1. Halbjahr 2014 - Lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

lebenshilfe.rhoen.grabfeld.de

1. Halbjahr 2014 - Lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

Dieses Projekt wird gefördert

aus Mitteln

des Bayerischen Staatsministeriums

für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Frauen

und

Seite 2


V O R W O R T

Liebe Teilnehmer, Mitglieder, Betreuer und Kollegen,

rechtzeitig vor dem Jahreswechsel wartet unser neues

Programm mit Altbewährten und neuen Angeboten auf euch!

Bei den „Nachteulen“ könnt ihr selbst bestimmen, was ihr

abends unternehmen möchtet. Renate begleitet euch bei

allen Aktionen und ist gleichzeitig euer Fahrdienst.

Ein uriges und gleichzeitig sehr inklusives Erlebnis verspricht

unsere Hüttenfreizeit im Juni zu werden: Bis auf wenige

Ausnahmen kann hier jeder mit, um ein langes Wochenende

auf der Berghütte mit uns zu verbringen: Groß, klein, mit oder

ohne Behinderung, Freunde, Verwandte und Bekannte.

Wenn Du lieber etwas lernen möchtest, bist Du richtig bei der

Veranstaltung „Ich will lernen“. Je nachdem, was Dich

interessiert, kannst Du hier Deine Kenntnisse mit Buchstaben

und Zahlen aufbessern!

Sehr freuen wir uns auch über unsere neue Unterstützung

Renate Schleichert. Renate wird künftig viele Angebote leiten

und begleiten und ersetzt somit Conny Voll, die aus beruflichen

und zeitlichen Gründen zurücktreten musste und uns daher

künftig leider nur noch sporadisch dabei sein kann.

Auch für die Ferienfreizeiten im Sommer haben wir schöne und

spannende Ziele für euch ausgesucht. Bitte beachtet, dass die

Anmeldung für die Sommerfreizeiten 2014 über dieses Heftchen

stattfinden muss – wir geben kein gesondertes Reiseprospekt

mehr heraus!!!

Es freuen sich auf ein ereignis- und erlebnisreiches Jahr

2014

Eure Christine, Anna,

Eva und Renate Bad Neustadt, Dezember 2013

Seite 3


I N H A L T S V E R Z E I C H N I S

Januar

Datum

Seite

Stammtisch NES 07. Januar 38

Tanztreff 08. Januar 34

Kegeln Niederlauer 10. Januar 39

Nesthocker 1 / Nestflüchter 11. Januar 62-63

Café Klatsch 11. Januar 15

Stricken Gruppe 1 14. Januar 36

Zauberharfe 17. Januar 40

Schneeschuhwanderung 18. Januar 16

Kochen Gruppe 1 20. Januar 35

Stricken Gruppe 2 21. Januar 36

Tanztreff 22. Januar 34

Nachteulen 24. Januar 37

Nesthocker Gruppe 2 25. Januar 62-63

Hüttengaudi 25.-26. Januar 46

Kochen Gruppe 2 27. Januar 35

Stricken Gruppe 1 28. Januar 36

Stammtisch MET 30. Januar 38

Zauberharfe 31. Januar 40

Februar

Aktivität Datum Seite

Nesthocker 1 01. Februar 62

(Schneeschuhwanderung) 01. Februar 16

Seite 4


Kochen Gruppe 1 03. Februar 35

Stammtisch NES 04. Februar 38

Stricken Gruppe 2 04. Februar 36

Tanztreff 05. Februar 34

Kegeln Haselbach 07. Februar 39

Nestflüchter 08. Februar 63

Prunksitzung 09. Februar 44

Kino: „Verrückt nach Paris“ 11. Februar 17

Stricken Gruppe 1 11. Februar 36

Zauberharfe 14. Februar 40

Musicalfahrt 14.-16. Februar 47

Nesthocker Gruppe 2 15. Februar 62

Kochen Gruppe 2 17. Februar 35

Stricken Gruppe 2 18. Februar 36

Tanztreff 19. Februar 34

Stricken Gruppe 1 25. Februar 36

Stammtisch MET 27. Februar 38

Zauberharfe 28. Februar 40

März

Aktivität Datum Seite

Nesthocker 1 / Nestflüchter 01. März 62-63

Kochen Gruppe 1 03. März 35

Stricken Gruppe 2 04. März 36

Stammtisch NES 04. März 38

Kegeln Niederlauer 07. März 39

Café Klatsch 08. März 15

Stricken Gruppe 1 11. März 36

Seite 5


Tanztreff 12. März 34

Yogaschnupperkurs 13. März 18

Nesthocker Gruppe 2 15. März 62

Therme Staffelstein 15. März 19

Kochen Gruppe 2 17. März 35

Stricken Gruppe 2 18. März 36

Yogaschnupperkurs 20. März 18

Zauberharfe 21. März 40

Bastelnachmittag 22. März 20

Fortbildung Sexualität & De.. 22. März 72

Fit in erster Hilfe 25. März 21

Stricken Gruppe 1 25. März 36

Tanztreff 26. März 34

Yogaschnupperkurs 27. März 18

Stammtisch MET 27. März 38

Städtetrip Bamberg 29. – 30. März 48

April

Aktivität Datum Seite

Fit in erster Hilfe 01. April 21

Stammtisch NES 01. April 38

Kegeln Haselbach 04. April 39

Nesthocker 1 / Nestflüchter 05. April 62-63

Kochen Gruppe 1 07. April 35

Fortbildung Deeskalation …. 07.+09. April 73

Stricken Gruppe 2 08. April 36

Tanztreff 09. April 34

Zauberharfe 11. April 40

Seite 6


Stadtbummel 12. April 22

Stricken Gruppe 1 22. April 36

Stammtisch MET 24. April 38

Zauberharfe 25. April 40

Nesthocker Gruppe 2 26. April 62

Kochen Gruppe 2 28. April 35

Stricken 2 29. April 36

Fit in erster Hilfe 29. April 22

Mai

Aktivität Datum Seite

KiKa Erfurt 02. oder 30. Mai 23

Nesthocker 1 / Nestflüchter 03. Mai 62-63

Wanderung 04. Mai 24

Fit in erster Hilfe 06. Mai 21

Stammtisch NES 06. Mai 38

Kegeln Niederlauer 09. Mai 39

Café Klatsch 10. Mai 15

Fortbildung Know How 10. Mai 74

Kochen Gruppe 1 12. Mai 35

Stricken Gruppe 1 13. Mai 36

Zauberharfe 16. Mai 40

Nesthocker Gruppe 2 17. Mai 62

Schwimmbad 17. Mai 25

Stammtisch MET 22. Mai 38

Freizeitpark Geiselwind 24. Mai 26

Kochen Gruppe 2 26. Mai 35

Stricken Gruppe 2 27. Mai 36

Seite 7


Zauberharfe 30. Mai 40

Juni

Aktivität Datum Seite

Fahrt ins Blaue 01. Juni 27

Kochen Gruppe 1 02. Juni 35

Stammtisch NES 03. Juni 38

Kegeln Haselbach 06. Juni 39

Nesthocker 1 / Nestflüchter 07. Juni 62-63

Puppen & Zauberei 07. Juni 28

Stricken Gruppe 1 10. Juni 36

Sonnenuntergangspicknick 14. Juni 29

Kochen Gruppe 2 16. Juni 35

Stricken Gruppe 2 17. Juni 36

Hüttenwochenende für Alle 19. – 22. Juni 49

Stammtisch MET 26. Juni 38

Lupinenaktion 28. Juni 30

Nesthocker Gruppe 2 28. Juni 62

Juli

Datum

Seite

Familiennachmittag 12. Juli 66

noch ohne Termin

Seite

Spielgruppe 67

Ich will lernen 31

Seite 8


Sonstiges

Seite

Anmeldebogen 11-12

Reisen 51-58

Familienentlastung FeD 60-64

Beratung 70

Fortbildungen Ehrenamtl. 72-74

Finanzierung 76-78

bis 04. Februar 201

A n m e l d e f r i s t :

7. Januar 2014

Teilnahme nach der Anmeldefrist auf Anfrage

möglich!

Während aller Veranstaltungen außerhalb

der Bürozeiten könnt ihr uns unter der

folgenden Nummer erreichen:

0176 – 54 80 82 60

Bitte nutzt diese Nummer, wenn ihr kurzfristig

absagen oder während einer Veranstaltung

einen Betreuer erreichen müsst!

Seite 9


Zeichenerklärung

Um diese Zeit treffen wir uns

An diesem Ort treffen wir uns

Ab welchem Alter

Auch für Rollstuhlfahrer

Leider nicht für Rollstuhlfahrer geeignet

Preise bei Tagesaktivitäten:

Preis A

Preis B

Wenn Sie die Betreuungskosten über die

Pflegekasse abrechnen können

(Verhinderungspflege §39 oder zusätzliche

Betreuungsleistungen §45)

Wenn Sie die Kosten selbst bezahlen

und/oder keinen Anspruch auf

Pflegeleistungen haben.

Seite 10


Anmeldung

Hiermit melde ich verbindlich an:

Name: ____________________________________________

Adresse: ____________________________________________

Telefon: ____________________________________________

Geburtsdatum: ____________________

Pflegestufe: ______________ O keine

O Verhinderungspflege O zusätzl. Leistungen

Veranstaltungen

O KIKA Erfurt

O Schneeschuhwanderung

O Stadtbummel

O Bastelnachmittag

O Erste Hilfe

O Wanderung

O Freizeitpark Geiselwind

O Puppen & Zauberei

O Lupinenaktion

O Cafe Klatsch

O Rhönkino

O Therme Staffelstein

O Yoga

O Schwimmbad

O Fahrt ins Blaue

O Sonnenuntergangspicknick

O Ich will was lernen

Treffs

O Tanztreff O Kochstudio Gruppe 1

O Stricktreff Gruppe 1 O Kochstudio Gruppe 2

O Stricktreff Gruppe 2 O Kegeltreff

O Nesthocker

O Nachteulen

O Nestflüchter

Seite 11


Anmeldung

Kurzreisen

O Hüttengaudi

O Städtetrip Bamberg

O Hüttenwochenende

O Musicalfahrt

o Tarzan

o Starlight Express

Urlaubsreisen

O Ab in den Süden

O Eifel

O Kinderfreizeit Garmisch

O Ruhpolding

O Starnberg

Sonstiges

O Familiennachmittag

O Spielgruppe

Fortbildungen

O Sexualität u. Behinderung

O Kowhow Reiseassistent

O Deeskalation u. Selbstvert.

O Kartenbestellung für Prunksitzung: ……….. Stück

……………………………………………………………………..

Ort, Datum

rechtsgültige Unterschrift

Zurück an:

OBA der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld

An der Stadthalle 3

97616 Bad Neustadt

Fax: 09771 / 630 994 13

Seite 12


Begegnung

Bildung

Freizeit

Seite 13


Wir stellen vor:

Renate Schleichert

Es gab eine kleine Veränderung in der OBA:

Da Conny aus beruflichen Gründen nicht mehr bei uns ist,

ist Renate unsere neue Durchführungskraft. Das heißt,

dass sie künftig unsere Aktivitäten begleiten und leiten

wird.

Einige von euch haben Renate schon kennengelernt:

beim Stricktreff, Kochstudio, Stammtisch, Stadtbummel

und auch im Serengetipark war sie schon mit dabei.

Wir freuen uns sehr, dass nun Renate zu unserem Team

gehört und viele Aktivitäten mit euch machen kann!

Seite 14


Cafe Klatsch

11. Januar + 08. März + 10. Mai 2014

13.30–16.30 Uhr

OBA

ab 14 Jahre

Auf vielfachen Wunsch hin fahren wir

wieder nach Großwenkheim in das

Generationenhaus.

Dort gibt es ganz leckeren, selbstgebackenen

Kuchen!

Es kommen auch die Lebenshilfe Bad

Kissingen und Bewohner von Maria

Bildhausen dort hin. Zusammen

verbringen wir einen schönen

Nachmittag. Bei schönem Wetter

können wir im Freien sitzen und Boccia,

Frisbee oder andere Spiele machen.

Bitte Taschengeld für Kaffee und

Kuchen mitbringen!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 1,50 1,50

3,00 1,50 4,50

Seite 15


Schneeschuhwanderung

18. Januar oder 01. Februar 2014

14.30-18.00 Uhr

OBA

ab 16 Jahre

Heute schnallen wir die Schneeschuhe

an und machen eine Wanderung in

der Rhön. Klaus ist unser Führer und

wird uns erklären, wie das mit den

Schneeschuhen funktioniert.

Ihr solltet Kondition für eine Stunde

Wandern im Schnee haben!

Falls am ersten Termin kein Schnee

liegt, findet die Veranstaltung am 1.

Februar statt!

Nach der Wanderung kehren wir ein,

nehmt euch dafür etwas Geld mit.

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 4,00 4,00

3,50 4,00 7,50

Seite 16


Rhönkino

11. Februar 2014

18.30-22.00 Uhr

Wir fahren zu Michael ins Haus der

langen Rhön und gehen dort ins Kino.

Gezeigt wird der Film

„Verrückt nach Paris“ ist ein lustiger und

sehr schöner Film:

OBA

ab 16 Jahre

Eine Gruppe flüchtet gemeinsam aus

einem Wohnheim für Behinderte und

landet letztendlich in Paris. Eine wilde

Verfolgungsjagd nimmt ihren Lauf.

Der Film beginnt um 19.30 Uhr und

dauert 90 Minuten.

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 4,00 4,00

3,50 4,00 7,50

Seite 17


Schnupperkurs Yoga

13. März + 20. März + 27. März 2014

16.00–18.00 Uhr

16 Uhr OBA

15.45 Uhr WfbM

ab 16 Jahre

Bei unserem Yoga-Schnupperkurs lernt

ihr einfache Körperübungen sowie

Techniken zum Entspannen. Yoga ist

gut für Körper und Geist und kann zu

unserer Gesundheit beitragen.

Jasmin ist ausgebildete Yogalehrerin.

Sie wird euch in den drei

Schnupperstunden begleiten und

anleiten.

Bitte Decke oder Yogamatte, ein Kissen

sowie bequeme Kleidung mitbringen.

Yogamatten können bei Jasmin zum

Preis von ca. 15 € erworben werden.

Werkstattgänger holen wir um 15.45 Uhr

an der Werkstatt ab!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 0,00

20,00

Seite 18


Therme

15. März 2014

10.00-18.00 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Wir wollen in die Obermain-Therme

nach Bad Staffelstein und verbringen

einen entspannten Tag im Bad.

Dort gibt es 34 Grad warme Salzwasserbecken,

2 Whirlpools, mehrere

Dampfbäder, einen schönes

Außenbereich und vieles mehr ….

Bitte nehmt Euch eine Brotzeit, etwas zu

Trinken und Taschengeld mit.

In den Kosten ist der Eintrittspreis schon

mit dabei!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 14,50 14,50

8,00 20,00 28,00

Seite 19


Gemütlicher Bastelnachmittag

22. März 2014

13.30-18.00 Uhr

OBA

ab 16 Jahre

Heute wird gebastelt!

Wir wollen unser Material aufbrauchen

und werden Malen und Armbänder

deln. Aber auch etwas Neues wollen

wir ausprobieren:

Seifen gießen! Die Seifen sind

wunderschöne Geschenke, die ihr z. B.

an Ostern euren Freunden oder

Verwandten schenken könnt.

Einen ganzen Nachmittag lang werden

wir bei Kaffee und Kuchen kreativ sein.

Wir würden uns freuen, wenn ihr einen

Kuchen mitbringt!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 6,00 6,00

4,50 6,00 10,50

Seite 20


Fit in Erster-Hilfe

25. März + 01. April + 29. April + 06. Mai 2014

16.00-17.00 Uhr

16 Uhr OBA

15.45 Uhr WfbM

ab 18 Jahre

Manchmal passiert etwas und man

weiß gar nicht, wie man reagieren soll.

Dr. Heinrich von der Schule in Unsleben

zeigt euch an vier Terminen, wie ihr in

Notsituationen erste Hilfe leisten könnt.

An jedem Termin geht es um ein

bestimmtes Thema, wie z. B. „Verkehrsunfall“,

„Kreislauf“, „Wunden“ und so

weiter.

Ihr werdet lernen, wie man in

verschiedenen Situationen helfen kann.

Werkstattgänger holen wir um 15.45 Uhr

an der Werkstatt ab!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 0,00

12,00

Seite 21


Stadtbummel

12. April 2014

09.45-18.00 Uhr

Bahnhof NES

Auch in diesem Jahr wollen wir es nicht

versäumen mit dem Zug in eine nette

Stadt zu fahren und uns einen schönen

Tag zu machen.

Bummeln, shoppen, vielleicht auch mal

ein bisschen was Anschauen ….l

Das Ziel geben wir erst kurz vorher

bekannt.

ab 18 Jahre

Bitte unbedingt Behindertenausweis

und Wertmarken einpacken!

Viel Spaß beim Shoppen!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 0,00 0,00

7,50 0,00 7,50

Seite 22


KIKA Erfurt

02. oder 30. Mai 2014

Wird noch

bekannt gegeben

OBA

ab 14 Jahre

KiKA hautnah - Wir besuche den

Fernsehsender!

KiKA ist im Landesfunkhaus Thüringen in

Erfurt zu Hause. Dort sitzt KiKA nicht

allein, sondern zusammen mit dem

MDR, einem Radio- und Fernsehsender.

Wir dürfen uns dort umsehen und

bekommen Informationen zu den

Räumen. Wie groß ist das Studio? Was

passiert in der Regie? Warum müssen

die Moderatoren in die Maske?

Du bekommst von uns noch Info, ob wir

am 2. oder am 30. Mai hinfahren!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 15,00 15,00

1,00 /Std. 15,00

1,00/Std. +

15,00

Seite 23


Wanderung

04. Mai 2014

13.00-19.00 Uhr

OBA

ab 16 Jahre

Heute wollen wir wieder mal unsere

Heimat zu Fuß erkunden! Geplant ist

eine Wanderung auf den kleinen

Gleichberg, von dem aus wir die

wunderschöne Aussicht genießen

wollen. Anschließend kehren wir im

romantischen Schlosscafé in Bedheim

ein. Kurzfristige Programmänderungen

aufgrund von Wetter etc. sind möglich.

Teilnehmer sollten fit sein um ca. 1 ½

Stunden wandern zu können!

Bitte nehmt euch eine Brotzeit und

eventuell etwas Taschengeld zum

Einkehren mit!

Leitung: Christine Volpert

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 4,00 4,00

7,00 4,00 11,00

Seite 24


Schwimmbad

17. Mai 2014

13.30-18.00 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Dieses Mal geht es nach Bad

Königshofen in die Frankentherme.

Wenn wir Glück haben und das Wetter

passt, können wir draußen im Natursee

baden und auf die Liegewiese.

Es gibt aber auch noch eine Rutsche

und wenn ihr wollt, könnt ihr auch in

das Dampfbad. Da darf man mit

Badekleidung rein.

Nehmt Brotzeit und Taschengeld mit!

In den Kosten ist der Eintrittspreis schon

mit dabei!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 9,00 9,00

4,50 9,00 13,50

Seite 25


Freizeitpark Geiselwind

24. Mai 2014

09.30-17.30 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Viele von euch haben sich wieder

einen Freizeitpark gewünscht!

Himmelsstürmer, Achterbahn,

Wasserfahrten, Wellenflieger, 4-D-Kino,

Dinosaurierland ……

Wir machen uns einen spassigen, tollen

Tag im Park.

In den Kosten ist der Eintrittspreis schon

mit dabei!

Nehmt euch eine Brotzeit und etwas

Taschengeld mit!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 25,00 25,00

8,00 25,00 33,00

Seite 26


Fahrt ins Blaue

01. Juni 2014

10.00–18.00 Uhr

OBA

ab 16 Jahre

Unsere letztjährige Fahrt ins Blaue führte

uns an die Mainschleife und war

besonders schön. Auch heuer haben

wir uns wieder einen tollen Ausflug für

euch ausgedacht.

Wir verraten im Vorfeld nicht, wohin es

geht, geben euch jedoch rechtzeitig

genaue Informationen darüber, was

ihr mitnehmen müsst.

Lasst euch überraschen!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 10,00 10,00

8,00 10,00 18,00

Seite 27


Puppen & Zauberei

07. Juni 2014

13.30–17.30 Uhr

OBA

ab 16 Jahre

Zauberhafte Weltreise,

so ist der Titel des Stückes das uns Herr

Wahler vom Traumtheater vorführen

wird. Er reist mit uns um die Welt,

besucht verschiedene Länder und

macht mit euch landestypische

Zaubertricks. Begrüßt werden wir von

seiner Puppe Theophine … das wird

bestimmt ein riesen Spaß!

Die Veranstaltung findet in Maria

Bildhausen statt, wo wir die Leute der

Lebenshilfe Bad Kissingen und

Bildhausen treffen werden.

In der Pause gibt es Kaffee und Kuchen

(ist im Preis dabei).

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 10,00 10,00

4,00 10,00 14,00

Seite 28


Sonnenuntergangspicknick

14. Juni 2014

19.00–22.30 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Gegen Abend schnüren wir unsere

Rucksäcke. Wir steigen auf einen

schönen Gipfel der Rhön (Aufstieg ca.

½ Stunde) und während wir unser

Picknick genießen, können wir die

langsam untergehende Sonne

beobachten.

Zurück geht´s mit Fackeln!

Bitte festes Schuhwerk, wetterfeste

Kleidung und einen Rucksack mit

Getränk und Sitzunterlage mitbringen!

Für das Picknick sorgen wir. Bei sehr

schlechtem Wetter fällt die

Veranstaltung aus.

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 5,00 5,00

4,00 5,00 9,00

Seite 29


Lupinenaktion

28. Juni 2014

09.30–17.00 Uhr

OBA

ab 16 Jahre

Alle Jahre wieder…

…geht es den Lupinen an den Kragen!

Auch in diesem Jahr wollen wir uns für

den Umweltschutz in unserer schönen

Rhön engagieren und die Lupinen

abschneiden, die die heimischen

Pflanzen verdrängen.

Wie immer belohnen wir uns für die

getane Arbeit mit Gegrilltem sowie

Kaffee und Kuchen.

Wir werden alte und neue Bekannte

aus den benachbarten Einrichtungen

treffen.

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

---- ---- 0,00

---- ---- 0,00

Seite 30


Ich will lernen!

individuell

OBA

ab 18 Jahre

Sag uns, was Du lernen möchtest und

wir „stricken“ ein Angebot für Dich.

Tilman begleitet Dich dabei. Was

möchtest Du lernen?

Bitte kreuze an:

O

O

O

A B C (Buchstaben, Silben, kurze

Worte)

1 2 3 (Zahlen, Zählen, ordnen)

schreiben

O - + x ÷ = rechnen

O __________________________

Wenn ihr Interesse an diesem Angebot habt, gebt bitte

den fertig angekreuzten Zettel zusammen mit eurer

Anmeldung ab!

Seite 31


Die Stiftung der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld

unterstützt Menschen mit Behinderung

und deren Angehörige.

Falls ihr gerne an einer unserer Reisen oder

Aktivitäten mitmachen möchtet, aber ihr

euch das finanziell nicht leisten könnt,

dann meldet euch bitte bei uns im OBA-

Büro.

Gemeinsam suchen wir einen Weg bzw.

setzen wir mit euch ein Schreiben an die

Stiftung auf und fragen um Unterstützung

an.

Seite 32


Treffs

Seite 33


Tanztreff

ab 8. Januar 2014

17.30–19.00 Uhr

Schule Unsleben

Für Jugendliche mit und ohne

Behinderung, die Spaß am Tanzen und

Bewegung haben, bieten Katrin und

Susanne wieder einen Kurs an.

Es geht ab 8. Januar los und findet alle

2 Wochen statt.

Bitte bringt Sportschuhe und was zu

Trinken mit!

ab 14 Jahre

Termine:

08.01. + 22.01. + 05.02. + 19.02. + 12.03.

+ 26.03. + 09.04.

Preis A (über

Pflegekasse)

mit Preis Pflegestufe B

Selbstzahler

Betreuung

zu bezahlen

Pflegekasse 0,00

35,00

(für 7 x)

Seite 34


Kochstudio

1 x pro Monat Montags

16.00–18.30 Uhr

16 Uhr OBA

15.45 Uhr WfbM

ab 16 Jahre

Ran an die Kochlöffel!

Wir kochen jeden Monat ein Essen aus

einem fremden Land. Es gibt zwei

Gruppen. Damit mehrere Leute

mitmachen können, kann sich jeder

nur für eine Gruppe anmelden!

Kochen I: 20.01. + 03.02. + 03.03. +

07.04. + 12.05. + 02.06.

Kochen II: 27.01. + 17.02. + 17.03. +

28.04. + 26.05. + 16.06.

Werkstattgänger holen wir um 15.45 Uhr

an der Werkstatt ab!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 18,00 18,00

15,00 18,00 33,00

Seite 35


Stricktreff

zweiwöchig Dienstags

16.00–17.30Uhr

16 Uhr OBA

15.45 Uhr WfbM

Da ihr beim letzten Treff so schöne

Sachen gestrickt habt, wollen wir

weiter machen. Ihr könnt euch

aussuchen was ihr machen möchtet,

Renate unterstützt euch dabei.

Ihr solltet schon stricken können!

Stricken I: 14.01.+28.01.+11.02.+25.02.

+11.03.+25.03.+22.04.

ab 16 Jahre

Stricken II: 21.01.+04.02.+18.02.+04.03.

+18.03.+08.04.+29.04.

Werkstattgänger holen wir um 15.45 Uhr

an der Werkstatt ab!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse

Materialkosten

10,50 Materialkosten

0,00 +

Material

10,50 +

Material

Seite 36


Nachteulen

1x pro Monat Freitags

19.00–21.00 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Für Leute mit geringem

Betreuungsaufwand!

Feierabend, und was nun? Wir helfen

euch dabei, euren Feierabend bunt

und schön zu gestalten. Mit einem

Betreuer und einem Fahrzeug an der

Seite könnt ihr mitbestimmen, wo es

hingehen soll: Kino, Bowling, See,

Schwimmbad, Konzert, ein Fest…

was auch immer – ihr entscheidet!

Das erste Treffen findet am 24. Januar

statt. An diesem Termin besprecht ihr

gemeinsam, wann ihr euch trefft und

was ihr macht.

Termine:

24.01. Weitere nach Vereinbarung

Preis A (über

Pflegekasse)

mit Preis Pflegestufe B

Selbstzahler

Betreuung

Pflegekasse

1,00/Std.

zu bezahlen

Fahrtkosten

1,00/Std. +

Fahrtkosten

Seite 37


OBA - Stammtische

erster Dienstag & letzter Donnerstag im Monat

19.30-21.00 Uhr

in der Kneipe

Unsere Stammtische sind Offene Treffs –

das heißt, jeder, der Lust hat, ist

willkommen! Wir sitzen gemütlich

zusammen, trinken was und ratschen.

Für den Stammtisch in Mellrichstadt

bieten wir einen Shuttlebus an. Dieser

startet um 19.00 Uhr an der

Geschäftsstelle. Bitte ruft uns an, wenn

ihr mit fahren wollt! Ansonsten treffen

wir uns direkt in den Lokalen.

ab 16 Jahre

„Hannes“ Roßmarktstr. 8 in Bad

Neustadt

„Holzwurm“ Bahnhofstr. 11 in

Mellrichstadt

Kosten: € 1,00 für Shuttlebus nach Met

Termine:

Stammtisch Mellrichstadt:

30.01. + 27.02. + 27.03. + 24.04. + 22.05. + 26.06.

Stammtisch Bad Neustadt:

07.01. + 04.02. + 04.03. + 01.04. + 06.05. + 03.06.

Seite 38


Kegeltreff

erster Freitag im Monat

18.30-21.00 Uhr

OBA

Gut Holz!

Unser Kegeltreff ist sehr beliebt und aus

unserem Programm gar nicht mehr

weg zu denken!

Wie bisher kegeln wir abwechselnd in

Niederlauer und in Haselbach.

Termine:

ab 16 Jahre

nur Niederlauer

Niederlauer:

10.01. + 07.03. + 09.05.

Haselbach:

07.02. + 04.04. + 06.06.

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 2,00 2,00

2,50 2,00 4,50

Seite 39


Zauberharfe

Seit fast über 1,5 Jahren trifft sich unsere Zauberharfengruppe

nun schon regelmäßig mit Monika und Karen in

der OBA.

Sie haben auch schon kleine Auftritte und Vorführungen

hinter sich und wollen auch künftig feste

weiterüben.

Falls du schon Erfahrung mit der Harfe hast und gerne

mitmachen möchtest, dann melde dich bei uns im

OBA-Büro.

Du kannst gerne mal mitschnuppern. Falls es dir Spaß

macht, finden wir bestimmt einen Weg, dass du

einsteigen kannst.

Der Kurs findet alle 2 Wochen am Freitag in der OBA

statt.

Termine:

17.01.+31.01.+14.02.+28.02.+21.03.+11.04.+25.04.+16.05.

+30.05.2014

Seite 40


Anmeldung / Absagen

für Kurse und Veranstaltungen

Wie funktioniert die Anmeldung?

o Ihr kreuzt auf dem Anmeldeformular an, woran ihr

teilnehmen wollt und schickt die Anmeldung bis

spätestens 7. Januar 2014 ins OBA-Büro.

o Es gilt: Wenn ihr Nichts von uns hört, dann seid ihr

verbindlich angemeldet!!! Post bekommen nur

diejenigen, bei denen etwas nicht berücksichtigt werden

konnte oder wo sich terminlich etwas verändert hat!

o Den Teilnehmerbeitrag bezahlt ihr bitte beim Kursleiter.

Absagen:

Bei unentschuldigten Absagen von eurer Seite später als

5 Werktage vor der Veranstaltung, muss der Teilnehmerbeitrag

bzw. eine Bearbeitungsgebühr von € 5,--entrichtet

werden.

Ausnahme: Ihr seid krank!

Anmeldungen nach Ende der Anmeldefrist sind möglich,

insofern noch Plätze frei sind.

Einfach mal nachfragen!

Seite 41


Bildergalerie

Seite 42


Veranstaltungen

Seite 43


Prunksitzung

9. Februar 2014

Mellerscht Hellau!!!!!

14.00 Uhr

Oskar-Herbig-

Halle

Mellrichstadt

Eintritt:

€ 6,00

Die Mellrichstädter Karnevalsgesellschaft

veranstaltet wieder eine

Prunksitzung für uns.

Auch einige Bewohner unserer

Einrichtungen und die Tanzgruppe

„Kasus“ der Herbert-Meder-Schule

treten mit auf.

Verbringe mit uns einen lustigen,

bunten Nachmittag!

Karten könnt ihr auch über unsere

Anmeldung bestellen. Wir schicken

euch diese dann per Post zu.

Eintrittskarten bekommt ihr ab 7. Januar bei:

- OBA

- Geschäftsstelle der Lebenshilfe

- Herbert-Meder-Schule Unsleben

- Tagesförderstätte Mellrichstadt

Telefonische Kartenreservierungen im OBA-Büro unter

09771/630994-15

Seite 44


Kurzreisen

Seite 45


Hüttengaudi

25.-26. Januar 2014

Samstag

09.30 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Weil es vor 2 Jahren so schön war und

wir viel Spaß hatten, wollen wir wieder

in die Rhön und im alten Forsthaus am

Schweinfurter Haus übernachten.

Wir machen eine kleine Wanderung,

stärken uns mit leckeren Essen und

machen uns einen lustigen Abend mit

Spielen und Musik.

Nach einem leckeren Frühstück

werden wir am Sonntag noch eine

kleine Unternehmung machen und

dann am frühen Nachmittag nach

Hause fahren.

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Ohne Pflegestufe

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 58,00 58,00

43,50 58,00 101,50

Seite 46


Musical

14.-16. Februar 2014

Freitag

Bahnhof

Bad Neustadt

Weil es vor 2 Jahren so schön war und

wir viel Spaß hatten, wollen wir wieder

ein Musical besuchen

Es stehen 2 Musicals zur Auswahl. Bitte

kreuze in der Anmeldung an, wo du

gerne hin möchtest.

Starlight Express in Bochum

Tarzan in Stuttgart

ab 18 Jahre

Genaue Informationen und Details

bekommt ihr nach Anmeldeschluss!

Preis A

mit Pflegestufe

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse

Circa

200,00

Circa

200,00

Preis B

Selbstzahler

Ohne Pflegestufe

87,00

Circa

200,00

Circa

287,00

Seite 47


Städtetrip nach Bamberg

29.-30. März 2014

Samstag

09.00 Uhr

OBA

ab 18 Jahre

Da der Stadtbummel immer wieder so

beliebt bei euch ist, wollen wir diesmal

nach Bamberg fahren und dort

übernachten.

Tagsüber könnt ihr durch die Gassen

bummeln und einkaufen. Dann macht ihr

euch in eurer Unterkunft frisch und brecht

zum Abendessen auf. In der Altstadt gibt

es wunderschöne Kneipen. Lasst den

Abend gemütlich ausklingen.

Genaues Programm bekommt ihr nach der

Anmeldung!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Ohne Pflegestufe

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 40,00 40,00

58,00 40,00 98,00

Seite 48


Hüttenwochenende für Jedermann

19.-22. Juni 2014

Donnerstag

08.00 Uhr

OBA

ab 12 Jahre

Auf der heimeligen Rindberghütte

zwischen Allgäu und Bregenzer Wald in

Österreich erwarten uns urige

Mehrbettzimmer aus Vollholz und eine

gemütliche Stube mit Kachelofen inmitten

eines traumhaften Bergpanoramas.

Besonders an dieser Freizeit ist: Ihr könnt

auch eure Freunde, Geschwister und

Bekannten mitbringen! Uns ist jeder

willkommen.

Bitte beachtet dass es sich hier um eine

„richtige“ Berghütte mit einfacher

Ausstattung handelt!

Preis A

mit Pflegestufe

Preis B

Selbstzahler

Ohne Pflegestufe

Preis C

Menschen ohne

Betreuungsbedarf

Betreuung Sachkosten zu bezahlen

Pflegekasse 165,00 165,00

Je nach

Betreuungsauf

wand

210,00

210,00

+ Betreuung

--- 165,00 165,00

Seite 49


Herzenssache

Suchst du neue Freunde mit denen du in deiner Freizeit

etwas unternehmen kannst? Oder bist auf der Suche

nach einem Partner/einer Partnerin?

Die „Herzenssache“ gibt es deutschlandweit, viele

Lebenshilfen sind dabei.

Wir unterstützen dich bei der Suche über das Internet,

nehmen Kontakt auf und wenn du willst, sind wir beim

ersten Treffen mit dabei.

Deine Daten bleiben natürlich geschützt und werden

nicht ohne deine Zustimmung weitergegeben.

Bei Interesse melde dich im OBA-Büro!

Seite 50


Urlaubsreisen

Seite 51


Ab in den Süden!

Anfang Mai 2014

Sonne, Strand und Meer … in diesem Jahr wollen wir

wieder fliegen.

Unser Wunsch-Reiseziel ist Griechenland, aber wir sind

auch für andere Ferienziele am Meer offen.

Wir suchen ein gutes Angebot raus und informieren

Euch über Ziel und Kosten. Dann müsst Ihr endgültig

entscheiden, ob Ihr mitkommt.

Falls Ihr Interesse habt, meldet Euch bitte an.

Das ist noch keine feste Anmeldung. Wir melden uns

bei Euch!

Die Leitung hat wahrscheinlich Matthias Krämer.

Anmeldeschluss bis 11. Januar 2014

Seite 52


Ruhpolding

10.–19. August 2014

Unsere Unterkunft ist der wunderschöne

Labenbachhof aus dem 18. Jahrhundert

am Fuße des Rauschbergs. Wir

übernachten in gemütlichen

Doppelzimmern mit Dusche/WC oder

Etagenbad.

Von dort aus werden wir ausschwärmen und die

Umgebung erkunden, die zahlreiche Höhepunkte für

uns bereithält: Berchtesgaden, der Chiemsee, Tirol und

Salzburg – alles ist nur eine kurze Fahrt entfernt. Das

Haus selbst bietet uns Tischtennis, Grill- und

Lagerfeuerplatz, Aufenthaltsräume sowie Kaminbar

und Sauna. In der Umgebung lädt uns die schöne

Natur zum Wandern und erkunden ein.

Die Kosten belaufen sich bei Abrechnung über die

Pflegekasse auf einen Eigenanteil in Höhe von € 585,--

(+Betreuung über Pflegekasse) und für Selbstzahler

auf € 769,-- zuzüglich Betreuung je nach Pflegestufe.

Die Leitung hat Christine Volpert

Anmeldeschluss bis 31. März 2014

Seite 53


Eifel

16.-24. August 2014

Diesmal geht es in die Eifel. Das ist eine schöne, ruhige

Gegend in der Nähe von Luxemburg und Frankreich.

Die Landschaft ist hügelig und bietet viele

Möglichkeiten für Ausflüge, Spaziergänge

und vieles mehr.

Die Städte Trier, Koblenz und Aachen

bieten sich zum Bummeln und Shoppen an.

Wir wohnen in dem modernen, barrierefreien Hotel

„Euvea“ in Neuerburg mit Doppelzimmer mit

Dusche/WC. Das Haus hat auch noch einen Wellnessbereich,

einen schönen Wintergarten, eine Grillhütte …

Die Kosten belaufen sich bei Abrechnung über die

Pflegekasse auf einen Eigenanteil in Höhe von € 580,--

(+Betreuung über Pflegekasse) und für Selbstzahler

auf € 759,-- zuzüglich Betreuung je nach Pflegestufe.

Die Leitung hat Renate Schleichert

Anmeldeschluss bis 31. März 2014

Seite 54


Starnberg

16.-23. August 2014

Dieses Ferienziel ist für junge und fitte Teilnehmer

gedacht, die gerne aktiv etwas unternehmen und

erleben möchten!

Ihr wohnt in der Jugendherberge Possenhofen am

Starnberger See uns seid in Zweibett- und

Dreibettzimmer mit Vollpension untergebracht.

Um Possenhofen gibt es viel zu erleben: von

wunderschöner Natur mit dem Starnberger See,

Biergärten, Berge noch Vieles mehr …. Natürlich steht

auch ein Stadtbummel nach München auf dem

Programm.

Die Kosten belaufen sich bei Abrechnung über die

Pflegekasse auf einen Eigenanteil in Höhe von € 400,--

(+Betreuung über Pflegekasse) und für Selbstzahler

auf € 492,-- zuzüglich Betreuung je nach Pflegestufe.

Die Leitung hat Matthias Krämer

Anmeldeschluss bis 31. März 2014

Seite 55


Kinderfreizeit - Garmisch

30. August– 07. September 2014

Für Kinder von 8 bis 16 Jahren

Etwas außerhalb des Ortes Garmisch-Partenkirchen

liegt die moderne und schöne Jugendherberge, in der

die Kinder in Zwei- und Mehrbettzimmern mit

Halbpension untergebracht sind.

Landschaftlich gibt es einiges zu entdecken: -

-die Zugspitze, der höchsten Berg Deutschlands

- die Sprungschanze, auf der das alljährliche

Neujahrsspringen stattfindet

Aber auch in der Jugendherberge gibt es Tolles: eine

Kletterwand, Klavier-, Freizeit- und Partyraum,

Tischtennis, Streetball, Gartenparcour, Fahrräder …..

Die Kosten belaufen sich bei Abrechnung über die

Pflegekasse auf Sachkosten in Höhe von € 445,--

(+Betreuung über Pflegekasse) und für Selbstzahler

auf € 590,-- zuzüglich Betreuung je nach Pflegestufe.

Anmeldeschluss bis 31. März 2014

Seite 56


Reisebedingungen

Personenkreis

Die Reisen der Lebenshilfe Rhön-Grabfeld orientieren sich

inhaltlich und organisatorisch an den Bedürfnissen von

Menschen aller Altersgruppen mit einer vorwiegend geistigen

Behinderung.

Für Rollstuhlfahrer steht bei vielen Reisen nur eine begrenzte

Anzahl von Reiseplätzen zur Verfügung.

Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an einer Reise soll schriftlich

erfolgen. Die Reise ist erst verbindlich, wenn eine rechtsgültig

unterschriebene Anmeldung bei der Lebenshilfe vorliegt.

Leistungen

Vereinbart sind die im Reisevertrag genannten Leistungen. Die

Unterbringung am Ferienort erfolgt in der Regel in Doppel- und

Mehrbettzimmern. Unsere Reiseziele und die Ausflugsmöglichkeiten

sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität,

besonders für Menschen, die fest auf einen Rollstuhl

angewiesen sind, zum Teil nur bedingt geeignet. Eine 24-

Stunden-Betreuung sowie medizinische Behandlungspflege

kann nicht geleistet werden, Nachtwachen sind nicht

vorgesehen.

Zahlungen

Der Reiseteilnehmer bzw. sein gesetzlicher Vertreter verpflichtet

sich, vor Antritt der Reise für die Finanzierungsregelung zu

sorgen. Dieses kann erfolgen durch:

- Erklärung zur Teilnahme als Selbstzahler

- Vorlage einer Kostenübernahme-Erklärung durch die

Pflegekasse.

Die Rechnung über die Reisekosten bzw. die Eigenbeteiligung

ist vor Antritt der Reise zu begleichen. Die Nichteinhaltung der

Zahlung bewirkt grundsätzlich keine Aufhebung des

Reisevertrages.

Seite 57


Rücktritt durch den Teilnehmer

Tritt der Teilnehmer vom Vertrag zurück oder tritt er, ohne vom

Vertrag zurückzutreten, die Reise nicht an, werden als

Ausgleich für den Verwaltungsaufwand Stornierungskosten und

Rücktrittsgebühren erhoben.

Rücktritt durch die Lebenshilfe

Wird eine Mindestteilnehmerzahl von 6 Teilnehmern nicht

erreicht, ist die Lebenshilfe berechtigt, die Reise abzusagen.

Vom Teilnehmer angezahlte Reisekosten werden in voller Höhe

erstattet.

Die Lebenshilfe kann den Reisevertrag fristlos kündigen, wenn

bei der Anmeldung bzw. im Begleitbogen keine vollständigen

und umfassenden Angaben zum tatsächlichen Pflege- bzw.

Betreuungsaufwand des Teilnehmers gemacht wurde. Die

Lebenshilfe kann den Reiseaufenthalt beenden, wenn der

Teilnehmer die Reise auf Dauer so erheblich stört, dass eine

weitere Teilnahme für die übrigen Reisenden nicht mehr

zumutbar ist oder durch das Verhalten des Teilnehmers eine

Fortsetzung der Betreuung aufgrund der auszuübenden

Sorgfalts- bzw. Aufsichtspflicht nicht mehr verantwortet werden

kann.

Der Lebenshilfe steht in diesem Fall der volle Reisepreis zu und

evtl. notwendig werdende Rückreisekosten gehen zu Lasten

des Teilnehmers.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das OBA-Büro!

Kontakt:

Anna Krämer

Telefon: 09771 / 630 994 – 15

E-mail: anna.kraemer@lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

Seite 58


Entlastung

und

Betreuung

Seite 59


F e D

Familienentlastender Dienst

Sie brauchen Entlastung von der Pflege/Betreuung Ihres

Angehörigen mit Behinderung? Sie möchten eine Begleitung

für Ihren Angehörigen bei Freizeitaktivitäten? Sie möchten ab

und zu Zeit für sich oder Zeit mit anderen Familienmitgliedern?

… bei all diesen Wünschen und Belangen kann unser FeD Sie

unterstützen und beraten.

… nutzen Sie das Engagement unserer ehrenamtlichen

Mitarbeiter und vereinbaren Sie eine individuelle

Einzelbetreuung oder nutzen Sie unser „Samstagsnest“, ein

Gruppenbetreuungsangebot für Kinder mit Behinderung

zwischen 5 und 18 Jahren.

der FeD ist ein Team aus ehrenamtlichen Mitarbeitern, teils

mit pädagogischer Ausbildung, die regelmäßig geschult

werden.

Die Betreuung kann regelmäßig, stundenweise, tageweise

oder auch über Nacht, auch an Wochenenden und in den

Ferien erfolgen.

Die Abrechnung erfolgt über die Pflegekasse, das Sozialamt

oder andere Kostenträger, kann aber auch selbst gezahlt

werden.

Seit Januar 2013 können wir Übernachtungsmöglichkeiten im

Wohnheim Mellrichstadt für Kinder und Jugendliche mit hohem

Betreuungsaufwand anbieten.

Kontakt:

Eva Dziemballa

Telefon: 09771 / 630 994 - 16

E-mail: eva.dziemballa@lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

Seite 60


Samstagsnest

Das Samstagsnest ist ein monatlich stattfindendes Betreuungsangebot

für Kinder mit und ohne Behinderung. Einmal im

Monat werden die Kinder samstags betreut, wir spielen,

basteln, unternehmen Ausflüge, je nach Wetter …..

Im Anschluss an die Tagesbetreuung besteht eine begrenzte

Anzahl an Übernachtungsmöglichkeiten für Jugendliche ab

dem 17. Lebensjahr mit erhöhtem Betreuungsaufwand im

Wohnheim der Lebenshilfe in Mellrichstadt.

Kinder zwischen 5 und 12 Jahren, unsere „Nesthocker“, treffen

sich in der Tagesförderstätte in Mellrichstadt.

Jugendliche von 12 bis 18 Jahren, unsere „Nestflüchter“, treffen

sich an der OBA in Bad Neustadt.

Die Betreuungskosten können unter bestimmten Voraussetzungen

über die Pflegekasse abgerechnet werden, geringe

Zusatzkosten entstehen für Verpflegung, Eintritte …

Die Anmeldung für das Samstagsnest erfolgt immer für das

ganze Halbjahr (Januar - Juni).

Bitte benutzen Sie das Anmeldeformular auf Seite 11.

Seite 61


Nesthocker

Wir bieten 2 Samstagstermine an. In welcher Gruppe

(Nest I oder Nest II) Ihr Kind betreut werden kann, erfahren

Sie telefonisch.

Termine:

jeweils von 10.00-16.00 Uhr

Nest I:

Nest II:

11.01.14 25.01.14

01.02.14 15.02.14

01.03.14 15.03.14

05.04.14 26.04.14

03.05.14 17.05.14

07.06.14 28.06.14

Ausflüge und Aktionen je nach Jahreszeit und Wetter.

Treffpunkt:

Leitung:

Tagesfördergruppe Mellrichstadt

Sondheimer Straße 5, 97638 Mellrichstadt

Nest I: Silke Härter-Müller + Jaqueline Thöne

Nest II: Evi Orf + Gabi Gensler

Das Samstagsnest ist erreichbar unter: 0176 - 92186542

Seite 62


Nestflüchter

Termine:

jeweils von 10.00 bis 15.00 Uhr

Programm:

11.01.14 Schlittenfahrt alternativ Schwimmbadbesuch

08.02.14 Kinobesuch, Blick hinter die Kulissen des

Meininger Theaters

01.03.14 Faschingsfeier mit dem Kreisjugendrings

05.04.14 Zoobesuch Erfurt

03.05.14 Klettergarten am Neustädter Haus

07.06.14 Erlebnis Steinbruch Maroldsweisach

Treffpunkt: OBA in Bad Neustadt (abweichende

Treffpunkte werden rechtzeitig bekannt gegeben)

Leitung:

Lisa Möller

Die Nestflüchter sind erreichbar unter: 0176 – 54808260

Seite 63


Kinderfreizeit - Garmisch

30. August– 07. September 2014

Für Kinder von 8 bis 16 Jahren

Etwas außerhalb des Ortes Garmisch-Partenkirchen

liegt die moderne und schöne Jugendherberge, in der

die Kinder in Zwei- und Mehrbettzimmern mit

Halbpension untergebracht sind.

Landschaftlich gibt es einiges zu entdecken: -

-die Zugspitze, der höchsten Berg Deutschlands

- die Sprungschanze, auf der das alljährliche

Neujahrsspringen stattfindet

Aber auch in der Jugendherberge gibt es Tolles: eine

Kletterwand, Klavier-, Freizeit- und Partyraum,

Tischtennis, Streetball, Gartenparcour, Fahrräder …..

Die Kosten belaufen sich bei Abrechnung über die

Pflegekasse auf Sachkosten in Höhe von € 445,--

(+Betreuung über Pflegekasse) und für Selbstzahler

auf € 590,-- zuzüglich Betreuung je nach Pflegestufe.

Anmeldeschluss bis 31. März 2014

Seite 64


Eltern

und

Angehörige

Seite 65


Familiennachmittag

12. Juli 2014

Zielgruppe:

Eltern und

Familien

Termin:

12. Juli 2013

14 – 18 Uhr

Ort:

Reichenbach,

Sport

Kosten:

Essen und

Getränke

nach Verzehr,

Betreuung

wird über die

jeweiligen

Dienste

abgerechnet.

In diesem Jahr möchten wir Sie als

Eltern herzlich zu einem

Familiennachmittag auf den Sportplatz

nach Reichenbach einladen! Kleine

und auch bereits erwachsene Kinder

sind dabei sehr willkommen und

können während des Nachmittags von

unseren ehrenamtlichen Helfern

betreut werden (bitte vorher bei Ihrem

jeweiligen Dienst anmelden!!).

Bei Kaffee, Kuchen, Würstchen und

Getränken können Sie sich in lockerer

Atmosphäre mit anderen Eltern aus

den Nachbarlandkreisen austauschen,

während Ihr Kind sich an den

verschiedenen Spiele- und

Beschäftigungsstationen vergnügen

kann.

Für unsere Planung erbitten wir

vorherige Anmeldung!!!

Anmeldeschluss: 27. Juni 2014

Seite 66


Spielgruppe

einmal pro Monat Samstags

Die Spielgruppe möchte sich weiterhin regelmäßig

treffen. Termine und Veranstaltungsorte erfahren Sie

auf Nachfrage im OBA-Büro.

Herzlich eingeladen sind alle Eltern von Kindern mit

Down-Syndrom und Entwicklungs-verzögerungen

zwischen 0 und 6 Jahren. Die Gruppe soll Eltern die

Gelegenheit geben Erfahrungen auszutauschen,

während die Kinder miteinander spielen können.

Falls Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte im OBA-

Büro unter der Telefon-Nummer 09771/630994-16.

Wir teilen Ihnen dann den nächstmöglichen Termin

sowie den Veranstaltungsort mit.

Neue Teilnehmer sind jederzeit sehr herzlich

willkommen!

Seite 67


Bildergalerie

Seite 68


Beratung

Seite 69


Beratung

für Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige

Wir informieren Sie über Ihre individuellen Leistungsansprüche

und wie sie diese durchsetzen können

Wir helfen bei Antragsstellungen

Wir beraten Sie hinsichtlich Entlastungs- und

Unterstützungsmöglichkeiten

Wir beraten in Krisensituationen und Schwierigkeiten

Mit folgenden Themen sind Sie bei uns genau richtig:

Leistungen der Pflegekasse – gesetzliche Betreuung –

Grundsicherung -Verhinderungspflege – Schwerbehindertenausweis

– Wohnen – Anträge – Kurzzeitunterbringung – MDK-

Begutachtung – Hilfsmittel – Therapie – Schulbegleitung –

Freizeitgestaltung

Rufen Sie an, kommen Sie persönlich vorbei, vereinbaren Sie

einen Hausbesuch oder schreiben Sie eine E-Mail.

Ich freue mich auf Sie und berate Sie gerne! Sollten Sie bei mir

an der falschen Adresse sein, so helfe ich Ihnen, den

passenden Ansprechpartner für Ihr Problem zu finden.

Beratungszeiten:

Dienstag

12.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag

08.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch + Freitag 08.00 – 13.00 Uhr

Und nach telefonischer Vereinbarung

Kontakt:

Christine Volpert

Telefon: 09771 / 630 994 – 23

E-mail: christine.volpert@lebenshilfe-rhoengrabfeld.de

Seite 70


Fortbildungen

Seite 71


Sexualität und Behinderung

22. März 2014

Termin:

22. März 2014

9.00 – 14.00

Uhr

Ort:

Schule

Peter-Heil-Str.

38

Bad Kissingen

Referent:

Frau Bakonyi,

Herr Veh,

Pro Familia

Kosten:

Ehrenamtl.

Kostenlos,

Eltern &

Angehörige

€ 5

Auch Menschen mit Behinderung

verlieben sich, haben Beziehungen und

sexuelle Wünsche.

Die besonderen Probleme, die sich daraus

ergeben und Hilfestellungen, die

erforderlich sind, sollen Thema dieser

Fortbildung sein.

Ziel ist es, Anregungen zu erhalten, eigene

Standpunkte zu überdenken und

Menschen mit Behinderung eine

Orientierungshilfe für ihr Handeln zu geben.

Inhalt:

Was versteht man unter Sexualität

Aufklärung

Partnerschaft

Verhütungsmittel

Rechtliche Stellung in der Betreuung

Sexualisierte Gewalt

,

Anmeldeschluss: 07. März 2014

Seite 72


Deeskalation und Selbstverteidigung

07. + 09. April 2014

Uhrzeit:

18.30 – 20.30

Uhr

Ort:

Maria

Bildhausen

Referent:

Peter

Hartmann,

Dipl.-

Psychologe,

Deeskalationstrainer

Kosten:

Ehrenamtliche

kostenlos,

Eltern und

Angehörige:

€ 5,--

Gerade als ehrenamtlicher Mitarbeiter wird

man oftmals unverhofft mit Situationen

konfrontiert, in denen man nicht immer

weiß, „Wie reagiere ich am besten?“ oder

„Was kann und darf ich überhaupt

machen?“. Um Ihnen Sicherheit in solchen

Situationen zu geben, möchten wir Ihnen

in einer zweiteiligen Fortbildung einen

Einblick in ein Professionelles

Deeskalationsmanagement geben.

Die Fortbildung besteht aus zwei Teilen,

Theorie und Praxis. Themen sind u. A.:

- Ursachen von Erregungszuständen

- Unterscheidung verschiedener Typen

- Regeln für die Deeskalation

- Sich selbst beruhigen

- Konkrete Abwehrmaßnahmen bei

Übergriffen

- Maßnahmen zum sicheren Führen und

- Herausnehmen aus kritischen Situationen

Der Referent Peter Hartmann ist

Diplompsychologe und ausgebildeter

Deeskalationstrainer mit der Spezialisierung

Institutionen für behinderten Menschen

Anmeldeschluss: 24. März 2014

Seite 73


Knowhow für Reiseassistenten

10. Mai 2014

Uhrzeit:

10.00 – 16.00

Uhr

Ort:

Maria

Bildhausen

Referent:

Mitarbeiter der

drei OBA´s

Kosten:

Für

Ehrenamtliche

kostenlos!

Assistenten, die unsere OBA-Ferienfreizeiten

begleiten, haben eine anspruchsvolle

Aufgabe zu bewältigen:

Eine Woche oder länger täglich mehr als

zwölf Stunden ansprechbar zu sein ist

bereits eine Anforderung für sich.

Aber auch Organisationsgeschick und

Entscheidungsfähigkeit,

Durchsetzungsvermögen und ein

fundiertes Grundwissen im Umgang mit

Menschen mit Behinderungen, ebenso wie

Durchhaltevermögen und gute Nerven

sind bei einem Reiseassistenten gefragt.

Mit dieser Fortbildung wollen wir euch gut

auf diese anspruchsvolle Aufgabe

vorbereiten und euch wichtige Infos an die

Hand geben, damit die Ferienfreizeiten

Spaß machen und nicht zur Pflichtübung

werden.

Allen Assistenten der Ferienfreizeiten 2014

wird diese Fortbildung wärmstens

empfohlen!

Anmeldeschluss: 25. April 2014

Seite 74


Sonstiges

Seite 75


Finanzierung

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten die Betreuung bei

Begegnungs- und Bildungsmaßnahmen, Veranstaltungen und

Betreuungsangeboten zu finanzieren:

Verhinderungspflege

Was ist Verhinderungspflege?

Wenn eine Pflegeperson wegen Erholungsurlaubes, Krankheit

oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert ist,

übernimmt die Pflegekasse die Kosten für eine Ersatzpflege für

längstens 4 Wochen im Kalenderjahr (§39 SGB XI). Die

Verhinderungspflege nennt man auch "Ersatzpflege".

Wo müssen Sie Verhinderungspflege beantragen?

Verhinderungspflege wird bei der Pflegekasse beantragt.

Wie wird die Verhinderungspflege beantragt?

Verhinderungspflege beantragt man mit einem Formular.

Dieses Formular bekommen Sie bei der Pflegekasse.

Wann müssen Sie Verhinderungspflege beantragen?

Sie müssen Verhinderungspflege vor Beginn der Urlaubsreise

beantragen.

Wie oft können Sie Verhinderungspflege beantragen?

Sie können Verhinderungspflege für höchstens 28 Tage im Jahr

beantragen. Diese Regelung gilt für alle Pflegestufen.

Wie viel Verhinderungspflege können Sie von der

Krankenkasse bekommen?

Ihre Pflegekasse bezahlt im Jahr höchstens 1.550 €.

Diese Regelung gilt für alle Pflegestufen.

Seite 76


Finanzierung

zusätzliche Betreuungsleistungen

Was sind zusätzliche Betreuungsleistungen?

Die zusätzlichen Betreuungsleistungen sind geregelt in §45b

Sozialgesetzbuch XI. Die zusätzlichen Betreuungsleistungen sind

Leistungen Ihrer Krankenkasse, die Sie unter bestimmten

Voraussetzungen zur Verfügung gestellt bekommen.

Wann können Sie zusätzliche Betreuungsleistungen

bekommen?

Die zusätzlichen Betreuungsleistungen können Sie bekommen,

auch wenn Sie keine Pflegestufe haben. Diese beantragen Sie

mit einem Formular bei Ihrer Pflegekasse.

Wie oft müssen Sie zusätzliche Betreuungsleistungen

beantragen?

Sie müssen zusätzliche Betreuungsleistungen einmal bei der

Pflegekasse beantragen. Im Vorfeld einer Reise müssen Sie bei

der Pflegekasse keinen gesonderten Antrag mehr stellen.

Wie oft können Sie zusätzliche Betreuungsleistungen in

Anspruch nehmen?

Die zusätzlichen Betreuungsleistungen können Sie für das

laufende Kalenderjahr in Anspruch nehmen. Ihre zusätzlichen

Betreuungsleistungen, die Sie im laufenden Kalenderjahr nicht

ausschöpfen, können Sie in das folgende Kalenderhalbjahr

übertragen.

Seite 77


Finanzierung

Persönliches Budget

Seit dem 01.01.2008 hat jeder Mensch mit Behinderung einen

gesetzlichen

Anspruch auf Persönliches Budget. Die Leistungen können

darüber bezahlt werden,

sofern Freizeitmaßnahmen in Ihrer Leistungsvereinbarung

enthalten sind.

Eingliederungshilfe nach dem

Sozialgesetzbuch

Behinderte Menschen können unter Umständen noch

Fördermittel für eine Ferienmaßnahme beantragen, wenn

diese nicht vordergründig einer Ferienerholung dient, sondern

nach Art und Schwere der vorhandenen Behinderung sinnvoll

oder geboten ist. Leistungen und Hilfe zur Teilhabe am Leben in

der Gemeinschaft umfassen vor allem die Förderung der

Begegnungen und des Umgangs mitnichtbehinderten

Menschen und den Besuch von Veranstaltungen und

Einrichtungen, die der Geselligkeit oder kulturellen Zwecken

dienen.

Für genauere Informationen, bei Fragen und

Antragsstellung steht Ihnen Frau Volpert gerne zur Seite!

(Tel.: 09771/630994-23)

Seite 78


Lebenshilfe Rhön-Grabfeld e.V.

Offene Behinderten Arbeit

An der Stadthalle 3

97616 Bad Neustadt

Ansprechpersonen:

Anna Krämer – Ferienfreizeiten, Veranstaltungen

Christine Volpert - Beratung, Schulungen, Kurse

Eva Dziemballa – Familienentlastender Dienst

Telefon: 09771 / 630 994 – 15/16/23

Fax: 09771 / 630 994 – 13

E-mail: oba@lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

Homepage: www.lebenshilfe-rhoen-grabfeld.de

Öffnungszeiten:

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

geschlossen

14.00 – 18.00 Uhr

08.00 – 13.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr

08.00 – 13.00 Uhr

Gestaltung Deckblatt: Christina Rott, Conceptis-Marketing

Seite 79


Seite 80

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine