Ray Wilson Ray Wilson - GT-Info

gt.info.de

Ray Wilson Ray Wilson - GT-Info

Februar 2011 | Nr. 415 | 36. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

Güterslohs Stadtmagazin

GüterslohTV

Das monatliche Programm

Ray Wilson

& the Berlin Symphony Ensemble

GENESIS – die musikalische Sensation des Jahres!


LETZTE CHANCE!

WINTERSCHLUSSVERKAUF

7,95

3,-

bis Größe 33

29,95

12,-

bis Größe 35

mit Reißverschluss

Lederdecksohle

39,95

18,-

Mit Reißverschluss, Plateau

Bielefeld, Oldentruper Straße 252, vor Marktkauf, mit Shop

Gütersloh, Berliner Straße 4, mit Shop • Gütersloh, Hans-

Böckler-Straße 32, mit Shop • Gütersloh-Spexard, Verler

Straße 299, mit Shop • Marienfeld, Oester 3, neben

Modehaus Bruno Kleine • Rheda-Wiedenbrück, Feldhüser Weg 26,

mit Shop • Schloß Holte-Stukenbrock, Holter Straße 137, mit

Shop • Versmold, Münsterstraße 42

34,95

24,-

Damenschuh, stärkt

die Rückenmuskulatur,

fördert Muskelaufbau

und Fettverbrennung

59,95

24,-

Baustellen

Guten Tag!

„Wir sind dabei, an allen Ecken und Kanten das Gütersloh der

Zukunft zu bauen. (...) Es gibt ganz viele Herausforderungen, auch in

der Bildungslandschaft, die diese Stadt demnächst beschäftigen

müssen, die aber zusammengenommen noch mehr Chancen als

Nachteile für Gütersloh bieten“, so Kulturdezernent Andreas Kimpel

im Exklusiv-Talk der Gesellschafter der Gütersloh Marketing in

unserer Redaktion. Der Herr der KulturRäume bringt es auf den

Punkt: In dieser Stadt gibt es viele „Baustellen“, viele Themen, die den

Güterslohern unter den Nägeln brennen. Es wird über die Zukunft

der Stadt diskutiert: in Workshops, Arbeitsgemeinschaften, Versammlungen

und internetgestützten Bürgerhaushalten, die von großen

Instituten teuer begleitet werden. Es werden Modelle und Konzepte

präsentiert, eine Vielzahl von Hochglanz-Broschüren

erstellt – aber wo und wann können wir Ergebnisse sehen?

Sicher, vor beinahe einem Jahr hob das Theater in Gütersloh seinen

Vorhang – nach vielen Jahrzehnten und unendlichen langen und heftigen

Diskussionen hat die Stadt einen kulturellen Mittelpunkt. Die

anderen „Baustellen“ bleiben aber bestehen, ohne dass wir in der Öffentlichkeit

spürbare Fortschritte erkennen können. Intensives Nachfragen

ruft eloquente und zum Teil ausweichende Antworten zu den

Gütersloher Themen hervor. Wenige nennen das Kind beim Namen,

die Zurückhaltung gegenüber den Medien ist spürbar. Hinter

den Kulissen werde mit Hochdruck am Erfolg der Projekte gearbeitet,

hört man immer wieder, wenn man insistiert.

Was macht eigentlich Projektentwickler Frank Myska mit seiner

neuen „Wellerdiek-Galerie“, die im vergangenen Jahr angekündigt

wurde? Das Konzept der S2-Immobilien- Gesellschaft für das Finke-

Projekt liegt auch in der Schublade, die hässliche Baulücke hinterm

Kolbeplatz ist nach wie vor ein Schandfleck in der Innenstadt. Das

sind nur zwei Beispiele – Gütersloh hat noch viele andere „Baustellen“,

die uns sicherlich noch lange beschäftigen werden. Aber – wie

lange noch? Das würde mich schon interessieren! Am Ende des Jahres

frage ich noch mal nach ...

In diesem Sinne

Ihr Markus Corsmeyer

Foto: Wolfgang Sauer

»An allen Ecken

und Kanten ...«

EDITORIAL | 3


4 | GT-INFO

KAISERTHRON

SAGT

DANKE!

Der Kaiserthron um Astrid Wippermann und

Dieter Lohmann sagt zum Abschied von einer wunderschönen

Zeit DANKE. „Die gemeinsame Zeit hat unglaublich viel

Spaß gemacht, und wir haben tolle Freundschaften geschlossen“,

so Kaiser Dieter Lohmann, der die Interessen der Gütersloher Schützengesellschaft

mit seiner Partnerin Astrid Wippermann gerne wahrgenommen hat.

Höhepunkt in der einjährigen Regentschaft des Kaiserpaars war unbestritten der

Winterball der Schützengesellschaft in der Stadthalle, der einen hohen

Besucherzuspruch zu verzeichnen hatte.

Der Kaiserthron bedankt sich: Monika und Peter Diekmann, Marion und Ralf Schubert, Monika Prettenhofer und Horst-Dieter Sieweke,

Astrid Wippermann und Dieter Lohmann, Erika und Martin Dodt, Mechthild und Werner Krinke, Gabriele Conert und Thorsten Wagner.

Foto: Krinke

6

GT-Parken

GT-Café

GT-Mobil

GT-Food

GT-Euro

GT-Hilfe

GT-Toiletten

B-Man … 6

In Gütersloh geht’s endlich App ...

Leserbriefe 8

Stadtgespräch 10

Quo vadis, gtm?

Das Baustellen-Update

Trends 19

Gütersloher 20

Sehenswürdigkeiten

Das Fass der Rekorde

Internet-Fernsehen 22

www.gueterslohtv.de

Information

Die nächste Ausgabe von GT-INFO

mit 44.000 Exemplaren erscheint am

Donnerstag, 3. März 2011.

Redaktionsschluss ist Freitag, 11. Februar 2011;

Anzeigenschluss ist Mittwoch, 16. Februar 2011.

Sie erreichen uns in der Schulstraße 10,

33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860

oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de oder

anzeigen@gt-info.de · GT-INFO-Download

unter www.gt-info.de

Kleinanzeigen können Sie direkt auf unserer

Website aufgeben.

24

24

14 42

Leute in Gütersloh 24

Die schönsten Fotos vom Schützenball

Lesespaß 26

Projekt „Mein Papa liest vor!“

Bauen Wohnen Leben 27

Baumesse Rheda-Wiedenbrück

Gesund & fit 36

Was können wir eigentlich noch essen?

Sport 41

Dreikönigsturnier

Kultur 42

Six Batts starten durch

Medientipps 48

Termine 50

Der Terminkalender im neuen Look

10

Quo vadis, gtm?

Exklusiv-Gespräch mit den

Gesellschaftern der Gütersloh

Marketing und ihrem Geschäftsführer

INHALT | 5

Promotion 52

Impressum 56

News 57

Kleinanzeigen 60

Auf ein Wort 65

Monatszeugnis 66

Gute und schlechte Leistungen


6 | B-MAN | SATIRE SATIRE | B-MAN | 7

IN GÜTERSLOH GEHT’S ENDLICH APP …

Hallo und herzlich willkommen auf der

geilsten Seite von GT-INFO. B-Man möchte den

Lesern in diesem Monat wieder einmal sein

Exklusiv-Angebot aus der Stadt der unbegrenzten

Möglichkeiten aufs Auge drücken. In Zusammenarbeit

mit dem Rathaus, das in diesem Fall zum

zweiten Mal mit dem weltbekannten Fraunhofer

Institut zusammenarbeitet (die erste öffentliche Geldverschwendung

für den „Internet-Bürgerhaushalt“

lässt grüßen), der Telekom, der Bertelsmann-Stiftung,

der Bürger-Stiftung, der KulturRäume Gütersloh, der

unvermeidlichen Gütersloh Marketing und erstmals auch

Apple und McDonald’s, ist eine Aktion entstanden, die bundesweit

ohne Beispiel ist: In Gütersloh geht’s endlich App...!

Das wurde aber auch mal Zeit! Nach Jahren des Dornröschenschlafs

in Politik und Verwaltung (die beispielsweise nicht

mal das Fahrradproblem in der Fußgängerzone in den Griff

bekommen), nach begrabenen Großstadtträumen der

heimischen Einzelhändler und Investoren, nach Kultur- und

Marketing-Grabenkämpfen der üblichen Verdächtigen usw., geht’s

ab 15. Februar endlich App im gemütlichen Gütersloh.

Die Bürger können dann per GT-Apps selbst entscheiden, was sie wollen.

Die kleinen Helfer auf modernen Handys machen das Leben speziell in

Gütersloh um vieles leichter. 28 Apps sind von Fachleuten entwickelt

worden. B-Man stellt exklusiv schon mal eine kleine Auswahl vor.

USB-Sticks mit allen Apps sind zum Premieren-Termin kostenlos im Bürgerbüro

des Rathauses, bei Gütersloh Marketing und im T-Punkt erhältlich.

App and away: b-man@gt-info.de

GT-Parken

GT-Café

GT-Food

GT-Euro

GT-Hilfe

GT-Toiletten

GT-Kino

GT

Black Chair

Der tägliche Stress für in Gütersloh parkende Einheimische und Besucher mit knapp abgelaufenen

Parkuhren (vor allem vor 10 Uhr!) und gnadenlosen Bußgeldbescheiden hat

ein Ende! Mit dem App „GT-Parken“ kann man jetzt dank GPS genau orten, in welchen

Straßen die Politessen aktuell ihr Unwesen treiben. Zusätzlich lassen sich die Zeiten an

den Parkuhren per Handy-Display im Krisenfall per Ultraschall verändern.

Wo erhalte ich in der City meine stärkste Kaffee- oder Cappuccino-Dröhnung? Diese

oft gestellte Frage beantwortet der App „GT-Café“ ganz genau. Er informiert über freie

Plätze und Preise an der Gütersloher Kaffeefront. Dieser App ist Pflicht für Koffein-Junkies.

Der Hit: Platzreservierung per App – damit keiner mit am Tisch sitzt. Das können

die Gütersloher nämlich gar nicht app!

Wo gibt’s die verschärfteste Currywurst? Wo den fettesten Döner? Wer kocht in der GT-Gas -

tro-Szene am exklusivsten und wer verköstigt die Gäste auf unterirdischem Niveau? Bei

wem ist es pieksauber und wer ist ein kleiner Dreckspatz? Wem geht’s gut und wer geht

bald Pleite? Diese und andere Fragen rund um den Bauch der Gütersloher beantwortet der

neue App „GT-Food“! Zusatzfunktion: Gäste können Noten von eins bis sechs vergeben!!!

Ein App, der es in sich hat. Jedes Mal, wenn er aktiviert wird, spendiert der Handybesitzer

einen Euro für die klamme Gütersloher Haushaltskasse. Soviel Gemeinsinn ist vorbildlich

und deshalb erhält jeder Spender ein handgeschriebenes Dankschreiben der Bürgermeis -

terin. Mit dem Erlös des App „GT-Euro“ soll der Winterdienst 2011/12, das Programm des

Theaters, die Ausstattung an den Gütersloher Schulen u.v.m. verbessert werden.

In der Post lange Schlangen vorm Schalter, in der Fußgängerzone rotzende Jugendliche,

an der Ladenkasse „Haben-sie-eine-Pay-Back-Karte?“ nervende Kassiererinnen, unter den

Schuhen duftende Hundescheiße und viele andere nervtötende Dinge. Hiiiiiiiilfe!!!!! Jetzt

braucht man den neuen App „GT-Hilfe“!!! Wer ihn anklickt wird mit dem Psychosozialen

Krisendienst der Stadt verbunden. In schweren Fällen meldet sich Gütersloh Marketing.

Ein App, der schon lange nötig war. Denn wem es „zwickt“, darf keine Zeit verlieren.

Wo ist das nächste öffentliche Klo? Hat es nach Geschäftsschluss in der City vor allem

noch auf? Der App „GT-Toiletten“ löst endlich dieses menschliche Spannungsproblem.

Alle öffentlichen Toiletten in Gütersloh lassen sich damit jetzt kostenlos frei + offen

schalten! 24 Stunden – auch am Wochenende! Mit Zusatzmodul für Geschäfts-Toiletten!

Mach dir ein paar schöne Stunden und geh’ ins Kino! Dieser Werbespruch des letzten

Jahrhunderts bekommt in Gütersloh jetzt wieder die Bedeutung von früher! Ab sofort

wird nicht mehr arm, wer mit der Familie ins Kino geht! Bei Kartenbuchung mit dem App

GT-Kino“ kosten Popcorn, Eis, Cola und Co. kein Vermögen mehr. Gefördert wird diese

Aktion mit 50% von den Kulturräumen der Stadt und von McDonald’s. Dafür gibt es einen

B-Man-Oscar!

Es muss natürlich auch ein Ballerspiel als Gütersloh-App geben. Die Zielgruppe Theaterbanausen

muss schließlich auch angesprochen werden. Beim App „Black Chair“ geht es

darum, in möglichst kurzer Zeit den albernen schwarzen Sessel im Theaterfoyer in die

Luft zu jagen. Schnelles Tippen hilft. Die Bestzeit liegt im Test bei 15 Sekunden! PS: Auch

Theaterfreunde dürfen selbstverständlich mitballern.

PS: Wer weiß eigentlich genau, ob es der App, die App oder sonst wie heißt?


8 | LESERBRIEFE

„In den meisten Praxen warten Sie trotzdem“ „Transparenz ist immer gut“

Betreff: Wartezeiten beim Arzt

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, das, was Sie in den nächsten Zeilen

lesen werden, wird vielen von Ihnen bekannt vorkommen. Sie haben

es entweder von Freunden oder Bekannten schon einmal gehört,

und im schlimmsten Fall haben Sie es selbst schon einmal erlebt. Bei

einigen von Ihnen wahrscheinlich gerade noch heute. Es handelt sich

um das bekannte Thema Warten im Wartezimmer unserer lieben

Ärzte in Gütersloh. Ich frage mich, wie es denn sein kann, dass wir

Jahr für Jahr immer mehr für unsere Krankenkassen, sprich für unsere

Ärzte, zahlen dürfen und von Jahr zu Jahr immer schlechter von

den ihnen beraten bzw. behandelt werden? Wir vereinbaren Termine,

wobei wir alle eigentlich wissen, ob man nun den Termin macht oder

nicht: Ganz egal, in den meisten Praxen warten Sie trotzdem – und

das nicht zu knapp.

Wie kann dies sein?? Diese Frage richtet sich an unsere Ärzte! Jeder,

der im Berufsleben steht, ob Handelsvertreter, Bänker, Vorstandsmitglied,

Selbständiger oder Angestellter, (...) kann doch seine Kunden

oder Gäste auch keine 30 Minuten, eine Stunde oder sogar noch länger

warten lassen. Dieser Angestellte oder Selbständige würde seinen

Job sehr schnell wieder verlieren. Wie kann es denn sein, dass

es so viele Bürger in Deutschland gibt, die sich so von Ärzten behandeln

lassen? (...) Ich finde zehn bis 15 Minuten Wartezeit vollkommen

okay. Nur alles, was über dieser Zeit liegt, empfinde ich als unverschämt.

Ich bin mir ziemlich sicher, mit diesem Gefühl stehe ich

nicht ganz alleine da. Erlebt habe ich dies erst wieder vor kurzem in

dem HNO-Zentrum-Gütersloh an der Hohenzollernstraße. Dort

werden anscheinend die Damen am Empfang auch von Ihren Chefs

KREUZFAHRT

IE WOCHEN N DER

DIE WOCHEN DER

2011

KREUZFAHRTEN AUF FL

KREUZFAHRTEN AUF FLUSS UND MEER

Wir freuen uns auf Sie:





EIN URLAUB,

TAUSEND MÖGLICHKEITEN!







Gütersloher

Reisecenter

Kirchstraße 6 · 33330 Gütersloh

Telefon (05241) 12044 · www.gt-reisecenter.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 13.00 Uhr und

14.00 - 19.00 Uhr · Sa.10.00 - 13.00 Uhr

angehalten soviel Termine wie möglich auf einen Tag zu legen. Das Ergebnis:

Ich hatte einen Termin um 10.45 Uhr, war bereits um 10.35 Uhr

vor Ort – also zehn Minuten früher. Es war mir nun wohl bewusst, dass

ich nun auch zehn Minuten länger warten musste. Kein Problem. Dachte

ich jedenfalls, bis ich die Tür zum Wartezimmer öffnete und eintrat. Dort

saßen nun schon sechs Patienten und warteten! Zu diesem Zeitpunkt war

mir klar, dass ich mit Sicherheit nicht um 10.45 Uhr zu meinem Arzt

kommen würde. ich nahm Platz - und wartete und wartete und wartete.

Gegen 11.20 Uhr ging ich zum Empfang und beschwerte mich bei einer

Arzthelferin. Die war auch sehr zuvorkommend und nahm sich meines

Problems gleich an. Super, dachte ich: die versteht den Begriff Dienstleis -

tung. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank an die junge Frau. Sie

sagte mir, ich solle doch gleich hier vorne stehen bleiben, sie sage dem

Arzt eben Bescheid und dann würde ich als Nächster sofort dran kommen.

Soweit so gut. Die junge Dame brachte mich auch eine Minute später

ins Behandlungszimmer. Also dachte ich, hat es doch etwas geholfen,

einfach mal etwas zu sagen. Nun saß ich im Behandlungszimmer, allerdings

war von meinem Arzt keine Spur zu sehen. Ich saß weitere zehn

Minuten - und nichts passierte. Dann bin ich aufgestanden und habe das

HNO-Zentrum verlassen. An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich

bei Herrn Dr. med. Gereon Wischerhoff für seine volle Kompetenz

bedanken. Gott sei Dank gibt es noch fähige Praxen in Gütersloh, wo die

Ärzte noch Wert auf Qualität und Zeitmanagement legen. Hier übrigens

wartet man nicht länger als zehn Minuten. Also den Beweis, dass es funktioniert,

gibt es tatsächlich. Getreu dem alten Motto: Ausnahmen bestätigen

die Regel. Ich wünsche mir mehr Menschen, die einfach mal den

Mut haben, aufzustehen und Ihre Meinung zu äußern, nur so wird sich

auch etwas ändern. In diesem Sinne, Rainer Jung

Feiern Sie mit uns auf

Lükings Hof

Partyservice

Tel. GT 12500

Betreff: FC Gütersloh auf neuen Wegen

19.1. – Michael Neubar

Einige Sachen sind offensichtlich ... die Leute geben sich wirklich

Mühe, den alten Muff abzulegen und GüterslohTV ist für den

FCG ein echter Glücksgriff. Inhaltlich sehr in die Tiefe gehend

und dadurch für mich eine unverfälschte Berichterstattung. Wenn

ich manchmal die Berichterstattung der NW dagegen sehe, dann

frage ich mich manchmal, bei welchem Spiel die waren. Also FC

Gütersloh, weiter so. Transparenz ist immer gut. Daumen hoch.

21.1.2011 – Peter

Super Idee einen Verein als Unternehmen sehen zu wollen und

auch so zu führen.

Betreff: Kaffeetalk ordentlich vom 19.12.2010

22.1.2011 – Paul

Toller Bericht über einen immer noch tollen Verein, trotz alledem!

Die Jungs machen Mut für die Zukunft. Ich werde nun sicherlich

wieder regelmäßig in den Heidewald kommen, um nicht immer

den absichtlich negativen Kommentaren ausgeliefert zu sein.

20.12.2010

Sorry, aber die bezeichnenden Blicke des Gesprächspartners sprechen

Bände. Typisch für den Fragesteller.

Kattenstroth

Automobile

KOMMENTARE GÜTERSLOHTV | 9

Liebe Leser,

schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft und den Inhalten

auf GüterslohTV – bitte unbedingt mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer:

GT-INFO, Schulstr. 10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de. Die

Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die

Meinung der Redaktion wider.

Wir garantieren Qualität

Persönlich

Fair

Familiär


✓ ✓

21.12.2010 – Franz Grochtmann

Super Idee, einen alternativen Weihnachtsmarkt stattfinden zu lassen,

der alte wird immer langweiliger und ist nicht gerade attraktiv. Man

sollte mal die Budenbestücker und Aussteller fragen, ob 4.000 Euro

Standmiete in jedem Fall angebracht sind.

Ihre Meister

von Kattenstroth:

Dominik Rokitensky,

Oliver Rummel,

Daniel Pasler und

Jürgen Smolinski

(v.l.)

BMW + Mini Service

Autorisierte Vertragswerkstatt

Kahlertstraße 145-147 · 33330 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 93 68-0

www.kattenstroth-automobile.de


10 | STADTGESPRÄCH

Quo vadis, gtm?

Exklusiv: Die Gesellschafter der Gütersloh Marketing im Gespräch

Ein Thema, das die Gütersloher bewegt: Brauchen wir ein Stadtmarketing?

– Vor dem Hintergrund des Ergebnisses des vieldiskutierten

Bürgerhaushaltes (wir berichteten ausführlich) und dem bevorstehenden

Workshop mit Verantwortlichen aus Politik und der Gesellschafterversammlung

im Februar trafen wir uns mit den Gesellschaftern der Gütersloh

Marketing exklusiv zum Stadtgespräch in der Redaktion des GT-

INFO. Ein Gespräch über Zukunft und Perspektiven der gtm. Zu Gast in

der Redaktion: Andreas Kimpel (Kulturdezernent/Stadt Gütersloh), Rainer

Schorcht (Einzelhandelsverband Ostwestfalen Lippe), Heiner Stickling

(Hotel- und Gaststättenverband), Burkhard Brockbals (Kreishandwerkerschaft

Gütersloh), Susanne Zimmermann (Verkehrsverein

Gütersloh) und Friedrich Flöttmann (Werbegemeinschaft Gütersloh).

Gabriele Conert (Michaeliswoche Gütersloh) konnte an der Diskussion

nicht teilnehmen.

Im internetgestützen Bürgerhaushalt der Stadt spricht sich eine Mehrheit

für die Abschaffung der Marketing GmbH aus. Der Vorschlag findet sich

unter den „Top-Ten" und sieht vor, dass das Presseamt die Aufgabe des

Marketing mit übernehmen soll. Gibt es in Zukunft noch eine gtm?

Jan-Erik Weinekötter

Diese Frage kann nur mit Ja beantwortet werden. Ich halte den Bürgerhaushalt

durchaus für ein interessantes Prozedere. In diesem Zusammenhang

muss man aber ein paar Sachen gerade rücken. Ich hätte dies gerne

zeitnah getan, aber ich lag während des Bürgerhaushalts sehr schwer erkrankt

im Krankenhaus. Wir haben das Problem, dass die gtm einen hö-

Die Gesellschafter der Gütersloh Marketing und ihr Geschäftsführer

im Gespräch mit Redaktionsleiter Markus Corsmeyer.

Auf wenig Verständnis traf die Gütersloh Marketing GmbH (gtm) bei den Nutzern des internetgestützten Bürger haushaltes.

Nutzer forderten die Abschaffung der Gesellschaft. Nur wenige Gütersloher sprechen sich für das Marketingteam um

Geschäftsführer Jan-Erik Weinekötter aus. Der Vorschlag, die GmbH aufzulösen, landete unter den „Top Ten“ der Rangliste

der Einsparvorschläge. Einigen Kommentaren war zu entnehmen, dass die Gütersloher eine Transparenz vermissen und

die Marketing GmbH als Partner des heimischen Einzelhandels sehen. Auch scheint den meisten Bürgern unklar zu sein,

was die Gesellschaft genau mache.

heren Erklärungsbedarf hat. Wir werden durch unsere öffentlichkeitswirksamen

Veranstaltungen besonders wahrgenommen. Dies ist aber innerhalb

unseres Betriebs nur ein kleiner Teil der Tätigkeiten. Die Veranstaltungen

führen wir als Dienstleister der Werbegemeinschaft durch. Die

Veranstaltungen werden von den Sachkosten komplett von der Werbegemeinschaft

finanziert und nicht vom Zuschuss subventioniert. Wir

werden als Dienstleister von der Werbegemeinschaft bezahlt – wir haben

in diesem Bereich auch Einnahmen. Das, wofür wir von den 350.000 Euro

Zuschuss am meisten ausgeben, ist der Betrieb einer Touristinformation,

einer Theaterkasse, eines Ticketingsystems und einer Servicestation für

Gütersloh auf hohem Niveau – dies haben wir auch ServiceQ zertifizieren

lassen. Die Vorwürfe sind nicht gerechtfertigt.

Andreas Kimpel

Gütersloh ist eine Stadt mit fast 100.000 Einwohnern, einer gesunden

Infrastruktur und einem gesunden Einzelhandelsbesatz. Sie ist ein attraktiver

Wirtschaftsstandort in der Region und verfügt über sehr viele gute

Attribute. Eine Stadt, die in allen Bereichen hervorragend aufgestellt ist.

Es gilt, diese Substanz zu erhalten und deutlich zu positionieren. Mit

dieser gesamten Infrastruktur und dem Angebotsportfolio steht für mich

außer Frage, dass so eine Stadt im Wettbewerb mit anderen Städten

ohne ein Stadtmarketing gar nicht auskommt. Natürlich muss man sich

immer wieder über die Ausrichtung des Stadtmarketings unterhalten. Es

ist nichts Statisches. Es muss sich nicht nur dem Zeitgeist anpassen, sondern

muss ihm auch immer eine Nasenlänge voraus sein, muss Trends

und Innovationen erspüren – es muss sich aber auch einmischen.

Fotos: Wolfgang Sauer

... und dennoch nehmen viele Gütersloher das

alles bei der Gütersloh Marketing nicht wahr

und wollen sie abschaffen!

Andreas Kimpel

Das Thema ist im Bürgerhaushalt benannt

worden. Wir wollen jetzt im kommenden

Workshop sehen, wo wir stehen. Wir wollen

hinterfragen, was gut und schlecht gelaufen ist.

Wir werden hinterfragen, wo die gtm ihre

Schwächen und Stärken hat, wo die Chancen

und Risiken für die Zukunft liegen. Das ist ein

vernünftiger Prozess. Der Workshop soll

Grundlagen für die weitere Ausrichtung schaffen,

er soll nicht die Grundlagen für eine Rückabwicklung

der gtm bilden!

Heiner Stickling

Stadtmarketing muss Vertrauen aufbauen.

Stadtmarketing ist ein Generationsgeschäft, kein

Tagesgeschäft. In Lemgo hat es rund zehn Jahre

gedauert, bis dort die ersten wirklichen Ergebnisse

zustande gekommen sind. Es muss Vertrauen

aufgebaut werden – zur Kaufmannschaft,

zu den Immobilienbesitzern und zu anderen

Gruppen in der Stadt. Solange diese Voraussetzungen

nicht gegeben sind, klappt es auch nicht

mit dem Stadtmarketing. Der Bürger muss merken,

was hier passiert. Das kann aber nicht in

den ersten vier bis fünf Jahren geschehen. In dieser

Zeit werden die Grundsteine gelegt.

Friedrich Flöttmann

Ich bin persönlich nicht für den Bürgerhaushalt,

weil ich mit der Anonymität und der

Möglichkeit der Mehrfachanmeldung meine

Bauchschmerzen habe. Es scheint jedoch eine

Erwartungshaltung bei den Bürgern in Gütersloh

zu geben. Daher sollte man noch an der

Eigenvermarktung der gtm arbeiten. Aus Sicht

der Werbegemeinschaft kann ich sagen, dass

wir sehr froh sind, sie zu haben, da sie unsere

Veranstaltungen sehr gut organisiert.

Burkhard Brockbals

Wir haben uns als Kreishandwerkerschaft dazu

entschieden, als Mitgesellschafter in das Stadtmarketing

einzutreten, weil wir uns gewünscht

haben, einen breiten Konsens in der Bevölkerung

über unsere Organisation in das Stadtmarketing

tragen zu können. Ich wünsche mir

STADTGESPRÄCH | 11

fast noch eine größere Gesellschafterplattform.

Wir haben noch zu keinem Zeitpunkt so viel

Transparenz im Stadtmarketing gehabt wie

jetzt. Verwaltung und Politik sollte das Bürgerbegehren

sehr ernst nehmen. Wir müssen

aber auch zur Kenntnis nehmen, dass mit dem

ersten Bürgerbegehren ein paar Systemfehler

passiert sind. Und diese Fehler gilt es beim

nächsten Mal zu korrigieren. Soll heißen: die

von Ihnen angesprochenen „Top Ten“ sind sicherlich

nicht das Maß aller Dinge ...

Susanne Zimmermann

Der Bürgerhaushalt stellt ein Meinungsbild mit

209 Pro-Stimmen dar – nicht mehr und nicht

weniger. Das Votum kommt zu einer Zeit, wo

schon längst in Form eines Workshops ein Review

geplant ist. Hier überschneiden sich zwei

Dinge. Es ist wichtig, im Workshop diese Bilanz

zu ziehen und sich wieder neu zu orten. Auch

Bürgerbeteilungen können eine Form des Stadtmarketings

im erweiterten Stadtmarketingbegriff

sein. Es kommt weniger auf die finanziellen

Aspekte, sondern vielmehr auf den Input,

die strukturellen Leistungen, das Zusammenbringen

der Partner und die Konzepte an.

Rainer Schorcht

Es ist von der Stadt und der Verwaltung außerordentlich

sportlich, einen Bürgerhaushalt ins

Leben zu rufen und sich dieser Öffnung und

diesem Meinungsbild zu stellen. Man muss wissen,

dass dieses Meinungsbild leicht gefaked

sein könnte, da der Zugriff nicht restriktiv gesteuert

wurde. Man muss auch wissen, dass zur

schweigenden Mehrheit nicht 50, sondern 95

Prozent zählen. Darüber hinaus kann man sich

zum Haushalt einer Stadt und zu den Ausgaben

nur dann äußern, wenn man sich einmal durch

das dicke Papier durchgewühlt hat, so wie es ein

vom Rat der Stadt Gewählter tut. Diese mangelnde

Information überfordert die Bürger natürlich

oft. Insofern sollte man sehr vorsichtig

sein, ob man ein Ranking aufstellen darf. Jeder,

der sich beteiligt hat, hat sich engagiert und

verdient Respekt, es entbindet die Ratsherren

nicht davon, das in der richtigen Reihenfolge

und der richtigen Gewichtung zu werten. Wir

müssen uns dennoch immer wieder fragen, ob

wir noch auf Kurs sind. Für den Einzelhandel ist

die Gütersloh Marketing jedoch unverzichtbar.

„Es scheint jedoch eine Erwartungshaltung bei den Bürgern in Gütersloh zu geben.“ Friedrich Flöttmann (Bild Mitte),

Vorsitzender der Werbegemeinschaft Gütersloh. Links Jan-Erik Weinekötter, rechts Susanne Zimmermann.

ALLES GUTE FÜR

IHRE KÜCHE.

Heiße Pfannen, schnelle Koch-Töpfe, praktische

Bräter und viele andere tolle Dinge

finden Sie bei Ehlert auf über 2.000 qm

Präsentationsfläche.

Ehlert bringt Schwung in Ihre Küche und

versorgt Sie mit allem, was Sie zum Kochen,

Servieren und Essen brauchen.

GEÖFFNET: MO. - FR. VON 7.30 - 17.30 UHR.

Lupinenweg 13 33334 Gütersloh

Telefon 05241 94060 Fax 05241 940648

www.ehlert-gmbh.de


REGIONALES

aus dem Flöttmann Verlag

1

2

3

4

5

6

7

2

1

4 5

„Was für Zeiten“ € 15,80

Royal Air Force Gütersloh € 12,00

Gütersloh Chronik 2005-2009 € 15,00

Band 1-5 komplett: Sonderpreis

Gütersloh und seine Mundart € 5,80

Mein Chützel – Chisbäats

Chedichte aus 25 Jahren € 9,90

Mümmelmanns

Geschnupper € 12,00

Stiften und Schenken

in Gütersloh € 10,00

6 7

3

Erhältlich in allen

Buchhandlungen und

imFlöttmann Verlag

Schulstr. 10 | Gütersloh

Fon (0 52 41) 86 08-27 |

k.wiebe@floettmann.de

12 | STADTGESPRÄCH

Da der aktuelle Vertrag zwischen der Stadt

Gütersloh und der Gütersloh Marketing GmbH

zum 30. Juni turnusgemäß neu verhandelt

wird, müssen die Aufgaben der gtm in diesem

Vertrag neu definiert werden. Wie sieht die gtm

aus, wenn der Vertrag verlängert werden sollte?

Andreas Kimpel

Wir sind dabei, an allen Ecken und Kanten das

Gütersloh der Zukunft zu bauen – mit den KulturRäumen,

mit der Porta-Ansiedlung und dem

Wellerdiek-Areal. Dazu kommt das Mega-

Thema mit dem Abzug der Briten. Es gibt ganz

viele Herausforderungen, auch in der Bildungslandschaft,

die diese Stadt demnächst beschäftigen

müssen, die aber zusammengenommen

noch mehr Chancen als Nachteile für Gütersloh

bieten. Im Wettbewerb der Städte haben wir

gute Ausgangsvoraussetzungen. Gütersloh muss

in Zukunft an dem „Wir-Gefühl“ noch stärker

arbeiten.

Jan-Erik Weinekötter

Es geht um mehrere Aspekte, die uns in Zukunft

beschäftigen werden. Zum einen ist da das „Wir-

Gefühl“. Dazu gehört aber auch die stärkere Vernetzung

im Bereich Stadtentwicklung.

Das Projekt Immobilien- und Standortgemeinschaften

(ISG) ist das bestimmende Thema der

Zukunft für die innerstädtische Weiterentwicklung

einer Stadt. Hierfür sind in 2011 Kosten in

Höhe von 20.000 Euro geplant. Herr Weinekötter,

wie werden Sie das Thema umsetzen? Bislang

ist in diesem Zusammenhang wenig passiert.

Jan-Erik Weinekötter

Das ist für mich auch ganz eindeutig das Zukunftsthema.

Aber: ich muss Ihnen widersprechen,

es ist in der Vergangenheit nicht wenig

passiert. Wir haben vor einigen Jahren eine

Workshopreihe – diese ist sehr positiv verlaufen.

Damals gab es in den Workshops – das war

Konsens – ein wichtiges Ergebnis, dass uns

eine freiwillige ISG in Gütersloh nicht weiterhilft,

weil wir dann die große Problematik des

Trittbrettfahrertums nicht ausschließen können.

Es gab in der Zwischenzeit ein langes Gesetzgebungsverfahren

– Herr Zirbel und ich

sind im „Netzwerk Innenstadt NRW“ stets sehr

aktuell im Thema. Im Wirtschaftsplan waren in

der Vergangenheit immer nur 1.000 bis 2.000

Euro vorgesehen, über größere Summen

konnte ich nicht verfügen. Wir haben jetzt die

Möglichkeit gehabt, aus verschiedenen Töpfen

so viel zusammenzupacken, dass wir im Jahr

Fotos: Wolfgang Sauer

„Wir sind dabei, an allen Ecken und Kanten das Gütersloh der Zukunft zu bauen.“

Kulturdezernent Andreas Kimpel (linkes Bild). Rechtes Bild: Burkhard Brockbals (links) und Rainer Schorcht.

2011 dieses Thema abschließend für Gütersloh

behandeln können. Nach meinem Wunsch so,

dass man mindestens die erste gesetzlich verpflichtete

ISG auf den Weg bringen kann.

Rainer Schorcht

Wir dürfen, um eine Stadt weiter nach vorne zu

bringen, die Immobilienbesitzer nicht außen

vor lassen. Wenn wir ein Shopping-Center betrachten,

ist der Immobilienbesitzer, der Durchführer

der Werbegemeinschaft und derjenige,

der über den Standort entscheidet, immer eine

Person. Der Betreiber eines Shopping-Centers

hat dann wieder einmal ein Stück Deutschland

in seine Gewalt gebracht. Da wir aber für eine

freiheitliche Entwicklung in Gütersloh sind und

das gut Gewachsene nicht gefährden wollen,

müssen wir notfalls mit Hilfe des ISG-Gesetzes

die Immobilieneigentümer daran erinnern, dass

es sinnvoll ist, ordentliche Betreiber für ihre

Immobilien zu finden.

Mit dem Gehalt des Geschäftsführers summieren

sich die Kosten für Löhne und Gehälter auf

205.900 Euro. Zuzüglich der Lohnnebenkosten ergeben

sich somit Personal aufwen dungen in Höhe

von 256.290 Euro. Ist das nicht übertrieben?

Rainer Schorcht

Überhaupt nicht. Die Dinge, die die gtm erledigt,

müssten sonst im Rathaus erledigt werden,

und diese Kosten würden dann als Kosten

in der Verwaltung anfallen. Es ist ein günstiges

Investment mit einem hohen Gegenwert.

Jan-Erik Weinekötter

Die gleiche Frage hat Nobby Morkes schon einmal

in einem Ausschuss gestellt und hat dort

groß proklamiert, dass 2009 die Summe von

255.000 Euro für Personalkosten eine schlechte

Unternehmenskennziffer gemessen am Zuschuss

sei. Das ist betriebswirtschaftlich einfach

völlig falsch. Die Unternehmenskennziffer

setzt sich daraus zusammen, dass die Personalkosten

am Gesamtumsatz gemessen werden.

Und hier liegen wir mit etwa 30 Prozent als

Dienstleister bei einem sehr guten Wert.

Andreas Kimpel

Ich mag diese Fragestellung überhaupt nicht.

Wenn ich diese Zahl in einem Geschäftsjahr

durch zwölf Monate teile, dann sind das rund

20.000 Euro Personalkosten pro Monat. Wenn

ich sehe, was für diese 20.000 Euro pro Monat

jeden Tag in dieser Stadt geleistet wird, ist es

wirklich gut investiertes Geld.

PRO gtm CONTRA gtm

Gütersloh als Mittelzentrum

und Kreisstadt benötigt ein

professionelles überparteiliches

Stadtmarketing, um im Wettbewerb

der Städte untereinander,

aber auch in Abhängigkeit

zum Oberzentrum in Bielefeld

die „Marke Gütersloh“ zu posi-

Jörg Beyer

Einzelhandelsverband

Ostwestfalen-Lippe

tionieren. Nach einem langen und intensiven Beratungsprozess fiel

2003 der Startschuss für die neu gegründete Gütersloh Marketing

GmbH (gtm). Neben der Stadt Gütersloh als Mehrheitsgesellschafter

gehörten der Verkehrsverein, die Werbegemeinschaft, der Wirteverein,

die Kreishandwerkerschaft, der Verein Michaeliswoche

und der Einzelhandelsverband in Gütersloh zu den Gründungsgesellschaftern.

Um das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen, Verbänden

und Initiativen zu erhalten, empfahl es sich, eine eigenständige

Stadtmarketing GmbH für Gütersloh zu gründen. Hier liegt der entscheidende

Vorteil darin, dass die einzelnen Vereine rechtlich unabhängig

und mit vollem Engagement weiter arbeiten können, jedoch

durch eine Bündelung und Koordination der Aktivitäten in

der GTM „Doppelarbeiten“ verhindert werden. Besonders auch

dieser wirtschaftliche Aspekt war allen sehr wichtig. Leider zeigte

sich sehr schnell, dass diese erste Sparversion der gtm nicht im vollen

Umfang erfolgreich arbeiten konnte.

Durch Ratsbeschlüsse in 2005/2006 wurde der gtm die fünf operativen

Geschäftsfelder Veranstaltungsmanagement, Citymanagement,

Tourismus, Kongresse und Tagungen sowie Stadtwerbung

und Kommunikation zugesprochen. Mit dieser Entscheidung des

Mehrheitsgesellschafters Stadt Gütersloh wurde nun erstmals eine

klare Struktur für ein professionelles Stadtmarketing in Gütersloh

geschaffen, welches auch ausdrücklich von den Minderheitsgesellschaftern

begrüßt und unterstützt wurde.

So wurden durch die Übertragung des zentralen Ticketservice und

der Tourist-Information deutliche Kosteneinsparungen erzielt, bei

gleichzeitiger Erweiterung der Öffnungszeiten um 40 Prozent und

einer um bis zu 400-prozentigen höheren Kundenfrequenz. Ein

überdeutlicher Mehrwert für jeden Bürger und Steuerzahler.

Ebenso ist die gtm als Dienstleister für die Werbegemeinschaft beim

Gütersloher Frühling, Gütersloher Straßenzauber und dem Weihnachtsmarkt

tätig. Diese Innenstadtveranstaltungen werden nahezu

zu 100 Prozent durch die Werbegemeinschaft finanziert und

von der gtm gegen ein entsprechendes Entgelt umgesetzt. Durch die

professionelle Arbeit konnten Jahr für Jahr Kosteneinsparungen

und/oder Qualitätsverbesserungen erzielt werden.

Nur zwei Beispiele, die für die GTM sprechen. Gleichzeitig kann

festgestellt werden, dass der zurzeit große zeitliche und personelle

Erfahrungsvorsprung anderer Stadtmarketing-Gesellschaften, sowohl

regional als auch überregional, fast aufgeholt scheint. Zumindest

sind wir als Gesellschafter von der Arbeit der gtm überzeugt

und werden sie im Rahmen unserer Möglichkeiten weiterhin tatkräftig

unterstützen.

Wer ernsthaft glaubt mit einem anderen Modell erfolgreicher sein

zu können, sieht nicht wie „ausweglos“ diese sicher gut gemeinten

Überlegungen sind.

Foto: Stefanie Gmol

„Das Ziel der Gütersloh Marketing

GmbH müsse es sein, in

den nächsten drei Jahren eigenständig

zu werden und auf öffentliche

Mittel der Stadt nicht

mehr angewiesen zu sein, sodass

sich die Stadt nach drei

Jahren zurückziehen kann.“

STADTGESPRÄCH | 13

Nobby Morkes

Fraktionsvorsitzender

der BfGT

Acht Jahre danach heißt es: „Ohne die städtischen Zuschüsse in

Höhe von 349.500 Euro ist die gtm nicht überlebensfähig!“ Die Zuschüsse

sind seitdem um fast das Doppelte gestiegen.

Bis auf die Übernahme/Durchführung von bereits bestehenden

Großveranstaltungen konnte die gtm bis heute kaum nennenswerte

neue Impulse setzen. Anstelle des als Unternehmensgegenstand aufgeführten

Bereichs „Stadtmanagement“ handelte es sich bei den

meisten Aktivitäten um „City- bzw. Innenstadtbetreuung“. Seit

Gründung warten wir auf neue, zündende Ideen, auf den Durchbruch,

um die Existenz und die damit verbundenen Zuschüsse zu

rechtfertigen.

Für die Durchführung von Stadtfesten wird kein teures, personalintensives

Stadtmarketing benötigt. Agenturen und Vereine können in

Zusammenarbeit mit den Veranstaltern die Organisation übernehmen,

ohne dass die Stadt dafür mit hohen Zuschüssen einspringen

müsste. Ein gutes Beispiel ist der Gütersloher Schinkenmarkt, der

vom Verkehrsverein organisiert und durchgeführt wird.

Die Touristinformation könnte wieder vom Verkehrsverein übernommen

werden. Auf den Kartenvorverkauf kann genauso verzichtet

werden, wie auf das Angebot von Schlüsselanhängern, Tassen und

Teddybären. Die drei Vorverkaufsstellen in den Geschäftsstellen

der ortsansässigen Tageszeitungen können den Bedarf, dazu sogar

noch mit medialer Unterstützung, ohne weiteres decken, zumal

Konzert- und Theaterkarten heutzutage auch bequem von zu Hause

aus bestellt werden können. Gütersloh-Artikel können in den Einzelhandelsgeschäften

angeboten werden und bedürfen keiner eigenen

Verkaufsstelle.

Das Problem des Stadtmarketings liegt nicht an den bisherigen,

mehrmals ausgetauschten Geschäftsführern. Das Problem liegt

darin, dass sich Politiker auf Felder begeben, die sie lieber Fachleuten

überlassen sollten. Neben der Stadt Gütersloh als Hauptgeldgeber

sind weiterhin nur sechs Vereine und Verbände als Gesellschafter

eingetragen, die zudem nicht an den laufenden Kosten beteiligt

sind. Es gibt in Gütersloh viele Vereine, die zur Belebung unserer

Stadt – besonders in den Ortsteilen – Hervorragendes leisten. Sie

werden ihre Gründe haben, bisher nicht Mitglied der Marketing

GmbH geworden zu sein.

Stadtmarketing in der heutigen Zeit ist Luxus und ein Rat, der sich

die Haushaltskonsolidierung als oberstes Ziel gesetzt hat, Steuer- und

Gebührenerhöhungen sowie Streichungen und Kürzungen im Bildungs-,

Jugend, Kultur- und Sportbereich beschließt, darf – nicht nur

aus moralischen Gründen - Zuwendungen in dieser Größenordnung

nicht mehr zustimmen. Bei einer Auflösung oder auch Neustrukturierung

des Stadtmarketings könnten 200.000 Euro der Bezuschussung

eingespart werden. Für 50.000 Euro kann ein Marktmeister-

Vertrag abgeschlossen werden und rund 100.000 Euro könnte den

Gütersloher Vereinen und Institutionen zur Verfügung gestellt werden,

die mit ihren Veranstaltungen für pulsierendes Leben sorgen.

Foto: Peter Bunnemann


14 | STADTGESPRÄCH

Rückblick: Erinnern wir uns an die „Bedrohung“ des israelischen Inves -

tors Gazit, der in Gütersloh ein Shopping-Center mit bis zu 20.000 Quadratmeter

Netto-Verkaufsfläche errichten wollte. Ein großer „Aufschrei“

in der Stadt, eine Arbeitsgemeinschaft (AGGT) wurde gegründet, um

Verbesserungsvorschläge für die Innenstadt zu erarbeiten. Die Familie

Finke beabsichtigt, die Baulücke auf dem Kolbeplatz zu schließen und

projektiert 7.000 bis 8.000 Quadratmetern. Gazit ist mittlerweile

Geschichte, ein weiteres Konzept des Projektentwicklers Frank Myska, die

„Galerie Wellerdiek“, weckt immer noch große Erwartungen an die

Gütersloher. Was machen diese und die vielen anderen „Baustellen“ in

unserer Stadt eigentlich? – Projekte, über die seit Jahrzehnten und Jahren

heiß diskutiert wird, deren Ende aber noch nicht absehbar ist. GT-

INFO fragt nach und stellt eine Liste (ohne Anspruch auf Vollständigkeit)

der großen Gütersloh-Themen auf - das Gütersloh Update.

Berliner Platz

Die jüngsten „Wasserstandsmeldungen“ kommen vom Berliner Platz,

auf dem ein Café geplant ist. Zuletzt wollte Gastronom Peter Roggenkamp

dort einen Glaspavillon platzieren. Da ihm das finanzielle Risiko zu

groß erscheint, ist das Projekt für Roggenkamp gestorben. Jetzt kommen

zwei (!) neue Interessenten ins Spiel, die Entwürfe für den Bau auf dem

Berliner Platz bei der Verwaltung eingereicht haben. Genannt werden

möchten sie erst dann, wenn eine Genehmigung vorliegt. Wie sehen die

Vorschläge aus? Architekt Norbert Bohlmann hat bereits einen Entwurf

für einen rund 270.00 Euro teuren Pavillon erstellt. Das Café soll aus

einem transparenten Quader mit vielen Glasflächen bestehen. Eine

tragende Aluminiumkonstruktion soll so minimalistisch wie möglich

geplant werden. Zum alten Amtsgericht und zu Karstadt hin sollen großzügige

Schiebetüren, die im Sommer geöffnet werden können, eingesetzt

werden. Die Grundfläche des Bohlmann-Entwurfes beträgt neun mal

neun Meter, der Glasbau soll darüber hinaus eine Höhe von vier Metern

haben. Der Eingang liegt gegenüber dem Juweliergeschäft Christ, eine

Öffnung für einen Außer-Haus-Verkauf ist vorgesehen. Die Einrichtung

BAUSTELLEN

UPDATE

Was machen eigentlich

die vielen Gütersloher Projekte?

Die großen Gütersloher Themen – wie ist der Stand der Dinge? Wir haben nachgefragt und wollten wissen, was die Gütersloher erwartet. Fazit – den großen „Wurf“

können wir in diesem Jahr wohl nicht erwarten. Es sei denn, die Verantwortlichen gehen mit einer Überraschung in die Öffentlichkeit.

Jahrzehntelang wurde in Gütersloh über ein neues Theater diskutiert. Es wurde gestritten, gelitten – im vergangenen Jahr

feierte die Stadt dann den neuen Kulturtempel. Diskutiert wird nach wie vor in diesem Zusammenhang über das Parkhaus,

über die Skylobby und die Kosten für das Theater. Andere Themen haben aber das Theater aus dem Dauerfokus der

medialen Berichterstattung genommen.

soll sich im Lounge-Stil präsentieren und mediterranes Flair vermitteln.

24 Plätze sind geplant, im Sommer kommen in der Außengastronomie

noch einmal doppelt so viele Plätze dazu. Das Angebot des neuen Cafés

soll anspruchsvoll sein, das Hauptangebot liegt im Kaffeebereich mit

diversen Sorten. Dazu werden frisch gepresste Säfte, alkoholische

Getränke, Kuchen und Snacks angeboten. Ob die Gütersloher jetzt

bereits den Sommer auf dem Berliner Platz genießen können, ist noch

ungewiss. Die Verwaltung habe aber eine Entscheidung bis Februar zugesagt.

Dann könne das Café im Juni öffnen ...

Verein Michaeliswoche

Seit August des vergangenen Jahres hat der neu aufgestellte Verein Michaeliswoche

unter der Führung von Gabriele Conert das große Ziel, die

Michaeliswoche wieder zu einer strahlenden Veranstaltung zu machen.

Jan-Erik Weinekötter, Geschäftsführer der Gütersloh Marketing GmbH,

die seit 2008 für die Michaelis-Organisation zuständig ist, will ein

„Rundum-Paket" schaffen, bei dem nicht der Konsum, sondern das Erlebnis

im Vordergrund stehe. Vieles sei denkbar, so die Verantwortlichen

im vergangenen Sommer: eine Einbindung des Theatervorplatzes, ein

möglicher Stiftungstag oder ein Umzug für Unternehmer. Auch ein

Kart-Rennen, wie es dieses schon gegeben hat. Zudem könne selbst über

eine Wirtschaftsschau erneut nachgedacht werden. Bis 2006 gehörte die

GüWA (Gütersloher Wirtschafts-Ausstellung) zum Programm, wurde aus

finanziellen Gründen aber gestrichen. Auf Nachfrage konnten zurzeit

keine aktuellen Informationen zum Programm und zur Neuausrichtung

gegeben werden. Momentan befinden sich Vorstand/Beirat und die Gütersloh

Marketing Gesellschaft in einer Überlegungs- und Kalkulationsphase.

„Sobald wir ein festes Programm entwickelt haben, können wir

Bescheid geben“, so die Vorsitzende Gabriele Conert. Matthias Trepper,

2. Vorsitzender, erklärte: „Wir werden voraussichtlich den Umzug während

der Michaeliswoche wieder reaktivieren. Aus Kostengründen müssen

wir zurzeit wahrscheinlich auf eine regionale Wirtschaftsausstellung

als Nachfolgerin der GüWA verzichten.“

Fotos: Markus Corsmeyer

Wellerdiek und Kolbeplatz

Wie ist der Stand der Dinge in Sachen Wellerdiek

und Kolbeplatz? Was machen die Protagonisten

eigentlich, die sich um das beherrschende

Innenstadtthema kümmern? Nachdem sich Gazit

mit seinen Plänen eines großen Einkaufszentrums

zurückgezogen hat, geben die Verantwortlichen

ein Mehrheitsbekenntnis für eine

gemeinsame Lösung der Standorte Wellerdiek

und Kolbeplatz ab. Und – was macht das Konzept,

das BfGT-Mann Nobby Morkes gemeinsam

mit Norbert Nellen, Architekt Raimund

Heitmann und Projektentwickler Frank Myska

unter dem vielversprechenden Titel „Galerie

Welleridiek“ im vergangenen Jahr in einer Pressekonferenz

groß vorstellte. Interessant: BfGT

und Myska wollen den Kolbeplatz mit projektieren,

die Familie Finke soll mit Myska an einen

Tisch gebracht werden, so Nobby Morkes im

Frühjahr 2010. Unsere Recherchen ergaben: keiner

der Beteiligten will sich konkret zu seinen

aktuellen Plänen äußern. Sowohl Morkes als

auch Heitmann, die die Pläne im vergangenen

Jahr präsentierten, verweisen auf Nachfrage an

Projektentwickler Myska. Morkes: „Ich bin aber

optimistisch, dass wir mit der Galerie Wellerdiek

im ersten Halbjahr 2011 einen Durchbruch feiern

können. Man scheint sich mit den Endinves -

toren geeinigt zu haben.“ Frank Myska selbst äußert

sich verhalten, schließt ein Scheitern des

Projektes aber auch nicht aus ... Myska: „Ich

werde keine großen Versprechungen machen.

Wenn es so weit ist, gehen wir an die Öffentlichkeit.

Es kann aber auch sein, dass es nichts wird

mit der Galerie Wellerdiek ...“ Markus Finke

steht für eine Stellungnahme im Zusammenhang

mit der Kolbeplatzbebauung nicht zur

Verfügung, betont aber, dass die Familie Finke

das Projekt gemeinsam mit Entwickler Thomas

Schröder von der S2 Immobilien- und Projektentwicklungsgesellschaft

weiter verfolgen werde.

Stadtplaner Michael Zirbel ist optimistisch: „Wir

stehen im engen Kontakt mit den Projektentwicklern,

die alle eine innenstadtverträgliche

Lösung herbeiführen wollen.“ Norbert Nellen,

Vertreter der Familie Wellerdiek, will sich nicht

äußern, sieht aber „alles auf einem guten Weg.“

Fazit: zum Innenstadt-Thema will sich niemand

äußern, auch ein Scheitern der Projekte scheint

nicht ausgeschlossen – „Still ruht der See“ ...

Porta

In Sachen Porta-Ansiedlung scheint es einen

weiteren Durchbruch zu geben. Die Kommission

für Regionalplanung und Strukturfragen

Die überarbeiteten Pläne des Architekturbüros

Heitmann für die Galerie Wellerdiek.

Pläne: Architekturbüro Heitmann

STADTGESPRÄCH | 15

bei der Bezirksregierung in Detmold gab ein

einmütiges Ja für das Möbelhaus. Sowohl der

Beschluss zum neuen interkommunalen Gewerbegebiet

in Halle als auch der zu Porta fielen

einstimmig. Damit rückt das Möbelhaus

ein Stück näher Richtung Gütersloh. Die Zustimmung

des Regionalrates scheint sicher zu

sein. Porta hat eine weitere Hürde genommen.

Krullsbachaue

Das vermutlich größte Wohngebiet der Stadt

Gütersloh, die Krullsbachaue, ist seit mittlerweile

2004 in der Diskussion. Jetzt wurde der

Beschluss über das neue Wohngebiet vertagt.

Der Planungsausschuss sieht einen erheblichen

Verbesserungsbedarf bei dem städtebaulichen

Konzept für die Krullsbachaue im Stadtteil

Isselhorst. Vor weiteren Beschlüssen soll eine

Bürgerversammlung einberufen werden, um

weitere Anregungen zu sammeln. Die Kritik

ist groß – die geplante Bebauung sei mit 105

Wohneinheiten zu massiv, lautet ein Einwand.

„Nun kommt da ein Aachener Stadtplaner daher,

beauftragt von Geno Immobilien (Besitzer

des Grundstücks) und präsentiert einen Plan,

der keinen Cent wert ist: Fünf Minihäuser

links, Wendehammer, Einstellplätze. Kein Platz

für Baum und Strauch, Kinder müssen auf den

Spielplatz. Was hat das mit qualitativem Wohnen

zu tun? Wo bleibt da Kreativität und Individualität?

War dieser Mensch eigentlich jemals

in Isselhorst, ja hat er sich überhaupt mal

mit dörflichen Strukturen auseinandergesetzt?

Dieser Plan ist so phantasielos wie austauschbar“,

schreibt die Isselhorsterin Anita Mund in

einem Leserbrief in der Neuen Westfälischen:

Fakt ist – die Bebauung der Krullsbachaue wird

seit dem Jahr 2004 immer wieder mit den Bürgern

diskutiert. Es habe in dieser Zeit immer

wenig Widerspruch gegeben, bemerkt CDU-

Politiker Harald Heitmann. Das Planverfahren

solle schnell in Gang gesetzt werden. Zusammengefasst:

diese „Baustelle“ ist um weitere

vier Wochen verschoben worden.

Gütersloh hat noch weitere „Baustellen“, die

uns in der Zukunft begleiten werden: Ob

Ortsumgehung Friedrichdorf, Neubau eines

Hallenbades, das neue Hotel am Theater, der

Radweg in der Worth, der schlechte Zustand

unserer Straßen – die Liste ist lang. Schreiben

Sie uns, welche Baustelle Ihnen auf dem

Herzen liegt (redaktion@gt-info.de). Wir

bleiben dran – und fragen in regelmäßigen

Abständen nach.

Das Projekt von Entwickler Frank Myska ist

bislang noch nicht realisiert worden.

Für

Damen

Waschen,

Schneiden,

Fönen,

Farbe und

Strähnen

Euro 55.90

Lust auf neue Haare?

Haare machen Leute.

Für Herren

Trocken

Schneiden

Euro 11.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9985066

Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr

Samstag 9-14 Uhr


16 | TITEL

Rock-Pop-Klassik-Sensation des Jahres

Ray Wilson bringt die größten Genesis-Songs nach Gütersloh

Rock-Pop-Klassik-Sensation

des Jahres

Ray Wilson bringt die größten

Genesis-Songs nach Gütersloh.

Ray Wilson, der ehemalige Sänger

von Genesis, präsentiert mit dem

Berlin Symphony Ensemble die

größten Genesis-Hits, Freitag,

8. April, im großen Saal der Stadthalle.

Ray Wilson & Berlin Symphony

Ensemble kombinieren die

zeitlosen Welthits der Superband

Genesis mit komplexen Streicharrangements.

Die klassischen Interpretationen

lassen die Musik

Ticketvorverkauf

Ray Wilson & Berlin Symphony Ensemble kombinieren die zeitlosen Welthits der Superband Genesis mit komplexen Streicharrangements.

von Genesis in einem völlig neuen

Licht erstrahlen. Facettenreiche

Songstrukturen und durchdachte

Instrumentierungen aus den progressiven

Rock-Anfängen der

Band sowie die kommerziell

erfolgreichen Mainstream-Kompositionen

der 1980er- und frühen

1990er-Jahre verschmelzen

mit klassischer Musik. Die Ausdruckskraft

des Ausnahmesängers

Ray Wilson und die Virtuosität

des Berlin Symphony Ensemble

entspringen einer außergewöhnlichen

Leidenschaft für Musik, der

man sich kaum zu entziehen

vermag. Auf dem Konzert in der

Stadthalle präsentieren Ray Wilson

& Berlin Symphony Ensemble

eine Retrospective aus den verschiedenen

Genesis-Epochen mit

den Sängern Peter Gabriel, Phil

Collins und Ray Wilson. Genesis-

Klassik, das sind unter anderem

Songs wie „Follow You, Follow

Me“, „No Son Of Mine“, „Carpet

Crawlers“, „Land of Confusion“,

„Not About Us“, „Jesus He Knows

Me“, – aber auch Peter Gabriels

„Solsbury Hill“, Phil Collins „In

Stehplatztickets kosten im Vorverkauf

25 Euro (Abendkasse: 30

Euro), Sitzplatztickets kosten im

Vorverkauf 38 Euro (Abendkasse:

43 Euro) – Stadthalle Gütersloh,

Neue Westfälische, Westfalen

Blatt, Die Glocke, Gütersloh Marketing

GmbH, Eventim. Ray Wilson, der ehemalige Sänger von Genesis, präsentiert

mit dem Berlin Symphony Ensemble die größten Genesis-Hits.

Foto: Andreas Weihs

Auch Auch auf

gueterslohtv.de

gueterslohtv.de

The Air Tonight“ und Mike & the

Mechanics „Another Cup Of Coffee“

gehören zum Programm.

Gütersloh Music Nights

Im Rahmen der erstmals am

8. April stattfindenden Gütersloh

Music Nights wird eine für Gütersloh

einzigartige Musikreihe

etabliert. Zielsetzung: hochkarätigen

Künstlern unterschiedlichster

Musikrichtungen soll in Gütersloh

eine Bühne geboten werden.

Da sich die Gütersloh Music

Nights nicht auf eine bestimmte

Musikrichtung festlegen lassen,

werden sich die Bühnen zukünftig

an verschiedenen Standorten in

der Stadt befinden und Musikbegeisterte

aller Altersgruppen einbeziehen.

Getreu dem Motto »von

Güterslohern für Gütersloher«

wird die Gütersloher Kulturagentur

concerteam diese Veranstaltung

durchführen. Concerteam

arbeitet uneigennützig und wird

mit den Erlösen aller von ihr

durchgeführten Veranstaltungen

gemeinnützige und kulturelle

Projekte unterstützen. Hinter der

Veranstaltungsreihe steht der Gütersloher

Manager und Musikliebhaber

Ulrich Bongartz, der die

Gütersloh Music Nights in der

Stadt etablieren möchte. Als Zeichen

der lo ka len Verbundenheit

dient das Stadtwappen, darüber

hinaus darf Ulrich Bongartz den

Stadtnamen für die Musikreihe zu

nutzen.

Foto: Concerteam

vom: 31.01. – 06.02.2011 / 05. Woche Tel.: 0800-150 150 5 · www.meyer-menue.de

Montag, 31.01.2011 Dienstag, 01.02.2011 Mittwoch, 02.02.2011 Donnerstag, 03.02.2011

Freitag, 04.02.2011 Samstag, 05.02.2011

FETTARM

1

Gebratenes

Rotbarschfilet

in Senfsauce, dazu

Petersilienkartoff eln

und Salat

FETTARM

1

5 Königsberger

Klopse

in feiner Kapernsauce

mit Salzkartoff eln und

Gurkenhappen

1

Kräftige

Kartoffelsuppe

mit Porree und Möhren,

dazu Bockwürstchen und

1 Brötchen

1 Penne Bolognese 1

Nudeln mit Tomaten-

Hackfl eischsauce und

Parmesankäse extra

Schnitzel

“Förster-Art”

in Champignonrahmsauce

mit Erbsen

und Möhren, dazu

Bauernspätzle

1

*

2

8, 10

*

Rinderbraten

“Esterhazy”

in Gemüsesauce mit

Petersilienkartoff eln

· 3,2 BE (Diabetiker geeignet) *

3 Apfelpfannkuchen

(vegetarisch)

mit Vanillesauce

2

Schweinebraten

“Lothringer Art”

in einer herzhaften

Rotweinsauce

mit Apfelrotkohl

und Eierspätzle

2

Kasselerbraten

auf Sauerkraut

mit Kartoff elpüree

2 FETTARM Putenschnitzel 2

“natur”

in Sahnesauce mit

Möhrengemüse und

Salzkartoff eln

Feurige

Schaschlikpfanne

gegrilltes

Schweinefl eisch mit

Zwiebel- und Paprikastücken,

dazu Reis

2

FETTARM

2

1

W

10

*

9

½ gegrillte

Schweinshaxe

auf Sauerkraut mit

Kartoff elpüree

Puten-Geschnetzeltes

in Champignonsauce

mit Spiral-Nudeln

Samstags-Menü (gekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

3

Spinatauflauf

(vegetarisch)

Kartoff eln und Spinat in

Bechamelsauce mit Käse

überbacken

Nur in Einzelverpackungen

lieferbar!

3

Gefüllte

Kartoffeltaschen

(vegetarisch)

mit bunter

Gemüseplatte und

Sauce Hollandaise

FETTARM Spaghetti 3 Blumenkohl- 3

Vegetariano

Käse-Medaillon

(vegetarisch)

(vegetarisch)

mit fruchtigem

mit Rührei und

Tomatengemüsesugo,

Kräuterpüree

dazu Parmesankäse

3

Menü 3 Menü 2 Menü 1

10

1

· 4,4 BE (Diabetiker geeignet) *

Sonntag, 06.02.2011

Rinderbraten

in herzhafter

Bratensauce mit

Wirsinggemüse und

Salzkartoff eln

FETTARM

· 2,6 BE

4 Kräuterrührei 4 Meisterfrikadelle 4 Gebackenes 4

mit Schinken

mit Blumenkohl

Hähnchenbrust-

dazu Spinat

in einer Pfeff erfilet

und Salzkartoff eln

rahmsauce, dazu

in feiner Sauce mit Möh-

Salzkartoff eln

ren und Kartoff elpüree

· 3,3 BE 10

· 3,2 BE

· 4,2 BE *, 9

Linsensuppe

mit Gemüse und

Wiener Würstchen

4

1

· 4,4 BE 8, 10

Caesar-Salat

römischer Salat mit

gebratenem Speck,

Croutons und Parmesan,

dazu Balsamico-Dressing

und 1 kleines Brötchen

10

FETTARM

5

FETTARM Salat Hawaii 5

Sportler Salat

mit Schinken, Ananas,

bunter Blattsalat mit

Gurken und Tomaten,

Pute, Walnüssen, Kürbisdazu

Joghurt-Dressing

und Pinienkernen, dazu

und 1 kleines Brötchen

Cocktail-Dressing und

1 kleines Brötchen

5 FETTARM Fit-Salat 5

Griechischer Salat 5

bunter Salat mit

(vegetarisch)

geräucherter Putenbrust

Eisbergsalat mit Hirten-

in Streifen, dazu Joghurt-

käse, Oliven und Peperoni,

Dressing und 1 kleines

dazu Joghurt-Dressing

Brötchen

und 1 kleines Brötchen

Mageres Kasseler

mit Sauerkraut und

Kartoff elpüree

10

*, 8, 10

· 3,5 BE (Diabetiker geeignet) 9, 10

Italienischer

Pastasalat “Capri”

mit frischem Gemüse

und gewürfeltem

Hähnchenfi let, dazu

Olivenbrot und Butter

*

6

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Kartoff elsalat

6

Milchreis Apfel

(vegetarisch)

mit Zimt und Zucker,

dazu Apelkompott

6 Cocktailhappen 6

“Miami”

Chicken Crossies, Mini-

Frikadellen, Putensteak

mit griechischem Bauernsalat

und Floridasalat

Großer

Brathering

mit Zwiebelringen

und Kartoff elsalat

6

2

Kaltes Menü Salat Diabetiker

geeignet

9

6, 9

*, 9

Gedünstetes

Seelachsfilet

in einer Dillrahmsauce mit

Broccoli und Kartoff eln

· 3,0 BE (Diabetiker geeignet) 9

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

3 Rindersteaks

in Pfefferrahmsauce

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

7

3 Rindersteaks

in Pfefferrahmsauce

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

7 3 Rindersteaks 7 3 Rindersteaks 7

3 Rindersteaks 7

in Pfefferrahm-

in Pfefferrahm-

in Pfefferrahmsaucesaucesauce

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

und Speckbohnen

und Speckbohnen

Gourmetmenü


Gourmetmenü

*

*

*

*

*

· 3,4 BE (Diabetiker geeignet) 9

7 Gebratene Ente 7 Gebratene Ente 7

Gebratene Ente 7

auf asiatischer Gemüse-

auf asiatischer Gemüse-

auf asiatischer Gemüsesauce,

dazu Bandnudeln

sauce, dazu Bandnudeln

sauce, dazu Bandnudeln

Gebratene Ente

auf asiatischer Gemüsesauce,

dazu Bandnudeln

Gebratene Ente

auf asiatischer Gemüsesauce,

dazu Bandnudeln

Putenschnitzel “natur”

in Sahnesauce mit Möhrengemüse

und Salzkartoff eln

7

Kaltes Menü Salat Diabetiker

geeignet

*, 9

*

9

9

Geflügelschnitzel

mit ½ Pfi rsich und

Nudelsalat

6 ½ Forellenfilet 6

mit Sahnemeerrettich,

einem ½ Pfi rsich und

Waldorfsalat

Frischer

Sahnequark

(vegetarisch)

mit Himbeeren

und Gebäck

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Kartoff elsalat

8 Party-

Frikadellen

mit Senfdip, buntem

Reissalat mit Paprika

und Mais

FETTARM

6

6

6

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

2

· 4,9 BE (Diabetiker geeignet)

5 FETTARM Salat Bella Italia 5

FETTARM Chicken Chips 5

FETTARM Salat Sunny 5

FETTARM Salat Asia Style 5

FETTARM Caesar-Salat

(vegetarisch)

Salat

Surprise

(vegetarisch)

römischer Salat mit

Salat mit Mozzarella,

bunter Salat mit panier-

Salat mit Pute, Pfi rsich,

Salat mit Tomaten, Paprika,

gebratenem Speck,

Tomaten, Ruccola und

ten Hähnchenstücken,

Gurke und feinem

Frühlingszwiebeln und

Croutons und Parmesan,

frischem Basilikum, dazu

Tomaten und Gurke, dazu

Lollo Rosso, dazu Joghurt-

Frühlingsröllchen, dazu

dazu Balsamico-Dressing

Balsamico-Dressing und 1

Cocktail-Dressing und 1

Dressing und 1 kleines

Cocktail-Dressing und 1

und 1 kleines Brötchen

kleines Brötchen *

kleines Brötchen *

Brötchen *

kleines Brötchen *

10

Geschnetzeltes

“Züricher Art”

mit hausgemachten Spätzle

· 3,4 BE

· 3,5 BE 8

· 3,5 BE *, W

· 4,6 BE

· 3,2 BE

Sonntag, 13.02.2011

1

4

Pfefferrahmbraten

in feiner Sauce mit

Schwarzwurzeln und

Salzkartoff eln

4 2 Kalbs-

4 Frisches Fischfilet 4 Hühnerfrikassee 4

bratwürstchen

gedünstet in

mit Spargel und

auf Blattspinat

Rieslingsauce mit

Gemüsereis

mit Salzkartoff eln

Gemüsestreifen und

Petersilienkartoff eln

Hackbraten

in Kräutersauce mit

Speckböhnchen

und Salzkartoff eln

· 3,0 BE (Diabetiker geeignet) 9

Menü 3 Menü 2 Menü 1

9

FETTARM Mediterrane 3 Käsetortellini 3

Linsensuppe

(vegetarisch)

(vegetarisch)

in rahmiger Tomatenmit

Tomaten, Kräutern

Basilikum-Sauce

und Balsamicoessig,

dazu 1 Brötchen

4 Nürnberger

Rostbratwürstchen

auf Sauerkraut und Kartoff elpüree

3

Currybratwurst

mit Röstkartoff eln

und Krautsalat

3

Schweinefleisch

“süß-sauer”

mit Paprika,

Ananas und Karotten,

dazu Butterreis

3

Champignonpfanne

(vegetarisch)

in Sahnesauce mit Knoblauch

und bunten Nudeln

*

*

2

FETTARM

Hähnchenpfanne

“Shanghai”

dazu Bandnudeln

2 Berner Pfanne 2

Schweinegeschnetzeltes,

Käse, Crème fraîche,

Paprika und Zwiebeln,

dazu Zöpfl inudeln

Knuspriger

Schweinebraten

mit Broccolifüllung in

feiner Rahmsauce,

Blumenkohl und Salzkartoff

eln

2

Gebratenes

Pangasiusfilet

in Dijon-Senfsauce, dazu

Spinat und Salzkartoff eln

2

Hähnchenschnitzel

“Madagaskar”

in einer pikanten

Curry-Pfeff ersauce mit

Ananas und Pfi rsich,

dazu Risi Bisi

*

Samstags-Menü (gekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

2

Gebratene

Hähnchenkeule

in feiner Sauce mit Rotkohl und

Salzkartoff eln

· 3,6 BE (Diabetiker geeignet) *, 9

*

8, 10

*

*, 9

Montag, 07.02.2011 Dienstag, 08.02.2011 Mittwoch, 09.02.2011 Donnerstag, 10.02.2011

Freitag, 11.02.2011 Samstag, 12.02.2011

1

Paniertes 1 Gebratenes Hähn- 1

Hausgemachte 1

Spaghetti 1

Gebackenes

1

Schweineschnitzel

chenschnitzel

Linsensuppe

Bolognese

Fischfilet

in herzhafter Sauce

in feiner Sauce mit

2 Wiener Würstchen,

Spaghetti mit herzhafter

mit Remouladensauce

mit Kohlrabigemüse

Apfelrotkohl und

dazu 1 Brötchen

Hackfl eisch-Tomaten-

und Petersilienkartoff eln,

und Salzkartoff eln

Kartoff elpüree

sauce und Kräutern der

dazu Salat

italienischen Küche

vom: 07.02. – 13.02.2011 / 06. Woche Tel.: 0800-150 150 5 · www.meyer-menue.de

Zitat des Monats:

„Das zeigt, dass wir hier im Kreis Gütersloh

gemeinsam ehrgeizige Ziele im nachhaltigen

Umgang mit der Energie verfolgen.“

Landrat Sven-Georg Adenauer während

der Preisverleihung des Klimaschutzpreises

an den Kreis Gütersloh. Gemeinsam

mit seinem Kollegen Dr. Olaf Gericke,

Landrat Kreis Warendorf, nahm er die Auszeichnung

aus den Händen von NRW-

Klimaschutzminister Johannes Remmel

entgegen.

European Energy Award für den Pionier Kreis Gütersloh

Minister Remmel überreicht Klimaschutzpreis

Die Anstrengungen des Kreises

Gütersloh auf dem Energiesektor

sind am Donnerstagabend in

Bottrop belohnt worden: NRW-

Klimaschutzminister Johannes

Remmel überreichte Landrat

Sven-Georg Adenauer den European

Energy Award. Als einer

der ersten Kreise bundesweit

hatte sich der Kreis Gütersloh

dem Wettbewerb gestellt und

wurde zusammen mit dem

Nachbarkreis Warendorf als ers -

ter Kreis in Nordrhein-Westfalen

für seinen nachhaltigen Umgang

mit Energie ausgezeichnet.

Neben den beiden Kreisen wurden

26 Kommunen ausgezeichnet,

darunter Borgholzhausen,

Rheda-Wiedenbrück, Rietberg

und Schloss Holte-Stukenbrock.

Johannes Remmel, NRW-Klimaschutzminister,

betonte die Vorreiterrolle

der Kommunen und

Kreise: „Klimaschutz? Wer soll

den tragen? Sie zusammen mit

ihren Bürgerinnen und Bürgern!“

Ökologische und ökonomische

Argumente passten sehr

gut zusammen, meinte der

Minis ter und kündigte ein neues

Instrument an, das das Land den

Kommunen zur Verfügung stellen

wolle: Ein so genanntes CO2-

Bilanzierungsmodul.

Landrat Sven-Georg Adenauer

nahm Seite an Seite mit seinem

Kollegen Dr. Olaf Gericke, Landrat

Kreis Warendorf, den Preis

aus den Händen von Minister

Remmel entgegen – zwei Landräte

als Pioniere: „Mich freut

heute besonders, dass der Kreis

Gütersloh mit seinen Kommunen

in Bottrop so stark vertreten

ist. Wir bringen zusammen immerhin

fünf von 28 Auszeichnungen

aus Bottrop mit.“ Weitere

Teilnehmer am EEA-Wettbewerb

aus dem Kreis Gütersloh:

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege

sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln

auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen,

Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit

mit Krankenhäusern und Altenheimen.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

Foto: CDU

Auch Halle/Westf. und Herzebrock-Clarholz

sind dabei, Verl

und Harsewinkel sind bereits

zertifiziert.

Beim Kreis Gütersloh nahm im

Jahr 2009 ein 13-köpfiges Team

aus allen energierelevanten Abteilungen

der Verwaltung die Arbeit

auf. Außer dem Kreis Gütersloh

nahmen nur der Kreis

Warendorf und der Rheinisch-

Bergische Kreis am Modellversuch

„European Energy Award

für Landkreise“ teil. Vorbilder

gab es nicht, der EEA-Wettbe-

TRENDS | 19

Zahl des Monats:

40

Als das Konjunkturprogramm II die finanziellen Mittel zur Verfügung

stellte, konnte der Kreis Gütersloh dank zuvor erstellter Energiegutachten

schnell zur Umsetzung übergehen.

40 Prozent weniger Kohlendioxid

soll bis 2020 ausgestoßen werden (Vergleichsjahr

1998). 26 Prozent konnte der

Kreis in den letzten zwölf Jahren bereits

einsparen. Aufgrund der Energiegutachten

ist ein Investitionsvolumen von 6,8

Millionen Euro ermittelt worden.

NRW-Klimaschutzminister Johannes Remmel (l.) überreichte den Landräten Sven-Georg Adenauer, Kreis Gütersloh,

und Dr. Olaf Gericke (r.), Kreis Warendorf, den European Energy Award. Dummerweise hat der Schilderhersteller

Kreis und Stadt durcheinander gebracht – Moderatorin Anka Zink verdeckt den Druckfehler.

Caritas-Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

(im St.-Elisabeth-Hospital)

33330 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087687

werb war zuvor Kommunen vorbehalten.

Zunächst stand eine

Bestandsaufnahme an, dann

wurden konkrete Maßnahmen

entwickelt, wie der Klimaschutz

nachhaltig verfolgt werden kann.

Bei dem europäischen Zertifizierungsverfahren

werden die Bereiche

Entwicklungsplanung, Gebäude

und Anlagen, Ver- und

Entsorgung, Mobilität, interne

Organisation sowie Kommunikation

und Kooperation nach einer

fundierten Bestandsaufnahme einer

Bewertung unterzogen.


20 | GÜTERSLOHER SEHENSWÜRDIGKEITEN

Das Fass der Rekorde

Serie – exklusiv in GT-INFO: Mit Stadtführer Matthias Borner durch Gütersloh

Die historische Kornbrennerei im Ortsteil Isselhorst ist vom Abriss bedroht

„Besuchen Sie Europa, solange es noch steht“,

sang die Band Geier Sturzflug während der

Neuen Deutschen Welle 1983. In leicht abgewandelter

Form könnte man in Gütersloh den

Song unter dem Titel „Besuchen Sie Elmendorf

“ neu herausbringen. Denn die historische

Kornbrennerei im Ortsteil Isselhorst ist vom

Abriss bedroht. Seit dem Wegfall des Branntweinmonopols

2001 ist das riesige, 8.000 Quadratmeter

große Areal wirtschaftlich ungenutzt.

Die jährlichen Instandhaltungskosten von

20.000 Euro veranlasste die Eigentümerfamilie,

bei der Stadt einen Abrissantrag zu stellen –

der mit Hinweis auf den Denkmalschutz

prompt abgewiesen wurde.

Weckruf verhallt ungehört

In der Tat kann man sich eher Paris ohne Eiffelturm,

Berlin ohne Brandenburger Tor oder Gütersloh

ohne Parkleitsystem vorstellen als Isselhorst

ohne die Brennerei. Viele Isselhorster

glauben, dass der Abrissantrag ohnehin nur

halbernst und eher als Weckruf an Politiker,

Sponsoren und Investoren gemeint war. Eine

öffentliche Reaktion darauf ist aber bisher ausgeblieben.

Bevor die Bagger anrücken, sollten

Sie sich also das burgartige Gebäudeensemble

nochmal anschauen.

Die meistbesichtigte

Sehenswürdigkeit der Stadt

Ihr besonderes Augenmerk verdient dabei das

große Elmendörfer Fass (in einem kleinen

Durchgang, etwa 50 Meter links vom Haupteingang,

durch eine Scheibe zu sehen). Das reich

verzierte Eichenfass wurde 1902 handgeschnitzt

und fasst 20.000 Liter – das sind eine Million

Pinneken Schnaps! Und damit nicht genug der

rekordverdächtigen Zahlen: Fünf Millionen Besucher

aus aller Welt haben dieses Fass bereits

gesehen – damit dürfte es die meistbesichtigte

Sehenswürdigkeit Güterslohs sein. Zugegeben,

Das große Elmendörfer Fass ist die

meistbesuchte Sehenswürdigkeit der Stadt

es gibt eine kleine Einschränkung, was diese

Zahl betrifft: 4,99 der fünf Millionen Besucher

waren nie in Isselhorst. Stattdessen besuchten sie

1902 die Industrie- und Gewerbeausstellung in

Düsseldorf, wo das Isselhorster Fass ausgestellt

war – angepriesen als „größtes Kornfass der

Welt“ und „Meisterwerk des Küferhandwerks“.

Wenn die Touristen nicht zu unseren Sehenswürdigkeiten

kommen, dann karren wir unsere

Sehenswürdigkeiten eben zu den Touristen ...

Erst das Fass, dann den Adler

Das Motiv des Fasses entwarf der Maler und

Heraldiker Emil Doepler, der auch die Vorlage

für den Reichsadler der Weimarer Republik

schuf. Wer sein Kunstwerk aus der Nähe und

nicht nur durch die Scheibe sehen will, dem sei

eine Besichtigung inklusive Verprobung von

Brennerei-Erzeugnissen empfohlen. Termine

vereinbaren Sie im historischen Gasthaus „Zur

Linde“, Telefon (05241) 67196.

Foto: Wolfgang Sauer

Ein Partner –

alle Marken! Mercedes C 180

BMW 318i touring

Navi Business

Erstzulassung: 04/09, Kilometer:

6 tkm, Leistung: 105kW, saphirschwarz-metallic,

Navi groß, Xenon,

Dachreling, PDC hinten, Klimaaut, CD, Tempomat,

BC, Nebel, Auto Start/Stopp Funktion, Brake

Energie Regeneration, Exterieur in Wagenfarbe, Innenspiegel

automisch € 24.390.–

VW Polo Sondermodell

Erstzulassung: 03/10, Kilometer:

7 tkm, Leistung: 63kW, brillantsilber-metallic,

5-türig, Alu, ESP,

Klima, CD, BC, FB-ZV, ESP, Berganfahrhilfe,

Climatic, 4x elektrische Fensterheber, höhenverstellbarer

Fahrersitz, Kopfstützen hinten, Lederlenkrad,

Leichtmetallräder € 13.390.–

Volvo C 30 Kinetic

1,8 FlexiFuel

Erstzulassung: 07/08, Kilometer:

30 tkm, Leistung: 92kW,

schwarz, Alu, Klimaautomatik,

Durchlade, ESP, ABS, eFH, FB-ZV, Armlehne vorne,

Wegfahrsperre, Audio Paket Performance Sound, Lendenwirbelstütze

Fahrersitz, Lenksäule verstellbar,

Make up S

€ 13.490.–

VW Touran TDI Edition

Erstzulassung: 03/10, Kilometer:

16 tkm, Leistung: 77kW,

slategrey metallic, Rußfilter, Klimaautomatik,

CD, Tempomat,

FB-ZV, ESP, ABS, eFH, Servo, met, Nebel, Wegfahrsperre,

Dachreling, 6-Gang, Laderaumandeckung,

elektrische Aussenspiegel € 19.890.–

Weitere Fahrzeuge am Lager bzw. im Vorlauf. Bitte sprechen Sie uns an.

Herzebrocker Straße 29-31 · 33330 Gütersloh · Telefon (0 52 41) 5 90 34 /36

Telefax (0 52 41) 5 54 48 · info@auto-hentze.de · www.auto-hentze.de

Handtaschen

Modeschmuck

Geschenkartikel

Accessoires

Dekoartikel

Moltkestr. 6

33330 Gütersloh

Tel: 05241-2100718

Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–18.30 Uhr · Sa. 10–16 Uhr

MALERBETRIEB GmbH & Co.

Düppelstraße 3 · Gütersloh · ☎ 0 52 41/2 08 98

● Maler- und Tapezierarbeiten

● Gardinen- und Sonnenschutz

● Beton-Versiegelung & -Beschichtung

● Industrieanstrich

● Fußbodenverlegung

● Beton-Sanierung

● Wärmedämm-Verbundsystem

GT-INFO | 21

CGI Automatik

Erstzulassung: 02/10, Kilometer:

27 tkm, Leistung: 115kW,

silber-metallic, Navi, PDC, Multfunktionslenkrad,

Klimaautomatik, Sitzheizung, Alu,

Tempo- mat, FB-ZV, Durchlade, ESP, Nebel, Wegfahrsperre,

Audio APS 50 Naviagtion, Bluetooth Freisprecheinrichtug

€ 24.890.–

Opel Corsa

Selection Cool & Sound

Erstzulassung: 10/10, Kilometer:

150 km, Leistung: 51kW, saphirschwarz-metallic,

Klima, CD, ESP,

ZV, EU Fahrzeug mit Kurzzulassung, Colorverglasung,

Fahrersitzhöhenverstellung, verstellbare Lenksäule,

Kopfstützen hinten, elektrische Aussenspiegel

Kraftstofferbrauch l/100 Km: innerorts: 6,9 · ausserorts: 4,4

kombiniert: 5,3 · Co2 Emission kombiniert: 124 g/km

€ 9.990.–

Autohaus


22 | INTERNET-FERNSEHEN

Lag der Schwerpunkt der regionalen Medien bis vor kurzem noch hauptsächlich

im Printbereich, werden die lokalen Themen zusätzlich immer

stärker mit Videobeiträgen im regionalen Internet-TV gespielt. Allein

mehr als eine halbe Million Seitenaufrufe hat der Internet-Sender GüterslohTV

monatlich auf seinen Seiten zu verzeichnen. Mit interessanten Formaten,

die dort anfangen, wo Tageszeitungen und Magazine aufhören.

Einmalig ist auch das weit über die Region hinaus viel beachtete Format

RatsTV, in dem die aktuellen kommunalpolitischen Entscheidungen

und Entwicklungen mit Interviews, Kommentaren und Zusammenfassungen

aus dem Gütersloher Rathaus zu sehen sind. Um die vielen

Beiträge und Formate interessant und professionell zu produzieren, ist

ein Team von ausgebildeten Videojournalisten für GüterslohTV tätig.

Immer da, wo was los ist. Das Team von GüterslohTV während des Drehs.

Gütersloh TV

Chance für Videojournalisten

GüterslohTV sucht Kollegen auf Honorarbasis

Fotos: Marvin Kramer

Da GüterslohTV weitere Formate entwickelt und ab März mit einem

Relaunch an den Start gehen wird, soll das Team um Chefredakteur

Matthias Kirchhoff mit weiteren Videojournalisten auf Honorarbasis

ergänzt werden.

i

Interessiert? – Weitere Informationen gibt es unter nachfolgender Adresse:

mk@gueterslohtv.de oder telefonisch unter (05241) 860 860

Ansprechpartner: Matthias Kirchhoff

Das Anforderungsprofil im Überblick:

GüterslohTV startet durch und sucht

ab sofort engagierte Videojournalisten.

➲ Erfahrungen im Umgang mit professionellen Kameras, Tonequipment,

digitalem Schnittplatz (Adobe Premiere Pro)

➲ Grundkenntnisse in Bildbearbeitung (Photoshop), Textverarbeitung

➲ Gute Deutschkenntnisse

➲ Grundlegende IT- und Recherchekenntnisse

➲ Sicheres Auftreten vor der Kamera

➲ Gutes Gespür für Menschen, TV-Themen und deren Umsetzung

➲ Erfahrungen in der Erstellung von Konzepten und Schnittplanung

➲ Schreiben von Sprechertexten und deren Vertonung im Schnitt

➲ Gute Allgemeinbildung

➲ Schnelle Auffassungsgabe

➲ Breit gestreutes Interessensspektrum

➲ Engagement, Teamfähigkeit, Flexibilität, Kreativität, Belastbarkeit,

Organisation- und Improvisationstalent

➲ Eigener PKW und Führerschein (von Vorteil)

Das Programm im Februar

Die aktuellen Highlights des lokalen Internet-Fernsehen:

FC

GÜTERSLOH

BÜDEL

KOCHT

GÜTSEL

JUGEND

GTROCKT

... auf neuen Wegen

INTERNET-FERNSEHEN | 23

Der Fußball-Westfalenligist richtet sich neu aus

Mit neuem Marketing und ISO-Zertifizierung will sich der FC Gütersloh nicht nur im spielerischen, sondern

auch im wirtschaftlichen Bereich transparenter und erfolgreicher aufstellen. Gütersloh TV schaut hinter die

Kulissen.

... auch in 2011

Feldsalat mit krossem Panchetta

In seiner kleinen Küche im Gourmet-Restaurant Medium an der Carl-Bertelsmann-Straße, zaubert Bernhard

Büdel raffinierte und leckere Gerichte. In dieser Show zeigt er, wie man einen leckeren Feldsalat mit krossem

Panchetta, Pinienkernen und Radieschen in Kartoffeldressing zubereitet.

... was tun gegen Langeweile?

Die Top 5 der Antilangeweile-Tipps

Wer kennt das nicht? Draußen ist schlechtes Wetter, und man weiß nicht, was man mit seiner Zeit anfangen

soll. Deswegen haben sich die Jugendlichen des Projekts Gütsel-Jugend aufgemacht und die TOP 5 der Antilangeweile-Tipps

zusammengestellt.

... elektronische Musik aus Gütersloh

Disconerd & Mai

Die GT-Rockt-Spezialsendung zu Gast beim Gütersloher Musikproduzenten und DJ Sean Wright, besser

bekannt als Colin Wright oder Disconerd. Mit dabei auch Vadim Mai, alias DJ Mai. In knapp 30 Minuten

zeigen die Jungs, wie sie einen Remix aufbauen und gestalten.

MUSIK-Foto-Web-Fernseher.


24 | LEUTE IN GÜTERSLOH

Rauschendes Fest

„Venezianische Nacht“ der Gütersloher Schützen

Das Winterfest der Stadtschützen zählt zu den Höhepunkten des Veranstaltungsjahrs. Am 15. Januar feierten die

Schützen eine rauschende Ballnacht mit einem herausragenden Unterhaltungsprogramm in der Stadthalle. Mehr als 500

begeisterte Gäste ließen sich von der „Venezianischen Nacht“ verzaubern. Die Stadthalle präsentierte sich im prächtigen

venezianischen Flair – gefeiert wurde bis in den frühen Morgen. Nachfolgend Impressionen vom „Ball der Bälle“ ...

2

3 4

1 5 6

8

9 10

7

1 Venezianisches Kostüm 2 Markus und Silke Finke 3 André Schnakenwinkel

(1. Vorsitzender), Günter und Ingrid Knopp 4 Nicole Fahlke,

Jörg Horstmann 5 Mechthild Krinke und Peter Diekmann 6 Astrid

Wippermann, Dieter Lohmann, Gabriele Conert 7 Julius Palsherm,

Sophie und Elisa Uschmann 8 Astrid und Jürgen Knemeyer 9 Barbara

Uschmann 10 Vanessa Venne und Guido Elbracht 11 Britta und

André Schnakenwinkel 12 Andrea und Jörn Kees 13 Gülcan Salik und

Roland Gutzeit 14 Sandra Kuhlmann 15 Erika und Martin Dodt

16 Maria und Manfred Unger 17 Astrid Wippermann und Dieter

Lohmann

12 13

11

Fotos: Petra Heitmann

14 15

18 Sabine und Marco Diekmann 19 Regina Schneider und Karl-Johann

Lukarsch 20 Feuershow von Volker Maria Maier mit seinen „Devilsticks“

21 Monika Brettenhofer und Horst-Dieter Sieweke 22 Simone

Wippermann und Evelyn Filinkowsky 23 Eduard Falkenreck und Petra

Lienke 24 Sibylle und Burkhard Brockbals 25 Susanne Glasenapp und

Michael Weingärtner 26 Patrick und Ina Seidel 27 Uli Echterhoff und

Jeanette Carstensen

22

20

LEUTE IN GÜTERSLOH | 25

16 17 18

23 24

25 26 27

19

21

Inh. Annemarie Jahnke

www.juwelier-jahnke.net

Königstraße 10_Gütersloh

Telefon 05241 - 2123113

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-18 Uhr · Sa 9-14 Uhr

& nach Vereinbarung


26 | LESESPASS

„Mein Papa liest vor!“

Neues Projekt der Initiative „Lesespaß“

Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen: Väter sind in der Regel ausgewiesene

„Vorlesemuffel“. Laut einer Studie der Stiftung Lesen lesen nur 8 Prozent

der Väter ihren Töchtern und Söhnen regelmäßig vor. Als Hauptgründe

nennen die meisten, dass ihnen die Zeit dazu fehle (55 Prozent)

beziehungsweise dass es ihres Erachtens ausreichend sei, wenn ein Elternteil

– nämlich die Mutter – den Kindern vorliest (ebenfalls 55 Prozent).

38 Prozent aller Väter sind grundsätzlich davon überzeugt, dass ihre Partnerin

besser vorliest. Zahlen, die einen klaren Rückschluss zulassen: Die

Mehrheit der Väter wird ihrer Rolle als Lese-Förderer der eigenen Kinder

nicht ausreichend gerecht. Genau hier setzt ein neues Projekt der Initiative

Lesespaß an. Unter dem Motto „Mein Papa liest vor!“ soll seit Jahresbeginn

besonders bei berufstätigen Vätern die Freude am Vorlesen geweckt und

aufrecht erhalten werden. Das Konzept: Gütersloher Unternehmen stellen

ihren Mitarbeitern jede Woche eine Geschichte zum Vorlesen zur Verfügung.

Diese kann aus dem Firmenintranet herunter geladen oder von einer

zentralen Stelle im Unternehmen an interessierte Mitarbeiter verteilt

werden. Dazu gibt es ein Dossier mit Tipps und Hintergründen rund um

das Thema Vorlesen. „Wir freuen uns daher, wenn möglichst viele Unter-

„Väter haben eine Vorbildfunktion“

Lesende Eltern – besonders Väter – haben großen Einfluss

auf ihre Kinder und deren Leseverhalten.

nehmen in Gütersloh das kostenlose Angebot nutzen“, erklärt Sabine

Uehlein von der Stiftung Lesen. „Es richtet sich an Väter mit Kindern bis

zwölf Jahren. Für die Betriebe ist das eine besondere Möglichkeit, ihren

männlichen Mitarbeitern dieses gesellschaftlich relevante Thema nahe zu

bringen und positive Impulse für den Familienalltag zu geben.“

Ihr Unternehmen möchte bei „Mein Papa liest vor!“ mitmachen?

Irina Wartenpfuhl, Stiftung Lesen, Referat Familie und Kindertagesstätte,

Tel. 06131-2889040, Fax 06131-2889049, Irina.Wartenpfuhl@stiftunglesen.de

Sven-Georg Adenauer und die Kreisverwaltung beteiligen sich am Projekt „Mein Papa liest vor“. Im Interview spricht der Landrat über seine Beweggründe

Landrat Sven-Georg Adenauer.

Foto: Corsmeyer

Warum unterstützen Sie die Aktion „Mein Papa liest vor“?

Es ist gut, wenn Väter vorlesen, weil sie sich dann entsprechend mit

ihren Kinder befassen. Väter haben eine Vorbildfunktion – gerade

für Söhne, deshalb ist es wichtig, dass sie ihnen vorlesen.

Was lesen Sie Ihrem sechsjährigen Sohn gerade vor?

Mein Sohn liegt leider sehr häufig im Bett, wenn ich spät nach

Hause komme. Wenn ich Zeit finde, lese ich ihm sehr gerne vor.

Zurzeit lese ich ihm das Dschungelbuch vor.

Wie oft ist Ihnen zu Hause als Kind vorgelesen worden?

Meine Eltern haben mir häufig vorgelesen, auch mein Großvater

hat seinen Enkelkindern gelegentlich Geschichten vorgelesen.

Neues von der Lesespaß-Website

Wo aus „Lesespaß“ Hörspaß wird – Fünf Klassiker der amerikanischen

Kinder- und Jugendliteratur zum Neu- und Wiederentdecken als Hörbuch

Seit Beginn des Jahres gibt es auf der Lesespaß-Website nicht nur viel zu

lesen, sondern auch zu hören: Mit „Tom Sawyer“, der berühmten Erzählung

von Mark Twain, ist die erste von fünf spannenden Geschichten aus

dem Hörbuch „Es war einmal in Amerika“ online gegangen – und nun für

alle Besucher der Lesespaß-Website in der neuen Sektion „Hörproben“ kostenlos

abrufbar. Denn nicht nur Lesen und Vorlesen fördern die Sprache

und regen die Fantasie an – sondern auch Geschichten, die im wahrsten

Sinne des Wortes Gehör finden. Ursprünglich hat Mark Twain Tom Sawyers

Abenteuer bewusst für Jungen und Mädchen erzählt. Ein Hintergedanke

beim Schreiben war aber auch, „die Erwachsenen auf unterhaltsame

Weise an ihre eigene Kindheit zu erinnern“. Vielleicht deshalb gilt Tom

Sawyer bis heute als die klassische Jungengeschichte schlechthin.

Bis Mai werden sich auf der Lesespaß-Website vier nicht weniger bekannte

Erzählungen des Hörbuch-Sammelbandes „Es war einmal in Amerika“

anschließen: Schon am 1. Februar folgt „Huckleberry Finn“, bevor „Die Ballade

vom Lederstrumpf“ (ab März), „Der letzte Mohikaner“ (ab April) und

„Onkel Toms Hütte“ (ab Mai) die neue Hörproben-Ecke komplettieren.

Unterstützt wird die Aktion vom Hörbuch-Verlag cbj Audio sowie vom

Download-Portal toni.de. www.lesespass-guetersloh.de

i

„Hände weg von Mississippi“

Kinovergnügen für die ganze Familie

Im Rahmen der Reihe „Familie und Kino“ gibt

es am 13. Februar 2011 die wunderbare Verfilmung

von Cornelia Funkes Kinderbuch „Hände

weg von Mississippi“ zu sehen. Los geht‘s um 15

Uhr. Der Film ist freigegeben für Kinder in jedem

Alter, der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Zum Inhalt: Endlich Ferien! Die zehnjährige

Emma fährt wie jedes Jahr im Sommer

zu ihrer Oma Dolly aufs Land. Die ist ein richtiges

Original und alles andere als eine gewöhnliche Großmutter. Und so

lässt ein Abenteuer auch nicht lange auf sich warten: Denn natürlich

schauen Oma Dolly und Emma nicht tatenlos zu, als der geldgierige Albert

Gansmann das Pferd Mississippi an den Schlachter verkaufen will ...

Der lustige Familienfilm basiert auf dem Kinderbuch von Cornelia

Funke. Die „Lesespaß“-Serie „Familie und Kino“ zeigt bis Juni jeden zweiten

Sonntag im Monat einen Kinofilm, an dem sowohl Eltern als auch

Kinder ihre Freude haben. Vor jeder Vorstellung macht Elke Corsmeyer

von der Buchhandlung Markus große und kleine Gäste mit der Literaturvorlage

des Films vertraut – außerdem regt ein gut sortierter Büchertisch

zum Weiterlesen an.

i

13. Februar um 15 Uhr, bambi Filmkunstkinos

Ihr Lieblingskinderbuch?

Die ersten Kinderbücher, an

die ich mich erinnern kann:

Karl Mays Winnetou-Bände I, II

und III.

Wie motivieren Sie Ihre Mitarbeiter,

ihren Kindern vorzulesen?

Wenn ich Ihnen eine E-Mail

schicke, dann sind sie motiviert

genug. Ich werde aber auch mit

ihnen über die Aktion sprechen.

Foto: Fotolia

Bauen, Wohnen, Leben – auf den folgenden

Sonderseiten geben wir einen Überblick

über die neuen Trends, präsentieren

die regionalen Dienstleister, die uns

bei Bau, Umbau oder Renovierung als

unerlässiche Helfer kompetent zur Seite

stehen. Wir geben einen kleinen Vorgeschmack

auf die mittlerweile 11. Baumesse

in Rheda-Wiedenbrück. Auf dem

Programm stehen dort neueste Technologien

und Produkte, darüber hinaus

„Altbewährtes“rund ums Thema Haus.

Weitere Infos geben die verschiedenen

Handwerksinnungen, die sich auf der

Rheda-Wiedenbrücker Handwerksmesse

zeigen werden.

Vielleicht machen die nachfolgenden

Seiten Lust auf Renovierung oder Verändernung

des eigenen Zuhauses. Anregungen

gibt es unter anderem von der

Gütersloherin Lisa Schröder, die das individuelle

Gäste-WC entwarf.

Viel Spaß beim Lesen.

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 27

Bauen

Wohnen

Leben


28 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

SCHAU-SONNTAG*

20. FEBRUAR 2011 VON 14 – 18 UHR

*ohne ohne Beratung und Verkauf

ÖFFNUNGZEITEN

Mo - Fr: von 7.00 – 12.00 Uhr,

13.00 – 16.30 Uhr

Sa: von 9.00 – 12.30 Uhr

oder nach Terminabsprache

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH

Industriestr. 1 · 33415 Verl-Sürenheide · Tel.: (0 52 46) 42 33 · www.mb-moebel.de

Hoch- und Tiefbau

Gartenbaustoffe

Heizöl und Transporte

Dämmstoffe fürs Leben ...

... behaglich wohnen

und Energiekosten sparen!

Eine optimale Dämmung senkt deutlich

den Energiebedarf und spart bares Geld!

Johannknecht bietet Dämmsysteme für

alle Bauteile, vom Keller bis zum Dach.

Damit senken Sie Ihre Heizkosten und

steigern die Wohnqualität durch ein

angenehmes und gesundes Raumklima.

Bruder-Konrad-Str. 186-188 I 33334 Gütersloh I Fon +49 (0) 52 41. 4 90 31-32 I www.johannknecht-baustoffe.de








Fabrik-Lagerverkauf

Paneele · Leisten · Kork · Laminat

Maßanfertigung

von Möbeltüren

Treppen-

Renovierung

B.S. Bauprogramm

Gewerbegebiet Nord · Carl-Zeiss-Str. 77

33334 Gütersloh · Telefon (0 52 41) 4 03 45 - 292

Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 9.30–17 Uhr, Do. 9.30-19 Uhr, Fr. 9.30–14 Uhr

Anzeigen

Alles für ein schönes Zuhause der Zukunft

11. Baumesse Rheda-Wiedenbrück

Besucher können sich auf der Baumesse im A2-Forum Rheda-Wiedenbrück

umfassend über neueste Technologien und Produkte beraten lassen.

Nach den Erfolgen der vergangenen zehn Baumessen im A2-Forum

Rheda-Wiedenbrück, Gütersloher Straße 100, findet die diesjährige elfte

Veranstaltung vom 11. bis 13. Februar, jeweils 10 bis 18 Uhr, mit rund

250 überwiegend regionalen Ausstellern statt. Auf dem Programm stehen

neuste Technologien und Produkte sowie „Altbewährtes“ rund ums Haus.

Besucher bekommen einen Gesamtüberblick über alle Bereiche rund um

das Eigenheim und werden kompetent, umfassend und objektiv von Fachleuten

beraten. Zusätzlich können Interessenten aus erster Hand individuelle

Angebote einholen und vergleichen. Ein Schwerpunkt der diesjährigen

Baumesse ist das Thema Energiesparen, das an Aktualität in den kommen-

Kessel tauschen –

Heizkosten senken

Der richtige Zeitpunkt, um die Heizung zu erneuern

Angesichts steigender Energiekosten überlegen viele Hausbesitzer, ihren

Heizkessel zu erneuern, um die Heizkosten zu senken. Die Alternative zur

Heizungssanierung ist die Anschaffung einer Wärmepumpe. Prinzipiell

können Grundwasser, Erdwärme oder Außenluft als Wärmelieferanten

dienen. Besonders effizient sind Luft-Wärmepumpen in Split-Bauweise

von Ochsner. Bei diesen wird der Verdampfer außerhalb des Gebäudes

aufgestellt und entzieht der Außenluft die Wärme über einen Wärmetauscher.

Die Wärmepumpe selbst steht im Inneren des Gebäudes. Der

neue Verdampfer „Millennium“ läuft extrem leise und setzt neue Maßstäbe

hinsichtlich Effizienz, Form und Design. Ochsner erhielt für seine

neue Generation von Luft-Wärmepumpen den Staatspreis Umwelt- und

Energietechnologie 2010 in der Kategorie Energie & Effizienz. Welches

System individuell am besten geeignet ist und welche Maßnahmen zum

Umbau oder zur Senkung des Energieverbrauches notwendig sind, diese

Informationen gibt es bei der Firma p. stükerjürgen in Rietberg-Varen-

Fotos: MESA GmbH

Foto: p. stükerjürgen

WERKSVERKAUF

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 29

den Jahren sicherlich noch hinzugewinnt. Solartechnik, Dämmung und

Heizungstechnik stehen dabei im Fokus zahlreicher regionaler Aussteller,

die Interessierte über individuelle Möglichkeiten oder Einsparmaßnahmen

informieren. Die langjährige Kooperation der MESA GmbH mit dem

Kreis Gütersloh und der Kreishandwerkerschaft hat sich über die Jahre bewährt.

Durch die gute Zusammenarbeit können auch in diesem Jahr erneut

hochwertige und qualitativ hervorragende Fachvorträge verschiedener,

unabhängiger und objektiver Fachleute kostenfrei angeboten werden.

i

www.baumesse.de

Durch hochwertige und qualitativ hervorragende Fachvorträge werden

die Besucher zusätzlich über das Thema Bauen informiert.

Der neue „Millennium“-Verdampfer für Luft-Wärmepumpen von Ochsner wandelt

noch bei minus 23 Grad Celsius (!) die eisige Luft in Wärme um.

sell am Basterweg 10. Das Studio für Bad und Heizung berät umfassend

zum Thema Energie sparen und erstellt Konzepte für die Heizungsrenovierung

oder Neuplanung.

Auslaufmodelle,

Restposten, Messeware,

Prototypen, …

COUCHTISCHE, ESSTISCHE, STÜHLE/SESSEL UND SPEISEZIMMERMÖBEL

Öffnungszeiten: freitags von 15.00 - 19.00 Uhr, samstags von 10.00 - 14.00 Uhr

Alfons Venjakob GmbH & Co. KG, Friedrichsdorfer Str. 220

33335 Gütersloh, Tel.: 0 52 09-59 21 30, www.venjakob-moebel.de


30 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

PLANEN

www.henrich-schroeder.de

Henrich Schröder GmbH

Haller Straße 236, 33334 Gütersloh

Telefon: 05241 9604-0

GESTALTEN

BADEKULTUR FÜR IHR ZUHAUSE!

UMSETZEN

■ Badmodernisierung hat mit Planung, Beratung und Vertrauen zu

tun! Wir setzen gemeinsam mit Ihnen Ihre Wünsche und Ideen in

die Tat um.

■ Der persönliche Geschmack ist entscheidend! Wir gestalten Ihr

Bad mit perfekter Harmonie aus Formen, Farben und Materialien.

■ Ein Ansprechpartner für alle Arbeiten! Wir organisieren alle Leistungen

mit einem starken und zuverlässigen Handwerkerteam.

Rundum

sicher und

geborgen

fühlen. ...alles hinter Schloss und Riegel

Beratung Verkauf Montage Service

Wir sind Ihr Partner

für mechanische

und elektronische

Sicherheitsartikel rund

um Heim und Haus.

Wir sichern Ihr Haus,

Ihre Wohnung, Ihren

Betrieb.

Auch den Tresor für

Ihre individuellen Werte

finden Sie bei uns.

33332 Gütersloh · Sandbrink 9

Tel. 05241 933-837 · Fax 05241 933-711

www.sicherheitszentrum24.de

Mo. bis Fr. 7.00 bis 17.00 Uhr · Sa. 8.00 bis 12.00 Uhr

Kostenlose Parkplätze vor dem Geschäft

Foto: Schröder

Ist Rot das neue Weiß?

Lisa Schröder entwarf und realisierte das individuelle Gäste-WC

Das Gäste-WC, als kleines aber feines Aushängeschild des Hauses, war

die Ausgangs-Idee. Doch wie kann man Waschtisch und WC auf nur zwei

Quadratmetern effektvoll in Szene setzen? Auf Wunsch der Bauherren

wurden die Sanitärobjekte geradlinig und schlicht gehalten. Das kantige

Handwaschbecken wird durch die Wand-Armatur mit eckiger Abdeckplatte

betont, zugleich setzt der runde Bedienhebel der Armatur einen

spannenden Kontrapunkt. Auch das WC besticht durch seine Geradlinigkeit,

ohne jedoch den Komfort aus den Augen zu verlieren. Dieser Bequemlichkeit

ist die runde Vorderkante des Sitzes geschuldet, welcher sich

dank einer Absenkautomatik flüsterleise schließt – gerade in Kinderhänden

ein angenehmes Extra für Ohren und Nerven. Die WC-Bedienung

mit durch und durch eckigen Elementen sowie Accessoires mit quadratischen

Wandanschlüssen „runden“ den Gesamteindruck ab. Um nicht

in eckiger Langeweile zu versinken, benötigte das Gäste-WC einen deutlichen

Gegenpol: Farbe an Wand oder Boden. In diesem Fall entschieden

sich die Bauherren für rückseitig lackierte Glasfliesen in einem knalligen

Rot als Wandbelag und anthrazitfarbene Bodenfliesen. Diese Kombintion

setzt einen starken Kontrast zu den weißen Sanitärobjekten, was Spannung

im Raum erzeugt. Als wei terer Eye-Catcher sticht die WC-Betätigung

im satten Schwarz heraus. Durch die Wahl des Materials – ebenfalls

rückseitig lackiertes Glas – wirkt sie jedoch nicht deplatziert, sondern fügt

sich ins Gesamtbild ein. Um dem geradlinigen Gesamteindruck Rechnung

zu tragen, wünschten sich die Bauherren eine elegante und zurückhaltende

Lösung für die Unterbringung weiterer Gäste-Handtücher. Der

rechts vom Waschtisch montierte Doppelhaken bietet Platz für das Handtuch

„in Gebrauch“, während die hochkant an der Wand montierte

Badetuchstange weiteren Ersatz aufnimmt. Dass bei der Farbgestaltung

nichts dem Zufall überlassen wurde, zeigt die Auswahl der Handtücher.

Auch die hochglanz verchromten Oberflächen von Accessoires, Armaturen

und Betätigungsplatte beweisen ein sicheres Händchen bei der

Zusammenstellung der Materialien und unterstreichen den „glänzenden“

Eindruck, den dieses Gäste-WC beim Besucher hinterlässt.

i

www.henrich-schroeder.de

Anzeige

Das Gäste-WC besticht durch seine Geradlinigkeit.

Anzeigen

Ninos Natursteine

Neueröffnung in der Berliner Straße

Den richtigen Naturstein zu finden ist jetzt ganz einfach. Direkt in der

Innenstadt hat eine Filiale der in Gronau ansässigen Hauptfiliale von

Ninos Natursteinen eröffnet. Auf der Berliner Straße 159 finden Kunden

eine umfangreiche Auswahl an Natursteinen für Bodenbelägen Küchenarbeitsplatten

oder individuelle Wünsche. Den Kunden stehen innerhalb

von ein bis drei Wochen die gewünschten Natursteine zur Verfügung.

Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 15 Uhr können

sich Kunden und Interessierte von dem neuen Angebot überzeugen.

i

Tel. 05241-7413444

Die Welt hat Fieber: neue Fenster

sind die richtige Medizin

Fenstersanierung senkt Energieverbrauch von Gebäuden drastisch

Die Erde heizt sich immer schneller

auf, so der erschreckende Bericht

des Weltklimarats. Da der

Treibhauseffekt hauptsächlich

durch den steigenden Energiehunger

der Menschheit verursacht

wird, reagiert die Politik mit umfangreichen

Förderprogrammen

für mehr Energieeffizienz. Die

Chance für Hauseigentümer: Zu

den wirkungsvollsten Energiespar-Maßnahmen

zählt der Einbau

neuer Fenster im Zuge einer

Gebäudesanierung. Nach Aussage

des Verbandes der Fenster- und

Fassadenhersteller (VFF) könnten

in Deutschland bis zu 10 Milliarden

Liter Heizöl pro Jahr eingespart

werden, wenn alle Altbauten

mit neuen Fenstern nachgerüstet

würden. „Die Sanierung veralteter

Fenster ist der richtige Ansatzpunkt,

den Energieverbrauch und

damit die CO2-Emissionen im

Gebäudebestand drastisch zu senken",

sagt der Geschäftsführer des

Verbandes der Fenster- und Fassadenhersteller,

Ulrich Tschorn.

Denn Energieverbraucher Nummer

Eins sind in Deutschland

nicht etwa Industrie oder Verkehr,

sondern die privaten Haushalte.

Der Grund: Die meisten älteren

Häuser verfügen nur über eine

unzureichende Wärmedämmung.

Drei Viertel aller Wohngebäude

sind älter als 25 Jahre - und damit

in der Regel wahre Energiefres-

ser, die im Durchschnitt rund

20 Liter Heizöl je Quadratmeter

und Jahr verbrauchen. Diese

Menge an Brennstoff entspricht

bei einer Nutzfläche von 150 qm

rund 7,5 Tonnen des Treibhausgases

CO2, die durch einen schlecht

gedämmten Altbau buchstäblich

jedes Jahr zum Fenster hinaus geheizt

werden. Schon bei einem

Einfamilienhaus mit einer Fens -

terfläche von 25 Quadratmetern

ist ein jährliches Einsparpotenzial

von bis zu 500 Litern Heizöl allein

durch eine Erneuerung der Fens -

ter realistisch. Das entlastet die

Umwelt um 1,3 Tonnen CO2 und

die Haushaltskasse um etwa 350

EUR je Heizperiode. Zusätzlich

zu den gesparten Öl- oder Gaskosten

profitieren Hauseigentümer

beim Austausch der Fenster

von Fördergeldern für Energieeffizienz.

Ab März werden wieder

neue Förderprogramme der KfW-

Bank aufgelegt. Darüber und über

viele neue Energiespartrends informiert

wieder die jährlich stattfindende

Energiesparmesse in der

Tischlerei Mesken am 13. März.

Der Sanierer spart zudem bis

zu 600 Euro an Steuern, denn der

Arbeitslohn der Fenstermontage

kann bis zu einer Höhe von 3.000

Euro zu 20 Prozent von der Steuerschuld

abgezogen werden.

i

www.energiesparen-gt.de

www.baumesse.de

DIE MESSE RUND UM

BAUEN

WOHNEN

RENOVIEREN

ENERGIESPAREN

+

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 31

NEUERÖFFNUNG

in der Berliner Straße 159

FLIESEN-DIREKT-IMPORTEUR

Nach dem großen Erfolg unserer Hauptgeschäftsstelle in Gronau

haben wir nun eine neue Filiale in Gütersloh eröffnet!

Wir liefern innerhalb 1–3 Wochen nach Bestellung!

Telefon 05241-7413444 · guetersloh@ninos-naturstein.com

Öffnungszeiten: Mo–Fr 10–18 Uhr · Sa 9–15 Uhr

11.-13.02.

A2-FORUM

RHEDA-WIEDENBRÜCK

Täglich 10 - 18 Uhr

FREIKARTE

Bei Vorlage dieser Anzeige freier Eintritt für 1 Person

Gewinnspiel

_________________________________________________

Name, Vorname

_________________________________________________

Straße

_________________________________________________

PLZ/Ort

_________________________________________________

E-Mail

Hauptpreis: VW Fox plus Umweltpaket

Gewinnermittlung: April 2011, per Losverfahren. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wert der Freikarte: 5 €,

Der Verkauf dieser Karte ist

strengstens verboten!


32 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

Hambrinker Heide 22a

33649 Bielefeld-Ummeln

Telefon: 0 52 41 / 6 71 87

Fax: 0 52 41 / 6 86 03

Christian

Westerhelweg

HEIZUNG SANI AR

westerhelweg@t-online.de

MODERNE BÄDER EINSCHLIESSLICH ALLER NEBENARBEITEN

FACHBETRIEB FÜR SENIORENGERECHTE BÄDER

KUNDENDIENST UND WARTUNG

NEUE HEIZUNGSTECHNIK

SOLARANLAGEN

DACHRINNENARBEITEN

Fa. Kleinhans

Inh. Ralf Hagemann

Meisterbetrieb

Wilhelmstraße 25

33332 Gütersloh

Mobil 0171-3492593

Foto: Grebe

Martin Grebe

neuer Sachverständiger

Feierstunde in der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe

Textilreinigermeister Martin

Grebe aus Rheda-Wiedenbrück ist

neuer Sachverständiger der Handwerkskammer

Ostwestfalen-Lippe

zu Bielefeld für das Textilreiniger-

Handwerk. Die Vereidigung nahm

Kammer-Vizepräsident Hans

Schmitz am 16. November in Bielefeld

vor. In einer Feierstunde im

Kammergebäude forderte Schmitz

den neu Vereidigten auf, die

gesetzliche und gesellschaft liche

Verantwortung als Sach ver -

ständiger gemäß der Handwerks-

Alles für

Bad und

Heizung

In Gütersloh

● Karl Brand KG

Robert-Bosch-Str. 17

● Pietsch, Hülsbrockstr. 79

● Koch, Verler Straße 244

In Rheda-Wiedenbrück

● Mosecker, Siemensstr. 5

Bei uns kann

jeder einkaufen!

…wir machen’s möglich.

Textilreinigermeister Martin Grebe (li.) und Vizepräsident

Hans Schmitz, der ihm die Sachverständigenurkunde

überreicht.

ordnung pflichtbewusst zu übernehmen.

„Sie erfüllen als Sachverständiger

in unserem heutigen

Rechts- und Wirtschaftsleben eine

unverzichtbare Aufgabe“, betonte

der Vizepräsident. Grebe gehört

damit zu den rund 144 öffentlich

bestellten und vereidigten Sachverständigen

der Bielefelder

Handwerkskammer, die bei gerichtlichen

und außergerichtlichen

Streitigkeiten die fachliche

Qualität erbrachter Handwerksleistungen

begutachten.

LEBENSTRAUM

TRIFFT

LEBENSRAUM

Wir sind Aussteller auf der Messe

Bauen, Wohnen, Renovieren

11.-13. Febr. 2011 im A2-Forum

in Rheda-Wiedenbrück.

www.splietker.de

Schnell, heiß & lecker!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

Herzlich willkommen!

Fritzes

Am Anger 89 Telefon 7 5149

Anzeige

Anzeige

Wohn-Ambiente

Musterring Gallery

Musterring gehört über die Grenzen Deutschlands

hinaus zu den bekanntesten und populärs -

ten Einrichtungsmarken. Bei der Musterring

Gallery in Rheda-Wiedenbrück handelt es sich

um ein innovatives Einzelhandelskonzept: Hier

werden nicht nur Möbel aus der aktuellen Mus -

terring Kollektion angeboten, hier wird ein komplettes

Wohnambiente offeriert – perfekt abgestimmt

auf die jeweiligen Möbelprogramme. Der

Vorteil für den Kunden: Er kann sich die Wirkung

seiner Wunscheinrichtung in den eigenen

vier Wänden vorstellen. Dieses Gesamtprogramm

umfasst neben den Möbeln passende

Teppiche, erlesene Heimtextilien wie Gardinen

und Tischdecken, Leuchten, Accessoires und vieles

mehr. Hinzu kommen dekorative Rahmen

und Spiegel, schönes Porzellan und Gläser, Geschenk-

und Dekoartikel, Trends und Neuheitenstets

zusammengestellt mit Charme und Esprit.

Das Wohnen wird schließlich erst dann zum Erlebnis,

wenn die individuellen Möbel um stimmige

Zutaten ergänzt werden. Wer also für sein

Zuhause Inspiration sucht und großes Vergnügen

daran hat, seine Räume harmonisch zu gestalten,

findet in der Musterring Gallery alles hierfür

Nötige. Das Konzept findet seine Abrundung in

einer individuellen und versicherten Beratung,

wofür ein Team von fünf qualifizierten Einrichtungberaterinnen

zur Verfügung steht. Auf

Foto: Musterring

Wunsch erfolgt dieser Service auch bei den Kunden

vor Ort. Eine computergeschützte Planung

erlaubt die dreidimensionale Präsentation der

gewünschten Einrichtung in den eigenen vier

Wänden. Für die Musterring Gallery ist der Liefer-

und Montageservice genauso selbstverständ-

EINRICHTEN UND WOHLFÜHLEN

■ Möbel ■ Accessoires ■ Heimtextilien ■ Wohnberatung ■ uvm.

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 33

Mit Charme und Esprit: In der Musterring Gallery werden individuelle Möbel um stimmige Zutaten ergänzt.

lich wie der Nähservice, das heißt: Die Kunden

können hier aus einer Vielfalt von Stoffen, Meterware

bestellen und daraus Vorhänge, Tischwäsche

und Kissen nähen lassen.

www.musterring.de

Musterring Gallery

Hauptstraße 134 – 140

33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 0 52 42 . 59 22 50

Fax: 0 52 42 . 59 21 49

Verkaufszeiten

Mo. – Fr. 10.00 bis 18.30 Uhr

Samstag 10.00 bis 16.00 Uhr


34 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen

Die Handwerksinnungen beraten und informieren

Der Dachdeckermeister ist der kompetente Ansprechpartner für das gesamte Dach mit all seinen Bestandteilen.

Die Handwerksmesse „Bauen, Wohnen, Renovieren und Energiesparen“ findet in diesem Jahr

vom 11. bis 13. Februar im A2-Forum Rheda-Wiedenbrück statt. Neben zahlreichen Einzelausstellern

informieren verschiedene Handwerksinnungen über die Möglichkeiten, Energie

und damit Kosten durch richtige und fachgerechte Sanierung zu sparen. Gemeinsam mit dem

Kreis Gütersloh bietet die Kreishandwerkerschaft zusätzlich eine besondere Vortragsreihe an,

in der Fachleute beispielsweise über Heizungs-Check und Heizungsoptimierung, energetische

Sanierung, aber auch über Finanzierung und zinsgünstige KfW-Kredite informieren.

Kompetenz steht an erster Stelle

Das Dach ist die Krone des Hauses. Es ist entscheidend

für das Erscheinungsbild, die Schönheit und die Werterhaltung

des Gebäudes. Denn das Dach erfüllt gestalterische

Aufgaben und der abgestimmte Aufbau seiner

vielfältigen Schichten ist unerlässlich für die Schaffung

eines angenehmen Wohnklimas und die Langlebigkeit

des ganzen Hauses. Der Dachdeckermeister

ist der kompetente

Ansprechpartner für das

gesamte Dach mit all seinen

Bestandteilen. Er berät individuell

und umfassend und

führt alle Arbeiten vom Holzbau

über Metallarbeiten bis zur Außenwandverkleidung

und Dachdeckung aus. Dabei steht eine große

Auswahl an Materialien zur Verfügung: Dachsteine,

Dachziegel, Schiefer, Aluminium, Kupfer und Edelstahl.

Die Ausbildung des Dachdeckers sichert hohe

Kenntnisse und Fertigkeiten auch in vielen weiteren Bereichen

wie Abdichtungen, Dachbegrünung und Solartechnik.

Dachentwässerung, Dachausbau und die Wärmedämmung

gehören ebenso zum Handwerksberuf.

Innungsbetriebe arbeiten Hand in Hand

Neben dem Dachdeckerhandwerk stellen die Handwerks-Innungen

auf der Handwerksmesse auch das

Zimmererhandwerk und das Metallhandwerk vor. Dabei

wird deutlich, dass die Gewerke Hand in Hand zusammen

arbeiten. Ganz gleich, ob Renovierung, Dachstuhlausbau

oder eine komplette Hausaufstockung

gewünscht ist. In den meisten älteren Gebäuden findet

sich reichlich ungenutzter Raum unter dem Dach. Diese

finsteren Abstellräume bieten sich geradezu an, in helle

Licht durchflutete Wohnräume verwandelt zu werden.

Ein Dachausbau ist fast immer die einfachste und preiswerteste

Möglichkeit, Wohnraum für ein individuelles

Wohnerlebnis zu schaffen. Die Konstruktion des Dachstuhles

ermöglicht eine weitgehend freie Raumauftei-

lung, die nicht durch massiv tragende Bauteile behindert

wird. Vom einfachen Dachstuhl bis hin zu komplizierten

umfangreichen Dachkonstruktionen beherrscht der

Zimmerer alle Konstruktionsformen. Selbstverständlich

werden hierbei alle Erfordernisse der Statik und der

baurechtlichen Vorgaben berücksichtigt. Auch in Fragen

rund um den Wintergarten steht der Zimmerer mit Rat

und Tat zur Seite. Der Zimmermeister

mit seiner Erfahrung

kann die individuelle

Wunschkonstruktion schaffen.

Und wer sich für eine

moderne Metallkonstruktion

entscheidet, ist bei den Fachbetrieben

der Metallinnung in den richtigen Händen.

Ein moderner Wintergarten mit Metall und Glas verleiht

einem Haus Anspruch und Modernität. Denn

modernes Bauen war noch nie so attraktiv wie heute. Interessant

gegliederte Fassaden, großzügig verglaste Eingangshallen,

eigenwillige Sonderkonstruktionen und

Vordächer oder kühne Glasdachkonstruk- tionen sind

nur einige Beispiele für die Fachkompetenz des Metallhandwerks.

Im A2-Forum erwartet die interessierten Besucher eine

außergewöhnliche Vielzahl an Fachkompetenz. Eine

gute Möglichkeit, unter einem Dach mit Fachhandwerkern,

Architekten, Planern und Energieberatern

Gespräche zu führen, Fragen zu stellen, Informationen

zu sammeln, Vorträge zu hören oder einfach nur Kontakte

zu knüpfen.

Messe-Aktion

Eine besondere Aktion bietet die Dachdecker-Innung

auf ihrem Stand in Halle 5 an. Besucher, die ein Foto

(Papierabzug oder Digital) von ihrem Haus mitbringen,

können sich am Computer ein neues Dach gestalten

lassen.

Foto: Fotolia

Anzeigen

Markisen zu Winterpreisen!

Markisen-Schautage 2011

Freitag, 18. Februar, 9 - 18 Uhr

Samstag, 19. Februar, 11 - 16 Uhr

Sonntag, 20. Februar, 11 - 16 Uhr

! Gratis Prämie: !

Funk-Windsteuerung

www.gebr-wiedey.de

Im Großen Busch 25

33334 Gütersloh

Telefon 0 52 41-70 22 07

Miele auf

Rekordkurs

LivingKitchen soll spannender

Marktplatz werden

Für Miele ist die erste Hälfte des

Geschäftsjahres 2010/11, das am

1. Juli 2010 begonnen hat, „vielversprechend“

verlaufen. Sofern es

nicht zu einem neuerlichen Einbruch

der Weltkonjunktur komme,

werde man über das gesamte

Geschäftsjahr „zufriedenstellend

wachsen“. So äußerte sich der geschäftsführende

Gesellschafter Dr.

Reinhard Zinkann auf einer Pressekonferenz

des Unternehmens

auf der neuen Messe „LivingKitchen“

in Köln. Der erfreuliche

Umsatzzuwachs der Vorquartale

hat sich in den vergangenen Monaten

weiter verfestigt. Der Anteil

der Einbaugeräte am Miele-Gesamtumsatz

stieg auf über 40 Prozent.

Reinhard Zinkann begrüßte,

dass die Küchen- und Hausgerätehersteller

nach längerer Pause

auch hierzulande wieder auf einer

Messe mit internationalem Anspruch

gemeinsam Flagge zeigen

können. In Köln setzt Miele vor

allem auf die beispielhafte Vielfalt

seiner aktuellen Designwelten sowie

die Innovationsschwerpunkte

„Intelligent vernetzte Küche“ und

„Dunstabzug“. Für das kulinarische

Wohl der Messegäste sorgen

sieben Spitzenköche, darunter die

Sterneköche Cornelia Poletto und

Wahabi Nouri, „Koch des Jahres

2010“ bei Gault Millau.

i

www.miele.de

ALT

NEU

Platanenweg 2-4 . 33335 Gütersloh

Haustüren - Fenster - Wintergärten

Treppen - Geländer - Balkone

Carports - Überdachungen - Zäune

Beraten

Schleifen

Verlegen

Ihr Spezialist

in allen Fragen der

Dielen- und Parkett-

Renovierung!

HNEPOHL

metallbau

Unsere Qualität spricht für sich!

Avenwedder Str. 368

33335 Gütersloh

fon 05241/400 1 800

fax 05241/400 1 808

. .

.

www.ahnepohl-metallbau.de . .

Telefon: . 0 52 41 / 97 14-0

GmbH

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 35

Ihr zertifizierter

Schimmel-Sanierer

in Gütersloh!

Werfen Sie Ihr Geld nicht

länger zum Fenster raus!

Neu!

Wärmeschutzfenster

88Plus

■ Optimaler Wärmeschutz

■ Geprüfte Sicherheit

■ Erhöhter Schallschutz

Mobil 0171/3 29 56 43

Fon 0 52 41/69 57

Fax 0 52 41/96 12 90

Zinnweg 11

33334 Gütersloh-Isselhorst

www.malermeister-plassmann.de

MESKEN Tischlerei GmbH

Friedrichsdorfer Str. 54 · 33335 Gütersloh · Tel.: 0 52 41 | 97 69-0

Fax: 0 52 41 | 97 69-26 · info@mesken-gt.de · www.mesken-gt.de

Die EnergieSparProfis unter www.energiesparen-gt.de


36 | GESUND & FIT

Was können wir eigentlich noch essen?

Gute Vorsätze, gesunde Ernährung – Dioxin

Zu den guten Vorsätzen im neuen Jahr gehört in den meisten Fällen der Wunsch, gesundheitsbewusster zu leben. Dabei

spielt gesunde Ernährung immer eine besondere Rolle, denn sie gibt dem Körper das, was er braucht und was er erwartet.

Doch angesichts von Gammelfleisch, Analogkäse, Pestizid behandeltem Gemüse und jetzt auch noch Dioxin verseuchten

Eiern oder Dioxin verseuchtem Hühner- und Schweinefleisch stellt sich die Frage: Was können wir eigentlich noch essen?

Allgemeine Tipps für eine gesunde

Ernährung und gute Lebensmittel

sind schnell gegeben: frisches, saisonales

Obst und Gemüse aus der

Region, Natur belassene, weniger

industriell verarbeitete Lebens -

mittel und Eier aus artgerechter

Haltung. Denn diese unterliegen

strengeren Kontrollen. Und wer in

diesen Tagen nicht auf sein Frühstücksei

verzichten möchte, sollte

sich – wenn möglich – direkt vor

Ort über die Herkunft der Eier und

die Hühnerhaltung des Betriebes

informieren. Im Kreis Gütersloh

sind die Möglichkeiten, unbelas -

tete Frühstückseier zu kaufen,

zahlreich. Der Bioland-Betrieb Kibitzhof

an der Rhedaer Straße un-

Der Weg zum besseren Sehen:

Der i-Profiler von Zeiss!

Avenwedder Str. 70

33335 Gütersloh

Telefon: 0 52 41/7 48 11

P

direkt am Haus!

terliegt regelmäßigen Betriebskontrollen

durch eine staatlich anerkannte,

unabhängige Kontrollstelle

– eine Voraussetzung für die jährliche

Zertifizierung als Bioland-Betrieb.

Betriebsleiter Ralf Winkler

zum Thema Dioxin im Futtermittel:

„Der Kibitzhof ist in keiner

Weise von dem aktuellen Dioxin-

Fund betroffen. Wir füttern seit

zwei Jahren zu 100 Prozent Biofutter,

das wir ausschließlich vom

Bioland-Futtermittelhersteller

Meyerhof zu Bakum in Melle beziehen.“

Das Vertrauen der Kunden

in unseren Betrieb zeigt sich

durch die stetig steigende Nachfrage

an Bioprodukten. Der Meierhof

Rassfeld, am Meier-zu-Rass-

Foto: Fotolia

feld-Weg 15, bezieht neben den eigen

erzeugten Futtermitteln aus

hofeigenem Weizen, Futtermittel

von der „Deutsche Tiernahrung

Cremer GmbH & Co. KG“ sowie

von der Futtermühle Lintel. „Wir

halten das Risiko gering, indem

wir unsere Futtermittel ausschließlich

regional und aus eigenem Erntegut

beziehen. Die Lieferanten

sind uns seit Jahren bekannt, wir

verschaffen uns über Unbedenklichkeitsbescheinigungen

und

Rezepturen die höchstmögliche Sicherheit

über die Zusammensetzung

der Futtermittel. Daher ist es

uns nach heutigem Kenntnisstand

möglich, zu sagen, dass unsere

Kunden auch weiterhin auf die bekannten

Eier- und Geflügel-Qualitäten

von unserem Hof vertrauen

können. Unser Geflügel stammt

ausschließlich aus eigener Zucht,

vom Eintagsküken über eigene

Futtermittel über die hauseigene

Schlachtung bis hin zum fertigen

Schnitzel. Und natürlich stammen

auch die Eier von unseren eigenen

Hühnern oder Puten.“, so F. W. Haver-Rassfeld.

Ulrike Schröder vom

Gütersloher Spargelhof Schröder:

„Wir betreiben zwar konventionelle

Landwirtschaft, aber unsere

Eier beziehen wir aus eigener Pro-

duktion, unser Futter von der

Raiffeisengenossenschaft Lintel,

die ihre betriebseigene Ernte verarbeitet.

Durch eine Zertifizierung

hat die Genossenschaft nachgewiesen,

dass ihre Futtermittel frei von

Dioxinrückständen sind. Die Kunden

sind kritischer geworden,

kommen vorbei und fragen nach.

Wir nehmen uns Zeit für aufklärenden

Gespräche, reden offen

und verweisen auf die Unbedenklichkeitsbescheinigung

des Futtermittelherstellers.“

Dioxine zählen

zu den „klassischen“ Umweltgiften,

die in geringen Mengen fast

überall in der Umwelt vorhanden

sind. Da sich diese nur langsam

abbauen, muss Vorsorge getroffen

werden, dass sie möglichst nicht

weiter in die Nahrungskette gelangen.

Verunreinigte Futtermittel

sind die häufigste Ursache für

verunreinigte Lebensmittel, sie

sollten daher stärker als bisher

kontrolliert und im Produktionsverfahren

überwacht werden. Dem

Verbraucher bleibt nur, aufmerksamer

beim Kauf von Lebensmitteln

zu sein und sich durch ständige

Information einen Vorsprung zu

verschaffen oder bei Unsicherheit

auf andere Produkte und vertrauensvollere

Händler auszuweichen.

Anzeigen

Cyclen für den guten Zweck

Ampano veranstaltet Sechs-Stunden-Cycling-Marathon

Im Rahmen der Gütersloher Gesundheitsmesse Gesund & Fit veranstaltet

das Sport- und Gesundheitszentrum ampano Gütersloh am Samstag,

12. Februar, einen sechsstündigen Indoorcycling-Marathon im kleinen

Saal der Stadthalle. Die Teilnehmer erwartet neben einer großartigen Location

mit Bühne und Empore, eine fantastische Lightshow unterstützt von

Presentern, die zu verschiedenen Musikrichtungen durch eine abwechslungsreiche

Berg- und Talfahrt führen. 100 Top-Bikes stehen den Cyclern

von 11 bis 17 Uhr zur Verfügung, Check-in ist um 10 Uhr. Während sie

für einen guten Zweck fahren, werden die Teilnehmer mit frischem Obst,

Energie spendenden Riegeln und leckeren Mineralgetränken versorgt. Der

Messeeintritt ist selbstverständlich frei. Das Team von Radio Gütersloh berichtet

in einer Live-Übertragung von dem Marathon-Event. Der Erlös der

Veranstaltung geht zu 100 Prozent an die Spendenaktion Lichtblicke.

i

Anmeldungen: Fitness- und Gesundheitszentrum ampano, GT 5357-0

oder unter www.cyclemotion.de

Erste Hilfe will gelernt sein

Christian Sorembik bietet Erste-Hilfeund

Notfall-Reanimations-Schulungen

Fundiertes Wissen aus vielen

Bereichen der Notfallmedizin

spricht dabei den Laien sowie das

Fachpersonal an. Seine Schwerpunkte

setzt er in der Ersten Hilfe

sowie in der Notfall- und Rettungsmedizin

und möchte dabei

auch die Kranken- und Intensivpflege

ansprechen. Die hohen Ansprüche

an hygienische Richtlinien

sind ihm dabei sehr wichtig.

Gerne unterstützt er den Kunden

mit seiner langjährigen Erfahrung

und seinem Fachwissen. MDS –

Medizinische Dienstleistungen

& Schulungen setzt dabei folgende

Schwerpunkte:

● Erste-Hilfe-Kurse auch BG-lich

● Erste Hilfe am Säugling/Kind

● AED Schulungen einzeln

oder mit Erste-Hilfe-Kursen

kombinierbar

● Notfall- und Reanimationsschulungen

● Hygieneschulungen

und Beratung

● Diabetesschulungen nach DMP

Medizinische Dienstleistungen

& Schulungen

Unter den Ulmen 49 · Gütersloh

Telefon (05241) 9098114

Mobil (01577) 2540183

E-Mail: info@mdsgt.de

Foto: Ampano

Foto: MDS

gestresst ...?

Ich zeige Ihnen den Weg

zu mehr Energie,

Lebensfreude und

Gesundheit durch:

Stressbewältigung

Gesundheitscoaching

Beratung / Therapie

Businessqigong

Qigong

(anerkannt bei allen KK als Prävention)

Meditation

Diekstraße 21 · 33330 Gütersloh

Tel. 05241-15194 · www.dorothea-eversmeyer.de

GESUND & FIT | 37

Stadthalle Gütersloh

11.00 – 17.00 Uhr 12.02.2011

Einlass über

die Gesundheitsmesse.

Abstrampeln!

Wo Athleten und

Zuschauer zu Lichtblicken

werden!

1. Indoor-Cycling-Marathon

Zuschauen. Erleben. Spenden.

Zugunsten der Aktion Lichtblicke.

Anmeldung für Athleten

unter www.cyclemotion.de

Das ampano ist auf

der Messe Gesund + Fit,

12. + 13.02.2011,

Stand-Nr. 27 und 28

Foto: © jaroon – iStockphoto.com


38 | GESUND & FIT

Schuhhaus

SANITÄTSHAUS

A. KASKE

33330 Gütersloh · Kökerstraße 6 · Telefon 05241-20249

Lieferant aller Krankenkassen und Behörden

Med. Bandagen Das Sanitätshaus

Im Dienste Ihrer Gesundheit

Kompressionsstrümpfe & -strumpfhosen · Miederwaren

Maß-Leibbinden · Schicke Bademoden · Brustprothesen

Reha- und Krankenpflege-Artikel · Warme Wäsche

Einlagen · Bruchbänder · Maßanfertigung in eigener Werkstatt

Chinesische Medizin, Akupunktur

und Naturheilverfahren

Indikationen: Kopfschmerzen, Migräne,

Rückenschmerzen, Tinitus, Verstopfung,

Schlafstörungen, Wechseljahresbeschwerden,

Gewichtsabnahme,

Raucherentwöhnung, Tennisarm, etc.

Blutegeltherapie

gegen: Venenleiden, chron. Muskelschmerzen,

Gelenkentzündungen, Hämorrhoiden,

Furunkel, etc.

Die Problemlösungen von

Naturheilpraxis

Dr. med. Van-Minh Le

Münsterstraße 8

Gütersloh

Telefon 925270

Besuchen Sie uns auf der „Gesund

und Fit Messe Gütersloh“ am Stand

des Schuhhauses Kleekämper!

Ergotherapeutin Sabine Miketta

Rhedaer Straße 14 · 33330 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 92 75 59 · Telefax (0 52 41) 92 75 61

Königstr. 40 · Gütersloh · Telefon 05241-26716 · www.kleekaemper.de

Anzeigen

Von Aquafit bis Nordic Walking

Kneipp-Verein stellt neues Halbjahresprogramm vor

Der Kneipp-Verein Gütersloh e.V.

hat sein neues Halbjahresprogramm

veröffentlicht. Das Kneipp

Info-Heft Nr. 64 ist kostenlos in

der Geschäftsstelle, Hohenzollernstraße

2, in Apotheken, Sparkassen-

und Volksbank- Filialen

sowie bei Ärzten erhältlich und

informiert umfassend über alle

Angebote des Vereins. Neben

Kursen wie Aquafit, Autogenes

Training, Bewegungstherapie im

Wasser, Gedächtnistraining, Präventionsgymnastik,

Nordic Walking

und vielen weiteren Angeboten

werden spezielle Kinder-

Eine ganze Woche im Dienste

der Gesundheit

Gesundheitstage im Schuhhaus Kleekämper

Das Schuhhaus Kleekämper veranstaltet

im Zeitraum vom 12. bis

19. Februar wieder seine erfolgreichen

Gesundheitstage, die in

diesem Jahr zusammen mit dem

Partner „Solidus“ stattfinden. Im

Vordergrund steht dabei die Einlagenberatung

und Druckpunktvermessung,

die nach vorheriger

Terminvereinbarung von einem

kompetenten Orthopädie-Schuhmacher-Meister

beratend durchgeführt

werden. Die ersten beiden

Tage finden auf der Gesundheitsmesse,

Stand 4, 5, 6 statt. Danach

freut sich Simone Krämer und ihr

Team auf ganz viele Besucher ihrer

Gesundheitstage im Geschäft

am Dreiecksplatz. Während dieser

Zeit kann der Besucher das neue

Konzept von „Solidus“, das Solicare

Soft“, kennenlernen. Das ist

eine kompetente Lösung für besonders

empfindliche Füße. Die

· Besuchen Sie unsere Gesundheitswoche

vom 12.–19.2.2011

· Einlagenberatung und

Druckpunktvermessung

· Terminabsprache notwendig

· Wir sind auch auf der Gesundheitsmesse

vom 12.–13.2.2011

und Familienkurse angeboten. Einige

können bei regelmäßiger

Teilnahme von den Krankenkassen

bezuschusst werden.

Tel.: 05241-34321

Fax 05241-34322

kneipp-verein.gt@t-online.de

www.kneipp-verein-guetersloh.de

Solicare-Soft-Schuhe sind anpassungsfähig

und extrem flexibel –

das Obermaterial aus antiseptischem,

atmungsaktivem und abwaschbarem

Fashmo-Material

macht es möglich. Das Geheimnis

der besseren Passform dieses

Schuhs liegt im großen Volumen

und dem schmaleren Rückfuß.

Zusätzlich sorgt ein komplett gepolsterter

Schaft und die Luftpols -

tersohle für ein entspanntes Gehen.

Jeder, der in diesem Bereich

eine kompetente Beratung und

Problemlösung sucht, sollte sich

mal bei den Gesundheitstagen bei

Kleekämper am Dreiecksplatz

umsehen. Die Partner dieser

Gesundheitstage: Praxis für Ergotherapie

Sabine Miketta, Heilpraktikerin

Ruth Pollmeier und

die Podologin Kerstin Henkenjohann,

die sich auf viele Besucher

freuen.

Anzeige

Neu in Gütersloh!

Neueröffnung des lizenzierten AktivSchlank-Abnehmzentrums

Diäten sind OUT, abnehmen ist IN!

Vergessen Sie Diäten die mit Verzicht zu tun haben, vergessen Sie lästiges

Punkte- oder Kalorienzählen. Machen Sie Schluss mit Hungern, vorbei

mit ungesunden Diätmitteln und dem Jojo-Effekt. Das neue Abnehmkonzept

„AktivSchlank“ macht es möglich. Zum Start der neuen

Kurse werden 80 Freiwillige gesucht, die noch bis zum Sommer ihr

Wohlfühlgewicht erreichen möchten. Die ersten 50 Anmeldungen bekommen

den Kurs zum Vorzugspreis für nur 9,90 Euro pro Woche. Die

bisherigen Erfolge unserer Teilnehmer zeigen uns, dass wir mit „Aktiv-

Schlank“ auf dem richtigen Weg sind. Viele Erfahrungsberichte unserer

Teilnehmer finden Sie unter www.aktivschlank.com. Bereits mehr als 500

Teilnehmer besuchten das wohl erfolgreichste Abnehmkonzept in Hameln

und nahmen insgesamt 3.000 Kilo ab. Mit „AktivSchlank“ ist es

möglich, in nur fünf Wochen nachweislich vier bis acht Kilo abzunehmen.

Die Kombination macht´s

„AktivSchlank“ baut auf eine gesunde Ernährung und ein spezielles Bewegungsprogramm.

Durch diese Kombination wird der Fettstoffwechsel

so auf „Touren“ gebracht, dass der Grundumsatz noch 48 Stunden nach

dem Training erhöht ist. Die Teilnehmer lernen, wie sie statt weniger zu

essen, einfach durch kleine Veränderungen der Lebens- und Essgewohnheiten

mehr als 500 kcal pro Tag verbrauchen können. Den Teilnehmern

wird alles Wissenswerte über die Themen Bewegung und Ernährung vermittelt.

Außerdem erhalten sie nützliche Tipps, wie der „innere Schweinehund“

überwunden und durch Selbstdisziplin die persönlichen Ziele

erreicht werden können.

Kurse starten am:

Mo 07.02.2011 um 19.00 Uhr

Di 08.02.2011 um 18.00 Uhr

Fr 11.02.2011 um 17.00 Uhr

Sa 12.02.2011 um 12.30 Uhr

Kahlertstraße 84 · Fon 34888

GESUND & FIT | 39

Körper verändert sich in fünf Wochen

Anhand konkreter Messungen wird aufgezeichnet, wie viel Kilogramm

die Teilnehmer in den fünf Wochen verlieren und wie sich Körperumfang

und Körperfettgehalt reduzieren. Ein schöner Nebeneffekt: Durch

den erhöhten Stoffwechsel kann sich das Hautbild wesentlich verbessern,

die Haut fühlt sich glatter an. „AktivSchlank“ ist also auch ein wirksames

Mittel im Kampf gegen Orangenhaut.

Gesund und langfristig abnehmen

Auch wenn das „AktivSchlank“-Konzept auf fünf Wochen angelegt ist,

ist das zu Grunde liegende Abnehmkonzept „AktivSchlank“ auf ein

langfristiges, gesundes Abnehmen ausgerichtet. Es geht darum, dass mit

moderater Ernährungsveränderung und gezieltem Sport mehr Wohlbefinden

und Lebensqualität erreicht werden kann. „Es liegt mir sehr am

Herzen, dass sich meine Teilnehmer nach dem Kurs besser fühlen“.

Die aktuelle Kursstaffel startet am 7.2.2011

Die Teilnehmer erhalten zu Beginn einen Fettverbrennungs- und Gesundheitscheck

sowie eine detaillierte Einweisung in den Fettverbrebrennungszirkel.

Sie werden in dieser Zeit von erfahrenen Trainern und

Abnehmcoaches betreut und erhalten nach dem Abschlusstest ein Erfolgsdokumentationsheft

mit persönlicher Auswertung ihrer Daten. „AktivSchlank“

richtet sich besonders an diejenigen, für die bisher Sport und

Bewegung keine Rolle gespielt haben, also möglichst untrainierte Personen

jeglichen Alters. Interessierte können sich ab sofort Ihre Plätze sichern

und im FitnessGym einen Beratungstermin vereinbaren.

www.fitness-gym-gt.de


40 | GESUND & FIT

Fahrzeugumbau für Menschen mit

Behinderungen bei der Autozentrale Thiel

Anzeige

Martin Bania, zertifizierter Verkaufsberater für Nutzfahrzeuge in der Autozentrale Thiel, bei der Übergabe eines VW-Multivans mit

eingebautem barrierefreiem Zugang für einen Rollstuhlfahrer im Rahmen einer Initiative für die Aktion „Kinderträume“.

Die Auto-Zentrale Karl Thiel (Rheda Wiedenbrück) informiert im Rahmen der

Messe „Gesund und Fit“ am 12. und 13. Februar 2011 in der Gütersloher Stadthalle

über Möglichkeiten, Fahrzeuge für Menschen mit Behinderung individuell umzubauen.

In der Gütersloher Stadthalle wird ein speziell für den Rollstuhltransport umgebauter

VW Caddy präsentiert. Gleichzeitig berät das kompetente Verkaufsteam über die

Möglichkeiten besonders attraktiver Konditionen. Die Spezialisten der Auto-Zentrale

Thiel informieren alle Interessenten auf der Messe.

Sie haben Fragen zur Kraftzeugnutzung für Menschen

mit einem Handicap? Die Autozentrale Thiel hilft Ihnen

gerne weiter. Sie berät kompetent zu allen Fahrzeugen

und Ausstattungsvarianten mit denen der Wunsch

nach Mobilität verwirklicht werden kann. Als Ansprechpartner

steht den Kunden in dem Autohaus die

Verkaufsleitung für Nutzfahrzeuge, Martin Bania, zur

Verfügung. Er kennt sich in allen Fragen zum Angebot

für Menschen, die eine Behinderung haben, aus und

hilft ihnen bei der Verwirklichung ihres Wunsches

nach Mobilität. So vielfältig wie Behinderungen bzw.

Mobilitätseinschränkungen sein können, so vielfältig

sind die Mobilitätslösungen. Die Autozentrale plant sie

stets entsprechend den individuellen Bedürfnissen und

baut sie in ein vorhandenes oder neues Fahrzeug ein,

um den Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein

Stückchen Normalität zu geben – als Selbstfahrer oder

als Mitfahrer. Für Selbstfahrer hat Volkswagen mit

Caddy und Caddy Maxi sowie Multivan Fahrzeugmodelle

im Angebot, die bereits ab Werk viele Vorteile bieten.

Zusätzlich lassen sich alle Modelle gemäß den individuellen

Anforderungen von Menschen mit einer

Behinderung umrüsten. Mit den entsprechenden Fahrhilfen

können Selbstfahrer bequem und sicher ihren

Wunsch nach Unabhängigkeit und Mobilität verwirklichen.

Bei Raumangebot und Wirtschaftlichkeit sind

die Modelle von Volkswagen ebenfalls für Passivfahrer

unschlagbar. Das macht sich besonders bemerkbar,

wenn das Mitglied einer Familie auf einen Rollstuhl angewiesen

ist. Die große Fahrgastraumhöhe sowie seitliche

Schiebetüren bzw. eine Heckklappe erleichtern

das Einsteigen erheblich. Durch einen entsprechenden

Umbau eines Kassettenlifters lässt sich sogar erreichen,

dass ein Rollstuhl barrierefrei in das Fahrzeug geschoben

werden kann und der Fahrgastraum somit uneingeschränkt

zur Verfügung steht. Autofahrer mit

Schwerbehindertennachweis erhalten bei gewissen Vorgaben

einen Sondernachlass bei VW und Audi im

Hause Thiel. Selbstverständlich umfasst der Service

eine eingehende Unterweisung in die Handhabung und

Funktion der eingebauten Vorrichtungen. Wenn Sie

sich für den Umbau eines Fahrzeuges interessieren,

sprechen Sie gerne Martin Bania unter Telefon 590532

an. Er berät die Kunden kompetent und unverbindlich.

Bielefelder Straße 55 · Telefon 05242-59050

www.thiel-gruppe.de/WD

Fotos: SV Spexard

Gelungene Überraschung

Diekötter-Team gewinnt Dreikönigsturnier

Die männliche Handball-B- Ju -

gend des SV Spexard hat über -

raschend das traditionelle Drei -

königsturnier in Havixbeck

(Münsterland) gewonnen. Die von

Patrick Brunnert und Farid

Moukhtari trainierte Mannschaft

der Spechte blieb wie auch der

Gastgeber im gesamten Turnier

ohne Niederlage. In einer hart umkämpften

Partie bestritten der SV

Spexard und der SV SW Havixbeck

das Eröffnungsspiel. Nachdem

es zunächst 9:6 für den Gast-

geber stand, holten die Spexarder

durch eine furiose Endphase noch

ein 11:11-Unentschieden. Ein

Punktgewinn und kein Punktverlust,

wie sich am Ende des Turniers

herausstellte. Denn ohne

dieses Unentschieden, wäre das

Turnier wohl zugunsten des

Gastgebers ausgegangen. Aus den

übrigen drei Partien gegen Billerbeck,

Gronau und Borghorst

konnte die B-Jugend immer das

Maximum an Punkten herausholen.

Vor allem der Sieg gegen Bil-

SPORT | 41

Auch im Zweikampf überzeugte das Handballteam des SV Spexard. Das Diekötter-Team spielte mit viel Selbstbewusstsein.

lerbeck verschaffte der Mannschaft

viel Selbstbewusstsein, denn

dieser Gegner galt doch als Favorit.

Nach der roten Laterne im vorherigen

Jahr nun also der Turniersieg.

In der aktuellen Saison steht

die B-Jugend des SV Spexard nach

8 Spieltagen mit 16:0 Punkten auf

dem 1. Rang und strebt den Sieg in

der Kreisklasse an. Natürlich freut

sich die B-Jugend auch über jeden

Zuschauer, der sie unterstützt.

www.dreamconcept.de

DAS GROSSE -TIPPSPIEL

Tippen Sie auch auf www.gt-info.de

HAMMER SPVG : FC GÜTERSLOH

1:2

„Der FCG auf dem Vormarsch Richtung

Tabellenspitze … Deshalb ein Sieg“

Jochen Bongartz – Gütersloher Brauhaus

i

1:4

„Wir rollen jetzt die Tabelle

von hinten auf … “

Toni Seiler – Flöttmann Verlag

ONLINE

?

NEU

NEU

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Waren Sie 2010 mit den Entscheidungen

unserer Politiker im Rat

der Stadt Gütersloh zufrieden?

Die neue Frage:

Im internetgestützten Bürgerhaushalt

der Stadt spricht sich eine

deutliche Mehrheit für eine Abschaffung

der Marketing GmbH aus.

Braucht Gütersloh eine

Marketing-Gesellschaft?

Ja oder Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

!

NEIN

59 %

JA

41 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. FC Gütersloh auf neuen Wegen

Der Fußball-Westfalenligist richtet

sich konzeptionell neu aus und

strebt dabei eine Zertifizierung an.

2. Büdel kocht

Der kulinarische Start ins Jahr

2011 beginnt mit Feldsalat und

krossem Panchetta.

3. GT-Rockt Spezial

Zeigt euch dieses Mal wie elektronische

Musik an der Basis entsteht.

4. Bundesfamilienministerin

Kristina Schröder

Hoher Besuch in Gütersloh ... die

Bertelsmann Stiftung hat geladen.

4. Gütsel-Jugend spricht

Die TOP 5 der Antilangeweile-Tipps.

www.gueterslohtv.de


42 | KULTUR

Six Batts gewinnen

Deutschen Rock- und Pop-Preis

Band aus GTownMusic OWL Bandpool startet musikalisch durch

Die SixBatts stammen aus dem

GTownMusic OWL Bandpool.

Ostwestfalen-Lippe scheint mehr und mehr aus seinem musikalischen Dornröschen-

Schlaf zu erwachen. Jüngstes Beispiel für die überaus positive Entwicklung ist die

Band „Six Batts“ aus dem GTownMusic OWL Bandpool, die im Dezember den

28. Deutschen Rock- und Pop-Preis in der Hauptkategorie Rock gewonnen hat. Die fünf

Musiker reihen sich damit in prominente Gesellschaft von Bands wie Luxuslärm, Pur

oder Juli ein, die ihre Siege beim Nachwuchsfestival für Rock- und Popmusikgruppen

bereits nutzen konnten und den großen Durchbruch geschafft haben. Für „Six Batts“

ist hiermit ein bedeutender Schritt getan. Erst 2008 taten sich die fünf Musiker im

Alter von 19 bis 34 Jahren zusammen und entwickelten schnell eine eigene musika lische

Mischung mit Einflüssen aus Rock, Pop, Blues und Jazz. Dass sie diesem Stil treu

geblieben sind, hat sich nun für sie ausgezahlt. Nach dem Auftritt zeigten sie sich sichtlich

angetan vom doch eher unerwarteten Erfolg: „Ich wusste gar nicht, was abging“,

so Schlagzeuger Bennet Sawadsky kurz nach der Verkündung ...

Foto: GTownMusic OWL

Foto: Standesamt

Das Trauzimmer in der Kirchstraße 21 präsentiert jetzt Bilder von Katharina Wolf.

Italienische Momente

im Standesamt

Katharina Wolf zeigt „Ein Stück Lebensfreude“

In Ihrer neuesten Ausstellung

„Ein Stück Lebensfreude“, zeigt

die Künstlerin Katharina Wolf im

Standesamt Gütersloh, in der

Kirchstraße 21, bis Ende April Impressionen,

die sie selbst immer

wieder besonders intensiv am

Gardasee, in Italien, entdeckt hat.

Motive wie Landschaften, Architektur,

Tänzer oder Musiker malt

die 47-jährige mit Mischtechnik

aus Acrylfarben und Pastellkreide

auf Leinwand. Ihre Bilder sind gegenständlich,

ermöglichen aber

auch der Phantasie freien Lauf.

Katharina Wolf arbeitet „nach

Lust und Laune“, so ist auch das

Bild entstanden, das jetzt über

dem Trautisch zu sehen ist. Getrocknete

Blätter und die Spitze

der Großmutter geben ihrem Bild

eine Struktur, auf der sich Rotund

Pastelltöne mischen. Im Gütersloher

Standesamt möchte Wolf

jetzt Impulse geben. „Vielleicht

fühlt sich der ein oder andere aus

der Traugesellschaft inspiriert,

selbst seine Talente zu erproben.“

i

Interessierte Künstler, die gern im

Standesamt ausstellen möchten,

können sich bei Irmgard Mußmann

(Leiterin des Standesamtes) unter

05241-822751 melden.

Foto: 11 Freunde

KULTUR | 43

Die beiden Redakteure der beliebten Fußballzeitschrift „11 Freunde“:

Philipp Köster und Jens Kirschneck.

„11 Freunde“ in der Stadthalle

Philipp Köster und Jens Kirschneck lesen über

das liebste Thema der Deutschen

Die beiden Redakteure der Fußballzeitschrift

„11 Freunde“ Philipp Köster und Jens Kirschneck

kommen auf Einladung des Jugendkulturrings

am 16. Februar, 20 Uhr, zu einer Lesung in

die Stadthalle Gütersloh. Sie präsentieren eine

ausgesuchte Mischung aus aktuellen Beiträgen

und legendären „Dauerbrennern“ rund um des

Deutschen liebstes Thema. Man darf gespannt

sein, worauf die beiden Fußball-Literaten in dieser

Saison ihr kritisches Augenmerk richten.

Das sportliche Schicksal „ihres“ Clubs Arminia Bielefeld dürfte für die

beiden gebürtigen Ostwestfalen indes als Thema wohl zu schmerzhaft

sein ... Die unterhaltsame Fußball-Lesung wird eingerahmt durch hübsche

Filmchen frei nach dem Motto „die Top 10 der Schwalbenkönige“

oder die bes ten Stammelinterviews. Das „11 Freunde“ Magazin erscheint

bundesweit monatlich mit einer Auflage von mehr als 80.000 Exemplaren

und hat sich mit seinen hintergründigen Reportagen, hartnäckigen

Interviews und opulenten Bildstrecken treue Fans und begeisterte Kritiken

erarbeitet.

i

Tickets bei den bekannten VVS und unter www.jkr.de

Meine MehrNetto-Auswahl.

Diese Auswahl zahlt sich aus: Aus der umfassenden Angebotspalette mit der Best-Select-Auswahl filtere ich die richtigen Produkte für Sie heraus. Gleichzeitig sorge

ich für niedrigere Abgaben, günstigere Beiträge und höhere Renditen. Denn ich durchleuchte Ihre Verträge rund ums Geld und erstelle Ihre Persönliche Finanzstrategie.

Das kostet Sie nur 95 Euro – und bringt Ihnen im Schnitt 5.000 Euro mehr Netto in fünf Jahren. Und wenn Sie nicht zufrieden sind, bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Vereinbaren Sie ein ganz persönliches Beratungsgespräch mit:

Finanzberater

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für AWD

Neuenkirchener Straße 97 · 33332 Gütersloh · GT 600 700 · Ralf.Thies@AWD.de · www.AWD.de/Ralf-Thies


44 | KULTUR

Bühnenszene mit den Hauptdarstellern.

Phantom der Oper

Weltstar Deborah Sasson in der Gütersloher Stadthalle

Zum hundersten Geburtstag von

Gaston Lerouxs Phantom der

Oper hat Tourneeveranstalter

World Wide Events das International

bekannte Musik-Produzententeam

Gerd Köthe & Roland Heck

gewinnen können, um neue Musik

und neue Texte für dieses bedeutende

Ereignis zu komponieren.

Am 5. Februar, 20 Uhr, wird

der internationale Musical-Erfolg

in der Gütersloher Stadthalle aufgeführt.

Die bekannte Sopranistin

Deborah Sasson ist neben ihrer

Rolle als Hauptdarstellerin auch

für das künstlerische Gesamtarrangement

des Musical-Erfolges

verantwortlich. „Wir zeigen eine

hochwertige Produktion, die sich

deutlich abhebt von manch anderen

Darbietungen“, so der Weltstar.

Die Produktion gilt mit über

300 Aufführungen in allen

deutschsprachigen Ländern als

eine der erfolgreichsten Tournee-

Musicals der Bundesrepublik. Mit

ihrer facettenreichen, kraftvollen

Sopranstimme brilliert die Bostoner

Sängerin in der Hauptrolle der

Christine. Das Phantom wird gespielt

von Axel Olzinger, Darsteller

in „Grease“ und prominenter Graf

Krolock in „Tanz der Vampire“.

Beeindruckend packend und einfühlsam

wachsen während der

Aufführung Buch und Musik zu

einem geschlossenen Werk zusammen.

Dazu gibt es perfekte

Bühnenillustrationen und ein raffiniertes

Spiel mit Verwandlungen.

i

www.stadthalle-gt.de

Axel Olzinger spielt das Phantom der Oper.

KOSMETIK KOSMETIK DER DER

BESONDEREN BESONDEREN ART! ART!

Ich biete gezielte Behandlungen zur individuell abgestimmten Hautpflege.

Sugaring – die professionelle Haarentfernung mit Zuckerpaste. Genießen Sie ein

langanhaltendes Wohlgefühl durch seidenweiche, gepflegte Haut.

Schillstraße 38 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241 / 34142

Termine nach Vereinbarung · Kostenlose Parkplätze vor dem Haus

NEU!!!

Zertifizierte

Sugaring Profes -

sionistin nach

der Alexandria

Professional

Methode.

Christel Günther, Kosmetikerin

Fotos: Stadthalle GT

Forum Lied präsentiert

drittes Konzert

Lieder und Duette aus Anrainerstaaten der Ostsee

Nach Melodram und Märchendichtung kehrt Forum Lied in seinem

dritten Konzert der laufenden Saison auf die Studiobühne des Theaters

zum Kern der Liedreihe zurück. Samstag, 19. Februar, 17 Uhr, und Sonntag,

20. Februar, 11.30 Uhr, stehen Lieder und Duette aus Anrainerstaaten

der Ostsee auf dem Programm des Konzertes mit zwei Sängerinnen

der Hochschule für Musik Detmold. Meike Leluschko (Sopran) und

Barbara Majewska (Mezzosopran) singen Kompositionen aus Finnland,

Schweden, Deutschland, Polen und Russland, darunter Duette von Felix

Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms, polnische Volkslieder

sowie Volkslieder von Johannes Brahms und Lieder von Jean Sibelius,

Wilhelm Stenhammar und Gösta Nystroem. Peter Kreutz moderiert das

Programm und begleitet die Sängerinnen am Flügel.

i

Karten und Reservierungen bei Gütersloher Marketing 05241-2113636.

Gibt ihr Debüt als Mezzosopra -

nistin: Barbara Majewska war

im vergangenen November

Teilnehmerin des Meisterkurses

Neue Stimmen.

Die Sopranistin

Meike Leluschko.

Fotos: Forum Lied

Foto: GOP

Artistik, Leidenschaft und Poesie

Le Clown-Show noch bis Ende Februar im GOP

der skurrilen, tollpatschigen aber

liebenswerten Nervensäge Andrey

Jigalov. Schräg, verrückt und einfach

zum Verlieben wandelt der

Ausnahme-Clown durch seine

ganz eigene Welt der Ungeschicklichkeiten,

um am Ende das Herz

seiner Angebeteten zu erobern.

Dabei schafft es der Clown immer

wieder seinem kongenialen

Partner Csaba die Tour zu vermasseln.

Csaba möchte eigentlich

Foto: Koch Le Clown ist die Geschichte von

Liebende: Ein Gemälde von Dr. Wilfried

Koch aus der Ausstellung „Liebespaare“

im Kunsthaus Rietberg.

gerne musizieren. Aber sobald er

auch nur ansetzt, tritt Jigalov auf

und schon ist an Musik nicht

mehr zu denken. Während das

närrische Kerlchen so seine Spielchen

mit seinem Kollegen treibt,

trifft er immer wieder auf erstklassige

Artisten. Kontorsion,

Hula-Hoop und Jonglage, Strapaten-Kunst,

Partner- und Tanzakrobatik

und vor allem der russische

Barren- le clown hat jede

Menge atemberaubender Artistik

Liebespaare

Gemälde von Dr. Wilfried Koch im Kunsthaus Rietberg

Zum Jahresbeginn wechselt erneut

die Ausstellung im Kunsthaus

Rietberg – Museum Wilfried

Koch, an der Emsstraße 10. Bis

zum 30. Juni sind auf der Deele

des Museums unter dem Titel

„Liebespaare“, Gemälde von Dr.

Wilfried Koch zu sehen, die in

Verbindung mit seinen Skulpturen

im Garten des Museums stehen.

Die gezeigten Werke entstanden

nicht als Auftragsarbeiten,

sondern spiegeln das höchst subjektive

Empfinden des Künstlers

wider. Werbung und Erfüllung

sind die zentralen Themen der

Ausstellung. Hierzu gehören klassische

Liebespaare wie König

David und Abigail sowie Aphro-

KULTUR | 45

Skurril, schräg, verrückt und

einfach zum Verlieben – das ist

Andrey Jigalov, der Star der neuen

Show „le clown", die im GOP in

Bad Oeynhausen zu sehen ist.

und poetische Bilder zu bieten

und entführt das Publikum in

eine Welt fernab vom stressigen

Alltag. Neben Andrey Jigalov und

Csaba treten Avital Giles (Strapaten),

Mila Roujilo (Jonglage), Ekaterina

Demina (Kontorsion),

Chaynikov (Hula-Hoop), The Andersons

(Partnerakrobatik) und

Oksana&Vadim (Tanz- und Partnerakrobatik)

in der Show auf.

i

www.variete.de

dite, die Göttin der Liebe, mit

Philemon und Baukis. Parallel

werden bis zum 31. März auf der

Galerie des Museums Skizzen

und Zeichnungen des Künstlers

von Menschen auf ihren „Hams -

terfahrten“ ausgestellt. Die Überschrift

verweist auf die unmittelbare

Nachkriegszeit ab 1945, als

die hungernde städtische Bevölkerung

über Land zu den Bauern

zog, um Nahrung und Kleidung

zu erbetteln. Ab dem 1. April

wechselt dann die Galerie ihr

Programm und zeigt das Kapitel

„Wege zur Porträtmalerei III“,

das die künstlerische Arbeit von

Dr. Wilfried Koch ab 1946 dokumentiert.

Backwaren

von Ihrem

Kiebitzhof ® !

Außerdem finden Sie in unserem

Kiebitzhof-Laden neben ca. 4.000 verschiedenen

Artikeln, wie z.B. Obst, Fleisch und Wurst,

Käse, Eier, Gemüse der Saison

aus eigenem Anbau, täglich frischen Brötchen,

Brot, Kuchen, Öle – noch viele weitere

Überraschungen.

Selbstverständlich können Sie auch unsere Kiebitzhof-

Handwerker aus den Bereichen Gartenbau, Malerarbeiten

und Hausmeisterdienste beauftragen. Viele Referenzen

von öffentlichen wie auch privaten Auftraggebern zeigen

unsere Leistungsfähigkeit auch in diesen Bereichen.

Kontakt: Albert Menke | Fon 0 52 41 - 5000 112

Kiebitzhof-Laden

33334 Gütersloh | Rhedaer Str. 220 | Fon 0 52 41 - 5000 111

Öffnungszeiten: Mo. –Fr. 8–18.30 Uhr | Sa. 8–14 Uhr


46 | KULTUR

Adults Only

Partyreihe in der Weberei in neuem Gewand

Ab Januar bekommt die legendäre

„Adults Only-Partyreihe“ der Weberei

Gütersloh ein neues Gewand.

An den Terminen ändert

sich nichts, sie finden weiter an

jedem ersten und dritten Freitag

im Monat statt, werden sich jedoch

in Zukunft voneinander unterscheiden.

Die erste Veranstaltung

des Monats heißt „Adults

Only-Rock it!“ und steht ganz im

Zeichen von Rock und Alternative.

Dazu werden in der Main

Hall DJ Holger und DJane Kiddo

abwechselnd Klassiker, neueste

Hits und absolute Geheimtipps

aus der Rock- und Alternative

Szene gespielt. Um die Party in einen

runden Abend zu verwan-

Jeden ersten und dritten Freitag

im Monat – Adults Only 2.0

deln, legt im Kesselhaus DJ Steven

Dance Classics, House und Electro

auf. Die zweite Veranstaltung

des Monats wird in „Adults Only

2.0 – Pop it!“ umbenannt und erschließt

musikalisch neue Gebiete.

Durch den Abend führt DJ Sascha,

der die „Adults Only 2.0 –

Pop it!“ in der Main Hall musikalisch

in neues Fahrwasser bringt.

Der Fokus liegt dabei auf aktuellen

Pop/Chart-Hits und Dance

Classics gemischt mit einer gesunden

Portion House Musik. Als

Kontrast zur Moderne legen im

Kesselhaus DJ Holger und DJane

Kiddo auf. Sie spielen Klassiker

und Neuerscheinungen aus der

Rock und Alternative Szene.

Foto: S.K. Entertainment

Stimmgewaltig und wandlungsfähig: die Künstler der Dinner Show MusiCollage.

Musikalisches und Kulinarisches

MusiCollage – Die Dinner Show

Bereits zum vierten Mal präsentiert das Ensemble MOVIE & MOTION im

Gütersloher Parkhotel das Original aller Dinner Shows, die MusiCollage.

Erstmals zeigt das S.K. Entertainment am 12. Februar im Festsaal an der

Kirchstraße eine überarbeitete Version der einstigen Musical Dinner Show

mit großartigen Künstlern, sympathischen Solisten und Melodien aus den

Bereichen Rock, Pop und Filmmusik. „Es war mir schon seit langem ein

Bedürfnis unsere Konzepte um unterschiedliche Musikrichtungen zu erweitern,

um damit zu verdeutlichen, dass wir nicht auf das Genre Musical

festgelegt sind. Wir haben also neben den beliebten Musicalmelodien, die

in bekannt aufwändigen Kostümen präsentiert werden, noch Titel aus

den Bereichen Rock, Pop und Filmmusik in unsere Programme integriert.

Selbst klassische Elemente finden sich in unseren Veranstaltungen wieder

und natürlich fehlt auch nicht der für MOVIE & MOTION so typische Humor.

Ein wirklich schöner Nebeneffekt ist es, dass unsere Veranstaltungen

nicht mehr ausschließlich Musicalfans ansprechen, sondern ebenso Liebhaber

guter Musik und guter Unterhaltung.“, so Ensembleleiterin und

Produzentin der Show, Steffi Költsch. Bei der in 4 Spielblöcke eingeteilten

Musik-Revue erwartet die Gäste Musiktitel aus dem Film Robin Hood,

Melodien aus James-Bond-Klassikern, Avatar oder aus Stadt der Engel.

Ebenfalls dabei sind Songs von Celine Dion, Barbara Streisand, Josh Groban

und Meat Loaf. Aber auch Musical Highlights sind mit von der Partie

so wie zum Beispiel „Sister Act“, „Der König der Löwen“, „Der Schuh des

Manitu“, „Mozart“, „Chess“, „Jesus Christ Superstar“, „Cabaret“ und viele

mehr. Zwischen den jeweiligen Darbietungen serviert der Küchenchef des

Parkhotels Gütersloh ein exquisites 3-Gang-Menü, das kulinarisch keine

Wünsche offen lässt. Neben Aperitif, Wein oder Bier werden den Gästen

ebenso alkoholfreie Getränke oder Kaffee angeboten.

i

Eintrittspreis: 98 Euro, Karten: bei S.K. Entertainment GbR

unter 05241-460508 oder direkt im Parkhotel Gütersloh (05241) 877-0.

Informationen oder Onlinebestellung auch unter www.movieandmotion.de

Roger Heidermann Esskultur

Sudheide 10 • 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 01 70.2 41 46 73 • Fon: 05242.378 22 50

Kochhandwerk ganz natürlich.

• Lieferungen

• Kochkurse

• Messe-Catering

Foto: S.K. Entertainment

Foto: Günna Czapla

Frühstück bei Kortenkamps

Die Fools „Schnick, Schnack und Schnuck“

Bei Kortenkamps gibt es traditionell

immer etwas Neues. So auch

am Sonntag, 13. Februar, wenn ab

10.30 Uhr ausgebildete Narren

gemeinsam mit Günna Czapla

und seiner Kunstfigur Kurt Kortenkamp

im Programm der „Gütersloher

Weltbühne“, Hermann-

Simon-Straße 7, Haus 11, das

Publikum „foolen“. „Fooling“

bringt das Leben mit all seinen

komischen und tragischen Dramen

auf die Bühne. Ob Komödie

oder Tragödie, gespielt wird aus

dem Nichts und mit dem, was im

Spannungsfeld zwischen Publikum

und Spielern gerade lebendig

ist. Günna Czapla schätzt an dieser

Theaterform das authentische

Spiel. Die Gäste Silke Eumann,

Holger Voss und Hilde Crom-

heecke werden sich außer als

Fools auch als „Schnick, Schnack

und Schnuck“ mit ihrem absurden

clownesken Theater präsentieren.

Drei skurrile Persönlichkeiten

staunen jeden Tag auf ’s

Neue über die Alltäglichkeiten des

Lebens. Man darf gespannt sein,

was bei der kommenden Vorstellung

unter der Überschrift „Fooling“

aus den Publikumsvorschlägen

auf die Bühne gebracht wird.

Zum Frühstück bei Kortenkamps

bringt das Publikum den eigenen

Picknick-Korb voller Frühstücksleckereien

samt Geschirr, Besteck

und Deko selber mit, ebenso Themen,

die es auf der kleinen Bühne

gespielt sehen möchte.

www.kurtkortenkamp.de

Schnick, Schnack und Schnuck: Aus dem Nichts entstehen immer wieder neue Welten.

i

24-Stunden-Pflege

& Betreuung





www.pflegeathome.de

Foto: Kleine Bühne

Kleine Bühne im Kesselhaus

Neue Programmreihe in der Gütersloher Weberei

KULTUR | 47

Poetry Slam, elektronische Musik und Experimente:

(v.l.) Julia Peschke (Kleine Bühne), Heiko Luwe (Die Weberei),

Wolfgang Hein (Kleine Bühne) und Bernhard Wöstheinrich (Kleine Bühne).

Mit einigen Neuerungen startet die Veranstaltungsreihe „Kleine Bühne

im Kesselhaus“ ins Jahr 2011. Von September bis Mai finden die Veranstaltungen

an jedem dritten Donnerstag im Monat in der Gütersloher

Weberei statt. Der Poetry Slam „Slam GT“, der alle zwei Monate stattfindet,

ist inzwischen eine feste Institution in Gütersloh und die „Experimente“,

die ebenfalls alle zwei Monate stattfinden, bieten Künstlern aus

Gütersloh und Umgebung, Raum um Ungewöhnliches auf die Bühne zu

bringen. „Dabei geht es nicht nur um die Besucherzahlen, sondern um

die Möglichkeit, einen Raum für Neues zu schaffen“, so Wolfgang Hein,

stellvertretender Vorsitzender des Vereins „Kleine Bühne e.V., der Kunst

und Kultur in Gütersloh, insbesondere im Bereich Literatur, Musik,

Dichtung und Schauspiel fördert. Im März 2011 startet im Rahmen der

„Kleinen Bühne“ außerdem die neue experimentelle Musikreihe „Gütersloher

Polyphonie“ mit dem Schwerpunkt Elektronik, die vom Multimediakünstler

Bernhard Wöstheinrich organisiert wird. Geplant sind Auftritte

der Musiker Yoshi Hampl, Leander Reininghaus, Markus Reuter,

Telemach Wiesinger, Michael Peters, Tobias Reber oder Stephen Parsick.

Gemeinsame Auftritte verschiedener Künstler sind ebenso geplant wie

visuelle Elemente, die die Musik unterstützen und ergänzen.

i

www.kleinebuehne.wordpress.com

Inhaber Andreas Kerkhoff

Neuenkirchener Straße 59

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9551-0

Telefax (05241) 9551-23

appelbaum@hotel-appelbaum.de

www.hotel-appelbaum.de

Mittwochs im Februar:

Feines

Muschelessen

– mittags und abends –

Miesmuscheln aus

würzigem Gemüsesud

mit ofenfrischem

Baguette – soviel Sie

mögen – dazu ein Glas

herrlichen Weißwein

Preis/P. Euro 17. 50


48 | MEDIENTIPPS

Karin Duve

Anständig essen

Dioxin im Ei, im Huhn, im Schwein? Kein Wunder, meint Karen Duve. Wer seine

Verwandten im Tierreich rücksichtslos in Industrienormen presst, als Nutztiere abqualifi

ziert und beispielsweise Ferkel ohne Betäubung kastriert, weil’s einfach billiger

ist, der macht noch ganz andere Sachen, wenn es dem Profit dient. Und erwähnt

sufisant nebenbei, dass Serienmörder ihre Karriere ja zumeist als Tierquäler begonnen

haben. Ein Jahr lang hat die Schriftstellerin

(„Taxi“) im Selbstversuch erkundet, wie und ob es

möglich ist, sich mit Anstand zu ernähren – erst mit

Bio-Kost, dann vegetarisch, dann vegan und schließlich

frutarisch. Und weil die Duve eben die Duve ist,

ist daraus kein missionarisches Bekenntnisbuch geworden,

sondern eine ebenso wütende wie witzige

Abrechnung mit dem eigenen Lebensstil, der alltäglichen

Gedankenlosigkeit, den wohlfeilen Ausreden.

Ein aufrüttelndes Buch, das auf den Magen schlägt.

(H.P.M.)

Fazit: aufrüttelnd, Galiani, 19,95,- €

John Updike Die Tränen meines Vaters

In der Erinnerung werden Personen oft mit dem

sentimentalen Weichzeichner skizziert. Updikes

Erzählungen aus dem Nachlass vermeiden das: Sie

zeichnen ihr Personal im Rückblick zärtlich, aber

genau: die jähzornige Mutter, die ehemalige Geliebte,

die eigenen Kinder und Enkel. Updike ein

letztes Mal in Hochform. (H.O.)

Fazit: bewegend; Rowohlt 22,- €

CD DES MONATS

Wir sind Helden Tausend wirre Worte

Lieblingslieder 2002-2010 – hoffentlich nur eine

Zwischenbilanz des heldenhaften Schaffens. Eine

Trilogie für alle: Die Einzel-CD für Einsteiger,

für fortgeschrittene Fans die Dreifach-Packung

inklusive Raritäten CD mit so allem drauf, was einem

so entgangen sein könnte und dazu eine

DVD mit sämtlichen Videos. Die Helden in Wort

und Bild. Perfekt. (C.B.) Fazit: heldenhaft

BUCH DES MONATS

Heinz Strunk In Afrika

Pauschalreisen in 5-Sterne-Anlagen bieten selten

Stoff für unterhaltsame Geschichten. Es sei denn der

Entertainer Heinz Strunk reist nach Kenia. Seine

Beobachtung anderer Gäste und eigener Befindlichkeiten

sind herrlich schräg, zuweilen egozentrisch,

oft hypochondrisch und allzu wahr. (E.B.)

Fazit: herrlich abgedreht;

rowohlt Polaris, 13,95 €

Adele

21

Edel und bodenständig pitcht die Drama-Princess mit ihren – wie sie es selbst

nennt – „dark bluesy gospel disco tunes“, produziert von Großmeister Rick Rubin,

unsere Gefühle gleich mit hoch, da gibt es kein Verweigern. Zwar erscheint sie im

Gegensatz zu ihrem frechen Doppel-Platin-Debut durch eine klitzekleine Überdosis

an gaaanz melancholischem Klavier und gaaanz einsamen Gitarren-

Klängen fast ein bisschen gewollt weise und geläutert. Doch das kann

man, dank ihrer unvergleichlichen Stimme und überhaupt wunderbaren

Art zu singen, verzeihen. Außerdem ist der Herzschmerz

eines Twens ja schließlich auch der Heftigste. Eine

Cover-Version verzaubert mit Aha-Effekt, opulente Bläser

holen die 70er zurück, und die aktuelle Single „Rolling In

The Deep“ als Opener powert dermaßen, dass klar ist:

Neben der Queen ist die 21-jährige Britin momentan

das Royalste, das die Insel zu bieten hat – so schnell wird

niemand diese Frau von ihrem Thron kicken! (S.B.F.)

Fazit: wärmer als der Golf-Strom; Anspieltipp:

„I’ll Be Waiting; Info: www.adele.tv

Anna Depenbusch Die Mathematik der …

Länger nichts von Annett Louisan gehört? Jetzt

kommt Anna Depenbusch. Sieht entzückend aus,

hat ein Händchen für unwiderstehliche Melodien,

schreibt, spielt, singt feine, manchmal allzu makellose

Lieder über Träume und Mut, die Liebe, das Leben.

Kokette Mädelsmusik zum Prosecco zwischen

Pop, Chanson, Blues. Stark: „Kommando Untergang“.

(H.P.M.) entzückend

Gullivers Reisen

Gulliver ist ein Loser! Schon seit

Jahren ist er Single und versauert

in der Poststelle eines renommierten

Reiseverlags, träumt aber eigentlich von

der großen Karriere – und Liebe! Eines

Tages hilft der vorlaute, wenn auch sympathische

Gulliver seinem Glück mithilfe

eines gefälschten Reiseberichtes

nach und darf sein großes Abenteuer

zum Bermudadreieck antreten, um einen

Bericht darüber zu verfassen. Nach

einer chaotischen Reise strandet Gulliver

stattdessen auf der geheimnisvollen Insel

Liliput, dessen Einwohner winzig

sind und den fremden Riesen zunächst

gefangen nehmen. Gulliver kann sie aber

durch fantastische und irrwitzige Lügengeschichten

für sich und seinen coolen

New Yorker Lebensstil begeistern.

Zusammen mit den Winzlingen erlebt er

lustige und große Herausforderungen,

die ihn sogar zum Helden machen. Em

Ende lernt der große Gulliver von den

ganz Kleinen, dass wahre Größe von innen

kommt …

Regie: Rob Letterman

Hauptdarsteller: Jack Black, Jason Segel,

Amanda Peet,Emily Blunt, Billy Conolly u.v.m.

Kokowääh

In der CineLady-Vorpremiere von Kokowääh am Mittwoch, den 2. Februar, um 19.45 Uhr, gibt es ein turbulentes

Wiedersehen mit Til Schweiger und seiner Tochter Emma Tiger: Freuen Sie sich auf eine Komödie, in der Herz,

Humor und plötzliche Herausforderungen die wichtigsten Nebenrollen spielen – bei uns schon einen Tag vor Bundesstart.

Und dazu laden wir Sie auf ein Glas Prosecco und die aktuelle Maxi ein, solange der Vorrat reicht!

Drehbuchautor Henry hangelt sich von einer glücklosen Liebschaft zur Nächsten und beruflich

kommt er auch auf keinen grünen Zweig. Wie aus heiterem Himmel erhält er ein sensationelles

Angebot: Er soll als Co-Autor an einer Bestsellerverfilmung arbeiten - zusammen mit

der Autorin, seiner Ex-Freundin und großen Liebe Katharina. Während Henry auf seine große

zweite Chance hofft, taucht plötzlich die 8-jährige Magdalena vor seiner Wohnungstür auf und

stellt sein Leben auf den Kopf. Sie ist seine Tochter aus einem vergessenen One-Night-Stand

und Henry soll sich erst mal - solange die Kindsmutter Charlotte in den USA eine Gerichtsverhandlung

hat - um Magdalena kümmern.

Henry ist mit der neuen Situation

überfordert. Von jetzt auf gleich Vater werden

ist nicht leicht. Erst recht, wenn man

nebenher das Buch seines Lebens schreiben

und die große Liebe zurückgewinnen

muss...

Regie: Til Schweiger

Hauptdarsteller: Til Schweiger, Jasmin Gerat, Meret

Becker, Emma Tiger Schweiger, Samuel Finzi, Sanny

van Heteren u.v.m.

Roman: Eric-Emmanuel Schmitt Roman: Marie-Sabine Roger Aktuelle Literaturverfilmungen im CineStar:

07.02. | Oskar und die Dame in Rosa

07.03. | Das Labyrinth der Wörter

Jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr präsentieren

wir mit der Buchhandlung Markus große Literatur auf der

großen Leinwand. Dazu Lesungen, literarische Gespräche und

ein Glas Wein für nur 9,00 E. Mehr Infos unter cinestar.de

Mit freundlicher Unterstützung von

MEDIENTIPPS | 49


50

DONNERSTAG | 27 | JANUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

Pfarrheim St. Pankratius

SENIOREN

14:30 Kontakt-Café für

Menschen ab 50 Jahre bis ...

Begegnungszentrum

Diakonie, Kirchstr. 14 a

FREITAG | 28 | JANUAR

FITNESS

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein Gütersloh

Gütersloher Hallenbad

GESUNDHEIT

17:00 Burnout –

Erkennen und verhindern

Mayersche Buchhandlung

GOTTESDIENSTE

19:00 Gottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

WEBEREI

22:00 Back to the 90´s

... UND SONST

14. Hochzeitsmesse

Stadthalle GT, bis 29. Januar

SAMSTAG | 29 | JANUAR

FLOHMÄRKTE

8:00 Hallenflohmarkt

Windelsbleiche Bhf.

MUSIK

20:00 Markus Strothmann

trifft ... Farmhouse Jazzclub,

Harsewinkel

SPORT

18:30 Handball

HSG Gütersloh –

HSG Augustdorf/Hövelhof

Schulzentrum Nord GT

THEATER

19:30 Das Herz eines Boxers

Kleines Theater Bielefeld

WEBEREI

21:00 Ü40 Party

TERMINE

SONNTAG | 30. | JANUAR

FITNESS

8:00 Tageswanderung: Vom

Hörster Bruch nach Bielefeld

Abf. ab Marktplatz

GOTTESDIENSTE

10:00 Gottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

18:00 online

Der Jugend-Gottesdienst

Martin-Luther-Kirche

MUSIK

12:00 Markus Strothmann

trifft ... Farmhouse Jazzclub,

Harsewinkel

SENIOREN

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum Diakonie

VHS

16:30 Philosophiecafé

Referentin: Anna Bella

Eschengerd

WEBEREI

10:00 Frühstücksbuffet

MONTAG | 31 | JANUAR

GESUNDHEIT

10:00 Psychische Veränderung

nach der Geburt

Kreisfamilienzentrum Caritas

VHS

16:30 Astronomie und

Raumfahrt

Referent: Prof. Dr. Wolfram

Winnenberg

19:30 Abschluss von Wohnraummietverträgen

Referent: RA Heino Maiwald

DIENSTAG | 1 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

Frauengemeinschaft kfd

St. Pankratius Gemeinde

SENIOREN

14:30 Treffpunkt f. Senioren

AWO-Stadtteilcafé

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen

Trapezbleche

für Dach- & Wandverkleidung

THEATER

15:30 Märchen von einem

der auszog, das Fürchten

zu lernen

Kinder-Theater Harsewinkel

... UND SONST

15:00 Blut spenden

St. Elisabeth Hospital

MITTWOCH | 2 | FEBRUAR

FAMILIE

20:00 Treffen der Kinder

Tagespflege

Pfarrheim St. Pankratius

FITNESS

16:30 Laufgruppe für

Schüler/innen

DJK Gütersloh, LAZ Nord

VHS

15:30 Eisiger Wind

Referent: Udo Bramsemann

DONNERSTAG | 3 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

SENIOREN

13:30 Wanderung für

Menschen ab 50 J.

Begegnungszentrum Diakonie

VEREINE

19:00 Jahreshauptversammlung

Sportschützen

Haus Müterthies

VHS

19:30 Heilkraft

Referent: Dr. med.

Dieter Krawietz

20:00 GTown Music

FREITAG | 4 | FEBRUAR

FEIERN

21:00 Strictly Deutsch

Schlagerparty im Altdeutschen

Hof Beckord

FITNESS

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein Gütersloh,

Hallenbad

Sondermaterial ab 7,60 €/m2 + MwSt.

Isotherm-Elemente Kantteile nach Maß

Licht-Doppelstegplatten

Dach- und Wandprofile · www.orco.de

18:00 Nording-Walking

Gruppe Isselhorst

GOTTESDIENSTE

19:00 Gebets- und Bibelgottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

KUNST & KULTUR

18:30 Geistliche Abendmusik

St.-Clemens-Kirche, RH-WD

SENIOREN

10:00 Leuchtpunkte Diakonie

Begegnungszentrum Diakonie

WEBEREI

23:00 Adults only – Rock it!

FLOHMÄRKTE

9:00 Trödelmarkt

Begegnungszentrum Diakonie

14:00 Großer Flohmarkt

Grundschule Isselhorst

KIDS & CO.

17:30 Kinderdisco

www.fun-sport-palfner.de

NIGHTLIFE

21:00 Atmosphere

Gütersloher Brauhaus

STADTHALLE

20:00 Phantom der Oper

VEREINE

20:00 Rot-Weiße Nacht

Spexarder Bauernhaus

... UND SONST

10:00 Firmenturnier

Spexarder Sporthalle

FLOHMÄRKTE

13:00 Trödelmarkt

Reethus, RH-WD

GOTTESDIENST

10:00 Gottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

18:00 Israels unvergleich

licher Gott

Martin-Luther-Kirche

KUNST & KULTUR

Gesund & Fit

Die erste Gütersloher Gesundheitsmesse unter dem Motto

„Gesund & Fit“ wird in der Stadthalle veranstaltet. Rund

80 Aussteller informieren über Produkte und Dienst -

leistungen rund um das Thema Gesundheit.

➲ Sa, 12. Februar – So, 13. Februar, 10 – 18 h, Stadthalle

vom 27. Januar bis 27. Februar 2011

SAMSTAG | 5 | FEBRUAR

SONNTAG | 6 | FEBRUAR

14:00 Öffentliche

Museumsführung

Wiedenbrücker Schule

SENIOREN

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum für Ältere,

Diakonie, Kirchstr. 14 a

STADTHALLE

17:00 Konzert der Jungen

Sinfoniker

WEBEREI

11:00 Das hässliche Entlein

für Kinder ab 3 Jahren

MITTWOCH | 7 | FEBRUAR

VHS

19:00 Aufstieg und Untergang

des christlichen

Abendlandes

Referent: Peter Leifeld

DIENSTAG | 8 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

WEBEREI

19:30 Väteraufbruch f. Kinder

e.V. Monatstreffen

... UND SONST

20:00 Stammtisch

Biker Union Rietberg

Lönnes Bier- und Speisehaus

MITTWOCH | 9 | FEBRUAR

VHS

19:15 Einführungsvortrag

zum 5. Meisterkonzert

Referent: Prof. Dr. H. Noltze

19:30 Nationalsozial. Kunst

vs. kommunistische Kunst

Referentin: Stephanie Drechsel

DONNERSTAG | 10 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

FLOHMÄRKTE

13:00 Trödelmarkt

Begegnungszentrum Diakonie

MUSIK

20:00 Musica da camera

Orangerie, RH-WD

SENIOREN

13:30 Wanderung

Sauerl. Gebirgsverein,

Treffpunkt: Marktplatz GT

WEBEREI

21:00 Barfly

In der Traverse

FREITAG | 11 | FEBRUAR

FITNESS

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein, Hallenbad

18:00 Nording-Walking

Gruppe Isselhorst

GOTTESDIENSTE

19:00 Gebets- und

Bibelgottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

WEBEREI

22:00 Mit einem Bein

im Grab (Ü30er)

... UND SONST

10:00 Baumesse

Bauen, Wohnen, Renovieren

A2-Forum, RH-WD, bis 13.2.

SAMSTAG | 12 | FEBRUAR

FITNESS

15:00 Workshop zum

Hawaiianischen Tanz

Kneipp-Verein Gütersloh,

Katharina-Luther-Haus

FLOHMÄRKTE

8:00 Hallenflohmarkt

Windelsbleiche Bhf.

14:00 Trödelmarkt

Tierheim Gütersloh

KIDS & CO.

15:30 Fidolino

Konzerte für Kinder, RH-WD

KUNST & KULTUR

11:00 Heinz Flottmann

Comedy-Stadtrundfahrt

Trotz-Alledem-Theater, Bi.

STADTHALLE

10:00 1. Gütersloher

Indoor-Cycling-Marathon

auf der Gesundheitsmesse

WEBEREI

20:30 10 Jahre Crossnight

SONNTAG | 13 | FEBRUAR

FITNESS

9:00 Wandern in der Ströhn

Gütersloher Wandergruppe,

ab Marktplatz GT

GOTTESDIENSTE

10:00 Gottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

18:00 Der Mensch lebt

nicht vom Brot allein

Martin-Luther-Kirche

SENIOREN

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum Diakonie

SPORT

15:00 Fußball

FC Gütersloh 2000 –

SuS Neuenkirchen,

Heidewaldstadion GT

17:00 Handball

HSG Gütersloh –

HSG Handball Lemgo 2,

Schulzentrum Nord GT

THEATER

10:30 Frühstück bei

Kortenkamps

Gütersloher Weltbühne e.V.

WEBEREI

10:00 Frühstücksbuffet

bis 13 Uhr

MONTAG | 14 | FEBRUAR

GOTTESDIENSTE

19:30 Valentin –

einmal anders

St.-Pankratius-Kirche

SENIOREN

14:30 Kontakt-Café f. Menschen

ab 50 Jahre bis ...

Begegnungszentrum Diakonie

THEATER

20:00 Harper Regan Theatergastspiele

Kempf

Ratsgymnasium, RH-WD

VHS

16:30 Kleine Kulturgeschichte

der Schokolade

Referentin: Sabine

Plaumann-Wulfert

DIENSTAG | 15 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

VHS

16:30 Solarzellen bauen

Referentin: Prof. Dr.

Bärbel Fromm

MITTWOCH | 16 | FEBRUAR

STADTBIBLIOTHEK

17:00 Literaturkreis des

Literaturvereins

VHS

19:30 Was ist mit den

Jungen los?

Referent: Ralf Brester

DONNERSTAG | 17 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

VHS

19:00 Homöopathie f. d. Seele

Referentin: Susanne Rose

Marie Krahl

WEBEREI

19:30 Grusel, Rausch und

Grausamkeiten

kl. Bühne im Kesselhaus

FREITAG | 18 | FEBRUAR

FITNESS

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein Gütersloh,

Hallenbad

18:00 Nording-Walking

Gruppe Isselhorst

GOTTESDIENSTE

19:00 Gebets- und

Bibelgottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

KUNST & KULTUR

18:00 Kunst-Auktion

Werkstatt Bleichhäuschen,

Orangerie, RH-WD

SENIOREN

10:00 Leuchtpunkte

Diakonie Gütersloh e. V.

Begegnungszentrum Diakonie

WEBEREI

18:00 Para Dance

Disco nicht nur für Menschen

mit Behinderung

23:00 Adults only 2.0 – Pop it!

SAMSTAG | 19 | FEBRUAR

FLOHMÄRKTE

8:00 Hallenflohmarkt

Windelsbleiche Bhf.

9:00 Trödelmarkt

Begegnungszentrum Diakonie

KUNST & KULTUR

11:00 Heinz Flottmann

Comedy-Stadtrundfahrt

Trotz-Alledem-Theater, Bi.

MUSIK

20:00 Blech, Jazz und Co

Farmhouse Jazzclub

THEATER

17:00 Forum Lied

Theater GT

19:00 Sie hatte einen

kurzen Rock an

Elly-Heuss-Knapp-Schule

... UND SONST

19:00 Mörderische Auktion

Krimi-Dinner, Hotel-Restaurant

Appelbaum

SONNTAG | 20 | FEBRUAR

FITNESS

19:00 Tanzen für Jeden

Tanzsportclub Flair

SEIT ÜBER 29 JAHREN IN GÜTERSLOH

Der Feinschmecker-Treff für erstklassige italienische Speisen

14. Februar Valentinstag geöffnet

Romantik, Candle Light, Gerichte für Verliebte

Heidewaldstraße 64 · Gütersloh · Telefon (0 52 41) 5 13 95

Täglich 12.00–14.30 und 18.00 – 23.30 Uhr · Mo. Ruhetag

18. Kurzfilmfestival

Bereits zum 18. Mal präsentieren die Gütersloher Filmkunst -

kinos Bambi & Löwenherz das Kurzfilmfestival. Hoch karätige

internationale Filme werden hier präsentiert und die enorme

Vielfalt und Bandbreite des Kurzfilmschaffens gewürdigt.

➲ Di, 25. Januar – Mi, 30. März, Bambi-Filmkunststudios

Alle Termine mit zusätzlichen Informationen finden Sie unter www.gt-info.de!

FLOHMÄRKTE

11:00 Trödelmarkt

Marktkauf

GOTTESDIENSTE

10:00 Gottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

11:00 Abenteuerland

für Kinder, Zum Guten Hirten

11:30 Familien-Oase

Zum Guten Hirten

18:00 Sind wir Herren

oder Knechte?

Martin-Luther-Kirche

MUSIK

12:00 Blech, Jazz und Co

Farmhouse Jazzclub

SENIOREN

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum Diakonie

SPORT

15:00 Fußball

SuS Stadtlohn – FC Gütersloh

Auswärtsspiel

THEATER

11:30 Forum Lied

Theater GT

WEBEREI

10:00 Jazzfrühstück

mit Markus Strothmann Trio

10:30 SOS im Erd-Fieber

in Englisch und Deutsch

MONTAG | 21 | FEBRUAR

VHS

19:30 Zwischen Identität

und Integration

Referent: Dr. S. Roggenbuck

DIENSTAG | 22 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

VHS

15:30 Europas malerische

Weinstraßen

Referent: Prof. Erich Pfaff

19:30 Selbstmanagement

mit NLP

Referent: Axel Bürger

... UND SONST

20:00 Sascha Grammel:

Hetz mich nicht!

Reethus, RH-WD

MITTWOCH | 23 | FEBRUAR

VEREINE

19:00 Jahreshaupt -

versammlung

Kneipp-Verein Gütersloh e.V.,

Gütersloher Brauhaus

WEBEREI

20:00 Stereotypen

Improtheater

DONNERSTAG | 24 | FEBRUAR

FAMILIE

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde

SENIOREN

14:30 Kontakt-Café f. Menschen

ab 50 Jahre bis ...

Begegnungszentrum Diakonie

THEATER

20:00 Schlado

mit Jochen Malmsmeier

VHS

19:00 Was uns gesund u.

glücklich macht

Referentin: Susanne Rose

Marie Krahl

19:30 Klimawandel in

Nordrhein-Westfalen

Referentin: Dr. Barbara

Köllner

WEBEREI

20:00 Deine Jugend

Live on Stage: Laura Carbone

FREITAG | 25 | FEBRUAR

FITNESS

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein Gütersloh,

Hallenbad

GOTTESDIENSTE

19:00 Gebets- und Bibelgottesdienst

Baptisten-Brüdergemeinde

WIMPERN ZU KURZ?

DAUERHAFTE WIMPERNVERLÄNGERUNG

Schicke schwarze, lange Wimpern 24 Stunden am Tag

Haltbarkeit bis zu 4 Wochen

kein tägliches Tuschen und Abschminken

verschiedene Ausführungen

von NATÜRLICH bis GLAMOUR

Neumodellage: 79,- | Auffühlen: 45,-

Natalya Starcheus – Telefon 0173-783-50-40

MUSIK

20:00 Musica da camera

Orangerie, RH-WD

WEBEREI

20:00 Deine Jugend

Live on Stage: Laura Carbone

22:00 Back to the 80´s

SAMSTAG | 26 | FEBRUAR

FLOHMÄRKTE

08:00 Hallenflohmarkt

Windelsbleiche Bhf.

10:00 Flohmarkt Rund ums

Kind Kita Villa Sonnenschein

KUNST & KULTUR

11:00 Heinz Flottmann

Comedy-Stadtrundfahrt

Trotz-Alledem-Theater, Bi.

WEBEREI

23:00 Robotrock meets

Elektrofon

SONNTAG | 27 | FEBRUAR

FLOHMÄRKTE

11:00 Trödelmarkt

am Real Markt

GOTTESDIENST

18:00 online – der

Jugendgottesdienst

Martin-Luther-Kirche

MUSIK

17:00 Preisträgerkonzert

Jugend musiziert

Aula Städt. Gymnasium GT

SENIOREN

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum Diakonie

SPORT

15:00 Fußball

FC Gütersloh 2000 –

SV Dorsten Hardt

Heidewaldstadion

17:00 Handball

HSG Gütersloh – VfL Gladbeck

Schulzentrum Nord GT

VHS

16:30 Philosophiecafé

Referentin: A. B. Eschengerd

51


52 | PROMOTION

Anzeige

GROSSE PRUNKSITZUNG

Kattenstrother Karnevals-Club e.V. feiert in der Stadthalle Gütersloh

„Was wir versprechen

ist nicht übertrieben, wer

Karneval mag wird Maschi

Mau lieben“. Das Motto des KKC

ist auch gleichzeitig Programm.

Am Samstag, den 19. Februar, um

20.11 Uhr, ist es dann wieder soweit. Mit

einer bunten Mischung aus Medien bekannten

Karnevalskünstlern und KKC Eigengewächsen,

Büttenrednern, Musik und auch Tanz wird die 58.

Prunksitzung des KKC eröffnet.

„Meine Frau wollte mal wissen,

wie es ist, einen Prinz zu küssen“

mit diesen Worten eröffnete der

amtierende Prinz Ralf II. die

letzte Prunksitzung des KKC.

Nach einer tollen Session dankt

das amtierende Prinzenpaar,

seine Tollität Prinz Ralf II. und

Ihre Lieblichkeit Prinzessin Marlies

I. (Settertobulte), ab und

macht ihren Platz frei für das

kommende Prinzenpaar.

Mit dabei sind natürlich wieder

die Tanzgruppe „Die Schlümpfe“,

die Gardetanztruppe „Die Maschi-Mäuschen“,

das Solotanzmariechen,

die jungen wilden

„Lümmels“ und natürlich das

immer überzeugende Männerballett

„Die Traumtänzer“. Für

musikalische Abwechslung sorgt

die Band „Winds Musik Show-

band“, die vor, während und

nach der Sitzung ein buntgemischtes

Potpourri zum Besten

geben wird. Fehlen darf bei keiner

Prunksitzung der stadtbekannte

Trunkenbold Hacho alias

Ralf Setter, der neben seinen lustigen

Erlebnissen mit seiner

Thea auch die eine oder andere

Gütersloher Persönlichkeit auf

den Arm nehmen wird. Bei Hacho

bleibt kein Auge trocken. Die

Nachwuchs Büttenredner „Das

Ölbach-Duo“ zeigen, dass auch

die Jugend etwas von der Bütt

versteht.

Mit dabei sind auch der aus dem

Fernsehen bekannte Bauchredner

„Markus Rose“ mit seinem

Vogel Ronny, sowie die „Jacob Sisters“

Double aus Avenwedde, die

das Programm abrunden und für

unterhaltsame Stunden sorgen.

Anzeigen

Die Eintrittskarten

für die Prunksitzung

können Sie für 15,- €

im Vorverkauf

erwerben.

Kartenvorverkauf über:

Stadthalle

Gasthaus Roggenkamp,

Brockweg 108

Uhren-Optik-Schmuck

Knippschild

Berliner Straße 6

Lotto-Toto-Reisen Wittenstein,

Neuenkirchener Straße 52

Reinigung

Deppe/Rüschkamp,

Schledebrückstraße 106

Auto Pavillon

GmbH

Stadtring Nordhorn 123

33334 Gütersloh · Tel. (05241) 3302-0

...alles hinter Schloss und Riegel

Beratung Verkauf Montage Service

Wolle Wolle ma ne

reinlasse? reinlasse?

Ist Ihre Wohnung einbruchsicher?

Wir überprüfen das für Sie.

Fachgeschäft für Sicherheitstechnik.

Gütersloh · Sandbrink 9

Tel. 05241 933-837 · Fax 933-711

www.sicherheitszentrum24.de

Gasthaus

ROGGENKAMP

Feine Wildspezialitäten

Apres Ski

mit den Tomcats

am 26. März 2011

Vereinslokal des KKC

Brockweg 108 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 51036

Fax (05241) 59633

Axel Pollmeier

Versicherungsfachwirt

Generalvertreter der Allianz

Versicherungs-AG

Ihr Partner in Fragen

der Sicherheit und Vorsorge

Versicherungen · Geldanlagen

Finanzierungen · Bausparen

Hohenzollernstraße 52

33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41.5 86 56

Telefax 0 52 41.5 14 04

axel.pollmeier@allianz.de

Geburtstage

Hochzeiten

Betriebsfeiern

Computergesteuerte Satteldruckmessung

Ergonomieberatung

Zweirad Linnenkamp · Inh. J. Hornischer

Neuenkirchener Str. 224 · Gütersloh

Tel.: 05241 · 70 83 40

Fax: 05241 · 70 83 39

www.zweirad-linnenkamp.de

mail: zweirad-linnenkamp@web.de

Fahrräder · Fahrradteile · Service

www.fritzes-schnellimbiss.de

Am Anger 89 33332 Gütersloh

Telefon: 0 52 41- 7 51 49

Saal-Feiern

Im Saal das

Bier Ihrer Wahl

Im Heidkamp 2 (Industriegebiet Süd)

33334 Gütersloh · www.frenz-gt.de

Tel. (05241) 91506-0 · Fax 91506-16

Unsere

Partner:

Reise-Agentur

H. Wittenstein GmbH

Wittenstein

Neuenkirchener Str. 52

33332 Gütersloh

Fon: 0 52 41-9 59 26

Fax: 0 52 41-5 86 32

Tischlermeister

PROMOTION | 53

info@wittenstein-reisen.de

www.wittenstein-reisen.de

Carl-Zeiss-Straße 7

33334 Gütersloh

Telefon (05241) 9674-0

Telefax (05241) 9674-48

Udo

Cordtomeikel

➤ Innenausbau

➤ Trockenbau

➤ Fenster- und

‰ Rolladenbau

➤ Reparatur-

‰ service

➤ Markisen

Brockweg 16

33332 Gütersloh

Fon GT 55573

Fax GT 9975241

Tel. (05241) 25166

www.guetersloher-brauhaus.de


54 | PROMOTION

„Feuer und Flamme“ für Kaminöfen aus dem Sauerland

Erfolgreiche Kooperation zwischen Gütersloher Filmproduktion und der Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG

„Wir haben uns mehrere große Filmstudios angesehen,

auch im Ruhrgebiet. Überzeugt hat

uns jedoch mit seinem breiten Leistungsangebot

das Studio von Olaf Westerbarkey in Gütersloh“,

so Bartos Malkowski, Marketingleiter

bei Drooff, zur Vorgeschichte. „Auslöser, einen

Film zu produzieren, waren für uns die

zahlreichen Anrufe und Anfragen unserer

Kunden – mit Fragen, die zum Teil schon auf

der zweiten Seite unserer Bedienungsanleitung

beantwortet wurden. Aber ganz offensichtlich

erfreuen sich gedruckte Bedienungsanleitungen

keiner allzu großen Beliebtheit.“

So entstand eine DVD, die jedem verkauften

Ofen – zusätzlich zu den schriftlichen Unterlagen

– beigelegt wird. Vermittelt werden darin

grundsätzliche Informationen zu Kaminöfen

und anderen Feuerstätten. Nach dem Erfolg

dieses ersten Films wurde nun eine weitere

DVD produziert. Denn bei wasserführenden

Anzeige

Die Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG aus Brilon hat sich für eine DVD mit Montage- und Bedienungsanleitung entschieden.

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Heizen mit Holz ist angesagt.

Vielleicht gar mit einem wasserführenden Kaminofen? Aber wie genau

funktioniert das eigentlich? Ein Bild – und erst recht ein bewegtes Bild –

sagt bekanntlich mehr als tausend Worte. Aus diesem Grunde hat sich die

Drooff Kaminöfen GmbH & Co. KG aus Brilon für eine DVD mit Montage-

und Bedienungsanleitung entschieden – produziert von der Gütersloher

Filmproduktion Film & TV Westerbarkey.

Die Gütersloher Filmproduktion hat ein breites Leistungsangebot zu bieten.

Kaminöfen gibt es einige erklärungsbedürftige

technische Merkmale. Und auch die lassen sich

in Bild und Ton erheblich besser erläutern und

darstellen: Thermische Ablaufsicherung, Sicherheitsventil,

Pufferspeicher …

Der Film als Erklär-Hilfe: „Ein bewegtes Bild

sagt mehr als tausend Worte“

Von dem fertigen Film profitiert zukünftig

nicht nur der Endkunde, sondern auch der

Fachmann. Bartos Malkowski: „Der Kunde

kann sich in aller Ruhe informieren, er bekommt

eine Entscheidungshilfe, kann sich

Wissen aneignen – und anschließend mit dem

Heizungsfachmann eigene Lösungen entwikkeln.

Und der lernt ebenfalls besser das Produkt

kennen und kann sein vorhandenes Wissen

erweitern.“

Das Gütersloher Filmhaus bietet sämtliche Leistungen,

vom ersten Konzept bis zur Postproduktion

– und darüber hinaus: Treatment, Exposé,

Drehbuch. Dreharbeiten am Set oder im

Studio. Mit Schienen für Kamerafahrten und

einem Kamerakran für außergewöhnliche Perspektiven.

Schnitt, Compositing, Vertonung,

Musik, Computer-Animation und Grafikdesign.

Produziert im FullHD-Format mit gestochen

scharfer Auflösung; optimal für die Präsentation

auf Messen mit modernen

Flachbildschirmen. Und auch die Distribution

erfolgt auf Wunsch über alle gängigen Kanäle:

DVD, Blu-Ray, PC/Mac, Internet und Podcast.

„Alles aus einer Hand, bis zum fertigen

Produkt, das ist unser Ziel“, beschreibt Olaf

Wes terbarkey, seine Firmenphilosophie. „Wir

bieten unseren Kunden Full-Service und schaffen

mit ihm gemeinsam ein hervorragendes

Marketing- und Kommunikationsins trument.

Ob Image-, Produkt- oder Schulungs-Film. Jeder

Inhalt wird bei uns mit der gleichen Sorgfalt

behandelt und kreativ umgesetzt. Auf diese

Weise entstehen Ergebnisse, die sich in jeder

Hinsicht sehen lassen können – so wie die

Filme für Drooff.“

www.filmundtv.de | www.drooff-kaminofen.de

Fotos: Westerbarkey

Foto: Küst

Anzeigen

Neurolinguistisches

Programmieren

Gegen Ängste, Zwänge & Phobien

Menschen mit Problemen schnell und einfach zu helfen, das ist das Ziel von

Heike Küst. Die gelernte Krankenschwester hat nach über 15-jähriger Berufserfahrung

in der psychosozialen Beratung und Zertifizierung als Master

of NLP (Neurolinguistisches Programmieren) DVNLP, Systemischer

Coach und wingwave-Coach, vor acht Jahren das Institut für NLP Coaching

und Kommunikationstraining „GOLDENGATE“ eröffnet. Zudem ist sie offizielle

Kooperationspartnerin und Fachcoach des Paderborner Flughafens

zum Thema Phobien.

Viele ihrer Kunden kommen über Empfehlungen von Ärzten und ehemaligen

Kunden. Einer, der schon Wochen vor dem Urlaub Angst vor einem

Flug verspürte, wurde nach nur drei Beratungen von seiner Flugangst befreit.

Eine junge Frau, die ein Studium in Heidelberg nicht beginnen konnte,

weil sie, sobald sie allein war, Angstzustände bekam, kam auf Empfehlung

ihrer Psychiaterin. Nach acht Sitzungen konnte sie sich ihren Wunsch erfüllen

und studiert nun in Heidelberg. „Darum wende ich NLP an,“ meint

Heike Küst, „weil nur wenige Beratungen not-

Heike Küst

wendig sind, um die von den Kunden gesetzten

Ziele zu erreichen .“

Die Grundannahme des Neurolinguistischen

Programmierens ist die Tatsache, dass jeder

über ein Potenzial von gesunden Fähigkeiten

verfügt. Sie sind durch Erfahrungen gewachsen

und im Gehirn gespeichert. Dennoch haben

wir zu diesen Fähigkeiten oft keinen Zugang,

weil sie z. B. von negativen Lebensereignissen

verschüttet wurden. NLP zeigt

Wege auf, diese Fähigkeiten zu entdecken und

sie – einem Werkzeug gleich – nutzbar zu machen.

Ziel ist es, die im Unterbewusstsein ver-

ankerten Potenziale freizulegen, um wieder Zugang zu neuen, aber eigenen

Kraftquellen zu finden. Dazu werden Sprache, Ausdruck und die Vorstellungskraft

genutzt. Mit diesen Möglichkeiten werden in kurzer Zeit Veränderungen

geschaffen in Bezug auf Einstellungen, Verhalten und Kommunikation.

NLP findet Wege aus eingefahrenen Verhaltensmustern, zeigt neue Perspektiven

auf, hilft, sich und den Mitmenschen besser zu verstehen, schafft Strategien,

sich besser verständlich zu machen, hilft Ängste abzubauen und trägt

zu einer effektiven Kommunikation bei.

Die Schwerpunkte ihrer Arbeit umreißt Heike Küst wie folgt: „Ich entwickle,

gemeinsam mit dem Kunden, Strategien gegen unangenehme Verhaltensmuster

wie z. B. Ängste, Eifersucht, Stress oder Flugangst. Der

Kunde erlernt Techniken gegen die Folgen belastender Erlebnisse wie Unfall,

Mobbing, Zahnarztbesuch oder Todesfall. Ich helfe, Lösungswege bei

psychosomatischen Beschwerden wie etwa Übergewicht, Allergien oder

auch Schlafstörungen zu finden und biete eine Kommunikationsoptimierung

für Angestellte und Führungskräfte. Einen besonderen Platz findet das

Thema: Stärkung der Selbstheilungskräfte bei schweren Erkrankungen.“

Was ist nun NLP, und wem hilft es? Jeder Mensch wählt den für sich bestmöglichen

Weg, um seine Ziele zu erreichen. Er hat einen guten Grund,

weshalb er diesen und keinen anderen Weg wählt. Dieser Weg, welcher oft

einem Verhalten gleichkommt und immer wieder gewählt wird, kann sich

zum Beispiel als Eifersucht, Angst, Kommunikationsfehler, Allergie, Herzrasen

und Übergewicht zeigen. NLP kooperiert mit dem Teil in uns, der uns

nachts aufwachen lässt, wenn es brennt, mit dem Teil, der die Problemlösung

hat – unserem Unterbewusstsein. Es bezieht den „guten Grund“ mit

ein, den es für unsere „alten Wege“ gibt. NLP hilft Ihnen, alternative Wege

zu finden, mit denen Sie einfacher und effektiver ihr Ziel erreichen. Frau

Küst lädt ein: “Rufen Sie mich an, ich nehme mir gerne Zeit für Sie!“

Telefonische Sprechzeiten:

Di. + Do. von 12.30 bis 13.30 Uhr · Telefon 05242-931083

info@hk-goldengate.de · www.hk-goldengate.de

Foto: Fotolia

Mehr Sicherheit zu Hause

Sicherheitskompetenz von echten Profis:

Rüterbories informiert

Kleine und große Gefahren lauern

überall – auch zu Hause. Besonders

Kinder können Gefahrensituationen

häufig noch nicht

richtig einschätzen. Sie öffnen das

Fenster, um draußen auf der

Straße jemanden zu verabschieden

oder zu begrüßen. Lehnen

sich zu weit hinaus... Sie spielen

mit Licht und Lampen und kennen

nicht die Gefahren, die entstehen

können. Sie drehen achtlos

den Schlüssel von innen, während

Sie den Müll raustragen... So gibt

es viele Dinge im Alltag, die man

größtenteils nicht wahrnimmt, bis

etwas geschieht. Es

muss nicht nur die Gefahr

von außen sein, die

ein friedliches Zuhause

von jetzt auf gleich in

einen unheimlichen

Ort verwandelt.

Mit einem kostenlosen

Check prüfen wir, wie

sicher Ihr Zuhause ist

und ob Sie im Ernstfall

gerüstet sind. Die Fens -

ter zum Beispiel sind

ganz einfach mit abschließbaren

Griffen zu

versehen. Somit kann

Ulrich Rüterbories

PROMOTION | 55

Experten-

Tipp für

Sicherheit

man vermeiden, dass die Kinder

aus dem Fenster fallen, da die

Fenster ohne Schlüssel nicht zu

öffnen sind. In der Haustür sollte

ein Zylinder mit Not-und Gefahrenfunktion

eingebaut sein. So

können Sie trotz von innen stekkendem

Schlüssel die Tür von außen

aufschließen.

Rauchmelder sind in der ganzen

Wohnung wichtig. Nicht nur im

Kinderzimmer! Viele technische

Geräte können Kurzschlüsse verursachen.

Sie retten Leben.

Auch dieses Jahr möchten wir Ihnen

in unserem Themenspecial

Möglichkeiten vorstellen,

um die Gefahren

zu Hause zu minimieren

und sich trotzdem

für den Fall des Falles

zu wappnen. Minimieren

Sie die Gefahren

der Unfälle, soweit dieses

möglich ist. Und

bieten Sie Einbrechern

Paroli. Wir helfen Ihnen

dabei, Ihr Zuhause

zu sichern. Sprechen

Sie uns an. Wir haben

immer eine Idee für

Ihre Sicherheit.

Rüterbories Sicherheitsanlagen GmbH

Berliner Str. 127 a & Feldstr. 27 (Dreiecksplatz) · 33330 Gütersloh

Fon (05241) 1832 · Fax (05241) 26994 · www.rueterbories.de


56 | PROMOTION

Haben Sie neben Ihrem Gehalt/Ihrer Rente

Miet- und/oder Zinseinnahmen von

insgesamt nicht mehr als € 13.000/26.000

(ledig/verh.)? Dann kommen Sie zu uns.

Wir beraten Sie bei der

Einkommensteuererklärung

als Mitglieder ganzjährig.

Lohnsteuerhilfeverein HILO

Hilfe in Lohnsteuerfragen e.V.

Beratungsstelle Gütersloh

Leiterin: Simone Tiemann

Impressum

HILO ®

Arbeitnehmersteuern

überall in Deutschland

www.hilo.de

Turnerstraße 18

33332 Gütersloh

Telefon: 05241/532873

Fax: 05241/532956

hilo.guetersloh@t-online.de

www.hilo-owl.de

Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10

33330 Gütersloh · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh · Tel. 05241-860 860 Fax 860 861 E-Mail

Redaktion: redaktion@gt-info.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinan -

zeigen: kleinan zeigen@gt-info.de Chefredakteur: Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak tion:

Peter Bunnemann · Petra Heitmann · Michelle Altewischer Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer

Grafik und Herstellung: Marvin Kramer · Jenny Kröger Kleinanzeigen: Michelle Altewischer

Eingabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de, per Post oder persönlich in der Redaktion, Schulstraße

10 Termine für die Ausgabe Nr. 416/März 2011: Redaktions- und Terminschluss:

Fr., 11. Februar 2011; Anzeigen- und Kleinan zeigenschluss: Mi., 16. Februar; die nächste Aus gabe

erscheint am: Do., 3. März (Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange geben, ist Anzeigenschluss

gleichzeitig Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exem plare werden kostenlos an die Haushalte in

Gütersloh verteilt Erscheinungs weise: monatlich Druckerei: Bonifatius Druckerei Paderborn.

Verteilung: PNP Post Direktwerbung Nord GmbH Tel. 05732-6825562

Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Ge wissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit

und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen

abgelehnt werden. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvor lagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen

behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der

Meinung des Heraus gebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur

mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle

Schäden durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden

Anzeigenpreises übernommen. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung

übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 14, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2011

Kalt erwischt

Wie Autolacke im Winter leiden

Schneematsch, Salz und Streusteinchen

haben den Autofahrzeugen in

den letzten Monaten schwer zugesetzt.

Besonders Autos, die über

Nacht im Freien standen und am

nächsten Morgen von der weißen

Pracht befreit werden mussten, zeigen

bei genauem Hinschauen erhebliche

Lackschäden. Die im

Schnee eingeschlossenen Schmutzpartikel

verursachen beim Herunterschieben

durch Besenborsten,

Eiskratzer und andere Gegenstände

kleine Schrammen im Lack,

die unbehandelt auch schnell zu

größeren Schäden führen können.

Nach einer gründlichen Autowäsche

treten auch die durch aufgewirbeltes

Streusalz verursachten

kleinen Lackschäden besonders

deutlich hervor. Jetzt ist

genau der richtige

Zeitpunkt für einen

Lack- und Karosserie-Check.

Denn gerade,

wenn der Lack

schon angegriffen ist,

wirken Salz, Schmutz und Sand wie

grobes Schmirgelpapier und gefährden

die Lackierung zusätzlich.

Die Folge sind unansehnliche Rostschäden,

die die Wertigkeit des Autos

schmälern, sowohl in ästhetischer

Hinsicht als auch beim

Verkauf. Neben Salz und aufspritzenden

Steinchen können zusätzlich

Umwelteinflüsse die schützende

Hülle des Fahrzeuges

beschädigen. Die Autolackiererei

Gerks, Auf ’m Kampe 17, ist der

perfekte Ansprechpartner, um Autolack

und Karosserie nach dem

langen Winter wieder fit für das

Frühjahr zu machen. Auch in

der Komplettabwicklung von Unfallschäden

ist die Autolackiererei

Gerks der richtige Ansprechpartner.

Ob Karambolage- oder Parkschaden,

Glasbruch, Hagelschaden

Anzeige

Besonders Autos, die über Nacht im

Freien stehen, leiden im Winter.

oder Spuren von Van dalismus –

das Team um Geschäftsführer

Thomas Gerks sorgt für eine erstklassige

Reparatur auf höchstem

technischem Niveau. Abschleppund

Leihwagenservice sind bei

dem Fachbetrieb selbstverständlich.

Ein kostenfreier Kostenvoranschlag

sorgt dabei für Transparenz

und Sicherheit. Neben flexiblen

Terminabsprachen sind die qualitativ

hochwertige Arbeit und der

reibungslose Ablauf in Werkstatt

und Verwaltung ein wichtiger Bestandteil

beim Service am Kunden.

Autolackiererei

Gerks ausgezeichnet

Und woran erkennt der Kunde einen

guten Lackierbetrieb? Bei der

größten KundenzufriedenheitsabfrageDeutschlands

wählten Autofahrerinnen

und

Autofahrer zum

fünften Mal in

Folge ihre persönliche

„Werkstatt des Vertrauens“. 2010

haben mehr als 111.000 Kunden

ihre Stimme abgegeben und so insgesamt

1.352 Werkstätten im gesamten

Bundesgebiet ausgezeichnet.

Die Auszeichnung „Werkstatt

des Vertrauens 2010“ ging im vergangenen

Jahr an die Autolackiererei

Gerks. Grund genug, sich selbst

von der Qualität des Gütersloher

Fachbetriebes zu überzeugen.

AUTOLACKIEREREI Gerks

Meisterbetrieb

Auf’m Kampe 17

33334 Gütersloh

Fon 05241-54556

Fax 05241-533649

autolackiererei-gerks@gtelnet.net

Foto: Fotolia

Fotos: Markötter

Positive Bilanz nach einem

Monat WinterWunderVarieté

GOP Gastspiel im Autohaus Markötter erfolgreich

Olaf Stegmann und Ralf Markötter sehen das WinterWunderVarieté als ein gelungenes Projekt

Einen Monat Varietékunst à la

GOP im Autohaus Markötter in

Gütersloh sind erfolgreich zu

Ende gegangen. Vier Wochen

konnten die Besucher im außergewöhnlichen

Ambiente des Autohauses

magische Momente erleben,

köstliche Gerichte probieren

und zwischen Volvo, Landrover

und Peugeot Unterhaltung

auf höchstem Niveau genießen.

Knapp 10.000 Zuschauer haben

das WinterWunderVarieté vom 3.

Dezember 2010 bis zum 3. Januar

gesehen. Das entspricht einer Besucherauslastung

von ungefähr 83

Prozent. „Eine solche Resonanz

bereits im ersten Jahr haben wir

nicht erwartet. Wir haben fast

ausnahmslos sehr positives Feedback

erhalten, sowohl im Hin-

Einen Monat lang begeisterten die Künstler

des WinterWunderVarietés das Gütersloher

Publikum im Autohaus Markötter.

blick auf die Show, als auch auf

die Location. Wir bedanken uns

bei unserem Publikum, den Partnern

und natürlich bei der Stadt

Gütersloh, die einen solchen Erfolg

ermöglicht haben“, freut sich

Olaf Stegmann, Geschäftsführer

der GOP Entertainment Group.

Von mittwochs bis sonntags haben

Weltklasseartisten das Publikum

mit Diabolo-Jonglage, atemberaubender

Kontorsion und

zwerchfellerschütternder Comedy

begeistert. Werner Buss,

Geschäftsleiter Entertainment der

GOP Entertainment Group, zieht

ein positives Resümee: „Die

Künstler waren begeistert, in so

einem tollen Ambiente auftreten

zu dürfen und auch den Gästen

konnten wir mit diesem Projekt

etwas Einzigartiges in dieser Region

bieten.“

Dass die Verwandlung von einem

Autohaus in eine Welt voller Magie,

Artistik und Comedy durchaus

gelingen kann, haben das Autohaus

Markötter und das GOP

Team bewiesen. „Dass es so gut

angekommen ist, hat uns sehr gefreut.

Wir konnten einen Grundstein

für 2011 legen und denken,

dass der Erfolg eine Wiederholung

in diesem Jahr wahrscheinlich

macht.“, berichtet Ralf Markötter,

Geschäftsführer des

Autohauses Markötter in Gütersloh.

Bis dahin können Varietébegeis -

terte in den GOP Häusern Müns -

ter und Bad Oeynhausen die

zweimonatlich wechselnden fantastischen

Shows besuchen.

Kontakt: Julia Feirer, stellv. Direktorin

Münster, j.feirer@variete.de,

0251-490 90 14 oder Nicole Heinrich,

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,

n.heinrich@variete.de

Nichts für

Schüchterne...

Der Opel Corsa Color Race

Vorführwagen mit 74 kW (101 PS), EZ 04/2010, 7.500 km, Aluminium-Sport-

Pedale, Aluminiumfelgen, ABS, Radio CD 30 MP3, elektrische Fensterheber,

ESP, GARMIN Navigation, Nebelscheinwerfer, Klimaanlage, Lederlenkrad,

Lenkradheizung, Mittelkonsole Klavierlack Schwarz, Parkpilot, Sitzheizung,

Sondersportsitze, Sportfahrwerk, Zentralverriegelung u.v.m.

12.980,– €

Unser Barpreis

Unverbindliche

Preisempfehlung Preisempfehlung

ehlung der der AAdam

Adam

Opel GmbH:

16725,– € zzgl.

gl. 500,– 500,– € € Überführungsk

Überführungskosten.

Kraftstoffverbrauch in l/100km, kombiniert: 5,5, innerorts: 7,0, außerorts: 4,6;

CO2-Emissionen, kombiniert: 129 g/km (gemäß 1999/100/EG).

Die PKW Anschlussgarantie für Ersthalter nach den

Bedingungen der CG Car Garantie bis max. 160.000

km. Der Garantieanspruch ist auf den Zeitwert des

Fahrzeuges zum Eintritt des Garantiefalles begrenzt.

Mehr Informationen auf opel-garantie.de

Autohaus Knemeyer GmbH, Marienstraße 18 (Nähe Miele), 33332 Gütersloh

Telefon: 05241 9038-0, www.autohaus-knemeyer.de

FLEISCHEREI

NEWS | 57


58 | NEWS

Grüne Dame zurückgetreten

Anneliese Flöttmann nimmt Abschied vom Ehrenamt

Zum Abschied wird es offiziell:

Anneliese Flöttmann erhielt eine Urkunde.

Seit der Gründung 1982 ist Anneliese

Flöttmann Mitglied der

„Grünen Damen“ am Klinikum

Gütersloh und kümmert sich ehrenamtlich

mit viel Zeit, Geduld

und persönlichem Engagement um

das Wohl der Patienten in der stationären

Krankenhauspflege. Der

Name „Grüne Damen“ bezieht sich

auf die Arbeitskleidung, den grünen

Kittel, der sich in der Farbe von

denen der fest angestellten Pflegekräfte

unterscheidet. Dort, wo dem

Pflegepersonal und den Angehörigen

die Zeit fehlt, springen die guten

Seelen im grünen Kittel ein und

schenken den Patienten die Aufmerksamkeit,

die sie brauchen.

Spendengelder erlaufen

Bei den Sparkassen City-Classic sind 1.111 Euro erlaufen worden

Ein Teil des Geldes stammt aus

den freiwillig entrichteten Startgebühren

beim Mannschafts lauf.

Hier hatten die Läuferinnen

und Läufer selber entschieden,

welchen Betrag sie für einen guten

Zweck aufwenden möchten.

Die Sparkasse Gütersloh hat dann

mit einer eigenen Spende die

Summe auf 1.111 Euro erhöht.

Das Geld kommt der Neugeborenen-Station

im St.-Elisabeth-

Hospital zugute. Vorstands -

mitglied Rainer Langkamp

überreichte den symbolischen

Spendenscheck an Krankenhausgeschäftsführer

Dr. Stephan Pan-

Foto: Stadt Gütersloh

NEUERÖFFNUNG an der Herzebrocker Straße 50

NEUERÖFFNUNG

Live-Wetten · Kundenkarte · Fußball Live-Übertragung

Foto: Sparkasse

Mo. 12.00–19.00 Uhr · Di.–So. 11.00–20.00 Uhr

tenburg und die Leiterin der Station,

Frauke Scholz.

(v.l.) Krankenhausgeschäftsführer Dr. Stephan

Pantenburg, Stationsleiterin Frauke Scholz

und Sparkassenvorstand Rainer Langkamp.

Katharina Wiebe (re.) vom Flöttmann Verlag und Stefan Fiedler mit der

druckfrischen Ausgabe des Gütersloher Buchs „Alles in Gütersloh“.

Gütersloher Leitfaden

Die neueste Ausgabe von „Alles in Gütersloh“ erschienen

Die Kreisstadt Gütersloh ist mit

ihren 96.200 Bürgern ein vielseitiger

Ort zum Leben, darüber hinaus

kommen jährlich zahlreiche

Besucher in die Dalkestadt. Gütersloh

als Stadt im Grünen bietet

die unterschiedlichsten Möglichkeiten.

Von der U3-Betreuung

über weiterführende Schulen bis

hin zum Fachhochschulstandort

der FH Bielefeld können Kinder

und Jugendliche aus einem breiten

Bildungsangebot schöpfen.

Kulturbegeisterte nutzen seit

knapp einem Jahr das neue Theater,

auch die vielen Erholungsstätten

wie der Stadtpark mit seinem

Botanischen Garten sowie weitere

Einkaufsmöglichkeiten machen

Gütersloh zu einer lebenswerten

Stadt. Unter www.guetersloh.de

sind alle aktuellen Daten, Serviceinformationen

und Freizeittipps

zu finden. Das Internet ersetzt

aber nicht das praktische Buch im

Taschenformat. Auf einen Blick

zeigt die neueste Ausgabe von

„Alles in Gütersloh“ als Nachschlagewerk

nützliche Adressen,

Fakten und Ansprechpartner –

auch für die alteingesessenen Gütersloher

eine hilfreiche Orientierung.

Der Leitfaden aus dem

Flöttmann-Verlag stellt übersichtlich

alle Einrichtungen, Behören

und Dienststellen der Stadt vor

und gibt einen Überblick über

Güterslohs Freizeitmöglichkeiten

und Bildungseinrichtungen. Auch

die Adressen von Arztpraxen, Unternehmen

und Vereinen sind in

dieser Publikation aufgelistet.

Hersteller-Verkauf nur samstags:

Marquardt VarioComfort®

Jeder Sitz mit Relaxfunktion und auf Wunsch mit elektrischer

Verstellung! – feinste Lederauswahl im Original –

Jetzt aktuell im Fabrikverkauf. Einzigartig niedrige

Preise für allerbeste Qualität direkt ab Hersteller.

www.marquardt-produktion.de

Werksverkauf Gütersloh jeden Sa. von 10 bis 16 Uhr oder nach

Vereinbarung Tel. 0175-2969322. Alles vorher im Internet sehen.

Gütersloh, Herzebrocker Str. 50, Telefon 0175-2969322

Foto: Wolfgang Sauer

Bürgerstiftung hilft schwerkranken Kindern

Neues Projekt „Trauminsel“ verbessert Lebensqualität

Die Bürgerstiftung Gütersloh hat ihr neues Projekt „Trauminsel“ vorgestellt,

das die Lebensqualität von schwerkranken Kindern und deren

Familien in Gütersloh verbessern soll. Jetzt wurden die ersten beiden

„Trauminseln“ übergeben. Finanziert wird das Projekt aus den Erträgen

des Bürgerbrunches 2010, zu dessen Erfolg gut 3.000 Gütersloher beigetragen

haben. Das Haus der Bürgerstiftung war voll an diesem Tag –

voller Menschen, voller schöner Momente. Zum Beispiel als Hannah und

Tibelya sich gemütlich auf ihren Patchwork-Traumdecken einrichteten

oder fröhlich mit Flummis und Zauberstäben durch die Räume des

alten Fachwerkhauses tobten. Dabei ist es keine Selbstverständlichkeit für

die beiden kleinen Mädchen, fröhlich zu spielen. Denn beide haben eine

schwere Krebserkrankung hinter sich. Aber als sie von der Bürgerstiftung

ihre beiden „Trauminseln“ geschenkt bekamen, war ihre kleine Welt einfach

nur – traumhaft.

Die Kinder, die von der Bürgerstiftung Gütersloh gefördert werden, bekommen

nach einer langen akuten Klinikphase eine individuell entwick -

elte Patchwork-Decke geschenkt. Sie ist therapeutisches Spielzeug und

Konzept zugleich, das Heilung und Entwicklung der Kinder fördert. Die

„Trauminsel“ ist ein Ort der Ruhe für das Kind, um zu spielen und Kraft

zu schöpfen. Auf einer sehr überschaubaren Fläche haben sie ihre wichtigsten

Schätze und Symbole um sich vereint. Der therapeutische Wert

des Spiels ist hoch: Es kann Selbstheilungskräfte entfalten und unterstützen.

Nach einer großen Verunsicherung durch Krankheit, Schmerzen,

Untersuchungen, Medikamenten und Ängsten können die Kinder über

den natürlichen Weg des Spiels in ihr Leben zurückfinden und gesunden.

Auch für die Eltern ist die „Trauminsel“ ein Gewinn. In der Klinik

werden die Familien umsorgt, nach der Entlassung stürzt der Alltag auf

sie ein. Doch wenn die Kinder spielen und abgelenkt sind, werden die

Eltern entlastet. Sie können beginnen, das Erlebte zu verarbeiten. Und die

Eltern können die „Trauminsel“ gemeinsam mit ihren Kindern zum

Spiel nutzen – um diese nicht immer nur im Kontext der Krankheit zu

erleben. Die Gütersloher Kunst- und Ergotherapeutin Alexandra Heinzelmann

betreut das Projekt für die Bürgerstiftung Gütersloh. Sie arbeitet

als Spieltherapeutin im Evangelischen Krankenhaus Bielefeld (Bethel)

und hat die „Trauminsel“ seit 2009 zusammen mit Geschäftsführerin

Nina Spallek entwickelt. „Die Trauminsel passt gut in das Profil der

Bürgerstiftung“, sagt Nina Spallek, „denn schon mit der Unterstützung

der Psychoonkologie im Städtischen Klinikum engagieren wir uns seit einigen

Jahren in der seelisch-therapeutischen Behandlung von Erkrankten.“

Projektentwicklung und Befragung der Kinder und Familien

Aufgrund der großen

Nachfrage! Im Februar

(nach Terminabsprache) kostenlose

Schätzung von

Silber, Uhren, Porzellan,

Münzen u.v.m. durch

einen Fachmann. Bei

großen Mengen kommen

wir auch zu Ihnen

nach Hause.

Inh. Eyyüp Yalcin · Kaiserstraße 19 · 33330 Gütersloh · Tel./Fax 05241-235759

Mobil 0176-10224260 · E-mail: juwelier.opal@t-online.de · www.juwelier-opal.de

Foto: Markus Corsmeyer

Wir gestalten für Sie am

14. Februar unseren schönsten

Raum zur „Romantiklounge“.

Schöne Zweiertische mit

passender Dekoration und eine

Valentins-Speisekarte mit

korrespondierenden Weinen

zur Wahl.

Während Sie sich ein Menü

zusammenstellen, laden wir Sie auf

ein Glas Prosecco oder Sekt ein.

Wiesenstr. 40 · Gütersloh

Telefon 05241 - 211 370

info@flussbett-hotel.de

www.flussbett-hotel.de

NEWS | 59

Alexandra Heinzelmann, Semira Tastekin und Tibelya Tastekin, Iris Schöneberg,

Sandra Rodejohann und Hannah (von links nach rechts).

wurden darüber hinaus von den Pädagogik-Studentinnen Miriam

Schlinkheider und Almut Wetzel der Fachhochschule Bielefeld und der

Mutter eines schwerkranken Kindes aus Gütersloh unterstützt. Das

Projekt „Trauminsel“ ist auch ein gelungenes Beispiel für das ehrenamtliche

Engagement von Güterslohern für ihre Mitbürger: Die Patchwork-

Decken werden ehrenamtlich von der Quilterin Rosemarie Reinelt und

der Gruppe „Die Pätchwörker“, namentlich Carmen Elbertzhagen, Helma

Winkelmann, Lisa Micheel, Annette Garbrecht, genäht. Viele Stiche,

viele Stunden investieren sie in dem individuellen Stück Handarbeit für

die Kinder. Außerdem hat die Gütersloher Hutmacherin Iris Schöneberg

für die ersten Trauminseln handgefertigte Mützen kostenlos beigesteuert,

die die Träume und Wünsche der kranken Kinder aufgreifen. So trägt

Tibelya nun stolz eine Prinzessinnen-Kappe und Hannah eine flauschige

Schäfchen-Mütze. Alle ehrenamtlichen Künstlerinnen waren am Freitag

neben den Kindern, ihren Eltern und den anderen Projektbeteiligten in

der Stiftung zu Gast. Im vergangenen Jahr hat die Bürgerstiftung Gütersloh

5.000 Euro in Entwicklung und erste Phase des Projekts investiert.

2011 stellt sie nochmals 3.500 Euro bereit, so dass bis zu sechs weitere

schwerkranke Kinder damit unterstützt werden können. Der fröhliche

Tag mit Hannah und Tibelya, ihren Eltern, der Therapeutin, den Künstlerinnen

und allen anderen Beteiligten der Bürgerstiftung machte deutlich

– da ist ein gutes, lebendiges Projekt der Bürgerstiftung Gütersloh an

den Start gegangen.


60

KLEINANZEIGEN

■ Verkäufe

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit über 230 Klein anzeigen in dieser Ausgabe.

Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch ganz bequem online unter www.gt-info.de aufgeben.

Anzeigenschluss für die März-Ausgabe am 3. März: Mittwoch, 16. Februar, um 16 Uhr!

Wunderschönes Kommunionkleid

Gr. 140 Romantica

aus dem Hause Starp. Das

Kleid ist A-förmig geschnitten,

sehr schlank, weiß, lang

u. ärmellos, m. dezenten Perlen

am Dekolletee. Dazu gehört

ein transparenter Bolero,

eine Strickjacke u. ein Haarreifen.

VHB 100 Euro (neu

160Euro). Tel. GT 708425 ab

20.00 Uhr.

In Langenberg div. Ki.-Kleidung

bis Gr. 92 u. Spielzeug

günstig abzug. anzuschauen

auf www.Valentinadick.magix.net.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr.

14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u.

Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de.

Weißer Laufstall v. Pinolino

1m x 1m, VHB 75 Euro; Laufstalleinlage

Julius Zöllner, rosa

m. Schafen u. Schmetterlingen,

VHB 30 Euro; Glasesstisch,

140 cm x 80 cm,

Glasablage u. weißes Gestell.

Alles in gutem Zust. Tel. GT

7411838 od. 0176-

20684639.

Ich verkaufe 2 Karten f. Martin

Rütter Show in Lemgo am

24.02.11, 20 Uhr, Preis 60

Euro. Tel GT 2336042 od.

0151-50573594.

Hochstuhl, 20 Euro; Babyautositz,

10 Euro; Baby-Phone,

30 Euro; Flaschendesinfizierer,

10 Euro; Flaschenwärmer,

5 Euro; Babywanne m. Gestell,

5 Euro; Kiddy Board, 15

Euro; Wippe, 5 Euro; Autobett

(90 x 190 cm) 200 Euro;

Deck enlampe m. Elefanten,

8 Euro; Winniepooh Bild,

8 Euro, Ki.-Bett, 70 Euro;

Schaukelstuhl, 10 Euro. Tel.

GT 4033004.

Pinolino-Baby-Anstellbettchen

(weiß) m. neuw. Matratze,

70 Euro; Sterntaler-

Pucksack, neu, 10 Euro;

Schlafsack, Puck´s, 50 cm, 15

Euro; Schlafsack-Babynest,

Prima Klima, 60 cm, 20 Euro.

Tel. 0173-3755589.

Miele Nespresso Kaffeevollautomat,

einbaufähig u. als

Standgerät zu verw. (weißes

Standgehäuse im Kaufpreis

enth.) Weitere Infos a. Anfrage,

NP 1.700 Euro, VHB 450

Euro. Tel. 0171-5250167.

Stubenwagen groß, m. Himmel,

Nest, Matr., 60 Euro; M.-

Kleidg. bis Gr. 62, Jg.-Kleidg.

bis Gr. 98 (z.B. Mexx, Sigikid,

Steiff, Esprit); Babybjörn Trage,

schw., 50 Euro; Alvi

Schlafsack Gr. 62/68, 20

Euro; u.v.m., Verkauf am 29.

Jan. v. 10-12 Uhr. Tel. GT

3071779.

www.gueterslohtv.de

Wasserschildkröten, Moschus,

3 Stück, ca. 2 Jahre alt,

m. Aquarium u. komplettem

Zubeh. f. 130 Euro zu verk.

Tel. 0170-4576135.

Verkaufe Roba-Laufstall, 6eckig,

Buche, Höhenverstellb.

(NP 99 Euro) f. 45 Euro; Römer

Autositz King quickfix,

Bezug, schw. f. 40 Euro; Bällebad

m. 100 Bällen f. 10

Euro; Maxi Cosi City Babyschale,

Bezug bl.-schw., 15

Euro; Windelmülleimer, 5

Euro, Wickeltasche, 2 Euro.

Fotos auf Wunsch per E-Mail.

Tel. 0175-8284986.

2 Schlafzi., 1x Buche u. grün

abgesetzt (Kleiderschrank,

Bett, 2 Nachtschränkchen),

1x Buche u. Milchglas (Kleiderschrank,

Kommode, 2

Nachtschränkchen), beide in

gutem Zust., gü. abzug.Tel. GT

994747.

Ki.-Kldg., Gr. 134-158; Ki.-

Schuhe, Gr. 30-34; Schlittschuhe,

neu, Gr. 34-36; Inliner,

Gr. 30-33 u. Gr. 34-36;

Abendkleider, Gr. 40-46, in

weinrot, creme, u.s.w; Ski-

Hose, Gr. 134; Regenjacke in

Gr. 146-152; 2 Sitzkissen; Wi.-

Jacke, rot, Gr. 146, u. Gr. 152

weiß-rot. Tel. GT 533932.

Ki.-Fahrr., 32 cm 20 Euro;

Fahrr.-Anhänger f. Ki. 80 Euro;

Da.-Fahrr. (def.) 10 Euro; Nirosta

Spüle m. Einhebelmischer,

25 Euro; Vogelkäfig, 25 Euro;

Gästebett, klappbar, 25 Euro;

Fernsehtisch, Buche, farbig,

15 Euro; Esstischstuhl, 12

Euro. Tel. GT 8679496.

Flohmarkt m. Flair! So. 30.1.

in u. an der Stadthalle Delbrück,

Boker Str. 6. So. 20.2.

in u. an der Verler Schützenhalle,

Paderborner Str. 88. So.

13.3. in u. an der Ostwestfalenhalle,

Verl-Kaunitz, Paderborner

Str. Jeder Hobby-Trödler

ist zum mitm. eingeladen.

Der Halleneintritt ist kostenlos!

Infos unter 05246-8494,

Fam. Kleinehelftewes.

Backofen m. 2 Herdplatten,

Kombi-Tischgerät, 230 V, Maße

H 31, T 38, B 50 cm, 18

Euro. Tel. 0177-5773657.

Wunderschöner Wandgobelin,

Motiv Rokoko, masch., Gr.

ca. 85x130 cm, 30 Euro; ausgef.

Zwölf-Apostelkerze, gegossen,

ca. H 43 cm, Durchm.

10 cm, 25 Euro; Hartschalen-

Koffer Samsonite m. Zahlenschloss,

H 35, L 55 cm, 20

Euro; Da.-Pelzjacke, inkl.

Lamm, braun, Gr. 44/46,

Kürschnerarbeit, sehr gepfl.

VHB; Regal, Eiche, H 70, L 80

cm, 2 Böden 7 Euro; div. Da.-

Schuhe, fast neu, Gr. 39, Stiefelette,

Pumps u. Sandalen ab

5 Euro. Tel. GT 12877.

Wir kaufen Ihren gebr.

Kleinwagen an! ALTUNTAS,

Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Frische Schnittblumen, jeden

Do. in der Poesie, Hohenzollernstr.

7.

Tisch auf Rädern, Maße L

150 B, 70 H, 70 cm, Farbe:

Kiefer, kl. Flecken darauf, VHB

10 Euro. Tel. GT 24335, ab 16

Uhr.

Alu-Felgen, neu verp., f. Reifen

Gr. 225/45/18, umständehalber

zu verk. 200 Euro;

DVD-Recorder, 1x gebr,. 30

Euro; Video-Recorder, 30

Euro. Tel. GT 460200.

Küchenblock 2,70 m mit

Spülbecken, versch. Farben,

inkl. E-Set, o. Arbeitsplatte,

698 Euro, Möbelshop Wittig,

Kaiserstr. 47. Tel. GT 237661,

Öffnungsz. Mo. - Fr. 14.30 - 18

Uhr, Sa. 9.30 - 13 Uhr.

www.zweiradhaus-krax.de

Salomon-Ski u. Schuhe

(39/40), unben. 50 Euro/25

Euro; Snowboard Chilli Willi

50 Euro; Ledersessel, Öko,

drehbar, cognac 55 Euro; Gläser

z. Hängen, 20 Euro; Ki.-

Schaukelstuhl u. Fell, 20 Euro;

Faltsauna 55 Euro; Schaukelstuhl

u. 2 rd. Sitze aus Hyazinthe,

25 Euro u. je 10 Euro; Autositz

Chicco 15 Euro; Ki.-

Fahrr., 16", 15 Euro;

Puppenkldg.; Ki.-Helm, 5

Euro; Ikea-Pferd, 10 Euro; gesteppte

Ki.-Decken je 5 Euro;

Kettcar, 15 Euro; Traktor, 20

Euro; Hettich-Roller div.; Puppenwiege,

10 Euro; Handhaarschneidegerät,

13 Euro;

Tierhaar-Rasierer, 10 Euro;

Fisher Price Baggerstation, 10

Euro; Kristall m. Wasseranschluss,

Quarz 95 Euro; Camcorder

Panasonic, alter 35

Euro. Tel. GT 7049499.

KFZ-Klima-Befüllung/Service,

65 Euro. ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Rutsche f. Hochbett v. Flexa

30 Euro; Ki.-Bierzeltgarnitur

30 Euro; Ki.-Regal, 45x50 cm,

weiß, m. 4 bunten Holzkisten

15 Euro; Playmobil Schatzinsel

u. Piratenkoffer, inkl. Zubeh.,

je 20 Euro; Poolplane,

Durchm. 3,05 m 5 Euro. Tel.

GT 54603.

www.zweiradhaus-krax.de.

2 Jahre das sparRegal. Im

gesamten Februar Geburtstagsangebot!

Sie mieten eine

Woche eine Fläche u. bekommen

die Zweite gratis.

www.dassparregal.de, Rolandstr.

27 in GT. Tel. 0171-

8210920.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck,Spiekergasse 7.

Umzugskartons!! v. Privat,

gü. zu verk., sehr stabil,

versch. Größen vorh. Tel. GT

4392 (ab 18 Uhr).

Lack- und Dellendoktor! AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

Über 2.000 Fahrräder am Lager!

Fulland Zweiräder, Verl.

Tel. 05246-703884.

Teppich, 3x4 m, Keshan,

neuw. zu verk. Tel. 05242-

34532.

PKW-Kleinwagen Verkauf???

Barankauf! ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

RuckZuck Küchenmodernisierung.

Matthias Heitwerth.

Auf-, Um- u. Abbau.

Tel. 05209-980762,

www.heitwerth.de.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Nähmaschinen, Verkauf u.

Reparaturen, Handwerk. Tel.

GT 48882.

Bar An- und Verkauf. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de.

Pflanzenverkauf: Mo.-Sa. 8-

18 Uhr. Blankenhagener Weg

139, GT. Baumschule Laubner.

Tel. GT 38654, www.baumschule-laubner.de.

Wir rüsten Ihr Auto auf Gas

um!!! ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Schreibtischstuhl, Fa. Moll, f.

Ki. ab 6 J., verstellb. in Höhe

u. Sitztiefe, Bezugsstoff, bl.,

95 Euro; Kü.-Tisch, 80x120

cm, Buche-natur, Tischplatte

Buche Furnier, Beine, Buche

mass., neuw. 135 Euro; Esszimmertisch,

rd., Durchm.

120 cm, zweifach ausziehb.

auf 200 cm, Fa. Lübke/Interlübke,

Kirschbaum hochglanz,

sehr guter Zust. 295

Euro. Tel. GT 54884.

Multifunktionstisch, neu

verp. 20 Euro; Trimmrad 45

Euro; Couchgarnitur, beige, 3-

2-1, Kunstleder, 3 J. alt, 280

Euro; Fernsehgerät, 55 cm,

schw. 30 Euro; Fernsehgerät,

37 cm, silberfarbig 20 Euro;

Computer m. Monitor, Tastatur,

Maus, 60 Euro; Playstation1

m. mehreren Spielen, 20

Euro. Tel. GT 3383490 od.

0176-25420135.

Das sparRegal - der etwas

andere Flohmarkt, Rolandstr.

27 in GT.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de.

■ Kaufgesuche

Das sparRegal - der etwas

andere Flohmarkt, Rolandstr.

27 in GT.

Wer hat noch Heu zu verkaufen?

Tel. 0176-24842395

Ankauf v. Edelmetallen. Juwelier

Opal, Kaiserstr. 19 (direkt

am ZOB). Tel. GT 235759

Akkordeon, Ziehharmonika

u. Bandoneon zu kaufen ges.

Tel. 0176-78119562.

Suche: Sony Recorder SLV-

E930 VC. Tel. 034243-21157.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Pfandhaus GT beleiht/kauft:

Uhren, Gold, Handys. PCs, Hi-

Fi. Tel. GT 9618690.

■ Mobil

Junge Familie (2 Erw. u. Baby)

sucht kl. Wohnmobil zu

mieten im Zeitraum April bis

Mai 2011 Tel. GT 9098385 o.

kaup-gt@gmx.de.

KFZ-Reparaturen aller Art

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190, Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Autopflege und Wartung

vom Profi! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Vespa/Piaggio Motorroller-

Vertragshändler, Fulland

Zweiräder, Verl. Tel. 05246-

703884.

Der KFZ-Meisterbetrieb für

Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Elektro-Fahrrad-Center –

machen Sie eine Probefahrt.

Fulland-Zweiräder, Leinenweg

2, 33415 Verl. Tel.

05246-703884.

Geschenk-Gutschein (Autopflege)!!!

ALTUNTAS,

Kampstr. 16, Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

■ Tiere & CO

Wer hat noch Heu zu

verkaufen? Tel. 0176-

24842395

Jg. rot-getigerter Kater

sucht ein neues Revier, am

liebsten m. Freigang. Er ist

sehr neugierig, verspielt u.

lieb. (geb. 27.04.2010) Seine

ganz wilde Welpenzeit hat er

bereits hinter sich. Tel. 0151-

26953790.

Süße kl. Zwerg- u. Satinwidder,

7 Wochen alt, total lieb

u. zutraulich abzug. Außerdem

sucht noch eine 12 Monate

alte Hündin ein neues zu

Hause. Tel. 59352 od. 0177-

5717455.

Suche Reitbeteiligung! 1-2 x

Woche f. lieben Wallach

Stckm. 1,78 m. (gegen Kos -

tenbeteiligung). Kein Anfägerpferd!

Tel. 0160-

98781183.

Reitbeteiligung in GT-Nord

an lieber Warmblutstute

(1,51 m) zu vergeben. Gegen

Kostenbeteiligung. Tel.

0175-5666039.

Offenstall und/oder Box für

Pony/Kleinpferd in GT frei.

Reitplatz, Gelände u. reichlich

Wiese vorh. Wenn auch Ihnen

eine artgerechte Haltung d.

Pferde u. ein ehrliches Miteinander

wichtig sind, melden

Sie sich unter Tel. 0174-

2850589.

Interessanter, 1jähr., kas -

trierter, getigerter Kater

sucht neues, gutes zu Hause.

Bitte m. Außenauslauf. Zwei

hübsche, weiße (etwas getigert)

Mai-Katzen (Kater u.

Katze), Geschw.-Paar, kas -

triert, suchen gemeinsam

oder allein gutes zu Hause.

Tel. 05245-835931 od. 0151-

18302168.

Pferdetransp. u. Anh.-Verm.

Ej Anhänger. Tel. GT 702300.

■ Mietsachen &

Immobilien

Familienvater in gehobener

Position sucht f. sich u. seine

Lieben (Frau, 1 Kind) zu Mitte

des Jahres eine Whg. in GT

od. Verl, mind. 4 Zi., bis 850

Euro, WM. Über Angebote

freuen wir uns unter wohnungGT@googlemail.com.

Garagen- od. Tiefgaragenstellplatz

im Bereich Brockweg/

Kattenstrother Weg zur

Dauermiete gesucht. Angebote

bitte an

schellin@gmx.de.

Paar (24/25 J.) mit liebem

Labrador und festem Job

sucht kl. Haus o. Whg. (4 Zi.)

in GT u. Umgebung zur Miete

bis 700 Euro warm. Tel. 0151-

41908017.

Suche kleines Haus, DHH, RH

in GT. Privatkauf. Tel. 0179-

1074536.

Paar (w30 & m34 J. m. geregeltem

Einkommen) suchen

Whg., 2-3 Zi. m. Balkon od.

Garten, bis 500 Euro warm,

zum 01.02.2011 od.

01.03.2011, Raum GT. Tel.

0176-37001588 ab 17 Uhr.

Symp., berufst. Mitvierzigerin

sucht zum 1.5. gepfl. u.

wärmegedämmte 3 ZKBB in

ruh. Lage v. GT. Kein DG, gerne

EBK + Laminat, bis max.

500 Euro WM. Tel. 0170-

3840307.

Kostenl. Abholung gut erh.

Möbel aller Art, Wohnungsaufl.

Entrümpelungsarbeiten,

Möbelmontage u. Anhängerverleih

(Rh.-Wd./Mastholte)

Tel. 0172-5267379.

Platzprobleme? Wir lagern

flexibel f. priv. u. Gewerbe

schon ab 2 m²! Tel. 05209-

723.

■ Jobs

Suche dringend 400 Euro Job

in GT. Putzen oder Bügeln. Bitte

melden unter Tel. GT

5059300 od. Tel. 0162-

5817568 erreichbar ab 19 Uhr.

Büro Neueröffnung! Wirtschaftsbüro

stellt ein, f. staatliches

Förderprojekt bei 10-12

Std./wtl. ca. 750,- Euro/mtl.

Infos unter Tel. GT 2229143

von 10-17 Uhr.

Suche Babysitter f. ein paar

Std. in der Woche morgens u.

nachmittags (wohnen in

Friedrichsdorf) Tel.05209-

979208.

Erstelle Ihre Technischen

Zeichnungen bzw. Bauzeichnungen.

Tel. 05209-979208.

Für d. päd. Arbeit im Ganztag

an versch. Schulen, suchen

wir Honorarkräfte f. AGs

(u.a.Technik), HA- u. Mittagsbetr.,Sprachförd.Kolping-Bildungswerk.

Tel. GT 947813.

Au Pair-Gastfamilie gesucht!

Meine Freundin, russisch,

sucht Gastfamilie f. einen

Au Pair-Aufenthalt. Sie ist

ausgebildete Krankenschwester,

sehr kinderlieb u. war 2

J. auf der Ki.-Station. Bei Interesse

unter Tel. GT 55799

od. joern-gt@web.de

Eine Frau sucht eine Putzstelle

auf Basis in GT. Tel.

0163-6725639.

Berufst. Ehepaar sucht ordentliche,

deutschspr. Frau

mittleren Alters f. Haushaltsreinigung,

1x wöchentl., f. 3

Std., Nähe Isselhorst-Steinhagen.

Tel. 05204-5345.

Gärtner/in auf 400 Euro-Basis

m. Führerschein, selbstst.

arbeitend. Gern Landschaftsgärtner/in

zu sofort od. später

f. div. Gartenarbeiten in GT

u. Umgebung ges. Kurzbew.

an: m.e.co. GmbH, Blumenstr.

13, 33332 GT. Tel. GT

961950.

Suche Putzstelle, ca. 2x i. d.

Woche, je 3-4 Std., in Avenwedde

u. Umgebung, ca. 10

km. Tel. 0176-27778938.

Hilfsbereite, engagierte Frau

sucht eine Putzstelle, übernehme

auch gerne Bügelwäsche.

Tel. 0177-2175534.

Wir fertigen

für Sie:

Treppengeländer

Balkongeländer · Fenstergitter

Handläufe · Stahltore

Kunstschmiedearbeiten

Stahltreppen · Vordächer

Überdachungen · Stahlbau

Carports · Edelstahlarbeiten

Schweißarbeiten

Reparaturarbeiten & vieles mehr

Schlosserei + Bauschlosserei

A. MENSE

Forellenweg 1

Gütersloh-Avenwedde

Telefon (0 52 09) 28 28

Fax (0 52 09) 32 11

www.schlosserei-mense.de

KLEINANZEIGEN | 61

C reativ-Ä nderungsschneiderei

Es muss nicht immer Neu sein … ein paar Nadelstiche können Wunder bewirken.

Karin Mekus

Im Gebäude:

Marquardt Sessel & Sofas

Herzebrocker Str. 50

(gegenüber Voigt & Wolf)

33330 Gütersloh

REDUZIERT

Moltkestraße 1

Tel. (0 52 41) 2 06 90

Wichtig

und richtig

Gutes Hören ist wichtig.

In jedem Alter.

Aber welche Lösung ist richtig?

Welche ist die passende für Sie?

Wir fi nden gemeinsam die Antwort.

Testen, probieren, besser hören.

Inh. Ulrich Bauch

Königstraße 38

33330 Gütersloh

Tel.: 0 52 41. 2 88 73

www.hoerbar-besser.de

Annahme

Mo. - Mi. von 10-12 Uhr

Sa. von 10-16 Uhr

oder nach Absprache

01 75 - 2 96 93 22


62 | KLEINANZEIGEN

Erf. Pflegehelferin sucht

Nachtbereitschaft 2x die

Woche, gerne am Wochenende,

auf Honorar oder 400

Euro-Basis. Tel. 05245-

835931 od. 0151-18302168.

Sie wollen noch für 6-12

Mon. zum Einstellungsende,

1.6.11, Zivildienst nach derzeitigem

Recht ableisten bzw.

wollen als Frau od. Mann ab

1.7.11 od. später zw. 6-24

Mon. mögl. einen Vollzeitdienst

nach d. neuen Bundesfreiwilligendienst

in GT leis -

ten? Sie sind interessiert an

einer ISB-Einzelbetreuungsstelle

bei Anstellung über eine

anerkannte Dienststelle

m. Dienstfahrzeug? Dann

sollten Sie sich m. mir in Verbindung

setzen: m., Mitte 50,

jung geblieben, weltoffen,

berufstätig, körperbehindert.

Tel. GT 77581, Fax GT 704008

bzw. derzeitiger Zivi/Betreuer

Tel. 0163-7753657, E-Mail:

cantadriver@yahoo.de

■ Unterricht &

Kurse

In der Schule u. im Leben

stets einen Sprung voraus m.

Helen Doron Early English f.

Kinder von 3 Mon. bis 14 J.

Tel. GT 3386200.

Nachhilfelehrer/in f. Mathe/Franz.,

Gymn., 8. Kl. für

sofort gesucht. Tel. GT 15063.

Computerschulung für Ältere,

bei Ihnen zu Hause, individuell,

für Einsteiger; Näheres

unter www.computerschulungen.org,

E-Mail:

info@computer-chulungen.org,

Tel. 05246-925943.

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher Rubrik

Ihre Anzeige erscheinen soll! Privatanzeigen

für verschiedene

Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe

Kaufgesuche

Mobil

Tiere & Co

Mietsachen & Immobilien

Jobs

Unterricht & Kurse

Musik

Kontakte

Freizeit

Fitness

Handwerk

... und sonst

Den Betrag für private Anzeigen

in Euro oder Briefmarken beilegen.

Für gewerbliche Kleinanzeigen

wird eine Rechnung ausgestellt.

Erfahrene Nachhilfelehrerin

gibt Unterricht in Mathe, Englisch

und Deutsch bis Klasse

10. Tel. 0171-7966481.

Tanzlehrerin/ erf. Tänzerin,

priv. v.M, ungeübt aber sonst

nett, f. Hochzeits-Crashkurs

gesucht. Tel. Tel.0171-

4433869.

Tanz mit uns im TSC Grün-

Weiß-Casino Gütersloh e.V.

neu Salsa Workshops, Streetdance

und und .. siehe

www.gwc-gt.de oder Tel. GT

5240826.

Erf. Lehrerin erteilt Nachhilfe

(Einzelunterricht) in Mathematik

und Deutsch (auch

bei Dyskalkulie und LRS) Tel.

GT 701527.

Dringend!!! Hilfe bei der

theoretischen Prüfung zum

Maler (3.Lehrjahr) gesucht.

Ca. 2-3x in der Woche gegen

Bezahlung.Tel. 0177-

7992145.

Nachhilfe v. einer Abiturientin

ges., f. meine 6 jähr. Tochter,

Rechnen, Schreiben u. Lesen.

Das Lernen sollte auf einer

freundschaftl. Ebene sein,

sodass beide Spaß am Kontakt

miteinander haben. Vergütung

7-15 Euro. Chiffre-Nr.

021107.

Latein u. Deutsch Nachhilfe

ab Febr. ges., Niveau 9. Kl.

Gymnasium, Bereich Isselhorst.

Tel. GT 9619222.

Reitkurse f. Kids ab 3 J., Reiten

f. Kids ab 7 J. & f. Erwachsene,

Wiedereinsteiger, Lehrgänge

& Reiterferien. Reitschule

Laubner. Tel.

0175-5666039, www.Reitunterricht-Laubner.de

Name und Adresse

Kleinanzeigentext

Unkonzentriert, chaotisch,

hibbelig od. verträumt?

Konzentrationstraining f.

Schüler ab 2. Kl. + Studenten.

Tel. 05209-719595.

Erf. Lehrer erteilt Nachhilfe

in Mathe u. Engl. bis Kl. 9. Tel.

GT 221220.

Erteile Nachhilfe in Englisch

bis Klasse 10. Tel. GT 24139.

Profi-Nachhilfe für gute Noten!

Von der Grundschule bis

zum Schulabschluss. Keine

Mindestlaufzeit! TÜV-geprüfte

Qualität: Studienkreis Gütersloh.

Neue Räume: Moltkestr.

8. Tel. GT 15711. Rufen

Sie uns an. Mo.-Sa. 8-20 Uhr.

www.nachhilfe.de.

Qual.

Einzelunterricht/Nachhilfe

in Latein, Englisch, Französisch,

Spanisch, Deutsch - alle

Stufen. Erteilt von erf. Lehrerin.

Tel. GT 34802.

www.inlinguaguetersloh.de

– Telefontraining

Englisch, Übersetzungen.

Tel. GT 14325.

Gymn. 13. Klasse gibt Nachhilfe

od. übernimmt Hfg.-Betreuung

für Grundschüler. Tel.

GT 9985170.

Biete Nachhilfe in Englisch

bis Kl. 12. Tel. GT 56010.

Legasthenie und Rechenschwäche?

Pädagogin u.

Dipl.-Legasthenie-Trainerin

bietet kompetente Hilfe f.

Grundschüler an. Tel. 05209-

719595.

Nachhilfelehrer/in f. Mathe/Franz.,

Gymn., 8. Kl. für

sofort gesucht. Tel. GT 15063.

Kleinanzeigencoupon

Datum Unterschrift

■ Musik

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.)

Einmalige Schaltung Schaltung bis auf Widerruf*

Klavier-, Keyboard- u. Gesangsunterricht.

Tel. 0171-

6452469.

Drum-Unterricht. Rock - Pop

- Funk - Soul - Jazz - Latin -

Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel.

Kontakt u. Termine:

Tel. 0171-1890287.

Komme zu Ihnen ins Haus!

Gitarrenschule - Klassik, Flamenco,

Jazz, auch E-Gitarre,

E-Bass u. Violine. Hausbesuche

mögl. Tel. 05201-

8741804 od. 0177-7644786.

Die Trommelschule in GT!

Tel. GT 3007776.

Gitarrenunterricht: Bass-, Eu.

Konzert-Gitarre. Tel 0162-

4786486.

■ Kontakte

60-jähriger Akademiker, im

Rollstuhl sitzend, aber geistig

noch sehr fit, sucht Menschen

zwecks Gesprächstreffen ü.

Zeitgeschehen, Politik, Literatur

u. Filme. Freue mich über

Ihre Zuschriften. Chiffre-Nr.

021106.

Begleiterin f. alle kulturellen

u. kulinarischen Veranstaltungen

gesucht. Bin interessiert

an Franz Marc, John

Irving u. Red Hot Chilly Peppers.

Gehst Du m. zum Kochkurs?

Habe das beste Fenchel

Rezept. Liebe zwecklos. Bin

45 J., schlank u. wohne in Isselhorst.

sommer65@live.de.

Ich (weibl. 64 J.) suche nette

aufgeschlossene Freundin

f. gem. Unternehmungen.

Chiffre-Nr. 021108.

*gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Telefon: Chiffre

Humorvoller, aktiver, 1,85

m gr., bl. Augen, NR, blond,

gut aussehend, present f. alle

Lebensaufgaben (55 J.).

Bin in der Kunst, Kultur, Freizeitsport

(Joggen usw.) u. alles

was Wellness zu tun hat,

will weibl., einfühlsame Sie

(b. 45 J.) m. Sinn f. gute Gespräche,

Freizeitaktivitäten u.

mehr, kennenlernen. Chiffre-

Nr. 021109.

Netter Er, 53 J. jung, sucht

nette Sie zwecks gem. Unternehmungen

u. Freundschaft.

Bei Interesse: Tel. 0163-

4017421.

Ich, w., 57 J., schlank, natürlich,

zärtlich, lache gern,

warmherzig, weltoffen, mobil,

suche Dich. Du bist fröhlich,

lebendig, NR, achtsam f.

neuen Lebensfrühling zu

zweit. Motto: „Darin besteht

die Liebe, dass sich zwei einsame

beschützen u. berühren

u. m. einander reden.“ (Rilke)

Ich freue mich auf dein

Bild. Chiffre-Nr. 021110.

Hobbymusiker ges. zum

gem. musizieren. Bin 53 J. u.

spiele Mucke aus den

60er/70er Jahren. Tel. GT

2105989.

Um dich zu finden bin ich

wohl immer zur falschen

Zeit am falschen Ort. Ich bin

m., 45 J., humorvoll, unternehmungslustig.

Suche liebe

Sie. Tel. 0152-26490869.

Sympathische Single-Frau,

49 J., sucht Dich Single-

Mann, NR, nett u. treu f. gem.

Unternehmungen, Kino, spazierengehen,

Fahrr. fahren

etc. u. feste Beziehung. Trau

Dich u. melde Dich. Chiffre-

Nr. 021105.

Anzeigenschluss der März-Ausgabe: Mittwoch, 16. Februar 2011

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh

www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!

Freundin ges. +/- 50 Jahre

zwecks Freizeitgestaltung

(Klönen, sportl. Aktivitäten

etc.) Tel. 0150-4194921.

Magst Du Jazz u. Swing,

Theater + Kabarett, Tanzen +

Walken, Pasta + Rotwein,

Nordseeluft + Wellen, bist

männl., 50+, geistig + körperlich

fit, dann melde Dich!

Chiffre-Nr. 021111.

Natürlicher, netter Er (37 J.)

m. Herz, sucht gleichgesinne

Sie. Interesse für Altes, Trödel

u. Kunst, evtl. später mehr.

Mögl. Raum GT. Foto wäre

nett. Also: Nimm dein Glück

selbst in die Hand u. melde

Dich unter Chiffre-Nr.

021112.

Schwanger m. 40? Wem

geht es ebenso? Es ist unser

1. Kind u. ich werde bei der

Geburt (August) 41 J. alt sein.

Suche ebensolche Spätgebärende

zwecks Treffen, Austausch

usw... Bitte E-Mail an:

bienesumm11@web.de

Ich, w., 30 J., NR, o. A., viels.

interessiert, nettes Äußeres,

ca. 1,78 gr. u. schlank, suche

dich, m., 30-40 J., o.A., NR,

m. bd. Beinen fest im Leben

stehend, zum Aufbau einer

festen Partnerschaft. Wenn

auch du noch nach der pass.

Partnerin suchst, m. der du

dein Leben gestalten u. durch

dick u. dünn gehen kannst,

freue ich mich auf ernst gemeinte

Zuschriften m. Bild

unter Chiffre-Nr. 021104.

Sylvesterwunsch: Ab 2011

soll sich etwas ändern. Singlefrau,

65 J., 1,67 m. sportl.,

NR, sucht den Herrn, der die

Hobbys Radeln, Reisen u. Reden

teilt. Zuschr. unter Chiffre-Nr.

021103.

Privatanzeige

(3,50 h pauschal*)

Chiffre-Anzeige

(9,- h pauschal*)

*gilt nur für einmalige Schaltung

#

Ich, w., 56 J., sportl. u. sehr

unternehmungslustig, suche

Singles, die vor allem am

Nachtbereitschaft Zeit f. gemeinsame

Unternehmungen

haben. Falls ihr ernsthaft interessiert

seid, meldet Euch

bei mir unter 0157-

79681552.

Unser verschmuster Husky-

Schäferhund-Rüde braucht

auf Spaziergängen einen

Chef m. starker Hand u. flotten

Beinen. Suchen im Umfeld

AFS-Schule erf. Unterstützung

f. Spaziergänge u.

gelegentl. Tagesbetreuung.

bfl@kontext 121.com od. Tel.

GT 27135.

Junge Frau, 45 J., sucht innige

Frauenkontakte. Gerne

Arbeitsuchende zur gem. Geselligkeit.

Tel. 0151-

11841377.

Wer möchte mit uns (2 Frauen,

56 J.) Urlaub machen?

Ab ca. 29.8.11 f. 10-14 Tg.

Meldet Euch einfach unter

Tel. GT 3007951 od. 2334476,

um uns kennenzulernen.

Ich (m., 58 J., ehem. EM-CD

Funker) suche nette Frau für

gemeinsame Interessen.

Meine Hobbys sind Technik u.

Fremdsprachen. Zuschriften

bitte unter Chiffre-Nr.

021102.

Suche lieben Freund, der

mit mir, 53 J., weibl., durch

Dick u. Dünn gehen möchte

u. der in seiner Freizeit ein

bisschen Zeit f. mich hat zum

Reden, Radeln, ausgehen

zum Essen, Tagesausflüge u.

mal ins Kino geht. Chiffre-Nr.

021101.

Leben - Lieben - Lachen.

Biete eine offene, zärtliche

Hand. Die andere ist gebunden

durch Kinderhand

(11,13,16). Für gem. Unternehmungen

u. bei ggs. Sympathie

gern mehr. Technische

Daten: 44 J., 1,78 m, groß, attraktiv,

NR, mobil, ein erf.

Mann u. offen für neues u.

viel schönes zu zweit. Wenn

Du das Unerwartete erwartest

u. ein Mann mit Bauch

Dich nicht stört, dann ruf

mich an. Tel. 0173-6027108.

Neues Jahr, neues Glück!

Wer geht m. mir durch dick

& dünn? Ich (m., 32) bin unternehmungslustig

u. suche

eine Frau (25-33) fürs Leben!

Ich bin nicht hässlich u. nicht

dick - Ich bin ´n netter :-) Bei

Interesse einfach schreiben

an: Ich-beisse-nicht@gmx.de

Den Traummann gibt´s

nicht?? Aber vielleicht einen,

der treu, gebildet, eloquent,

ehrlich u. zuverlässig ist?

Wenn Du Dich angesprochen

fühlst, dann melde Dich bei

mir, weibl., 40 J., aus GT unter

Tel. 0176-62115017.

Let´s dance! Wo ist der tanzbeigeisterte

Single Mann

(Mitte 40 J., NR), der m. mir

(w., 45 J., NR) die längst vergessen

geglaubten Tanzschritte

in einem Tanzkurs (z.

B. Discofox) wieder zum Le-

ben erwecken möchte? Dann

ran an den PC u. eine E-Mail

an KiWi_2010@web.de

■ Freizeit

Klangmassage, innere Harmonie

durch Klänge. Der

Klang löst innere Spannungen

aktiviert die Selbsheilungskräfte.

Tel. GT 2101782.

Ostsee-Kühlungsborn: Fe-

Wo, 45 m², EG, Ter., bis 4 P.,

barrierefrei zu Strand, Promenade,

Hafen. fewo-kuebo

@gmx.net, www.ostsee-urlaub-erleben.de

Kochlust. Suche 4 Pers.

(m./w.) zw. 30 u. 60, um ca.

1x im Monat reihum priv. zu

Hause zu kochen. Tel. GT

51412, Thomas.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

DJ-Team f. alle Fälle.

Tel. 0174-3867394,

www.djtwins.de

Zauberkünstler für jeden

Anlass, www.pure-zauberei.de.

Tel. 05247-1321.

Sportbootführerscheine?

www.nautikschule.de

Haben Sie eine Feier? Hansi’s

Disco-Team macht die

Musik dazu! Tel. GT 14329 od.

0171-7797685.

Toskana – Schöne Ferienhäuser

und Wohnungen in

der südl. Toskana zu vermitteln

– im Landesinneren oder

am Meer. www.toscana-vacanza.de

– Tel. GT 3007741.

Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg.

(ca. 50 m²) für 4

Pers., 4-Sterne-Wellnessanlage

(Eröffnung 2005), direkt

am Ostseestrand. Tel. 05247-

404230, www.romavers.de

AIDAtime Seereisen 2011/

12 jetzt buchbar. Fragen Sie

nach den aktuellen VARIO u.

JUST AIDA Angeboten 2010.

Nur bei uns: AIDA Seereisen,

inkl. Bustransfer und eigener

Groeneveld-Reiseleitung

buchbar. Fordern Sie unseren

Prospekt an. ontravel Reisen,

Rathausplatz 11, Rheda-

Wiedenbrück. Tel. 05242-

946222.

Komf. Ferienwhg. in Grömitz

zu verm. Tel. GT 340421,

www.urlaub-in-groemitz.de

■ Fitness

Tanzsport: Kinder ab 6 J. Tel.

0179-1418568.

Weg mit dem Winterspeck!

Ich suche Personen, die

ernsthaft 10-35 kg Gewicht

reduzieren wollen! Mehr Infos

unter Tel. 0176-

25389936.

www.kampfsportcenter-guetersloh.de.

Tel. GT 338502.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

■ Handwerk

Günstige Winterpreise f. Gehölz-

u. Baumschnitt! Jetzt

kostenlos informieren!!! Ihr

Gütersloher Garten Service.

Tel. GT 903223.

Ihr Spezialist f. Antikuhren

und Uhr-Rep jeder Art, gut und

günstig. Uhrmachermeis ter

R.-J. Bentlage. Tel GT 29695.

Kleinumzüge. Tel. GT 687999.

Ihr Malerteam. Konzepte in

Farbe für Jedermann. Rufen

Sie uns an. Tel. GT 904350.

Maurer- Reparaturarbeiten.

Tel. GT 687999.

Ein schöner Garten ist kein

Zufall! Wir planen, gestalten

u. pflegen … Sie genießen!

Stefan Schubert, Garten-Gestaltung.

Tel. 05201-734701.

www.hausmeisterservicejaeger.de

Sie haben ein Problem? Ich

hab die Lösung! Umzugshilfen,

Möbel- u. Zimmertürenmon -

tagen, Kurier u. Flughafen -

zubringer, Garten- und

Hausmeis terdienste usw. Rautenberg

Dienstleistungen,

Schlingbreede 1 a, 33332 GT,

Tel. GT 75070 od. 0172-

5249435. Immer wieder gut.

Ganzjährige Gartenpflege.

Tel. GT 687999.

Baumfällung u. Baumpflege

Dorenkamp,

www.climbtek.de, Problembäume,

Klettertechnik, Beratung

u. Angebot. Tel. 0173-

5709484.

Verlege preiswert u. gut Laminat,

Parkett, Kork, Verlegeplatten

u. v. m. u. Einbau v.

Zimmertüren. Tel. 05245-

834953 od. 0171-5288956.

Entrümpelung. Tel. GT

687999.

Gärtnerin bietet Gartenpflege.

Tel. GT 4031225.

Aufarbeiten u. Neubeziehen

v. Polstermöbeln (Sessel,

Sofas, Stühle, Eckbänke …).

W. Findeklee, Hirschweg 11.

Tel. GT 79497.

Fensterreinigung.

Tel. GT 687999.

Putze Ihre Fenster preiswert

u. gut. Tel. 05204-80350 (ab

15 Uhr).

Malerarbeiten - Ihr Malerteam.

Tel. GT 904350.

Fliesenfachbetrieb – Verlegung

und Sanierung preisgünstig.

Tel. 05204-995847.

Ich nähe f. Sie Brautkleider,

Festkleider od. Ballkleider

nach Ihren Wünschen u. Vorstellungen.

Nähkurse für Anfänger.

Tel. GT 4032106.

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel

Reinigen • Färben

Polstern • Ändern

Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel

Neubezug • Umpolstern

Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster

Partner

H. Hengstmann GmbH

Leinenweg 4 33415 Verl

Fon (05246) 709630

Fax (05246) 709631

Gaumenfreuden!

· Essig & Öl

· Weine

· Obstbrände

· Grappa

· Whisky

· Feinkost

· Präsente

Königstr. 28 · Gütersloh

Fon GT 2219531 · www.vom-fass.de

Klavier-

Galerie

• Klaviere

& Flügel

• neu & gebraucht

• Klavierstimmungen

Im Kirchspiel 7

33428 Harsewinkel

Telefon (0 52 47) 23 05

www.klaviere-brokamp.de

www.musikiste.de

mit

Onlineshop

für NOTEN !

KLEINANZEIGEN | 63

Kratzt Kratzt die die

Kurve Kurve :-) :-)

Laufzeiten: www.bbf-online.de

Jeden Jeden Mittwoch:

Mittwoch:

Die Die coole coole

Eisdisco

Eisdisco

18-22 18-22 Uhr Uhr

Geprüfte Bilanzbuchhalterin…

(Bonitäts-/IHK Ratinganalystin)

…sortiert Ihre Belege und bucht Ihre

lfd. Geschäftsvorfälle, damit Sie sich auf

Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Hierzu gehören auch

laufende Lohnabrechnungen.

Telefon (05244) 98 80 98

Mobil 0171-19 15 940

www.desiree-froehlich.de

• Apple-Service und Support

• Beratung · Planung · Vertrieb

• Softwarepflege Administration

• Internet-Anbindungen

• Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung

Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91

Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh


64 | KLEINANZEIGEN

…zeitlos …zeitlos schön, schön, immer immer aktuell und

in großer großer Auswahl Auswahl bei uns.


Salon

PERLEN… PERLEN…

Edith Gieselmann

Seit 45 Jahren

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241/35513

Bratwurst & mehr ...

Fritzes

Am Anger 89 Telefon 7 5149

Große Auswahl

an Bodenbelägen:

Kork, Parkett, Laminat, Lino, Lederböden,

PVC, Linoleum, Teppichböden.

Qualität muss nicht teuer sein!

Höcker Bodenbeläge

Brockweg 84 · 33332 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 58 01 56

Öffnungszeiten Studio:

Mo.-Fr. 15-18.30 Uhr

Sa. 11-13 Uhr u. n. Vereinbarung

HUSQVARNA

BERNINA

JANOME

SINGER

BROTHER

PFAFF

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

☎ 48882

Verkauf und Werkstatt

Schnell, heiß & lecker!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

GmbH

www.europa-schmuck.de

im Radio!

Täglich geöffnet:

Fritzes

jetzt

11-23 Uhr, So 16-23 Uhr

Verkauf und Reparaturen

Handwerk Handwerk Spexard Spexard

GT · Spexarder Bhf. 9

☎ 48882

Ihr Skoda-Händler für Gütersloh

GT-Isselhorst

Tel. (05241) 9610-0

www.autohaus-brinker.de

Spot verpasst?

Dann gehen Sie

hier auf Sendung!

www.haarteam.de

Badrenovierung.

Tel. GT 687999.

Der Gütersloher Garten-Service

bietet seine Dienste an:

Wir pflegen Ihren Garten einmalig

od. als Dauerpflege das

ganze Jahr, pflastern Ihre Terrasse,

pflanzen blütenreiche

Staudenbeete, legen Gartenteiche

u. Bachläufe an,

schneiden u. belüften Ihren

Rasen u. v. m. Wir – das Gärtnerteam

der Tagwerk

gGmbH – sind für Ihren Garten

da u. beraten Sie gern.

Tel. GT 903223.

Malerarbeiten aller Art.

Tel. 0162-4977483.

Computer-Service ab 8 Euro

f. Firmen und priv. Franke &

Partner Service. Tel. GT

470130 – www.fhd-service.de/help

Fachgerechter Dachfensteraustausch.

Tel. GT 687999.

Entrümpelungen aller Art

gut u. preiswert. Tel. 05242-

48401.

PC-Probleme? Reparaturen,

Internet! www.low-budgetpc.de

Tel. GT 58532.

Der Verein Humanitäre Hilfe

f. Uganda – Verl e. V. sammelt

Altmetalle zur Finanzierung

medizinischer Hilfe f.

ugandische Krankenhäuser.

Wir holen Metallschrott aller

Art kostenlos ab! Tel. 05246-

838684 od. 0175-7050014

(Thomas Pankoke).

Fliesenarbeiten.

Tel. GT 9098651.

Maler Fußbodenleger. Tel.

GT 687999.

Computerreparaturen, Galex

PC-Service. Tel. GT 9987370.

Rentner erl. kleinere Maurer-

/Tischler- u. Hausmeisterarbeiten.

Tel. 0175/8460980 od.

GT 74641.

■ ... und sonst

Kostenlose Schrottentsorgung

GT z.B. Waschm., Herde,

Öfen, Heizkörper, Rasenm.,

Spülm., Autoteile, Motoren

usw. Alles aus Metall.

Tel. 0173-4089354.

Wer hat noch Heu zu

verkaufen? Tel. 0176-

24842395.

Friseur/Kosmetiksalon aus

priv. Gründen zu verk. od. zu

verm. Tel. 0172-4413355.

Nähmaschinenaktionstage,

17. - 19.2.2011. Nähmaschinen

Handwerk.

Werbung im Gütersloher

Heidewald. Dietmar Starke.

Tel. 0171-273505.

Wir holen kostenlos Schrott,

Alteisen in GT ab! Z.B.

Waschm., Herde, Heizungen,

Rasenm., Motoren, PCs, Ka-

bel, Kfz-Teile usw.Tel. 0173-

4089354.

Die richtige Pflege auch für

ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Insektenschutzgitter f. Fens -

ter, Türen und Lichtschächte.

Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

Realisieren Sie Ihre Lebenserinnerungen

oder Fam.-Geschichte

mit Text & Leben. Tel.

GT 3385339 od.

kontakt@text undleben.de

PC-Hilfe für jedes Alter!

Brauchen Sie Hilfe am PC, im

Internet, bei E-Mails? Viren-

Schutz? Tel. GT 4367.

Günstige Winterpreise für

Gehölz- u. Baumschnitt!

Jetzt kostenlos informieren!!!

Ihr Gütersloher Garten Service.

Tel. GT 903223.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de

Gold- u. Silber-Barankauf.

Wir kaufen Bruchgold, neuen

und alten Schmuck, Zahngold,

Münzen, Taschenuhren,

Ketten, Ringe, Silberbestecke,

Industriesilber usw. Büro für

Edelmetallankauf E. Kirchner.

Bielefeld, Feilenstr. 2

(am Willy-Brandt-Platz). Tel.

0521-179076.

Lass doch den Meister ran!

Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung.

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Gebrauchter Küchenverkauf:

Sie wollen umziehen

und wissen nicht, wohin mit

Ihrer gebrauchten Küche? Rufen

Sie uns an, wir verk. Ihre

Küche für Sie zu Ihren Preisvorstellungen.

Abbau, Änderungen,

Transport u. Montage

übernehmen wir! Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT 97824

od. 0170-8072095.

Kipperanhänger vermietet

Ej Anhänger. Tel. GT 702300.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck,Spiekergasse 7.

www.zweiradhaus-krax.de

Ölwechsel??? Erledigen wir

sofort. ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-82405.

Fußpflege auch mobil med.

und kosmetisch. Tel. GT

3072690.

Vom Erbstück zum Schmuckstück!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

AVANTI 2000 e. V. Gutes, Gebrauchtes

... Kommen Sie

zum Stöbern zu uns. Wir sind

jeden Fr. v. 14-18 Uhr und Sa.

von 10-14 Uhr in der Blessen-

stätte 8 für Sie da. Der Erlös

aus dem Verkauf des Hausrats

und der Antiquitäten ist

für gemeinnützige Seniorenprojekte

bestimmt. Wir freuen

uns auf Sie.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14,

Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa.

10-13 Uhr, www.ekgt.de.

Alles rund ums Auto. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Perlenschmuck. Zauberhaft

und Wunderschön bei

Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Kommen Sie ins Team – werden

Sie Sponsor beim FC Gütersloh

2000. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Autotransp. + Anh. Verm. Ej

Anhänger. Tel. GT 702300.

PKW-Unfallschäden??? (Barankauf).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-82405.

Trauringe zum Selberschmieden!

– die goldschmiede –

Tel. GT 236981.

Das Schnäppchen, eine gemeinnützige

Einrichtung für

ehem. Patienten der NLK,

sucht gut erh. Kleiderspenden

(Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u.

Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr,

Schulstr. 5. Tel. GT 26644.

Wer hat noch Heu zu

verkaufen? Tel. 0176-

24842395.

KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis).

ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Auch Sie können dabei sein!

Werden Sie Förderer des FC

Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

www.gueterslohtv.de

Antik Deele An + Verkauf,

Inh. Andrea Homringhausen,

Marienfelder Str. 551,

GT. Rufen Sie mich an. Tel.

0175-6070609.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

AVANTI 2000 e. V.: EhrenamtlicheHaushaltsauflösungen

für Senioren! Ehrenamtlich

– gemeinnützig! Tel.

0172-3283813.

Wir polieren Ihr Auto auf

Hochglanz! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Fuß-Kopfreflexzonen Massage.

Tel. GT 905059.

www.textprodukte.de Ghostwriting

für Texte aller Art.

Termingerecht liegen die

Ergebnisse zum Bürgerhaushalt

2011 auf dem

Tisch des Herrn. 1.664

Bürger haben sich seit der

Einbringung des Haushaltes

im November 2010

registrieren lassen. Sie

wollten sich aktiv an der

Gestaltung ihrer Heimatstadt

beteiligen. Das sind

1,7 Prozent der Gütersloher

Bevölkerung mit mehr als

96.000 Einwohnern. Von

den 1.664 registrierten Personen

– hoffentlich waren

das auch nur Gütersloher –

wurden 328 eigene Vorschläge

zu den städtischen

Finanzen eingereicht.

Das Ergebnis ist insgesamt enttäuschend,

wie von den Mandatsträgern

im Rat und der Verwaltungsleitung

unisono festgestellt worden

ist. Mit der „Top 30“-Liste – von

der Verwaltungsleitung zusammengestellt

– haben sich in den

Ihr Partner vor Ort

für Fragen rund um Planung, Installation,

Einsatz und Service Ihrer Computer!

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich

nächsten Wochen alle möglichen

Ausschüsse der Stadt zu beschäftigen.

Das kann dauern, und es wird

fraglich sein, ob es überhaupt zu

den gewünschten Entscheidungen

kommen wird. Zu komplex scheinen

eine Reihe von Vorschlägen

zu sein, über die man auch bei profunder

Kenntnis des Haushaltes

nicht so ohne weiteres wird abstimmen

können.

Mit 477 Bewertungen wird zum

Beispiel vorgeschlagen, die meines

Erachtens gut funktionierende

Freiwillige Feuerwehr aufzulösen

und durch eine Berufswehr zu ersetzen.

Bei einem Kostenblock von

3,162 Millionen Euro für den gesamten

Feuerwehrbereich hat der

Einreicher ein Sparvolumen von

28.000 Euro errechnet. Gewaltig –

bei einem Haushaltsdefizit von

12,9 Millionen Euro.

Und wie bitte ist die „Grundstücksmiete

Parkhotel“ zu verstehen, die

mit Sicherheit keinem Ratsmitglied

bekannt sein dürfte. Vermutlich

sind diese Informationen gezielt

aus dem Umfeld der Rathausverwaltung

lanciert worden,

damit sich die Politik einmal dieses

Themas annimmt.

Wie übrigens auch dass der Feuerwehr.

Vor Jahren war es „Spritzenmann“

Hans–Joachim Koch

höchstpersönlich, der die Berufsfeuerwehr

ins Spiel brachte. Damals

wurde der Gütersloher Wehrführer

umgehend und unmissverständlich

vom ehemaligen Stadtdirektor

Dr. Gerd Wixforth zurückgepfiffen,

auch um das wichtige

Ehrenamt nicht aufs Spiel zu

setzen, sondern weiter zu fördern.

Aber vielleicht ist die Zeit ja jetzt

„reif “ für eine Berufsfeuerwehr.

Mit Dependancen in Avenwedde,

Franke & Partner Service GbR

Wagenfeldstr. 2 | 33332 Gütersloh

Telefon 0 52 41 - 470 130

E-Mail: info@fhd.de

Internet: www.fhd-service.de

Friedrichsdorf und Spexard. Dann

wären die Millioneninvestitionen

in den Ausbau dieser Standorte

für die Katz. Und ein teurer Schildbürgerstreich

dazu.

Einen „Riesenaufschrei“ (besser

gesagt: gar keinen) hat es auch

nicht gegeben beim Verwaltungsvorschlag

Nummer 20. Da geht es

nämlich mit einer Einnahmeverbesserung

von 50.000 Euro um die

Beteiligung an den Kosten der

städtischen Sporteinrichtungen.

Im Klartext geht es um die Sporthallenbenutzungsgebühr.Wolfgang

Büscher (FDP) hat keinen

Aufschrei der 26.000 registrierten

Sportler vernommen. Auch das

Diskussionsforum vom Oktober

vergangenen Jahres mit lediglich

50 Teilnehmern hat gezeigt, dass

das Thema eigentlich durch ist.

Der Rat kann also davon ausgehen,

Sporthallengebühren ohne

nennenswerte Widerstände beschließen

zu können. Schade ist

nur die 50.000-Euro-Spende von

Bertelsmann–Chef Hartmut

Ostrowski. Unter den nicht abzusehenden

Vorzeichen hätte er sie

besser dem Frauenhaus, der Gütersloher

Tafel oder wem auch immer

überweisen sollen. Da wäre

sie mit Sicherheit besser und dankbarer

angekommen.

Neben der berechtigten Kritik am

Bürgerhaushalt bestand bei den

Beteiligten aber auch Einigkeit, das

Instrument zu verfeinern und auszubauen.

Dadurch soll die Beteiligung

erhöht und den Voten mehr

Aussagekraft verliehen werden.

Also, auf ein Neues in 2012. Oder

doch „quo vadis“ bereits in diesem

Jahr?

Nun kurz zwei weitere Themen, die

sehr nachdenklich stimmen. Zum

AUF EIN WORT | 65

Jahreswechsel wollten sich Besucher

des Theaters das Spektakel aus

24 Meter Höhe von der Skylobby

aus betrachten. Doch daraus wäre

fast nichts geworden; denn der

Fahrstuhl streikte zu mitternächtlicher

Stunde. Da der Notruf zu dieser

Zeit, aus welchen Gründen

auch immer, nicht besetzt war, dauerte

es geschlagene 20 Minuten,

ehe sich die so Eingeschlossenen

mit einigem Kraftaufwand selbst

aus der misslichen Lage befreien

konnten. Nach 24-Meter-Treppensteigen

und schwer außer Atem

konnte gerade noch rechtzeitig auf

das Neue Jahr angestoßen werden.

Über eine Entschuldigung seitens

der Hallenleitung liegen keine Informationen

vor.

Mitte Januar feierten doch zwei

Schützenvereine am gleichen Tag

ihr traditionelles Winterfest. Die

Stadtschützen in der Stadthalle

und die Kattenstrother im Brauhaus.

So ein Fauxpas hätte nicht

passieren dürfen, denn unter

Schützenkameraden nimmt man

sich nicht gegenseitig die Gäste

und Besucher weg. Das Missgeschick

wäre auch angeblich nicht

passiert, wenn Stadthallenchef Andreas

Kimpel nicht den lange vereinbarten

Termin mit den Stadtschützen

einfach abgesagt hätte.

Zugunsten einer vermeintlich lukrativeren

Veranstaltung. Das

nennt man geschäftstüchtig, aber

nicht kundenfreundlich. Die Kattenstrother

Karnevalisten wissen

schon lange, warum sie ihre Weiberfastnacht

nicht mehr in der

Stadthalle feiern. Und die Stadtschützen

sollten einmal über Alternativen

nachdenken. Wie wäre es

mit dem Schützenbruder Markötter?

Zum Beispiel.

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Textilreinigung

Wäscherei

Heißmangel

Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64


66 | MONATSZEUGNIS

Das Monatszeugnis

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

Tönsmeier

Die Verbraucher klagen seit Monaten. Gelbe

Säcke sind in Gütersloh scheinbar Mangelware.

Ob in Gütersloher Geschäften oder an der Infotheke

im Rathaus: Immer wieder gehen die Gütersloher

leer aus, weil keine gelben Säcke mehr

zur Verfügung stehen. Und das führt zu Unmut.

Verantwortlich für die Lieferung der gelben

Säcke ist die Firma Tönsmeier, die im Rahmen

einer Ausschreibung von der DSD GmbH, mit

Sitz in Köln, beauftragt wurde, in Gütersloh

Gelbe Säcke zu verteilen und einzusammeln.

Mit jedem Grünen Punkt, der sich auf beinahe

allen Verpackungen befindet, sei der Käufer

schließlich an einer Lizenzgebühr beteiligt, so

Marion Grages, Abfallberaterin der Stadt Gütersloh.

Mit diesen Gebühren würden Auslieferung

und Abfuhr der Gelben Säcke finanziert.

Grages bittet deshalb darum, sich bei Problemen

rund um das Thema Gelbe Säcke bei

Tönsmeier unter folgender Telefonnummer zu

melden. Gute Idee – also einmal am Tag 05242-

579770 wählen, dann wird’s vielleicht mal wieder

was mit den Gelben Säcken. Solange Tönsmeier

das Problem nicht in den Griff kriegt,

stinkt die Sache bis zum Himmel.

5

mangelhaft

Bürgerstiftung

Die Bürgerstiftung hilft schwerkranken Kindern

und deren Familien mit dem neuen Projekt

Trauminsel. Finanziert wird es aus den Erträgen

des Bürgerbrunches 2010. Die Kinder,

die von der Bürgerstiftung Gütersloh gefördert

werden, bekommen nach einer Klinikphase

eine Patchwork-Decke geschenkt. Sie dient als

therapeutisches Spielzeug und Konzept zugleich.

Die Gütersloher Kunst- und Ergotherapeutin

Alexandra Heinzelmann betreut das

Projekt. Sie arbeitet als Spieltherapeutin im

Evangelischen Krankenhaus Bielefeld und hat

die „Trauminsel“ seit 2009 zusammen mit Geschäftsführerin

Nina Spallek entwickelt. Im

vergangenen Jahr hat die Bürgerstiftung Gütersloh

5.000 Euro in Entwicklung und erste

Phase des Projekts investiert. 2011 stellt sie

nochmals 3.500 Euro bereit, so dass bis zu sechs

weitere schwerkranke Kinder damit unterstützt

werden können.

Das Projekt „Trauminsel“ ist ein Beispiel für das

ehrenamtliche Engagement von Güterslohern

für ihre Mitbürger. Ein begeistertes Sehr Gut.

1

sehr gut

Dioxin-Eier

Seit Bekanntwerden des Dioxin-Skandals bekommt

die Gütersloher Tafel inflationär viele

Eier angeboten. Dem Geschäftsführer Hans-

Jürgen Trendelkamp werden nach Informationen

der Neuen Westfälischen riesige Mengen

angeboten. „Vor einigen Tagen beispielsweise

habe ihm ein Zentrallager für Lebensmittel auf

einen Schlag rund 60.000 Eier offeriert“, berichtet

die Gütersloher Tageszeitung jüngst.

Mit Verlaub, das ist verwerflich. Da sollen

plötzlich Unmengen an Eiern in Zeiten des Dioxinskandals

bei der Tafel „entsorgt“ werden,

die im ganzen Kreis Gütersloh für mehr als

3.600 bedürftige Menschen, darunter viele Kinder,

Verantwortung trägt. Der Tafel seien sogar

nachweisbar Eier aus den belasteten Futterchargen

angeboten worden.

Ein Skandal. Das macht wütend und ist menschenverachtend.

Bedürftige Menschen als

Endlager für verseuchte Lebensmittel. Die Konferenz

für das Monatszeugnis im Januar hat

deshalb für besonders schwere Verfehlungen

eine neue Note gefunden:

7

unerhört

Fotos: Fotolia (2) / Wolfgang Sauer

1 A Jubiläumsbratwurst

Stck. 100g, ab 0,39 €/Stück

Lachsschinken-

Bruch

Minuten-Schnitzel

Filet-Köpfe Mettenden-Bruch

Kg/€

1,99

Kg/€

frisch vom Schwein 5,25

1 A Schweine-Nacken

extra mager,ohne Knochen

Mettenden

im 1 kg Netz

Rauchfrisch, 1 .Wahl

frische

Kohlwurst

Gulasch

Kg/€ 4,99

10,-

Kg/€

3,90

Kg/€

3,50

Kg/€

„halb&halb“ 4,95

frisch vom Lummer

frisch aus dem Rauch!

Spießbraten

verschieden gefüllt

frisches Gehacktes

„halb&halb“

ab 2 kg Großpackg.

Kg/€

Kg/€

Kg/€

4,99

Kg/€

1,99

4,49

“Mettwürmer” Packg./€

Salami Spezialität

Packg. 100 g

1,50

2,99

Rinderrouladen Kg/€

mager geschnitten!

frisches

lang&

lecker

. VERLER STADTMESSE, 29.Januar ab 10:00 Uhr

Bimmelbahn&Kinderkarusell-fahrten

kostenfrei!

Verler Stadttasche

mit vielen Köstlichkeiten

gefüllt für nur

Riesen-Feuerwerk

Start ca. 18:30 Uhr

Bratwurst frisch vom Grill

für nur

0 ,50

Kasseler Steakfleisch

5,95

Kg/€

5,95

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine