DEUTSCH ALS FREMD- UND ZWEITSPRACHE - Narr.de

attempto.verlag.de

DEUTSCH ALS FREMD- UND ZWEITSPRACHE - Narr.de

10

MONOGRAPHIEN UND SAMMELBÄNDE

Bernt Ahrenholz (Hg.)

Fachunterricht und

Deutsch als

Zweitsprache

2., durchgesehene und aktualisierte

Auflage 2010, VI, 281 Seiten,

€[D] 49,00/SFr 69,50

ISBN 978-3-8233-6608-9

Jeder Unterricht für Kinder und

Jugendliche mit Migrationshintergrund

ist auch Sprachunterricht.

Diese Einsicht ist im Prinzip nicht

neu. Dennoch fehlt bisher vielfach

ein genaues Wissen darüber,

welche spezifischen sprachlichen

Anforderungen beispielsweise im

Physik- oder Biologieunterricht bestehen,

an welchen Punkten Kinder

mit Deutsch als Zweitsprache

besondere Schwierigkeiten beim

Verstehen von Texten oder Lehrer -

vorträgen haben und wo es ihnen

weniger als den monolingual

deutschsprachigen Schülerinnen

und Schülern gelingt, Aufgaben

adäquat mündlich oder schriftlich

zu bewältigen. Der vorliegende

Band gibt Einblicke in diesen Ausschnitt

schulischer Wirklichkeit.

Tanja Anstatt (Hg.)

Mehrsprachigkeit

bei Kindern und

Erwachsenen

Erwerb, Formen, Förderung

2007, 226 Seiten,

€[D] 29,90/SFr 48,50

ISBN 978-3-89308-393-0

Welche Wege führen in die Mehrsprachigkeit,

was passiert dabei im

Gehirn, wie können Kinder, aber

auch Erwachsene auf diesen

Wegen gefördert werden und welche

sprachlichen Besonderheiten

sind für mehrsprachige Kinder und

Erwachsene typisch? Dies sind die

hoch aktuellen Leitfragen, die namhafte

Experten im vorliegenden

Band aus linguistischer, pädagogischer

und neurobiologischer Perspektive

allgemeinverständlich

beleuchten.

MIT BEITRÄGEN VON:

Tanja Anstatt und Elena Dieser,

Bernhard Brehmer, Christine

Dimroth, Ingrid Gogolin und Hans-

Joachim Roth, Kurt Kohn, Grit Mehl -

horn, Jürgen M. Meisel, Cordula

Nitsch, Renate Thiersch, Rosemary

Tracy

Ulrike Arras

Wie beurteilen wir

Leistung in der

Fremdsprache?

Strategien und Prozesse bei der

Beurteilung schriftlicher Leistungen

in der Fremdsprache am Beispiel

der Prüfung Test Deutsch als

Fremdsprache (TestDaF)

Giessener Beiträge zur

Fremdsprachendidaktik

2007, 518 Seiten,

€[D] 52,00/SFr 82,300

ISBN 978-3-8233-6333-0

Trotz eines kriterienorientierten

Beurteilungsvorgehens und trotz

der Operationalisierung von Beurteilungsmaßstäben

und -verfahren

wissen wir im Grunde wenig darüber,

wie die Beurteilerinnen und

Beurteiler bei ihrer Arbeit vorgehen,

mit welchen Strategien sie die

Beurteilung von (schriftlichen)

Prüfungsleistungen in der Fremdsprache

bewerkstelligen, worauf sie

ihr Augenmerk richten und welche

Textfaktoren, aber auch von der

konkreten Leistung unabhängige

Faktoren die Wahrnehmung und

damit das Urteil beeinflussen.

Gründe genug also, den Blick auf

die Person der Beurteilerin bzw.

des Beurteilers zu lenken. Die explorativ-interpretative

Studie trägt

zur Erhellung dieses Gegenstands

bei, indem mit Hilfe eines Mehrmethodendesigns

und introspektiver

Verfahren Einblicke in die Strategien

und Prozesse der Beurteilungsarbeit

ermöglicht werden.

Baden-Württemberg-

Stiftung (Hg.)

Sag’ mal was –

Sprachförderung für

Vorschulkinder

Zur Evaluation des Programms der

Baden-Württemberg Stiftung

Sprachförderung im Spannungsfeld

zwischen Wissenschaft und Praxis

2011, 228 Seiten,

€[D] 29,90/SFr 43,90

ISBN 978-3-7720-8400-3

Die Baden-Württemberg Stiftung

hat über sieben Jahre erfolgreich

das Programm »Sag’ mal was –

Sprachförderung für Vorschulkinde

in Tageseinrichtungen für Kinder

angeboten. Fast 90.000 Kinder

in Baden-Württemberg haben von

diesem flächendeckenden Angebot

profitiert. Im vorliegenden Tagungsband

werden die Ergebnisse der

wissenschaftlichen Begleitforschung

aufgearbeitet.

Michael Byram / Adelheid Hu (Hg.)

Interkulturelle

Kompetenz und fremdsprachliches

Lernen.

Modelle, Empirie,

Evaluation

Intercultural competence

and foreign language

learning: models,

empiricism, assessment

2009, XXVI, 294 Seiten,

€[D] 49,00/SFr 69,50

ISBN 978-3-8233-6448-1

NEU

Interkulturelle Kompetenz gilt in

Zeiten der Globalisierung und Migration

als eine der wichtigsten

Schlüsselkompetenzen für viele Berufszweige

und ist ein vorrangiges

Ziel im schulischen und universitären

Bildungssektor. Insbesondere

für die fremdsprachliche Bildung

wird die systematische Förderung

interkultureller Kompetenz immer

wieder eingefordert. Der vorliegende

grenzüberschreitend ausgerichtete

Band setzt den Akzent auf

die empirische Erforschung interkultureller

Lern- und Entwicklungsprozesse

und auf die Frage der

Evaluation, und zwar vor allem im

Kontext von fremdsprachlichem

Lernen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine