Download - Maritime Landschaft Unterelbe

maritime.elbe.de

Download - Maritime Landschaft Unterelbe

Presse-Information

Orte für Dichter und Literaten

Literatur in der Maritimen Landschaft Unterelbe

Das literarische Leben in der Maritimen Landschaft Unterelbe hat in den

letzten Jahrzehnten ungeahnten Auftrieb bekommen. Wenn im Herbst der

Nebel aus den Elbwiesen steigt, wenn große Schiffe mit geheimnisvoller

Fracht über den Strom in die Welt hinaus fahren, wenn im Hamburger

Hafen Seefahrttradition und -moderne nebeneinander liegen – scheint das

die Dichter und Schriftsteller beidseits des Stromes besonders zu inspirieren.

Die Maritime Landschaft Unterelbe hat eine Liste von Büchern mit

Schauplatz Unterelbe und Hamburg zusammengestellt, die unter

www.maritime-elbe.de zum Download bereit stehen. Für alle diejenigen,

die auf den Spuren der Dichter wandeln möchten hat die Maritime Landschaft

Unterelbe eine Liste literarischer Ausflugsziele zusammengestellt.

Krimis

Literarisch wird an der Unterelbe deutlich mehr gemordet als anderswo auf der

Welt. Durch alle Jahrhunderte ermitteln wackere Polizisten und Hobbydetektive

skurrile Tode zwischen Hamburg und Neuwerk und auf beiden Seiten an Land.

Besonders kriminell geht es im malerischen Kehdingen zu, wo sich die Krimiautoren

gleich dutzendweise häuslich niedergelassen haben. Zahlreiche Tatort-

Krimis sind hier entstanden, genauso wie neuzeitliche und historische Kriminalromane.

Über die Autoren und ihre Schauplätze informieren die Webseiten

www.krimiland.de und www.deutsche-krimistrasse.de. Hier finden sich auch

Informationen darüber, welche tatsächlichen Schauplätze den fiktiven Orten der

Romane nahe kommen.

Aber auch am anderen Elbufer geht es überaus kriminell zu. In der Gegend von

Itzehoe ermittelt Hauptkommissar Frithjof Arndt mit seinem in den Romanen

des Autorenteams Astrid Thadewaldt und Carsten Bauer Team skurrile Morde.

Im Glückstadt des 17. Jahrhunderts lässt Edith Beleites ihre Hebamme Clara mit

ihrem Spürsinn Mordfälle aus allen Gesellschaftsschichten aufklären.

Den Hamburger Hafen in seinen historischen Wandlungen können Krimileser

ebenfalls bequem vom Sofa aus erkunden. Im Hamburg des 18. Jahrhunderts

spielen die Romane von Petra Oelker in denen der Kaufmann Claes Herrmanns

und die Komödiantin Rosina gemeinsam mit dem Weddemeister Wagner

ermitteln. Cirka 100 Jahre später ist dann in den Romanen von Boris Meyn erst

Commissarius Bischop an Fleeten und lichtlosen Quartieren unterwegs um

dunkle Machenschaften aufzuhellen, später tritt sein Sohn, der Anwalt Sören

Hrsg.: Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR

Geschäftsstellenleiterin Karin Warncke

Kirchenstieg 30 21720 Grünendeich

Tel. +49 (0) 41 42 - 812076 Fax +49 (0) 41 42 - 812096

E-Mail: maritime-landschaft-unterelbe@t-online.de

http://www.maritime-elbe.de


Presse-Information

Bishop, in seine Fußstapfen und recherchiert zwischen sozialistisch organisierten

Arbeitern, königstreuen Preußen und skrupellosen Händlern.

Selbstverständlich wird auch heutzutage weiter literarisch gemordet. Zahlreiche

Mörder und Verbrecher sind in modernen Kriminalromanen im Hafen und drum

herum unterwegs. Immer dicht gefolgt von wahlweise schrulligen, eifrigen,

coolen oder abgeklärten Ermittlern.

Eine besondere Eigenart ist das sich an der Unterelbe nicht nur professionelle

Schreiber mit großem Erfolg am Krimigenre versuchen, sondern auch zahlreiche

Angehörige anderer Berufsgruppen: Anwälte (Wilfried Eggers), Biobauern

(Thomas Morgenstern) sogar eine waschechte Bürgermeisterin ist unter den

Autoren. Maren-Köster-Hetzendorf, promovierte Historikerin und Bürgermeisterin

der Gemeinde Grünendeich hat mit „Emmis Bester“ einen Krimi geschrieben,

der die Bilderbuchidylle des Alten Landes in ganz neuem Licht erscheinen lässt.

Kinderbücher

Schon in den 70er-Jahren schuf Uwe Timm mit „Der Schatz auf Pagensand“

einen modernen Klassiker der Abenteuerliteratur. Kein Buch kann Kinder

zwischen 9 und 13 besser auf einen Urlaub an der Elbe vorbereiten als Timms

Geschichte vom Segeln und Schiffbruch auf der Unterelbe. Ganz neu auf dem

Markt ist das Buch „Der Anfang“ von Elisabeth Nodorp, in dem Leuchttürme und

vorwitzige Elbwinde eine entscheidende Rolle spielen. Für die ganz kleinen

bietet das Heft „Ich habe einen Freund der ist Kapitän“ aus der Pixi-Buch-Reihe

„Ich habe einen Freund …“ ansprechend vermitteltes Grundlagenwissen über

Schiffstypen und Abläufe im Hamburger Hafen und auf der Elbe.

Einen guten Überblick über Hamburg-Bücher für Kinder bietet die Internetseite

www.seiteneinsteiger.de. Nach Alter gestaffelt sind dort Bilderbücher und

Romane aufgelistet, die in Hamburg spielen.

Romane

Mit dem Roman „Seefahrt ist Not“ hat der Finkenwerder Autor Gorch Fock ein

eindrucksvolles Dokument der Liebe zur See und der Gefahren der Seefahrt

geschaffen. In seinen Worten sind Leben und Sprache der Finkenwerder

Fischer lebendig geblieben. Bücher von Willi Bredel und Alfred Hotopp erzählen

deutlich sozialkritischer vom Hamburger Fischer- und Arbeiterleben dieser

Jahre.

Davon wie es bei den Sturmfluten vergangener Jahrhunderte hinterm Deich in

Kehdingen zugegangen sein mag, vermittelt der Roman „Sturmflut“ von Elke

Hrsg.: Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR

Geschäftsstellenleiterin Karin Warncke

Kirchenstieg 30 21720 Grünendeich

Tel. +49 (0) 41 42 - 812076 Fax +49 (0) 41 42 - 812096

E-Mail: maritime-landschaft-unterelbe@t-online.de

http://www.maritime-elbe.de


Presse-Information

Loewe einen Eindruck. Auch vom modernen Leben lassen sich Geschichten

erzählen. Anke Cibach hat mit „Das Haus hinterm Deich“ eine spannende

Familiensaga um einen Altländer Obsthof geschaffen.

Ausgewählte literarische Orte

Joachim Ringelnatz

Das Ringelnatz-Museum in Cuxhaven informiert ausführlich über die maritime

Seite im Schaffen von Hans Bötticher, alias Joachim Ringelnatz. Nicht umsonst

spielten Seefahrt und Meer eine wichtige Rolle im Werk und Leben des Dichters,

der während des ersten Weltkrieges in der Nähe von Cuxhaven stationiert

war. Das Museum informiert außerdem über sein Leben und Werk und über

seine Gedichte für Kinder.

www.ringelnatzstiftung.de

Uwe Timm: Der Schatz auf Pagensand

Zum Glück muss heute niemand mehr Schiffbruch erleiden, um auf Pagensand

zu stranden wie die Kinder in Uwe Timms Jugendroman. Das Flachbodenschiff

Tidenkieker bringt Schulklassen und andere Kindergruppen sicher an den

flachen Sandstrand der Insel – und vor allem planmäßig und sicher wieder

zurück… www.tidenkieker.de

Elke Loewe: Die Rosenbowle (und andere)

Das idyllische Augustenfleth, in dem Elke Loewes Valerie-Bloom-Romane

spielen, gibt es so natürlich nicht. Wer aber in Kehdingen auf dem Rhöndeich

spaziert oder im Alten Land an Este oder Lühe entlangschlendert, vergisst das

sehr schnell und fühlt sich mitten in die Geschichten hineinversetzt. Historische

Stadtrundgänge organisiert die Touristeninformation Glückstadt:

www.glueckstadt-tourist-info.de

Edith Beleites: Die Hebamme von Glückstadt

Selten lässt sich der Schauplatz historischer Romane noch authentisch besichtigen

wie hier. Wer durch die sternförmig angelegten Straßen und den malerischen

Hafen von Glückstadt wandert, spürt förmlich noch den Wind der Aufbruchszeit

der auch durch Edith Beleites Romane weht.

Wilfried Eggers: Ziegelbrand

Wer sich über das harte Leben und die Arbeit der Ziegelbrenner informieren will,

ist im Ziegeleimuseum Bevern gut aufgehoben. Auch ein Besuch in der einzigen

noch in Betrieb befindlichen Ziegelei Kehdingens, der Ziegelei Rusch in Drochtersen,

lässt die Welt, die Wilfried Eggers in seinem Roman beschreibt wieder

Hrsg.: Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR

Geschäftsstellenleiterin Karin Warncke

Kirchenstieg 30 21720 Grünendeich

Tel. +49 (0) 41 42 - 812076 Fax +49 (0) 41 42 - 812096

E-Mail: maritime-landschaft-unterelbe@t-online.de

http://www.maritime-elbe.de


Presse-Information

auferstehen. www.ziegelei-rusch.de (Besichtigung nur nach Voranmeldung) und

www.ziegelei-bevern.de.

Anke Cibach: Das Haus hinterm Deich

Alexandra Kui: Tod an der Schleuse

Wer eines dieser Bücher gelesen hat und vom Anleger Lühe oder vom Hafen in

Borstel aus am Elbdeich entlang schlendert fühlt sich beim Blick auf die stattlichen

Altländer Obsthöfe sofort wieder mitten in das Geschehen hineinversetzt.

Nur zu gut kann man sich vorstellen, wie hier unterm Reet die Generationen

beieinander leben, lieben und leiden. In zahlreichen Hofläden können die

verschiedenen Apfelsorten und Altländer Spezialitäten probiert werden.

www.regionale-esskultur.de

Johann-Hinrich Klopstock

Sehr idyllisch liegt das Grab des großen deutschen Dichters und seiner Familie

am Elbhang in Ottensen unweit des Altonaer Rathauses. Hier stand schon der

Dichter Heinrich Heine, der nicht weit von hier bei seinem Onkel wohnte: "Die

Ufergegenden der Elbe sind wunderlieblich. Besonders hinter Altona, bei

Rainville. Unfern liegt Klopstock begraben. Ich kenne keine Gegend wo ein toter

Dichter so gut begraben liegen kann wie dort. Als lebendiger Dichter dort zu

leben, ist schon weit schwerer“ schrieb Heine in gewohnt spöttischer Manier

über diesen Ort.

_________________________________

Die Arbeitsgemeinschaft Maritime Landschaft Unterelbe (MLU) wurde 2002

gegründet und wird aus Mitteln des Förderfonds Metropolregion Hamburg

unterstützt. Sie ist ein Leitprojekt der Metropolregion Hamburg und Best-

Practice-Beispiel für Bundesländer übergreifende Kooperation in Sachen

Naherholung und Tourismus. Die 23 Mitglieder aus Hamburg, Niedersachsen

und Schleswig-Holstein setzen sich gemeinsam dafür ein maritime Kulturdenkmäler

zu erhalten und das touristische Potenzial der Region auszubauen

und auszuschöpfen. Mit der MLU wurde eine Plattform geschaffen, die diese

Aktivitäten bündelt, unterstützt und fördert. Unter www.maritime-elbe.de

finden Touristen ausführliche Informationen über alle maritimen touristischen

Angebote an der Elbe und ihren Nebenflüssen.

Hrsg.: Arge Maritime Landschaft Unterelbe GbR

Geschäftsstellenleiterin Karin Warncke

Kirchenstieg 30 21720 Grünendeich

Tel. +49 (0) 41 42 - 812076 Fax +49 (0) 41 42 - 812096

E-Mail: maritime-landschaft-unterelbe@t-online.de

http://www.maritime-elbe.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine