Gemeinde-Kirche-Welt (Nr. 1/08 von April

joergsieger

Gemeinde-Kirche-Welt (Nr. 1/08 von April

„Vergessenes Marienbild wiederentdeckt“

Es war der 1. Dezember 2006 als Wolfgang Loew im Rahmen

einer Gemeindeausschuss-Sitzung in St. Paul darauf aufmerksam

machte, dass auf dem Speicher der Pauluskirche seit vielen

Jahren ein Marienbildnis aufbewahrt wird. Es stammt aus der

alten Pauluskirche, die beim Bombenangriff am 1.März 1945

zerstört worden ist.

Wolfgang Loew schlug vor, für das Marienbild eine bestimmungsgerechte

Verwendung zu suchen, worauf wir im Gemeindeausschuss

beschlossen, uns im Rahmen der nächsten

Sitzung ein Bild über den Zustand des Gemäldes zu verschaffen.

Hierzu trafen wir uns am

30. Januar 2007 und

begaben uns voller

Erwartung auf den

Speicher der Pauluskirche.

Im hintersten Eck an der

Giebelwand angelehnt

fanden wir ein zum

Schutz in Plastikfolie

eingeschlagenes Paket,

das wir gespannt und

vorsichtig zugleich auszupacken

begannen.

Was wir fanden war ein Bildnis Mariens, das nach Aussage

zweier konsultierter Künstler circa aus der Zeit um 1860/1870

stammt. Es zeigt die Mutter Gottes im typischen Nazarener Stil

in Öl gemalt, in klarer konturierter Form.

Vorherrschendes Kompositionselement im Nazarener Stil ist

die menschliche Figur. Der Gesichtsausdruck der dargestellten

8

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine