalten. An diesem

Samstag veranstaltet die Firma

Ewald Hamburg, der Spezialist

in Sachen Wohnideen, den Tag

der Räume, einen Tag für Design

& Handwerk. Christian Hamburg,

Geschäftsführer in der 3.

Generation und sein Team präsentieren

die Haute Couture des

Wohnens. Den Besucher erwarten

perfekt kombinierte Raumgestaltungen

von klassisch-elegant

bis trendig-modern.

Mit viel Erfahrung und einem sicheren

Gespür für aktuelle

Trends und zeitlose Klassiker unterstützt

das Team seine Kunden

Ein Tag für Wohnideen

Firma Hamburg präsentiert den

Ulrike Biermann · Börnsener Weg 94 · 21521 Wohltorf

Tel. 04104 - 96 16 95 • Fax 04104 - 96 16 94

Handy: 0172 - 107 11 17

info@dih-biermann.de · www.dih-biermann.de

Tag der Räume

kompetent bei der Verwirklichung

individueller Wohnträume

– und das ganzheitlich in

Farben, Formen und Materialien

für die komplette Einrichtung.

Die Firma Ewald Hamburg bietet

ihren Kunden alles aus einer

Hand. Für die Umsetzung der

Vorstellung vom perfekten Wohnen

sorgen 25 erstklassige

Handwerker in hauseigenen

Werkstätten.

Gezeigt werden am Tag der Räume

neben der umfangreichen

Kollektion aus den Bereichen

Dekostoff, Bodenbeläge, Parkett,

Tapeten und Wohnacces-

soires auch exklusive Holzböden

der Manufaktur Nolte,

die Seiden-Show von Christian

Fischbacher und Wohnaccessoires

von Lambert. Neben den Repräsentanten

der Markenpartner

stehen die Handwerker der Firma

zu technischen Fragen Rede

und Antwort. Für Fragen und

Anregungen der Innenarchitektur,

steht Ihnen Frau Uta Wels

zur Seite. Die Firma FLIESEN

SASS informiert über aktuelle

Fliesen- und Natursteintrends

sowie Badgestaltungen. An diesem

Tag präsentiert Christian

Hamburg nicht ohne Stolz die

Erweiterung der hauseigenen

Stoff-, Farben- und Tapetenserie.

Neben »Hamburg´s Farben«, ei-

ner speziellen Reihe ausgewählter

Farbnuancen, und »Hamburg's

Edition«, einer exklusiven

Auswahl an Stoffen und Wandbelägen,

kommen nun auch einzigartige

Bodenbeläge verschiedener

Materialien hinzu.

»Hamburg´s Edition« wird auf

der Basis langjähriger Erfahrung

und einem sicheren Gespür für

Trends mit viel Liebe zum Detail

zusammengestellt. Und ist exklusiv

bei der Firma Ewald Hamburg

erhältlich.

Der Tag der Räume findet am

7. November in der Zeit von 9

bis 18 Uhr statt. Das Team um

Christian Hamburg freut sich

auf bekannte Gesichter ebenso

wie über zahlreiche neue Kontakte.

Weitere Informationen erhalten

Sie unter Telefon (040)

7 23 52 70 oder über Internet auf

www. ewald-hamburg.de.

Individueller Innenausbau

Fenster & Türen

Schränke & Regale

Vertäfelungen & Fertigparkett

Reparaturarbeiten

Dachausbau

INH. KLAUS - DIETER HÜTTMANN · TISCHLERMEISTER

Große Straße 17 · 21521 Aumühle

Tel. 04104/21 02 · Fax 04104/77 05


Komplettsanierer

haftet auch für

Altbausubstanz

(zrml) - Bauunternehmen bauen

nicht nur neue Häuser, sondern

sie sanieren auch Altbauten und

verkaufen sie. Das ist interessant

für alle, die ein altes Haus kaufen,

aber es nicht selbst aufwändig sanieren

möchten. Aber Vorsicht,

warnt der Verband Privater Bauherren

(VPB): Gerade beim Altbau

steckt der Teufel im bautechnischen

Detail.

Deshalb erstreckt sich die Haftung

der meisten Bauunternehmen für

sanierte Altbauten auch nicht auf

die Altbausubstanz, sondern nur

auf den Teil des Gebäudes, den sie

tatsächlich sanieren. Für den von

der Sanierung nicht betroffenen

Teil des Altbaus schließen die Bauunternehmen

dagegen die Haftung

vertraglich regelmäßig aus.

Der Bundesgerichtshof hat allerdings

entschieden: Kommt die Sanierung

eines Altbaus einer Neubaumaßnahme

gleich, dann muss

auch das gesamte Bauvorhaben

nach Werkvertragsrecht behandelt

werden. Ein Haftungsausschluss,

wenn er nicht individuell aus-

Ausführung

sämtlicher Malerarbeiten

Carl Brandt & Sohn

Inhaber: Rodger Brandt

MALERMEISTER

Aumühle, Große Straße 24, Telefon 2210

Wintergärten,Terrassendächer,

Fenster,Türen, Rollläden,

Rolltore, Markisen,

Sonnenschutz

gehandelt wurde, ist dann unwirksam.

Der Bauunternehmer haftet

dann also für den gesamten Bau,

die alten, wie auch die neuen Teile.

Grundsätzlich sollten sich alle

Käufer sanierter Altbauten aber

zusätzlich absichern und rechtzeitig

vor Ablauf der Gewährleistungsfristen

ihr Haus noch einmal

von einem unabhängigen Bausachverständigen

begutachten lassen.

Weitere Informationen unter

www.vpb.de. (zrml)

Aus einer Hand ++ Beratung ++ Planung ++ Montage++Aus einer...

Berliner

Messinglampen

Individuelle

Lampenschirmanfertigung

WIR VERKAUFEN

• nostalgische Leuchten

• Stilleuchten

• Lampengläser

• Leuchtenzubehör

Schefestraße 5

21493 Schwarzenbek

Telefon 04151 / 79 71

Fax 04151 / 89 72 34

www.lampenschirmwerkstatt.de

Hier

ist Ihr neues Bad

Chic, funktionell und komfortabel.

Wir realisieren Ihr Wunschbad ... in maximal

10 Tagen ... zum Festpreis... komplett aus

einer Hand ... Rufen Sie uns an!

... baden erster Klasse

Große Straße 33 · 21521 Aumühle

Telefon 0 4104/2170 · Telefax 0 4104/75 91

albert-bochmann@t-online.de


Text und Foto: Stephanie Rutke

Seit 1899

Ihre Tischlerei

für Wohltorf

und Umgebung

HEIZEN

Zum Gluck

MIT DER SONNE

Solar- & Photovoltaik

Fenster und Türen

Möbel nach Maß

Reparaturarbeiten

Innenausbau

Dachausbau

Fahrzeugausbau

Entwurf und Planung

gibt’s Tischlerei Hinz

Telefon 04104 / 21 56 · Fax 04104 / 77 70

Tischlermeister Roland Hinz · Dorfstr. 24 · 21521 Wohltorf

38 AKTUELL | 10 | 09

Erstklässler auf Erkundungstour auf der Schulbaustelle

Die Umbauarbeiten an der Aumühler

Grundschule konnten

nicht termingerecht zum Ende der

Sommerferien fertiggestellt werden.

Für die neuen Erstklässler begann

der Schulalltag deshalb auf

einer Großbaustelle. Dafür durften

sie – ganz exklusiv – zusammen

mit dem Architekt Rainer

Quast an ihrem zweiten Schultag

zu einer besonderen Erkundungstour

aufbrechen.

Quast öffnete für die Kinder den

hohen Bauzaun – eigentlich ist

das ja streng verboten. Dann ging

es im Gänsemarsch erst zum Auto

des Architekten, wo im Kofferraum

25 weiße Schutzhelme lagerten.

»Ich traue mich eigentlich

nicht da rein«, meinte Jette (6) mit

zweifelndem Blick auf die Schule.

Weiße Bauhelme für die kleinen Gäste

»Wer weiß, ob die Decke nicht

runterkracht.«

Mutig marschierten die Kinder

dann in den linken Flügel des Gebäudes,

der komplett umgebaut

wird. Dort durften sie im Flur einen

Blick auf die Baupläne und in

ihren neuen Klassenraum werfen.

Und dann kam das Highlight: Rainer

Quast führte die Kinder auf

den Schuldachboden, wo sie zusehen

konnten, wie die fleißigen

Handwerker die Decke isolieren.

Zum Schluss zeigte er ihnen noch

Muster des neuen Fußbodenbelages

und der Wandfarben. »Das

sieht aber schön aus«, war die einhellige

Meinung. In Zukunft wird

alles in freundlich-hellen Orange-,

Gelb- und Cremetönen strahlen.

Phillip (re.) und Michel sind begeistert: gleich geht es auf die Baustelle.

Dachdeckerei

ven-Olaf Grawe

Röntgenstraße 3c • 21493 Schwarzenbek

Tel. 04151 - 42 78 • Fax 04151 - 42 72

dachdeckerei@svenolafgrawe.de

Sven-Olaf Grawe

Dachdeckermeister

Hier stimmt die Rechnung unterm Strich!

Wir beraten unverbindlich und

optimieren Ihr Projekt.

Malerarbeiten aller Art

• Parkett • Holzfußboden • Laminat

- verlegen - schleifen - versiegeln - ölen - wachsen

H.-Heine-Str.2 · 19258 Boizenburg · Tel.038847 - 5 41 83 · Fax 5 45 35

Preiswert heizen!

Holzpellets DINplus

lose und gesackt liefert:

hubert-heitmann@t-online.de

Tel. 041 55 - 22 48


– Anzeige –

Text und Foto: Stephanie Rutke

Jungesellin Felicitas Schmale und Maler- und Lackierermeister Ralf Klages

sind ein gutes Team.

Im Jahr 1996 hat sich Ralf Klages

selbstständig gemacht. Seit 1999

ist der Betrieb in Aumühle ansässig.

Das Team des Maler- und Lackierermeisters

besteht aus drei

Gesellen, zwei Auszubildenden

und seiner Frau, die ihn bei der

Büroarbeit unterstützt. Zu den Gesellen

gehört jetzt auch Felicitas

Schmale aus Bergedorf, die ihre

dreijährige Ausbildung kürzlich

als Innungsbeste abgeschlossen

hat. Dafür wurde sie mit einer Urkunde

und einem Buchpreis ausgezeichnet.

Außerdem hat sie bei

den Landesmeisterschaften in

Malerbetrieb Ralf Klages in Aumühle

Felicitas Schmale ist Innungsbeste

Elmshorn den zweiten Platz erreicht.

Bei den Meisterschaften

mussten die Teilnehmer unter anderem

eine Wand nach Vorgabe

und eine nach eigenen Vorstellungen

gestalten. »Da ich viel Spaß an

der Renovierung meiner ersten eigenen

Wohnung hatte, bin ich auf

diesen Beruf gekommen«, so die

22-Jährige.

Der Aufgabenbereich des Maler-

und Lackierermeisters ist groß

und umfasst unter anderem Lackieren,

Tapezieren, Streichen,

aber bei Ralf Klages außerdem

auch das Verlegen von Fußböden

und den Einbau von Wärmedämmungen.

»Wir arbeiten zuverlässig

und sauber und verwenden auf

Wunsch auch umweltfreundliche

FLIESEN

Produkte«, sagt Ralf Klages, der

montags bis freitags von 7 bis 19

Uhr unter Telefon 04104 – 44 72

erreichbar ist.

Meisterbetrieb

Alles aus einer Hand

● Verkauf, Verlegung von Fliesen und Naturstein

– preisgünstig – einschl. aller Nebenarbeiten

● neben deutschen Fliesen auch preisgünstige

aus Spanien und Italien

● individuelle Beratung

● ständige Ausstellung neuester Fliesen

10

Jahre

Querkamp 35 · 21521 Wohltorf bei HH

Tel.04104 / 80 253 u. 48 36 · Fax 04104 / 80 353

Handy 0171 / 812 62 57

Garagentore+Antriebe

Hanse-Tore

21514 Büchen · Birkenweg 3

Tel. 04155 / 82 30 06

Fax 04155 / 82 30 07

www.hanse-tore.de

Einbruch-, Brand- und

Notrufmeldeanlagen

10 | 09 | AKTUELL 39

GmbH

www.fliesen-urbanski.de


Text und Foto: Stephanie Rutke

Baumaterial für das Naturkinderhaus des BUND:

In wenigen Tagen ist es so weit:

dann wird das neue Trafoturm-

Naturkinderhaus in Wohltorf eingeweiht.

Monatelang haben

BUND-Mitglieder den ehemaligen

Trafoturm umgebaut zu einem

neuen Zuhause für Fledermaus

& Co. Dabei wurden diverse

historische Baumaterialien verwendet.

Für das Fachwerkvordach

konnten die engagierten Naturschützer

jetzt eine weitere Spende

��� ��� �����

��� ��� ��� ������ � ��������

�� �� �������� ��� � � �� ���

������� ��� �� ������� ������������

� ��������� ��� ������������

� ������ �������� ������� � ������������

���������� ��������

� ��������� ��������� ��� ���������� �����

� ��� ����������� ��� ��������� �����������

� ��������������� ��� �������

� �������� � �����������������

��� ������� ����

����������� �������� ��� � ����� �������

����� ����� ��� �� �� � ���������������������

��������������������

40 AKTUELL | 10 | 09

entgegennehmen. Die Wohltorferin

Elisabeth Illies hat 800 historische

Ziegel zur Verfügung gestellt.

Die Ziegel stammen aus dem Tonwerk,

das an der Stelle des heutigen

Naturbades Tonteich stand.

Die offizielle Einweihung des Turmes

ist für Sonnabend, 17. Oktober,

ab 14 Uhr geplant. Interessenten

finden das alte Trafohaus Vor

den Hegen 14 am Waldrand in

Richtung Kirchberg Wohltorf.

Historische Ziegel gespendet

Klaus Tormählen (BUND) freut sich mit seinen Kollegen Heino Röder und

Herwig Kuhlmann über die rund 800 historischen Ziegel, die die Wohltorferin

Elisabeth Illies für den Umbau des alten Trafoturmes gespendet hat.

Auf dem Ralande 12

21465 Wentorf

• Moderne

Raumgestaltung

• Fassaden

• Airless spritzen

• Bodenbeläge

Telefon 040 - 72 91 00 99

Fax 04104 - 69 28 30

Handy: 0171 - 612 13 81

E-Mail: info@malermeister-woller.de

Homepage: www.malermeister-woller.de


Demografischer Wandel erhöht Bedarf an

Eine Behinderung, ein Unfall oder

das steigende Alter: Es gibt zahlreiche

Gründe, weshalb Menschen in

ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt

oder auf einen Rollstuhl

angewiesen sind. Für sie ist es

wichtig, dass öffentliche Gebäude,

vor allem aber auch die eigenen

vier Wände, so ausgestattet sind,

dass sie sich darin problemlos bewegen

können. »Barrierefrei« heißt

das im Fachjargon. Notwendig dafür

sind ausreichend breite Türen,

keine Schwellen, keine Stufen, im

Bad, keine Badewanne, deren Rand

man erst überwinden muss, sondern

eine ebenerdige Dusche. Und

eine Toilette mit erhöhtem Sitz.

Gardinen

• Qualifiziertes Aufmaß

• Beratung vor Ort

• Sicht- und Sonnenschutz

• Über 1.200 Stoffmuster zur Auswahll

• Gardinenreinigung

• Gardinenkonfektion im eigenen Atelierr

• Montage durch eigene Dekorateuree

barrierefreien Wohnungen

Wer seine Wohnung oder sein

Haus entsprechend umrüsten will

oder einen Neubau plant, sollte

sich Expertenrat einholen. Das Zertifikat

»Fachplaner für barrierefreies

Bauen«, das der TÜV Rheinland

ausstellt, macht Betriebe kenntlich,

die für diese Aufgabe geschult

sind. »Fachplaner für barrierefreies

Bauen sollten nicht nur Erfahrung

im barrierefreien Umbauen haben,

sondern sie müssen auch in der Lage

sein, die baulichen Maßnahmen

entsprechend dem individuellen

Krankheitsbild des Betroffenen

umzusetzen«, so Michael Reichmann

vom TÜV Rheinland.

Barrierefreiheit ist nicht nur für

Menschen im Rollstuhl wichtig.

Auch für Blinde und stark Sehbehinderte

sowie für die immer

größer werdende Gruppe alter

Menschen, ist neben einer eindeutigen

Struktur in der Möblierung

das barrierefreie Wohnen eine große

Erleichterung. Es ermöglicht

auch bei Pflegebedürftigkeit ein

Wohnen zu Hause. Die eigenen

vier Wände barrierefrei umzurüsten

kostet Geld. Zuschüsse bis zu

Guten Tag, mein Name ist Maike Krohn. n. Ich bin bei der Firma Knutzen schönes

Wohnen Ihre Fachberaterin für Gardinen. Wir haben eine vielfältige Auswahl - ob

klassische Schals oder Stores, Faltrollos oder moderne Flächenvorhänge. Für Sie finde

ich die ideale Lösung, mit der Sie sich wohlfühlen können. Nutzen Sie unseren erstklassigen

Aufmaß- und Beratungsservice . Vereinbaren Sie einfach Ihren persönlichen

Termin für eine „Rund um Beratung“ in der Gardinenabteilung.

Herzlichst Ihre Maike Krohn

Diplom Designerin

Knutzen Wohnen GmbH Filiale Wentorf

Südredder 10 - 12, Tel. 0 40 / 73 93 77 90

www.knutzen.de wentorf@knutzen.de

2.557 Euro zahlt auf Antrag nach

entsprechender Genehmigung die

Pflegeversicherung für »Maßnahmen

zur Wohnumfeldverbesserung«

nach § 40 Abs. 4 SGB XI,

sobald die Pflegestufe des Betroffenen

festgestellt worden ist. Wer Rat

und Hilfe beim Bau oder Umbau

von barrierefreien Wohnungen

sucht, sollte sich an ausgewiesene

Fachleute wenden. Architektenkammern

und Wohnungsberatungsstellen

für ältere und behinderte

Menschen geben Hinweise

auf geeignete Planer. (zrcw/ots)

10 | 09 | AKTUELL 41


• Inspektion + Reparaturen aller Fabrikate

• Haupt- und Abgasuntersuchung / Dekra

• freundliche und kompetente Beratung

• exzellenter Service

• hochwertige Produkte

• große Auswahl

www.firststop.de

Reifendienst Schmidt GmbH & Co. KG

Auf dem Ralande 14, 21465 Wentorf

Tel. 040 / 72 91 95 33

Qualität & Sicherheit

mit Brief und Siegel

Service, Qualität und technische

Sicherheit ist Ihnen in unserem

Betrieb garantiert!

Autolackierfachbetrieb Wentorf Roman Rilke e.K.

Südredder 14 | 21465 Wentorf | Tel.: 040 / 690 50 50

Fax: 040 / 72 00 43 47 | eMail: info@autolackiererei-rilke.de

Besuchen Sie uns im Internet: www.autolackiererei-rilke.de

42 AKTUELL | 10 | 09

Aktuelle

Kraftstoffpreise in

Deutschland

Welche Richtung schlagen die Kraftstoffpreise ein? Wie

hoch waren sie vor vier, sechs oder acht Wochen? Welche

Faktoren spielen bei Verteuerungen oder Preissenkungen

eine Rolle? Antworten liefert die regelmäßig aktualisierte

und aktuelle Kraftstoffpreis-Grafik des ADAC. Sie zeigt

die Entwicklung der bundesweiten Durchschnittspreise

für Super und Diesel während der letzten zehn Wochen.

Grundlage der Datenerhebung ist die Tankstellenübersicht,

die der Automobil-Club für seine Mitglieder unter

www.adac.de bereithält. Hier kann sich jeder über preiswerte

Tankmöglichkeiten in seiner Umgebung informieren

und selbst aktuelle Preise melden. Wenn das kein guter

Service des Automobilclubs ist! (zrcw)

Ihr Vertragshändler

für die Marken

Autohaus

Päsler

Ein Name – vier Marken –

drei Standorte:

HH-Bergedorf

Reinbeker Redder 88

J 040/7384080

Schwarzenbek

Hamburger Str. 96–98

J 04151/84280

HH-Lohbrügge

Lohbrügger Landstr. 119

J 040/7398137

www.ahpaesler.de


Gegen

dicke

Luft

im Auto

Luftschadstoffe sind in den letzten

Jahren kontinuierlich zurückgegangen.

Dennoch leiden etliche

Menschen – besonders im

Stadtverkehr – immer wieder unter

dieser sprichwörtlich »dicken

Luft«. Augenbrennen, gereizte

Schleimhäute, Kopfschmerzen,

Husten oder Allergien sind die

Folge. Nach Ansicht des Automobilclub

Kraftfahrer-Schutz

(KS) ist der beste Schutz dagegen

ein Aktivkohle-Innenraumfilter.

Er hält die über die Belüftung einströmenden

gasförmigen Schadstoffe

Ozon, Benzol und Toluol

auf und blockt Schmutzpartikel,

Ruß, Pollen und Bakterien fast

vollständig ab. Das trägt nicht

nur zum Wohlbefinden bei, sondern

beugt auch der gefährlichen

Übermüdung vor.

Laut KS sind Aktivkohlefilter für

fast alle Fabrikate im Zubehörhandel

erhältlich. Wichtig ist

aber, einen für den jeweiligen

Wagen passenden Filter zu kaufen.

Der Austausch nach etwa

15.000 Kilometer ist auch für Laien

einfach, weil die Filterbehälter

im Auto meist gut zugänglich

sind.

Feinstaub ist ein ernst zu nehmendes

Thema. Dass es ihn in

großer Menge sowie unterschiedlicher

Zusammensetzung gibt, ist

nicht zu leugnen. Nur ein Teil davon

stammt allerdings vom Auto.

Dennoch werden noch viele technische

Maßnahmen mit und ohne

gesetzgeberische Begleitung

notwendig sein, um die gesundheitlichen

Gefahren für alle zu

minimieren. (zrcw)

RUTSCH -

GEFAHR !

Jetzt

bei uns:

PKW-SERVICE Buchen

Sie Ihren Winter-Check

gleich mit!

REIFEN WECHSEL DICH

Schnelle Termine -

gute Beratung

Telefon 040/720 21 98

REIFEN-HANDEL

BÖRNSEN B 207 www.FERRER.de


50

Große Str. 22 · 21521Aumühle

Tel. 04104-21 82 · Fax 04104-14 51

Auto-Vorbeck

Ihr Autohändler ohne Markenvertragsbindung

85,00

Ab sofort

Autoteile!

www.auto-vorbeck.de

Südredder 2 – 4

21465 Wentorf bei Hamburg

Tel.: 040/720 90 96

�������������������������������������������������������

��������������������������������������������

������������������������������������������������������

Täglich TÜV& AU

Öffnungszeiten: Montag – Freitag 07:00 – 20:00 Uhr, Samstag 08:00 – 16:00 Uhr

44 AKTUELL | 10 | 09

Was tun beim

Führerschein-

entzug?

Im Straßenverkehrsrecht gibt es einige

Verstöße, die außer mit Geldbuße und

Flensburgpunkten mit einem Fahrverbot

geahndet werden. Dazu gehören

Missachtung von Rotlicht, Geschwindigkeitsüberschreitung

über 30 Stundenkilometer

innerorts beziehungsweise

40 Stundenkilometer außerorts,

Abstandsunterschreitungen sowie Alkohol-

und Drogenmissbrauch. Nach

Auskunft des Automobilclubs Kraftfahrer-Schutz

(KS) haben »Ersttäter« in der

Regel die Möglichkeit, den Zeitraum

des Fahrverbots innerhalb von vier Monaten

frei zu wählen. So lässt sich die

führerscheinlose Zeit zum Beispiel in

die Ferien legen.

Voraussetzung für ein Fahrverbot ist ein

rechtskräftiger Bußgeldbescheid. Dies

ist normalerweise der Fall, wenn zwei

Wochen nach Zustellung kein Einspruch

eingelegt wird. Ein Sprecher des

KS wies darauf hin, dass ein Fahrverbot

grundsätzlich alle Kraftfahrzeugarten

umfasst, selbst Mofas, für die keine

Fahrerlaubnis erforderlich ist. Ausnahmen

sind denkbar bei Landwirten zum

Führen von Zugmaschinen oder wenn

damit besondere berufliche, wirtschaftliche

oder persönliche Härten verbunden

wären.

Der Führerschein wird in der Regel bei

der Polizeidienststelle des Wohnortes

gegen Empfangsbescheinigung abgegeben.

Die Fahrt zur Polizei sollte man allerdings

ohne Auto antreten, weil man

danach nicht mehr nach Hause fahren

dürfte. Anders allerdings beim Abholen:

Ist die Frist abgelaufen, darf der

Fahrer mit dem Fahrzeug zur Polizei

fahren. Die Empfangsbescheinigung

gilt dabei als Nachweis der gültigen

Fahrerlaubnis. Der Führerschein kann

auf Wunsch aber auch zugeschickt werden.

Dann fallen aber zusätzliche Gebühren

für Porto und Einschreiben an.

Obwohl ein Fahrverbot nur im Inland

gilt, rät der KS, der Versuchung zu widerstehen,

während Urlaub oder Geschäftsreisen

im Ausland ein Kraftfahrzeug

zu führen, da dies strafrechtliche

Folgen haben kann. (zrcw)


– Anzeige –

Text (zrml), Foto: Gisela Sievers

Exquisites in Flaschen und Gläsern

Freunde exklusiver Genüsse

und feiner Lebensart finden

jetzt in Reinbek eine neue

Adresse: Delicatus, das vor

wenigen Wochen eröffnete

Fachgeschäft für edle Brände

und Liköre, außergewöhnliche

Essig-Spezialitäten, Olivenöl

und hausgemachte

Pestovariationen. Der gemütliche

Laden am Mühlenredder

7 lädt geradezu ein,

sich beim Einkaufen ein

bisschen Zeit zu nehmen.

Dr. med. Reiner Bodecker

Dr. med. Jens Christiansen

Silke Pohl-Wegener

Fachärzte für Innere Medizin

– hausärztliche Versorgung –

Erweiterung

Am Rosenplatz 3

21465 Reinbek

Neue Tel.-Nr.:

040 - 751 14 99 0

Tel.-Nr. Kardiologie:

040 - 751 14 99 16

Fax 040 - 727 94 63

Sprechstunden:

Mo.-Fr. 8-12 Uhr

Mo., Mi. 16-18 Uhr

Di., Do. 17-20 Uhr

Denn hier kann und soll alles

probiert werden. 14

Obstbrände, vier Liköre und

einen Haselnussgeist von international

ausgezeichneten

Brennern hat Helmut Herrmann

derzeit im Sortiment.

Außerdem acht Essige – darunter

solche Raritäten wie

Balsamessige aus Äpfeln

oder Ahornsirup und Obstessige

aus Feigen oder reinen,

schwarzen Johannisbeeren.

praxis

Gemeinschafts-

unserer Gemeinschaftspraxis

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können,

dass Frau Dr. Juliane Pingen vom 1.10.2009

an unser Team verstärkt.

Frau Dr. Pingen ist Fachärztin für Innere

Medizin mit der Schwerpunktbezeichnung

Kardiologie und wird Sie in allen Fragen

von Herz-Kreislauferkrankungen einschließlich

präventiver Maßnahmen betreuen und

behandeln.

Dr. med. Bodecker

Dr. med. Christiansen | S. Pohl-Wegener

REINBEK

lädt ein

Besonders stolz ist der Inhaber

auf seine drei leckeren

Pestosorten Basilikum, Tomate

und Paprika-Chili.

Denn die würzigen Saucen

werden von ihm selbst aus

besten Zutaten wie frischen

Kräutern, Pinienkernen und

Pecorino zubereitet und enthalten

keinerlei Zusatzstoffe.

Selbst Genießer mit Lactose -

intoleranz oder Glutenunverträglichkeit

können deshalb

bedenkenlos zugreifen.

Pastaliebhaber finden natürlich

auch gleich die passenden

Nudeln. Die sechs köstlichen

Sorten der kleinen,

süddeutschen Nudelmanufaktur

Pasta Queen machen

die Wahl der Geschmacksrichtung

jedoch nicht gerade

leicht.

Ab sofort:

Helmut Herrmann freut sich auf Ihren

Besuch.

Große Kalenderausstellung

Bestellungen werden auf Wunsch mittwochs

und freitags ins Haus geliefert.

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-18.30 Uhr · Sa. 9.00-13.00 Uhr

Bahnhofstraße 10 · 21465 Reinbek

Telefon (040) 7 22 62 17 · Fax 7 27 94 73

E-Mail: Buch.Erdmann@web.de


– Anzeige –

Raumausstattermeister

Schmiedesberg 10

21465 Reinbek

Tel. (040) 7 22 67 43

www.Kohn-raumgestaltung.de

info@Kohn-raumgestaltung.de

• Polsterei

• Bodenbeläge

• Gardinendekor

• Deko- u. Möbelstoffe

• Sonnenschutz

REINBEK

lädt ein

46 AKTUELL | 10 | 09

Neu: Buchhandlung von Gellhorn

Ursula von Gellhorn hat sich einen Traum erfüllt:

Nach über dreißig Jahren Berufserfahrung wagte sie

den Schritt in die Selbstständigkeit und eröffnete

im Einkaufszentrum am Täby-Platz in Reinbek, Am

Ladenzentrum 5, ihre eigene Buchhandlung - verkehrsgünstig

gelegen und kinderfreundlich ausgestattet.

»Im Mai hatte ich den Leerstand hier gesehen

und dann schnell gehandelt«, sagt die Buchhändlerin,

die den Reinbekern aufgrund ihrer langjährigen

Tätigkeit in der Buchhandlung Erdmann

bekannt ist. Im eigenen Geschäft legt sie den

Möbelanfertigung

Fenster + Türen

Innenausbau

Reparaturen

Text: Christa Möller, Foto: Gisela Sievers

MSHD

Die Buchhändlerinnen Ursula von Gellhorn, li., und

ihre Mitarbeiterin Monika von Gellhorn sind schon seit

ihrer Kindheit lesebegeistert.

Schwerpunkt auf die Bereiche Kinderbuch und Belletristik.

»Die Kunden sind begeistert, dass sie nun eine

Buchhandlung hier in ihrer Nähe haben«, freut sich

von Gellhorn über den großartigen Empfang.

Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 9 bis 18

Uhr sowie sonnabends von 9 bis 13.30 Uhr. Telefonisch

erreichen Sie die Buchhandlung von Gellhorn

unter 040 - 78 87 77 82.

RADEMAKERS GMBH

Wir kommen zu Ihnen ins Haus!

Wir sind da für: Senioren, Kranke, Behinderte

Wir bieten: Haushaltsführung, Krankenpflege, Betreuung u. vieles mehr.

Wir beraten Sie kostenlos.

Besuchen Sie uns, oder rufen Sie an, auch wenn Sie Ihren Angehörigen selbst

pflegen und versorgen wollen!

Tischlern Tischlern

mit mit Hand Hand

und und Verstand Verstand

Scholtzstraße 5 · 21465 Reinbek

Tel. (040) 722 64 12

Fax (040) 722 64 10

simon@tischler.de · www.simon-tischler.de

Schmiedesberg 8

21465 Reinbek

Telefon

040/7 22 11 43


Foto und Text: Jan-Niklas Sievers

Reinbek (jns) – Mehr als

127.000 Jugendliche aus ganz

Deutschland tätigten in den vergangenen

Wochen vor den Bundestagswahlen

den Gang zur

Wahlurne. Zwar ist die Stimme

der unter 18-Jährigen für die reale

Besetzung der Bundestagssitze

nicht von Relevanz, interessant

ist das flächendeckend erhobene

Meinungsbild aber allemal.

Denn die Jugend von heute ist

schließlich die Wählerschaft von

morgen. Insofern bietet diese

deutschlandweit mit den original

Wahlzetteln simulierte Wahl Jugendlichen

und Kindern den

sinnvollen Anreiz, sich mit Politik,

den Parteien und deren Programmen

rechtzeitig auseinanderzusetzen.

Gewählt wurde in

Jugendzentren und Schulen, Statistiken

wurden für die einzelnen

Wahllokale, die verschiedenen

Bundestagswahlkreise und übergeordnet

auch für alle Bundesländer

erstellt. So zeichnet sich

beispielsweise in Schleswig-Holstein

ab, dass die norddeutsche

Jugend wesentlich grüner wählt

So hätte die Jugend gewählt

als ihre Eltern: Von den mehr als

5.000 landesweit zur sogenannten

»U18-Wahl« erschienenen Jugendlichen

gaben 27,1 Prozent

ihre Zweitstimme der Partei

Bündnis 90/Die Grünen. Damit

wäre diese laut Schleswig-Holsteins

Jugend stärkste Fraktion im

Bundestag, gefolgt von den

Christdemokraten mit 19,73 Prozent

der Zweitstimmen, der SPD,

die auf 18,85 Prozent kam, und

der Splitterpartei »Piraten Partei

Deutschland«. Letztere setzt sich

für die Änderung von Patent- und

Urheberrechten sowie für die

Stärkung von Datenschutz und

Freiheiten im Internet ein. Diese

Partei, die bisher bei den realen

Wahlen noch keine große Rolle

spielte, findet unter Jugendlichen

erstaunlicherweise bundesweit

großen Zuspruch. In Schleswig-

Holstein erlangte sie sogar 11,07

Prozent aller Zweitstimmen. Ihr

folgten die FDP mit 10,26 Prozent

und Die Linke mit 7,58 Prozent.

Auch die Schüler der Sachsenwaldschule

Reinbek hatten

die Möglichkeit, an der

Neu in Reinbek !

Ursula von Gellhorn, Inhaberin

Herzlichen Dank

für den großartigen Empfang in Reinbek!

Herzlichen Dank

»U18-Wahl« teilzunehmen. Hier

beteiligten sich 218 Minderjährige.

Das Ergebnis der Reinbeker

Schüler ähnelte dem schleswig-

holsteinischen Gesamtergebnis

mit dem Unterschied,

dass an der

Sachsenwaldschule

mehr Stimmpunkte

auf CDU und Linke

fielen, weniger dafür

auf SPD und

Grüne, welche am

Reinbeker Gymnasium

nur zweitstärkste

Partei hinter

der CDU mit

25,7 Prozent wurde.

Des Weitern lud

die SWS Reinbek

zwecks politischer

Bildung Vertreter allerBundestagsparteien

ein, vor ihren

Oberstufenschülern

zu diskutieren

und sich den kritischen

Fragen der

angehenden Abiturienten

zu stellen.

für die vielen Blumen, Geschenke,

den lieben Zuspruch und die handfeste Hilfe.

Die Eröffnung am 19. September 2009 war ein voller Erfolg

und ich möchte mich auf diesem Wege bei allen Kunden,

Freunden und der Familie bedanken.

Ihre Ursula von Gellhorn

Am Ladenzentrum 5 · 21465 Reinbek

Tel. 040 / 78 87 77 82 · uv.gellhorn@web.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr · Sa. 9.00-13.30 Uhr

So hatten zumindest an der SWS

alle Schüler Anreiz und Möglichkeit,

sich bis zum Wahlsonntag

gut zu informieren.

Die »U18-Wahl« soll in erster Linie zum Nachdenken

und Mitreden anregen. Lucas Rudelt und Steffan

Fortmann (beide 17) haben diese Gelegenheit

wahrgenommen und diskutieren angeregt das ausgehängte

Wahlergebnis ihrer Schule.

Dessous& mehr ...

Mühlenredder 5 • 21465 Reinbek

Tel. 040/728 10 999

www.dessous-reinbek.de

Herbst/

Winter

2009

Ein

Feuerwerk

zum

Saisonauftakt

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.00-12.30 Uhr u. 15.00-18.00 Uhr

Sa. 9.00-12.00 Uhr

10 | 09 | AKTUELL 47


Der 31. Oktober ist für die einen

der Reformationstag, an dem sie

in Gedenken an Martin Luther in

die Kirche gehen, und für die Anderen

ist Halloween das Fest, an

dem sie verkleidet von Tür zu Tür

ziehen, um nach Süßigkeiten zu

fragen. Doch wo kommt Hallo-

Am 31. Oktober ist Halloween

ween eigentlich her? Halloween

ist der Abend vor Allerheiligen, im

englischsprachigen Raum auch

»All Hallows Evening« genannt.

Die keltischen Druiden feierten in

der Nacht vom 31. Oktober zum

1. November den Jahreswechsel,

auch »Samhain-Fest« genannt. Da

Bennet Vinken, 9, und Jasper Vinken, 7, Schüler aus Börnsen: Halloween

bedeutet für uns Spaß. Wir gehen an Halloween durch den Ort und verkleiden

uns. Unsere Nachbarn machen immer eine Halloween-Party mit Lagerfeuer.

Juliane Gier, 19, Schülerin

aus Wentorf: Ich mag

Halloween gern, da es an

Halloween immer gute

Halloween-, Kinder- und

Horrorfilme gibt. Halloween-Partys

sind auch in

unserem Alter noch lustig.

Außerdem ist die Deko toll.

Angela Schardt, 46,

Mutter aus Escheburg:

Halloween ist für mich

ein gruseliger Spaß für

Kinder, bei dem es viele

Süßigkeiten gibt.

Text und Fotos: Annika Möller

nun der Sommer, die Zeit des Lebens

vorbei war, und der Winter,

die Zeit des Todes, begann, hatten

die Kelten Angst, dass sich die Toten

zu den Lebenden begeben

könnten. Um die bösen Geister zu

vertreiben, verkleideten sich die

Menschen, machten große Feuer

Karina Lembcke, 8,

Schülerin aus Wentorf:

An Halloween

gehe ich mit Freunden

rum, erschrecke

Leute und verkleide

mich. Dieses Jahr

möchte ich mich als

Vampier verkleiden.

Holger Krohn 31,

Hafenfacharbeiter aus

Wentorf: Für Kinder ist

Halloween ein großer

Spaß. Ich denke, dass

Halloween ein Anlass für

eine eigene Gruselfeier

ist. Der Ursprung ist ja

eigentlich anders, aber

für uns ist es ein

Fetenspaß.

und zündeten Laternen aus ausgehöhlten

Kürbisköpfen an.

Die Auswanderer brachten diesen

Brauch nach Amerika, wo sich dieses

Fest mit der Zeit so verändert

hat, dass wir es in der heutigen

Form feiern. Doch was halten Sie

eigentlich von Halloween?

Myriam Fee Löffler, 20,

Schülerin aus Reinbek:

Ich finde Halloween toll,

weil ich die verkleideten

Kinder so süß finde.

Ich gebe denen auch

immer Süßigkeiten.


Text und Foto: Stephanie Rutke

Saisonende am Tonteich

Positive Bilanz des Badesommers 2009

Der Sommer 2009 war vielleicht

kein Supersommer, aber im

Großen und Ganzen sehr schön.

Das wirkt sich auch auf die Bilanz

zum Saisonabschluss im

Tonteichbad aus. Mehr als

60.000 Badegäste kamen von

Mitte Mai bis Mitte September.

»Damit ist der Badebetrieb wirtschaftlich

gesichert«, freute sich

Badebetriebsleiter Holger Kehl.

Damit sich der Betrieb trägt,

müssen mindestens 50.000 Besucher

pro Saison kommen, so

Kehl. Absoluter Rekordtag in

diesem Jahr war der 20. August

mit 2.720 Besuchern.

Und auch die Rekordwassertemperatur

konnte sich in diesem

Sommer sehen lassen: An einem

Tag wurden 26 Grad im Tonteich

gemessen.

Für die Sicherheit der Badegäste

sorgt die DLRG, die mit einer

großen Mannschaft von 29 Mitgliedern

die Schwimmmeister

ehrenamtlich unterstützt. Für

zwei der jungen DLRG-Mitglieder

wurde ein Einsatztag in diesem

Sommer zum Ernstfall: An-

neke Schröder (14) und Rafael

Müller (15) waren als Helfer an

der Rettung einer älteren Dame

beteiligt, die zu ertrinken drohte.

»Die beiden haben den Notruf abgesetzt,

dafür gesorgt, dass das

DLRG-Taucher bauen die Schwimmkreuze ab, die über den

Winter eingelagert werden.

Schätze vom Schuldachboden jetzt im Bismarckturm

Ein Mini-Schulmuseum für Aumühle

Vor den Sommerferien haben Lehrer und Schüler

angefangen, das Inventar der Fürstin-Ann-

Mari-von-Bismarck-Schule in Kisten und Kartons

zu packen, damit die Sanierung durchgeführt

werden kann. Nicht alles, was sich in

fünf Jahrzehnten in der Schule und

auf dem Dachboden angesammelt

hat, wird noch gebraucht.

Aber viele der

Dinge, die Aumühler

Schulkinder in früheren

Zeiten begleitet

haben, sind viel zu

schade, um in einen

Container entsorgt

zu werden. Einige

dieser Schätze hat

Aumühles Hobbyarchivar

Gerd Möller

gerettet. Sie sind jetzt in

einer kleinen Ausstellung

im Bismarckturm zu sehen.

Darunter ist auch ein wunderschö-

Gerd Möller ist froh, dass der wunderschöne

historische Globus einen neuen Platz im

Bismarckturm gefunden hat.

Rettungsgerät bereit liegt und

die Tore für den Krankenwagen

geöffnet waren«, erklärte

DLRG-Schatzmeisterin Martina

Bekel, die sehr zufrieden ist mit

ihrem Nachwuchs.

Inzwischen ist das Tonteichbad

für die Winterpause geschlossen.

DLRG-Taucher haben die

großen Holzschwimmkreuze

aus dem Wasser gezogen und

demontiert, der Uferbereich

wurde gereinigt und alles eingepackt.

Jetzt ruht sich der Tonteich

aus, bis es im nächsten

Mai wieder heißt: »Pack’ die Badehose

ein...«

Damit die Stammbader nicht

allzu lange auf das nasse Vergnügen

warten müssen, hat

Badbetriebsleiter Holger Kehl

ein besonderes Angebot. »Es

gibt in diesem Jahr zum ersten

Mal einen Saisonkartenvorverkauf«,

erklärt er. Vom 1. Dezember

bis zum 28. Februar können

die Karten mit einer Ermäßigung

von zehn Prozent im Freizeitbad,

Tel: 040–722 93 27,

gekauft werden.

ner historischer Globus. »Der Globus muss ungefähr

80 Jahre alt sein«, hat Aumühles Archivar

Friedrich Nehlsen gemeinsam mit Möller anhand

der Länder- und Städtenamen auf dem

Globus recherchiert. An den Turmwänden hängen

alte Stundenpläne, Bildtafeln aus dem Biologieunterricht,

Schaukästen mit Schmetterlingen

und Fischen und alte Klassenfotos, die

noch mit Namen versehen werden sollen. »Besucher

dürfen gerne die Namen studieren und

auch ergänzen«, sagt Gerd Möller. Besonders

gefreut haben sich Musiklehrerin Hannelore

Zeh und ihr Mann Jürgen, dass auch die prächtige

historische Weihnachtspyramide aus der

Schule ihren Platz unter der Turmspitze gefunden

hat. Gerd Möller hat sie nicht nur liebevoll

restauriert, sondern sogar extra ein Untergestell

gebaut, damit das Schmuckstück besser zur Geltung

kommt. Wer sich das neue Mini-Schulmuseum

ansehen oder weitere Ausstellungsstücke

für die kleine Sammlung beisteuern möchte, erreicht

Möller unter der Telefonnummer:

04104–22 82.

Text und Foto: Stephanie Rutke


HEILIG-GEIST-KIRCHE

WOHLTORF

Liebe Gemeinde in Wohltorf und Krabbenkamp!

Liebe Leserinnen und Leser!

Würdigen – Danken – Erinnern

Drei wundervolle Aufgaben sind das. Glücklich kann sich jede Gemeinde fühlen, die dieses tun kann.

Am 1. September 2009 ist unsere Kita-Leiterin Marion Kock im Kindergarten von den Kindern, Eltern und

Kolleginnen ganz bunt und zu Herzen gehend in den Ruhestand verabschiedet worden. Dreißig Jahre hat Marion

Kock im Kindergarten gearbeitet und die Einrichtung die meiste Zeit geleitet. Das würdigt auch der Kirchenvorstand

und will sich bei ihr in einem Gottesdienst und anschließenden Empfang am 1. November 2009 bedanken.

Seit dem Spätsommer 2008 bis zum Ende der Vakanzzeit am 31. August 2009 haben die Pastoren Jörg Giesen,

Miriam und Cornelius van der Staaij ganz wesentlich dazu beigetragen, dass es der Wohltorfer Gemeinde in

dieser Zeit ziemlich gut ergangen ist. Dafür haben die Gemeinde und der Kirchenvorstand sich ganz herzlich im

Gottesdienst und beim anschließenden Empfang am Erntedanktag bedankt.

Pastor Reinhard Schröder war Ihr erster Pastor und 44 Jahre im Dienst der Kirchengemeinde Wohltorf. Nun ist

es mit großzügiger Unterstützung gelungen, seinem und auch dem Grabstein seiner Frau Marie einen würdevollen

Platz unmittelbar an der Wohltorfer Kirche zu geben. Am 25. Oktober wollen wir uns aus diesem Anlass in

Anwesenheit seiner jüngsten Tochter Karen-Maria Schröder in einer kleinen Feierstunde an den Dienst von Pastor

Schröder in unserer Gemeinde erinnern.

Würdigen – Danken – Erinnern. Wohl der Gemeinde, die so etwas tun kann.

Ich grüße Sie herzlich

Lieber Gott, ich danke Dir!

Einen großen bunten Luftballondank

haben am

2.10.2009 die Kinder, Eltern

und Erzieherinnen im Kindergartengottesdienst

zum

Erntedank vor Gott gebracht.

Ein Ballon ist der Dank für

die Freunde, ein anderer für

das eigene Zimmer, ein dritter

für die Bäume und die

gute Luft, ein weiterer für

die Eltern und auch einer

für Apfelschorle war selbstverständlich

dabei und natürlich

für unser Leben, das

uns Gott geschenkt hat. Mit

der Gewissheit, dass Gottes

Hand uns hält, wie ein Vogel

im Nest und uns geborgen

sein lässt, haben alle die

Kirche fröhlich verlassen.

Ihr Pastor

Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir in

Wohltorf Kindergottesdienst. Wir beginnen gemeinsam

mit den Erwachsenen und gehen dann ins Gemeindehaus.

Statt still zu sitzen, erwarten Euch spannende

biblische Geschichten mal ganz anders. Wir

machen sie mit viel Spaß für Euch lebendig, spielen

dazu Theater, singen, beten und basteln. Wenn Ihr

darauf Lust habt, merkt Euch die nächsten Termine:

• 25. 10. 2009 um 11.00 Uhr:

Wer war Martin Luther – wir stellen unsere eigenen

»Luther-Bonbons« her.

• 08. 11. 2009 um 10.00 Uhr:

St. Martin ritt durch Schnee und Wind ... (Wie war

das noch mit dem Mantel und den Gänsen?)

• 22. 11. 2009 um 11.00 Uhr:

Tod und Sterben – warum gehört das zum Leben

dazu?

Herzliche Grüße von Eurem Kindergottesdienstteam

Schon notiert?

Kirche für Kinder

Am Samstag, den 28. November 2009

können Kinder, denen die Zukunft

unserer Erde am Herzen liegt, gemeinsam

über die

»Bewahrung der Schöpfung«

nachdenken. Wenn du zwischen 10

und 12 Jahre alt bist und zu diesem

Thema Gedanken hören möchtest

NACHRICHTEN DER

EV.-LUTH. KIRCHENGEMEINDE

Gottesdienste

18. Oktober, 10:00 Uhr

19. Sonntag nach Trinitatis

Markus 2, 1–12

Pastorin i. R. Renate Herberg

25. Oktober, 11:00 Uhr

20. Sonntag nach Trinitatis

Markus 10, 2–9

Mit Kindergottesdienst

Im Anschluss kleine Feierstunde

für Pastor Reinhard Schröder

Pastor Reinhard Stender

31. Oktober, 16:00 Uhr

Reformationstag

Goldene Konfirmation

Mit der Kantorei

Feier des Heiligen Abendmahls

Pastor Reinhard Stender

1. November, 10:00 Uhr

21. Sonntag nach Trinitatis

Matthäus 5, 38–48

Gottesdienst zur Verabschiedung

von Marion Kock

Im Anschluss Empfang im Gemeindehaus

Pastor Reinhard Stender

8. November, 10:00 Uhr

Drittletzter Sonntag des

Kirchenjahres

JAZZ – Gottesdienst

Mit Chor 14– Gospel and more

und Joe's Jazz Service

mit Kindergottesdienst

Pastor Reinhard Stender

15. November, 10:00

Vorletzter Sonntag des

Kirchenjahres

Volkstrauertag

Matthäus 25, 31–46

Pastor Reinhard Stender

18. November, 10:00

Buß- und Bettag

Mit allgemeiner Beichte und

Feier des Heiligen Abendmahls

Pastor Reinhard Stender

oder eigene Ideen äußern möchtest,

dann bist du herzlich eingeladen! Wir

treffen uns von 15.00 bis 19.00 Uhr

im Gemeindehaus auf dem Kirchberg.

Dort werden wir gemeinsam malen

oder basteln, singen und auch gemeinsam

essen. Anmeldungen bitte

über das Kirchenbüro.

Es freut sich auf euch Gaby Detjens


Chronik

Freunde und Förderer

der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf e. V.

Erinnerung: Besuch im Buddenbrookhaus

Kommen Sie mit nach Lübeck zu einer exklusiven Führung

für den Förderverein

Abfahrt: mit Privatwagen und/oder Mitfahrgelegenheit

Samstag, den 17. Oktober 2009 um 9.00 Uhr ab Kirchberg

Rückfahrt am Nachmittag

Ihre Spenden für diese Führung kommen in voller Höhe dem Förder-

verein zugute.Interessierte mit oder ohne Auto melden sich bitte bei

Barbara Holthaus, Telefon 04104 – 55 48

oder Joachim Nuthmann, Telefon 04104 – 47 73

Flohmarkt für Weihnachtliches und Dekoratives

Für alle, die zur Advents- und Weihnachtszeit einmal neu oder

anderes dekorieren wollen:

am Freitag, den 27. November 2009 von 16.00 bis 19.00 Uhr

im Gemeindehaus auf dem Kirchberg

besteht Gelegenheit, Altes zu verkaufen und/oder Neues zu kaufen.

Kerzenhalter, Decken, Porzellan, Tannenbaumbehang, Vasen,

Advents- und Krippenfiguren, u. v. m. ...

Ein Verkaufstisch wird gegen eine Spende von 10 € oder

einen Kuchen vergeben.

Der Förderverein betreut auch einen Tisch und nimmt dafür Sachspenden

von allen entgegen, die nicht selbst anbieten wollen.

Anmeldungen bei Sybille Thimm, Telefon 04104 – 44 43

Konto: Förderverein der Heilig-Geist-Kirche Wohltorf

Evangelische Darlehensgenossenschaft eG (EDG),

BLZ 21060237, Kontonummer 41610

Getauft wurde:

Charlotte Grützmacher

Unter Gottes Wort zur letzten Ruhe

geleitet wurden:

Lotti-Marie Binde geb. Kaiser, 83 Jahre

Hartmut Kreuter, 67 Jahre

Sie erreichen uns

Pastor Reinhard Stender,

Tel. 962 98 93

pastor.stender@kirche-wohltorf.de

Kirchenbüro:

Karin Ziel, Tel. 2283,

Fax 80 976

E-Mail:

kirchenbuero@kirche-wohltorf.de

Di und Do 14–17 Uhr.

Küster:

(für alles, was die Kirche betrifft):

Hr. Flügge, Tel. 50 25

Kirchenmusikerin:

Andrea Wiese, Tel. 80 881

Kindergarten Alter Knick:

Christiane Diedrich

(kommissarische Leit ung), Tel. 25 94

Vorsitzender des Kirchenvorstandes:

Arno Flügge, Tel. 50 25

Internet:

www.kirche-wohltorf.de

Spendenkonto der Kirchen-

gemeinde bei der

KSK Herzogtum Lauenburg,

BLZ 230 527 50,

Kto. Nr. 109 441 457

Wohltorfer Kirchenmusik

Samstag, 31. Oktober 2009, 16 Uhr

CHORMUSIK ZUR REFORMATION

Festgottesdienst zur goldenen Konfirmation

mit der Wohltorfer Kantorei

__________________________________________________

Sonntag, 8. November 2009, 10 Uhr

The gospeltrain is coming …

JAZZ- GOTTESDIENST

Mit »Chor14 – gospel and more« und »Joe's Jazz Service«

Pastor Reinhard Stender

Musikalische Leitung: Andrea Wiese

__________________________________________________

Samstag, 21. November 2009 , 18 Uhr

»JUBILARE 2009«

MENDELSSOHN, HAYDN, HÄNDEL

F. Mendelssohn-Bartholdy:

Kantate »Wer nur den lieben Gott lässt walten« –

J. Haydn: Kleine Orgelsolo-Messe

G. F. Händel: Psalm 112 »Laudate pueri Dominum«

Ursula Fiedler – Sopran

Buxtehude Ensemble Wohltorf

Instrumentalensemble

Leitung: Andrea Wiese

Karten zu € 10.- ( erm. 7.- ) an der Abendkasse

Am Samstag, den 26. September

2009 versammelten sich über 200

Kinder aus neun verschiedenen

Kirchengemeinden im Ratzeburger

Dom. Das Vorbereitungsteam,

»Kontak-Tee« und ein »Ausflug nach Wismar«

Ein abermaliges Hoch auf die

Wiedervereinigung!

»Kontak-Tee« und Freunde besuchten

am 26. August 2009 die

Hansestadt Wismar im schönen

Mecklenburg-Vorpommern und

kehrten am späten Abend glücklich,

müde und voller Eindrücke

heim.

Kann es sein, dass an einem solchen

Tag »alles stimmt«? Ja, das

gibt es. Wismar ist eine Reise wert.

Dazu gab es das passende Wetter,

Kreiskinderchortreffen

gutes Essen, gute Laune und viel,

viel Schönes zum Schauen.

Die Backsteingotik der Kirchen

Wismars ist beeindruckend, die

Giebel der Stadthäuser, der geschichtsträchtige

10.000 m² große

Marktplatz mit dem wunderschönen

Brunnen und vieles, vieles

mehr.

Wir waren begeistert vom sehenswerten

Wismar. Ellen Holleczek

Kreiskirchenmusiker Volker Jänig

(Mölln) und seine Kollegen Michael

Buffo (Büchen), Markus

Götze (Schwarzenbek) und Andrea

Wiese (Wohltorf), hatte zum

»Kreiskinderchortreffen« eingeladen.

Voller Stolz konnten die älteren

Kinder zu Beginn der gemeinsamen

Probe die oberen Stufen

des beeindruckend hohen Chorpodestes

im Altarraum des Domes

erklimmen, ein buntes Mosaik

aus Kindern mit verschiedenfarbigen

Chorpullis – Wohltorf traditionell

in rot – entstand. Die folgende

Probe ließ aus ihnen allen

ein echtes Team werden.

Anschließend ging es bei schönem

Herbstwetter auf zu einer abwechslungsreichen

Ratzeburg-

Ralley. Im Innenhof des Domes

konnten sich die Kinder mit Hot-

Dogs, Getränken und einem kleinen

Nachtisch stärken.

Im abschließenden Konzert um

18 Uhr war dann große Sangesfreude

und Begeisterung spürbar.

Die Kinder gaben ihr Bestes und

füllten den altehrwürdigen Dom

mit ihren jungen Stimmen. Das

Publikum ließ sich anstecken und

sang bei einigen Liedern, angeleitet

durch die Chorleiter, kräftig

mit. Mit langem Applaus und einem

Sticker mit dem Logo »Stell

dir vor: ich sing im Chor!« wurden

die Kinder zur Rückfahrt in ihre

Heimatgemeinden verabschiedet.

Ein toller Tag mit einer ganz besonderen,

gemeinschaftlichen Atmosphäre!


Nach einem erfüllten Leben ist unsere liebe Mutter

Ursula Brandt

geb. Schröder

Im Trauerfall für Sie da ...

Grabneuanlagen

Grabbepflanzungen

Grabpflege

Aumühle

und Dassendorf

* 22. April 1926 † 25. August 2009

friedlich eingeschlafen.

Karsten und Ingeborg

21521 Aumühle, Bergstraße 24

Die Beisetzung hat im engsten Familienkreis stattgefunden.

Bestattungen seit 1877 im Familienbetrieb

Hilfe in den Erd-, schweren Feuer-, See-Bestattungen

Stunden

Vorsorgeberatung – Floristik „ Geprüfter – Hausbesuche Fachbetrieb “

21465 Reinbek 21521 Aumühle 21465 Reinbek

21465 Reinbek 21521 Aumühle

21465 Reinbek

Am Hünengrab 5 Bergstr. 17a Schönningstedter Str.33

Am Hünengrab 5 Bergstr.17a Schönningstedter Str. 33

24 – Stunden Zentralruf : 04104-3611

Friedhofsgärtnerei

Seifert

Inh. Cord Seifert

Telefon

04152 - 84 79 63

DAUERGRABPFLEGE

Vertrauen durch Sicherheit

www.dauergrabpflege-schleswig-holstein.de

52 AKTUELL | 10 | 09

Bestattungen in

Frauenhänden

Claudia Bartholdi

Bergedorfer Schloßstraße 12

21029 Hamburg

040 - 724 724 9

0170 - 28 34 035

Tag und Nacht

www.trauer-lichtung.de

HÜTTMANN

BESTATTUNGEN

Große Straße 17 KLAUS-DIETER HÜTTMANN Tel. (04104)

21521 Aumühle

Fax: (04104) 77 05 Klaus-Dieter.Huettmann@t-online.de

2102

„Das schönste Denkmal, das ein Mensch

bekommen kann, steht in den Herzen

der Mitmenschen. “

(Albert Schweitzer)

www.ollrogge.de

Nach langem Leiden erlöst.

Am 1. Oktober 2009 verstarb mit 75 Jahren

unser Vater, Großvater, Bruder und Schwager

Fritz Gerstenkorn

In stiller Trauer

Birgit Schreiber geb. Gerstenkorn und Familie

Ina Kempke geb. Gerstenkorn und Kinder

Ute Kuhlmann geb. Gerstenkorn und Herwig Kuhlmann

Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

21521 Wohltorf, Dorfstraße 23

24 Stunden Telefon

040/721 30 12

Bergedorf, Wentorfer Str- 2–4

Wentorf, Sollredder 7

Reinbek, Bahnhofstr. 1


Wat löppt

de Tiet

Gootsbezirk Friedrichsroh

1929 oplöst

vun Otto Prueß

In’n Kring (Kreis) Hertogtum Lauenborg geff dat no den Ersten Weltkrieg

179 Gemeenden, dree Städte (Lauenburg, Mölln und Ratzeburg)

un ümmer noch 41 adlige Gootsbezirke ut’n Middelöller. De berümteste

Adelsfamilie weer de Erbmarschall von Bülow ut Gudow. In en Republik

weer nu keen Platz mehr för monarchistischet Obrigkeitsdenken. Alle

Gootsbezirke worrn vun Preußischen Staatsminister an 30. September

1929 oplöst. Ok de Gootsbezirk Friedrichsroh gehöör door to.

De Gemeen Aumöhl-Billenkamp woor nun recht een beeten wat gröter.

De ganze Oortschaft Friedrichsroh un all de Wohnhüüs in Sassenwoold wörrn

Aumöhl toschloon. De meisten Aumöhler kennt disse lütten Inseln in Sassenwold

gor nich: de Förstereen Witzhaver Viert, Stangendiek und Wildpark,

dat Parkwärterhuus Saupark, de Bohnwärterhüüs Buschhege, Hülshorst

und Hainshorst, de Arbeiterhüüs Groß Viert, Kuppermöhl und

Stangendiekhorst. Ok de Watermöhl, de Forsthof, wo hüt dat Augustinum

steit, de Rietstall, de ersten Hüüs vun de Ernst-Anton-Stroot, de Flächen

vun Kuhkoppel, Aumöhler Grübben, de Möllerkoppel, Viertbusch un de

Karkhof keem to dat Gebiet vun Aumöhl.

25 JahreVHS-Leiterin

Volkshochschulleiterin Brigitta

von Richthofen hat langsam Routine

darin, ihre Kursleiter für

25-jährige Mitarbeit auszuzeichnen.

Im September freute sie sich,

Helene Bredow, Leiterin des Literaturkurses,

zu ehren, die bereits

seit einem Vierteljahrhundert dafür

sorgt, den interessierten Aumühlern

die Literatur näherzubringen.

Die Liebe zur Literatur

und die Freude am Vorlesen und

an der anschließenden Diskussion

über die Texte haben dazu geführt,

dass sich ein fester Kreis von

Literaturbegeisterten gefunden

hat. Helene Bredow sorgt mit den

von ihr ausgewählten Büchern dafür,

dass im VHS-Literaturkreis

immer wieder Neuland entdeckt

wird. Informationen zu den Terminen

des Literaturkreises gibt es

im Büro der VHS Sachsenwald, Telefon

und Fax: 04104–80 360, Bürozeiten:

mittwochs von 16 bis 18

Uhr und donnerstags von 9 bis 11

Uhr oder im Internet unter www.

vhs-aumuehle-wohltorf.de.

Blot de seelenloose Sassenwoold is as en Forstgootsbezirk bet

op den hütigen Dag bleven.

Aumöhl-Billenkamp hall to disse Tiet 276 Füürsteeden (Feuerstellen,

Haushalte) un 1500 Inwahner, twee Schoolmeisters

geeft dat un in’e School seten hunnert Kinner. Gemeenvörsteher

weer Otto Hagen.

Friedrichsroh is ober unser bedüdungsvull’n Oortsdeel bleven.

Dusende vun Minschen koomt jedet Johr na Friedrichsroh un

besöök dat Mausoleum un dat Museum vun Bismarck, den

Goorn mit de Botterlickers (Schmetterlinge) un de Bismarck-

Stiftung in den ollen Bohnhoff.

ehrte Helene Bredow

25 Jahre Literaturkreis

VHS-Leiterin Brigitta von Richthofen (re.) mit Helene Bredow, die seit

25 Jahren den Literaturkreis leitet

10 | 09 | AKTUELL 53

Text und Foto: Stephanie Rutke


Hartkop & Pfau

Bürgermeister-

Hergenhan-Str. 10

22946 Trittau

Tel.: 04154/33 04

Fax: 04154/851 31

Bitte fordern Sie unseren

Prospekt an!

Homepage:

www.partyservice-hartkop.de

Redaktions- und

Anzeigenschluss

für die November-Ausgabe

Sachsenwald aktuell

ist Dienstag

der 3. November 2009

Impressum

Herausgeber und Verlag:

Kurt Viebranz Verlag (GmbH & Co. KG),

Schefestraße 11, 21493 Schwarzenbek,

Telefon 04151 - 88 90-0, Fax 04151 - 88 90-33.

E-Mail: anzeigen-aktuell@viebranz.de

redaktion-aktuell@viebranz.de

www.viebranz.de

www.gelbesblatt.de

In Zusammenarbeit mit der Interessengemeinschaft

Aumühler und Wohltorfer

Gewerbetreibender.

Geschäftsführer (ViSP): Ricardo Viebranz

Redaktion: Christa Möller, Stephanie Rutke.

Anzeigen: Gisela Sievers.

Verantwortlich für die Mitteilungen der

Gemeinde Aumühle: Bürgermeister Dieter

Giese. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Wohltorf: Bürgermeister Rolf

Birkner. Verantwortlich für die Mitteilungen

der Gemeinde Dassendorf: Bürgermeisterin

Martina Falkenberg. Verantwortlich für

den Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde

Aumühle: Dirk Süssenbach. Verantwortlich

für die Nachrichten der Kirchengemeinde

Wohltorf: Kirchenvorstand Wohltorf.

Nachrichten und Informationen vom TuS

Aumühle-Wohltorf: Ottmar Schümann.

Auflage: 5.100. Verteilung an alle Haushaltungen

in Aumühle, Wohltorf, Friedrichsruh,

Krabbenkamp, Dassendorf

u. div. Auslagestellen (auch Kröppelshagen).

Herstellung: Viebranz Mediengestaltung.

Druck: Girzig & Gottschalk, Bremen

Vertrieb: pressevertrieb2 GmbH

Titelfoto: Günther Spillner,

www.nwl-photo.de

54 AKTUELL | 10 | 09

Kleine

Anzeigen

Housesitting

Sicher ist sicher, Evelyn Martin-Froels,

Tel. 0172 - 2 08 92 00

www.martinfroels.de

Übernehme Gartenarbeiten aller Art,

schnell – preiswert – zuverlässig!

Tel. 04152-889 67 29 / 0170-360 13 25

Englisch-Unterricht bei Dozentin, Konversation,

Grammatik, Literatur, einzeln

u. kl. Gruppen, Tel. 04104 - 96 23 95

Ankauf von Büchern und Bibliotheken,

Tel. 040 - 25 33 24 25

SPIELEND SCHNELL SPANISCH

SPRECHEN UND SCHREIBEN, auch

französisch, alle Stufen, Prüfungsvorbereit.

Qualifi. Gymnasiallehrerin gibt

Einzel- und Kleingruppenunterricht. Info:

04104 - 96 19 28, E-Mail: squio@gmx.net

Business Englisch. Erfahrene Business

Englisch Trainerin (native speaker) bietet

Einzel- und Kleingruppenkurse im

Bereich Englisch für den Beruf oder Englisch

für den privaten Bedarf.

Tel. 04104 694033 nicki.emery@gmx.de

Haushaltshilfe für 4-6 Std./Wo. gesucht:

erfahren, gründlich, zuverlässig – für gepflegten

Zwei-Pers.-Haushalt im Einfamilienhaus

(Reinbek-Krabbenkamp), Tel.

0173 - 4 21 34 01

Patientenoveralls (5 St.) Gr. 3/4, 2 Paar

Carving-Ski 1,50 und 1,77 lang, mit Bindung,

1 Ventilator, 1,40 hoch, Preise n.

Vereinb., Tel. 04104 - 47 55

Suche gebrauchtes Laufband MIT Motor,

Tel. 0172 - 448 80 87

Beste Wohnlage, nähe S-Bh.-Aumühle,

völlig separate, 2,5-Zi.-Whg., renov., 50

m², Küche, D-Bad, WC extra, Keller, eig.

kl. Rasengrdst., Miete 275,- EUR exkl.,

zzgl. kleinerer Aufgaben gemäß Vereinbarung.

Zuschriften bitte an den Kurt Viebranz

Verlag, Postfach 14 80, 21487

Schwarzenbek, unter Chiffre-Nr. 09 104

Suche Haushaltshilfe, 3 x/Woche für

jeweils ca. 4 Std. in Wohltorf, ab sofort,

Tel. 04104 - 52 55

Dassendorf, v. priv., gemütl. 3-Zi.-DG-

Whg., ca. 90 m², EBK, Bad neu,

Fußbd.hzg., St.pl., KM 550,- + 140,- NK,

ab 1.1.10, Tel. 0178- 600 80 60

Foto: aktuell

Buchführung & Büroservice

Anja Köhler

geprüfte Bilanzbuchhalterin (IHK)

Hunde-Service Leisterförde

(bei Büchen)

☎ 03 88 42 - 2 06 87

7 Tage geöffnet!

Hundepension

Kompetente Hundeschule

Welpenspiel, -aufbau

Futter, Leckerlis, Spielzeug

Beratung u.v.m.!

www.wesenzwinger.de

Bettenreinigung/-wäsche täglich

Textilpflege Mindorf · Geesthacht · Spandauer Str. 5-7

Telefon 0 4152 - 7 72 65

• Teppichreinigung •

Ratten, Mäuse, Flöhe, Marder,

Tauben, Schaben, HACCP?

Gepr.Schädlingsbekämpfer

NITOR GMBH,

☎ 04156 - 81 13 71

Internet: www.nitor.org

E-Mail: Info@nitor.org

Beilagenhinweis

In der heutigen Ausgabe liegt ein

Party

Prospekt folgender Firma bei:

Amt Hohe Elbgeest.

Wir bitten unsere Leser um

freundliche Beachtung. SERVICE

Nun heißt es schon bald zum

8. Mal: »Shoppen, Schlemmen,

Klönen« beim Kröppelshagener

Frauen-Flohmarkt. Mittlerweile

hat sich der vom Förderverein

Sterntaler ins Leben gerufene

Frauen-Flohmarkt in Kröppelshagen

zu einem beliebten Treffpunkt

entwickelt. Es hat sich

herumgesprochen, dass sich ein

Besuch dort auf alle Fälle lohnt.

Hier bekommen ehemalige

Lieblingsstücke eine echte zweite

Chance.

Kröppelshagener Frauen-Flohmarkt

im November

Auf dem Frauen-Flohmarkt in Kröppelshagen findet »Sie«

das eine oder andere Schnäppchen.

Bitte Prospekt

anfordern!

Fleischerei

Schmidt

Inhaber: Michael Schaper

Bergstr. 2 · Reinbek

0 40 - 7 22 61 81

Alles was Frau an guten gebrauchten

Kleidungsstücken (in

allen Größen), Taschen, Schuhen,

Schmuck und anderen Accessoires

brauchen kann, kann

Frau beim Kröppelshagener

Frauen-Flohmarkt in schöner Atmosphäre

kaufen und verkaufen.

Die Besucherinnen können

sich schon jetzt wieder auf ein

tolles Angebot an Lieblingsstücken

freuen, denn alle Stände

sind bereits vergeben. Und da

das Stöbern, Suchen, Finden,

Anprobieren, Feilschen und Vergleichen

auch durch den Magen

geht, werden Snacks und Getränke

für genügend Power sorgen.

In der Schlemmerecke haben

Anbieterinnen und Besucherinnen

in gemütlichem Ambiente

wieder ausgiebige Möglichkeiten,

Kontakte zu knüpfen, ins

Gespräch zu kommen, sich auszutauschen

und Spaß zu haben.

Veranstaltet wird der Frauen-

Flohmarkt vom Förderverein

Sterntaler des Kindergartens

»Sonnenblume« in Kröppelshagen.

Die Standgebühren sowie

die Einnahmen durch Speisen

und Getränke kommen dem

Förderverein zugute. Der Frauen-Flohmarkt

beginnt am Freitag,

6. November um 18 Uhr im

Gemeindehaus Kröppelshagen,

Schulweg 1.


Getauft wurde:

Mia Cordts

Aleski Paul Fischer

KIRCHE IN AUMÜHLE

Chronik

Getraut wurden:

Stefanie Fischer geb. Niemeier und

Jan Fischer

Kirchlich bestattet wurden:

Herta Breda geb. Sablotny, 97 Jahre

Sigrid Dammers geb. Thomsen, 81 Jahre

Auch in diesem Jahr gibt es wieder das

Martinsspiel

unter der Leitung von

Marie Emily Klötzner & Niklas Schubert

am Mittwoch,

11. November,

17 Uhr

Laternenumzug

Achtung

neuer Treffpunkt:

am Rathaus

Nach dem Martinsspiel laden wir ein zu

»Klönschnack & Begegnung«

rund um die Feuerkörbe vor der Kirche.

Die Jugendfeuerwehr Aumühle verkauft

heiße Getränke und auch Bratwurst.

Hinweise

Chöre

Kantorei Aumühle

mittwochs 19.55 – 21.45 Uhr

Jugendchor donnerstags 18.00 – 19.00 Uhr

Kinderchor freitags 15.00 – 15.50 Uhr

Kinderchor in der Schule (Raum B 03)

donnerstags 14.15 – 15.05 Uhr

Glöckchenkinder

(Vorschulkinder und 1. Klasse)

freitags 16.00 – 16.40 Uhr

Zimbelkinder (3–4-jährige Kinder)

freitags 16.55 – 17.30 Uhr

Offener Singkreis Aumühle

Dienstag, 20. Oktober und 3. November

um 15 Uhr,

13. Oktober, 27. Oktober und 10. November,

jeweils um 9.30 Uhr im Gemeindesaal

Seniorenkreis

Dienstag, 13. Oktober, 27. Oktober und

10. November um 15 Uhr im Gemeindesaal

»Wenn dein Kind dich fragt, …«

Welche Antworten geben wir unseren Kindern,

wenn sie uns nach der Vergangenheit

fragen, besonders nach der Verfolgung und

dem millionenfachen Mord an Menschen jüdischer

Abstammung zur Zeit des Nationalsozialismus?

Die Schuldfrage wird uns als junge Eltern in

Aumühle und Wohltorf zwar nicht mehr persönlich

treffen, aber dennoch tragen gerade

wir Verantwortung für die Zukunft.

Am Donnerstag, den 12. November 2009 haben

wir die seltene Gelegenheit, einen Zeitzeugen

bei uns zu Gast zu haben. Um 20 Uhr

wird Schlomo Samson, ein rüstiger Senior von

85 Jahren, im Aumühler Gemeindehaus aus

seinem Leben erzählen.

Er wurde 1923 in Leipzig geboren, wo ihm als

Jude von den Nazis verweigert wurde, auf das

Leipziger Gymnasium zu gehen. Er überlebte

die Konzentrationslager Westerbrook in Holland

und Bergen-Belsen und wanderte 1946

nach Israel aus. Seitdem lebt er in einem Kibbuz

etwas südlich vom See Genezareth.

Um unsere Vorbereitungen zu erleichtern, bitten

wir sie um eine Anmeldung zu diesem

Abend in unserem Kirchenbüro bis zum 9. No-

Das Trauern hat seine Zeit

und ebenso das Tanzen

– Prediger 3,4 –

Sonnabend, 14. November 2009

Von 14 bis 17 Uhr im

Gemeindesaal Aumühle,

Börnsener Straße 25

Alles hat seine Zeit – und es ist die Zeit

der Dunkelheit und des Rückzugs,

der Stille und der Sammlung.

Im Tanzen und mit Gebärden spüren

wir dieser Zeitqualität nach;

gemeinsam im Kreis mit gleichen Schritten

und Gesten und doch eigenen Stimmungen,

Gefühlen und inneren Bildern, machen wir

uns auf den Weg – zu uns selbst.

Beitrag: 18,- €

Keine Vorkenntnisse erforderlich;

bitte Freude an der Bewegung und

flache Schuhe mitbringen.

Anmeldung erbeten bis zum 7. November

bei Marion Lunderup

04154-79 34 46

Diplom-Dozentin für Meditation

des Tanzes

vember 2009, dem offiziellen Gedenktag der

Opfer des Nationalsozialismus.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ihre Pastoren

Reinhard Stender – Wohltorf

und Dirk Süssenbach – Aumühle

familia cantat

Liebe Kinder ab der 1. Klasse,

liebe Mütter und Väter, Großeltern,

Paten oder Nachbarn!

Ich möchte Sie und Euch herzlich zu

meinem adventlichen Chorprojekt

»familia cantat« einladen! An fünf

Dienstagen zwischen dem 10. November

und dem 8. Dezember werden wir

zwischen 17.30 und 18.30 Uhr einige

traditionelle mehrstimmige Weihnachtsliedsätze

einüben. Einzige Bedingung

neben der Freude am gemeinsamen

Chorgesang ist, dass immer mindestens

2 Menschen in diesem Chor in

familiären Zusammenhängen stehen.

Das ist unabhängig vom Alter! Wer mitmachen

möchte, ist gebeten, sich bis

zum 5. November bei mir zu melden. In

der Hoffnung, dass sich möglichst viele

Familien zum gemeinsamen Singen zusammenfinden,

grüßt herzlich

Ihre und Eure Susanne Bornholdt

Tel. 04104 – 963 707

Mail: bornholdt@kirche-aumuehle.de

10 | 09 | AKTUELL 55


Gottesdienste

18. S. n. Trinitatis, 18. Oktober 2009

10 Uhr Gottesdienst

Pastor Ehlert

Abendgottesdienst um 18 Uhr

Pastor Jürgens

Gedenktag des Evangelisten Lukas

Mit meditativen Gesängen aus Taizé,

Abendliedern und viel Ruhe und Stille feiern

wir den Ausklang des Sonntages in unserer

stimmungsvoll erleuchteten Kirche!

19. S. n. Trinitatis, 25. Oktober 2009

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Braune

Reformations-Sonntag,

1. November 2009

10 Uhr Gottesdienst

Pastor Rau

aus der Gemeinde Tarnow

in Mecklenburg (Kanzeltausch)

21. S. n. Trinitatis, 8. November 2009

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl

Pastor Süssenbach

Kindergottesdienst

1. und 3. Sonntag im Monat, 10 Uhr

1. November

Morgengebet

mittwochs 9 Uhr in der Kirche

Tägliches Gebet im Ansverus-Haus

Mo-Fr 8.00 und 18.00, Do. Morgengebet

mit Abendmahlsfeier und Frühstück

Abendgottesdienst

am 1. Sonntag im Monat um 18 Uhr

Ss. Simeon und Hanna (Augustinum)

freitags 18 Uhr Predigtgottesdienst

Am 1. Freitag im Monat Abendmahl

Aumühler

Kirchenmusik

Sonntag, 8. November 18 Uhr

Requiem

Im Gedenken an unsere Verstorbenen.

Mit Werken von Schein, Schütz,

Bach und Hiller

Kantorei Aumühle,

Friederike Baumgärtel – Gambe,

Frank Schmitt – Theorbe,

Michael Fuerst – Orgelcontinuo,

Susanne Bornholdt – Leitung

Eintritt frei – Spenden erbeten

Wir sind dankbar für den Fall der Mauer und

die friedliche Revolution in der DDR vor 20

Jahren.

20 Jahre nach diesen bewegenden Ereignissen

machen sich die Kirchen in Nordelbien, Mecklenburg

und Pommern auf den Weg, eine Kirche

im Norden zu werden.

Damit sich die Gemeinden in ehemals Ost

und West gegenseitig besser kennenlernen, soll

es einen Kanzeltausch geben, an dem wir uns

als Aumühler Gemeinde gerne beteiligen wollen.

Am Sonntag nach dem Reformationstag

(1. November 09) wird Pastor Siegfried Rau

aus der Kirchengemeinde Tarnow den Gottesdient

in unserer Kirche halten. Dazu lade ich

sie recht herzlich ein.

Ich werde dafür an diesem Tag in seiner Gemeinde

zu Gast sein und Gottesdienste in den

Dörfern Witzin und Boitin halten.

»Ecclesia semper reformanda« – Die Kirche

muss immer wieder erneuert, umgestaltet, den

Verhältnissen und der Zeit angepasst werden,

so hat Martin Luther uns gelehrt. Möge Gottes

Segen das Wachsen und Werden der Nordkirche

begleiten!

Gemeindereise

nach Lissabon

vom 20. bis 26. April 2010

Haben Sie Interesse an unserer Gemeindereise

nach Lissabon? Die Reiseunterlagen

mit der genauen Beschreibung des geplanten

Besichtigungs-Programmes liegen

jetzt in unserem Kirchenbüro für Sie bereit

und können dort abgeholt werden !

Luther und Calvin – Briefe,

die nie geschrieben wurden

31. Oktober 2009 – 17 Uhr –

Gemeindehaus Aumühle

Vor 500 Jahren wurde Johannes Calvin geboren.

Neben Martin Luther war er einer der bedeutendsten

evangelischen Reformatoren. Obwohl

beide zur selben Zeit lebten, sind sie einander

anscheinend nie begegnet.

Zum Reformationstag möchten wir Sie einladen

einem fiktiven Briefwechsel zwischen

den beiden Reformatoren zuzuhören. Diesen

Briefwechsel hat es so zwar nie gegeben, durch

ihn können aber die Unterschiede zwischen Luthertum

und Calvinismus verständlicher werden.

Dazu erklingt Kirchenmusik lutherischer

und reformierter Prägung.

Susanne Bornholdt &

Pastor Dirk Süssenbach

EVANGELISCH-LUTHERISCHE KIRCHE

IN AUMÜHLE

Börnsener Straße 25 · 21521 Aumühle

Telefon 3059 · Telefax 80768

www.kirche-aumuehle.de

Pastor Dirk Süssenbach 3050

Kirchenbüro und Friedhofsverwaltung

(Karin Ziel) Mo – Fr 10 – 12 Uhr 3059

Kirchenmusik (Susanne Bornholdt) 963707

Kirchenvorstand (Beatrix Jenckel) 4656

Kindergarten (Renate Pflug) 5174

Küster (Gerhard Riedner) 2 676

Friedhofsgärtner

(Thorsten Wettern) 0170 - 2302677

Ansverus-Haus, Vor den Hegen 20 97060

Spendenkonten der

Kirchengemeinde Aumühle:

bei der Kreissparkasse Herzogt. Lauenburg,

BLZ 230 527 50, Konto 116 998 für

Pfarrstellenfonds, Instrumentenfonds,

Heizprojekt,

Konto 109 105 643 für

Förderkreis Aumühler Kirchenmusik

Weitere Hinweise finden Sie auf Seite 55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine