Tarife der LBS Hessen-Thüringen

kasselersparkasse

Tarife der LBS Hessen-Thüringen

Tarife der

LBS Hessen-Thüringen

Stand: 01.10.2012

Landesbausparkasse Hessen-Thüringen

Strahlenbergerstraße 13, 63067 Offenbach

Bonifaciusstraße 19, 99084 Erfurt

Ständeplatz 17, 34117 Kassel

Service-Center 0361 217-7007 (Mo. – Fr. 08:00 bis 18:00 Uhr)

E-Mail: info@lbs-ht.de

www.LBS-HT.de

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

LBS Hessen-Thüringen, ein Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe


Der Tarif Classic Young

Tarif (Kurzbezeichnung) 1) Y (2012) 2)

»Jugendtarif

(bis max. 21 Jahre)«

Wechselmöglichkeit keine

Sparphase

Abschlussgebühr (% der BS) 1

Sparzins (% p. a.) 1,00

Bonus (% p. a.) 10,00 3)

Regelsparbeitrag (‰ der BS, mtl.) 4

Mindestsparzeit (Monate) 84

Mindestsparguthaben (% der BS) 45

Zinsfaktor 40

Divisor (‰ der BS) 6

Mindestbewertungszahl 224

Wartezeit bis Zuteilung:

• bei Regelsparbeitrag* 9 J. 10 Mon.

Darlehensphase

Agio (% des Bauspardarlehens) 1

Sollzins (% p.a.) 4,25

Effektiver Jahreszins (% gem. PAngV) 4,81

Zins- und Tilgungsbeitrag 6

(‰ der BS, mtl.)

maximale Darlehenslaufzeit* 9 J. 5 Mon.

*unverbindliche Berechnung ohne Berücksichtigung von Gebühren

Kein Jahresentgelt im Tarif Classic Young.

1) Langbezeichnung des Tarifes: Classic Young

2) Bei Vertragsabschluss darf der Bausparer höchstens 21 Jahre alt sein. Die Bausparsumme beträgt 10.000�.

Maximal ein Vertrag im Bestand der LBS Hessen-Thüringen.

3) Zur Berechnung des Bonus werden alle Einzahlungen eines Jahres in Höhe von bis zu 12 Regelsparbeiträgen

durch 10 geteilt. Der so ermittelte Betrag wird jeweils am Ende des Kalenderjahres auf einem

Sonderkonto als Bonus gutgeschrieben. Für Guthabenanteile, die die Bausparsumme übersteigen, wird

kein Bonus gezahlt. Eine Verzinsung des Sonderkontos findet nicht statt. Mit dem Erreichen der

Zuteilungsvoraussetzungen endet die Bonusvergütung (ABB § 3 Abs. 1). Sofern vor Erreichen der

Zuteilungsvoraussetzungen der Bausparvertrag gekündigt oder die abgeschlossene Bausparsumme

ermäßigt wird, behält die Bausparkasse den Bonus vollständig ein (§ 3 Abs. 2)


Der Tarif Classic

Variante (Kurzbezeichnung) 1) S (2012) B (2012) F (2012) 2) 3) FL (2012) N (2012) 4)

»Standard- »Bonus« »Finanzierer mit „Niedr. Zins-/ »Niedriger

finanzierer« fester Planung« Tilg.-beitrag Sollzins«

Wechselmöglichkeit 5) in FL in S und FL in S und FL

Sparphase

in S in S und FL

Abschlussgebühr (% der BS) 1 1 1 1 1

Sparzins (% p. a.) 1,00 1,00 0,50 0,50 0,50

Bonus (% p. a.) - 1,00 6) - - -

Regelsparbeitrag 4 4 4

(‰ der BS, mtl.)

4 4

Mindestsparzeit (Monate) 18 84 18 18 18

Mindestsparguthaben 40 7) 45 40

(% der BS)

45 45

Zinsfaktor 80 45 120 80 82

Divisor (‰ der BS) 6 6 6 6 6

Mindestbewertungszahl 224 224 224

Wartezeit bis Zuteilung:

224 224

• bei Regelsparbeitrag* 8 J. 5 Mon. 9 J. 5 Mon. 8 J. 6 Mon. 9 J. 11 Mon. 9 J. 10 Mon.

• bei 40% Soforteinzahlung* 3 J. 3 Mon. - 4 J. 3 Mon. - -

• bei 45% Soforteinzahlung* 2 J. 10 Mon. 7 J. 4 Mon. 3 J. 8 Mon.

Darlehensphase

5 J. 3 Mon. 5 J. 1 Mon.

Agio (% des Bauspardarlehens) 1 1 2 2 0

Sollzins (% p. a.) 3,65 3,95 2,65 2,65 1,45

Effektiver Jahreszins 4,15 – 4,44 8) 4,50 – 4,82 3,35 – 3,63

(% gem. PAngV)

3,15 – 3,45 1,82 – 2,17

Zins- und Tilgungsbeitrag 6 6 6

(‰ der BS, mtl.)

4 8

maximale Darlehenslaufzeit* 10 J. 1 Mon. 9) 9 J. 3 Mon. 9 J. 8 Mon. 14 J. 1 Mon. 6 J.

*unverbindliche Berechnung ohne Berücksichtigung von Gebühren

Jahresentgelt für alle Varianten des Tarifes Classic gemäß ABB §1 Abs. 4 von derzeit 9,00 � p. a. für Spar- und

Darlehensphase

1) Langbezeichnung der Varianten: Classic S, Classic B, Classic F, Classic FL, Classic N

2) Die Bausparsumme soll analog des Finanzierungsmodells Fplus mindestens 25.000 � betragen.

3) Erhöhungen, Ermäßigungen sowie Teilungen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht im Rahmen eines von

der Bausparkasse allgemein angebotenen Finanzierungsmodells vereinbart werden (ABB §13).

4) Maximale Bausparsumme 75.000 � pro Person (ABB §1 Abs. 2), auch nach Erhöhung (ABB §13 Abs. 1),

Anrechnung aller in der Sparphase befindlichen Bausparverträge der Varianten CLASSIC N1 und

Classic N (ABB §1 Abs. 2).

5) Gemäß ABB §1 Abs. 4 sind Wechsel zwischen Tarifvarianten wie beschrieben möglich.

6) Sofern in dieser Variante die Auszahlung des Bausparguthabens vor Ablauf von 7 Jahren erfolgt, behält

die Bausparkasse den Bonus ein (ABB §3 Abs. 1). Der Bonus wird längstens bis zum Ablauf von 10 Jahren

gezahlt (ABB §3 Abs. 1). Bei einem Wechsel von Classic B in Classic S oder Classic FL behält die Bausparkasse

den Bonus ein (ABB §3 Abs. 2). Für Guthabenanteile, die die Bausparsumme übersteigen, wird kein

Bonus gezahlt (ABB §3 Abs. 4).

7) Nach Wechsel 45% (ABB §4 Abs. 2)

8) Nach Wechsel 4,19% – 4,52% p.a. (ABB §11 Abs. 1)

9) Nach Wechsel 9 Jahre 1 Monat


Der Tarif Classic Riester

Variante (Kurzbezeichnung) 1) SR FR 2)

»Riester »Riester mit

Standardfinanzierer« fester Planung«

Wechselmöglichkeit 3) keine in SR

Sparphase

Abschlussgebühr (% der BS) 1 4) 1 4)

Sparzins (% p.a.) 1,00 0,50

Bonus (% p. a.) - -

Regelsparbeitrag (‰ der BS, mtl.) 4 4

Mindestsparzeit (Monate) 18 18

Mindestsparguthaben (% der BS) 40 5) 40

Zinsfaktor 80 120

Divisor (‰ der BS) 6 6

Mindestbewertungszahl 224 224

Wartezeit bis Zuteilung:

• bei Regelsparbeitrag* 8 J. 5 Mon. 8 J. 6 Mon.

• bei 40% Soforteinzahlung* 3 J. 3 Mon. 4 J. 3 Mon.

• bei 45% Soforteinzahlung* 2 J. 10 Mon. 3 J. 8 Mon.

Darlehensphase

Agio (% des Bauspardarlehens) 1 2

Sollzins (% p.a.) 3,65 2,65

Effektiver Jahreszins (% gem. PAngV) 4,15 – 4,63 6) 3,35 – 3,81

Zins- und Tilgungsbeitrag 6 6

(‰ der BS, mtl.)

maximale Darlehenslaufzeit* 10 J. 1 Mon. 7) 9 J. 8 Mon.

*unverbindliche Berechnung ohne Berücksichtigung von Gebühren

Jahresentgelt für alle Varianten des Tarifes Classic Riester gemäß ABB §17 Abs. 1 von derzeit 15,00 � p. a. für

Spar- und Darlehensphase

1) Langbezeichnung der Varianten: Classic SR, Classic FR

2) Erhöhungen, Ermäßigungen sowie Teilungen sind ausgeschlossen, soweit sie nicht im Rahmen eines von

der Bausparkasse allgemein angebotenen Finanzierungsmodells vereinbart werden (ABB §13).

3) Gemäß ABB §1 Abs. 4 ist nur ein Wechsel aus der Variante Classic FR in die Variante Classic SR möglich.

4) Die Abschlussgebühr wird in gleichmäßigen Jahresbeträgen über einen Zeitraum von fünf Jahren fällig,

und zwar erstmals zum Vertragsbeginn und anschließend zu den Monatsletzten der vier folgenden

Jahrestage des Vertragsbeginns (ABB §1 Abs. 3).

5) Nach Wechsel 45% (ABB §4 Abs. 2)

6) Nach Wechsel 4,19% – 4,72% p.a. (ABB §11 Abs. 1)

7) Nach Wechsel 9 Jahre 1 Monat


Informationen Tarif Classic

Musterbeispiele: Effektiver Jahreszins ab Zuteilung gemäß PAngV

(abhängig von der Bausparsumme)

Bausparsumme Classic S Classic S Classic B Classic F Classic FL Classic N

(2012) (nach Wechsel) (2012) (2012) (2012) (2012)

10.000 EUR 4,44% 4,52% 4,82% 3,63% 3,45% 2,17%

15.000 EUR 4,34% 4,41% 4,71% 3,53% 3,35% 2,05%

20.000 EUR 4,30% 4,36% 4,66% 3,49% 3,30% 1,99%

25.000 EUR 4,27% 4,32% 4,63% 3,46% 3,27% 1,95%

30.000 EUR 4,25% 4,30% 4,61% 3,44% 3,25% 1,92%

40.000 EUR 4,22% 4,28% 4,58% 3,42% 3,23% 1,88%

50.000 EUR 4,21% 4,26% 4,57% 3,40% 3,21% 1,87%

100.000 EUR 4,18% 4,23% 4,53% 3,37% 3,18% 1,83%

150.000 EUR 4,17% 4,22% 4,52% 3,37% 3,17% 1,82%

200.000 EUR 4,16% 4,21% 4,52% 3,36% 3,17% -

300.000 EUR 4,16% 4,20% 4,51% 3,36% 3,16% -

Die Bausparkasse stellt dem Bausparer auf Anforderung Angaben zu weiteren Bausparsummen zur Verfügung.

Diese Angaben sind auch im Internet abrufbar unter www.lbs.de/vertragsbedingungen-ht

Tarifumstellung und Erhöhung (keine zeitliche Begrenzung)

• Bei allen Alttarifen (nicht Riester und Classic Young) kann eine Tarifumstellung in die

Varianten Classic S, Classic F und Classic FL erfolgen.

• Belastung des vollen Umstellungsausgleiches (geringere Sparverzinsung ab Vertragsbeginn).

• Bonus wird rückwirkend gestrichen.

• Die Bewertungszahl für die Zuteilung wird zu dem der Umstellung folgenden

Stichtag neu berechnet.

• Erhöhungen der Alttarife sowie der Variante Classic F sind nicht mehr möglich.

• Für die Ermittlung der Mindestsparzeit gilt der Zeitpunkt der Erhöhung als Vertragsbeginn.

• Bei einer Erhöhung der Bausparsumme wird eine Abschlussgebühr in Höhe von 1 % des

Betrages, um den die Bausparsumme erhöht wurde, berechnet und dem Bausparkonto

belastet.


Informationen Tarif Classic Riester

Musterbeispiele: Effektiver Jahreszins ab Zuteilung gemäß PAngV

(abhängig von der Bausparsumme)

Bausparsumme Classic SR Classic SR (nach Wechsel) Classic FR

10.000 EUR 4,63% 4,72 % 3,81%

15.000 EUR 4,47% 4,55 % 3,66%

20.000 EUR 4,39% 4,46 % 3,58%

25.000 EUR 4,34% 4,41 % 3,53%

30.000 EUR 4,31% 4,37 % 3,50%

40.000 EUR 4,27% 4,33 % 3,46%

50.000 EUR 4,25% 4,30 % 3,44%

100.000 EUR 4,20 % 4,25% 3,39%

150.000 EUR 4,18 % 4,23% 3,38%

200.000 EUR 4,17 % 4,22% 3,37%

300.000 EUR 4,17 % 4,21% 3,36%

Die Bausparkasse stellt dem Bausparer auf Anforderung Angaben zu weiteren Bausparsummen zur Verfügung.

Diese Angaben sind auch im Internet abrufbar unter www.lbs.de/vertragsbedingungen-ht

Tarifumstellung und Erhöhung (keine zeitliche Begrenzung)

• Es kann eine Tarifumstellung vom Alttarif Classic FR (Abschluss bis 10. Juni 2010) in die

Variante Classic FR des Tarifes Classic Riester erfolgen.

• Ein Variantenwechsel im Tarif Classic Riester von der Variante Classic FR

(Abschluss ab 11. Juni 2010) in die Variante Classic SR ist möglich.

• Die Bewertungszahl für die Zuteilung wird zu dem der Tarifumstellung bzw. dem Variantenwechsel

folgenden Stichtag neu berechnet.

• Eine Erhöhung in der Variante Classic FR ist nicht möglich.

• Bei einer Erhöhung der Bausparsumme wird eine Abschlussgebühr in Höhe von 1 %

des Betrages, um den die Bausparsumme erhöht wurde, erhoben.

• Die Abschlussgebühr wird in gleichmäßigen Jahresbeträgen über einen Zeitraum von

fünf Jahren fällig und zwar erstmals zum Erhöhungzeitpunkt und anschließend zu den

Monatsletzten der vier folgenden Jahrestage des Erhöhungszeitpunktes.

• Für die Ermittlung der Mindestsparzeit gilt der Zeitpunkt der Erhöhung als Vertragsbeginn.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine