SchulKinoWochen Nordrhein-Westfalen vom 29.1.-18.2.2009

pelmke.de

SchulKinoWochen Nordrhein-Westfalen vom 29.1.-18.2.2009

Do 29.01.09 u. Mi 04.02.09, jeweils 13:00

Klassen 9-13

Ben X

B 2007 | Regie: Nic Balthazar

Fr 30.01.09, 13:00

Mo 02.02.09, 11:00

Di 03.02.09, 13:00

Klassen 9-13

Vier Minuten

D 2006 | Regie: Chris Kraus

SchulKinoWochen

Nordrhein-Westfalen vom

29.1.-18.2.2009

Seit seiner Kindheit hatte Ben das Gefühl, anders

als die anderen zu sein. Da er sich seiner Umwelt

kaum verständlich machen kann, wird er von

seinen Mitschülern gemieden und ausgeschlossen.

Einige machen sich gar einen Spaß daraus,

ihn zu demütigen und zu quälen. Richtig wohl

fühlt sich Ben nur in der Welt der Computerspiele,

insbesondere dem Onlinespiel „Archlord“,

in dem er wahre Heldentaten besteht. Mit

seiner Internetgespielin Scarlite hat er auch eine

Partnerin zur Seite, die ihm im wirklichen Leben

verwehrt bleibt. Als der Leidensdruck durch

mobbende Mitschüler nahezu unerträglich wird,

fasst Ben mit Unterstützung von Scarlite einen

Plan, wie er dieses grausame „Spiel“ auf eine

ihm adäquate Weise beenden kann.

Mit dem erfolgreichsten flämischen Kinofilm der

letzten Jahre erbrachte Balthazar den Beweis,

dass sich auch schwierige Themen äußerst

ansprechend und publikumswirksam umsetzen

lassen. Die vollkommen gleichwertige Vermischung

aus realer Spielhandlung, dokumentarischen

Interviewszenen und Ausschnitten aus

dem bekannten 3D-Computerspiel ist formal

bestechend und vor allem inhaltlich begründet.

Themen: Außenseiter, Autismus, Jugend, Kommunikation,

Medien, Schule, Vorurteile, Identität, Gewalt (Mobbing),

Toleranz

Fächer: Deutsch, Sozialkunde, Religion/Ethik, Biologie,

Psychologie, Kunst und Medienkunde

Länge: 90 Min

FSK: ab 12, empf. ab 14 J

Einst ein Klavier spielendes Wunderkind, verbringt

die wegen Mordes verurteilte 21-jährige

Jenny jetzt ihre Haftstrafe im Frauengefängnis.

Selbst der im langjährigen Umgang mit schwierigen

Häftlingen erfahrenen 80-jährigen Klavierlehrerin

Traude Krüger gelingt es nicht, Zugang

zu der hochgradig aggressiven, aufsässigen

jungen Frau zu gewinnen. Nach zähen Auseinandersetzungen

mit der strengen Lehrerin, die

neben Jennys Traumatisierung auch die Verletzungen

einer langen Liebes- und Leidensgeschichte

der alten Frau zu Tage fördern, lässt

die Rebellin sich schließlich darauf ein, an einem

Klavierwettbewerb teilzunehmen.

Die Geschichte einer Beziehung zweier ungleicher

Frauen wird von intensiver schauspielerischer

Präsenz getragen. Die kammerspielartig

inszenierte Rahmenhandlung im Gefängnis, lebt

von der Dramaturgie des Kontrasts. Während

sich die Aggression der jungen Frau weitgehend

aus dem Kontinuum der Erzählung erschließt,

wird durch wiederholte Rückblenden auf emotionale

Schlüsselerlebnisse verdeutlicht, was sich

hinter dem unerbittlichen künstlerischen Absolutheitsanspruch

der verschlossenen Lehrerin verbirgt.

Themen: Gefängnis, Strafe, Musik, Kunst, Erziehung, Werte,

(Auto-)Aggression, Rebellion, Befreiung, Liebe, Identität und

Anerkennung

Fächer: Deutsch, Musik, Kunst, Sozialkunde, Religion/Ethik

Länge: 112 Min

FSK: ab 12, empf. ab 14 J

Das Programm

im Kino vor Ort:

Kino Babylon

Pelmkestr. 14

58089 Hagen

Informationen, Anmeldung,

Unterrichtsmaterial:

tel: 0251-591-3055

fax: 0251-591-3982

mail: schulkinowochen@lwl.org

www.filmundschule.nrw.de

Eintritt: 2,50 Euro

Begleitpersonen haben freien Eintritt

Zusatzveranstaltungen auf Nachfrage

möglich!

Kontakt:

Projektbüro

SchulKinoWochen NRW

LWL-Medienzentrum für Westfalen

Fürstenbergstraße 14

48147 Münster


Do 29.01.09, 11:00

Fr 30.01.09, 9:00

Di 03.02.09 u. Mi 04.02.09, jeweils 9:00

Klassen 1-4

Horton hört ein Hu!

USA 2008 | Regie: Jimmy Hayward, Steve

Martino

Eines Tages hört der treuherzige Elefant Horton

dank seiner großen Ohren im Dschungel einen

Hilferuf, der von einem in der Luft schwebenden

Staubkorn stammt. Horton findet heraus, dass

sich darauf die Stadt Hu-Heim mit ihren winzig

kleinen Einwohnern befindet. Auch wenn er die

Hus und ihren hilfesuchenden Bürgermeister

nicht sehen kann, sagt er seine Unterstützung

zu, denn für ihn ist klar: „Ein Mensch ist ein

Mensch, wie klein er auch ist.“ Und so versucht

Horton, das bewohnte Staubkorn an einen

sicheren Ort zu bringen. Allerdings wollen die

anderen Dschungeltiere ihm nicht glauben und

verspotten ihn, allen voran ein tyrannisches

Känguru und der gemeine Adler Vlad. Doch so

schnell gibt der Dickhäuter nicht auf – zumal ihm

sein bester Freund, die Maus Morton, zur Seite

steht und die Hus nichts unversucht lassen, um

sich für alle Tiere bemerkbar zu machen.

Do 29.01.09, 9:00

Mo 02.02.09, 9:00

Mi 04.02.09, 11:00

Klassen 2-6

Hände weg von Mississippi

D 2007 | Regie: Detlev Buck

Die zehnjährige Emma verbringt ihre Sommerferien

alljährlich bei Oma Dolly auf dem Land.

Es gibt ein freudiges Wiedersehen mit ihren

Freunden Leo und Max, den Dorfbewohnern und

auch mit Dollys zahlreichen Tieren. Nur Albert

Gansmann – genannt der Alligator und protziger

Neffe des kürzlich verstorbenen Herrn Klipperbusch

– hat große Pläne mit dem vom Onkel

geerbten Hof. Alt und scheinbar überflüssig stört

da nur die betagte Haflinger-Stute Mississippi. In

letzter Minute kaufen ihm Emma und Dolly das

Pferd ab und bewahren es damit vor dem

Pferdemetzger! Doch das Glück währt nicht

lange: Aus irgendeinem Grund will Gansmann

„Mississippi“ zurück. Mit List und Tücke versucht

er sich des Kaufvertrags zu bemächtigen…

Detlev Bucks erster Kinderfilm nach einer

Romanvorlage von Erfolgsautorin Cornelia Funke

transportiert dank seiner Farbgestaltung, dem

verstärkten Einsatz von Gelbtönen und idyllischen

Naturaufnahmen eine sommerliche Ferienstimmung.

Die Konflikte zwischen Gut und Böse

werden einfühlsam in einen tragfähigen Spannungsbogen

eingebettet und mit Witz und Ernst

gelöst. Komödie und Drama wechseln sich in

schneller, skurriler Folge ab und wirken wie zwei

Seiten einer Medaille.

Fr 30.01.09, 11:00

Mo 02.02.09, 13:00

Di 03.02.09, 11:00

Klassen 7-13

Juno

USA 2007 | Regie: Jason Reitman

Gestatten: Juno MacGuff – selbstbewusster, offenherziger

Teenager, der sich mit seiner

lässigen, unkomplizierten Einstellung durch ein

neunmonatiges Abenteuer ins Erwachsenenleben

kämpft. Clever und einzigartig, wie sie ist, tanzt

sie auf der High School niemandem nach der

Pfeife – außer vielleicht den Stooges. Doch unter

dieser rauen Schale verbirgt sich eine Jugendliche

auf der Suche nach dem richtigen Weg.

Die meisten Mädchen auf der Dancing Elk High

kümmern sich eher um ihre MySpace-Homepages

oder den täglichen Shopping-Ausflug, aber

Juno lebt nach eigenen Regeln. Ein typisch

langweiliger Nachmittag endet sehr aufregend,

als Juno beschließt, mit dem charmanten, unaufdringlichen

Bleeker zu schlafen. Juno wird

ungewollt schwanger und brütet gemeinsam mit

ihrer besten Freundin Leah einen Plan aus, um

ein perfektes Elternpaar für das ungeborene

Baby zu finden.

Die beiden konzentrieren sich bald auf Mark und

Vanessa Loring, ein wohlhabendes Pärchen aus

der Vorstadt, die sich nichts sehnlicher wünschen,

als ihr erstes Kind zu adoptieren.

Vom Herbst über den Winter bis zum Frühjahr

spiegeln Junos äußere Veränderungen ihr inneres

Wachstum wider. Mit Gewitztheit und Intelligenz

geht sie ihre Probleme an und zeigt ein Durchsetzungsvermögen,

das ihr nur wenige zugetraut

hätten.

Themen: Toleranz, Freundschaft, Außenseiter, Fantasie,

Verantwortung

Fächer: Deutsch, Sachkunde/Lebenskunde, Ethik, Kunst

Länge: 86 Min

FSK: o.A., empf. ab 5 J

Themen: Familie, Freundschaft, Generationen, Kindheit/Kinder,

Landschaft, (Tier-)Liebe, Literaturverfilmung, Recht und

Gerechtigkeit

Fächer: Deutsch, Sachkunde, Biologie

Länge: 100 Min

FSK: o.A., empf. ab 8 J

Themen: Freundschaft, erste Liebe, Familienbeziehungen,

Familienmodelle, Geschlechterrollen, Generationenkonflikt,

Sex, Teenager-Schwangerschaft, Moral, Vorurteile,

Verantwortung, Selbstvertrauen, Adoption

Fächer: Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, Psychologie,

Darstellendes Spiel, Deutsch, Kunst

Länge: 96 Min

FSK: ab 6, empf. ab 12 J

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine