Mai 2010 - GROTEVERLAG

groteverlag.de

Mai 2010 - GROTEVERLAG

NEUES AUS DEM HERZEN VON

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.groteverlag.de Mai 2010

2 Editorial

3–5 Kur und Touristik

6–9 Veranstaltungen

10–23 Von den Vereinen

12 Kleinanzeigen

24+25 Sport-News

26 Notdienste

26+27 Kirchen-Nachrichten

Grosses Gewinnspiel –

Machen Sie mit! Seite 22

Sternfahrt zum

Dreiländereck Seite 4

2. integrative

Benefiz-Radtour Seite 21

Internationale

Skulpturen wochen

in Dissen Seite 23

Mit eingehefteter Beilage zur

Benefizveranstaltung

„Die Iburg verbindet“

am 8.+9. Mai 2010, Schloss Iburg


Editorial

Generation 50 Plus

Dieser Zielgruppe nähere ich mich

mit aller Macht. Unaufhaltsam.

Man wird mich dort mit offenen

Armen aufnehmen und ganz viel

für mich tun. Denn ich gehöre

dann der finanzstarken „Silvergeneration“

an.

Wellness muss ich über mich ergehen

lassen und darf auf eigens danach

benannten Rad- und Wanderwegen

gemächlich meine Fitness

erhalten. Mir stehen abgesenkte

Bürgersteige und barrierefreie

Internetseiten zur Verfügung, damit

ich mich besser zurecht finde.

Meine Mode ist sportlich-elegant

bis – der Himmel bewahre – bieder

und wird mir von grauhaarigen

Models um 70 präsentiert.

Schon jetzt flattern mir Angebote

über dezent versteckte Hörhilfen

und gut kaschierte Gesundheitsschuhe

ins Haus. Ich soll schon ein

Seniorenrad mit niedrigem Einstieg

kaufen und werde demnächst

auch meine Möbelausstattung in

altersgerechter Sitz- und Liegehöhe

anschaffen. Das ist alles sehr

zuvorkommend, nett und schön.

Aber ich fühle mich nicht, wie

meine Mutter mit 50 gewesen ist!

Warum macht man um diese fünfte

Null so viel Getue?

Zugegeben, den Zenit des Lebens

hat man überschritten. Heißt

das denn automatisch, dass ich

mich mit einem Trekkingrad oder

Mountainbike zum Affen mache?

Erst recht, wenn ich versuche einen

Terra.Trail zu fahren?

Warum wirft man uns in einen

Topf mit der nachfolgenden Generation

der 80-Jährigen? Es gibt

Hotel - Restaurant

Wiemann-Sander

Kirchstr. 7 · 49186 Bad Iburg-Glane · Tel. 0 54 03 / 24 75

www.wiemann-sander.de

• Familienbüffet

zum Sattessen für nur 12,50 €

am Sa., 1. Mai 2010 sowie

Pfingstsonntag, 23. Mai 2010

• Genießer-Frühstücksbüffet

zum Muttertag (9. Mai) sowie am 6. 6.

• Hotel – Restaurant – Partyservice

• Dienstags Ruhetag

Bad Rothenfelde AKTUELL

schon Kinder und Jugendliche, die

auf Hörgeräte angewiesen sind

oder starke Sehbehinderungen

haben. Aber bei den Fifties wird

es zum Thema gemacht. So nach

dem Motto, richte dich auf dein

bald abgelaufenes Verfallsdatum

ein. Na, vielen Dank dann auch!

Hört mal, in unserer Jugend gab

es Elvis, Buddy Holly, die Beatles,

Status Quo, Abba, Tina Turner

und Santana. Und diese Jungs und

Mädels haben die Musikszene revolutioniert.

Wir sind nicht die Hö-

rer und Zuschauer von Volksmusik

und Musikantenstadel! Zwischen

uns und dieser Interessensgruppe

liegen ganze Sonnensysteme,

Milchstraßen!

Es gibt Menschen, die sind altbacken

geboren. Quasi mit dem exakten

Seiten- oder Mittelscheitel.

Niemals hätten sie die gängige

Mode mitgemacht, sondern haben

immer nach den Klassikern im

Unsere Empfehlung

zur Spargelzeit:

Spargeltoast „Walliser Art“

mit gekochtem Schinken, Tomaten

und Käse überbacken nur 9,80 €

... und viele andere leckere

Spargel-Variationen!

Leckere Fischmenüs

am 13. Juni 2010

Unser renovierter Festsaal ist ideal für Ihre Hochzeits-, Familien-, Vereins- oder

Betriebsfeier für bis zu 150 Personen.

Für bis zu 50 Personen empfehlen wir unsere stilvolle Niedersachsenstube.

Regal gegriffen, laufen an heißen

Sommertagen in Socken und Sandalen

herum und tragen Polopullover

im Ajour-Strick mit Kragen- und

Knopfleiste und Taillenbündchen.

Andererseits gib es Zeitgenossen,

die sich bis in das hohe Alter mit

modischen Outfits kleiden und

dadurch jugendlich und frisch erscheinen.

Warum bitteschön wird

ab 50 eine Grenze gezogen?

Präsentiert man mir ein Wellness-Wochenende

in einem der

besagten Hotels für diese Silber-

fäden-Generation, lehne ich das

dankend zu Gunsten einer Suite

mit King-Size-Bett ab. Ich fühle

mich zu jung und zu vital für ein

Seniorenambiente. Ich faulenze

auch noch gern auf einer bequemen

Couchlandschaft, statt in

Sesseln mit kurzer Sitzfläche und

gerader Lehne, die obendrein mit

Häkeldeckchen verziert sind, zu

sitzen.

Warum heißt eine kleinere Portion

im Restaurant „Seniorenteller“,

worauf ich ab 50 ein Anrecht

habe? Manchmal möchte ein

wesentlich jüngerer Mensch auch

nur etwas für den kleinen Hunger

bestellen und ihm reicht die Hälfte

vom Ganzen. Das bekommt er

aber nicht, weil zwischen seinem

Geburtsdatum und dem Angebot

in der Speisekarte eine Lücke von

einigen Jahrzehnten klafft. Aber

für einen Kinderteller ist er zu alt

und auf Fischstäbchen mit Pommes-Bahnschranke

steht er nicht.

Also, Seniorenteller ist ein Un-

wort! Soviel steht fest. Dass sich

die Kosmetikindustrie über mein

Aussehen Gedanken macht, kann

ich ja noch verstehen. Muss denn

„Anti-Aging“ oder „Pro-Age“

oder was-weiß-ich-Diskriminierendes

auf dem Gebinde stehen?

Es gibt schönere Begriffe, die nicht

gleich alle ab der Lebensmitte als

verdorrte Lederhäute ausgrenzen.

Manch eine Haut altert und

manch ein Skalp ergraut genetisch

bedingt schon ab 30. Und diese

Kunden werden gewiss nicht zu

den Produkten für 20 Jahre ältere

Konsumenten greifen.

Genau genommen ist das ganze

Getue Hohn und Spott. Ein Sprichwort

sagt schon: „Man ist so alt,

wie man sich fühlt.“ Da ist etwas

dran. Viele Menschen jammern

um des Jammerns willen. Zum

Beispiel über ihre Gesundheit, die

schon intakt wäre, würden sie sich

vielleicht mehr bewegen, besser

ernähren und weniger über den

Zustand nachdenken. Sie beklagen

auch die schnelle Welt in der wir

leben müssen und verweigern die

Anpassung. Diese ewig Gestrigen

kann niemand umstricken. Schon

gar nicht mit den tollsten Angeboten

für eine bestimmte Altersklasse.

Und zurück in die „Heinz-

Ehrhard-Hans-Moser-Heinz-Rühmann-und

Sonja-Ziemann-Zeit“

zu katapultieren, ist nicht möglich.

Es gibt einfach keine Altersklassen,

sondern Interessensgruppen.

80-Jährige halten sich mit Tanzen

und Gartenarbeit fit. 20-Jährige

hingegen mutieren durch Abchillen

mit Cola, Chips und Computer

zu unbeweglichen Matronen. Auf

den Clubschiffen beispielsweise

trifft man ganz junges „Gemüse“

und total aufgeschlossene, aktive

Best-Ager aus den 30er Jahren des

letzten Jahrhunderts. Wo ist da

die Grenze? Ich sehe keine. Es gibt

auch keine.

Aber ich hoffe auf ein Einsehen

seitens der Werbung und der Produktmanager,

dass ich mich nicht

in wenigen Jahren auf dem Abstellgleis

wiederfinde und mir nur noch

als einziger Lichtblick die Aussicht

auf das Rentnerdasein bleibt.

So isses.

Ihre SSC

Kur und Touristk

Eine Kurkarte von 1950

Inzwischen sind 60 Jahre vergangen

und jedes Jahr ist Edith Bonse

mehrmals nach Bad Rothenfelde

gereist. 1950 das erste Mal gemeinsam

mit ihrem Mann und

ihrer Familie. Die drei Kinder sind

hier praktisch mit aufgewachsen,

haben im Freibad das Schwimmen

gelernt oder sind wie Familienmitglieder

durch die Wirtschaftsräume

ihrer Gastgeber gegeistert.

Dem Hotel ist unser Ehrengast

genau so treu geblieben, wie sie

ihrer zweiten Heimat die Treue

gehalten hat. Auch nachdem die

Kinder längst eigene Wege gingen

und sie leider Witwe wurde, blieb

sie Stammgast im Haus Noltmann-

Peters. Hier bewahrheitet sich das

Wort „Gast-Freundschaft“, denn

die Familien Bonse, Pohlücke,

Schulz und Wortmann sind eng

miteinander verbunden. Anlässlich

dieses besonderen Jubiläums wurde

Frau Bonse in ihr Lieblingscafé

„Möller“ entführt. Bei Kuchen und

Kaffee plauderte die muntere 90jährige

mit Heidi Wortmann über

„alte Zeiten“. Von der Kur und

Touristik GmbH bekam sie eine

außergewöhnliche Überraschung.

Zum Kaffeeklatsch kam Manfred

Nieweler und machte ein Gruppenfoto.

Eine Viertelstunde später

war dieses Bild bereits entwickelt

und gerahmt. Jetzt bekommt es

bei Frau Bonse zu Hause einen Ehrenplatz

zwischen all den Erinnerungsfotos

aus Bad Rothenfelde,

die bereits ihr Heim im Sauerland

schmücken.

Red./ssc

,,Erfolgreich werben

Thema: Rund ums Wohnen

Gewerbepark 15 · 49143 Bissendorf · Tel.: 05402/6428-0 · www.schriewer.de

,,

Sonderseiten im Juni!

Alles „Rund ums Wohnen“ kann in den Juni-Ausgaben vorgestellt werden.

Darunter fallen auch die Bereiche: Renovieren, Planen, Bauen.

Wir freuen uns auf Ihre Anzeigen und PR-Texte:

GROTEDRUCK, Gerh.-Hauptmann-Str. 6, 49186 Bad Iburg,

E-Mail: grote-druck@web.de

Informationen erhalten Sie gerne unter Tel. 05403 731912.

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS


Sternfahrt

zum Dreiländereck

am 8. Mai 2010 zur feierlichen Eröffnung

der Grenzgängerroute Teuto-Ems

Raus mit

Moos + Filz

Verleih und

Verkauf

Wolf UV 32 B

Der Benzin-Vertikutierer für mittlere

und große Flächen. Da kann Ihr

Rasen wieder aufatmen.

Außerdem im Programm

l Rasenmäher,

Motor und Elektro

l Dünger für Garten,

Blumen und Rasen

l Torf, Rindenmulch

l Blumenerde

l Gartengeräte

Der Fachmarkt für Profis

und Heimwerker

Baustoffhandel und Baumarkt

Heideweg 7 · 49196 Bad Laer

Telefon 0 54 24 / 91 41

Telefax 0 54 24 / 81 33

E-Mail: info@lintker-baustoffe.de

www.lintker-baustoffe.de

Aktionsmodell

Effizient und

vielseitig.

Husqvarna CT 131

Husqvarna CTH 150 Twin

Leistungsstarker Leistungsstarker Gartentraktor mit integrierter

mit integrierter Sammelvorrichtung, Sammelvorrich- 107 cm

Schnittbreite, kräftiger Kawasaki V-Twin

tung, 94 cm Schnittbreite, kräf-

OHV-Motor und hebelgesteuertem Hydrostatikgetriebe.tiger

Briggs + Stratton Motor

und Schaltgetriebe.

ab 1.799,00 €

Ihr Fachhändler vor Ort:

€ 3.999,-

Poggemann GmbH

WWW.HUSQVARNA.DE

Landtechnik · MetaLLbau

Niedersachsenstraße 1

49186 Bad Iburg-Sentrup

Tel. 0 54 03 / 7 31 40

www.poggemann-gmbh.de

Bad Rothenfelde AKTUELL

Grenzgänger-Route

Teuto-Ems

Zu einer besonderen Fahrradtour lädt

am Samstag, den 08. Mai 2010, die

Gemeinde Bad Rothenfelde anlässlich

der Eröffnung der Grenzgängerroute

Teuto-Ems ein. Ziel dieser

gemeinsamen Sternfahrt aus zwölf

Städten und Gemeinden ist das

Dreiländereck zwischen Bad Laer,

Füchtorf, und Versmold. Ab 15.00

Uhr wird hier die neue Fahrradroute

feierlich eingeweiht.

Im Rahmen der Grenzgängerroute

Teuto-Ems werden erstmals die

niedersächsischen Gemeinden Dissen,

Bad Rothenfelde, Hilter, Bad

Laer, Bad Iburg und Glandorf mit

den westfälischen Kommunen Borgholzhausen,

Versmold, Warendorf,

Sassenberg, Ostbevern und Lienen

touristisch verbunden. Ab Mai 2010

verläuft die Strecke auf verkehrsarmen,

idyllischen Wegen zwischen

Teutoburger Wald und Ems und lädt

zu einem grenzenlosen Radelvergnügen

ein.

Nach einer gemeinsamen Fahrt im

Sattel erwartet Sie am Dreiländereck

ein abwechslungsreiches Programm

sowie die Möglichkeit sich mit Getränken

und leckeren Spargelpfannkuchen

zu stärken. Radeln Sie im

Anschluss gemeinsam mit den zwölf

Bürgermeistern der Städte und Gemeinden

nach Glandorf. Schlendern

Sie über den dort stattfindenden

Maimarkt und besuchen Sie den

Stand der Grenzgängerroute Teuto-

Ems.

Start der Radtour ist um 14.00 Uhr

an der Grundschule Aschendorf. Die

Strecke von Bad Rothenfelde zum

Dreiländereck beträgt etwa 10 Kilometer.

Die Routenbegleitung ab Bad

Rothenfelde übernimmt freundlicherweise

der Radsportverein Teutonia

Aschendorf 07. Die Rückfahrt vom

Dreiländereck oder auch vom Maimarkt

in Glandorf erfolgt individuell.

Ein Freizeitbus mit Fahrradanhänger

der Stadtwerke Osnabrück fährt

am späten Nachmittag zurück zum

Dreiländereck. Die Plätze im Bus sind

allerdings begrenzt. Alle Radler, die

unterwegs zu uns stoßen möchten,

sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Weitere Informationen zur Route

stehen unter www.grenzgaengerroute.de

zur Verfügung. Wir

bitten, alle Mitfahrer unbedingt um

Anmeldung zur Sternfahrt. Wenden

Sie sich bitte an die Kur und Touristik

GmbH, Telefon 05424-2218-0, per

@Mail an touristinfo@bad-rothenfelde.de

oder bei Frau Ahring, Telefon

05424-4483.

Frühlingskonzert:

„Eine musikalische Reise von Wien

nach Berlin“

Samstag, 1. Mai 2010 – 19.30 Uhr – Haus des Gastes

Gesang und Moderation: Karin Kempe

Flügel: Wladimir Krasmann

Welcher Tag eignet sich besonders

für ein Frühlingskonzert, wenn

nicht der erste Mai. Dies dachte

sich auch Karin Kempe, als sie mit

Waldimir Krasmann das Programm

für diesen bezaubernden, frühlingshaften

Abend arrangierte.

Neben dem klassischen Frühlingslied

„Komm lieber Mai…“ hören

die Zuhörer Evergreens wie: „Es

wird in hundert Jahren wieder so

ein Frühling sein“, „Im Prater blühn

wieder die Bäume“, „Berliner Luft“,

„Das war in Schöneberg im Monat

Mai“ sowie viele andere beliebte

Feierabend

Auch in Bad Rothenfelde verabschieden

sich die sechs stimmgewaltigen

Lokalmattadoren des

Osnabrücker Landes. Viele Male

waren sie zu Gast im Kurhaus Bad

Rothenfelde und möchten sich am

7. Mai auch hier von den vielen begeisterten

Fans verabschieden.

Das Programm „Feierabend“ besteht

zu 90% aus eigenen Texten,

einer Vielzahl von Eigenkompositionen,

Crime und RAP. Im Laufe des

Programms besuchen die Zuschauer

mit CCC die heile Welt Capris

gespickt mit einem musikalischen

Gruß vom kleinen Kaktus.

Weiter trifft man musikalisch

Melodien rund um Frühling und

Frühlingsgefühle.

Interessierte sollten sich schnell

ihre Karten für diesen Abend sichern.

Sie erhalten sie zum Preis

von 8,50 € bzw. ermäßigt zum

Preis von 6,50 € in der Touristinformation

im Haus des Gastes,

Am Kurpark 12, Bad Rothenfelde.

Telefonische Bestellungen werden

gern unter der Rufnummer: 05424

2218-0 oder per Mail unter: touristinfo@bad-rothenfelde.deentgegengenommen.

Das neue und zugleich letzte Programm der CCC

Cale Copf Company

Freitag, 7. Mai 2010 – 20.00 Uhr –

Kurhaus Bad Rothenfelde

Freunde wie Robbie, Tiefes Purpur,

Cathrin, Heintje und das Electric

Light Orchestra, um gemeinsam

Abschied zu nehmen. Krasser

können die Gegensätze in diesem

Programm nicht sein. And so it

goes… .

Da nur noch begrenzt Karten zur

Verfügung stehen, sollten sich

Freunde und Fans der CCC noch

schnell ihre Plätze sichern. Karten

gibt es in der Touristinformation

im Haus des Gastes, Am Kurpark

12, Bad Rothenfelde. Telefonische

Bestellungen bitte unter der Rufnummer

05424 2218-0 oder per

Mail an: touristinfo@bad-rothenfelde.de.

Busshuttle zur

Landesgartenschau Bad Essen

Wie bereits angekündigt, gibt es einen regelmäßigen Busverkehr

zwischen den Südkreisbädern und der

Landesgartenschau.

Hier die Termine auf einem Blick

• Do. 27. Mai 2010 • Do. 24. Juni 2010

• Do. 29. Juli 2010 • Do. 26. August 2010

• Do 23. September 2010 • Do. 07. Oktober 2010

Die Abfahrt ist jeweils am ZOB um 9. 45 Uhr. Der Preis pro Fahrt und

Eintritt für das LAGA-Gelände beträgt 24,50 € mit Kurkarte (nur für

Urlauber- und Kurgäste!) und ohne Kurkarte 25,50 €. Gegen 18.00

Uhr trifft der Bus wieder in Bad Rothenfelde ein.

Reservierungen sind unbedingt erforderlich. Bis zu einem Tag vorher um

11.00 Uhr können sich die TeilnehmerInnen bei der Kur und Touristik

GmbH – Touristinformation – persönlich Am Kurpark 12/Brunnenplatz

anmelden. Das Ticket ist bei der Anmeldung zu bezahlen. red.ssc

Alexander Finkel,

der „Magier der Worte“

Erzählt Paulo Coelhos Bestseller „Der Alchimist“

Freitag, 14. Mai 2010 – 19.30 Uhr – Haus des Gastes

Ein modernes Märchen über Macht und Kraft der eigenen

Gedanken und Träume.

Alexander Finkel, der „Magier der

Worte“, bringt das Werk erstmals

im deutschsprachigen Raum im Stil

eines orientalischen Märchenerzählers

auf die Bühne.

Eine Zeitkulisse, ein Teppich, ein

Teegeschirr und ein Glas genügen,

um die Zuhörer mental in eine

Oase zu entführen. Die Bühne verwandelt

sich im Handumdrehen in

eine Karawanserei. Augenblicke

später meinen die Zuhörer schon

den Wüstenwind zu spüren und

schwankende Palmwipfel sehen zu

können, wenn sie der Stimme des

Erzählers lauschen.

Alexander Finkel, seit 22 Jahren

Erzähler, gibt dem Roman Coelhos

durch seine Erzählung eine weitere

Farbe.

Ähnlich wie Saint Exupérys „Kleiner

Prinz“, mit dem Finkel seit 16 Jahren

erfolgreich durch Deutschland reist,

Trio LiMUSiN präsentiert:

“In vino veritas” –

ein (be)rauschender Abend

Da sowohl die Fülle an Literatur als

auch an Kompositionen schier unerschöpflich

ist, haben Ihno Tjark

Folkert (Violine), Suren Anisonyan

(Violoncello) und Benedikt Vermeer

(Schaupiel) für ihr Publikum einen

neues Programm arrangiert und

inszeniert. Zum wiederholten Male

gastieren sie in Bad Rothenfelde

und werden ihr Publikum an dieser

neusten künstlerischen Schöpfung

aus virtuoser Kammermusik und

rezitierendem Schauspiel teilhaben

lassen.

„In vino veritas“ – im Wein liegt die

Wahrheit. Ein Thema, dessen Aussage

sich in vielen Kompositionen

ist der „Alchimist“ mittlerweile für

viele Leser zum Kultbuch geworden.

Finkel lädt sein Publikum mit seiner

Erzählkunst ein, an die eigenen

Träume zu glauben und den Glauben

an die Liebe und das Leben zu

bewahren. Der „Alchimist“ in Finkels

Darbietung ist „Balsam für die

Seele“ ist eine Reise in die Welt der

eigenen Phantasie und der inneren

Bilder.

Wer mit Alexander Finkel in die

Welt der Märchen abtauchen

möchte, sollte sich bald seine Karte

für diesen literarischen Leckerbissen

reservieren.

Diese gibt es ab sofort in der Touristinformation

im Haus des Gastes,

Am Kurpark 12, Bad Rothenfelde,

Tel. 05424 2218-0. Bestellungen

per Mail werden unter der Adresse:

touristinfo@bad-rothenfelde.de

gern entgegengenommen.

Literatur und Musik

Freitag, 21. Mai 2010 – 19.30 Uhr – Haus des Gastes

großer Meister findet und dem

auch Literaten nicht nur in flüssiger

Form zugesprochen haben, sondern

sie zum Inhalt zahlreicher Verse und

Erzählungen werden ließen.

Wer sich als Zuhörer dieser Wahrheitsfindung

anschließen möchte,

sollte sich seine Karte für diesen

überaus unterhaltsamen Abend sichern.

Interessierte erhalten diese

in der Touristinformation im Haus

des Gastes, Bad Rothenfelde, Tel.

05424 / 2218-0, oder können sich

diese auch per Mail: touristinfo@

bad-rothenfelde.de bestellen.

Die Abendkasse ist ab 18.45 Uhr

geöffnet.

Benefizkonzert des Polizeimusikkorps

zu Gunsten der Opferhilfe „Weisser Ring“

Freitag, 28. Mai 2010 – 20.00 Uhr – Kurhaus Bad Rothenfelde

Der Präventionsrat Bad Rothenfelde

und das Polizeikommissariat Georgsmarienhütte

machen sich zum

wiederholten Male für eine „Gute

Sache“ stark. Der „Weisse Ring

– Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung

von Kriminalitätsopfern und

zur Verhütung von Straftaten e.V.“

ist Nutznießer des Benefizkonzertes,

dass in Kooperation beider Institutionen

im Kurhaus Bad Rothenfelde

veranstaltet wird.

Akteur der Veranstaltung ist zum

zweiten Mal das „Polizeimusikkorps

Niedersachsen“ der zentralen Polizeidirektion,

das bereits im Jahr 2007

mit seinem musikalischen Können

überzeugte.

Dieses hochprofessionelle Orchester

hat schon eine mehr als hundertjährige

Geschichte und schlägt als Teil der

polizeilichen Öffentlichkeitsarbeit

eine Brücke zwischen Bevölkerung

Herzlich willkommen!

und „Bürgerpolizei“. Den Vollblutmusikern

ist es daher ein besonderes

Anliegen, sich mit den Kooperationspartnern

für Menschen zu engagieren,

die unverschuldet Opfer eines

Verbrechens geworden sind und für

die Aufarbeitung ihrer Erlebnisse und

auch für die Durchsetzung ihrer Ansprüche

geschulte Hilfe benötigen.

Wer diese sinnvolle Arbeit des „Weissen

Rings“ unterstützen möchte und

gleichzeitig einen unterhaltsamen

und abwechslungsreichen Konzertabend

erleben möchte, kann sich ab

sofort seine Karte für diese Veranstaltung

sichern.

Vorverkaufsstellen:

Kur und Touristik Bad Rothenfelde

GmbH, Tel. 05424 2218-0, Mail:

touristinfo@bad-rothenfelde.de

Nur telefonische Bestellung: Peter

Frömberg, Tel. 05401 87950-135

oder 0171 470 8876

Infos & Tischreservierungen

unter Tel. 0 54 24 / 94 02

Inhaber Familie Schowe

In den Höfen 3 · Bad Laer

www.westerwieder-bauernstuben.de

Unser kulinarischer Kalender

Unsere neue Gartenterrasse ist fertig!!

1. Mai, sowie Muttertag

Festtagsfamilienbüfett

mit reichlich taufrischem Stangenspargel

und vielen anderen Leckereien

Im Mai und Juni täglich viele

leckere Gerichte mit frischem „Bio-Spargel“

auch täglich Spargel zum Sattessen

mit allen passenden Beilagen

Jeden Mittwoch bieten wir zusätzlich

unser großes Spargelbüffet

mit vielen raffinierten Variationen an.

Pfingsten Westerwieder-Kinderschützenfest

So. Tanz mit der Top Band Fantasy-music

Mo. ab14.30 Kinderspass, Platzkonzert,

Königsschießen, Dämmerschoppen…

Wir freuen uns auf ihren Besuch !

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS


Die Veranstaltungen im

M A I 2010

Samstag, 01.05. – Maifeiertag

10.30-11.30 Uhr Haus des Gastes Komm lieber Mai und

mache …

12.30-18.30 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

nach Kattenvenne, 60 km

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Beschwingte Unterhaltung

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

19.30-21.00 Uhr Haus des Gastes „Frühlingskonzert – eine

musikalische Reise von

Wien nach Berlin“

mit Karin Kempe,

siehe Sonderankündigung

Sonntag, 02.05.

9.00-11.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Preisschießen für Gäste

9.30-12.00 Uhr Gaststätte

„Zum Jäger-Eck“ Skat für jedermann

10.30-11.30 Uhr Haus des Gastes Abschiedskonzert des

MGV Bad Rothenfelde

siehe Sonderankündigung

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Rundweg durch den

Kleinen Berg

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Gute Unterhaltung

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

15.00-18.00 Uhr Kurhaus Tanztee mit Live-Musik

Montag, 03.05. – Konzertfreier Tag

1 3.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Bad Rothenfelde AKTUELL

Dienstag, 04.05.

Vom Waldkurpark Bad Iburg

zum Lienener Berg

(Malepartus)

9.30-10.15 Uhr Treffp. Touristinfo „Atemgymnastik“

am Gradierwerk

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Wanderung von Melle zu

Wildpark mit Dietrichsburg

14.30-15.30 Uhr Haus des Gastes Puppentheater für Kinder

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

19.30-20.30 Uhr Haus des Gastes Offenes Singen mit dem

Posaunenchor der Ev.-luth.

Kirchengemeinde

Mittwoch, 05.05.

8.30-12.30 Uhr Brunnenplatz Wochenmarkt

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.30-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

nach Harkotten, 33 km

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Durch den Grafensundern

zum Varusturm

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Gern gehörte Melodien

14.30-17.00 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigungen

mit Führung Windkunst

18.30-21.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Übungsschießen für Gäste

19.30-21.00 Uhr Café in Moll „Geht‘s noch? – Szenen

aus der Psychatrie“

mit dem Kabarett

heylundsegen,

siehe Sonderankündigung

Donnerstag, 06.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Wanderung vom Hesseltal

zur Ruine Burg Ravensberg

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Melodienkarussell

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

19.00-21.00 Uhr Haus des Gastes Bridge – freies Spiel

Freitag, 07.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Wanderung vom Schnettberg

über Strügelheide

nach Uphausen

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Volks- und Heimatliedersingen

16.00-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo Nordic Walking –

geführte Gruppe

20.00-22.00 Uhr Kurhaus Abschiedskonzert

„Cale Copf Company“

Unsere nächsten Erscheinungstermine

Ausgabe Juni 2010

Mit

Sonderseiten

„Wohnen“

☎ 05403/731912

Bad Laer 25. Mai

Anzeigen- & Redaktionsschluss: 10. Mai

Bad Iburg 26. Mai

Anzeigen- & Redaktionsschluss: 10. Mail

Bad Rothenfelde 28. Mai

Anzeigen- & Redaktionsschluss: 18. Mai

Telefon 05403/731912 · info@groteverlag.de

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS


Samstag, 08.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

12.30-18.30 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

nach Harsewinkel, 60 km

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Bad Rothenfelder

Wanderwoche“

Wanderung von Bad

Rothenfelde nach Hilter

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Mit Musik ins Wochenende

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

20.00-22.00 Uhr Bahnhof. Dissen/ Jazzclub „Schräglage

B. Roth. Jazzband“

Sonntag, 09.05.

9.00-11.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Preisschießen für Gäste

9.30-12.00 Uhr Gaststätte

„Zum Jäger-Eck“ Skat für jedermann

10.30-11.30 Uhr Haus des Gastes Sonntagskonzert

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musik für Dich und mich

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

15.00-18.00 Uhr Kurhaus Tanztee mit Live-Musik

Montag, 10.05. – Konzertfreier Tag

15.00-16.00 Uhr Café in Moll Modenschau

Dienstag, 11.05.

9.30-10.15 Uhr Treffp. Touristinfo „Atemgymnastik“

am Gradierwerk

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.00 Uhr Haus Noltmann-Peters Modenschau

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musikalisches Stelldichein

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

Mittwoch, 12.05.

8.30-12.30 Uhr Brunnenplatz Wochenmarkt

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.30-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

nach Glandorf

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Auf Schusters Rappen“

Geführte Wanderung

vom Amshauser Jakobsberg

zum Steinhägerdorf

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musik gestern und heute

15.00-18.00 Uhr Kurhaus Tanztee mit Live-Musik

14.30-17.00 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigungen

mit Führung Windkunst

18.30-21.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Übungsschießen für Gäste

Donnerstag, 13.05. – Christi Himmelfahrt

Das Ensemble der Kur und Touristik

spielt auf der Landesgartenschau in Bad Essen

Bad Rothenfelde AKTUELL

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

19.00-21.00 Uhr Haus des Gastes Bridge – freies Spiel

Freitag, 14.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Volks- und Heimatliedersingen

16.00-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo Nordic Walking –

geführte Gruppe

19.30-21.00 Uhr Haus des Gastes Theater fürs Ohr

– Alexander Finkel liest

„Der Alchimist“

siehe Sonderankündigung

Samstag, 15.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.00-21.00 Uhr Am Neuen Gradierwerk „Mini-Olympiade“

siehe Sonderankündigung

13.30-18.00 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

nach Tatenhausen, 40 km

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

Sonntag, 16.05.

9.00-11.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Preisschießen für Gäste

9.30-12.00 Uhr Gaststätte

„Zum Jäger-Eck“ Skat für jedermann

10.00-17.00 Uhr Am Neuen Gradierwerk „Mini-Olympiade“

siehe Sonderankündigung

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

15.00-18.00 Uhr Kurhaus Tanztee mit Live-Musik

Montag, 17.05. – Konzertfreier Tag

Dienstag, 18.05.

9.30-10.15 Uhr Treffp. Touristinfo „Atemgymnastik“

am Gradierwerk

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musikalisches Stelldichein

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

Mittwoch, 19.05.

8.30-12.30 Uhr Brunnenplatz Wochenmarkt

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.30-18.00 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

zum Feldmarksee, 35 km

13.50-17.30 Uhr Treffpunkt ZOB Kiosk „Auf Schusters Rappen“

Geführte Wanderung

von Bad Iburg zum

Holperdorper Wiesental

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musik zum Nachmittag

14.30-17.00 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigungen

mit Führung Windkunst

18.30-21.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Übungsschießen für Gäste

Donnerstag, 20.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Klingende Unterhaltung

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

19.00-21.00 Uhr Haus des Gastes Bridge – freies Spiel

Freitag, 21.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Volks- und Heimatliedersingen

16.00-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo Nordic Walking –

geführte Gruppe

19.30-21.00 Uhr Haus des Gastes „In vino veritas – ein

berauschender Abend“

mit dem Trio LiMUSiN

siehe Sonderankündigung

22.-24. Mai Festplatz „Palsterkamp“

Samstag, 22.05.

Traditionskirmes „Pfingstlaube“

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

13.30-18.00 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

z. Versmolder Bruch, 40 km

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musik zum Wochenausklang

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

Sonntag, 23.05. – Pfingstsonntag

9.00-11.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Preisschießen für Gäste

9.30-12.00 Uhr Gaststätte

„Zum Jäger-Eck“ Skat für jedermann

10.30-11.30 Uhr Haus des Gastes Sonntagskonzert

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Beschwingte Unterhaltung

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

15.00-18.00 Uhr Kurhaus Tanztee mit Live-Musik

Montag, 24.05. – Pfingstmontag

10.30-11.30 Uhr Haus des Gastes Musik zum Feiertag

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Schwungvoll durch den

Nachmittag

19.30-21.00 Uhr Haus des Gastes „Mondobardi“ Folk und

Klassik aus aller Welt mit

Yasemine Trinczek

und Stephan Birk,

siehe Sonderankündigung

Dienstag, 25.05. – Konzertfeier Tag

9.30-10.15 Uhr Treffp. Touristinfo „Atemgymnastik“

am Gradierwerk

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

Mittwoch, 26.05.

8.30-12.30 Uhr Brunnenplatz Wochenmarkt

9.06-17.43 Uhr Treffpunkt Tageswanderung auf dem

Bahnhof Dissen Dr. Schmidt-Weg durch die

Bielefelder Grünanlagen,

Rucksackverpflegung und

Einkehr, Fahrpreis ca. 7,00 €

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

14.00-17.00 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

nach Bad Laer, 22 km

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Zauberhafte Melodien

14.30-17.00 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigungen

mit Führung Windkunst

18.30-21.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Übungsschießen für Gäste

19.30-21.00 Uhr Bücher Beckwermert Literaturkreis

Donnerstag, 27.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musikalische Reise

16.00-18.00 Uhr Heimatmuseum Führung und Vorführung

des Salzsiedens

19.00-21.00 Uhr Haus des Gastes Bridge – freies Spiel

Freitag, 28.05.

10.00-11.30 Uhr Haus des Gastes Morgenmelodien

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Volks- und Heimatliedersingen

16.00-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo Nordic Walking –

geführte Gruppe

19.30-21.00 Uhr Kurhaus „Benefizkonzert mit dem

Polizeimusikkorps“

s. Sonderankündigung

Samstag, 29.05.

Das Ensemble der Kur und Touristik spielt auf der

Landesgartenschau in Bad Essen

13.30-17.30 Uhr Treffp. Touristinfo „Pedalo-Touren“

Geführte Radwanderung

Ideal für Feste und

Familienfeiern bis 40 Pers.

Termine für RITTeReSSen auf Anfrage

Am Freitag, 30. 4. & Samstag, 1.Mai,

eröffnung unseres BIeRgARTenS

mit grillen!

Bei grillwetter jeden Freitag

ab 18:00 Uhr Bar-B-Q für nur 9,50 €

Jeden Tag von 20:00 bis 21:00 Uhr

„Happy Hour“ – Cocktails zum 1/2 Preis!

Landhaus Meyer zum Alten Borgloh

Iburger Straße 23 · 49196 Bad Laer

Tel. 0 54 24 / 29 21-0 · Fax 29 21 55

www.hotel-mzab.de

zum Bauernmarkt in

Füchtorf, 33 km

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

Sonntag, 30-05.

9.00-11.00 Uhr Schießstand Fuchskuhle Preisschießen für Gäste

9.30-12.00 Uhr Gaststätte

Zum Jäger-Eck“ Skat für jedermann

10.30-11.30 Uhr Haus des Gastes Sonntagskonzert

15.00-16.00 Uhr Palsterkamp „Vogelwelt im Naturwald“

Eingang Erlenw. Führung des Ökologischen

Forums

15.00-16.30 Uhr Haus des Gastes Musikalischer

Sonntagnachmittag

15.00-17.00 Uhr Aufgang Windmühle Besichtigung Historische

Windkunst

15.00-17.15 Uhr Neues Gradierwerk Gradierwerksbesteigung

bei trockenem Wetter

15.00-18.00 Uhr Kurhaus Tanztee mit Live-Musik

Montag, 31.05. – Konzertfreier Tag

15.00-16.00 Uhr Café in Moll Modenschau

8. Mai 2010 um 20 Uhr

Schräglage

Jazzband Hamm

Diese Formation gibt es seit 2003. PETER KRÄMER

– Trompete – und sieben weitere Musiker sowie

eine Sängerin schafften es in kürzester Zeit, über

ihre Heimat, dem Westerwald, hinaus bekannt zu

werden und sich einen Namen zu schaffen.

Selten sind inzwischen Musiker, die mit solchem

Herzblut bei der Sache sind. Liebe zum Jazz und

echte Spielfreude!

Die Stilrichtung der Band ist vornehmlich Jazz zwischen

Dixieland und Swing. Besetzung und Erfahrung

geben ihr aber die Möglichkeit, vielfältig zu

variieren. Jedoch stehen Spaß und das Ziel, „den

Funken zum Publikum überspringen zu lassen“ im

Vordergrund.

Karten im Vorverkauf erhältlich bei:

Kur- und Touristik GmbH, Bad Rothenfelde, Am Kurpark 12, Tel. (0 54 24) 22 18 - 268

Sparkasse Dissen, Große Straße, Telefon (0 54 21) 94 98 01

Kartenreservierung telefonisch oder per Fax rund um die Uhr unter 05421 2863

(mit Anrufbeantworter). E-Mail: kartenvorbestellung@jazz-club-dissen.de

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS


Restaurant - Hotel - Partyservice

***

Altes Gasthaus Fischer-Eymann

Zeit für Spargel !

Termine der Spargelbuffets unter:

- www.fischer-eymann.de -

Schloßstraße 1 49186 Bad Iburg

Telefon: 05403/311 und 79350

E-Mail: info@fischer-eymann.de

Bad Rothenfelde und die LAGA 2010

Im Rahmen der VitalBäder-Kooperation

ist Bad Rothenfelde auf der

Landesgartenschau vertreten.

In der SoleArena, dem Gartenschaugelände

in Bad Essen haben die

vier Bäder ein Gartenareal unter dem

Motto „Wald, Garten, Park und eine

Festwiese – ein Königreich für die

Gesundheit“ angelegt.

Wenn die Orte Bad Essen, Bad Iburg,

Bad Laer und Bad Rothenfelde auf

der Landkarte miteinander verbunden

werden, entsteht ein Kristall. Das

ist das Markenzeichen der VitalBäder

im Osnabrücker Land, welches sich

in facettenförmigen Hochbeeten aus

rostendem Stahl wiederspiegelt.

Das waldreiche Bad Iburg ist ein Paradies

für Wanderer, das idyllische

Bad Laer vermittelt die erholsame

Ruhe und Beschaulichkeit eines Gartens.

Im traditionsreichen Bad Rothenfelde

flanieren die Gäste durch

weitläufige Parkanlagen. Bad Essen

zeigt sich kulturell wie auf einer königlichen

Festwiese.

Diese individuellen Merkmale der

einzelnen VitalBäder ergänzen sich

und bilden neue Facetten. Diese

Vielfalt spiegelt unser VitalBäder-

Garten in vier kristallförmigen Beeten

wider, die nach den Themen Kultur,

Landschaft, Charme und Charakter,

Bewegung und Gesundheit sowie

BETONWERK MULCKHUYSE

• PFLASTERARBEITEN

• MINIBAGGERARBEITEN

• ERDARBEITEN

einen Tisch für

G a s t l i c h ke i t

f a n t a s i e v o l l

gestaltet sind.

Ein historischer

Pavillon, in dem

Prospekte ausliegen und ein Baum

behangen mit Kristallen vervollständigen

die kleine Gartenanlage.

Ständig werden auf der Landesgartenschau

auch aus Bad Rothenfelde

Events angeboten.

Schon am 24. April haben die

„Salzsieder“ Rolf Peemöller, Andreas

Wernemann und Heidi Wortmann

vom Vorstand des Kur- und Verkehrsvereins

e.V. mit der mobilen

Siedepfanne demonstriert, wie sich

unsere Bad Rothenfelder Sole in

Salzkristalle verwandelt, woraus im

zweiten Schritt Gewürzmischungen

entstehen. Diesen spannenden Prozess

des Salzsiedens haben viele

Besucher mit Interesse verfolgt und

auch Bestellungen für die Gewürzserie

abgegeben.

Die nächsten Siedetermine

sind am 23. Mai, 06. Juni, 19.

Juni, 11. Juli, 21. August und

26. September.

Auch das Serenata Swing Ensemble

wird an vielen Terminen auf der

LAGA 2010 für Stimmung sorgen.

Red.ssc

Wir beraten Sie

auch gerne am

2. Mai auf der

Gewerbeausstellung

in Borgloh

und am 8.+9. Mai

auf dem Glandorfer

Maimarkt

Kleinkläranlagen aller Art

• BERATUNG

• EINBAU

• NACHRÜSTUNG

• SANIERUNG

• ANTRAGSTELLUNG

• KOSTENGÜNSTIGE WARTUNGSVERTRÜGE

Auf dem Haarkamp 4 · 49219 Glandorf · Tel.: (0 54 26) 45 90 · Fax: 32 92

Von den Vereinen

Freunde des Rosengartens e.V.

Liebe Rosenfreundinnen und Rosenfreunde

in Bad Rothenfelde und Umgebung,

welche Gedankenassoziationen entfachen

in uns die doch so wunderbar

lautenden Worte: „Ach, das sind ja

schöööne Aussichten.“ Verstehen

wir hier wirklich schöne Aussichten?

Mitnichten, dieser Satz entfacht in

uns ausschließlich negative Gedanken-

und Gefühlswellen, die es eigentlich

Wert wären, einmal näher

ergründet zu werden. Denn „diese

Aussichten“ sind volkstümlich mit

einem kräftig, ironisch gemeinten,

negativen Hauch behaftet.

Nicht so bei uns im Rosengarten.

Dieses Jahr sorgt der Verein und die

Gemeinde für wirklich schöne Aussichten,

nämlich vom Gradierwerk

aus in den Rosengarten. Dort werden

zwei Podeste mit einer Länge

von 6,5 m geschaffen, die vom Weg

am Gradierwerk etwas in den Hang

eingearbeitet werden, mit Blickrichtung

in den Rosengarten. Somit garantieren

wir wundervolle, schöne

Aussichten zu jeder Jahreszeit. Nur,

das großartige Projekt hat noch einen

gravierenden Schönheitsfehler:

die schönen Aussichten sind nur im

Stehen zu genießen, da für die Finanzierung

der erforderlichen vier

Bänke unser Vereinskonto zur Zeit

etwas mager ausgestattet ist. Wir

bitten hier also alle Bürgerinnen

und Bürger von Bad Rothenfelde

und Umgebung um eine Sponsorenfinanzierung,

ein entsprechendes

Schild wird selbstverständlich angebracht.

Wer sich angesprochen

fühlt, wende sich bitte an unseren

1. Vorsitzenden Rudi Wernemannn,

Tel.-Nr. 05424-4235. Im voraus

schon einmal herzlichen Dank.

Schöne und sehr hoffnungsvolle

Aussichten bescheren uns auch zum

großen Teil unsere Rosen im Rosengarten.

Der strenge und lange Winter

hat zwar manche Sorten böse

erwischt, aber der überwiegende

Teil steht doch recht gut da und der

Rest kommt ganz hervorragend von

unten. Nur etliche unserer Hochstammrosen

haben, trotz guter

Winterverpackung, nicht überlebt.

Eine Tatsache, die uns Rosenfachleute

einige Rätsel aufgibt. Ist es im

hinteren Teil um das Beet mit der

„Rosalie“ kälter, als im Rest des Rosengartens?

Entstehen hier, bedingt

durch den andauernden Ostwind,

Windturbulenzen, die den Hochstammrosen

so zugesetzt haben?

Wir müssen das im Auge behalten.

Schöne Aussichten (in keinsterweise

ironisch gemeint) erlebten die Aktiven

mit großer Freude Mitte April.

Sie erhielten nämlich Verstärkung

von einer neu zugezogenen Bürgerin

und einem ebenfalls neu zugezogenen

Bürger, die uns beide ab

sofort tatkräftig bei der Pflege des

Rosengartens unterstützen möchten.

Herzlich willkommen in unserer

Riege und stets daran denken: Immer

einige Schaffenskraft für den

Dienstagvormittag im Rosengarten

aufbewahren.

Mit der Vorfreude auf die ersten Rosenblüten

wünschen wir Ihnen einen

sonnigen „Wonnemonat“ Mai. Bleiben

Sie alle froh und munter, bis zum

nächsten Mal.

Ihr Verein

„Freunde des Rosengartens “ e.V.

Text und Foto: Jürgen Maaßen

Bad Iburg / Osnabrück

am medicos.Osnabrück

Ausbildung

zum Physiotherapeuten(m/w)

im modernen Reha-Zentrum

des OS-Martiniviertels

Info: 0541/404130

www.prof-grewe-schule.de

info@prof-grewe-schule.de

Weidenstraße 2-4

49080 Osnabrück



















www.contitech.de/aam

Ihr Kontakt:

Hagedorn KFZ-Meisterbetrieb

Mustermannstr. 34

00000 Musterhausen

Tel.: 0000 123 456

Kfz-Meisterbetrieb

Münsterstr. 45

49186 Bad Iburg

Tel. 0 54 03 / 3 63

10 Bad Rothenfelde AKTUELL

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS 11

www.hagedorn-kfz.de

ContiTech Antriebssysteme GmbH

D-30165 Hannover

E-Mail aam@ptg.contitech.de

www.contitech.de/aam

Damit Sie nicht

auf der Strecke bleiben!

Behalten Sie den Zahnriemen Ihres Autos im Auge – sicherheitshalber.

Denn im Falle eines Falles droht ein teurer Motorschaden.

Entscheiden Sie sich deshalb rechtzeitig für den richtigen Ersatz:

für das CONTI SYNCHROBELT ® Zahnriemen KIT.

Qualität, die führende Automobilhersteller bevorzugen.

Fragen Sie Ihren Werkstattmeister.

• Kfz-Reparaturen

• Kfz-Elektrik

• Inspektions-Service

• Bremsen-Service

• Klima-Service

• Reifen-Service inkl. Einlagerung

• HU und AU (TÜV/DEKRA) täglich

Behalten Sie den Zahnriemen Ihres Autos im Auge

– sicherheitshalber. Denn im Falle eines Falles

droht ein teurer Motorschaden. Entscheiden Sie

sich deshalb rechtzeitig für den richtigen Ersatz:

für das CONTI SYNCHROBELT ® Zahnriemen KIT.

Qualität, die führende Automobilhersteller

bevorzugen.

Fragen Sie uns.

Autohaus Hage

Autohaus Hagedorn






Kfz-Meiste


Kleinanzeigen

per Telefon 05403/731912 oder

per E-Mail: info@groteverlag.de

Erfahrene, kundenfreundliche Frau (Vorruhestand) sucht Job

auf 400 €-Basis in Bereich Textil – Home-Accessoires – Empfang.

Telefon 0 54 24 / 13 61

Weinberger Dienstleistungen: Haus- und Objektbetreuung,

Raumausstattung, Bodenbeläge, Instandhaltung und Reparaturarbeiten,

Trockenbau. Telefon 01 62 / 1 03 80 61

Sonnenbank „Saunalux“ für Hotel u. Pensionen, Austellungstück,

30 Röhren, 3 Gesichtsbräuner u. Körperlüftung. 400 V. 4,6 KW.

Münzautomat m. Münzen. Abroller m. Folie. 4.890,00 €, jetzt 2.100

€. Ratenzahlung oder Vermietung möglich. Tel. 0 54 03 / 78 11 89

Entspannung für Schwangere – ab 28.05. findet „Autogenes

Training für Schwangere“ in Bad Iburg statt. Infos unter www.entspannungsseminare-herrmann.de

oder 05406-602458.

Waschmaschinen-Reparaturservice vor Ort mit Garantie und

Ersatzteilen. Alle Marken: AEG, BOSCH, SIEMENS, MIELE.BECO usw.

– Spülmaschinen, Herde, Trockner. Telefon 01 70 / 1 12 82 35

Wunderschönes Singlehaus mit Ausbaumöglichkeit zum Einfamilienhaus

in traumhafter Lage in Bad Laer zu verkaufen. BJ 1999, Grdst.

718 qm, Wfl. 90 qm, 2 Garagen; KP 219.000,00 €

P&K Immobilien, Tel: 0541/4067100, www.puk-immobilien.de

Wohngeld- und Nebenkostenabrechnungen kompetent und

zuverlässig!

Elisabeth Holm, Tel. 0 54 03 / 79 40 94 od. 01 71 / 4 70 53 75

Die Wela-Verkaufsstelle, Messeprodukte, Neuheiten.

www.hvke.de: Hausverkauf montags von 16.00-19.00 Uhr

Jeden 1.u.3. Mittwochnachmittag Wochenmarkt Bad Iburg 14-18 Uhr

Jeden 1.u.3. Freitagnachmittag Wochenmarkt GM-Hütte (Parkplatz)

Jeden 1.u.3. Mittwochmorgen Wochenmarkt Lengerich

H. Kern, Hagen, Wegbreehe 5, Tel.: 0 54 01 / 9 99 29

Entspannung für Senioren – ab 31.05. findet „Autogenes

Training für Senioren“ in Bad Iburg statt. Infos unter www.

entspannungsseminare-herrmann.de oder 05406-602458.

„Helianthus Heilkundezentrum“ in Belm/Vehrte lädt Sie herzlich

ein zu einem: Info-Abend zur Heilpraktikerausbildung am Mi., den

26. Mai 2010, um 19.30 Uhr. Vorabinformationen oder eine Wegbeschreibung

finden Sie unter www.heilkunde-helianthus.de

Weinberger Dienstleistungen: Baumfällerarbeiten inkl. Entwurzelung,

Heckenschnitt, Vertikutier- und Mäharbeiten, Gartenpflege,

Terrassenreinigung. Telefon 01 62 / 1 03 80 61

Waschmaschinenreparatur mit Ersatzteilen sofort vor Ort.

Repariere sofort vor Ort alle Waschmaschinen, Trockner, Spülmaschinen,

Herde und Kühlschränke aller Hersteller. Telefon 01 70 / 1 12 82 35.

Kleinküche gepflegt, Edelstahl-Spüle, Armatur, Kühlschrank, 2

Platten, mit Umschrank Buche hell. 105 x 70 cm, 200 cm hoch, mit

Einlegeböden. 390 €. Telefon 05403 / 78 11 89

Großes Frühstücksbuffet im „Alten Gasthaus Fischer-Eymann“

jeden Sonntag ab 9.00 Uhr, Reservierung erbeten unter 05403

311 – info@fischer-eymann.de oder www.fischer-eymann.de

Weinberger Dienstleistungen: Lastentaxi, Umzüge, Entrümpelungen.

Sichere und zuverlässige Transporte. Telefon 01 62 / 1 03 80 61

Vortrag – „Autogenes Training für Senioren“ am 10.05. um

10 Uhr im Gesundheitszentrum Bad Iburg. Infos unter www.entspannungsseminare-herrmann.de

oder 05406-602458.

Suche dringend einen Verfuger für unseren Anbau. Bitte melden

unter 0 54 24 / 39 88 92

Meister-Reparaturdienst für Waschmaschinen, Spülmaschinen,

Trockner, Herde, aller Marken u. Hersteller vor Ort sofort und preiswert.

Telefon 01 70 / 1 12 82 35.

Küche, Ausstellungsstück ohne Elektrogeräte, ca. 300 cm,

30/60 teilbar, geo.-grau, Alu mit Keramikspüle u. Herd, Besteckschubk.,

Abfalls. dreifach, Flaschenschr., Hängeschr. m. Jalousie,

Rückwandverkl. + Sockel Alu. Ansetztisch m. Säule. kompl. 1.300 €.

Telefon 0 54 03/ 78 11 89

Vortrag – „Autogenes Training für Schwangere“ am 11.05.

um 19 Uhr im Gesundheitszentrum Bad Iburg. Infos unter www.entspannungsseminare-herrmann.de

oder 05406-602458.

Ponyreiten für Kinder, stundenweise, in Begleitung der Eltern.

Ponyhof Hartmann, Bad Laer, Anmeldung unter Tel. 0 54 26 / 6 66

Bad Laer: Schöne, helle 4ZKB, Südbalkon, Abstellraum, Garage,

Kellerraum, 105 qm, zu vermieten. Tel. 05424/3173

Alles für Ihre Rosen

und Ihren Rasen!

Schöne Rosen, schöner Rasen…

… aber wie?

Wir beraten Sie gerne!

Ihr Fachmarkt für Tier und Garten

Bielefelder Str. 15 · 49196 Bad Laer · Tel. 0 54 24 / 3 96 55 83

114 Blutspender beim Spendetermin

im Evang. Gemeindehaus

Mit einem Gesamtergebnis von 114

Blutspendern endete der letzte Blutspendetermin

des DRK-Ortsvereins

am Freitag, dem 26. März 2010, in

Bad Rothenfelde. Erfreulicherweise

waren insgesamt 16 Frauen und

Männer zum ersten Mal dabei, die

nun in den nächsten Tagen den Unfallhilfe-

und Blutspendepass mit

sämtlichen Angaben ihrer Blutgruppe

vom Spendedienst in Springe

zugeschickt bekommen.

Überreicht werden konnte an mehrere

fleißige Spender in dankbarer

Anerkennung der unentgeltlichen

Blutspende für kranke und verletzte

Menschen auch wieder eine Anzahl

von Ehrennadeln:

n Nadel für die 15. Spende

(Gold mit Silberkranz):

Andreas Kammann.

n Nadel für die 25. Spende

(Gold mit Goldkranz):

Kerstin Werner.

n Nadel für die 50. Spende

(Gold mit goldenem

Lorbeerkranz):

Axel Dieckmann.

n für die 60. Spende bei:

Heinz Beste.

Als örtlicher Gastgeber bedankte

sich der DRK-Ortsverein bei diesen

Personen für die „Hilfe auf Gegenseitigkeit“

mit einem Präsent für

die erwiesene Treue und Unterstützung:

Als Abschluss sorgte das eigene

Küchenteam mit einem schmackhaften

Imbiss wieder für das leibliche

Wohl.

Parallel zum Spendetermin im

Evang. Gemeindehaus an der

Münsterschen Straße hatte die

Verkehrswacht Bad Rothenfelde-

Dissen einen kostenlosen Sehtest

angeboten. Hier konnten alle Anwesenden

ihre Reaktions- und

Sehkraft testen, mit der Empfehlung,

dass einige Führerscheininhaber

in den kommenden Tagen

ihren Augenarzt bzw. Optiker aufsuchen

sollen.

Noch eine Notiz für Ihren Terminkalender:

Die nächste Spendeaktion

des Ortsvereins Dissen-

Bad Rothenfelde findet am Donnerstag,

dem 27. Mai 2010, in

der Realschule Dissen statt.

Beginn neuer Kurse des Vereins

zur Gesundheitsförderung

Der Verein zur Gesundheitsförderung

Bad Rothenfelde e. V. bietet

seit April wieder neue Kurse an, ab

07.05.2010 Hatha Yoga, freitags,

10 Abende, 18:00 bis 19:30 Uhr.

Ein Einstieg in bereits laufende

Kurse Medizinische Trainingsthe-

K a m m e r m u s i K

ü b e r 3 0 J a h r e

im

Sonntag, 9. Mai

18 Uhr im Rittersaal

des Iburger Schlosses

„Atos Trio“

1. Preisträger beim „Melbourne

Intern. Chamber Competition für

Klavier-Trio u. Streichquartett“

Annette von Hehn, Violine

Stefan Heinemyer, Violoncello

Thomas Hoppe, Klavier

L. v. Beethoven: Trio Es-Dur op. 70/2, J.

Turina: Trio Nr. 2 h-Moll, D. Schostakowitsch:

Trio Nr. 2 e-Moll op. 67

Vorverkauf:

Tourist-Information Bad Iburg,

Schloßstraße 20, Tel. 796780

Hirsch-Apotheke, Bad Iburg,

Schloßstraße 16, Tel. 73700

rapie/Muskelaufbautraining (Gerätetraining)

ist noch möglich.

Die Programme liegen unter anderem

an den Rezeptionen der Klinik

Münsterland und der Klinik Teutoburger

Wald in Bad Rothenfelde,

bei der DAK Dissen, der BEK Bad

Rothenfelde, den Banken in Dissen,

Bad Rothenfelde, Hilter, Bad

Laer, Versmold, Borgholzhausen

aus.

Informationen unter Telefon

05424 – 220-200 oder auch www.

vzgf.de.

StonieS –

wetterfeste steinfiguren

für

garten & terrasse

Made in germany

INgRID BERDElMaNN

Bachstraße 20 · 49525 lengerich

telefon 0 54 81 / 8 40 63

Für sie geöffnet: Mo., Do. + Fr. von 15

bis 19 uhr und nach telef. Vereinbarung

Unsere Beratungsstellenleiterin

Ursula Lojewski ist gerne für Sie da!

Wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrung zu Ihrem Vorteil ein und

erstellen Ihre

Einkommensteuererklärung

bei Einkünften ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit, Renten und

Versorgungsbezügen. Nebeneinnahmen z.B. aus Vermietung oder Kapitalvermögen

dürfen die Einkommensgrenze von 13.000 bzw. 26.000

Euro bei Zusammenveranlagung nicht übersteigen.

Nur im Rahmen einer Mitgliedschaft.

1 Bad Rothenfelde AKTUELL

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS 1

Foto: Volker Göx

IHRE BERatuNgsstEllE

- zertifiziert nach DIN 77700:

uRsula lojEwskI · Quellgrund 7 · 49214 Bad Rothenfelde

telefon 0 54 24/22 19 406 · E-Mail: ursula.lojewski@vlh.de

Homepage: www.vlh.de/bst/4238

Schluß mit Kistenschleppen...

Wir liefern Ihnen Ihre gewünschten Getränke gegen eine Gebühr

von € 2,50 nach Hause

Bestellungen nehmen wir telefonisch, per Fax oder E-Mail entgegen

Lieferung erfolgt nach Absprache

Verleih von Gläsern, Zapfanlagen, Theken, Bierzeltgarnituren,

Stehtischen und vielem mehr

Industriestraße 7 · 49201 Dissen a.T.W. · Fon 0 54 21/ 94 47-25

Fax 05421/9447-20 · getraenke@willy-hummert.de · www.willy-hummert.de

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für das Dialysezentrum in Bad Rothenfelde

Zivildienstleistende / TeilnehmerInnen

am Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)

Wir bieten Ihnen eine angenehme Arbeitsatmosphäre in

einem freundlichen Team, individuelle Einarbeitung sowie

ein interessantes Tätigkeits-Spektrum.

Wenn Sie gerne im Team arbeiten und Sie der Umgang mit

chronisch Kranken als Herausforderung reizt, senden Sie

Ihre Bewerbungsunterlagen bitte an die unten genannte

Adresse. Sollten Sie vorab Fragen haben, können Sie

sich auch gerne telefonisch bei der Zentrumsleitung

erkundigen.

PHV – Dialysezentrum Bad Rothenfelde

Bachstraße 8 – 10, 49214 Bad Rothenfelde

Frau Anke Freudenthal, ☎ 05424/64709830


Mobil sein und flexibel bleiben

Mit dem Auto-Kredit vario der Sparkasse Osnabrück!

Der Wunsch nach einem eigenen

Auto steht auch nach der „Abwrackprämie“

bei vielen Bürgerinnen

und Bürgern ganz weit oben

auf der Liste – egal ob Neu- oder

Gebrauchtwagen. Diesen Traum

kurzfristig zu verwirklichen und

dabei flexibel zu bleiben, das ist die

Herausforderung. Denn wer sich

ein Auto anschafft, setzt auf Mobilität

und will nicht gleichzeitig den

eigenen finanziellen Spielraum für

die nächsten Jahre einschränken!

Die Sparkasse Osnabrück stellt mit

Einsteigen und los -

mit dem Sparkassen-Auto-Kredit*

Günstige Zinsen. Flexible Laufzeiten. Faire Beratung.

PR-Text

ihrem Auto-Kredit vario jetzt ein

Angebot für die private Autofinanzierung

vor, das gleich drei interessante

Optionen bereitstellt.

Bei diesem Kreditmodell wird im

Vorfeld eine überschaubare Grundlaufzeit

für die Finanzierung vereinbart,

nach der die Kunden zwischen

drei attraktiven Anschlussalternativen

wählen können:

1. Sie lassen das Fahrzeug zu einer

vorher festgelegten „Schlussrate“

– ohne zusätzliche Kosten! – direkt

vor ihrer Haustür abholen. Die

Höhe dieser Rate orientiert sich am

Restwert des Fahrzeugs* und wird

Sparkassen-Finanzgruppe

Machen Sie Sie Ihren Ihren Wunsch zur zur Wirklichkeit. Der Der Sparkassen-Privatkredit Sparkassen-Auto-Kredit ist ist die die clevere clevere Finanzierung für für Autos,

Ihren Möbel, Traumwagen. Reisen und Mit vieles günstigen mehr. Mit Zinsen, günstigen kleinen Zinsen, Raten kleinen und einer Raten schnellen und einer Bearbeitung schnellen gehen Bearbeitung Ihre

gehen Wünsche Ihre Träume leichter leichter in Erfüllung. in Erfüllung. Weitere Infos Informationen in Ihrer Geschäftsstelle erhalten Sie und in Ihrer unter Filiale www.sparkasse.de. und Vermögensbe- Wenn’s

um treuung Geld geht und unter – Sparkasse. www.sparkasse-osnabrueck.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse Osnabrück.

* Ihren Vertrag schließen Sie mit der Deutschen Leasing Finance GmbH, einem Verbundpartner in der Sparkassen-Finanzgruppe.

von der Sparkasse garantiert.

2. Sie lösen den Kredit durch Zahlung

der Schlussrate ab und erwerben

das Fahrzeug.

3. Sie zahlen die vorher vereinbarten

Raten weiter bis zur vollständigen

Tilgung – wie beim klassischen

Kredit.

„Auf diesem Weg sichern sich unsere

Kunden gleich zu Beginn beste

Konditionen und legen sich erst

später auf die Gestaltung des Endes

der Kreditlaufzeit fest, je nach ihrer

persönlichen Situation!“, bringt

Friedhelm Schweer, Leiter der Sparkassenfiliale

Bad Rothenfelde, die

Argumente auf den Punkt. Darüber

hinaus legt die Sparkasse bei diesem

Angebot gleich von Anfang an

richtiges Tempo bei der Kreditentscheidung

vor: Sind alle Unterlagen

vorhanden, kann der Vertrag innerhalb

eines Tages geschlossen und

das Geld ausgezahlt werden – ein

wichtiger Pluspunkt, wenn jemand

z. B. nach einem Unfall schnell und

unbürokratisch ein Ersatzfahrzeug

braucht.

Autokäufer profitieren mit dem

Auto-Kredit vario also gleich von

einem ganzen Bündel an Vorteilen:

Niedrige monatliche Raten durch die

vorab festgelegte Schlussrate, Null-

Risiko durch die Rückgabeoption

zum garantierten Abschlagsbetrag

oder Weiterfinanzierung auf dem

gewohnt niedrigen Ratenniveau.

„Diese Konditionen machen unser

Angebot einzigartig. Beim Neuwagenkauf

tritt der Kunde von Anfang

an als Barzahler bei seinem Händler

auf – und beim Gebrauchtwagenkauf

wissen die Kunden schon vom

ersten Tag an, dass sie ihr Fahrzeug

ohne Wagnis wieder loswerden!“,

betont Friedhelm Schweer. Wer

jetzt in puncto Autokauf durchstarten

will, erhält weitere Informationen

in allen Filialen der Sparkasse

Osnabrück.

* Sofern das Fahrzeug nicht älter als 7 Jahre

ist und eine Gesamtfahrleistung von 140 000

km nicht übersteigt.

StonieS –

wetterfeste steinfiguren

germany in

für garten

& terrasse Made

INgRID BERDElMaNN

Bachstraße 20 · 49525 lengerich

telefon 0 54 81 / 8 40 63

Für sie geöffnet: Mo., Do. + Fr. von 15

bis 19 uhr und nach telef. Vereinbarung

BeNeLux-Welcom im Iburger Topfpflanzenmarkt

Hutzel

In Verbindung mit dem jährlichen

Geranienmarkt wurde im Hause

des Iburger Topfpflanzenmarkt

Hutzel am 24. April zum BeNeLux-

Welcom eingeladen. Nach einer erfolgreichen

Italienischen Nacht im

letzten Jahr wurde das Thema der

Stadt Bad Iburg auch in diesem Jahr

wieder aufgegriffen.

Zusammen mit Bertram`s Catering

GmbH und dem Starlight Showservice

hat sich die Familie Hutzel

einen Abend der besonderen Art

einfallen lassen.

Der Gartenbaubetrieb hat durch

viele Pflanzen, die durchaus nicht

immer klein ausfallen, sowie mit

Accessoires und Sprudelbrunnen

für Garten und Terrasse, bei

bestem Frühlingswetter ein BeNe-

Lux-Flair erzeugt. Zu Beginn trafen

sich die Gäste am Abend zu einem

kleinen Begrüßungscocktail und

haben eine Besichtigung der Produktionsstätte

der vielen Beet -und

Balkonpflanzen unternommen, die

Am 9. Mai

ist

Bis 29. Mai samstags

bis 16 Uhr geöffnet

Osningweg 3

49186 Bad Iburg

mit entsprechender Ausleuchtung

einen wahren Augenschmaus darstellten.

Nach der Begrüßung des Inhabers

Frank Hutzel wurden die Gäste vom

Chef Kai Ridder und Küchenchef

Carsten Heuer der Firma Bertram`s

zu unvergesslichen Gaumenfreuden

der BeNeLux Küchen erwartet,

welche im Topfpflanzenmarkt aufgebaut

waren. Eine Riesenauswahl

von Antipasti und Hauptspeisen

von Fisch über Lammcarré bis hin

Muttertag!

Tel. 0 54 03 / 17 19

Fax 0 54 03 / 50 28

www.itm-hutzel.de · info@itm-hutzel.de

zu süßen Desserts erwartete die

Gäste. Das Event musste aufgrund

des enormen Zuspruchs erweitert

werden vom Zelt über die LKW-

Halle bis in die Verbindungshalle

der Gewächshäuser, welche mit

vielen dekorativen Pflanzen und

Gestecken ausgeschmückt waren.

Durch runde Tische und festlich gekleidete

Bestuhlung durch Hussen, ähnelte

das Frühlingsevent mehr einem

Staatsempfang und gab dem Ganzen

einen sehr festlichen Rahmen.

Im Anschluss wurde zur Musik von

DJ Daniel getanzt, der entsprechend

den unterschiedlichen Geschmäckern

des Publikums folgte.

Eine Gruppe angereister Damen

aus dem niederländischen Amsterdam

war an diesem Abend anfangs

federführend auf der Tanzfläche

und zog schnell die anderen Gäste

nach.

Es wurde wieder bei schönem

Wetter bis in die frühen Morgenstunden

gefeiert und getanzt, vom

Limbo bis zur Polonäse durch die

Gewächshäuser wurden alle Register

gezogen.

„Beim nächsten Mal bringen wir

unsere Töchter mit!“ hieß es dann

von den Niederländerinnen zum

Abschied.

Am nächsten Tag war dann bei

Sonnenschein und blauem Himmel

wieder Geranienmarkt und die

Spuren der letzten Nacht, bis auf

ein feiner Essensduft, waren restlos

beseitigt.

1 Bad Rothenfelde AKTUELL

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS 1

PR-Text

Schmerz und Psyche

„Ich hab‘s doch im Kreuz und nicht im Kopf“,

„Ich bilde mir die Schmerzen doch nicht ein“,

solche Gedanken werden häufig von Patienten

mit anhaltenden bzw. chronischen Schmerzen

geäußert.

Im Vortrag sollen viele Fragen aufgegriffen

und Teile der Psychologischen Schmerztherapie

dargestellt werden. Es werden Risikofaktoren

der Entstehung chronischer Schmerzen

genannt, mögliche Behandlungen dargestellt und erste Ansätze zur

Selbsthilfe aufgezeigt.

Die Veranstaltung findet statt am Dienstag, den 04.05.2010, um 19

Uhr im Vortragsraum der Dörenberg-Klinik. Der Referent ist der Diplom-Psychologe

und Psychotherapeut Ulrich Daumann aus der Psychologischen

Abteilung der Dörenberg-Klinik. Alle Interessierten sind

herzlich eingeladen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


MHZ Insektenschutz – Neue Gewebe,

auch speziell für Allergiker

MHZ erweitert das Insektenschutz-Sortiment

um zwei neue

Gewebe:

Mit Polltec für mehr Lebensqualität:

ein spezielles Pollen- und

Insektenschutzgewebe mit einer

geprüften Pollenschutzwirkung

von über 99% gegen Birken- und

Gräserpollen und zu 90% gegen

Brennessel- und Ambrosiapollen

ist der neue Star beim MHZ

Insektenschutz. Im Vergleich zu

herkömmlichen Pollenschutzgeweben

wurde das mit ECARF-Sie-

Werbung?

Ja, natürlich bei

GROTE DRUCK:

0 54 03 / 73 19 12

IMPRESSUM

PR-Text

gel ausgezeichnete Polltecgewebe

in der Licht- und Luftdurchlässigkeit

sowie in der Durchsicht durch

ein innovatives Maschenkonzept

stark verbessert. Durch die Widerstandsfähigkeit,

UV-Stabilisierung

und der verbesserten Licht- und

Luftdurchlässigkeit ist das Gewebe

ganzjährig nutzbar.

Ein weiteres Highlight ist das Transparenzgewebe

V4A. Es überzeugt

durch seine fast Unsichtbarkeit

und stark verbesserten Luftdurchlässigkeit.

Hohe Witterungsbeständigkeit

und UV-Stabilität

durch die Verwendung einer V4A-

Edelstahlspeziallegierung werten

das Gewebe auf. Die elastische

Wirkung des Gewebes minimiert

eine Dellenbildung.

Es berät Sie gerne Ihr MHZ-Fachhändler

Raumausstattung Bühren

in Bad Laer, Tel. 0 54 24 / 87 86.

Herausgeber:

Gerhart-Hauptmann-Str. 6

49186 Bad Iburg

Fon 0 54 03 - 73 19 12, Fax 0 54 03 - 73 19 20

badrothenfelde@groteverlag.de,

www.groteverlag.de

Redaktion: Herausgeber-Redaktion: Iris Dirkers (id)

Die veröffentlichten Texte geben nicht unbedingt

die Meinung der Herausgeber wieder.

Anzeigen-Annahme: Mayer Werbeservice, Henning Mayer

Am Kurpark 2, 49214 Bad Rothenfelde

Fon 0 54 24 - 21 30 44, Fax 0 54 24 - 21 30 47

GROTEDRUCK, Iris Dirkers

Fon 0 54 03 - 73 19 12, Fax 0 54 03 - 73 19 20

Anzeigenpreisliste: 01/10

Erscheinungsweise: monatlich in der letzten Woche des Vormonats

Redaktionsschluss: jeweils der 18. des Vormonats

Anzeigenschluss: jeweils der 18. des Vormonats

Verteilung: kostenlos an Haushalte in Bad Rothenfelde,

Aschendorf, Helfern/Strang, Hilter-Zentrum

Gesamtauflage: 6040 Exemplare

Old- und Youngtimer treffen sich

im Ortskern von Glandorf

Das Old- u. Youngtimertreffen findet

am 09. Mai 2010, ab 10:00

Uhr im „Herzen“ von Glandorf

statt.

Die Youngtimer Freunde Osnabrück-Land

haben sich auch in

diesem Jahr in Zusammenarbeit mit

dem Malteser Hilfsdienst Glandorf

und der Fa. Mercedes Erpenbeck

entschieden, das im Laufe der letzten

12 Jahre mit stetig steigenden

Teilnehmern u. interessierten Gästen

etablierte Oldi-Treffen im Ortskern,

rund um den Thie und in der

Osnabrücker Straße zu veranstalten.

(Bilder der letzten Veranstaltungen

unter www.yfol.de)

Laut Sabine Michalick, Mercedes

Erpenbeck, und Jürgen Bott,

Youngtimer-Freunde, wird am 09.

Mai im Herzen von Glandorf ein

„rollendes Museum“ präsentiert.

Auf dem Thie werden die ankommenden

„Schätzchen“ wie in den

vergangenen Jahren fachkundig

vorgestellt. Hier werden wir dann

auch wieder hören: „Kuck mal,

so einen hatten wir vor 25 Jahren

auch“, oder „Den wollte ich als Jugendlicher

auch haben“, „Boh, dass

es so alte Autos hier zu sehen gibt,

klasse!“ so Bott über die erstaunten

Besucher und ergänzt: „Das Treffen

lebt von der Vielfältigkeit der

Fahrzeuge und unterscheidet sich

so von reinen „Markentreffen“.

In Glandorf sehen wir vom BMW

über Ford, Opel, Mercedes, VW,

Audi, NSU auch einige „Exoten“.

Das meinen wir mit ‚rollendem

Museum‘.“

„Wir werden auch in diesem Jahr

Fahrzeughistorien sehen. So werden

sich die Ford-Freunde auf dem

großen Parkplatz in der Osnabrücker

Straße treffen. Gleich gegenüber

in der Laerschen Straße wird

sich die Opel-Historie bei Opel-

Händler Kahle und auf dem Gelände

der Fa. Mercedes Erpenbeck die

Mercedes-Historie präsentieren.“

Wie in den letzten Jahren wird der

Malteser Hilfsdienst mit seinen ehrenamtlichen

Helfern die Besucher

mit einer Cafeteria und anderen

Leckereien verwöhnen. „Der First

Responder und die anderen ehrenamtlichen

Tätigkeiten verschlingen

jährlich etliche Euro´s“, weiß Dirk

Landwehr im MHD-Geschäftsbericht

zu berichten.

Zeitgleich findet auf dem Parkring

der Glandorfer Maimarkt statt.

Unter dem Motto „Bauen und

Leben“ präsentieren sich Glandorfer

Handwerksbetriebe im Messezelt

und im Außenbereich.

Die Glandorfer Einzelhandelsgeschäfte

öffnen Ihre Türen zum Stöbern

und halten interessante Sonderangebote

bereit. Der Ortskern

ist für Fahrzeuge bis Baujahr 1985

(Old- u. Youngtimer) reserviert.

Wer sich für automobile „Schätzchen“

interessiert, ist herzlich eingeladen,

die Youngtimer Freunde

an ihrem regelmäßigen Stammtisch

zu besuchen. Dieser findet jeden 1.

Freitag des Monats in der Gaststätte

„Cafe del Mar“, Osnabrücker

Straße / Ecke Laersche Strasse in

Glandorf statt. Ab 20 Uhr werden

dort Erfahrungen ausgetauscht und

Termine weitergegeben, vor allem

aber wird über die Autos „geklönt“.

Infos: Jürgen Bott, 0172/5632121

oder 05426/748, und bei Eva u.

Kai Haß, 0541/8005210, sowie

unter www.yfol.de.

Die Veranstalter freuen sich, Sie am

09. Mai 2010 in Glandorf begrüßen

zu dürfen.

Wohngefühl fängt bei den Füßen an!

Dieter Bäumler

F u ß b ö d e n z u m W o h l f ü h l e n

Telefon: 0 54 03 / 79 35 37

Ihre Wartezeit sinnvoll genutzt

Maren Brinkwerth nutzt Kurzzeitfreiwilligendienst

Es gibt viele Situationen, die man

in seinem Leben vielleicht ganz anders

geplant hat: Ein Studium oder

eine Ausbildung passen nicht gut zu

einem, oder es hagelt Absagen auf

Bewerbungen. Auf einmal weiß man

nicht mehr, was man machen soll.

Für junge Menschen, die gerne einmal

einen Blick in einen sozialen Beruf

werfen wollen, lockt jetzt wieder

der Kurzzeitfreiwilligendienst.

„Wir vermitteln und begleiten junge

Menschen beim Freiwilligendienst in

einer sozialen Einrichtung und auch

darüber hinaus“, sagt Matthias Lemper,

Referent der Arbeitstelle Freiwilligendienste

des Bistums Osnabrück.

Zurzeit sind fast 25 Freiwillige in Kindergärten,

in der Behinderten- und

Jugendhilfe, im Krankenhaus oder im

Bildungsbereich im Einsatz.

Maren Brinkwerth macht ihren Kurzzeitdienst

in der Kindertagesstätte St.

Marien in Melle. Sie begleitet den

autistischen Jungen Phil und hilft, ihn

in die Gruppe zu integrieren. „Dabei

helfen mir vor allem die Kinder“, sagt

sie. „Wir spielen zusammen, singen

und leben den Kindergartenalltag.

So erreichen wir im Team, dass der

Junge uns seine Aufmerksamkeit

schenkt.“ Durch ihre Arbeit habe sie

gelernt, mit Behinderungen umzugehen

und offen auf Menschen zuzugehen.

„Dadurch habe ich erfahren,

wie wichtig es ist, Menschen mit Behinderungen

in unsere Gesellschaft

zu integrieren.“

In gut einem halben Jahr ist Phil im

Kindergarten ein wichtiger Teil der

Gruppe geworden. Für Maren geht

die Zeit des Kurzzeitdienstes langsam

zu Ende. „Es ist schön zu erleben, wie

Phil uns mit seinem Lachen dankt.

Dieses Lächeln ist mehr Wert als alles

Geld der Welt. Auf dieses Gefühl

möchte ich nicht verzichten.“ Für ihren

Freiwilligendienst bekommt Maren

ein Taschengeld. Ebenso übernimmt

die Einrichtung die Abgaben

für die Sozialversicherungen und die

Begleitseminare.

Weitere Informationen und Beratung

zum Kurzzeitfreiwilligendienst gibt es

in der Arbeitstelle Freiwilligendienste

Maren Brinkwerth mit ihrem Schützling

Phil.

des Bistums Osnabrück, Matthias

Lemper, Tel.:0541/318247 oder im

Internet unter www.arbeitsstellefreiwilligendienste.de.















Spargel & Erdbeerhof

RichtER

Der Radsportverein Teutonia 07

Aschendorf wird auch dieses Jahr

wieder auf dem Dorfplatz an der

Mehrzweckhalle in Aschendorf

einen Maibaum aufstellen, und

zwar am Freitag, 30. April

2010 um 19.00 Uhr. Für das

leibliche Wohl sorgt der Verein.

Am Samstag, 01.05.2010,



1 Bad Rothenfelde AKTUELL

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS 1




Erntefrisch

direkt vom

Produzenten auf

den Tisch

Warendorfer Straße 40

49196 Bad Laer

Telefon (0 54 24 ) 77 34

E-Mail: info@spargelhof-richter.de

Maibaumaufstellen und Radtour

findet um 11.00 Uhr eine Radtour

der Teutonen statt. Die Radtour

führt über eine ca. 30 km lange

landschaftlich reizvolle Strecke.

Zum Abschluss kehren wir in die

neu eröffnete Bismarckhütte ein .

Zu beiden Veranstaltungen sind alle

Rothenfelder und Aschendorfer

Bürger herzlich eingeladen.


Jägerschaft Osnabrück-Land

Jägerprüfung 2010

Der von der Jägerschaft Osanbrück-Land

durchgeführte Lehrgang

zur Vorbereitung auf die

Jägerprüfung ist für fast alle Teilnehmer

erfolgreich zu Ende gegangen.

Auch die letzte Hürde,

die mündlich/praktische Prüfung,

wurde von ihnen mit teilweise

hervorragenden Leistungen gemeistert.

In den Räumen des Gasthauses

Wiemann-Sander fand die

feierliche Übergabe der Urkunden

durch den 1. Vorsitzenden der Jägerschaft

Osnabrück-Land, Hans-

Joachim Nieberg, statt. Bereits im

Dezember hatten die Teilnehmer

die Schießprüfung mit sehr guten

Ergebnissen absolviert. Danach

konnten sie sich ganz auf die theo-

Die Jungjäger mit den Ausbildern und Prüfern

ConCordia ServiCe-Büro

JoSef WeSting

Versicherungen ∙ Finanzieren ∙ Bausparen

l Bedarfsgerechte Sicherheitslösungen

l Individuelle Beratung

l Schnelle Schadenshilfe

Müschener Straße 32 ∙ 49196 Bad Laer

Tel. 05424 I 8811 ∙ Fax 05424 I 298002

josef.westing@concordia.de

retische Ausbildung konzentrieren.

Die Ausbilder Reinhard Korbel,

Theo Otten, Udo Del Fiol, Wilfried

Hoffmeier und Hans Eickhorst vermittelten

ihnen das für die Jagd

notwendige umfangreiche Wissen

in den Fächern Tierkunde, Jagdbetrieb,

Naturschutz, Jagdhundewesen,

Wildkrankheiten, Jagdwaffen

und Jagdrecht. Die Teilnehmer

hatten einen lehrreichen und interessanten

Kurs, bei dem auch

der Spaß nicht zu kurz kam. Die

Prüfer konnten feststellen, dass

es den Ausbildern wieder sehr gut

gelungen war, das nötige Wissen

zu vermitteln. Hans-Joachim Nieberg

wünschte den Teilnehmern

ein erfolgreiches Umsetzen des

Erlernten bei der Jagd.

Demonstration gegen Grüne

Gentechnik, für faire Milch und

sauberen Honig

Die Initiativen für gentechnikfreie Landwirtschaft und Lebensmittel

aus Osnabrück, Bielefeld und Münster haben auf ihrem Jahrestreffen

in Bad Rothenfelde vereinbart, weitere Aktionen gegen genveränderte

Pflanzen in Nahrung, Tierfutter und auf dem Acker durchzuführen.

Mit einer Treckerdemo von Landwirten und Imkern mit anschließender

Proklamation in Osnabrück soll auf die gesundheitlichen Gefahren und

hohen Kosten der grünen Gentechnik aufmerksam gemacht werden.

Das Datum für die von der Stadt genehmigten Demonstration ist

Samstag, der 8. Mai. Treffpunkt für die Schlepper ist um 10.00 Uhr

an der Halle Gartlage in Osnabrück.

Von hier fahren die Traktoren um 10.30 Uhr ab, über einen Teil des

Wallrings und zum Ledenhof. Die Imker und Zuhörer und andere

Beteiligte versammeln sich um 11.00 Uhr direkt auf dem Ledenhof im

Zentrum der Stadt. Die Endkundgebungen finden ab 11.00 Uhr auf dem

Ledenhof in Osnabrück statt.

Weitere Informationen sind zu erfragen unter ecovillage@gmx.de,

www.percy-in-glandorf.de

Mongolfiade in Telgte

1. und 2. Mai 2010, jeweils ab 17.30 Uhr

auf der Planwiese in Telgte

Allein der Anblick vieler bunter Ballons am Himmel ist ein Ereignis. Das Teilnehmerfeld

besteht aus ca. 15 – 20 Heißluft-/Modell- und Motivballonen, die jeweils gegen

17.30 Uhr in den Himmel emporsteigen. Die Zuschauer können das Schauspiel

hautnah erleben. Beim Aufrüsten werden die großen Ballonhüllen mit heißer Luft

gefüllt, von vielen Helferhänden gehalten und entschweben schließlich fauchend

vor den Augen der Zuschauer. Man kann auch selbst im Ballonkorb stehen und

eine unvergessliche Fahrt über den Wolken erleben, zum Sonderpreis von 150 €

p. P. und Fahrt am 1. oder 2. Mai. Auskünfte und Buchung bei der Stadttouristik

Telgte. – Das Thema „Montgolfiade hautnah“ beinhaltet auch der Sonntagsspaziergang

am 2. Mai. Neben der Geschichte der Telgter Montgolfiade, dem Ballonfahren

selbst und dem Veranstaltungsareal Planwiese wird auch Gelegenheit

geboten, einmal selbst in den Ballonkorb zu steigen. Die Führung startet um 16 Uhr

am Stadtausrufer, Marktplatz Telgte, und endet auf der Planwiese. Von dort aus

kann der Start der Ballone am Sonntag beobachtet werden kann. Die Kosten liegen

bei 4,00 € für Erwachsene, Kinder bis 14 Jahre können kostenlos teilnehmen.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Infos & Anmeldung: 02504/ 690100

Frühling im Naturwald

Am 25.04.2010 veranstaltete das

Ökologische Forum Bad Rothenfelde/Dissen

e.V. die erste Exkursion

dieses Jahres im Naturwald

Palsterkamp.

Bei traumhaftem Frühlingswetter

führten Matthias Beckwermert und

Markus Klinger die Besucher durch

den Wald. Bei dieser Gelegenheit

wurde auch der neue Holzsteg

eingeweiht. Dieser führt durch einen

besonders morastigen Teil des

Sumpfgebietes und ermöglicht es

Wanderern, das Gelände trockenen

Fußes zu durchqueren. Der Steg

besteht aus zertifizierten Eichenbohlen

mit Lärchenholzauflage aus

Niedersachsen. Finanziert wurde er

durch die Naturschutzstiftung und

die Kreisgruppe BUND.

Die beiden Vorsitzenden des Ökologischen

Forums zeigten und erläuterten

ihren Gästen viele interessante

Pflanzen, die oft direkt am

Wegesrand grünten und blühten.

Gesichtet wurden zum Beispiel

Sumpfdotterblumen, Hahnenfuß,

Schlüsselblumen und Moschus-

Der Hofgarten Boymann informiert

Samstag, 8. Mai 2010, 14:00 – 17:00 Uhr

kraut, welches allerdings – nach

einstimmiger Meinung der Exkursionsteilnehmer

– nicht wirklich

nach Moschus duftete.

Später lauschten die Naturfreunde

aufmerksam einem Vogelkonzert

und versuchten dann herauszufinden,

welche kleinen Sänger daran

beteiligt waren.

Die nächste Exkursion findet am

30.05.2010 um 15.00 Uhr statt

und steht unter dem Motto „Vogelwelt

im Naturwald“.

Maiglöckchen und Violen –„Ein Geschenk für Dich“

Praxisseminar

Blumen zu verschenken ist eine liebevolle Geste, die zu vielen

Gelegenheiten ein Lächeln auf die Gesichter schreibt. Nach

Herzenslust können Sie an diesem Nachmittag in frühlingshaften

Blüten und Maiengrün schwelgen und kleine Blumengeschenke

– nicht nur zum Muttertag – zusammenstellen. Oft sind es nur ganz

einfache Handgriffe, kleine Tipps und Tricks, die unter Ihren Händen

zauberhafte Arrangements entstehen lassen. Kinder sind zu dieser

Veranstaltung herzlich willkommen. Bitte mitbringen: Rosenschere und

ggf. Handschuhe und Schürze.

Referentin: Elisabeth Harting

Kosten: Erw. 12,00 E, Kinder 5,00 E zzgl. 20,00 Euro Material

Bitte mitbringen: Rosenschere, Handschuhe, ggf. Klebepistole

Infos & Anmeldung: Telefon 0 54 03 / 73 22 0

Berlin, Berlin,

wir fahren nach Berlin!

DRK Ortsverein Dissen-Bad Rothenfelde besuchte Berlin

Der DRK Ortsverein Dissen-Bad Rothenfelde e.V. besuchte Ende März auf Einladung

des CDU-Bundestagsabgeordneten Georg Schirmbeck Berlin. Organisiert

wurde die Reise durch den 1. Vorsitzenden Hans-Ludwig Bockamp. Durch

die Reiseplanung und -leitung des 2. Vorsitzenden Uwe Spriewald wurde die

Fahrt für die 31 Teilnehmer im Alter von 14 bis 76 Jahre zu einem tollen Erlebnis.

Ein Verein der viel leistet, Gutes tut

und immer ehrenamtlich im Einsatz

ist, für den ist eine Einladung

nach Berlin ein schönes Dankeschön

– so wird Georg Schirmbeck

CDU-Bundestagsabgeordneter

gedacht haben, als er im persönlichen

Gespräch mit Hans-Ludwig

Bockamp, dem 1. Vorsitzenden

des DRK-Ortsvereins Dissen-Bad

Rothenfelde e.V., auf dem Jahresempfang

der CDU-Dissen spontan

eine Einladung für den ganzen

Ortsverein nach Berlin aussprach.

Seit dem hieß es im DRK-Ortsverein

nur noch „Berlin, Berlin, wir

fahren nach Berlin!“

Der 2. Vorsitzende Uwe Spriewald

erklärte sich sofort bereit, die Reise

im Detail zu planen. Hierbei ließ

es sich die Dissener CDU-Fraktionsvorsitzende

Stefanie Hörning,

selbst DRK-Mitglied, nicht nehmen,

mit dem Berliner Abgeordnetenbüro

den Besuchstermin im

Reichstagsgebäude zu koordinieren.

Uwe Spriewald bekam von

den Mitgliedern schon bald den

Titel „DRK-Reiseleiter“ verliehen.

Bis die Reise Ende März 2010

beginnen konnte, plante Uwe

Spriewald, hauptberuflich bei

der Gemeindeverwaltung in Bad

Rothenfelde, mit entsprechender

Gründlichkeit wie in seinem Beruf

alle Besuchstermine, Hotel und

Programm und erledigte alle Formalitäten.

Am Samstag, 27. März, ging es

dann Punkt 6.00 Uhr in Bad Rothenfelde

los. Für Beate Bockamp

– Ehefrau des 1. Vorsitzenden

– war die Nacht bereits um 4 Uhr

zu Ende. Bekannt für ihre gute Verpflegung

bei allen DRK-Einsätzen,

bereitete sie für die ganze Reisegruppe

ein tolles Frühstück vor. Bei

dem es dann auf dem Rastplatz in

Marienborn neben frischen Kaffee,

bunten Ostereiern und deftigen

Bierknackern an nichts fehlte.

Für viele Ortsvereinsmitglieder

war es die erste Fahrt in die Bundeshauptstadt.

Aber für einige

Landfleischerei

Wir empfehlen:

Beermann`s Grillpaket:

500 g Nackensteak, mariniert

500 g Schnippelfleisch,

herzhaft gewürzt

500 g Bauchscheiben, mager

500 g Spear Rips

5 Stück Bratwurst,

nach neuer Rezeptur

Im Paket:

ges. 2,5 kg bestes Grillfleisch

für nur € 13,00

Inhaber Manfred Koch

Kirchstraße 6

49214 Bad Rothenfelde

Tel. 05424 - 3989809

1 Bad Rothenfelde AKTUELL

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS 1

www.fleischerei-beermann.de


Grillsaison 2010

Alte Poststraße 6

49196 Bad Laer

Tel. 05424 9191

Frankfurter Str. 39

49214 Bad Rothenfelde

Tel. 05424 1514

kam es bei der Einfahrt nach Berlin

zur Erinnerung an einen Kocheinsatz

kurz vor der Grenzöffnung im

Jahr 1989 anlässlich des evangelischen

Kirchentages.

Manfred Budszun, Jahrzehnte lang

aktives DRK-Mitglied, berichtete

über die damalige Improvisation,

nachdem ein Kochgerät kaputt

ging und unter welchem abenteuerlichen

Einsatz ein Ersatz beschafft

werden musste.

Die erste Begrüßung erfolgte in

Berlin im DRK-Generalsekretariat,

dann folgte eine Stadtrundfahrt

mit einem kurzen Einkaufsbummel

im KaDeWe. Anschließend ging es

in den Bundestag, spätestens jetzt

wusste jeder die offizielle Bezeichnung:

Plenarbereich des deutschen

Bundestages im ehemaligen

Reichstagsgebäudes. Das Programm

für Samstag endete dort

mit der Besichtigung der Glaskuppel

mit einem Blick über Berlin.


Schnitzel, Steaks,

frisches Kalbfleisch

und verschiedene

Sorten Schinken

für Sie

im Angebot!

Sonntag wurde Berlin bei einer

Spreefahrt bei schönstem Wetter

auf dem Wasser erkundet. Nach

einem kurzen Abstecher zu Europas

modernstem Hauptbahnhof

in Berlin ging es mit dem Bus wieder

zurück.

31 Teilnehmer von 14 bis 76 Jahren

nahmen an der Fahrt teil. Besonders

freuten sich auch die ehemaligen

Aktiven wie der Ehrenvorsitzende

Walter Godewerth,

Daniel Hollingsworth und Manfed

Budszun mit den jungen und aktiven

Mitgliedern ins Gespräch zu

kommen.


immer schnell zur stelle!

entsorgung

von Bauabfällen

und Wertstoffen

(

0 54 03 /

26 81

Am Freitag, 16. April, konnten die

Geschäftsführer der Firma Hölscher

& Krützmann GmbH Fliesenfachgeschäft

und Verlegebetrieb

eine Spende in Höhe von 2855

Euro an den Leiter der Behindertenfreizeitgruppe

Glane, Ansgar

Buchholz, überreichen.

Alfons schulke

Am hakentempel 30 · 49186 Bad iburg

PR-Text

2855 Euro Spende für

Behindertenfreizeitgruppe Glane

Fliesenfachgeschäft

und Verlegebetrieb

Hölscher Hölscher &&

Krützmann

Die Firma Hölscher und Krützmann

hatte am 1. April 2010 ihr

20-jähriges Firmenjubiläum in lockerer

Atmosphäre mit Geschäftspartnern,

Familie, Freunden und

Bekannten gefeiert.

Statt Geschenken wurde an diesem

Abend um eine Spende für die Behindertenfreizeitgruppe

Glane gebeten.

Dort werden seit mehr als 30

Jahren Behinderte aus Glane/Iburg

und Umgebung ehrenamtlich in ihrer

Freizeit betreut.

Den Geschäftsführern und ihren

Frauen war es ein besonderes Anliegen

hier im Heimatort diese Gruppe

um Ansgar Buchholz mit ihrem

Spendenaufruf zu unterstützen.

Gerne unterbreiten wir Ihnen

ein kostenloses Angebot!

49186 Bad Iburg-Glane · Uhlenkampstraße 9

Tel. 0 54 03 / 16 57 und 50 60 · Fax 0 54 03 / 92 70

Verlängerte Freiluftsaison

Im Freien entspannen, ob bei

Sonne, Wind oder Regen – wer

wünscht sich das nicht? Ein schönes

Glashaus zaubert aus der Terrasse

einen geschützten „Wohlfühlort“

und bringt das ganze

Jahr über den Urlaub direkt ans

Haus. Es bietet perfekten Schutz

auch bei ungemütlichen Witterungen

und macht das Leben an

der frischen Luft zum alltäglichen

Vergnügen. Besonders beliebt sind

die filigranen Glashäuser vom Hersteller

Solarlux. Sie sind zeitlos im

Design und fügen sich aufgrund

ihrer schlanken Konstruktion aus

Aluminium oder Holz/Aluminium

harmonisch in die Architektur

eines jeden Hauses ein. Material,

Farbe, Form und Größe können

dabei ganz individuell bestimmt

werden.

Das Besondere am Solarlux-Glashaus

ist, dass es bei schönem Wetter

rundherum geöffnet werden

kann. Möglich machen dies senkrechte,

bewegliche Glaselemente,

die mit wenigen Handgriffen bequem

zusammengeschoben und

seitlich geparkt werden können.

So wird das Glashaus im Nu zu

einem vollständig geöffneten Freisitz.

Ebenso flexibel kann auf unterschiedliche

Wetterbedingungen

reagiert werden. Um beispielsweise

eine Windböe auszusperren, kann

eine einzelne Seite des Glashauses

schnell geschlossen werden. Bei

ungemütlichem Regenwetter oder

kühlen Frühjahrs- und Herbstabenden

entsteht bei allseitig geschlossener

Verglasung ein behaglicher

und wettergeschützter

Raum. So kann die Freiluftsaison

bereits in den frühen Monaten des

Jahres begonnen und dann sogar

bis in den späten Herbst verlängert

werden.

Das Solarlux-Glashaus ist die optimale

Lösung, um sich dauerhaft

einen Lieblingsplatz im Freien zu

schaffen – ob für laue Abende

im Garten oder die sommerliche

Grillparty mit Freunden. Und

auch ein plötzlich aufkommender

Wind oder Wolkenbruch kann

An alle Pressewarte

Machen Sie die Aktivitäten

Ihres Vereins bekannt!

Schicken Sie bitte jeweils bis zum

18. eines Monats Ihre Berichte und

Fotos an die Redaktion:

GROTEDRUCK

z. Hd. Iris Dirkers

oder per E-Mail:

badrothenfelde@groteverlag.de

PR-Text

Im Glashaus von Solarlux kann man

nicht nur an sonnigen Tagen gemütlich

beisammen sein. Wenn´s draußen

unangenehm wird, bieten die

geschlossenen Glaselemente angenehmen

Witterungsschutz.

den gemütlichen Aufenthalt an

der frischen Luft dann nicht mehr

trüben.

Tipps und Anregungen finden Sie

unter www.solarlux.de oder

direkt in unserer 2.000 m² großen

Ausstellung im Gewerbepark Bissendorf.

Besuchen Sie uns!

SOLARLUX

Aluminium Systeme GmbH

Gewerbepark 9-11, Bissendorf

Fon 0 54 02 - 400 - 0

Neues

Modell!

Rasenmähen

leicht gemacht.

HUSQVARNA LC 53 e

Ergonomisch gestalteter,eleistungsstarker

und einfach zu bedienender

Antriebsmäher. Wählen Sie das für

Sie passende Mähsystem - Grasfangbox,

BioClip odereHeckauswurf.

Antriebsmäher - Schnittbreite 53 cm

€ 749

Ihr Fachhändler vor Ort:

Poggemann GmbH

Landtechnik · MetaLLbau

Niedersachsenstraße 1

WWW.HUSQVARNA.DE

49186 Bad Iburg-Sentrup

Tel. 0 54 03 / 7 31 40

www.poggemann-gmbh.de

Erholung für die Atemwege

TerraPol-SalzGrotten in Bad Rothenfelde

feiern fünfjähriges Jubiläum. – Jetzt noch schöner,

noch größer und noch interessanter!

„Die Zutaten für Ihre Gesundheit

und Ihr Wohlbefinden, die Kristallsalz

und Totes-Meersalz heißen,

finden Sie in unseren Salzgrotten

bereit.“

Vor fünf Jahren sind die ersten

Grotten in Bad Rothenfelde im

Kurmittelhaus eröffnet worden

und neben den großen Gradierwerken,

in dem idyllisch gelegenen

Städtchen zu einem unbestrittenen

Publikumsmagnet geworden.

Nach der erfolgreichen Eröffnung

hat die Firma TerraPol, der diese

Einrichtung gehört, weitere Salzgrotten

in Bad Salzuflen – im Kurgastzentrum,

in Düsseldorf – in der

Münstertherme – und im Februar

2008 eine weitere an der Brunnenallee

in Bad Wildungen geöffnet.

Gedacht sind die Salzgrotten für

alle Menschen, die nicht nur nach

einer alternativen Entspannung

suchen, sondern auch an akuten

oder chronischen Entzündungen

der oberen und unteren Atemwege

leiden, als auch mit chronischen

Hauterkrankungen zu kämpfen

haben. Bei Personen mit Kreislaufstörungen

wurden ebenfalls positive

Effekte erzielt.

In den TerraPol-SalzGrotten wird

ökologisch reine Luft als Reproduktion

des Mikroklimas eines

Salzbergwerkes erzeugt. Den Besucher

erwarten im Kurmittelhaus,

wo sich die Grotten befinden,

zwei Räume, in denen der Boden

dick mit grobkörnigem Meersalz

– u.a. vom Toten Meer – bedeckt

ist, während sich an den Wänden

große Salzkristalle aus Pakistan,

von den Ausläufern des Himalaya

türmen. Angenehme Entspannungsmusik

sowie (nach dem Umbau

vor zwei Wochen) ein großes

und zwei kleinere Gradierwerke,

schaffen in den Grotten eine einzigartige

Atmosphäre, die nicht nur

in den kalten Herbst- und Wintermonaten

als Vorbeugung und Linderung

von Erkältungskrankheiten

empfehlenswert ist.

Seit fünf Jahren arbeitet die Firma

TerraPol eng zusammen mit vielen

Kliniken, Medizinern und mit dem

Medizinischen Zentrum für Gesundheit

in Bad Lippspringe, wo

2004 die erste TerraPol-Salzgrotte

entstanden ist.

Besonders eng und vertrauensvoll

entwickelt hat sich in Bad Rothenfelde

die Kooperation mit Sabine

Schulte von der Kur und Touristk

GmbH und mit dem Bürgermeister

Klaus Rehkämper, für die sich

auf diesem Wege die Inhaber der

Salzgrotten herzlich bedanken

möchten.

Wir danken auch Günter Rolf und

der gesamten Kur- und Stadtverwaltung

für die großzügige Unterstützung,

die wir von Anfang

an genießen durften. Nicht zu vergessen

ist auch ein großes Engagement

unserer Filialleiterin Barbara

Bücker und allen Mitarbeiterinnen.

Wir bedanken uns auch für die

gute Zusammenarbeit mit vielen

Pensionen und Hotels vor Ort.

Jubiläums-Preisaktion

(vom 02. bis 09. Mai 2010)

Eintritt: 7,00 €, 5-er Karte: 30,00

€, 10-er Karte 56,00 €

Sonntags: Zwei Personen

zum Preis von einer!

Am 01. Mai 2010 von 10.00 bis

16.00 Uhr Tag der offenen Tür.

An diesem Tag bieten wir Ihnen

kostenlose „Probesitzungen“ an.

0 Bad Rothenfelde AKTUELL

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS 1

PR-Text

2. integrative

Benefiz-Radtour

im Südkreis am 29. Mai 2010 –„Ein bewegtes

Miteinander“ findet seine Wiederholung

Start ist um 13 Uhr am Jazz-Club

Dissen/Bad Rothenfelde. Weitere

Etappenstopps sind Hilter, Bad

Iburg, Glandorf, Bad Laer. Die

Radler werden gegen 17.00 Uhr in

Bad Laer erwartet und werden von

Bürgermeister Richard und seinen

Stellvertretern Peter Zieger und Dr.

Rolf Westheider begrüßt. Die Radtour

wird gegen 18 Uhr am Jazz-

Club abgeschlossen sein.

Dort erwarten Sie dann gute Musik,

Getränke und Deftiges vom

Grill. Diesmal bekommen wir Verstärkung

vom VFL Osnabrück. Joe

Enochs wird am Start dabei sein.

Er bietet von 11.30 – 12.30 Uhr

am Dissener Bahnhof Torwandschießen

an. Außerdem wird Joe

Enochs bestimmt Zeit für einen

Plausch und für ein Autogramm

haben.

Eingeladen zum Mitfahren sind

alle, die Spaß am Radfahren haben.

Besonders geeignet ist die

Tour für Kinder und Jugendliche,

Konfirmanden, Familien mit Kin-

dern, rüstige Senioren und Menschen

mit Behinderung. Niemand

soll überfordert werden. Der

Spaßfaktor steht im Vordergrund.

Ein vorzeitiges Aussteigen ist an jeder

Etappe möglich. Einsteiger sind

an jeder Etappe willkommen, eine

kurze Anmeldung beim Organisationsteam

ist ausreichend.

Für Menschen mit Handicap stehen

Spezialfahrräder kostenlos zur

Verfügung. Melden Sie sich hierzu

bei Frau Hildebrandt, Telefon:

05401/896996. Die Tour ist eine

Sponsorenfahrt. Der Erlös kommt

zwei Projekten zugute. Der Mindesteinsatz

je Etappe beträgt 3,- €

und sollte über Sponsoren finanziert

werden.

Die Unterlagen dazu können den

Homepages

www.jes-projekt.de

www.jes-projekt.de

www.bad-laer.de/magazin/

artikel.de oder

www.hauptsache-mensch.de

heruntergeladen oder angefordert

werden.

Seminar „Zeitmanagement

und Selbstorganisation“

Gerade als Unternehmer oder als Mitarbeiter der Führungsebene eines

Unternehmens ist es wichtig, die begrenzte Zeit effektiv zu nutzen und

den Arbeitstag sinnvoll zu organisieren. Vor diesem Hintergrund bietet

die WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land mbH

am Dienstag, den 04. Mai 2010, im Kreishaus Osnabrück ein Tagesseminar

mit dem Titel „Zeitmanagement und Selbstorganisation“.

Das Seminar zeigt, wie man wenig effiziente, jedoch eingefahrene Handlungsweisen

durchschaut und durch bessere ersetzt. Planungsregeln werden

erlernt und direkt umgesetzt. Anhand eines Prioritätennetzes werden

sämtliche Aufgaben auf Wichtigkeit und Dringlichkeit hin untersucht und

erhalten ggf. einen neuen Stellenwert. Die Teilnehmer/innen erfahren,

wie sie sich vor Stress besser schützen können. Das kostenpflichtige Angebot

richtet sich an Unternehmer aus dem Landkreis Osnabrück. Da die

Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung bis zum 17. April 2010

notwendig. Nähere Informationen sowie eine Anmeldung können unter

www.wigos.de heruntergeladen werden. Telefonische Anmeldung

auch unter 0541/501- 3093.


Brockmeyers Gartentipp

Jetzt den Sommer pflanzen

Neue Trends für Beet und Balkon

Jetzt ist es Zeit, die Balkonkästen

und Pflanzkübel aus dem Keller zu

holen und zu bepflanzen. Auch die

Beete im Garten können in diesen

Tagen mit neuen Gewächsen versehen

werden, damit sie im Sommer

in voller Pracht erstrahlen. Für die

richtige Sommerstimmung sorgen

bunte Blütenpflanzen. Zahlreiche

neue Züchtungen bekannter Arten

und aktuelle Trend-Pflanzen geben

Ihrem Garten, Ihrer Terrasse und

Ihrem Balkon das gewisse Etwas.

Vor kurzem noch ein Geheimtipp,

jetzt ein Renner sind Dipladenien.

Die erfüllen gleich mehrere Aufgaben

im Garten: Mit ihren farbenprächtigen

Blüten setzen sie bunte

Akzente. Die rankenden Pflanzen

können als Sicht- oder Windschutz

dienen, denn sie wachsen

sehr schnell. Zudem gibt es pflegeleichte

Arten, die sich auch bei

Garten-Anfängern wohlfühlen.

Weitere Farbtupfer im Garten setzen

Margeriten, die es nicht nur

mit den klassischen weißen Blüten,

sondern auch als rosafarbene,

rote und gelbe Varianten gibt. Als

Bäumchen oder Büsche wachsen

sie entweder im Kübel oder im

Beet. Wenn Sie Margeriten in einen

Topf pflanzen, darf das Gefäß

keinesfalls zu klein sein. Nur dann

haben die Wurzeln ausreichend

Veranstaltungskalender: Mai 2010

Bad Rothenfelde AKTUELL

Tradition seit 1833

Natruper Str. 2 · Hilter • Tel. 05424/3174 • www.gut-gereinigt.de

l Textilreinigung l Heißmangel

l Oberbettenwäsche l Lederreinigung

l Teppichreinigung l Änderungsschneiderei

Unsere Annahmestelle in Bad Rothenfelde:

Mode für Männer Mittelberg · Kirchstraße 8

PR-Text

Rankende Blütenpracht: Die Dipladenie

ist eine der Trend-Pflanzen

des kommenden Sommers.

Platz, sich zu entwickeln und die

Pflanze mit Nährstoffen zu versorgen.

Die Margeriten danken es

mit einem langen Leben und vielen

Blüten.

Neues gibt es auch bei den Klassikern

für den Balkon: Aktuelle

Geranien-Züchtungen bringen frische

Farben in die Blumenkästen;

ebenso wie Süßkartoffeln, deren

buntes Laub tolle Akzente setzt

und zudem noch hängend wächst.

Zum Schluss noch ein grundsätzlicher

Tipp für Pflanzen in Balkonkästen

und Kübeln: Noch kann es

nachts empfindlich kalt werden.

Deshalb sollten die die Pflanzen

bei Frostgefahr abgedeckt werden.

Am besten eignet sich ein Vlies.

Das schützt vor Schäden durch

Minusgrade.

15.05.10 Brockmeyers Gärtnerapotheke

10 – 16 Uhr Fachberater von Celaflor beantworten alle

Fragen zum Thema Pflanzenschutz.

15.05.10 Brockmeyers Vitamin-Tankstelle

11 Uhr Die Kräuterfee gibt Tipps rund um gesunde Kräuter.

15.05.10 Verborgene Schätze im Schatten!

Unser Funkienzüchter zeigt Ihnen die Vielfalt

dieser Schattenstaude.

22.05.10 Fit im Schnitt!

Bringen Sie Ihren Buchsbaum in Form.

29.05.10 Die Königin des Gartens!

Tipps und Kniffe bei der Rosenpflege – präsentiert vom

weltweit bedeutendsten Rosenzüchter Kordes.

Frühling lässt sein blaues Band…

Die Natur grünt und blüht. Alles drängt zum Durchbruch. Auch

im Theater Osnabrück ist der Monat Mai bunt, abwechslungsreich,

energiegeladen.

Gestartet wird in den Wonnemonat

gleich mit einem der beliebtesten

Musicals, der musikalischen

Komödie von Samuel und Bella

Spewack KISS ME, KATE. Kein

Geringerer als Cole Porter verfasste

die Gesangstexte und komponierte

die Musik. U.a. schuf er

solche ‚Ohrwürmer’ wie „Schlag

nach bei Shakespeare“ und „Wunderbar,

wunderbar dieser Duft von

Deinem Haar…“. Vorlage zu der

musikalischen Bühnenfassung war

Shakespeares „Der widerspenstigen

Zähmung“. Erleben Sie in

einem Feuerwerk der Gefühle ab

2. Mai das großartige Musical auf

der Osnabrücker Bühne im Theater

am Domhof. Ein Wiedersehen

mit Publikumslieblingen wie Oliver

Meskendahl und Eva Schneidereit

ist garantiert!

Am 16. Mai startet dann das

Schauspiel mit einer Uraufführung

durch. David Richter und Dirk Laucke

erzählen in „Start- und Landebahn“

die Geschichte von Darius,

der in Kursdorf lebt. Kursdorf ist

ein kleines ausgestorbenes Kaff,

das eingeschlossen zwischen einer

Start- und Landebahn eines Flughafens,

einer Autobahn und einer

ICE-Strecke liegt. Diese Geschichte

wäre aber keine richtige Geschichte,

wenn da nicht noch die Frau

vom Check-Inn Jenny in das Leben

des Gepäckträgers Darius treten

würde … Dirk Laucke ist als Autor

in Osnabrück kein Unbekannter.

Er erhielt bereits zahlreiche Einladungen

zu Festivals und Preise.

Unser großes

Gewinnspiel

Das Osnabrücker Schauspielensemble

war mit Lauckes Uraufführungsstück

„alter ford escort dunkelblau“

u.a. zu den Theatertagen

nach Mülheim eingeladen.

Ab 22. Mai gibt es heißes italienisches

Flair auf der Osnabrücker

Bühne zu erleben. Frauen warten

ungeduldig auf die Rückkehr ihrer

Männer, die Fischer. Ein junger

Bootsmann lümmelt herum.

Ein Wort gibt das andere. Und

plötzlich ist er da: der „Krach in

Chiozza“(Komödie von Carlo

Goldoni). Eine interessante Inszenierung

mit erster Lust auf Urlaub?

Cornelia Crombholz, Regisseurin

an überregional bedeutenden

Theatern, dem Publikum hier u.a.

durch Tschechows „Kirschgarten“

bekannt, errang unlängst mit dieser

Osnabrücker Inszenierung

beim virtuellen Theatertreffen der

„nachtkritik“ den dritten Platz.

Ein Wald, ein Park, ein Flussbett.

Natur weckt auch Bilder in den

Köpfen, Assoziationen und Emotionen

im Herzen. Alles passend

zum Frühling. „Dance for nature“

setzt Kräfte frei. Diese

EINTRITTSKARTEN

ZU GEWINNEN!

Wir verlosen unter allen „aktuell“-Lesern:

2 x 2 Eintrittskarten

für das Musical „Kiss me, Kate“

am Pfingstmontag, 24. Mai 2010, Beginn: 19.30 Uhr

(Kartenabholung bitte bis 19.00 Uhr an der Abendkasse)

im Theater Osnabrück, Domhof 10/11

Bitte rufen Sie am Freitag, dem 7. Mai 2010, um 12.00 Uhr

in unserer Redaktion unter dem Motto „KISS ME, KATE“

an.

Machen Sie mit!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

GEWINN-HOTLINE: 0 54 03 - 73 19 12

Viel Spaß und Glück wünscht Ihnen

Ihr GROTE-VERLAG

werden gebündelt von der Choreografin

Antje Rose, den Theaterpädagogen

sowie professionellen

Tänzern. 50 Jugendliche haben 10

Monate lang die Natur erobert,

geforscht, probiert. Nun heißt

es ‚Farbe bekennen’. Die jungen

Tänzer sind zwischen 13 und 18

Jahren und ab 29. Mai stellen

sie ihre persönlichen Erfahrungen

mit Natur und Umwelt tänzerisch

auf die Bühne des emma-theater.

Ein solches Tanzprojekt (ähnlich

„Rhythm is it“), gefördert durch

die Deutsche Bundesstiftung Umwelt

(DBU) und in Kooperation mit

der Niedersächsischen Auslandsgesellschaft,

das gab es in Osnabrück

noch nie!

„Umschwung“ in Dissens Innenstadt

Internationale Skulpturen Wochen – Künstler auf dem

Rathausplatz Vom Rohstoff zur Kunst

Vom 21. Mai bis 5. Juni 2010 wird die Dissener Innenstadt Schauplatz

der „Internationalen Skulpturen-Wochen“. Auf dem zentral gelegenen

Rathausplatz stellen fünf Künstler aus dem In- und Ausland Kunstwerke

aus Holz und Stein her, die dann als Dauerleihgabe im Stadtgebiet verbleiben.

Der Verein Kunst und Kultur e.V. (KuK), der die Skulpturen-Wochen

veranstaltet, stellt den Künstlern Materialien in unbehandeltem Zustand

zur Verfügung. Während der 14 Tage dauernden Aktion kann man

live den Entstehungsprozeß der fünf Kunstwerke erleben. „Umschwung“

lautet das Thema für alle Künstler.

Begleitendes Kulturprogramm

21. Mai 2010

17.30 Uhr Big Band der Umweltorientierten Musikschule

18.00 Uhr Eröffnung durch den Schirmherr, Landrat Hugo

22. Mai 2010

19.00 Uhr Crystal Pasture

29. Mai 2010

17.00 Uhr JazzDance Gruppe, Dissen

18.00 Uhr Jill Rock, Rhythmus mit Hochgenuß

20.00 Uhr Ombre de Luci, italienisches Lebensgefühl pur

30. Mai 2010

13.00 Uhr verkaufsoffener Sonntag

15.00 Uhr Orchester des CJD Versmold

17.00 Uhr Kristin Shey

Von Freitag bis Sonntag sowie am 3. Juni (Fronleichnam) bieten wir

in unserem KUK-eigenen-Stand wechselnde Köstlichkeiten der Saison an,

von Erdbeeren, Antipasti, Kaffee und Kuchen – lassen Sie sich einfach an

diesen Tagen von uns nicht nur in kultureller Sicht verwöhnen.

Die teilnehmenden Künstler im Überblick

n Floris Brasser, Niederlande

n Martina Kreitmeier, Deutschland

n Christian Ruckdeschel, Deutschland

n Andreas Schmotz, Deutschland

n Bettina Tonjer, Norwegen

Weitere Informationen zu den Skulpturen Wochen und zum Kunst- und

Kulturverein Dissen e.V. finden Sie unter www.kukdissen.de

Ökum. Werkkreis

Bad Rothenfelde

Die nächsten Termine:

Montag 3. Mai

Montag, 17. Mai

jeweils um 14.45 Uhr

im Ev. Gemeindehaus,

Münstersche Straße

Rosengarten

Landtechnik

Bad Laer-Müschen

Telefon 0 54 24 / 92 62

Aktuell

Aktiv gegen Übergewicht

Lokales Trainer-Ärzte-Team bringt

fachübergreifendes M.O.B.I.L.I.S.-

Abnehmprogramm in Melle und

Bad Rothenfelde an den Start. Nur

15 Teilnahmeplätze vorhanden.

Schlankwerden und Schlankbleiben

ist Schwerstarbeit. Das wissen viele

stark übergewichtige Erwachsene

mit langer Diätkarriere aus eigener

leidvoller Erfahrung. Herkömmliche

Abnehmbemühungen bringen oft

wenig und anfänglich purzelnden

Pfunden folgt nicht selten eine noch

größere Gewichtszunahme.

Diesen Teufelskreis können Betroffene

mit Hilfe des interdisziplinären

Schulungsprogramms

M.O.B.I.L.I.S. seit nun mehr sechs

Jahren erfolgreich durchbrechen.

Die bundesweite Initiative der Uniklinik

Freiburg und der Deutschen

Sporthochschule Köln ist keine neue

Super-Diät und verspricht keine

Wunder. M.O.B.I.L.I.S. verlangt ein

hohes Maß an Eigeninitiative und

setzt – mit viel Bewegung, gesunder

Ernährung und einem gezielten

Verhaltenstraining – auf eine dauer-









HONDA-

RASeNMäHeR

hafte Lebensstiländerung. Für den

Sommer 2010 ist der Start einer 1.

M.O.B.I.L.I.S.-Gruppe in Melle und

Bad Rothenfelde geplant. Ein hoch

qualifiziertes Trainer-Ärzte-Team

steht bereit. Die BARMER GEK als

Deutschlands größte Krankenkasse

erstattet ihren Versicherten fast

90 Prozent der Schulungskosten

– regelmäßige Teilnahme vorausgesetzt.

Das M.O.B.I.L.I.S.-Konzept

richtet sich an Erwachsene mit

starkem Übergewicht (BMI 30-40

kg/m2 bzw. 20-60 % Übergewicht

(z.B. 165cm + 110kg)) und mindestens

einem begleitenden Risikofaktor

(z. B. Diabetes mellitus Typ

2, Fettstoffwechselstörungen oder

Bluthochdruck). Interessenten können

sich bei Dr. med. E. Hunke unter

Tel. 05422/3024 oder direkt bei der

M.O.B.I.L.I.S.-Zentrale (Uniklinik

Freiburg) unter Tel. 0761/503910

bewerben bzw. vormerken lassen.

Weitere Informationen und die

Möglichkeit zur Online-Bewerbung

gibt es auch im Internet unter:

www.mobilis-programm.de.





berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS


Komfort Sicherheit Energiesparen

Sport-News

Am 27.03 richtete der TSZ Creativ

Osnabrück die diesjährigen Landesmeisterschaften

der Standardtänze

in den Klassen Senioren I D,

C und B sowie Senioren II S aus.

Angespornt von der tollen Stimmung

und angefeuert von den über

200 Zuschauern zeigten die aus

ganz Niedersachsen angereisten

Paare Tanzsport der Extraklasse.

Im ersten Tunier des Tages, der Senioren

I D Klasse, siegten Michael

und Daniel Clausing von der TSA

d. TV Jahn Walsrode. Platz 2 und 3

gingen an Roland und Ulrike Wenz

vom 1. TSZ im Turnklub zu Hannover

sowie Frank und Silvia Stegemann

vom TTC Oldenburg e.V.

Landesmeister in der Senioren I C

wurden Herbert Rippe und Petra

Reich vom Tanzclub Tusculum Einbeck.

Die Silbermedaille ging an

Uwe Först und Brigitte Drolshagen

vom Tanzsportclub Terpsichore

Blau-Silber Hannover e.V.

Auf den Bronze-Rang tanzten sich

Andreas Altwein und Maria Liedke

von der Braunschweig Dance

Company.

In der Senioren I B Klasse ertanzten

sich Markus und Ulrike Polzin vom

Bad Rothenfelde AKTUELL

Zertifizierter Fachbetrieb für senioren- und

behindertengerechte Elektrotechnik

Komfortabel wohnen

und zukunftssicher leben. www.kriete.de

Wellengartenstraße 8 49214 Bad Rothenfelde Tel.0 54 24-50 10 Fax.0 54 24-21 40 10 Mail info@kriete.de

Tolle Atmosphäre

bei den Landesmeisterschaften

im Kurhaus Bad Rothenfelde

Caritasverband

für die Stadt

und den Landkreis

Osnabrück

Johannisstr. 91 · 49074 Osnabrück

Tel. 0541/341-431 · Fax 0541/341-9431

E-Mail: MLueckmann@caritas-os.de

Ihre Ansprechpartnerin für Dissen und

Umgebung: Frau Barbara Zerhusen, Dipl.

Sozialpäd./arb.

l Beratung bei Kuren für Mütter,

Mütter / Väter und Kinder, Kinder

und Jugendliche, Senioren

l Beratung in sozialen Fragen, wie

familiären Sorgen, Krankheit und

anderen Belastungssituationen

Sprechstundentermine 2010

gibt es in Dissen im Rathaus, Beratungszimmer

im Erdgeschoss, jeweils einmal

monatlich freitags von 9.30 bis 11.00

Uhr: 28. Mai 2010

TTC Gelb-Weiß d. PSV Hannover

den Landesmeistertitel. Zweitplatzierte

waren Valerio und Rosetta

Aiuto von der TSA d. Braunschweiger

MTV. Bronze ging an Mario

Steinmeyer und Eliane Schröder

vom Tanzclub Blau Weiß Auetal.

Höhepunkt dieses Tages war das

Turnier der Senioren II Sonderklasse,

das mit 18 Paaren auch das

stärkste Teilnehmerfeld des Tages

war.

Während des Turniers spornte

Turnierleiter Roland Bahr das

Publikum zu spontanen La-Ola

Wellen an. Begeistert folgten die

Zuschauer seiner Aufforderung

und die Stimmung im Saal begann

regelrecht zu brodeln.

Diese phantastische Stimmung

übertrug sich auch auf die Paare,

die sich von Tanz zu Tanz steigerten

und Tanzsport in Vollendung

zeigten.

Der Titel des Landesmeisters ging

an die Titelverteidiger Raimund

und Antje Reimann vom gastgebenden

TSZ Creativ Osnabrück.

Die Beiden siegten souverän und

gewannen die 5 Finaltänze mit

allen möglichen Einsen.

Vizelandesmeister wurden Uwe

und Dr. Cornelia Bodinet vom TSZ

Braunschweig.

Auf dem Bronze-Rang folgen Karl

Heinz Michel und Gabriele Schuck

vom Braunschweiger TSC

Alle Paare zeigten sich angetan

vom Ambiente des Kursaales und

der tollen Stimmung im Saal. Turnierleiter

Roland Bahr erklärte:

„Dieser Saal ist für Tanzsport wie

geschaffen und wer Bad Rothenfelde

bisher nicht kannte – jetzt

kennt er es!“

Die Resonanz der Tanzpaare war

durchweg sehr positiv, so dass

man mit großen Teilnehmerfelder

rechnen kann, wenn es am 13. November

wieder heißt „Der Große

Salinen Tanzpokal“.

Sie haben

„Bad Rothenfelde

aktuell“

nicht in Ihrem

Briefkasten?

Dann melden Sie sich

bitte unter

Telefon 0 54 03 / 73 19 12.

Landfleischerei


Bei uns finden Sie alles Fleischige

zu Spargel und für die Grillsaison!

TuS Schwimmabteilung in Dortmund

erfolgreich

Mit 6 Aktiven nahm die Schwimmabteilung

des TuS Bad Rothenfelde

am 20. und 21.03.2010 am Osterpokalschwimmfest

in Dortmund

teil, um vielleicht noch die ein oder

andere Pflichtzeit für die Landesjahrgangsmeisterschaften

im April

zu erreichen.

Dabei überraschte unsere jüngste

Vivienne Mandel (Jg.2000).

Über 100 m Rücken wurde sie in

neuer pers. Bestzeit von 1:29,63

Erste. Dies bedeutete gleichzeitig

Platz 2 in der norddeutschen Bestenliste.

In weiteren Wettkämpfen über 50

m Rücken und 50 m Freistil belegte

sie Platz 1 und schaffte über 100

m Freistil in 1:26,0 Min. mit Platz

2 die Qualifikationszeit für die

Landesjahrgangsmeisterschaften

in Braunschweig.

Lina Brinkmann (Jg.98) konnte

sich zusätzlich über 400 m Freistil

(Pl.3), 50 m Freistil (Pl.2) und 200

m Rücken (Pl.3) für die Landesjahrgangsmeisterschaftenqualifizieren.

Über 50 m Rücken belegte sie

Platz 1, wurde über 100 m Freistil

in neuer pers. Bestzeit 2. und

kam über 200 m Freistil auf den 2.

Platz.

Bei den Landesjahrgangsmeisterschaften

startet sie nun in 7 Disziplinen.

Am schwersten hatte es Lea-Marie

Daniel. Bei sehr starker Konkurrenz

belegte sie über 50 m Brust

einen ausgezeichneten 5. Platz und

wurde über 200 m Brust 7. Über 50

m Freistil, 50 m Schmetterling und

100 m Brust erreichte sie eine Platzierung

im vorderen Mittelfeld.

Vivienne Mandel

Nicht viel besser erging es Sina

Wienke (Jg.95), die angesichts

des starken Jahrganges 1995 mit

einem 2. Platz über 50 m Schmetterling,

einem 4. Platz über 50 m

Rücken und einem 5. Platz über

100 m Rücken eine gute Leistung

bot. Über 50 m und 100 m Freistil

verpasste sie ganz knapp einen

Platz unter den ersten 5.

Auch Finn Mohaupt (Jg.99)

schwamm gut. Gerade erst genesen

errang er über 50 m Freistil

Platz 3, 100 m Rücken Platz 4, 50

m Rücken Platz 5 und 100 m Freistil

den 6. Platz .

Verlass war auf Ieva Monika Ziaukaite,

die mit einem 2. Platz

über 100 m Rücken, zwei 3. Plätzen

über 50 m Rücken und 50 m

Schmetterling und jeweils drei 4.

Plätzen über 200 m Rücken, 50

und 100 m Freistil eine souveräne

Leistung bot.

Ieva startet vier mal auf den Landesmeisterschaften

in Hannover.

152 Spiele bis zum Morgengrauen

Am Frühstücksbuffet mit einer Tasse

Kaffee in der Hand lassen sich

die Anstrengungen der vergangenen

Nacht am besten vergessen!

Sichtlich müde, aber dennoch stolz

über die erbrachten Leistungen

präsentierten sich die Spieler des

diesjährigen 12. Bad Rothenfelder

Badminton Night Team

Cups, dem Aushängeschild des

TuS Bad Rothenfelde. Über 85 Teilnehmer

von Hobbyspielern bis zu

Spielern aus der 2. Bundesliga meldeten

sich zu dem Turnier am 27.

März an. Sogar aus Gotha (Thüringen),

Wilhelmshaven oder Essen

kamen Spielerinnen und Spieler,

um bei diesem beliebten Turnier

am Ende als Sieger hervorzugehen.

Bis zum Frühstück am Sonntagmorgen

wurden insgesamt über

12.500 Ballwechsel gespielt, ehe

die Sieger in den drei Spielklassen

feststanden, die sich offenkundig

über die Pokale und Sachpreise

freuten.

In der offenen A-Klasse konnte die

Mannschaft der Titelverteidiger Bacardi4Razz

ihren Titel vor dem TV

Metjendorf eindrucksvoll verteidigen.

In der B-Klasse setzten sich

die Gäste des Nachbarvereins TuS

Hilter gegen die Spielgemeinschaft

Emden / Wilhelmshaven durch. In

der C-Klasse platzierte sich Hannover

96 vor dem SG Gotha.

Trotz der Müdigkeit und der Anstrengungen

versprachen bereits

zahlreiche Teams, im nächsten

Jahr ihre Titel verteidigen zu wollen

oder sich erneut auf die Jagd

nach den Titeln zu begeben. Alles

in allem blickt der TuS Bad Rothenfelde

auf ein gelungenes Turnier

zurück

Bilder und weitere Platzierungen

sind unter www.night-teamcup.de

zu finden.

Kreismeisterschaften Badminton

Doppel / Mixed der Altersklassen

U9-U22

Am 11. April 2010 fanden in Bad

Rothenfelde die Kreismeisterschaften

Doppel / Mixed im Badminton

der Altersklassen U9-U22

statt. Der TuS Bad Rothenfelde

hatte vor heimischem Publikum in

acht von vierzehn Klassen Spieler

am Start. Von diesen acht Klassen

konnten vier gewonnen werden.

In der Altersklasse Mädchendoppel

U11 erspielten sich Karin Uhrich

und Caroline Jaufmann

nach vier Spielen den 1. Platz. Die

Brüder Lucas und Dennis Pohlmann

spielten in der Altersklasse

U15 und errungen den 4. Platz.

Bei den Jungen U17 spielten Frederik

Temme und Ruben Herz

zusammen. Sie sicherten sich im

kleinen Finale den 4. Platz. In der

gleichen Altersklasse spielten Niklas

Strunk und Nico Möser.

Sie erspielten sich nach zwei ge-

wonnenen und zwei verlorenen

Spielen den 6. Platz.

Im Damendoppel U19 starteten

Ronja Fuchtmann und

Christine Lepper (TuS Hilter)

zusammen. Sie hatten drei Gruppenspiele.

Nach Auswertung der

Spielergebnisse belegten sie den

2. Platz.

Markus Fuchtmann und Sebastian

Hummert spielten in der

Altersklasse U19. Diese Paarung hat

zuvor noch nie auf einem Turnier

zusammengespielt. Nach anfänglichen

Schwierigkeiten, fanden sie

ins Spiel und errungen den 1. Platz.

Franziska Kraatz und Denise

Storck (TuS Hilter) spielten im

Damendoppel U22 in einer dreier

Gruppe und hatten zwei Spiele zu

absolvieren. Aus diesen Spielen

gingen sie ungeschlagen hervor

und belegten den 1. Platz.

Im Anschluss an die Doppel wurden

die Gemischten Doppel gespielt.

Diese Disziplin ist auch unter

dem Namen „ Mixed“ bekannt.

Dabei spielen immer ein Junge

und ein Mädchen zusammen. Der

TuS Bad Rothenfelde stellte dabei

drei Mixed.

In der Altersklasse U17 starteten Niklas

Strunk und Ronja Fuchtmann.

Nach vier Spielen konnten

sie sich über den 2. Platz freuen.

Frederik Temme und Christine

Lepper (TuS Hilter) errungen in

derselben Altersklasse den 5. Platz.

Im Mixed U19 spielte Markus

Fuchtmann mit Carina Walke

(TuS Hilter). Sie errungen den 1.

Platz.

Ein ausführlicher Turnierverlauf

sowie Fotos sind unter www.TuS-

Bad-Rothenfelde.de im Bereich

Badminton in der Kategorie Ergebnisse

zu finden.

Der Wonnemonat

von Erhard Merker

Gekommen ist der Monat Mai,

mit seinen schönen Tagen.

Die kalten Wochen sind vorbei,

wer wird denn da verzagen!

Wir mussten warten lange Zeit,

bis der Winter war vorüber.

Zum Spazierengehen sind wir bereit,

genießen die Sonnenstrahlen wieder.

Die Natur ist längst schon aufgewacht,

entfaltet sich mit ganzer Pracht.

Im Wald riecht es nach frischer Luft,

und in den Parks ist Blumenduft.

Nicht nur die Glöckchen blüh‘n im Mai,

und auch der weiße Flieder.

Es grünt und blüht so vielerlei,

wie alle Jahre wieder.

Doch auch Gefühle brechen auf,

bei Mensch und Tier nehmen sie

den Lauf.

Sie sind jetzt alle wieder frei,

im schönen Wonnemonat Mai.

Jeden 1. Sonntag im Monat Sonntagsbüffet

Spargelplatte für 2 Personen

zum Sattessen!

Füchtorfer Stangenspargel

kleine Schnitzelchen, Rührei, Kartoffeln,

Knochenschinken und Kochschinken,

zerlassene Butter und Sauce Hollandaise

zum Preis von 16,50 € pro Person

Abends und Sonntagmittag

Mittags in der Woche nach Absprache

- Montag Ruhetag -

www.hotel-storck.de | Bad Laer | Paulbrink 4 | Tel. 0 54 24 - 90 08

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS


Ä r z t l i c h e r

NotdieNstplaN

Z e n t r a l e R u f n u m m e r :

0 5 4 1 / 9 6 1 1 1 1

Der Bereitschaftsdienst

steht für akute, jedoch nicht lebensbedrohliche

zur Verfügung:

Behandlungen

Mo., Di., Do. 18–8 Uhr

Mittwoch, Freitag 13–8 Uhr

Sa., So., Feiertag

Sprechstunden

8–8 Uhr

Notdienst-Ambulanz

Bischofsstr. 28, Osnabrück:

Mo., Di., Do. 19–23 Uhr

Mittwoch 13–23 Uhr

Freitag 17–23 Uhr

Sa., So., Feiertag 8–23 Uhr

Bei lebensbedrohlichen Erkrankungen

rufen Sie bitte den Rettungsdienst

unter ☎ 112 an.

Sa.

So.

Mo.

Di.

Mi.

Do.

Fr.

Sa.

So.

Mo.

Di.

Mi.

Do.

Fr.

Sa.

So.

NotdieNstplaN

01.05.

02.05.

03.05.

04.05.

05.05.

06.05.

07.05.

08.05.

09.05.

10.05.

11.05.

12.05.

13.05.

14.05.

15.05.

16.05.

H

G

F

I

K

L

M

N

O

P

A

B

C

D

E

F

Mo.

Di.

Mi.

Do.

Fr.

Sa.

So.

Mo.

Di

Mi.

Do.

Fr.

Sa.

So.

Mo.

17.05.

18.05.

19.05.

20.05.

21.05.

22.05.

23.05.

24.05.

25.05.

26.05.

27.05.

28.05.

29.05.

30.05.

31.05.

G

H

I

K

L

M

N

O

P

A

B

C

D

E

F

Der Notdienst beginnt jeweils um

8.30 Uhr und endet um 8.30 Uhr des

folgenden Tages.

A Stadt-Apotheke

49201 Dissen, Große Straße 53

Telefon 0 54 21/2216

B Hirsch-Apotheke

49186 Bad Iburg, Schlossstraße 16

Telefon 0 54 03/7 37 00

C Apotheke am Kurpark

49214 Bad Rothenfelde, Am Kurpark 7

Telefon 0 54 24/214 60

D Kur-Apotheke

49196 Bad Laer, Thieplatz 3

Telefon 0 54 24/2264940

E Teutonia-Apotheke

49176 Hilter, Biefefelder Straße 9

Telefon 0 54 24/2315-0

F Adler-Apotheke

49219 Glandorf, Münsterstrasse 17

Telefon 0 54 26/9 4710

G Mauritius-Apotheke

49201 Dissen, Große Straße 25

Telefon 0 54 21/20 50

H Nikolaus-Apotheke

49186 Bad Iburg, Große Straße 18

Telefon 0 54 03/18 98

I Osning-Apotheke

Bad Rothenfelde, Osnabrücker Str. 5

Telefon 0 54 24/214 80

K Sanicare-Apotheke

49196 Bad Laer, Grüner Weg 1

Telefon 0 54 24/80 12 70

L Apotheke am Kirchplatz

49176 Hilter, Münsterstraße 6

Telefon 0 54 24/3 73 77

M Johannis-Apotheke

49219 Glandorf, Münsterstraße 17

Telefon 0 54 26/2012

N Süderberg-Apotheke

49201 Dissen, Große Straße 47

Telefon 0 54 21/43 43

O Mühlentor-Apotheke

49186 Bad Iburg, Mühlentor 3

Telefon 0 54 03/7 37 80

P Bad-Apotheke

Bad Rothenfelde, Frankfurter Str. 29

Telefon 0 54 24/21 92 00

Bad Rothenfelde AKTUELL

Neuapostolische

Kirche

Bad Rothenfelde

Eschstraße 2/Ecke

Pagenkamp, Bad Rothenfelde

Gottesdienstzeiten

sonntags 9.30 Uhr

mittwochs 19.30 Uhr

Änderungen und besondere

Veranstaltungen siehe Schaukasten

an der Kirche. Infos auch unter

Telefon 69169 ab 18.00 Uhr

Nächste Gemeinde:

Dissen, Mühlenstraße – gleiche

Gottesdienstzeiten.

Werbung?

Ja, natürlich bei

uns unter Telefon

0 54 03 / 73 19 12

Notdienste

h a u t Ä r z t l i c h e r

NotdieNstplaN

26. 04. bis 02. 05. 2010

Dr. Kaschinski, Meller Str. 2,

Osnabrück, Tel. 0178/4226533

03.05. bis 09. 05. 2010

Dr. Doebbeling

Engelgarten 3, Melle

Tel. 0 54 22/1 04 67 00

10. 05. bis 16. 05. 2010

Dr. Niebrügge

Möserstr. 52-54, Osnabrück

Tel. 0541/2023800

17. 05. bis 23. 05. 2010

Dr. Wustlich

Große Str. 28, Wallenhorst

Tel. 0 54 07 / 86 01 46

24. 05. bis 30. 05. 2010

Dr. Wölbling

Parkstr. 35-37, Bad Rothenfelde

0 172 / 5235560

Sa. 7.00 Uhr bis Mo. 7.00 Uhr

sowie am folgenden

Mi. 13.00 Uhr bis Do. 7.00 Uhr

Feiertage 7.00 Uhr bis 7.00 Uhr am

folgenden Tag

Telefon 0 54 24 / 3 84 89

Bad Rothenfelde · Bad Laer · Bad Iburg

www.bestattungen-schlingmann.de

Kirchen-Nachrichten

Kath. Kirche St. Elisabeth

Pfarrhaus/Pfarrbüro: Wiekstraße 4, 49124 Bad Rothenfelde

Telefon 0 54 24 / 17 23, Telefax 0 54 24 / 36 05 50

Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr. 10:00 – 12:00 Uhr

Donnerstag 15:00 – 17:00 Uhr

Meßzeiten und Veranstaltungen der Kath. St.-Elisabeth-Kirchengemeinde

Bad Rothenfelde – Mai 2010

Samstag, 01.05. 18:30 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 02.05. 09:30 Uhr: Eucharistiefeier

17:00 Uhr: Maiandacht

Dienstag, 04.05. 15:00 Uhr: Eucharistiefeier

Freitag, 07.05. Herz-Jesu-Freitag

09:00 Uhr: Eucharistiefeier, anschl. Anbetung

ab 10:00 Uhr: Krankenkommunion

Samstag, 08.05. 18:30 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 09.05. 09:30 Uhr: Eucharistiefeier

17:00 Uhr: Maiandacht

Dienstag,11.05. 09:00 Uhr: Eucharistiefeier

Mittwoch, 12.05. 19:00 Uhr: Eucharistiefeier

Donnerstag, 13.05. Christi Himmelfahrt

09:30 Uhr: Eucharistiefeier

Samstag, 15.05. 18:30 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 16.05. 09:30 Uhr: Eucharistiefeier

17:00 Uhr: Maiandacht

Dienstag, 18.05. 10:00 Uhr: Eucharistiefeier im Haus Schlüter

Mittwoch, 19.05. 16:30 Uhr: Rosenkranzandacht

17:00 Uhr: Eucharistiefeier

Freitag, 21.05. 10:00 Uhr: Eucharistiefeier im Salinenparc

Samstag, 22.05. 18:30 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 23.05. Pfingstsonntag

09:30 Uhr: Eucharistiefeier mit Spendung des

Sakramentes der Taufe

Montag, 24.05. Pfingstmontag

09:30 Uhr: Eucharistiefeier

Dienstag, 25.05. 14:30 Uhr: Eucharistiefeier Senioren

Mittwoch, 26.05. 16:30 Uhr: Rosenkranzandacht

17:00 Uhr: Eucharistiefeier

Freitag, 28.05. 09:00 Uhr: Eucharistiefeier

Samstag, 29.05. 18:30 Uhr: Eucharistiefeier

Sonntag, 30.05. 09:30 Uhr: Eucharistiefeier

17:00 Uhr: Maiandacht

VERANSTALTUNGEN UND TERMINE

n Friedensgebet: Montag, 03.05.2010, 19.00 Uhr St.-Ansgar- Kirche,

Dissen

n Kath. Frauengemeinschaft: Dienstag, 04.05.2010 – 15:00 Uhr

Eucharistiefeier, anschl. Jahreshauptversammlung im Pfarrheim

n Junge Frauengruppe: jeden 1. Donnerstag im Monat, 20:00 Uhr im

Pfarrheim BR

n Kolping: 01.05.2010 – 10:00 Uhr Fahrradtour, Treffpunkt St.-Ansgar-Kirche

Dissen – 08.05.2010 – 17:00 Eucharistiefeier in St. Josef Hil-

ter, anschl. Mitgliederversammlung

– 11.05.2010 – 19:30 Uhr Maiandacht

in St. Ansgar Dissen; es singt

der Kirchenchor

n Dienstagsgruppe der Senioren:

26.05.2010 – 14:30 Uhr

Euchariestiefeier, anschl. Treffen im

Pfarrheim

n Ökumenischer Seniorenkreis:

Montag, 10.05.2010 – 15:00 Uhr im Pfarrheim St. Elisabeth, Thema:

„Geldanlagen für Senioren“

n Ökumenischer Werkkreis: 03. u. 17.05.2010 – 14:45 Uhr im evgl.

Gemeindehaus

n Spielkreis: Ort:: in den Dissener Katakomben unter der St.-Ansgar-Kirche,

Termine im Pfarramt anfragen

n T-Stube der Jugendlichen: dienstags von 19:30 – 21:30 Uhr im Pfarrheim

St. Elisabeth, am 25.05.: Wer wird Singstar-Meister?

n Meditationskreis „Auszeit“: Montag, 17.05.10, 20:00 Uhr im Raum

über der Sakristei der St.-Elisabeth-Kirche

n Kinderschola: Mittwochs um 17.00 Uhr im Pfarrheim

n Minischola: Mittwochs Gruppe I um 15.00 Uhr, Gruppe II um 16.00 Uhr

n Jugendschola: Mittwochs um 19.15 Uhr in St. Ansgar Dissen

n Kirchenchor: Mittwochs um 20.00 Uhr in den Dissener Katakomben

n Familienchor: 07. u. 18.05., 18:15 – 19:30 Uhr in St. Ansgar Dissen

n Rosario in italiano: Dienstags um 16.30 Uhr in der St.-Ansgar-Kirche,

Dissen

n Kirchencafé: an jedem 1. Sonntag im Montag im Anschluss an den

Gottesdienst um 09:30 Uhr im Pfarrheim Bad Rothenfelde

Ev.-luth. Jesus-Christus

Kirchengemeinde Bad Rothenfelde

Münstersche Str. 9, 49214 Bad Rothenfelde, Tel. 0 54 24 / 43 38

02.05.2010 Sonntag (Kantate)

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein), P. von Oppen

11.30 Uhr Kindergottesdienst, KiGo-Team

03.05.2010 Montag

7.00 Uhr Morgenandacht in der Kirche, anschließend Frühstück

im Gemeindehaus

04.05.2010 Dienstag

10.00 Uhr Seniorengottesdienst, Haus Schlüter, Ulmenallee 30,

Pn. Jacobskötter

09.05.2010 Sonntag (Rogate)

10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen, Pn. Jacobskötter

13.05.2010 Donnerstag (Christi Himmelfahrt)

10.15 Uhr gemeinsamer Waldgottesdienst der Südkreisregion in

Hilter-Hankenberge, ehemalige Zeche „Zum Limberg“.

Um 9.45 Uhr fährt ein Kleinbus ab Parkplatz Kirche.

16.05.2010 Sonntag (Exaudi)

10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (TS), P. i.R. Duscha

23.05.2010 Pfingstsonntag

10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl (Wein),

Pn. Jacobskötter

24.05.2010 Pfingstmontag

10.00 Uhr Regionalgottesdienst am Krankenhaus in Dissen,

Diakon Herrmann

Um 9.45 Uhr fährt ein Kleinbus ab Parkplatz Kirche.

30.05.2010 Sonntag (Trinitatis)

10.00 Uhr Festgottesdienst mit Abendmahl (Wein) zur

Ehrenkonfirmation, mit Kirchen- und Posaunenchor,

Pn. Jacobskötter

Besuchen Sie Deutschlands größte

Grabmalausstellung in Warendorf,

Splieterstr. 41 · Tel. 02581/3076

GRABMALE

n Feier des heiligen Abendmahls im Hauptgottesdienst:

jeden 1. Sonntag im Monat (mit Wein), jeden 3. Sonntag im Monat alkoholfrei

(mit Traubensaft)

n Feier der heiligen Taufe:

jeden 2. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr im Gottesdienst, sowie an extra

ausgewiesenen Terminen im Taufgottesdienst um 11.15 Uhr (im Anschluß

an den Hauptgottesdienst)

n Kirchenkaffee:

jeden letzten Sonntag im Monat im Anschluss an den Gottesdienst

n Seniorengottesdienste:

Haus Schlüter, Ulmenallee 30: jeden 1. Dienstag im Monat: um 10.00

Uhr

Salinenparc, Münstersche Str. 15 jeden 3. Freitag im Monat (im Wechsel

mit der Kath. Kirchengemeinde) um 10.00 Uhr

n Klinikgottesdienste (Pn. Winkelmann):

jeden Sonntag um 8.45 im Andachtsraum der Schüchtermannklinik

mittwochs abwechselnd in der Münsterlandklinik und der Teutoburger

Wald Klinik

donnerstags 14tägig in der Parkklinik und

freitags 14tägig in der Klinik im Kurpark

(Termine und Uhrzeiten werden in den Kliniken angekündigt!)

BESONDERE VERANSTALTUNGEN IM MAI

Maifest der Kindertagesstätten Pusteblume und Löwenzahn

Samstag, 8. Mai 2010, 15.00–18.00 Uhr, im und am evangelischen

Gemeindehaus

• Spiel und Spaß auf der Wiese

• Kinderkunstausstellung in der Kirche

• Versteigerung der erstellten Kunstwerke zugunsten unserer

Kampagne „Jedes Kind braucht eine warme Mahlzeit -

• Kinder-Musik-Theatergruppe: “ Anna findet Freunde“

Ein Musical über Mobbing und Freundschaft an der Schule

Text und Musik: Birgit Minichmayr

Mobbing an der Schule, ein Thema, das jedes Kind schon in irgendeiner

Form betroffen hat – sei es als Beobachter, Mitläufer, Opfer oder gar Täter.

In diesem Musical hat Mobbing ernste Folgen, aber auch ein gutes Ende.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Sonntag, 16. Mai 2010, 16.00 Uhr

Kuren mit Leib und Seele

In diesem Jahr wird Herr Pastor i.R. Heribert Duscha aus Bad Eilsen die

Reihe der Kurprediger in unseren Kurorten - Bad Iburg - Bad Laer – Bad

Rothenfelde eröffnen.

Herr Pastor i.R. Duscha war bis 1988 Pastor in der Johannes der Täufer

Kirchengemeinde in unserem Nachbarort Hilter. Wir freuen uns, dass wir

ihn zum wiederholten Mal für den Kurpredigerdienst gewinnen konnten.

Seine Angebote in Bad Rothenfelde:

12.Mai 10.00-12.00 Uhr Sprechzeit unterm Sonnenschirm

18.00 Uhr Gottesdienst Klinik Münsterland

16. Mai 10.00 Uhr Gottesdienst Ev.-luth. Jesus-Christus Kirche

19. Mai 10.00-12.00 Uhr Sprechzeit unterm Sonnenschirm

21. Mai 19.30 Uhr Vortrag im ev. Gemeindehaus:

Pierre Loti – ein Schriftsteller des „Fin de siècle“

26. Mai 10.00-12.00 Uhr Sprechzeit unterm Sonnenschirm

28. Mai 17.00 Uhr Gottesdienst Klinik im Kurpark

Erlesene Auswahl von über 1500 Grabmalen

auf 10.000 qm Ausstellungsfläche.

Lieferung im Umkreis von 100 km ohne Aufpreis.

Kostenlosen Katalog anfordern!

berichte INTERVIEWS MeiNUNGeN INFOS

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine