Mit der Schaffung unseres Footprint Projekts haben wir ... - Grundfos

grundfos

Mit der Schaffung unseres Footprint Projekts haben wir ... - Grundfos

grundfos lässt Worten Taten

folgen und nutzt jede gelegenheit

zur Erhöhung der Energieeffizienz

und Minimierung der

Umweltbelastung

Wir glauben, dass Innovation, wirtschaftlicher Erfolg und Nachhaltigkeit

Hand in Hand gehen können. Diese Überzeugung zu

leben, bedeutet, in gesellschaftlicher, ethischer, wirtschaftlicher

und umweltspezifischer Hinsicht Verantwortung zu übernehmen.

Wie die meisten Unternehmen stehen wir bei der Senkung von

CO 2-Emissionen vor einem unvermeidlichen Problem. Wenn wir

vorankommen und wachsen möchten, erhöht sich unser Ausstoß

von Treibhausgasen, sofern wir nicht konsequente Maßnahmen

ergreifen. Wenn wir unseren Umsatz jährlich um 10 Prozent

steigern, werden sich unsere Emissionen bis 2017 verdoppeln.

Das dürfen wir nicht zulassen und haben bereits Maßnahmen

ergriffen, um dem entgegenzuwirken. Unter anderem haben

wir uns verpflichtet sicherzustellen, dass unsere jährlichen

Emissionen das Niveau von 2008 niemals überschreiten.

BEsTAnDsAUFnAhME: Wo sTEhEn Wir?

Im Rahmen eines 2008 formulierten Innovationsplans realisierten

wir das Footprint Projekt. In dessen Rahmen wurden zwei Initiativen

gestartet: Die erste ist ein System zur Berechnung der mit einer

Produktherstellung verbundenen Emissionen und Analyse, wie

diese reduziert werden können. Die zweite besteht in der Bewertung

der Kohlendioxidemissionen der gesamten Geschäftstätigkeit

von Grundfos. Den anfänglichen Schwerpunkt bildet die

Emissionsreduktion durch stärkere Konzentration auf CO 2-neutrale

Energieträger als Langzeitziel. Der Prozess hat bereits zu Erfolgen

geführt: 2009 konnten wir die Gesamtemissionen um 10,10 Prozent

reduzieren, 15 Prozent davon allein in unseren Produktionsstätten.

DiE PUMPEn in UnsErEn ProDUKTionssTäTTEn

Wie jedes Produktionsunternehmen sind Pumpen ein wichtiger

Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit. Derzeit wird die Effizienz

aller in unseren Fertigungswerken verwendeten Pumpen im

Rahmen eines Audits bewertet. Weil unsere Pumpen für eine

lange Lebensdauer entwickelt werden, bedeutet unser Effizienzversprechen

häufig, dass noch intakte Pumpen ersetzt werden.

AUsBLicK

Mit Weiterentwicklung der Gesellschaft werden Pumpen auch

in Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Effiziente Pumpen leisten

nicht nur einen unmittelbaren Beitrag zur CO 2-Reduktion, sondern

werden auch für die Verwendung neuer, energiesparender Produkte

und die Entwicklung nachhaltiger Energielösungen benötigt.

Sie werden darüber hinaus bei der Beseitigung zunehmender

Wasserversorgungsprobleme helfen, das Abfallmanagement verbessern

und die Umweltbelastung durch Haushalte und Industrie

senken helfen. Pumpen haben eine weitreichende Wirkung, weshalb

wir uns verpflichtet haben, jede einzelne Pumpe möglichst

optimal auszustatten.

Mit der Schaffung unseres Footprint Projekts

haben wir den ersten Schritt in Richtung einer

Senkung der CO 2-Emissionen unseres Unternehmens

getan. Durch detaillierte Erfassung

der Emissionen werden unser Fortschritt

überwacht und die Bereiche mit dem

größten Verbesserungspotenzial

identifiziert.”

carsten Bjerg, cEo grundfos

30 31

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine