EV B BauPunkt aktiv - scheuch-baumaschinen.com

geithundniggl

EV B BauPunkt aktiv - scheuch-baumaschinen.com

EVB BauPunkt aktiv Ausgabe 3.10

Unternehmensnachfolge

Wie gelingt der Stabwechsel?

Sicher und warm

Winterkleidung am Bau

Hightech im Bagger

Kabellose Steuerung DigPilot AS

Das Branchenmagazin Ihrer


8 Seiten Konjunkturprogramm. 7 Jahre Garantie.

5 Systeme. 3 Optionen. 1 Entscheidung.

Ein Konjunkturprogramm,

das den Namen verdient,

startet jetzt bundesweit.

Kurz und bündig: Ihren

Schlüssel dazu finden

Sie in diesem Prospekt.

Demnächst in Ihrer

Tagespost. Falls nicht,

sprechen Sie uns an.

Oder Ihren EVB-Partner.

Mehr über das MEVA

Schalungsprogramm

erfahren Sie unter

www.meva.de.

alkus

Mehrwert

zum Holzpreis*

Aktion Kauf-Vorteil bis 31.12.2010:

Beim Kauf von MEVA System-

Schalung berechnen wir die

Vollkunststoff-Platte alkus nur

in Höhe des Holzpreises.

(*nach MEVA Preisliste)

Zentrale / Hauptverwaltung

MEVA Schalungs-Systeme GmbH

Industriestraße 5

D-72221 Haiterbach

Tel. 07456 692-01

Niederlassungen

Büro Bad Kreuznach, Tel. 06714 833611

Berlin, Tel. 03375 9030-0

Dresden, Tel. 03431 7173-30

Nord, Tel. 0511 94993-0

Logistik-Center

D-Berlin, Tel. 03375 90300

D-Haiterbach, Tel. 07456 692-01

D-Hannover, Tel. 0511 949930

Inhalt

Aktuell

Editorial 4

Wie gelingt

der Stabwechsel? 4 - 6

Branchennews 6

PPP –

Ein Modell mit Zukunft? 7 - 8

Die besten Tipps

für Steuerzahler 9

Original und Fälschung 9

So ist der Winter

kein Problem! 10 - 11

So kocht Deutschland! 12

Die nächste

erscheint im

März 2011

Weitere Informationen zu allen

Produkten erhalten Sie bei Ihrem

EVB BauPunkt Händler ganz in

Ihrer Nähe.

inhalt

Neues aus der Baubranche

Bis zu 70 Prozent

Zeitersparnis 13

Power pur 14 - 15

Mobiles Einstiegsgerät 16

Mit Spannung

durch die Winterpause 17

Immer Wasser vor Ort 18

Feucht ist nicht fröhlich 19

Kompakter Allrounder 20

Hightech im Bagger 21

In jedem Gelände gut 22 - 23

Für den Einsatz im Härtefall 24

Prima Klima am Bau 25

Kleines Kraftpaket 26

3


editorial

Unternehmensnachfolge im Mittelstand will gut geplant sein

Wie gelingt der Stabwechsel?

Der Generationswechsel bei EVB BauPunkt ist eingeläutet: Innerhalb der nächsten fünf Jahre

soll Steffen Eberle von seinem Vater mehr und mehr Verantwortung übernehmen und schließlich

dessen Lebenswerk erfolgreich fortführen. » Der Übergang soll planmäßig, in angemessener

Zeit und für alle nachvollziehbar gestaltet werden «, sagt Senior Gerhard Eberle. Ein Stabwechsel

fast wie aus dem Lehrbuch: Gründlich und rechtzeitig vorbereitet und zudem professionell

begleitet, im Falle von EVB BauPunkt von Beiratsmitglied Prof. Dr. Günter Olesch, der die Kooperation

bereits seit zehn Jahren berät. Prof. Dr. Olesch ist Honorarprofessor an der Universität

Köln und Mitglied des Direktoriums des Internationalen Centrums für Franchising und Cooperation

der Universität Münster.

Eine gelungene Unternehmensnachfolge im Mittelstand

zeichnet sich im Wesentlichen dadurch

aus, dass ein nahtloser Übergang zum Vorteil

beider Seiten - also des Unternehmers und des

Nachfolgers - erzielt wird. Daneben stehen der

langfristige Fortbestand des Betriebes und die

Erhaltung des Unternehmenswertes im Fokus.

Und nicht zuletzt gilt es in vielen Fällen, das

Lebenswerk oft mehrerer Generationen fortzuführen.

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der neuen Ausgabe unseres Kundenmagazins

» EVB BauPunkt aktiv « geben wir Ihnen

wieder eine Fülle von Informationen an die

Hand. Auch die Gesellschafter unserer Kooperation

halten sich stets auf dem neuesten

Stand: Zum 13. Mal haben wir jetzt unsere

jährliche Hausmesse unter dem neuen Namen

» EVB BauPunkt Profi-Treff « (früher: » little

bauma «) durchgeführt. Auf einer Fläche von

3.500 Quadratmetern zeigten 50 EVB Bau-

Punkt Vertragslieferanten, darunter zehn

neue Industriepartner, ihre Innovationen.

Zum ersten Mal öffentlich zu sehen war dabei

der neue Höchstdruckreiniger aus dem Hause

Kärcher. Zu den weiteren auf der Messe

präsentierten Neuentwicklungen gehörten

die BBG-Druckluftlanze, der Starkstrom-Kabelfinder

von SECON und der Fasswagen der

Firma Schmidt, dem wir in diesem Heft einen

eigenen Beitrag gewidmet haben.

Heikles Thema

Umso erstaunlicher ist, dass gerade das wichtige

Thema Nachfolge in vielen Unternehmen

nur zögerlich oder gar nicht angegangen wird.

Man schiebt eine Regelung immer wieder hinaus

- bis es möglicherweise unwiderruflich zu spät

ist. » Einem hohen Prozentsatz der mittelständischen

Unternehmen gelingt es nicht, die Unternehmensnachfolge

erfolgreich zu gestalten «, sagt

Prof. Dr. Olesch. So droht rund 16 Prozent der

Der » EVB BauPunkt

Profi-Treff « zählte

über 30 Prozent

mehr Aussteller als

im Vorjahr. Auch die

Umsatzentwicklung

unserer Kooperation

ist überaus positiv.

Zum Ende August

lagen die Erlöse um 17 Prozent über dem

Vorjahr. Wir werden mit Sicherheit auch das

Gesamtjahr 2010 erfolgreich abschließen und

unseren Kunden weiterhin ein verlässlicher

Partner sein.

In diesem Sinne grüße ich Sie herzlich!

Steffen Eberle

Geschäftsführer EVB BauPunkt

Betriebe die Schließung, weil sie – etwa wegen

mangelnder Substanz – nicht übernahmefähig

sind (Quelle: Institut für Handelsforschung Köln;

siehe auch Kasten unten).

Für Krankheitsfall vorsorgen

Damit es nicht so weit kommt, ist eine umfassende

und vor allem rechtzeitige Planung unumgänglich.

Diese beginnt bereits lange bevor

der Senior an einen Rückzug aus Altersgründen

denkt. Denn nur 70 Prozent der Nachfolgeregelungen

sind altersbedingt. 30 Prozent hingegen

sind einer Risikolage geschuldet, etwa wegen

Krankheit oder drohender Insolvenz. Jeder Unternehmer

ist daher gut beraten, für solche Fälle

stets einen kompetenten und vertrauenswürdigen

Stellvertreter verfügbar zu haben.

Geregelte Nachfolge

stärkt Position gegenüber Banken

Was bei vielen Mittelständlern noch nicht angekommen

ist: Auch Banken gegenüber bringt eine

geregelte Nachfolge Vorteile, etwa im Rating oder

bei der Kreditvergabe. Prof. Dr. Olesch legt hier

den Unternehmern nahe, mit dem Thema sehr

offensiv umzugehen und Kreditinstitute auch

unaufgefordert über solche Entwicklungen im

Unternehmen zu informieren.

Rund fünf Jahre

bis zur endgültigen Übergabe

Die Unternehmensnachfolge selbst ist als Prozess

zu verstehen, der sich in drei Phasen gliedert:

Die Vorbereitungs-, die Umsetzungs- und

die Überleitungsphase. Wie lange diese Phasen

jeweils dauern, ist von Fall zu Fall unterschiedlich.

So ist zum Beispiel die Überleitungsphase

bei einem Nachfolger, der schon jahrelang im

Unternehmen verantwortlich tätig ist, kürzer als

bei einem Neueinsteiger.

Insgesamt ist bei professioneller Durchführung

ein Zeitraum von rund fünf Jahren zu veranschlagen.

Ist der Seniorchef etwa 55 Jahre alt,

sollte die Unternehmensnachfolge in Angriff

genommen werden.

Wichtige Voraussetzung für einen Übergang

ohne Probleme ist zunächst eine ehrliche und

offene Kommunikation zwischen dem Unternehmer

und seinem Nachfolger. Die Erarbeitung der

Übernahmestrategie sollte immer gemeinsam

erfolgen.

4 Fortsetzung auf Seite 6

5

Aktuell

Planung ist oberstes Gebot

Das A und O eines erfolgreichen Wechsels in

der Unternehmensführung ist ein exakter Maßnahmen-

und Zeitplan. Prof. Dr. Olesch nennt

zentrale Fragen und Aufgaben, die es abzuarbeiten

gilt:

Zunächst muss geklärt werden, welche Nachfolgelösung

angestrebt wird: Neben Familienmitgliedern

kommen auch Mitarbeiter oder

externe Führungskräfte in Betracht.

Wie wird das Unternehmen organisatorisch

und betriebswirtschaftlich auf die Übergabe

vorbereitet? Hier kann es zum Beispiel erforderlich

sein, das Sortiment zu verändern oder

sich im Wettbewerb neu aufzustellen.

Soll der Übergang peu à peu oder in einem

Schritt erfolgen?

Auf welche Weise kann sich der Senior eine

zufriedenstellende Altersvorsorge sichern? In

engem Zusammenhang damit steht die Frage,

ob die Übernahme durch den Nachfolger

durch Zahlung eines Einmalbetrages, auf Renten-

oder Pachtbasis erfolgt.

Unternehmensnachfolge im Mittelstand

(in Prozent)

Im Rahmen des Generationswechsels 47

Durch Mitarbeiter 11

Durch externe Führungskräfte 12

Durch Aufkauf 13

Nicht übernahmefähig 16

Quelle: Institut für Handelsforschung Köln


Aktuell Fortsetzung von Seite 5

Aktuell

Sämtliche aufkommenden steuerlichen und rechtlichen

Fragen sind zu klären.

Ebenso wichtig ist aber auch die psychologische Komponente:

Mit der Frage » Was mache ich nach Abgabe des

Unternehmens? « sollte sich der Unternehmer frühzeitig

befassen. » Man muss sich auf diese Phase freuen können «,

so Prof. Dr. Olesch.

Wie man sieht, ist die Unternehmensnachfolge ein äußerst

komplexer Vorgang, der ohne professionelle Unterstützung

und Begleitung kaum pannenfrei zu bewältigen ist. Prof. Dr.

Olesch empfiehlt in einem ersten Schritt eine generelle Betriebsberatung.

Adressen geeigneter Unternehmensberatungen

sind vielfach bei den Industrie- und Handelskammern

oder bei Beratungsstellen der einschlägigen Berufsverbände

erhältlich. Zu speziellen Bereichen der Übernahme können

dann Steuerberater, Anwälte oder Kreditberater herangezogen

werden. Auch ein Coach, der die Kommunikation

zwischen Unternehmer und Nachfolger optimiert, ist häufig

hilfreich.

Literaturempfehlung:

Unternehmensnachfolge – Die optimale Planung, herausgegeben

vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie,

auch als Download unter www.bmwi.de/Service/Publikationen.


COL-10-00xx_Anz_105x130_Layout 1 16.06.10 14:48 Seite 1



+ /$ % & $

# %% ! % !

+ /$ ! '! $"- %

! !

# "

+ /$ ! '$* '! ' $ !% &*

+ /$ ' ! $ &

.%'!

!


$% , "! ,((( " " )

Branchennews

bauma China 2010 mit Flächen-

und Ausstellerrekord

Der Bausektor in Asien, vor allem

in China, boomt. Marktforscher

prognostizieren bis Ende 2010

einen neuen Höchststand bei

Importen von Bergbau-, Hochbau-

und Tiefbaumaschinen in

China mit einem Gesamtvolumen

von rund fünf Milliarden Euro.

Die Buchungslage für die bauma

2010 in Shanghai vom 23. bis 26.

November spiegelt diesen Trend

wider: Aufgrund der hohen Nachfrage

erweitern die Veranstalter

das Flächenangebot im Shanghai

New International Expo Center

(SNIEC) im Vergleich zu 2008 um

10.000 m 2 auf nunmehr 230.000 m 2 .

Zu der internationalen Fachmesse

für Baumaschinen, Baustoffmaschinen,

Baufahrzeuge und Baugeräte

werden rund 1.700 Aussteller

aus 37 Ländern erwartet.

In allen Produktbereichen sind

dabei nach Angaben des Veranstalters

internationale Key Player

vertreten.

BAU 2011 mit Außenbereich

Auf der BAU 2011 gibt es erstmalig

ein Freigelände. Dort werden

innovative Themen rund um das

Thema Bauen vorgestellt, die in

dieser Form komplett neu auf der

BAU gezeigt werden. Neben der

Sonderschau » Textile Architektur

« präsentiert sich dort auch das

Projekt » Solar Decathlon « mit dem

international prämierten Haus der

FH Rosenheim. Darüber hinaus

werden Produkte und Lösungen in

den Bereichen temporäre Bauten,

Infrastrukturbau und Geothermie

vorgestellt. Die BAU 2011, Weltleitmesse

für Architektur, Materialien,

Systeme, findet vom 17. bis

22. Januar 2011 auf dem Gelände

der Neuen Messe München statt.

Erwartet werden mehr als 1.900

Aussteller aus über 40 Ländern.

Auf 180.000 m 2 Fläche präsentiert

die BAU Architektur, Materialien

und Systeme für den Wirtschafts-,

Wohnungs- und Innenausbau im

Neubau und im Bestand.

Bund geht neue Wege

beim Autobahnausbau

PPP - Ein Modell

mit Zukunft?

Es ist ein wahrhaft gigantisches Projekt, das im Südwesten der Republik in vollem Gange ist:

Auf einer Strecke von 41,5 Kilometern wird derzeit – noch bis voraussichtlich Januar 2015 – die

Autobahn A5 sechsspurig ausgebaut. Zwei Fahrstreifen mehr – was relativ simpel klingt, bedeutet

unter anderem: 1,2 Millionen m 2 Fahrbahndecke einschließlich Unterbau aufbringen,

70 Brücken an die neue Fahrbahnbreite anpassen oder gänzlich neu bauen, rund 16,7 Kilometer

Lärmschutzeinrichtungen und acht Regenklärbecken errichten, vier Anschlussstellen teils

großflächig umbauen, die unbewirtschafteten Parkplätze durch fünf sogenannte PWC-Anlagen

ersetzen. Rund 350 Millionen Euro verschlingen die Baukosten. Doch der Autobahn-Ausbau

ist nur ein Teil des sogenannten A (Ausbau)-Modells – ein Pilotprojekt mit der Bundesrepublik

Deutschland auf der einen, und einem privaten Betreiberkonsortium auf der anderen Seite.

PPP (Public Private Partnership) heißt die Kurzformel

für ein Konzept, das mittlerweile eine

wichtige Säule in der Finanzierung öffentlicher

Investitionen bildet: Vorhaben der öffentlichen

Hand werden an private Unternehmen übertragen

- sei es im Bereich Hochbau (Schulen, KiTas,

Justizvollzugsanstalten), in der Abfallwirtschaft

sowie verstärkt auch im Verkehrswesen. Die

Ausgestaltungen der PPP-Vereinbarungen variieren

je nach Ausgangslage und Zielsetzung

von Kooperationen über Betreibermodelle oder

Konzessionen bis zu Betriebsüberlassungen.

Und auch wenn die Absicht von Bund, Ländern

und vor allem Kommunen, trotz angespannter

Haushaltslage dringend notwendige Investitionen

anzugehen, wohl häufig im Vordergrund

steht, gehen die Erwartungen an PPP weit über

rein finanzielle Aspekte hinaus. Die Entscheidung

für Public Private Partnership bedeutet

auch die Aussicht auf

Mehr Effizienz zum Beispiel durch Bündelung

von Leistungen, die normalerweise getrennt

ausgeschrieben werden.

Mehr Terminsicherheit durch gezielte Steuerung

des Einsatzes von Arbeitskräften und

Technik.

Mehr Tempo durch schnellere Realisierung.

Mehr Beschäftigung verbunden mit der Aussicht

auf höhere Steuereinnahmen.

Kein Wunder also, dass PPP sich in den vergangenen

Jahren zu einer echten Alternative

zu staatlichen oder kommunalen Investitionen

entwickelt hat.

Pilotprojekt A5-Ausbau

In gegenwärtig vier Pilotprojekten wird nun PPP

auch beim Ausbau von Fernstraßen angewandt.

Ein Schauplatz für die Umsetzung des sogenannten

A-Modells ist besagter Streckenabschnitt der

A5. Auf einer der bedeutendsten Nord-Süd-Verbindungen

Europas den Testballon steigen zu

lassen, drängte sich geradezu auf: Rund 70.000

Fahrzeuge passieren täglich den vierspurigen

Streckenabschnitt, davon entfallen etwa 17.000

auf den Güter- und Schwerverkehr. Dieser Beanspruchung

war die zum Teil 40 Jahre alte Autobahn

längst nicht mehr gewachsen – sowohl was

die Kapazität als auch die Qualität der Fahrbahnen

betrifft. Überdurchschnittlich viele Staus

und Unfälle waren die Folge, schnelles Handeln

mit dem Ziel nachhaltiger Ergebnisse das Gebot

der Stunde – ein Fall für PPP also?

Ob das Konzept aufgeht, wird sich wohl erst

nach einer abschließenden Bilanz nach Ende der

Laufzeit von 30 Jahren endgültig zeigen.

Satte 850 Millionen Euro beträgt das Konzessionsvolumen

über den gesamten Zeitraum. Privater

Betreiber ist die Via Solutions Südwest, ein

Konsortium aus drei Gesellschaftern, der VINCI

Concessions (50 Prozent), Meridiam Infrastructure

(37,5 Prozent) und Kirchhoff (12,5 Prozent).

Für den sechsspurigen Ausbau der A5 wurde eine

6 Fortsetzung auf Seite 8 7

Im Rahmen

eines PPP-Pilotprojekts

wird

derzeit auf einer

Strecke von

41,5 Kilometern

die Autobahn

A5 im Bereich

zwischen der

Anschlussstelle

Baden-Baden

und Offenburg

sechsspurig

ausgebaut. Die

Arbeiten dauern

bis voraussichtlich

Januar

2015. Fotos:

Via Solutions

Südwest.


Allein 70

Brücken müssen

an die neue

Fahrbahnbreite

angepasst oder

komplett neu

gebaut werden.

aktuell

Fortsetzung von Seite 7

Bau-Arbeitsgemeinschaft beauftragt, an der drei

Unternehmen, darunter auch eine in der Region

ansässige mittelständische Baufirma, beteiligt

sind. Der Bund bleibt Grundstückseigentümer

der Autobahn und gesetzlicher Baulastträger.

Die Vereinbarung gemäß dem sogenannten

A-Modell mit dem per Ausschreibung erwählten

Betreiberkonsortium beinhaltet im Wesentlichen

folgende Eckpunkte:

Der Betreiber übernimmt

Planung, Finanzierung und Ausbau eines

41,5 km langen Streckenabschnitts zwischen

den Anschlussstellen Baden-Baden und Offenburg

sowie

Erhalt und Betrieb des rund 60 km langen Abschnitts

zwischen Malsch (bei Karlsruhe) und

Offenburg für die Dauer von 30 Jahren.

Zur Refinanzierung des gesamten Projekts erhält

Via Solutions Südwest

30 Jahre lang die auf dem bewirtschafteten

Streckenabschnitt eingenommene Lkw-Maut

(abzüglich eines vereinbarten fixen Betrages).

Echt stark!

www.eichinger.de

Projekt soll sich für

alle Beteiligten rechnen

Dass man am Ende mit dem A-Modell schwarze

Zahlen schreiben kann, davon ist man bei

Via Solutions überzeugt: Basierend auf den

Verkehrsprognosen während der sogenannten

BAFO-Phase rechne sich das Projekt für beide

Vertragspartner, ganz im Sinne von PPP, zeigt

sich Matthias Schmidt, Leiter Bau bei Via Solutions

Südwest, optimistisch: » Wir gehen von

einer angemessenen Verkehrszunahme nach

Fertigstellung der Sechsspurigkeit, also in 2014,

aus. Ansonsten erwarten wir die Entwicklung

des Verkehrsaufkommens analog zum Wirtschaftswachstum.

«

Geht die Übertragung öffentlicher Aufgaben

an einen privaten Betreiber letztlich zu Lasten

der Qualität bei Ausbau und Erhalt der Straßen?

Nein, sagt Via Solutions. Die Autobahn ist während

der gesamten Konzessionsdauer in einem

klar definierten Zustand zu halten und auch

für die Rückgabe nach 30 Jahren gibt es genaue

vertragliche Festlegungen. Es entspreche daher

dem eigenen kaufmännischen Interesse, die Autobahn

qualitativ hochwertig zu bauen.

Aktueller Stand der PPP-Projekte

im Fernstraßenbau

Das PPP-Projekt A5 Malsch-Offenburg gehört

zur ersten Staffel mit insgesamt vier Pilotprojekten,

die durch das Bundesministerium für Verkehr,

Bau und Stadtentwicklung in Deutschland

vergeben wurden. Für zwei Projekte läuft derzeit

das Vergabeverfahren. Im Zeitraum 2010 bis 2012

wird die Ausschreibung weiterer fünf Projekte

erwartet (Quelle: VIFG Verkehrsinfrastrukturfinanzierungsgesellschaft

mbH).

Original und Fälschung

Da stimmt was nicht!

»Gründliche Inspektion« – gesehen auf dem EVB BauPunkt

Profi-Treff: Im unteren Foto verbergen sich 10 Veränderungen.

Wer genau hinschaut, kann sie alle entdecken. Die Redaktion

wünscht viel Spaß beim Suchen! Die Auflösung steht auf Seite 10.

Impressum

Herausgeber:

EVB BauPunkt Einkaufs- und

Handelsgemeinschaft

GmbH&Co. KG

Gerhard und Steffen Eberle

Zillenhardtstraße 46

Gewerbepark Voralb

73037 Göppingen

Telefon 0 71 61/9 99 31-0

Fax 0 71 61/9 99 31-72

Idee, Satz und Design:

WHG-Design

Untere Dorfstraße 11

94342 Straßkirchen

Telefon 0 94 24/94 99 30

Druck:

Ortmaier Druck GmbH

Birnbachstraße 2, 8

4160 Frontenhausen

Konzeption und Redaktion:

SCHAUPPEL | PR

Kaiserstraße 38, 76437 Rastatt

Telefon 0 72 22/157 97-0

Fax 0 72 22/157 97-20

info@schauppel-pr.de

www.schauppel-pr.de

Verantwortlich für redaktionellen

Inhalt und Anzeigen:

Friedrich Hinterwimmer

Die besten Tipps

für Steuerzahler

8 9

Anzeige_A5_quer.indd 1 05.07.2010 08:16:33

Aktuell

Strafe trotz Selbstanzeige?

» Wer in Fällen

der Steuerhinterziehungunvollständige

oder unterlasseneAngaben

nachholt,

wird insoweit

straffrei « –

l autet d ie

Kernaussage der gesetzlichen

Regelung bei Selbstanzeige.

Was sich eigentlich ganz einfach

anhört, ist in der Umsetzung

alles andere als ein Kinderspiel.

Denn nur wer wirklich

alle hinterzogenen Steuern lückenlos

offenbart, kann mit der

erhofften Straffreiheit rechnen.

Mit dieser verschärften Rechtsprechung

zieht der Bundesgerichtshof

die Daumenschrauben

für Steuerhinterzieher enger.

Und auch die Finanzverwaltung

stellt ihrerseits hohe Ansprüche:

Reuige Steuersünder

haben laut Oberfinanzdirektion

(OFD) Koblenz nämlich eine

Bringschuld. Das heißt: Nur wer

im Rahmen der Selbstanzeige

alle steuererheblichen Daten

detailliert aufgearbeitet vorlegt,

kann mit einer Strafbefreiung

rechnen. Akribische Vorarbeit

ist also angesagt, denn viel zu

oft waren in der Vergangenheit

lediglich Berge ungeordneter

Belege und Ordner abgegeben

worden. Angesichts der Vielzahl

von Verfahren, so die OFD

Koblenz, könnten die Fahnder

dem Steuerpflichtigen die ihm

obliegenden Aufgaben nicht abnehmen.

Noch weist das Finanzamt betroffene

Steuerpflichtige aus

Fairnessgründen auf ihr Versäumnis

hin. Wer dann aber

immer noch nicht nachbessert,

darf nicht auf Strafbefreiung

hoffen – und das trotz Selbstanzeige.

Quelle:

Mandantenbriefe

der

aurach-treuhand

Unternehmensberatungs

GmbH,

Metzingen


aktuell

Die richtige Kleidung

bei Kälte, Wind & Co.

So ist der Winter

kein Problem!

Mit Ob der dem nächste MOBIMASTER Winter wieder präsentiert so streng PRESSOL, wird wie führender der letzte, Hersteller weiß niemand. von Schmier- Sicher aber und ist, Werk- dass

statttechnik, jeder statttechnik, Bauunternehmer eine neue seinen Generation Beschäftigten eines leichten im Rahmen und einfach des Arbeitsschutzes einsetzbaren mobilen kostenlos Tanks einen zum

Transport Winterschutz Transport von zur Diesel Verfügung und Heizöl. stellen muss, wenn es die Tätigkeit erfordert.

Nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG)

muss der Arbeitgeber beurteilen, ob seine Beschäftigten

im Zusammenhang mit ihrer Aufgabe

Gefährdungen ausgesetzt sind. In § 3 der

Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) heißt es,

dass der Arbeitgeber entsprechend dem Ergebnis

dieser Gefährdungsbeurteilung Schutzmaßnahmen

„nach dem Stand der Technik, Arbeitsmedizin

und Hygiene“ festzulegen hat. Zu

diesen zählt auch die kostenlose Bereitstellung

von Wetter- oder Kälteschutzbekleidung, die

zur Persönlichen Schutzausrüstung (PSA) des

Arbeitsnehmers gehört.

Kälte kann Körperfunktionen

deutlich einschränken

Nach Beobachtung der Berufsgenossenschaft

der Bauwirtschaft (BG Bau) gehen in Folge von

Termin- und Kostendruck die Arbeiten auf vie-

Suchbildlösung

len Baustellen - dank moderner technischer Verfahren

- auch bei frostigen Temperaturen weiter.

Ohne geeignete Wetter- oder Kälteschutzkleidung

stellen sich dabei allerdings schnell Erkältungen

und chronische Erkrankungen der Atemwege

ein. Oder bereits bestehende Rücken- und

Gelenkbeschwerden verschlimmern sich. Wer

bei Kälte im Freien arbeiten muss, läuft Gefahr,

dass seine Aufmerksamkeit, Beweglichkeit und

das Reaktionsvermögen spürbar nachlassen.

Arbeitsunfähigkeit verursacht

tägliche Kosten von 400 Euro

Seit Jahren ist der Krankenstand im Winter höher

als im Sommer. Außerdem steigt die Unfallgefahr

gerade auf dem Bau. Zwischen Dezember

2008 und Februar 2009 registrierte die BG Bau

über 22.000 zum Teil schwere Arbeitsunfälle,

die durch Glatteis, Schnee, Regen oder unzureichende

Beleuchtung der Baustelle verursacht

wurden.

Seine Beschäftigten durch entsprechende

Wetterschutzkleidung zu schützen, muss im

Interesse jedes Unternehmers liegen. Laut BG

Bau kostet jeder Fehltag den Arbeitgeber durchschnittlich

400 Euro. Dazu gehören die Fortzahlung

von Lohn und Nebenkosten ebenso wie die

Kosten für Bauverzögerungen und den Einsatz

von Aushilfskräften.

Auf Qualität achten

Damit der Körper bei winterlichen Arbeiten auf

der Baustelle nicht auskühlt, muss die Arbeitskleidung

Feuchtigkeit nach außen ableiten können.

Die DIN EN 342 sieht vor, dass zum Schutz

gegen Kälte bei Temperaturen von weniger als

-5° C bei Arbeiten im Freien oder Tiefkühlräumen

Schutzkleidung aus mehrschichtigen und wat-

Der Arbeitsschutzschuh » Iceberg « von Lemaitre

kommt ohne Metallsohle aus und erfüllt somit die

Anforderungen » sicher und warm «.

tierten Natur- und Kunststoffgeweben verwendet

werden muss. Winterschutzkleidung darf

nicht zu Unfällen beitragen und sollte daher

nahe am Körper anliegen. Bei ihrer Auswahl

sollte man auf einen hohen Tragekomfort ebenso

wie auf gute Verarbeitungsqualität achten.

Mikrofaserstoffe sind als Material für Jacke

und Hose gut geeignet. Passend dazu sollte auch

spezielle Unterwäsche getragen werden, die es

Saint Gobain Abrasives GmbH

Birkenstraße 45 - 49

50389 Wesseling

Tel.: 0 22 36 - 89 11 0

Fax: 0 22 36 - 89 11 31

Leise und kraftvoll!

Silencio – die neuen

schallgedämpften Diamantscheiben

• Patentierte Sandwichbauweise

Stahlkerne absorbieren die Schwingungen –

der Pfeifeffekt wird eliminiert

• Bis zu 17 mm Segmenthöhe

• Beste Schnittleistung innerhalb der

NORTON-Range

• Universeller Einsatz: allgemeinen

Baumaterialien, Beton bis zu Natursteinen

wie z. B. Granit

www.construction.norton.eu

Einige Hersteller von Arbeitschutzkleidung bieten

Wintermützen zum Unterziehen als Zusatzausstattung

zum Schutzhelm an.

10 11

weniger Lärm

Aktuell

als Thermoprodukte in vielen Ausführungen zu

kaufen gibt. Nur so ist ein optimaler Luft- und

Wärmeaustausch zwischen Körper und Umgebung

gewährleistet. Ein Industrieschutzhelm,

der nach DIN EN 397 bis mindestens -10° C alle

seine Funktionen erfüllen muss, bietet zusammen

mit einem Stirnband den notwendigen

Kälteschutz. Viele Hersteller bieten alternativ

Wärmeeinsätze oder Wintermützen zum Unterziehen

als Zusatzausstattung zum Helm an.

Für die Schutzhandschuhe empfiehlt die BG Bau

aufgeraute Innenflächen. Geflockte Innenbereiche

halten warm, denn dort wird ein Luftpolster

gebildet. Alternativ können auch Baumwollunterzieh-Handschuhe

benutzt werden. Passende

Wintersocken vervollständigen den Kälteschutz.

Arbeitschutzschuh ohne Metall

Gegen das winterliche Risiko von Rutschunfällen

sichern Arbeitsschutzschuhe mit geeigneten

Sohlen. Auch hier ist das Angebot groß. Allerdings

bieten die meisten durch die vorgeschriebene

Zehenkappe und eine durchstichsichere

Sohle zwar optimale Sicherheit, aber nur eingeschränkten

Kälteschutz. Wohl temperierte

Füße verspricht der S3-Winterstiefel » Iceberg «

des Arbeitsschutzschuhspezialisten Lemaitre.

» Die meisten bisher erhältlichen Winter-Sicherheitsschuhe

haben Stahlsohlen. Da Metall Kälte

besonders gut leitet, sind kalte Füße fast unvermeidlich

«, sagt Lemaitre-Geschäftsführer Detlef

Bieder. Der » Iceberg « kommt gänzlich ohne Metall

aus und erfüllt daher zusammen mit einer

durchtrittsicheren Brandsohle aus Fibre-LS die

Anforderung » sicher und warm «.


Kochrezept

So kocht Deutschland!

Klöße und Bratwurst – darauf wird die Küche Thüringens

häufig reduziert. Dass man im „grünen Herzen Deutschlands“

durchaus auch Feines zu schätzen weiß, zeigt unser

Rezeptvorschlag „Erfurter Truthahnragout“, mit dem ein

Gläschen Meißner Traminer aus dem Elbtal vortrefflich

harmoniert.

Erfurter

Truthahnragout

Zutaten für 4 Personen

600 g Truthahn-

(Puten-)brustfleisch

1 EL Mehl

100 g kleine Schalotten

120 g kleine Champignons

2 EL Zitronensaft

60 g durchwachsener

Räucherspeck

2 EL Butterschmalz

Salz

weißer Pfeffer aus der Mühle

1 Prise Cayennepfeffer

1 Prise Thymian

1 Knoblauchzehe

1 EL Butter

400 ml fertige Gemüsebrühe

(Glas, ersatzweise Instant)

100 g Sahne

1 / 2 Glas Weißwein

1 / 2 Bund Petersilie

Zubereitungszeit: etwa 1,5 Stunden

Die echte deutsche Küche,

Verlag Gräfe und Unzer,

ISBN 978-8338-2046-5

1. Das Truthahnfleisch abspülen,

gut trockentupfen

und eventuelle Hautreste

entfernen. In 2 bis 3 cm

große Würfel schneiden

und mit Mehl bestäuben.

2. Schalotten schälen, Champignons

putzen und mit

1 EL Zitronensaft beträufeln.

Den Speck in kleine

Würfel schneiden.

3. In einer größeren Pfanne

das Butterschmalz erhitzen

und den Speck darin

goldgelb anbraten. Das

Fleisch hinzufügen und

5 Minuten unter Rühren

anbraten. Mit Salz (Vorsicht,

der Speck ist auch

würzig), Pfeffer, Cayennepfeffer,

Thymian und dem

restlichen Zitronensaft

würzen.

4. Die Knoblauchzehe

schälen und dazudrücken.

Schalotten, Champignons

und einen Klecks Butter

hinzufügen, alles durchschwenken

und einige

Minuten durchbraten. Mit

Hühnerbrühe, Sahne und

Wein ablöschen und das

Ragout 20 Minuten sanft

köcheln lassen. Die Flüssigkeit

muss einkochen,

denn die Sauce soll eine

sämige Konsistenz bekommen.

5. Petersilie waschen, trocknen

und fein hacken. Das

fertige Ragout damit bestreuen.

Zu Bratkartoffeln, Nudeln

oder Reis servieren. Eine

Gemüse- oder Salatbeilage

rundet dieses Essen ab.

Bohrkronen-Wiederbesatzsystem Norton O’TIP

Bis zu 70 Prozent Zeitersparnis

Neues aus der Baubranche

Auf der diesjährigen bauma hat Saint-Gobain Abrasives, Experte für Diamantwerkzeuge

und Schleifmittel, erstmalig das neue Wiederbesatzsystem für Bohrkronen, O’TIP, vorgestellt.

Damit können blitzschnell und einfach bereits benutzte Bohrkronen wieder einsatzfähig

gemacht werden.

Im Gegensatz zum konventionellen Wiederbesatz

mit einzelnen Segmenten wird bei O’TIP ein

kompletter, verstärkter Ring mit vorgeschärften

Segmenten aufgelötet. Der Ausdehnungsspalt

im Ring ermöglicht einen perfekten Sitz auf

dem Bohrkronenrohr, selbst wenn das Rohr im

Durchmesser einige Millimeter abweicht.

Der Spezialring sowie die perfekte Segmentpositionierung

gewährleisten einen optimalen

Freischnitt und hervorragende Bohrergebnisse,

O’TIP ist somit deutlich effektiver als der konventionelle

Wiederbesatz von Bohrkronen.

Wiederbesatz direkt auf der Baustelle

Marko Waldschmidt, Verkaufsleiter Handel und

Profi Deutschland von Saint-Gobain Abrasives:

» Der Bohrkronenwiederbesatz mit O’TIP kann

direkt auf der Baustelle vorgenommen werden.

Für die Verlötung werden nur wenige Materialien

und Werkzeuge benötigt. So kann in nur sechs

Minuten ein kompletter Wiederbesatz durchgeführt

werden, zusätzlich entfällt der aufwendige

Transport der Bohrkronen. Obwohl wir O’TIP

erst im April eingeführt haben, übersteigt die

Nachfrage deutlich unsere Erwartungen, die

Lager bestände mussten wir mehrmals nach oben

korrigieren. «

Starterset

Zum Einstieg bietet Saint-Gobain Abrasives ein

Norton O’TIP Starterset im Koffer an, in dem die

meisten benötigten Materialien wie Flussmittel,

Lötstangen und ein Schleifmittelpaket bereits

enthalten sind.

Zusammen mit der kompletten Reihe an neuen

Bohrkronen und abgestimmten Norton Clipper

Kernbohrgeräten und Bohrmotoren bietet

Saint-Gobain Abrasives mit O’TIP durchdachte

und praxisgerechte Lösungen rund ums Bohren

an.

12 13

Der Norton

O’TIP-Ring

bietet deutliche

Zeit- und Kostenersparnis

beim Bohrkronenwiederbesatz.


Die Kettensäge

CKE-943

HF bewältigt

mühelos

Schnitte in

Beton und

Mauerwerk.

14

Neues aus der Baubranche

Hochfrequenz-Elektrotechnik von CEDIMA

Power pur

Maschinen mit Hochfrequenz-Elektroantrieb sind seit einigen Jahren fester Bestandteil

im Maschinenpark professioneller Betonbohr- und Betonsägebetriebe. Auf Grund der enormen

Leistung der Antriebe bei gleichzeitig geringer Baugröße und leichtem Gewicht erfreuen sie

sich zunehmender Beliebtheit in der Branche. Die CEDIMA Diamantwerkzeug- und Maschinenbaugesellschaft

bietet ein breites Portfolio mit entsprechender Technik an.

Besonderes Augenmerk legt der Hersteller dabei

auf ein breites Anwendungsspektrum bei

möglichst geringen Einstandskosten. Aus diesem

Grund wird der Systemgedanke im Hause

CEDIMA groß geschrieben. So lassen sich mit

ein und derselben Hochfrequenz-Steuerung eine

Handkreissäge, eine Kettensäge oder eine Wandsäge

betreiben.

Vollautomatische Maschinenerkennung

Die Hochfrequenz-Universalsteuerung HF-16

liefert bei nur 18 kg Gewicht 16 kW Spitzenleistung

und 11 kW Dauerleistung. Sie verfügt über

eine vollautomatische Maschinenerkennung,

die ein manuelles Umschalten bei einem Gerätewechsel

überflüssig macht. Kommt eine neue

Maschine dazu, kann die Steuerung über ein

Software- Update angepasst und der erforderliche

Befehlssatz nachgeladen werden. Das garantiert

dem Kunden Investitionssicherheit und

Kosteneffizienz, da die Anschaffung einer neuen

Steuerung zu jeder Maschine entfällt. Derzeit

bietet CEDIMA drei verschiedene Maschinen für

die Steuerung an. Die Kettensäge CKE-943-HF,

die Handkreissäge CKR-1016-HF und die Wandsäge

WS-290.

Kettensäge CKE-943 HF

Die Kettensäge CKE-943 HF bietet eine völlig

neue Qualität beim Schneiden von Beton und

Mauerwerk. Mit der für eine Handmaschine

enormen Leistung von 9 kW meistert die Säge

mühelos auch schwierige Schnitte. Die maximale

Schnitttiefe liegt bei 430 mm. Dabei beträgt das

Einsatzgewicht gerade einmal 12,3 kg. Die CKE-

943 HF verfügt damit über ein Masse-Leistungsverhältnis,

das in dieser Maschinengattung seinesgleichen

sucht.

Das Arbeiten selbst gestaltet sich für den

Bediener sehr angenehm. Der wassergekühlte

Hochfrequenz-Elektromotor entfaltet seine Leistung

nahezu vibrationsfrei. Auch der aus dem

Bereich der benzingetriebenen Ketten sägen

bekannte Lärm und die Geruchsbelästigung

durch den Verbrennungsmotor entfallen bei der

CEDIMA Maschine. Die Kettengeschwindigkeit

lässt sich über die Steuerung stufenlos einstellen.

So kann die Schneidgeschwindigkeit an das

Material angepasst und damit das Verhältnis

zwischen Arbeitsfortschritt und Werkzeugverschleiß

positiv beeinflusst werden. Bei Schwert

und Kette kommen hochwertige Komponenten

der Force4 Technologie von ICS zum Einsatz.

Vertriebsnachweis durch:

Handkreissäge CKR-1016 HF

Die Handkreissäge CKR-1016 HF verfügt über

den gleichen Antriebsmotor wie die Kettensäge.

Mit einem Sägeblatt-Durchmesser von 400 mm

werden 165 mm Schnitttiefe erzielt. Durch eine

gegenüber der CKE-943 HF geringfügig angepasste

Frequenz leistet die Kreissäge trotz

extrem kompakter Abmessungen 10 kW. Das Gewicht

beträgt 12,5 kg. Um auch freihändig gerade

Schnitte zu erzielen und den Bediener zu entlasten,

ist die Säge mit Führungsrollen ausgerüstet.

Wandsäge WS-290

Mit der WS-290 steht dem Sägeprofi eine Wandsäge

zur Verfügung, die trotz geringer Abmessungen

mit beeindruckenden Daten aufwartet.

Der integrierte Hochfrequenz-Elektromotor leistet

11 kW. Die Maschine kann mit einem Säge -

blattdurchmesser von 1.000 mm betrieben werden

und erreicht damit 430 mm Schnitttiefe. Der

Schwenkarm ist so ausgelegt, dass ein 800-mm-

Blatt ohne Vorschnitt eingesetzt werden kann.

Damit deckt die WS-290 die meisten der erforderlichen

Schnitttiefen ab. Der entfallende Blattwechsel

spart Zeit und damit Geld. Geliefert wird

die Maschine in einer stabilen Transportbox,

die neben dem Sägekopf auch Blattschutzhalter,

Schienenböcke und die komplette Steuerungs-

Vertriebsnachweis durch:

Hans Wilms GmbH & Co. KG

41238 Mönchengladbach • Erftstraße 33

Neues aus der Baubranche

technik aufnimmt. Optional erhältlich ist eine

Transportkarre, mit der neben der Box auch noch

Führungsschienen, Blattschutz und Sägeblatt befördert

werden können.

CEDIMA bietet zudem weitere Hochfrequenz-Komponenten

wie die Universalsteuerung

HF-27.1 an, mit der sich neben allen hier beschriebenen

Maschinen zusätzlich noch große

Wand- und Seilsägen betreiben lassen.

Die Handkreissäge

CKR-1016 HF

verfügt über

Führungsrollen.

Damit sind

auch freihändig

gerade Schnitte

möglich.

- Heizgeräte lösen Winterprobleme

- Heizgeräte lösen Winterprobleme

Öl-, Gas und Elektro zum sofortigen Öl-, Heizen, Gas Trocknen und Elektro und zum Enteisen

sofortigen Heizen, Trocknen und Enteisen

Hans Wilms GmbH & Co. KG

41238 Mönchengladbach • Erftstraße 33

15


Hohe Mobilität

ist das

herausragende

Merkmal des

neuen beheiztenHochdruckreinigers

der

Einstiegsklasse

HDS 5 / 11 U

von Kärcher.

16

Neues aus der Baubranche

Neu: Beheizter Hochdruckreiniger von Kärcher

Mobiles Einstiegsgerät

Hohe Mobilität ist das herausragende Merkmal des neuen beheizten Hochdruckreinigers

der Einstiegsklasse HDS 5 / 11 U von Kärcher. Gemessen an konventionellen Geräten ist er

schmal und aufrecht geformt und wird wie eine Sackkarre über Treppen und Absätze bewegt.

Besonders geeignet ist der neue Hochdruckreiniger daher für alle, die häufig an verschiedenen

Einsatzorten arbeiten: Handwerker unterschiedlichster Gewerke wie Installateure, Schlosser,

Maler, Gipser oder Gebäudereiniger. Das ausgezeichnete Preis- / Leistungsverhältnis macht

den kompakten Heißwasser-Hochdruckreiniger darüber hinaus für kleinere Gewerbebetriebe

interessant.

Zum Transport greift man das Gerät am Bügel an

der Gehäuseoberseite, eine Trittmulde erleichtert

das Kippen. Jetzt kann der Hochdruckreiniger

mit den zwei großen Rädern leicht zum Einsatzort

gerollt werden. Über den Drehknopf an der

Vorderseite wird der HDS 5 / 11 U eingeschaltet.

Effizientes Arbeiten

Das Gerät produziert 80 ° C heißes Wasser, eine

Wassermenge von 450 l / h und maximal 110 bar

Druck. Für Leistung sorgt eine kraftvolle Dreikolben-Axialpumpe

mit robustem Messing-

Zylinder kopf. Ein Filter am Wasserzulauf verhindert

Verunreinigungen. Der effiziente, langlebige

Brenner zeichnet sich durch niedrige Betriebskosten

und einen geringen Schadstoffausstoß

aus. Ein Sensor überwacht die Abgastemperatur

im Betrieb und schützt vor Überhitzung.

Die ausgereifte Kärcher-Gerätetechnik sorgt im

Zusammenspiel mit moderner Düsenkontur für

ein bestmögliches Reinigungsergebnis bei geringem

Zeiteinsatz. Zudem werden Energie und

Wasser gespart.

Auch mit Schlauchtrommel erhältlich

Die Schlauchtrommel-Variante HDS 5 / 11 UX

ver fügt über einen 15 m langen Hochdruckschlauch

( um ein Drittel länger als beim Modell

ohne Aufwicklung ). Das Strahlrohr wird in der

dafür vorgesehenen Halterung untergebracht,

das Stromkabel an einem Haken aufgehängt.

Der hüfthohe und nur rund 70 kg schwere Heißwasser-

Hochdruckreiniger lässt sich einfach

verladen und platzsparend verstauen ( Bodenmaße

62 × 62 cm ), auch liegend in Pkw-Kombis,

da der Brennstofftank selbst in horizontaler Lage

dicht ist.

Technische Daten

Gerätetyp HDS 5 / 11 U ( X )

Arbeitsdruck 110 bar

Fördermenge 450 l / h

Anschlussleistung 2,2 kW

Spannung / Stromart 230 V / 1 ~ / 50 Hz

maximale Temperatur 80 ° C

Tankinhalt Brennstoff 6,5 l

Verbrauch Heizöl 2,7 kg / h

Gewicht 68 kg

Gewicht mit Schlauchtrommel X 70 kg

Abmessungen L × B × H 990 mm

Abmessungen mit Schlauch-

trommel X 620 × 620 × 1160 mm

CTEK bietet professionellen Batterieservice

Mit Spannung

durch die Winterpause

Neues aus der Baubranche

Im Baugewerbe gibt es immer wieder längere Stillstände, vor allem in den Wintermonaten.

Für die Batterien in Geräten und Maschinen bedeutet dies: Werden sie über einen längeren Zei t -

raum nicht genutzt und sinkt die Spannung unter 12,4 Volt, sulfatieren die verbauten Starterbatterien

und es besteht die Gefahr eines Kurzschlusses und damit der Zerstörung der Akkuzelle.

Mit der richtigen Ausrüstung kann dies einfach und preiswert vermieden werden.

Bereits vor acht Jahren startete das schwedische

Unternehmen CTEK mit der Vermarktung einer

neuen Generation von elektronischen Ladegeräten.

Fahrzeughersteller waren die erste Hauptkundengruppe.

Alle deutschen Produzenten von

Premiummarken sind heute zufriedene Kunden.

Aufladen über Nacht

Für das Baugewerbe empfiehlt CTEK das Multi

XS 7000. Mit diesem Gerät können Batterien

Unsere Maschinen bereiten

den Boden vor.

Technologie für die Zukunft.

mit 100 Ah Kapazität in nur 12 Stunden voll geladen

werden. CTEK Geräte verfügen über die

Schutzart IP 65 ( spritzwasser- und staubdicht )

und können monatelang an Batterien zur Pulsladeerhaltung

angeschlossen bleiben. Die patentierte

achtstufige Ladekennlinie ist der ideale

Batterieservice. Mit der Verwendung der CTEK

Ladegeräte lässt sich Geld sparen und Ärger

vermeiden.

Gestaltung und Konzeption: www.impuls-ms.de

Hervorragende Techniker, Männer wie Frauen, arbeiten gemeinsam am Ziel der bestmöglichen technologischen Innovationen.

Entdecken Sie unser komplettes Programm der Erdbaumaschinen. Besuchen Sie unsere Webseite: www.doosaneurope.com

Doosan Infracore gestaltet die Zukunft auf Basis einer 111- jährigen Erfahrung.

“Power Up for Tomorrow”

www.doosaneurope.com

Doosan Infracore Europe S.A., Niederlassung Deutschland • Heinrich-von-Stephan-Str. 2, D-40764, Langenfeld, Germany • Tel : +49-2173-2035211 • Fax : +49-2173-2035219

Das Ladegerät

Multi XS

7000 eignet sich

unter anderem

für den Einsatz

auf der Baustelle.

17


Das neue

Fasswagenprogramm

von

Schmidt bietet

Modelle mit einemFassungsvermögen

von

500 bis 8.500 l.

Sie sind als

Schnell- oder

Langsamläufer

erhältlich, nach

StVZO zugelassen

und auf

Wunsch lebensmittelecht

und

UV-undurchlässig.

18

Neues aus der Baubranche

Die neuen Fasswagen von Schmidt

Immer Wasser vor Ort

Die Schmidt GmbH aus Altdorf bei Nürnberg hat jetzt ihr neues Fasswagenprogramm vorgestellt.

Auf die Idee, Fasswagen zu bauen, kam Inhaber Thomas Schmidt durch die immer wiederkehrenden

Anfragen von Kunden. Seit Jahren erfolgreich im Vertrieb von hochwertigen

Fässern aus Glasfaserkunststoff, entstand der Gedanke, dem offensichtlichen Bedarf Rechnung

zu tragen und Fasswagen selbst herzustellen.

Universell einsetzbar

Schmidt Fasswagen sind überall dort im Einsatz,

wo Wasser gebraucht wird, aber kein Anschluss

vorhanden ist: Auf Baustellen zum Beispiel, vor

allem im Straßenbau, auf Flughäfen, beim Feuerwehreinsatz,

im militärischen Bereich, bei

technischen Hilfseinsätzen oder bei Großveranstaltungen

– die Einsatzgebiete sind vielfältig.

Besser als Stahl

Der für die Fässer verwendete Kunststoff weist

im Vergleich zu Stahl mehrere Vorteile auf:

leichter

keine Korrosion

langlebig und robust

lebensmittelecht auf Wunsch

UV-undurchlässig ( keine Algenbildung )

auf Wunsch

Verschiedene Ausführungen

Die Fasswagen gibt es in Größen von 500 bis

8.500 l, weitere Größen sind in Planung. Die

Schnellläufer sind zugelassen bis 80 km / h und

serienmäßig mit Schwallwänden ausgestattet.

Wagen über 3.500 kg verfügen über eine Druckluftbremsanlage

mit ABS.

Langsamläufer sind zugelassen bis 25 oder

40 km / h, je nach Größe, und verfügen über eine

Auflauf- oder Druckluftbremsanlage.

Verwendet werden nur die hochwertigsten

Fässer aus GFK der Firma Cemo.

Das Fahrgestell besteht aus einem vollverschweißten

Rahmen aus Stahlbauhohlprofil.

Komplett feuerverzinkt ist es besonders verwitterungsbeständig.

Durch den tiefen Schwerpunkt

verfügt der Fasswagen über eine ausgezeichnete

Fahreigenschaft, nicht nur auf der Straße, sondern

auch in unbefestigtem Gelände oder in

Hanglagen.

Fasswagen von Schmidt überzeugen durch

eine einfache Handhabung und sind im leeren

Zustand auch von Hand zu manövrieren.

Alle Modelle sind nach StVZO zugelassen und

haben die TÜV-Abnahme mit Gutachten für die

Zulassung. Auch Sonderbauten nach individuellen

Ansprüchen wie zum Beispiel Fahrgestelle

mit Dieseltanks sind erhältlich.

Kroll Bautrockner

schützen Gebäude

Feucht ist

nicht

fröhlich

Hohe Feuchtigkeit in Gebäuden kann im schlimmsten

Fall zu Schimmelbildung und in der Folge zu Gesundheitsproblemen

bei den Bewohnern und Nutzern führen.

Um Feuchtigkeitsbildung von Anfang an zu verhindern,

bedarf es einer effizienten Trocknung des Rohbaus. Der

Baden-württembergische Hersteller Kroll bietet für jeden

Leistungsbereich das passende Entfeuchtungsgerät.

Damit Feuchtigkeit nicht zum Problem wird: Bautrockner

von Kroll.

Die gründliche Trocknung von Gebäuden ist aus vielerlei

Gründen sinnvoll. Nicht zuletzt spricht das enorme

Einsparpotenzial bei den Heizkosten für den Einsatz von

Bautrocknern. Außerdem können Maler, Fliesenleger und

andere Handwerker früher mit der Arbeit beginnen.

Kondenstrockner-Prinzip

Üblicherweise werden Kondenstrockner eingesetzt. Hierbei

wird die angesaugte feuchte Luft im Verdampferteil

gekühlt, wodurch die relative Feuchte auf 100 Prozent ansteigt.

Der Wasserdampf kondensiert an den Lamellen des

Kälteteils. Die Wärme, die im Verflüssiger entsteht, wird

genutzt, um die Luft geringfügig über die ursprüngliche

Eintrittstemperatur zu erwärmen.

Produktvielfalt

Das Kroll-Produktspektrum ist auf die unterschied

lichsten A nforder ungen im Bereich

Bautrocknung abgestimmt: Die Profigeräte T 30 –

T 120 ( bezogen auf die Entfeuchtungsleistung in l / 24 h )

werden im Neubau, bei Renovierungsarbeiten und bei

Wasserschäden eingesetzt. Die Geräte sind einfach aufzustellen,

sofort einsatzbereit und geräuscharm. Sie überzeugen

durch einen großen Arbeitsbereich von 0 – 35 °C

bei 30 – 95 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit. Als Kühlmittel

wird das FCKW-freie » R 407 C « verwendet.

Die TE-Modelle arbeiten mit einer Zusatzheizung.

Diese erhöht die Raumtemperatur bei kalter Witterung

und verbessert dadurch die Entfeuchtungsleistung. Der

robuste, leicht zu reinigende Langzeitfilter garantiert eine

hohe Lebensdauer.

Neues aus der Baubranche

19


Der

LISSMAC

Fugenschneider

FS 13 / 3

bewährt sich

auch auf engen

Baustellen.

20

Neues aus der Baubranche

LISSMAC-Fugenschneider FS 13 / 3

Kompakter Allrounder

Auf vielen Straßenbaustellen geht es eng zu. Hinzu kommt, dass Fahrbahnen und Bürgersteige

möglichst nur für kurze Zeit gesperrt sein sollen. Dank kompakter Abmessungen von 1 m Länge

bei rund 50 cm Breite sind die LISSMAC-Fugenschneider der FS 13-Baureihe das ideale Gerät

auch für die engste Baustelle.

Dabei hat der FS 13 / 3 trotzdem alles, was ein

Fugenschneider braucht: Er ist auf Sägeblätter

bis zu 500 mm und damit auf Schnitttiefen bis

zu 180 mm ausgelegt. Die stufenlose, mittels einer

geschlossenen Gewindespindel bedienbare

Schnitttiefeneinstellung verfügt zudem über eine

Tiefenanzeige und eine zuverlässige Führung.

Flanschbesprühung

Zur Kühlung des Sägeblatts und zur Reduzierung

des Staubaufkommens hat LISSMAC serienmäßig

eine praktische Flanschbesprühung integriert.

Diese optimierte Sägeblatt-Kühlung sorgt

für maximale Standzeiten der Werkzeuge. Darüber

hinaus erreicht man eine hohe Verweildauer

KORROSIONSSCHUTZ für PROFIS

BRUNOX ® TURBO-SPRAY ® - Multi-Spray der neuen Generation mit

NEU

Katalog

S. 231

TURBOLINE, verbesserter Korrisionsschutz-, Schmierwirkung

und besseres Kriechvermögen - ohne Silikon, Teflon und Graphit. Löst

auch Teer im Nu !

Patentierter. BRUNOX ® EPOXY Rostsanierer und Grundierer in

Einem. Rostsanierung in 3 Schritten mit Epoxyharzen.

INFO:EVB BauPunkt KATALOG S. 231 und erhältlich bei jedem EVB BauPunkt Händler

BRUNOX® High-Tec – Produkte IX 50 und IX 100 fürs Überwintern im Freien !

des Kühlwassers auf der Trennscheibe, was den

Wasserverbrauch deutlich reduziert. Zusätzlich

trägt die große Kapazität des 30 l fassenden Wassertanks

dazu bei, die Anzahl der Arbeitsunterbrechungen

möglichst gering zu halten. Ein weiterer

Vorteil des Wassertanks besteht darin, dass

er nach vorne kippbar ist, wobei beim Schneiden

das Gewicht auf das Sägeblatt verlagert wird.

Antriebstechnik für jeden Bedarf

Je nach Einsatzzweck ist der FS 13 / 3 mit einem

robusten und leistungsstarken Benzin- oder

Diesel motor ausgestattet. Der Honda-Benzinmotor

erreicht dabei eine Leistung von 11,2 PS,

während der Hatz-Dieselmotor aufgrund seines

höheren Drehmoments für die gleiche Verwendung

mit 10 PS auskommt. Zudem sind alle

Benzin motoren mit Zyklonvorabscheidern ausgestattet,

welche die Lebensdauer der Motoren

deutlich erhöhen. Die erreichbare Sägeblattdrehzahl

liegt beim Benzin- und Dieselantrieb bei

2.300 U / min, womit sie für die Bearbeitung von

Beton und Asphalt ausgelegt sind.

Maximale Bedienerfreundlichkeit

Der neuartige Anti-Vibrationsgriff reduziert die

Vibrationen enorm. Außerdem sind die Handgriffe

stufenlos verstellbar und um 180 ° drehbar

für einen optimalen Geradeausschnitt und einen

ergonomischen Arbeitsablauf.

Der LISSMAC FS 13 / 3 wird serienmäßig mit

eingebautem Diamantsägeblatt – für Asphalt – in

Premiumqualität geliefert. Gerade in Zeiten, wo

Maschinenparks weniger Kapital binden müssen,

bieten die schwäbischen Maschinenbauer

mit dem FS 13 / 3 ein kaum zu schlagendes Preis-/

Leistungsverhältnis.

DigPilot AS bietet kabellose Steuerung

Hightech im Bagger

Neues aus der Baubranche

Gräben, Böschungen, Planieren, Knickgefälle, Profile und noch vieles mehr: Die Führung

eines Baggers ist heutzutage eine komplexe Aufgabe mit großer Verantwortung – auch in wirtschaftlicher

Hinsicht. Denn schon geringe Fehler beim Aushub können teure Korrekturen

nach sich ziehen. Ebenso stellt eine ineffiziente Baggersteuerung einen nicht unerheblichen

Kostenfaktor dar.

Der norwegische Hersteller DigPilot AS kennt

diese Problematik aufgrund seiner jahrzehntelangen

Erfahrung auf dem Gebiet der Baggersteuerungen

sehr genau. Beobachtungen auf

diesem in den letzten Jahren stark gewachsenen

Markt ergaben, dass es bei fast jeder Steuerung

eine unerwünschte Komponente gibt: das Kabel.

Mit der kabellosen Baggersteuerung Dig Pilot

gehören ärgerliche Kabelbrüche oder defekte

Stecker der Vergangenheit an. Die vier Sensoren,

welche die Bewegung des Baggerarms an den

Computerbildschirm im Führerhaus übertragen,

kommunizieren per Funk.

Einfaches Handling

Die Installation von DigPilot ist denkbar einfach:

Allein die Halterungen für die Sensoren

müssen am Baggerarm angeschraubt werden.

Das System benötigt nur ein Stromkabel für den

Bildschirm, das bequem am Zigarettenanzünder

eingesteckt wird. Die Kalibrierung, die Kommunikation

zwischen den Sensoren sowie die

Berechnung des Aushubs erfolgen dann automatisch.

Vor dem ersten Einsatz des DigPilot müssen

lediglich die Dimensionen des Baggers gespeichert

werden. Eine komfortable und einfache

Menüführung erleichtert und beschleunigt diesen

Vorgang.

Besonders geeignet ist das innovative System

auch für Mietbagger: DigPilot wird einmal kalibriert

und kann dann ohne weiteren Aufwand

auch für mehrere Geräte genutzt werden. Hierzu

entfernt man nur die Sensoren aus den Halterungen

des einen Baggers und clipst sie in die

des anderen Baggers.

Menügeführtes Setup

Mittels Berührung des Touchscreen-Bildschirms

im Führerhaus kann eingegeben werden,

welche Arbeit zu erledigen ist. Dabei unterscheidet

DigPilot auch zwischen Einfach- und

Knickgefälle oder dem Ausheben von Gräben

und Profilen. Alle Eingaben, wie zum Beispiel

Breite, Tiefe und Gefälle, werden grafisch am

Bildschirm dar gestellt und sind sofort nachvollziehbar.

Für die Höhenermittlung wird die Schaufelspitze

des Baggers auf einem Referenzpunkt

aufgesetzt oder in den Strahl eines Rotationslasers

gebracht. Auch den Betrieb einer Schwenkschaufel

unterstützt das System. Während des

Setups wird der Nutzer durch das Menü geführt.

Das erleichtert die Bedienung enorm und Fehler

werden vermieden.

Erweiterungen möglich

Doch damit sind die Grenzen von DigPilot noch

nicht erreicht. Eine Erweiterung auf GPS / GNSS

ist ebenfalls möglich ( 3D-Version ). Mit einem

Software-Zusatz im Computer und dem GNSS-

Empfängersystem ist die Erweiterung sofort

einsetzbar und erhöht die Genauigkeit des Aushubs

auf den Zentimeterbereich.

Vertrieb über proNIVO

Vertrieben wird das System von der Firma pro-

NIVO mit Sitz in St. Wolfgang (Oberbayern), einem

neu gegründeten Unternehmen, das sich

auf den Vertrieb von Baumaschinen und Vermessungsgeräten

spezialisiert hat und hochqualitative

Produkte auf internationaler Basis

bezieht.

Über den

Touchscreen-

Bildschirm im

Führerhaus

werden alle

erforderlichen

Eingaben wie

Breite, Tiefe

und Gefälle

grafisch dargestellt.

21


22

Neues aus der Baubranche

Multifunktionslader AVANT 750

In jedem Gelände gut

» Es ist eine bärenstarke Maschine, die mit ihrem geringen Gewicht eine sehr hohe Nutzlast

bewegen kann. « So beschreibt Heinz Weckler, Geschäftsführer der Weckler GmbH

in Reutlingen, die Leistungsdaten des AVANT Multifunktionsladers 750, eines der beiden

Modelle aus der 700-er Serie.

Mit einem großen Maschinenpark betreibt Heinz

Weckler sein Unternehmen, das sich auf Baumpflege,

die Anlage von Privatgärten und den Umbau

älterer Gärten spezialisiert hat. Aber auch im

Vermietgeschäft, zum Beispiel mit Hubarbeitsbühnen,

ist die Firma aktiv.

Den AVANT 750 hat er bei einem AVANT-

Infotag eines EVB BauPunkt-Gesellschafters

erlebt. Eine alte Maschine musste ersetzt werden

und diese Lücke wird nun vom AVANT 750

mehr als ausgefüllt: Mit dem neuen Lader können

jetzt wesentlich mehr Aufgaben effizienter gelöst

werden.

Fast das eigene Gewicht heben

Der kleine Multifunktionslader mit einer Länge

von 2,88 m, einer Breite von 1,38 m und einer Höhe

von 2,09 m ist auch von seinen Abmessungen her

hervorragend geeignet, um in Gärten, Parks, an

Straßen und an Böschungen zu arbeiten. Was

Heinz Weckler am AVANT 750 besonders begeistert:

Trotz eines Eigengewichts von nur 1.720 kg

hat das Kraftpaket – je nach Ausstattung – eine

maximale Hubkraft von bis zu 1.400 kg. Er kann

also dank seiner hervorragenden Konstruktion

nahezu sein eigenes Gewicht heben, mit einer

maximalen Kipplast von 1.300 kg.

Durch den hydrostatischen Allradantrieb

mit vier Rad-Hydraulikmotoren eignet sich der

AVANT 750 bestens für die Bewegung im Gelände.

Der Kubota 4-Zylinder-Dieselmotor mit

36 kW / 49 PS liefert hierfür bärenstarke Kräfte –

auch für die Zusatzhydraulik mit 70 l / min. Dieses

Antriebskonzept mit vier Radmotoren ist Basis

für die gewaltige Schubkraft von bis zu 1.900 kp.

Hecken schneiden in mehr als 4 Meter Höhe

Heinz Weckler besitzt für den AVANT 750 eine

Reihe von Zusatzgeräten, mit denen er alle anstehenden

Aufgaben erledigen kann. Dazu gehören

eine 4-in-1-Schaufel, eine Palettengabel, ein Allroundgreifer,

eine Heckenschere, ein Schlegelmulcher

und eine Umkehrfräse.

Ein besonderes technisches Detail zeigt, wie

durchdacht die AVANT-Konstruktion ist. So ist

die Fahrgeschwindigkeit des 750 stufenlos regelbar.

Dies ist beim Schneiden von Hecken und

Gehölzen mit dem AVANT Heckenschneider von

großer Bedeutung: In der Praxis trifft man auf

hartes oder weiches Holz und muss sich diesen

Bedingungen mit seiner Arbeitsgeschwindigkeit

anpassen. Die Schere hat eine Schnittbreite von

1,30 m und verarbeitet unterschiedliches Schnittgut

mit bis zu 30 mm Aststärke. Und das in luftigen

Höhen, denn mit dem Teleskoparm wird eine

Hubhöhe von 3,01 m erreicht, was bedeutet, dass

Hecken oder Gehölz bis zu einer Höhe von über

4 m geschnitten werden können.

Bei Einsätzen im GaLaBau, zum Beispiel

Arbeiten in der Stuttgarter Wilhelma oder in

Parkanlagen, zeigte sich, dass die maximale

Fahrgeschwindigkeit von bis zu 25 km / h ein

großer Vorteil ist. Denn es geht nicht nur darum,

Boden zu bearbeiten, Sand und Steine zu transportieren

oder Hecken zu beschneiden, sondern

auch den Wechsel an die oft weit auseinander

liegenden Einsatzorte zügig zu bewältigen.

Ein weiterer Vorteil des AVANT 750: Der Anbau

eines neuen Arbeitsgeräts geht schnell und

einfach vonstatten. Das Wechseln der Hydraulikleitungen

beispielsweise ist über die standardmäßigen

Steckverbindungen innerhalb von Sekunden

möglich.

Ganzjährig im Einsatz

Ebenfalls von Bedeutung: Der Multifunktionslader

AVANT 750 ist eine Ganzjahresmaschine.

Durch die montierbare geschlossene Kabine und

die eingebaute Heizung ist auch beim eiskalten

Winterdienst effektives Arbeiten möglich.

Auch AVANT 220 im Maschinenpark

Neben dem großen AVANT kaufte Heinz Weckler

auch dessen kleinsten Bruder, den AVANT 220.

Er kommt besonders beim Anlegen von kleinen

Gärten zum Einsatz und ersetzt – insbesondere

Das neue ergo-pad ®

für Stufenleitern

Mit dem neuen ergo-pad ® tragen

Ihre Kunden Stufenleitern

komfortabel und

Rücken schonend.

Immer im optimalen

Tragepunkt. Mit dem neuen ergo-pad ® Das neue ergo-pad

tragen

Ihre Kunden Stufenleitern

komfortabel und

Rücken schonend.

Immer im optimalen

Tragepunkt.

®

für Stufenleitern

Mit dem neuen ergo-pad ® Das neue ergo-pad

tragen

Ihre Kunden Stufenleitern

komfortabel und

Rücken schonend.

Immer im optimalen

®

für Stufenleitern

'roll-bar'-Traverse

für Sprossenleitern

Mit Hilfe der neuen ‚roll-bar‘-

Traverse können Anwender

'roll-bar'-Traverse

Sprossenleitern künftig rollen statt

schleppen. Sie sparen sich dabei

für 'roll-bar'-Traverse

Sprossenleitern

rund den halben Kraftaufwand

für und Mit Hilfe schonen Sprossenleitern

der neuen ihren Rücken. ‚roll-bar‘-

Traverse können Anwender

Mit Hilfe der neuen ‚roll-bar‘-

Sprossenleitern künftig rollen statt

Traverse können Anwender

schleppen. Sie sparen sich dabei

Sprossenleitern künftig rollen statt

rund den halben Kraftaufwand

schleppen. Sie sparen sich dabei

und schonen ihren Rücken.

rund den halben Kraftaufwand

Neues aus der Baubranche

wegen der Vielzahl der AVANT-Anbaugeräte –

die Einachser sehr eindrucksvoll. Heinz Weckler

schätzt die unbändige Kraft dieses kleinen

allradgetriebenen Multifunktionsladers. Mit nur

620 kg Eigengewicht kann er 350 kg heben. Breite

Reifen und eine exzellente Konstruktion sorgen

für Boden schonendes Fahren. Und die Breite

von 98 cm ist die beste Voraussetzung dafür, dass

er überall durchkommt.

Ergonomie-Innovationen

in der Steigtechnik

Wir bieten Ihnen 15 Jahre

Qualitäts-Garantie auf

unsere Ergonomie-Innovationen

Produkte

„Made in Germany“. Ergonomie-Innovationen

in der Steigtechnik

Fordern Sie umfassende

Unterlagen Wir in bieten der Ihnen Steigtechnik

an! 15 Jahre

Qualitäts-Garantie auf

Unser Wir bieten Partner Ihnen ist 15 der Jahre

unsere Produkte

Fachhandel.

Qualitäts-Garantie auf

„Made in Germany“.

unsere Produkte

Fordern

„Made in

Sie

Germany“.

umfassende

Unterlagen an!

Fordern Sie umfassende

Unser

Unterlagen

Partner

an!

ist der

Günzburger Steigtechnik GmbH

Fachhandel.

Unser Partner ist der Rudolf-Diesel-Straße 23

89312 Günzburg

Fachhandel.

Telefon 08221/3616-01

Fax 08221/3616-80

steigtechnik@steigtechnik.de

www.steigtechnik.de

Günzburger Steigtechnik GmbH

Rudolf-Diesel-Straße 23

89312 Günzburger Günzburg Steigtechnik GmbH

Telefon Rudolf-Diesel-Straße 08221/3616-01 23

Fax 89312 08221/3616-80

Günzburg

steigtechnik@steigtechnik.de

Telefon 08221/3616-01

www.steigtechnik.de

Fax 08221/3616-80

steigtechnik@steigtechnik.de

Der Multifunktionslader

AVANT 750

kann bis zu

1.400 kg heben.

23


Speziell für

Bohrungen in

Feinsteinzeug

oder Granitfliesen

bietet

DRONCO das

neue CeraDrill-

Sortiment.

24

Neues aus der Baubranche

Werkstofforientierte

Problem lösungen von DRONCO

Für den Einsatz

im Härtefall

Die immer beliebter werdenden Werkstoffe Feinsteinzeug und Granitfliesen stellen Verarbeiter

aufgrund ihrer extremen Härte oftmals vor Bearbeitungsprobleme. Mit zwei neuen

Werkzeugen bietet DRONCO jetzt Lösungen ganz im Sinne einer einfachen und unkomplizierten

Anwendung.

Bohren in Feinsteinzeug

Mit dem innovativen CeraDrill-Sortiment geht

das Unternehmen mit Sitz in Wunsiedel ( Bayern )

über die Leistungsfähigkeit eines herkömmlichen

Hartmetall- oder Diamantfliesenbohrers hinaus:

Speziell für das Bohren in hartgebrannten Fliesen,

Keramik, Feinsteinzeug und Granitfliesen

konzipiert, verfügen die CeraDrill Bohrer über

eine vakuumgelötete Diamantbeschichtung sowie

über eine integrierte Kühlflüssigkeit. Diese

Flüssigkeit tritt während des Bohrens kontrolliert

aus, so dass eine Wasserkühlung überflüssig wird.

Dadurch entfallen auch alle Nachteile, die mit einer

Kühlung durch Wasser beim Arbeiten verbunden

sind, wie zum Beispiel Verschmutzungen

oder das Erfordernis eines Druckbehälters, einer

Schablone oder gar einer Hilfskraft. Das Bohren

mit den neuen CeraDrill Bohrern ist damit einfacher

und sauberer und erspart den Zeitaufwand

für Vorbereitungs- und Reinigungsarbeiten.

Die CeraDrill Bohrer arbeiten nach dem

Prinzip der Kernbohrsysteme. Dadurch muss im

Gegensatz zu herkömmlichen Bohrern weniger

Material abgetragen werden, die Arbeiten gehen

schneller voran.

Ebenso ist mit den neuen Bohrern eine hohe

Zahl von Bohrvorgängen in extrem harten Fliesen

möglich. Interne Tests haben eine Standzeit von

bis zu 40 Bohrungen in Feinsteinzeug er geben.

Die Bohrer sind erhältlich in den Abmessungen 5,

6, 8, 10, 12 und 14 mm. Damit sind alle wichtigen

Größen für Befestigungen in Badezimmern und

Küchen abgedeckt.

Schneiden von Feinsteinzeug

Zum Trennen und Schneiden von hartgebrannten

Fliesen und Feinsteinzeug erweitert DRONCO

sein Sortiment extrem schnittiger Diamanttrennscheiben

um die Evolution CeraSpeed-Trennscheibe.

Mit einer Dicke des Schneidrandes von

nur 1,2 mm und einer speziellen Schneidrandgeometrie

ermöglicht das neue Produkt hohe Schnittgeschwindigkeiten

und damit einen schnellen Arbeitsfortschritt.

Der 10-mm-Diamantbelag sorgt

darüber hinaus für eine hohe Standzeit und einen

lang anhaltenden, sauberen Schnitt. Diese Komponenten

garantieren ein angenehmes und weiches

Schneidverhalten über die gesamte, lange

Lebensdauer des Werkzeugs. Ein Höchstmaß an

Sicherheit wird durch den integrierten Flansch

um die Bohrung gewährleistet.

Mit den besten Messen

Gottlieb Nestle GmbH | Freudenstädter straße 37-43 | D-72280 Dornstetten

tel. 07443 / 9637-0 | Fax 07443 / 9637-50 | www.g-nestle.de

Technische Trocknung

mit Geräten von HEYLO

Prima Klima am Bau

Neues aus der Baubranche

Bauherren erwarten heute immer kürzere Bauzeiten. Verzögerungen im Ablaufplan führen

dazu, dass sich jeder Rückstand bis zum letzten Gewerk fortsetzt. Trockenbauer, Tischler, Maler,

Fliesen- und Fußbodenleger stehen damit häufig unter enormem Termindruck. Auf der anderen

Seite werden Gebäude aufgrund des gesetzlich vorgesehenen Einsatzes von Wärmedämm-

Verbundsystemen immer besser abgedichtet. Die Folge: Bauten können nicht mehr vollständig

austrocknen. Dies kann zu Folgeschäden am Gebäude führen und bis zu 200 Prozent höheren

Heizkosten in den ersten Jahren nach der Fertigstellung, da Wände und Luft getrocknet werden

müssen. HEYLO, Spezialanbieter für die temporäre Luftbehandlung und Trocknung, löst dieses

Problem mit hochwirksamen Produkten für die technische Trocknung und Bauklimatisierung.

Während der Bauphase entsteht Feuchtigkeit

auf » natürlichem « Weg: Durch Abbindewasser

für die Herstellung von Beton, Mörtel oder Fliesenkleber,

Annetzwasser für Mauersteine, Beton

und Putz, den natürlichen Wassergehalt der

Baustoffe, Regenfeuchte der Werkstoffe, Kondens-

und Schwitzwasser, Tapetenkleister oder

Malerfarben. Auf einer Wohnfläche von 120 m 2

sind am Ende der Bauzeit rund 1.500 l überschüssiges

Wasser enthalten, beziehungsweise bis zu

200 Liter pro m³ Baustoff je nach Baustoffart.

Zusätzlicher Einsatz von Lüftern

Sobald die Außenhülle

des

Gebäudes geschlossen

und

der Bau wetterfest

ist, kann mit

der Klimatisierung

begonnen

werden. Durch

Entfeuchtung,

verbunden mit

hohem Luftumsatz

und

bedarfsgerechter,zusätzlicherBehei-

Weitere Informationen erteilt Ihnen

gerne Ihr Händler ganz in Ihrer

Nähe.

zung wird eine

entscheidende

Verkürzung der

Bauzeit erreicht. Der Trocknungsprozess durch

Bautrockner – zum Beispiel mit dem KT 1800 von

HEYLO – kann durch den Einsatz von Lüftern

wie dem ACE Turbo-Dryer von HEYLO um bis

zu 50 Prozent verkürzt werden.

Gezielte Termintrocknung

Vereinfacht läuft der Prozess wie folgt ab: Durch

die schnelle Luftbewegung wird die Schicht hoher

Luftfeuchte am Material aufgebrochen und

die Verdampfungsrate erhöht. Wände, Decken

und Böden trocknen schneller.

Zur Termintrocknung reicht es völlig, die betroffenen

Flächen konzentriert und konsequent

zu behandeln, um den Baufortschritt zu gewährleisten.

Es muss nicht immer der gesamte Neubau

getrocknet werden. Während der Trocknung

können die nachfolgenden Gewerke den Innenausbau

vollenden.

Kosten senken

Für den Bauherren bedeutet eine verkürzte oder

auch nur die termingerechte Fertigstellung bares

Geld. Für Bauunternehmen wiederum sind die

positiven Auswirkungen auf den Ablaufplan und

die qualitätsgerechte Herstellung echte Wettbewerbsvorteile.

Die Minimierung der Trocknungszeiten

ist daher ein nicht außer Acht zu

lassender Faktor der Gesamtkostenrechnung.

Deshalb sollten Architekten schon in der Planungs-

und Ausschreibungsphase an den sinnvollen

Einsatz der Bautrocknung denken.

Trocknen

wie die Profis:

Entfeuchtung,

in Kombination

mit hohem

Luftumsatz und

zusätzlicher

Beheizung,

führt zu einer

erheblichen

Verkürzung der

Bauzeit.

25


Der nur

1,9 kg leichte

Bohrhammer

PLH 20 überzeugt

durch

seine ergonomischeBauweise.

26

Neues aus der Baubranche

Erster Bohrhammer mit L-Bauform in der Zwei-Kilo-Klasse

Kleines Kraftpaket

Eine echte Innovation am Markt ist der neue Bohrhammer PLH 20 von Milwaukee. Zum

ersten Mal gibt es jetzt in der Gewichtsklasse bis 2 kg ein Gerät in L-Bauform. Dadurch ist der

PLH 20 gegenüber der herkömmlichen Pistolenform deutlich kompakter und handlicher und

weist zudem eine optimale Balance auf. Das ist gerade im professionellen Dauereinsatz, vor

allem bei länger dauernden Serienmontagen oder bei Überkopf-Arbeiten, von Vorteil.

Der neue Bohrhammer

vereint leichte und ergonomische

Bauweise

mit schnellem Bohrfortschritt.

Motor und

Getriebe sind so aufeinander

abgestimmt, dass

vor allem bei Bohrungen

zwischen 5 und 12 mm

Durchmesser besonders

schnell und kraftsparend

gearbeitet werden kann.

So beträgt der Bohrfortschritt

in Beton ( B 35 ) bei

8 mm Durchmesser bis

zu 790 mm / min. Dieser

Wert wird sonst nur mit

Hämmern einer höheren

Gewichtsklasse erreicht.

Antivibrations-System

Für einen bestmöglichen Anwenderkomfort ist

der neue Bohrhammer mit einem wirkungsvollen

Antivibrations-System ( AVS ) und Handgriffen

mit Softgrip-Auflagen ausgerüstet. Auch der im

Lieferumfang enthaltene Zusatzhandgriff besitzt

eine dämpfende Auflage. Der Vibrationskennwert

von 10,2 m / s² ( dreiachsig ) gehört zu den

niedrigsten in dieser Leistungsklasse.

Das Getriebegehäuse und das Schnellspannbohrfutter

sind aus Metall und besonders robust.

Zum selbstverständlichen, professionellen

Standard gehören die Sicherheitskupplung, eine

Drehzahlelektronik und eine SDS-plus-Werkzeugaufnahme

mit FIXTEC-Adapter für einen

schnellen und werkzeuglosen Zubehörwechsel.

Der Hammerschlag lässt

sich für Bohrungen in

empfindlichen Materialien

abschalten.

Wirksamer Staubschutz

Für eine lange Lebensdauer

im harten Baustellenalltag

ist das Innenleben

des Bohrhammers perfekt

vor Staub geschützt. Die

Lüftungsschlitze sind so

konstruiert, dass sie nicht

nur für optimale Kühlung

sorgen, sondern bei

Überkopf- Arbeiten den

Bohrstaub vom Anwender

wegleiten.

Standard bei Milwaukee ist eine Garantiezeit

von drei Jahren auf Elektrowerkzeuge. Vo raussetzung

ist die Online-Registrierung. Mitglieder

des Milwaukee Heavy Duty Clubs ( kostenlos )

erhalten zusätzlich zu den Garantieleistungen

einen einjährigen Vollservice, der auch den Austausch

von Verschleißteilen umfasst.

Technische Daten

Leistungsaufnahme 620 Watt

Lastschlagzahl 0 – 4400 1 / min

Schlagenergie 1,7 Joule

Maximaler Bohrdurchmesser

Beton / Stahl / Holz 20 / 13 / 30 mm

Optimaler Bohrdurchmesser 5 – 12 mm

Leerlaufdrehzahl 0 – 3700 U / min

Gewicht 1,9 kg

Messgenauigkeit bis

in jeden Winkel.

Lasermesstechnik und Vermessungsbedarf

von geo-FENNEL.

Vielseitig, präzise, robust und professionell: Lasermesstechnik,

Vermessungsbedarf und jetzt jetzt neu auch die die Umweltmesstechnik

von geo-FENNEL zeichnen sich durch durch einfache einfache Handhabung Handhabung und

höchste Qualität aus. aus. Inklusive umfassender Leistungen und

einem einem erfahrenen erfahrenen Service, auf den jederzeit Verlass ist.

Das für Sie richtige Produkt finden Sie bei bei Ihrem

EVB-BauPunkt-Partner EVB-BauPunkt-Partner oder unter:

www.geo-FENNEL.de


LEITERN UND FAHRGERÜSTE

Nur im Fachhandel erhältlich!

LEITERN UND FAHRGERÜSTE

Nur im Fachhandel erhältlich!

SICHERHEIT

SICHERHEIT

AUF HÖCHSTEM

AUF HÖCHSTEM

NIVEAU

NIVEAU

Wer hoch hinaus will, braucht eine solide

Basis. Ein Fall für Leitern und Fahrgerüste

von Wer Layher. hoch hinaus Höchste will, Qualitätsstandards braucht eine solide bei

der Basis. Fertigung Ein Fall und für viele Leitern durchdachte und Fahrgerüste Details

machen von Layher. sie zur Höchste Idealbesetzung Qualitätsstandards für jeden Profi bei -

Einsatz. der Fertigung Und weil und Sicherheit viele durchdachte schon bei Details der

Beratung machen sie anfängt, zur Idealbesetzung gibt es Leitern für jeden und Fahr- Profi -

gerüste Einsatz. von Und Layher weil Sicherheit nur beim schon qualifizierten bei der

Fachhandel. Beratung anfängt, gibt es Leitern und Fahrgerüste

von Layher nur beim qualifizierten

Fachhandel.

www.layher.com

www.layher.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine