OSNABRÃœCK - Morgenland-Festival

morgenland.festival.com

OSNABRÃœCK - Morgenland-Festival

VORVERKAUF

Tourist-Information Osnabrück

Bierstraße 22-23, Osnabrück

Tel. 0541 3232202

Mo - Fr 9.30 bis 18 Uhr

Sa 10 bis 16 Uhr

TicketService OsnabrückHalle

Tel. 0541 349024

Mo - Fr 9.30 bis 17 Uhr

Do 9.30 bis 18 Uhr

Sa 9.30 bis 13 Uhr

LAGERHALLE

04.10.2013 19:00

LAGERHALLE

05.10.2013 20:30

LAGERHALLE

06.10.2013 19:30

M O

FE

Lagerhalle e.V.

Rolandsmauer 26, Osnabrück

Tel. 0541 338740

Di – Fr 14 bis 22 Uhr

Sa 18 bis 22 Uhr

Online:

www.morgenland-festival.com

IMPRESSUM

Künstlerische Leitung

Michael Dreyer

Veranstalter

Morgenland Festival

Osnabrück e.V.

Spindelstr. 22A

49080 Osnabrück

KONZERTSHUTTLE NACH HANNOVER

BONUSKARTE

Kartenwerk Osnabrück

Dielinger Str. 13/14

Tel. 0541 7607780

Mo - Fr:

11-14.30 Uhr & 15.30-19 Uhr

Kontakt Festivalbüro

Schloßstr. 60, 49080 Osnabrück

Tel. 0541 3233092

E-Mail

info@morgenland-festival.com

Internet

morgenland-festival.com

youtube.com/morgenlandfestival

facebook.com/morgenlandfestivalos

Für das Konzert in Hannover am 28.09.2013 wird ein Bus-Shuttle von Osnabrück

bereitgestellt, den Sie zum Preis von 12 Euro für Hin- und Rückfahrt

nutzen können. Tickets unter www.morgenland-festival.com.

Bei jeder Veranstaltung ist eine Bonuskarte erhältlich, mit der Sie beim

Einlass Stempel sammeln können. Bei fünf besuchten Konzerten erhält

der Inhaber der Bonuskarte eine exklusive Morgenland Compilation auf CD

gratis. Bitte beachten Sie, dass die Bonuskarte weder übertragbar ist, noch

für mehrere Besucher gleichzeitig benutzt werden kann.

Informationen zu Ermäßigungen erhalten Sie unter

www.morgenland-festival.com/tickets.html

BAGHDAD – MY HOMETOWN

Eintritt frei

DUO SIDARE

Bassem Hawar, Djoze

Saad Thamir, Perkussion

Eintrittspreise

Vorverkauf: 7 – 15 Euro

Abendkasse: 9 – 18 Euro

Drei Musiker des National Youth

Orchestra of Iraq zeigen kurze filmische

Impressionen über ihren Alltag

und geben so einen ganz persönlichen

Einblick in ihre Heimatstadt

Bagdad.

Mit freundlicher Unterstützung von

terre des hommes Deutschland e.V.

LAGERHALLE

04.10.2013 20:30

Die gebürtigen Iraker Bassem

Hawar und Saad Thamir gründeten

gemeinsam das Duo Sidare. Beide

studierten an der Musikhochschule

in Bagdad und leben seit 2000

in Deutschland. Ihr Repertoire

besteht aus zum Teil verschollen

geglaubten alten Liedern, darunter

alte Gesänge und Klageweisen, die

ursprünglich von Frauen vorgetragen

wurden.

ENEMIES

Beshar Al Azzawi,

Gesang und Gitarre

Sepideh Vahidi, Gesang

Als Gast: Shabnam Parvaresh,

Klarinette

Eintrittspreise

Vorverkauf: 7 – 15 Euro

Abendkasse: 9 – 18 Euro

DJ IPEK

Eklektik Berlinistan – Sounds of

Turkey, OrAsia, Balkan and Elektro

Eintrittspreis

Abendkasse: 5 Euro

In Kombination mit Enemies

Eintritt frei

Der Krieg ihrer Heimatländer stempelte

den irakischen Sänger und Gitarristen

Beshar Al Azzawi und die

iranische Sängerin Sepideh Vahidi

zu Feinden (Enemies).

Aus einer zufälligen Begegnung

Jahre später entsteht ihr gemeinsames

Projekt, eine kraftvolle Musik

im Spannungsfeld des Fremden und

Vertrauten.

We turned our memories of fear and

pain into melodies. We turned the war

into blossoms.

Sepideh Vahidi

LAGERHALLE

05.10.2013 23:00

In diesem Jahr ergänzt die renommierte

DJane ihren Plattenteller

für das Morgenland Festival Osnabrück

um Tanzbares aus dem Irak.

HAWNIYAZ

Aynur, Gesang

Kayhan Kalhor, Kamancheh

Salman Gambarov, Klavier

Cemil Qocgiri, Tembur

Eintrittspreise

Vorverkauf: 13 – 25 Euro

Abendkasse: 15 – 28 Euro

Osnabrück im Sommer 2012: Beim

Morgenland Festival lernen sich die

iranische Kamancheh–Legende

Kayhan Kalhor und die kurdische

Sängerin Aynur kennen. Beide verbinden

ihre kurdischen Wurzeln und

ihre Liebe zu traditioneller Musik.

Gemeinsam mit dem aserbaidschanischen

Jazz-Pianisten Salman

Gambarov und dem in Deutschland

lebenden Kurden Cemil Qocgiri, der

Aynur seit vielen Jahren begleitet,

verabreden sie sich zu einer Jamsession.

Das Ergebnis fasziniert

gleichsam Zuhörer und Musiker,

die daraufhin beschließen, in dieser

Formation längerfristig zusammen

zu spielen.

In diesem Jahr debütiert das Quartett

in der Osnabrücker Lagerhalle,

am Ort seines ersten Zusammentreffens

vor einem Jahr. Zu hören

sind traditionelle kurdische Lieder

neu interpretiert.

Liebe Musikfreunde,

das Morgenland Festival Osnabrück präsentiert die kulturelle

Vielfalt des Vorderen Orients - einer Region, die auf verschiedenste

Art und Weise schon immer mit Klischeebildern

und Ängsten aus der westlichen Welt zu kämpfen hatte und

hat. Gleichzeitig versteht sich das Festival als Treffpunkt für

Musiker aus Ost und West, die hier Ort und Zeit finden, neue

musikalische Wege zu suchen und zu gehen.

Thematischer Schwerpunkt in diesem Jahr ist Bagdad – die

Kulturhauptstadt der Arabischen Welt 2013. Zehn Jahre nach

dem Sturz Saddam Husseins und dem Einmarsch der Amerikaner

blicken wir gemeinsam mit Ihnen auf das Kulturleben

von einst und heute, erleben Einschätzungen, wagen Prognosen

und schöpfen Hoffnung für eine friedvolle Zukunft.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Festivalzeit

Ihr Michael Dreyer

Künstlerischer Leiter

FÖRDERER I SPONSOREN I PARTNER

ST

EN

AL

ND

RG

I V

LA

13

OSNABRÜCK

27.09. – 06.10. 2013

IM FOKUS

BAGDAD


27.09.2013 28.09.2013 29.09.2013

ST. MARIEN NDR SENDESAAL HANNOVER CINEMA ARTHOUSE

17:30 19:30 11:00

LAGERHALLE

01.10.2013 18:00

STADTHALLE MÜLHEIM

01.10.2013 20:00

LAGERHALLE

03.10.2013 12:00

ERÖFFNUNGSKONZERT

Hussain Al Adhami & Ensemble

Hussain Al Adhami, Gesang


Mohammad Al-Bawi, Djoze


Wesam Alazzawy, Santur


Jemil Mohammad Ali, Kanun


Ala Hamod, Ney


Abdulletif Obaidi, Tabla


Eihab Alazzawy, Riq

Morgenland Chamber Orchestra

featuring

Beshar Al Azzawi, Gesang

Amir ElSaffar, Trompete

Als Gast: Sepideh Vahidi, Gesang

Leitung: Naci Özgüc

Der erste Teil des diesjährigen Eröffnungskonzertes

präsentiert die

traditionelle irakische Musik, den

Iraqi Maqam. Hussain Al Adhami

ist der wohl wichtigste Vertreter

dieser jahrhundertealten Musik.

Begleitet wird er in der Friedensstadt

Osnabrück von seinem 6-köpfigen

Ensemble.

Im zweiten Teil spielen der Sänger

und Songwriter Beshar Al Azzawi

und der Jazztrompeter Amir ElSaffar

gemeinsam mit dem Morgenland

Chamber Orchestra.

Erstmals dabei: drei junge Musiker

aus Bagdad – Mitglieder des

National Youth Orchestra of Iraq.

Eintrittspreise

Vorverkauf: 9 – 25 Euro

Abendkasse: 12 – 28 Euro

NDR Bigband featuring

Ibrahim Keivo /

Morgenland All Star Band

NDR Bigband

Ibrahim Keivo, Gesang

Rony Barrak, Perkussion

Arrangements und Leitung:

Wolf Kerschek

Morgenland All Star Band

featuring Amir ElSaffar

Amir ElSaffar, Trompete (Irak/USA)

Kinan Azmeh, Klarinette (Syrien)

Perhat Khaliq, Gesang & Gitarre

(Xinjiang/ China)

Rony Barrak, Perkussion (Libanon)

Ibrahim Keivo, Gesang (Syrien)

Salman Gambarov, Klavier

(Aserbaidschan)

Ziya Gückan, Violine (Türkei)

Dima Orsho, Gesang (Syrien)

Issam Rafea, Oud (Syrien)

Joachim Dölker, Schlagzeug

(Deutschland)

Frederik Köster,Trompete

(Deutschland)

Andreas Müller, Bass (Deutschland)

Zum zweiten Mal tritt die virtuose

NDR Bigband gemeinsam mit dem

armenisch-syrischen Ausnahmesänger

Ibrahim Keivo beim Morgenland

Festival Osnabrück auf.

Keivo sammelt seit Jahren Lieder

der Region Al-Jazira im Nordosten

Syriens. Wolf Kerschek hat eine

Auswahl für die NDR Bigband arrangiert.

Als Perkussionist wird

Rony Barrak aus Beirut für den

rechten Groove sorgen.

2012 gaben sie ihr umjubeltes Debut

auf dem Osnabrücker Markt:

Die Morgenland All Star Band. Die

12–köpfige Formation steht symbolisch

für die geografische Reichweite

des Festivals, ihre Musik für

seinen Facettenreichtum. In diesem

Jahr sind sie mit neuen Kompositionen

einzelner Bandmitglieder zu

erleben. Special Guest in diesem

Jahr ist der Jazz-Trompeter Amir

ElSaffar.

Eintrittspreise

Vorverkauf: 9 –25 Euro

Abendkasse: 9 – 28 Euro

MORGENLAND ON SCREEN

QETIQ. ROCK’N ÜRÜMCHI

Deutschland, 2013

Regie: Mukaddas Mijit

OF mit engl. UT

Dauer: 55 Minuten

Eintrittspreis

Tageskasse: 5 Euro

Eintritt frei für Mitglieder der

Gesellschaft der Freunde

Irak, 2009

Regie: Mohamed Al Daradji

OF mit engl. UT

Dauer: 90 Minuten

Ein dokumentarisches Roadmovie

über Ürümchi und Osnabrück. Über

Musik, Freundschaft und grenzenlosen

Optimismus.

Eine Produktion des Morgenland

Festival Osnabrück.

Ermöglicht durch die freundliche

Unterstützung der Gesellschaft

der Freunde. Morgenland Festival

Osnabrück e.V.

Irak 2003: Seit drei Wochen ist das

Saddam-Regime gestürzt.

Im Nordirak macht sich Ahmed, ein

aufgeweckter zwölfjähriger Kurde,

mit seiner Großmutter auf die Suche

nach seinem Vater.

Eintrittspreis

Tageskasse: 5 Euro

Irak, Niederlande,

Großbritannien, 2011

Regie: Mohamed und Atia Jabarah

Al-Daradji

OF mit engl. UT

Dauer: 86 Minuten

MORGENLAND ON SCREEN

HEAVY METAL IN BAGHDAD

Irak, 2007

Regie: Suroosh Alvi

OF mit engl. UT

Dauer: 84 Minuten

Husham hat in einem der gefährlichsten

Viertel von Bagdad 32

kriegsgeschädigte Waisen in einem

provisorischen Heim untergebracht.

Als die Eigentümer des

Heims die Miete erhöhen, steht das

Projekt vor dem Aus.

Eintrittspreis

Tageskasse: 5 Euro

In Kombination mit Heavy Metal in

Baghdad 8 Euro

Der Dokumentarfilm Heavy Metal in

Baghdad ist ein Portrait der einzigen

irakischen Heavy Metal Band

Acrassicauda. Die Filmemacher

begleiteten die Musiker vom Sturz

Saddam Husseins im Jahr 2003 bis

ins Jahr 2006.

Eintrittspreis

Tageskasse: 5 Euro

In Kombination mit

In my Mothers Arms 8 Euro

Hewar

Kinan Azmeh, Klarinette

Dima Orsho, Gesang

Issam Rafea, Oud

Eintrittspreise

Vorverkauf: 10 – 21 Euro

Abendkasse: 10 – 21 Euro

Veranstaltet von Theater an der Ruhr, NRW Kultursekretariat, WDR3

in Kooperation mit dem Morgenland Festival Osnabrück.

KINAN AZMEH &

SHABNAM PARVARESH

Klarinetten - Improvisationen

Zwei Musiker begegnen sich im stillen

Raum und finden vom Ton über

das Intervall zu einer gemeinsamen

Melodie. Eine späte Stunde lang

werden Kinan Azmeh aus Syrien

und Shabnam Parvaresh aus dem

Iran in der andächtigen Atmosphäre

von St. Marien miteinander unter-

Das syrische Trio HEWAR verbindet

traditionelle arabische Musik

mit Jazz, Scat und klassischer

Musik, bricht traditionelle Genregrenzen

auf und vereint Elemente

unterschiedlicher Musikkulturen

zu einem einzigartigen und unverwechselbaren

Klang.

Informationen zur Morgenland All

Star Band entnehmen Sie der Veranstaltung

am 28.09.2013.

LAGERHALLE

LAGERHALLE

ST. MARIEN

30.09.2013 18:00 01.10.2013 20:00 02.10.2013

21:30

MORGENLAND ON SCREEN

SON OF BABYLON

MORGENLAND ON SCREEN

IN MY MOTHERS ARMS

HEWAR / MORGENLAND

ALL STAR BAND

schiedlichste Klang-Stimmungen

entwickeln, nuancieren, verändern

und dabei den Facettenreichtum

des Holzblasinstrumentes zu Gehör

bringen. In die Improvisationen

fließen die jeweils eigenen musikalischen

Hör- und Spielerfahrungen

mit ein und finden auf faszinierende

Art und Weise zu einem gemeinsamen

Neuen.

Eintritt frei

LESUNG UND GESPRÄCH:

ENGEL DES SÜDENS

Eintrittspreis

Tageskasse: 5 Euro

In Kombination mit Faisal Al Yasiri

8 Euro

VORTRAG UND GESPRÄCH:

NEXT GENERATION ART IN

BAGHDAD

Eintritt frei

VORTRAG UND FILM:

BAGHDAD MY ROSY DREAM

Eintrittspreis

Tageskasse: 5 Euro

In Kombination mit Najem Wali

8 Euro

Najem Wali wurde in Basra, Irak

geboren und floh 1980 vor dem

Einzug zum Militärdienst nach

Deutschland, wo er bis heute lebt.

Sein letzter Roman „Engel des Südens“

erschien 2011.

Es liest Matthias Caspari.

LAGERHALLE

03.10.2013 15:00

Rijin Sahakian stellt ihre Organisation

Sada vor, die junge Künstler im

Irak unterstützt.

LAGERHALLE

03.10.2013 18:30

Der Irakische Filmemacher Faisal

Al Yasiri berichtet über seine Arbeit

als Filmemacher im Irak. Gezeigt

wird sein neuester Film Baghdad

My Rosy Dream.

Ähnliche Magazine