zur Handlungshilfe

gefaehrdungsbeurteilung.de

zur Handlungshilfe

Anhang

nie selten oft immer

2.3 Schichtarbeit unter Einschluss von Abend- oder Nachtarbeit

2.4 Weiterarbeit in Pausen, vorgesehene Pausen können nicht genommen werden

2.5 Einzelarbeit isoliert von anderen, kaum Möglichkeit zum Kontakt

mit anderen Beschäftigten

2.6 Ortsbindung hoch, Arbeitsplatz kann kaum vorübergehend verlassen werden

2.7 Zeitbindung hoch, Arbeitstempo kann kaum beeinflusst werden

2.8 Mehrfachaufgaben, Erledigung verschiedener Aufgaben zugleich

2.9 Arbeitsleistung (Menge und/oder Qualität) sinkt im Verlauf der

täglichen Arbeitszeit zunehmend

2.10 Anstrengung muss im Verlauf der täglichen Arbeitszeit gesteigert werden,

um die Arbeitsleistung konstant zu halten

3 Monotonie verursachende Arbeitsbedingungen

3.1 Lang andauernde gleichförmige Wiederholung der gleichen Aufgaben;

stets die gleichen vorgegebenen Handgriffe bzw. Arbeitsabläufe

3.2 Rasche aufeinander folgende Wiederholung der gleichen Aufgaben

(Wiederholungsfrequenz min. 50-mal pro Schicht)

3.3 Niedriges Niveau der Anforderungen an die berufliche Qualifikation

hinsichtlich Ausbildung und Denktätigkeit

3.4 Bindung bzw. Konzentration der Aufmerksamkeit auf eine eng begrenzte,

ausführende Arbeitsaufgabe

3.5 Keine oder kaum Möglichkeiten zum Kontakt mit anderen Beschäftigten

(z.B. wegen Abwesenheit von anderen Beschäftigten)

3.6 Wenig Möglichkeiten zu körperlicher Bewegung bzw. Abwechslung

der Körperhaltung und Bewegungsabläufe

3.7 Eintönige Arbeitsumgebung (z.B. gleichförmige Geräuschkulisse,

schwache Beleuchtung, zu warmer Arbeitsraum, reizarme Farbgestaltung)

3.8 Arbeit zu Tageszeiten mit erhöhter Anfälligkeit für Ermüdung

(d.h. am Nachmittag, Abend und insbesondere in der Nacht)

29

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine