Vorteile aus dem Design

itcberlin

Vorteile aus dem Design

WT e.tronic Krane

Vorteile aus dem Design

Wie alle modernen Turmkrane haben auch

WT e.tronic Krane keine Turmspitze (eine

Ausnahme sind die extrastarken Riesen

WT 560 e.tronic und WT 650 e.tronic).

Spitzenlose Krane können in Gebäuden,

Hallen, Tunneln oder unter Hochspannungsleitungen

den nach oben begrenzten

Raum bestmöglich ausnutzen. Wenn

mehrere Krane auf einer Baustelle übereinander

schwenken, ist die benötigte

Turmhöhe der überschwenkenden Turmkrane

spürbar niedriger als bei herkömmlichen

Turmkranen mit Turmspitze.

WILBERT Turmkrane

Die WT e.tronic Krane sind auf dem

neuesten Stand der Technik, wirtschaftlich

und enthalten noch dazu viele Kniffe und

Feinheiten, die nur ein Turmkranvermieter,

der sich zur Herstellung eines Turmkrans

entschließt, erkennt.

Alle WT e.tronic Krane haben in die Maschinenplattform

integrierte beleuchtete

Werbeschilder der Größe 1,80 x 1,80 m.

Das angezeigte Logo kann durch

einfaches auswechseln der Plastikscheibe

geändert werden.


WILBERT Turmkrane

Lagerung, Verladung, Transport

und Ladungssicherung

Zum Transport von WT e.tronic Kranen

wird bis zu 60 % weniger Transportkapazität

benötigt als für jeden Turmkran

der gleichen Klasse anderer Hersteller.

So werden z. B. für das Drehteil eines

WT 200 e.tronic mit 60 m Ausleger 2

Sattelauflieger benötigt; für das Drehteil

eines WT 420 e.tronic mit 82,5 m Ausleger

werden 4 Sattelauflieger benötigt.

Der Grund für diese Transportökonomie

liegt in der Natur der WT e.tronic Krane

als spitzenlose Krane und daran, dass

Auslegerstücke mit zwei verschiedenen

Profilen eingesetzt werden, die zum

Transport ineinander geschobenen

werden.

Die Zusammenstellung der

Transportein-heiten ist genau definiert

und gut durch-dacht. Alle Kleinteile wie

Abspann-stangen, Seilwirbeltraverse,

Bolzen und Steckachsen haben einen

genau vorge-gebenen Platz. Dadurch

wird die Verla-dungskontrolle erheblich

erleichtert.

Auf ihren genau definierten Plätzen

werden alle Komponenten automatisch

gesichert. Die Gegenausleger haben

die Maße von 40‘ oder 45‘ Containern

und eingebaute Containerecken.

Die WT e.tronic Krane können auch in

diesen kompakten Transporteinheiten

platzsparend ge-

.

lagert werden.

Zur Verladung ist

dann nur je ein

Hub pro Transporteinheit

nötig.

WT e.tronic Krane

Während der Montage ist diese Transportökonomie nicht zeitraubend.

Alle Komponenten können nacheinander vom LKW

abgeladen und montiert bzw. vormontiert werden. Einige

Komponenten wie Maschinenplattform oder Normgeländer sind

bereits zum Transport vormontiert.


WT e.tronic Krane

Montage und Einstellungen

Auch für die Montage der WT

e.tronic Krane wurde auf

Anwenderfreundlichkeit geachtet.

Es gibt z. B. keine

Montagebühnen, die extra

montiert werden müssen.

Durch die bei spitzenlosen

Turmkranen nicht vorhandene

Auslegerabspannung wird die

Montagezeit verkürzt und die

Luftmontage der Auslegerstücke

einzelnen nacheinander

ist kein Problem.

WILBERT Turmkrane

Auch bei allen anderen Komponenten wurde auf eine einfache Teilbarkeit der

Montagegewichte geachtet. Ein WT 200 e.tronic kann z. B. mit Teilung der Montagegewichte

von einem zweiten darüber schwenkenden WT 200 e.tronic bei 50 m

Ausladung montiert werden.

WT e.tronic Krane haben keine

mechanischen Endschalter. Die aktuelle

Konfiguration wird am Kran durch

Programmierung der e.tronic über das

Touch-Panel in der Kabine eingestellt.

Zum Einstellen und Überprüfen der

Maximal- und Momentlast reicht ein

einziges bekanntes Prüfgewicht aus.

Mit der integrierten Arbeitsbereichsbegrenzung

lassen sich 8 Polygone mit je 8

Punkten darstellen. 2 dieser Polygone

können zu- und abgeschaltet werden.


WILBERT Turmkrane

Bedienungskomfort

Alle WT e.tronic Krane verfügen eine

einheitliche Großraum-Komfortkabine.

Im Blickfeld des Kranfahrers befindet

sich ein Touch-Panel. Von diesem

Touch-Panel kann der Kranfahrer das

am Haken hängende Gewicht, die

Ausladung, die Höhe des Hakens, den

Drehwinkel und die momentane

Windgeschwindigkeit ablesen. Er wird

informiert welches Maximalgewicht bei

der momentanen Ausladung gehoben

werden kann und wie weit die Laufkatze

mit dem momentanen Gewicht nach

außen gefahren werden kann. Dem

Touch-Panel kann auch entnommen

werden, wenn das Lastmoment oder die

Windgeschwindigkeit in einen kritischen

Bereich kommen.

Die e.tronic Steuerung macht es

möglich, dass die Dynamik aus den WT

e.tronic Kranen genommen wird, wodurch

der Kranfahrer die angeschlagene

Last mit verringerter Geschwindigkeit

weiter nach außen fahren kann.

WT e.tronic Krane

Auf dem Touch-Panel werden dem

Kranfahrer auch alle Störungsmeldungen

angezeigt. Viele Störungen können so mit

Hilfe der Bedienungsanleitung vom

Kranfahrer selbst behoben werden.


WT e.tronic Krane

Technik

Die Steuerung in den WT e.tronic Kranen

übernehmen bewährte Großserienkomponenten,

die ihre Zuverlässigkeit in

vielen Produkten bewiesen haben.

Mit der e.tronic-Steuerung erfüllen die

WT e.tronic Krane die DIN EN 954/3. Das

bedeutet, dass alle sicherheitsrelevanten

Messsysteme doppelt vorhanden

sind.

Wenn in einem Absolutwertgeber eine

Störung auftritt, kann durch das doppelt

abgesicherte System mit verringerter

Geschwindigkeit weitergearbeitet werden.

Die Absolutwertgeber der einzelnen

Antriebe sind untereinander austauschbar,

was die Ersatzteilvorhaltung

verringert.

Die Anlaufströme sind auf ein Minimum

reduziert, da alle Antriebe frequenzumrichter-gesteuert

sind. Problemlos können

die WT e.tronic Krane an stabilen Drehstromnetzen

von 380 V - 500 V 50/60 Hz

betrieben werden.

Alle eingesetzten Schütze sind nach AC4

eingestuft, wodurch eine betriebliche Abnutzung

nicht zu erwarten ist.

Die e.tronic Steuerung zeichnet alle relevanten

Betriebsdaten wie Betriebsstunden

der einzelnen Antriebe, Lastbereiche

und Windgeschwindigkeiten auf.

WILBERT Turmkrane

Alle diese Daten, sowie Störungsmeldungen,

können bequem von einem PC aus

abgefragt werden, da in allen WT e.tronic

Kranen ein GSM-Modem eingebaut ist.

Die elektrische Zentralschmieranlage wird

von der e.tronic gesteuert und überwacht.

Beim unterschreiten des Füllstandes eine

SMS über das GSM-Modem an eine

Servicenummer gesendet. Gleichzeitig

wird auf dem Touch-Panel eine Fehlermeldung

für den Kranfahrer angezeigt.


WILBERT Turmkrane

Übersicht e.tronic-Steuerung

Steuerbefehle

Windmessung

Touch-Panel

Lasthakenhöhe Laufkatzposition Drehwinkel

e.tronic

speicherprogrammierte Steuerung

FU Hubwerk FU Laufkatze FU Drehwerk

Hubwerksmotor Katzmotor Drehwerksmotor(en)

WT e.tronic Krane

Lastsensor

GSM

Modem

elektrische

Zentralschmieranlage


WT e.tronic Krane

Standardausrüstung

Die Standardausrüstung von WT e.tronic Kranen

auf einem Blick:

Laufkatzausleger: frequenzumrichter-gesteuerter

Laufkatzantrieb, Absolutwertgeber

für Laufkatzposition,

Lastmessachse, Katzfahrseile

für maximale Auslegerlänge,

integrierter Laufsteg, je Ausleger

eingebautes Sicherungsseil

für Absturzsicherung

Laufkatze: Entsprechend der maximalen

Traglast des Typs im 2- oder

2/4-Strangbetrieb, Lasthaken

Turmspitze: Turmspitzenunterteil mit

Kugeldrehverbindung und

Schleifringsystem, 2 frequenzumrichter-gesteuerteDrehwerke,

Absolutwertgeber für

Drehwinkel, Windmesser mit

Warneinrichtung, Windlastregelung,

elektrische Windfreistellung,

elektrische Zentralschmieranlage

mit SMS-Fehlermeldesystem,

Aufnahme

für Kletterwerk

Gegenausleger: Maschinenplattform mit klimatisiertem

Schaltschrank und 2

integrierten beleuchteten Werbeschildern

1,80 m x 1,80 m

(ohne Beschriftung), frequenzumrichter-gesteuertesHubwerk,

Absolutwertgeber für

Lasthakenposition, SPS-Steuerung

mit lastabhängiger Geschwindigkeitsregelung,Lichttransformator

2 kVA, Arbeitsbereichsbegrenzung(dreidimensional)

mit 8 Polygonzügen

à 8 Eckpunkten,

Maschinendatenerfassung

und -diagnose,

Datenfernübertragungssystem

WILBERT Turmkrane

Kabine:von hinten begehbare, großzügigeKomfort-Vollsichtkabine

mit Wärme- und

Schalldämmung, ergonomischer

Sitz mit integrierten

Steuerpulten, Touch-Panel,

großräumige Ablagen


WILBERT Turmkrane

Traglasten

Übersicht

Übersichtsdiagramm

WT e.tronic Krane

Die Traglasten beziehen sich auf 40 m Hakenweg. Bei größeren Hakenwegen verringern sich die Traglasten um das Mehrgewicht

des Seiles (beim 2-fachen Seilstrang = 2,6 kg/m Hakenweg; beim 4-fachen Seilstrang = 5,2 kg/m Hakenweg).

Die Traglasten beziehen sich auf 40 m Hakenweg. Bei größeren Hakenwegen verringern sich die Traglasten um das Mehrgewicht

des Seiles (beim 2-fachen Seilstrang = 2,6 kg/m Hakenweg; beim 4-fachen Seilstrang = 5,2 kg/m Hakenweg).

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine