Station 2. Stock - Kantonsspital Obwalden

spital.sarnen.ch

Station 2. Stock - Kantonsspital Obwalden

Psychiatrie 2.Stock

Informationen für

Patientinnen und Patienten


Liebe Patientin, lieber Patient

Im vorliegenden Merkblatt finden Sie eine Auswahl wichtiger

Informationen zu Ihrem Aufenthalt in der Psychiatrie.

Ausgang

Falls keine zusätzlichen individuellen Vereinbarungen gelten, kann die

Freizeit, ausserhalb der Therapiezeiten, selbständig gestaltet werden.

Sonntag – Donnerstag dauert der Ausgang bis 22.00 Uhr, Freitag und

Samstag bis 24.00 Uhr.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich jeweils vor dem Verlassen

der Station bei der Pflege abzumelden und wieder zurück zu melden.

Besuchszeiten

Montag – Freitag 12.00 – 14.00 und 17.00 – 21.00 Uhr.

Wochenende und Feiertage 09.00 – 21.00 Uhr.

Essenszeiten

Die Mahlzeiten werden um 07.45, 11.45 und 17.30 Uhr gemeinsam im

Wohnzimmer eingenommen.

Führen eines Fahrzeuges

Das Führen eines Fahrzeuges ist nur mit Einwilligung der zuständigen ärztlichen

oder psychologischen Fachperson möglich.

Gewaltfreiheit und Grenzen

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Station möglichst gewaltfrei zu führen.

Dies erfordert jedoch auch klare Grenzen: Die Wahrung gegenseitigen

Respekts.

Aggressives Verhalten, Gewalt- und Gewaltandrohungen werden von uns

nicht toleriert und haben Konsequenzen. Der Schutz und die Sicherheit von

(Mit-)Patientinnen und Patienten wie Mitarbeitenden sind für uns zentral.

Kerzen

Aus Sicherheitsgründen dürfen auf der Station keine Kerzen angezündet

werden.

Nachtruhe

Wir bitten Sie, von 22.00 – 07.00 Uhr, auf schlafende (Mit-)Patientinnen

und Patienten Rücksicht zu nehmen.


Rauchen

Rauchen ist nur in einem dafür vorgesehenen Raum oder im Freien erlaubt

(Sitzplatz beim Baum oder Raucherhäuschen).

Schweigepflicht

Alle Teammitglieder unterstehen der Schweigepflicht. Ihre Informationen

werden vertraulich behandelt und ausschliesslich mit Ihrem Einverständnis an

Dritte weitergegeben. Wir bitten Sie und Ihre Besucher, Informationen über

(Mit-)Patientinnen und Patienten nur mit deren Einverständnis an Aussen-ste -

hende weiter zu geben.

Seelsorge

Der katholische Seelsorger des Spitals kommt regelmässig auf die Station

und steht Ihnen als Ansprechperson zur Verfügung.

Jeweils am Donnerstag um 16.30 Uhr findet ein Abendgebet statt.

Besammlungsort: Sitzgruppe im 2. Stock.

Sozialdienst

Unsere Sozialarbeiterin hilft Ihnen bei der Klärung von Fragen rund um

Ihre Finanzen, Ihre Wohnsituation und andere Themen.

Sport

Sportgeräte und das Therapiebad des Spitals können in Begleitung benützt

werden. Auf Wunsch leihen wir auch Fahrräder aus.

Suchtmittel

Alkohol, illegale Drogen und nicht verordnete Medikamente dürfen nicht

konsumiert oder aufbewahrt werden. Wir behalten uns vor, Kontrollen

durchzuführen. Zuwiderhandlungen können zur sofortigen Entlassung

führen.

Telefon

Jedes Zimmer verfügt über einen Telefonanschluss. Bei Eintritt können Sie

Ihre persönliche Telefonnummer erhalten (30% Taxzuschlag). Die Rechnung

ist bei Austritt am Empfang zu begleichen.


In der Eingangshalle des Spitals befindet sich ein öffentliches Telefon;

Taxkarten können am Empfang bezogen werden.

Handys dürfen nur im Zimmer oder im Freien benützt werden.

Türregelung

Grundsätzlich bleibt die Stationstüre von 07.00 – 21.00 Uhr offen. Sollte

sie aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen sein, benützen

Sie bitte die Klingel.

Urlaub

Urlaub mit Übernachtung ist in Absprache möglich. Er wird von der ärztlichen

oder psychologischen Fachperson mit Ihnen besprochen.

Wertsachen

Das Kantonsspital haftet nicht für persönliche Effekten. Wir empfehlen

Ihnen, Wertsachen und grössere Geldbeträge im Stationszimmer zu deponieren

oder einen Schrankschlüssel gegen ein Depot von Fr. 20.– zu verlangen.

Haben Sie noch Fragen?

Ihre Bezugspersonen stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Psychiatrie Obwalden/Nidwalden · Brünigstrasse 181 · CH-6060 Sarnen

Tel. 041 666 43 25 (4. Stock) 041 666 43 30 (2. Stock) · psychiatrie@ksow.ch · www.ksow.ch

Dr. med. Conrad Frey, Chefarzt · Marisa Lenherr, Leiterin Pflege

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine