Blick ins Buch (PDF, 2,10 MB)

dihk.verlag.de

Blick ins Buch (PDF, 2,10 MB)

Lohnsteuer | Reisekosten

2013

von Diplom-Finanzwirt Michael Seifert

Steuerberater


Lohnsteuer / Reisekosten 2013

Seite

I. Vorwort.............................................................................................. 7

II. Aus der Gesetzgebung .................................................................... 8

1. Gesetz zum Abbau der kalten Progression............................................8

2. Gesetz zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts ............10

3. Steuerfreiheit von Datenverarbeitungsgeräten und Computer-

Softwareüberlassung ...........................................................................11

3.1. Grundsätzliches / Gesetzesänderung.........................................11

3.2. Persönlicher Anwendungsbereich ..............................................11

3.3. Keine betragsmäßige Deckelung der Steuerfreiheit ...................12

3.4. Entgeltumwandlungen zulässig ..................................................14

3.5. Sachlicher Anwendungsbereich der Befreiungsvorschrift ..........14

3.5.1. Grundsätzliches ..............................................................14

3.5.2. Steuerfreiheit betrieblicher Datenverarbeitungsgeräte

und Telekommunikationsgeräte...........................15

3.5.3. Steuerfreiheit von Zubehör zu Datenverarbeitungsanlagen/Telekommunikationsgeräten

.............................18

3.5.4. Steuerfreiheit der privaten Nutzung überlassener

System- und Anwendungsprogramme, die der

Arbeitgeber auch in seinem Betrieb einsetzt...................18

3.5.5. Steuerfreiheit von Dienstleistungen.................................19

3.6. Anwendung von § 3 Nr. 45 EStG und Umsatzsteuerfolgen........20

3.6.1. Überlassung gegen Entgelt.............................................20

3.6.2. Überlassung ohne Entgelt...............................................21

4. Jahressteuergesetz 2013.....................................................................22

4.1. Gesetzgebungsverfahren ...........................................................22

4.2. Erfassung der privaten Kfz-Nutzung bei sog.

Elektrofahrzeugen.......................................................................23

4.3. Freibetrag beim Lohnsteuerabzug..............................................24

4.4. Arbeitgeberhaftung im Falle der Arbeitnehmerüberlassung .......26

4.5. Lohnsteuerpauschalierung im Falle der Übereignung von

Datenverarbeitungsgeräten ........................................................26

4.6. Lohnsteuer-Nachschau...............................................................28

4.6.1. Grundsätzliches ..............................................................28

4.6.2. Ort der Lohnsteuer-Nachschau.......................................29

4.6.3. Verhältnis Lohnsteuer-Nachschau zur Lohnsteuer-

Außenprüfung .................................................................29

1


Lohnsteuer / Reisekosten 2013

Seite

4.6.4. Vorzulegende Unterlagen im Rahmen

der Lohnsteuer-Nachschau ............................................ 30

4.7. Übergangsregelungen bis zur Anwendung der

elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale ............................. 30

5. Gesetz zur weiteren Vereinfachung des Steuerrechts 2013............... 31

5.1. Gesetzgebungsverfahren........................................................... 31

5.2. Steuerfreie Leistungen zur Unterbringung und

Betreuung von nicht schulpflichtigen Kindern ............................ 31

5.3. Sachbezugsfreigrenze ............................................................... 33

5.4. Arbeitnehmer-Pauschbetrag ...................................................... 33

III. Die elektronische Lohnsteuerkarte .............................................. 34

1. Grundsätzliches................................................................................... 34

2. Verfahrenseinführung / Starttermin ..................................................... 35

3. Lohnbesteuerung im Einführungszeitraum ......................................... 36

3.1. Grundsätzliches ......................................................................... 36

3.2. Fortgeltung des Papierverfahrens im Einführungszeitraum....... 37

3.2.1. Grundsätzliches.............................................................. 37

3.2.2. Mehrere Papierbescheinigungen ................................... 38

3.2.3. Änderungen der Lohnsteuerabzugsmerkmale

auf der Papierbescheinigung.......................................... 40

3.2.4. Ausnahmeregelungen im Papierverfahren..................... 41

3.3. ELStAM-Verfahren während des Einführungszeitraums ........... 42

3.3.1. Erstmaliger erfolgreicher ELStAM-Abruf ........................ 42

3.3.1.1. Grundsätzliches ............................................. 42

3.3.1.2. Arbeitnehmeranmeldung sukzessiv möglich.. 43

3.3.1.3. Arbeitgeber soll Mitarbeiter über erstmaligen

Abruf informieren............................................ 44

3.3.2. Technische Schwierigkeiten nach der Umstellung auf

ELStAM ....................................................................... 44

3.3.3. Abweichung der ELStAM von den Daten

im Lohnkonto.................................................................. 45

3.3.4. ELStAM stimmen wegen Meldedaten nicht.................... 46

3.3.5. ELStAM stimmen aufgrund von anderen Daten nicht .... 48

3.4. Kulanzregelungen während des Einführungszeitraums............. 49

3.4.1. Kulanzregelung 1 (Einführungszeitraum –

Abrufverzögerung).......................................................... 49

3.4.2. Kulanzregelung 2 (Nichtanwendung der erstmals

abgerufenen ELStAM - Anwendungsverzögerung )....... 49

2


Lohnsteuer / Reisekosten 2013

Seite

3.4.3. Kulanzregelung 3 (Verzicht auf die weitere

Anwendung der erstmals angewandten ELStAM) ..........50

3.5. Härtefallregelung.........................................................................51

4. Lohnsteuerabzug ab 2013 im ELStAM-Verfahren

(laufendes Verfahren) ..........................................................................51

4.1. Grundsätzliches ..........................................................................51

4.2. Durchführung des Lohnsteuerabzugs im ELStAM-Verfahren.....53

4.2.1. Pflichten des Arbeitgebers bzw. Dritten ..........................53

4.2.1.1. Anmeldung des Arbeitgebers / Dritten............53

4.2.1.2. Abruf der ELStAM ...........................................54

4.2.1.3. Laufendes Abrufverfahren ..............................55

4.2.1.4. Gültigkeit der ELStAM.....................................56

4.3. Lohnzahlungen nach Beendigung des Dienstverhältnisses .......56

4.4. Arbeitgeberwechsel ....................................................................57

4.5. Wechsel des Datenübermittlers..................................................58

4.6. Pflichten des Arbeitnehmers.......................................................59

4.6.1. Pflichten des Arbeitnehmers gegenüber

dem Arbeitgeber..............................................................59

4.6.2. Pflichten des Arbeitnehmers gegenüber

dem Finanzamt ...............................................................59

4.7. Sperrungen durch den Arbeitnehmer..........................................60

4.7.1. Teilsperrung ....................................................................61

4.7.2. Vollsperrung der ELStAM................................................61

4.7.3. Positivliste .......................................................................62

4.7.4. Sperrungen durch das Finanzamt...................................62

4.8. Lohnsteuerjahresausgleich durch den Arbeitgeber ....................62

IV. Rechtsänderungen bei der Abrechnung von Mini-Jobbern....... 63

V. Sozialversicherungswerte 2013 und steuerliche Folgen ........... 70

1. Beitragssätze 2013 und steuerliche Folgewirkungen...........................70

1.1. Beitragssätze 2013 im Überblick ................................................70

1.2. Vorsorgepauschale 2013 (Teilbetrag Rentenversicherung) .......70

2. Sozialversicherungsrechtliche Rechengrößen 2013............................71

2.1. Allgemein ....................................................................................71

2.2. Überblick über die wichtigsten Rechengrößen 2013 ..................72

3. Steuerliche Folgewirkungen aus den Beitragssätzen 2013

und den Rechengrößen 2013 ..............................................................73

3.1. Betriebliche Altersvorsorge.........................................................73

3


Lohnsteuer / Reisekosten 2013

Seite

3.1.1. Betriebliche Altersvorsorge nach

§ 3 Nr. 63 Satz 1 EStG....................................................73

3.1.1.1. Steuerfrei abrechenbarer Betrag 2013 ...........73

3.1.1.2. Steuerfreiheit und erstes Dienstverhältnis ......74

3.1.2. Betriebliche Altersvorsorge nach

§ 3 Nr. 63 Satz 3 EStG....................................................76

4. Sozialversicherungsentgeltverordnung 2013 .......................................78

VI. Entwicklungen im steuerlichen Reisekostenrecht ..................... 80

1. Grundsätzliches ...................................................................................80

2. Begriffsbestimmung: Regelmäßige Arbeitsstätte.................................82

2.1. Grundsätzliches ..........................................................................82

2.2. Regelmäßige Arbeitsstätte an einer Arbeitgeber-Einrichtung.....83

2.2.1. Bisherige Rechtsauslegung ............................................83

2.2.2. Neue BFH-Rechtsprechung ............................................84

2.2.3. Reaktion der Finanzverwaltung auf die neue BFH-

Rechtsprechung ..............................................................87

2.2.4. Zusammenfassende Beispiele ........................................88

2.3. Regelmäßige Arbeitsstätte an einer Einrichtung eines Dritten ...91

2.3.1. Grundsätzliches ..............................................................91

2.3.2. Leiharbeitnehmer ............................................................93

2.3.3. Outsourcing.....................................................................95

2.4. Großräumiges Arbeitsgebiet.......................................................96

2.5. Fortbildungsaufwendungen und Reisekosten.............................98

3. Fahrtkosten: Erhöhung des pauschalen Kilometersatzes

geboten? ............................................................................................100

4. Aktuelle Entwicklungen beim Verpflegungsmehraufwand .................101

4.1. Grundsätzliches ........................................................................101

4.2. Dreimonatsfrist beim Verpflegungsmehraufwand.....................102

4.3. Keine Anwendung der Dreimonatsfrist bei Fahrtätigkeiten.......104

4.4. Anwendung der Dreimonatsfrist bei Leiharbeitnehmern...........105

4.5. Auslandsreisekosten 2013........................................................106

5. Übernachtungskosten ........................................................................106

6. Reisenebenkosten .............................................................................109

7. Umzugskosten ...................................................................................111

VII. Gesetzliche Änderungen im steuerlichen Reisekostenrecht .. 114

1. Gesetzgebungsverfahren...................................................................114

4


Lohnsteuer / Reisekosten 2013

Seite

1. Erste Tätigkeitsstätte..........................................................................115

2. Fahrtkostenabrechnung .....................................................................118

3. Verpflegungspauschalen....................................................................119

4. Übernachtungskosten ........................................................................122

VIII. Nicht lohnsteuerbarer Arbeitslohn

(z. B. Aufmerksamkeiten) ............................................................ 123

IX. Anwendung der 44-€-Freigrenze................................................ 127

1. Grundsätzliches .................................................................................127

2. 44-€-Freigrenze und Entgeltumwandlung .........................................129

3. Gutscheine / Tankkartengestellung: Abgrenzung

zwischen Barlohn und Sachzuwendung ............................................130

X. Pauschalsteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG ....... 136

1. Allgemein ...........................................................................................136

2. Aktuelle Einzelfragen zur Pauschalierung nach § 37b EStG .............137

2.1. Betrieblich veranlasste Zuwendungen......................................137

2.2. Begriffsbestimmung: „zusätzlich zur ohnehin vereinbarten

Leistung“ ...................................................................................137

2.3. Zuwendungen an ausländische Personen................................139

2.4. Geschenke und Anwendung von § 37b EStG ..........................140

2.4.1. Geschenke bis 35 €......................................................140

2.4.2. Abgrenzung „Zugabe / Geschenke“ ..............................142

2.4.3. Streuwerbeartikel ..........................................................142

2.4.4. Zweckgebundene Zuwendungen (Aufmerksamkeiten)

und Anwendung von § 37b EStG ...............143

XI. Überlassung von Dienstwagen an Arbeitnehmer ..................... 146

1. Allgemein ...........................................................................................146

2. Wann hat eine Erfassung eines geldwerten Vorteils für die

Privatnutzung zu erfolgen? ................................................................148

2.1. Welche Fahrzeuge werden dem Grunde nach

von der 1 %-Regelung erfasst? ................................................148

2.2. Private Nutzungsmöglichkeit.....................................................149

2.2.1. Grundsätzliches ............................................................149

5


Lohnsteuer / Reisekosten 2013

Seite

2.2.2. Nutzungsverbot und Poolfahrzeuge..............................152

2.2.3. Nutzungsverbot und unmittelbar

zugeordnete Fahrzeuge ................................................152

2.2.4. Anwendungsbeispiele ...................................................154

3. Inländischer Listenpreis im Zeitpunkt der Erstzulassung...................155

4. Ordnungsgemäß geführtes Fahrtenbuch...........................................157

XII. Weitere aktuelle Fragen zur Erfassung von Arbeitslohn ......... 162

1. Steuerliche Behandlung der Überlassung von

(Elektro-) Fahrrädern..........................................................................162

2. Definition: „Leistungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten

Arbeitslohn“ ........................................................................................164

3. Ausbildungs- oder Fortbildungskosten / Studiengebühren ................169

3.1. Übernahme oder Tragung von Fort- oder

Weiterbildungskosten durch den Arbeitgeber...........................169

3.2. Zeitlicher Anwendungsbereich..................................................170

3.3. Leistungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen

Interesse (nicht lohnsteuerbare Leistung) ................................171

3.3.1. Allgemeines...................................................................171

3.3.2. Übernahme von Studiengebühren für ein

berufsbegleitendes Studium durch den Arbeitgeber

im Rahmen eines Ausbildungsdienstverhältnisses .......172

3.3.3. Übernahme von beruflichen Fort- und

Weiterbildungsleistungen für ein berufsbegleitendes

Studium durch den Arbeitgeber außerhalb eines

Ausbildungsdienstverhältnisses ....................................175

4. Betriebsveranstaltung ........................................................................176

4.1. Abgrenzungsgrundsätze...........................................................176

4.2. Begriffsbestimmung: Betriebsveranstaltung .............................176

4.3. Übliche Zuwendungen während einer Betriebsveranstaltung

und 110 €-Freigrenze ........................................177

XIII. Anlage: Auslandsreisekosten 2013............................................ 182

6

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine