Vortrag 2 von Herrn Dr. Bernd Borchard

pknds.de

Vortrag 2 von Herrn Dr. Bernd Borchard

Die Arbeit der

landeskammerübergreifenden AG

Sachverständigentätigkeit Forensik

- Psychologische Psychotherapeuten bzw.

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten als

forensische Sachverständige –

Dr. Bernd Borchard

Leiter des stationären Massnahmenvollzugs des Kantons Zürich

ehem. Vorsitzender der Kommission Forensik der PKN


Die länderübergreifende Arbeitsgruppe

Sachverständigentätigkeit Forensik

- länderübergreifende AG, die bundesweit gültige Regelung

der Psychotherapeutenkammern für forensische

Sachverständige erarbeitet (Niedersachen, NRW,

Bayern, Hessen, BaWü, Rheinland-Pfalz, Bremen, Berlin,

OPK, HH); Saarland: zu klein; SH: aktuell nein

- von Länderrat etabliert

- Vorsitzender: Dr. Rose

- 1. Sitzung am 16.11.2006; vorerst letzte Sitzung am

23.06.2009 in Hannover


Ziel: Standards zur Qualifikation von PP

/ KJP als forensische Gutachter I

ergibt sich aus Nachfrage (Gerichte etc.) und

Heilberufegesetzen

Kammern können Sachverständigenlisten

führen; werden auch angefragt

Standards und Qualifikationsmöglichkeiten

definieren

bundesweit einheitlich (keine Insellösungen)


Ziel: Standards zur Qualifikation von PP

/ KJP als forensische Gutachter II

Musterfortbildungsrichtlinie zur gutachterlichen Tätigkeit

im Bereich der Forensik (curriculare Fortbildung und

Anerkennungen)

Titel „Forensischer Sachverständiger“ (ankündigungsfähig)

plus Bereichsbezeichnung:

- Strafrecht

- Glaubhaftigkeit

- Familienrecht

- Sozialrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht

- Neuropsychologie


Struktur der Richtlinie I

modular:

• Grundlagenmodul (für alle)

• besonderer Teil (definiert Bereichsbezeichnung)

• praktischer Teil

Lernerfolgskontrollen nach jedem Modul

5 Jahre auf Sachverständigenliste (Verlängerung auf

Antrag)


Struktur der Richtlinie II

A: Grundlagenmodul 64 UE

B: Spezialisierungsmodule 80 UE (32 UE)

B 1 Strafrecht und Strafvollstreckungsrecht

B 2 Glaubhaftigkeit der Zeugenaussage

B 3 Familienrecht und KJHG

B 4 Sozialrecht, Zivilrecht, Verwaltungsrecht

B 5 Neuropsychologie

C: Praxismodul (GA unter Supervision) 60 UE


Struktur der Richtlinie III




Übergangsvorschriften für erfahrene und

kompetente Sachverständige

5 Jahre

Anzahl Gutachten und Eignung

Zuständigkeit:

Landespsychotherapeutenkammern

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine