Interview mit Dr. Rolf Westheider - GT-Info

gt.info.de

Interview mit Dr. Rolf Westheider - GT-Info

April 2011 | Nr. 417 | 36. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

Foto: Sebastian Schulz

Güterslohs Stadtmagazin

GüterslohTV

Das monatliche Programm

Atomkraft

Besteht Gefahr

für Gütersloh?

Bürgerhaushalt

Mehrwert oder

Meckerkasten?

Serie Heimat

Interview mit

Dr. Rolf Westheider

Modefrühling 2011

Großes Gütersloher Fotoshooting – die neuen Kollektionen im Parkhotel


Atomkraft

Guten Tag!

Fukushima kennen wir bislang nur aus Fernsehbildern, die wir in diesen

Wochen nach dem schrecklichen Reaktorunglück ins Wohnzimmer

geliefert bekommen. Japan ist weit entfernt – denken wir. Immerhin

liegen 9.000 Kilometer Luftlinie zwischen dem Kernkraftwerk

in Fukushima und unserer Heimatstadt Gütersloh. Dass gefährliches

radioaktives Material Gütersloh erreicht, schließt das Bundesamt

für Strahlenschutz aus. Dennoch können wir uns nicht in Sicherheit

wiegen, denn das AKW Grohnde ist lediglich 74 Kilometer Luftlinie

von uns entfernt. Soll heißen: Kommt es zu einem Störfall, einem

GAU in diesem 1984 gebauten Kraftwerk, sind ähnliche Auswirkungen

bei uns zu befürchten wie im Großraum Tokio, wo beispielsweise

Trinkwasser extrem radioaktiv belastet ist. Unser Bundesland Nordrhein-Westfalen

gilt als „Atomland NRW“ – auch wenn die Atomkraftwerke

Würgassen und Hamm-Uentrop bereits vor mehr als

zehn Jahren abgeschaltet wurden. In den vergangenen 30 Jahren hat

es mehr als 4.000 Störfälle in deutschen Atommeilern gegeben.

Die Atomdiskussion ist bei uns angekommen. Wir wollen keine Panikmache

betreiben, aber die Diskussion auf lokaler Ebene aufgreifen.

Deshalb haben wir uns mit Achim Hertzke, Sprecher des BUND

Gütersloh, getroffen und mit ihm über das Thema Kernkraft gesprochen.

Darüber hinaus gibt uns Rainer Bethlehem, AKW-Gegner der

ersten Stunde, ein Plädoyer gegen die Atomkraft. Auch die Stadtwerke

Gütersloh überdenken nicht erst seit der Atomkatastrophe in

Fukushima ihr Energiekonzept, das mit dem sogenannten „Klimaschutzkonzept

2020“ mit hohen Kosten umgesetzt werden soll. Es

sieht vor, bis zum Jahr 2020 den Anteil des selbst erzeugten Stroms

aus erneuerbaren Energien erheblich zu steigern.

Bisher betonte die Bundesregierung immer, dass die deutschen

Meiler sicher seien. Die Katastrophe in Japan scheint zu einem Umdenken

zu führen. An diesem 11. März 2011 hat sich die Einstellung

zur Atomenergie auf breiter Basis geändert, das optimistische Fortschrittsdenken

hat einen herben Dämpfer erhalten. Es ist wohl ein

Irrglaube, dass alle Probleme, auch die von der Technik verursachten,

im Nachhinein auch technisch wieder gelöst werden können.

In diesem Sinne

Ihr Markus Corsmeyer

Foto: Wolfgang Sauer

»Atomdiskussion ist

bei uns angekommen«

EDITORIAL | 3


1 A Jubiläumsbratwurst

Stck./100g, ab

Bratwurst-Bruch

frisch gebrüht 2,22 4,99

Spießbraten

Gulasch

Mettenden

im 1 kg Netz

Rauchfrisch, 1 .Wahl

Schulter - Rollbraten

1Kg €

verschieden gefüllt 4,49€

3,90


1Kg

2,99


Bruchware

z.B:Lachsschinken,

Mettenden...

„halb & halb“ €

natur

1Kg

1Kg 4,95€

Jetzt ist

GRILLSAISON!

039 €

„Reihenbrötchen“

12 er Reihe 1,69€

Bauchfleisch gewürzt

verschiedene Sorten

Nacken-Steaks

verschieden mariniert 4,99

frisches Gehacktes

„halb & halb“

ab 2 kg Großpackg.

1Kg

1Kg ab €

GROßE GRILLSORTIMENTS - AUSWAHL

Geflügelvariationen

Salate

1 Stck.

Grillzubehör

Antipasti Dipp´s

1Kg

Grillsaucen

Brotsorten

1Kg 1,99

1Kg

1 A Schweine - Nacken

2,99

extra mager, ohne Knochen 4,49€



1Kg

10

B-Man … 6

Masterplan für Gütersloh

Leserbriefe 8

Stadtgespräch 10

Atomdebatte auch in Gütersloh

Bürgerhaushalt: Top oder Flop?

Trends 17

Internet-Fernsehen 18

www.gueterslohtv.de

Leute in Gütersloh 20

Kaffee-Talk auf Tour/Gütersloher Frühling

Fashion 22

Fotostrecke in Zusammenarbeit

mit der FH Bielefeld

Information

Die nächste Ausgabe von GT-INFO

mit 44.000 Exemplaren erscheint am

Freitag, 29. April 2011.

Redaktionsschluss ist Freitag, 8. April 2011;

Anzeigenschluss ist Mittwoch, 13. April 2011.

Sie erreichen uns in der Schulstraße 10,

33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860

oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de oder

anzeigen@gt-info.de · GT-INFO-Download

unter www.gt-info.de

Kleinanzeigen können Sie direkt auf unserer

Website aufgeben.

14 72

Auch Auch auf

gueterslohtv.de

gueterslohtv.de

53

Gütersloher

Sehenswürdigkeiten 38

Da fehlt ja das Dach...

Lesespaß 39

Projekt „Mein Papa liest vor!“

Heimat 40

1. Teil der neuen Serie in GT-INFO

Bauen Wohnen Leben 44

Sport 51

„Gütersloh läuft“ zum fünften Mal

Kultur 53

Ray Wilson kommt nach Gütersloh

Gastronomie 59

Medientipps 61

Mobil 64

Der neue A6

Promotion 71

40

Neue Serie: Heimat

In dieser Ausgabe: Interview

mit Dr. Rolf Westheider,

Leiter des Stadtmuseums

INHALT | 5

Termine 78

Der Terminkalender im neuen Look

News 80

Service 82

Standesamtsnachrichten,

Notfalltelefon und Impressum

Kleinanzeigen 83

Auf ein Wort 89

Monatszeugnis 90

Gute und schlechte Leistungen


6 | B-MAN | SATIRE SATIRE | B-MAN | 7

Trinkwasserbrunnen

vor H&M

Wie oft lechzt man während des

Shopping-Pflastertretens nach

einer kleinen Erfrischung in Form

eines Schluck Wassers. Ein kleiner

Strahl aus einem Quellstein hilft

auf Knopfdruck. Wasser marsch.

Bratwurstbude an

der Ecke Berliner/

Kökerstraße

Gütersloh war früher einmal das

Mekka der Rostbratwurst-Lieb -

haber. Hallmann sei Dank. Seine

Bude war bis spät abends der

Treffpunkt für alle. Sogar die Ausgewanderten

„hauten sich erstmal

eine Wurst rein“, bevor sie

Mama und Papa zu Hause besuchten.

Alles hat ein Ende, nur

die Wurst hat zwei – los geht’s!

Sandkasten und Co. an

der Citywache der Polizei

Sicherer und zentraler geht es

nicht. Sonne und Schatten je nach

Tageszeit. Der Stadtsheriff und

seine hübschen Mädels passen auf

und bunkern die Förmchen und

Eimer. Für den nächtlichen Schutz

sorgen Kameras, Abdeckungen

und wirklich (!!) empfindliche

Strafen für Vandalismus.

Viktualienmarkt auf

dem Berliner Platz

Was in München der Hit ist, wird

in kleinerem Rahmen auch hier

in Gütersloh funktionieren. Drei

oder vier klitzekleine Pavillons

mit leckeren Angeboten dauerhaft

am Rand des Platzes und die

Welt ist in Ordnung. Dazwischen

dann noch die normalen Marktstände.

Man wird über dieses

Highlight weit über die Stadtgrenzen

hinaus schwärmen.

Beach an der Dalke schräg

gegenüber Weberei

Der Platz ist da, Wasser plätschert,

die Sonne scheint von Süden den

lieben langen Tag und die Gastronomie

könnte von der Weberei

übernommen werden. Das wäre

ein Riesending. Also, lasst den

Schaufelbagger anrollen!

B-Man’s Masterp lan für Gütersloh

Aller Anfang ist schwer!

Deshalb fange ich einfach

mal wieder an, irgendwelche

zart besaiteten Gemüter „in

der schönsten Stadt der Welt“ zu

verärgern. Nicht, dass wir uns hier

jetzt falsch verstehen – damit ist

Gütersloh gemeint, der Inbegriff

einer Stadt mit sprühenden Ideen,

Visionen und vor allen Dingen

kreativen Köpfen in Verwaltung,

Politik und anderen Schaltstellen

der Öffentlichkeit, die sich endlich

mal was trauen. (Nach so viel Lob

sollte ich jetzt erst mal eine kurze

Pause einlegen!) ... So, es kann

weitergehen. Die Spezialisten unter

den Lesern dieser Kolumne

wissen natürlich genau, dass das

alles pure Ironie ist. Es fehlt nämlich

innerhalb unserer Stadtmauern

genau an diesen wünschenswerten

Eigenschaften. Wir haben

zwar ein Theater, das bis auf den

letzten Mauerstein durchdesignt

ist, einen Rathausvorplatz vor dem

trotz Finanznot tolle neue Lampen

installiert wurden (die seltsamerweise

zu den Lampen vorm

Theater passen) und unzählige

Dinge, die einfach nur „funktionieren“

wie es in Gütersloh so Sitte

ist. Aber Hilfe, wo sind die vielen

kleinen Dinge und sympathischen

Aufmerksamkeiten, die eine Stadt

positiv zum Strahlen bringen? Ich

helfe hier mit B-Man’s Masterplan

mal einigen mit guten Ideen auf

die Sprünge. Zum besseren Verständnis

fange ich oben am Rat-

haus an und höre unten an der

Weberei auf. Übrigens, dieses

GT-INFO erscheint zwar um den

1. April herum, dieser Masterplan

ist aber nicht als Aprilscherz zu

werten. Man muss sich nur etwas

(zu)trauen liebe Stadtväter und –

frauen!!!

Jugendtreff im „alten“

Empfangsbereich des

Rathauses

Die Räumlichkeiten stehen leer.

Die Lage ist zentral und sicher.

Eine Infrastruktur steht zur Ver -

fügung. Positiver Nebeneffekt:

Besser kann man Jugendlichen

nicht zeigen, wie eine Stadt so

funktioniert.

„Dauerluft“ für Fahr -

räder bei Gütersloh

Marketing

Gütersloh ist eine Stadt der Radfahrer

– denen manchmal auch

die Luft ausgeht. Eine Zapfanlage

für kostenlose Druckluft neben

dem Eingang der GTM wäre toll.

Viele Pedalritter lassen die Luftpumpe

nämlich wegen Klauerei

zu Hause.

Viele bunte Liegestühle

auf dem Kolbeplatz

Der Kolbeplatz ist nun wirklich

kein Schmuckstück, aber immerhin

scheint an diesem Ort so

ziemlich den ganzen Tag die

Sonne! Deshalb würden hier

bunte Liegestühle während des

Sommers nicht nur toll aussehen,

sondern vor allem auch Gütersloher

und Besucher zum „Seele

baumeln lassen“ einladen.

Sonnencreme-Station wird von

B-Man gesponsert.

Fahrradweg in der

Fußgängerzone obere

Berliner Straße

Warum eigentlich nicht? Gepinselt,

gesprüht, mit Symbolen oder

wie auch immer – nur deutlich

muss er sein. Dann läuft die Sache.

Meckerköppe einfach ignorieren.

In Holland funktioniert das

wunderbar. Da gibt es auch die

lautesten Fahrradklingeln ...

Fragen Sie den Master unter:

b-man@gt-info.de


8 | LESERBRIEFE

„Lizenz zum Gelddrucken ...“

Betreff: Stadtgespräch – Einkaufszentrum bei Wellerdiek, GT-INFO Nr. 416

Ja, in GT muss was passieren, da hat Herr

Sperling recht. Herr Schorcht hält die Stadt

mit seinen Aussagen in Geiselhaft – sein

Verhalten bringt GT nicht voran. Was

würde er wohl sagen, wenn ein super Shop

mitten in der Berliner Straße aufmachen

würde, will er dann auch irgendwelche Flächen

voneinander subtrahieren? Wo will er

was abziehen, wenn er z.B. seine Foto-Shop

Filialen vergrößern möchte? Was ist, wenn

wir so viel voneinander abgezogen haben,

dass wir bei Null sind? Ist dann unsere In-

10 | STADTGESPRÄCH

„Wie bei der eierlegenden Wollmilchsau“

Einkaufszentrum bei Wellerdiek stellt Herausforderung an Stadtplaner Zirbel

Enge Abstimmung mit den Entscheidern in Verwaltung und Politik über die städtebaulichen

Rahmenbedingungen, ein attraktiver Geschäftsbesatz und der erklärte Wille, ein Erfolgsprojekt

zu schaffen – das sind drei Grundbedingungen, mit denen die „Ten Brinke Projektentwicklung“

an die Erschließung und Bebauung des Wellerdiek-Geländes zu einem attraktiven Geschäftszentrum

herangehen will, erklärt zumindest die Stadt Gütersloh in einer offiziellen Darstellung.

Vor kurzem stellte sich die Ten-Brinke-Gruppe mit Projektentwickler

Bruno Wojatschek Politik und Verwaltung in einem einstündigen Jour Fix vor:

als traditionsreiches Unternehmen, das – ursprünglich aus der Baubranche

kommend – über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Immobilien -

projekten unterschiedlichster Art verfüge.

Zum Firmenprofil gehören dabei Geschäftszentren mittlerer Größe,

entsprechend den Vorgaben für das Wellerdiek-Areal und die Grundstücke

am Kolbeplatz, die gemeinsam eine Gesamtverkaufsfläche von bis

zu 14 000 Quadratmetern vorsehen. Geislingen, Landshut oder Friedrichsdorf

im Taunus nennt das Unternehmen unter anderem als Beispiele

für Einkaufszentren, die entweder zur Zeit in Planung, im Bau oder „in

Betrieb“ sind. Eine Beziehung zum Unternehmen GAZIT, das sich vor gut

zwei Jahren zunächst die Option für den Bau eines Einkaufszentrums

gesichert hatte, bestehe nicht, erklärte der Firmenvertreter auf Anfrage und

trat damit Medienspekulationen aus der Vergangenheit entgegen.

Vor Mitgliedern der Ratsfraktionen bestätigte Wojatschek hohes Interesse

von mehreren bekannten Lebensmittelketten und Elektronikmärkten an

einer Ansiedlung auf dem Wellerdiek-Gelände ebenso wie die Bereitschaft des

Unternehmens, das gesamte Areal – einschließlich der Flächen am Kolbeplatz

– zu entwickeln.

Bürgermeisterin Maria Unger verwies auf die vom Planungsausschuss beschlossenen

städtebaulichen Rahmenbedingungen, die die Grundlage für die

Neugestaltung des Areals bilden.

Bruno Wojatschek erklärte, für das Unternehmen sei es zentraler Bestandteil der

Projektentwicklung, die lokalen Vorstellungen, das Know-how vor Ort und den

städtebaulichen Rahmen in die Planungen intensiv mit einzubeziehen und die enge

Abstimmung mit Politik und Verwaltung zu suchen. Nach der Unterzeichnung der

Verträge mit den Eigentümern beginne nun die Phase der konkreten Planung.

Der nächste Schritt, so ein Ergebnis der Gesprächsrunde, werde nun die kurzfristige

Entwicklung eines städtebaulichen Konzeptes sein, das auch Aussagen zur Verträglichkeit

mit dem bestehenden Einzelhandelsangebot in der Innenstadt macht.

nenstadt vollkommen? Nur meckern und nichts Substantielles dazu

beitragen, Herr Schorcht, bringt GT nicht voran. Treten Sie als Einzelhandels-Chef

zurück. Mr. GT

Was für eine lächerliche Forderung an Herrn Schorcht, Mr. GT. Herr

Schorcht hat Recht, wenn er seine Rechnung aufstellt. Diese Diskussion

sollte schon seriös geführt werden. Und übrigens - Ten Brinkes

Art, mit der Öffentlichkeit umzugehen, ist nicht sehr professionell.

Die werden sehen, wie ihnen in Gütersloh der Wind um die

Nase wehen wird, wenn erst mal die bereits vorhandenen Pläne auch

öffentlich gemacht werden. Mike

Was hat denn Porta mit dem Angebot in der Stadt zu tun und warum

sollte man, wenn Porta überhaupt auch noch kommen sollte, von der

Quadratmeterzahl auf dem Wellerdiek-Gelände noch mehr abziehen?

Davon einmal abgesehen: wer braucht in der Innenstadt einen Lebensmittelhandel,

der in etwa so groß ist wie der Marktkauf? Reicht

da nicht einer, der so groß ist wie beispielsweise der Rewe? Diese Fläche

sollte vielleicht mal überdacht werden. Zudem kann ich die Diskussion

um den blöden Kolbeplatz nicht mehr hören. Seit X Jahren

steht zur Eickhoffstraße nur die Frittenschmiede und der Parkplatz,

von Familie Finke hört man, die Bagger rollen in spätestens sechs Monaten.

Passiert ist nüschte - und da passiert auch nichts. Stille ruht die

Boulebahn ... Warum reichen für diese Baulücke nicht auf der einen

Seite Platz für zwei bis drei kleinere Ladenlokale und auf der gegenüberliegenden

Seite vielleicht noch Gastronomie aus? Darüber Büros

und Wohnungen. Da muss doch kein Handel von 5.000 Quadratmetern

hin. Der Platz wird hauptsächlich sowieso nur zum schnellen

Drüberlaufen genutzt (Setzen Sie sich mal einen Samstagmorgen ins

Miner’s, da kann man dies wunderbar beobachten). Ich denke auch,

dass der Kolbeplatz, beziehungsweise die Baulücke von Familie Finke,

interessanter wird für Investoren, die dann auch wirklich was tun und

Roger Heidermann Esskultur

Sudheide 10 • 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon: 01 70.2 41 46 73 • Fon: 05242.378 22 50

Angeblich gibt es

noch keine Pläne für

das neue Einkaufszentrum

bei Wellerdiek.

Kochhandwerk ganz natürlich.

• Lieferungen

• Kochkurse

• Messe-Catering

Fotos: Markus Corsmeyer

Vor dem Hintergrund der neuen Diskussion

um das Einkaufszentrum auf dem Wellerdiek-Areal

trafen wir uns mit Stadtplaner

Michael Zirbel zum Interview.

Werden wir in Gütersloh in Kürze die Eröffnung

des Einkaufszentrums durch Projektentwickler

Ten Brinke feiern können – oder geht

die Geschichte aus wie bei GAZIT, die sich

nach langer Diskussion zurückgezogen haben?

Wie die Geschichte ausgehen wird, wissen

wir nie. Vor zwei Jahren haben wir

dem Planungsausschuss gesagt, dass wir

dieses Thema weiterverfolgen wollen,

wenn bestimmte Voraussetzungen geboten

sind. Eine dieser Voraussetzungen

war, dass es sich um einen Entwickler

und Investor handelt, der Bindungen

zum Grundstückseigentümer hat. Diese

Bindung liegt vor, es gibt Vorverträge

Bruno Wojatschek, Projektentwickler von

Ten Brinke, hat sich Politik und Verwaltung

in einem einstündigen Kurzgespräch präsentiert.

Gibt es Pläne und Modelle vom neuen

Einkaufszentrum?

Bei diesem Termin hat Herr Wojatschek

sich und sein Unternehmen der Politik vorgestellt.

Gestern hat es einen Termin in der

Verwaltung gegeben, wo wir die Möglichkeit

hatten, das Unternehmen kennenzu -

lernen. Es ging sicherlich auch darum, die

ersten Konturen eines solchen Projektes zu

STADTGESPRÄCH | 11

Stadtplaner Michael Zirbel: „Hier soll eine Einrichtung entstehen, die nach allen Seiten hin wirkt.“

von sind wir überzeugt. Das Unternehmen

hat 500 Mitarbeiter, setzt viel Geld

um und ist ein Unternehmen, das mehr

als 100 Jahre alt ist. Wenn Sie sagen, das

Unternehmen sei nicht bekannt für

städtebauliche Qualität, dann ist das Ihre

Interpretation. Uns soll es erst einmal

nicht kümmern, wie solche vorhandenen

Projekte interpretiert werden und

wie sie in ihren städtebaulichen Zusammenhang

eingeordnet werden. Das, worauf

es jetzt ankommt, ist dafür Sorge zu

tragen, dass das umgesetzt wird, was wir

uns vor drei Jahren vorgenommen haben.

Was hier entstehen soll, ist kein

schlichtes Fachmarktzentrum – hier soll

eine Einrichtung entstehen, die nach allen

Seiten hin wirkt.

Projektentwickler Frank Myska hat vor einem

Jahr ein Modell für die Wellerdiek-Galerie

gemeinsam mit dem Architekten Raimund

Heitmann präsentiert. Wird weiterhin mit

Heitmann geplant?

Unser Wunsch ist es, dass wir mit dem

Architekten Heitmann weiterarbeiten.

Herr Heitmann hat bereits in anderen

Zusammenhängen Entwürfe und Modelle

vorgestellt, die von hoher Qualität waren.

Wir haben Ten Brinke sehr deutlich

gemacht, dass es unser Wunsch ist, mit

diesem Architekten weiterzuarbeiten. Das

ist aber wohl auch Ten Brinkes Wunsch.

beschreiben. Aber es ist noch lange nicht so

weit, dass man Pläne vorweisen könnte Wird die Innenstadt durch ein attraktives

oder dass konkrete Pläne vorliegen. und städtebaulich gutes Projekt belebt und

die Weiterentwicklung des Einzelhandels vor-

Ten Brinke steht nicht gerade für städtebauangetrieben? Ergänzen sich Einkaufszentrum

lich herausragende Projekte und ist eher für und City in Zukunft positiv?

Billiglösungen bekannt. Bekommen wir denn Das ist unser Ziel, und das ist auch un-

ein richtungsweisendes und innenstadtversere

Aufgabe, dies zu erreichen. Es ist

trägliches Einkaufszentrum? Haben Sie

keine leichte Aufgabe, auf der einen Seite

eigentlich ein gutes Gefühl?

ein Einkaufszentrum entstehen zu las-

Ich habe ein gutes Gefühl, wir haben es sen, das keine Rückseiten hat. Es hat vier

mit jemandem zu tun, der es kann. Da- Vorderseiten – das ist die städtebauliche

FRÜHLINGS-

FRISCH

Inh. Annemarie Jahnke

www.juwelier-jahnke.net

Königstraße 10_Gütersloh_Telefon 05241 - 2123113

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-18 Uhr · Sa 9-14 Uhr & nach Vereinbarung

nicht nur heiße Luft wie die Herren aus Düsseldorf

ablassen, wenn sich endlich was Vernünftiges

auf dem Wellerdiek-Gelände tut.

Und was bitte ist so schön und erhaltenswert

an dem Backsteinbau vom Altenheim? Die

Ratsapotheke wäre da wesentlich schöner

und erhaltenswerter, aber was weiß ich

schon, wo ich doch auch den vielgelobten

Prunkbau der Volksbank als hässlichen

Klotz empfinde!? Sandra

Ja, liebe Einzelhändler und Immobilienbe-

sitzer in der Innenstadt, es wird Zeit, dass der Laden einmal richtig

durchgelüftet wird. Es reicht halt nicht, morgens den Laden aufzumachen

wann man will, und abends um 18.30 zu schließen. Die Lizenz

zum Gelddrucken in der Innenstadt muss ein Ende haben.

Konkurrenz und neue Ideen müssen her. Die alteingesessenen Geschäftsbetreiber

warten doch eh nur auf ihre Rente. Klaus

Herr Schorcht hat vollkommen Recht, dass sich mit der Ansiedlung

von Porta die Bedingungen grundlegend ändern werden. Aber er

zieht die falsche Schlussfolgerung, denn durch Porta kommen Konsumenten

aus dem ganzen Kreis GT zu uns, und Teile der Besucher

werden auch die Innenstadt aufsuchen. Wenn seine Schlussfolgerung

so richtig wäre, würde es bedeuten, dass nur Gütersloher bei

Porta einkaufen. Im Übrigen ist seine Aussage ja schon ein Offenbarungseid,

denn er gibt hier ganz klar zu, dass es in der Gütersloher

Innenstadt nicht alles zu kaufen gibt, und der Konsument gezwungen

ist, zu Porta zu gehen. Darum, das Shopping Center muss

größer werden, damit die Konsumenten in der Innenstadt bleiben

und dieser auf Dauer nicht den Rücken zukehren. Ina

Sehr geehrte Damen und Herren in der Redaktion von GT-Info! Ich

greife zum Thema Einkaufszentrum meinen alten Vorschlag einer

„Markthalle“ für Gütersloh wieder auf. Wäre es nicht möglich, eine

Markthalle für GT zu bauen, die von Marktbeschickern jederzeit genutzt

werden kann? Es wäre dann kein Umzug nötig, wenn ach so

immens wichtige „Events“ den Markt am Samstag, Dienstag oder

Donnerstag verdrängen! Und - ähnlich in anderen Kommunen -

könnten Speisen, Getränke. .. angeboten werden. Es fände ein lebendiges

Marktleben statt. Und: in der kalten Jahreszeit wären dann sogar

die Waren der Marktbeschicker vor den Unbillen des Winters geschützt.

Wie gesagt - ein Traum, der vielleicht auch umgesetzt

werden könnte ... Detlef Fiedrich

DER FREUNDLICHE DURSTLÖSCHER … LIEFERDIENST

Getränke Lieferservice

Vom klassischen Heimdienst bis zur individuellen

Belieferung von Firmen und Büros. Wir stellen Ihre

Getränke wunschgemäß zusammen.

Veranstaltungsservice

Vom privaten Gartenfest bis hin zum großen

Event betreuen wir Ihre Veranstaltung. Sie feiern

und wir arbeiten.

Dursthotline: 05241 - 2121011 · Annenstr. 27 · lieferdienst@gum24.net · www.gum24.net

„Wie soziale Gerechtigkeit finanzieren? ...“

Betreff: „Auf ein Wort“ von Karl-Friedrich, GT-INFO Nr. 416

Wer so mit Zahlen jongliert, sollte erst mal lernen bis zwei zu zählen.

Es gibt gar keinen Verein „Mehr Demokratie wagen“, sondern zwei getrennte

Organisationen: zum einen den Verein „Mehr Demokratie

e.V.“, der sich für Volksabstimmungen in Bund, Ländern und Gemeinden

einsetzt, und zum anderen die BürgerInneninitiative „Demokratie

wagen!“ die den Gütersloher Bürgerhaushalt initiiert hat. Wenn aber

alle gemeinsam, inklusive des Kommentators, den Wunsch nach mehr

Transparenz haben, warum wird dann der Bürgerhaushalt als wichtiger

Schritt in diese Richtung ständig kritisiert? Jürgen Droop

Abgesehen davon, dass die von Ihnen formulierten Zusammenhänge

falsch sind: Es gibt einen Verein „Mehr Demokratie e.V.“, der auf Landes-

und Bundesebene aktiv ist, der allerdings nichts mit der Bürgerinitiative

„Demokratie wagen“ in Gütersloh zu tun hat, die sich für den

Bürgerhaushalt einsetzt. Zwei Paar Schuhe. Auch das ist falsch: Die Arbeitsgruppe

der Initiative ist immer (!!!) öffentlich. Viele sind der Einladung

auch gefolgt. Muss man nur mal hingehen und selbst schauen.

Aber was ich richtig gut finde im „Auf ein Wort“ ist: Die verschlossenen

Türen in der Gütersloher Politik sind ein echtes Thema. Aber da

könnte so ein Stadtmagazin wie das GT-Info einen Mehrwert mitbringen

– und öffentlich Fragen stellen, mal Gütersloh-TV vorbeischicken,

Themen öffentlich diskutierbar aufbereiten. Haben Sie ja immer mal

schon gemacht. Schön wäre da auch die Umsetzung der Idee vom Rats-

TV. Wer mehr Demokratie will, muss aktiv werden, Formate vorschlagen,

sich einbringen. Das kann man nicht immer nur den Anderen

überlassen. Gilt auch für das GT-INFO. Anke Knopp

VW Caddy life 1,9 TDI

EZ: 06/08, 49900 km, silber, Navigationssystem,

Klimaanlage,

Bordcomputer, eFH, Armlehne

vorne, Nebelscheinwerfer, 2 x

Schiebetüren, Gepäckraumabdeckung, Heckscheibenwischer,

Isofix Kindersitzbefestigung, Sitzhöhenverstellung, Navigation

RNS 300, Allwetterreifen € 13.990.–

Citroen C3 Picasso 1,6

VTI Tendance

EZ: 12/09, 22900 km, Multifunktionslenkrad,

Klimaautomatik,

CD Radio, Geschwindigkeitsregelung,

Bordcomputer, Fernbedienung ZV, (ESP/DSP), ABS,

eFH, Servolenkung, metallic, elektronische Wegfahrsperre,

AUX in, Heckwischer, 12 V Steckdose, Lederlenkrad, Bluetooth

Freisprecheinrichtung, ISO Fix Kindersitzbefestigung, Licht/Regensensor,

el. Aussenspiegel € 11.590.–

88 | AUF EIN WORT

Nur ein kleiner Vergleich.

Der Verein „Mehr

Demokratie wagen“, der

das Ziel von Volksabstimmungen

in Gemeinden,

Ländern, Bund und der EU

in wichtigen Sachfragen

auf seine Fahnen geschrieben

hat und darüber

hinaus als Initiator des

Bürgerhaushalts in

Gütersloh gilt, vertritt mit

aktuell etwa 6.000

Mitgliedern 80 Millionen

Bundesbürger.

Zum Bürgerhaushalt in Gütersloh

haben 96.000 Gütersloher 328

Vorschläge eingereicht. Das sind

etwa 0,34 Prozent der Einwohner.

Zum Bürgerhaushalt in der

16.000–Seelen–Gemeinde Herzebrock–Clarholz

wurden 343 Vorschläge

eingereicht. Das sind immerhin

2,14 Prozent der Bevölkerung

der Doppelgemeinde.

Gütersloh hat für die wissenschaftlich

durch das Fraunhofer

Institut begleitete Befragung

70.000 Euro ausgegeben; Bürgermeister

Jürgen Lohmann aus der

Nachbarschaft kam mit 10 Prozent

der Summe zurecht. Sowohl

Lohmann als auch der Gütersloher

Projektmanager Wolfgang

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich

Hein sprechen von einem Erfolg

und einer „hervorragenden Sache,

die trotz erkannter Kinderkrankheiten“

in Zukunft weiter

ausgebaut werden soll. Konkrete

Ergebnisse zu den 328 Bürgervorschlägen

in Gütersloh liegen

bis auf wenige Ausnahmen noch

nicht vor und werden erst in den

kommenden Sitzungen der verschiedenen

Ausschüsse diskutiert.

Man darf also schon jetzt

gespannt sein, was auf gut

Deutsch gesagt am Ende dabei

„hinten heraus kommt“.

Es erstaunt aber schon, dass die

Arbeitsgruppe „Bürgerhaushalt“

nach wie vor geheim tagt und Informationen

nicht an die Öffentlichkeit

dringen. Wo bleibt da die

Transparenz? - Oder fehlt der

Arbeitsgruppe ganz einfach der

Mumm, offen zu tagen?

Und überhaupt auf wichtigen Betätigungsfeldern

zum Bürgerhaushalt

ist die Beteiligung und

Mitsprache des Bürgers schlichtweg

nicht möglich und wahrscheinlich

auch unerwünscht.

Beispiele dazu gibt es genug.

Bis vor knapp zehn Jahren waren

die Stadtwerke Gütersloh ein Unternehmen

der Stadt und die Sitzungen

des damaligen Werksausschusses

fanden in der Regel

öffentlich statt. Mit der 49,9 Prozent

Beteiligung von Bielefeld

folgte die Umwandlung in eine

andere Gesellschaftsform, einer

GmbH, und die Sitzungen des

Aufsichtsrates finden seit dieser

Zeit – völlig legitim – hinter verschlossenen

Türen statt. Gerade

vor dem aktuellen Hintergrund

rasant und permanent steigender

Strompreise wäre es sicherlich

interessant zu erfahren, zu

welchen Konditionen die Stadt

ihre Energie eigentlich einkauft.

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege

sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln

auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen,

Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit

mit Krankenhäusern und Altenheimen.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

Auch den Mitgliedern des Rates

und der Stadt dürfte dieses mit

Sicherheit nicht bekannt sein.

Und die Geschäftsführung gibt

aus Gründen des Wettbewerbs

keine Auskunft. Wo bleibt da die

Transparenz?

Seit uns Reinhard Mohn vor Jahren

die über die Grenzen hinaus

bekannte Stadtbibliothek „geschenkt“

hat, ohne die Folgekos -

ten zu übernehmen, wurde aus

der guten, alten Stadtbücherei

flugs eine GmbH, eine Gesellschaft

mit beschränkter Haftung.

Und auch bei dieser finden alle

Sitzungen geheim und unter

Ausschluss der Öffentlichkeit

statt. Eine Mitsprache im Sinne

des Bürgerhaushalts ist auch hier

nicht möglich und im Haushaltsplan

der Stadt steht seit Jahren

nur eine Zahl: Das latent vorhandene

Defizit von rund 1,5 Millionen

Euro übernimmt wie immer

die Stadt, sprich der Steuerzahler.

Auch hier gilt: Wo bleibt die

Transparenz?

Die Gütersloh Marketing Gesellschaft,

ebenfalls eine GmbH,

produziert seit ihrem Bestehen

jedes Jahr ein Defizit von rund

350.000 Euro. Wahrscheinlich

ohne einen genauen Einblick in

den Wirtschaftsplan haben sich

die Bürger für eine Liquidation

der Gesellschaft ausgesprochen,

da sie einen „Mehrwert“ für Gütersloh

nicht erkennen. Und was

macht die Verwaltung gemeinsam

mit der Politik daraus: Sie

tagt Ende Februar wie gehabt geheim

hinter verschlossenen Türen

und die interessierte Öffentlichkeit

bleibt außen vor.

Auch die Sitzungen des Klinikums

– auch eine GmbH – finden

in nicht öffentlicher Form statt.

Über Ergebnisse, zumeist Perso-

Caritas-Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

(im St.-Elisabeth-Hospital)

33330 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087687

nalien, wird man nur informiert,

wenn sie positiv sind oder wenn

sich ein Ratsmitglied einmal verplappert.

Mittlerweile ist im Klinikum

alles so geheim, dass noch

nicht einmal über das Salär der

Chefärzte gesprochen wird – geschweige

denn, getuschelt.

Ganz ähnlich verhält es sich bei

den Aufsichtsgremien der Sparkasse

Gütersloh; denn auch hier

ist die Stadt Mehrheitseigner.

Niemand erfährt, wann der Verwaltungsrat

oder Risikoausschuss

überhaupt tagt. Ratsherr

Norbert Morkes musste erst vor

einem Jahr die bittere Erfahrung

machen,dass seinem nachvollziehbaren

Wunsch nach früherer

und rechtzeitiger Information

kein Erfolg beschieden war. Aus

diesem Grund hat er sein Mandat

nieder gelegt.

Bei diesen Beispielen fehlender

Bürgerbeteiligung ist man eigentlich

froh, dass die Sitzungen

des Eigenbetriebes „Kulturräume“

mit den Fachbereichen

Theater, Stadthalle und Sport

noch öffentlich stattfinden – aus

Gründen des Wettbewerbs aber

nicht immer – und der interessierte

Bürger sich jederzeit informieren

und mit der Beteiligung

am Bürgerhaushalt Einfluss nehmen

kann.

Aber wie lange noch? Wann werden

findige Juristen und hoch bezahlte

Berater den Vorschlag unterbreiten,

auch aus den „Kultur

Räumen“ eine andere Gesellschaftsform

zu machen? Dann

bliebe wieder einmal ein Stück

„Mehr Demokratie wagen“ und

Bürgerbeteiligung auf der Strecke.

Schade eigentlich; denn der Anfang

war trotz einiger negativer

Begleiterscheinungen vielversprechend.

Fiat Doblo 1,3

Multijet Combi

EZ: 03/11, 150 km, Klimaanlage,

Bordcomputer, Zentralverriegelung,

ABS, eFH, Servolenkung,

elektronische Wegfahrsperre, Garantie, Radiovorbereitung,

Schiebetür links + rechts, Heckflügeltüren, Gepäckschutzgitter,

Türen: 4, Diesel € 11.990.–

Volvo C30 Kinetic

1,8 FlexiFuel

EZ: 07/08, 29990 km, Klimaautomatik,

CD Radio, Leichtmetallfelgen,

Durchladesystem,

ESP, ABS, eFH, Armlehne vorne, Audio Paket Performance

Sound, Aussentemperaturanzeige, Aludekor innen, Lendenwirbelstütze

Fahrersitz, Lenksäule verstellbar, Lederlenkrad,

el. Aussenspiegel, Sitz vorn li. + re. höhenverstellbar,

Alufelgen Isis, AUX in, € 12.990.–

Weitere Fahrzeuge am Lager bzw. im Vorlauf. Bitte sprechen Sie uns an.

Herzebrocker Straße 29-31 · 33330 Gütersloh · Telefon (0 52 41) 5 90 34 /36

Telefax (0 52 41) 5 54 48 · info@auto-hentze.de · www.auto-hentze.de

LESERBRIEFE | 9

Sehr geehrte Redaktion von GT-Info!

Vieles ist schon von Dr. Anke Knopp gesagt

worden. Allerdings sollte man Äpfel

mit Birnen nicht vergleichen. Herzebrock

Clarholz hat einfach eine schlichte Befragung

der dortigen BürgerInnen zum

Haushalt durchgeführt. Hier sollten eigentlich

auch nur SPARvorschläge genannt

werden. Wir hingegen sehen den

Bürgerhaushalt etwas weiter gefasst und

wollen weit über die Sparvorschläge hinaus,

wollen perspektivisch in die Zukunft

schauen, planen- was wollen wir Gütersloher? Wie können wir unser

Gemeinwohl finanzieren? Was wollen wir finanzieren? Da passt

es trefflich, dass das Gütersloher Bündnis 'Vorrang für soziale Sicherheit'

am Samstag, den 12.3.2011, in der Weberei eine Konferenz 'Soziale

Sicherheit für alle' veranstaltet: Eine Arbeitsgruppe wird sich u.a.

mit dem Thema befassen – 'Wer soll das bezahlen? Wie soziale Gerechtigkeit

finanzieren?'. Da geht es auch u.a. um Gemeindewirtschaftssteuer.

Vielleicht schauen Sie auch vorbei und berichten von

dieser Konferenz. Dann: Ich kann mir nur wünschen, dass GTTV

endlich wieder möglichst „live“ – wie weiland versprochen – aus

Rats- und Fachausschüssen berichtet. Das wäre dann auch mal wieder

mehr Transparenz. Und in der Tat: Krankenhausausschuss, Stadtwerkeausschuss,

Sparkassenausschuss ... gehören eigentlich auch

öffentlich diskutiert. 7.3.2011 - Detlef Fiedrich

Ein Partner –

alle Marken! BMW 318d

EZ: 06/08, 28690 km, PDC, Multifunktionslenkrad,Klimaautomatik,

Schiebedach, Geschwindigkeitsregelung,

Bordcomputer,

Armlehne vorne, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallräder, el.

Glasdach, Innenspiegel automatisch abblendend, Interieurleisten

Titan matt, Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung,

Radio BMW Professional, Advantage Paket,

Comfort Paket € 19.690.–

VW T5 Multivan

Startline

EZ: 11/07, 62690 km, Klimaanlage,

CD Radio, Fernbedienung

Zentralv, ABS, eFH, Servolenkung,

Armlehne vorne, metallic, elektronische Wegfahrsperre,

el. Aussenspiegel, Zusatzheizung für Fahrgastraum, Optikpaket,

2 Komfortsitze 2. Reihe drehbar mit Armlehnen, 2 Einzelkomfortsitze

vorn, 3er Sitzbank klappbar im Fond, stark

getönte Verglasung im Fond, abnehmbare AHK, Netz am Laderaaumhimmel,

Radio CD mit Bluetooth Telefon

€ 25.290.–

Autohaus


10 | STADTGESPRÄCH

Atomdebatte geht nicht an Gütersloh vorbei

Bedrohung durch nahegelegenes AKW Grohnde?

Die Katastrophe von Fukushima passierte fast ein Vierteljahrhundert nach dem Super-GAU in Tschernobyl, dennoch

kann man die beiden Katastrophen nicht unmittelbar miteinander vergleichen. In Japan geht es nicht um irgendeinen

Schrott reaktor in einem sterbenden sozialistischen Staat, sondern um einen dieser Siedewasserreaktoren, wie wir ihn in

Deutschland auch haben. Mehr noch: die Unfälle passieren in einem demokratischen High-Tech-Land, das technologisch

genauso entwickelt ist wie Deutschland. Der GAU von Fukushima erschüttert das Vertrauen der Menschen in die

Kernen ergie. Niemand kann mehr behaupten: unsere Atomkraftwerke sind sicher.

Die Kernkraftwerke von Fukushima liegen zwar rund 9.000 Kilometer

Luftlinie von Gütersloh entfernt, gefährliches radioaktives Material

scheint, so das Bundesamt für Strahlenschutz, unsere Region nicht zu erreichen.

Dennoch: Gütersloh liegt zwischen den beiden Kernkraftwerken

Emsland (cirka 130 Kilometer Luftlinie) und Grohnde (cirka 74 Kilometer)

entfernt. Emsland wurde 1988 in Betrieb genommen, Grohnde bereits

im Jahr 1984. Allein im AKW Grohnde sind seit 1985 mehr als 200 Störfälle

bekannt geworden. Bereits 1990 wurden Schäden an Brennelementen

festgestellt. 1993 meldete der Betreiber Fehler in der Sicherheitstechnik.

2009 wurden Berichte über Spannungsausfälle oder fehlerhafte

Warnsignale im Reaktorschutzsystem bekannt. Im AKW Emsland fiel im

Jahr 2000 das System für Löschwasser aus. Neun Jahr später musste der

Reaktor kurzfristig abgeschaltet werden, da die sogenannte Blockeinspeisung

ausfiel. Die Betreiber haben seit Inbetriebnahme rund 120 Schäden

an das Bundesamt für Strahlenschutz weitergegeben. Soll heißen: Im

Falle eines Unfalls, der durch technisches Versagen oder ein terroristisches

Attentat ausgelöst werden kann, sind die Auswirkungen auch in Gütersloh

zu spüren, mögliche Belastungen vorprogrammiert. „Die Auswirkungen

eines Unfalles in Grohnde sind dann vergleichbar mit denen

jetzt in Tokio“, so Achim Hertzke vom BUND Gütersloh. In der Millionenmetropole

in Japan, die rund 240 Kilometer Luftlinie von Fukushima

entfernt liegt, ist jetzt auch das Trinkwasser stärker radioaktiv belastet,

Babys sollen kein Trinkwasser mehr trinken. Immer mehr Gemüse darf

jetzt, wenige Wochen nach den Unfällen, nicht mehr verzehrt werden. In

einigen Bereichen Tokios sollen Kinder unter einem Jahr kein Leitungswasser

mehr trinken. Das kann auch bei einem Reaktorunfall im niedersächsischen

Grohnde oder in einem der Atomkraftwerke in Nordrhein-

Westfalen (NRW) passieren.

Für die radioaktive Messung im Kreis Gütersloh ist eine Messstation in Hollen

zuständig. Über die radioaktive Belastung in Gütersloh kann man sich

auch im Internet über die Homepage des Bundesamtes für Strahlenschutz

informieren. Zurzeit sei die Strahlung recht niedrig, man erkenne keine

Auffälligkeiten, so Dr. Jürgen Albrecht, Fachbereichsleiter Umweltschutz

bei der Stadt Gütersloh. Bei einem Unglück in Grohnde spielten diese Messgeräte

aber keine Rolle. „Den Kernkraftwerken sind andere Messsysteme

vorgeschaltet“, so ein Mitarbeiter des Bundesamtes auf Nachfrage. Die in

Japan freigesetzte Radioaktivität beispielsweise wird man später aber auch

hier messen können. Das Bundesamt für Strahlenschutz schließt eine spätere

radioaktive Gefährdung durch die momentanen Ereignisse in Japan für

die Region aus – aufgrund der großen Entfernung. Auch wenn die Atomkraftwerke

Würgassen und Hamm-Uentrop schon vor mehr als zehn

Jahren abgeschaltet wurden, gilt unser Bundesland nach wie vor als „Atomland“.

Mit dem Brennelemente-Zwischenlager Ahaus, der Urananreicherungsanlage

Gronau und der GNS Atommüll-Konditionierungsanlage in

Duisburg-Wanheim stehen weitere Anlagen in Nordrhein-Westfalen im

Blickpunkt. „Es gebe eine ‚gewaltige Wahrscheinichkeit’ von 1:6, dass es in

einem der 200 Reaktoren in Europa in einer 35-jährigen Betriebszeit zu einem

Super-GAU komme. (...) Sabotage, Terror und menschliche Fehlhandlungen

sind hier nicht eingerechnet“, so der Kernphysiker und Energiereferent

des Bund Naturschutz, Ludwig Trautmann-Popp, unter Berufung auf

die Reaktorrisikostudie der Bundesregierung von 1989.

Redaktionsleiter Markus Corsmeyer traf sich vor dem Hintergrund der

aktu ellen Atomdiskussion mit Achim Hertzke, Vorsitzender der Ortsgruppe

des BUND Gütersloh, und sprach mit ihm über die Bedeutung

der Atom-Katastrophe von Fukushima für die Region Gütersloh.

Was hat der BUND mit der aktuellen Atomkraftdiskussion zu tun?

Wenn es Unfälle in Kernkraftwerken gibt, leidet die Natur natürlich

auch. Atomkraft ist für uns eine Technik, die man so nicht zulassen

kann. Sie organisieren Mahnwachen auf dem Berliner Platz.

Mit welchem Hintergrund?

Wir möchten den Güterslohern die Möglichkeit geben, darüber zu

sprechen und sich auszutauschen. Denn es bewegt die Leute – sie

sehen die Bilder aus Japan täglich im Fernsehen, hören es im

Radio und wissen nicht, wohin mit diesen Erlebnissen. Wir haben

die Mahnwachen bewusst als Naturschutzorganisation ohne Parteien

organisiert. Die haben ihre eigenen Funktionen, und sie

können gerne dazukommen. Auf den Mahnwachen haben wir

keine politischen Reden gehalten.

Foto: Google / Montage: Marvin Kramer

Wollen Sie mit den Mahnwachen in Gütersloh

Betroffenheit zeigen oder dienen sie der

Mobilisierung der AKW-Gegner?

Die Idee, Mahnwachen abzuhalten, kam

aus der Betroffenheit heraus. Mahnwachen

sind nicht Mobilisierungen in dem

Sinne, dass wir dort Demonstrationen

organisieren. Das läuft getrennt.

Wie werden die Mahnwachen besucht?

Wie groß ist die Resonanz?

Wir hatten bei der ersten Mahnwache

250 Personen, danach kamen 200 Gütersloher.

Die Resonanz ist aus dem Stand

sehr groß.

Kann man von einer Anti-AKW-Bewegung

in Gütersloh sprechen?

Ich glaube, die gibt’s in Gütersloh schon

seit Jahrzehnten. Möglicherweise nicht

so organisiert, aber in der 1980er-Jahren

zu Tschernobyl-Zeiten gab es in der

Weberei bereits Zusammenkünfte. Das

Interesse ist da – und die Leute beschäftigen

sich mit dem Thema.

Welche Folgen hätte ein GAU in einem der

in unserer Nähe gelegenen AKWs in Grohnde

oder Emsland für Gütersloh?

Grohnde liegt näher an Gütersloh als

Fukushima an Tokio. Man kann jetzt bereits

die Folgen sehen, die dort eintreten.

Warum sollte es bei uns anders sein? Letztendlich

ist man dann auch von Windrichtungen

abhängig. Wenn ich sehe, wie bereits

im 240 Kilometer von Fukushima

gelegenen Tokio Grund- und Trinkwasser

belastet sind , weiß man, dass die relative

Entfernung gar nicht mehr entscheidend

ist. Das, was jetzt in Tokio zu registrieren

ist, wäre dann auch bei einem GAU in

Grohnde in Gütersloh möglich. Das, was

in die Luft austritt, wird sich genauso bewegen

wie in Fukushima – abhängig von

der Windrichtung. Es gibt bei einer Explosion

einen Fallout, die Pflanzen würden

belastet, auch beim Grundwasser müssten

wir mit einer Belastung rechnen.

Achim Hertzke (BUND Gütersloh):

Grohnde liegt näher an Gütersloh als Fukushima an Tokio.

Fotos: Marvin Kramer

STADTGESPRÄCH | 11

Achim Hertzke zeigt einen Prospekt zum

persönlichen Atomausstieg.

Kennen Sie die Sicherheitsstandards

im AKW Grohnde?

Nicht konkret. Ich habe aber gehört, dass

die Sicherheitsmechanismen und die Regeln,

damit umzugehen, aus den 80er-Jahren

stammen. Die internationale Atomenergiebehörde

sagt, dass dieses Verfahren

überarbeitet werden müsste. Das ist nicht

sehr beruhigend ...

Wie reagiert der BUND Gütersloh

auf die Vorfälle in Fukushima?

Wir werden auf den Mahnwachen angesprochen.

Es gibt den Wunsch nach Informationen

über den eigenen Atomausstieg.

Man kann in diesem Zusammenhang

sehr viel tun, zum Beispiel den Stromanbieter

wechseln. Das sind die Dinge, die

wir im Moment konkret machen. Wir

sind zurzeit auch im Gespräch mit den

Stadtwerken Gütersloh, weil wir es für

wichtig erachten, die Regionalisierung zu

unterstützen. Bielefeld geht einen anderen

Weg. Der BUND Bielefeld sagt: Es gibt

vier Anbieter mit reinem Ökostrom, die

gegen die Stadtwerke als Anbieter sprechen.

Wir haben die Hoffnung, dass es in

Gütersloh anders sein kann. Wir möchten

dem Anbieter, den Stadtwerken Gütersloh,

auch die Möglichkeit geben, seinen

Veränderungsprozess zu beschleunigen.

Wie organisiert man konkret seinen

eigenen Atomausstieg?

Unser Bundesverband „NaturFreunde

Deutschland“ hat die Aktion gestartet:

„Atomausstieg selber machen“. In Bielefeld

gibt es auch eine eigene Internetseite,

die wir in Gütersloh entsprechend

verlinken werden. Dort sind Möglichkeiten

aufgezeigt, was man tun kann. Es

wird über die vier reinen Ökostromanbieter

informiert. In Bielefeld werden

zum Beispiel auch Stromwechselboxen

an verschiedenen Punkten aufgestellt.

Dort können die Leute mit Formularen

gleich reagieren. In Gütersloh agieren

wir etwas modifizierter, indem wir sagen,

dass die Stadtwerke als fünfter Anbieter

dazugehören, wenn sie ein überzeugendes

Ökoprodukt haben. Das müssen wir

noch einmal verifizieren.

BESONDERES

VON

JACOB JENSEN

Inh. Annemarie Jahnke

www.juwelier-jahnke.net

Königstraße 10_Gütersloh_Telefon 05241 - 2123113

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-18 Uhr · Sa 9-14 Uhr & nach Vereinbarung


ONLINE

?

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Sind Sie für ein neues Einkaufszentrum

in Gütersloh?

Die neue Frage:

Bei der Verabschiedung des Haushalts

2011 wurde der rund 70.000

Euro teure Bürgerhaushalt unterschiedlich

bewertet.

War der internetgestützte Bürgerhaushalt

ein Erfolg für Gütersloh?

Ja oder Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

!

NEIN

67 %

JA

33 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. Parkhotel

Ein etwas anderer Hotelfilm

2. Kaffee-Talk auf Tour

Das neue iPad 2.

3. Frühlingsrundgang

Gütersloher Unternehmen

präsentieren ihre Frühlings -

angebote.

4. Büdel kocht

Carpaccio vom Ochsenfilet mit

Trüffel und Parmesankäse.

5. Klosterpfortencup

Wo werden Spenden eingesetzt?

Besuch im Kinderhospiz

Bethel.

www.gueterslohtv.de

12 | STADTGESPRÄCH

Unterweser | Inbetriebnahme: 1978

Restlaufzeit: 2020 | Leistung: 1.410 MW

Emsland | Inbetriebnahme: 1988

Restlaufzeit: 2034 | Leistung: 1.400 MW

Biblis A und B | Inbetriebnahme: 1974/76

Restlaufzeit: 2020 | Leistung: je 1.300 MW

Philippsburg 1 und 2 | Inbetriebnahme: 1979/84

Restlaufzeit: 2020/32 | Leistung: 926/1.458 MW

Neckarwestheim 1 und 2 | Inbetriebnahme: 1976/89

Restlaufzeit: 2019/36 | Leistung: 840/1.395 MW

Brunsbüttel | Inbetriebnahme: 1976

Restlaufzeit: 2020 | Leistung: 806 MW

Gütersloh

Wie sieht der Dialog mit den Stadtwerken

Gütersloh in Sachen Ökostrom aus?

Wir haben die Stadtwerke angesprochen. Es

findet ein Gespräch statt, um zu sehen, wie die

Planung ist. Es gibt bei den Stadtwerken ein

Klimaaktionsprogramm 2020, darüber hinaus

Öko- und Ökoplusstromangebote – nur darüber

kenne ich noch keine Details.

Den persönlichen Atomausstieg zu organisieren,

bedeutet für Sie, die Möglichkeiten aller Anbieter

aufzuzeigen?

Ja. Wir bieten vielfältige Informationen – auch

von anderen Organisationen an. Wir möchten

thematisieren, wie unterschiedliche Altergruppen

mit dem Thema umgehen. Kinder zum

Beispiel: Wir haben jetzt ein Projekt mit der

Geschwister-Scholl-Realschule zum Thema

Grundremmingen B und C | Inbetriebnahme: 1984

Restlaufzeit: 2030 | Leistung: je 1.344 MW

Brokdorf | Inbetriebnahme: 1986

Restlaufzeit: 2033 | Leistung: 1.440 MW

Stadtwerke Gütersloh überdenken Energiekonzepte

Krümmel | Inbetriebnahme: 1983

Restlaufzeit: 2033 | Leistung: 1.402 MW

Grohnde | Inbetriebnahme: 1984

Restlaufzeit: 2032 | Leistung: 1.430 MW

Grafenrheinfeld | Inbetriebnahme: 1981

Restlaufzeit: 2028 | Leistung: 1.345 MW

Isar 1 und 2 | Inbetriebnahme: 1977/88

Restlaufzeit: 2019/34 | Leistung: 912/1.475 MW

Kernkraftwerke und

ihre Laufzeiten –

Gütersloh liegt

nur 74 Kilometer

Luftlinie vom AKW

Grohnde entfernt.

Tschernobyl – hier arbeiten wir in einem Trägerkreis

die Fakten der Vergangenheit auf.

Wie stehen Sie zu der Behauptung der Atomlobby,

Atomstrom sei notwendig, um das Klima zu schützen?

Die ist nach unserer festen Überzeugung falsch.

Es gibt viele wirtschaftliche Interessen dahinter,

die man auch nachvollziehen kann. Aber wir

fragen uns, zu welchem möglichen Preis?

Welche Alternativen haben wir zur Kernenergie?

Zunächst Strom sparen. Dazu kommen die regenerativen

Energien. Daran geht kein Weg

vorbei. Sie müssen gefördert werden. Auch die

Regionalisierung ist für mich der Schlüssel -

begriff. Die großen Einheiten sind zu problematisch,

in ihnen sind zu viele eigenwirtschaftliche

Interessen gebündelt.

Angesichts der Atomkatastrophe in Japan überdenken auch die Stadtwerke Gütersloh ihr Stromkonzept. Laut Aussage

von Stadtwerkesprecher Roland Stüwe seien die Stadtwerke Gütersloh (SWG) jedoch nicht erst seit den Ereignissen

in Fukushima in einem Umdenkungsprozess in Sachen Kernenergie. Die Stadtwerke Gütersloh bieten zwei

Ökostromtarife an, cirka 2.500 Haushalte nutzen demnach dieses Angebot. Das sind rund fünf Prozent. Seit den Vorfällen

in Japan habe sich die Nachfrage nach dem Ökostrom erhöht. Das Umdenken des Energiekonzeptes der Stadtwerke

Gütersloh habe bereits im vergangenen Jahr stattgefunden, im sogenannten „Klimaschutzkonzept 2020“. Die

SWG habe das Ziel, bis zum Jahr 2020 den Anteil selbst erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien erheblich zu

steigern. Das Klimaschutzkonzept sei mit erheblichen Investitionen verbunden, Stüwe spricht von Investitionen von

jährlich zwei Millionen Euro. Unter anderem geht es um den Bau und die Vernetzung von Blockheizkraftwerken und

den Einstieg in die Windenergie.

Fotos: Google

PRO

Atomkraft

Quelle: new-data-services GmbH,

www.strom-guenstiger.de *

Die rot-grüne Bundesregierung

hatte im Jahre 2000 einen

völligen Rückzug aus der

Kernenergie beschlossen, obwohl

die deutsche Technik auf

diesem Gebiet als weltweit

führend angesehen wird. Seit-

Ein rascher Ausstieg ist nur mit

einer Mehrbelastung für die

Umwelt zu gewährleisten.

dem kam und kommt es immer wieder zu – teilweise sehr emotional

geführten – Diskussionen zwischen Befürwortern und Gegnern

der Kernenergie. Trotz seines angekündigten Rückzuges zum Jahr

2021, liegt Deutschland heute bei der Erzeugung von Kernenergie

im internationalen Vergleich immer noch in der Spitzengruppe.

Nur die USA, Frankreich, Japan und Russland haben einen höheren

Verbrauch an Kernenergie (Quelle: atw 04/2006). Im Gegensatz

zu der Entwicklung in Deutschland, geht der Trend aber grundsätzlich

zur Planung neuer und moderner Anlagen. In Bezug auf die

Bruttostromerzeugung beträgt der Anteil der Kernenergie in der

Bundesrepublik Deutschland heute ca. 25 Prozent. Damit ist die

Kernenergie führend vor den sogenannten Fossilen Brennstoffen

Braun- und Steinkohle. Und dabei entscheidend umweltfreundlicher.

Es wird geschätzt, dass Kernkraftwerke in Deutschland der

Umwelt den Ausstoß von über 150 Millionen Tonnen CO2 im Jahr

ersparen. In der aktuellen Debatte wird dies dadurch interessant,

dass dies dem Wert entspricht, der jährlich durch den Straßenverkehr

verursacht wird. Kernenergie trägt also einen entscheidenden

Anteil zum Klimaschutz bei. Aber nicht nur umwelttechnisch, sondern

auch wirtschaftlich sind die Kernkraftwerke den anderen

Energielieferanten um einiges überlegen. Aufgrund des relativ geringen

Energieaufwandes, welcher zur Erzeugung von Kernenergie

aufgewandt werden muss, können die Fossilen Brennstoffe auf diesem

Gebiet nicht konkurrieren. Ein wirtschaftlich weiterer Punkt

der den Sinn der Kernenergie verdeutlicht, ist die Abhängigkeit des

europäischen Energiemarktes von externen Zulieferern. So ist die

EU schon heute zu 50 Prozent auf Energieimporte angewiesen und

ohne Trendwende wird diese Abhängigkeit bis 2030 auf etwa 70

Prozent steigen. Für Deutschland gelten vergleichbare Werte. Diese

Importe kommen teilweise aus politisch instabilen Ländern, welche

die Lieferungen langfristig keinesfalls garantieren können. Die

Kernenergie stellt hier eine von externen Einflüssen unabhängige

Energiequelle dar und könnte somit die Energieversorgung weitestgehend

garantieren. (...)

Ein immenser Sicherheitsaufwand und entsprechende Wartungsintervalle

sind im Umgang mit Kernenergie sicherlich unerlässlich.

In Bezug auf die Kernkraftwerke hierzulande muss gesagt werden,

dass von Anfang an auf sehr hohe Sicherheitsstandards Wert gelegt

wurde, die heute weltweit als führend angesehen werden. Ein

weiterer Streitpunkt ist die Anreicherung und Aufbewahrung des

für die Energiegewinnung benötigten Urans. Sowohl der Transport

in – aufgrund der hohen Unfallgefahr im Verkehrssystem nicht

gänzlich sicheren – Castorbehältern, als auch die folgende Entsorgung

in Zwischen- und Endlagern steht hier im Zentrum der Debatte.

Kritiker behaupten, dass bereits bei der Uranförderung

hochgradig radioaktive Materialien in die Umluft freigesetzt werden.

Festzuhalten bleibt, dass die Energieversorgung in Deutschland

momentan nicht gewährleistet werden könnte und ein rascher

Ausstieg nur mit einer Mehrbelastung für die Umwelt zu gewährleisten

wäre.

* Aufgrund der dramatischen Geschehnisse im Atomkraftwerk in Fukushima haben wir in Gütersloh aktuell

keinen Befürworter zu einer Aussage bewegen können. Deshalb drucken wir diesen Beitrag ab

Foto: fotolia

CONTRA

Atomkraft

Ich bin wieder im Herbst 2009

nach den Bundstagswahlen

gegen Atomenergie aktiv geworden,

als die Koalition beschlossen

hatte, die Kernkraftwerke

länger zu fahren. Ich

gehöre aber zu den alten Stra-

STADTGESPRÄCH | 13

Rainer Bethlehem –

Atomkraftgegner der

ersten Stunde

tegen, die in den 1970er-Jahren schon aktiv waren. Ich kenne

Grohnde noch als Baustelle, 1976 gab es dort die erste Demonstration.

Die Atomkraft ist für mich auch ein Lebensthema – welche

Konsequenzen ziehe ich daraus für meine Lebensführung? Ich

komme aus der Landwirtschaft und habe vielleicht einen anderen

Bezug zur Erde. Mein Leitthema heißt: Was hinterlasse ich der

nächsten Generation?

Ich finde es gut, wenn wir in dieser Republik den Anfang mit

dem Ausstieg machen – auch wenn wir die einzigen sind. Wir

kommen nicht weiter, wenn nicht jemand damit anfängt. Von daher

begrüße ich auch die Initiative der jetzigen Regierung, wieder

über das Thema Kernkraft nachzudenken. Ich bin gutgläubig und

gehe davon aus, dass es die Bundesregierung Ernst meint. Störfälle

in Kernkraftwerken gibt es immer – auch im Normalbetrieb gibt

es Radioaktivität, die gasförmig und über das Wasser nach außen

geleitet wird. Das gehört zum Normalbetrieb.

Es gibt auch eine Kinderkrebsstudie, die dieses Thema vor ein paar

Jahren aufgegriffen hat. Wenn es bei uns einen Unfall wie in

Tschernobyl gibt, kann eine ganze Region nicht mehr richtig leben

– sie wird sozusagen Sperrgebiet. Atomenergie ist mit dem Leben

nicht zu vereinbaren. Alles, was wir als Menschen im Zusammenhang

mit Technik machen, ist immer mit Fehlern behaftet. Das

wird sich auch nie verändern. Kernenergie – und das ist mittlerweile

auch ein geflügeltes Wort – ist nicht fehlertolerant.

Das sogenannte Restrisiko, das man bislang mit einem verschwindend

geringen Prozentsatz dargestellt hat, ist jetzt plötzlich zu 100

Prozent geworden. Und das ist das Entscheidende: Es bleibt immer

etwas übrig, was keiner verantworten kann. Wir müssen den Ausstieg

unabhängig davon vornehmen – das ist völlig klar. Uran ist

begrenzt. Hunderte von Kraftwerken sind weltweit geplant. Wo soll

es denn herkommen? Das ginge dann nur wieder über eine gefährliche

Brütertechnologie mit entsprechender Anreicherung. Nur

wenige Anlagen auf der Welt fahren diese Technologie, und sie sind

auch sehr störanfällig. Es gibt keine einfache Lösung für unsere

Energieversorgung.

Das heißt: jeder muss in seiner eigenen Lebensführung sehen,

wie man verantwortungsvoll mit dem Thema Energie umgehen

kann. Man muss sich fragen: Ist es notwendig, dreimal im Jahr mit

dem Flugzeug zu fliegen? Wie viel Energie verbrauche ich? – Das

ist eine entscheidende Frage in diesem Zusammenhang. Das

Thema wird jetzt aber auch angestoßen, es wir öffentlicher und

breiter diskutiert. Zusammengefasst kann man sagen: das schlagende

Argument gegen Atomkraft ist die nicht vorhandene Fehlertoleranz.

Es dürfen einfach keine Fehler geschehen. Das ist bei

der Kernenergie aber ausgeschlossen – es gibt immer Fehler!

Foto: Markus Corsmeyer


14 | STADTGESPRÄCH

Experiment Bürgerhaushalt

Haushaltsredner beurteilen Internetbefragung unterschiedlich

Der internetgestützte Bürgerhaushalt wird kontrovers diskutiert. Für die einen hat er die Gütersloher

gewaltig nach vorne gebracht, andere halten ihn für einen überteuerten Meckerkaster, wirkliche

Sparvorschläge seien ihm nicht zu entnehmen. Bei der Verabschiedung des Haushaltes zog sich das

Thema des internetgestützten Bürgerhaushalt wie ein roter Faden durch die Haushaltsreden der

Fraktionsvorsitzenden. Darüber hinaus stellten sich auch jüngst Thomas Ostermann (SPD), Markus

Kottmann (CDU), Norbert Morkes (BfGT), Peter Kalley (UWG), Hans-Dieter Krause (FDP), Ludger Klein-

Ridder (Die Linke) und Marco Mantovanelli (Grüne) in einer Podiumsdiskussion den Fragen der

„Initiative Demokratie wagen“ und einigen anwesenden Bürgern. Der Bürgerhaushalt sei in seinem

ersten Durchlauf ein Experiment gewesen, so der Tenor. Ob es im nächsten Jahr einen zweiten Durchlauf

gebe, hänge entscheidend davon ab, ob sich die offensichtlichen Mängel beheben lassen, so

Markus Kottmann. Nachfolgend die Haushaltsreden der Fraktionsvorsitzenden im Überblick.

Foto: Stadt Gütersloh

Fotos: Wolfgang Sauer

„Anonymität

beseitigen“

Heiner Kollmeyer (CDU)

Eine wesentliche Neuerung brachte in den

diesjährigen Haushaltsplanberatungen der

Bürgerhaushalt. Zunächst einmal gilt mein

herzlicher Dank allen Bürgerinnen und Bürgern,

die sich daran beteiligt haben. Uns war es

wichtig, die Ergebnisse des Bürgerhaushaltes

zwar intensiv zu diskutieren und zu würdigen,

dabei aber auch die Interessen der 99,5

Prozent der Bevölkerung nicht aus den Augen

zu verlieren, die sich aus verschiedenen Gründen

nicht beteiligt haben. Denn auch diese

Menschen vertreten wir als Mitglieder des Rates

der Stadt Gütersloh. Aber aller Anfang ist

schwer und ich bin zuversichtlich, dass wir

aus den Erfahrungen lernen und die schon

bekannten Schwachstellen – wie die Anonymität

– beseitigen werden. Zu einem Vorschlag

aus dem Bürgerhaushalt will ich aber doch

noch etwas sagen: Einführung einer Berufsfeuerwehr.

In Ihrer Pressemitteilung formulierten

Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen von der

SPD, vergangene Woche „Einführung einer

Berufsfeuerwehr bei gleichzeitiger Sicherstellung

der Bedeutung des Ehrenamtes“. Das ist

doch eine Floskel! Hätten wir die Berufsfeuerwehr

neulich eingeführt, wäre angesichts der

heftigen Diskussionen zum damaligen Zeitpunkt

das Ehrenamt zwangsläufig schwer

beschädigt worden. Und sobald mehrere Ehrenamtliche

den Dienst quittieren, ist der angebliche

Einspareffekt in jedem Fall gleich Null

– das wissen Sie doch so gut wie wir.

„Placebo-

Veranstaltung“

Dr. Wolfgang Büscher (FDP)

Die Befragung zum Bürgerhaushalt Gütersloh

2011 ist abgeschlossen. Was hat sie gebracht?

Die 70.000 Euro teure Pilotveranstaltung haben

alle im Rat der Stadt vertretenen Parteien einstimmig

beschlossen, trotz vieler Bedenken

auch die FDP. Die sieht man jetzt bestätigt.

Technisch ist das System nicht ausgereift, jeder

findige Computernutzer hat sich vielfach registrieren

können. Die geringe Teilnehmerzahl

von nur gerade 1,7 Prozent der Wahlberechtigten

wird dadurch nochmals relativiert. Zudem

hat es die im Hintergrund aktive Moderation

STADTGESPRÄCH | 15

im Verlauf des Verfahrens nicht geschafft, viele

Dopplungen der 328 „Vorschläge“ zu verhindern.

Angesichts der Tatsache, dass cirka 80

Prozent aller städtischer Ausgaben gesetzlich

vorgeschrieben sind, bleibt für qualifizierte,

neue Sparvorschläge nur ein kleiner Raum. Die

Gütersloher FDP hat den Eindruck, dass die

Befragung mehr ein „Meckerkasten“ war, denn

eine fundierte Handlungsrichtschnur für die

demokratisch legitimierten politischen Gremien.

Dass Bürgerinnen und Bürger mitreden

können, ist eine tolle Sache. Doch letztendlich

ist es Aufgabe und Pflicht aller durch den Bürger

gewählten Ratsleute dieser Stadt zu entscheiden,

wofür das Geld ausgegeben wird und

wo gespart werden muss. Ein Bürgerhaushalt

entbindet uns hiervon nicht und gaukelt Entscheidungsspielräume

vor, die uns häufig vor

Ort gar nicht gegeben sind. Wir meinen, das

Gütersloh kein Geld für eine derartige „Placebo“-Veranstaltung

mehr hat.

„Keine tragfähige

demokra -

tische Basis“

Peter Kalley (UWG)

Auf einer eigens eingerichteten Internet-Plattform

konnten die Einwohnerinnen und Einwohner

den eingebrachten Haushaltsentwurf

2011 bewerten sowie Kommentare und eigene

Vorschläge zum Haushalt einbringen. Trotz

dieser nahezu einzigartigen Medienkampagne

und hohem personellen Aufwand wurde die

ehrgeizig gesetzte Zielvorgabe von mehr als

2.000 Teilnehmer nicht erreicht. Die nur 1.664

Teilnehmer am ersten Bürgerhaushalt entsprechen

lediglich einer Quote von 1,7 Prozent

der Einwohner! Die UWG-Fraktion hat eigene,

sehr aufwändige fachliche Untersuchungen

zum Bürgerhaushalt durchgeführt. Mit

Hilfe von umfangreichen Excel-Tabellen wurden

die Bürgervorschläge und die Kommentare

analysiert und einzeln ausgewertet. Die

Ergebnisse sind ernüchternd und enttäuschend

zugleich: Bei einer Registrierungsquote

von nur 1,7 Prozent der Einwohner bzw. von

nur 2,2 Prozent aller Wahlberechtigten unserer

Stadt wurde das vom Verwaltungsvorstand

angestrebte Ziel verfehlt. Beteiligt sich nur jeder

50. Bürger, so liegt kein repräsentatives

Ergebnis vor. Es besteht deshalb auch keine

tragfähige demokratische Basis. Bei dem jetzigen

Verfahrensablauf, das offenbart eine sorgfältige

Analyse, sind der Manipulation Tür und

Tor geöffnet. Es werden vielfach nicht übergeordnete

Belange, sondern nur eigene Interessen

vertreten. Höhere Steuern und höhere

Abgaben werden nach dem „St. Floriansprinzip“

gefordert. Insgesamt bestreiten nicht mal

50 Nutzer intensiv die Kommunikationsplattform.

Für

Damen

Waschen,

Schneiden,

Fönen,

Farbe und

Strähnen

Euro 55.90

Lust auf neue Haare?

Haare machen Leute.

Für Herren

Trocken

Schneiden

Euro 11.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9985066

Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr

Samstag 9-14 Uhr


MOLTKE

APOTHEKE

seit 1974

VERTRAUEN DURCH BERATUNG

Liebe Kundinnen und Kunden,

KRÖNIG`SCHE APOTHEKE

Berliner Str. 17 · 33330 Gütersloh

T 05241 / 26013 · F 05241 / 25896

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo – Fr 8.00 – 19.00 Uhr

Sa 9.00 – 16.00 Uhr

www.kroenigsche-apotheke.de

MOLTKE APOTHEKE

Moltkestraße 15 · 33330 Gütersloh

T 05241 / 925010 · F 05241 / 9250116

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo, Di, Do 8.00 – 13.00, 14.30 – 18.30

Mi 8.00 – 13.00 Uhr

Fr 8.00 – 16.30 Uhr

www.moltkeapotheke.de

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie

die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt

oder Apotheker. Gültigkeit bis: 16.04.2011.

Preise inkl. Mwst. Abgabe nur in haushaltsüblichen

Mengen und solange der Vorrat reicht.

Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.

MOLTKE

APOTHEKE

seit 1974

KRÖNIG’SCHE

APOTHEKE

seit 1731

Geniessen Sie die wärmenden Sonnenstrahlen

und bleiben Sie gesund.

ASPIRIN

Tabletten, 20 Stück

-35% !

COUPON

KRÖNIG’SCHE

APOTHEKE

seit 1731

20% RABATT

auf ein Produkt Ihrer Wahl aus unserem

nicht verschreibungspfl ichtigen Sortiment

GÜLTIG AM SAMSTAG 23.04.2011 & 30.04.2011

Sonderangebote, Rezeptgebühren, verschreibungspfl

ichtige Arzneimittel sind ausgeschlossen.

Nur ein Coupon pro Artikel pro Person.

MOLTKE

APOTHEKE

seit 1974

8,99 €

statt 13,90 €

DULCOLAX

Dragées, 100 Stück

3,49 14,95 €

statt 5,28 €

VOLTAREN

Gel, 120 g

9,99 €

statt 14,85 €

COUPON

KRÖNIG’SCHE

APOTHEKE

seit 1731

-32% !

-33% !

10% RABATT

auf ein Produkt Ihrer Wahl aus unserem

nicht verschreibungspfl ichtigen Sortiment

gültig vom 02.04. – 16.04.2011

Sonderangebote, Rezeptgebühren, verschreibungspfl

ichtige Arzneimittel sind ausgeschlossen.

Nur ein Coupon pro Artikel pro Person.

16 | STADTGESPRÄCH

„Gelebte Bürger -

be teiligung“

Marco Mantovanelli (Bündnis 90/DIE GRÜNEN)

Der Bürgerhaushalt hat uns bei der Einbindung der

Menschen dieser Stadt in die Haushaltsberatungen

ein gewaltiges Stück vorangebracht. Die Beteiligung

war mit mehr als 1600 Menschen gut. Wir können

feststellen, dass die durch den Bürgerhaushalt zu erwartenden

Haushaltsverbesserungen, die Kosten um

ein Vielfaches übersteigen. Dieses Instrument gelebter

Bürgerbeteiligung wollen wir Grüne auch in den

nächsten Jahren ausbauen. Noch bestehende Kinderkrankheiten

werden wir beseitigen. Zu nennen sind

hier bei der Vorschlagseinreichung ein Verfahren,

dass Doubletten und Vorschläge, für die offensichtlich

keine Zuständigkeit der Stadt besteht, vor der Abstimmungsphase

aussortiert und ein insgesamt übersichtlicheres

Verfahren.

„Ein Erfolg“

Thomas Ostermann (SPD)

Ein Wort möchte ich noch zu dem Gütersloher Bürgerhaushalt

anmerken: Der Bürgerhaushalt ist ein

Erfolg und hat viele wichtige Anstöße für die Diskussion

der städtischen Finanzen gegeben. Der Bürgerhaushalt

ist aber nicht nur eine neue und zusätzliche

Form der Bürgerbeteiligung, sondern er bringt auch

finanziell etwas. Der Bürgervorschlag zur Erhöhung

der Vergnügungssteuer bringt im Jahr 300.000 Euro

Mehreinnahmen für die Stadt, und das muss man in

einen realistischen Vergleich zu den 70.000 Euro Kosten

für das Verfahren stellen.

„Der Bürgerhaushalt war meine Idee“

„Aus Geburts fehlern

lernen“

Nobby Morkes (BfGT)

Eine Chance für die Zukunft ist der Bürgerhaushalt,

der aus unserer Sicht auch im kommenden Jahr als

wichtiges Instrument der Bürgerbeteilung fortgeführt

werden sollte. Aus den Geburtsfehlern werden alle

Beteiligten lernen und entsprechende Änderungen

und Verbesserungen für das nächste Mal einplanen.

„Medium für Bürgerbeteiligung“

Manfred Reese (DIE LINKE)

Betrachtet man einmal die Zahl der wahlberechtigten

Bürger, so ist die Beteiligung am Bürgerhaushalt vergleichsweise

gering. Hier scheint es vielen Bürgern zu

reichen, alle fünf Jahre Ihre Stimme abzugeben. Unter

den sogenannten TOP 30 findet man ausschließlich

Einnahme- und Einsparvorschläge. Unserer Meinung

nach sollte es aber eher um Wünsche und

Verbesserungen gehen, anstatt den letzten Cent und

damit Qualität und Leistung einzusparen. Ein großer

Teil der Vorschläge wird umgesetzt. Andere Vorschläge

konnten aus unterschiedlichsten Gründen

nicht umgesetzt werden. Frau Lang hat uns aber versprochen,

dass auf jeden Fall, zu jedem Vorschlag,

auch noch ein Ergebnis im Bürgerhaushalt stehen

wird. Handwerklich gibt es noch viel zu bemängeln,

wie zum Beispiel viele doppelte Vorschläge. Das ist

aber nicht schlimm, man kann ja für das nächste Mal

daraus lernen. Das führt dann auch zu dem Schluss,

dass DIE LINKE auch weiterhin hinter dem Bürgerhaushalt

stehen wird.

Gerhard Piel fühlt sich hintergangen

Das ehemalige Mitglied der LINKEN und der Attac-Gruppe, Gerhard Piel, ist

enttäuscht und fühlt sich von der Gruppe „Demokratie wagen“ hintergangen.

„Ich habe vor Jahren die Idee zu einem Bürgerhaushalt in vielen Diskussionen

mit Jürgen Droop („Demokratie wagen“, die Redaktion) geführt.

Das, was jetzt als großer Erfolg verkauft wird, wurde von mir vor der Internetbefragung

bereits gefordert. Ich hatte als erster die Idee zu einem Bürgerhalt“,

erklärt Gerhard Piel im Gespräch mit GT-INFO. Der politisch engagierte Bürger sieht sich als Vater des Bürgerhaushaltes.

Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten habe er sich von seinen ehemaligen politischen Freunden

distanziert. Er kritisiert vor allen Dingen die „hohen Kosten“ von 70.000 Euro, die im Zusammenhang mit der Internetbefragung

entstanden seien. Jürgen Droop bestreitet auf Anfrage unseres Magazins nicht, dass Gerhard Piel an

der Diskussion um den Bürgerhaushalt anfänglich beteiligt gewesen sei, als Ideengeber für den Bürgerhaushalt in

Gütersloh sehe er ihn aber nicht.

Foto: Stadt Gütersloh

Zitat des Monats:

„Daran sieht man, dass der Kreis gerade

im Bereich der Kurztrips und

auch bei Geschäftsreisenden ein dauerhaft

attraktives Reiseziel ist.“

Carmen Müller, Tourismusreferentin

bei der pro Wirtschaft GT, sieht

die touristische Entwicklung des

Kreises Gütersloh vor dem Hintergrund

der Besucherzahlen positiv

und freut sich über die jüngste

Statis tik der pro Wirtschaft GT.

Aufwärtstrend

Steigerung der Ankunfts- und Übernachtungszahlen im Kreis

Im Jahr 2010 ging es in der Tourismusbranche

im Kreis Gütersloh

wieder bergauf: Mit insgesamt

240.819 Ankünften im Kreis

konnte ein Plus von vier Prozent

gegenüber 2009 erreicht werden.

Mit diesem Ergebnis wurde sogar

fast die Rekordzahl von 243.440

Ankünften aus dem Jahr der Lan-

desgartenschau in Rietberg 2008

erreicht. Die Zahl der Ankünfte

beschreibt die Anzahl der in den

Hotels ankommenden und regis -

trierten Gäste, unabhängig von

ihrer Verweildauer, die aber mindestens

eine Übernachtung im

Kreis buchen. Auch die Übernachtungszahlen

lassen den Auf-

Zahl des Monats:

240.000

Man kann es kaum glauben

– die Region ist angesagter

als man denkt. Der Tourismus

im Kreis Gütersloh

boomt. Mit mehr als

240.000 Ankünften im Kreis

konnte ein Plus von vier

Prozent gegenüber 2009 erreicht

werden. Exakt waren

es 240.819 Ankünfte.

wärtstrend erkennen. Konnten

2009 lediglich 426.858 Übernachtungen

im Kreis Gütersloh gezählt

werden, so liefert die Statistik für

2010 mit 441.737 Übernachtungen

ein deutliches Plus. Dies entspricht

einer Steigerung der Übernachtungen

von 3,5 Prozent.

Besonders erfreulich sticht her-

Hohenzollernstraße 7 · Fon 2338551

STADTGESPRÄCH | 17

Hier lebt, shoppt und genießt die Stadt: der Berliner Platz.

aus, dass die positive Entwicklung

der Zahlen auf kein konkretes

Großereignis zurückzuführen ist.

Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer

liegt, wie schon in den

Vorjahren, konstant bei 1,8 Tagen.

Ausländische Gäste verweilen im

Kreis Gütersloh sogar im Schnitt

2,1 Tage.

EIN KLEINES FRÜHLINGSGESCHENK WARTET AUF SIE!

Pro Person nur 1 Coupon · Gültig nur solange der Vorrat reicht.


18 | INTERNET-FERNSEHEN

Rock'n'Roll trifft Hardrock

GüterslohTV: The Dizzy Dudes auch auf GT Rockt

Ein halbes Jahr hatten sie sich im Studio eingeschlossen,

um am neuen Material zu feilen.

Jetzt ist es fertig: „Rock N Rollercoaster“, das

erste Studioalbum der „Dizzy Dudes“. Seit 2005

sind die fünf Gütersloher nun schon mit ihrer

ganz eigenen Mischung aus Rock'n' Roll und

Hard-Rock unterwegs und begeistern vor allem

live ihr Publikum.Nach der E.P. „Rock'n'

Roll Is The Devil's Whore“, deren Veröffentlichung

mittlerweile schon drei Jahre zurück

liegt, wurde es höchste Zeit für das erste komplette

Album. Auf diesem finden sich neben

zwölf eigenen Titeln mit dem Song „Last Resort“

der amerikanischen Combo „Papa Roach“

auch ein Cover, dem der Dizzy Dudes-

Stempel aufgedrückt wurde. Aufgenommen

wurde das Album von Gitarrist Henning

Strandt im hauseigenen „Watt Matters Studio“

in Gütersloh. Durch diesen Heimvorteil hatte

die Band die Möglichkeit, lange und intensiv

am Songmaterial für die Veröffentlichung zu

arbeiten und ihren ganz eigenen Sound zu finden

und zu perfektionieren. Dabei ist eine musikalisch

sehr abwechslungsreiche Platte entstanden,

die auch durch Mut zu Experimenten

geprägt wird. So sind nicht nur einige Gastmusiker

zu hören, auch die Auswahl der Instrumente

geht über die eigentliche Grundbesetzung

hinaus bis zum Einsatz von Tuba und

Cello. Alle Bandmitglieder waren dabei am

Songwriting beteiligt. Abgerundet wird das

musikalische Fundament durch die Stimme

des Sängers Manuel Perissinotto, die durch einen

hohen Wiedererkennungswert besticht.

Textlich lädt das Album dabei durchweg nicht

nur zum Mitsingen, sondern oft auch zum Mitlachen

ein. Da man auch beim Mastering

nichts dem Zufall überlassen wollte, ging es

Gütersloh TV

The Dizzy Dudes sind aktuell auch auf GüterslohTV

im Kanal GT Rockt zu sehen und hören.

mit dem fertigen Album nach Amsterdam, um

ihm dort den letzten Schliff verpassen zu lassen.

Erschienen ist „Rock N Rollercoaster“ am

Samstag, 12. März, unter dem jungen Label

„Watt Matters Records“. Dort wird es die CD

nicht nur zum ersten Mal zu kaufen geben, die

Band präsentiert das gesamte Album auch live

auf der Bühne im großen Saal. Und wer die

Dudes schon mal live gesehen hat, der weiß:

Hier sind eine großartige Show und tanzende

Füße garantiert. Um dem Publikum vorher

schon einzuheizen, haben sich die Jungs tatkräftige

Unterstützung von der Wiedenbrücker

Kombo „Hans Dampf “ geholt, die unter dem

Motto „Gib den Jungs ein Publikum und schau

diran, wie selbst der Mann mit der Apfelschorle

irgendwann seine Scheu verliert und den Hans

in sich rauslässt“ das Publikum zum ersten Mal

ins Schwitzen bringen werden.

Foto: The Dizzy Dudes

Das Programm im April

Die aktuellen Highlights des lokalen Internet-Fernsehen:

FEINER

HÖREN

Radio, Fernseher, Telefon –

alles in feinsten Nuancen hören,

ohne dass der Nachbar aus dem

Bett fällt. Modernste Technik mit

individueller Beratung.

Inh. Ulrich Bauch w 0 52 41. 2 88 73

Königstraße 38 • 33330 Gütersloh

www.hoerbar-besser.de

Täglich geöffnet:

Fritzes

11-23 Uhr, So 16-23 Uhr

Parkhotel Gütersloh:

INTERNET-FERNSEHEN | 19

Unerwartete Momente

Eine Kurzfilmgeschichte, in der der Zuschauer durch die Sicht dreier Schauspieler die Atmosphäre und den

Servicegedanken des Gütersloher Parkhotels selbst erleben soll. Denn letztendlich sind es die Mitarbeiter und

Gäste, die das positive Bild eines Hotels kreieren.

Büdel kocht:

Karamellisierte Ananas mit Eis

In der winzigen Küche im Gourmet-Restaurant Medium an der Carl-Bertelsmann-Straße, zaubert Bernhard

Büdel raffinierte und leckere Gerichte. In dieser Show zeigt er, wie man frische Ananas in ein unverwechselbares

Frühlingsdessert verwandelt.

Frühlingsrundgang:

Michelle Altewischer moderiert

Nach einem langen Winter scheint nun endlich auch in Gütersloh die Sonne und der Frühling kehrt ein. In

unserem Frühlingsrundgang präsentieren Gütersloher Unternehmen passend zur Jahreszeit Produkte, mit

denen sie den Frühling einläuten.

RatsTV:

Haushaltsreden

In dieser Folge des viel gesehenen Formats RatsTV präsentieren wir die Haushaltsreden der Fraktionsvorsitz -

enden aller Parteien, der Bürgermeisterin und der Kämmerin der Stadt Gütersloh. Im RatsTV-Kanal kann man

sich die Aussichten für den Haushalt 2011 in Bild und Ton ansehen.

ab 1300 €.

Berliner Str. 63 · 33330 Gütersloh · Tel. 05241-92480 · www.bueckerteam.de


20 | LEUTE IN GÜTERSLOH

Gütersloher Frühling

Asiatischer Garten lockt sechs Wochen lang

Der Gütersloher Frühling war auch in diesem Jahr wieder ein Erfolg für Besucher, Gäste und Einzelhandel.

Bei strahlendem Sonnenschein kamen tausende Gäste am verkaufsoffenen Sonntag in die City, um die

Park landschaft auf dem Berliner Platz und die umliegenden Einkaufszonen zu besuchen.

1

5

3

3 4

1 Bürgermeisterin Maria Unger und Friedrich Flöttmann

eröffnen den Gütersloher Frühling 2 Felix Krull,

Heiner Varnholt und Jan-Eric Weinekötter mit einem

Gast (v.l.) 3 Wolfgang Schmelz, Jörg Lehmkuhl, Stefan

Friedrich 4 Dr. Markus Kremer, Dr. Rolf Westheider

(v.l.) 5 Jörg Hoffend, Wolfgang Schmelz, Michael Deitert

und Markus Finke mit prominentem Gast

24-Stunden-Pflege

& Betreuung





www.pflegeathome.de

Fotos: Marvin Kramer

KaffeeTalk auf dem Gütersloher Frühling

Peter Bunnemann interviewt Gäste live bei Karstadt

Ein besonderes Highlight auf der Aktionsbühne war der KaffeeTalk von und mit Peter Bunnemann. Mit spannenden

Gesprächen und engagierten Gästen interessierte er die Zuhörer und sorgte für aktuellen Gesprächsstoff.

GüterslohTV war live mit der Kamera dabei.

Zu Ostern frischer Spargel!

Kiebitzstraße 15 · Telefon 51637

www.spargelhof-schroeder.de

Öffnungszeiten in der Saison:

mo. –fr. 8–19 Uhr · sa. 8–18 Uhr · so. 9–13 Uhr

Guten Appetit!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

3

1

2

1 Matthias Kirchhoff filmt den „KaffeeTalk auf Tour“

2 Simone Düffert, Peter Bunnemann und Jan-Eric Weinekötter

im Gespräch 3 Peter Bunnemann im Interview mit

Anthoni Nadir Cherif 4 Jörg Balk (links) und Andreas

Drücker (rechts) im Talk mit Peter Bunnemann 5 Fachdiskussion

6 Kameraimpressionen 7 Dr. Thomas Krümpelmann

(rechts) diskutiert

4

5

LEUTE IN GÜTERSLOH | 21

Gültig bis Samstag, 9. April 2011 1 Gutschein p.P.

6

7

Fotos: Wolfgang Sauer


22 | FASHION

Fashion Trends

Fotoshooting im Gütersloher Parkhotel

GT-INFO hat sich in Gütersloh umgeschaut und zeigt, was 2011 die

aktuellen Modetrends sind. Eines wird schnell klar: Erlaubt ist, was

gefällt. Ob knallige Bonbonfarben von Pink bis Sonnengelb,

von Orange bis Neongrün oder leuchtende Aqua-Töne. 2011

gibt es Mode in fröhlichen Farben. Die heben nicht

nur die Laune, sondern liegen auch voll im

Trend. Und untereinander kombiniert liegt

man in Gütersloh in Sachen Fashion Trends

ganz weit vorne. Kombiniert werden die

Trendfarben entweder Ton in Ton oder

als Multicolor-Look. Zum Start in den

Gütersloher Modefrühling zeigen wir

im großen Mode-Spezial die ultimativen

Looks der Gütersloher Einzelhändler,

darunter aber auch Teile der neuen Kollektion,

der aus Gütersloh stammenden

Star-Designerin Annette Görtz. Darüber

hinaus präsentiert sich die junge Desig -

nerin Sandra Paluch von der FH Bielefeld

mit einem eigenen Entwurf.

Übrigens: die komplette Modestrecke im

Gütersloher Parkhotel ist eine Gemein -

schafts produktion unseres Magazins mit

Sandra Paluch und Sebastian Schulz, die

beide an der Fachhochschule für Mode und

Design studieren. Alle Aufnahmen dieser

Modestrecke wurden von Sebastian Schulz

gemacht.

Modestrecke 2011

Fotos: Sebastian Schulz

Koordination: Sandra Paluch

FASHION | 23

Für die Damen: Lässigkeit bleibt Trumpf

Unkomplizierte Outfits, immer komfortabel und alltags -

tauglich. Die verwaschene Jeans, kombiniert mit einem

schicken College-Blazer. Das ist echtes Understatement

für modische Frauen.

Für den Herren: Fruchteis-Farben

Da läuft einem das Wasser im Munde zusammen.

Frische Töne sind Pflicht. Ob bei Sweatshirt, Hosen,

Hemden oder T-Shirts. Mutige kombinieren gleich mehrere,

dazu aber immer eine Neutralfarbe.

Kolbeplatz 1 | 33330 Gütersloh

Telefon (05241) 220250

www.klingenthal.com


24 | FASHION

Perfekter femininer Sommerlook:

Kleid und Hose, ein naturfarbenes

Ensemble von Aigle aus einer

Leinen-Viskosemischung.

Für den Mann das lässige Outfit:

Sommerblazer mit Chino –

generationsübergreifender Look,

der sich in diesem Jahr im Straßenbild

durchsetzen wird.

Lönsstraße 30 | 33803 Steinhagen

Telefon (05204) 9236180

www.wellington-of-bilmore.com

Die Kindermode in Gütersloh wird

in diesem Frühjahr bestimmt

durch fetzige trendige Kleidung

von Bonbonfarbe bis hin zum

klassischen Marinestil.

Die Chino-Hose ist im kommenden

Sommer das absolute Musthave für

die jungen Modebewussten.

Natürlich immer kombiniert mit

passendem Hut, Schal oder

frechen Caps.

by

Kolbeplatz 6 | 33330 Gütersloh

Telefon (05241) 222313

FASHION | 25


26 | FASHION

Design: Sandra Paluch

FH Bielefeld

FASHION | 27

Leichte, edle Materialien unterstreichen

die Farbgebung und

den sommerlichen Charakter

der Annette Görtz-Modelle 2011.

Lassen Sie sich inspirieren von

dem aktuellen Abendprogramm,

Paillettenkleider in Muschel

und Schwarz mit passenden

Sandaletten. Diese und alle

aktuellen Modelle der

Sommer-Kollektion erhalten

Sie unter anderem im

Annette Görtz Store in Wiedenbrück

auf der Lange Straße 78.

Hans-Böckler-Straße 23

33334 Gütersloh

Telefon (05241) 539012

www.annettegoertz.com


28 | FASHION

Knackige, farbige

Sommermode – auch in

großen Größen.

Moltkestraße 1 | 33330 Gütersloh

Telefon (05241) 20690

Fotograf der Modestrecke

Sebastian Schulz, FH Bielefeld

Die Modestrecke in dieser Ausgabe

wurde vom Bielefelder Fotografen

Sebastian Schulz fotografiert.

Der 28-Jährige studiert seit

2006 an der FH Bielefeld Mediengestaltung

mit dem Schwerpunkt

Fotografie. In Zusammenarbeit

mit Sandra Paluch, die an der

FH Bielefeld Mode und Design

studiert, hat Schulz eine Modestrecke

im Gütersloher Parkhotel

für die Gütersloher Einzelhändler

geschossen. Das Hotel stand dem

Team einen Tag zur Verfügung,

die Location überzeugte den ambitionierten

Fotografen aus Bielefeld

sofort. Ob in der Lobby, in

der Bar des Hotels oder in einer

der Suiten, die Motive in der aktuellen

Ausgabe haben eine eigene

und ungewöhnliche Ästhetik.

Schulz fotografierte mit außergewöhnlichen

Lichteffekten.

Seit 1998 arbeitet er professionell

mit Photoshop, seit 2003 fotografiert

er überwiegend digital. Ein

Jahr nach Studienbeginn an der

Fachhochschule in Bielefeld spezialisierte

er sich auf die Bereiche

Mode- und Beautyfotografie. Seit

2007 arbeitet er freiberuflich als

Fotodesigner. 2009 überzeugte er

durch eine Fotoarbeit über die

vietnamesische Stadt Hanoi im

Rahmen ihres 1000-jährigen Geburtstages.

2010 studierte er ein

Semester an der Chung Ang University

in Korea. Sebastian Schulz

arbeitet für unterschiedliche Magazine,

Internetauftritte und diverse

Buch-Publikationen. Er war

darüber hinaus an unterschiedlichen

Gruppenausstellungen zwischen

2004 bis 2010 beteiligt.

www.schulz-design.de


30 | FASHION

Cool, Sexy, Frech

Trendstar Sonnenbrille

Sommer, Sonne, Sonnenbrille. Die Modedesigner haben längst ihre

Kollektionen um das collste Sommeraccessoire erweitert. Ob Joop,

Gant, Guess, S. Oliver, Adidas oder andere. Nerdbrillen liegen bei

Frauen voll im Trend, in schwarz oder in auffällig bunten Farben. Vom

Leopardenprint über Karomuster bis hin zum Blumenprint ist alles erlaubt.

Die Herren sollten lieber zu schlichten Varianten oder modernen

Klassikern wie der Pilotenbrille greifen.

Sonnenbrillentage

am 8. und 9. April

von 9 bis 18 Uhr

mit Sonnenbrillenkollektionen von Fossil, S. Oliver,

Joop, Jaguar, Guess, Gant und Adidas

mit allem, was sonst noch Spaß macht.

In gemütlicher Bistro-Atmosphäre beraten

wir Sie bei selbst gebackenem Kuchen und einer

Tasse Kaffee oder einem Glas Prosecco.

Avenwedder Str. 70

33335 Gütersloh

Telefon: 0 52 41/7 48 11

P

direkt am Haus!

Wir locken die Sonne!

Fotos: Sebastian Schulz


LAGERVERKAUF

Kollektions - und Musterteile | Gr. 34-46 | F/S 2010

Mi 04. - Sa 07. Mai 2011

RHEDA - WIEDENBRÜCK, NONENSTRASSE 3

(GEGENÜBER COR)

MI - FR 9.00 - 19.00 UHR

SA 9.00 - 14.00 UHR

STOFFCOUPON VERKAUF NUR SAMSTAG

www.annettegoertz.com | tel: 05241-5390-0

32 | FASHION

Studium der Mode

Fachhochschule Bielefeld mit drei Studienrichtungen

Mit Mode bewegen wir uns in der Welt und sie

lässt uns spüren, dass wir durch sie unsere Mitwelt

differenzierter wahrnehmen. (...) In den

durch Einfallsreichtum und Gestaltungskraft

vielfältig in Szene gesetzten Variationen der

Mode spiegeln sich Emotionen und Befindlichkeiten;

soziale, politische und wirtschaftliche

Entwicklungen sind als Spuren in ihren

Formen eingeschrieben. Entsprechend bilden

Modedesigner keine um sich selbst kreisende

Gemeinde, sondern sie verstehen sich als Menschen,

die bestehende ästhetische und ethische

Konzepte hinterfragen, um neue Impulse für

das Befinden des Einzelnen in der Gesellschaft

geben zu können.

Das Studium der Mode am Fachbereich Gestaltung

der Fachhochschule Bielefeld fördert

diese komplexe Einstellung. Wir sehen darin

einen Weg vielfältiger Inspiration gegeben, der

die Fähigkeit zum innovativen Denken und

Entwerfen effektiv zur Entfaltung

bringen lässt. Die Ausbildung

einer individuellen Designsprache

ist das Ziel, denn es

ist die Vielfalt von persönlichen

Visionen und Ansichten, die die

Mode so an- und aufregend

macht. Der Studiengang Bachelor

of Arts in Gestaltung mit

dem Schwerpunkt Mode bietet

über sechs Semester eine Ausbildung

zum Modedesigner. Umfassend

werden fachliche

Grundlagen oder auch Basiswissen

in Betriebswirtschaft und

Präsen tations - englisch vermittelt.

Im Studiengang Master of

Arts in Gestaltung mit dem

Schwerpunkt Mode wird in vier

Semestern die Ausbildung zum

Modedesigner vertieft. Das Studium

bietet Raum für eigenständige

Projekte, die für eine berufliche

Selbständigkeit oder

Führungspositionen qualifiziert.

Die Fachhochschule Bielefeld

Sandra Paluch und Sebastian Schulz –

Studenten der FH Bielefeld während

des Modeshootings im Parkhotel.

bietet mit ihren drei Studienrichtungen Mode,

Grafik und Foto den Studierenden eine künstlerische

und kreative Atomsphäre, welche eine

besondere Bedeutung im Studium erhält. In

interdisziplinären Seminaren, z. B. zum Thema

Fotostyling und in studienrichtungsübergreifenden

Projekten, wie der jährlichen Modenschau

oder dem Modemagazin „Lampingstrasse

Drei“, tauschen sich Studierende der

verschiedenen Studienrichtungen aus und erfahren

darüber einen anderen Blick auf Gestaltung

und auch auf die eigene Arbeit.

Ein Studium der Mode an der Fachhochschule

Bielefeld qualifiziert für verschiedene Tätigkeitsfelder:

Modedesigner entwerfen für Unternehmen,

für Designerlabels oder auch für Ihre

eigene Linie. Sie arbeiten als Stylist für Redaktionen

oder für Film und Werbung, werden

journalistisch tätig als Moderedakteur oder

entwickeln sich in Richtung Modeillustration.

CEMO

Tanja & Ischo Can

(Quelle: FH Bielefeld)

Knallige Farben sind das

Markenzeichen von Ice-Watch.

Die Verbindung von klassischer

Form und brillianter Farbe

ergänzt sich optimal und macht

sie zu unserem Lieblingsobjekt.

Die Sommer-Kollektion

„Sili Summer“ stellt uns

mit zehn neuen Farben

vor die Qual der

Wahl.

Foto: Jae Min Kim

Anzeige

KIRSTEIN

Karin Kirstein

Die verspielten Motive und sexy

Schulterträger von Marie Jo L´Aventure

verleihen jedem Outfit einen besonderen

Akzent. Mit den goldgrauen

Sandtönen aus der

Serie Maximus werden Weiblichkeit

und Klasse hervorgehoben.

Die schönen

Druckmuster und zarten

Linien vereinen

scheinbare Kontraste

zu einer

sommerlichen

Phantasie.

Tradition und Perfektion

Uli Glaser exklusiv bei Juwelier Jahnke

Kollektion „Titan pur“ by Uli Glaser

Innovatives Design und individueller

Schmuck verbunden mit traditionellem

Goldschmiedehandwerk

zeichnen die Kollektionen des bekannten

Schmuckdesigners Uli

Glaser aus. Seit 20 Jahren gilt der

Hamburger Designer als Pionier

für Titan-Schmuck und Spezialist

für Exklusives Design aus Platin

und Gold. Als Hersteller und Repräsentant

für Produkte „Made in

Germany“ stellt er die Kollektion

„TITAN-pur “ by Uli Glaser Design

seit 1993 auf internationalen

Messen vor. Die außergewöhnliche

Herrenkollektion zeichnet sich

Foto: Glaser

FASHION | 33

durch Eleganz, Formvollendung,

Tradition und Charakter aus. Von

Manschettenknöpfen über Krawattennadeln,

von männlich betontem

Armschmuck bis hin zu außergewöhnlichen

Kettenanhängern findet

„Mann“ alles, was zu einem eleganten

und individuellen Aussehen

gehört. Und die Damen haben die

Qual der Wahl zwischen Ringen,

Halsketten, Anhängern oder Ohrringen.

Von klassischem bis hin zu

puristischem Schmuckstil, von Titan

bis Platin über Gold und Weißgold

- oder einer Kombination dieser

Materialien, mit oder ohne

Brillanten. Die überwältigende Resonanz

der Schmuckkollektionen

beeinflusste die Entscheidung, eine

exklusive Trauringkollektion aus

allergiefreiem Reintitan mit Feingold

und Reinplatin in Verbindung

mit zertifizierten Brillianten zu entwickeln

und somit völlig neue Akzente

auf dem Schmuckmarkt zu

setzen. „Grenzen Überschreiten,

Tradition und Perfektion vereinen.

Dialog von Klassik und Innovation

finden.“, lautet die Philosophie des

Hamburger Unternehmers, zu der

ebenso höchste Ansprüche an

Qualität und Design sowie an

Form und Materialverarbeitung

gehören. Inzwischen finden die außergewöhnlichenTrauringkollektionen

auch weltweit höchste Anerkennung.

Jetzt sind die individuellen

Kreationen von Uli Glaser exklusiv

bei Juwelier Jahnke in der

Königsstraße 10 erhältlich.

Königstraße 32 · 33330 Gütersloh


34 | FASHION

Wellington of Bilmore

Sabine Mros

Mein Lieblingsstück ist

diese schöne Handtasche

aus hochwertigem Wild -

leder – trendy, praktisch

und geräumig und daher

bestens geeignet zum

Shoppen! Zu finden in der

Filiale Brockhagen.

Bis zum Urlaub Strand-Figur?

Geht nicht? Doch!

Wir zeigen, wie es geht.

WIR SUCHEN

Menschen mit ernsthaftem Abnehmwunsch,

die im Rahmen dieser

Studie – unter kontrolliert gesundheitsförderndenBedingungen

– testen wollen, wie viele

Kilogramm sie innerhalb von vier

Wochen abnehmen können. Die Teilnehmerzahl

ist auf maximal 50 begrenzt.

ZIEL DER STUDIE

In dieser Studie soll nachgewiesen werden,

dass das Modell „Begleitetes Abnehmen“, dass

unter Anleitung eines kompetenten Beraters und

persönlichen Trainers erfolgt, für die Textperson

effektivere Resultate bringt, als jede im Alleingang

durchgeführte Diät.

Wenn auch Sie MITMACHEN und testen wollen,

wie viel Sie unter fachkundiger Begleitung in nur

vier Wochen abnehmen können, und wenn Sie

zwischen 18 und 65 Jahre alt sind, dann melden

Sie sich bitte bis zum 17. April 2011 beim Fitness-

Gym an. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen

Termin für ein unverbindliches Informationsgespräch!

Die einmalige Teilnahmegebühr für die Schlankheits-

Studie beträgt 39,- Euro.

Monika

Komorowski (31 J.)

Mein Erfolg im Fitness Gym:

„Am 3. Februar habe ich mit 78,5 kg und 97,8 cm Bauchumfang

die Studie mit dem SLIM BELLY begonnen. Als Zwischenbilanz

zeigten sich am 4. März 89,0 cm Bauchumfang und 72,6 kg auf

der Waage. Am 25. März habe ich mit 68,8 kg und 87,4 cm

mein persönliches Ziel erreicht. Das hätte ich nie gedacht!“

P.S.: „Die Herren nehmen in der Regel meist 1-2 kg mehr ab.“

Infos und Anmeldung

bis spätestens

17. April 2011 unter

Telefon 34888 oder direkt

in der Kahlertstraße 84

www.fitness-gym-gt.de

Stoffberauscht by Annette Görtz

Neuer Laden in Berlin eröffnet

Milestone

Nice Connection

EVE

Berliner Straße 15 · 33330 Gütersloh

Anzeigen

Der Laden ist im Vintage Design eingerichtet.

Der 80 Quadratmeter große Laden

ist im Vintage Design eingerichtet.

Theke, Tisch, Puppen und

Stoffhalterungen sind vom Pariser

Antikmarkt. Der dunkle mit

Leinöl eingefärbte Boden unterstreicht

die Optik einer alten

Werkstatt. Eine großformatige

Schwarz-Sepia Fotografie sowie

von der vier Meter hohen Decke

abgehängte Stangen für Konfektion,

geben der kleinen Fläche

die Großzügigkeit einer Indus -

triehalle. Das Interieur die Ge -

mütlichkeit eines Ateliers. Die Beleuchtung

ist bewusst im gleichen

Kontrast; kalte Neonröhren zu

alten Schreibtischlampen. Stoffberauscht

bietet Kollektions- und

Musterteilen aus vergangenen

Saisons, hochwertige, ausgefallene

Stoffe, Knöpfe, Bordüren ...

Studenten erhalten 10 Prozent

Rabatt auf alle Zutaten.

Eine großformatige Schwarz-Sepia

Fotografie gibt der kleinen Fläche die

Grosszügigkeit einer Industriehalle.

Fotos: Annette Görtz

Anzeige

Adamski-Fotografie

Besondere Ästhetik

PEOPLE

BUSINESS

Ungewöhnliche Perspektiven, neue Sichtweisen,

starke Kontraste und eine teilweise stilisierte

Ästhetik kennzeichnen die Fotos von

Michael Adamski, der als Fotograf in Bielefeld

und Gütersloh für Privat- und Geschäftskunden

arbeitet. Ob Fotos als außergewöhnliche

Geschenkidee oder Aufnahmen für Unternehmenskommunikationen

und –präsentationen,

Werbemittel, Medien, Web oder Print – Michael

Adamski arbeitet kreativ und sucht das

besondere Motiv. „Es muss allerdings nicht

zwangsläufig immer so aufwändig sein“, un-

terstreicht er. Aufnahmen

können im Bielefelder

Studio in der Mittelstraße

gemacht werden.

Darüber hinaus ist

Michael Adamski aber

auch „on Location“ zu

buchen. Sein Portfolio

umfasst Business-, Portrait-/People-,

und Tierfotos

sowie Hochzeitsaufnahmen.

Du bist schön!

Beratung-Styling-Beauty – www.haarteam.de

Michael Adamski

Painting – Die neue

Dimension des Haarfärbens

Sie wünschen sich schöne, natürliche

Farb- und Lichtspiele für Ihr

Haar? Dann probieren Sie Painting –

der neue Weg zu einem

faszinierenden Look.

Wir beraten Sie!

TIERE

HOCHZEIT

Hellweg 247

33332 Gütersloh

Fon: 0173-7525178

info@adamski-fotografie.de

www.adamski-fotografie.de

FASHION | 35


36 | FASHION

Handtaschen

Modeschmuck

Geschenkartikel

Accessoires

Schuhe

Der neue Flagshipstore von Annette Görtz in Berlin.

Maas Natur

Nicole Hövelkröger

Aktuelle A-Linie aus 100 % feinem Leinen mit leben -

diger Crashstruktur. Sehr apartes Modell mit tonigen

Rippbändern am Carreeausschnitt und

eingezogenem Bindeband zum

Verstellen der Weite.

Kurze Puffärmel mit

Rippeinfassung. Zwei

Leistentaschen vorne.

GRATIS für Sie dazu:

im passenden Leinen-

beutel mit doppeltem

Bindeband verpackt.

Moltkestr. 6

33330 Gütersloh

Tel 05241-2100718

Unsere Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 10–18.30 Uhr · Sa. 10–16 Uhr

Foto: Annette Görtz

Hut Wollweber

Sabine Helwes

Ich bin stolz darauf, Ihnen

mit der Stetson-Kollektion die

legendäre amerikanische Marke

präsentieren zu können. Trendige

Streetwear, zeitlose Klassiker,

robuste Actionwear und

authentische

Westernhüte.

Flagshipstore in Berlin

Anzeigen

Weiterer Schritt zur Positionierung der Marke Annette Görtz

Zur Fashion Week Berlin zeigte Annette Görtz ihre neue Herbst/Winter

Kollektion 2011/12 im Gendarmenpalais am Gendarmenmarkt – Markgrafenstrasse

42 / Ecke Französische Strasse. Görtz-Welsch Modedesign

GmbH geht den Schritt weg von der Premium, hin zu einem eigenen

Showroom in Berlin. Der bisher von „Wunderkind“ gemietete Store wird

ab Mitte/Ende Februar 2011 neuer Flagshipstore von Annette Görtz in

Berlin und dient parallel als Ordershowroom während der Fashion Week.

Gleichzeitig wurde an der Linienstrasse 205 in Berlin Mitte ein kleiner

Shop unter dem Motto „Stoffberauscht by Annette Görtz“ eröffnet, wo

Kunden „Second Season“ Ware sowie Stoffe und Zutaten finden können.

Hans-Jörg Welsch: „Wir glauben, damit einen weiteren Schritt zur Positionierung

der Marke Annette Görtz erzielt zu haben. Der 420 Quadratmeter

große Store am Gendarmenmarkt präsentiert sich in der typischen

Annette Görtz Handschrift klar und puristisch aber doch detailverliebt.

Das Licht sowie Einrichtungskonzept ist von Annette Görtz und Hans-

Jörg Welsch selber entwickelt worden.Beim Stöbern auf dem „porte de clignan

court“ in Paris bei Quintessence Ludovic Messager fand Hans-

Jörg Welsch für den Flagshipstore am Gendarmenmarkt sowie für den

kleinen Stoffberauscht Store in der Linienstraße 205 alte Industriemöbel

wie eine alte Postsortierstation aus Frankreich sowie verschiedene ausrangierte

Industrieeinrichtungen vergangener Tage. Ergänzt wurde das

ganze durch Thonet Stühle, Kaiser/Dell Lampen sowie „matching art“

vielfältiger Art.

DreamDay

Mit uns werden Ihre Träume Wirklichkeit …

Individuell, handgefertigt und auf Ihre persönlichen

Wünsche abgestimmt, gestalte ich Ihnen:

· Brautsträuße

· Kirche, Auto, Kutsche und Festsaal

Runden Sie Ihren schönsten Tag ab mit professionellem:

· Hochzeitsgesang (kirchlich sowie standesamtlich)

· Lieder zur Trauung und Liebesbotschaften

· Party mit Live-Gesang sowie Sologesang u.v.m.

Selbstverständlich auch für jeden anderen festlichen Anlass!

Deko: V. Jelitto 0152-28005759

Gesang: I. Hovell 0173-5275390 www.dreamday.de

Einfach anklicken

und losradeln.

Mit der serienmäßigen

Vorbereitung für Weber

Anhängerkupplung.

Winora F2: Unterstützung bis 25 km/h

RIDE YOUR STYLE

Die schnelle

Premium-

Klasse.

Winora S3:

Unterstützung

bis 37 km/h

GT-INFO | 37

eBikes sind in aller Munde. Sie schaffen durch ihre Art der Mobilität

ein faszinierend neues Zweiraderlebnis, das unser Leben

nachhaltig bereichern wird. Noch nie war es so einfach und mit

so viel Spaß verbunden sich mit dem Fahrrad zu bewegen, egal

ob im Alltag oder in der Freizeit, alleine oder mit der Familie.

Carl-Bertelsmann-Str. 42 · 33332 Gütersloh

Fon 05241-15911 · www.radsport-schiffner.de


38 | GÜTERSLOHER SEHENSWÜRDIGKEITEN

„Da fehlt ja das Dach!“

Serie – exklusiv in GT-INFO: Mit Stadtführer Matthias Borner durch Gütersloh

Moderne Architektur in Gütersloh

Vor wenigen Wochen bot sich einigen Gütersloher

Passanten ein seltenes Bild: Ein Bus

voller Touristen fuhr kreuz und quer durch

Gütersloh. Wo immer er anhielt, strömten 60

kamerabewaffnete Fahrgäste heraus und knips -

ten, was ihnen vor die Linse kam – nur um wenige

Minuten später wieder in den Bus zu steigen

und zum nächsten Fotomotiv kutschiert zu

werden. Was es mit dieser ungewöhnlichen

Reisegruppe auf sich hatte? Stadtplaner und

Architekten aus ganz Westfalen besichtigten

Gütersloh, genauer: die moderne Gütersloher

Baukultur, und holten sich Anregungen für

ihre Arbeit daheim. Der Gütersloher selbst ist

ja nicht immer sicher, ob Gebäude wie die neue

Volksbank zur Verschönerung seiner Stadt beitragen.

In Fachkreisen ist man hingegen von

den Neubauten, die hier in den letzten Jahren

entstanden sind, begeistert.

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege

sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln

auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen,

Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit

mit Krankenhäusern und Altenheimen.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

Westfalenweit herausragend –

und kein Gütersloher weiß es

„Was in Gütersloh an moderner Architektur

entsteht, ist westfalenweit herausragend, wenn

nicht einzigartig“, so die für jeden Gütersloher

wohl überraschende Bilanz eines Mitarbeiters

des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe

(LWL). Währenddessen füllten die Teilnehmer

die Speicherkarten ihrer Kameras mit Bildern

Gütersloher Wohngebiete wie der Fritz-Blank-

Straße an den Dalkeauen, der Grünen Straße

auf dem Bartels-Gelände und der Bachstraße

am Riegerpark. Angesichts der kubusförmigen,

ans Bauhaus erinnernden Häuser dort, meinte

ein Architekt aus dem Münsterland: „Häuser in

diesem Stil werden bei uns nicht nachgefragt.

Wenn ich sowas bauen würde, hieße es anschließend

nur: ,Wann werdet ihr denn endlich

fertig? Da fehlt ja noch das Dach!“.

Caritas-Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

(im St.-Elisabeth-Hospital)

33330 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087687

Auch dass die Stadt bei Handelsbauten wie

dem Media Markt oder dem Rewe an der Berliner

Straße gestalterische Vorgaben macht,

wurde allgemein als vorbildlich gelobt. Der

Kolbeplatz, die Karstadt-Fassade (immerhin

ausgezeichnet mit dem „Preis für vorbildliche

Handelsarchitektur in NRW“), Schuh Potthoff,

die Überbauung der Tiefgarageneinfahrt Daltropstraße

und natürlich das Theater: Rund

drei Dutzend Objekte im Stadtgebiet lagen auf

der Besichtigungsroute.

Für so manches Gebäude, an denen die meisten

Gütersloher achtlos vorbeilaufen, reisen manche

Leute von weither an. Kaum zu glauben,

aber wahr: Wegen der großen Nachfrage organisiert

der LWL bereits die nächste Rundfahrt.

i

Besichtigenswert: moderne Gütersloher Baukultur.

www.stadtfuehrung-guetersloh.de

Foto: Wolfgang Sauer

Fotos: Bertelsmann

Sagt es uns! Wer ...

... soll eines der zehn bunten Pakete mit 20 wunderbaren

Kinder büchern geschenkt bekommen?

„Lesespaß“ verschenkt die neue Kinder-Lesereihe „Mit Büchern wachsen“

für Kinder von sechs Monaten bis acht Jahren. Wer die Glücklichen

sein werden, bestimmt ihr! Gewinnen können alle, die besonders viel

Spaß am Lesen haben – sei es eine Familie, ein Kindergarten, eine Schule

oder einfach eine lesefreudige Person, der ihr mit dem Bücherpaket eine

Freude machen wollt.

Einfach eine Mail an info@lesespass-gt.de mit dem Stichwort „Mit Büchern

wachsen“ schreiben.

„Ronja

Räuber tochter“

Kinovergnügen für die ganze Familie

Im Rahmen der Reihe „Familie und Kino“ gibt es

am 10. April die Verfilmung von Astrid Lindgrens

Kinderbuch-Klassiker „Ronja Räubertochter“ zu sehen. Los geht‘s um

15 Uhr im Gütersloher bambi Filmkunstkinos. Der Film ist freigegeben

für Kinder ab sechs Jahren und wurde von der Deutschen Film- und Medienbewertung

(FBW) mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ ausgezeichnet.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.

Zum Inhalt: Mitten in einem Gewittersturm kommt Ronja als Tochter des

Räuberhauptmanns Mattis zur Welt. Etwa elf Jahre später darf sie endlich

in den Wald hinaus, in dem sie sich jedoch vor dem Fluss, Wildruden,

Graugnomen, Dunkeltrollen und Rumpelwichten hüten muss. Eines

Tages trifft sie Birk, den Sohn vom Erzfeind der Mattisräuber, und es

entwickelt sich eine abenteuerliche Freundschaft...

Die „Lesespaß“-Serie „Familie und Kino“ zeigt bis Juli 2012 jeden zweiten

Sonntag im Monat einen Kinofilm, an dem sowohl Eltern als auch

Kinder ihre Freude haben. Vor jeder Vorstellung macht Elke Corsmeyer

von der Buchhandlung Markus große und kleine Gäste mit der Literaturvorlage

des Films vertraut und ein gut sortierter Büchertisch regt zum

Weiterlesen an.

i

10. April 2011 um 15 Uhr, bambi Filmkunstkinos, Gütersloh

LESESPASS | 39

Gewinnspiel Lesespaß:

Mit Büchern wachsen

Tolle bunte Bücherpakete im Osternest mit „Lesespaß“

Begründet kurz, warum das Geschenk genau dort gut aufgehoben ist und

gebt eine Adresse an, an die das Paket geschickt werden soll. Bei mehr als

zehn Rückmeldungen entscheidet das Los.

Hintergrund: Im April startet der Club Bertelsmann eine neue Kinder-

Lesereihe, diesmal für die Kleinen: „Mit Büchern wachsen – die 20 bes -

ten Bücher für die Entwicklung Ihres Kindes“. Die Kinderbücher aus der

Edition „Mit Büchern wachsen” sind auf die Bedürfnisse von Kindern im

Alter von sechs Monaten bis acht Jahren ausgerichtet und für das gemeinsame

Lesen von Eltern und Kindern konzipiert. Das Team von Columbus,

dem Kinder- und Jugendlabel des Clubs, und die Leseforscherin Professor

Bettina Hurrelmann trafen dabei die Auswahl der Kinderbücher.

Der dazu entwickelte Eltern-Ratgeber stellt die ausgewählten Bücher

mit detaillierten Hinweisen zu Entwicklungsschritten, Motivation und

Fördermöglichkeiten vor.

Lesescouts

Lesescouts in Gütersloh

Unter Kindern und Jugendlichen ist die

Empfehlung eines Gleichaltrigen die

beste Werbung – auch für ein Buch.

Diesen Effekt macht sich das Projekt

„Lesescouts in Gütersloh“ zu eigen. Lesescouts

sind ebenso engagierte wie lesebegeisterte

Schülerinnen und Schüler,

die ihre Mitschüler im Rahmen vielfältiger

Aktionen zum Lesen motivieren.

Für diese wichtige ehrenamtliche

Aufgabe werden sie intensiv vorbereitet.

Gleich zwei Workshops fanden dazu am 16. und 17. März in der Elly-

Heuss-Knapp-Schule sowie der Janusz Korczak-Schule statt. Sarah

Ri ckers von der Stiftung Lesen stellte dabei Aktionen rund ums Buch

– wie etwa Spiele zu Büchern, eine Bücherrallye oder ein Literaturquiz –

vor, die von den Teilnehmern selbst an ihrer Schule durchgeführt werden

können. Eine Buchsammlung gab dazu einen guten Überblick über

Neuerscheinungen und bewährte Bücher des Kinder- und Jugendbuchmarktes.

„Ich möchte Lesescout werden, weil ich selber gerne lese und andere

gerne zum Lesen motivieren möchte“, sagt Seminarteilnehmerin

Theresa von der Janusz Korczak-Schule. Und Cem von der Elly-Heuss-

Knapp-Schule betont: „Ich möchte Lesescout werden, weil ich schon in

der Bücherei AG tätig bin. Denn für mich ist es wichtig, jungen Menschen

das Lesen näher zu bringen.“


40 | SERIE – HEIMAT | TEIL 1

HEIMAT –

die neue Serie

im GT-INFO

Viele Jahre in der öffentlichen Diskussion bis zur Unerträglichkeit verkitscht, danach

verpönt und tabuisiert - jetzt ist sie wieder aktueller denn je: die Heimat. Man darf im Jahr

2011 wieder über sie sprechen. Alle haben sie, viele verdrängen sie, immer mehr sind stolz darauf. Auch die

vielen aktuellen Magazine rund ums Thema Heimat verdeutlichen: das Thema bewegt Heimatvereine,

Intellektuelle, Satiriker, Lokalpolitiker – vielen ist es ein Bedürfnis, über einen alten Begriff neu zu schreiben, ihn

zu reflektieren. „Heimat – das sind Wurzeln. Emotionale Sicherheit, Überschaubarkeit und Orientierung in einer

immer verworreneren und unübersichtlicheren Zeit (Stichwort: Globalisierung). Heimat schafft Zusammenhang,

Einssein und Identität“, schreibt die „Evangelische Zeitung für Westfalen und Lippe“ in einer ihrer Ausgaben

im Februar und dokumentiert den Stellenwert des über viele Jahre als „Kampfbegriff“ verstandenen Wortes.

„Nicht nur, wo Heimat dran steht, ist auch Heimat drin“

In dieser Ausgabe: Interview mit dem Historiker und Leiter des Stadtmuseums Dr. Rolf Westheider

Foto: Stadt Gütersloh

Aber – Heimat hat sich durchgesetzt. Bei einer Emnid-Umfrage

im Jahr 2008 in Nordrhein-Westfalen

sagten nur noch 17 Prozent der Befragten: Heimat ist

altmodisch, 80 Prozent dagegen stimmten der Aussage

zu: die Region, in der ich lebe, ist Heimat. GT-

INFO startet in dieser Ausgabe die neue Serie HEI-

MAT. Es werden Gütersloher zu Wort kommen, die

über ihre Heimat sprechen – nicht provinziell und

hinterwäldlerisch, sondern differenziert und authentisch

und in unterschiedlichen journalistischen Formen.

Im ersten Teil starten wir mit einem Interview.

Dr. Rolf Westheider, Leiter des Stadtmuseums Gütersloh

und Vorsitzender des Kreisheimatvereins, sprach

mit Redaktionsleiter Markus Corsmeyer über das

Thema.

Ein Stück Heimat im Herzen von Gütersloh: das Stadtmuseum.

Was verstehen Sie unter dem Begriff Heimat?

Ich habe es neulich so definiert: Heimat ist die

Möglichkeit, in einem überschaubaren Raum

sich mit anderen Menschen zu engagieren. Das

klingt vielleicht ungewöhnlich, aber sie ist auf

vieles anwendbar – für Kommunalpolitik oder

Nachbarschaftsgestaltung. Sie ist im Gegensatz

zur Globalisierung ein Bezugsrahmen, der

überschaubar ist. Heimat ist ein konstituierendes

Prinzip, das Bodenhaftung hat und wo man

in absehbarer Zeit auch etwas für sich selbst mit

einem persönlichen Gewinn erreichen kann. Es

ist auch ein Gefühl. Und weil es ein Gefühl ist,

ist es auch sehr subjektiv und für jeden anders.

Dr. Rolf Westheider:

„Heimat ist die Möglichkeit, in

einem überschaubaren Raum sich

mit anderen Menschen zu

engagieren.“

HEIMAT – SERIE | TEIL 1 | 41

Heimat hört sich in einer globalisierten Welt ziemlich

verstaubt an ...

... aber das ist genau der Punkt. Heimat ist nichts

Nostalgisches, es ist eine Notwendigkeit. Gerade

aufgrund der Globalität ist sie als Gegenpol

und Orientierungsrahmen notwendig. Heimat

gibt dem Menschen emotionale Sicherheit und

Stabilität, damit wir in der Globalität klarkommen

und damit wir den beruflichen Anforderungen

gerecht werden. Dafür brauchen wir

diesen sicheren Bezugsrahmen. Das ist im Kern

zunächst die Familie, aber die hat sich im Vergleich

zu einer Generation davor dramatisch

verändert. Wegen der Veränderung der Familie

ist Heimat überaus notwendig geworden.

Wie definieren Sie diesen Begriff Heimat für sich

persönlich?

Darüber denke ich seit Jahrzehnten nach. Ich

habe mich irgendwann einmal, meiner Frau folgend,

dazu entschlossen, meine Heimatstadt

Versmold im Kreis Gütersloh zu verlassen und

nur wenige Kilometer in das angrenzende Niedersachen

nach Bad Laer zu ziehen. Das sollte ein

Provisorium sein. Wir haben dort auch Heimat

gefunden, obwohl es schwer gefallen ist, denn es

ist dort eine andere Welt. Ich habe dort eine sehr

große Fremdheit durch eine andere, mir nicht

vertraute Konfession erlebt. – Ich bin evangelisch,

und die Leute dort um mich herum waren

mehrheitlich katholisch. Ich habe als bekennender

Protestant versucht, mir Heimat zu schaffen.

Das war mühsam. Ein Kollege hat es einmal so

genannt: die Grenze zwischen den Herzen. Das

sind mentale Verschiedenheiten. Seitdem ist für

mich klar, dass man bei Distanzen und Missverständnissen

nach Ursachen forschen muss: Sind

sie etwa politisch bedingt? Ich erlebe das aber –

und dessen ist man sich leider wenig bewusst –

als Ursache von Konfessionsverschiedenheiten.

Das wirkt bis heute nach. Und so fing ich an, über

dieses Hin und Her nachzudenken. Wir liegen regional

beieinander und befinden uns jedoch in

einer ganz anderen Welt. Da stellt sich die Frage:

Wo soll ich eigentlich Heimat finden, da mein beruflicher

Schwerpunkt immer in Nordrhein-

Westfalen liegt.

Wie setzen Sie diesen Begriff Heimat in Ihrer Arbeit

als Leiter des Stadtmuseums um?

Das ist eine ganz wichtige Frage, weil ich mich

dort in einem organisatorischen Rahmen von

Heimat wiederfinde. Das Stadtmuseum wird

vom Heimatverein Gütersloh getragen. Diese

Trägerschaft war nicht mein Wunsch, ich habe

sie hier so vorgefunden. Ich sehe aber, dass

diese Konstruktion große Vorteile hat, da

man inhaltlich unabhängiger ist, weil die

Entscheidungswege kürzer sind und man

unter dieser Trägerstruktur

kommunale Aufgaben

erfüllen kann, die

die Stadt auch

Haltbar

und köstlich

von Ihrem

Kiebitzhof ® !

Außerdem finden Sie in unserem Kiebitzhof-Laden

neben ca. 4.000 verschiedenen Artikeln, wie z.B.

Obst, Fleisch und Wurst, Käse, Eier, Gemüse der

Saison aus eigenem Anbau, täglich frischen Brötchen,

Brot, Kuchen, Öle – noch viele weitere

Überraschungen.

Selbstverständlich können Sie auch unsere Kiebitzhof-

Handwerker aus den Bereichen Gartenbau, Malerarbeiten

und Hausmeisterdienste beauftragen. Viele Referenzen

von öffentlichen wie auch privaten Auftraggebern zeigen

unsere Leistungsfähigkeit auch in diesen Bereichen.

Kontakt: Albert Menke | Fon 0 52 41 - 5000 112

Kiebitzhof-Laden

33334 Gütersloh | Rhedaer Str. 220 | Fon 0 52 41 - 5000 111

Öffnungszeiten: Mo. –Fr. 8–18.30 Uhr | Sa. 8–14 Uhr


42 | SERIE – HEIMAT | TEIL 1

Feiern Sie mit uns auf

Lükings Hof

Partyservice

Tel. GT 12500

machen würde, wenn das Museum ein Städtisches wäre. Darüber

hinaus sehe ich ganz viele Einrichtungen, die sozusagen die Heimat

im Titel tragen. Ich bin seit einiger Zeit Vorsitzender des

Kreisheimatvereins Gütersloh. Dann haben wir unter dem Dach

des Kreisheimatvereins 31 Vereine auf Kreisgebiet. Dazu kommen

Heimatmuseen, Heimatpflege, Heimatfreunde – es ist ein

weites Feld. Da ich jetzt beim Flöttmann Verlag zu Gast bin, erwähne

ich auch das Heimatjahrbuch des Kreises Gütersloh. Dort

bin ich seit vielen Jahren in der Redaktion – es ist eine schöne Aufgabe,

gemeinsam mit Fritz Fischer zu überlegen, was wir für ein

Heimatbild präsentieren möchten. Darüber muss man auch immer

wieder nachdenken.

Wie soll das Heimatbild des Kreises Gütersloh dann aussehen?

Wir müssen aktuellen Themen mehr Raum geben, sodass ich

mich darum bemühe, immer wieder neue Autoren zu finden.

Heimat soll als etwas Aktuelles, sehr Zeitgemäßes und Modernes

dargestellt werden, das auf Tradition und Brauchtum fußt. Diese

Verzahnung ist wichtig.

Wer beschäftigt sich mit unserer Heimat über die

Heimatvereine hinaus eigentlich?

Ich habe in den vergangenen anderthalb Jahren folgendes Problem

erkannt. Nicht nur dort, wo Heimat dran steht, ist auch Heimat

Heimat ist aktuell. Immer mehr

nationale Titel greifen das Thema auf.

drin. Es gibt eine ganze Reihe weiterer Initiativen und Vereine,

hinter denen man Heimat zunächst sprachlich gar nicht vermutet,

die aber von ihrer inhaltlichen Arbeit sehr wohl Heimatarbeit

betreiben. Da sind die neuen Vereine, die Museumsinitiativen

begleitet haben oder selbst initiativ waren, um Museen in einzelnen

Orten zu etablieren. Die machen eine klassische Heimatarbeit.

Leider sind sie sich häufig nicht so ganz einig mit den angestammten

Heimatvereinen vor Ort. Es gibt gelegentlich Konflikte.

Das hat dazu geführt, dass wir im Vorstand des Kreisheimatvereins

beschlossen haben, sie mit einzuladen, in unseren Verteiler

aufzunehmen und sie zu besuchen. Wir schauen, wie sich die

Heimat auch institutionell entwickelt, welche Vereine, Verbände

und Initiativen es gibt, die moderne und zeitgemäße Heimatbeiträge

leisten. Die Traditionalisten müssen das zur Kenntnis nehmen

und eine Einigkeit anstreben.

Sie haben vor einiger Zeit einen Vortrag in Steinhagen unter dem Titel

„Unsere Heimat: Kleiner Raum oder Lebensgefühl“ gehalten. Wie kam

es dazu? Sind Sie in der Region ausgewiesener Heimat-Fachmann?

Das würde ich so nicht sagen. Aufgrund meiner persönlichen Situation

interessiert mich dieses Thema schon seit langem. Ich

habe mich immer gefragt: Was ist Heimat, wie kann man sie finden

– und wenn man sie gefunden hat, was kann man für sie

tun?

Heimat ist „in“, erfolgreiche Zeitschriften erobern den Markt. Sind die

Gütersloher auch vom Heimatgefühl erfasst – oder propagieren sie alleine

den Heimatbegriff in dieser Stadt?

Ich bin kein Heimatmissionar und versuche nicht, den Leuten das

richtige Heimatgefühl zu vermitteln. Ich glaube schon, dass in Gütersloh

die evangelische „Stammmannschaft“ ein ausgeprägtes

Heimatgefühl hat. Das finde ich sehr gut, aber es darf nicht dazu

führen, dass es dabei bleibt. Das Traditionsheimatgefühl muss

sich öffnen, und es muss möglich werden, dass es den Menschen,

die in Gütersloh eine neue Heimat finden möchten, nicht schwer

gemacht wird. Ich möchte, dass es möglich wird, Heimat zu finden

– das ist auch der allgemeinpolitische Ansatz, der dahinter

steht. Heimat kann auch ein Element des Stadtmarketings sein.

Der Heimatbegriff für Gütersloh muss sicherlich noch entwickelt

und gemeinsam diskutiert werden.

„Heimat ist nichts

Nostalgisches, es ist eine

Notwendigkeit.“

Der offizielle Flyer des Heimatverein Gütersloh.

2011

7 99

Verbatim

SHDC, 4 GB

Class 6

7 99

HEIMAT – SERIE | TEIL 1 43

Aktion des Monats!

Verbatim

USB-Stick, 4 GB

Store’n’Go

Lesen 9 MB

Schreiben 3 MB

Einkaufen bei Nacht

Samstag, 9.4.2011

bis 23 Uhr

Organisiert und durchgeführt

von den Mitgliedern der

Werbegemeinschaft Gütersloh e. V.

SPEICHERMEDIEN

Transcend

SHDC, 8 GB

Class 4

14 99


44 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

Wohnraumgestaltung

macht Spaß

Tipps für das eigene Zuhause

Herzlich willkommen auf den Sonderseiten Wohnen und Leben, den Informationsseiten rund

um die Themen Wohnen, Einrichten, Möbel und Renovieren und vieles mehr. Der Bereich

Wohnen hat viele Facetten und lässt sich nach unterschiedlichen Aspekten unterscheiden.

Wohnstile, Wohnkonzepte und Wohnformen für verschiedene Ansprüche und Bedürfnisse

machen einen großen Teil davon aus. – Wir geben Ihnen einen Überblick über die unterschiedlichen

Möglichkeiten der Wohnraumgestaltung und wie man gemäß seinen

Ansprüchen schöner wohnen kann. Lassen Sie sich von uns inspirieren und holen

Sie sich wertvolle Tipps, wie man schöner in den eigenen vier Wänden wohnt.

SCHAUTAG

VERKAUFSOFFENER SONNTAG

25.OKTOBER 2009 VON 14 – 18 UHR

SONNTAG, 17. APRIL 2011 · 14 – 18 UHR

KEINE BERATUNG · KEIN VERKAUF

ÖFFNUNGZEITEN

Mo - Fr: von 7.00 – 12.00 Uhr,

13.00 – 16.30 Uhr

Sa: von 9.00 – 12.30 Uhr

oder nach Terminabsprache

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH

Industriestr. 1 · 33415 Verl-Sürenheide · Tel.: (0 52 46) 42 33 · www.mb-moebel.de

Foto: Zaunteam Zaunteam

Anzeige

Gütersloh

Die vielseitige Welt der Zäune und Tore

Mit einer Ausstellung der besonderen Art eröffnet Frank Kulik am

Samstag, 2. April, im Heidkamp 25, einen neuen Standort der Firma

Zaunteam in Gütersloh. Von 9 bis 17 Uhr können sich Kunden und Interessierte

auf eindrucksvolle Art von der Welt der Zäune überzeugen.

Mit einem erfahrenen Team gehört die individuelle Beratung vor Ort

zum umfassenden Service. Wünsche und Möglichkeiten der Kunden

werden innerhalb eines vorgegebenen Budgets maßgeschneidert und

fachgerecht umgesetzt. Qualitativ hochwertige Ausführung und fachgerechte

Montage runden das Angebot ab. Am Tag der offenen Tür

können sich Besucher von einer Vielzahl an Möglichkeiten und durch

professionelle Zaunbau-Demonstrationen vor Ort überzeugen. Auch

für das leibliche Wohl ist gesorgt. Ein attraktives Gewinnspiel, eine

Hüpfburg und Spielgelegenheiten für die kleinen Besucher machen den

Tag zum Familienerlebnis.

www.zaunteam.de

Frank Kulik (Mitte) mit seinem erfahrenen Team.

Licht

in seiner

schönsten

Form.

Friedrich-Ebert-Str. 48 · Gütersloh

Fon (0 52 41) 2 08 13 · Fax 23 5367

e-birkholz@t-online.de

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 45

Lassen Sie sich inspirieren und besuchen

Sie unseren attraktiven Mustergarten sowie

unsere Fachausstellungen. Entdecken Sie

unsere Welt moderner und leistungsstarker

Baustoffe. Wir wissen, worauf es ankommt,

damit (T)räume Wirklichkeit werden.

Wir freuen uns darauf, Sie zu begrüßen.

Schautag jeden Sonntag von 12–16 Uhr

Mustergarten täglich geöffnet bis 20 Uhr


46 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

Mit LTE endlich überall

schnell ins Internet

Jetzt Starterbonus in Höhe von 30 Euro sichern

Schnelles Surfen im Internet ist bald flächendeckend in ganz Deutschland

möglich. An vielen Orten, wo DSL bisher nicht verfügbar war, sorgt ab

April der neue, funkgestützte LTE-Standard für maximale Übertragungsgeschwindigkeit.

Einen Anschluss kann man ab sofort im Media Markt

Gütersloh vorbestellen. „In manchen ländlichen Gebieten dauert der

Seitenaufbau beim Surfen immer noch viel zu lange, dort ist man praktisch

noch vom World Wide Web abgeschnitten“, erläutert Media Markt

Geschäftsführer Ralph Wiesel und begrüßt den neuen LTE-Standard, der

ab April vorrangig in bisher unversorgten Gebieten eingerichtet wird:

„Höchste Zeit, dass nun endlich die letzten weißen Flecken auf der Landkarte

verschwinden!“ Technisch handelt es sich bei LTE – die Abkürzung

steht für Long Term Evolution – um einen neuen Mobilfunkstandard, das

heißt um eine Weiterentwicklung von UMTS, durch den die Höchstgeschwindigkeitsmarke

im Breitband-Internet weiter nach oben versetzt

wird. Die Datenübertragung erfolgt per Funk über entsprechend ausgerüstete

Sendemasten. Zum LTE-Start im April 2011 werden bereits 750

Standorte mit der LTE-Technologie ausgestattet sein, diese Zahl soll sich

bis zum Ende des Jahres auf 1.800 Standorte erhöhen.

Öffnungszeiten Mo. - Fr. 8.00 bis 18.00 Uhr | Sa. 8.00 bis 12.00 Uhr

Wortstraße 34-36 | 33397 Rietberg-Varensell | Tel. +49 5244 9301-0 | info@growi.de | www.growi.de

Inspiration für Ihr Bauvorhaben

Bruder-Konrad-Str. 186-188 I 33334 Gütersloh I Fon +49 (0) 52 41. 4 90 31-32

Wir sind für Sie da: Montag bis Freitag 07.00 - 17.30 Uhr I Samstag 07.00 - 12.00 Uhr

Foto: fotolia

Premium-Rasen zum Selber-Rollen

Ein neues Isselhorster Unternehmen geht an den Start

Am 26. März startete die Rasenstation

Varnholt den Vertrieb von

Fertigrasen und Zubehör in Isselhorst

am Haverkamp 79. Dafür

gründeten die beiden bekannten

Isselhorster Gartenbauunternehmer

Roland Lütkemeyer und Heiner

Varnholt eine eigene GbR.

Ziel ist es, Fertigrasen europäischer

Spitzenqualität den Gütersloher

und ostwestfälischen Gar-

tenfreunden näherzubringen. Regelmäßig

freitags früh in der Saison

kann der Premium-Rasen

frisch abgepackt abgeholt werden.

Zubehör sowie Liefer- und Verlegeservice

werden ebenfalls angeboten

und professionell abgewi -

ckelt – und das zu fairen Preisen.

i

www.luetkemeyer.de

www.baumschule-varnholt.de

Präsentieren den Premium-Rasen:

(v.l.) Thorsten Lechtken, Daniela Toman, Heiner Varnholt, Roland Lütkemeyer.

Zaun- und Torsysteme

Stilzäune Ziergitterzäune

Gitterzäune Sichtschutzzäune

Gabionen Toranlagen

Besuchen Sie unsere Muster-Ausstellung!

www.johannknecht-baustoffe.de

Anzeigen Anzeige

Foto: Roland Lütkemeyer

Bewegungsmelder

„comstar“

Optische-akustische

Alarmierung „OAS“

Moderne Sicherheitstechnik

für Jedermann

Sicherheitskompetenz von echten Profis:

Rüterbories informiert

Sie möchten Ihr Haus vor Einbrechern

schützen? Kein Problem.

Sie möchten eine sichere Brandmeldetechnik?

Auch kein Problem.

Wollen Sie vielleicht auch

per SMS oder Sprache informiert

werden, falls Sie nicht zu Hause

sind und Diebe versuchen, in Ihr

Haus einzudringen? Für Sicherheitssysteme

aus unserem Hause

ist das eine der leichtesten Übungen.

Wir, die Rüterbories Sicherheitsanlagen

GmbH, seit über 30

Jahren renommierter Errichter

auf dem Gebiet der Sicherheitstechnik,

hat für jeden Ihrer Wünsche

die passende Lösung. Alle

Komponenten der von uns verbauten

Alarmanlagen erfüllen

höchste Sicherheitsstandards. Unsere

Systeme sind vom VdS (Verband

Schadenverhütung GmbH),

dem offiziellen Organ der DeutschenVersicherungswirtschaft,

für die Prüfung

und Zertifizierung

von Sicherheitsprodukten

und von den

Sachversicherern anerkannt.

Zudem sind die

Anlagen einfach zu bedienen,

leicht erweiterbar,

bezahlbar, machen

Spaß und alle Komponenten

haben ein ansprechendes

Design.

Zudem ist ein verlässlicher

Brandschutz für

die Sicherheit in den ei-

Optischer Rauchmelder

„CT3005“

Bedienelemente

„BT420/430“

Thomas Rüterbories

RFID-Melder

„cryplock“

Experten-

Tipp für

Sicherheit

genen vier Wänden unerlässlich.

Gehen Sie nicht das Risiko ein,

nachts im Schlaf von Feuer überrascht

zu werden. Zählen Sie auf

unsere Erfahrung. Mit innovativer

Sicherheitstechnik möchten

wir Ihnen helfen zu verhindern,

dass Sie bei einem Brand Schaden

erleiden und ihr Hab und

Gut in Flammen aufgeht.

Durchschnittlich sterben in

Deutschland im Jahr 600 Personen

bei Bränden. In der Nacht

schläft auch der Geruchssinn, sodass

die Opfer die Brandgase oft

gar nicht bemerken. Bereits wenige

Atemzüge der giftigen Gase

können zum Tod führen. 95 Prozent

aller Brandopfer fallen nicht

den Flammen zum Opfer, sondern

den Rauchgasen, die während

der Schwelbrandphase entstehen.

Bei jedem vierten

Feuerwehr-Einsatz ist

ein Privathaushalt betroffen.

Ein Viertel aller

Brände entsteht

durch defekte Elektrogeräte

und -installationen.

Die frühe Erkennung

eines Brandes

ermöglicht es Ihnen,

sich rechtzeitig in Sicherheit

zu bringen.

Genießen Sie das Leben.

Und wir mit unseren

Anlagen passen auf

Sie und Ihr Zuhause

auf.

Rüterbories Sicherheitsanlagen GmbH

Kreuzstraße 4 und Feldstraße 27 (Dreiecksplatz) · Gütersloh

Fon (05241) 1832 · Fax (05241) 26994 · www.rueterbories.de

PLANEN

www.henrich-schroeder.de

Henrich Schröder GmbH

Haller Straße 236, 33334 Gütersloh

Telefon: 05241 9604-0

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 47

GESTALTEN

BADEKULTUR FÜR IHR ZUHAUSE!

UMSETZEN

■ Badmodernisierung hat mit Planung, Beratung und Vertrauen zu

tun! Wir setzen gemeinsam mit Ihnen Ihre Wünsche und Ideen in

die Tat um.

■ Der persönliche Geschmack ist entscheidend! Wir gestalten Ihr

Bad mit perfekter Harmonie aus Formen, Farben und Materialien.

■ Ein Ansprechpartner für alle Arbeiten! Wir organisieren alle Leistungen

mit einem starken und zuverlässigen Handwerkerteam.

Blessenstätte 14 | Fon 222890 | www.pro-objekt.de


48 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

Ob Neu- oder Altbau, wir bieten Ihnen die perfekte Lösung!

C reativ-Ä nderungsschneiderei

Es muss nicht immer Neu sein … ein paar Nadelstiche können Wunder bewirken.

Karin Mekus

Wilhelm-Baumann-Str. 31

(in der Nähe von:

Berufsschulen, Hallenbad

und Vogt + Wolf))

33330 Gütersloh

Sonnennutzglas-Aktion

Statt 35,- €/m² jetzt kostenlos! *

Aus der Region,

für die Region.

Gütersloher Str. 78• 33378 Rheda-Wiedenbrück• Telefon: 0 52 42-40 68 45 0

Mo - Fr: 9.00 - 12.30 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr, Sa: 9.00 - 12.30 Uhr

www.korfmacher-fenster.de • info@korfmacher-fenster.de

* Statt des regulären Mehrpreises von 35,- €/m². Diese Aktion ist gültig bis zum 30.04.11

Annahme

Mo., Di., Mi., und Do.

von 10-12 Uhr

oder nach Absprache

01 75 - 2 96 93 22

Die bisher getrennten Einzelgeräte werden immer stärker untereinander vernetzt.

Zukunft Heimvernetzung

Grenzenlose Multimedia-Vielfalt

Branchenexperten sind sich einig.

Die Vernetzung der Haushaltselektronik

rückt immer weiter in

den Mittelpunkt. Die bisher getrennten

Einzelgeräte aus IT, Telekommunikation

und Unterhaltungselektronik

werden immer

stärker untereinander vernetzt,

drahtlos oder per Kabel. In den

meisten Fernsehern, Abspielgeräten

und Set-Top-Boxen sind heutzutage

Funktionen integriert, die

den Zugriff auf Internet und Online-Dienste

ermöglichen. Inzwischen

besteht die Möglichkeit,

Filme, Fotos und Musik an jedem

Ort und mit jedem Endgerät verfügbar

zu haben.

Unabhängigkeit beim Home Entertainment

hat jetzt einen neuen

Namen: Loewe Connect. Der

Fernseher verbindet maximale

Multimedia-Vielfalt mit intuitiver

Bedienung und einzigartiger

Übersichtlichkeit, exzellente Bildqualität

mit hochwertigen Soundoptionen,

vielfältige Aufstellvarianten

in fantastischem Design.

Die Modellvielfalt ist überraschend.

Als gewöhnlicher Fernseher

ist der Loewe Connect in jeder

Hinsicht außergewöhnlich. Der

Radioempfang über Kabel, Satellit

oder das Internet sind selbstverständlich.

Per Tastendruck lassen

sich Radiosender aus aller Welt

ganz bequem abspeichern. Mit

dem Web-Fernseher kann der

Kunde über Media Net auf jeder

beliebigen Website surfen. Mit

dem innovativen CE-HTML-

Standard werden Web-Angebote

in brillanter Auflösung und opti-

mierter Darstellung angezeigt.

Und außerdem ist der Loewe

Connect ein Teamplayer, der mit

einer speziellen Follow-me-Funktion,

laufende Programme anhalten

kann und das Weiterschauen

auf einem anderen Loewe TV-Gerät

im Haus ermöglicht. Als Foto-

Fernseher zeigt der „Entertainer“

Video- und Fotodateien auf dem

Bildschirm. Ob aus dem Heimnetzwerk

oder direkt angeschlossenen

Geräten, wie USB-Stick,

MP3 Player oder Digitalkamera,

mit passender Musikbegleitung

und einer Bilddarstellung in brillanter

Schärfe.

Heimelektronik beschränkt sich

aber nicht alleine auf Unterhaltungselektronik

und Computer,

sondern betrachtet das Thema

umfassend mit dem Ziel, am Ende

das ganze Haus mit nur einer

Fernbedienung steuern zu können:

Ein eher langfristiges Konzept,

das einer umfassenden und

professionellen Beratung bedarf.

In allen Fragen der Vernetzung

und Neuanschaffung steht der Euronics

Partner Hifi Video Bücker,

Berliner Straße 63, den Kunden

beratend zur Seite. Gemeinsam

mit den Kunden sucht das Bücker

Team nach der besten Lösung und

der passenden Technik. Von der

Planung über die reibungslose

Vernetzung, von der Lieferung bis

zum Aufbau, steht der Kunde immer

im Mittelpunkt. „Wir sind

erst zufrieden, wenn Sie es sind!“,

so der Inhaber Bernhard Bücker.

www.bueckerteam.de

Anzeige Anzeige

Foto: Fotolia

Studio für Bad und Heizung

P. Stükerjürgen eröffnet Heizungsausstellung

Bruno Stükerjürgen präsentiert die neuen Info-Stelen.

Das bekannte Bad- und Heizungsunternehmen

P. Stükerjürgen aus

Varensell stellt am Samstag, 2. April

von 13–18 Uhr und Sonntag, 3. April

von 11–17 Uhr, offiziell die neuen

Studios für Bad und Heizung

seinen Kunden vor.

Interessierte haben an diesen Tagen Gelegenheit,

sich in der neuen Mediathek über innovative

Heizungskonzepte, Solaranlagen, Wärmepumpen

und Klimatechnik zu informieren.

Modernster Ausstellungscharakter beeindruckt

den Neugierigen mit Stelen, in denen Touchs-

Fotos: Wolfgang Sauer

Das neue Heizungsstudio in

Form einer Mediathek macht

neugierig. Lassen Sie sich

überraschen.

creens die verschiedensten Themen darstellen.

„Warum und wie sanieren“, „Wärmepumpen,

Lüftung & Klima“, „Heizflächen“, „Pellets, Holz

und Solar“, „Brennstofftechnik“ und die Kombinationsmöglichkeiten

dieser Techniken, stehen

im Mittelpunkt des Interesses. Außerdem

findet der interessierte Besucher Designheizkörper,

Wandflächenheizungen und Messeneuheiten

im Badbereich. Mit der Neugestaltung

wurde die Ausstellungsfläche verdoppelt.

P. Stükerjürgen steht für sorgfältige Planung,

zuverlässige Handwerksarbeit und ausgesuchte

Qualitätsprodukte. Von der individuellen Beratung

bis hin zum fachmännischen Einbau versprechen

Bruno und Gaby Stükerjürgen sowie

Mitarbeiter Andreas Venker einen erstklassigen

Rundum-Service, der auf Wunsch auch die

Wartung der Anlagen und Notdiensteinsätze

außerhalb der Geschäftszeiten beinhaltet.

Vor dem Hintergrund stetig steigender Öl- und

Gaspreise gewinnt die Frage nach alternativen

Heizmöglichkeiten immer mehr an Bedeutung.

Aktuelles zum Thema „Energie sparen“ erfahren

Sie am Sonntag in folgenden Vorträgen:

„Die richtige Heizung – weg von Öl und Gas“

um 11.00 Uhr und „Die Alternative: Heizen

und Kühlen mit Wärmepumpen“ um 14.00

Uhr. Ebenfalls im Mittelpunkt stehen Informationen

zu Umbau und Renovierung sowie

Neuanlagen. In seiner mittlerweile über 35-

BAUEN – WOHNEN – LEBEN | 49

jährigen Tätigkeit in diesem Bereich hat Bruno

Stükerjürgen immer die technischen und umweltorientierten

Trends bereits als Standard

angesehen. Diese Weitsicht ist gerade in der

heutigen Zeit entscheidend für die Zufriedenheit

der Kunden. Im Bereich kreative Badideen

punktet P. Stükerjürgen mit besonderen Lösungen

für alle Badgrößen, verschiedenste Einrichtungsstile,

für jedes Alter bis hin zum barrierefreien

Seniorenbad. Auf Wunsch bekommt

der Kunde die Leistungen sämtlicher zur Badsanierung

benötigten Gewerke bei P. Stükerjürgen

in Varensell aus einer Hand.


50 | BAUEN – WOHNEN – LEBEN

Besuchen Sie unsere neue

Ausstellung!

Kommen! Schauen! Informieren!

Kompetente Beratung inklusive.

BayWa AG, Baustoffe

Hülsbrockstraße 31

33334 Gütersloh

Telefon 05241 9361-0

Telefax 05241 9361-40 www.baywa.de

150-11

Jetzt

exklusiv

nur bei:

Platanenweg 2-4 . 33335 Gütersloh

HNEPOHL

metallbau

Haustüren - Fenster - Wintergärten

Treppen - Geländer - Balkone

Carports - Überdachungen - Zäune

Sorgt für reinere Luft,

beduftet und

verschönert Ihr Zuhause

Berliner Straße 5 + 7

33330 Gütersloh

Telefon 05241-29168

. .

.

www.ahnepohl-metallbau.de . .

Telefon: . 0 52 41 / 97 14-0

MODERNE BÄDER EINSCHLIESSLICH ALLER NEBENARBEITEN

FACHBETRIEB FÜR SENIORENGERECHTE BÄDER

KUNDENDIENST UND WARTUNG

NEUE HEIZUNGSTECHNIK

SOLARANLAGEN

DACHRINNENARBEITEN

GmbH

Fa. Kleinhans

Inh. Ralf Hagemann

Meisterbetrieb

Wilhelmstraße 25

33332 Gütersloh

Mobil 0171-3492593

Fünfte Auflage

von „Gütersloh läuft“

Lauf-Event startet wieder am 2. Juli im Stadtpark

Der Gütersloher Stadtpark wird

wieder zum Zentrum für Läufer

aus der ganzen Region. Samstag, 2.

Juli 2011, wird die fünfte Auflage

des beliebten Lauf-Events in bewährter

Form über die Bühne gehen.

GT-INFO, Schenke Delikatessen,

Intersport Finke und das

Gartencenter Brockmeyer werden

die fest im Laufkalender etablierte

Veranstaltung organisieren. Es ist

die Mischung aus Sport, Wellness,

Gesundheit und eine tolle Zuschaueratmosphäre,

die die Beliebtheit

dieser Veranstaltung ausmacht.

An der Strecke wird – wie

im vergangenen Jahr – wieder Musik

an drei Stellen für entsprechende

Stimmung sorgen. Auf der

Stadtparkwiese informieren darüber

hinaus einige Anbieter über

die Themen Wellness und Gesundheit.

Zum Abschluss der Veranstaltung

wird Gütersloher Live-

Musik vom Feinsten geboten:

ein Auftritt der Band „Wohnzimmer-Soul“

ist geplant. Bei „Gütersloh

läuft“ sind Läufer aus allen

sportlichen Bereichen herzlich

will kommen. Ob Ambitionierte

Hobbyläufer, gesundheitsbewusste

Spaßläufer, Walker, für die in diesem

Jahr erstmals auch eine Zeitmessung

stattfindet, oder Asse, die

um den Sieg laufen, der Stadtpark

ist ein idealer Ort für diese Gütersloher

Laufveranstaltung. In diesem

Jahr hat Erfinder und Organisator

Peter Bunnemann den Stab

nach vier erfolgreichen Veranstaltungen

an Markus Corsmeyer

(GT-INFO) und Jochen Schröder

weitergegeben. Der erfahrene Gütersloher

Läufer und Veranstalter

Jochen Schröder (bis 2009 „Laufen

im Park/LWL-Klinik) ist sportlicher

Leiter der Veranstaltung. Im

vergangenen Jahr gewannen Ingmar

Lundström und Gisela Steinbeck

den Sparkassen-Sommer-

Bauernmarkt

auf Kruse’s Hof

Samstag, 9. April, ab 14 Uhr

Sonntag, 10. April, ab 11 Uhr

Gütersloh-Isselhorst

Am Reiherbach 88

Foto: Westfalen-Blatt

abendlauf über 9,2 Kilometer. „Gütersloh

läuft“ gehört auch in diesem

Jahr zur Serie des Gütersloher

Laufcups, die zum dritten Mal ausgetragen

wird. Zum Cup gehören

die Läufe in Spexard, Kattenstroth

und im Park der LWL-Klinik. Am

2. Juli machen die Kleinsten den

Anfang bei „Gütersloh läuft“. Für

die jungen Läufer im Kindergar-

Kommen

Sie

zu

unseren

E-Bike-Tagen

u

u nd

überzeugen

Sie

sich

selb

s st!

Münsterstraße 8 · Gütersloh · Telefon & Fax (05241) 13580

www.reipschlaeger.de

Öffnungszeiten: 10-13 Uhr und 14.30-19 Uhr · Sa 10-14 Uhr

G Guter ute

er

Rat

und

gute gutee

RRäder!

äde

der!

SPORT | 51

tenalter gibt es den McDonald’s-

Bambini-Lauf über 500 Meter. Es

sollen besonders Kinder und Jugendliche

zum Laufen motiviert

werden. Deshalb kostet auch die

Teilnahme am Bambini-Lauf und

am GT-INFO School-Running

keine Startgebühr.

i

www.gütersloh-läuft.de


52 | SPORT

Jahreshauptversammlung

der FLG Gütersloh 2011

Immer mehr Mitglieder beim Hermannslauf

Der Vorstand der Freizeitlaufgruppe Gütersloh (FLG) nach der Jahreshauptversammlung.

Auf der Jahresversammlung der

Freizeitlaufgruppe Gütersloh (FLG)

berichtete Sportwartin Sabine Hildebrand

über die gestiegene Teilnahme

der Mitglieder beim Hermannslauf,

beim Marathon „Rund

um den Baldeney-See“, beim Gütersloher

Silvesterlauf und beim

holländischen Halbmarathon in

Egmond aan Zee. Außerdem verwies

sie auf die erfolgreich durchgeführten

Anfängerkurse Laufen.

Der Vorsitzende, Klaus Hölscher,

berichtete über die im Winterhalbjahr

zweimal monatlich, erfolgreich

durchgeführten Wanderungen

in die nähere und weitere

Umgebung mit den Wanderwarten

Rolf Lütkemöller und Manfred Fischer.

Daran angelehnt berichtete

Werner Huch über die im Sommerhalbjahr

stattfindenden Radtouren.

Ein Höhepunkt der FLG ist

der jährlich stattfindende Dalkelauf.

Wolfgang Vahrenhorst unterrichtete

die Mitglieder über den

Stand der Vorbereitungen und die

Änderungen durch die Zusammenlegung

einzelner Läufe. Dabei

erwähnte er, dass die traditionelle

Spende in diesem Jahr die Notfallbetreuung

Gütersloh erhält.

Einladung zum Schnuppertag

16. April,14 Uhr

Ob Neu- oder Wiedereinsteiger,

jung oder alt – für alle

Tennisfreunde der

ideale Saisonbeginn!

Foto: FLG Gütersloh

GTC Rot-Weiß · Fröbelstraße 79

Gütersloh · www.gtc-rot-weiss.de

Kontakt: Michael Amtenbrink 0177-2433811

Einklinken in den Frühling

Saisonstart im Kletterpark

„Alltag raus – Abenteuer rein!“

heißt es ab dem 2. April im Kletterpark

Bielefeld am Johannisberg.

Dieser Kletterpark der Extra-

Klasse bietet mit über 50 Kletter-

Stationen im natürlichen Baumbestand

Abenteuerhungrigen puren

Spaß, Nervenkitzel und ein unvergessliches

Naturerlebnis. In acht

Metern Höhe über riesige Traktorreifen

balancieren oder rasante

Seilrutschenfahrten genießen. In

bis 14 Metern Höhe findet jeder

Besucher einen Parcours, der seinem

Mut und Können entspricht.

Ausgerüstet mit Gurt und Helm

geht es nach einer Sicherheitseinweisung

durch das Trainerteam in

die Höhe. In 2er- oder 3er-Teams

meistert man verschiedenste Kletter-

und Balanceaufgaben und bewegt

sich – ständig gesichert –

durch eine Welt aus Tauen, Balken,

Plattformen und Seilrutschen.

i

Kletterspaß im Kletterpark.

www.kletterpark.de

Schnupperangebote

Für Kinder: Schnupperkurs

ab 6 Jahren (Sommertraining

von Mai bis September)

nur 95 Euro

Für Erwachsene:

Sommersaison 2011

inkl. 10 Trainingseinheiten

in kleinen Gruppen

nur 120 Euro

Foto: Kletterpark Bielefeld

Foto: Christian Schröter AGD

Ray Wilson präsentiert

die Welthits der

Superband Genesis.

KULTUR | 53

Genesis-Hits in Gütersloh

Ray Wilson kommt am 8. April nach Gütersloh

Ray Wilson, der ehemalige Sänger von Genesis, präsentiert mit dem Berlin

Symphony Ensemble die größten Genesis-Hits am Freitag, 8. April

2011, im großen Saal der Stadthalle. Ray Wilson & Berlin Symphony Ensemble

kombinieren die zeitlosen Welthits der Superband Genesis mit

komplexen Streicharrangements. Auf dem Konzert in der Stadthalle präsentieren

Ray Wilson & Berlin Symphony Ensemble eine Retrospective aus

den verschiedenen Genesis-Epochen mit den Sängern Peter Gabriel, Phil

Collins und Ray Wilson. Genesis-Klassik, das sind unter anderem Songs

wie „Follow You, Follow Me“, „No Son Of Mine“, „Carpet Crawlers“,

„Land of Confusion“, „Not About Us“, „Jesus He Knows Me“, aber auch Peter

Gabriels „Solsbury Hill“, Phil Collins „In The Air Tonight“ und Mike

& the Mechanics „Another Cup Of Coffee“ gehören zum Programm. 1994

stieg Ray Wilson als Sänger bei der schottischen Band Stiltskin ein. Kurz

darauf waren sie mit „Inside“, dem Song zum Levi’s-Werbespot, schon auf

Platz eins in den meisten Ländern Europas. Nach dem Erfolg mit Stilt -

skin wurden die Musiker von „Genesis“ auf Wilson aufmerksam und engagierten

ihn nach dem Ausstieg von Phil Collins prompt als Sänger. Von

1997 bis 1999 ist er Sänger der legendären Popgruppe, deren Alben insgesamt

150 Millionen mal über den Ladentisch gingen. Wilsons aktuelles

Programm »Genesis Klassik« vereint insgesamt zehn Musiker, bestehend

aus der »Wilson-Band« und Mitgliedern des »Berlin Symphony

Ensembles« auf deutschen und europäischen Bühnen. Hier veredeln

Violinen und Cello den harten Sound der vielen Nummer-Eins-Alben,

die Genesis in der Blüte ihrer Zeit abgeliefert hat.

i

www.guetersloh-music-nights.de

STADTHALLE GÜTERSLOH

FREITAG, 8. APRIL 2011, 20.30 UHR

GUETERSLOH-MUSIC-NIGHTS.DE


54 | KULTUR

Kultur pur

Theaterprogramm im April

Traditionell, spannend und unterhaltsam präsentiert sich

das Theaterprogramm im Monat April.

Madama Butterfly – Tragödie einer Japanerin

von Luigi Illica und Giuseppe Giacosa, Musik von Giacomo Puccini

Städtische Bühnen Osnabrück, 5. April, 19.30 Uhr, ausverkauft

Fräulein Else – Szenische Lesung mit Gabriele Brüning

von Arthur Schnitzer, 6. April, 19.30 Uhr

Die 19-jährige Else befindet sich auf einer Ferienreise in Italien. Dort erhält

sie einen Brief von ihrer Mutter, in dem sie aufgefordert wird, von

dem Kunsthändler Dorsday die Summe von 30.000 Gulden zu leihen, um

ihren verschuldeten Vater vor dem Gefängnis zu retten ... Eine der bedeutendsten

Erzählungen des 20. Jahrhunderts.

Verlorene Liebesmüh – Komödie von William Shakespeare

Bremer Shakespeare Company, 7. und 8. April, 19.30 Uhr

Die Handlung spielt am Hofe Ferdinands, des Königs von Navarra. Zu

Beginn schwören der junge König und seine Freunde, die Lords

Dumaine, Longaville und Berowne, dass sie sich in den nächsten drei Jahren

ganz dem Studium von Literatur und Wissenschaft widmen möchten

und für diese Zeit allen weltlichen Genüssen, vor allem der Gesellschaft

von Frauen, entsagen ...

Tanztheater Bielefeld: Ein Tanzabend über die vier Temperamente

Mein Chützel –

Chisbäats Chedichte

aus 25 Jahren

11,5 x 18,5 cm · 112 Seiten Inhalt

Dr. Meyer-Gieseking – Kleiner Streifzug durch die Gütersloher

Redensarten … mit typisch Gütersloher Ausdrücken

Wissen Sie, was ein „Pinörkel“ ist oder ein „Pömpel“? Wissen Sie, dass unsere

„Blagen“ sich herleiten von den „Plagen“, die sie in früherer Zeit ihren Eltern

waren, weil es so schwer fiel, sie satt zu bekommen?

Chisbäat hat in dieser Sammlung in

seinem so genannten „Missingsch“ – die

wissenschaftliche Bezeichnung für unsere

Mundart, also kein Plattdeutsch – die

eine oder andere Gütersloher Begebenheit

auf seine Art kommentiert. Neben

seinen verschiedenen Sammlungen typisch

Gütersloher Ausdrücke stellen diese Gedichte

ein Spiegelbild Chützels aus den

letzten Jahren dar.

€9,90

Erhältlich in allen

Buchhandlungen und

im Flöttmann Verlag in

der Schulstraße 10

Foto: Tanztheater Bielefeld

Dornröschen lass dein Haar herab

Theater Kreuz & Quer, 10. April, 15.00 Uhr und 11. April, 10.00 Uhr,

Studiobühne, ausverkauft

Auf der anderen Seite – Nach dem Kinofilm von Fatih Akin

Westf. Landestheater Castrop-Rauxel, 11. April, 19.30 Uhr, Theatersaal

Nejat ist ein türkischstämmiger Germanistikprofessor, der damit konfrontiert

wird, dass sein Vater Ali eine Beziehung mit der türkischen Pros -

tituierten Yeter beginnt. Bei einem Streit tötet Ali seine neue Partnerin

und wird zu einer Gefängnisstrafe verurteilt ...

Klangkosmos Weltmusik: Rosa Zaragoza

Sephardische Lieder, Spanien, 15. April, 18.30 Uhr, Studiobühne

Die Konzerte von Rosa Zaragoza widmen sich der Musik Andalusiens im

14./15. Jahrhundert. Diese einzigartige Epoche, in der Muslime, Christen

und Juden friedlich zusammenlebten und eine Blütezeit der Kultur hervorbrachten,

ist bis heute ein leuchtendes Beispiel interkultureller Toleranz.

Premiere in Gütersloh! Vier Temperamente

Ein Tanzabend über die vier Temperamente mit dem Tanztheater Bielefeld

und den Bielefelder Philharmonikern von Gregor Zöllig

Kooperation mit dem Theater Bielefeld, 17. April, 19.30 Uhr

Noch heute verwenden wir Begriffe aus der griechischen Antike, um den

menschlichen Charakter zu beschreiben: Ob cholerisch, melancholisch,

phlegmatisch oder sanguinisch – die Einteilung der Psyche in vier Temperamente

hat nichts von ihrer Treffsicherheit verloren. Die klassische Lehre

des Hippokrates besagt, dass ein ausgeglichenes Wesen nur der besitzt, dessen

Temperamente in der „richtigen Mischung“ vorhanden sind.

i

Auf der anderen Seite: Inszeniert vom Westfälischen Landestheater Castrop-Rauxel.

Die Abendkasse im Theater ist eine Stunde vor Beginn der Veranstaltungen

geöffnet. www.theater-gt.de

Hersteller-Verkauf

Marquardt VarioComfort®

Jeder Sitz mit Relaxfunktion und auf Wunsch mit elektrischer

Verstellung! – feinste Lederauswahl im Original –

Jetzt aktuell im Fabrikverkauf. Einzigartig niedrige

Preise für allerbeste Qualität direkt ab Hersteller.

www.marquardt-produktion.de

Werksverkauf Gütersloh nach Vereinbarung

Alles vorher im Internet sehen.

Gütersloh, Herzebrocker Str. 50, Telefon 0221-93119266

Foto: Volker Beushausen

Foto: Thomas Mestemacher

Immer wieder freitags

Die Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz

startet wieder „Freitag18“

Vor zwei Jahren ins Lebens gerufen, ist die Reihe mittlerweile fester Bestandteil

im Gütersloher Kulturkalender. „Freitag18 wird auch in diesem

Jahr von Mai bis September jeden Freitagabend ab 18 Uhr eine kulturelle

Veranstaltung auf dem Dreiecksplatz bieten. Zählt man den Freitag während

der „Woche der kleinen Künste dazu, so können bis zu 22 Veranstaltungen

freitags nach Feierabend auf dem kultigen Rasenplatz zwischen

König- und Friedrichstraße stattfinden. Einzige Bedingung: Es darf nicht

regnen. Dann muss die Veranstaltung zur Schonung der Grünfläche leider

ausfallen. Das Programm ist für jeweils einen Monat festgelegt und

wird in den örtlichen Medien kommuniziert. „Freitag18“ heißt: Musik,

Comedy, Jonglage, Schauspiel. Immer nur ein Auftritt, der Steinsockel

mitten auf dem Platz ist die Bühne, und nach rund einer Stunde soll

Schluss sein. Sitzgelegenheiten sind vorhanden, die Gastronomie rund

um den Dreiecksplatz lockt mit ihren Angeboten. Zum Freitag18-Team

gehören neben Heinz Werner Kolbe Uli Schumacher, Wendy Godt, Alfried

Gutsche, Ulla Schwenke, Wolfgang Kirchhoff, Wolfgang Stöttwig,

Hanne Heudtlass, Jochen Venker und Jörn Sternkamp.

6. Mai

Snake Charmers:

Rock’n’Roll aus Bielefeld

13. Mai

Lakatos, Dr. Hester:

Reminiszenzen an Moondog

20. Mai

Trio con Abbandono: Tangos

27. Mai

Knall auf Fall, Klaus der Geiger:

Improvisationstheater

3. Juni

Calypso-Beat: Karibik-Feeling

10. Juni

Markus Strothmann, John

Hondorp: Hammond B3-Power

17. Juni

Stefay June, Kristin Shey:

„Starke Frauen“

24. Juni

Nu Jazz Community feat.

Knut Kiesewetter: Jazz Special

1. Juli

Staatsbadorchester Bad Oeynhausen.

Kurkonzert auf dem

Dreiecksplatz

8. Juli

Woche der kleinen Künste

15. Juli

Prof. Peter Kreutz, Hans-Hermann

Rösch: Klassik im Dialog mit Jazz

KULTUR | 55

Die Macher von „Freitag18“, einer bemerkenswerten Kulturreihe, die weit über Güterslohs Grenzen bekannt ist.

In diesem Jahr finden auf dem Dreiecksplatz folgende

Veranstaltungen statt:

22. Juli

Forever Young:

Fusion Folk aus Bielefeld

29. Juli

Thomas Behrend:

Lese Performance

5. August

HangKlang: Klangschalenklänge

12. August

Eddies’s Machine, Newcomer

stellen ihre erste CD vor

19. August

Lutz Ellermann Comedy Convent:

Comedy-Talente der Region

26. August

Piumer Brass: Jazz und Swing

2. September

Bernhard Wöstheinrich:

Elektronische Musik

9. September

Herr Müller & Ghee:

small stone rock

16. September

Vierklang: Traditioneller Folk

mit deutschen Texten

23. September

Tobias Sudhoff: „Flugversuche“

30. September

Moqueca de samba Kunta Kinte:

Sommersamba gegen Septemberblues


56 | KULTUR

Drittes Jugendkulturfestival

Bewerbungen bis zum 6. Mai

Tanz oder Theater, Musik oder

Musical, Sketche oder Skaten: Das

dritte Gütersloher Jugendkultur -

festival rund um den Bauteil 5 an

der Weberei wird am Samstag, 9.

Juli, einmal mehr eine Vorstellung

davon geben, über welches künstlerische

Potenzial Jugendliche in

Gütersloh verfügen. Ob als Solokünstler,

als Rockband oder Tanzund

Theatergruppe: Gesucht wird

die Vielfalt, die die Bühnenbretter

zum Beben bringt. Dabei steht

nicht die Perfektion im Mittel-

punkt, sondern die Chance, die

vor allem denjenigen gegeben

werden soll, die noch am Anfang

stehen. Erstmals in diesem Jahr

dabei sind mit der Unterstützung

der Bertelsmann Stiftung Akteure

aus dem Projekt „Alle Kids sind

VIPs“. In Tanzworkshops werden

die „Flying Stepps“ und die „FantiX“

den besten Break Dance und

Hip Hop vermitteln. Eine gute

Gelegenheit, von den erfahrenen

Tänzern zu lernen. Das Jugendkulturfestival

ist keine Service-

Veranstaltung, sondern ein Programm,

bei dem Engagement gefragt

ist. Dabei stehen ganz verschiedene

kulturelle Facetten im

Mittelpunkt und die Bühne wird

zur Plattform für die Integration.

Auch die Skater-Ranger, die sich

ehrenamtlich um den Betrieb auf

dem Skate-Platz kümmern, bringen

sich ein und organisieren einen

Skateboard-Contest. Die Anmeldung

ist vor Ort möglich.

Nach dem großen Erfolg der letzten

Jahre rechnen die Veranstalter,

Rechnen mit vielen Bewerbungen für das Jugendkulturfestival

am 9. Juli: Die Organisatoren des Festivals.

das Bürgerzentrum Lukas, die

Weberei, die Falken, Kreisverband

Gütersloh, die Jugendtreffs Bauteil

5 und Kattenstroth und die Vertreter

des Jugendparlaments mit

einer noch größeren Resonanz.

Bewerbungen für das Jugend -

kulturfestival bis zum 6. Mai per

E-Mail an JKF2011@web.de.

Nähere Informationen gibt es

bei Jutta Albrecht vom Jugendtreff

Kattenstroth unter der

Telefonnummer 2115585.

Meine MehrNetto-Auswahl.

Diese Auswahl zahlt sich aus: Aus der umfassenden Angebotspalette mit der Best-Select-Auswahl filtere ich die richtigen Produkte für Sie heraus. Gleichzeitig sorge

ich für niedrigere Abgaben, günstigere Beiträge und höhere Renditen. Denn ich durchleuchte Ihre Verträge rund ums Geld und erstelle Ihre Persönliche Finanzstrategie.

Das kostet Sie nur 95 Euro – und bringt Ihnen im Schnitt 5.000 Euro mehr Netto in fünf Jahren. Und wenn Sie nicht zufrieden sind, bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Vereinbaren Sie ein ganz persönliches Beratungsgespräch mit:

Finanzberater

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für AWD

Vossenstraße 4 · 33332 Gütersloh · GT 600 700 · Ralf.Thies@AWD.de · www.AWD.de/Ralf-Thies

i

Foto: JKF

Foto: Forum Russische Kultur

Musik aus Moskau

Forum Russische Kultur präsentiert

Bajan-Virtuosen

Die Moskauer Bajan-Virtuosen Nastja Shkindzerova,

Professor Wladimir Bonakow und Iwan Sokolow geben

auf Einladung des Forums Russische Kultur am

Samstag, 2. April, 18 Uhr, in der Matthäuskirche, Auf

der Haar 64, das sechste Konzert in Gütersloh. Auf

KFZ Meisterbetrieb

Inspektionen

KFZ-Reparaturen

Ölservice

Reifenservice

Klimaservice

TÜV-Abnahme

E10-Beratung

Abgasuntersuchung

Fragen Sie

nach unseren

Sommerreifen-

Angeboten!

PANASONIC TX-P42U30E

106 cm Plasma-TV, 600 Hz, DVB-T/-C, CI+

Freiheit, die vom

Himmel kommt!

Erleben Sie die Vielfalt

digitaler, gebührenfreier

Radio- und

Fernsehprogramme

per Sat-Empfang.

€599,-

SAMSUNG

LE-32C579

LCD-TV, 80 cm,

1920x1080 Pixel,

HDTV-Empfang,

Combituner

DVB-T/-C/-S,

analoger

€ 549,- Kabeltuner

KULTUR | 57

dem Programm stehen russische Balladen aus dem

„Nussknacker“ und der „Neapolitanische Tanz“ von

Peter Tschaikowski. Abgerundet wird das Konzert

mit Werken für Orchester und Bajan, komponiert

und am Klavier vorgetragen von Professor Bonakow.

„Russkaja Duscha“, der Chor des Vereins „Wasilissa“,

begleitet mit seinem Gesang drei Stücke des

Konzerts. Eintritt zehn Euro.

i

Forum Russische Kultur Gütersloh

Telefon GT 59577

Der Chor des Vereins „Wasilissa“ singt am 2. April in der Matthäuskirche.

Amtenbrink

Unter den Ulmen 62 · 33330 Gütersloh · Tel. 0 52 41 - 5 67 10 · Fax 0 52 41 - 5 95 71

Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–12.30 Uhr und 14.30–18.30 Uhr · Sa. 9–13 Uhr

Getränke

Süßmosterei

Postdamm 289

33334 Gütersloh-Isselhorst

Tel. 0 52 41 / 6 78 93

www.feldmann-getraenke.de

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 8.00 – 18.30 Uhr

Sa 8.00 – 13.00 Uhr

Qualitätsprodukte

aus der Region

Ökologischer Vorteil

durch Mehrweg

Schadstofffreie Glasverpackung


58 | KULTUR

One Day

of Music

Lions Club lädt

zum Konzert in

die Stadthalle ein

Der Lions Club Gütersloh

Teutoburger

Wald lädt zum großen

Benefizkonzert mit

dem Harmonic Brass

Orchester am 3. April,

18 Uhr, in die Stadthalle

Gütersloh ein.

Mit One day of music

ist den Musikern des

Harmonic Brass Orchesters

das wohl

kreativste Konzertprogramm

gelungen.

Das Harmonic Brass Orchester präsentiert one day of music

Die Titelauswahl ist

im wahrsten Sinne des Wortes „unerhört“. Aberwitziges, Überraschendes

und Amüsantes lösen zeitlose Klassiker und persönliche Lieblingsstücke

der Musiker ab. Noch nie wurden für ein Konzertprogramm so

viele verschiedene Instrumente benötigt, noch nie war so viel für Ohren

und Augen geboten. Mit Musik von Bach, Händel, Rossini, Jenkins, Williams

und anderen betreten die Zuhörer beim Konzertbeginn einen

time-tunnel, aus dem sie zwei Stunden später glückselig wieder herauskatapultiert

werden.

i

www.harmonicbrass.de

Ab 4. April

neu in der Spiekergasse!

Täglich

4 verschiedene

Suppen & Eintöpfe

Fotos Harmonic Brass

Ein Kunstgenuss der Extraklasse

Duke Ellingtons „Sacred Concert“ in der Martin-Luther-Kirche

Unter der Gesamtleitung von Professor Karl-Heinz Bloemeke präsentiert

der Chor des Städtischen Musikvereins gemeinsam mit dem Projektchor

des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums, der Big Band der Hochschule

für Musik Detmold sowie der Sopranistin Ulrike Wahren und dem

Stepptänzer Jochen Schmidtke das „Sacred Concert“ von Duke Ellington.

Die besondere Geschichte des Stückes und des herausragenden Komponisten

verspricht, am 10. April, 20 Uhr, in der Martin-Luther-Kirche zu

einem unvergesslichen Highlight in Gütersloh zu werden. Edward Kennedy

Ellington verbindet in seinem Konzert die swingende Sprache des

Jazz mit der Chortradition der europäischen Kirchenmusik. Die öffentliche

Generalprobe kann am Samstag, 9. April, 19.30 Uhr, für 15 Euro besucht

werden. Am Sonntag kostet der Eintritt zwischen zehn und 28 Euro,

50 Prozent Ermäßigung gilt für Schüler und Studenten.

Prof. Karl-Heinz Bloemeke ist bereits seit 1987 künstlerischer Leiter

des städtischen Musikvereins Gütersloh

Ihr starker Partner in ERP Branchensofware,

Dokumentenmanagement,

Business Intelligence und Systemtechnik.

MODUS Consult AG

James-Watt-Straße 6 | D-33334 Gütersloh

E-Mail info@modusconsult.de

web www.modusconsult.de

fon +49(0)5241 921710

fax +49(0)5241 9217400

Unser Wissen. Ihr Gewinn.

Gütersloh | Erlangen | Alzenau | Stuttgart

Fotos: Musikverein Gütersloh

Foto: Bermpohl

Musik verbindet

Time Tunnel-Frühlingsparty 2011

16. April 2011 21 Uhr

Berlinerstrh

EINLASS AB 2 UHR MUSIKWÜNSCHE WILLKO M M E N E I N T R I T T 5 EURO

Flyer zur Time Tunnel-Party bei Bermpohl

Zum vierten Mal wird der Frühling mit einer riesigen Time Tunnel-Party

am 16. April, 21 Uhr, im Gasthaus Bermpohl, Berliner Straße 158, begrüßt.

DJ Eddie heizt Jung und Alt mit den besten Hits von 1965-1975

und Beats aus den Anfängen der Rock- und Popmusik ein. Musik kennt

keine Grenzen, denn gefeiert wird in jedem Alter gerne. Einlass ist ab 20

Uhr - und um 21 Uhr geht die Party richtig los. Tickets nur an der

Abendkasse, Eintritt fünf Euro.

TimeTunnel-Flyer.indd 1 08.03.2011 16:16:02 Uhr

Inhaber Andreas Kerkhoff

Neuenkirchener Straße 59

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9551-0

Telefax (05241) 9551-23

appelbaum@hotel-appelbaum.de

www.hotel-appelbaum.de

Mittwochs im April:

Steak-Buffet

Ob vom Rumpsteak,

Schweinerücken, Pute

oder auch vom Lachs …

Kombinieren Sie hierzu

köstliche Beilagen und

unser reichhaltiges

Salat-Buffet. Zum süßen

Abschluss gibt’s ein

leckeres Dessert.

Preis/P. Euro 17. 50

Foto: Petra Heitmann

Tradition im Türmer

Gülcan Sagik ist neue Gaststättenpächterin

6 Menüs

Mittagsangebote

Von 12 bis 14.30 Uhr

gibt es zu jedem Mittagsangebot

eine Tasse

Kaffee gratis dazu.

Menü 2

Bratwurst oder

Curry wurst mit

Pommes frites und

Softgetränk 0,2 l

für nur 4,50 Euro

Holzkohlegrill

Steinofenpizzeria

GASTRONOMIE | 59

Gülcan Sagik bringt frischen Wind in den Türmer.

Gülcan Sagik hat die Gütersloher Traditionsgaststätte Türmer an der

Königsstraße übernommen. Mit der 34-jährigen Pächterin kehrt wieder

Tradition in das altbekannte Gasthaus ein. Mit typisch westfälischem Essen,

schnell und einfach zubereitet möchte die Gastronomin bewusst an

alte Strukturen anknüpfen. „Die Gäste sollen ihre Gaststätte wiedererkennen",

sagt Sagik und hofft, die ehemalige Kundschaft neu gewinnen zu

können. Gäste aus dem Stadttheater und Stammtische sind das Zielpublikum.

"Der Schwimmverein und die Freiwillige Feuerwehr waren damals

oft hier – vielleicht kommen sie ja wieder." Auf eine Neuerung dürfen

sich die Gäste dennoch freuen, es gibt Musik, gern auch Schlager.

Auch die Räume behalten ihren alten Charakter, Eiche rustikal dominiert

das Erscheinungsbild. Gülcan Sagik hat 14 Jahre Erfahrung in der Gastro-

nomie gesammelt, im Gütersloher Brauhaus und der Kölsch- und Altbier-

kneipe. Mit der Übernahme erfüllt sie sich einen lang gehegten Traum.

Rückendeckung erfährt sie dabei von ihrem Lebensgefährten Roger

Schnakenwinkel und das Versprechen, mitzuhelfen. Bis Ende April ist die

Gaststätte jeden Abend von 17 bis 24 Uhr geöffnet, danach soll über einen

Ruhetag in der Woche nachgedacht werden. Zwei rauchfreie Räume

und der Thekenbereich bieten Platz für 60 Personen.

Lieferservice

Telefon (0 52 41) 2 33 43 30

Brockhäger Straße 52 · Gütersloh

Menü 5

Hamburger

oder Cheeseburger,

Pommes frites und

Softgetränk 0,2 l

für nur 4,50 Euro


60 | GASTRONOMIE

GOP grillt bei der

Grill WM in Gronau

Team will in diesem Jahr die Jury überzeugen

Grillen ist eine Kunst – das weiß

auch Chefkoch Rüdiger Bieber

vom GOP Kaiserpalais in Bad

Oeynhausen. Gemeinsam mit seinem

Kollegen Ulrich Buttkus startet

er bei der diesjährigen Grill-

WM in Gronau vom 20. bis zum

23. Mai. Die beiden Köche unterstützen

das Team vom Deutschen

Grillmeister im Spare Ribs Grillen,

Hans Dieter Riemen. Der Bielefelder

geht neben der Arbeit in

seinem Möbelgeschäft „Teak &

Ambiente“ auch seinem Hobby,

dem Grillen gerne nach. Unter

dem Namen „Party-Griller“ bietet

er regelmäßig Grillseminare mit

unterschiedlichen Themen an, bereitet

Grillveranstaltungen vor

und bereitet auch schon mal

Gerichte für bis zu 600 Personen

zu. Mehrmals konnte er bei den

Deutschen Grillmeisterschaften

gute Platzierungen erreichen und

freut sich jedes Jahr auf eine neue

Herausforderung. Bei den 12.

World Grill- und Barbecue

Championship Germany in Gronau

müssen die Teilnehmer ein

Fünf-Gänge Menü mit Beilagen

und einem leckeren Dessert vom

Grill zubereiten. Ob Spare Ribs

oder Hähnchen- Grill-Liebhaber

kommen auf ihre Kosten. Bewertet

wird das Gegrillte von einer

sechsköpfigen Jury. Vor allem der

Geschmack, das Aussehen und

die Kreativität fließen in die Gesamtnote

ein. Mit der Ideenvielfalt

der GOP-Köche und dem Knowhow

des Grillmeisters will das

achtköpfige Team in diesem Jahr

die Jury überzeugen. Auch die 85

anderen Teams aus Ländern wie

Chile, Estland oder Marocco wollen

die Jury und die rund 100.000

Besucher begeistern und kämpfen

um den Titel.

Grillfans können nach der WM

im GOP Kaiserpalais selber den

Grill anfeuern. Dann zeigen Rüdiger

Bieber und Hans Dieter Rie-

(BE)KOCHEN IST MÄNNERSACHE


DIE NEUEN WEINE SIND EINGETROFFEN:

· 2009 Sauvignon Blanc Gladstone aus Neuseeland,

vom Kaiserstuhler Winzer Karl-Heinz Johner

· 2009 Urschrei vom Bioweingut Lorenz, Rheinhessen

Foto: GOP

GOP-Cefkoch Rüdiger Bieber und Hans Dieter Riemen, Deutscher Grillmeister,

wollen bei der Weltmeisterschaft überzeugen.

men den Gästen im GOP Kaiserpalais

in fünf Kochkursen gemeinsam,

was man alles auf dem

Grill zaubern kann. Verschiedene

Themenabende sorgen für abwechslungsreiche

Küche. Am 8.

Juni steht das Thema BBQ auf

dem Plan, am 20. und 21. Juli ler-

nen die Grillbegeisterten alles

über den mediterranen Grillstil

und am 17. und 18. August gibt es

Grillvariationen für Feinschme -

cker. Die Grillkurse kosten ab 75

Euro und können unter der Telefonnummer

05731/74480 gebucht

werden.

… sagt Edith Büdel, Restaurantleiterin im Medium.

Carl-Bertelsmann-Str. 33

(Zufahrt über Gartenweg)

Telefon 05241-2121636

Anzeige

HOP – Osterhase oder Superstar?

Junghase E.B. hat es nicht gerade leicht als

Teenager. Sein Vater ist der Osterhase persönlich.

E.B. soll in Kürze das Familienunternehmen

weiterführen. Dieser aber hat

einen anderen Traum, er will Schlagzeuger

in einer Rock & Roll-Band werden, und so

läuft er am Abend vor seiner "Krönungszeremonie"

einfach davon. Um seinen Traum

wahr werden zu lassen, gibt es natürlich

nur einen Ort auf der Welt: Hollywood.

The Rite

Priesterschüler Michael Kovak vertraut auf

seinen Verstand. Deshalb reagiert er skeptisch,

als er im Vatikan ein Exorzismus-Seminar

belegen soll. Der erfahrene Vater Lucas

nimmt sich des jungen Mannes an und

zeigt ihm Dinge, die weit über das hinausreichen,

was er sich bislang vorstellen

konnte, und ihn seine bisherige Weltvorstellung

überdenken lassen. Tatsächlich

mehren sich die Hinweise, dass Satan eine

Offensive plant - und die Hölle auf Erden

ausgerechnet im Vatikan entfesseln will.

FILMTIPPS DES CINESTAR GÜTERSLOH | 61

CineMen

THE MECHANIC

Auge um Auge: In der CineMen-Vorpremiere

von "The Mechanic" am Mittwoch, den 6.

April um 20 Uhr, nimmt Dich Auftragskiller

Jason Statham mit auf seinen bedingunslosen

Rachefeldzug - einen Tag vor Bundesstart!

Und zum Abkühlen gibt´s ein Krombacher

(0,33l) von uns dazu. Der Vorverkauf hat

begonnen!

Als Auftragskiller ist Arthur Bishop (Jason

Statham) einer der besten: Kühl, präzise und

knallhart erledigt er seine Jobs – und immer

allein. Aber als sein Mentor und Freund

Harry (Donald Sutherland) ermordet wird,

wird es für Bishop persönlich. Er will die Hintermänner

tot sehen. Seine Mission wird

kompliziert, als Harrys Sohn Steve (Ben Fos -

ter) auftaucht. Steve hat ebenfalls Rache geschworen,

und Bishop soll ihm das Hand-

Kinderfest am 10. April von 14-18 Uhr!

Freut Euch auf das große Kinderfest zum 3D Abenteuer mit vielen

Überraschungen. Alle Eltern, die ihre Kinder begleiten, zahlen

nur den Kinderpreis.* Infos zum Beginn unter cinestar.de

*Gilt nicht für 3D-Vorführungen.

Tickets auch

online bestellen

www.cinestar.de

werk beibringen. Der notorische Einzelgänger

stimmt zu, doch schnell wird sein neuer

Schüler zu seinem gefährlichsten Auftrag…

(Action-Thriller; Kinostart 7.4.; 93 Min.;

FSK 16 beantragt)


62 | MEDIENTIPPS

Rumer Seasons of my soul

Die britische Sängerin und Songwriterin

berührt mit großartigem, zartem Pop zwischen

Soul, Jazz und Easy Listening, im Zeitlupentempo

zelebriert. Dabei singt sie wie eine

wiedergeborene Karen Carpenter und begeis -

terte damit sogar Burt Bacharach. Für alle, denen

Duffys Album zu schrill und aufgedreht

war. (H.P.M.) Fazit: berührend

1 Marke

3 Produkte

Alle Möglichkeiten

CD DES MONATS

Clueso

An und für sich

Das lange Warten hat ein Ende. Mit zweimonatiger

Verspätung erscheint das fünfte Studioalbum des jungen Erfurters. Nach

dem Riesenerfolg des Platinalbums „So sehr dabei“ sind die Erwartungen

hoch. „An und für sich“. Schlicht und unprätentiös ist der Titel. Fast meint

man, der dreifache 1Live-Krone-Gewinner versucht gar nicht noch einen

draufzusetzen. Falsch gedacht. Die erste Single-Auskopplung „Zu schnell

vorbei“ ist ein Popsong, der nicht aus dem Ohr geht. Der Rest des Albums

scheint zunächst weniger hitlastig und überzeugt doch mit tiefsinnigen

Texten und vielfältigen Musikstilen. Clueso ist sich treu geblieben, ruht

sich nicht auf alten Erfolgen aus, sondern erfindet sich immer wieder neu.

Sein Mut gibt ihm Recht. Die kommende Tour ist fast ausverkauft. (J.H.)

Fazit: stilvoll; Anspieltipp: Ich bin fürs Rollen; Infos:

www.clueso.de

Beady Eye Different gear, still speeding

Na sieh an, da ist der kleine Bruder vom selbsternannten

Genie Noel Gallagher schneller aus

den Puschen gekommen und legt mit der Restband

ein Album vor, das das Erbe von Oasis

mühelos antritt. Zwischen Blues und Beatles

hat er einen Song-Claim abgesteckt, auf dem

die Band noch manchen Goldnugget finden

wird (H.O.) Fazit: selbstbewusst

Das Örtliche Online

Alles vor Ort unter www.dasoertliche.de

Das Örtliche als Buch

Güterslohs meistgenutztes Buch

Das Örtliche Mobil

Das Örtliche immer und überall

Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Telefon 0 52 41/86 08-27

Fax 0 52 41/86 08-61 · katharina.wiebe@floettmann.de · www.floettmann.de

Karl Ove Knausgård

Sterben

BUCH DES MONATS

Glaubt man bei einem Roman an die Magie des ersten Satzes, so kann hier absolut

nichts schief gehen. „Für das Herz ist das Leben einfach: Es schlägt, solange es kann.“

Wer so anfängt, schreibt um seine Existenz. Und nichts anderes tut der 43jährige

Norweger, der mit diesem fulminanten Debüt monatelang auf Platz 1

der skandinavischen Bestseller-Listen stand. Ohne verfremdende Schutzfolien

macht er sein eigenes Leben und das schwierige Verhältnis

zu seinem Vater zum Thema – radikal und

rücksichtslos. Nach dem Tod seines Vaters betreten

sein Bruder und er das Haus, um den Nachlass zu

ordnen. Sie finden ein grauenhaftes Chaos vor. So beginnt

„Sterben“ und es ist erst der Beginn eines auf

sechs Bände angelegten existentiellen Mammutwerks

von über 3.000 Seiten, das in den nächsten Jahren

Band für Band erscheinen wird. Ein Leseerlebnis von

verstörender, hyperrealistischer Wucht. (H.O.)

Fazit: kraftvoll; www.randomhouse.de/

luchterhand; Luchterhand, 22,95 €

Michael Robotham Todeswunsch

Wo andere mit unappetitlichen Mordserien oder

blutigen Details aus der Pathologie ihre Leser in

Angst und Schrecken versetzen, braucht Robotham

nur einen melancholischen Psychotherapeuten

und ein verstörtes Mädchen. Der stille

Schrecken menschlicher Abgründe erschüttert

und fesselt bis zur letzten Seite. (H.P.M.)

Fazit: abgründig; Goldmann, 19,99 €

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Textilreinigung

Wäscherei

Heißmangel

Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64

Unsere Qualität spricht für sich!

Richard Price Clockers

Clockers – so nennen sich in New York die

schwarzen Dealer, die ihre weiße Klientel 24 Stunden

am Tag beliefern. Die Polizei ist korrumpiert,

die Stadt hat resigniert. Mit diesem Roman lieferte

Richard Price ein Lehrstück in Sachen authentischer

Krimi und gleichzeitig die Blaupause

für die US-TV-Serie „The Wire“. (H.O.)

Fazit: realitätsnah; S. Fischer, 22,95 €

MEDIENTIPPS | 63

MALERBETRIEB GmbH & Co.

Düppelstraße 3 · Gütersloh · ☎ 0 52 41/2 08 98

● Maler- und Tapezierarbeiten

● Gardinen- und Sonnenschutz

● Beton-Versiegelung & -Beschichtung

● Industrieanstrich

● Fußbodenverlegung

● Beton-Sanierung

● Wärmedämm-Verbundsystem


64 | MOBIL

Anzeigen

Innovation pur

Audi hat mit dem neuen A6 eine Trendwende vollzogen. Nicht beim Design,

da wird beim Flaggschiff A8 kopiert, mit einer Prise A4 gewürzt und

anschließend mit einem Schuss A7 abgeschmeckt. Kein Designsprung also,

sondern eher stilistischer Feinschliff. Denn der A6 ist gegen den Trend

nicht größer und nicht schwerer geworden, sondern mit 4,92 m,

sieben Millimeter kürzer und mit 1,87 m etwas breiter als der Vorgänger,

dafür aber nur 1,46 m hoch, das sorgt für die gestreckte Linie.

Der Radstand wächst auf 2,92 Meter, sodass die Passagiere etwas mehr Platz

haben als vorher. Dank moderner Motoren und den inzwischen üblichen

Spritsparmaßnahmen verbraucht er bis zu 19 Prozent weniger

als der Vorgänger. Das ist mehr als zeitgemäß. Und es steckt viel Technik aus

dem A7 im neuen A6. Hier nur eine kleine Auswahl der Optionen:

Luftfederung, elektrische Lenkhilfe für selbsttätiges Parken, Head-up-Display,

Google-Earth-Navi oder das Fahrdynamiksystem Audi Drive Select.

Es greift auf das Motormanagement, die Servolenkung und die Klimaautomatik

zu und ermöglicht fünf Einstellungen, darunter auch einen aufs Sparen

getrimmten "Efficiency-Modus". Die Scheinwerfer haben auf Wunsch ein

LED-Leuchtband. Angetrieben wird der Business-Audi von TDI-Motoren mit

einer Leistungsspanne von 143 bis 250 PS und von TFSI-Benzinern mit

180 bis 265 PS.

Bielefelder Straße 55 · 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon 05242-59050 · www.thiel-gruppe.de/WD

Foto: Audi

Foto: Petra Heitmann

15 Jahre Gerks in Gütersloh

Modern, zuverlässig, kundenorientiert

Die Autolackiererei Gerks, Auf´m Kampe 17, feierte vor wenigen Tagen

ihr 15-jähriges Firmenjubiläum. Mit einem professionellen Team um

Inhaber Thomas Gerks werden in der modern ausgestatteten Werkstatt

die Kunden zuverlässig, schnell und kundenorientiert beraten. Egal, ob

Karambolage- oder Parkschaden, Glasbruch, Hagelschaden oder Spuren

von Vandalismus, die Autolackiererei Gerks sorgt seit 15 Jahren für erst-

Das sportliche Trekkingrad für Freizeit,

Frühling und den Weg zur Arbeit.

Testen Sie selbst!

Testen Sie selbst!

Bergamont

Sponsor Tour

· Leichtbau

Aluminium-Rahmen

· Shimano Deore

LX Schaltung

· Hydraulische

Felgenbremse

Magura HS11

· LED-Scheinwerfer

von Basta

· Shimano Nabendynamo

· Schwalbe

Road Cruiser Reifen

mit Pannenschutz

· Federgabel:

Suntour Preload

· Gefederte

Tattoo Sattelstütze

· Tattoo Gelsattel

Für absolut faire

549,- Euro

Herzebrocker Str. 5

33330 Gütersloh www.wulfhorst-fahrrad.de

MOBIL | 65

klassige Reparaturen auf höchstem technischem Niveau. Und natürlich

ist das Team auch erster Ansprechpartner, wenn es um die Restaurierung

von lieb gewonnenen Oldtimern geht. GT-INFO gratuliert zum Jubiläum.

i

Thomas Gerks (li.) mit Ehefrau Heike und seinem Team

in der modernen Werkstatthalle.

Autolackiererei Gerks GmbH & Co. KG · Auf'm Kampe 17 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-54556 · www.autolackiererei-gerks.de


66

Der große

GT-INFO-Autotest

Wir präsentieren die neuen Autos im lokalen Test - ab sofort jeden Monat im großen Mobilteil.

Fahrdynamik, Motorleistung, Innenausstattung, Design und vieles mehr. Alles, was unsere Leser

interessiert. Alle aktuellen Fahrzeuge auf dem Automarkt. In dieser Ausgabe: Chevrolet Orlando.

Fotos: Marvin Kramer

GT-INFO Autotest: Chevrolet Orlando bringt

frischen Wind ins Segment der Familien-Vans

Der Orlando, mit dem Chevrolet in das Segment der Familien-Vans in

Europa einsteigt, ist ein Fahrzeug für alle Lebenslagen. Genau wie die kürzlich

in anderen Marktsegmenten eingeführten Chevrolet-Modelle ist auch

der Or lando unkonventionell. Sein Design – halb Familien-Van, halb

Crossover – bricht mit den Regeln eines traditionell konservativen Segments

und hebt sich so von der Masse ab. Im neuen GT-INFO-Autotest

sind wir den Amerikaner gefahren.Chevrolet verzichtet auf das in diesem

Segment vorherrschende Van-Design und schickt das kompakte MPV-

Modell stattdessen mit niedriger Dachlinie und einer an Crossover-Modellen

orientierten Silhouette ins Rennen um die Käufergunst. Gleichzeitig

trägt es mit dem zweigeteilten Kühlergrill und dem „Bowtie”-Logo auch

deutlich die Designsprache von Chevrolet. Der Orlando ist eine erfrischende

Alternative zu vielen Familien-Vans, die derzeit auf dem Markt

angeboten werden. Seine niedrige Dachlinie und ausgestellten Radkästen

verleihen ihm ein muskulöses Aussehen und unterstreichen die unverkennbare

Designsprache von Chevrolet.

Platzangebot, Ablagefächer und Sicherheit

Doch nicht nur die äußere Form des Orlando wird sicherlich große Aufmerksamkeit

erregen, auch der Innenraum bietet neuestes Chevrolet-

Design, wie z. B. das an die Corvette angelehnte „Dual-Cockpit“ oder die

blaue Hinter grund beleuchtung der Mittelkonsole. Unverwechselbares

Design ist jedoch nichts ohne gut durchdachte Funktionalität. Drei ansteigend

angeordnete Sitzreihen, ein großzügiger Laderaum und zahlreiche

Ablagemöglichkeiten machen den Orlando besonders für Familien attraktiv.

Bei der Sitzanordnung kommt „Kino- Feeling“ auf. Trotz der niedrigen

Dachlinie ist es den Designern gelungen, die zweite und dritte Sitzreihe

zu erhöhen. Dadurch haben die Insassen im Orlando freie Sicht im Innenraum

und nach draußen, ohne dass dabei Kopffreiheit eingebüßt wird. Um

eine komplett flache Ladefläche herzustellen, kann die zweite oder dritte

Reihe unabhängig voneinander oder gleichzeitig umgeklappt werden.

Die Sitze in der zweiten Sitzreihe lassen sich so umklappen, dass die Mitfahrer

bequem in der dritten Reihe Platz nehmen oder aussteigen können.

Sicherheit für die Fahrzeuginsassen steht bei Fahrzeugen dieser Klasse an

oberster Stelle. Dank seiner Detailgenauigkeit und der Berücksichtigung

neuester Technologien können Orlando-Fahrer hier ganz gelassen bleiben.

Drei Motoren und drei Ausstattungsversionen lassen keine Wünsche offen

Für den Orlando stehen drei kraftstoffsparende Chevrolet-Aggregate zur

Wahl: ein Benziner und zwei Dieselmotoren. Bei ihnen handelt es sich um

quer eingebaute 4-Zylinder-Einheiten mit zwei oben liegenden Nockenwellen,

16 Ven tilen und entweder Multipoint- oder – beim Dieselmotor –

Common-Rail-Technologie. Alle Motoren bestehen aus einem geräuschdämmenden

gusseisernen Motorblock und einem Leichtmetall-

Zylinderkopf. Der 1,8-Liter-Benziner leistet 141 PS bei 6200 U/min und

erreicht ein Drehmoment von 176 Nm bei 3800 U/min, die Höchst -

geschwindigkeit liegt bei 185 km/h. Seine CO2-Emission beträgt 172 g/km

bei einem Kraftstoffverbrauch von 7,3 Litern auf 100 km. Die beiden

Dieselmotoren haben denselben Hubraum, bieten jedoch unterschiedliche

Leistungen und Fahreigenschaften. Herzstück beider Antriebssysteme ist

ein 2,0-Liter-Motor mit vier Ventilen pro Zylinder und Common Rail-Einspritzsystem.

Der leistungsstärkere der beiden Motoren erzeugt 163 PS bei

3800 U/Min sowie ein maximales Drehmoment von 360 Nm bei 2000

U/min und ist neben einem 6-Gang-Schaltgetriebe auch mit einem

6-Gang-Automatikgetriebe verfügbar.

FAZIT: Der Orlando ist ein Familienauto, das Funktion mit Stil

verbindet, den MPV-Markt belebt und ein ausgezeichnetes

Preis- Leistungs- Verhältnis bietet.

i

Autohaus Werner Pepping

Langestraße 5 · 33397 Rietberg

Telefon: 05244-2300

Telefax: 05244-5822

www.pepping.de

MOBIL | 67


68 | MOBIL

Sicher durch den Sommer

Motorradsaison 2011

Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen

im Frühling zeigen, rückt

auch die Motorradsaison wieder

in greifbare Nähe. Dann heißt es,

das Motorrad vom Winterschlaf

zu befreien. Die Batterie neu einsetzen

und überprüfen, ob alle

Lampen und Funktionen intakt

sind. Zu jedem Start der Motorradsaison

sollte eine Sicherheits -

prüfung absolviert werden. Neben

Reifendruck, Ölstand, Brems- und

Kühlflüssigkeit heißt es dann vor

allem auch, den Helm und die

Motorradbekleidung gründlich zu

überprüfen. Mit mehr als 20 Jahren

Erfahrung ist die französische

Marke Shark Helmets eine der

führenden in der Helmwelt. Mit

dem neuen Shark Vision-R haben

die Ingenieure ein Modell entworfen,

das eine Panoramaöffnung

wie ein offener Helm bietet und

das zurzeit größte Sichtfeld seiner

Klasse bietet. Kombiniert wurde

das Sichtfeld mit der neuesten Ge-

Einteilige Lederkombi Tarmac (li.) und

Motorradjacke Defender GTX von Rev´it

BOXEN S TOP

21.3. – 16.4.2011

Lassen Sie Ihre vorbestellten Räder wie in

der Formel 1 in Rekordzeit wechseln!

BMW Service, MINI Service, autorisierte Vertragswerkstatt

Kahlertstraße 145-147 · 33330 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 93 68-0 · Telefax (0 52 41) 93 68-20

E-Mail: info@kattenstroth.bmw-net.de · www.kattenstroth-automobile.de

Fotos: Kraftrad

Shark Helmets: eine der führenden

Marken in der Helmwelt.

neration von Faserschalen

bei Integralhelmen.

Der Vision R wurde

entwickelt mit Hinblick

auf die steigende

Zahl von Brillen tragendenMotorradfahrern.

Das Hauptvisier

ist besonders kratzfest

und mit einem einzigartigenAntibeschlagsystem

ausgestattet.

Aus dem innovativen neuen

Design-Konzept von Rev´it sind

die brandneuen Motorradkollektionen

für diesen Sommer entstanden.

Dank des hohen, dicht

abschließenden Kragens sickert

auch an der neuralgischen Nakkenpartie

kein Tröpfchen Regenwasser

mehr ins Innere. Selbst der

Inhalt der beiden großen Außentaschen

bleibt trocken. Auch bei

Sonnenschein und höheren Temperaturen

bietet die Motorradbekleidungvon

Rev ´it mit effektiver

Frischluftzufuhr auch bei Temperaturen

jenseits der 20-Grad-

Marke für die perfekte Belüftung.

Automobile – seit 50 Jahren in Gütersloh

Kattenstroth

Perfekt

platziert für

maximale Aufpralldämpfung

bei gleichzeitiger

Bewegungsfreiheit. Besonderen

Schutz bietet auch der spezielle

Rückenprotektor mit integrierten

Luftkanälen. Diese Extrakühlung

verteilt sich über den gesamten

Rücken und kann durch eine

nachrüstbare Trinkflasche einer

Dehydrierung vorbeugen, ob beim

Rennen oder auf der Landstraße.

So macht Motorradfahren Spaß.

Kraftrad

Andrej Klipenstein und

Christian Hoeppke GbR

Sandbrink 27 · 33332 Gütersloh

Telefon: 05241-688560

www.Kraft-Rad.com

Abbildung zeigt nicht im Angebot enthaltene Sonderausstattungen.

Zinsen können Sie sich schenken!

Unser Finanzierungs-Angebot

zum Beispiel für den Opel Astra Selection 1.4 ecoFLEX mit 64 kW (87 PS)

effekt. Jahreszins

0,00% Anzahlung

0,– €

Zu leistende Anzahlung: 0,– €, Gesamtbetrag der Finanzierung: 12.990,– €, Laufzeit: 37 Monate, Monatsraten:

36 à 149,– €, Schlussrate: 7.626,– €, Netto-Darlehensbetrag: 12.990,– €, effektiver Jahreszins: 0,00 %,

Sollzinssatz, gebunden: 0,00 %, Bearbeitungsgebühr: 0,– €, Kaufpreis bei Finanzierung: 12.990,– € zzgl.

690,– € Überführungskosten

Ein Angebot der GMAC Bank, für die die Autohaus Knemeyer GmbH als ungebundener Vertreter tätig ist. Das Angebot ist

gültig bis zum 21.04.2011. Erfragen Sie bei uns Ihr individuelles Angebot.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,1; außerorts: 4,6; kombiniert: 5,5; CO2-Emission, kombiniert: 129

g/km (gemäß 715/2007 und 692/2008/EG).

Der neue Kraftstoff E10

Monatsrate

149,– €

Bis auf wenige Ausnahmen müssen sich Opelfahrer keine Gedanken machen

Die PKW Anschlussgarantie

für Ersthalter nach den

Bedingungen der CG Car

Garantie bis max. 160.000

km. Der Garantieanspruch

ist auf den Zeitwert des

Fahrzeuges zum Eintritt

des Garantiefalles be-

grenzt. Mehr Informationen

auf opel-garantie.de

Autohaus Knemeyer GmbH, Gütersloh, Marienstr. 18 (Nähe Miele)

Telefon: 05241 9038-0, www.autohaus-knemeyer.de

Die Einführung des Kraftstoffes E10 sorgt für kontroverse Diskussionen und verunsichert viele Autofahrer.

Die gute Nachricht vorneweg: Bis auf wenige Ausnahmen müssen sich Opel Fahrer keine Gedanken machen ...

Für die meisten Opel Fahrzeuge gilt: mit der Einführung der neuen Kraftstoffe ergeben sich keinerlei Veränderungen.

Zu beachten ist jedoch weiterhin die in der Betriebsanleitung vorgeschriebene Mindest-Oktanzahl. Ausnahmen

sind lediglich die Opel Vectra, Signum und Zafira Modelle mit dem Motor „2.2 Direct“ (Motorcode Z22YH), die

nicht für E10 geeignet sind. Weitere Informationen auf www.autohaus-knemeyer.de

MOBIL | 69


70 | MOBIL

Der neue PEUGEOT 508 SW.

Zeit ist wertvoll.

Abb. enthält Sonderausstattung.

€ 24.100,–

Barpreis für den 508 SW Access

www.peugeot.de

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,0; außerorts 4,7;

kombiniert 6,3; CO2-Emission in g/km: kombiniert 145; gemäß RL

80/1268/EWG

Z.B. DER 508 SW ACCESS 1,6L 120 VTI EGS6

• ABS, ESP inkl. ASR, 6 Airbags

• Klimaanlage manuell

• Nebelscheinwerfer mit

PEUGEOT 508 SW

Gewinner des 1. Preises: Nils, Dirk, Anabela und Frank Stockmeyer

mit Peugeot-Verkaufsleiter Uli Klau (v.l.)

Abbiegelicht und

Nebelschlussleuchte

• Tagfahrlicht

JETZT BEI UNS!

Gütersloh · Auf‘m Kampe 1-11 · Tel.: 05241/95550

www.markoetter.de

Foto: Petra Heitmann

Ein Gewinn für Gütersloh

Peugeot im Autohaus Markötter

Mit der richtigen Antwort auf die

Frage „Wie lange gibt es bereits

Peugeot bei Markötter Automobile?“,

gewann jetzt die Familie

Stockmeyer aus Gütersloh eine

Reise in den Centerpark Hochsauerland

mit einem Peugeot

3008. Beim großen Jubiläumsfest

am 13. November 2010 feierte

das familiengeführte Autohaus

Auf´m Kampe 1-11, die 50-jährige

Partnerschaft mit der traditionsreichen

Automarke und startete

an diesem Tag ein großes

Gewinnspiel für die ganze Familie.

Entsprechend dem Motto des

Jubiläums lautete die Antwort

„50 Jahre Peugeot im Autohaus

Markötter“ und richtig beantwortet

hatte sie Anabela Stockmeyer.

Sie durfte jetzt mit den Söhnen

Nils und Dirk sowie ihrem Mann

Frank ein entspanntes Wochenende

im Kreise der Familie verbringen

und sich mal so richtig

verwöhnen lassen. Das Auto haus

Markötter gratuliert den Gewinnern.

Autohaus Markötter GmbH

Auf'm Kampe 1-11

33334 Gütersloh

Telefon: 05241-9504-0

www.markoetter.de

Foto: fotolia

Anzeige

Sitzen Sie bequem?

Zehn Jahre Zweirad Linnenkamp

Im April 2001, vor genau zehn Jahren, übernahm der Fahrradspezialist Jürgen Hornischer

gemeinsam mit seiner Frau Bettina das Fachgeschäft Zweirad Linnenkamp an der

Neuenkirchener Straße 224. In dritter Generation überzeugt das Inhaber-Ehepaar nun

schon seine Kunden durch fachgerechte Beratung, individuellen Verkauf und handwerklich

fundiertes Wissen. Jürgen Hornischer lebt nicht nur den Beruf des Zweiradmechanikers,

sondern absolvierte auch erfolgreich die Meisterschule zum Zweiradmechanikermeister.

Seit 2007 bildet der Fachmann außerdem engagierte Nachwuchskräfte aus.

In der professionell ausgestatteten

Werkstatt des Gütersloher Zweiradspezialisten

werden alle gängigen

Fahrradreparaturen wie Getriebeschaltungen,Kettenschaltungen,

Hydraulik- oder Scheibenbremsen,

Wartung und Ölwechsel

von Federgabeln und

Rohloff-Naben zuverlässig, fachgerecht

und zeitnah durchgeführt.

Seit einigen Jahren steht der Bereich

Rennrad und Triathlon bei

Zweirad Linnenkamp im Mittelpunkt

des Hornischer-Teams.

Aber vor allem bieten sie den

Trekking- und Alltagsfahrern ein

ergonomisch ausgerichtetes Fahrradsortiment

mit den Marken Stevens,

BMC, Patria, Batavus und

Breezer. Im Bereich E-Bike führt

Zweirad Linnenkamp Fahrräder

mit ION-, Protanium-, Boschund

Bionixantrieben, die hier

selbstverständlich auch gewartet

werden. Anfang 2010 wurde das

alteingesessene Fahrradunternehmen

erfolgreich umgebaut und

modernisiert: Großzügig gestaltete

Räume zeigen heute ein qualitativ

hochwertiges Sortiment an

Fahrrädern und gut sortiertem

Zubehör. Dazu zählen neben Be-

Rahmengröße- und Geometrie müssen

stimmen, um ein ergonomisches Sitzen

auf dem Fahrrad zu gewährleisten

leuchtungssystemen, Taschen und

Helmen ebenso Tachos, Schlösser,

Rennradzubehör sowie -bekleidung

und vieles mehr.

Sitzen Sie bequem? – so lautet das

Motto, wenn es um das Thema

„Gesundes Sitzen auf dem Rad“

geht. Nach zahlreichen Fortbildungen

und Schulungen im Bereich

Ergonomie hat sich Bettina

Hornischer darauf spezialisiert,

den Kundinnen und Kunden zum

gesunden Sitzen und Fahren zu

verhelfen. In Zusammenarbeit mit

dem Orthopäden und Sportmediziner

Dr. med. Thomas Gräber

Foto: Linnenkamp

aus Gütersloh und ihrer Mentorin

Juliane Neuss (Fachausschuss

Technik ADFC) aus Hamburg

entwickelte sie eine Methode, die

bei optimalem Einsatz der Halteund

Stützkräfte dazu führt, dass

der Radfahrer rücken- und gelenkschonend

Fahrrad fährt. Bei

diesen Themen wird die individuelle

und persönliche Beratung

natürlich groß geschrieben: Nach

Terminabsprache stellt Bettina

Hornischer gemeinsam mit der

Radlerin oder dem Radler das

Fahrrad ergonomisch so ein, dass

Beschwerden wie einschlafende

Finger oder Füße, Nackenschmerzen

oder Schmerzen beim Sitzen

auf dem Sattel der Vergangenheit

angehören. Voraussetzung ist allerdings,

dass grundsätzlich Rahmengröße

und -geometrie stimmen.

Die Satteldruckmessung

unterstützt diese Beratung. Sie liefert

objektive Druckwerte und ermöglicht

so Rückschlüsse auf die

Sitzposition und den Satteldruck.

Während des Sattel-Checks kann

man verschiedene Modelle ausmessen

lassen, um den richtigen

Sattel zu finden. Außerdem besteht

die Möglichkeit, einen Sattel

PROMOTION | 71

nach Maß fertigen zu lassen. Und

ganz neu bei Zweirad Linnenkamp:

Die Videoanalyse für die

Rennrad- und Triathlonfahrer.

Damit wird das Ergebnis der Beratung

festgehalten. Kraft- und

Stützwinkel lassen sich so objektiv

berechnen.

Am 16. und 17. April präsentiert

sich Zweirad Linnenkamp zwischen

11 und 18 Uhr auf der Gewerbeausstellung

in Spexard. Gezeigt

werden die Top-Fahrradmodelle

2011 sowie aktuelles

Fahrradzubehör. Außerdem stellt

das Linnenkamp-Team ein neues

Navigationssystem für Fahrräder

vor. Im Beratungsbereich des

Messestandes begrüßt Jürgen

Hornischer die Ergonomieberaterin

Juliane Neuss als Gast. Sie beantwortet

zusammen mit Bettina

Hornischer alle Fragen rund um

„Gesundes Sitzen auf dem Rad“.

Inh. Jürgen Hornischer

Neuenkirchener Str. 224

33332 Gütersloh

Telefon: 05241-708340

Internet:

www.zweirad-linnenkamp.de

Mitglied im VSF

(Verbund Service und Fahrrad e. V.)


72 | PROMOTION

3. Spexarder Gewerbeschau

Mehrere Tausend Besucher werden erwartet

Das Organisationsteam präsentiert den aktuellen Hallenplan

der 3. Spexarder Gewerbeschau.

Die Interessengemeinschaft „Gewerbeausstellung Spexard“ freut sich auf die 3. Spexarder Gewerbeschau.

Samstag, 16. April und Sonntag, 17. April 2011 werden auf dem Spexarder Festplatz an der

Bruder-Konrad-Straße wieder mehrere Tausend interessierte Bürger erwartet. Die Türen der Ausstellung

öffnen sich jeweils um 11 Uhr und werden um 18 Uhr geschlossen. Der Eintritt beträgt zwei Euro. Kinder haben

freien Eintritt. Zur feierlichen Eröffnung am Samstag mit einem Rundgang wird Güterslohs Bürgermeisterin

Maria Unger erwartet. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und sind so gut wie abgeschlossen“,

freut sich Cheforganisator Udo Dommermuth auf die Ausstellung. 60 Gewerbetreibende aus dem Ortsteil

Spexard stellen auf 2.350 Quadratmeter Zeltfläche und im Außenbereich (800 Quadratmeter)

ihre Produkte aus. „So ein großes Zelt hat Spexard zuletzt bei der Ausstellung 2007

gesehen“, sagt Dommermuth nicht ohne Stolz.

Vor drei Jahren wurde die Gewerbeschau

zum zweiten Mal durchgeführt.

Foto: Wolfgang Sauer

Anzeige

Anzeige

Eine Aktionsbühne mit Rahmenprogramm ist vorgesehen.

Auch eine Modenschau gehört zum festen

Programm. Am Samstag spielt die Band FORTEZZA

und am Sonntagmorgen ist ein Frühschoppen mit

der Musikgruppe NEXUS vorgesehen. Eine Verlosung

mit tollen Preisen darf natürlich nicht fehlen. Als

1. Preis winkt eine Ballonfahrt, der Gewinner des 2.

Preises fährt mit einem neuen Trekkingrad nach

Hause und als 3. Preis geht ein Shuttle PC über die

Verlosungstheke. Der Gastronomiebereich wird von

den Spexarder Gastronomiebetrieben „Müterthies“

und „Spexarder Krug“ aufgebaut. Im Ausschank ist

Das Programm

Hohenfelder Bier der Langenberger Brauerei. Der

Verein „925 Jahre Spexard“ stellt seine Planungen für

das Jubiläumsjahr 2013 mit einem eigenen Stand vor.

Eine 60-seitige Info-Broschüre wird vor der Ausstellung

an alle Spexarder Haushalte verteilt. So kann

man sich schon vorab die Firmen aussuchen, die man

am 16. oder 17. April auf dem Spexarder Festplatz besuchen

möchte.

Der Erlös der Eintrittsgelder wird wieder für soziale

Zwecke gespendet und geht an die Jugendarbeit im

Ortsteil Spexard.

Samstag, 16.4.

· 11 Uhr Eröffnung 2. Spexarder Gewerbeschau durch Bürgermeisterin Maria Unger

· 11.30 Uhr Freiwillige Feuerwehr Spexard Jugendgruppe „Musikalisches Allerlei“

· 13 Uhr Fortezza – sponsored by Haus Müterthies und Spexarder Krug

· 15 Uhr Modenschau – Altenkord & Drücker Frisuren und Styling by „Frisör bis in die Spitzen“

· 16 Uhr Fortezza – sponsored by Haus Mütherthies und Spexarder Krug

· 17.30 Uhr Grafitti „... das muß gefeiert werden“

· 18 Uhr Ende Tag 1

Sonntag, 17.4.

· 11 Uhr Frühschoppen I – neXus - Folkrock für Junge und Junggebliebene

· 12.30 Uhr Vortrag: Heizungsoptimierung Kreis GT

· 13.30 Uhr Frühschoppen II – neXus – Folkrock für Junge und Junggebliebene

· 15 Uhr Modenschau – Altenkord & Drücker Frisuren und Styling by „Frisör bis in die Spitzen“

· 16.30 Uhr Sportvorführung – Auftritt Bodenturnen KSV 02

· 17 Uhr Karaoke–Action präsentiert by DJ Team Frank&Frank

· 17.30 Uhr Ziehung der Gewinner auf der Aktionsbühne – anschließend Verabschiedung

Die Aussteller

PROMOTION | 73

925 Jahre Spexard

Altenkort & Drücker/Hensdiek

Andreas Koch

Andreas Pilot/Parkett Perfekt

Aulenkamp

Aulenkamp/Stiebel Eltron

Bierwagen

Blumen Eickhoff

Brökelmann

Brüggemann

Buschsieweke

Die Glocke

Diermann/Rad Profi

Diermann/Radprofi

DJ Team Frank & Frank

doka marketing

Elektro Eickhoff

Frisör bis in die Spitzen

GT-Info/Gütersloh TV

Hermann Peitz

Hohenfelder

Hüpfburg

Ibrus Vertriebs GmbH

Johannknecht

Kinderbereich

Kleinegreber

Logosoft

Markötter

Markötter

Mastjosthusmann

Michaela Haberstroh

MMC

Möbel Böcker

Mobilpunkt – Telekom

Neue Westfälische

Niewöhner

Partyservice Lauble

Pollmeier

Potthoff

Potthoff

Ralf Isenbort

Rita Rokohl

Roland Knipschild

Sicherheit & Service/Malteser

Siemer

Sparkasse

Spexarder Krug, Haus Müterthies

Stauden Setter

Tabakhaus Wiedorfer

Das Haus & Gartenteam

Spexarder Drogerie

Theilmeier

Theilmeier

Thiesbrummel

Toiletten

Volksbank

Wessels + Müller

Westfalen-Blatt

Weweler

WWK

Zweirad Linnenkamp


74 | PROMOTION

Geschichte mit Zukunft

125 Jahre Volksbank Gütersloh

Die Volksbank Gütersloh blickt in diesem Jahr auf 125 Jahre Geschichte zurück und

hat sich in dieser Zeit mit einer Bilanzsumme von annähernd 2 Mrd. Euro und 57.754

Mitgliedern zur größten Genossenschaftsbank im Kreis Gütersloh entwickelt. Am

Jubiläumstag, dem 6. Februar, vor genau 125 Jahren, legten 76 Gütersloher Bürger in der

„Grundschule Sundern II“ den Grundstein für die heute größte Keditgenossenschaft des

Kreises. Ziel dieser Genossenschaft war es, die Not der Menschen zu lindern, Kreditmangel

und drückende Schuldenlast auf viele Schultern zu verteilen und insbesondere Landwirte,

Handwerker und das örtliche Gewerbe zu entlasten und zu unterstützen.

Die Mitglieder konnten Geld bei

der Kasse anlegen und Darlehen

erhalten. Auf diese Weise wurden

Geldvermögen sicher und verzinslich

angelegt. Durch Darlehnsgewährung

unterstützte die Genossenschaften

ihre Kreditnehmer bei

deren frühen Schritten zur Mechanisierung

in der Landwirtschaft

und zur Technisierung im Handwerk.

Rückblickend ist die Entwicklung

der Volksbank ebenso

geprägt von schwierigen wie von

erfolgreichen Zeiten, vom Kontor

in der Grundschule Sundern bis

zum modernen Dienstleitungsunternehmen,

von Zusammenschlüssen

mit anderen ländlichen Genossenschaften

bis zur Fusion der

Spar- und Darlehnskasse Gütersloh

mit der Volksbank Gütersloh.

Durch weitere Fusionen in den

vergangenen Jahrzehnten kann die

Volksbank heute neben zahlreichen

Zweigstellen im Stadtgebiet

stolz auf ihre Standorte in Peckeloh,

Steinhagen, Herzebrock, Ummeln,

Verl, Rheda, Bokel und Benteler

blicken. Diese Konzentration

Grund zum Feiern haben die Vorstandsmitglieder Michael Deitert, Thomas Sterhoff und Reinhold Frieling (v.l.)

Grundschule Sundern II:

Hier wurde der Grundstein für die

heutige Volksbank Gütersloh gelegt.

hat die Volksbank in seiner 125

Geschichte noch leistungsstärker

und wettbewerbsfähiger gemacht.

Unverändert unterhält das Unternehmen

heute in ihrem Geschäftsgebiet

33 Bankstellen, darunter

zehn SB-Standorte, im vergangenen

Jahr waren es noch neun. Damit

zählt das Institut im Kreis Gütersloh

zu einem der größten

Banken im Dienstleistungssektor.

Doch nicht nur als Arbeitsgeber,

sondern auch als Ausbildungsbetrieb

spielt die Volksbank eine

wichtige Rolle. Zum Jahreswechsel

Das erste Volksbank-Gebäude an

der Moltkestraße entstand im Jahr 1933

und ist inzwischen denkmalgeschützt.

befanden sich 41 junge Leute in

der Berufsausbildung zur Bankkauffrau

oder zum Bankkaufmann,

denn auch die Ausbildung

des Nachwuchses hat für die

Volksbank einen besonderen Stellenwert.

Im Jahr 2004 setzte die Volksbank

Gütersloh noch einmal Maßstäbe

der besonderen Art. Mit der Fertigstellung

eines repräsentativen

Neubaus ihrer Hauptgeschäftstelle

wurde nach den Plänen des Architekten

Professor Zvonko Turkali

ein Gebäude realisiert, das heute

Fotos: Volksbank Gütersloh

Anzeige

das Stadtbild der Kreisstadt prägt.

Die Architektur ist markant und

reizvoll. Mit der hellen Natursteinfassade

setzt das Volksbank-Gebäude

in unmittelbarer Nähe zum

Rathaus einen neuen städtebaulichen

Akzent. Im Mai bezogen Vorstand,

Firmenkundenbetreuer und

Mitarbeiter des Bereichs Vermögensmanagement,

der Direktbank

sowie aller internen Bereiche aus

insgesamt neun Standorten die

neue Zentrale an der Friedrich-

Ebert-Straße 73-75.

Mit ungewöhnlichen Ideen und

neuen Wegen setzt das Unternehmen

auch für die Zukuft neue Akzente

wie beispielsweise in jüngster

Zeit mit der Ankündigung eines

außerordentlichen Kooperationsprojektes.

Unter dem Namen „Bankers“

will die Volksbank gemeinsam

mit einem erfahrenen

Gütersloher Gastronomen am Kolbeplatz

eine neue Geschäftsidee

realisieren: Eine Kombination aus

Bank und Bistro unter einem Dach.

Vorstandsmitglied Michael Deitert:

„Für dieses Vorhaben gibt es bislang

kein Vorbild. Deswegen stellt

das gleichberechtigte Nebeneinander

für uns eine besondere Herausforderung

dar.“ Die „Bankers“-

Eröffnung ist für Mitte November

vorgesehen.

Repräsentativ: Der Neubau

der Hauptgeschäftsstelle an

der Friedrich-Ebert-Straße.

Der offizielle Festakt zum Jubiläum

findet am 12. Mai diesen Jahres

nach der jährlichen Vertreterversammlung

im Theater statt, zu

dem der Präsident des Bundesverbandes

der Volks- und Raiffeisenbanken

ein Grußwort sprechen

wird.

Und auch die acht Mitgliederversammlungen

in der Region stehen

in diesem Jahr ganz im Zeichen

des Jubiläums. Sie werden mit

Shows, Musik und Entertainment

zu einem besonderen Ereignis für

die Mitglieder.

Foto: Dres. Meyer-Brunsing

Anzeigen

Damit das Lächeln strahlend bleibt

Angstfreie Zahnarztbehandlung mit Lachgas

Der Besuch beim Zahnarzt: angstfrei und entspannt dank Lachgas-Sedierung.

Der Besuch beim Zahnarzt ist für

viele Patienten noch immer mit

Angst verbunden. Mehr als die

Hälfte der Deutschen unterzieht

sich nur ungern einer zahnmedizinischen

Behandlung. Um Ängste

abzubauen, gibt es in der modernen

Medizin verschiedene Methoden

zur Reduzierung von Angstzuständen.

Eine seit Jahren bekannte

Methode wird jetzt von der

zähnärztlichen Gemeinschaftspraxis

Dr. Ulf Meyer und Dr. Oliver

Brunsing eingesetzt. Dabei handelt

es sich um die zahnärztliche Sedierung

(Beruhigung) mit Lachgas

zur Reduzierung von Angstzuständen.

Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts

wurde die Wirkungsweise

Büchersammelaktion

für die Erinnerung

von Lachgas als beruhigende,

Angst reduzierende, gut verträgliche

und schmerzstillende Methode

entdeckt.

In Kombination mit Sauerstoff

wird Lachgas über eine spezielle

Nasenmaske verabreicht und dabei

sehr genau und individuell für

Aufruf der Hausgemeinschaft Neuenkirchener Straße

Vorteile der Lachgassedierung

Das Team der neuen Hausgemeinschaft ruft Gütersloher auf, „Bücher für

die Erinnerung“ zu spenden. Die Abgabe an der Neuenkirchener Str. 36

kann in der Woche vom 25. bis 30. April 2011 jeweils von 10 bis 19.30 Uhr

erfolgen. Als Dank für die freundliche Unterstützung hält die Hausgemeinschaft

ein kleines Präsent bereit. Unter dem Motto „Erinnerung ist

eine Form der Begegnung“ (Khalil Gibran) stellen die Mitarbeiter der

neuen Hausgemeinschaft für Menschen mit Pflegebedürftigkeit und Demenz

ihre Aktionswoche, um mit den Bewohnerinnen und Bewohnern

Ihr Partner vor Ort

für Fragen rund um Planung, Installation,

Einsatz und Service Ihrer Computer!

Franke & Partner Service GbR

Wagenfeldstr. 2 | 33332 Gütersloh

Telefon 0 52 41 - 470 130

E-Mail: info@fhd.de

Internet: www.fhd-service.de

jeden Patienten dosiert. Bereits

nach wenigen Atemzügen empfindet

der Patient ein angenehmes

Gefühl der Leichtigkeit und Entspannung,

verliert aber im Gegensatz

zur Narkose nicht das Bewusstsein

und bleibt immer

ansprechbar. Die eigentliche Behandlung

kommt dem Patienten

deutlich kürzer vor als sie in der

Realität ist. Störende Schluckreflexe

oder unangenehme Würgereize

sind unter Lachgassedierung fast

komplett aufgehoben. Auch bei

Kindern wird das Medikament aufgrund

der hohen Sicherheit zunehmend

für die zahnärztliche Therapie

eingesetzt. Eine Überdosierung

ist durch die neue Gerätegenera-

· Behandlung bei tiefer Entspannung und innerer Ruhe

· reduziertes Schmerzempfinden

· Patienten bleiben bei vollem Bewusstsein

· Zahnmediziner können die Tiefe der Entspannung flexibel steuern

· versehentliche Überdosierungen sind nicht möglich

· Patienten sind kurze Zeit nach der Behandlung wieder verkehrstüchtig

· sicherste Form der zahnärztlichen Sedierung

PROMOTION | 75

tion nicht mehr möglich. Nach der

Behandlung erreichen die Patienten

in kürzester Zeit wieder ihr

Normalbefinden, sind verkehrstüchtig

und können nach erfolgreicher

Behandlung die Praxis

selbstständig und ohne Begleitung

verlassen. Auch spätere Wechselwirkungen

sind nicht zu befürchten,

da kein Lachgas im Körper

verbleiben kann. Die zahnärztliche

Gemeinschaftspraxis Dr. Meyer

und Dr. Brunsing beantwortet alle

Fragen zum Thema Lachgassedierung

und Zahngesundheit kompetent

und individuell.

Alsenstraße 40

33330 Gütersloh

Telefon 05241-29229

Telefax 05241-29282

info@drmeyer-drbrunsing.de

www.drmeyer-drbrunsing.de

durch heimatverbundene oder zeitgemäß alte Literatur einzutauchen in

die Welt längst vergangener Tage. Für die Mitarbeiter der Hausgemeinschaft

ist Erinnerungspflege eine Arbeits- und Kommunikationsweise, die

mit dem „Schatz der Erfahrungen“ aus dem Leben eines Menschen arbeitet.

Menschen werden in Kontakt mit ihren Erinnerungen gebracht.

Die Bücher können dabei helfen. Übrigens: Bei der Überprüfung durch

den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) hat die Sozialstation

des Treffpunkt Pflege aus Verl die Note »sehr gut« erhalten. Damit

liegt sie deutlich über dem NRW-Schnitt und ist im Kreis Gütersloh der

am besten bewertete Dienst. „Die Bewertung zeigt, dass sich unsere großen

Anstrengungen für mehr Qualität in der Pflege gelohnt haben und

die sehr gute Arbeit der Mitarbeiterinnen auch hier deutlich sichtbar

wird“, sagte Pflegedienstleitung Anna Funk.

Weitere Infos: 05241-9014625


76 | PROMOTION

Swetlana Rempel, Janet Adamietz und Simone Fiedler (v.l.) stehen ihren Kunden in

Fragen der Fußpflege mit Rat und Tat zur Seite.

Gesunde Füße

Praxis für Podologie in der Münsterlandstraße

In den neu gestalteten Räumen

der ehemaligen Martinsklause in

Niehorst, Münsterlandstraße 347,

betreibt die gelernte Fußpflegerin

Simone Fiedler mit ihrem Team

seit Mai 2008 eine eigene Praxis

für Podologie mit Krankenkassenzulassung.

Bereits seit zwölf

Jahren ist die Inhaberin als Fußpflegerin

tätig. Ihre Weiterbildung

zur Podologin absolvierte sie während

einer dreijährigen berufsbegleitenden

Ausbildung.

Den Patienten stehen bereits zwei

kundenfreundliche Behandlungsräume

zur Verfügung, ein dritter

ist in Vorbereitung. Ausreichende

Parkplatzmöglichkeiten sind direkt

vor dem Haus vorhanden.

Selbstverständlich ist die Praxis

barrierefrei und rollstuhlgerecht

zugänglich. Zu den Leistungen

Simone Fiedler | Podologin

Münsterlandstraße 347

33334 Gütersloh

Telefon 05241-2122078

Sprung aufs Treppchen

der Praxis gehören die Behandlungen

von Problemfüßen, Diabetikern,

Spangenbehandlungen

bei eingewachsenen Nägeln, das

Anfertigen von Orthosen und natürlich

die klassische Fußpflege.

Erweitert wird das Angebot nun

durch eine neue Mitarbeiterin.

Neben der Fußpflege werden

Wellness-Massagen (z.B. Kräuterstempel-

u. Hot-Stone-Massagen),

die klassische und thailändische

Fußmassage sowie Maniküre und

French-Modellage angeboten. Für

Fragen und Termine steht das

Praxisteam jederzeit gerne zur

Verfügung.

Auszubildende überzeugen im Wettbewerb „Jugend frisiert“

Das erfolgreiche Sextett (hinten v.l.): Stefania Aramo (Bronze),

Helena Aydin (Gold), Larissa Sieks, Kiriaki Kalandaridis (2 mal Silber),

(vorne v.l.) Gabriela Imran (2 mal Silber) und Natalie Esen (1 Bronze).

Foto: Praxis Fiedler

Foto: Haarteam

LOGO-PRAX

Logopädische Praxis Michael Boos jetzt in Gütersloh

Anzeigen

Seit fünf Jahren ist Michael Boos mit seinem Team in Wiedenbrück erfolgreich.

Aufgrund des Mangels an männlichen Therapeuten ist er jetzt

mit seiner Logopädischen Praxis „LOGO-PRAX“ in die Neuenkirchener

Straße 62 umgezogen. Mit Praxisleiterin Maria Argirou steht ihm im

„Zentrum für Osteopathie“ eine erfahrene und in Gütersloh bekannte

Therapeutin zur Seite. Die logopädische Therapie wird bei Kindern, Jugendlichen

und Erwachsenen angewandt, deren Kommunikationsfähigkeit

beeinträchtigt ist. Behandelt wird beispielsweise das Lispeln bei Kindern,

das Stärken der Zungenmuskulatur bei Jugendlichen oder der

falsche Stimmgebrauch bei Erwachsenen. Aber auch Patienten nach

Schlaganfall oder bei Parkinson werden therapeutisch betreut. Der Hausbesuch

gerade bei diesen Patienten ist ein wichtiger Bestandteil einer guten

Versorgung und wird selbstverständlich angeboten. Behandlungstermine

und Fragen können ab sofort unter der Telefonnummer 05241-

2334340 besprochen werden.

www.logo-prax.de

Logopäde Michael Boos mit Patientin in seinen neuen Praxisräumen.

Gleich sechs Auszubildende des nia Aramo (Salon Wilhelmstraße

Haarteams schafften beim Wett- in Verl) bewiesen in Löhne mit je

bewerb „Jugend frisiert“ den einmal Gold und Silber sowie vier

Sprung auf das Siegerpodest. In Bronzemedaillen eindrucksvoll

Lübbecke gingen 237 junge Nach- ihr Können. „Wir freuen uns über

wuchskräfte aus dem Hairstyle- die Erfolge unserer Auszubilden-

Handwerk an den Start. Das erden. Das ist eine tolle Motivation“,

folgreiche Haarteam-Sextett zeigte so Haarteam-Geschäftsführer

in den Disziplinen Schnitt und Heinz Riewenherm. Die vielen

Styling im Herren- und Damen- starken Platzierungen zeigen das

fach sowie der Kosmetik, was es hohe Ausbildungsniveau des an-

mit Schere, Kamm, Pinsel, Lipgesehenen Friseurbetriebes, der

penstift und Mascarabürste drauf acht Filialen in Gütersloh, Verl

hat. Larissa Sieks (Haarteam-Sa- und Rheda-Wiedenbrück unterlon

Neuenkirchener Straße), Gahält. Mit den Ergebnissen waren

briela Imram und Natalia Esen nicht nur die kreativen Designe-

(beide Salon Münsterstraße), Herinnen und ihre Modelle, sondern

lena Aydin (Salon Carl-Bertelsmann-Straße),

Kiki Kalandaridis

auch die Jury bestens zufrieden.

(Salon Verler Straße) sowie Stefa- www.haarteam.de

Foto: Michael Boos

Foto: DAA

Anzeigen

Disco, Cha Cha, Hip Hop

Tanzen ein Leben lang

Tanzen fängt in Gütersloh im zarten

Alter von drei Jahren an. In der

Tanzschule Stüwe-Weissenberg

tanzt man ein Leben lang. Einige

Paare haben schon ihr vierzigstes

Tanzjubiläum hinter sich gebracht.

Ab etwa acht Jahren bestimmen

einfache Hip Hop und Videoclip

Choreografien das Programm. Mit

dem Eintritt in das neunte Schuljahr

stehen die klassischen Gesellschaftstänze

und natürlich die ersten

zarten Kontakte mit dem

anderen Geschlecht im Vordergrund.

Der Gesellschaftstanz mit

Walzer, Cha Cha und Discofox

wird dann bis ins hohe Alter zelebriert.

Spezialtänze wie Tango Argentino,

Salsa, orientalischer Tanz

und natürlich aktuelle Fitnesstrends

wie Zumba und Linedance

gehören heute selbstverständlich

zum Angebot der Gütersloher

Tanzschule. Neben dem Hochzeitstanzkurs

kann man die Räumlichkeiten

für den großen Tag gleich

Foto: fotolia

mitbuchen. Der große Ballsaal bietet

die ideale Örtlichkeit für traditionelle

Bälle, Betriebsfeste, aber

auch für große nationale Tanzmeisterschaften.

Egal ob Hip Hop oder

Gesellschaftstanz, ob jung oder

jung geblieben, alle fühlen sich

wohl bei Stüwe-Weissenberg.

Egal in welchem Alter: Tanzen macht Spaß.

Fachseminare für Altenpflege

Aus- und Weiterbildungen bei der DAA in Gütersloh

Die Deutsche Angestellten Akademie

bietet seit über 20 Jahren in

Fachseminaren für Altenpflege die

Ausbildung zum/zur Altenpfleger/

in und seit einigen Jahren auch die

zum/zur Altenpflegehelfer/in an.

Am 30. März 2011 endeten beide

Ausbildungsgänge im Fachseminar

für Altenpflege der DAA Gesundheit

und Soziales in Gütersloh.

Hiermit leistet die DAA einen

wertvollen Beitrag, Nachwuchs-

Pflegekräfte für den ständig wachsenden

Bedarf in Altenheimen,

Wohngruppen und ambulanten

Pflegediensten bereit zu stellen. 26

Teilnehmer und Teilnehmerinnen

haben die anspruchsvollen Ausbildungen

nach praktischer, schriftlicher

und mündlicher Prüfung er-

folgreich bestanden. Zum erfolgreichen

Abschluss gratulierte das

Team der DAA und Walter Böltke,

Prüfungsausschussvorsitzender der

Bezirksregierung Detmold, und

wünschten den Absolventen alles

Gute für die berufliche Zukunft.

Die neuen Ausbildungs-/Umschulungslehrgänge

in diesen Ausbildungsberufen

beginnen am 01.

April 2011. Interessenten für das

Bildungsangebot können sich direkt

an die DAA Gesundheit und

Soziales in Gütersloh wenden.

DAA Gesundheit

und Soziales

Prekerstraße 56

33332 Gütersloh

Fon: 05241-92515-0

Strahlende Gesichter: Die erfolgreichen Absolventen der DAA Fachseminare für Altenpflege.

Foto: Wolfgang Sauer Physiotherapie

Unter den Ulmen 8 steht die Physiotherapeutin

Helene Schmidt seit

einigen Wochen mit einem kompetenten

und freundlichen Team ihren

Patienten und Kunden mit modernster

Technik und individueller

Behandlung zur Seite. Ein Praxisschwerpunkt

ist die Shiatsu-Behandlung

zur Entspannung des

Körpers. Diese altbekannte japanische

Massageart sorgt durch spezielle,

sanfte Drucktechnik für die

Anregung der Energiebahnen im

Körper und eignet sich neben dem

Wellness-Effekt, besonders zur

Burnout-Behandlung, zur Schwangerschaftsbegleitung

und Geburtsvorbereitung

sowie zur Vorbeugung

und Behandlung von

Gelenkerkrankungen. Die klassische

Massage, Fußreflexzonenmassage,

Hot Stone Massage und Bindegewebsmassage

gehören ebenso

zum Angebot. Ob Yoga- Pilates,

Rückenschule oder Wirbelsäulengymnastik,

die Physiotherapie-Pra-

PROMOTION | 77

Helene Schmidt

Neueröffnung in Gütersloh

Gesundheit, Fitness und Wohlbefinden sind die Leitlinien

der Physiotherapie-Praxis Helene Schmidt.

xis Helene Schmidt bietet ein umfangreiches

Kursangebot rund um

die Themen Gesundheit, Fitness

und Wohlbefinden. Von den attraktiven

Angeboten und Leistungen

sowie kostenlosen Schnupperkursen

können sich Kunden und

interessierte Besucher am Tag der

offenen Tür, am 2. April, ab 12 Uhr,

persönlich überzeugen.

Praxis für Physiotherapie

und Massage Helene Schmidt

Unter den Ulmen 8

33332 Gütersloh

Telefon: 05241-5224689

Spielerisch die Pferdewelt

entdecken

Schnuppertage in der Reitschule Birkenhof

Ab sofort gibt es auf dem Birkenhof,

im Wiedey, Reitunterricht für

Kinder ab 3 Jahren. Die Kleinen

während eines Schnuppertages

spielerisch die Pferdewelt entdekken.

Dabei lernen sie den Umgang

mit und das Pflegen der Pferde.

Unter fachkundiger Anleitung erfahrener

Reitlehrer und Reitlehrerinnen

erleben die Kinder das

Pferd als Individuum, das auch

ein bischen Zuneigung braucht.

Dabei brauchen sich die Eltern

keine Sorgen zu machen machen,

denn ihre Kinder sind nicht nur in

guten Händen, sondern Mütter

und Väter können auch dabei sein

und alles hautnah mit erleben.

www.reitschule-birkenhof.de


78

DONNERSTAG | 31 | MÄRZ

Familie

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

St. Pankratius Gemeinde, jeden

Donnerstag & Dienstag

Kunst & Kultur

20:00 Stuttgarter Kammerorchester

Sechstes Meisterkonzert,

Stadthalle, gr. Saal

20:00 Univerve + Richie

Arndt Die Weberei

Senioren

14:30 Kontakt-Café

f. Menschen ab 50 Jahre

Begegnungszentrum Diakonie

VHS

19:15 Einführungsvortrag

zum 6. Meisterkonzert

Theater GT

19:30 Goldmünzen der späten

römischen Kaiserzeit

Raum 24

FREITAG | 1 | APRIL

Ausstellungen

19:00 Wanderausstellung

25 Jahre Tschernobyl, Geschwister-Scholl-Schule

Fitness

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein Gütersloh, Gütersloher

Hallenbad, jeden Fr.

18:00 Nording-Walking

Gruppe Isselhorst TV, Am

Kreuzkamp vor der Geschäftsstelle,

jeden Freitag

Gottesdienste

19:00 Gebets- und BibelgottesdienstBaptisten-Brüdergemeinde,

jeden Freitag

19:30 Taizé Andacht für

Jung und Alt Maria Königin

Kirche

Kunst & Kultur

18:30 Geistliche Abendmusik

St.-Clemens-Kirche, RH-WD

Nightlife

21:00 Ü 40 Party

Rock-Pop-Oldienight, Altdeutscher

Hof Beckord

23:00 Frühlings Adults only

Die Weberei

Senioren

10:00 Leuchtpunkte Diakonie

Gütersloh e. V., Begegnungszentrum

für Ältere der

Diakonie Gütersloh

SAMSTAG | 2 | APRIL

Flohmärkte

8:00 Hallenflohmarkt,

Windelsbleiche Bhf., jeden

Samstag

9:00 Trödelmarkt

Begegnungszentrum Diakonie,

Eickhoffstr. 29

14:00 Flohmarkt Kindertagesstätte

Festhalle Isselhorst

14:00 Alles für das Kind

Bruder-Konrad-Gemeinde

14:00 Großer Flohmarkt

Rund ums Kind Pfarrheim

St. Pankratius-Gemeinde

Familie

9:00 Zoo Safaripark Stukenbrock

hat wieder geöffnet

bis 30.10.2011

14:00 Börse für gebrauchte

Konfirmationskleidung

Dietrich Bonhöffer Haus,

Steinhagen

Kids und Co.

17:30 Kinderdisco mit pädagogischer

Betreuung, Fun

Sport Palfner

Nightlife

23:00 Jamaican Vibez

Die Weberei

Senioren

13:30 Gesundheitswanderung

Sauerländischer Gebirgsverein,

Abt. GT

15:00 Café SoVital

jeden ersten Samstag im

Monat, Bismarckstr. 64

SONNTAG | 3 | APRIL

Familie

12:00 Mode trifft Musik

Bruno Kleine u. Bessmann

Ostergarten Christuskirche

Westfalenweg 1 a

Flohmärkte

13:00 Trödelmarkt

Reethus, RH-WD

Gottesdienste

10:00 Gottesdienst Baptisten-Brüdergemeinde,

jeden Sonntag

18:00 Gottes große Liebeserklärung

Martin-Luther-Kirche

Kunst & Kultur

11:00 Der Wolf und die 7

jungen Geißlein

Die Weberei

20:00 Harmonic Brass Lions

Club Gütersloh, One Day of

Music, Stadthalle GT, gr. Saal

Senioren

14:30 Sonntagsrunde

Begegnungszentrum für Ältere,

Diakonie, Kirchstr. 14 a,

jeden Sonntag

Sport

15:00 Fußball

FC Gütersloh 2000 - SV Lippstadt

08, Heidewaldstadion

17:00 Handball

HSG Gütersloh - Soester TV,

Heimspiel, Schulzentrum

Nord GT

... und sonst

Musicalfahrt nach Hamburg

Sister Act, St. Bruder Konrad

10:00 Briefmarkentauschbörse

Stadthalle GT, Foyer

11:00 Öffentliche Stadtführung

Adenauerplatz, RH-WD

11:00 Taufe des neuen Einsatzbootes

DLRG, Nordbad

MONTAG | 4 | APRIL

Fitness

10:00 Nordic Walking Volksgesundheitsverein

GT e. V.,

ab Parkplatz Brockweg, jeden

Monatg

Kunst & Kultur

19:30 Das Labyrinth der

Wörter Komödie/Drama,

Buchhandlung Markus

One Day of Music

Mit One day of music ist den Musikern des Harmonic Brass

Orchesters das wohl kreativste Konzertprogramm gelungen.

Aberwitziges, Überraschendes und Amüsantes lösen zeitlose

Klassiker und persönliche Lieblingsstücke der Musiker ab.

➲ So, 3. April, 20 Uhr, Stadthalle Gütersloh, großer Saal

DIENSTAG | 5 | APRIL

Kunst & Kultur

19:30 Arbeitskreis für Archäologie

Stadtmuseum GT

Senioren

14:30 Treffpunkt für Senioren

AWO-Stadtteilcafé,

jeden Dienstag

... und sonst

15:00 Blutspenden

St. Elisabeth Hospital

VHS

15:30 Schokolade

Museen zwischen Köln und

Stuttgart VHS Gütersloh

19:30 Warum ist mein Kind

so ganz anders als ich? VHS

Gütersloh, Raum 15

MITTWOCH | 6 | APRIL

Familie

20:00 Treffen der Kinder Tagespflege

Initiative e. V.

Pfarrheim St. Pankratius

Fitness

16:30 Laufgruppe für Schüler/innen

DJK Gütersloh, jeden

Mittwoch

18:30 Nordic Walking

Volksgesundheitsverein GT e.

V., ab Parkstr./Obstwiese, jeden

Mittwoch

Kunst & Kultur

19:30 Fräulein Else Szenische

Lesung mit Gabriele

Brüning, Theater GT

20:00 Wo die Löwen weinen

Buchvorstellung, Buchhandlung

Markus

Senioren

12:30 Betriebsbesichtigung:

Firma Haver & Boecker in

Elde, IGM Gütersloh

DONNERSTAG | 7 | APRIL

Fitness

16:00 Gymnastik

Volksgesundheitsverein Gütersloh

e. V., Moltkestr.

Gottesdienste

17:45 Ich war´s! 5. Passionsandacht

Martin-Luther-

Kirche

Kunst & Kultur

19:30 Verlorene Liebesmüh

Komödie von William

Shakes peare, Theater GT

20:00 Ingo Appelt Männer

muss man schlagen, Stadthalle

GT, gr. Saal

Musik

19:30 Rodgers & Hammerstein´s

Cinderella Musikschule

Wulfheide, Reethus

Senioren

13:30 Wanderung für Menschen

ab 50 J.

Begegnungszentrum Diakonie,

Kirchstr. 14 a

20:00 GTownMusic - Acous -

tic Session Die Weberei

... und sonst

10:00 Stillcafé

St. Elisabeth Hospital, jeden

Donnerstag

15:00 FH Bielefeld bietet

Studienberatung Schulstr.

10, GT (Flöttmanngebäude)

17:00 Weight-Watchers-

Treffen Friedhofstr. 11 a

VHS

19:30 Mythos Cholesterin

VHS Gütersloh, Raum 15

FREITAG | 8 | APRIL

Kunst & Kultur

20:00 Ohne Gefühl geht gar

nicht´s Filmkunstkinos Bambi

& Löwenherz

Musik

19:30 Rodgers & Hammerstein´s

Cinderella Musikschule

Wulfheide, Reethus

20:30 Ray Wilson & The

Berlin Symphonie Ensemble,

Stadthalle GT, gr. Saal

Nightlife

22:00 Mit einem Bein im

Grab, Die Weberei

SAMSTAG | 9 | APRIL

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt am Heidewaldstadion

11:00 Rad- und Trödelmarkt

Grundschule Pavenstädt

14:00 Flohmarkt Grundschule

Avenwedde-Bhf.

14:00 Trödelmarkt Tierheim

Gütersloh, in der Worth 116,

Spexard

Kids und Co.

15:30 Fidolino

Stadthaus, RH-WD

Kunst & Kultur

9:30 Skulpturenkurse

mit Ursula Honerlage, Tel.

05244-939550

19:00 Einfach Tanz

Kleine Schule für Bewegungserziehung

u. Tanz, Harsewinkel

Musik

15:00 Rodgers & Hammerstein´s

Cinderella Musikschule

Wulfheide, Reethus,

auch um 19.30 Uhr

18:00 Abendmusik

Matthäus-Kirche

19:30 Öffentliche Generalprobe,

Duke Ellington Sacred

Concert, Martin-Luther-

Kirche

20:00 Basso van Stiphaut

Stadthalle GT, Studiobühne

Nightlife

22:00 Crossnight

Die Weberei

Senioren

13:30 Gesundheitswanderung

Sauerländischer Gebirgsverein,

Abt. GT

Sport

13:30 Westfalenmeisterschaft

B/C-Jgd. und Männer

im Freistil, Reinhard-Mohn-

Berufskolleg

VHS

18:00 Gütersloh am Abend

VHS Gütersloh

... und sonst

19:00 Mord in Paris

Hotel-Restaurant Appelbaum

SONNTAG | 10 | APRIL

Fitness

9:00 Wandern im Teuto Bad

Iburg Gütersloher Wandergruppe

e. V., ab Marktplatz GT

Flohmärkte

13:00 Rund ums Kind

Gemeindehaus der Christuskirche,

Avenwedde-Bhf.,

Kunst & Kultur

15:00 Ronja

Bambi & Löwenherz

17:30 Ohne Gefühl geht gar

nicht´s Bambi & Löwenherz

18:00 Einfach Tanz

Kleine Schule für Bewegungserziehung

u. Tanz, HW

Musik

14:00 Rodgers & Hammerstein´s

Cinderella Musikschule

Wulfheide, Reethus,

auch um 18.30 Uhr

20:00 Konzert Städtischer

Musikverein, Duke Ellington,

Scred Concert, M-L-Kirche

Sport

10:30 Westfalenmeisterschaft

der E/D/A-Jgd. und

Männer im griechisch-römischen

Stil, Reinhard-Mohn-

Berufskolleg

14:00 Frauen-Fußball FSV

Gütersloh 2009 - SV Victoria

Gersten, Heidewaldstadion

15:00 Fußball FC Gütersloh

2000 - FC Eintracht Rheine,

Heimspiel, Heidewaldstadion

17:00 Handball ASV

Hamm 2 - HSG Gütersloh

... und sonst

10:00 Frühstücksbuffet

Die Weberei, bis 13 Uhr

MONTAG | 11 | APRIL

Fitness

Frauengruppe Volksgesundheitsverein

Gütersloh e. V.

Kunst & Kultur

19:30 Auf der anderen Seite

Westfälisches Landestheater

Castrop-Rauxel, Theatersaal

Musik

15:00 Ostpreußischer SingkreisElly-Heuss-Knapp-Realschule

... und sonst

19:30 Selbsthilfegruppe für

Frauen Frauenberatungsstelle

Gütersloh, Berliner Str. 46

20:30 Monatlicher Klönabend

Sauerländischer

Gebirgsverein, Parkschänke

VHS

19:30 Die Schultergelenksarthrose

Raum 15

DIENSTAG | 12 | APRIL

Familie

15:00 Alzheimer-Café

Café Ibrügger

19:30 Väteraufbruch für

Kinder e. V. Monatstreffen,

Die Weberei

Kunst & Kultur

19:30 Audio-visuelles

Kunstprojekt

Erster Teil der Gütersloher

Polyphonie im Kesselhaus

... und sonst

18:00 Mitgliedertreffen

vom Berliner Kreis Kölschkneipe

(Stadthalle GT)

18:00 Wege aus der Abhängigkeit,Frauen-Selbsthilfegruppe,

Berliner Str. 46

20:00 Biker Union Stammtisch,

Rietberg Lönnes Bierund

Speisehaus

MITTWOCH | 13 | APRIL

Senioren

16:00 Schuldenrekord der

Städte und Gemeinden IGM

Spexarder Bauernhaus

VHS

15:30 Kalifornien - Landschaft,

Raum 15

DONNERSTAG | 14 | APRIL

Fitness

16:00 Gymnastik Volksgesundheitsverein

Gütersloh

e. V., Ort: Turnhalle Moltkestraße

Flohmärkte

13:00 Trödelmarkt

Begegnungszentrum Diakonie,

Eickhoffstr. 29

Gottesdienste

17:45 Ich war´s! 6. Passionsandacht

Martin-Luther-Kirche

Kunst & Kultur

20:00 SchlaDo: The les Chlöchards,

Stadthalle GT, kl. Saal

Nightlife

21:00 Barfly

Die Weberei, In der Traverse

Senioren

13:30 Seniorenwanderung

Sauerländischer Gebirgsverein,

Abt. GT

... und sonst

17:00 Weight-Watchers-

Treffen, Friedhofstr. 11 a

Vereine

20:00 Mitgliederversammlung

Kleintierzüchterverein,

Spexarder Bauernhaus

VHS

19:30 Heisenberg und Einstein

im Duett, Raum 24

,

FREITAG | 15 | APRIL

Kunst & Kultur

18:30 Klangkosmos Weltmusik,

Theater GT, Studiobühne

Nightlife

18:00 Paradance

Die Weberei

23:00 Adults only 2.0 - Pop

it! Die Weberei

Senioren

10:00 Leuchtpunkte Diakonie

Gütersloh, Kirchstr. 14

Konzert Städt. Musikverein

Unter der Leitung von Prof. Karl-Heinz Bloemeke präsentiert der Chor

des Städt. Musikvereins gemeinsam mit dem Projektchor des Ev. Stift.

Gymn., der Big Band der Hochschule für Musik Detmold sowie der

Sopranistin Ulrike Wahren das „Sacred Concert“ von Duke Ellington.

➲ So, 10. April, 20 Uhr, Martin-Luther-Kirche

TERMINE vom 31. März bis 28. April 2011 Alle Termine mit zusätzlichen Informationen finden Sie unter www.gt-info.de!

www.guetersloh.vomfass.de

Wir sind

24 Stunden

für Sie da!

Königstr. 28 · Gütersloh · Fon GT 2219531

Chinesische Medizin, Akupunktur

und Naturheilverfahren

Indikationen: Kopfschmerzen, Migräne,

Rückenschmerzen, Tinitus, Verstopfung,

Schlafstörungen, Wechseljahresbeschwerden,

Gewichtsabnahme,

Raucherentwöhnung, Tennisarm, etc.

Blutegeltherapie

gegen: Venenleiden, chron. Muskelschmerzen,

Gelenkentzündungen, Hämorrhoiden,

Furunkel, etc.

Naturheilpraxis

Dr. med. Van-Minh Le

Münsterstraße 8

Gütersloh

Telefon 925270

SAMSTAG | 16 | APRIL

Jugend

Ferienakademie Politik

www.vfh-online.de

Musik

21:00 Musik verbindet

Time Tunnel-Frühlingsparty

2011, Gasthaus Bermpohl

Nightlife

23:00 Robotrock meets

Elektrofon, Die Weberei

... und sonst

11:00 3. Gewerbeschau Unternehmen

in Spexard, Spexarder

Festplatz

SONNTAG | 17 | APRIL

Fitness

8:00 April-Tageswanderung

Sauerländischer Gebirgsverein,

Marktplatz/Prekerstr.

9:00 Tageswanderung

Volksgesundheitsverein

Gütersloh e. V., Treff:

Marktplatz, Jakobsweg

17:00 Keglergruppe

Volksgesundheitsverein

Gütersloh e. V.

19:00 Tanzen für Jeden

Tanzsportclub Flair,

Im Heidkamp 1-3

Gottesdienste

18:00 Die Christusliebe ist

keine Verschwendung

Martin-Luther-Kirche

Kunst & Kultur

10:30 SOS im Erd-Fieber

Die Weberei

19:30 Premiere: Vier Temperamente

Theater GT

Musik

11:00 4. Festival der Gütersloher

Talente Casting

Hannenfass

Sport

15:00 Fußball

FC Gütersloh 2000 TuS Dornberg

- FC Gütersloh 2000,

Auswärtsspiel

17:00 Handball

HSG Gütersloh - VfL Vikt.

Mennighüffen, Schulzentrum

Nord GT, Ahornallee

DIENSTAG | 19 | APRIL

VHS

15:00 1stein Junior

Universität Bielefeld

... und sonst

16:00 Muckefuk

das besondere Internet Café

Rhedaer Str. 138

MITTWOCH | 20 | APRIL

Kunst & Kultur

17:00 Literaturkreis Literaturvereins

Stadtbibliothek

Senioren

13:00 Betriebsbesichtigung:

Firma Haver & Boecker in Elde,

Werk 2, Drahtweberei

IGM Gütersloh

VHS

16:30 1stein Junior

Universität Bielefeld

DONNERSTAG | 21 | APRIL

... und sonst

15:00 FH Bielefeld bietet

Studienberatung, Schulstr.

10, GT (Flöttmanngebäude)

17:00 Weight-Watchers-

Treffen Friedhofstr. 11 a

VHS

16:30 1stein Junior

Universität Bielefeld

Weberei

20:00 Be your own Language

36 Die Weberei, Kleine

Bühne im Kesselhaus

SAMSTAG | 23 | APRIL

Fitness

14:30 Bädergruppe VolksgesundheitsvereinGütersloh

e. V., Treff: Marktplatz,

Bad Waldliesborn

SONNTAG | 24 | APRIL

Familie

19:30 Osterfeuer

Heimatverein Spexard,

Festplatz

Flohmärkte

11:00 Trödelmarkt am Real

Markt, Am Anger 22

.. und sonst

10:00 Jazzfrühstück

Die Weberei

Sport

14:00 Frauen-Fußball

BV Cloppenburg - FSV Gütersloh

2009, Auswärtsspiel

MONTAG | 25 | APRIL

Sport

15:00 Fußball

FC Gütersloh 2000 - Del -

brücker SC, Heidewaldstadion

Vereine

10:00 Ostereierschießen

Sportschützenverein, Schießstand

Neuenkirchener Str.

... und sonst

15:00 Tanztee Reethus

RH-WD

MITTWOCH | 27 | APRIL

Senioren

13:00 Radtour

IG Metall Gütersloh

VHS

16:30 1stein Junior, Universität

Bielefeld

DONNERSTAG | 28 | APRIL

... und sonst

17:00 Weight-Watchers-

Treffen Friedhofstr. 11 a

Senioren

14:30 Kontakt-Café f. Menschen

ab 50 Jahre… Begegnungszentrum,

Diakonie

Kirchstr. 14 a

SEIT 31 JAHREN IN GÜTERSLOH

Der Feinschmecker-Treff für erstklassige italienische Speisen

Unser Italien ist 150 Jahre

Mit unseren Spezialitäten sind wir auf dem Wege dahin.

Heidewaldstraße 64 · Gütersloh · Telefon (0 52 41) 5 13 95

Täglich 12.00–14.30 und 18.00 – 23.30 Uhr · Mo. Ruhetag

79


80 | NEWS

NEWS | 81

Ostergarten in der Christuskirche

Begehbarer Sinnespark mit besonderem Themengarten

Rückschau

Eine Aufnahme aus dem vergangenen Jahr zeigt die Jesus-Skulptur.

RV Sundern-Spexard feiert 35 Jahre Kochlöffel-Abteilung

1976 gründete der RV Sundern-Spexard eine ganz besondere

Reitabteilung, die anfangs nur aus reitbegeisterten

Frauen bestand. Daraus entstand dann der Name "Kochlöffelabteilung".

Unter der Anleitung des Reitlehrers

„Auwi“ (Kremerskothen) wurden nicht nur erste Reitversuche

gestartet, sondern auch die ein oder andere reiterliche Kür einstudiert,

die im Laufe der Jahre zu verschiedenen Anlässen vorgeführt wurde. Als

Highlight gilt das jährlich stattfindende Karnevalsreiten, bei dem nicht

nur die Reiter ein Kostüm tragen. Und Geselligkeit kommt unter Reitern

bekanntlich nie zu kurz. In den vergangenen Jahren kamen viele neue

Reiterinnen, aber wenige Männer hinzu, die aus Liebe zum Pferd und der

Reiterei durch dick und dünn gehen. Und das gesellige Reiterleben ist bis

heute fester Bestandteil des RV Sundern-Spexard.

www.reiterverein-sundern-spexard.de

Zum Saisonstart: Neue REV’IT- und SHARK-

Kollektion 2011 eingetroffen!

Neue und gebrauchte Motorräder, Roller

aller Fabrikate, Bekleidung und Helme.

Andrej Klipenstein und Christian Hoeppke GbR

Sandbrink 27 · Gütersloh · Telefon 05241-688560 · www.kraft-rad.com

Foto: Christus Kirche

Nach dem guten Besuch von

2010, wo mehr als 1800 Besucher

den Ostergarten besucht haben,

eröffnet die Evangelisch-Freikirchliche

Gemeinde am Westfalenweg,

Sonntag, 3. April wieder

ihren besonderen Themengarten

zum Osterfest. „Der Ostergarten

ist ein begehbarer Sinnespark, der

die wesentlichen Geschehnisse

der Passions- und Ostergeschichte

der Bibel darstellt“, so Pastor

Hans-Günter Simon. „Als Besucher

betrachten Sie nicht nur, Sie

werden Teil des Geschehens und

erleben die Geschehnisse rund

um Jerusalem. Angefangen vom

Einzug Jesus in Jerusalem über

das Abendmahl und die Gefangennahme

Jesu bis hin zur Kreu-

zigung und der Auferstehung begibt

man sich selbst auf den Weg,

den Jesus von Nazareth gegangen

ist, empfindet Trauer und Freude

– Ostern mit allen Sinnen erleben.“

Der Ostergarten bietet den

Besuchern einen neuen Zugang

zur Passion, dem Leiden und

Sterben Jesu und seiner Auferstehung

an Ostern. Die alte Geschichte

wird lebendig und erlebbar.

Das Mitarbeiterteam der

Christuskirche empfängt die Besucher

im Gemeindezentrum am

Westfalenweg und führt und begleitet

sie auf ihrer etwa 50-minütigen

Erlebnisreise durch den

Ostergarten.

www.efg-gt.de

Jubiläumsreitstunde der Kochlöffel-Abteilung am 1. März (von li. nach r.) Otto Drücker,

Beate Hanhörster, Elke Tuxhorn, Josef Bernsmann, Susanne Wolany, Hedwig Bernsmann,

Auwi Kremerskothen, Susanne Clemens, Edith Parschat, Petra Grewe-Buch, Sylvia Christianhemmers,

Heike Derjung, Gudrun Hemken, Doris Papenbreer.

SPARGEL

OSTERSONNTAG UND OSTERMONTAG MITTAGSTISCH

Gasthaus ROGGENKAMP

Brockweg 108 · Telefon 05241-51036

ZU OSTERN

FREUEN SIE SICH AUF ROGGIS BIERGARTEN!

Foto: RV Sundern-Spexard

Hintergrund ist, dass Menschen mit Behinderung täglich mit Barrieren konfrontiert werden.

„Barriere-Frei!“

Aktionsbündnis Inklusion Kreis Gütersloh

ruft zum Foto-Wettbewerb auf

Das Aktionsbündnis Inklusion

Kreis Gütersloh setzt sich für ein

Gütersloh ohne Barrieren ein und

stellt seine Veranstaltung zum europaweiten

Protesttag zur Gleichstellung

von Menschen mit Behinderungen

am 5. Mai auf dem

Kolbeplatz unter dieses Motto. Mit

dem Foto-Wettbewerb ruft es alle

Bürgerinnen und Bürger im Kreis

Gütersloh auf, Barrieren, die ihnen

in ihrem Alltag begegnen, zu

fotografieren und diese Fotos einzuschicken.

Was steht Ihnen im

Wege? Wann verstehen Sie nur

„Bahnhof “? Wann brauchen Sie

eine Lupe?

Die Fotos sind bis zum 15. April

per Post oder per E-Mail zu

schick en an: wertkreis Gütersloh

gGmbH, Aktionsbündnis Inklusion

Kreis Gütersloh, Im Heidkamp

20, 33334 Gütersloh; aktionsbuendnis.inklusion@gt-net.de.

Eine Auswahl der Fotos wird im

Rahmen des Protesttages am 5.

Mai auf dem Kolbeplatz ausgestellt.

Die eindrucksvollsten Motive

werden mit attraktiven Preisen

prämiert. Zu gewinnen ist zum

Beispiel ein Essen für zwei Personen

im Flussbett-Hotel Gütersloh.

Es ist deshalb erforderlich, dass die

Adresse angegeben wird. Die Daten

werden vertraulich behandelt

und nur für den Zweck des Wettbewerbes

genutzt.

Hintergrund ist, dass Menschen

mit Behinderung täglich mit Barrieren

konfrontiert werden: vorm

Theater ist eine Treppe, die Ampel

hat kein akustisches Signal, in den

Supermarkt kommt man nur

durch ein Drehkreuz. Diese Barrieren

bestehen genauso für ältere

Menschen, für Menschen, die in

ihrer Mobilität eingeschränkt sind

oder für Mütter mit Kinderwagen.

www.wertkreis-gt.de

Siedlungsgeschichte Gütersloh

Erstes Treffen des Arbeitskreises für Archäologie

Das erste Treffen des Arbeitskreises Archäologie, unter der Leitung von

Johannes W. Glaw, Beauftragter für Bodendenkmalpflege der Stadt

Gütersloh, findet am Dienstag, 5. April, 19.30 Uhr, im Stadtmuseum

Gütersloh, Kökerstraße 7-11a, statt. Aus den Hinterlassenschaften des

Menschen, seinen Werkzeugen und Geräten, den Waffen oder Resten

seiner Häuser versucht die Archäologie, Aussagen zu Leben und Kultur

in früheren Zeiten zu machen. Dass die Siedlungsgeschichte des

Gütersloher Raumes bis in die vorchristliche Zeit reicht, belegen zahlreiche

Bodenfunde (Steinwerkzeuge, Keramikscherben) aus fast allen

Teilen der Stadt. Der kürzlich gegründete Arbeitskreis beschäftigt sich

genauer mit der Siedlungsgeschichte Güterslohs und möglicherweise

weiteren Fundplätzen.

ESPRESSO, CAPPUCCINO & CO.

… AB MITTE APRIL

– VIELLEICHT AUCH EINIGE TAGE FRÜHER ODER SPÄTER –

IN DER KÖNIGSVILLA AN DER KÖNIGSTRASSE 40.

WIR DANKEN UNSEREN

EXKLUSIVPARTNERN

… nicht nur zur Gesundheitsmesse.

14,90 Euro mtl.!! Training im ampano von 11-16 Uhr.

GESUNDHEITSZENTRUM

Eichenallee 90 | Gütersloh | Telefon 05241-53570

www.ampano.de


82

| SERVICE

Im Notfall…

Polizei 110

Feuerwehr 112

Notarzt 112

(in lebensbedrohlichen Situationen)

Krankentransporte 19222

Feuerwehr & Malteser Hilfsdienst

NOTDIENSTE

Ärztlicher, augen- & HNO-ärztlicher und

kinder- & jugendmed. Notfallnummer

Mo, Di & Do. 18-8 Uhr, Mi & Fr 13-8 Uhr,

Sa, So & an Feiertagen 8-18 Uhr, gebührenpflichtig

bis max. 14 ct/min aus dem Festnetz,

42 ct/min aus Mobilnetzen

(neue zentrale Notrufnummer) 0180-5044100

Gynäkologischer Notdienst

19292

Zahnärztl. Notdienst 26284 o. 26222

DRK 98860

Kreisverband Gütersloh, Dr.-Kranefuß-Str. 3

Stadtwerke Gütersloh

Entstörung (0800) 0330010

Gas/Trinkwasser (0800) 0330020

KRISENTELEFONE

Telef.-Seelsorge (0800) 1110-111 u. 1110-222

Weißer Ring (05242) 9089163

Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung

v. Kriminalitätsopfern u. zur Verhütung von

Straftaten, Außenstelle für den Kreis GT,

Leitung Ulrich Deppe, Fax (05242) 57117

Sozialpsychiatrischer Dienst 851718

Kreishaus, Herzebrocker Str. 140,

Mo.-Do. 8-17 Uhr, Fr. 8-15 Uhr, Fax 851717

Psychosozialer Krisendienst 531300

Mo.-Fr. 19-7 Uhr, Sa., So.

und an Feiertagen rund um die Uhr

Frauenhaus Gütersloh 34100

Frauenberatungsstelle

und Frauen-Notruf 25021

Berliner Str. 46, Di. 10-12 Uhr,

Mi. 14-16 Uhr, Do. 17-19 Uhr und außerhalb

der Sprechzeiten nach Terminabsprache

Hospiz-Bewegung Gütersloh e.V. 9183155

Ambulante Hilfe bei Sterben, Tod und Trauer,

Unter den Ulmen 31, Marcus Büteröwe,

Sprechzeiten Mo. und Mi. 16-18 Uhr und nach

Vereinbarung

Hospiz- u. Palliativ-Verein

Gütersloh e. V. 7089022

Hochstraße 19, Mo., Mi. u. Fr. von 8-12 Uhr,

außerhalb der Bürozeiten AB

Anonyme Alkoholiker 77000

Treffen jeden Mo., Marienstr. 4, 20-22 Uhr

AIDS-Hilfe e.V. 221344

Hohenzollernstr. 26, Fax 38055

Babyfenster der Kath. Kirche 337433

Blankenhagener Weg 138 od. 9049867

Sprechstunde f. Angehörige

v. Demenzkranken 98673520

Diakonie Gütersloh

Evangelische Beratungsstelle 98674100

Carl-Bertelsmann-Str. 105-107

TIERÄRTZLICHER NOTDIENST

Tierärztliche Klinik 94410

Dr. Suschka

WEITERE

Feuerwehr Gütersloh 822000

Malteser Hilfsdienst 9980629

Technisches Hilfswerk 33761

Geburten in Gütersloh

19.02 Mila Sophie Piskorz, Kastanienweg 59 22.02 Moritz Grams, Zederweg

14 23.02 Gabriel Soares Mendes, Küstriner Str. 5 24.02 Maximilian

Tigges, Zum Stillen Frieden 34 25.02 Nele Weittekemper, Sauerlandstr.

10; Simon Reinermann, Rebhuhnweg 2 26.02 Jason Tierasak Bukkow,

Sürenheider Str. 38 28.02 Jo Theo Becker, Petunienweg 7 02.03

Sophie Magdalena Golinski, Hermann-Vogelsang-Str. 7 04.03 Menja Flöttmann,

Arndtstraße 41 05.03 Elias Reimer, Ostpreußenweg 10 06.03 Paula

Kreutzheide, Determeyerstr. 145 07.03 Mirella Hainc Spandl, Eichenallee

35 b 08.03 Sofia Timmer, Goethestr. 4 10.03 Efe Demirbas, Luisenstr.

21 11.03 Matthias Holger Janowski, Sparrenburgweg 5; Carina Müller,

Mendelweg 6 12.03 Tyler-John Menge, Auerhahnstr. 18 13.03 Anastasia

Rempel, Oberlinstr. 3 14.03 Carina Hoppe, Hermann-Lietz-Str. 29

17.03 Tujan Gunarajah, Lina-Morgenstern-Str. 4; Dijara Ibrahimi, Rapunzelweg

4; Jannik Handwerk, Spexarder Bahnhof 9 19.03 Lukas Schmidt, Mandelbaumweg

18

Apotheken-Notdienst: 31.03.2011 bis 1.05.2011

Do., 31. März: Westfalen-Apotheke, Kolbeplatz 2

Fr., 1. April: Adler-Apotheke, Berliner Str. 122/Ecke Eickhoffstr.

Sa., 2. April: Adler-Apotheke am Klinikum, Hochstraße 44

So., 3. April: Apotheke am ZOB, Eickhoffstraße 20

Mo., 4. April: Bahnhof-Apotheke Avenwedde, Friedrichsdorferstraße 65

Di., 5. April: Friedrichsdorfer Apotheke, Avenwedder Straße 514

Mi., 6. April: Apotheke an der Spiekergasse, Spiekergasse 1

Do., 7. April: Bad-Apotheke, Herzebrocker Str. 28

Fr., 8. April: Bahnhof-Apotheke Gtl., Carl-Bertelsmann-Straße 6

Sa., 9. April: Center-Apotheke, Brockhäger Straße 14-20

So., 10. April: Krönig'sche Apotheke, Berliner Str. 17

Mo., 11. April: Fuchs-Apotheke, Marktstr. 1

Di., 12. April: Isselhorster Apotheke, Isselhorster Straße 425

Mi., 13. April: Löwen-Apotheke, Strengerstraße 26

Do., 14. April:.Marien-Apotheke, Carl-Bertelsmann-Straße 69

Fr., 15. April: Mohren-Apotheke, Marienfelder Straße 2

Impressum

Hochzeiten in Gütersloh

25.02 Livia Maria Balogh und David Akdeniz, Rudolf-Harbig-Weg 16; Melanie

Baum und Christian Przymuszala, Theresienweg 24 04.03 Sigrid Pelchen

und Markus Dieter Käkenmeister, Heckenweg 17; Yvonne Mader und

Jan-Mirko Hartmann, Haller Str. 241 a 05.03 Linda Demircan, Berlin und

Norbert Demircan, Enzianweg 8 19.03 Katharina Alexandra Waniek und

Thorsten Müller, Gertrudenweg 31; Isabel Harkötter und Christoph Peter

Gantar, Sundernstr. 214.

Sa., 16. April: Moltke-Apotheke, Moltkestraße 15

So., 17. April: Nord-Apotheke, Kahlertstraße 102

Mo., 18. April: Rats-Apotheke Avenwedde, Avenwedder Straße 85

Di. 19. April: Sonnen-Apotheke, Langertsweg 29a

Mi., 20. April: Park-Apotheke, Neuenkirchener Straße 68

Do., 21. April: Pluspunkt-Apotheke, Königstraße 10

Fr. 22. April: Rosen-Apotheke, Rhedaer Straße 12

Sa., 23. April: Storchen-Apotheke, Annenstraße 4

So., 24. April: Süd-Apotheke, Neuenkirchener Straße 46

Mo., 25. April: Westfalen-Apotheke, Kolbeplatz 2

Di., 26. April: Spexarder Apotheke, Am Hüttenbrink 10

Mi., 27. April: Stern-Apotheke (Isselhorst), Haller Straße 115

Do., 28. April: Adler-Apotheke, Berliner Straße 122/ Ecke Eickhoffstraße

Fr., 29. April: Adler-Apotheke am Klinikum, Hochstraße 44

Sa., 30. April: Apotheke am ZOB, Eickhoffstraße 20

So., 1 Mai: Apotheke an der Spiekergasse, Spiekergasse 1

Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh · Tel. GT 860860

Fax 860861 E-Mail Redaktion: redaktion@gt-info.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen: kleinanzeigen@gt-info.de Chefredakteur:

Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak tion: Petra Heitmann · Peter Bunnemann · Michelle Altewischer Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer

Grafik und Produktion: Marvin Kramer · Jenny Kröger Kleinanzeigen: Michelle Altewischer · Eingabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de, per Post oder persönlich

in der Redaktion Termine für die Ausgabe Nr. 418/Mai 2011: Redaktions- und Terminschluss: Freitag, 8. April 2011; Anzeigen- und Kleinanzeigenschluss:

Mittwoch, 13. April; die nächste Ausgabe erscheint am: Fr., 29. April (Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange geben, ist Anzeigenschluss gleichzeitig

Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exem plare werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungs weise: monatlich Druckerei: Bonifatius

Druckerei · Paderborn Verteilung: PNP Post Direktwerbung Nord GmbH · Tel. 05732-6825562 Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Ge wissenhaftigkeit

bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen abgelehnt werden. Eventuelle

Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvor lagen wird keine Haftung übernommen.

Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Heraus gebers überein. Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle Schäden durch

fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird

keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 14, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2011

■ Verkäufe

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit über 280 Klein anzeigen in dieser Ausgabe.

Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch ganz bequem online unter www.gt-info.de aufgeben.

Anzeigenschluss für die Mai-Ausgabe am 29. April: Mittwoch, 13. April, um 16 Uhr!

Robustes Jungen-ATB-Fahrr.;

24", 3- Gang-Nabenschalt.,

Beleuchtung, gebr. & sehr gut

erhalten, 90 Euro VHB. Tel.

48151.

Frische Schnittblumen, jeden

Do. in der Poesie, Hohenzollernstr.

7.

KIEFFER Dressursattel. Modell

Wien DL Professionell.

Farbe: schw. KIEFFER-Nr.

0402014 9, Sitzgröße 1 (17-

17,5 Zoll) Preis: VHB 450,-

Euro. Tel. 0176-24843395.

Small World Kinderzi., massiv,

honig-weiss, Top-Zust.,

best. aus Kleiderschr., Bett

inkl. Gästebett ausziehb., 2

Kommoden, Regal, umfangr.

Zubeh. (Kissen, Decke, Lampe,

Rattankörbe etc.), NP

3.100 Euro f. 1.400 Euro zu

verk., Tel. GT 59107.

Neue Terrassentür (VEKA)

weiß, Dreh Kipp, DIN rechts,

Breite 121 cm, Höhe 212 cm,

VHB 230 Euro; Hr.-Anzüge

(wg. Gewichtsabnahme), Gr.

60 u. 62, etl. Preis VHB, Hr.-

Hemden, Gr. 45 u. 46, Preis

VHS, alles Top-Marken, Orientalische

Hängel. (Tunesien),

neu 40 Euro, Marken Bettwäsche

f. Kids, 135 x 200 cm

(Single-Jersey) 10 Euro u. Gr.

155x200, 10 Euro. Tel. GT

75912 od. 0157-77759996.

Kleiner Hühnerstall 1,8 x 2,0

m m. div. Zubehör zum

Selbstabbau / Abholung (GT-

Spex.) VHB 350 Euro Tel.

05246-932928.

Biete Brautkleid d. Marke

Pure Bridal by Romantica a. d.

der Kollektion 2010, 300 Euro

VHB. Passende Stola u. 4 Curlies

f. d. Haare. Fotos per Mail

mögl.: nesor.a@gmx.de.

Wegen Gartenneugest. div.

Pflanzen gü. abzug. Tomatengewächshaus

15 Euro; Gartenteakholztisch

rund, wenig

gebr. 50 Euro, NP 240 Euro;

Keramag WC + Waschbecken

(neu, beige) zus. 50 Euro. Tel.

GT 73609.

2 Ki.-Fahr., 24", je 3-Gang-

Schaltg.,1 x Mäd., 1 x Junge -

Preis je 25 Euro. Tel. GT

402702 od. 0171- 3152896.

Sehr gut erh. Da.-Rad v. Rabeneick

City Bike 28", 7 Gang

Farbe schwarz, 130 Euro. Tel

GT 14992.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14,

Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa.

10-13 Uhr, www.ekgt.de.

Schrottentsorgung kostenlos

in GT! z.B. Waschm. ,Herde,

Öfen, Tore, Gitter, Badew.,

Motoren, Rasenm., KFZ Teile,

Kabel usw. Tel. 0173-

4089354.

Fahrr.-Träger, orig. VW, f.

Fahrzeuge m. Dachreling u. 2

Fahrr.-Haltern, abschließb. u.

neuw., zu verk. 80 Euro. Tel.

GT 40926.

Minotti-Sofa, Top Zust., Modell

Pollock, Stoff Guggenheim

naturale (creme), 2

Sitztiefen, 2,80 m lang, NP

6.300 Euro, f. 2.900 Euro zu

verk., Tel. GT 59107.

Playmobil, Bruder-Fahrzeuge

sowie div. Spielzeug, alles im

Top-Zust. Tel. 05242-34532.

Inliner Gr.30-33, 15 Euro;

Reitstiefel Gr. 34, 8 Euro; Sicherheitsreitweste

f. Ki. XL,

25 Euro; Baby Born m. Kldg.,

15 Euro; Barbie; Barbiepferde,

VHB; DS-Spiel Wendy

Pferdehospital, 20 Euro; Tonni

m. Pferdemotiv, inkl. Turnbeutel

u. Etui, 30 Euro. Tel. GT

55261.

3 Romane Stieg Larsson, 15

Euro; div. Romane, Stück,

2,50 Euro; div. Ki.-Bücher;

Pferdetransporter u. Anhänger;

Steffi Love, 8 Euro; Mäd.

Strickjacken, Gr. 142/148;

3/4 Hosen; Radler Preise,

VHB. Tel. GT 55261.

Ki.-Sachen, Gr. 134-158,

Hamsterkäfig, Regenjacken,

Ki.-Schuhe, Gr. 30-35, Sitzkissen

2x, Ki.-Zi.-Möbel, Kiefer,

Bett u. Matraze u. Lattenrost

90x200 cm, Kld-Schrank, H

180 x B 52, L 142 cm, Kommode

auch als Wickelkommode

nutzb., Selbstabb., Da-

Abenkleider, Gr. 40-46, Suche:

Fahrradanhänger f. 1-2

Ki. Tel. GT 533932.

Zwergkaninchenstall m.

Freilauf u. div. Zubeh.; KTM-

Da.-Fahr., 7 Gang m. Nabendynamo

zu verk. Tel. GT

2125071.

Wir kaufen Ihren gebr. Kleinwagen

an! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Crosstrainer power X 7,

neuw., Stiftung Warentest:

empfohlen, VHB 120 Euro.

Tel. GT 38098.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Pool (Fast Set), Durchm. ca.

3 m, Füllmenge ca. 4.000 l,

Wasserhöhe ca. 70 cm, m.

Leiter u. Filterpumpe 50 Euro;

Ki.-Wg. TCM, 3 Räder, blau 50

Euro; Ki.-Fahrr., 18", 30 Euro;

Geldspielgerät, Rotamint,

70er J. 65 Euro. Tel. GT

237686.

Crozer Zwillings-Fahrr.-Anhänger;

Pflanzen (immer

grün!): Bambus, Kirschlorbeer,

Rhododendron etc. zu

verk. - nicht teuer. Tel. GT

54801 od. 0175-8516521.

Ostern steht vor der Tür. Verk.

gü. Ki.-Bücher ab 2 J., Ki.-

Spiele ab 3 J. u. Autos; ganz

viele Siku-Modelle (klein u.

groß), Schlüsselhaus v. Chicco,

5 Euro; Arztkoffer, 5 Euro.

Tel. 0176-40344155.

www.zweiradhaus-krax.de.

Fernseher Kendo/Röhren,

60-70 Bild, 40-50 Euro, Lexmarkdrucker

1200 Serie, 20-

30 Euro. Tel. GT 68233, ab 18

Uhr (Isselhorst).

2 RC-Traktoren m. Anh., VHB

jew. 25 Euro; gr. Playmobil-

Haus m. Einrichtung u. Ergänzungen,

Preis VHB; Ki.-Garderobe,

VHB 13 Euro. Tel. GT

460758.

Flohmarkt m. Flair! Am

Sonntag, den 3.4.11 beginnt

am Elli-Center, Rietberg, wieder

die Flohmarktsaison. Bei

Regen im Parkhaus. Sa.,

10.4.11 gr. Floh- u. Trödelmarkt

rund um d. Ostwestfalenhalle

herum, in Verl. So.,

17.4.11 gemütlicher Osterflohmarkt

in u. an der Stadthalle

in Delbrück. Am 1. Maiwochenende

trödeln wir wieder

im Ortskern v.

Neuenkirchen. Jeder Hobby-

Trödler kann mitmachen. Infos:

05246-8494 bei Fam.

Kleinehelftewes.

Küchenblock 2,70 m m.

Spülbecken, versch. Farben,

inkl. E-Set, o. Arbeitsplatte,

698 Euro, Möbelshop Wittig,

Kaiserstr. 47. Tel. GT 237661,

Öffnungsz. Mo. - Fr. 14.30 - 18

Uhr, Sa. 9.30 - 13 Uhr.

Miele Waschmaschine, Novotronic

W 832, wenig gel.,

funktionstüchtig, 230 Euro.

Tel. 0176-40344155.

KFZ-Klima-Befüllung/Service,

65 Euro. ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Playmobil gr. Tierpark, 49

Euro; Hasenschule, 15 Euro;

Schulrucksack u. Sporttasche

Fredys, 29 Euro; Einrad, 25

Euro; StandBy Caroussellampe

Janosch, 10 Euro; Deckenlampe

Sonne, 3 Euro; Playmobil

Seehundbecken, 12

Euro; Felix Turnbeutel, rot 4

Euro; div. Videocassetten, 2

Euro. Tel. GT 36723.

Elektrofahrr. 28", Da., Sparta,

5 J., NP 1.999 Euro f. VHB

500 Euro, wenig gel., zu verk.

u. 28" Da.-Sportrad Winora,

24-G. Shimano, neu (Fehlkauf),

1/2 J. alt, NP 720 Euro

f. 550 Euro zu verk. Tel. 0170-

9621595.

Fahrr. 26", RH 43 cm, schw.,

21 G.-Kettenschaltg., Alu-

Rahmen, 2 J. alt, NP 339,95

Euro, jetzt VHB 160 Euro;

Aquarium m. Unterschrank

60x100x40 cm m. allem Zubeh.

zu verk. 160 Euro inkl.

Fische. Tel. GT 994746.

Wg. Umzug abzug.: Sehr gut

erh. Futon-Bett, Buche,

140x200 cm, m. Unterbettschubladen,

NP 450 Euro f.

120 Euro u. Glas-Esstisch m.

chromfarb. Metall-Untergest.,

85x85 cm u. 2 Stühle chromfarb./Terracottaf.

Bezug, NP

250 Euro f. 60 Euro zu verk.

Tel. 0176-40379910.

Fahrr.: 24", 1A-Zust., 3 Gang,

m. Nabendynamo 135 Euro;

16, rot, m. Stützrädern, 45

Euro; Ki.-Küche 18 Euro; Zwillings-Ki.-Wg.,

schw., Jogger,

22 kg, Luftbereifg., 2 Trageeinsätze,

180 Euro. Tel. GT

59147.

Sonnenbank (abgebaut z.

transportieren) VHB 300 Euro.

Tel. GT 2212672.

Das sparRegal - der etwas

andere Flohmarkt, Rolandstr.

27 in GT.

KLEINANZEIGEN 83

Babyautoschale, schw., m.

So.-Verdeck, v. 08 f. VHB 25

Euro; Sportwg. 08 m.

Schwenkrädern u. Esprit Fußsack,

Regenverd., Top-Zust.

45 Euro. Tel. GT 2108610, nähe

Brockhägerstr./Minipreis

Center.

Rosenthal-Teeservice, Colani

DROP, 21tlg., neuw., da kaum

ben., ist ein Sammlerstück,

wird nicht mehr hergestellt,

kpl. f. 350 Euro. Tel. GT 15756.

Da.-Gartenbekleidung, Gr.

38, gü. abzug.; Farbfernseher

zu verschenken. Tel. GT

33461.

Lack- und Dellendoktor! AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

Da.-Fahrr. Herkules, 28", 7-

G.-Nabenschaltg., Nabendynamo,

gef. Vordergabel u.

Sattelstütze, Standlicht vorne

m. Sensor, Standlicht hinten,

2 Felgenbremsen, Korb vorne,

VHB 170 Euro. Tel. GT

73512.

Heimtrainer Kettler Gomez

85 Euro; Fernseher, 55", m.

Fernbed. 40 Euro; Philips Gesichtsbräuner

25 Euro; 1 Paar

Standlautsprecher, 90 W, H 56

B 31,5 T 25 cm 20 Euro. Tel.

0171-2677200.

www.gueterslohtv.de

Jg-Fahr. 24", 3-Gang, schw.silber,

Alu, neuw., m. Nabendynamo,

Handbremse vorne

u. hinten + Rücktrittbremse

95 Euro; Kettler Schaukel u.

Surfboard, gut erh., abgebaut

75 Euro. Tel. GT 34101.

Reiterstiefel, Gr. 35 ges. Tel.

GT 221790.

Haushaltsmangel Miele, B

100 H 90 Mangelrolle 85 cm,

Preis VHB 80 Euro. Tel. GT

67672.


84 | KLEINANZEIGEN

Alles für

Bad und

Heizung

In Gütersloh

● Karl Brand KG

Robert-Bosch-Str. 17

● Pietsch, Hülsbrockstr. 79

● Koch, Verler Straße 244

In Rheda-Wiedenbrück

● Mosecker, Siemensstr. 5

Bei uns kann

jeder einkaufen!

…wir machen’s möglich.

…zeitlos …zeitlos schön, schön, immer immer aktuell und

in großer großer Auswahl Auswahl bei uns.

Fabrik-Lagerverkauf

Paneele · Leisten · Kork · Laminat

Maßanfertigung

von Möbeltüren

Treppen-

Renovierung

Zum

Saisonstart:

3-Gang-

Holländer

und

Damen

City-Räder

in

verschiedenen

Farben

Denken Sie jetzt an Ihre

Fahrrad-Inspektion

K&K

Radel Shop

Brockhäger Str. 25 · Gütersloh

Tel.(05241)300022

Mo.–Fr. 9–18 Uhr · Sa. 9–14 Uhr

PERLEN… PERLEN…

www.europa-schmuck.de

B.S. Bauprogramm

Gewerbegebiet Nord · Carl-Zeiss-Str. 77

33334 Gütersloh · Telefon (0 52 41) 4 03 45 - 292

Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 9.30–17 Uhr, Do. 9.30-19 Uhr, Fr. 9.30–14 Uhr

Pflanzenverkauf: Mo.-Sa. 8-

18 Uhr. Blankenhagener Weg

139, GT. Baumschule Laubner.

Tel. GT 38654, www.baumschule-laubner.de.

Fahrr.-Dachträger Thule Kit

1051, f. Golf, 5-tür., Bj. 98u.w.;

Fahrr.-Dachträger Thule

Kit 1050 f. Golf, 3-tür., Bj. 98u.w.

Tel. GT 2329590.

26" Pegasus Jg.-Fahrr., 7-

Gang-Shimano, bl.-schw.,

neue Bremsen, gut erh. f.

VHB 60 Euro; Mountainbike,

26, schw.-rot, 21 Gang Shim.

VHB 50 Euro. Tel. GT 20235,

ab 17 Uhr.

PKW-Kleinwagen Verkauf???

Barankauf! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Dkl.-blaues 2-er Sofa,

80x150x80 cm, f. 20 Euro, an

Selbstabholer (GT-Zentrum)

zu verk. Tel. 0162-7395848.

Couchtisch 150x70 cm, Beistelltisch

68x68 cm, Rahmen

mass. Eiche hell P43, orig.

Venjakob-Tische, wie neu,

nicht rustikal, bd. 130 Euro.

Tel. GT 39187.

Wickeltisch Gulliver in weiß,

v. IKEA, NP 79 Euro, m. extra

angefertigter, hochw. Wickelauflage,

NP 30 Euro, 7 Mon.

ben., f. zus. 60 Euro zu verk.

Tel. 0163-7723792.

Insektenschutzgitter f. Fens -

ter, Türen u. Lichtschächte.

Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

Erstklassige dkl.-braune Mikrowelle

+ Kompakt-Backofen,

55x45x38 cm, m. Zubeh.

f. 350 Euro zu verk. Tel.

GT 77497.

Mä.-Fahrr., kaum gebr., noch

1 J. Garantie, rosa, 16", My

Bonnie, VHB 70 Euro; Chicco-

Kunststoff-Spielhaus VHB, 40

Euro (f. Garten); 2 Barstühle,

je 4 Euro, v. IKEA. Tel. GT

533238, ab 20 Uhr.

Mä.-Ki.-Kldg., Gr. ca.

140/152, Frühjahr/So. v. A-Z,

ca. 150 Teile zur Auswahl,

sehr gepfl., z. B. Mexx, S. Oliver,

Esprit, Garcia, Tom Tailor,

RFG, Preise VHB - aber güns -

tig. Tel. GT 238068, ab 14 Uhr.

Traumhaftes Brautkleid Farbe:

ivoiy, Gr. 38, schulterfreier

Einteiler, A-Form, inkl. Reifrock

u. Fellstola, VHB 450

Euro. Tel. 0176-41016396.

Bar An- und Verkauf. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Volksflohmarkt am Heidewald

am 9.4.11. Standreservierungen

unter GT 470275

oder www.volksflohmarkt.de

Snowboard Chilli Willi, 40

Euro; Ledersessel, Öko, drehbar,

cognac, 35 Euro; Gläser z.

Hängen, 20 Euro; Ki.-Schaukelstuhl

u. Fell, 20 Euro; Faltsauna,

55 Euro; Schaukelstuhl

u. 2 rd. Sitze aus Hyazinthe,

18 u. je 8 Euro; Autositz Chicco

10 Euro; Ki.-Fahrr., 16", 8

Euro; Puppenkldg.; Ki.-Helm,

5 Euro; IKEA-Pferd, 10 Euro:

gesteppte Ki.-Decken je 5

Euro; Catcar 15 Euro; Traktor,

20 Euro: Hettich-Rollen div.;

Camcorder Panasonic, 20

Euro (älter); Puppenwiege 8

Euro; Handhaarschneidegerät

13 Euro u. Tierhaar-Rasierer,.

10 Euro; Fisher Price Baggerstation,

10 Euro; Kristall m.

Wassereinschluss, Quarz 95

Euro. Tel. GT 7049499.

Kommunions-Konfirmations

Anzug, Gr. 46, H&M m. gr. Nedelstreifen,

50 Euro; Konfirmationsanzug,

dkl.-bl. m. Nadelstreifen,

Gr. 48, Angelo Litricio,

65 Euro. Tel. 46381

Ki.-Fahrr., 32 cm, 15 Euro;

Fahrr.-Anh. f. Ki., 80 Euro;

Mountain Bike, def. 15 Euro;

Nirosta Spüle m. Einhebelmischer,

18 Euro; Vogelkäfig, 10

Euro; Gästebett, klappbar 25,

Euro; Fernsehtisch, Buche farbig,

10 Euro; Esstisch-Stuhl,

12 Euro; Einhebelmischer f.

Waschtisch, 16 Euro. Tel. GT

8679496.

Techni Sat Kabelreceiver;

Miele Staubsauger; Blazer Gr.

98; Blazer Gr. 26; He.-Anzug

Gr. 26. Tel. GT 58171.

Saunaofen, 5 KW, m. Schaltkasten,

1 Saunatür, div. Saunabänke,

wg. Umbau abzug.,

VHB ca. 200 Euro. Tel. GT

67792.

Umzugskartons!! Ca. 65

Stck. v. privat, gü. zu verk.,

sehr stabil, versch. Größen

vorh. Tel. GT 4392 (ab 18 Uhr).

Wir rüsten Ihr Auto auf Gas

um!!! ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Nähmaschinen, Verkauf u.

Reparaturen, Handwerk. Tel.

GT 48882.

www.zweiradhaus-krax.de.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck,Spiekergasse 7.

KFZ-Reparaturen aller Art

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190, Tel. GT 29099.

Über 2.000 Fahrräder am Lager!

Fulland Zweiräder, Verl.

Tel. 05246-703884.

RuckZuck Küchenmodernisierung.

Matthias Heitwerth.

Auf-, Um- u. Abbau. Tel.

05209-980762, www.heitwerth.de.

Autopflege und Wartung

vom Profi! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem v. zu Hause aus!

www.gt-info.de

■ Kaufgesuche

Das sparRegal - der etwas

andere Flohmarkt, Rolandstr.

27 in GT.

Ankauf von Edelmetallen.

Juwelier Opal, Kaiserstr. 19

(direkt am ZOB). Tel. GT

235759.

Radierung v. alten Gütersloher

Rathaus a. d. Berliner

Platz a. d. 60er/70er J. od.

später v. Thomas Redeker gesucht.

Wer hat noch ein solches

Bild u. würde es verkaufen?

Tel. 0170-2715123.

Paar sucht: Ackerland, Bauland

od. Bauernhaus gü. zu

kaufen. Tel. 0172-2700845.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Pfandhaus GT beleiht/kauft:

Uhren, Gold, Handys. PCs, Hi-

Fi. Tel. GT 9618690.

■ Mobil

VW Bulli T3, auch in schlechtem

Zustand m. od. o. Tüv gü.

gesucht! Einfach mal anbieten.

Tel. 0173-4089354.

Der KFZ-Meisterbetrieb für

Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Vespa/Piaggio Motorroller-

Vertragshändler, Fulland

Zweiräder, Verl. Tel. 05246-

703884.

Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!!

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Elektro-Fahrrad-Center –

machen Sie eine Probefahrt.

Fulland-Zweiräder, Leinenweg

2, 33415 Verl. Tel.

05246-703884.

Die richtige Pflege auch für

ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel. GT

4033344.

Ölwechsel??? Erledigen wir

sofort. ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

■ Tiere & Co

Reitstunden auf Shetlandponys

für Kinder ab 6 Jahren.

Reitschule Laubner. Tel. 0175-

5666039, www.Reitunterricht-Laubner.de

KIEFFER Dressursattel. Modell

Wien DL Professionell.

Farbe: schw. KIEFFER-Nr.

0402014 9, Sitzgröße 1 (17-

17,5 Zoll).Preis: VHB 450,-

Euro. Tel. 0176-24843395.

Pferdetransp. u. Anh.-Verm.

Ej Anhänger. Tel. GT 702300.

Siam Kater sucht neues zu

Hause, 2,5 J. alt, kastriert u.

stubenrein. VHB 150 Euro.Tel.

GT 2336524 od. 0160-

94919647.

Liebe Hauskatze, kastr., wg.

Katzenallergie sofort in lb.

Hände abzug. Sie ist schw.weiß,

sehr schmusebedürftig

u. schnurrt sofort beim kraulen.

Eine kleine Dame. Sie

mag kurze Besuche im Garten/Balkon.

Kerngesund, unproblematisch

u. ca. 12 J. alt.

Kostenlos, auch Katzenklo,

Iglu u. Transportbox geh. dazu.

Tel. 79854.

Pferde-, Reitfreundin ges.

Wer hat Zeit u. Lust f. Spaziergänge

m. (Klein-)Pferden,

gem. Ausritte, auch mal Stallarbeit

u. was sonst noch alles

m. Pferden Freude macht.

Zweites Pferd vorh. Gerne Ü-

40 (bin selber 48 J., w.). Tel.

0174-2850589.

Pferdeerfahrungskurs für

Kinder ab 3 Jahren. Reiten

lernen mit individueller Betreuung.

Reitschule Laubner.

Tel. 0175-5666039.

In einem kleinen, privaten

Stall in GT-Pavenstädt sind

geräumige Boxen u. ein Offenstall

frei. Es gibt große

Wiesen, einen Reitplatz u. gute

Ausreitmöglichk. Ich wünsche

mir Menschen, die an

einer möglichst artgerechten

Haltung der Pferde u. an einem

ehrlichen, resprektvollen

Miteinander d. dazugehörenden

Zweibeiner interessiert

sind. Tel. 0174-2850589.

Ponyreiten für Kinder jeden

Alters. Termine unter

www.Reitunterricht-Laubner.de

■ Mietsachen &

Immobilien

Pkw-Einstellplatz in gepfl.

TG, Ärztehaus, GT-Carl-Bertelsm.-Str./Oststr.,

mtl. 25

Euro. Tel. GT 57229 od.

20165.

Junger Akademiker m. Festanstellung

sucht provisionsfreie

3ZKB, 60-75 m². Dusche,

Garage, kein DG in GT-Zentrum,

Nord, Isselhorst, bis

500 Euro, warm, E-Mail:

jgd0607@gmx.de.

Suchen Haus mittelfristig: 6-

17 Mon. o. Maklerprov., 130-

160 m², 5-6 Zi.K/B, Keller,

(Doppel) Garage, Grundstück

ca. 400 m², ab Bj. 1970, VHB

250.000 Euro, gerne Nähe

Dalke, Pavenstädt, Isselhorst,

GT-Mitte + Nord. Angebote

bitte per Mail an

et2805@googlemail.com.

Wir suchen ständig kleine

Wohnungen. Diakonie Gütersloh

e. V. Tel. GT

98673200.

30 m² großes Ladenlokal,

gü. Lage in Avenwedde zu

verm. Tel. GT 7049675.

Sympathische/r + ordentliche/r

Mitbewohner/in ab sofort

ges. Wir (w., 40 u. 42 J.)

suchen Dich f. Top-Wohnung

auf 2 Ebenen in GT-City (nähe

Fußgängerzone). Bitte nur

Nichtraucher/in u. o. Haustie-

re! Interessenten/-innen

wenden sich bitte an Tel.

0177-6050720.

Whg. in GT, 3 Zi., Küche, Bad,

68 m² zum 1.5.11 zu verm.,

550 Euro warm. Tel. GT

237412; 4 ZKBB in Top-Lage,

stadtnah GT, m. Miele Küche,

Kamin, Gä.-WC, Grg., 142 m²,

1. OG zum 1.5.11 frei, KM 710

Euro. Tel. GT 16357 od. 0176-

62344029.

Alleinst. Mutter m. Kind

sucht 2-3 ZKBB bis 430 Euro

WM. Gerne DG (m. Balkon!).

Tel. 0176-99135886.

3 ZKB-Wohnung in GT, ca. 74

m² zu verk., VHB 64.000 Euro.

Tel. GT 340861.

Herzebrock Wohngeb. Pöppelkamp.

Geräumige EG-

Whg. m. Unterstellplatz u.

schönem Garten nebst überdachtem

Freisitz im 3-FH, 97

m², 4 ZKB, Gäste-WC, Abstellraum,

Keller, ab sofort bevorzugt

langfristig zu verm. Tel.

GT 704001, E-Mail: cantadriver@yahoo.de

TG-Stellplatz in Citynähe

(Prekerstr.) f. 30 Euro mtl. zu

vermieten. Tel. GT 3102.

Ambitionierte Kreativtischler

su. ab sof. passende, beheizbare

Räumlichkeit, 380

Volt Anschluss, bis 150 m²,

Raum GT, Werkzeuge u. Maschinen

vorh. Tel. 0170-

5450050.

300 m² Gewerbehalle nähe

B61 zu verm. Tel. GT 688683.

Kostenl. Abholung gut erhaltener

Möbel aller Art, Wohnungsaufl.,Entrümpelungsarbeiten,

Möbelmontage u. Anhängerverleih

(Rh.-Wd./Mastholte). Tel.

0172-5267379.

Platzprobleme? Wir lagern

flexibel f. priv. u. Gewerbe

schon ab 2 m²! Tel. 05209-

723.

■ Jobs

Besselmann Services sucht:

Fleischerei/Bäckergesellen u.

Köche (m/w),

Elektriker/Schlosser (m/w),

Mitarbeiter (m/w) m. Flurförderfahrschein

u. Produktionshilfen

(m/w). Wir sind ein

unabhängiges, mittelständigesDienstleistungsunternehmen

im Bereich d. Lebensmittelindustrie,

marktführend

in ganz Deutschland. Bewerbungen

bitte an: Besselmann

Services GmbH & Co.

KG, Thieplatz 14, 49196 Bad

Laer, E-Mail: info@besselmann-services.de,

Tel. (Herr

Kläbisch) 0173-5261219 od.

(Herr Kerkhoff) 0173-

5261207.

Zuverl. Frau sucht Job i. d.

Bereich Hauswirtschaft, GT-

Zentrum, Blankenhagen.

Freue mich auf Ihren Anruf

unter Tel. 0163-4810168.

Welches tierliebe, zuverlässige

Mäd. hat Lust, m. unse-

rem quirligen Cairn Terrier

nachm. ca. 1 Std. spazieren

zu gehen? Wir wohnen zentrumsnah

in GT. Tel. 0173-

3755589.

Hochmotiviertes Allroundtalent

f. Tierpflege, Reinigung,

Büro etc., 400 Euro-

Basis, Ausbildung mögl.;

Achtung für Tiere e. V.,

Kurzbewerbung an

f.albersmeier@gmx.de.

Ab 07.07.11 f. ca. 3 Monate

dringend ges. Praktikumsplatz

f. d. Studiengang Soziale

Arbeit. Ich w., 40 J. aus GT,

möchte ab Okt. 2011 Soziale

Arbeit studieren. Angebote

bitte per E-Mail: e.smoljanovic@web.de

od. per SMS:

0176-62115017. Ich rufe in

jedem Fall zurück. Besten

Dank im Voraus f. Ihre Angebote!

Suche zuverl. Frau f. Minijob

f. 1x wöchentlich ca.6 Std.,

zum putzen inkl. Bügeln

u.Betreuung unser beiden Ki.

f. Mittag. Tel. GT 26922.

Suche Handwerker, der mir

kostengünstig zu einem FP

meine Spülmaschine u.

Trockner (Miele) rep. Tel.

0152-06888178.

Motivierter Raumpfleger, 30

J., m. Berufserf. i. d. industriellen

Reinigung, sachkundig

im Umgang m. Reinigungsmaschinen

sucht z.

15.4.11 eine Arbeitsstelle in

Vollzeit od. geringf. Beschäftigung

(abends). FS Kl. B u.

PKW vorh. Tel. 05245-

9258924 od. 0176-

35452834.

Biete Hilfe im Garten, bei kl.

Reparaturen u. bei Umzügen.

Tel. GT 7415074.

Suche Rentner, der meiner

Mutter in Gütersloh, OT Kattenstroth,

den Garten in Ordnung

hält. Tel. 05242-46606,

ab 16.30 Uhr.

Ich suche eine Putzstelle in

GT, 3-4 Std. wöchentl. Tel. GT

2221960.

Schüler, nicht unter 14 J. f.

Einkaufsfahrten in Spexard u.

obere Neuenkirchener Str.

gegen Entgelt nach Vereinbarung.

Zuschriften unter Chiffre-Nr.

041101.

Sie wollen noch f. 6-12 Mon.

zum Einstellungsende,

1.6.11, Zivildienst nach derzeitigem

Recht ableisten bzw.

wollen als Frau od. Mann ab

1.7.11 od. später zw. 6-24

Mon. mögl. einen Vollzeitdienst

nach d. neuen Bundesfreiwilligendienst

in GT leis -

ten? Sie sind interessiert an

einer ISB-Einzelbetreuungsstelle

bei Anstellung über eine

anerkannte Dienststelle

m. Dienstfahrzeug? Dann

sollten Sie sich m. mir in Verbindung

setzen: m., Mitte 50,

jung geblieben, weltoffen,

berufstätig, körperbehindert.

Tel. GT 77581, Fax GT 704008

bzw. derzeitiger Zivi/Betreuer

Tel. 0163-7753657, E-Mail:

cantadriver@yahoo.de

Ideal als Geschenk

oder für Ihre Werbung

Lasergravuren

auf fast allen Materialien z.B. Holz, Metall, Acryl,

Leder, Glas, Kunststoff – Stempelherstellung

Wann war Ihr letzter

Dia-Abend?

Zeigen Sie Ihre Fotos den Verwandten und

Freunden doch einfach auf dem Fernseher.

Wir scannen Ihre Dias magazinweise und

sichern auf CDR oder DVD.

Parken am Flughafen

Hannover inklusive!

KLEINANZEIGEN | 85

Sommer 2011

MALLORCA | ALCUDIA

Hotel Playa Esperanza n n n n

z.B. am 8.5. ab Hannover

1 Woche DZ, Halbpension, Flug

pro Person ab € 558,-

KRETA | MALIA Exklusive Adresse

lti Ikaros Beach Luxury

Resort & Spa n n n n m

z.B. am 9.5. ab Hannover

1 Woche DZ, Halbpension, Flug

pro Person ab € 838,-

Wir beraten Sie gerne:

Gütersloher

Reisecenter

Kirchstr. 6 · 33330 Gütersloh

Telefon (05241) 12044

www.gt-reisecenter.de

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.30 - 13.00 Uhr

und 14.00 - 19.00 Uhr

Sa.10.00 - 13.00 Uhr

Stand Januar 2011.

Zwischenverkauf, Druckfehler und Preisänderungen vorbehalten.

Unser Partner:

SANITÄTSHAUS

A. KASKE

33330 Gütersloh · Kökerstraße 6 · Telefon 05241-20249

Lieferant aller Krankenkassen und Behörden

Med. Bandagen Das Sanitätshaus

Im Dienste Ihrer Gesundheit

Kompressionsstrümpfe & -strumpfhosen · Miederwaren

Maß-Leibbinden · Schicke Bademoden · Brustprothesen

Reha- und Krankenpflege-Artikel · Warme Wäsche

Einlagen · Bruchbänder · Maßanfertigung in eigener Werkstatt


86 | KLEINANZEIGEN

Suche Stelle im Haushalt,

Pflege od. Kinderbetreuung.

ab 08/11, vorm. (8-13/14

Uhr). Bin sehr flexibel, erfahren

u. zuverlässig. Tel. 0178-

6721949.

Suche eine gute Haushaltshilfe.

Tel. GT 40844.

Nette, zuverlässige Putzhilfe

sucht Putzstelle in GT

(nicht Isselhorst od. Avenwedde).

Putze auch Fenster

od. übernehme Einkäufe. Tel.

0176-29213300.

■ Unterricht &

Kurse

Profi-Nachhilfe für gute Noten!

Von der Grundschule bis

zum Schulabschluss. Keine

Mindestlaufzeit! TÜV-geprüfte

Qualität: Studienkreis Gütersloh.

Neue Räume: Moltkestr.

8. Tel. GT 15711. Rufen

Sie uns an. Mo.-Sa. 8-20 Uhr.

www.nachhilfe.de.

Reitkurse für Kids ab 3, Reiten

für Kids ab 7 & für erwachsene

Wiedereinsteiger,

Lehrgänge & Reiterferien.

Reitschule Laubner. Tel.

0175-5666039, www.Reitunterricht-Laubner.de

Erf. Lehrerin erteilt Nachhilfe

(Einzelunterricht) in Mathematik

und Deutsch (auch bei

Dyskalkulie und LRS) Tel. GT

701527.

Unkonzentriert, chaotisch,

hibbelig od. verträumt? Konzentrationstraining

f. Schüler

ab 2. Kl. + Studenten. Tel.

05209-719595.

In der Schule u. im Leben

stets einen Sprung voraus m.

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher

Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll!

Privatanzeigen für verschiedene

Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe

Kaufgesuche

Mobil

Tiere & Co

Mietsachen & Immobilien

Jobs

Unterricht & Kurse

Musik

Kontakte

Freizeit

Fitness

Handwerk

... und sonst

Den Betrag für private Anzeigen

in Euro oder Briefmarken beilegen.

Für gewerbliche Kleinanzeigen

wird eine Rechnung ausgestellt.

Helen Doron Early English f.

Kinder v. 3 Mon. bis 14 J. Tel.

GT 3386200.

Shetlandponyreiten für Kinder

ab 7 Jahren. Reitschule

Laubner. Tel. 0175-5666039,

www.Reitunterricht-Laubner.de

Erf. Lehrer erteilt Nachhilfe

in Mathe u. Engl. bis Kl. 9. Tel.

GT 221220.

Biete Nachhilfe in Englisch

bis Kl. 12. Tel. GT 56010.

Legasthenie u. Rechenschwäche?

Pädagogin u.

Dipl.-Legasthenie-Trainerin

bietet kompetente Hilfe f.

Grundschüler an. Tel. 05209-

719595.

Pferdeerfahrungskurs für

Kinder ab 3 Jahren. Reiten

lernen mit Individueller Betreuung.

Reitschule Laubner.

Tel. 0175-5666039.tricio, 65

Euro. Tel. GT 46381.

Oberstufenschüler bietet

Nachilfe in Mathe, Englisch u.

Deutsch Tel. 0176-

96419809.

Erfahrene Nachhilfelehrerin

hilft Schülern in GT bei Problemen

in Latein, Englisch,

Spanisch u. Französisch. Näheres

unter Tel. GT 222399.

Kreative Früherziehung u.

Steptanz f. Kinder ab Mai.

www.sbn-gt.de

Erteile Hausaufgabenhilfe -

gerne inkl. Mittagsbetreuung.

Tel. GT 702007.

Ponyreiten für Kinder jeden

Alters. Termine unter

www.Reitunterricht-Laubner.de

Name und Adresse

Kleinanzeigentext

www.inlingua-guetersloh.de

– Telefontraining Englisch,

Übersetzungen. Tel. GT 14325.

■ Musik

Klavier-, Keyboard- u. Gesangsunterricht.

Besuche Sie gern zu Haus.

Tel. 0171-6452469.

Rock/Pop Coverband sucht

Schlagzeuger mit Bühnenerfahrung!

Info unter: www.joinus-online.de

od. Tel. 05242-

7351 (Ralf).

Gitarrenschule - Klassik, Flamenco,

Jazz, auch E-Gitarre,

E-Bass u. Violine. Hausbesuche

mögl. Tel. 05201-

8741804 od. 0177-7644786.

Die Trommelschule in GT!

Tel. GT 3007776.

Gitarrenunterricht: Bass-, Eu.

Konzert-Gitarre. Tel 0162-

4786486.

Drum-Unterricht. Rock - Pop

- Funk - Soul - Jazz - Latin -

Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel.

Kontakt u. Termine:

Tel. 0171-1890287.

Komme zu Ihnen ins Haus!

■ Fitness

Tag der offenen Praxis am

Sa. 02.04 m. attraktiven Angeboten

u. Schnupperkursen!!!

In der Praxis f. Physiotherapie

Helene Schmidt.

Tel. GT 5224689, Unter den

Ulmen 8, physiotherapiehelene-schmidt.de

Fitness 2000 e. V. Nordic-

Walking-Gruppe hat noch

Plätze frei. Training: Montags

v. 19-20 Uhr. Treffpunkt: Park-

Kleinanzeigencoupon

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.)

Einmalige Schaltung Schaltung bis auf Widerruf*

Datum Unterschrift

platz des Landeskrankenhauses

an der Fritz-Blank-Str.

(ehem. Schwesternwohnheim).

Auskunft: Tel. GT

27020 (AB).

Die Gütersloher Wandergruppe

e. V. sucht eine

Übungsleiterin f. junge Frauen,

die Aerobic od. ähnliches anbietet.

Tel. 0152-07453311.

Weg mit dem Winterspeck!

Ich suche Personen, die

ernsthaft 10-35 kg Gewicht

reduzieren wollen! Mehr Infos

unter 0176-25389936!

Zumba - Neue Kurse ab Mai.

www.sbn-gt.de

Suche Joggingpartner/in f.

regelmäßige Runden im

Stadtpark. Ich, m 34, möchte

sportlich aktiv werden, aber

nicht alleine. Hast Du Lust auf

gem. Laufen? Dann freue ich

mich über deinen Anruf unter

Tel. 0160-99650744.

www.kampfsportcenter-guetersloh.de.

Tel. GT 338502.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

■ Freizeit

www.nachFehmarn.de

FeHs 2-6 P.

Doppelkopfrunde sucht Mitspieler/innen

aus Gütersloh,

50-65 J. Tel. 0170-5182996.

Hip-Hop für Kids - ab Mai.

www.sbn-gt.de

Zwei Rummikub-Spielerinnen

(68 u. 71 J.) suchen f.

einmal im Monat nachm.

zwei Mitspielerinnen (Raum

GT-Süd). Tel. GT 51145.

*gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Telefon: Chiffre

Mallorca, Ferienhausvermietung.www.mallorca.monkenbusch.de

oder Tel. 0170-

5869735.

Tanz mit uns von Standart /

Latain bis Steetdance, Salsa,

Zumba ... siehe www.gwcgt.de

od. Tel. GT 5240826.

Musical Tap f. Erwachsene -

ab Mai. www.sbn-gt.de

Ostsee-Kühlungsborn: Fe-

Wo, 45 m², EG, Ter., bis 4 P.,

barrierefrei zu Strand, Promenade,

Hafen. fewokuebo@gmx.net,www.ostsee-urlaub-erleben.de

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

DJ-Team f. alle Fälle. Tel. 0174-

3867394, www.djtwins.de

Sportbootführerscheine?

www.nautikschule.de

Haben Sie eine Feier? Hansi’s

Disco-Team macht die

Musik dazu! Tel. GT 14329 od.

0171-7797685.

Toskana – Schöne Ferienhäuser

u. Wohnungen in der südl.

Toskana zu vermitteln – im

Landesinneren od. am Meer.

www.toscana-vacanza.de –

Tel. GT 3007741.

Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg.

(ca. 50 m²) f. 4 Pers.,

4-Sterne-Wellnessanlage (Eröffnung

2005), direkt am Ostseestrand.

Tel. 05247-

404230, www.romavers.de

AIDAtime Seereisen

2011/12 jetzt buchbar. Fragen

Sie nach den aktuellen

VARIO u. JUST AIDA Angeboten

2011. Nur bei uns: AIDA

Seereisen, inkl. Bustransfer u.

eigener Groeneveld-Reiselei-

Anzeigenschluss der Mai-Ausgabe: Mittwoch,13. April 2011

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh

www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!

tung buchbar. Fordern Sie unseren

Prospekt an. ontravel

Reisen, Rathausplatz 11,

Rheda-Wiedenbrück. Tel.

05242-946222.

Komf. Ferienwhg. in Grömitz

zu verm. Tel. GT 340421,

www.urlaub-in-groemitz.de.

■ Handwerk

Garten- & Hausservice M.

Hils, preisw. Baumfällung,

Gehölzschnitt, Gartengest. u.

Pflege, Renovierungsarb.,

Entrümpelung u.v.m. Tel.

0171-2869817.

Rentner: Erledigt kl. Tischler-,

Maurer- u. Schlosserarbeiten.

Tel. GT 74641 od. 0175-

8460980.

Wenn Ihnen der Garten über

den Kopf wächst, dann ...

Pflanzarbeiten, Rasen vertikutieren...

Gartenpflege Bittkowski.

Tel. GT 59852.

Ihr Umzug m. Ihrer gebr. Küche

lohnt sich immer, von

den Kosten u. dem Aufwand

her. Auf Wunsch werden wir

Ihre Einbauküche auch anpassen,

erweitern od. modernisieren.

Rufen Sie uns an,

wir unterbreiten Ihnen gerne

ein kostenl. Angebot. Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT

97824 od. 0170-8072095.

Ihr Malerteam - wir bieten

kreative Techniken, die Sie

begeistern. Rufen Sie uns an.

Tel. GT 904350.

Umzüge und Transporte. Tel.

GT 687999.

Entrümpelung. Tel. GT

687999.

Privatanzeige

(3,50 h pauschal*)

Chiffre-Anzeige

(9,- h pauschal*)

*gilt nur für einmalige Schaltung

#

Vertikutieren - Ihr Rasen

braucht Luft! Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Vertikutieren - Ihr Rasen

braucht Luft! Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Ihr Spezialist f. Antikuhren

u. Uhr-Rep jeder Art, gut u.

günstig. Uhrmachermeister

R.-J. Bentlage. Tel GT 29695.

Ein schöner Garten ist kein

Zufall! Wir planen, gestalten

u. pflegen … Sie genießen!

Stefan Schubert, Garten-Gestaltung.

Tel. 05201-734701.

LKW-Vermietung m. und ohne

Fahrer. Tel. GT 687999.

Sie haben ein Problem? Ich

hab die Lösung! Umzugshilfen,

Möbel- u. Zimmertürenmontagen,

Kurier u. Flughafenzubringer,

Garten- u.

Hausmeisterdienste usw.

Rautenberg Dienstleistungen,

Schlingbreede 1 a,

33332 GT, Tel. GT 75070 od.

0172-5249435. Immer wieder

gut.

Baumfällung u. Baumpflege

Dorenkamp,

www.climbtek.de, Problembäume,

Klettertechnik, Beratung

u. Angebot. Tel. 0173-

5709484.

Verlege preiswert u. gut Laminat,

Parkett, Kork, Verlegeplatten

u. v. m. u. Einbau v.

Zimmertüren. Tel. 05245-

834953 od. 0171-5288956.

Gärtnerin bietet Gartenpflege.

Tel. GT 4031225.

Aufarbeiten u. Neubeziehen

v. Polstermöbeln (Sessel, Sofas,

Stühle, Eckbänke …). W.

Findeklee, Hirschweg 11. Tel.

GT 79497.

Ihr Malerteam - Ein Traum in

Farbe, wir machen ihn wahr.

Rufen Sie uns an. Tel. GT

904350.

Putze Ihre Fenster preiswert

u. gut. Tel. 05204-80350 (ab

15 Uhr).

Maurer- u. Reparaturarbeiten.

Tel. GT 687999.

Frühjahrsputz im Garten,

Gehölzschnitt, Pflasterarbeiten.

Ihr Gütersloher Garten

Service. Tel. GT 903223.

Der Gütersloher Garten-Service

bietet seine Dienste an:

Wir pflegen Ihren Garten einmalig

od. als Dauerpflege das

ganze Jahr, pflastern Ihre Terrasse,

pflanzen blütenreiche

Staudenbeete, legen Gartenteiche

u. Bachläufe an,

schneiden u. belüften Ihren

Rasen u. v. m. Wir – das Gärtnerteam

der Tagwerk

gGmbH – sind f. Ihren Garten

da u. beraten Sie gern. Tel. GT

903223.

Fassadenanstrich. Tel. GT

687999.

Fliesenfachbetrieb – Verlegung

u. Sanierung preisgüns -

tig. Tel. 05204-995847.

Ich nähe f. Sie Brautkleider,

Festkleider od. Ballkleider

nach Ihren Wünschen u. Vorstellungen.

Nähkurse f. Anfänger.

Tel. GT 4032106.

Fensterreinigung. Tel. GT

687999.

Malerarbeiten aller Art. Tel.

0162-4977483.

Ihre gute Einbauküche, im

neuen Look, ob mod. Fronten,

neue Arbeitsplatte, Griffe

od. Scharniere, energiesparende

Elektrogeräte od. mod.

Elemente, wir modernisieren

Ihre gebrauchte Einbauküche

u. lassen diese wieder im aktuellen

Glanz erscheinen. Ihr

persönliches Angebot ist

selbstverst. kostenl. Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT

97824 od. 0170-8072095.

Entrümpelungen aller Art

gut u. preiswert. Tel. 05242-

48401.

Der Verein Humanitäre Hilfe

f. Uganda – Verl e. V. sammelt

Altmetalle zur Finanzierung

medizinischer Hilfe f. ugandische

Krankenhäuser. Wir holen

Metallschrott aller Art

kos tenlos ab! Tel. 05246-

838684 od. 0175-7050014

(Thomas Pankoke).

Fliesenarbeiten. Tel. GT

9098651.

Dauerpflege für Ihren Garten!

Wir machen Ihnen gerne

ein Angebot. Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Computer-Service ab 8 Euro

f. Firmen u. priv. Franke &

Partner Service. Tel. GT

470130 – www.fhd-service.de/help

■ Kontakte

Junge Frau (45 J.) sucht Frauenkontakte

bis 45 J., gerne

auch Arbeitssuchende zur

gem. Geselligkeit in GT. Chiffre-Nr.

041108.

Schwerbehinderter im Rollstuhl,

Anfang 60 J., sucht nette

Frau b. Ende 50 f. gute Gespräche.

Aus Paritätsgründen

gerne auch m. Handicap.

Chiffre-Nr. 041109.

5 GTler Mädels (28-35) suchen

Verstärkung f. Mädelsabende

u. andere Aktivitäten.

Wir freuen uns auf dich!

kboening82@googlemail.de

Natürlich, netter Er, 38 J.,

180 cm Gr., schl., sucht nette

Sie, die m. mir seine Interessen

teilt. 50 - 70 J. Design,

Flohmärkte u. Kunst. Habe

Sinn f. gute Gespräche u. vieles

mehr. Falls es dich anspricht,

dann melde dich unter

Chiffre-Nr. 041110

Pferde-, Reitfreundin ges.

Wer hat Zeit u. Lust f. Spaziergänge

m. (Klein-)Pferden,

gemeinsame Ausritte, auch

mal Stallarbeit u. was sonst

noch alles m. Pferden Freude

macht. Zweites Pferd vorh.

Gerne Ü-40 (bin selber 48 J.,

w.). Tel. 0174-2850589.

Der Chor Stimmwerk sucht

schnellstmöglich Verstärkung.

Wir singen u.a. Rock u.

Pop, sind eine bunte Truppe

m. tollem Chorleiter. Alter ist

Nebensache, Erfahrung ist

kein Muss, wohl aber viel

Spaß am Singen. Probe: Do v.

20 - 22 Uhr im Vereinsheim d.

GTV, Georgstraße 44 a. Bei

Fragen: Dorothee Bluhm, Tel.

GT 2334424 od.

jdbluhm@gmail.com. Wir

freuen uns auf dich! Wo kann

man sonst so einfach Hahn

im Korb sein??

Ich (weibl., 51 J.) suche nette

Leute f. gem. Unternehmungen,

wie z. B. spazieren

gehen (Teutob. Wald), tanzen,

klönen, Kneipe, Cafe

evtl. i. Bielefeld od. mal am

WE an die Nordsee fahren

usw. Chiffre-Nr. 041106.

Zu Zweit ist alles schöner!!

Junggebl. Er, 30 J., 163 cm,

Raucher, humorvoll m. viels.

Interessen u. Hobbys s. liebevolle,

ehrliche Partnerin zw.

27-35 J. Freu mich auf d.

SMS/Anruf unter Tel. 0176-

35452834.

Ich (weibl., 57 J.) suche nette

Leute (männl. u. weibl.) f.

eine aktive Freizeitgestaltung,

wie z. B. Rad fahren,

tanzen gehen, walken,

Stammtisch gründen, Kino,

Theater usw. Bei Interesse

01577-9681552 wählen.

Attraktive Frau, 54 J. jung,

170, schlank, ungewöhnlich

u. jung geblieben, sucht attraktiven

Ihn bis 58 J. f. dauerhafte,

liebevolle Beziehung.

Zuschriften bitte m.

Bild unter Chiffre-Nr. 041104.

Nette Sie, Anf. 60 J., sucht

nette Leute f. aktive Freizeitgestaltung,

z. B. radeln, wandern,

Sauna, Theater, Konzerte,

Kleinkunst, Kurz- u. Städtereisen,

gemeinsames

Kochen, Klönen, Biergartenbesuche...

Chiffre-Nr. 041103.

Netter Mann, 180 cm gr.,

schlank, 60 J., verh., sucht

Dich, die charmante Dame

od. Paar, f. eine aufregende

Beziehung, gern f. länger. Tel.

0151-51216952.

Rentner: Erledigt f. Sie Garten

u. Renovierungsarbeiten.

Tel. 0179-7246511.

Nette Sie, 72 J., sucht lieben

Partner f. Neuanfang. Chiffre-

Nr. 041102.

Supersingle (m, 40+, 180

cm, 75 kg) kann backen, kochen,

waschen, putzen, sucht

schlanke, attraktive, junge

Frau (30-40 J.) f. sinnliche u.

harmonische Stunden. Tel.

0163-775658.

Ich, Max, kastrierter Rüde, 6

J. alt, suche noch eine weitere

Bezugsperson, falls mein

Frauchen krank od. keine Zeit

f. mich hat. Wohne in GT/Kattenstroth.

Tel. GT 2327246.

www.gebr-wiedey.de

Rollladen- und

Sonnenschutztag

Sa., 9. April · 10–18 Uhr

Aktionspreise

auf Insektenschutz!

Ihr Meisterbetrieb für

Markisen · Terrassenüberdachungen

Insektenschutz · Rollläden für jede Fensterform

Im Großen Busch 25 · 33334 Gütersloh

Telefon 0 52 41-70 22 07

Klavier-

Galerie

• Klaviere

& Flügel

• neu & gebraucht

• Klavierstimmungen

Im Kirchspiel 7

33428 Harsewinkel

Telefon (0 52 47) 23 05

www.klaviere-brokamp.de

Schnell, heiß & lecker!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

KLEINANZEIGEN | 87

Geprüfte Bilanzbuchhalterin…

(Bonitäts-/IHK Ratinganalystin)

…sortiert Ihre Belege und bucht Ihre

lfd. Geschäftsvorfälle, damit Sie sich auf

Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Hierzu gehören auch

laufende Lohnabrechnungen.

Telefon (05244) 98 80 98

Mobil 0171-19 15 940

www.desiree-froehlich.de

• Apple-Service und Support

• Beratung · Planung · Vertrieb

• Softwarepflege Administration

• Internet-Anbindungen

• Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung

Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91

Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh

Herzlich willkommen!

Fritzes

Am Anger 89 Telefon 7 5149


88 | KLEINANZEIGEN

Wir fertigen

für Sie:

Treppengeländer

Balkongeländer · Fenstergitter

Handläufe · Stahltore

Kunstschmiedearbeiten

Stahltreppen · Vordächer

Überdachungen · Stahlbau

Carports · Edelstahlarbeiten

Schweißarbeiten

Reparaturarbeiten & vieles mehr

Schlosserei + Bauschlosserei

A. MENSE

Forellenweg 1

Gütersloh-Avenwedde

Telefon (0 52 09) 28 28

Fax (0 52 09) 32 11

www.schlosserei-mense.de

Salon

Edith Gieselmann

Seit 45 Jahren

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241/35513

Güterslohs

Musikgeschäft

mit dem Onlineshop

für Noten!

Friedrichstraße 9

33330 Gütersloh

www.musikiste.de

Trapezbleche

für Dach- und Wandverkleidung

Lagerverkauf

Telefon: 0 23 03 / 8 90 77

Telefax: 0 23 03 / 8 90 79

www.orco.de

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel

Reinigen • Färben

Polstern • Ändern

Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel

Neubezug • Umpolstern

Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster

Partner

H. Hengstmann GmbH

Leinenweg 4 33415 Verl

Fon (05246) 709630

Fax (05246) 709631

Aktionswochen

Auf alle Produkte

bis zu

20% Rabatt

Höcker Bodenbeläge

Brockweg 84 · 33332 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 58 01 56

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 15–18.30 Uhr

Sa. 11–13 Uhr und nach Vereinbarung

HUSQVARNA

BERNINA

JANOME

SINGER

BROTHER

PFAFF

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

☎ 48882

Verkauf und Werkstatt

Verkauf und Reparaturen

Handwerk Handwerk Spexard Spexard

GT · Spexarder Bhf. 9

☎ 48882

Suchen Kontakt zu anderen

Eltern m. Adoptivkindern im

Raum GT. Gespräche, Spiele,

Austausch u. Freizeitaktivitäten.

Chiffre-Nr 041111.

Sie, Anfang 50 J. (171 cm,

NR), m. allen weiblichen Vorzügen

sucht Ihn. Chiffre-Nr.

041107.

Wer fastet, der rostet - od.

so ähnlich! Akademiker, 64 J.,

174 cm, 80 kg, m. breiter

Schulter zum Anlehnen,

möchte nicht rosten u. sucht

natürl., schlanke Mitfünfzigerin

f. gemeins. Freizeitaktivität

(z. B. Radfahren, Wellness).

Ich freue mich schon

jetzt auf Ihre Antwort o. E-

Mail-Adresse - nur Mut! Chiffre-Nr.

041105.

■ ... und sonst

Etwas Gutes in schwierigen

Zeiten: Gojibeeren (Vitamin-

C-Bombe)! Unsterblichkeitstee!

Reiki f. Mensch u. Pflanzen!

Energetische Raumreinigung

(Räuchern)! Isberner

Tel. GT 222813.

Alles rund ums Auto. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

www.art-of-nail.vpweb.de.

Schöne Hände sind Ihre Visitenkarte.

Werbung im Gütersloher

Heidewald. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Unser Straßen-Flohmarkt

findet am 16.4.11 u. am

17.4.11 um 9.30 Uhr statt.

Wir verkaufen He.-, Da.- u.

Puppenbekleidung, Da.- u.

He.-Armbanduhren, Schals,

Tücher, Ketten, Ringe, Einweggläser

usw. Tel. GT

47512.

Hallo Eltern! Erfahrene u. flexible

Tagesmutter aus GT-

Nord bietet liebevolle Kinderbetreuung

nach Ihren Wünschen.

Tel. 0175-9515444.

Haarentfernung mit Zucker,

Nagelmodellage & Wellnessmassagen.

Tel. 05209-

9166740 od. www.bodylounge-guetersloh.de

Zauberkünstler für jeden Anlass,

www.pure-zauberei.de.

Tel. 05247-1321.

Computerreparaturen, Galex

PC-Service. Tel. GT

9987370.

PKW-Unfallschäden??? (Barankauf).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Gartenpflege nur vom Fachmann!

Ihr Gütersloher Gartenservice.

Tel. GT 903223.

Kommunion und Konfirmation:

Außergewöhnliche Ballondekoration

und Geldverpackungen.www.balloonia.de.

Schürmannsweg 3.

Tel. GT 236766.

Krankenschwester bietet

mobile Fußpflege an. Tel. GT

2125064.

Fenster putzen - sauber, zuverl.,

günstig. Tel. GT

2339549.

PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen

Sie Hilfe am PC, im Internet,

bei E-Mails? Viren-

Schutz? Tel. GT 4367.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de

Gold- u. Silber-Barankauf.

Wir kaufen Bruchgold, neuen

u. alten Schmuck, Zahngold,

Münzen, Taschenuhren, Ketten,

Ringe, Silberbestecke,

Industriesilber usw. Büro f.

Edelmetallankauf E. Kirchner.

Bielefeld, Feilenstr. 2

(am Willy-Brandt-Platz). Tel.

0521-179076.

Lass doch den Meister ran!

Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung.

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Gebrauchter Küchenverkauf:

Sie wollen umziehen u.

wissen nicht, wohin m. Ihrer

gebrauchten Küche? Rufen

Sie uns an, wir verk. Ihre Küche

f. Sie zu Ihren Preisvorstellungen.

Abbau, Änderungen,

Transport u. Montage

übernehmen wir! Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT 97824

od. 0170-8072095.

Kipperanhänger vermietet

Ej Anhänger. Tel. GT 702300.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 7.

www.zweiradhaus-krax.de.

Alle Gartenarbeiten auch

zum Festpreis! Sie möchten

Ihren Garten umgestalten??

Jetzt informieren. Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis).

ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Wintergartenreinigung. Tel.

GT 687999.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

Fußpflege auch mobil med.

u. kosmetisch. Tel. GT

3072690.

Vom Erbstück zum Schmuckstück!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

AVANTI 2000 e. V. Gutes, Gebrauchtes

... Kommen Sie

zum Stöbern zu uns. Wir sind

jeden Fr. v. 14-18 Uhr u. Sa. v.

10-14 Uhr in der Blessenstätte

8 f. Sie da. Der Erlös aus

dem Verkauf des Hausrats u.

der Antiquitäten ist f. gemeinnützigeSeniorenprojekte

bestimmt. Wir freuen uns

auf Sie.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14,

Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa.

10-13 Uhr, www.ekgt.de.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Perlenschmuck. Zauberhaft

und Wunderschön bei

Europa-Schmuck, Spiekergasse

7.

Kommen Sie ins Team – werden

Sie Sponsor beim FC Gütersloh

2000. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

PC-Probleme? Reparaturen,

Internet! www.low-budgetpc.de-Tel.

GT 58532.

Maler und Fußbodenleger.

Tel. GT 687999.

Autotransp. + Anh. Verm.

Ej Anhänger. Tel. GT 702300.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

Verpackungsservice für Geld

und Gutscheine, Ballondekoration

für jedes Fest.

www.balloonia.de. Tel. GT

236766. Größter Ballonshop

in NRW.

Trauringe zum Selberschmieden!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

Sich und anderen Gutes tun.

Bis zum 30.4.2011 gehen 10

% pro Massage/Wertgutschein

an die Aktion Lichtblikke.

Tel. 05209-9166740 oder

www.bodylounge-guetersloh.de

Das Schnäppchen, eine gemeinnützige

Einrichtung f.

ehem. Patienten der NLK,

sucht gut erh. Kleiderspenden

(Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u.

Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr,

Schulstr. 5. Tel. GT 26644.

Vertikutieren - Ihr Rasen

braucht Luft! Ihr Gütersloher

Garten Service. Tel. GT

903223.

Wir polieren Ihr Auto auf

Hochglanz! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Dachbodenausbau komplett.

Tel. GT 687999.

www.hausmeisterservicejaeger.de

Auch Sie können dabei sein!

Werden Sie Förderer des FC

Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

Baderneuerung. Tel. GT

687999.

www.gueterslohtv.de

AVANTI 2000 e. V.: Ehrenamtliche

Haushaltsauflösungen f.

Senioren! Ehrenamtlich – gemeinnützig!

Tel. 0172-

3283813.

Fachmännische Fliesenarbeiten.

Tel. GT 687999.

Professionelle Autopflege

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Schrottentsorgung kostenlos

in GT! z.B. Waschmaschinen,

Herde, Öfen, Tore, Gitter, Badew.,

Motoren, Rasenm., KFZ

Teile, PCs, Kabel usw. Alles

aus Metall.

Gütersloh erwacht.

Wenigstens zum Frühling.

Brechend voll war an dem

besagten Wochenende die

Innenstadt. Und da auch

das Wetter mit angenehmen

Temperaturen mitspielte,

sah man straßauf

und straßab überwiegend

gelassene Menschen beim

Flanieren und Einkaufen.

Obwohl Einkaufstüten wurden

nicht so zahlreich wie

sonst an verkaufsoffenen

Sonntagen in der Dalkestadt

gesichtet. Dazu passt,

dass Rainer Schorcht, kommunikationsfreudigerEinzelhandelschef,

ebenfalls

auf ein Statement oder

Wasserstandsmeldung zu

den Umsätzen seiner

Mitglieder verzichtet hat.

Wie auch immer. Für die

Organisatoren der Gütersloh

Marketing (GTM) war

es ein arbeits- und erfolgreiches

Wochenende. Was

man auch immer darunter

zu verstehen hat.

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich

Und sonst? Es ist ruhig geworden

im Mittelpunkt des Kreises. Die

kommunale Politik ist anscheinend

ebenso verstummt wie die

Verwaltung. Das mögen Optimisten

als positives Vorzeichen einer

sich abzeichnenden baldigen Veränderung

werten; Pessimisten sehen

darin eher einen Stillstand

und Rückschritt. In der Tat: Wie

sind die ambitionierten Ideen auf

dem Wellerdiek-Areal zu interpretieren,

die nach Aussagen auch das

Grundstück am Kolbe Platz von

Eigner Heiner Finke urbanisieren

wollen? Der Zocker ist fast geneigt,

Wetten darauf abzuschließen,

dass sich der holländische Investor

aus dem Millionenprojekt

über kurz oder lang zurückziehen

wird, weil die Vorgaben der städtischen

Planer nicht zu erfüllen

sind oder sich nicht mehr rechnen

lassen.

Die AGGT (Arbeitsgemeinschaft

Gütersloher Innenstadt) hat schon

kurz nach der Offenlegung der

„Wellerdiek-Pläne“ Bedenken gegen

das Bauvorhaben angemeldet.

Da man das Kind bekanntlich

nicht mit dem Bad ausschütten

soll, bleibt nur das Abwarten und

die Hoffnung, was wann, ob und

wie in naher Zukunft passiert.

Und das alles nicht so endlos lange

dauert, wie seinerzeit die Bebauung

des „Glasenapp-Areals“ dem

Rathaus gegenüber. Heute steht

dort ein gut ausgebuchtes Hotel.

In der medialen Präsenz scheint

„Kulturräume-Macher“ Andreas

Kimpel langsam aber sicher Bürgermeisterin

Maria Unger den

Rang ablaufen zu wollen. Während

Unger in Sachen Flughafen-

Konversion ständig auf Achse ist,

um Gelder und Fördermittel lokker

zu machen, füllt Andreas Kimpel

dieses Vakuum fast täglich mit

neuen Erfolgsmeldungen. 4000

Abonnenten im neuen Theater.

Kein Wunder nach etlichen Jahren

theaterloser Zeit mit weniger

Reitschule Birkenhof

Spielerisch

die Pferdewelt

entdecken!

www.Reitschule-Birkenhof.de Telefon 0 52 41/3 71 22

als 500 Programminteressenten.

Kulturkooperationen mit Rheda-

Wiedenbrück; nicht zur Haushaltskonsolidierung,

sondern um

das Markting beider Städte nach

vorne zu bringen. Aber aus zwei

kränkelnden Meisterkonzert-Reihen

in Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück

wird es auch dem alerten

Kulturmacher schwer fallen,

„Rennpferde“ mit überregionaler

Ausstrahlung zu machen. Und

warum ein Verkauf von Abos in

beiden Städten aus technischen

Gründen nicht möglich sein soll,

verstehe wer will. Ein bundesweiter

Vorverkauf ist bei der GTM jederzeit

möglich; nur bei 16 Kilometer

Entfernung hapert es an der

Technik. Da lachen doch die Hühner

- oder ist das Ganze nur ein

vorgezogener April-Scherz?

Vor Jahren hat Johannes Nusser,

Stadthallenchef vor Andreas Kimpel,

Werbung mit dem schönen

Slogan „auch das Umfeld stimmt“

gemacht. Erfolgreich- wenn auch

mit einigen Sonderverträgen, die

von Kimpel später zu Recht mo-

AUF EIN WORT | 89

niert worden sind. „Das Umfeld“

wurde jetzt durch „vielfalt erleben“

ersetzt. Das Umfeld blieb dabei

im wahrsten Sinn des Wortes

auf der Strecke. Denn wie sonst

ist es zu erklären, dass der Stadthallen-Vorplatz

ausschließlich für

Mitarbeiter der AOK reserviert ist

und vor dem Theater bei diversen

Veranstaltungen „Knöllchen“

geschrieben wurden, obwohl das

Parken in dem Bereich bis heute

nicht verboten ist. Schon heute

mehren sich die Stimmen, die zu

bestimmten Anlässen die Stadthallen

– Gastronomie nicht mehr

buchen, weil bereits seit Jahren

keine ausreichenden Parkplätze

zur Verfügung stehen. Hier gilt

das Motto „auch das Umfeld

stimmt“ schon lange nicht mehr.

Auch hierüber sollte Andreas

Kimpel in einer stillen Stunde einmal

nachdenken, ob er nicht

durch sein Verhalten der Gastronomie

die wirtschaftliche Basis

nimmt. Wer weiß, aber vielleicht

steckt dahinter auch eine langfristige

Strategie.

SAISON

BEGINN Tennisschläger

Sportkleidung

Sonnenbrillen

Wanderschuhe

Laufschuhe

Kettler

Fitnessgeräte

Fußballschule

für Rasen,

Kunstrasen &

Halle

Verkauf

Werkstatt

Bespannung

Südring 19 · 33332 Gütersloh · Tel. (0 52 41) 5 30 53 · Fax 95 12 00

Mo.–Fr. 10–13 u. 14.30–19 Uhr · Sa. 10–15 Uhr


90 | MONATSZEUGNIS

Das Monatszeugnis

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

Marktbeschicker

Jetzt sind die Marktbeschicker auf dem Gütersloher

Wochenmarkt verärgert. Hintergrund:

Noch bis zum 26. April müssen sie ihre Stände

wegen des asiatischen Gartens auf dem Ausweichquartier

vor der Martin-Luther-Kirche

beziehen. „Wir werden immer hin und her geschickt“,

kritisiert Obst- und Gemüsehändler

Ulrich Jostkleigrewe die Stadt und „das ständige

Ausweichen zum Gütersloher Frühling, Schinkenmarkt,

Straßenzauber und Weihnachtsmarkt“

in einem Artikel in einer Gütersloher

Tageszeitung. Daraus schließen wir, dass es

wohl besser sei, einen ständigen Wochenmarkt

auf dem Berliner Platz zu haben und die zuvor

aufgeführten Großveranstaltungen woanders

stattfinden zu lassen – vielleicht auf dem Marktplatz

an der Friedrich-Ebert-Straße. Dann dient

der zentrale Veranstaltungsort der Stadt Gütersloh

ab sofort als dauerhafter Marktplatz und

auf dem eigentlichen Marktplatz können GTM

und Werbegemeinschaft dann ihre Großveranstaltungen

stattfinden lassen – oder wie sollen

wir sonst das Gejammere der Markthändler

verstehen? Die Veranstaltungen gehören in die

Innenstadt, dann müssen Markthändler eben

ausweichen. Deshalb ein schwaches Ausreichend

für deren Proteste.

4noch

ausreichend

Ten Brinke

„Wir haben es mit jemandem zu tun, der es

kann. Davon sind wir überzeugt. (...) Wenn Sie

sagen, das Unternehmen sei nicht bekannt für

städtebauliche Qualität, dann ist das Ihre Interpretation“,

antwortete Stadtplaner Michael Zirbel

auf den GT-INFO-Vorwurf, dass der neue

Projektentwickler für das Wellerdiek-Areal, Ten

Brinke, für städtebauliche Billiglösungen stehe.

Diesen Eindruck haben wir aber immer noch,

auch wenn Michael Zirbel anderer Meinung

ist. Ein Blick auf die Infotafel des in Planung befindlichen

„Melle Centers“ bestärkt uns leider

in unserer Meinung: Wer sich schon so unprofessionell

dort im Vorfeld (siehe Foto) präsentiert,

scheint an städtebaulich herausragenden

Modellen nicht interessiert zu sein. Auch das

jüngst eröffnete B8-Einkaufscenter in Düsseldorf,

das man auf Ten Brinkes Website sehen

kann, zeigt architektonisch Durchschnittliches

... Dafür leider nur ein Mangelhaft.

5

mangelhaft

Fotos: fotolia/Ulrich Zink/GT-INFO

Haushalt

Statt prognostizierter 24,5 Millonen Euro „nur“

noch 6,5 Millionen Euro Schulden für das Jahr

2010: Das Haushaltsloch, das im vergangenen

Jahr noch die Debatten und Beschlüsse beherrschte,

ist bemerkenswert geschrumpft.

Gleichwohl zog sich der Appell für eine maßvolle

Finanzpolitik auch bei der Verabschiedung

des Haushalts 2011 wie ein roter Faden

durch die Haushaltsreden im Rat. Mehrheitlich

verabschiedet wurde ein Etat von Aufwendungen

in Höhe von knapp 210 Mio. Euro, dem Erträge

in Höhe von 206 Mio. Euro gegenüberstehen.

SPD, BfGT und LINKE stimmten gegen

den Haushalt. Die deutliche Verbesserung beim

Haushalt 2010 ist im wesentlichen einem Plus

bei den Einnahmen zu verdanken. So lagen allein

die Gewerbesteuereinnahmen mit 54,5

Millionen Euro um 10,2 Millionen Euro höher

als erwartet. Das Haushaltsloch ist deutlich geschrumpft,

dennoch sollte ein sparsamer Umgang

mit dem Geld der Stadt eine dauerhafte

Aufgabe sein. „Ein ausgeglichener Ergebnishaushalt

ist und bleibt ein lohnendes Etappenziel“,

fordert FDP-Fraktionschef Bücker. Das

können wir nur unterstreichen und hoffen,

dass nicht einige Ratsmitglieder glauben, ab

sofort den eingeschlagenen Sparkurs verlassen

zu können.

2 gut

Aktionswoche

Tel.: 0800-150 150 5 · www.meyer-menue.de

vom: 04.04. – 10.04.2011 / 14. Woche

Montag, 04.04.2011 Dienstag, 05.04.2011 Mittwoch, 06.04.2011 Donnerstag, 07.04.2011

Freitag, 08.04.2011 Samstag, 09.04.2011

1

Ungarisches

Gulasch

mit Champignons

und Butternudeln

1

Saftiger

Spießbraten

in Zwiebelsauce mit

Brechbohnen und

Salzkartoff eln

1

Hausgemachte

Erbsensuppe

mit Speck und Zwiebeln,

1 Mettwürstchen und

1 Brötchen

1 Großer Grillteller 1

Spießbraten, Hacksteak

und Bratwürstchen

“Nürnberger Art” mit

Paprika-Tomatensauce

und buntem Reis

*

8, 10

8

Hacksteak

“Meisterart”

in Pfeff errahmsauce,

Kaisergemüse (Blumenkohlröschen,Karottenscheiben,Broccoliröschen),

Salzkartoff eln 8

1

Hähnchenschnitzel Art

“Cordon bleu”

in Sauce mit Erbsen und Möhren,

dazu Kartoff eln

· 4,1 BE (Diabetiker geeignet) *, 9

Gebratenes

Rotbarschfilet

in Dijon-Senfsauce

dazu Spinat

und Salzkartoff eln

2

Hähnchen-

Geschnetzeltes

mit Pilzen in

Sahnesauce und

hausgemachten

Spätzle

2

Knuspriger

Schweinebraten

mit Broccolifüllung in

feiner Rahmsauce,

Blumenkohl und Salzkartoff

eln

2 3 Blaubeer- 2

pfannkuchen

(vegetarisch)

mit Vanillesauce

Schweineschnitzel

“Mailänder Art”

mit Tomatenspaghetti

und Parmesankäse

extra, dazu Salat

2

2

*, 8

*

1

Deftiger Spanferkelrollbraten

mit Dunkelbiersauce,

Rotkohl und Klößen

Schwäbische

Spätzlepfanne

mit Hähnchenfi letstreifen

und frischem Gemüse

3 Scholle

3

“Finkenwerder Art”

mit Speck und Krabben

und heißem Specksalat

Hähnchen-

Geschnetzeltes

mit Karotten und Lauch,

dazu Reis

Rostbratwurst

mit feiner Zwiebelsauce, dazu

Rotkohl und Salzkartoff eln

Samstags-Menü (gekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

3

W

Überbackene Maultaschen

(vegetarisch)

mit Gemüsefüllung in

Tomaten-Basilikumsauce

und Bechamelsauce, mit

Käse überbacken Nur in

Einzelverpackungen lieferbar! 8

3

3

Menü 3 Menü 2 Menü 1

Aktionswoche

Aktionswoche

Aktionswoche

Aktionswoche

Aktionswoche

9

· 3,5 BE (Diabetiker geeignet) 8

Lebergeschnetzeltes

in feiner Apfel-Zwiebelsauce

mit Kartoff elpüree

Sonntag, 10.04.2011

· 5,2 BE *

4 FETTARM Putenrollbraten 4 5 Königsberger 4 Gebratenes 4

in feiner Sauce

Klopse

Seelachsfilet

mit Rotkohl und

in feiner Kapernsauce

in Petersiliensauce mit

Salzkartoff eln

mit Salzkartoff eln und

Kartoff eln und Spinat

Gurkenhappen

· 3,7 BE *, 9

· 4,6 BE 2, 8, 9

· 3,8 BE *

Eieromelett

“natur”

(vegetarisch)

mit Rahmspinat und

Salzkartoff eln

4

1

· 3,7 BE

Salat Asia Style

(vegetarisch)

Salat mit Tomaten, Paprika,

Frühlingszwiebeln und

Frühlingsröllchen, dazu

Cocktail-Dressing und 1

kleines Brötchen *

FETTARM

5

FETTARM Chicken Chips 5

Sportler Salat

Salat

bunter Blattsalat mit

bunter Salat mit panier-

Pute, Walnüssen, Kürbisten

Hähnchenstücken,

und Pinienkernen, dazu

Tomaten und Gurke, dazu

Cocktail-Dressing und

Cocktail-Dressing und 1

1 kleines Brötchen

kleines Brötchen *

5 FETTARM Fit-Salat 5

Salat Tiroler Art 5

bunter Salat mit

Eisberg- und Feldsalat

geräucherter Putenbrust

mit Käse und Cabanossi-

in Streifen, dazu Joghurt-

scheiben, dazu French-

Dressing und 1 kleines

Dressing und 1 kleines

Brötchen

Brötchen

Rheinischer

Sauerbraten

in feiner Sauce mit Rosenkohl und

5 Kartoff elklößchen

· 3,9 BE (Diabetiker geeignet) 1, 8, 9

1, 8, 10

*, 8, 10

Wurstsalat

“Schweizer Art”

mit Emmentaler- und

Fleischkäse bunt ausgarniert,

dazu Butter

und Brot

6

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Kartoff elsalat

6

1, 10

9

Holländischer

Käsesalat

(vegetarisch)

mit Paprika, Mandarine,

Apfel, Kräuterjoghurt-

Dressing, Butter und Brot

1, 9

6 3 Matjesfilets 6

mit Zwiebelringen,

Senfsahnesauce und

Kartoff elsalat ohne

Mayonnaise

Geflügelschnitzel

mit ½ Pfi rsich und

Nudelsalat

6

2

Kaltes Menü Salat Diabetiker

geeignet

9

*, 9

Rinder-Geschnetzeltes

Art “Stroganoff”

mit Tomaten, Zwiebeln, Champignons

und Sahne, dazu Butternudeln

· 5,7 BE (Diabetiker geeignet) *

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

3 Rindersteaks in

Pfefferrahmsauce

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

Dessert:

Mousse au Chocolat 8

7 NEU 3 Rindersteaks in 7 NEU 3 Rindersteaks in 7

NEU 3 Rindersteaks in 7

NEU 3 Rindersteaks in 7

NEU

Pfefferrahmsauce

Pfefferrahmsauce

Pfefferrahmsauce

Pfefferrahmsauce

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

dazu Thymiankartoff eln

und Speckbohnen

und Speckbohnen

und Speckbohnen

und Speckbohnen

Dessert:

Dessert:

Dessert:

Dessert:

Mousse au Chocolat 8

Mousse au Chocolat 8

Mousse au Chocolat 8

Mousse au Chocolat 8

Spezialität der

Woche


Tel.: 0800-150 150 5 · www.meyer-menue.de

vom: 11.04. – 17.04.2011 / 15. Woche

Montag, 11.04.2011 Dienstag, 12.04.2011 Mittwoch, 13.04.2011 Donnerstag, 14.04.2011

Freitag, 15.04.2011 Samstag, 16.04.2011

1

Zigeunerschnitzel 1 FETTARM Kräftige

1

Frische

1

Hubertusbraten 1

Alaska-

1

paniertes

Kohlroulade

Gulaschsuppe

mit einer Waldpilzsauce,

Seelachsfilet im

Schweineschnitzel

mit Speck-Zwiebelsauce

mit Champignons

Rotkohl und 5 Klößchen

Knuspermantel

mit Zigeunersauce

und Salzkartoff eln

und Paprika, dazu

und Butterreis

gebraten mit

1 Brötchen

Remouladensauce und

Petersilienkartoff eln

9

*

1

*, 9

Schweine-

2

2 Milchreis Pflaume 2

Ratsherrentopf 2

Hühnchenfleisch 2

Sahnegeschnetzel- Krustenbraten

(vegetarisch)

Steak mit Sauce Bernaise,

“Bombay”

tes vom Schwein

in Dunkelbiersauce mit Speck-

mit Zimt und Zucker,

Sommergemüse und

in Currysauce mit

mit Champignons, Erbsen

böhnchen und Klößen

dazu warmes

Salzkartoff eln

Ananasstückchen und

und Fingermöhren, dazu

· 3,6 BE (Diabetiker geeignet) 1

Pfl aumenkompott

Langkornreis

Bauernspätzle

1, 8

*

2

FETTARM

2 Hähnchenbrustfilets

“natur”

in einer pikanten

Currysauce,

dazu Zuckererbsen

und Bandnudeln

*, 8

Gefüllte

Paprikaschote

(vegetarisch)

mit Gemüse gefüllt,

dazu Tomatensauce

und Butterreis

Penne “al pomodoro”

(vegetarisch)

Nudelröllchen mit

italienischer Kräuter-

Tomatensauce, dazu

Parmesankäse

Lasagne “al forno”

mit fein-würziger

Hackfl eischsauce

3 Fettuccine 3

“Florentiner Art”

Bandnudeln mit

Hähnchenfi let in

Sahnesauce

mit Blattspinat

Grießflammerie

Sauerkirsch

(vegetarisch)

mit eingelegten

Sauerkirschen

Puten-Geschnetzeltes

in Champignonsauce

mit Spiral-Nudeln

Samstags-Menü (gekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

3

3

3

Nur in Einzelverpackungen

lieferbar! *

Menü 3 Menü 2 Menü 1

*, 8

9

· 4,4 BE (Diabetiker geeignet) *, 8

Schweinerollbraten

in herzhafter Sauce mit

Kohlrabigemüse und

Salzkartoff eln

4 Meisterfrikadelle 4 FETTARM Gebratenes 4 2 Bratwürstchen 4

mit Rotkohl

Rotbarschfilet in

“Thüringer Art”

in Pfeff errahmsauce,

Senfsauce

auf Blattspinat mit

dazu Salzkartoff eln

dazu Petersilienkartoff eln

Salzkartoff eln

Frühlingsgemüse-

Eintopf

mit Fleischeinlage

FETTARM

4

Sonntag, 17.04.2011

1

FETTARM

· 2,7 BE

· 3,5 BE 8

· 3,8 BE *

· 3,8 BE 8, 9

· 1,7 BE

Salat Provencale

frischer Blattsalat

mit Tomaten, Ruccola,

in Speck gebratenen

Champignons, dazu

Balsamico-Dressing und

1 kleines Brötchen 10

5

FETTARM Knuspersalat 5

Hirtensalat

(vegetarisch)

mit Gefl ügelhackfl eisch-

bunter Salat mit

bällchen, Hirtenkäse,

Kichererbsen, Croutons

Tomaten und Paprika,

und Kürbiskernen, dazu

dazu Joghurt-Dressing und

French-Dressing und 1

1 kleines Brötchen

kleines Brötchen *

8

5 Salat Sweet Dreams 5

Thunfisch Salat 5

(vegetarisch)

bunter Salat mit

Salat mit Melonenwürfeln,

Thunfi sch, Zwiebelringen

Apfelspalten, Weintrauben,

und Mais, dazu French-

Walnüssen, dazu Cocktail-

Dressing und 1 kleines

Dressing und 1 kleines

Brötchen

Hähnchenschnitzel

in Gefl ügelrahmsauce mit Rotkohl

und Kartoff elpüree

*

Brötchen *

· 4,5 BE (Diabetiker geeignet) *, 9

Heringsstipp

“Hausfrauenart”

mit Äpfeln und Zwiebeln

in Sahnesauce, dazu Brot

und Butter

6

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Kartoff elsalat

6

Gebratene

Hähnchenkeule

mit ½ Pfi rsich und

buntem Nudelsalat

6 Florida-Salat 6

mit Chicken Crossies

an Curryrahm

Gebratenes

Schweineschnitzel

bunt ausgarniert,

mit Senf und Nudelsalat

6

2

Kaltes Menü Salat Diabetiker

geeignet

*, 5 ,9

9

*, 9

*, 9

9

Frischer Möhreneintopf

mit Petersilie und

1 Bockwürstchen

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

· 3,1 BE (Diabetiker geeignet) 8, 10

Gefüllte Tortellini

(vegetarisch)

mit Spinat-Ricottafüllung

und Tomaten-Bärlauchsauce,

garniert mit

Cocktailtomaten Dessert:

Blutorangen Mousse

7 NEU Gefüllte Tortellini 7 NEU Gefüllte Tortellini 7

NEU Gefüllte Tortellini 7

NEU Gefüllte Tortellini 7

NEU

(vegetarisch)

(vegetarisch)

(vegetarisch)

(vegetarisch)

mit Spinat-Ricottafüllung

mit Spinat-Ricottafüllung

mit Spinat-Ricottafüllung

mit Spinat-Ricottafüllung

und Tomaten-Bärlauch-

und Tomaten-Bärlauch-

und Tomaten-Bärlauch-

und Tomaten-Bärlauchsauce,

garniert mit

sauce, garniert mit

sauce, garniert mit

sauce, garniert mit

Cocktailtomaten Dessert:

Cocktailtomaten Dessert:

Cocktailtomaten Dessert:

Cocktailtomaten Dessert:

Blutorangen Mousse

Blutorangen Mousse

Blutorangen Mousse

Blutorangen Mousse

Spezialität der

Woche

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine