Page 1 of 2 Start für weiteres Würth-Museum: Neue Heimat für alte ...

meudalismus.dr.wo.de

Page 1 of 2 Start für weiteres Würth-Museum: Neue Heimat für alte ...

Start für weiteres Würth-Museum: Neue Heimat für alte Meister

http://www.fuldaerzeitung.de/newsroom/kultur/zentral/kultur/art180,735257

Page 1 of 2

19.11.2008

Kultur

Schriftgröße

Druckvorschau

Focus

Start für weiteres Würth-Museum: Neue Heimat für alte Meister

Der Hohenloher „Schraubenkönig“ und Kunstmäzen Reinhold

Würth präsentiert seine Sammlung Alter Meister von diesem

Freitag an in Schwäbisch Hall in einem zum Museum

Johanniterhalle umfunktionierten Kirchengebäude.

Großansicht

besonders radikal wütete, hieß es.

Kernbestand der Kollektion ist der

Fürstlich Fürstenbergische

Bilderschatz Donaueschingen, den

Würth 2003 kaufte, teilte die Kunsthalle

Würth am Mittwoch mit. Der

Bilderschatz widmet sich der Kunst des

Südwestens vom ausgehenden

Mittelalter bis zur beginnenden

Neuzeit, darunter Werke von Matthias

Grünewald, Hans Holbein und Lucas

Cranach. Viele andere Tafelbilder aus

Schwaben seien dem Bildersturm zum

Opfer gefallen, der im Südwesten

In dem säkularisierten Kirchengebäude aus dem 12. Jahrhundert sollen

langfristig die Gemälde und Skulpturen aus dem 15. und 16. Jahrhundert aus der

Sammlung Würth präsentiert werden. Das Gebäude, das auch schon als

Lagerraum, städtische Turnhalle und Kultursaal diente, wurde von Würth für drei

Millionen Euro umgestaltet. Als Besonderheit gilt der original erhaltene gotische

Dachstuhl. Auch der 325 Quadratmeter große ehemalige Kirchenraum wurde

denkmalgerecht restauriert.

Mehr zum Thema

Die Kunstwerke des schwäbischen Schraubenfabrikanten:

www.kunst.wuerth.com

Der ehemalige Fürstenbergische Bilderschatz wurde durch 40 Neuerwerbungen -

Tafelbilder und Skulpturen - erweitert, 30 werden in der Johanniterhalle zu sehen

sein. Zwei Bilder von Lucas Cranach dem Älteren gehören dazu: das 1525

entstandene Bild der „Heiligen Barbara“ und die früheste Version von „Christus

segnet die Kinder“. Andere Neuerwerbungen stammen von Daniel Mauch und

Tilmann Riemenschneider.

Veröffentlicht am 19.11.2008 15:37 Uhr

Zuletzt aktualisiert am 19.11.2008 15:37 Uhr

Kommentare

Schreiben Sie Ihren Kommentar (0 /500 Zeichen)

Ihr Name:

Ihr Kommentar:

Captcha:

Abschicken

Aktuelle Bewertung

0 / (0 votes)

Um eine Bewertung abzugeben, melden

Sie sich bitte an oder geben Sie den

angezeigten Code ein!


Start für weiteres Würth-Museum: Neue Heimat für alte Meister

http://www.fuldaerzeitung.de/newsroom/kultur/zentral/kultur/art180,735257

Page 2 of 2

19.11.2008

Geben Sie bitte die in der Grafik rechts

angezeigten 4 Zeichen ein:

Ihre Bewertung

-5 0 5

Artikel versenden | Artikel kommentieren | Artikel drucken

Weitere Meldungen

Datum

Meldung

19.11.2008 Start für weiteres Würth-Museum: Neue Heimat für alte

Meister

19.11.2008 Director’s Cut hat für Ridley Scott „Methode“

18.11.2008 Eine deutsch-deutsche Geschichte: Der packende Kinofilm

„Novemberkind“

18.11.2008 Auszeichnung: Hardy Krüger bekommt Bambi für sein

Lebenswerk

17.11.2008 Im Rätselreich

17.11.2008 Hirst hält Kunstpreise für zu hoch

17.11.2008 Sonia Petner gewinnt Literaturwettbewerb „open mike“

17.11.2008 Beutekunst: Marienkirchfenster sind wieder komplett

Alle Meldungen anzeigen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine