G.I.B Kundenzeitschrift SUCCESS 1-09

gib.dispo.cockpit.de

G.I.B Kundenzeitschrift SUCCESS 1-09

SUCCESS

G.I.B-FORUM FÜR BUSINESS ADD-ONS IN SAP 1-09

G.I.B SUCCESS DAY 2009.

Verborgene Ressourcen aktivieren,

Eigenkapital optimieren

Seite 4-5

Manager fordern

Liquidität ohne Kreditaufnahme

Seite 6-7


2

Editorial – Inhalt

Inhalt

G.I.B-Geschäftsführung Markus Schikowski (li.) und Michael Schuster

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

im Namen des gesamten G.I.B-Teams wünschen wir

Ihnen ein erfolgreiches Jahr 2009. Auch wenn alle

Vorzeichen der Weltwirtschaft ins Minus drehen und

uns weiterhin turbulente Zeiten bevorstehen, darf

man den Optimismus für die Zukunft nicht verlieren.

Besonders in der Krise ist es wichtig, neue Chancen

zu erkennen und zu nutzen. Auch Sie als unsere

Kunden spüren die unmittelbaren Auswirkungen in

Ihrem Unternehmen. Doch wie reagieren Sie? Nach

unserer Auffassung gilt es jetzt, im Unternehmen alle

Prozesse und Abläufe auf den Prüfstand zu stellen,

zu hinterfragen und zu optimieren. Sie werden

feststellen: Es gibt noch viele ungenutzte Potenziale.

Und zwar besonders im Bereich der Logistik.

Wir machen diese Erfahrung immer wieder

in Kundenprojekten. Unsere Bilanz

über alle Branchen hinweg: Die Einsparmöglichkeiten

bei Kapitalbindung und

Umlaufvermögen sind erheblich.

Mit unseren zertifizierten SAP-Add-ons,

wie zum Beispiel mit G.I.B Dispo-Cockpit, werden

diese Ressourcen aktiviert. Bestände lassen sich um

bis zu 40 Prozent senken. Gleichzeitig steigt Ihr

Lieferservicegrad. Das sind keine vollmundigen

Marketing-Versprechungen, sondern in der Praxis

erzielte Werte. Wer den SUCCESS DAY 2009 von G.I.B

besucht hat, konnte sich persönlich davon überzeugen.

Mit unserem SUCCESS DAY haben wir nicht nur

eine branchenübergreifende Plattform für den

Wissenstransfer geschaffen und einen erneuten

Teilnehmerrekord aufgestellt, der SUCCESS DAY hat

auch Zeichen für die Zukunft gesetzt. Denn alle

Beteiligten waren sich einig: Wer aufwärts will, muss

Schwung holen. So gesehen, steht der nächste

Aufschwung schon bevor. In diesem Sinne wünschen

wir Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihre G.I.B-Geschäftsführung

2 G.I.B ABAP Programmier-Templates:

Erfolgreiche Präsentation beim

DSAG-Arbeitskreis

3 Disposition in neuer Dimension

4-5 G.I.B SUCCESS DAY 2009.

Verborgene Ressourcen aktivieren,

Eigenkapital optimieren

6-7 Manager fordern

Liquidität ohne Kreditaufnahme

7 DSAG-Jahreskongress 2009.

Was die Gemeinschaft vorwärtsbringt

8 G.I.B startet mit viel Power

ins neue Jahr

G.I.B ABAP Programmier-Templates:

Erfolgreiche Präsentation beim DSAG-Arbeitskreis

Wie in der letzten SUCCESS bereits angekündigt, wurden auf dem DSAG-

Arbeitskreistreffen „Netweaver Development“ die G.I.B ABAP Programmier-

Templates vorgestellt. Herr Bilgin Kilic (Vertrieb G.I.B) und Herr Gunar Kunze

(Leiter Entwicklung G.I.B) überzeugten die zahlreichen Arbeitskreismitglieder

von den Vorteilen für die SAP-Nutzer. Auch die Repräsentanten von SAP waren

von der sauberen und klar durchdachten Struktur der G.I.B ABAP Programmier-

Templates beeindruckt. Dank dem G.I.B-Produkt lässt sich die objektorientierte

Technologie der neuen Releases ECC 5.0 und ECC 6.0 sowohl von Entwicklern als

auch von Anwendern deutlich wirtschaftlicher und leichter nutzen. Die

Teilnehmer waren sich einig: „Schön, dass wir so innovative Ideenschmieden

wie die G.I.B haben, die Lücken schließen und den Mehrwert neuer Technologien

an die Nutzer weitergeben.“


Innovationen 3

Disposition

in neuer Dimension

G.I.B Dispo-Cockpit mit 3-D-Ansicht

Im März 2009 wurde vor großem Fachpublikum das

frisch rezertifizierte Release G.I.B Dispo-Cockpit 6.0

präsentiert. Herr Kunze und Herr Schikowski stellten

in einem Vortrag anlässlich des G.I.B SUCCESS DAY

die zahlreichen neuen Funktionen vor. Auf den

ersten Blick fielen natürlich die neuen Grafikfunktionen

auf. So ist z. B. die dynamische Grafik in

den Standard eingezogen. Durch „illuminierte“

Visualisierung von Kennzahlen werden Ausreißer

und Missstände sehr deutlich am Monitor hervorgehoben.

Auch das Abspringen in SAP-Transaktionen

wird durch Anklicken von einzelnen Grafiken möglich

und bietet somit sehr schnelles Navigieren. Des

Weiteren sind alle im DCO und DCC angedockten

Detailansichten und Grafiken auch im Multiscreen-

Modus verfügbar.

Neue Controllingbereiche

Auszug Business Add-Ins

Selbstverständlich sind zahlreiche Kundenanforderungen

in das neue Release eingeflossen. Dazu

zählt z. B. die Funktionalität zum Thema Produktlebenszyklus

unter dem Schlagwort LRODI. Mit ihr

ist es heute möglich, den exakten Stand eines Materials

im Produktlebenszyklus zu bestimmen. Hieraus

können wichtige Parameter zur richtigen Disposition

abgeleitet werden und somit kann auf Marktveränderungen

schnell und effektiv reagiert werden.

Die Erweiterung um zusätzliche Controllingbereiche

unterhalb des selektierten Werkes nach Lagerorten,

Dispositionsbereichen oder Sonderbeständen ermöglicht

das gezielte Ausgrenzen oder Betrachten

dieser Bereiche in der Potenzialanalyse. Durch das

integrieren weiterer Business Add-Ins (BAdI) sind

auch zukünftige individuelle Kundenanforderungen

schnell und reibungslos in G.I.B Dispo-Cockpit zu

implementieren.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen G.I.B

Dispo-Cockpit-Bestandskunden bedanken, die mit

ihren Ideen und Herausforderungen Anstöße für

intelligente Funktionen innerhalb des G.I.B Dispo-

Cockpit geben.


4

G.I.B-Fachtagung

G.I.B SUCCESS DAY 2009.

Verborgene Ressourcen aktivieren,

Eigenkapital optimieren

Mit mehr als 80 Teilnehmern hat unser SUCCESS DAY

2009 alle Erwartungen übertroffen. Im letzten Jahr

kamen bereits weit mehr Fachleute aus Disposition

und Entwicklung zur G.I.B-Fachtagung nach Siegen

als erwartet. Das stark gestiegene Interesse zeigt:

Der SUCCESS DAY bietet eine hervorragende Plattform

für den aktuellen Informationsaustausch, den

Wissenstransfer und das persönliche Gespräch unter

Kollegen über die Branchen- und Fachbereichsgrenzen

hinweg. Unser SUCCESS DAY ist damit zu

einer etablierten Größe geworden, um einen Blick –

oder besser gesagt: Ausblick – über den Tellerrand zu

werfen.

Fachtagung mit Lösungen im Fokus

Der SUCCESS DAY 2009 fand am 24. März 2009 im

Unternehmensdomizil der G.I.B in Siegen statt. Er

stand unter dem Motto: „Verborgene Ressourcen

aktivieren, Eigenkapital optimieren.“ Dabei wurden

Lösungen vorgestellt, wie Unternehmen aus eigener

Kraft und mit intelligenten IT-Tools wie den Add-ons

von G.I.B insbesondere in einem wirtschaftlich

schwierigen Umfeld gebundenes Kapital freisetzen

und nutzen können.

Wertvolle Informationen aus der Praxis

Der SUCCESS DAY 2009 stand ganz im Zeichen von

interessanten Kunden- und Produktvorträgen.

Zahlreiche neue Aspekte im Umgang mit schwierigen

Themen, wie „Bestandsoptimierung in SAP“ oder

„Harmonie und Standards in der Entwicklung“, wurden

vor dem Hintergrund stetig wachsender

Anforderungen bei den Anwendern intensiv behandelt.

Besondere Highlights waren auch in diesem

Jahr wieder die Referenzvorträge zu den Themen

G.I.B Dispo-Cockpit und G.I.B ABAP Programmier-

Templates. Darüber hinaus erläuterten die Referenten

von G.I.B die Neuheiten des Release 6.0 des

G.I.B Dispo-Cockpit und die Weiterentwicklungen im

Service Pack 2 der G.I.B ABAP Programmier-Templates.

Neues von G.I.B Dispo-Cockpit

Großes Interesse fand bei den Teilnehmern der

Vortrag von Herrn Thomas Wentzel der profine

GmbH. Sein Thema lautete: „Symbiose oder Assimilation,

Formelgenerator und kundenspezifische

Tabelle führen zum optimalen Dispo-Parameter.“ Er

zeigte in seinem Vortrag auf, wie die profine GmbH

und G.I.B gemeinsam die kundenspezifischen Anforderungen

in das G.I.B Dispo-Cockpit integriert

haben. Diese Lösungen stehen nun allen G.I.B Dispo-

Cockpit-Kunden zur Verfügung. Laut Thomas Wentzel

ist dies ein deutlicher Beweis dafür, welche gewinnbringende

Flexibilität und welches Know-how in den

SAP-zertifizierten Produkten und Dienstleistungen

von G.I.B stecken. Auch Herr Norman Seibold von

E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH konnte

sich bei seinem Referat über eine große Zahl von

Teilnehmern freuen. Er stellte das Thema „G.I.B

Dispo-Cockpit Kanban“ vor. Die Veranstaltung trug

den Untertitel: „Von der individuellen Eigenentwicklung

zum Standardprodukt, Kooperation ist

mehr als nur zusammenarbeiten!“ Was dann auch

deutlich wurde: Aus der individuellen Anforderung

von E-T-A wurde das Standardprodukt G.I.B Dispo-

Cockpit Kanban entwickelt. Es ist eine Lösung, die

E-T-A und G.I.B in enger Zusammenarbeit binnen

drei Monaten geschaffen haben. Wie Herr Seibold

ausführte, überzeugt die Lösung durch ihre nahtlose

Integration in SAP. Und zwar in einer Art und Weise,

wie man sie von G.I.B schätzt: einfach, effizient,

intuitiv bedienbar und vom User akzeptiert.

Simulation

Regelkreisdimensionierung


G.I.B-Fachtagung 5

Erfahrungen mit G.I.B ABAP Programmier-Templates

Herr Dipl.-Ing. Thomas Buchta berichtete anschaulich

über die Erfahrungen der Schäfer Werke GmbH mit

dem „Einsatz der G.I.B ABAP Programmier-Templates

im Hause Schäfer Werke GmbH“. Er ging dabei insbesondere

auf die Flexibilität und die enorme

Zeitersparnis ein, die dieses Add-on bietet.

Zu einem positiven Ergebnis der Leistungen von

G.I.B kam auch Herr Dipl.-Ing. Richard Pesek von

der Durferrit GmbH. Er stellte in seinem Vortrag

einen „Erfahrungsbericht nach 13 Monaten Einsatz

der G.I.B ABAP Programmier-Templates im Hause

Durferrit GmbH“ vor. Auch diese beiden Veranstaltungen

waren sehr gut besucht und nach Ansicht

aller Zuhörer ein voller Erfolg.

Partnerpräsentation von TDS auf der G.I.B-Fachtagung

Neben den Vorträgen präsentierte Herr Jens Bachem

aus dem Hause TDS IT Consulting das derzeit sehr

brisante Thema „GTS als On-Demand-Lösung, dem

Kunden immer genau das bieten, was er jetzt und

hier benötigt“. AES (Automated Export System) ist

für alle Unternehmen ab dem 01.07.2009 Pflicht*.

G.I.B und TDS informierten die Kunden, wie sie sich

optimal vorbereiten und die Voraussetzungen für

AES schaffen. Besonderes Interesse fand dabei eine

sehr attraktive und integrierte Lösung auf Mietbasis.

* Hier unterstützen wir Sie gerne, falls Sie noch nicht

startklar sind für AES:

Herr Volker Beck, Telefon: +49 271 89038-0

Kühle Getränke und heiße Diskussionen

Nach den Veranstaltungen nutzten alle Teilnehmer

die Möglichkeit, die Themen in persönlichen

Diskussionen zu vertiefen. Dazu gab es kleine

Snacks, ein erfrischendes Bier und natürlich auch

alkoholfreie Getränke. Fazit: Der SUCCESS DAY 2009

war ein Erfolg auf der ganzen Linie. Für alle ein Tag

voller guter Aussichten, der zeigte, wie groß die

eigenen Potenziale in den Unternehmen heute sind.

Und: wie man sie mit den richtigen Werkzeugen

aktivieren kann.

Richten wir also den Blick nach vorn. Das G.I.B-Team

freut sich, Sie auf dem SUCCESS DAY 2010 wieder in

Siegen begrüßen zu dürfen.


6

Kostenreduktion

Manager fordern

Liquidität ohne Kreditaufnahme

G.I.B Dispo-Cockpit bietet Lösung

Studien zufolge beträgt das Bestandssenkungspotenzial

deutscher Fertigungsunternehmen bei

Lagerhaltung und Logistik mehr als 30 Prozent. Die

Studien rechnen weiter vor: Durch 20 Prozent

Bestandssenkung lassen sich mehr als 50 Prozent

Liquiditätszuwachs erzielen. Das sind Zahlen, die die

Vorstands- und Geschäftsführungsebenen derzeit

brennend interessieren. Das durch SAP zertifizierte

Add-on G.I.B Dispo-Cockpit zeigt im Praxiseinsatz,

dass diese Werte vollkommen realistisch sind.

Return on Investment nach sechs Monaten

Mittlerweile wird G.I.B Dispo-Cockpit von über 50

Unternehmen in ganz Europa mit großem wirtschaftlichen

Erfolg eingesetzt. Das Softwareprodukt

ist so flexibel konzipiert, dass es sich sowohl bei

Konzernen mit 50.000 Mitarbeitern als auch bei

mittelständischen Unternehmen gleichermaßen

rentiert. Die durchschnittliche Einführungszeit

beträgt ca. sechs Wochen inklusive Key-User-

Schulung. Der ROI wird oft schon in der Testphase,

also noch vor der eigentlichen Kaufentscheidung,

durch sogenannte „Quick Wins“ erreicht – in der

Regel aber spätestens sechs Monate nach der Einführungsphase.

Der Grund: G.I.B Dispo-Cockpit

bringt sehr schnell eine hohe Transparenz in die

Lagerbestände und -bewegungen und deckt somit

frühzeitig Fehler bzw. ungenutzte Potenziale auf.

29 % Bestandssenkung senkt Working Capital

Ist G.I.B Dispo-Cockpit im Unternehmen etabliert,

kommen die Stärken voll zum Tragen. Insbesondere

im Zusammenhang mit Working-Capital-Projekten,

in denen ein effektives Forderungsmanagement und

eine spürbare Bestandsoptimierung gefragt sind,

wird das Softwareprodukt von den Vorständen und

Geschäftsführern als intelligente Lösung begrüßt.

So hat beispielsweise ein mittelständisches Zuliefererunternehmen

mit 1200 Mitarbeitern verteilt

auf drei Werke in 18 Monaten folgende Ergebnisse

erzielt:

29 % Bestandssenkung

43 % geringere Fehlteilquote

17 % Liefergrad-Verbesserung

Jetzt Kostenreduktionsprojekte realisieren

Die aktuelle wirtschaftliche Lage ist Auslöser für

nachhaltige Kostensenkungsprogramme und bietet

gleichzeitig die nötigen Freiräume. Denn nun kann

man die „ruhigen“ Zeiten nutzen, um die Einführung

von G.I.B Dispo-Cockpit konzentriert voranzutreiben.

Das Resultat wirkt doppelt: Man aktiviert

kurzfristig neue eigene Liquiditätsreserven und

eröffnet sich darüber hinaus nachhaltige

Zukunftsperspektiven, mit denen man gestärkt und

wettbewerbsfähiger aus der Krise hervorgeht.


Kostenreduktion 7

Namhafte deutsche Automobil-Zulieferer verfolgen

gemeinsam mit G.I.B exakt diese Strategie.

Sichere Kaufentscheidung nach umfassenden Tests

Welche Ergebnisse mit G.I.B Dispo-Cockpit erzielt

werden, wie einfach und intuitiv die Benutzerführung

gestaltet ist und vor allem wie nahtlos es

sich in die bestehende SAP-Umgebung integrieren

lässt – dies alles erfahren die Kunden bei einer

umfassenden Testinstallation. Nach vier bis sechs

Wochen können dann fundierte und sichere

Kaufentscheidungen getroffen werden. Der größte

Teil der Kunden wählt zudem das begleitende

Coaching von G.I.B. Auch hier sprechen die Zahlen

eine eindeutige Sprache. Mit den begleitenden

Trainings- und Qualifizierungsmaßnahmen lässt

sich der Erfolg von G.I.B Dispo-Cockpit langfristig

nahezu verdoppeln. Das heißt: bei geringen Investitionen

überproportional hohe Einsparungen.

Ein typischer Vertrauensbeweis

Zur Kundenzufriedenheit mit G.I.B Dispo-Cockpit

und den Service-Leistungen von G.I.B meint Herr

Olaf Theunissen, August Rüggeberg GmbH & Co. KG

(Pferd Werkzeuge): „Wie zufrieden wir mit dem Tool

G.I.B Dispo-Cockpit sind, zeigt sich auch daran, dass

wir es einem befreundeten Unternehmen empfohlen

und live bei uns vorgeführt haben. Der Besuch

hat dazu beigetragen, dass man sich ebenfalls zum

Kauf von G.I.B Dispo-Cockpit entschlossen hat.“

Realisierte Potenziale

Wirkungsgrad

Installation

1-3

Monate

4-6

Monate

7-9

Monate

10-12

Monate

2-3 Jahr

Laufzeit

DSAG-Jahreskongress 2009.

Was die Gemeinschaft vorwärtsbringt

Auch in diesem Jahr wird sich G.I.B auf dem DSAG-Jahreskongress in Bremen

aktiv beteiligen und den SAP-Anwendern neue Optimierungsmöglichkeiten

vorstellen. G.I.B wird die Kunden und DSAG-Teilnehmer selbstverständlich im

Vorfeld über das Rahmenprogramm und den Standplatz informieren. In Planung

sind schon ein Partnervortrag zu G.I.B ABAP Programmier-Templates und ein

Referenzkundenvortrag vor dem DSAG-Arbeitskreis SCM zum Produkt G.I.B Dispo-

Cockpit. Nutzen Sie die Gelegenheit, besuchen Sie uns und informieren Sie sich

aus erster Hand über die Vorteile der G.I.B-Leistungen. Auch dieses Mal erwartet

unsere Gäste darüber hinaus ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen.

Das G.I.B-Team freut sich auf ein Wiedersehen in Bremen.


G.I.B startet

mit viel Power

ins neue Jahr

16. und 17. Februar 2009, Management Circle Forum

Disposition, Düsseldorf:

G.I.B war nicht nur als Hauptsponsor der diesjährigen

Fachtagung, sondern auch als Aussteller und

Referent aktiv. Gemeinsam mit dem Kunden Airbus,

vertreten durch Herrn Gunnar Clavey, wurde dem

fachkundigen Publikum in einem Plenumsvortrag

das erfolgreiche Bestandsoptimierungsprojekt mit

G.I.B Dispo-Cockpit vorgestellt. Die rege Resonanz

auf den Vortrag und der anschließende Gedankenaustausch

auf dem G.I.B-Stand zeigten, dass

Dispo-Cockpit genau die Anforderungen der SAP-

Anwender erfüllt. Zitat: „… die fehlende, aber doch

so nötige Transparenz in der SAP-Logistik ist wie

ein Schleier. Mit G.I.B Dispo-Cockpit wird plötzlich

alles ganz klar!“

3. bis 8. März 2009, CeBIT, Hannover:

Hier hat sich G.I.B gemeinsam mit dem Partner TDS

präsentiert. Der von TDS sehr ansprechend gestaltete

Messestand hat auch diesmal wieder viel

Fachpublikum mit SAP-Background angezogen. Die

Top-Themen des Standes waren das Leistungsspektrum

von TDS mit IT Outsourcing, HR Services &

Solutions, die bekannten Produkte G.I.B Dispo-

Cockpit und G.I.B ABAP Programmier-Templates

sowie das wegweisende Gemeinschaftsprojekt

„GTS als On-Demand-Lösung“.

16. und 17. März 2009, 12. VLB Logistik-Fachkongress,

Dresden:

Zum zweiten Mal zeigte die G.I.B gemeinsam mit

dem Kunden Krombacher Brauerei dem Fachpublikum

aus der Getränkeindustrie äußerst effiziente und

wirtschaftliche Optimierungsmöglichkeiten in der

Logistik auf. Den Rahmen dazu bot der VLB Logistik-

Fachkongress. Herr Kröhl, Logistik-Leiter Krombacher

Brauerei Bernhard Schadeberg GmbH & Co. KG, und

Herr Schikowski, Geschäftsführer G.I.B mbH, hielten

einen Plenumsvortrag über die erfolgreiche Entwicklung

und Einführung des Krombacher-Logistikportals.

Die Resonanz war vor allem bei den deutschen

Bierbrauern überwältigend: Am zweiten Tagungstag

herrschte dichter Besucherandrang auf dem G.I.B-

Stand. Daraus ergaben sich weitere Projekte und

erste Planungen mit namhaften Brauereien.

24. März 2009, G.I.B SUCCESS DAY, Siegen:

Mehr darüber siehe Seite 4 und 5.

Jetzt schon vormerken:

DSAG-Jahreskongress 2009,

29.September bis 1.Oktober 2009 in Bremen.

Mehr darüber siehe Seite 7.

Service-Hotline:

Vertrieb:

Gerlinde Comisel

Telefon: +49 271 89038-14

info@gibmbH.de

Impressum

Herausgeber:

G.I.B Gesellschaft für

Information und Bildung mbH

Birlenbacher Straße 18

57078 Siegen

Deutschland

Telefon: +49 271 89038-0

Telefax: +49 271 87940

info@gibmbh.de

www.gibmbh.de

Redaktion:

Björn Dunkel, G.I.B

Heinz-Dieter Kessler, Vier K

Konzept und Realisation:

Vier K – Agentur für Kommunikation

57080 Siegen

Telefon: +49 271 35926-0

hdkessler@vierk-werbung.de

www.vierk-werbung.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine