Aufrufe
vor 6 Jahren

Drei Jahrzehnte Wirken in Eltville - Verabschiedung von Hans

Drei Jahrzehnte Wirken in Eltville - Verabschiedung von Hans

Drei Jahrzehnte Wirken in Eltville - Verabschiedung von

www.kath-kirche-eltville.de – Homepage der Pfarrei St. Peter und Paul Eltville Drei Jahrzehnte Wirken in Eltville Verabschiedung des Chorleiters und Organisten Hans-Christian Berg Hans-Christian Berg, der fast 30 Jahre das Amt des Organisten und Chorleiters von St. Peter und Paul bekleidete, hätte es selbst wohl am besten gefallen, das gelungene Chorkonzert im März diesen Jahres als offiziellen Schlusspunkt seiner Dienstzeit stehen zu lassen und sich letztendlich sang- und klanglos in den Ruhestand zurückzuziehen. Nach so vielen Jahren des musikalischen Wirkens in der Gemeinde und im Bistum Limburg war ein unauffälliger Abgang allerdings undenkbar. Der Einladung des Chores zur Abschiedsfeier am 13. Juli 2006 im Pfarrzentrum von St. Peter und Paul folgten zahlreiche Gäste, nicht nur um die Verdienste Hans- Christian Bergs zu würdigen, sondern auch um sich aktiv an der Gestaltung des Abends zu beteiligen. Der Chor von St. Peter und Paul ließ unter der Leitung von Michael Wagner, eines ehemaligen Schülers von Berg und sein Nachfolger als Chorleiter in Eltville, Fakten sprechen, indem er akustisch einen kleinen Einblick in die Ergebnisse der langjährigen Chorarbeit gab. Doch nicht nur stimmlich zeigte der Chor, wozu er in der Lage ist, die Sänger und Sängerinnen hatten auch die kulinarische Betreuung der Gäste übernommen und ein umfangreiches Buffet gezaubert. Festreden pflegen selten kritisch zu sein und stellen den zu Ehrenden meist in einem günstigen Licht dar, insofern war es nicht überraschend und zweifelsohne berechtigt, dass die Verdienste des Bezirkskantors Berg lobend und umfassend beschrieben wurden. Auffallend war allerdings, dass die Reden von einer herzlichen und persönlichen Verbundenheit der Festredner mit Hans-Christian Berg zeugten. Pfarrer Rehberg lobte nicht nur die stets gute Zusammenarbeit mit seinem Organisten und Chorleiter, sondern veranschaulichte das nicht nur berufliche Einvernehmen sehr zur Freude der Gäste anhand einiger Episoden. So schilderte er eine gemeinsame Bergbesteigung, bei der sich herausgestellt hatte, dass des Pfarrers Geist zwar willig, sein Fleisch jedoch vergleichsweise schwach war, denn der zukünftige Ruheständler hatte den Aufstieg bedeutend flotter bewerkstelligt. Kirchenmusikdirektor Hemmerle aus Limburg erwähnte nicht nur die langjährige persönliche Bekanntschaft mit Berg, die bereits seit dem gemeinsamen Studium währt, sondern beschrieb ebenfalls die gute berufliche Zusammenarbeit über viele Jahre. Markus Raile vom Bezirk Rheingau, Paul Ladage als Vertreter der Schola und Peter Siefke vom Evangelischen Posaunenchor Eltville würdigten die Arbeit Bergs. Zur musikalischen Ausgestaltung des Abends trugen neben dem Chor von St. Peter und Paul, der Posaunenchor Eltville, Gabriele Müller mit Klavierstücken von Grieg und Markus Molitor begleitet von Michael Wagner am Klavier bei. Die erste Vorsitzende des Chores von St. Peter und Paul, Romy Hulbert, dankte Hans-Christian Berg für seine hervorragende Arbeit als Chorleiter, der neben den gesanglichen Qualitäten auch die Chorgemeinschaft gefördert hat. Sie ernannte ihn kraft ihres Amtes zum Ehrenchorleiter und verlieh ihm die goldene Stimmgabel am Bande. Der Chor konkretisierte die Rede seiner ersten Vorsitzenden, indem er das Wirken seines Chorleiters zur Melodie von „Lobet den Herren“ musikalisch beschrieb. Zum Abschluss des offiziellen Teils dankte der vielfach Geehrte den Rednern und Musikern und gab einen kurzen Abriss seines musikalischen Werdegangs von der Entdeckung und Förderung seiner © Kath. Kirchengemeinde St. Peter u. Paul Eltville

Jubel und Trauer - Verabschiedung von Pfarrer Rehberg
Rorate Coeli - Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Eltville
Priesterweihe - Katholische Pfarrgemeinde St. Peter und Paul Eltville