01 fm 0-07 neu RZ

vorwerk

01 fm 0-07 neu RZ

Familien

Ausgabe 1/07

Das Ideen-Magazin für die

Managerin

www.vorwerk.de

Wahre Stars

Familien-Managerin ist der

wichtigste Beruf der Welt

Wissen

Wie Sie im

Haushalt leicht

Geld sparen

Haustiere

Die besten

Spielkameraden

für mein Kind

Gesund

zu Hause

So machen Sie aus den

eigenen vier Wänden eine

richtige Wohlfühlwohnung


2 Intro

Liebe Familien-Managerinnen, liebe Familien-Manager,

jeden Tag üben Sie den wichtigsten Beruf der Welt aus: Sie bringen Ihr eigenes kleines

Familienunternehmen so richtig in Schwung. Mit unserem neuen „Ideen-Magazin für die

Familien-Managerin“ wollen wir Sie ab sofort dabei unterstützen. Wir liefern Ihnen nützliche

Tipps rund um den Haushalt sowie Unterhaltung und Information für die ganze Familie.

Gefällt Ihnen diese Mischung? Wir sind sehr gespannt!

Viel Spaß mit Ihrem neuen Ideen-Magazin wünscht Ihnen Ihr Vorwerk-Team

Cornelia Ortmanns

wurde schon ausgezeichnet.

Jetzt können Sie Vorschläge

einreichen

für Ihre Familien-

Managerin 2007!

10

4

Auf welche Details

müssen Sie achten,

wenn Sie sich für

eine neue Einbauküche

entscheiden?

Wir geben Ihnen

nützliche Tipps auf

Seite 8.

8

Inhalt

Familien-Managerin 1/07

3 Wissen: Wie Sie sich das Leben

leichter machen

4 Leben: Vorwerk sucht die Familien-

Managerinnen 2007

5 Leben: Ideen für Sport, Urlaub

und Zuhause

6 Wohnen: Die rundum gesunde

Wohlfühlwohnung

8 Wohnen: Praktisches für ein

schönes Zuhause

9 Genießen: Mit dem Thermomix

leckere Grillsoßen zaubern

10 Spiel & Spaß: Rätseln Sie mit,

und verfolgen Sie die lustigen

Abenteuer von Koboldino!

11 Wissen: Tipps und Tricks für Alltag

und Beruf

12 Service: Ihr Weg zu Vorwerk

Impressum

Das Ideen-Magazin für die Familien-Managerin, 1/07

Herausgeber und V.i.S.d.P.:

Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG, Mühlenweg 17–37,

42270 Wuppertal, www.vorwerk.de, Telefon: 0202 564–1455,

Ansprechpartnerin: Ingrid Obrenovic

Redaktion und Gestaltung: muehlhaus & moers

kommunikation gmbh, Köln, www.muehlhausmoers.de

Auflage: 90.000 Exemplare


Familien-Managerin 1/07 Wissen 3

Küchen-Tipp:

Foto: Marcus Gloger/JOKER

Sanft Reinigen macht lange Freude

Gemütliche Einbauküchen sind ein zeitloser Trend. Damit man

lange etwas von ihnen hat, sollte man sie sanft pflegen. Scharfe

und scheuernde Reinigungsmittel sind tabu. Top sind weiche

und leicht feuchte Tücher sowie milde Mittel. Am besten verwenden

Sie klares Wasser, anschließend die behandelten Flächen

in Richtung der Struktur oder der Maserung mit einem

saugenden Tuch trocknen. Damit bleibt zum Beispiel eine Vorwerk

Einbauküche auch optisch immer spitze!

Abschalten

und Geld

sparen!

Mit unterhaltsamen

Hörbüchern

geht die Hausarbeit

leichter

von der Hand.

Schon mit ein paar Kniffen senken Sie Ihre

monatlichen Stromkosten um 20 Euro. Und

unsere Umwelt entlasten Sie gleich mit!

● Immer nur die sparsamsten Haushaltsgeräte

kaufen!

● Eier mit ganz wenig Wasser kochen, die

Eier garen im Wasserdampf!

● Deckel auf den Topf!

● Gefrierfach regelmäßig abtauen!

● Kurz und kräftig lüften!

● Energiesparlampen nutzen!

● Kurz duschen statt baden, damit sparen

Sie viel Wasser – und Strom, falls Sie

einen Durchlauferhitzer im Bad haben!

Fotos: Haag & Kropp GbR; A1PIX/PHA

In einer Küche ist

immer viel Leben.

Familienpackung aufs Ohr

Man kennt sie vor allem durch das „Moppel-Ich“, einer

sehr unterhaltsamen Schilderung des Kampfes gegen

überflüssige Pfunde. Bestsellerautorin Susanne Fröhlich

hat nun ein Buch geschrieben, das sich wunderbar als

Hörbuch genießen lässt – damit verfliegt die Zeit

bei der Hausarbeit noch viel schneller.

„Familienpackung“ ist eine ironische Darstellung

der Krisen moderner Familien-

Managerinnen. Über allem steht die

Frage: „Wie bringe ich Kinder, Küche

und Karriere mit Spaß, Spitzenfigur

und Supersex unter einen Hut?“

Familienpackung, 4 CDs, Laufzeit:

275 Minuten, ISBN 3-87024-004-0,

Argon Verlag, Preis: 19,90 Euro

Ideale Spielkameraden

Durch ein Haustier lernen Kinder früh, Verantwortung

zu übernehmen. Doch nicht jedes Tier eignet sich als

Spielkamerad für Ihr Kind:

Meerschweinchen/ ab dem Kindergartenalter

Zwergkaninchen geeignet

Goldhamster

Hunde

Katzen

Vögel

Zierfische

weniger geeignet,

da nachtaktiv

ideale Spielkameraden, müssen

aber täglich mehrfach Gassi gehen

meist sehr verschmust und verspielt,

aber auch eigenwillig

als Streicheltiere

wenig geeignet

beruhigende Wirkung

auf Kinder

Foto: Vorwerk Einbauküchen

Jungen

1. Leon 2. Lukas/Lucas

3. Finn/Fynn 4. Jonas

5. Paul

Die beliebtesten Namen

Mädchen

1. Leah 2. Anna

3. Hanna/Hannah

4. Sara/Sarah

5. Lara


Während einer

festlichen Gala

wurden in Berlin

die Familien-

Managerinnen und

Familien-Manager

2006 geehrt.

Diewahren

Stars des Lebens

Vorwerk unterstützt den wichtigsten Beruf der Welt: die Familien-Managerin. Damit

diese Tätigkeit noch mehr Anerkennung findet, suchen wir auch 2007 gemeinsam mit „Hörzu“

wieder die „Familien-Managerin des Jahres“. Schlagen Sie uns bis Ende Juli Ihre Favoriten vor!

Viel Arbeit, wenig Lob. So sieht der

Alltag für mehr als 15 Millionen

Familien-Managerinnen aus. Vorwerk

will das ändern – und Sie können dabei

helfen! Bestimmt kennen auch Sie eine

Mutter oder einen Vater, die jeden Tag

Hervorragendes für ihre Familie leisten.

Dann schlagen Sie sie doch vor für den

Titel „Familien-Managerin 2007“! Noch

bis zum 27. Juli nimmt Vorwerk Nominierungen

für diese exklusive Auszeichnung

Die Preisträger 2006

Michaela Eiben

Irmtraud Hallmann

entgegen. Das Bewerbungsformular finden

Sie in einem unserer Service-Center

oder unter: www.familien-managerin.de.

Beste Beispiele für die Kampagne liefern

vier Frauen und ein Mann, die vergangenen

Dezember auf einer festlichen

Gala in Berlin geehrt wurden. Bundesfamilienministerin

Dr. Ursula von der

Leyen würdigte dabei die vorbildlichen

Leistungen der Mütter und des Vaters.

Angela Meyn

Ministerin von der Leyen mit Frank Elstner Die Familien-

Managerin

Hausarbeit, Kindererziehung –

diese Familienarbeit wird in

Deutschland zu wenig anerkannt.

Dank Vorwerk ändert sich das: Die

sympathische„Familien-Managerin“

aus den TV-Spots von Vorwerk, die

ein „sehr erfolgreiches kleines

Familienunternehmen“ führt, ist

längst zur Kultfigur geworden

– weil sie so normal

ist.

Cornelia Ortmanns

und Klaus Sundermann

Walter Sittler und Preisträgerin Michaela Eiben

Frank Elstner

Klaus Sundermann

Die Jury war beeindruckt von den Leistungen der Familien-Managerinnen und Familien-Manager des Jahres 2006:

»Die nach einer selte- »Familie heißt nicht »Angela Meyn be- »Trotz aller Widrigkei- »Viele Männer können

nen Krankheit erblin- nur für die Kinder da zu weist, dass es möglich ten sagte sie in sympa- sich an Klaus Sunderdete

dreifache Mutter sein, sondern auch für ist, diverse Aufgaben thischer Weise „Ja!“ zu mann ein Vorbild neh-

meistert ihr Schicksal die ältere Generation. durch kompetentes Familie und Kindern. men. Er zeigt, dass

in bewundernswerter Dieser Fall setzt ein Management erfolg- Ihre Entscheidung ist Hausarbeit ein vollwer-

Weise. Sie beweist Zeichen und beweist, reich zu lösen und ein wunderbares und tiger Beruf ist, der viele

Organisationstalent, dass die Lebensqualität Familienarbeit, Beruf positives Zeichen in Fähigkeiten verlangt –

Selbstbewusstsein und

ein hohes Engagement

für die Familienarbeit,

die sie allein stemmt.«

älterer Menschen durch

familiäre Fürsorge

deutlich verbessert

werden kann.«

und Hobbys miteinander

in Einklang zu

bringen.«

einer Zeit, in der Kinder

als Karriererisiko gelten.

Ihr Mut und ihre

kompromisslose Haltung

verdienen unseren

Respekt.«

egal, ob von Männern

oder von Frauen.«

Fotos: Vorwerk


Foto: Cornelius Kalk/Keystone

Familien-Managerin 1/07 Leben 5

Sport-Tipp:

Endlich Urlaub!

Wer eine Familie managt, braucht hin und

wieder Erholung. Damit daraus etwas wird,

sollten alle Familienmitglieder auf ihre Kosten

kommen. Immer mehr Hotels haben

spezielle Urlaubsangebote für Familien.

Schauen Sie mal nach unter:

● www.familyaction.de

● www.hotels-fuer-kids.de

● www.familienerholung.de

● www.familotel.de

● www.familien-ferien.de

Trendsport Nordic Walking

„Wann sind wir da?“

Nordic Walking ist DIE Trendsportart und bringt Fitness von

Kopf bis Fuß. Die junge Sportart ist ideal für Gesundheit,

Fitness, Gewichtsreduktion, Entspannung und Stressabbau.

Auch Menschen mit orthopädischen Einschränkungen können

sie betreiben. Für alle, die die Technik allein erlernen wollen, ist

dieses Buch ideal: Es enthält eine DVD, die die richtigen

Bewegungsabläufe zeigt.

Nordic Walking, 128 Seiten + DVD, ISBN 3-937588-11-6, Preis: 15,90 Euro

Beschäftigung ist das beste Mittel gegen Gequengel.

Diese Formel gilt besonders auf langen Autofahrten mit

Kindern. Lassen Sie keine Langeweile aufkommen.

Spielen Sie zum Beispiel „Ich sehe was, was du nicht

siehst“ oder „Autokennzeichen raten“. Halten Sie

genügend CDs, Musikkassetten und Malbücher

bereit, und machen Sie öfter an Raststätten mit

Spielplatz Pause – dann wird es eine harmonische

Autofahrt.

Ablenkung heißt

das Zauberwort,

damit Kinder im

Auto nicht quengeln.

Wenn der Urlaub allen etwas

bietet, können sich auch Eltern

am besten erholen.

Familienstudie

1.580 Euro brutto sollte eine

Hausfrau mit zwei kleinen Kindern

für ihre Arbeit bekommen – so das

Ergebnis der „Vorwerk Familienstudie

2006”, für die Eltern und Kinderlose befragt

wurden. Das ist nicht viel, denn der

Arbeitstag einer Familien-Managerin

dauert zwölf Stunden, schätzten die

befragten Mütter. Doch lässt sich

der Wert von Familienarbeit

überhaupt beziffern?

Frisches Obst ist besser als

Vitamine in Pillenform.

Natürlich besser

Oft werden künstliche Vitamine nach dem

Motto konsumiert: „Viel hilft viel.“ Besser als

Nahrungsergänzungsmittel ist jedoch eine ausgewogene

Ernährung. Natürliche Vitamine sind den

künstlichen immer überlegen. Grund sind die sekundären

Pflanzenstoffe wie Carotinoide. Nur in Verbindung

mit diesen bioaktiven Farb- und Aromastoffen kann der

Körper die Vitamine effektiv verwerten.

Foto: digitalvision

Foto: Creativ Collection


6 Wohnen

Familien-Managerin 1/07

Prima

Wohlfühl-Klima

Familien-Managerinnen wissen es: Zu Hause ist es am schönsten. Für den richtigen

Wohlfühlfaktor sorgen schon kleine Tricks wie richtiges Lüften oder regelmäßiges

Staubsaugen, damit die dicke Luft aus den eigenen vier Wänden verbannt wird.

Rote Karte für

Staubmilben & Co. durch

regelmäßiges Lüften und

Staubsaugen.

Schon

gewusst?

Mehr als 20Stunden

halten wir uns täglich in geschlossenen

Räumen auf – rund 14 Stunden davon

in den eigenen vier Wänden. Eine

gesunde Raumluft ist deshalb

besonders wichtig für unser

Wohlbefinden.

Fotos: Vorwerk; Peter Widmann; MEV


Familien-Managerin 1/07 Wohnen 7

Eine schöne und gemütliche Wohnung

macht jedes Zuhause gleich

doppelt so behaglich. Dabei sind ein

frisches und gesundes Raumklima das A

und O in jeder Wohnung. Besonders wichtig

ist der Wohlfühlfaktor für Kinder, deren

Immunsystem viel empfindlicher ist

als das von Erwachsenen. Doch egal, ob

Groß oder Klein, für alle Generationen

gilt: Schlechte Raumluft ist tabu. Damit es

erst gar nicht so weit kommt, brauchen wir

zu jeder Jahreszeit reichlich Sauerstoff.

Der Grund: Menschen und die Räume

selbst verbrauchen Sauerstoff und geben

CO2, Feuchtigkeit und Gerüche an die

Innenluft ab. Also Fenster auf und öfter

mal lüften. Die Frage ist nur, wie oft, damit

die Heizkostenabrechnung keine böse

Überraschung bringt. Die Faustregel besagt:

Die Raumtemperatur sollte immer

der Raumnutzung angepasst werden.

In den Räumen, die nicht häufig benötigt

werden – zum Beispiel Gästezimmer –

reichen 16 bis 18 Grad vollkommen aus.

Weniger als 16 Grad sollten es aber auf keinen

Fall sein, da es sonst auf Dauer zu

Feuchtigkeitsschäden kommen kann.

Ständig genutzte Räume sollten auf 20

Grad gehalten werden, das reicht im

Normalfall aus. Der Lüftungscheck fürs

ganze Jahr lässt sich auf eine einfache

Formel bringen: In den Wintermonaten

reichen vier bis sechs Minuten Stoßlüften

bei geöffnetem Fenster, im Frühling acht

bis 15 Minuten, und im Sommer dürfen es

bis zu 30 Minuten sein.

Neben guter Luft sorgt ein weiterer Faktor

daheim für Behaglichkeit: genügend

Pflanzen (siehe Kasten), die als grüne

Lunge die Räume besser als jede Klimaanlage

„beatmen“. Besonders praktisch sind

die Sauerstoffreservoirs in der Heuschnupfenzeit,

wenn draußen herumwirbelnde

Pollen Allergiker plagen. In dieser

Zeit enthält auch die Raumluft zu Hause

mehr Staubpartikel, an denen sich gerne

Schimmelpilze ansiedeln, die Allergien

Die grüne Lunge

für zu Hause

auslösen können. Neben dem Lüften hilft

hier vor allem regelmäßiges Staubsaugen.

Aber nicht jeder Staubsauger hält immer,

was er verspricht. Viele Geräte schlucken

zwar den Staub, blasen aber belastete Luft

einfach wieder zurück in den Raum.

Daher sollten gesundheitsbewusste Familien-Managerinnen

nur Geräte mit speziellen

Filtern verwenden, die den Staub

komplett auffangen, wie zum Beispiel der

Kobold 135 von Vorwerk. Er filtert die

Atemluft dreifach und sorgt so für ein gesundes

Wohlfühlklima in der Wohnung.

Gesundheits-Tipp:

Richtig durchatmen!

Zwischen 25 bis 30 Prozent der Deutschen

leiden unter Allergien – Tendenz

steigend. Die Hauptverursacher sind

Pollen, Hausstaubmilben, Schimmelpilze

und Keime. Mit ein paar Tipps können

Allergiker jedoch etwas Abhilfe

schaffen:

● Wechseln Sie Ihre Kleidung, wenn Sie

nach Hause kommen. So werden Sie

die Pollen von draußen wieder los.

● Waschen Sie öfter Ihre Wäsche, und

trocknen Sie sie nicht draußen an der

frischen Luft.

Ein Drachenbaum bringt prima

Klima in die gute Stube.

Zimmerpflanzen sind nicht nur ein dekoratives Element in jeder Wohnung –

sie tragen auch entscheidend zu unserem Wohlbefinden bei. Einige von

ihnen – darunter Ficus benjamina, Drachenbaum, Grünlilien,

Philodendron und Einblatt – sind zudem wahre Kraftwerke bei der

Luftreinhaltung zu Hause. Gerade bei „dicker Luft“ durch Zigarettenrauch

sind Pflanzen natürliche Klimaanlagen, die die eigenen vier

Wände regelmäßig mit Sauerstoff versorgen. Das hat die amerikanische

Weltraumbehörde Nasa in wissenschaftlichen Untersuchungen

sogar nachgewiesen. Zimmerpflanzen können laut dieser Studie

noch mehr: Formaldehyd, das häufig aus neuen Möbeln austritt, wird

durch Zimmerpflanzen aus der Raumluft herausgefiltert. Außerdem eignen

sie sich, um die Benzolkonzentration in der Raumluft zu senken – ein

Schadstoff, der in Farben und Kunststoffen vorkommt.

Und damit das auch so bleibt, ist ein regelmäßiges

Auswechseln der original Vorwerk-Filter

unerlässlich. Wenn Sie diese

Tipps berücksichtigen, haben Sie ein gesundes

Zuhause und eine echte Wohlfühlwohnung

für die ganze Familie.

Weitere Infos finden Interessierte im

Internet unter www.vorwerk-kobold.de.

Fragen Sie auch Ihren Vorwerk-Kundenberater

nach aktuellen Angeboten, oder

rufen Sie uns einfach an: 0180 5 377277

(14 Cent/Minute bundesweit aus dem

Festnetz der Deutschen Telekom).

Hatschi!

Immer mehr

Kinder

haben heute

Allergien.

● Lüften Sie nur nachts. Dann ist der

Pollenflug am niedrigsten.

● Saugen Sie daheim regelmäßig. Verwenden

Sie Geräte mit dem original

Vorwerk-Allergikerfilter, zum Beispiel

den Kobold 135 oder den Tiger 260,

die selbst kleinste Staubkörnchen aus

der Raumluft entfernen.


Foto: Claudia Rehm/Westend61

8 Wohnen

Feinstaub, ade!

Vorwerk Teppiche

sind mit dem

Qualitätssiegel

des DAAB ausgezeichnet.

RZ_Et _

Kombi-Logo „DAAB-TÜV-GUI“, 4c

Meine Küche und ich –

so finden Sie Ihre Traumküche!

Schön und praktisch, gemütlich und sicher

– so soll sie sein, die ideale Einbauküche.

Kein Wunder, schließlich ist sie

das Herzstück jeder Wohnung. Hier trifft sich

die Familie, hier werden gute Freunde begrüßt,

hier wird gegessen und – natürlich –

gekocht. Damit der zentrale Wohn- und

Arbeitsraum diesen vielfältigen Anforderungen

gerecht wird, ist gute Planung nötig.

Wichtigste Regel: Eine Einbauküche ist kein

Möbelstück von der Stange, sondern muss

genau zu Ihnen und Ihrer Wohnung passen.

Sie brauchen verschiedene Schranktiefen

und -höhen, wollen unterschiedliche Farben

und Materialien kombinieren? Gute Küchenhersteller

wie Vorwerk bieten all diese Möglichkeiten.

Lassen Sie sich vor dem Kauf unbedingt

ausführlich beraten – am besten vor

Ort, in Ihrer Küche. Hier kann der Berater

Deko-Tipp:

Mehr Farbe fürs Kinderzimmer

Haben Ihre Kinder auch genug von langweiligen

Tapeten im Kinderzimmer?

Kein Problem. Mit ein bisschen Fantasie,

einem Projektor und ein paar Eimern

Farbe wird es so richtig bunt. Es geht

ganz einfach: Suchen Sie zusammen mit

Ihrem Kind ein lustiges

Bildmotiv aus,

zum Beispiel

die liebste

Foto: Vorwerk Teppichwerke

nicht nur genau Maß nehmen, sondern auch

mit Ihnen über die optimale Ausstattung und

Nutzerfreundlichkeit sprechen. Wussten Sie,

dass wir in der Küche mehr Wege zurücklegen

als in jedem anderen Raum? Planen Sie

die Strecken also möglichst kurz und ohne

Hindernisse.

A und O bei der Auswahl „Ihrer“ Einbauküche

ist natürlich die Qualität, denn Küchenmöbel

müssen täglich Höchstleistungen vollbringen:

So wird zum Beispiel jede Tür im

Leben einer Küche mehrere Tausend Mal geöffnet!

Auch Arbeitsflächen und Schränke

sollten sehr robust sein. Achten Sie also

schon beim Kauf auf hochwertige Verarbeitung

– und auf die Serviceleistungen Ihres

Küchenpartners. Bei Vorwerk hört die Beratung

erst dann auf, wenn Ihre Küche steht

und Sie rundum zufrieden sind.

Comicfigur Ihres Kleinen. Werfen Sie

das Bild dann mit einem Projektor an die

Wand. Wenn Sie selbst keinen solchen

Beamer zu Hause haben, können Sie

sich auch einen ausleihen – etwa im

Fachhandel oder über das Internet. Jetzt

kommen Stifte, Eimer und Farbe zum

Einsatz: Sie müssen nur das Motiv möglichst

originalgetreu an der Zimmerwand

nachmalen. Sobald die Farbe

getrocknet ist, strahlt Ihnen ein neues,

kunterbuntes Kinderzimmer entgegen!

Mit Farbe, Pinsel und einer guten Idee

wird das Kinderzimmer richtig bunt.

Familien-Managerin 1/07

Teppiche – top für Allergiker!

Lange Zeit waren Teppichböden bei Allergikern verpönt. Zu Unrecht,

wie eine neue Studie belegt. Denn textile Bodenbeläge binden

Feinstaub – einen häufigen Auslöser von Allergien. In Räumen

mit einem glatten Boden ist die Feinstaubbelastung dagegen doppelt

so hoch wie in Räumen mit Teppichboden. Daher empfiehlt

der Deutsche Allergie- und Asthmabund (DAAB) Allergikern, ihre

Wohnungen mit Teppich auszustatten. Zur besseren Orientierung

hat der DAAB ein Qualitätssiegel für besonders geeignete Teppiche

entwickelt. Weitere Informationen finden Interessierte auf der

Internetseite www.vorwerk-teppich.de.

Foto: Vorwerk Einbauküchen

Einbauküchen

sollten für jede

Wohnung individuell

geplant werden.

www.vorwerk-einbaukuechen.de

Bunte Kissen

machen Laune

Für eine schöne Wohnung sind geschmackvolle

und trendige Accessoires unverzichtbar.

Absolut top: Kissen. Mit ihnen lassen

sich schnell und wirkungsvoll Akzente setzen.

Besonders „in“ sind asiatische Kissen.

Sie bringen ein faszinierendes fernöstliches

Flair in die Wohnung – eine prima Deko-

Idee für Wohn-, Schlaf- oder Esszimmer.

Kissen verzaubern jede Wohnung.

Foto: PantherMedia


Familien-Managerin 1/07 Genießen 9

Sommer, Sonne,

Grillgenuss

Es liegt was in der Luft: Die Grillsaison ist eröffnet!

Ob Fleischliebhaber, Gemüsefreund oder Saucenfan

Grillen ist was für jeden Geschmack.

Freunde einladen, Grill raus und drauf

mit der Wurst! Wenn die Sonne lockt,

ist die Grillsaison eröffnet! Ob rustikal

mit Holzkohle oder komfortabel mit

Strom oder Gas – für jeden Typ gibt es

mittlerweile die passende Ausrüstung.

Auch für „obendrauf“ ist die Vielfalt grenzenlos.

Die Zeiten, als es beim Grillfest nur

Würstchen mit Kartoffelsalat gab, sind

längst passé: Drei bis vier verschiedene

Fleischspezialitäten kommen heute

durchschnittlich auf den Grill. Grundsätzlich

eignet sich jedes Fleisch. Marmorierte

Stücke von Rind und Schwein, also

die mit den kleinen Fettadern, sind besonders

saftig. Die einzelnen Stücke sollten

gleichmäßig dick sein, damit das Fleisch

perfekt gart.

Rezept:

Chili-Knoblauch-Aioli

Scharfer Begleiter für heiße Würstchen

– die cremige Sauce frisch und

schnell aus dem Thermomix:

● 4 rote Chilischoten, entkernt

● 4–6 Knoblauchzehen

● 2 Eigelb

● 1 gestr. Teelöffel Salz

● 2 EL Paniermehl

● 50 g Wasser

● 1 TL Gekörnte Brühe

● 1 TL Essig

● 120 g Öl

Chilischoten und Knoblauchzehen in

den Mixtopf geben und 3 Sek./Stufe 8

zerkleinern. Eigelb, Salz, Paniermehl,

Wasser, Brühe und Essig zugeben

und 10 Sek./Stufe 5 verrühren.

Thermomix auf Stufe 3,5 stellen und

Öl langsam durch die Deckelöffnung

zulaufen lassen, ohne den Messbecher

abzunehmen – fertig ist die

scharfe Sauce.

Foto: F1 Online

Fleisch, Fisch,

Gemüse oder

Süßes –

Leckeres vom

Rost hat im

Sommer

Saison!

Auch Kartoffeln und Gemüse machen

eine gute Figur auf dem Grill. Je nach Geschmack

kommt das Gemüse ganz oder in

Stücken geschnitten, aufgespießt, mariniert

oder gefüllt auf den Rost. Die Marinade

sollte allerdings erst kurz vor Ende

der Grillzeit mit einem Pinsel aufgetupft

werden. Je mehr Kräuter oder Zucker die

Marinade enthält, desto schneller verbrennt

sie auf dem Grill. Gut eingepackt

ist beim Gemüsegrillen wichtig: Tomaten,

Champignons und Co. garen in Alufolie

schonend und trocknen nicht aus. Dabei

Zerkleinern, Rühren, Garen

und Wiegen in nur einem Gerät.

Thermomix-ABC:

Das kann der Thermomix TM 31

● Zerkleinern: Raspeln, Reiben, Mahlen,

Pulverisieren, Hacken

● Rühren: vom sanften Unterheben

bis hin zum Pürieren, Kneten und

Emulgieren bei gleichzeitiger Wärmezufuhr

● Garen: gleichzeitig Rühren, Garen

und Dampfgaren

● Wiegen: Mit der integrierten Küchenwaage

lassen sich alle Zutaten

einfach einwiegen

Alle Funktionen (Zeit, Temperatur,

Drehzahl, Wiegen, Sonderfunktionen)

werden per Knopfdruck eingegeben.

Leckere Sommerrezepte

für den Thermomix finden

Sie im Kochbuch

„Kulinarisches

Mittelmeer“. Dieses

oder ein anderes

Thermomix-Kochbuch

Ihrer Wahl erhalten

Sie als Dankeschön

für eine Vorführung.

Infos: www.vorwerkthermomix.de.

gehört die matte Seite der Alufolie immer

nach außen, denn sie nimmt die Hitze

besser auf.

Den richtigen Pepp erhalten gegrillte

Rippchen oder Steaks aber erst mit der

passenden Sauce. Frisch schmecken sie

am besten. Wie wär’s mit scharfer Chili-

Knoblauch-Aioli (siehe Rezept links),

würziger Grillsauce oder pikanter Teufelssauce

für Fleisch und Geflügel? Der

Thermomix TM 31 von Vorwerk rührt

Dips und Saucen im Handumdrehen an.


10 Spiel & Spaß

Finde die zehn Fehler im rechten Bild

Koboldino drückt

die Daumen!

Viel Vergnügen wünschen wir Ihnen mit

unserem kleinen Familien-Managerin-

Rätselspaß! Lassen Sie die Arbeiten

im Haushalt doch einfach

einmal ruhen und rätseln

Sie ganz entspannt.

Foto: Vorwerk

Teil des

Geschirrs

weicher

Bodenbelag

Feuer,

Hitze

im Grill

sortierenKindertagesstätte

(Kw.)

kurzer

Ausflug

Haushaltsgerät

5

kleinster

Krankheitserreger

Gewichtseinheiten

6

kleine

Zigarre

Reihentanz

Glaslichtbild

(Kw.)

Speisefisch

arktischer

Seevogel

US-

Rockmusiker

(Frank) †

7

Frauenkosename

Kosename

e. span.

Königin

französisch:

oder

9

tradit.

Küche

in Louisiana

trop.

Gemüsepflanze

Abk.:

Lehrbuch

sibirischmongol.Grenzgebirge

trop.

Früchte

1 2 3 4 5 6 7 8 9

2

deutsche

Schauspielerin

(Nadja)

kalte

Süßspeise

größter

äthiop.

Volksstamm

Kniff,

Trick

höfliche

Anrede

in

England

8

arabischesSegelschiff

Familien-Managerin 1/07

Schöpflöffel

Kfz-Z.

Kempten

metallischglänzend

3

1

elektrostatische

Einheit

(Abk.)

KRD104-89

Salatsorte

Haushaltsgerät

4

Comic: Jörg Peter Suchbild: Ratefux


Familien-Managerin 1/07 Wissen 11

Zauberhafter Duft der Provence

Jeden Sommer wiegen sich im Südosten Frankreichs ganze Landschaften in den Farben

herrlich blauer Blumen: Hier ist der Lavendel zu Hause. Seine duftenden Blütenblätter stehen

bei den Menschen seit alters her hoch im Kurs. Egal ob als angenehmer Zusatz in der

Badewanne oder als beruhigende Heilpflanze, Lavendel kann wahre Wunder bewirken. So

hat man ihn noch zu Großmutters Zeiten in Kissen genäht und in den Kleiderschrank gelegt;

das sollte Motten vertreiben. Diese Wirkung ist zwar umstritten – einen angenehmen

und frischen Duft geben die Blüten der Wäsche aber trotzdem.

Wer selbst Lavendel anbauen möchte, braucht dazu kein Häuschen in der Provence. Die

30 bis 60 Zentimeter hohen Sträucher können auch im heimischen Garten prächtig gedeihen.

Dafür mag der Lavendel einen trockenen, lockeren Boden und reichlich Sonne. Ab

Juli zieren die Pflanzen dann ihre stark duftenden, wunderschönen Blüten.

Mehr zu Lavendel und anderen Heilkräutern: www.heilkraeuter.de.

Federleichtes Bügeln, tolle Wäsche: das Bügelsystem Feelina.

Perfekt waschen und bügeln

Der Lieblingspulli ist geschrumpft, das weiße Hemd ist nach der letzten

Wäsche rosa geworden? Wer die Pflegesymbole in seiner Wäsche

nicht beachtet, erlebt manch böse Überraschung, wenn die Waschtrommel

geöffnet wird. Achten Sie auf die Pflegeanleitung, denn so erhalten

Sie die Qualität Ihrer Textilien!

Und gehen Sie noch einen Schritt weiter: Schonen Sie Blusen, Hosen

und Co. auch beim Bügeln. Mit der Vorwerk Feelina, dem idealen

Bügelsystem, geht das Bügeln federleicht, Wäsche wird perfekt geglättet,

Falten sind nur da, wo sie hingehören. Weitere Informationen zur

Vorwerk Feelina finden Sie auch im Internet.

Direktvertrieb liegt voll im Trend

Shoppen zu Hause ist „in“! Ob Kosmetika,

Frischhaltedosen oder Haushaltsgeräte –

Direktvertrieb bietet für jeden das passende

Produkt. Und das alles mit Spaßfaktor. Eine

Vorführung in der eigenen

Wohnung bietet den Kunden

Vorteile, die für sich

sprechen:

Bequemes Einkaufen in

den eigenen vier Wänden.

Die Beratung ist

individuell und fachkundig.

Verbraucher

testen selbst, wie ihnen

das Produkt gefällt, und

das alles in familiärer Atmosphäre.

Die Gesamtzahlen

der Branche bestätigen das

positive Urteil der Kunden. Bundesweit

erwirtschafteten Direktver-

Die wichtigsten Symbole zur Wäschepflege auf einem Blick:

Nicht

Waschen

Normalwäsche

Handwäsche

Spezialschonwaschgang

Schonwaschgang

Fotos: Pixelquelle

Bügeln

Dämpfen

Trocknen

Trocknen

bei maximal

60 Grad

Nicht in den

Wäschetrockner

Mehr Informationen unter: www.vorwerk-feelina.de.

Nutzen auch

Sie Ihre Chance!

Sind Sie gerne mit Menschen zusammen?

Möchten auch Sie Ihre Karriere

selbst in die Hand nehmen? Möchten Sie

sich Ihre Zeit selbst einteilen und Ihr

Einkommen bestimmen? Dann bewerben Sie

sich beim Marktführer mit über 75 Jahren

Erfahrung im Direktvertrieb:

Vorwerk Kobold: 0180 5 377277

(14 Cent/Min. bundesweit aus dem Festnetz der

Deutschen Telekom)

www.vorwerk-kobold.de

In der Provence

duften

ganze Landschaften

nach

Lavendel.

Chemische

Reinigung

Schonende

Reinigung

Keine

chemische

Reinigung

Lufttrocknen

Nicht

Chloren

triebsunternehmen

2006 einen Umsatz

von 2,5 Mil-

liarden Euro.

Dies entspricht

im Vergleich zu

2002 einem

Wachstum von

7,7 Prozent.

Über 200.000

Frauen und Männer

arbeiten bereits

haupt- oder nebenberuflich

als Verkaufsberater

in dieser

Branche – Tendenz steigend!


Service

Ihre Familie liegt Vorwerk am Herzen. Darum unterstützen wir den wichtigsten Beruf der Welt – die

Familien-Managerin. Mit unseren Raumpflegelösungen für ein gesundes Wohnen können Sie zu Hause

aufatmen. Thermomix, der attraktive Alleskönner in der Küche, erleichtert Ihnen die schnelle Zubereitung

schmackhafter und gesunder Gerichte. Das moderne Bügelsystem Feelina gibt Ihnen Freiräume: Mit Feelina

bügeln Sie in der halben Zeit! Und Vorwerk Einbauküchen bringen moderne Wohnideen und ansprechendes

Design in Ihre vier Wände.

Sie haben Fragen zu Kobold oder Feelina, zum Thermomix oder zu den Vorwerk Einbauküchen?

Sie benötigen Filtertüten & Co.? Sie suchen ein Service-Center in Ihrer Nähe? Sie wünschen eine

persönliche Beratung bei Ihnen zu Hause? Kein Problem: Unter diesen Telefonnummern und im

Internet sind wir für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Vorwerk-Team

Vorwerk Kobold –

für ein gesundes

Wohnen.

Vorwerk Thermomix –

der perfekte Partner

in der Küche.

Vorwerk Kobold

Telefon: 0180 5 377277*

Telefax: 0180 5 254959

www.vorwerk-kobold.de

Vorwerk Thermomix

Telefon: 0180 5 212266*

Telefax: 0180 5 6713 01

www.vorwerk-thermomix.de

Vorwerk Einbauküchen –

hier trifft man sich

und fühlt sich wohl.

Vorwerk Feelina –

Bügeln in der

halben Zeit.

Vorwerk Einbauküchen

Telefon: 0180 3 202122**

www.vorwerk-einbaukuechen.de

Vorwerk Feelina

Telefon: 0180 5 998668*

Telefax: 0180 5 998669

www.vorwerk-feelina.de

*Anrufkosten: 14 Cent/Min. (** 9 Cent/Min.) bundesweit aus dem Festnetz der T-Com

Vorwerk Deutschland Stiftung & Co. KG • Mühlenweg 17–37 • 42270 Wuppertal

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine