Jänner 2013 - HC Eppan

hceppan.it

Jänner 2013 - HC Eppan

Ausgabe 01/2013

POWER

PLAY

2012 - 2013

SAISON GEHT IN ENDPHASE

HCE GÖNNERAKTION

Hast du schon deinen

persönlichen Puck

bestellt?

Sei auch Du dabei

und unterstütze

den Verein!

40. BAMBINITURNIER


AKTUELLES

REGULAR SEASON GEHT IN DIE ENDPHASE

PIRATEN WOLLEN PLATZ UNTER DEN TOP 3

In knapp 4 Wochen endet die Regular

Season der A2 Saison 2012//13 und die

Meisterschaft geht nach einer kurzen Pause

in die Play offs.

Der HC Eppan Sarah erlebte in den letzten

Wochen und vor allem in der anstrengenden

Weihnachtszeit eine ständige Berg- und

Talfahrt. Die Ursache liegt in erster Linie in

einer fast schon unheimlichen Verletzungsserie.

Seit Anfang November müssen die

Piraten konstant zwischen drei und viel Spieler

vorgeben und speziell in den englischen

Wochen in der Weihnachtszeit geht dieser

Spielermangel in die Substanz.

Nichts desto trotz werden die Piraten weiterhin

um einen Platz unter den Top 3 kämpfen

um den Vorteil des Heimsrechts mit in

die Playoffs zu nehmen. Positiv in diesem

Zusammenhang wird sich sicher die bevorstehende

Rückkehr von Stürmer Patrick Wallenberg

auswirken, dessen come-back bestenfalls

noch innerhalb Jänner erfolgen wird.

Der designierte Spielmacher aus Schweden

ist nach einem Fußbruch seit nunmehr fast

drei Monaten nicht einsatzfähig, hat jedoch

in der letzten Woche mit dem Eistraining begonnen

und wird sich nun schnellstmöglich

wieder in Spielform bringen.

Ein Platz unter den Top 3 der Regular Season

ist angesichts der bisherigen Leistungen

über die gesamte Saison sicher sehr realistisch.

Die Playoffs im Anschluss haben dann

sowieso eigene Gesetzte. Sollte bis dahin

noch Stürmer Alex Rottensteiner wieder

einsatzfähig und die Piraten endlich wieder

komplett auftreten können, sind jedoch auf

jeden Fall alle Zutaten gegeben um auch die

Playoffs erfolgreich zu bestreiten.

2


JUGEND

40. INTERNATIONALES BAMBINITURNIER

02. - 06.01.2013

Unser U14 Team nahm heuer erneut wieder

am Internationalen Bambiniturnier in

Regensburg teil. Da der ältere Jahrgang unserer

Piraten/innen bereits im Vorjahr dieses

Turnier bestritt, freuten sie sich schon seit

Wochen auf diese Tage und der jüngere

Jahrgang, der dieses Turnier nur vom hörensagen

kannte, wurden von diesem Virus

erfasst und je näher der Start rückte, desto

presenter wurde dieses Turnier in unserem

Stadion.

Aber nicht nur die Kids, auch unser Betreuerteam

Barbara (rechts- medizinische Hilfe)

und Burgi (links-seelische Betreuung) und

3


JUGEND

vor allem Teamleader der Graf Wolfgang (so

nannte man ihm im Stadion von Regensburg)

freuten sich auf diese tollen fünf Tage.

Dass unser Team bei so einem internationalen

Turnier nicht um den Sieg mitspielen

konnte, war uns Allen bewusst, andere Eishockeyländer

haben andere Möglichkeiten.

Aber unsere Spieler/innen konnten sich

gegen internationale Gegner sportlich

weiterentwickeln, vor allem den Teamgeist

in diesem Team stärken und wichtige

menschliche Erfahrungen sammeln, indem

man andere Spieler/innen aus anderen Ländern

kennen lernen konnte. Vor allem aber

der Spassfaktor sollte nicht zu kurz kommen.

Zuerst wurde eine Vorrunde gespielt, Jeder

spielte gegen Jeden, zwei Spiele an einem

Tag.

Natürlich war das Spiel gegen Ontario Selects

für unseren kanadischen Coach David

etwas Besonderes.

Das erste Spiel gegen den Hausherren EV

Regensburg verloren unsere Spieler/innen

zwar noch klar mit 0:7. Zu viele Strafzeiten

(18 Minuten) gingen auf unser Konto. Aber

bereits am Nachmittag gegen das kanadische

Team - Ontario Selects sorgten unsere

Piraten/innen fast für eine Überraschung. Dieses

Spiel wurde nur knapp mit 1:2 verloren.

Torschütze für die Piraten: Jakob Demetz.

4


JUGEND

Am zweiten Tag spielte unser Team gegen

den SC Langenthal aus der Schweiz, auch

dieses Spiel konnte ausgeglichen gestaltet

werden. Am Ende gewannen die Schweizer

mit 4:2. Torschützen für die Piraten: Engl Tobi

und Palma Jan.

Das Nachmittagsspiel gegen das russische

Team Silver Sharks Moskau wurde leider

klar mit 0:8 verloren.

Auch in der Freizeit zwischen den Spielen entwickelt

unser Team einen tollen Teamgeist.

Am dritten Tag dasselbe Bild, unser Team

konnte das Spiel zwar nicht gewinnen,

aber auch gegen den Vertreter aus Österreich

EHC Black Wings Linz sahen unsere

Zuschauer ein spannendes Spiel mit einer

knappen 1:3 Niederlage.

Das Nachmittagsspiel gegen den späteren

Turniersieger das tschechische Team KLH

Vajgar Hradec wurde zwar klar mit 1:7 verloren,

aber auch gegen diesen spielstarken

und verdienten Turniersieger konnten wir ein

Tor erzielen, Tobi Engl der Torschütze.

Das letzte Spiel der Vorrunde war bereits

um 7:30 auf dem Programm, dies bedeutete

für unser Team bereits um 5 Uhr aus den

Federn, denn zwischen Frühstück, Busfahrt

und Vorbereitung wurde diese Zeit benötigt.

Gegen den Vertreter aus Holland Dutch Lions

war unser Team noch nicht ganz wach

und das Spiel ging leider mit 2:6 verloren.

Torschützen für Eppan: Steinhauser Juri und

Spögler Daniel. Am Nachmittag im Qualifikationsspiel

trafen unsere Piraten/innen erneut

auf die Holländer. Diesmal konnten diese

das Spiel mit 3:0 für sich entscheiden.

Dies bedeutete für unser Team, erneut um 5

Uhr raus aus den Federn. Platzierungsspiel

5


JUGEND

gegen EHC Black Wings Linz. Durch Tore

von Kofler Lorenz und Tobi Engl und zwei

Tore des Gegners mussten bei einem Stand

von 2:2 die Penaltys entscheiden. Es benötigte

11 !!! Penaltys auf beiden Seiten bis

der Sieger EHC Black Wings Linz feststand.

Am Ende war man sich einig, es waren tolle

5 Tage, unsere Spieler/innen haben sportlich

dazu gelernt und vor allem beim Essen mit

anderen Teams oder im Hotel so manche

Freundschaft geknüpft. Wir Eppaner kommen

wieder.

... WUSSTEN SIE SCHON ...

HCE GÖNNERAKTION

SCHON DEINEN PERSÖNLICHEN PUCK BESTELLT?

Wir möchten uns hiermit bei den folgenden Gönnern bedanken:

SPITALER ADOLF

SPITALER TOBIAS

SPITALER FABIAN

Mach auch du mit und finde dich auf der nächsten Auflistung wieder.

6


Wohl unbestritten Südtirols bester

Skifahrer aller Zeiten. Disziplin und

Einsatzfreude, seine bodenständige und

ehrliche Art waren neben seinem Talent die

Voraussetzungen für seinen Erfolg.

Für unser Team ist er Kunde und Vorbild.

Unsere Mitarbeiter bemühen sich jeden Tag,

es auf ihrem Fachgebiet nachzumachen

und dort jeweils die Besten zu sein,

sei es in Planung, Beratung und Service im

Bereich Großküche, Wäscherei, Kühlung.

JUGEND

www.id-creativstudio.it

Ein langjähriger Kunde von Niederbacher Gastrotec

7BAR KÜCHE WÄSCHEREI

Tel. +39 0471 968600 Fax +39 0471 968666 E-Mail info@niederbacher.it www.niederbacher.it


IMPRESSUM:

Powerplay Ausgabe 01/2013

Aktuelles: Markus Meraner

1. Mannschaft: Markus Meraner

Jugend: Armin Dellagiacoma

Wussten Sie schon: Markus Meraner & Nadia Zublasing

Grafik: Christine Dorigoni

Foto: Georg Gaiser

2012 - 2013

sauna im

stroblhof

Mo–Fr: 15–23 Uhr,

Sa: 14–22 Uhr

Stroblbad

Eppan, Pigenoer Weg

0471 665 271

STROB_Powerplay_Zeitung_GZD_01.indd 12.11.12 1 12:06

www.amonn-office.com

Eisenwaren- Haushaltsartikel

Sanin KG des Sanin Hannes & Co.

www.niederbacher.it

info@niederbacher.it

Bahnhofstraße 141 - 39057 Eppan (BZ)

Tel. 0471 662178 Fax 0471 673000

www.sanin.it

AHC EPPAN PIRATES - Kapuzinerstrasse 23 I - 39057 Eppan an der Weinstrasse (Bz)

info@hceppan.it - Tel. 0471/661165 - Fax 0471/661165 - www.hceppan.it

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine