Download (pdf) - Compliance

compliance.plattform.de

Download (pdf) - Compliance

Kooperationspartner der:

Roundtable Compliance

16. April 2013

Prof. Dr. Bartosz Makowicz

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Zentrum für Interdisziplinäre Compliance-Forschung

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Kooperationspartner


Kooperationspartner der:

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Kooperationspartner


Funktionaler Ansatz: Compliance als Faktor der

Unternehmenskultur (Menschen, Struktur und Verfahren),

aber welcher Weg ist richtig?

• Aristoteles (Beschränkte Organisationskultur):

Der Mensch ist fähig, seine Taten und Ihre Folgen für die

Gesellschaft ethisch zu bewerten und die Entwicklung der

Gesellschaft berücksichtigt ethische Grundsätze

• Hobbes (Gewinnorientierte Organisationskultur):

Der Mensch ist fähig, nur das was sich lohnt zu berechnen,

ihm sind die ethischen Grundsätze fremd,

…daher ist nur eine starke Machstellung in der Lage, die

Selbstvernichtung zu verhindern

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Ökonomische

Rationalität

Ethische

Vernunft

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Kooperationspartner


Ausgewählte Ansätze:

1. Dualer Paradigma-Wechsel: extern &

intern

2. Kommunikation bleibt en top

3. Cross Cultural Compliance

4. Flexible bleiben oder sich vorschreiben

lassen?

5. Klammerfunktion mit (noch)

unergründetem Potenzial

6. Prud‘homme: Vorsicht und Vernunft

7. Compliance-Forschung?

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Werte

Unternehmen

Compliance

als Chance

für alle

(kein Zwang)

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Nein-

Sager

Compliance

durch

Vertrauen

Respekt-

Genießer

„Korrektes Verhalten ist deswegen richtig,

weil es korrekt ist.“*

Kooperationspartner

*Sir Geoffrey Chandler

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Unternehmensintern

(1. C-Basis)

U-Extern (2. C-Basis;

vom Vertrieb bis M&A)

Mit Behörden,

Institutionen, etc. (z.B.

mit dem Finanzamt)

Massenkommunikation

Ausländische Partner

(z.B.. black lists)

Wertetransfer?

Global

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Compliance?


CCC

Herkunftskultur

Anwendungskultur

Insbes. im Konzern: Wie kann ein

weltweites wertebasiertes Compliance-

Programm effektiv und effizient

eingeführt werden?

• CCC bietet Lösungen für

Übersetzungsprobleme zwischen

Herkunftskultur und

Anwendungskultur der Normen

• CCC als Brücke zwischen: Einerseits

zunehmende Universalität der

Regimes, andererseits Diskrepanz

der Kulturen im Hintergrund

(Kunden, Beamten,

Geschäftspartnerbeziehungen; auch:

Religion, Familie, Arbeitskultur,

u.v.m.)

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Universelle

Regimes

CCC

Diskrepanz

im

Hintergrund

Kooperationspartner


Konsequenz: Dilemma

Standards

Anzugsmodell

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


• Kritik: Compliance sei ein Modebegriff, denn

neu sei es nicht, dass sich Unternehmen

rechtskonform verhalten müssen

• Neu aber der Ansatz: wie soll das Ziel erreicht

werden?

Compliance verbindet Ziele und Methode

durch interdisziplinäre Elemente

• Gefahr: Nicht ausufern lassen! (dann droht

Marginalisierung)

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Teufelskreis verhindern: Compliance-

Maßnahmen dürfen nicht zum Compliance-

Verstoß führen:

Verhältnismäßigkeit

Überschreitung kann im

Compliance-Verstoß

resultieren

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


• Dilemmatische Situationen durchdringen

unser (Berufs-)Leben und begleiten nahezu

jede Entscheidung

Compliance kann verhindern, dass

Entscheidungsfindung in Dilemma-Situationen

negativ ausfällt, im Einzelnen:

– …den Eindruck, ohne bewussten Regelverstoß das

Ziel nicht zu erreichen

– …Verlustreiche Kompromisse je nach

Handlungsdruck und Gestaltungsspielraum

eingehen zu müssen

Erarbeitet gemeinsam mit Prof. Lars Kirchhoff / IKM Viadrina

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


• Kurz vor jeden Compliance-Verstoß besteht ein

Geflecht von verschiedensten Faktoren:

– praktische Sachzwänge

– ethische Werte

– methodische Prinzipien

– Rechtsnormen

– kognitive Verzerrungen

– Beziehungsdynamiken

– Machtstrukturen

Compliance soll diese dilemmatischen

Entscheidungsprozesse durch gezielte Maßnahmen

zu erfassen versuchen, um sie zu steuern!

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


KMS

Schnelle Informationsbeschaffung

Angemessene Reaktionsschritte

CMS

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


KMS

Normierung der Systematisierung der

Verfahrenswahl und der

Verfahrensstandards in internen Richtlinien

CMS

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


KMS

Schaffung von Transparenz /

Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung

durch Vereinheitlichung der Regelwerke

CMS

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


KMS

CMS

…und viele weitre Synergien!

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Aktuelle Integrationsansätze:

CMS

RMS

Gov.

KMS

• CMS + RMS = Integration

des CMS in das RMS (inkl.

IKS?)

• CG + RMS + CMS = GRC

(Governance- Risk und

Compliance- Ansatz)

• KMS + RMS = Knobloch-

Modell

• KMS + CMS (bereits

eingebettet in RMS) =

GRCK-Ansatz?

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Kooperationspartner


C o m p l i a n c e

…ist und bleibt die Herausforderung für jedes

Unternehmen;

…erzeugt einen nachhaltigen Mehrwert für das

Unternehmen, vorausgesetzt, es wird richtig

gemacht;

…kann durch seine Klammerwirkung Prozesse

vereinheitlichen und zur Steigerung der

Effektivität und Effizienz führen;

…soll durch Wissenschaft begleitet werden

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


• Mikro-Bedeutung

– Mittel für Wertetransfer

– Nachhaltiger Mehrwert für Unternehmen

– Bessere Ratings

– Transparenz stärkt Vertrauen

– Minimalisierung des Risikos für das operative Geschäft

• Makro-Bedeutung

– Einführung höchster Standards

– Vertrauen gegenüber den Investoren und Partnern

– Stärkung der Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit

– Umfangreiche volkswirtschaftliche Vorteile

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Compliance als

interdisziplinäres

Forschungsfeld

Betriebswirtschaft

Volkswirtschaft

Compliance

Rechtswiss.

Kommunikationswiss.

Philosophie

Psychologie

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Beispiel:

Betriebswirtsch.

Mitarbeiter-

Interviews

Sprachwiss.

• Wortwahl

• Fragentechnik

Psychologie

• RMS

• Umsetzung

• Ort,

Reihenfolge

• Verhaltensps.

Recht

• Zulässigkeit

• Gegenrechte?

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.


Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Kooperationspartner


• Nur Aristoteles?

• Nein > denn das originäre Ziel des Unternehmens

wird/muss Gewinnerzielung (=Wohlstandsfunktion)

bleiben

• Nur Hobbes?

• Nein > denn Unternehmen bestehen aus Menschen

und diese brauchen langfristig Werte

Compliance als Mittelweg:

– Ein auf Werten basierendes Unternehmen (und nicht nur

U-Führung) > etwas von Aristoteles

– Durch durchdachtes System von Maßnahmen, die jedoch

keine starke einseitige Macht darstellt > etwas Hobbes

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Kooperationspartner


Kooperationspartner der:

Tagung Konfliktmanagement IV

Hamburg, 25.-26. Oktober 2012

Kooperationspartner

Compliance Roundtable | Prof. Makowicz | 16.04.2013 | Frankfurt a.M.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine