DEUTSCHE BAUZEITUNG

delibra.bg.polsl.pl

DEUTSCHE BAUZEITUNG

¡SIECHEN

5 I ASCH INGER I

R h e in g o ld h a u s , B e r li n . A n lag e aus Neonleuchtröhren C a f é I m p e r a t o r , B e r l i n . W uchtige Lichtarchitektur. A ufnah m e: H ö h lig , B erlin

fassung als D eckenschale oder als Pendel. N e b e n einfacheren,

billigeren Konstruktionen unterliegen g e ra d e d iese Leuchten einer

ständigen Verbesserung und Vervollkommnung bis zu den h och ­

wertigsten und entsprechend schwierigen.

A ußer diesen handelsüblichen Erzeugnissen der einschlägigen

Industrien sind a b er darüber hinaus einer individuellen und wirkungsvollen

Ausbildung der B eleuchtungsanlagen besonders in

Gaststätten und Hotels alle W e g e offen. S o arbeitet denn auch

g e r a d e hier die heutige Beleuchtungstechnik bei der Ausstattung

von solchen Räumen mit Lichtrampen, Lichtbändern und den verschiedenartigsten

G ebild en , die an der W an d oder an der

D eckenfläche, an Säulen, im Raum sch w eb en d oder sonstw ie a n ­

gebrach t sein können und deren Ausbildung der Phantasie d es

architektonisch geschulten G estalters überlassen bleibt mit der

Einschränkung, d a ß neben dem raum gestaltenden Zweck, d en sie

einerseits vertreten, der lichttechnische nicht zurücktreten darf.

Er ist nicht nur darin zu sehen, Effekte zu schaffen und damit

auf den G ast einzuwirken, sondern es darf d a n eb en auch als von

zum indest gleicher W ichtigkeit der praktische W ert nicht vernachlässigt

w erden, der darin bestehen muß, auch wirklich einw

andfreie Lichtverhältnisse zu schaffen.

N e b e n solchen, g a n z auf freier künstlerischer Empfindung b e ­

ruhenden Lichtträgern sei als Mittelding die Zusammenstellung

und V erw endung industrieller Leuchten unter künstlerischen G e ­

sichtspunkten em pfohlen.

S o gestatten zum Beispiel die sog. „Linestraröhren" die S ch affung

individueller Leuchtkörper. Sie verm ögen mit ihren langen

Leuchtlinien, die sich damit hersteilen lassen, Endeffekte zu

schaffen, die d en en der so beliebten Neon-Leuchtröhren ähneln,

die aber für Innenräume nicht in Frage kommen. Sie strahlen ein

•linkes Bild: A u f dem Sockel d e r Einzäunung eines V orgartens Im W esten

Berlins erhebt sich d ie se r g läsern e W ü rfe l, von elektrischen G lühlam pen durchleuchtet.

Die V o rd e rseile ist von K la rg la s abgeschlossen, w ährend d ie an d eren

Seiten aus O p a ig la s bestehen. Im Innern d es W ü rfels ist d ie S p e ise karte

aufg esteilt, d ie von unsichtbaren Soffitten-Lompen ongeleuchtet w ird . A u f­

n ahm e: D ulsky, Berlin

Rechtes Bild: D ieses w eithin sichtbare Transp arent über dem Hauptein

gan g eines LdwenbräuAusschankes übt eine gute Reklam ew irkung aus.

A ufn ahm e: HöhSig, B erlin

dem A u ge w ohltuendes, mildes Licht aus, so d a ß sie auch ohne

A bbiendung verw andt w erd en können.

Für verschiedenfarbiges Licht in Stab-, Viertel- und Achtelkrels-

form vorhanden, lassen sie sich zu fortlaufenden Linien oder die

D eck en fläche b eleb en d en Einzel- oder G esam tm ustern und

E in f a c h e , z w e c k m ä ß ig e B e f e u c h t u n g s a n la g e in einem Aschinger-Ausschank; V o r b ild lic h b e le u c h t e t e C r o ß k ü c h e . O p alg ias-Kugelleuch ten on der Decke

d ie O p alg las-Kugelleuchten Ober dem -Schanktisch erm öglichen gute Sicht. und g leich artig e W andleuchten über jedem A rb e itsp la tz erm öglichen mit ihrem

A u fn ahm e: D ulsky, B erlin blendungsfreien Licht schnelle, saubere A rb e it. A ufnah m e: Dutsky. Berlin

DBZ 1938 Heft 52 28. Dezember B 1405

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine