Feste Gottesdienstzeiten und Termine - Katholische ...

st.michael.tuebingen.de

Feste Gottesdienstzeiten und Termine - Katholische ...

Juli 2005

Musik und Liturgie International

st. michael

aktuell

Katholische Kirchengemeinde

St. Michael, 72072 Tübingen

Hechinger Straße 45

Sich persönlich bereichern?

Eher nicht.

Doch!

Wo?

Im Gottesdienst.

Ein Fest, zu dem Sie fast nichts mitbringen brauchen.

Nur sich.

Wer in St. Michael Psallette Grégorienne de Strasbourg oder die Missa Criolla

gehört hat, weiß, wie grenzen-los Musik sein kann. Wer nicht dabei sein

konnte: es gibt noch weitere Chancen.

Sonntag, 10. Juli, 10.30 Uhr: Chor AufTakt

Samstag, 16. Juli, 18.30 Uhr: Choralschola

Sonntag, 17. Juli, 10.30 Uhr: Kirchenchor

Besondere Gäste sind bei uns am Sonntag, 24. Juli um 10.30 Uhr:

im Rahmen des Festivals Geistlicher Chormusik in Rottenburg singt in St.

Michael das schwedische „Halmstad Vokalensemble“, um 09.00 Uhr in Bühl

der bulgarische „Kammerchor Sredets“ aus Sofia.

Lassen Sie sich bereichern! Ulrich Wolf

Aus der Arbeit unseres Kirchengemeinderats

Bevor die Amtszeit des derzeitigen KGR zu Ende geht, will ich Ihnen wieder

einmal aus den Sitzungen des Rates berichten. Welche Themen und Fragen

haben uns in letzter Zeit beschäftigt?

Jugend

Herausragend war für mich das Zusammentreffen mit den Leiterinnen und

Leitern unserer Ministrantenarbeit, die sich ausgezeichnet und mit auf viele

Schultern verteilten Rollen dem Rat vorgestellt haben. Es wurde überaus

deutlich, daß die jungen Frauen und Männer engagiert sind und gute Arbeit

machen, daß sie sich mit unserer Gemeinde und besonders auch mit unseren

Gottesdiensten identifizieren. Über 60 Buben und Mädchen gehören zu den

Meßdienern. Und gerne hat der Rat für ihre Aktivitäten – trotz knapper Kasse –

ein größeres Budget bewilligt.

Sambia-Projekt

Seit 1992 unterstützt unsere Gemeinde ein Projekt in Sambia, das sich

hauptsächlich der Hilfe von Aids-Kranken und Aids-Waisen widmet. Unter der

Führung von Sr. Hildegard, der Schwester unserer Kirchengemeinderätin Frau

Fritz, begleiten die Caring Women in Lusaka, der Hauptstadt, Kranke und

Sterbende und sichern den Unterhalt für die Hinterbliebenen. Nun muß Sr.

Hildegard, unsere Kontaktperson, auf Wunsch der Ordensleitung ihren Platz

dort aufgeben. Aber die Arbeit dort geht unvermindert weiter, und unser KGR

hat sich einhellig zur Fortführung der Partnerschaft ausgesprochen. Vielen

Dank an dieser Stelle an alle, die sich hier engagieren und unser Projekt z. T.

durch sehr hohe Spenden unterstützen. Bitte bewahren Sie uns Ihre Treue!

Ökumene

Das Zusammenleben und -arbeiten mit unseren evangelischen

Schwesterngemeinden war unser Hauptthema in der Mai-Sitzung. Dabei wurde

sehr deutlich, daß insbesondere die Ökumene mit der Eberhardsgemeinde eine

große Selbstverständlichkeit erreicht hat, die weit über den theoretischen

Diskurs hinausgeht. In vielen Fragen des Alltags, in Gottesdiensten und dort, wo

unser christliches Zeugnis in der Gesellschaft gefragt ist, ist die Abstimmung

ganz normal. Die noch ausstehenden Fragen wollen wir mutig und behutsam

zugleich angehen. Auch mit den evangelischen Gemeinden in Weilheim und

Derendingen gibt es Kooperationsformen, die erfreulich sind.

Auswertung der KGR-Periode

Um auf die Amtszeit seit März 2001 zurück zu blicken, traf sich unser Rat mit

zwei externen Moderatoren zu einem Klausurtag in unserer Kirch am Eck.


Geleistetes und Verpaßtes wurde dabei deutlich. Für die verbleibende Zeit bis

zur Neuwahl, aber auch für das Danach haben sich die Räte konkrete

Maßnahmen vorgenommen, die dem besseren Zusammenwirken in den

Sitzungen und auch der Bewältigung von auftretenden Konflikten

untereinander dienlich sein sollen. Pfr. Thomas Steiger

Weltjugendtag 2005

Liebe Gemeinde, voller Vorfreude und mit Begeisterung haben sich Hauptund

Ehrenamtliche von St. Michael auf die Tage der Begegnung beim

Weltjugendtag vorbereitet. Das Programm für die Gäste stand fest, alle

Unterkünfte waren gefunden.

Nun haben wir von der Koordinationsstelle in Köln und von den

Verantwortlichen unserer Diözese erfahren, dass das Interesse von

Einzelpersonen an den Tagen der Begegnung wohl so gering ist und es bis

jetzt keine Anmeldung aus dem nahen und fernen Ausland für unsere Diözese

gibt. Das bedeutet, es werden keine Gäste in die Seelsorgeeinheit Tübingen

kommen !

Das ist sehr schade um die Vorarbeit und für Sie, die Sie bereit waren, Gäste

aufzunehmen oder sich bereit erklärt hatten, uns zu unterstützen.

Trotzdem soll etwas spürbar sein vom Weltjugendtag in unserer Gemeinde.

Deshalb feiert die ganze SE Tübingen am 14.8. 10.30 in St .Michael einen

Weltjugendtags-Gottesdienst mit anschließendem Mittagessen. Dazu jetzt

schon herzliche Einladung! Für die Vorbereitungsgruppe Petra Kaschowitz

"Diözesanrat gegen Gentechnik in Lebensmitteln"

Der Diözesanrat der Diözese Rottenburg-Stuttgart hat bei seiner Vollversammlung

am Samstag, 13. März 2004 im Kloster Reute bei Bad Waldsee

folgende Erklärung verabschiedet:

Der Diözesanrat begrüßt die Absicht des Gesetzgebers, den Anbau

gentechnisch veränderter Pflanzen neu zu regeln. Er sieht in der Schöpfungsgerechtigkeit

einen wesentlichen Maßstab für die Bewertung: Wir dürfen

eine Technologie nur dann nutzen, wenn sie nicht mit unzumutbaren

Belastungen nachfolgender Generationen verbunden ist.

Die gesetzlichen Regelungen müssen die Wahlfreiheit von Erzeugern und

Verbrauchern garantieren. Dazu gehört, die klare Trennung zwischen einer

Landwirtschaft ohne und einer Landwirtschaft mit Gentechnik nachhaltig zu

sichern. In diesem Zusammenhang kommt der Frage der Haftung eine große

Bedeutung zu; das zeigt schon die Tatsache, dass die Saatgutindustrie eine

Haftung ablehnt und diese den Landwirten allein zumuten möchte. Da

gentechnisch veränderte Pflanzen erst seit 1997 weltweit kommerziell angebaut

werden, sind für diese grundlegend neue Technik nur unzureichende

Forschungsergebnisse vorhanden. Besonders die Auswirkungen auf die

biologische Vielfalt müssen dringend weiter erforscht werden.

Mit ihrem Einkaufsverhalten entscheiden vor allem die Verbraucherinnen und

Verbraucher darüber, ob unsere Landwirte künftig auf den Anbau gentechnisch

veränderter Pflanzen verzichten können.

Unsere Aufforderung geht daher

*an den Gesetzgeber: Beteiligen Sie die Saatguterzeuger angemessen an der

Haftung!

*an die Landwirte: Verzichten Sie auf den Anbau gentechnisch veränderter

Pflanzen und schließen Sie sich zu gentechnikfreien Zonen zusammen (z. B. auf

der Ebene der Kreisbauernverbände)!

*an die Verbraucher: Entscheiden Sie sich beim Kauf gegen die Gentechnik in

Lebensmitteln - nutzen Sie die ab dem 18. April vorgeschriebene Kennzeichnungspflicht!"

Hermann-Josef Steur, Geschäftsführer

Offener Brief des Diözesanrats an die Abgeordneten

im Landtag des Landes Baden-Württemberg

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,

in diesem Jahr stehen in der Gesetzgebung zur ,Grünen Gentechnik' zwei

entscheidende Weichenstellungen an: Zum einen die Regelung der Koexistenz

(das Nebeneinander einer Landwirtschaft ohne und einer Landwirtschaft mit

Gentechnik) sowie die Festlegung der Grenzwerte für Saatgut, das nicht als

gentechnisch verändert gekennzeichnet werden muss (Saatgutreinheit).

Der Diözesanrat fordert die Landesregierung und Sie die Abgeordneten des

Landtages Baden-Württemberg auf, bei den anstehenden Gesetzesverfahren sich

für den nachhaltigen Schutz der heimischen Landwirtschaft einzusetzen, speziell

für folgende Anliegen:

1. Dass die neuen gesetzlichen Regelungen eine klare Trennung zwischen

Landwirtschaft mit und Landwirtschaft ohne Gentechnik garantieren und so die

Wahlfreiheit von Erzeugern und Verbrauchern sicherstellen;


2. dass gentechnikfreie Landwirtschaft und Biolandwirtschaft, in der der

Einsatz von Gentechnik verboten ist, auch künftig in unserem Land erhalten

bleibt;

3. dass für gentechnisch freies Saatgut ein Kennzeichnungsgrenzwert von

0,1% eingeführt wird (was der Nachweisgrenze entspricht). Je niedriger die

Grenzwerte sind, umso geringer ist die Ausbreitungsgeschwindigkeit von

gentechnisch veränderten Pflanzen.

Wir danken Ihnen für Ihren Einsatz und wünschen Ihnen für Ihr nicht leichtes

Amt alles Gute und Gottes Segen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Ursula Utz, Sprecherin des Diözesanrats der Diözese Rottenburg-Stuttgart

Anmerkung der Redaktion: Unterschriftenlisten liegen in der Kirche aus!

Kanzeltausch in Derendingen und St. Michael

Was im vergangenen Jahr erfolgreich begonnen hat, das wollen wir

wiederholen: einen Predigertausch zwischen der St. Gallus-Gemeinde in

Derendingen und St. Michael. Pfarrer Teich wird mit uns die Eucharistie feiern

und dabei das Wort Gottes auslegen und wir entsenden Herrn Diakon

Kubetschek ins Primus-Truber-Haus und in die Galluskirche, wo er predigen

wird.

Sa, 2.7.2005 – 18.30 Uhr in S. Michael (Teich)

So, 3.7.2005 – 9.00 Uhr PTH (Kubetschek)

So, 3.7.2005 – 9.00 Uhr St. Michael (Teich)

So, 3.7.2005 – 10.15 Uhr St. Gallus (Kubetschek)

Pfr. Thomas Steiger

Einladung zum Calwer Jahrtag

Seit „unvordenklichen Zeiten“ feiern die Geistlichen des Dekanates

Rottenburg den Calwer Jahrtag als Gedächtnisgottesdienst für den legendären

Stifter der Wurmlinger Kapelle, den Grafen Anselm von Calw. Die erste

urkundliche Erwähnung des Jahrtags findet sich im Jahre 1348. Neben

genauen Vorschriften für die Durchführung des Jahrtages und des sich

anschließenden Festmahles beinhaltet diese Urkunde auch die Anweisung, die

Bedürftigen an den Freuden dieses Tages teilhaben zu lassen. Diesem

Anliegen wissen wir uns bis heute verpflichtet. Mit der Kollekte dieses Tages

unterstützen wir die Projekte von Sr. Edith Kopp in Chile.

Herzliche Einladung zum Calwer Jahrtag am Sonntag, 3. 7. 2005 um 17.00 Uhr

auf dem Berg unterhalb der Wurmlinger Kapelle (bei schlechtem Wetter findet

die Eucharistiefeier mit den Geistlichen des Dekanates in der Kapelle statt). Im

Anschluss besteht die Möglichkeit zu einer kleinen Stärkung in der Nähe des

unteren Kapellenparkplatzes. Kath. Pfarramt St. Briccius

Geistliches Konzert am 8.7.2005 in Bühl

Das Tübinger Vokalensemble unter der Leitung von Hans-Walter Maier gastiert

am 8. Juli 2005 um 20 Uhr in St. Pankratius in Bühl. Zur Aufführung gelangt

neben Werken von Baumann der doppelchörig-achtstimmige Cantus Missae op.

109 von Joseph Rheinberger, eines der großen und wunderbaren a-capella-

Chorwerke der Romantik. Es wäre schön, wenn auch viele Gemeindemitglieder

aus St. Michael an diesem Abend nach Bühl kommen würden!

Pfr. Thomas Steiger

Ökumenischer Gottesdienst auf der TÜGAST-Sommerinsel

Im Rahmen des Tübinger Sommers veranstalten unsere Gastronomen erneut ein

Fest auf der Neckarinsel. Und die Kirchen beteiligen sich mit einem

gemeinsamen Gottesdienst: am Sonntag, 31.7.2005 um 11.00 Uhr, auch auf der

Neckarinsel unter freiem Himmel. Wir werden dabei in diesem Jahr dem

alttestamentlichen Prediger Kohelet begegnen und seine Ratschläge zu einem

glücklichen Leben auf unsere Zeit übertragen. Wir gestalten den Gottesdienst

für Kinder und Erwachsene und … Sie dürfen gespannt sein.

Pfr. Thomas Steiger

Besuch aus Verona

Auch dieses Jahr erwarten wir am 30./31. Juli und 29./31.August zwei große

Schwesterngruppen aus Verona, die ihr 25., 45. und 50. Jubiläum feiern und

als Geschenk den Geburtsort unseres Gründers Carlo Steeb in Tübingen

besuchen dürfen. Sie werden wieder Gäste im Fortbildungs-institut und im

Priesterseminar in Rottenburg sein. Dafür sind wir sehr dankbar.

In Tübingen werden sie einige Sehenswürdigkeiten besichtigen, vor allem auch

das Geburtshaus von Carlo Steeb, das heutige evangelische Gemeindezentrum „

Lamm“ am Marktplatz. Höhepunkt wird der Besuch der evangelischen

Stiftskirche sein, in welcher Carlo Steeb am 19. Dezember 1773 getauft wurde.


Aus diesem Grunde werden wir mit den Schwestern aus Verona und Herrn

Steiger am Samstag, 30. Juli um 15:30 Uhr einen Taufgottesdienst am

Taufbrunnen in der Stiftskirche feiern. Auch „deutsche“ Teilnehmerinnen

und Teilnehmer von St. Michael sind herzlich dazu eingeladen!

Sr. Carlagnese

Helferinnen und Helfer gesucht!

Suchen Sie zu Beginn der Sommerferien eine sinnvolle Beschäftigung?

Ja – dann kommen Sie doch einfach zu uns – zur Caritaskonferenz.

Zur Vorbereitung der diesjährigen Caritassammlung suchen wir freiwillige

Helfer aus der Gemeinde. Am Montag, 1.8. und Dienstag, 2.8. jeweils ab

17.00 Uhr im Gemeindesaal, wollen wir die Caritasbriefe kuvertieren. Frauen

und Männer, gleich welchen Alters, sind dazu herzlich eingeladen. Die Frauen

der Caritaskonferenz freuen sich auf Sie! Sich miteinander unterhalten und

lachen gehört immer mit dazu. Ursula Herre

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fürs Gemeindefest gesucht

An unserem Gemeindefest, das wir in diesem Jahr am Sonntag, 25. 9. 2005

feiern werden, sind zwar sehr viele helfende Hände beteiligt, aber dennoch

gibt es immer wieder Engpässe, z.B. bei der Essenausgabe, beim Abtragen des

Geschirrs, beim Spüldienst und beim Aufräumen am Ende des Festes; v.a. für

die letzten beiden Stunden, also ab ca. 16.00 Uhr, werden noch Helferinnen

und Helfer gesucht.

Wenn Sie in angenehmer Atmosphäre mitmachen und das Team der

ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wenig entlasten möchten,

melden Sie sich bitte bei Frau Ulmer, Tel. 72343 oder per E-mail

m.ulmer@online.de. Martin Günter

über die Verteilung der zugewiesenen Haushaltsmittel zu bestimmen. Und

natürlich sollten auch dabei seelsorgerliche Aspekte den Ausschlag geben: Wo

können wir am ehesten im Geist des Evangeliums handeln, wo ist Unterstützung

am notwendigsten? Immer wieder jedoch und womöglich verstärkt im neuen

KGR setzen wir uns in thematischen Schwerpunkten mit dem Gemeindeleben

auseinander, versuchen zu verstehen, zu unterstützen, auch neue Akzente

einzubringen.

Wer sich für diese Grundlagenarbeit interessiert und darüber hinaus bereit ist,

sich in St. Michael mit seinen Schwerpunkten zu engagieren, der ist herzlich

aufgefordert, bei der anstehenden Wahl zu kandidieren. Wenden Sie sich dann

bitte an unseren II. Vorsitzenden, Herrn Dentler, oder an mich.

Und in jedem Fall bitte ich Sie, an der Wahl teilzunehmen und auf diese Weise

die Beteiligung von Gewählten am Geschick unserer Kirche zu unterstützen.

Ausdrücklich auch die Erstwähler, die am 13.11. ihr 16. Lebensjahr vollendet

haben, ermutige ich nachdrücklich dazu! Pfr. Thomas Steiger

Zeit fürs Gespräch

Unser Diakon Herr Kubetschek bietet in diesem Monat wieder zwei Termine für

(Einzel)Gespräche in unserem Gemeindezentrum an:

Montags, 11.7. und 25.7.05, jeweils von 9.00-12.30 Uhr.

Redaktionsschluss

für die Ausgabe August/September 05: 12.7.05

Abholtermin Austräger/-innen ab 22.7..05

Redaktion / Herstellung: Martin Günter / Brigitte Neu

KGR-Wahlen am 13.11.2005

Nach viereinhalb Jahren steht in diesem Herbst erneut eine Wahl zu den

Kirchengemeinderäten in unserer Diözese an. Mit dem Pfarrer als Leiter und

den Pastoralen Mitarbeitern in ratgebender Funktion ist der KGR das

wichtigste Gremium zur Leitung einer Kirchengemeinde und zur Entwicklung

einer zeitgemäßen Pastoral. Aus der Mitte der Gemeinde erklären sich Frauen

und Männer bereit, daran mitzuarbeiten, grundsätzliche Überlegungen

anzustellen, alle wichtigen Belange in den Blick zu nehmen. Dabei spielen

natürlich auch Finanzfragen eine Rolle; es ist das „Königsrecht“ des Rates,


Leben in der Kirch am Eck

Abendgottesdienst: Kontaktpersonen:

jeden Samstag um 18.00 Uhr, Pfarrer Thomas Steiger,

am 30.7. mit Abendmahl (Traubensaft) Tel. 91630;

Spanischer Gottesdienst: Sigrid Krins,

Am Sonntag, 31.7. um 17.00 Uhr Tel. 34478.

Bastel- und Vergnügungskreis:

Derzeit wird gefilzt und Papier geschöpft:

Am Montag, 11.7. und 25.7., jeweils um 20.00 Uhr

Kontakt: Adelheid Dentler, Tel. 35148

Bibelabend:

Am Mittwoch, 20.7., 20.00 Uhr,

Kontakt: Pfarrer Harry Waßmann, Tel. 31935

Bodega - offenes Jugendcafé:

Montags und jeden zweiten Freitag ab 19.00 Uhr

Frauenkirch:

Offener Frauentreff mit wechselnden Themen;

14-tägig, donnerstags um 20.00 Uhr,

am 7.7. zum Thema Lilith-Komplex,

am 21.7. gemütlicher Sommerabschluß.

Kontakt: Pfrin Beate Schröder, Tel. 31935

Kinderfrühstück:

Singen, Spielen, Malen, Geschichten aus der Bibel;

letzter Samstag im Monat ab 10.00 Uhr, (30.7.).

Kontaktperson: Peter Heilemann, Tel. 305258

Offener Abend der Gruppe Immanuel:

jeden 2. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr, (13.7.).

Offenes Angebot zur Meditation:

jeden Freitag um 7.00 – 7.30 Uhr, anschl. Frühstück

Kontakt: Marie-José und Gerhard Schneider, Tel. 52881

Seniorentreff:

jeden Dienstag ab 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen,

ab 16.00 Uhr Programm;

Kontakt: Pfarrer Harry Waßmann, Tel. 31935

Geburtstage im Juli:

03.07.1925 Karoline Kepl, Christophstraße 21 80

09.07.1914 Ena Halbritter, Steinlachwasen 5 91

11.07.1930 Martha Frey, Primus-Truber-Straße 58 75

13.07.1925 Paula Pölderl, Jurastraße 49 80

14.07.1930 Irene Egler, Mathildenstrße 53 75

15.07.1923 Elisabeth Hoffmann, Mathildenstraße 24 82

16.07.1921 Anton Georgij, Wennfelder Garten 9 84

16.07.1922 Peter Fritz, Memelweg 38 83

19.07.1930 Eberhard Fetzer, Primus-Truber-Straße 56 75

24.07.1930 Rosemarie Grüninger, Füllmaurerstraße 25 75

29.07.1911 Maria Schreiber, Eugenstraße 56 94

Taufen:

Emil Cycon, Julia Marie Janosevic, Amelie Schramm, Peer Julius Groten, Felix

Anton Paul Kortenkamp, Magdalena Mehari, Luca Leon Stümper, Linnea Antje

Forstmann, Lucia Alma Sophie Ostermann, Jana Dinius, Carla Oßwald, Florian

Sailer, Sophia Joanna Velikis, Maja Zwicker,

Zur Taufe wünschen wir viel Freude und für die Familie den Schutz Gottes!

Tauftermine in St. Michael / Termine Taufkatechese:

So. 24.07., 11.30 Uhr, Sa. 16.07., 9.30 - 12.30 Uhr

So. 07.08., 10.30 Uhr s. o.

So. 18.09., 11.30 Uhr Sa., 10.09., 9.30 - 12.30 Uhr

So. 09.10., 10.30 Uhr Mi. 28.09. und 05.10., 20-22 Uhr

So. 23.10., 11.30 Uhr s. o.

So. 13.11., 11.30 Uhr Sa. 05.11., 9.30 - 12.30 Uhr

So. 18.12., 10.30/11.30 Mi. 07. und 14.12., 20-22 Uhr


Trauungen:

Sabine Lohrmann und Alfons Weilbach, Sonja Scholz und Matthias Irmler,

Fany Fazii und Georg Küster

Für den gemeinsamen Lebensweg wünschen wir gute Partnerschaft und

Gottes Begleitung!

Verstorbene:

Edith Wagner, 74 J., Berta Hedwig Gertrud Cyran, 94 J., Bernhardine Johanna

Hausmann, 85 J., Daniela Elisabeth Schekiss, 49 J., Maria Vogt, 86 J.

Den Angehörigen wünschen wir Trost und für die Verstorbenen Leben bei

Gott!

Die Kollekten erbrachten:

09./10.04. Weltjugendtag 182,24 €

16./17.04. Kirchliche Berufe 247,82 €

23.04. Hochzeit Spende für Tübinger Arbeitslosentreff TAT 271,85 €

23./24.04. Für die Gemeinde 176,06 €

30.04./01.05. Für die Orgel 131,48 €

05.05. Für die Gemeinde 72,80 €

07.05.Hochzeit Spende für Kinderhaus Carlo Steeb 205,20 €

07./08.05. Für die Gemeinde 301,86 €

14./15.05. Renovabis 235,90 €

16.05. Für die Gemeinde 178,71 €

21./22.05. Für die Gemeinde 165,36 €

26.05. Für die Gemeinde 26,67 €

28./29.05. Für die Gemeinde 169,91 €

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Montag 09.00-12.00 Uhr 14.00-17.00 Uhr

Dienstag 09.00-12.00 Uhr 14.00-17.00 Uhr

Mittwoch 09.00-12.00 Uhr --------------------

Donnerstag -------------------- 14.00-17.00 Uhr

Freitag 10.30-12.00 Uhr --------------------

Für Absprachen mit dem Mesner und Hausmeister, Herrn Ibrahim:

Mi 10.00 - 12.00 Uhr.

Telefonnummern von St. Michael

Pfarrbüro Frau Scholz: 91 63 0, Faxnummer: 91 63 33

e-mail: pfarrbuero@st-michael-tuebingen.de

Pfarrer Steiger: 91 63 0

Herr Günter: 91 63 66

Frau Föhr: 91 63 66

Herr Wolf: 91 63 63

Besondere Gottesdienste im Juli

Samstag, 2. Juli 18.30 Uhr Eucharistiefeier (Kanzeltausch

mit St. Gallus Derendingen)

Sonntag, 3. Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier (Kanzeltausch

mit St. Gallus Derendingen)

9.00 Uhr Evang.Gottesdienst Primus Truber Haus

(Kanzeltausch)

10.15 Uhr Evang. Gottesdienst St. Gallus-Kirche

10.30 Uhr Familiengottesdienst in Bühl /Gemeindefest)

17.00 Uhr Eucharistiefeier zum Calwer Jahrtag

auf der Wurmlinger Kapelle

Dienstag, 5. Juli 14.30 Uhr Eucharistiefeier mit Club St. Michael

Donnerst., 7. Juli 17.45 Uhr Eucharistische Anbetung

Samstag, 9. Juli 16.00 Uhr Alt-Katholiken Gottesdienst

Sonntag, 10. Juli 10.30 Uhr Familiengottesdienst mit AufTakt

Samstag, 16. Juli 18.30 Uhr Eucharistiefeier mit Choralschola

Sonntag, 17. Juli 10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Kirchenchor

Sonntag, 24.Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier in Bühl mit

Sredets Kammerchor, Bulgarien

10.30 Uhr Eucharistiefeier mit Vokalensemble

Halmstad, Schweden

11.30 Uhr Taufen

Sonntag, 31. Juli 17.00 Uhr Spanischer Gottesdienst Kirch am Eck


Besondere Veranstaltungen im Juli

Samstag, 2. Juli 9.00 Uhr EK Versöhnungsweg, Beichtgespräche

Sonntag, 3. Juli 17.00Uhr „Calwer Jahrtag“ auf der Wurmlinger

Kapelle

Montag, 4. Juli Familienkreis 1 - Gartenfest

Dienstag, 5. Juli 14.30 Uhr Club St. Michael Eucharistiefeier mit

Pfarrer Krekshin, Vortrag:

„Die Heiligen in der Ostkirche“

Donnerst., 7. Juli 20.00 Uhr Gesamt-Kirchengemeinderat in St. Paulus

Freitag, 8. Juli 20.00 Uhr Konzert in Bühl (Vokalensemble Tübingen)

Montag, 11. Juli 17.00 Uhr Caritaskonferenz „Sommerfest“

Dienstag, 12. Juli 14.30 Uhr Club St. Michael in der evang. Eberhard

Gemeinde „Russische Romanzen und

Balladen“

Samstag, 16. Juli 9.30 Uhr Taufkatechese

Dienstag, 19. Juli 14.30 Uhr Club St. Michael „Sommerfest“

Mittwoch, 20. Juli 20.00 Uhr Kirchengemeinderat

Dienstag, 26. Juli 14.30 Uhr Club St. Michael „Geburtstagsrunde“

S o m m e r f e r i e n

Wir wünschen unseren Leserinnen und Lesern eine schöne und

erholsame Ferienzeit!

An Sonntagen

18.30 Eucharistiefeier am Vorabend

09.00 Eucharistiefeier in Bühl

(10.30 jeden 1. Sonntag im Monat)

10.30 Eucharistiefeier

(9.00 jeden 1. Sonntag im Monat)

An Werktagen

Mo. 07.00 Eucharistiefeier

17.00 Rosenkranzgebet

Di. 07.00 Eucharistiefeier

18.30 Abendlob

Mi. 07.00 Eucharistiefeier

17.00 Rosenkranzgebet

Do. 18.30 Vesper und Eucharistie

Fr. 07.00 Eucharistiefeier

07.00 Meditation Kirch a. E.

17.00 Rosenkranzgebet

Beichtgelegenheit

Samstag. 18.00 Uhr und nach

Vereinbarung

Chorprobe Kirchenchor

Donnerstag, 20.00 Uhr

Chorprobe „ AufTakt“

Mittwoch, 19.30 Uhr

Chorprobe Junger Chor

Mittwoch, 16.45 Uhr

Club St. Michael

Dienstag, 14.30 Uhr

Ökumenisches Begegnungscafé

Montag u. Freitag 14.00 –17.00 Uhr

Gebäude des Stadtsanierungsamtes

Lorettoplatz 30

Nähverein

Mittwoch 14-tägig, 15.00 Uhr

Feste Gottesdienstzeiten und Termine

Nähgruppe

Donnerstag einmal im Monat, 15.00

Uhr

Bastel- und Vergnügungskreis

Montag 14-tägig, 20.00 Uhr

in der Kirch am Eck

Familienkreis 1

am ersten Montag im Monat

Familienkreis 2

am zweiten Dienstag im Monat

Familienkreis 4

nachmittags am zweiten Samstag im

Monat

Familienkreis 5

nachmittags am dritten Samstag im Monat

Familienkreis 6

nachmittags am vierten Sonntag im

Monat

Familienkreis 7

nachmittags am zweiten Sonntag im

Monat

Familienkreis 8

nachmittags am zweiten Sonntag im

Monat (Kirch am Eck)

Kreis junger Erwachsener

Jeden zweiten Sonntag im Monat,

19.30 Uhr

Tübinger Arbeitslosen Treff e. V.,

Neckarhalde 32

Sprechzeiten Dienstag, Mittwoch von

10.00-16.00 Uhr; Offener Treff Do. 10.00

-12.00, anschl. bis 16.00 Uhr Sprechzeit

Jugendtreff „Neschthocker“

Freitag, 19.00 Uhr

Kindergottesdienst: am 17.7. und 24.7..05, jeweils 10.30 Uhr.

Verkauf Waren „Eine Welt“: Immer im Anschluss an Familiengottesdienste, inklusive

Vorabendgottesdienst.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine