10.11.2014 Aufrufe

TSG Reutlingen Black Eagles vs. Mad Dogs Mannheim 09.10.2014

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

2

d


Inhalt

Eiszeit 2014/15 INHALT/IMPRESSUM/TABELLE

3

Aktuelle Tabelle ................................ 3

Vorwort ............................................ 4

In Gedenken an Karl Fritz .................. 4

Sicht des Trainers ............................ 6

DEL NEWS .............. 7

Der heutige Gegner ........................... 8

Unsere Torhüter .............................. 9

Unsere Verteidiger .....................10+11

Mannschaftsfoto ............................. 12

Unsere Stürmer ......................... 13-15

...... 16

Betreuer und Ordner ....................... 16

Unsere Jugend................................ 18

Spielpaln Jugend ............................ 19

Schiedsrichterzeichen ..................... 20

Scorerliste...................................... 21

..... 22

. 22

Impressum

Herausgeber:

TSG Reutlingen e.V., Abt. Eishockey,

Ringelbachstrasse 96/1, 72762 Reutlingen

Redaktion:

Olav Schnier (V.i.S.d.P)

Druck:

SCHNIER Elektrostatik GmbH

(Konica Minolta bizhub C253)

Das Copyright für den Inhalt und die

Gestaltung der EisZeit liegt bei der

Redaktion. Wiedergabe, auch

auszugsweise, nur mit schriftlicher

Genehmigung.

Tabelle (Stand 09.11.2014)

Platz Team Spiele Siege Tore Diff Punkte

1 1.CfR Pforzheim 3 3 22 7 9

2 FSV Schwenningen 4 2 44 29 6

3 EKU Mannheim 3 2 17 8 6

4 TSG Reutlingen 2 2 10 7 6

5 EC Eisbaren Balingen 2 1 18 11 3

6 MERC-Eishockey MA. 2 1 7 5 3

7 ESG Esslingen 3 1 15 1 3

8 Stuttgarter EC 1b 2 0 4 -11 0

9 EKU Mannheim 1b 3 0 1 -44 0


4

Vorwort Eiszeit 2014/15

Vorwort vom Spartenleiter

Es zeugt von einer tollen Leistung der

TSG Black Eagles und ihres Trainers,

dass in der letzten Saison das Wunschziel

erreicht und die Saison mit dem 3.

Platz hervorragend abgeschlossen

werden konnte.

Die Eishockey-Abteilung der TSG

Reutlingen ist auch zu Beginn der

aktuellen Wintersaison gut aufgestellt.

Die Black Eagles können weiterhin

sowohl auf ihre erfahrenen Spieler als

auch auf ihren langjährigen Trainer

Hans Krüger zurückgreifen.

Im Nachwuchsbereich konnte in dieser

Spielzeit der erfahrene Trainer Günter

Schmidt mit seinem Trainerteam neu

verpflichtet werden. Und im organisatorischen

Bereich sind auch in der

kommenden Saison die Aufgaben auf

viele Köpfe verteilt.

Die sportlichen Erfolge der Black

Eagles und das stetig wachsende

Angebot im Nachwuchsbereich zeugen

auch von der guten Zusammenarbeit in

der Abteilung Eishockey die Kleinen

stehen hinter ihren Großen und die

Großen unterstützen ihren Nachwuchs.

Nicht vergessen möchte ich alle unsere

Unterstützer und Sponsoren, die den

aufwändigen Eishockey-Sport in dieser

Dimension ermöglichen.

Ich freue mich auf diesen Winter und

auf viele erfolgreiche Spiele bei klein

und groß.

Jochen Reinmuth, Spartenleiter

Stabiler Kader

spannende Spiele

so wollen die TSG Black Eagles in die

Eishockey-Saison 2014 / 2015 starten.

Unser Landesliga-Team ist weitgehend

gleich geblieben, die erfolgreichen

Spieler der vergangenen Saison sind

auch in der kommenden Saison auf dem

Eis. Unterstützung bekommt die

Mannschaft in dieser Saison durch die

zwei Neu-zugänge Philipp Klaas und

Dennis Kramer. Philipp Klaas ist

gebürtiger Dortmunder und durchlief

alle Jugendmannschaften bis zur

Junioren-Bundesliga des EHC

Dortmund. Anschließend spielte Klaas

in der Regionalliga NRW. Der gelernte

Wirt-schaftsingenieur ist aufgrund

seines Berufes nach Tübingen gezogen

und wir freuen uns sehr, dass er sich

den Black Eagles angeschlossen hat.

Der 24 jährige Dennis Kramer kam

über die Stationen CfR Pforzheim und

EC Bad Kissinger Wölfe zu den Black

Eagles. Wir freuen uns sehr, dass auch

er die Schlittschuhe für die Black

Eagles schnürt. Beide Neuzugänge

werden der Mannschaft spielerisch und

charakterlich weiterhelfen. Darüber

hinaus wird sich die physische Qualität

des Teams erhöhen.

Das sehr fair geführte Vorbereitungsspiel

in Herrischried zeigte das

Potential des Teams, ging allerdings

wegen einiger fehlender Stammspieler

verloren. Die Ansätze sind vielversprechend

und die Mannschaft geht -

mit großem Elan in die ersten Spiele.

Unser Trainer Hans Krüger hat uns

trotz sommerlicher Temperaturen in

den ersten Trainingswochen auf dem

Eis gut eingestellt, so dass wir gleich

gegen die ersten Gegner auch die

ersten Punkte einspielen möchten.

Nach dem hart erkämpften 3. Platz in

der vergangenen Saison wollen wir

auch in der aktuellen Spielzeit unsere

Leistung abrufen und streben in der

Runde, in der erneut sehr starken

Mannschaften vertreten sind, wieder

einen Platz im oberen Tabellendrittel

an. Wir freuen uns in den nächsten

Wochen auf viele spannende und

erfolgreiche Partien und vor allem

natürlich auf unsere treuen Fans in der

Reutlinger Eishalle.

Matthias Schreiber, Leitung 1. Mannschaft


6

SICHT DES TRAINERS Eiszeit 2014/15

BLACK EAGLES AUF

Liebe Gönner und Interessierte des

Reutlinger Eishockeys - Liebe Fans,

nachdem die Sommermonate von den

Spielern der ersten Mannschaft in

Sachen Fitness und Kondition

individuell genutzt wurden, ging es ab

dem 26. September 2014 wieder aufs

Eis. Die ersten Trainingseinheiten

wurden von den Teammitgliedern rege

wahrgenommen, wollte man doch zum

ersten Leistungstest in Herrischried

nicht einbrechen. Erwartungsgemäß

taten sich in dieser ersten Trainingsphase

der Saison diverse konditionelle

und technische Defizite auf, so dass hier

der Trainingsplan sofort darauf

ausgerichtet wurde und künftig noch

viele Dinge intensiv in Angriff

genommen werden müssen. In Sachen

Einsatz und Kampfgeist zeigten die

Jungs aber von Anfang an ein

großartiges Engagement, so dass

offensichtlich ist, mit welch hoher

Motivation und Spaß am Eishockey alle

Beteiligten bei der Sache sind.

Motivation und Teamgeist wird wieder

die Stärke unserer Mannschaft

ausmachen. So wurden in der letzten

Saison schon verloren geglaubte

Partien - durch unbändigen Siegeswillen

und unschlagbaren Kampfgeist

erfolgreich für die TSG herumgebogen.

Schwere Auswärtsspiele wie in

Schwenningen wurden mit einem

schwach besetzten Kader durch

Spielwitz und guter Moral deutlich für

sich entschieden. Zusammen mit

stetiger Konditionsverbesserung und

dem kontinuierlichen Ausbau von

technischen Fähigkeiten zeigte sich

somit im Verlauf der Saison 13/14, dass

das Team der BLACK EAGLES - trotz

oft dünner Spielerdecke - mit den

besten Mannschaften der Landesliga

Baden-Württemberg durchaus Schritt

halten konnte. Der dritte Platz im

Tableau war somit absolut verdient und

macht uns stolz!

Daran anzuknüpfen, ist das Ziel für die

neue Saison. Wir möchten mit unserer

Mannschaft den Fans in den

Heimspielen spannendes Eishockey

präsentieren und uns dabei dauerhaft

im oberen Tabellendrittel der Liga

etablieren. Dabei zählen wir ebenso auf

nachgerückte Nachwuchsspieler wie

auch auf potenzialstarke Neuzugänge.

Mit PHILIPP KLAAS aus Dortmund

haben wir z. B. einen lauf- und

kampfstarken Allrounder gewonnen,

der das Adler-Team in einigen

Belangen nachhaltig unterstützen kann

und auch für das eine oder andere Tor

gut sein wird. Weitere Neuzugänge

haben sich angekündigt, die im Laufe

der nächsten Wochen ein Probetraining

bei den BLACK EAGLES absolvieren

möchten. Wir werden zu gegebener Zeit

berichten.

Grundsätzlich vertraue ich auf das

nach wie vor - vielversprechende

spielerisch und kämpferische Potenzial

der BLACK EAGLES, was es gilt, nun

abzurufen und effektiv zu nutzen. Somit

versprechen wir uns, mit dem

derzeitigen Mix aus Nachwuchs- und

Leistungsspielern, auch in der aktuellen

Spielzeit, ein bedeutendes Wörtchen in

der Liga mit zu reden. Doch es wird kein

Selbstläufer. Mit drei Mannheimer

Mannschaften, den routinierten Teams

des FSV Schwenningen und der ESG

Esslingen, dem Derby-Dauerkonkurrent

aus Balingen, dem Überraschungspaket

Stuttgart 1b und den immens an

Selbstbewusstsein gewonnenen Bisons

aus Pforzheim stehen uns Gegner mit

hohem Spielerpotenzial und teilweise

stattlichen finanziellen Budgets

gegenüber.

Mit einem vollzähligen Kader, weiterem

konsequenten Training und dem Black

Eagles eigenen Kampfgeist werden wir

in der kommenden Saison wieder tolles

Eishockey in Reutlingen bieten können.

Denn die letzte Saison bewies, dass dies

eine Mannschaft ist, in der jeder

einzelne Spieler mit großem

Engagement für seinen Sport, mit viel

Siegeswillen, mit einem

außerordentlichen Ausmaß an

Kameradschaft und mit hoher

Eigenverantwortung sich für sein Team

mit einbringt.

- greifen wir an!!!

Ich freue mich, mit dieser Mannschaft

wieder in eine weitere Eishockey-

Saison der TSG Reutlingen zu starten.

Auch wenn es neben vielen Highlights

manche Enttäuschung im Laufe der

nächsten Monate geben kann, bauen

wir auf die Unterstützung des

Reutlinger Publikums und auf Euch

Fans!

Wir danken Euch für Eure Treue!

Ice Hockey

Coach

im Oktober 2014


Eiszeit 2014/15 DEL NEWS

7

Tabelle Hauptrunde

Platz Mannschaft Spiele Siege Punkte Siege% Tore G-Tore Strafen

1 Adler Mannheim 16 13 39 81% 61 32 202

2 EHC Red Bull München 17 10 35 69% 56 39 227

3 Grizzly Adams Wolfsburg 18 8 31 57% 64 51 198

4 ERC Ingolstadt 16 10 30 63% 60 56 260

5 Iserlohn Roosters 16 8 29 60% 50 36 155

6 Hamburg Freezers 16 9 28 58% 57 44 269

7 Augsburger Panther 17 8 27 53% 48 50 334

8 Krefeld Pinguine 17 6 26 51% 51 52 258

9 Düsseldorfer EG 18 6 24 44% 53 61 280

10 Thomas Sabo Ice Tigers 17 6 22 43% 50 56 206

11 Eisbären Berlin 15 6 21 47% 44 43 156

12 Schwenninger Wild Wings 17 5 17 33% 41 61 286

13 Kölner Haie 16 3 13 27% 36 53 306

14 Straubing Tigers 18 2 9 17% 32 69 312

Spieltag 15 + 16

Fr., 31.10.2014 EHC Red Bull München Krefeld Pinguine 15 4 - 5 SO

Fr., 31.10.2014 Straubing Tigers Eisbären Berlin 15 5 - 3

Fr., 31.10.2014 Schwenninger Wild Wings Grizzly Adams Wolfsburg 15 1 - 9

Fr., 31.10.2014 Iserlohn Roosters Kölner Haie 15 4 - 1

Fr., 31.10.2014 Hamburg Freezers Augsburger Panther 15 4 - 0

Fr., 31.10.2014 ERC Ingolstadt Düsseldorfer EG 15 5 - 4

So., 02.11.2014 Hamburg Freezers Düsseldorfer EG 16 2 - 4

So., 02.11.2014 Adler Mannheim Straubing Tigers 16 4 - 0

So., 02.11.2014 Krefeld Pinguine Iserlohn Roosters 16 1 - 4

So., 02.11.2014 Grizzly Adams Wolfsburg Kölner Haie 16 3 - 0

So., 02.11.2014 ERC Ingolstadt Thomas Sabo Ice Tigers 16 6 - 0

So., 02.11.2014 Augsburger Panther Schwenninger Wild Wings 16 4 - 0

So., 02.11.2014 Eisbären Berlin EHC Red Bull München 16 2 - 3


8 DER HEUTIGE GEGNER Eiszeit 2014/15

Unser heutiger Gegner MADDOGS MANNHEIM

Aufstellung

Nr. Name Possition Jahrg. S Tore Assists Scores +/-

#1 Jandura, Philipp Torwart 1984 p2 0 0 0 0

#30 Spang, Alexander Torwart 1992 i1 0 0 0 0

e

#2 Jandura, Marcel Verteidigung 1990 2 0 0 0 0

l

#7 Sofian, Udo Verteidigung 2 1 3 4 0

#20 Fuchs, Sebastian Verteidigung 1983 2 0 2 2 0

#25 Steinel, Tobias Verteidigung 1988 2 1 0 1 0

#39 Wagner, Mario Verteidigung 1992 2 0 0 0 0

#54 Umbach, Peter Verteidigung 1992 2 1 0 1 0

#21 Marhöfer, Patrick Sturm/Verteid 1987 1 0 0 0 0

#3 Demel, Markus . Sturm 0

#8 Schreyer, Claudio Sturm 1992 2 4 6 10 0

#12 Hohmann, Pascal Sturm 1987 2 0 0 0 0

#15 Hübner, Manuel Sturm 1993 0

#17 Viola, Jan Sturm 1984 2 0 0 0 0

#18 Semlow, Marcus Sturm 1982 2 4 2 6 0

#19 Steinke, Daniel Sturm 1983 2 1 2 3 0

#23 Parejo, Adrian Sturm 1984 1 3 0 3 0

#28 Neumaier, Kevin Sturm 1991 2 0 2 2 0

#33 Jandura, Fabian Sturm 1993 2 0 1 1 0

Spiele der Maddogs bisher:

04/10/2014 Eissportzentrum Waldau Stuttgarter EC 1b EKU Mannheim 2 : 9

12/10/2014 St. MaurHalle - Pforzheim 1.CfR Pforzheim EKU Mannheim 7 : 6

01/11/2014 SAP Arena Mannheim EKU Mannheim - MERC Mannheim 2 : 0

Vorbericht EKU Mannheim

Nach geglücktem Heimauftakt empfangen die TSG Black Eagles Reutlingen am Sonntag die erste

Mannschaft des EKU Mannheim auf eigenem Eis. Die Badener sind zwar der knappe Absteiger aus

der höheren Baden-Württemberg-Liga, dürften aber nichts an ihrer Spielstärke eingebüßt haben, die

ihnen die Saison zuvor den Aufstieg beschert hat. Mit ebenfalls sechs Punkten ist der EKU direkter

Tabellenkonkurrent, sodass die Black Eagles auf eine enge Partie hoffen. Nicht mehr für die Black

Eagles auflaufen wird Stürmer Lasse Arnold, der eine neue sportliche Herausforderung beim

Ligakonkurrenten Eisbären Balingen sucht..


Eiszeit 2014/15 UNSERE TORHÜTER

9

UJör

23 Manuel Rogge

Geb: 19.08.76 Tübingen

Gr./Gew.: 1,80m / 78kg

Beruf: Rechtsanwalt

Familienst.: ledig

Hobbys: Mountainbike

Saisonziel(e): Oberes Tabellendrittel

29 Torsten Hummel

Geb: 11.07.1977

Gr./Gew.: 1,67m / 71 kg

Beruf: Industriemechaniker

Familienst.: verheiratet

Hobbys: Eishockey, Jet-Modellflug

Saisonziel(e): sich immer zu verbessern

96 Andreas Räth

Geb: 02.01.90

Gr./Gew.: 1,87m / 82kg

Beruf: Finanzassistent

Familienst.: Single

Hobbys: Handball

Saisonziel(e): Obere Plätze in der Saison


10

UNSERE VERTEIDIGER Eiszeit 2014/15

Geb: 19.12.83

Gr./Gew.: 1,75m/75kg

Beruf: Bauarbeiter

Familienst.: verheiratet, 1Kind

Hobbys: Angeln, Eishockey

12 Jan Eliewsky

Geb: 04.10.89

Gr./Gew.: 1,86m/81kg

Beruf: KFZ Mechatroniker

Familienst.: verliebt

Hobbys: Inline, Radfahren, Autos

Saisonziel: unter die ersten 3 kommen

16 Dennis Deglhofer

Geb: 08.02.1979

Gr./Gew.: 1, 85m / 8kg

Beruf: Aussendienst

Familienst.: verheiratet, 3Kinder

Hobbys: Fischen, x-box

Saisonziel(e): gute Saison, n paar Tore

20 Dominique Tilgner

Geb.: 06.07.1980

Gr./Gew.: 1,76m / 67kg

Beruf: CNC- Maschinenbediener

Familienst.: Single

Hobbys: Inlinehockey, x-box

Saisonziel(e): Platz 1-4

24 Ulli Schweigert

Geb: 12.09.1979

Gr./Gew.: 1,80m / 87kg

Beruf: Disponent / Einkäufer

Familienst.: vergeben, 2 Kinder

Hobbys: Meine Kinder, Inlinehockey

Saisonziel(e): Verletzungsfreie Saison

26 Martin Schafroth

Geb: 01.04.1990 Kempten

Gr./Gew.: 1,88m / 92kg

Beruf: Student

Familienst.: Single

Hobbys: Capoeira

Saisonziel(e): gute Saison

89 Sven Zinkora

Geb.: 09.07.1989

Gr./Gew.: 1,91m/102kg

Beruf: KFZ-Werksstattleiter

Familienst.: ledig

Hobbys: Shoppen, Eishockey

Saisonziel(e) oberes drittel in der Tab.


Eiszeit 2014/15 UNSERE STÜRMER

11

4 Matthew Lewis (Killer)

Geb:

19.04.1977 Belleville,

Kanada

Gr./Gew.: 1,82m / 80 kg

Beruf: Ingenieur

Familienst.: Married

Hobbys: Hockey

Saisonziel(e): Wieder Fit werden

9 Marc Welsch

Geb:

27.12.88 Reutlingen

Gr./Gew.: 1,76m / 85kg

Beruf: Schüler

Familienst.: ledig

Hobbys: Eishockey, Tennis

Saisonziel(e):

10 Reinhold Bechthold

Geb.: 03.08.1993

Gr./Gew.: 1,86m / 79kg

Beruf: Fachkraft für Lagerlogistik

Familienst.:

Hobbys: Eishockey

Saisonziel(e) Oberste Tabellenplätze


Eiszeit 2014/15 UNSERE STÜRMER

13

13 Maximilian Enz

Geb.: 10.03.1983

Gr./Gew.: 1,86m/94kg

Beruf: Bauunternehmer

Familienst.: ledig

Hobbys: Ponny reiten

Saisonziel(e) unter die ersten 3 kommen

14 Matthias Schreiber

Geb:

14.03.1987 Reutlingen

Gr./Gew.: 1,84m / 78kg

Beruf: Student

Familienst.: ledig

Hobbys: Skifahren, Fußball

Saisonziel(e): Unter die ersten 3 kommen

17 Jörg Müller

Geb.:

Gr./Gew.:

Beruf:

Familienst.:

Hobbys:

Saisonziel(e)


14

UNSERE STÜRMER Eiszeit 2014/15

21 Tobija Feierabend

Geb:

25.04.83 Reutlingen

Gr./Gew.: 1,80m / 84kg

Beruf: Industriemechaniker

Familienst.: ledig

Hobbys: Inline- / Eishockey

Saisonziel(e): gute Spiele

27 Marsel Wörner

Geb:

06.02.1990 Stuttgart

Gr./Gew.: 1,78m / 71kg

Beruf: Werkstudent LTG AG

Familienst.: ledig

Hobbys: Sport

Saisonziel(e): Erfolgreiche Saison

28 Christoph Schreiber

Geb:

16.01.86 Reutlingen

Gr./Gew.: 1,86m / 77kg

Beruf: Student

Familienst.: ledig

Hobbys: Skifahren

Saisonziel(e): Habe keine Ziele

44 Valentin Weymann

Geb: 12.11.1991

Gr./Gew.: 1,76m / 90kg

Beruf: HEP-Assistent

Familienst.: ledig

Hobbys: Kochen, Snowboarden

Saisonziel(e): Spaß haben

60 Nico Erdmann

Geb: 16.11.1997

Gr./Gew.: 1,93m / 92kg

Beruf: Azubi Metallbauer

Familienst.: ledig

Hobbys: Eishockey

Saisonziel(e):

66 Philipp Seidemann

Geb:

18.05.72 Stuttgart

Gr./Gew.: 1,88 m, 85 Kg

Beruf: Selbsständig

Familienst.: verheiratet 2 Kinder

Hobbys: Skifahren, Imkern

Saisonziel(e): eine Saison die Spaß macht

74 Dominique Ernst

Geb.: 05.08.1992

Gr./Gew.: 1,87m/92kg

Beruf: Maler & Lackierer

Familienst.: ledig

Hobbys: schwimmen, Football

Saisonziel(e): Aufstieg & erfolgr. Saison


Eiszeit 2014/15 UNSERE STÜRMER

15

68 Philipp Klaas

Geb.: 24.28.1983

Gr./Gew.: 1,88m / 83kg

Beruf: Wirtschaftsing. Maschinenbau

Familienst.: ledig

Hobbys: Alle Wintersportarten, Reisen,

Brasilien

Saisonziel(e):

86 Willi Bauer

Geb.: 23.02.1996

Gr./Gew.: 1,78m / 87kg

Beruf: Schüler

Familienst.: Vergeben

Hobbys: Motorrad fahren

Saisonziel(e): Oberes Tabellendrittel

87 Denis Kramer

Geb: 26.05.1990

Gr./Gew.: 1.87m / 90kg

Beruf: Polizeibeamter

Familienst.: ledig

Hobbys: Fitness, Joggen, Eishockey

Saisonziel(e): Alle Zähne drin behalten


16

TRAINER / BETREUER Eiszeit 2014/15

Hans Krüger

[Trainer]

Geb: 07.11.1952 Dresden

Gr./Gew.: 1,81m / 82 kg

Beruf: Elektroniker

Familienst.: vergeben, 2 Kinder

Manuela Lehmann

[Betreuer]

Geb: 21.12.1970

Beruf: Leitung Hauswirtschaft

Familienst.: Vergeben und glücklich

Hobbys: 3 Kinder, schwimmen

Robby Sopcic

[Ordner/Betreuer]

Geb: 19.05.73

Beruf: KFZ Mechaniker

Familienst.: Vergeben

Hobbys: Motorrad fahren, Autos,

Fußball

Eishockey


Eiszeit 2013/14

17

Manuela Lehmann

[Betreuer]

Geb: 21.12.1970

Beruf: Leitung Hauswirtschaft

Familienst.: Vergeben und glücklich

Hobbys: 3 Kinder, schwimmen

Robby Sopcic

[Ordner/Betreuer]

Geb: 19.05.73

Beruf: KFZ Mechaniker

Familienst.:

Hobbys:

Vergeben

Motorrad fahren, Autos, Fußball

Eishockey

Finanz- und Versicherungsmakler

Thomas Breuer

Dorfstr. 30

72141 Walddorfhäslach

Fon +49 (0) 7127/580 776

Fax +49 (0) 7127/180 490

Thomas.Breuer@financeplanplus.de


18

BLACK EAGLES JUNIOR Eiszeit 2014/15

TSG Black Eagles junior

der Nachwuchs gibt Gas

Auch diese Saison ist mit ihnen zu

rechnen...

Das letzte Aufbäumen des Sommers ist

vorüber, und die Temperaturen lassen

an Wintersport und Eishalle denken.

Doch die TSG Black Eagles junior sind

schon voll dabei, haben die ersten

Ligaspiele bereits bei sommerlichen

Außentemperaturen Anfang Oktober

absolviert.

Nachdem die Kooperation mit dem EC

Eisbären Balingen in der vergangenen

Saison in einigen Altersklassen erfolgreich

war, entschied sich das neu

formierte Team der Jugendleitung um

Olav Schnier in dieser Saison, die

Zusammenarbeit fortzusetzen und mit

zwei Mannschaften im EBW-Spielbetrieb

anzutreten. So starten in der

Spielzeit 2014 / 2015 ein Knabenteam

(Jg. 2001 / 2002) und ein Kleinschülerteam

(Jg. 2003 / 2004) als

Spielgemeinschaft der TSG Reutlingen

und der EC Eisbären Balingen. Dabei

spielen die Knaben unter Balinger

Federführung und in Balinger Trikots

gegen Mannschaften aus Pforzheim,

Heilbronn, Villingen-Schwenningen und

Bietigheim. Die Kleinschüler verantwortet

die TSG Reutlingen und stellt

entsprechend die Trikots, ihre Gegner

kommen aus Freiburg, Frankfurt,

Mannheim, Ravensburg, Pforzheim und

Zweibrücken.

Die jüngsten Spielerinnen und Spieler

(Jahrgänge 2004 und jünger) werden

auch diese Saison an Kids-Cup-

Turnieren der Nachwuchs-Hockey-Liga

(NHL) teilnehmen, um auf diese Art und

Weise Spielerfahrung zu sammeln.

Auch diese Mannschaft wird als Spielgemeinschaft

mit dem EC Eisbären

Balingen gebildet.

Einen Zugewinn konnte die TSG Reutlingen

im Trainerteam verzeichnen.

Neben Helga Pfeiffer, Klaus Kirschbaum

und Paul Michel, die bereits in

der letzten Saison als Trainer und

Übungsleiter zur Verfügung standen,

wurden Günter Schmidt und Joas

Feierabend als lizensierte Trainer sowie

Dominik Schmidt neu hinzugewonnen.

Die Zielsetzung im Nachwuchsbereich

bleibt auch in dieser Saison wie gehabt.

Nach wie vor sollen die Spielerinnen

und Spieler angesichts der knappen

Trainingszeiten dennoch möglichst

altersgerecht ausgebildet werden. Die

Kooperation mit Balingen und die Teilnahme

am EBW-Spielbetrieb bedeutet

deutlich mehr Spielpraxis für die jungen

Nachwuchstalente. Die besten ihrer

Altersklassen haben die Möglichkeit, in

die baden-württembergischen Auswahlwahlmannschaften

zu kommen u.

dort ihre Fertigkeiten in zusätzlichen

Trainingseinheiten zu verbessern. Aktuell

wurden zwei Balinger Spieler aus

dem Knaben-Team in die Auswahl

berufen.

Erfolgreich verläuft weiterhin die

Zusammenarbeit der TSG Black Eagles

junior mit den TSG Black Eagles: Die

älteren Jugendspieler werden durch

Trainer Hans Krüger in das Team der in

der Landesliga spielenden Senioren

integriert. Und in den kommenden

Jahren soll noch mehr Nachwuchs aus

den eigenen Reihen in die Mannschaft

der Black Eagles heranwachsen.

Informationen

www.tsg-reutlingen.de/eishockey

eishockey-jugend@tsg-reutlingen.de

Spielberichte

Die ersten Spiele der drei Teams

verliefen durchwachsen. Während die

Knaben zwar gegen die Heilbronner

Jungfalken eine deutliche Niederlage

hinnehmen mussten (0:18), konnten sie

das Spiel gegen Pforzheim gewinnen

und auswärts in Schwenningen mit

einer äußerst knappen 5:7-Niederlage

gegen starke Wild Wings ein deutliches

Zeichen setzen und ließen mit Toren

von Tom Holocher (2), Darren Veihelmann,

Jan Föst und Erik Hänsel sowie

einem gewonnenen letzten Drittel

aufhorchen.

Die Kleinschüler kämpften in ihren

Begegnungen aufopferungsvoll, waren

aber gegen die übermächtigen Gegner

aus Mannheim, Frankfurt und

Zweibrücken mehr oder weniger

chancenlos. Einzig gegen die Hornets

aus Zweibrücken konnte das neu

formierte Team das Spiel phasenweise

ausgeglichen gestalten. Die jungen

Kuvencracks erspieltensich einige

Torchancen und kamen so verdient zu

ihrem Ehrentreffer durch Darren

Veihelmann auf Zuspiel von Linus

Kerner.

Mit einem hervorragenden vierten Platz

bei sechs teilnehmenden Teams beim

Kids-Cup-Turnier in Waldbronn startete

die jüngste Mannschaft in die Saison.

Nach einer Niederlage gegen Hügelsheim

(2:6) gewann das von den starken

Leistungen der Goalies Joris Baumeister

und Leon Schmeisser angetriebene

Team gegen Waldbronn mit 4:2. Gegen

Wiesloch bewies die Mannschaft Moral,

kämpfte sich nach einem 0:3-Rückstand

auf 3:3 heran, musste aber dann

angesichts der schwindenden Kräfte im

dritten aufeinanderfolgenden Spiel eine

3:6-Niederlage hinnehmen. Gegen den

späteren Turniersieger Viernheim stand

es aufgrund der körperlichen und

spielerischen Unterlegenheit am Ende

1:13. Torschützen waren Arthur Michel

(5), Linus Kerner (3) und Yannick Dobler

(1).

Text: Carola Reinmuth

Trainingszeiten:

Montag, 17.15 18.30 Uhr

(Mannschaftstraining)

Donnerstag, 16.30 17.15 Uhr

(Laufschule Anfänger/Schnupperkurs)

Donnerstag, 17.15 18.45 Uhr

(Mannschaftstraining)

Heiß auf Eis?

Der Schnupperkurs hat

begonnen!

Donnerstags von 16:30 bis 17:15

6X Eishockeyluft schnuppern

Anmeldung:

15 Minuten vor dem

Schnupperkurs bei den Trainern in

der Eishalle.

Ausrüstung:

der Eishalle ausgeliehen werden.

Knie- und Ellbogenschützer sowie

einen Fahrradhelm bitte

mitbringen!

Versuch es einfach mal!


Kids Cup

Spielgemainschaft

TSG RT / EC BL

Knaben Spielgemeinschaft EC Balingen / TSG Reutlingen

Kleinschüler Spielgemeinschaft TSG Reutlingen / EC Balingen

Eiszeit 2014/15 SPIELTERMINE JUGEND

19

-

- -

-

-

-

-

-

-


20

SCHIEDSRICHTERZEICHEN Eiszeit 2014/15

Handpass Puck im Tor Behinderung Disziplinarstrafe

Check geg d Kopf Bandencheck Stockcheck Ellbogencheck

Check von hinten Haken Halten Stockendenstoss

Kniecheck Check gegen das Knie Beinstellen Stockschlag

Unkorr. Körperangriff Auszeit Sechs Spieler Penalty


Scorerliste

Eiszeit 2014/15 SCORERLISTE

21

Rang

Nr Vorname Name Spiele Tore 1. Ass. 2. Ass. Pkt. Str.

1 20 Dominique Tilgner 2 3 2 5 2

2 68 Philipp Klaas 2 2 2 1 5 14

3 24 Ulli Schweigert 2 2 1 1 4

4 14 Matthias Schreiber 2 1 2 3 2

5 5 Marcin Trybus 2 1 1 2 4

6 26 Martin Schafroth 2 1 1 2

7 28 Christoph Schreiber 2 1 1

7 10 Reinhold Bechthold 2 1 1 4

7 13 Maximilian Enz 2 1 1

8 4 Matthew Lewis 2 6

8 16 Dennis Deglhofer 1

8 21 Tobija Feierabend 2

8 74 Dominique Ernst 2

8 86 Willi Bauer 1

8 87 Denis Kramer 1 2

8 89 Sven Zinkora 2 2

8 91 Lasse Arnold 1

8 23 Manuel Rogge 2

8 96 Andreas Räth 2

1 Thorsten Hummel

9 Marc Welsch

12 Jan Eliewsky

17 Jörg Müller

44 Valentin Weymann

60 Nico Erdmann

66 Philipp Seidemann


22

SPIELPLAN Eiszeit 2013/14

Spielplan

Ergebnisse

Tag Datum Uhrzeit Heim Auswärts Ergebnis Info

So 19.10.2014 14:00 EHC Herrischried Black Eagles 5 : 8 Testspiel

Fr 24.10.2014 20:00 Stuttgart EC 1b Black Eagles 2 : 6 Liga

So 26.10.2014 19:15 Black Eagles ESG Esslingen 4 : 1 Liga

So 09.11.2014 19:15 Black Eagles Mad Dogs Mannheim Liga

So 16.11.2014 18:30 Pforzheim Black Eagles Liga

So 23.11.2014 19:15 Black Eagles Stuttgart EC 1b Liga

Sa 29.11.2014 20:00 Mad Dogs Mannheim Black Eagles Liga

So 07.12.2014 19:15 Black Eagles FSV Schwenningen Liga

So 21.12.2014 19:15 Alpdream Team RT Black Eagles FS

Sa 17.01.2015 20:00 Mad Dogs Mannheim Balck Eagles Liga

Sa 24.01.2015 19:45 Eisbären Balingen Black Eagles Liga

So 01.02.2015 19:15 Black Eagles Pforzheim Liga

So 15.02.2015 19:15 Black Eagles Mad Dogs Mannheim Liga

Sa 21.02.2015 20:00 FSV Schwenningen Black Eagles Liga

So 01.03.2015 19:15 Black Eagles Eisbären Balingen Liga

Sa 14.03.2015 17:45 ESG Esslingen Black Eagles Liga

So 15.03.2015 19:15 Black Eagles MERC/Eppelheim Liga

Sa 21.03.2015 20:00 Mad Dogs Mannheim Black Eagles Liga

Stuttgart 1b : EKU Mannheim 2 : 9 Schwenningen : EKU Mannheim 1b 23 :0

EKU Mannheim 1b : Schwenningen 1 : 16 Pforzheim : EKU Mannheim 7 : 6

MERC Mannheim : Schwenningen 7 : 3 Schwenningen : Pforzheim 2 : 7

Stuttgart 1b : Reutlingen 2 : 6 Reutlingen : Esslingen 4 : 1

EKU Mannheim : MERC Mannheim 2 : 0 Balingen : EKU Mannheim 1b 16:0

Pforzheim : Esslingen 8 : 7 Esslingen : Balingen 7 : 2


Eiszeit 2013/14 ERGEBNISSE DER LANDESLIGA

23


24

Autor: Manuel Rogge

Bilder: Jo Baur

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!