Mai 2012 - GT-Info

gt.info.de

Mai 2012 - GT-Info

Mai 2012 | Nr. 430 | 37. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

Güterslohs Stadtmagazin

Ins rechte Licht setzen

Aletheia Personalservice GmbH –

moderne Dienstleistungen für den Arbeitsmarkt

GüterslohTV

Das monatliche Programm


Nicht jeder

kann sinkende

Preise – wir schon!

BITel Treuetarif

Telefon und DSL einfach und schnell

*Der „BITel Treuetarif“ ab mtl. 32,90 € beinhaltet drei automatische Rabattstufen nach 2, 4, und 6 Jahren | Bei ununterbrochener

Vertragslaufzeit in diesem Tarif | Keine Anrechnung der Vertragslaufzeiten aus anderen BITel-Tarifen | Als Analogoder

ISDN-Mehrgeräteanschluss inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz (ausgenommen: Sonderrufnummern/Mehrwertdienste)

und DSL-Flatrate mit bis zu 16 MBit/s | DSL-Modem/ Splitter kostenlos bei Selbstmontage | Online-Rechnung | Mindestvertragslaufzeit

24 Monate | kein Call-by-Call/ Preselection | Einmaliger Anschlusspreis 39,90 € | Alle Preise inkl. 19% MwSt.

Technik und Service – verlässlich vor Ort

Infos unter 05 21 | 51 51 55 · www.bitel.de

Ab

32,90 € *

sinkend!

Landtagswahl 2012

Guten Tag!

Die heißeste Phase im kürzesten Wahlkampf für Nordrhein-Westfalen

beginnt. Am 13. Mai ist es soweit – dann fallen die Entscheidungen.

Lediglich zwei Monate standen den Landtagskandidaten aus

dem Wahlkreis 95 zur Verfügung, um entscheidende Wählerstimmen

zu mobilisieren.

Kann Ursula Doppmeier (CDU) zum dritten Mal hintereinander

ihren Wahlkreis direkt holen?

Legt SPD-Mann Hans Feuß in diesem Jahr noch eine Schüppe drauf

und verbessert sein Ergebnis aus dem Jahr 2010?

Kann die grüne Landtagsabgeordnete Wibke Brems ihr Engagement

für die beschleunigte Energiewende und für den Klimaschutz nach

20 Monaten Kurzeinsatz im Landtag fortsetzen?

Ist der „Pirat“ Torsten Schrammen bereit zum Entern?

Und: Was machen die Linken mit Ludger Klein-Ridder und die Liberalen

um FDP-Mann Johannes Elstner?

Wenn Sie die Antworten wissen wollen, lesen Sie das Stadtgespräch

und schauen Sie sich den „Talk im Alex“ an – eine Gemeinschaftsproduktion

von GT-INFO und GüterslohTV in der Gütersloher Szene-

Gastronomie. Wir sind für Sie ganz nah dran.

Vielleicht können wir Ihnen auch bei der Entscheidung

für Ihren Kandidaten oder Ihre Kandidatin behilflich sein.

Sollten Sie auch dann noch unentschlossen sein –

vielleicht hilft Ihnen ja der Wahl-O-Mat im Internet

weiter.

Wie auch immer – gehen Sie am 13. Mai zur Wahl!

In diesem Sinne,

Ihr Markus Corsmeyer

»Talk im Alex – Kandidaten

auf dem Prüfstand«

EDITORIAL | 3

Foto: Wolfgang Sauer


Der Stadtpark wird zur Lauf-Arena!

Samstag, 30. Juni 2012, ab 14.30 Uhr

Güterslohs Stadtmagazin

12

Video auf

gueterslohtv.de

Video auf

gueterslohtv.de

B-Man 6

Maria Unger öffnet B-Man ihr Herz!

Leserbriefe 8

Stadtgespräch 12

Landtagswahl – Kandidaten-Check

faktor3 : das neue Magazin für den Kreis

Trends 22

Zahl und Zitat des Monats

Leute in Gütersloh 16

Liz Mohn lud zum Frühlingsfest ein

Gütersloher

Sehenswürdigkeiten 26

Serie mit Stadtführer Matthias Borner

Lesespaß 27

Veranstaltungen im Mai

46 64

58

Serie: 30 Dinge ... 28

... die ein Gütersloher gemacht haben muss

Draußen 30

Gütersloh sucht den schönsten Garten

Aus- & Weiterbildung 46

Berufsinformationsbörse in der Stadthalle

Gesund & Fit 30

Bewegung ist Leben – Laufseminar

Sport 58

Hannover 96 im Heidewald

Kultur 64

Lange Nacht der Kunst

Medientipps 68

Mobil

Autotest: der neu Mini Countryman

72

Termine 76

faktor 3

Das neue Magazin für den

Kreis Gütersloh ist erschienen

18

Service 79

Notfalltelefon, Hochzeiten,

Geburten, Impressum

Promotion 80

Serie 86

Wie war’s denn damals?

News 87

Infos aus Gütersloh

Kleinanzeigen 92

Branchenguide 96

Adressen aus Gütersloh und Umgebung

Auf ein Wort 97

Monatszeugnis 98

Gute und schlechte lokale Leistungen

Information

Die nächste Ausgabe (Juni) von GT-INFO

mit 44.000 Exemplaren erscheint am

Donnerstag, 31. Mai 2012.

Redaktionsschluss: Freitag, 11. Mai 2012

Anzeigenschluss: Mittwoch, 16. Mai 2012

Sie erreichen uns in der Schulstraße 10,

33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860

oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de

oder anzeigen@gt-info.de

GT-INFO-Download unter www.gt-info.de

Kleinanzeigen können Sie direkt

auf unserer Website aufgeben.

INHALT | 5


6 | B-MAN | SATIRE SATIRE | B-MAN | 7

Maria Unger öffnet B-Man ihr Herz!

Das exklusivste Exklusiv-Interview mit der „Bürgermeisterin der Herzen“

Alle Medien, aber wirklich alle, haben versucht, ein Exklusiv-Interview mit Maria Unger, der beliebten Gütersloher

Bürgermeisterin zu bekommen. Als Gesprächspartner gewünscht hat sie sich ausgerechnet B-Man, den Grantler und

Oberverrückten von GT-INFO. Hatte sie vergessen, dass B-Man manchmal gemein zu ihr war? Oder wusste sie genau, dass

nur er die richtigen Fragen zu brennenden Gütersloher Themen stellen würde? Wie dem auch sei, zum Interview-Termin

erschien die Bürgermeisterin jedenfalls gut gelaunt und beschützt von ihrer persönlichen Prätorianer-Garde*.

Frau Unger, die Gütersloher Bürger würden

von Ihnen gerne wissen, wie Sie wirklich zu

den Dingen stehen, die in der Öffentlichkeit

immer wieder aktuell „hochkochen“?

Ich fühlte mich ja bislang auch nicht wirklich

wohl in meiner Bürgermeisterinnen-Haut.

Glauben Sie mir, immer sagen zu müssen, was

andere einem vermeintlich gut gemeint raten,

ist irgendwann extrem belastend. Deshalb habe

ich mich ja jetzt auch entschlossen, Ihnen und

den Bürgerinnen und Bürgern einmal zu sagen,

was ICH wirklich denke. Fragen Sie mich, fühlen

Sie mir auf den Zahn.

«

Wenn das so weiter

geht, werde ich Mitglied in

der Piratenpartei!

«

Wenn dieses GT-INFO erscheint, ist die Parklandschaft

auf dem Berliner Platz wieder abgeräumt

und Geschichte. Gefühlte 99 Prozent

aller Gütersloher wünschen sich aber, dass so

etwas Schönes in noch verbesserter Form dauerhaft

bleibt. Von Ihnen hört man dazu wieder

einmal keine Stellungnahme. Warum nicht?

Papperlapapp! Ich habe meine Worte der

Wahrheit genau für unser heutiges Interview

zurückgehalten. Also, der Berliner Platz wird

sich ab 2013 dauerhaft als Parklandschaft präsentieren.

Das war übrigens immer so geplant.

Wir von Stadtverwaltung und Politik sind doch

nicht blöd. Die Wünsche der Bürger zu erfüllen,

ist für mich doch immer oberstes Ziel gewesen.

Leider hat das Stadtmarketing (GTM)

nie kommuniziert, dass die temporären Versuche

der letzten Jahre nur als Test für eine opti-

male Lösung dienen sollten. Mein Wort: Gütersloh

bekommt einen „grünen“ Berliner

Platz, um den uns alle beneiden werden!!!

Blicken wir doch einmal auf die anderen spektakulären

Plätze unserer Stadt. Was ist dort geplant?

Für diese Frage bin ich Ihnen wirklich dankbar.

Endlich lenkt mal einer den Blick dorthin. Auf

dem Konrad-Adenauer-Platz (Anm.: das ist

der Platz vor dem Rathaus) wird künftig der

Wochenmarkt veranstaltet. Das war schon immer

mein Wunsch – und das wird funktionieren.

An- und Abfahrten und Einladen sind hier

kein Problem. Die Marktleute wollten das eigentlich

auch. Leider sind sie bei diesem

Thema von Interessengruppen unterwandert

worden. Das toleriere ich jetzt nicht mehr.

Beim Kolbeplatz tut sich ebenfalls unter meiner

Regie etwas, von dem Gütersloh etwas hat. Die

Sandspielplatz-Idee meiner Stellvertreterin Monika

Paskarbies (CDU) habe ich jedenfalls mit

der Bemerkung „Wenn das so weitergeht,

werde ich Mitglied der Piratenpartei!“ kurzerhand

über Bord gespült. Und jetzt aufgepasst:

Nächstes Jahr wird hier im Sommer ein

Schwimmbecken aufgestellt, das sich im Winter

in eine Eisbahn verwandeln lässt. Mit einem

potentiellen, auswärtigen Betreiber für diese

Aktionen bin ich schon lange im Gespräch. So

etwas gibt es in der ganzen Republik nicht noch

einmal. Im Sommer ist das Erfrischungsbad

kostenlos. Für die Eisbahn wird Eintritt verlangt.

Der Weinmarkt an dieser Stelle wird

spektakulär integriert. Für Überraschungen ist

gesorgt. Für den Platz vor dem Theater, mir

fällt gerade nicht ein wie er heißt, ist auch

„Schluss mit leer“! Hier wird es nächstes Jahr

eine Außen-Gastronomie mit Grünanlagen geben,

die sich gewaschen hat. Basta! Und daran

hält sich jetzt auch mein Kulturchef Andreas

Kimpel. Der hat doch schon die Siewekes vergrault.

Für das leibliche Wohl der Gütersloher

steige ich dann selbst in den Ring. Ich kann gut

kochen – ich übernehme das Catering in Stadthalle

und Skylobby in eigener Regie.

«

Beim Thema Sexsteuer

bin ich mit meinem Freund

Nobby nur auf einer

Hormonlänge verbunden!

«

Aber jetzt mal langsam Frau Unger. Haben Sie

denn Zeit überhaupt Zeit für so ein Projekt?

Aber selbstverständlich. Ich habe meinen Terminkalender

brutal gekürzt! Schluss mit den

immer wiederkehrenden Terminen bei Hühner-

und Karnickelzüchtern. Feierabend mit

den unseligen Bürgersprechstunden, wo eh immer

nur die Nervensägen kommen. Und einiges

mehr – aber das würde hier jetzt den Zeitrahmen

sprengen.

Das sind aber mal deutliche Worte. Das ver -

leitet mich zu der Frage: Müssen Sie denn

darüber hinaus nicht auch die Effizienz Ihrer

Mitarbeiter steigern?

Oh, das ist eines meiner Lieblingsthemen. (Anm.:

Maria U. lächelt) Ich verspreche Ihnen eines: Mit

Ablauf der großen Ferien bleibt hier im Rathaus

beim Thema Mitarbeiter-Effizienz kein Stein auf

dem anderen! Die Kollegen können sich schon

mal warm anziehen. Ich erwarte aber auch, das

mein früherer Amts-Rivale und heutige CDU-

Fraktionsvorsitzende Heiner Kollmeyer hier jetzt

mitzieht. Er ist immer so zögerlich. Im Vertrauen:

Der schwatte Kartoffelbauer geht mir manchmal

ganz schön auf ’n Sack. Deshalb werden die von

der CDU bei der nächsten Wahl auch versuchen,

einen Kreativeren in die Bütt zu stellen. Ich bin

nur mal gespannt, ob der dann auch, ich kenne

ihn übrigens, wie es so schön heißt „ die Eier hat“,

überhaupt anzutreten.

«

Ich kann gut kochen – ich

übernehme das Catering in

Stadthalle und Skylobby!

«

Entschuldigung Frau Unger, Ihr letzter Satz

lässt mich schmunzeln. Ich will Ihnen auch sagen

warum. In den letzten Wochen hat irgendeiner

aus Langeweile das Thema Sexsteuer in

Gütersloh in Umlauf gebracht. Ganz viele unserer

Mitbürger sind aus den unterschiedlichsten

Beweggründen auf diesen Zug aufgesprungen.

Können Sie sich erklären, warum dieses

Thema so hohe Wellen geschlagen hat?

Ehrlich gesagt verstehe ich das auch nicht. Es

gibt doch wohl wirklich wichtigere Themen.

Beim Thema Sexsteuer bin ich mit meinem

Freund Nobby nur auf einer Hormonlänge verbunden.

Im Klartext: Es gibt kaum messbare

Übereinstimmungen! Dann gab es ja auch

noch Wirbel um eine Anzeige eines Freudenhauses

in einem Gütersloher Stadtführer. Mein

Gott, was für ein Drama! Der Verlag hat nichts

davon gewusst, der Herausgeber (GTM) zeigte

sich pikiert, der verantwortliche Redakteur

Markus Corsmeyer hüllte sein Haupt in Asche.

Die Auflage wurde aus dem Verkehr gezogen.

Wir sind schon ein putziges Städtchen. So wird

das nichts mit Großstadt-Flair. Der Umgang

mit Sex-Themen in Gütersloh ist vergleichbar

mit dem Erfolg der BILD-Zeitung: Keiner liest

sie, aber sie wird millionenfach gekauft.

„B-Man ist mein

Interview-Traumpartner.“

Zurück zu den, wie Sie sagen, wirklich wichtigen

Themen. Eins davon ist die Zukunft der Stadthalle

Gütersloh. Abriss oder Renovierung für

„kleines“ Geld – diese kommunalpolitische Entscheidung

stand oder steht an. Herausgekommen

ist jetzt eine Chimäre. Soll bedeuten: Renovierung

für viel Geld! Wie ist Ihre Meinung dazu?

Alle Beteiligten sollten jetzt erst mal den Ball

flach halten. Die beauftragten Gutachter haben

für ihr Geld in Kurzform gesagt: Die Halle hat

lokale und bestenfalls regionale Bedeutung.

Das wusste ich vorher auch schon! Und für

circa 11 Millionen sollen wir an dem Ding ein

bisschen rumfummeln lassen – dann würde

alles wieder funktionieren. Und da haben mir

wirklich meine wohl frisierten schwarzen

Haare zu Berge gestanden! Sind die bescheuert?

Wir hätten immer noch eine unpraktische

Halle über mehrere Ebenen. Mit Konferenzräumen

und Foyers, die niemand wirklich braucht

… Deshalb – und jetzt die Ohren gespitzt –

mein Bürgermeisterinnen-Vorschlag: Reißt das

alte Ding für eine Million ab, baut meinetwegen

für 10 Millionen eine neue einfache und praktische

Mehrzweck-Halle in weißer Rechteck-

Optik passend zum Theater – und alles ist gut.

Vielleicht geht es sogar günstiger. Wir brauchen

doch wirklich nur eine Halle in die circa

1000-1500 Personen passen. Ohne Küche,

denn man kann bei Veranstaltungen für das

leibliche Wohl doch einfach Catering-Angebote

einholen. Meinem Kultur-Spezi Andreas

Kimpel trete ich auch noch mal sanft vor’s

Schienbein. Ich habe das Gefühl, der verarscht

mich ein wenig (lacht).

«

Der schwatte Kartoffel -

bauer geht mir manchmal

ganz schön auf ’n Sack ...

Das sind ja mal unerwartet klare Worte

von Ihnen, Frau Bürgermeisterin. Deshalb

die Schluss-Frage: Sind Sie sicher, dass in den

Positionen, in denen die Attraktivitätssteigerung

unserer Stadt tägliches Bestreben sein

sollte, die richtigen Leute am Drücker sind?

Bis auf wenige Ausnahmen sicher nicht. Ich

sehe es ja jeden Tag an allen Ecken und Kanten,

wo man es besser machen könnte. Es fehlt einfach

an Kreativität, Liebe zu den Dingen die

man verantwortet, Durchsetzungskraft und vor

allem an Visionen. Gütersloh hat so viel Potential.

Ich bin dankbar für jeden Vorschlag, der

uns hier weiterbringt. Eines habe ich noch vergessen

zu sagen: Der Jugend gehört die Zukunft.

Hören wir zu, was sie sich hier wünscht.

Packen wir es gemeinsam an! Ich verspreche

Ihnen, in den verbleibenden Jahren meiner

Amtszeit wird Gütersloh eine neue Bürgermeisterin

erleben. Man wird meine Meinung

deutlich hören.

Frau Unger, Danke für das außergewöhnlich

offene Interview.

Ich danke Ihnen auch, B-Man.

*) In Person von Dr. Markus Kremer (Leiter des Bürgermeisterin-Büros) und

Susanne Zimmermann (Leiterin der städtischen Öffentlichkeitsarbeit).

«


8 | LESERBRIEFE

LESERBRIEFE | 9

Vorschlag zum Aufruf „Ideen und Macher“

Betreff : B-Man, GT-INFO Nr. 429

Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst einmal meinen

Glückwunsch zu diesem Aufruf, an dem ich mich sehr gerne

beteiligen möchte. Ich schlage vor, dass Gütersloh sich zu einer

eigenen Marke entwickelt, die nicht nur in Ostwestfalen,

sondern auch im Rest der Republik bekannter wird. Vielleicht

sogar über die Landesgrenzen hinaus. Verdient hätte sie es allemal

– und alles was sie dafür bräuchte, sind einfach nur die

Bürger und Bürgerinnen und ihren Mut, neue Wege gehen zu

wollen.

Neue Wege wie sie einst die beiden Firmen Miele und Bertelsmann

gegangen sind – und auch heute noch gehen. Schließlich

sind beide aus unserer Mitte heraus entstanden, und ihr

Erfolg sollte Herausforderung sein, selbst etwas auf die Beine

zu stellen. Ganz nach dem Motto: Was zwei schaffen, das

schafft auch eine ganze Stadt. Und das meiner Ansicht nach sogar

ganz einfach. Dazu hier mein Vorschlag: Wo Amerikaner

ihre Tradition leben, ein Murmeltier aus seinem friedlichen

Winterschlaf zu reißen, da sollten wir von hier aus zeigen, wie

wir unsere vom Winter geplagten müden Glieder wieder zum Leben erwecken.

Lasst uns dazu noch eine Art „Tanz in den Frühling“ schaffen.

Plätze und Straßen sind genug da.

Man stelle sich nur einmal das Bild vor, wie die Menschen pünktlich zum

Frühlingsbeginn einfach mal über den Berliner Platz tanzen oder die Eickhoffstraße.

Genauso vor dem Rathaus oder auf den Schulhöfen in der Innenstadt,

unterhalb des Wasserturms wie auf dem Marktplatz. Überall re-

6 | B-MAN | SATIRE SATIRE | B-MAN | 7

*

B-Man sucht Ideen & Macher! Fette 1000 Euro Belohnung!

Gütersloh ist doch nun wirklich schön, oder? Alles so schön aufgeräumt hier. Alles so schön sauber. Alles so schön von

oben geregelt. Alles so schön grün. Alles so schön brav. Keine Überschwemmungen, keine Erdbeben, keine Vulkan -

ausbrüche. Volle Regale in den Geschäften. Boahhhhhhhhh, ist das langweilig! Da fehlt doch was bei uns? Genau:

Ideen und Visionen für eine wirklich prickelnde, lebendige Stadt – und Menschen mit „Arsch in der Hose“, die diese

auch realisieren. Es gibt ein schönes Zitat von George Bernard Shaw: „Was wir brauchen, sind ein paar verrückte

Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.“ Und ein ganz Verrückter ist nun mal B-Man! Deshalb

auch die Steckbriefe, die vielleicht etwas rätselhaft wirken. Hat der jetzt Tabletten genommen, werden Sie denken?

Aber Aufklärung naht ...

Steckbrief 1: Wo hat sich der neue Betreiber der Stadthallen-Gastronomie

versteckt. Sheriff Kimpel ist auch schon auf der Suche. Wer schießt

am schnellsten aus der Hüfte? Taschenspieler-Tricksereien im Saloon sind

an der Tagesordnung.

Steckbrief 2: Wo haben sich die amtlich zuständigen Toiletten-Männer/

-Frauen für die öffentliche Bedürfnis-Anstalt am Berliner Platz versteckt?

Seit Jahren dümpelt das Ding vor sich hin, von den schwachsinnigen

Öffnungszeiten ganz zu schweigen. Da müsste doch mal ein riesiger

Furz einschlagen!

Steckbrief 3: Wer hat den großen japanischen Kirschbaum im Botanischen

Garten gesehen? Jedes Jahr im Frühling zog das Gütsler-Hanami-

Kirschblütenfest alle Besucher in seinen Bann. Abgesägt. Feierabend. Es

hat sich aushanamit!!

Steckbrief 4: Wo sind Thomas Ostermann (SPD), Manfred Reese (Linke),

Dr. Wolfgang Büscher (FDP) und Heiner Kollmeyer (CDU) abgetaucht?

Im Rathaus mit der Klappe theoretisch immer vorne weg – im realen

Leben der Stadt aber praktisch nicht zu sehen. Fragt man mal jemanden,

der hier einen Laden, eine Kneipe oder sonst was hat: „Habt ihr den/die

mal bei Euch gesehen?“, kommt meist die Antwort: „Nee!“ Die diversen

anderen Politiker/innen aus den verschiedenen Lagern bekleckern sich

bei diesem Verhalten, bis auf wenige Ausnahmen, auch nicht gerade mit

Ruhm. Da wundert einen doch nichts mehr! Bleibt schön unter euch,

dann bekommt ihr auch nichts mit!

Für das schönste Kaff der Republik sucht B-Man deshalb jetzt innovative

und verrückte Konzepte, die sich die dafür zuständigen Akteure (das sind

die örtlichen Kommunalpolitiker und Verwaltungsexperten) buchstäblich

hinter die Ohren schreiben können. Der Ideenwettstreit richtet sich an Ur-

Gütersloher, an Zugezogene und natürlich auch GT-Flüchtlinge. Das sind

die, die hier arbeiten aber woanders das volle Leben genießen. Prominente

Beispiele: Stadtbaurat Josef E. Loer und Kulturdezernent Andreas Kimpel.

Nicht zu vergessen natürlich an alle Gütersloher Jugendliche. Die sind näm-

lich am meisten in den Arsch gekniffen, wenn sie in GT bleiben und nicht

vorzeitig den Abgang in wirklich aufregende Städte machen.

Unter den teilnehmenden Ideenlieferanten werden fünf Preisträger ausgewählt.

Diese erhalten ein warmes Mittagessen von B-Man, um ihre

Konzepte den bei diesem denkwürdigen Essen anwesenden Politikern

und Verwaltungsleuten vorzustellen. Die Bürgermeisterin wird ebenfalls

mitessen. Im ersten Halbjahr 2013 werden dann die drei besten Konzepte

auf Teufel komm heraus umgesetzt und realisiert.

Beiträge zum Ideenwettbewerb können bis zum 31. April 2012 (für

Ur-Gütsler) bzw. bis zum 15. Mai 2012 (für Auswärtsschläfer) eingereicht

werden.Wem es bis zur Veröffentlichung der neuen Ideen und Konzepte

zu langweilig ist, für den hat B-Man zehn Dinge, die er/sie tun kann,

damit etwas Spaß aufkommt: 1. Lege bei Aldi/Lidl/Schenke/Marktkauf

Kondompackungen in die Einkaufskörbe anderer, wenn sie es nicht

sehen. 2. Tröpfel eine Spur Orangensaft auf den Weg zur öffentlichen

Toilette. 3. Gehe zu einem Karstadt-Angestellten und sage mit ernster

Stimme: „Wir haben einen Code 303 an Kasse 2“ und warte, was passiert.

4. Singe im neuen weißen Theater bei einer der Oper voller Inbrunst mit.

5. Verlasse das Kopiergerät in der Firma mit folgenden Einstellungen:

200% verkleinern, A3 Papier, 99 Kopien. 6. Rufe Zufallszahlen, wenn

jemand in der Sparkasse am zählen ist. 7. Kaufe große Mengen von

orangenen Pömpeln und stelle sie auf dem Berliner Platz auf. 8. Haue im

neuen Bankery auf die kleinen Ketchupbeutelchen. 9. Fülle drei Wochen

lang entkoffeinierten Kaffee in die Kaffeemaschine des Rathauses. Wenn

alle ihre Koffeinsucht überwunden haben, gehe über zu Espresso. 10.

Frage im Rathaus-Foyer nach drei (ich wiederhole: drei) gelben Säcken

und warte ab, was passiert.

Erfahrungsberichte an: b-man@gt-info.de

* aber in Gütersloh weiß ja jeder, dass

B-Man eh keine Kohle hat!

giert an diesem Tag der Tanz und nicht die traurigen, von Plastiktöpfen

umgebenen Pflanzen in ihren riesigen Metallspangen, die

alles andere vermuten lassen, aber nicht den Frühlingsanfang.

Die jährliche Wiederholung würde Menschen in die Stadt ziehen

– auch von außerhalb. Und niemand würde mehr fragen: Gütersloh?

Die Antwort würde dann heißen: Ach so, Gütersloh.

Frauke Kralemann, Gütersloh

„Gartenlandschaft dauerhaft anlegen“

Betreff: Frage des Monats „Soll der Berliner Platz dauerhaft

als Parklandschaft umgebaut werden?“, GT-INFO Nr. 430

Gütersloher Frühling ... Statt einer zugegeben schön bepflanzten Ellipse und

noch einem netten Blumentopf entstand eine komplette Gartenlandschaft

(großen Dank an die Werbegemeinschaft) mit kleinen Erhebungen, Wegen,

mittlerweile sogar Sitzmöglichkeiten und Wasserspiel. Und wir meist nörgelfreudige

Gütersloher waren begeistert! Mehrheitlich war zu hören: „Ist

das schön, so könnte es immer bleiben.“

Ich, Ureinwohnerin und im 50. Lebensjahr in

Gütsel unterwegs, konnte so viel spontane Zustimmung

kaum glauben. Derart Positives habe

ich bisher nur bei der Eisfläche auf dem Kolbeplatz

„anno dazumal“ erlebt. Unseren Stadtmüttern

und -vätern ging es offensichtlich ähnlich –

und so gab es im darauffolgenden Jahr erstmal

eine Verlängerung ... und noch immer die vielgehörte

Bürgermeinung: „Einfach nur schön!“

Ruckzuck war der sonst so öde und verwaiste

Berliner Platz wieder belebt.

Drittes Jahr – gleiches Bild. Es wird flaniert, gechillt,

geklönt, gegessen, getrunken. Leben mitten

in der Stadt! Tatsächlich! Auch wir können es!

Die Testphase sollte damit beendet sein und die

herrliche Gartenlandschaft endgültig dauerhaft,

auch gegen die Stimmen der Marktbeschicker,

ONLINE

?

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Brauchen wir eine mobile Spielfläche

auf dem Kolbeplatz?

Die neue Frage:

Der mediterrane Park auf dem

Berliner Platz weckt das italienische

Lebensgefühl in uns.

Soll der Berliner Platz dauer haft

als Parklandschaft umgebaut

werden?

Ja oder Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

oder schreiben Sie uns einen

Leserbrief an redaktion@gt-info.de

oder per Brief an das GT-INFO,

Schulstraße 10, 33330 Gütersloh.

!

NEIN

51 %

JA

49 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. ABSTRAKT – Kunst trifft Handicap

Wanderausstellung im FiLB

2. FC Gütersloh

Verdienter Arbeitssieg

3. Büdel kocht

Tatar vom Ochsenfilet mit Wachtelspiegelei

auf Bratkartöffelchen

4. Der beste Kaffee der Stadt

KönigsBus auf dem Berliner Platz

5. Verkaufsoffener Sonntag

trifft Gütersloher Frühling

Viele Aktionen für Kinder

6. 150 Jahre Stadtwerke Gütersloh

Feste feiern zum Jubiläum

www.gueterslohtv.de

14 | STADTGESPRÄCH

FDP – www.fdp-gt.de

Der Check:

Auf der Website finden sich wenig aktuelle Hinweise

auf die Rats- und Ausschussarbeit der Fraktion. Unter

der Rubrik „Neues“ gibt es gerade mal drei Eintragungen

aus dem November 2011. Aktueller dagegen

sind die Presseinformationen, die sich in einem gut

geführten, eigenen Archiv seit 2005 zurückverfolgen

lassen. Bescheiden dagegen die Auflistung von Terminen,

bei denen es sich aktuell um drei partei- und

fraktionsinterne Veranstaltungen handelt. Unter „Aktuelles“

vermischt sich die Bundes- und Landespolitik

mit wenigen Berichten zu kommunalen Themen,

von denen nur zwei aus diesem Jahr stammen. Sehr

schnell ist die FDP, wenn sie Ihre Homepage als „Ablass-Ventil“

nutzt. Beispiel die Kritik am Kulturdezernenten

Kimpel oder die Panne bei der Verabschiedung

des Haushaltes, wobei dieser Bericht noch nicht

einmal aus eigener Feder stammt, sondern einer

Gütersloher Tageszeitung entnommen wurde. Die

Ansprechpartner in Rat und Ausschüssen sind aufgeführt.

Die Haushaltsrede 2012 ist nachzulesen. Hinweise

zu kommunalpolitischen Themen oder zum

Rats- und Informationssystem der Stadt fehlen.

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN – www.gruene-guetersloh.de

Der Check:

Auf ihrer Eingangsseite steht der aktuelle NRW-Wahlkampf

im Mittelpunkt. Einige Hinweise gibt es zu lokalbezogenen

Veranstaltungen. Ortsverband und

Ratsfraktion werden jeweils eigene Bereiche zugeteilt.

Als Ansprechpartner sind die Ratsmitglieder

und sachkundigen Bürger aufgeführt. Die Anträge

der Fraktion sind seit 2009 aufgelistet, wobei jedoch

erhebliche Lücken in der Aktualisierung der einzelnen

Jahre auftreten. Im kärglichen Archiv der Fraktion

sind drei Haushaltsreden (2007 bis 2009) des

ehemaligen Fraktionsvorsitzenden nachzulesen.

Ganze vier Pressemitteilungen aus den Jahren 2001

und 2012 sind auf der Homepage zu finden. Ein

Schwerpunkt der Seite nimmt die energie- und klimapolitische

Neuausrichtung der Stadt Gütersloh ein.

Der Terminkalender beinhaltet anscheinend sämtliche

Veranstaltungen und Fraktionssitzungen des

Kreisverbandes. Sehr bescheiden halten es die

angelegt werden, denn auch der Wochenmarkt gewinnt sehr an Attraktivität.

(Frau/Mann muss nicht mit dem Fahrrad bis vor den

Marktstand fahren, und wenn die Tasche doch mal zu schwer bis

zum nächsten Fahrradständer ist, einfach kurz um Hilfe bitten.

Keine Angst, das klappt bestimmt.) Eine andere Möglichkeit wäre

es, weitere Standorte für Wochenmarkt, Weihnachtsmarkt

usw. zu testen, wie zum Beispiel

Die Antworten:

1) Nein, da die Aussagekraft solcher Umfragen mangels

repräsentativer Grundlage fragwürdig ist.

2) Ja, wir können die Zugriffszahlen (monatlich ca.

8.000) tagesaktuell abrufen.

3) Sie finden auf unserer Website Stellungnahmen zu

aktuellen Themen, unsere Haushaltsreden seit

2008, die letzten beiden Wahlprogramme, Presseartikel

aus den örtlichen Printmedien sowie die

Anträge, die wir in den Ausschüssen des Rates

der Stadt Gütersloh stellen. In Kürze wird auch

die Rubrik „Neues aus Rat und Ausschüssen“ mit

Beiträgen unserer Ausschussmitglieder zu den

wichtigsten Themen der einzelnen Ausschüsse

und unseren inhaltlichen Positionen hierzu aktualisiert.

4) Wir aktualisieren unsere Internetseite mehrfach

wöchentlich.

5) Aus technischen Gründen haben wir kein Gästebuch

eingerichtet.

6) Ja!

7) Wir sind als Ortsverband bei Facebook (siehe Link

auf unserer Homepage) aktiv.

Die Website der FDP. Die Website der der Grünen.

GRÜNEN mit Informationen aus Rat und Ausschüssen.

Ein Link führt die Seitenbesucher zum Ratsin -

formationssystem auf der städtischen Homepage.

Hintergrundinformationen zu übergreifenden kommunalen

Themen fehlen genauso wie nachvollziehbare

Hinweise zur Arbeit der Fraktion.

Die Antworten:

1) Nur parteiintern und nicht öffentlich.

2) Ja, sie steigen kontinuierlich.

3) Hauptsächlich OV- und Fraktionsarbeit, Veranstaltungen.

4) Wenn es etwas zu berichten gibt, das kann einmal

in der Woche oder zweimal an einem Tag sein.

5) Nein, denn es gibt eine Kommentarfunktion auf

allen Seiten und bei allen Artikeln.

6) Ja.

7) Facebook, Twitter.

die Berliner Straße, die Königstraße, die Spiekergasse

oder den Alten Kirchplatz. Bleiben

noch die Kosten: An großzügigen Gartenfachbetrieben

wird es hoffentlich nicht mangeln,

und auch sonst hört man hier für Gütersloh

eher untypische Äußerungen, wie z. B.: Wenn

das umgesetzt wird, würde ich mich als Bürger

mit X Euro monatlich an den Unterhaltskosten

beteiligen. Oder sogar: Ich würde einen schönen

Brunnen spenden ... Warum diese Aussagen

nicht für bare Münze nehmen und mal

ernsthaft nachfragen?

Ja, ich bin unbedingt dafür, den Berliner Platz

dauerhaft als Parklandschaft umzugestalten –

nicht nur zur Freude für uns Bürger, sondern

auch für die Gäste unserer Stadt im Grünen.

Martina Wohlt, Gütersloh

„Man kann sich wundern“

Betreff: Hallenbad-Neubau

Das geplante neue Hallenbad würde laut Zeitungsberichten teurer werden als bisher angenommen.

Das wundert keinen. Die Initiative „Demokratie wagen!“ hatte bereits im vergangenen

Jahr einen offenen Brief an die Bürgermeisterin Frau Unger geschrieben und

um größtmögliche Transparenz und Bürgerbeteiligung in dieser Frage gebeten. Frau Unger

ist gleichzeitig auch Aufsichtsratsvorsitzende der SWG. Geäußert hat sie sich selbst

noch kein einziges Mal zu diesem Vorgehen. Wundern kann man sich in Gütersloh also

über folgende drei Punkte:

1.

Eine breite Bürgerbeteiligung ist bisher unterblieben. Auch bei der zweiten Planungsrunde

waren nur Eingeweihte in einer exklusiven Arbeitsgruppe eingebunden: die Vorsitzenden

der Schwimmvereine. Die Beratungen fanden wiederholt hinter verschlossenen Türen

statt. Planung und Zahlen sind nur vage bekannt. Und dass, obwohl die Kosten nicht

nur von den SWG getragen werden, sondern wahrscheinlich zu einem großen Teil von

der Stadt Gütersloh. Es geht also auch um den Geldbeutel der Stadt. Die SWG halten es

sich nun sogar zugute, nicht über den Stand der Arbeitsgruppe zu reden im Gegensatz

zu anderen Mitgliedern der Arbeitsgruppe. Erst wenn Ergebnisse vorlägen, würden

diese präsentiert, so der SWG-Sprecher. Warum schweigt Frau Unger dazu und verweigert

die geforderte Transparenz? Ist sie befangen aufgrund ihrer Doppelfunktion?

2.

Herr Libuda leitet seit kurzem die Stadtwerke Gütersloh. Der Presse ist zu entnehmen,

dass die eingeschaltete Bielefelder Ingenieurgesellschaft Constrata bereits das Bad in Osnabrück

Nettebad gebaut hat – dort war Herr Libuda bisher kaufmännischer Leiter der

Stadtwerke. Zufall?

3.

Die Mehrfachrollen des Ratsherren Hucke: Er tritt im Fall Hallenbad gerne als „normaler

Bürger“ auf, betont seinen Posten als Vorsitzender der DLRG. Dabei ist Herr Hucke

ein Mehrfachfunktionär der CDU-Politik: Ratsherr, Aufsichtsrat im Klinikum Gütersloh,

Aufsichtsrat bei BiTel, Verbandsversammlungsmitglied der Sparkasse. Eine politische Allzweckwaffe

also, die es gewohnt ist, Ziele in Kleingremien durchzusetzen. Wenn Herr

Hucke nun mit einem Bürgerbegehren „droht“, ist das durch seine Person wenig glaubwürdig.

Dazu gehört zumindest die Forderung nach Offenlegung aller Fakten und der

Darlegung einer Alternative. Beides ist von ihm sicher nicht zu erwarten. Die Initiative

„Demokratie wagen!“ empfiehlt einen Ratsbürgerentscheid zur Entscheidung der Frage

des Hallenbades: Der Rat kann mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der gesetzlichen Zahl

seiner Mitglieder entscheiden, dass über eine Gemeindeangelegenheit ein Bürgerentscheid

stattfinden soll. So delegiert der Rat an die Bürger, selbst zu entscheiden, ob sie ein neues

Hallenbad finanzieren wollen oder nicht. Das ist ein Stück gelebte direkte Demokratie.

So müssen keine Unterschriften gesammelt werden. Der Vorteil läge darin, diese Kraft

und Zeit besser zu investieren, um die Fakten für die Kosten minutiös auf den Tisch zu

legen und Alternativen vorzustellen. So dass eine vernünftige Datenlage für alle Bürger

zur Verfügung steht, aufgrund derer sie sich entscheiden können.

BürgerInneninitiative ‚Demokratie wagen!‘

Dr. Anke Knopp, Detlef Fiedrich , Jürgen Droop, Gütersloh

Internationale Spezialitäten

türkisch|russisch|italienisch|griechisch|arabisch

Das Flair und der Zauber

mediterraner Atmospäre

finden Sie nicht nur im Urlaub,

sondern auch

bei uns.

Erleben Sie

Urlaubsmomente

zu Hause mit unseren frischen und leckeren

hausgemachten

Antipasti.

Genießen Sie unser

Frischfleisch-Angebot

aus der Region:

Lamm Kalb Rind & Geflügel

Beste Qualität zu sehr gutem Preis!

Mediterrane Spezialitäten auf über 1000 m 2

Großer Parkplatz über Tiefenweg erreichbar

Inhaber: Metin Goge

Neuenkirchener Straße 81/Tiefenweg 7

33332 Gütersloh · Fon 05241-2327140

Montags – Freitags 8–19 Uhr · Samstags 8–18 Uhr


Das Programm

… im Mai

Stadtgespräch – Die Gütersloher

Spitzenkandidaten zur Landtagswahl

Rechtzeitig zur Landtagswahl am 13. Mai

befragen GT-INFO und GüterslohTV die

Gütersloher Spitzenkandidaten zur Landtagswahl

nach Standpunkten, politischen Zielen

und Perspektiven für Gütersloh und NRW.

150 Jahre Stadtwerke Gütersloh –

Aktionstag Gasversorgung

Am 28. April drehte sich am zweiten Aktionstag

im Jubiläumsjahr der Stadtwerke Gütersloh

alles ums Thema Erdgas. Das Zentrum

bildete die Gaskugel vor der Hauptverwaltung

an der Berliner Straße. An diesem Tag

wurde sie von Künstlern als übergroßer Resonanzkörper

für die Erzeugung atmosphärischer

Klänge zweckentfremdet.

Büdel kocht … Kalbfleischröllchen

mit Spargelfäden gefüllt, in Salbeijus

In der Küche seines Restaurants „Medium“ an

der Carl-Bertelsmann-Straße gibt Spitzenkoch

Bernhard Büdel Tipps und Tricks für die Küche.

In dieser Show zeigt er, wie Sie Kalbfleischröllchen

mit Spargelfäden gefüllt, in Salbeijus,

schnell und schmackhaft zubereiten.

GT-Rockt … Im Studio mit AudioSex

Colin Wright und Vadim Mai haben sich als DJ

und Produzentenduo AudioSex zusammengeschlossen.

Gemeinsam rocken sie die Clubs in

Ostwestfalen und haben in Ihrem Studio schon

einige Produktionen auf den Markt gebracht.

10 | LESERBRIEFE

„Zeit zum Verkauf“

Betreff: Moment mal ..., GT-INFO Nr. 429

Interessiert habe ich den Bericht über den beabsichtigten oder nicht beabsichtigten Verkauf

der RWE-Aktien gelesen. Innerhalb dieses Artikels wurde auch die Frage gestellt, wann die

Aktien verkauft werden, um weiteren Kursverlust zu vermeiden. Dieser Erlös könnte dann

in die städtische Haushaltskasse fließen, die – wie jeder weiß – sehr marode ist. Meiner Auffassung

nach und nachdem wie die Politik in dieser Stadt arbeitet, werden diese Aktien nie

verkauft werden. Rat und Finanzausschuss hin und her. Denn ein Verkauf würde nicht in

das Bild der Politik passen. Schaut man sich die Zuflüsse der Haushaltskasse genauer an, er-

kennt man sehr schnell – oh

Wunder – dass keine da sind.

Und die Frage, die man sich

stellen sollte, ist nicht, wann

werden die Aktien verkauft,

um wieder einen Zufluss in

die Haushaltskasse zu haben,

sondern die Frage müsste

lauten: Wieso gibt es heute

keinen Zufluss ohne diesen

Verkauf? Meine Antwort: Es

sind die Verträge, die von

den Politikern geschlossen

wurden, dass kein Geld in

die Haushaltskasse fließt.

Ich denke in diesem Moment

an den Gewinn der Stadtsparkasse,

der nicht in die

Haushaltskasse zurückfließt

und weitaus höher war im

letzten Jahr als der Verkaufserlös

der Aktien bis zum

heutigen Tag. Anstatt diesen

Gewinn zurückzuführen

(dafür wurde sie übrigens geschaffen,

dass sie ihren Gewinn

abführt, um die Haus-

Strandkörbe

&Gartenmöbel

Großauswahl

über 70 Garten-

Strandkörbe

ab 279,- €

und über 130

aufgebaute Gartenmöbel-Gruppen

in unserer

Ausstellung!

SonnenPartner®

Die SommerMöbelManufactur

Sonnenschirme, Pavillons,

Großauswahl an Grill geräten

Markisen, Spring brunnen

Terrassen heizungen, Polster -

auflagen und vieles mehr

Besuchen Sie unsere Großausstellung

DIE SCHATZTRUHE

Heim & Garten

Detmolder Straße 627 • 33699 Bielefeld

Telefon 0521/92 60 60 • Telefax 0521/92 60 636

e-Mail: info@sonnenpartner.de

Mo.– Fr. 9–18.30 Uhr, Sa. 10–16.00 Uhr

Kostenlose Parkplätze

direkt vor der Ausstellung!

www.sonnenpartner.de

90 | MOMENT MAL ...

Zeit zum Verkauf?

Die Grundlagen für die noch heute andauernde

Beteiligung der Stadt Gütersloh an den Rheinisch-Westfälischen

Elektrizitätswerken (RWE)

wurden bereits im Jahre 1912 gelegt, als die Stadt

Gütersloh mit den Elektrizitätswerken Westfalen

(ab 1925 dann Vereinigte Elektrizitätswerke Westfalen

beziehungsweise VEW) einen Vertrag zur

Elektrifizierung Güterslohs abgeschlossen hatte.

Als Bestandteil dieses Abkommens wurde vereinbart,

dass die Stadt Gütersloh Anteile an den Elektrizitätswerken

erwarb. Aus steuerlichen Gründen

wurden diese dann mit Wirkung vom 1. Juni

1995 dem damaligen Eigenbetrieb Stadthalle als

Vermögen zugeordnet. Der Kurswert der VEW-

Inhaberaktie betrug zu diesem Zeitpunkt 453

Mark, sodass die Aktien insgesamt mit einem

Wert von 6.736.110 Mark (3.444.118,35 Euro) in

die Bilanz der Stadthalle aufgenommen wurden.

Nach mehreren Kapitalerhöhungen und strukturellen

Veränderungen erhöhte sich der Aktienbestand

bis zum heutigen Datum auf 83.580.

Der Rat und Finanzausschuss haben sich in den

vergangenen Jahren wiederholt mit dem Verkauf

der RWE-Aktien beschäftigt. In der Finanzierung

des Theaterneubaus sollten Aktien für einen

Gesamtwert von 6,39 Millionen Euro

verkauft werden. Die Aktie erreichte zu diesem

Zeitpunkt ihren historischen Höchststand von

fast 100 Euro. Heute liegt der Kurs bei 36,66 Euro

(Stand: 26. März 2012). Es stellt sich die Frage,

wann die Aktien verkauft werden, zumal das von

Analysten ermittelte durchschnittliche Kurzziel

mit cirka 35 Euro sogar unter dem heutigen

1000 Zeichen Frust!

Der letzte macht die Tür zu

Kurswert liegt? Nach den hohen Dividendenzahlungen

(2008: 4,50 Euro – 2011 3,50 Euro)

werden für das abgelaufene Jahr nur noch zwei

Euro pro Aktie ausgeschüttet.

Im Rahmen der allgemeinen Haushaltssanierung

haben sich bereits viele Städte und Gemeinden

rechtzeitig von ihren Anteilen getrennt,

um weitere Kursverluste zu vermeiden. Die Konsolidierung

hat auch in Gütersloh Priorität. Weder

Verwaltung noch Politik sind Börsenmakler

und dürfen mit den Wertanlagen, die letztendlich

durch die Bürger bezahlt wurden, spekulieren.

Nach dem heutigen Stand vom Redaktionsschluss

(26. März 2012) würde der Verkauf

der 83.580 RWE-Aktien der städti sche Haushaltskasse

cirka 3.064.043 Euro einbringen, wobei

Bankkosten, Gebühren und Steuern abzuziehen

sind.

Jetzt gehen sie weg, die liebenswerten Damen vom Mocca-Haus. Und auch der nette Herr im

Kilt, der immer so freundlich grüßte, wenn man an seinem Geschäft in der Spiekergasse

vorbei rannte, hat das Weite gesucht. Er verkauft seine liebevoll zusammengestellten schottischen

Waren wahrscheinlich woanders. Zurück bleiben verwunderte Gütersloher, denen möglicherweise

erst in den kommenden Monaten die beiden inhabergeführten Geschäfte fehlen werden.

Die Damen gehen in Rente, ein Nachfolger ist nicht in Sicht, und vielleicht wurden dem charmanten

Schotten vom ewigen Grüßen der Passanten die Arme lahm. Der Weggang dieser

sympathischen Einzelhändler gibt mir zu denken. Vielleicht sollte ich mir in Zukunft mehr Zeit

nehmen und die Auslagen derartiger Gütersloher Enklaven genauer anschauen. Ich sollte

hineingehen und mich fachkundig beraten lassen, statt immer nur hektisch daran vorbei zu

rennen. Dass ich dort das ein oder andere Mal fündig werde, da bin ich mir sicher. Dass die

Letzten dann aber auch bleiben werden, dazu braucht es mehr als nur mich.

haltskasse zu erleichtern), wird lieber erst der Haupteingang der Sparkasse modernisiert –

und das ganze noch in Millionenhöhe. Würde dieser Gewinn jährlich zurückgeführt, dann

bräuchte man nicht über den Verkauf der Aktien nachdenken, wie auch nicht über andere

Verkäufe der Stadt. Doch auch hier wurden, wie bei den Aktien, Verträge geschlossen, dass

kein Geld in die Haushaltskasse zurückfließt.

Ich sehe daraus, dass diese Art von Abschlüssen auch eine kommunale Patientenverfügung

für die Haushaltskasse genannt werden kann. Diese Verfügung besagt, dass der Haushaltskasse

– so schlecht es ihr auch geht – von den gewinnbringenden kommunalen Unternehmen

nicht geholfen werden darf.

In der Medizin würde es so heißen, dass ein Chirurg zu einem nierenkranken Patienten sagt:

„Niere ist entnommen, jetzt geht’s nach Hause, medizinische Versorgung gibt es nicht, weil

unser Klinikchef die Verträge mit der Krankenkasse gekappt hat.“ In diesem Fall wäre leider

das Ableben des Patienten damit beschlossen.

Genauso sieht es auch bei der Haushaltskasse aus. Die abgeschlossenen Verträge sind

Schuld daran, dass keine Zuflüsse stattfinden, deshalb denkt man über Verkäufe jeder Art

nach. Und diese Verträge haben die Politiker schon in der gestrigen Zeit gemacht, was daraus

wird, können wir heue schon erahnen und werden es morgen wissen.

Frauke Kralemann, Gütersloh

i Liebe

Foto: Wolfgang Sauer

Moment mal ... meint Markus Corsmeyer

Grübelt über den Schwund der kleinen

Läden in Gütersloh: Birgit Compin

Leser, schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft und den Inhalten auf

GüterslohTV – bitte unbedingt mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer: GT-INFO, Schulstraße

10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de. Die Redaktion behält sich

das Recht auf Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wider.

Foto: fotolia

Wir sind ein expandierender Regional-Verlag mit Sitz in Gütersloh, Bielefeld und

Münster. Bekannte Objekte sind unter anderem GT-INFO – Güterslohs Stadtmagazin und

Das Örtliche für Gütersloh. Zur Verstärkung unseres Teams in Gütersloh suchen wir:

Auszubildende zur/m

Kauffrau/mann

für Marketing-Kommunikation

mit Lust auf einen Job, der immer wieder neue Herausforderungen bietet.

Wir erwarten Flexibilität, Engagement und Belastbarkeit.

Voraussetzung für die anschließende Ausbildung ist ein Praktikum in unserem Hause.

GÜTERSLOH

gehtaus

GT-INFO | 11

Überzeugen können Sie uns mit Ihrer Bewerbung an: Flöttmann Verlag GmbH | Friedrich Flöttmann | Schulstraße 10 | 33330 Gütersloh

Sparkassen-Finanzgruppe

Einfach und

schnell:

Der Sparkassen-

Privatkredit.

Günstige Zinsen. Flexible

Laufzeiten. Faire Beratung.

S Sparkasse

Gütersloh

Überraschend unkompliziert: der Sparkassen-Privatkredit

ist die clevere Finanzierung für Autos, Möbel, Reisen

und vieles mehr. Günstige Zinsen, kleine Raten und

eine schnelle Bearbeitung machen aus Ihren Wünschen

Wirklichkeit. Infos in Ihrer Geschäftsstelle und unter

www.sparkasse.de Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.


12 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 13

Heiße Phase im kürzesten Wahlkampf

„Talk im Alex“ mit den Landtagskandidaten

Mehr als 800 Direktkandidaten treten zur Landtagswahl an. GT-INFO will es wissen: Für welche Inhalte stehen die

Kandidaten in ihrem Wahlkreis? Wir stellten die Fragen: „Mit welchen Themen würden Sie sich speziell für die Gütersloher

Interessen im neuen Landtag einbringen?“ „Die Kommunen stecken in der finanziellen Klemme – soll das Land den

Kommunen mehr Geld geben?“ „Wie stehen Sie zur Lockerung der Hürden für landesweite Volksbegehren?“

Die Fragen zur Landtagswahl 2012

1

2

3

Mit welchen Themen würden Sie sich speziell

für die Gütersloher Interessen im neuen Landtag

einbringen?“

Die Kommune stecken in der finanziellen

Klemme – soll das Land den Kommunen

mehr Geld geben?

Wie stehen Sie zur Lockerung der Hürden für

landesweite Volksbegehren?

Diese und weitere Fragen haben

wir sechs Kandidaten des Landtagswahlkreises

95 (Landtagswahlkreis

II für Gütersloh, Harsewinkel

sowie die Gemeinde

Herzebrock-Clarholz) gestellt. Redaktionsleiter

Markus Corsmeyer

und Matthias Kirchhoff (GüterslohTV)

trafen sich mit Hans Feuß

(SPD), Wibke Brems (GRÜNE),

Johannes Elstner (FDP), Ludger

Klein-Ridder (DIE LINKE) und

Torsten Schrammen (Piratenpartei)

– und stellten sie in der heißesten

Phase des kürzesten Landtagswahlkampfes

aller Zeiten auf

den Prüfstand. Die CDU-Kandidatin

Ursula Doppmeier wurde in

einem Einzel-Interview befragt –

aus persönlichen Gründen konnte

sie an der „Elefantenrunde“ nicht

teilnehmen. Aus Anlass der Landtagswahlen

am 13. Mai fand das

Stadtgespräch als crossmediale

Foto: fotolia

Veranstaltung in Kooperation mit

dem lokalen Internet-Sender GüterslohTV

als politischer Talk im

Gütersloher Alex statt. Auszüge

des „Talk im Alex“ sind als Stadtgespräch

auf den nachfolgenden

Seiten zu lesen. Darüber hinaus

ist die komplette Gesprächsrunde

ab sofort auf www.gueterslohtv.de

zu sehen.

Ursula Doppmeier,

(CDU)

1) Ich möchte den

Wahlkreis 95 zum

dritten Mal direkt holen.

Mein Spezialgebiet

umfasst den Bereich

Familie, Kinder,

Jugend. Hier möchte

ich mich dafür einsetzen, dass wir genügend U

3-Plätze bekommen. Der ländliche Raum darf

nicht hinten anstehen. Ein weiteres Thema für

mich ist die Lärmbelästigung. Dazu gehört der

zügige Ausbau der Straßen. In diesen Zusammenhang

gehören die A 33 mit dem Lückenschluss

und die B 64 N, die nach Münster geht.

Und ein ganz wichtiges Thema, um das ich mich

sehr intensiv gekümmert habe, ist die Umgehungsstraße

Friedrichdorf. Dort „ersticken“ die

Leute im Lärm und im Gestank. Die Planung

muss schnellstens vorangebracht werden.

2) Es ist notwendig, gerade die Kommunen, die

in der Haushaltssicherung sind, vom Land zu

unterstützen. Wir haben auch ein Kompakt II-

Programm zur Unterstützung der Kommunen

aufgestellt. Ich lehne es ab, dass den Kommunen,

die sehr sparsam gewirtschaftet haben,

das Geld weggenommen wird, damit es in das

Ruhrgebiet transferiert wird.

3) Unser Landesvorsitzender Norbert Röttgen

hat verkündet, dass wir die Hürden senken wollen.

Wir hoffen, dass Menschen durch Volks -

begehren die Gesellschaft besser gestalten können.

Durch Volksbegehren haben sie ein größeres

Interesse an der Gestaltung der Gesellschaft. Ich

habe häufig in der Schweiz Urlaub gemacht. Die

Entscheidungen, die dort durch die Bevölkerung

getroffen werden, sind sehr positiv.

Hans Feuß, (SPD)

1) Zwei Dinge stehen

für mich im Vordergrund:

Heute vor einer

Woche war die

Veranstaltung zur

Modellschule 1-10 im

Gütersloher Norden.

Durch den Schulkon-

„Talk im Alex“ – Die Kandidaten im Gespräch mit dem Moderatoren-Team.

sens, den die rot-grüne Minderheitsregierung

mit der CDU geschlossen hat, kann es möglich

werden, dass eine Schule von eins bis zehn unterrichtet

wird. Das ist eine Zusammenarbeit

der Grundschule Neißeweg, der Hauptschule

Nord und der Freiherr-vom-Stein-Realschule.

Das macht Mut, weil dadurch das von der Regierung

gemeinsame längere Lernen umgesetzt

wurde. Dann wird es Zeit, dass die Umgehungsstraße

in Friedrichsdorf gebaut wird. Da soll

eine höhere Priorisierung reinkommen. Der Bedarf

ist eindeutig, aber es muss auch so sein,

dass gebaut werden kann. Im Haushalt müssen

dann die notwendigen Mittel zur Verfügung gestellt

werden.

2) Es ist ein Prinzip dieser Regierung, dass die

Kommunen stärker unterstützt werden. Die

Vorgängerregierung, die schwarz-gelbe Koalition,

hat den Kommunen einiges an Geld entzogen.

Das sagen auch CDU-Bürgermeister: Den

Kommunen ist es unter dieser Regierung in den

vergangenen 20 Monaten wesentlich besser gegangen.

Die neue Mehrheitsregierung wird sich

dafür einsetzen, dass die Kommunen die Unterstützung

nach Bedürftigkeit bekommen. Der

Solidarpakt soll bis 2019 weiterlaufen, alle anderen

Infrastrukturmaßnahmen sollen aber nicht

nach Himmelsrichtungen verteilt werden ...

3) Wir werden die Bürgerbeteiligung stärken.

Das ist ja auch ein Thema, mit dem die Piraten

stark geworden sind. Auf der anderen Seite

ist es ja auch so, dass der Bürgerhaushalt in

Gütersloh und anderen Städten nicht die Resonanz

gefunden hat, die von den Initiatoren

erwartet wurde. Aber die Quoren werden

gesenkt, sodass eine größere Bürgerbeteiligung

auf jeden Fall möglich wird.

Wibke Brems (GRÜNE)

1) Sie können von

mir genau das erwarten,

was ich in den

vergangenen 20 Monaten

anfangen

konnte. Es war ja

doch eine etwas kürzere

Zeit im Landtag.

Mein Engagement für die beschleunigte Energiewende

und für den Klimaschutz ist natürlich

Fotos: Wolfgang Sauer

Stadtgespräch

Eine Kooperation mit

„Talk im Alex“ – fünf Kandidaten stehen den

Moderatoren Markus Corsmeyer (GT-INFO)

und Matthias Kirchhoff (GüterslohTV) Rede

und Antwort. In der heißen Phase des Landtagwahlkampfes

beantworten die Landtagskandidaten

Hans Feuß, Wibke Brems, Johannes

Elstner und Torsten Schrammen die

Fragen des Moderatoren-Teams.

Die Produktion der neuen Talk-Veranstaltung

ist aufwändig. Zum Team für das aktuelle

Video zählen zwei Moderatoren, drei Kameramänner,

ein Veranstaltungstechniker, ein

Tontechniker, eine Redakteurin und ein Assistent,

der in Personalunion als Beleuchter fungiert.

Die kostenintensive Produktion für den

„Talk im Alex“ stellt sich auch durch den Einsatz

des professionellen Equipments dar.

Vier Full HD-Kameras, vier Scheinwerfer,

sieben Mikrofone und ein Profi-Mischpult

für den Ton sorgen für eine anspruchsvolle

Produktion, die Zeit kostet. Die Postproduktion

dauert 14 Stunden inklusive des Einbindes

des CI vom Alex. Zwei Stunden hat die

Präsentation im Internet in Anspruch genommen.

Der Dreh selbst hat mit Auf- und

Abbau allein vier Stunden gedauert.


ONLINE

?

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Soll der Berliner Platz dauer haft

als Parklandschaft umgebaut

werden?

Die neue Frage:

Ein Gutachten über die Zukunft

der Stadthalle ist in Auftrag

gegeben worden.

Soll die Stadthalle

revitalisiert werden?

Ja oder Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

oder schreiben Sie uns einen

Leserbrief an redaktion@gt-info.de

oder per Brief an das GT-INFO,

Schulstraße 10, 33330 Gütersloh.

!

NEIN

28 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. Der MonatsRap – März 2012

Fehlt dir der Durchblick, wenn

du dich hier durchklickst?

2. 150 Jahre Stadtwerke Gütersloh

Bädertag in der Welle Gütersloh

3. Ein Arbeitstag bei McDonalds

Kleiner Einblick hinter die Kulissen

der Wiedenbrücker Filiale

4. Büdel kocht

Rhabarbermousse mit

Rotweinrhabarber

5. Sparkassen-Gespräch

Dr. Klaus v. Dohnanyi zu Gast

6. FC Gütersloh

Starkes Heimspiel

JA

72 %

www.gueterslohtv.de

14 | STADTGESPRÄCH

etwas, das ganz Nordrhein-Westfalen und Deutschland

nutzt, aber auch konkrete Vorteile hier vor Ort

hat. Es ist an der Zeit, dass eine Region aktiv wird. Die

Chancen, die vom Land aus gerade bei der Energiewende

und beim Klimaschutz gestellt werden, müssen

auch vor Ort aufgenommen werden. Wir müssen die

richtigen Rahmenbedingungen setzen. Das ist einer

meiner Schwerpunkte. Natürlich setze ich mich auch

für Themen ein, die in der Region wichtig sind: Nationalpark

in Senne, im Teutoburger Wald.

2) Wir haben den Kommunen in Nordrhein-Westfalen

350 Millionen Euro mehr Geld gegeben. Es waren

überschuldete Kommunen. Das betrifft nicht direkt

unsere Region, aber wir haben dafür gesorgt, dass

bei der Umverteilung an dieser Stelle Geld zur Verfügung

steht. Wir haben die Grunderwerbssteuer moderat

angehoben – das ist auch hier angekommen. Die

Kommunen brauchen einerseits mehr Geld, andererseits

ist es auch klar, dass es nicht nur vom Land

kommen kann. Da muss auch der Bund aktiv werden.

Es kann nicht sein, dass vom Bund nur Aufgaben gegeben

werden und kein Geld kommt. Eine weitere

Säule der Finanzierung ist auch eine Solidarität der

Kommunen untereinander.

3) Wir haben uns schon lange dafür eingesetzt, dass

Volksbegehren einfacher gemacht werden. Man sagt

im Allgemeinen, dass man im Demokratiestärkungsbereich

in einer Legislaturperiode eine Reform hinbekommt.

Jetzt haben wir es in 20 Monaten schon hinbekommen,

dass die Abwahl von Bürgermeistern

möglich ist und dass die Stichwahl wieder eingeführt

wurde. Beides sind wichtige Punkte bei der Demokratisierung.

Die Absenkung der Quoren bei den Volksbegehren

ist ein weiterer Schritt, den wir uns fest vorgenommen

haben.

Johannes Elstner (FDP)

1) Ich finde es gut, dass

Herr Feuß auf die Strukturprobleme

wie die Umgehungsstraße

in Friedrichsdorf

eingegangen ist, weil es

gerade der Verkehrsminister

der SPD war, der dieses

Projekt gekippt hat. Deshalb

freue ich mich, dass diese späte Einsicht kommt.

Die Frage ist nur: Warum werden Mittel, die der

Bund zur Verfügung stellt, liegen gelassen? Warum

lassen wir von 980 Millionen Euro, die der Bund jedes

Jahr Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stellt,

um solche Verkehrsprojekte zu fördern, so viele Summen

liegen und geben nur noch 680 Millionen Euro

aus? Was ist da passiert? Ich kann nicht versprechen,

dass die Straße morgen gebaut wird – sonst müsste ich

mit dem Spaten dort hinlaufen und selbst anfangen.

Ich kann nur versprechen, dass wir – wenn wir in

der Landesregierung sind – für die Eröffnung eines

Planungsverfahrens kämpfen. Wir wollen, dass es

wieder losgeht.

2) Die Kommunen sind unter anderem klamm, weil

sie von der Landesregierung den Ausbau der U 3-

Plätze aufgedrückt bekommen haben. Wir müssen

jetzt ganz stark die U 3-Plätze ausbauen und wissen

noch gar nicht, wo wir das Geld hernehmen sollen.

Das Land kann sich in diesem Zusammenhang besser

engagieren.

3) Politik muss transparenter werden. Politik muss

wieder zur „Mitmachpolitik“ werden. Daher ist diese

Forderung zur Lockerung durchaus richtig.

Torsten Schrammen

(Piratenpartei)

1) Wenn mir die Bürger ihre

Stimme geben, dann werden

sie gehört. Sie können zu

uns kommen und uns ihre

Wünsche und Sorgen mitteilen.

Ich werde versuchen,

das im Landtag umzusetzen.

2) Es gibt den Bund der Steuerzahler und eine ähnliche

Institution für Nordrhein-Westfalen, wo man gukken

kann, was an Steuergeldern generell versenkt und

nicht sinnvoll eingesetzt wird. Auf diese Daten kann

man zurückgreifen. Dann hat man ein Einsparungspotential,

das man in andere Projekte wie kleinere

Klassen mit nur maximal 15 Schülern stecken könnte.

Es gibt genug Steuermittel, die verschwendet werden.

3) Das ist genau unser Thema. Wie man sehen kann,

greifen die anderen Parteien dieses Thema ja auch auf.

Es werden mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung

gefordert. Man sieht, es kommt an – die Bürger möchten

das auch.

Ludger Klein-Ridder

(DIE LINKE)

1) Die LINKE muss unbedingt

in den Landtag, weil

wir die einzige Partei sind,

die echte Alternativen

bringt. Bislang war nur von

Autofahrerpolitik die Rede.

Wer Straßen säht, wird Verkehr

ernten. Das ist eine Katastrophe. Wir müssen

viel mehr in den öffentlichen Nahverkehr investieren.

Wir wollen das Sozialticket. Zum A33-Weiterbau:

das kann man so nicht machen. Das sind Naturzerstörungsmethoden,

die mit dem großen wirtschaftlichen

Druck argumentiert werden. Auch die Bundesstraße

64 N ist ein Thema – hier werden Naturschutzmaßnahmen

umgangen. Man kann keine Wirtschaftsförderung

betreiben, in dem man erst einmal Straßen

baut, um dann zu hoffen, dass anschließend die Wirtschaftsunternehmen

kommen. Wir müssen alte Strekken

revitalisieren.

2) Ich vertraue den Ratsherren und Ratsfrauen, dass

sie das Geld sinnvoll ausgeben. Aber: Es muss erst mal

etwas in die Kassen kommen. Die ganze Gesetzgebung

aus dem Bund ist vom Konnexitätsprinzip abgewichen.

Sie ist eine Grundvoraussetzung für die

Finanzierung der Kommunen. Mir liegt auch auf der

Seele, dass es eine Bertelsmann Stiftung gibt, die dafür

sorgt, dass durch die Stiftungsgesetzgebung

76 Prozent der Gewinne einfach an der Steuer vorbeigeschleust

werden können. Das darf nicht sein.

3) Wir haben gemeinsam mit Rot-Grün dafür gekämpft,

dass die Abwahl von Bürgermeistern besser

gelingt. Das ist auch in Duisburg erfolgreich durchgezogen

worden. Wir arbeiten hier aktiv in der Bürgerinitiative

„Demokratie wagen!“. Diese Initiative

kämpft immer wieder neu, um das Fortlaufen der

Mechanismen der Einbindung der Bürger zu gewährleisten.

Video: „Talk im Alex“

Die Landtagskandidaten im Gespräch

mit Markus Corsmeyer (GT-INFO) und

Matthias Kirchhoff (GüterslohTV).

Wahl-O-Mat

17 Parteien – 38 Thesen – Ihre Wahl

„Der Wahl-O-Mat zur NRW-Landtagswahl am 13. Mai ist online! Er soll

auch diesmal wieder besonders die Erst- und Jungwählerinnen und -wähler

informieren und aktivieren“, erklärte die Leiterin der Landeszentrale für

politische Bildung Nordrhein-Westfalen, Maria Springenberg-Eich, in Düsseldorf

bei der Vorstellung des interaktiven Informationsangebots zur Förderung

der Wahlbeteiligung. „Die Demokratie ist vielfältiger, aber auch unübersichtlicher

geworden. Der Wahl-O-Mat ist also wichtiger denn je und

das perfekte Instrument, um sich einen Überblick über Partei-Positionen zu

verschaffen“, so Springenberg-Eich. Die Wahlbeteiligung bei der NRW-

Landtagswahl 2010 lag insgesamt bei 59,3 Prozent, bei den 18- bis 21-Jährigen

nur bei 47,6 Prozent und bei den 21- bis 25-Jährigen sogar nur bei 41,7

Prozent. Bei den letzten Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen 2010 ist

das Informationsangebot Wahl-O-Mat über 650.000 Mal genutzt worden,

vor der Bundestagswahl 2009 rund 6,7 Millionen Mal.

www.politische-bildung.nrw.de/nrwpolitik20

Landtagswahl-Special

Das unter www.politische-bildung.nrw.de/wahlspecial abrufbare Wahl-Special

bündelt alle Informationen und Kanäle zur Landtagswahl am 13. Mai:

die wichtigsten Infos der Landeswahlleiterin, des Landtags, die Wahl-Specials

ausgewählter regionaler und überregionaler Online-Publikationen und

viele weitere Angebote.

Podcast

Ein mehrteiliger Video-Podcast „E-Demokratie: „Elektronisch. Demokratisch.

Gut.“ informiert darüber, wie man sich sonst noch politisch beteiligen kann

und Netzexperten erklären, welche Möglichkeiten das Internet bietet.

Handbuch „Wahlen in Nordrhein-Westfalen“

Für Freunde des Gedruckten gibt es das Handbuch

„Wahlen in Nordrhein-Westfalen“ von

Prof. Dr. Dr. Karl-Rudolf Korte. Der Parteien- und

Wahlforscher informiert anschaulich über Landtagswahlen,

Bundestagswahl, Kommunalwahlen

und Europawahl.

www.politische-bildung.nrw.de

STADTGESPRÄCH | 15

Grafik: Bundeszentrale für politische Bildung

Quelle: Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen


16 | STADTGESPRÄCH

Lieber neue Wahlen als neue Schulden

Liebe Gütersloherinnen und Gütersloher,

eigentlich wollten wir an dieser Stelle für Sie Bilanz ziehen und Ihnen

aufzeigen, was die FDP hier in Gütersloh und im Kreis nach der Hälfte der

Kommunalwahlperiode erreicht hat. Seit dem 14. März 2012 hat sich die

Situation für uns durch die Landtagsauflösung in NRW und die damit

verbundene Neuwahl stark verändert…

Dr. Wolfgang Büscher, FDP-Fraktionsvorsitzender Michael Böwingloh, FDP Kreisvorsitzender

Wir beide sind zum einen als Gütersloher Fraktionsvorsitzender

und zum anderen als Kreisvorsitzender

dafür bekannt, nicht kritiklos alles

abzunicken, was auf Bundes-, Landes- und

Kreisebene innerhalb der FDP entschieden

wird.

Der FDP-Mitgliederentscheid zum ESM (landläufig

als Rettungsschirm für Griechenland bekannt),

ist hier ein schlagkräftiges Beispiel. Das

Ergebnis dieser basisdemokratisch durchgeführten

Befragung hat zwar nicht das von uns

beiden gewünschte Ergebnis gebracht, trotzdem

stehen wir weiter zu unserer Partei und

mischen uns ein.

Nun haben wir aufgrund der bekannten Situation

vorgezogene Landtagswahlen und jeder

einzelne von Ihnen kann durch seine Stimme

bei der Wahl entscheiden, ob SPD und Grüne

am 13. Mai 2012 eine absolute Mehrheit bekommen.

Wir wenden uns mit guten Gründen an Sie,

darüber nachzudenken, wer Sie im nächsten

Landtag vertreten soll.

Nach zwei Jahren Regierungszeit von SPD und

Grünen muss kritische Bilanz gezogen werden.

Die NRW-Schuldenhaushalte, die selbst das

Verfassungsgericht einkassiert hat, sind aus unserer

Sicht die schlimmsten Hinterlassenschaften.

Dass z.B. Gütersloh in diesem Jahr einen

ausgeglichenen Haushalt präsentieren kann, ist

Foto: Wolfgang Sauer

auch auf einmalige Geldgeschenke der rot-grünen

Landesregierung zurückzuführen, die

nicht auf Grund höherer Steuereinnahmen erfolgen,

sondern allein durch neue Schulden finanziert

werden.

Wir nennen es Zivilcourage, wenn die FDP-

Landtagsabgeordneten den NRW-Schuldenhaushalt

durch eine mögliche Stimmenthaltung

nicht mitgetragen haben und dadurch

persönlich riskieren, ihre Mandate durch die

Neuwahlen zu verlieren.

Erinnern Sie sich auch noch an die sogenannte

Dichtheitsprüfung für Abwasserrohre? Ein Gesetz,

das Mieter wie Grundeigentümer mit Kos -

ten belastet hätte, ohne dass ein Nutzen zu erkennen

gewesen wäre. Der FDP-Abgeordnete

Foto: FDP

Kai Abruszat aus OWL hat sich gegen ein solches

Gesetz im Landtag eingesetzt und diese absolut

unnötige Gesetzesvorlage vorläufig zu Fall

gebracht. Mit einer Mehrheit für Rot-Grün bei

der nächsten Landtagswahl steht aber fest, dass

die Dichtheitsprüfung wieder neu beschlossen

wird.

Auch das Thema des offenen Ladenschlusses

wird von Rot-Grün aufgegriffen. Wir als FDP

sind der Meinung, Geschäftsleute und Bürger

nicht durch neue Einschränkungen und Bevormundung

zu gängeln, sondern ihnen durch

weiterhin liberale Öffnungszeiten mehr Geschäfte

zu ermöglichen.

Die Liste der irrwitzigen Bevormundungswünsche

von Rot-Grün ist beliebig erweiterbar.

Dazu zählen unter anderem das absolute

Rauchverbot, der Wunsch, den Bürgerinnen

und Bürgern vorzuschreiben, an welchen Tagen

Sie in der Woche Fleisch essen dürfen oder

auch über privates Eigentum zu verfügen, um

beispielsweise einen Nationalpark in der Senne

einzurichten.

Das alles sind gute Gründe, genau abzuwägen,

ob Ihre Stimme für die FDP, besonders die

Zweitstimme für die Partei, nicht doch die richtige

Wahl ist.

Denken Sie mal darüber nach!

Ihre

Dr. Wolfgang Büscher

FDP-Fraktionsvorsitzender

Michael Böwingloh

FDP Kreisvorsitzender

Anzeige

Für den Inhalt der Wahlwerbung ist die Partei verantwortlich.

Viele

attraktive

Sommerpreise

Ökologische Mode - fair produziert

Lagerverkauf in Gütersloh vom 03. - 06. Mai 2012

mit verkaufsoffenem Sonntag am 06. Mai von 13 - 18 h

Laden Gütersloh:

Werner-von-Siemens-Str. 2

Mo-Fr 10-18 h | Sa 10-13 h

Laden Bielefeld:

Obernstr. 51

Mo-Fr 10-18.30 h | Sa 10-16 h

Online-Shop www.maas-natur.de

Der

Gütersloh-Ring

Von uns für Gütersloh!

Das MUST-HAVE für jeden Gütersloher und alle,

die Gütersloh lieben – exklusiv nur bei uns:

„Der Gütersloh-Ring“ mit den bekanntesten

Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen:

das neue Theater, den alten Kirchplatz,

die Apostelkirche, die Martin-Luther-Kirche,

das alte Amtsgericht und das Weberhaus.

Jeder Ring ist in liebevoller Handarbeit

hergestellt und besteht aus 925er Silber mit

Hightech Ceramic.

Design: Oliver Hartmann · www.zebra-design.com

Inh. Annemarie Jahnke

Königstraße 10_Gütersloh_Telefon 05241 - 2123113

www.juwelierjahnke.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr_Sa 10-16 Uhr & nach Vereinbarung

GT-INFO | 17


18 | STADTGESPRÄCH

Stellten das neue Magazin vor: Friedrich Flöttmann, Markus Corsmeyer (Flöttmann Verlag) und Albrecht Pförtner, Geschäftsführer pro Wirtschaft GT.

Druckfrische Erfolgsgeschichten

Neuausrichtung des Standortmarketings mit faktor 3

Im Zuge des Standortmarketing-Prozesses

des Kreises Gütersloh legt die pro Wirtschaft

GT einen besonderen Schwerpunkt auf die

Gewinnung von Fach- und Führungskräften,

die es für den Kreis Gütersloh zu gewinnen

gilt. In enger Kooperation zwischen dem

Flöttmann Verlag, der Kreishandwerkerschaft,

der Wirtschaftsinitiative des Kreises Gütersloh

und der pro Wirtschaft GT ist in diesem Zusammenhang

das kreisweite Magazin faktor 3

entstanden, das für den entscheidenden

Standortvorteil des Kreises Gütersloh steht.

Im faktor 3 -Gespräch – Arvato-Chef Rolf Buch und Dr. Miele.

16 : : WIRTSCHAFT



~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~

FAKTOR 3

MARKUS MIELE

UND ROLF BUCH

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~~ ~ ~ ~ ~



: : 17

Foto: Wolfgang Sauer

faktor 3 ist in Zusammenarbeit mit den heimischen

Wirtschaftsunternehmen im Zuge des

Standortmarketings entstanden. Im Oktober

des vergangenen Jahres wurde das Konzept

auf dem Wirtschaftsforum bei Bertelsmann

vorgestellt. faktor 3 ist ein journalistisch fundiertes

und zeitgemäß gestaltetes Magazin für

Multiplikatoren aus Wirtschaft, Wissenschaft,

Kultur, Politik und Verwaltung im Kreis Gütersloh.

Ab sofort berichtet faktor 3 zweimal im Jahr in

Reportagen, Interviews und Nachrichten über

aktuelle Entwicklungen und Hintergründe,

über Menschen und Macher aus Unternehmen,

Kultur und Gesellschaft im Kreis Gütersloh.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°



°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

IM BESTEN KREIS

DER WELT

faktor3


Herr Schoßmeier, seitdem Sie Ihr Radio-Gütersloh-Programm im besten Kreis der Welt

ausstrahlen, versuche ich ihn mir vorzustellen – jedes Mal, wenn er behauptet wird.

Was ist denn für Sie persönlich das Beste an ihm?








-




Der beste Kreis der Welt ist ja ein Superlativ, der nicht mehr steigerungsfähig

ist. Dahinter verbirgt sich ein hoher Anspruch. Wodurch

wird der eigentlich begründet? Gibt es objektiv etwas, das so absolut

super ist?

-











Im besten Kreis der Welt? Ein Interview im Magazin.

Das Magazin erscheint als Ergebnis der Zusammenarbeit

zwischen dem Flöttmann Verlag

und der pro Wirtschaft GT, die mit faktor 3 gemeinsam

den entscheidenden Standortvorteil

des Kreises Gütersloh in den Fokus stellen. Den

Standortvorteil eines der erfolgreichsten Kreise

der Bundesrepublik.

Das Magazin erzählt Erfolgsgeschichten aus

dem Kreis Gütersloh aus den Bereichen Kultur,

Wirtschaft, Leben (Gesellschaft). Es erzählt die

Geschichten, die von Menschen geschrieben

werden, die hier leben oder die hier Ihre Wurzeln

haben. Auch wenn sie längst über die

Grenzen der Region hinaus national und international

bekannt sind und erfolgreich agieren.

Es hat einen sehr hohen redaktionellen Anspruch

– ein Team aus sechs Redakteuren und

fünf freien Autoren bürgt für inhaltliche Qualität.

faktor 3 ist ein journalistisch fundiertes

und zeitgemäß gestaltetes Magazin für führende

Köpfe aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur,

Politik und Verwaltung im Kreis Gütersloh.

Die Inhalte des Magazins spiegeln die Vielfalt

dieses spannenden Kreises wider. Das Redaktionsteam

um Chefredakteur Markus Corsmeyer

besucht den Erfinder des Claims „Im besten

Kreis der Welt“, spricht mit Arvato-Chef

Rolf Buch und Dr. Markus Miele über ein wirt-

: : 53

STADTGESPRÄCH | 19

schaftlich starkes Stück Deutschland, porträtiert

„Hidden Champions“ aus der Region und

stellt starke Themen und Persönlichkeiten in

den redaktionellen Fokus.

Was bringt das?

faktor 3 bietet Unternehmen und Freiberuflern

einerseits die Möglichkeit, sich mit ihrem

Know-how, ihren Stärken und ihren Leistungen

zu präsentieren. Andererseits kann faktor 3

aber auch genutzt werden, um potentiellen

Fach- und Führungskräften die Attraktivität

der Unternehmen und die hohe Lebensqualität

des Kreises Gütersloh zu kommunizieren.

faktor 3 soll vernetzen, Transparenz schaffen und

so, letztendlich, dazu beitragen, die Identität des

Wirtschaftskreises Gütersloh zu stärken.

Zielgruppe

Die Kernzielgruppe von faktor 3 sind die

Entscheider des Kreises: Unternehmen, Geschäftsführer

und Führungskräfte von Industrie-,

Handels- und Dienstleistungsunternehmen

sowie die im Kreis Gütersloh führenden

Köpfe aus Wissenschaft, Verwaltung, Kultur

und Politik.

Um alle relevanten Entscheider des Kreises gesichert

zu erreichen, wird faktor 3 direkt und

persönlich per Post versandt. Ein permanent

optimierter Verteiler auf Basis einer fundierten

Adress-Datenbank stellt sicher, dass die richtigen

Adressaten garantiert ohne Streuverluste

erreicht werden.

Außerdem ist faktor 3 dort, wo die Multiplikatoren

sind: Rund 5.000 Exemplare werden

zusätzlich in und durch ausgewählte Unternehmen,

Verbände, öffentliche und kulturelle

Einrichtungen verteilt. Darüber hinaus

sind wir in der gehobenen Hotellerie und

Gastronomie sowie im gehobenen Einzelhandel

präsent.

Partner

Arvato AG

Bertelsmann AG

BITel Gesellschaft für Kommunikation

Miele & Cie

Stadtwerke Gütersloh GmbH

Steiner, Wecke & Kollegen

Rechtsanwälte und Notare

Volksbankengruppe im Kreis Gütersloh

Wortmann & Partner & Co. KG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Steuerberatungsgesellschaft

Netzwerkpartner

Kreishandwerkerschaft

pro Wirtschaft GT

Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh

LAGERVERKAUF

MI 9. - SA 12. Mai 2012

MI-FR 9-19 Uhr

SA 9-14 Uhr

Rheda - Wiedenbrück Nonenstr. 3

(gegenüber COR)

www.annettegoertz.com


20 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 21

„Kernige Typen, knackige Unternehmen“

Interview mit Albrecht Pförter, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT

Albrecht Pförtner, Geschäftsführer der pro Wirtschaft GT:

„Es gibt genügend Regionen in Deutschland, die ausgeblutet sind. Dazu gehören wir weiß Gott nicht.“

„Wir setzen uns als kompetente Ansprechpartner für die Unternehmen im Kreis

Gütersloh ein. Wir können die vielfältigen gut funktionierenden Netzwerke im

Kreis Gütersloh bündeln und die Akteure von vielen Einzelschauplätzen an einen

Tisch bringen. Wir initiieren und pflegen sinnvolle Kooperationen, die unseren

Standort noch erfolgreicher machen und gut für den globalen Wettbewerb der

Regionen in der Gegenwart und Zukunft aufstellen.“

Fotos: Wolfgang Sauer

So bringt Geschäftsführer Albrecht Pförtner

die Zielsetzung der pro Wirtschaft GT GmbH

auf den Punkt. GT-INFO sprach mit Albrecht

Pförtner aus Anlass des neuen Magazins faktor 3

über seine Arbeit und den Kreis Gütersloh.

Welche Schwerpunkte legt die pro Wirtschaft

GT im Zuge des Standortmarketings?

Wir sind einer der bedeutendsten Wirtschaftsstandorte

in Nordrhein-Westfalen.

In Deutschland liegen wir im vorderen

Drittel. Das gilt es auch weiterhin zu

kommunizieren. Wir sind ein hervorragender

Standort für Familien. Alle Kommunen

im Kreis bieten für diese Zielgruppe

tolle Möglichkeiten. Wir sind ein

sicherer Kreis, auch das ist längst nicht

selbstverständlich. Zu guter Letzt müssen

wir unsere rund 360.000 Einwohner und

Einwohnerinnen zu Botschaftern machen.

Das Standortmarketing muss also

auch nach innen wirken. Da sind zum

Beispiel faktor 3 oder auch der einzige

kreisweite Veranstaltungskalender unter

www.Erfolgskreis-GT.de schöne Bausteine.

Sie haben das Standortmarketing für

den Kreis Gütersloh neu ausgerichtet.

Können Sie uns das beschreiben?

Wir haben in einem einjährigen Dialog

mit Unternehmen, den Kommunen und

Bürgerinnen und Bürgern unsere Stärken

aber auch unsere Herausforderungen erarbeitet.

Anschließend haben wir gemeinsam

unsere Hauptzielgruppen definiert

und unter anderem das Portal www.

Erfolgskreis-GT.de gestaltet. Wir befinden

uns aber in einem kontinuierlichen

Prozess. Es gibt noch viel zu tun.

EXKLUSIV

IN GÜTERSLOH

SPIEKERGASSE 8

33330 GÜTERSLOH

TELEFON (0 52 41) 1 45 78

WWW.EUROPA-SCHMUCK.DE

„In Deutschland liegen wir im ersten Drittel.“ „Unseren Industriestandort gilt es abzusichern.“

Wie würden Sie die den Kreis

Gütersloh charakterisieren?

Kernige Typen, knackige Unternehmen,

mitdenkende Mitarbeiter und toller Standort

für Familien mit vielen Freizeitmöglichkeiten.

Beispielsweise sind sie selbst in Gütersloh

von jedem Punkt aus innerhalb von

zehn Minuten mit dem Rad im Grünen.

Wie ist der Kreis Gütersloh

für die Zukunft aufgestellt?

Die aktuellen Zahlen, Daten und Fakten

begeistern und lassen uns zu Recht stolz

sein. Zum Beispiel werden wir bald einer

der „jüngsten" Kreise in Deutschland sein.

Wir dürfen uns jedoch auf keinen Fall darauf

ausruhen. Unseren Industriestandort

gilt es dauerhaft abzusichern, zum Beispiel

durch die nachhaltige Ausweisung

von Gewerbeflächen. Auch im Bereich des

Energiesektors oder der unternehmensnahen

Dienstleistungen haben wir durchaus

Nachholbedarf.

Der Kreis Gütersloh ist eine der bedeutendsten

deutschen Wirtschaftsregionen? Der Kreis Gütersloh

steht in diesem Zusammenhang auch

dort mit an der Spitze? Warum ist das so?

Es gibt ein sehr gutes und verantwortungsvolles

Miteinander zwischen den zumeist

inhabergeführten Unternehmen, den

Kommunalverwaltungen und der Kom-





munalpolitik. Nicht zu vergessen hoch

motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter.

Das ist ein hohes Gut, dass uns sehr

bewusst sein sollte.

Was tragen die Unternehmen zur

Stärke des Kreises Gütersloh bei?

Ohne unsere Unternehmen, die Unternehmer

sowie die Arbeitnehmer wären

wir gar nichts. Es gibt genügend Regionen

in Deutschland, die ausgeblutet sind. Dazu

gehören wir weiß Gott nicht. Aber nichts

ist selbstverständlich. Ausruhen wäre das

falsche Signal.

Der Kreis Gütersloh – Zahlen, Daten, Fakten ...

Der Kreis Gütersloh ist einer der wirtschaftlich erfolgreichsten Kreise in Nordrhein-Westfalen und auch

deutschlandweit ziemlich weit oben mit dabei. Qualität wird im Kreis Gütersloh groß geschrieben, daher

haben viele hiesige Unternehmen Weltruf und exportieren ihre Produkte über den ganzen Globus.

Auf knapp 360.000 Einwohner kommen 21.000 – meist inhabergeführte – Unternehmen. Die Branchen

Metall- und Elektroindustrie, Maschinenbau, Ernährungswirtschaft, Logistik, Medien, Möbel und Energie

sind besonders stark. Viele Marken aus dem Kreis Gütersloh sind weltberühmt und zugleich fest im Kreisgebiet

verwurzelt. Neben den Global Playern ist es auch der erfolgreiche innovationsstarke Mittelstand,

der den Kreis Gütersloh zum Kraftpaket in NRW macht. Viele „Hidden Champions" sind hier zu Hause.

Darüber hinaus prägt die Präsenz von fast 4.000 handwerklichen Betrieben die Wirtschaftskraft der Region.

Das Handwerk und der starke Einzelhandel überzeugen durch die perfekte Versorgung sowie als

leistungsstarke Ausbildungsbetriebe. Dieser vielschichtige Mix aus produzierendem Gewerbe, Dienstleistung,

Handwerk und Handel schafft beste wirtschaftliche Voraussetzungen im ErfolgsKreis-GT.






faktor 3

WIRTSCHAFT, KULTUR, LEBEN IM KREIS GÜTERSLOH

ERFOLGSGESCHICHTEN

Das brandneue Magazin für den

Kreis Gütersloh ist 108 Seiten stark

und erscheint zweimal im Jahr.

Quelle: pro Wirtschaft GT




01

12


22 |TRENDS

GT-INFO | 23

Zitat des Monats:

„Wir planen weitere Unterrichtseinheiten

im Bereich Biotechnologie.“

In der Unterrichtsreihe „Planet

Waschmaschine“ gehen die Schüler

physikalischen Phänomenen und

Themen wie Elektrizitätslehre,

Druck oder Mechanik auf den

Grund. Dr.-Ing. Andrea Kaimann,

Koordinatorin des zdi-Zentrums,

zeichnet für das neue Unterrichtskonzept

verantwortlich.

Planet Waschmaschine

Physikunterricht am praktischen Beispiel

In der Unterrichtsreihe „Planet

Waschmaschine“ gehen die Schüler

des Evangelisch Stiftischen

Gymnasiums (ESG) physikalischen

Phänomenen und Themen

wie Elektrizitätslehre, Druck oder

Mechanik auf den Grund. „Wir

überprüfen gerade die Wassertemperatur

mit einem NTC. Das

ist ein wärmeempfindlicher Widerstand,

den es auch in Waschmaschinen

gibt“, erklärt der Schüler

Leon Radtke, dem die Experimente

Spaß machen. „Wenn wir

das nur theoretisch machen, kann

man sich das gar nicht so gut vorstellen.“

Auch das Miele-Werk in

Gütersloh haben die Schüler bereits

besucht und vor Ort ihr Wissen

vertieft. Die Unterrichtsreihe

ist auf Initiative des zdi-Zentrum

pro MINT GT Kreis Gütersloh

entstanden. Gemeinsam mit Mie-

le, dem ESG, dem Steinhagener

Gymnasium, dem Nepomucenum

Rietberg und dem Städtischen

Gymnasium Gütersloh wurden

Unterrichtsstunden entwickelt,

die den Lehrstoff in der Physik

ganz praktisch vermitteln. Nach

der erfolgreichen Pilotphase am

Steinhagener Gymnasium ist das

Foto: pro Mint

Zahl des Monats:

8

Warum ist es wichtig, dass wenig

Wasser in der Waschmaschine ist?

Was ist eine Luftfalle? Wie erkennt

die Maschine, dass die gewünschte

Waschtemperatur erreicht ist? Das

alles sind Fragen, mit denen sich die

Achtklässler des Evangelisch Stiftischen

Gymnasiums (ESG) seit Ende

März beschäftigen.

Bringen die Praxis in den Physikunterricht: (v.l.) Thomas van den Bongard (Miele),

Dr.-Ing. Andrea Kaimann (pro MINT GT), Werner Preußler (ehrenamtlicher Unterstützer),

Stefanie Julia Goedtke (ESG), Josef Avenwedde (pro MINT GT) und Annette Knufinke-

Lütgert (ESG) mit experimentierenden Schülern im Hintergrund.

ESG jetzt die zweite Schule, die

die Reihe umsetzt. Darum hat sich

Stefanie Julia Goedtke gekümmert.

„Da die Schüler die physikalischen

Gesetzmäßigkeiten an einem

Alltagsgegenstand wie der

Waschmaschine erlernen, sind sie

zum einen sehr motiviert, und

zum anderen erfahren sie gleich-

zeitig, welche Bedeutung Physik

in unserer heutigen Zeit spielt“,

schildert Goedtke das Ziel der

Unterrichtsreihe. Die Physik- und

Mathematiklehrerin, die ihr Referendariat

in Steinhagen absolviert

hat und jetzt am ESG Physik

unterrichtet, hat ihre Abschlussarbeit

über den „Planeten Waschmaschine“

geschrieben. In den

nächsten Stunden lernen die

Schüler am Beispiel einer gläsernen

Waschmaschine, warum die

Waschmaschine beim Schleudern

nicht durch den Raum tanzt und

wieso sich die Waschtrommel

überhaupt dreht. Diesen Part

übernehmen Elektroingenieur Josef

Avenwedde und Werner Preußler,

die pro MINT GT ehrenamtlich

unterstützen.

www.pro-mint-gt.de

Catweazle und Jürgen Droop Fynn Grabke und Kurt Cobain

Clark Kent und Friedrich Flöttmann

Von Geburt an getrennt …

Foto: pro Mint

SATIRE

Foto: fotolia



Schulstraße 10

33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/86 08-27

Fax 0 52 41/86 08-61

katharina.wiebe@floemann.de

www.floemann.de

Hochzeiten sind ein glückliches Ereignis.

Das Begleichen der Rechnung sollte es

ebenfalls sein. Gästezimmer ab € 69,00.

Hochzeiten sind ein glückliches Ereignis.

Das Begleichen der Rechnung sollte es

ebenfalls sein. Gästezimmer ab € 69,00.

Holiday Inn Express Gütersloh

Buchen Sie jetzt unter 05241 17930

oder besuchen Sie www.express-guetersloh.de




1

2




BLEIBEN

SIE ECHT.



3




4


24 | LEUTE IN GÜTERSLOH

Liz Mohn lud ein

Frühlingsfest im Parkhotel

Das Frühlingsfest im Parkhotel Gütersloh lockte auch in diesem Jahr wieder viele Gäste an. Insgesamt brachte

der Abend 64.000 Euro für Stiftungen ein. Rekordergebnis. Das Geld soll vor allem in die Stiftung Deutsche

Schlaganfallhilfe fließen. Darüber hinaus soll ein Teil in die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung gehen.

Die Gästeliste war ein „who is who?“ aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft.

1 Dr. Thomas Rabe, Liz Mohn, Katja Soehnle-Miele und Dr. Markus Miele 2 Liz Mohn 3 Thorsten Strauß

4 Prof. Dr. Heinrich Ditter in Begleitung seiner Ehefrau 5 Ingeborg Seulen und Norbert Beckmann

6 Liz Mohn, Dr. Siegfried und Ute Luther 7 Susanne und Wolfgang Zimmermann, Bürgermeisterin

Maria Unger und Brigitte Büscher 8 Jan-Erik Weinekötter, Martin und Erika Dodt 9 Dr. Thomas Rabe,

Liz Mohn, Fritz Detmers, Prof. Dr. Ulrike Detmers 10 Wilfried und Edith Markötter 11 Silvia und

Johannes Steiner 12 Jörg Hoffend, Landrat Sven-Georg Adenauer und Ehefrau Carola 13 Annemarie

Finke, Heiner Finke 14 Reinhold Frieling 15 Godehard Frie und Jochen Scholz 16 Sönke Tuchel, Ute Frie,

Sabine und Friedrich Flöttmann

4

7

5

1 2

3

6

8

Fotos: Marvin Kramer

14

12

10

LEUTE IN GÜTERSLOH | 25

9

11

13

15

16

Lust auf neue Haare?

Für Damen

Waschen, Schneiden,

Fönen, Farbe und Strähnen Euro 55.90

2 x in Gütersloh!

Haare machen Leute.

Für Herren

Trocken Schneiden Euro 13.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9985066 mit Voranmeldung

Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr · Samstag 9-14 Uhr

Rhedaer Str. 3 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 51150 ohne Voranmeldung

Dienstag bis Freitag 8-18 Uhr · Samstag 7.30-13 Uhr


26 | GÜTERSLOHER SEHENSWÜRDIGKEITEN

Bahnmetropole Gütersloh

Serie – exklusiv in GT-INFO: Mit Stadtführer Matthias Borner durch Gütersloh

Dass hin und wieder ein ICE, der eigentlich in

Gütersloh halten sollte, durch unseren Bahnhof

hindurchrauscht, ist mittlerweile keine Zeitungsmeldung

mehr wert. Dass er aber überhaupt

hindurchrauschen kann, ist dem Weitblick

der Gütersloher vor 165 Jahren zu

danken. Damals wäre Gütersloh nämlich beim

Bau der neuen Eisenbahnstrecke beinahe leer

ausgegangen. Es gab Pläne, die Gleise an Gütersloh

und Rheda vorbei durch Rietberg zu

verlegen.

Bahn frei für Gütersloh!

Viele Gütersloher spendeten daraufhin Geld,

damit die Stadt Grundstücke für den Eisenbahnbau

zur Verfügung stellen konnte. Das

kam gut an: Der König entschied den Streit

um die Trassenführung zwischen Gütersloh

und Rietberg zugunsten der Dalkemetropole.

Die Folgen sind bekannt: Gütersloh wurde eine

prosperierende Industriestadt, Rietberg blieb

hübsch.

Das etwas andere Museum

Zu Recht beheimatet Gütersloh deshalb heute

das „Westfälische Kleinbahn- und Dampflokmuseum“.

So lautet tatsächlich der offizielle

Name der Einrichtung, die alle Gütersloher nur

„Mühlenstroth“ nennen. Das Dampflokmuseum

rund um den Hof Mühlenstroth am Postdamm

ist denn auch weniger ein Museum als

Der Bahnhof Isselhorst-Avenwedde.

spaßungsanlage. Eltern setzen ihren Nachwuchs

in einen der Waggons, sich selbst in den

Biergarten und holen die Blagen dann nach einer

viertelstündigen Rundfahrt wieder ab. Das

kann die Deutsche Bahn ihren Fahrgästen so

nicht bieten, weshalb sie trotz erheblich höheren

Fahrgastaufkommens kaum eine Konkurrenz

für Mühlenstroth darstellt. Wer sich tatsächlich

für das Museale des Museums

interessiert, kann 20 historische Lokomotiven

in Augenschein nehmen.

Denkmalwürdige Prellböcke

Mehrere Einträge in der Denkmalliste dokumentieren

die Bahngeschichte Güterslohs. Der

recht gesichtslose Hauptbahnhof gehört nicht

Das erste Teilstück der neuen

Modellbahnanlage ist fertig.

dazu, dafür aber andere Bauwerke, von denen

man es nicht auf den ersten Blick erwartet: das

Eisenbahnkreuz Röhrheide nahe der Osnabrücker

Landstraße, die Eisenbahnbrücke Unter

den Ulmen und zwei Prellböcke von 1900

auf dem TWE-Gelände. Nicht zu vergessen der

Bahnhof Isselhorst-Avenwedde, der so heißt,

obwohl er doch ein gutes Stück von Isselhorst

entfernt liegt (die Isselhorster Geschäftsleute

hatten 1891 viel Geld für den Bau des Bahnhofs

gespendet und sich den Namen damit quasi

„erkauft“).

Miniatur-Wunderland Avenwedde

Im Dachgeschoss des Bahnhofsgebäudes treffen

sich jeden Dienstagabend die Mitglieder

der Eisenbahn-Modellbahnfreunde Gütersloh

(www.emf-guetersloh.de). Die 40 Mitglieder

basteln an einer H0-Modellbahnanlage und

bauen mit viel Liebe zum Detail auf 80 qm und

mit 450 Meter Schienen den Bahnhof Boppard

am Rhein nach – Besucher und Neumitglieder

sind willkommen.

Und wer noch mehr zur Eisenbahn in Gütersloh

erfahren möchte: Eine unterhaltsame Stadtführung

zur Gütersloher Verkehrs- und damit

auch Bahngeschichte bietet Annett Rassfeld

unter dem Titel „Gütersloh in Fahrt“ an.

vielmehr eine Sommerfrische und Kinderbe- www.stadtfuehrung-guetersloh.de

Fotos: Wolfgang Sauer

Adoptiere einen Autor!

Anfang April nahmen mehrere fußballbegeisterte Jugendliche im Rahmen

des „Lesespaß“-Projekts „Adoptiere einen Autor“ an einem Workshop

mit Sportredakteur Patrick Brandenburg teil. Brandenburg berichtete

aus dem Alltag eines Sportjournalisten und gab Tipps und Tricks zum

Erstellen eigener Sportberichte. Ein erstes Highlight der Zusammenarbeit

findet sich bereits unter www.streetsoccer-liga.de: Die Jugendlichen

konnten den Ex-Fußballprofi und jetzigen Stadionsprecher von Borussia

Dortmund, Norbert Dickel, interviewen. Dickel berichtet über die Schwierigkeiten

der frühen Profijahre, seinen Karriere-Wechsel ans Mikrofon

und einen großen Traum, der gerade in Erfüllung geht.

Interessierte Jugendliche, die auch bei „Adoptiere einen Autor“ mitmachen

wollen, können sich gerne unter sigrid.fahrer@stiftunglesen.de

melden. Neben Sportredakteur Brandenburg steht ab Mai auch

der Fantasy- und Krimi-Autor Jens Schumacher in Kooperation mit

www.guetsel-jugend.de zur Adoption frei.

„Lesespaß“-Book Slam ®

für 5. bis 7. Klassen

Noch bis zum 15. Mai 2012 zum großen Book Slam ® -Abschlussevent in

der Weberei anmelden!

Am 15. Juni 2012 um 17 Uhr haben junge Slammer der Klassenstufen

5 bis 7 die Gelegenheit, ihren Lieblings-Buchtitel in der Weberei dem

Publikum zu präsentieren. Dabei darf es witzig, spannend oder melancholisch

zugehen – erlaubt ist alles, was überzeugt! Es winken tolle

Preise für die Slammer und die teilnehmenden Klassen!

Interessierte Lehrkräfte in Gütersloh können ihre Klasse oder einzelne

Slammer bis zum 15. Mai 2012 zu dieser Veranstaltung anmelden. Der

Spoken Word Poet und Lyriker Ken Yamamoto führt durch den Abend.

Anmeldefaxe und die Book Slam ® -Broschüre mit vielen Tipps gibt es bei:

silke.schuster@stiftunglesen.de

Wickie auf großer Fahrt

LESESPASS | 27

Kinovergnügen für die ganze Familie

Am 13. Mai setzt die Reihe „Familie und Kino“ die Segel mit einem abenteuerlichen Wickinger-Film: „Wickie auf

großer Fahrt“. Los geht‘s um 15 Uhr. Der Film ist ohne Altersbeschränkung freigegeben und der Besuch der Veranstaltung

ist kostenlos.

Zum Inhalt: Als Wickies Vater Halvar, der Häuptling von Flake, vom Schrecklichen Sven entführt wird, wird es ernst

für Wickie: Als Sohn vom Chef sind seine Führungsqualitäten gefragt. Kurzerhand packt Wickie die Männer von Flake

aufs Schiff und nimmt Kurs auf Svens düstere Festung. Doch als er seinen Vater endlich befreien kann, geht das

Abenteuer erst richtig los - denn nun startet die Jagd auf den Schatz der Götter, der irgendwo im ewigen Eis auf

seinen Entdecker wartet. Der Wickinger-Spaß basiert auf der Kinderbuch-Serie von Runer Jonsson.

Die „Lesespaß“-Serie „Familie und Kino“ zeigt bis Juli 2012 einmal im Monat in den bambi Filmkunstkinos einen

Kinofilm, an dem sowohl Eltern als auch Kinder ihre Freude haben. Vor jeder Vorstellung macht Elke Corsmeyer

von der Buchhandlung Markus große und kleine Gäste mit der Literaturvorlage des Films vertraut. Bei

einem Quiz gibt es tolle Buchgutscheine zu gewinnen.

13. Mai 2012 um 15 Uhr, bambi Filmkunstkinos

Workshop für Vorlesepaten

Vorlesen ist für die kindliche Entwicklung enorm wichtig. Aber wie gestalte

ich eigentlich einen erfolgreichen Vorlesenachmittag? Und welche

Bücher eignen sich besonders zum Vorlesen? Diese und viele weitere

Fragen beantwortet ein dreistündiger Workshop im Rahmen der

Initiative „Lesespaß“ in Gütersloh am 15. Mai 2012 um 16.30 Uhr in der

Stadtbibliothek Gütersloh. Er richtet sich an alle, die Kindern im Vor- und

Grundschulalter im Rahmen eines ehrenamtlichen Engagements als

„Vorlesepate“ vorlesen möchten. Referentin ist Frau Kerkströer, eine

Vorlese-Expertin der Stadtbibliothek Gütersloh.

Interessenten können sich anmelden: Stiftung Lesen,

Römerwall 40, 55131 Mainz, Tel. 06131/2 88 90-15,

margit.weingaertner@Stiftunglesen.de

Lesen mit allen Sinnen –

Fortbildungen 2012

Im Rahmen der Fortbildungsreihe „Lesen

mit allen Sinnen“ möchten wir Sie herzlich

zum zweiten Workshop am 31. Mai in

der Stadtbibliothek Gütersloh einladen.

Der Puppenspieler Martin Fuchs vom Figurentheater

FEX vermittelt praxisnah

und kreativ, wie man ein Bilderbuch mit

nur wenigen Hauptfiguren in theatrale

Szenen umsetzt und die Geschichte so

zum Leben erweckt, dass sie mit allen

Sinnen erfahrbar wird. Die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer werden gebeten,

bequeme Kleidung zu tragen und eine Schere mitzubringen. Der Workshop

richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Primarstufe sowie Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter des Offenen Ganztags in Gütersloh.

Wann: Donnerstag, 31.05.2012, 14.30 – 17.30 Uhr

Wo: Stadtbibliothek Gütersloh

Verbindliche Anmeldung mit Name, Mailadresse, Telefonnummer und

Schule bitte an die Stiftung Lesen: normann.stricker@stiftunglesen.de

oder per Fax an 06131 – 2 88 90-37.

Weitere Informationen und Filme:

www.lesespass-guetersloh.de

www.gueterslohtv.de


28 | 30 DINGE ... | SERIE

30 Dinge ...

Mega-Stimmung auf

dem Berliner Platz.

Nach unseren Serien über den

FC Gütersloh, die Bertelsmann AG

und das Thema Heimat haben wir

uns erneut etwas Besonderes,

etwas total Lokales einfallen

lassen. Frei nach einer WDR 2-

Aktion starten wir die Serie

„30 Dinge – Das muss ein Gütersloher

einmal gemacht haben.“

Ihr Partner vor Ort

für Fragen rund um Planung, Installation,

Einsatz und Service Ihrer Computer!

Wagenfeldstr. 2 | 33332 Gütersloh

Telefon 0 52 41 - 470 130

E-Mail: info@fhd.de

Internet: www.fhd.de

die ein Gütersloher

einmal gemacht haben muss!

Auf dem Berliner Platz Rudel gucken

Public Viewing bringt die Innenstadt zum Kochen Vorschlag von Josef Löher

Die Gütersloher Fußballfans können sich wieder auf einen heißen Sommer in der Innenstadt freuen:

Bertelsmann und die Stadt Gütersloh werden auch in diesem Jahr gemeinsam ein Public Viewing zur

Fußball-Europameisterschaft organisieren. Das erklärte Thomas Rabe bereits Anfang des Jahres gegenüber

der ortsansässigen Presse. Wie zuletzt zur Fußball-WM 2010 sollen alle Spiele der Finalrunde auf

einer rund 40 Quadratmeter großen und mobilen LED-Videoleinwand übertragen werden. Voraussetzung

dafür ist natürlich, dass der deutschen Fußballnationalmannschaft auch der Einzug ins Viertelfinale

des Turniers gelingt – doch davon gehen Bertelsmann und die Stadt in ihren Planungen schon einmal

aus. Wir natürlich auch – wer eigentlich nicht in dieser Stadt.

Foto: Marvin Kramer

„Die Veranstaltungen der vergangenen Jahre

waren für alle Beteiligten große Erfolge –

daran möchten wir anknüpfen und freuen

uns auf begeisterte und friedliche Stimmung“,

sagte Thomas Rabe. „Ich hoffe, dass die deutsche

Elf der Stadt Gütersloh, den Bürgern

und unseren Mitarbeitern viel Anlass zum

Feiern gibt. Stadt und Region liegen uns am

Herzen.“

„Gütersloh läuft“ besuchen

Bilder · Rahmen · Service

Wir freuen

uns auf Sie!

Carl-Zeiss-Straße 42

33334 Gütersloh

Telefon 05241-6004810

www.arttour-rahmen.de

DAS FACHGESCHÄFT

FÜR BILD & RAHMEN

Bereits zur Fußball-Weltmeisterschaft 2002

hatten Bertelsmann und die Stadt Gütersloh

ein Public Viewing zum Finale der Fußball-

WM auf dem Berliner Platz veranstaltet –

Vier Jahre später organisierten Stadt und Medienhaus

eine Live-Übertragung der

WM-Hauptrundenspiele; damals kamen Tausende

von Fußballfans auf den Adenauerplatz

vor dem Rathaus. Es folgten die Public Vie-

· Fachwerkstatt/Direkthersteller

· Einrahmungen und Zubehör

· gerahmte Spiegel nach Maß

· Bilder, Originale, Kunstdrucke

· Restaurierungen

· persönliche Beratung

· Lieferung und Aufhängung

· kostenlose Parkplätze

SERIE | 30 DINGE ... | 29

wings zur Fußball-EM 2008 und zur WM

2010, bei dem bis zu 7.500 Menschen wieder

auf dem Berliner Platz in der Mitte der Stadt

begeistert ein Fußballfest feierten – auch

wenn dem deutschen Team letztlich der Titel

nicht vergönnt war.

In diesem Jahr soll die Videowand sogar ein

wenig größer werden, verspricht Stephan

Knüttel, Pressesprecher der Bertelsmann AG.

Laufen, lächeln und genießen – der Stadtpark wird zur Laufarena Vorschlag von Jochen Schröder

Vor den Sommerferien geht die 6. Auflage von „Gütersloh läuft“ über die

Bühne. Der Gütersloher Stadtpark wird dann wieder zum Zentrum für Läufer

aus der ganzen Region. In diesem Jahr wird der Lauf-Event wieder von

GT-INFO, Schenke Delikatessen, Intersport Finke und dem Gartencenter

Brockmeyer organisiert. Es ist die Mischung aus Sport, Wellness, Gesundheit

und eine tolle Zuschaueratmosphäre, die die Beliebtheit dieser Veranstaltung

ausmacht. An der Strecke wird – wie im vergangenen Jahr – wieder

Musik an drei Stellen für entsprechende Stimmung sorgen. Auf der

Stadtparkwiese informieren darüber hinaus einige Anbieter über die Themen

Wellness und Gesundheit. Bei „Gütersloh läuft“ sind Läufer aus allen

sportlichen Bereichen herzlich willkommen. Ob ambitionierte Hobbyläufer,

gesundheitsbewusste Spaßläufer, Walker, für die in diesem Jahr wieder

eine Zeitmessung stattfindet, oder Asse, die um den Sieg laufen, der Stadtpark

ist ein idealer Ort für diese Gütersloher Laufveranstaltung. In diesem

Jahr veranstaltet Markus Corsmeyer (GT-INFO) zum zweiten Mal den

Lauf-Event, nachdem er im vergangenen Jahr den Stab von Peter Bunnemann

erfolgreich übernommen hatte. Als sportlicher Leiter steht wieder

Jochen Schröder an seiner Seite. Der erfahrene Gütersloher Läufer und Veranstalter

Jochen Schröder (bis 2009 „Laufen im Park/LWL-Klinik) ist

sportlicher Leiter der Veranstaltung. Am 30. Juni machen die Kleinsten den

Anfang. Für die jungen Läufer im Kindergartenalter gibt es den McDonald’s-Bambini-Lauf

über 500 Meter. Es sollen besonders Kinder und

Jugendliche zum Laufen motiviert werden.

www.guetersloh-laeuft.de

Mitmachen bei der Leseraktion

Schicken Sie uns Ihre Vorschläge – wir veröffentlichen sie

Schicken Sie uns Ihren Vorschlag – wir veröffentlichen die 30 besten

Dinge, die man in Gütersloh unbedingt machen soll. Einfach per E-Mail an

folgende Adresse schicken: redaktion@gt-info.de

Der Stadtpark wird wieder zum Zentrum für alle Läufer.

Das Plus für Ihre Fußgesundheit!

+ orthopädische Schuhe und Einlagen nach Maß

+ individuell von Meisterhand für Sie gefertigt

+ Diabetikerversorgung + Kompressionsstrümpfe

+ orthopädische Schuhzurichtungen + Bandagen

Haupt-Geschäft: Grenzweg 37

33334 Gütersloh · Tel. (05241) 14137

Uns finden Sie auch in der Münsterstraße 7!

33330 Gütersloh · Tel. (05241) 14144

Foto: Wolfgang Sauer


30 | DRAUSSEN

DRAUSSEN | 31

Anzeige

Güterslohs

schönste

Gärten

Die Gütersloher Gärten haben es in sich. Ob mediterran angelegt oder asiatisch inspiriert, als Steingarten konzipiert

oder mit englischen Rosen bestückt. Auf die Gestaltung des eigenen Gartens wird viel Wert gelegt, ist

er doch oftmals Insel und Rückzugsort seiner Besitzer. GT-INFO hat Gütersloher Gartenbauunternehmen gebeten,

ihre Schönsten zu präsentieren. In der zweiten Folge geht es hoch hinaus:

War es in der vergangenen Ausgabe ein romantischer Garten, der weder schnurgerade Wege noch abgezirkelte

Beete vorwies, sondern mit verwunschenen Plätzen und Wasserläufen spielte, ist es dieses Mal ein gradlinig

konzipierter Dachgarten, den das Gütersloher Gartenbauunternehmen Freisen realisiert hat.

Foto: Wolfgang Sauer


Variationen

von der

Erdbeere

Zum Beispiel unsere Erdbeerbrötchen:

… die prima Alternative zum Berliner –

nur viel weniger süß. Es ist ein feines

Weizenvollkornbrötchen mit fruchtiger

Erdbeermarmelade in der Mitte. Sozusagen das

fertige Frühstücksbrötchen

Und natürlich gibt’s bei uns im Kiebitzhof-Laden

eine Riesen-Auswahl an

Bioland-Produkten! Schauen Sie herein!

Selbstverständlich können Sie auch unsere Kiebitzhof-Handwerker

aus den Bereichen Gartenbau, Malerarbeiten und Hausmeisterdienste

tragen. Viele Referenzen von öffentlichen wie auch privaten

Auftraggebern zeigen unsere Leistungsfähigkeit auch in diesen Bereichen.

Kontakt: Albert Menke | Fon 0 52 41 - 5000 112

Kiebitzhof-Laden

33334 Gütersloh | Rhedaer Str. 220 | Fon 0 52 41 - 5000 111

Öffnungszeiten: Mo. –Fr. 8–18.30 Uhr | Sa. 8–14 Uhr

32 | DRAUSSEN

Oase in der City

Serie Teil 2 –

Gartenkonzept Freisen Garten- und Landschaftsbau

Ansicht des Gartens mit Wasserbecken.

Kleine Gärten in der Stadt sind ganz besondere

Herausforderungen an den Gartenplaner. Gilt es

doch, auf kleinstem Raum die vielschichtigen

Gartenträume der Besitzer zu realisieren. Nicht

selten auf Tiefgaragendächern mit geringer Aufbauhöhe

geplant, stehen auch hier die Wünsche

der Gartenbesitzer an erster Stelle. Doch besonders

die aus den beschränkten Gegebenheiten

resultierende begrenzte Pflanzenauswahl

bedarf intensiver Beratungen, gilt es doch, alle

Wünsche auf kleinstem Raum zu realisieren!

Foto: Wolfgang Sauer

Im abgebildeten Garten mit einer Gesamtfläche

von 52 Quadratmetern standen eine Terrasse

aus Holz, eine attraktive Wasserfläche sowie ein

separater Sitzplatz auf der Wunschliste der Gartenbesitzer.

Der Verzicht auf einen strengen

Sichtschutz an den Gartengrenzen ermöglicht

auch bei kleinen Gärten eine räumliche Tiefe.

Einzelne Gehölze in überschaubarer Größe setzen

Akzente und haben genug Platz für ihre

arttypische Entwicklung.

Dominiert wird der Garten von einer zentralen

Wasserfläche, die sowohl direkt an die Terrasse

als auch an den separaten Sitzplatz angrenzt.

Eine räumliche Trennung durch ein stählernes

Hochbeet ermöglicht den Rückzug auf den Sonnen

beschienenen Sitzplatz, der genügend Raum

für eine großzügige Sitzgelegenheit bietet. Das

Hochbeet, das durch seine Höhe die komfortable

Ernte von Küchenkräutern ermöglicht, beheimatet

einen japanischen Fächerahorn, der

im fortgeschrittenen Stadium die Terrasse malerisch

überspannen wird. Eingerahmt werden

die Flächen von einem bunten Band aus Stauden

und Gräsern, die den Gartenbesitzern zu

jeder Jahreszeit lohnende Ausblicke verschaffen,

und das in luftiger Höhe und kleinstem

Raum.

www.freisengalabau.de

Anzeige

Kleiner Hausgarten mit Wasserbecken (Maßstab 1:50).

Skizze: Freisen Garten- und Landschaftsbau

4. bis 6. Mai 2012

Abschluss-Wochenende

Gütersloher

Frühling

Gütersloh

Sonntag verkaufsoffen 13–18 Uhr www.GuetersloherFruehling.de

jetzt auf 600 qm

Ausstellungsfläche

Mo.- Fr

. 8.30 - 13.00 Uhr

u. 14.30 - 19.00 Uhr

Sa. 8.30 - 14.00 Uhr

DRAUSSEN | 33

in voller Blüte

www .radsport -schiffner -schiffner.de

Telelfon: elelfon: (05241) 15911

„aus „aus „aus Freude Freude Freude am am am FFahrrad“

Fahrrad“

ahrrad“

Radsport-Schiffner

-Schiffner GmbH

Carl-Bertelsmann-Str

. 53 · 33332 Gütersloh

Radsport R adsport Schiffner


34 | DRAUSSEN

Dem Himmel so nah

Die schönsten Sommermöbel für den Garten von Birgit Compin

Hoch- und Tiefbau

Gartenbaustoffe

Heizöl und Transporte

Frühlingserwachen ....

... die neusten

Trends 2012

finden Sie

in unserem

Mustergarten!

Besuchen Sie uns

und erleben Sie

auf über 800 qm

kreative Gestaltungsideen

mit

hochwertigen

Materialien.

Vielfalt für Ihren

Traumgarten!

Bruder-Konrad-Str. 186-188 I 33334 Gütersloh

Fon +49 (0) 52 41. 4 90 31-32 I www.johannknecht-baustoffe.de

Montag bis Freitag 07.00 - 17.30 Uhr I Samstag 07.00 - 12.00 Uhr

Unser Mustergarten ist ganzjährig und durchgehend geöffnet.

Fun and funky: Der Spaß zum loungen und feiern von Gloster.

Was wäre der schönste Garten im Sommer ohne die stimmungsvolle Dekoration

und das passende Interieur. Besonders die Auswahl der Möbel stellt den Gartenbesitzer

vor besondere Herausforderungen, will er doch oftmals hier den Stil und Charme

der Gartenarchitektur unterstreichen, denn nicht selten stellen Garten und Balkon das

sommerliche Wohnzimmer im Freien dar. GT-INFO gibt ein paar Hilfestellungen bei

der Suche nach dem ultimativen Stück und hat sich ein paar der interessantesten

Möbel für die schönste Jahreszeit genauer angesehen.

Foto: Gloster

Wir haben unsere Verkaufsflächen

erweitert und präsentieren Ihnen

in neuen Räumen:

Wassertechnik

Modernste Pumpen- und Filteranlagen

Automatische Gartenbewässerung

Hunter Beregnungssysteme

Gartenbeleuchtung

Stimmungsvolle Außen- und Unterwasserbeleuchtung

Teichpflegeprodukte

Tripond Wasserpflege, Fischfutter und Fischmedizin

Anzeige

So wird dem Outdoor-Möbel eine

besondere Aufmerksamkeit

zu Teil. Je nach Gegebenheit

muss es klein, flexibel und transportierbar

sein, extravagant üppig

und opulent im Mittelpunkt

stehen oder ganz einfach dem

Einrichtungskonzept der Bewohner

folgen.

fun and funky pur…

… verspricht das neue Konzept

von Gloster, denn es steht für

Zeitgeist, Vielfalt und reine Lebensfreude.

Nomad heißt der

Spaß zum Loungen und Feiern

mit Freunden oder Relaxen zu

zweit. Und der Vielfalt sind dabei

keine Grenzen gesetzt. Die einzeln

zu platzierenden Möbel-

Module aus Alu/Batyline lassen

sich beliebig und einfach mit verschieden

gemusterten und unifarbenen

Stoffen beziehen. Summer

in the City – mehr Sommer

geht nicht.

Anzeige

Foto: Dedon

Foto: Rausch

DRAUSSEN | 35

Das Ei des Columbus…

… ist es nicht ganz, aber ein Nest der besonderen Art

schon. Nestrest heißt das extravagante Schmuckstück

für den Außenbereich, das entweder hängend

oder stehend seinen großen Auftritt im

Garten findet. Der Hersteller Dedon hat hierfür

eine besonders starke vier Zentimeter

breite Faser verwandt, so dass es von außen

fast uneinsehbar scheint, während man

von Innen nahezu ungehindert nach

Draußen sehen kann. Ein überdimensionales

Vogelnest, ein heimliches

Versteck oder ein ungewöhnlicher

Treffpunkt, was auch immer es in

den Augen des Betrachters sein

mag, Nestrest ist auf jeden Fall ideal

für Momente der Entspannung

Wie eine Yacht im Garten…

… liegt sie da, die Plattform von Rausch Classics. Perfekt zum loungen im Garten erstreckt

sich das Sofa auf einer eckigen Plattform aus Fiberglas. Flach, fest und überaus

cool wirkt das Ensemble und bietet Platz für viele Sommergäste, wenn es abends durch

indirekte LED-Beleuchtung von unten zu schweben scheint. Das Möbel mit Kult-Charakter

macht dabei sowohl im Innenraum als auch Draußen eine gute Figur. Die Auflagen

bestehen aus hochwertigen Acrylstoffen und wurden speziell für den Außenbereich

gearbeitet. Eine Platform, wie gemacht zum Relaxen und Staunen.

Foto: Gloster

Alle Outdoor-Möbel gesehen bei:

Volker Grett Einrichtungshaus

Bali so nah…

… fühlt man sich, wenn pure Einfachheit auf traditionell

und hochwertig verarbeitete Teakhölzer aus

Java und Indonesien trifft. Das Konzept des Herstellers

Gloster scheint klar und zeigt die ultimative Verkörperung

des Outdoor-Living-Trends: Klares Design, hochwertige

Verarbeitung und der Komfort von Innenraummöbeln.

Cloud heißt das System aus modularen Sitzeinheiten, die

sich nahezu unbegrenzt kombinieren und gestalten lassen. Ein

schörkelloses Outdoormöbel für ein Stück Urlaub zu Hause.

Strandkörbe

&Gartenmöbel

Großauswahl

über 70 Garten-

Strandkörbe

ab 279,- €

und über 130

aufgebaute Gartenmöbel-Gruppen

in unserer

Ausstellung!

SonnenPartner®

Die SommerMöbelManufactur

Sonnenschirme, Pavillons,

Großauswahl an Grill geräten

Markisen, Spring brunnen

Terrassen heizungen, Polster -

auflagen und vieles mehr

Besuchen Sie unsere Großausstellung

DIE SCHATZTRUHE

Heim & Garten

Detmolder Straße 627 • 33699 Bielefeld

Telefon 0521/92 60 60 • Telefax 0521/92 60 636

e-Mail: info@sonnenpartner.de

Mo.– Fr. 9–18.30 Uhr, Sa. 10–16.00 Uhr

Kostenlose Parkplätze

direkt vor der Ausstellung!

www.sonnenpartner.de


36 | DRAUSSEN

Neu gestaltete Rasenfläche mit Evergreen Kunstrasen.

Die perfekte Rasenkante in natürlicher Optik. Ein Blick ins Innere von Evergreen. Der natürliche Eindruck

wird durch mehrfarbige Unterfasern erzielt.

Die neue Generation Rasen

Evergreen Kunstrasen wird immer beliebter

Ob als Kunstrasen im eigenen Garten, zur Dachbegrünung, als immergrüne

Spielfläche oder als Material zur Landschaftsgestaltung im öffentlichen Raum. Die

natürliche Optik, lange Lebensdauer, gute Wasserdurchlässigkeit und leichte

Installierbarkeit lassen der Kreativität zum Einsatz des Rasens freien Lauf.

Die Technik rund um Kunstrasen

hat sich in den vergangenen Jahren

stark weiterentwickelt. Die

neueste Kunstrasengeneration der

Marke Evergreen hat nichts mit

dem langweiligen Kunstrasenteppich

vergangener Tage zu tun,

sondern ist ein Hochleistungspro-

dukt aus sehr langlebigen, farbbeständigen

und belastbaren Materialien.

Gleichzeitig sieht die

neueste Kunstrasengeneration

auch noch natürlich aus: Mehrfarbige

grüne Fasern und gekräuselte

braune Unterfasern werden,

ähnlich der Herstellung eines

langflorigen Teppichs, in einen

fes ten Trägerstoff getuftet. Nachdem

der Kunstrasen ausgerollt,

die Bahnen verklebt und die Fasern

aufgebürstet sind, ist die

Oberfläche kaum mehr von einem

perfekt gepflegten Naturrasen

zu unterscheiden.

Anzeige

Intelligente Trends zur Garten-

und Landschaftsgestaltung

Der Trend, im eigenen Garten zu

entspannen und diesen zum „erweiterten

Wohnzimmer“ zu gestalten,

setzt sich weiter fort. Dabei

kommen immer modernere

und nachhaltigere Materialien

zum Einsatz. Unter ökologischen

Aspekten kann Evergreen-

Kunstrasen eine positive Bilanz

ausweisen: Das Material spart

viel Wasser im Sommer, der

Stromverbrauch durch Gartengeräte

wird reduziert und der

Fotos: Wolfgang Sauer

Anzeige

Schadstoffeintrag durch Dünger wird vermieden.

Außerdem gehören Mähen, Vertikutieren

und lästiges Unkrautstechen der Vergangenheit

an, denn die Rasenfläche bleibt

dauerhaft schön, ohne kahle, vertrocknete

oder vermooste Stellen.

Wenig gepflegte und stark genutzte Rasenflächen

haben immer mit kahlen oder unansehnlichen

Stellen zu kämpfen. Im öffentlichen

Raum, auf Grünstreifen oder Kreisverkehren,

mit Fallschutzeigenschaften in Kindergärten

oder als private Spielfläche kann

dies dauerhaft vermieden werden. Der Pflegeaufwand

für Kunstrasen hält sich dabei in

Grenzen: Regelmäßiges Reinigen und auf -

bürs ten der Rasenfasern sind je nach Nutzungsgrad

der Fläche alles, was ein moderner

Kunstrasen von seinem Eigentümer an Pflege

braucht.

Güterslohs Vorreiter – Das Parkhotel

Kunstrasen ist auch eine moderne Form der

Dachgartengestaltung. Das Parkhotel Gütersloh

hat sich davon überzeugt und sich für

den Evergreen-Kunstrasen der Sorte Fine entschieden.

340 Quadratmeter Kunstrasen

wurden als Grünfläche auf dem Dach eines

Gebäudeteils installiert, auf das zahlreiche

Hotelzimmer gerichtet sind. Die Grünfläche

ist umschlossen von natürlichen Beeten, die

mit Gräsern und Sträuchern bepflanzt sind.

Technische Gründe waren der Antrieb, die

vorhandene Begrünung zu ersetzen. Kunstrasen

benötigt keine Schicht aus Mutterboden,

sondern ausschließlich eine tragfähige Drainage-Schicht.

Dadurch wird die Dachlast des

Gebäudes deutlich reduziert und gleichzeitig

die Drainageleistung des Daches, beispielsweise

bei starken Regenfällen, erhöht.

DRAUSSEN | 37

So sehen die Hotelgäste des Parkhotels nun

eine immer perfekt gepflegte Grünanlage, die

alle technischen Anforderungen an eine moderne

Dachbegrünung erfüllt. Die Verlegung

des Kunstrasens auf dem Dach des Parkhotels

kann auf der Evergreen-Homepage als Zeitrafferaufnahme

verfolgt werden.

Gütersloh TV live dabei –

Garten erhält neues Kleid

In der Nähe des Gütersloher Stadtparks sind

mittlerweile einige Gärten mit Evergreen-

Kunstrasen ausgestattet, einen davon hat Gütersloh

TV während der Umbauphase begleitet.

Der TV-Bericht ist auf der Homepage von

www.gueterslohtv.de zu finden.

Die rund 30 Quadratmeter große Naturrasenfläche

sah trotz enormer Pflegeanstrengungen

nie wirklich schön aus. Der Schatten

großer Bäume und Sträucher verhinderte einen

gleichmäßigen und schönen Rasenwuchs.

Das Eigentümer-Ehepaar hat sich daraufhin

entschlossen Evergreen-Kunstrasen

verlegen zu lassen. „Erst waren wir ja skeptisch,

was Kunstrasen im Garten angeht.

Doch die Vorteile sind überzeugend“, so Eigentümer

Jürgen Kreft, „Und das Beste daran:

Freunde fragen uns mittlerweile wie wir es

schaffen unseren Rasen immer so perfekt zu

pflegen.“

www.evergreen-kunstrasen.de

EVERGREEN ist eine Marke der Melos GmbH

Bismarckstrasse 4-10 · 49324 Melle

Fon 05422 - 94 47-0

Über den Dächern der Stadt zeigt sich die perfekte Grünanlage des Parkhotels.

340 Quadratmeter Kunstrasen der Marke Evergreen wurden bei der Neugestaltunge des Dachgartens verlegt.

Making of …

www.evergreen-kunstrasen.de

Über den QR-Code erreichen

Sie das „Making Of“-Video!

Fotos: Matthias Kirchhoff


38 | DRAUSSEN

Gütersloh in voller Blüte

Großes Finale zum Gütersloher Frühling

Der Berliner Platz ganz mediterran. Die Tänzer von „Tanz OWL on Tour“. Der Garten- und Ambiente-Markt. Auf großer Fahrt zum Emstalstadion.

Vom 4. bis 6. Mai steht Gütersloh mit einem ereignisreichen Wochenende

in „voller Blüte“. Zum krönenden Abschluss des diesjährigen

Gütersloher Frühlings hat die Gütersloh Marketing GmbH für die

Werbegemeinschaft Gütersloh e.V. um die Parklandschaft herum wieder

viele Highlights in der Gütersloher Innenstadt geplant. Ob Gartenund

Ambiente-Markt, die Oldtimer-Rallye, oder der verkaufsoffene

Sonntag – Das bunte Programm bietet viele Aktionen und Attraktionen

für die ganze Familie.

www.volkergrett.de

Besuchen Sie uns:

Freitag, 4. Mai, 10–19 Uhr

Samstag, 5. Mai, 10–18 Uhr

Verkaufsoffener

Sonntag, 6. Mai, 13–18 Uhr

Jeden Donnerstag im Mai und Juni

ab 18:30 Uhr

Spargelbuffet

Köstlichkeiten

rund um das beliebte Stangengemüse

24,80 € pro Person

Tischreservierung erforderlich

Ein Unternehmen von

MODELL CLOUD

Mehr Info?

www.fl ussbett-hotel.de

Wiesenstraße 40

33330 Gütersloh

Fon 0 52 41/211 37-0

Fax 0 52 41/211 37-99

Einkaufsvergnügen in der Gütersloher Innenstadt

Der Wochenmarkt findet am Samstag von 8 bis 15 Uhr auf dem Kolbeplatz

statt. Auch die Gütersloher Einzelhändler haben an diesem Tag wie

gewohnt geöffnet. Am Verkaufsoffenen Sonntag besteht in der Zeit von

13 bis 18 Uhr die Gelegenheit zu einem ausgiebigen Einkaufsbummel –

gepaart mit dem reizvollen Rahmenprogramm.

www.guetersloherfruehling.de

10%

MESSERABATT*

auf Gartenmöbel

Biergarten

geöffnet!

Dienstag bis Donnerstag 12 bis 18 Uhr

Freitag bis Samstag ab 12 Uhr

Sonntag ab 9 Uhr · Leckeres Frühstücksbuffet

Inhaber Andreas Kerkhoff

Schlossmühle Schloss Rheda

Steinweg 7

33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon 05242-4068786

www.schlossmuehle-rheda.de

HAUSMESSE

GARTENMÖBEL

*ausgenommen für DEDON und GLATZ

café &

Biergarten

in der schlossmühle

Fotos: Gütersloh Marketing

Eine Veranstaltung der Interessengemeinschaft Kökerstraße

Freitag, 25. Mai, bis Pfingstmontag, 28. Mai 2012 auf dem Kolbeplatz

Freitag 18-23 Uhr · Samstag und Sonntag 12-23 Uhr · Montag 12-20 Uhr

Das Programm

Freitag, 25. Mai von 18-23 Uhr: Musik & Fun

Samstag, 26. Mai von 12-17 Uhr: Wohnzimmer Soul

Samstag, 26. Mai von 18-23 Uhr: Ambiente

Sonntag, 27. Mai von 12-17 Uhr: Miami Dance Band

Sonntag, 27. Mai von 18-23 Uhr: Graffiti

Montag, 28. Mai von 12-18 Uhr: Reinhold Hörauf

GÜTERSLOHER WEINMARKT

Käsespieß fruchtig oder pikant

Schenkes Sommer-Salate mit Dressing Ihrer Wahl, Baguette mit Schafskäse, Oliven und Pesto oder Poulardenbruststreifen

Riesengarnelen-Spieß vom Grill mit Baguette und Aioli oder Sauce Ihrer Wahl

Rotbarbenfilet vom Grill mit hausgemachter Pasta, Ruccola & Pesto | Zarte Poulardenbrust mit Mangochutney & Beilage Ihrer Wahl

2 Kalbsbratwürstchen vom Grill mit getrüffeltem Kartoffelpüree und Spargel

Unsere Klassiker: Elsässer Flammkuchen frisch aus dem Ofen

mit Speck, Zwiebeln und jungem Lauch oder mit Spargel, getrockneter Tomate und Fetakäse

Legendär: Die Erdbeerbowle – frisch aufgespritzt | Räucherlachsrose auf Reibeplätzchen mit Kräuterschmand

Penne „Bellini“ mit salcice, feurige Tomatensauce, Knoblauch und Ruccola

Winzer-Vesper: Hausmacher Wurst, Bierbeißer und Käse mit Essiggürkchen, Senf und Bauernbrot

Badischer Wurstsalat mit Käsestreifen im Weckglas – dazu Landbrot

Schmalzbrot mit Röstzwiebeln und Schnittlauch

Schweinefilet-Röllchen mit Schafskäse gefüllt, an Pommerysenf-Rahmsauce und Risoléekartoffeln

Scampi-Spieße aus der Kräuterpfanne mit Knoblauch oder Cocktailsauce und Baguette

Geflügel-Orangen-Ragout mit frischem Spargel und Nudeln

Orig. „Jürgen Gosch“ Lister-Matjesfilet mit Apfel-Zwiebelrahm und Risoléekartoffeln

Orig. „Jürgen Gosch“ Räucherlachs auf Baguette oder Schwarzbrot mit Sahne-Meerrettich

Gemischter Brauhaus-Käseteller mit Baguette

Baguette Provencale: Frisches Baguette mit köstlichen Tomaten, Oliven, Kräutern der Provence & Käse überbacken

Französische Enterillettes: der Bistro Klassiker serviert mit Landbrot oder mit Frühlingssalat und Dressing nach Wahl

Toskana Platte mit Wurst, Schinken, Salami, Käse, Oliven und Peperoni; dazu ofenfrisches Baguette

Parizer „Croque Monsieur“: Warmes Schinken-Tomate-Käse-Sandwich mit grünem Salat der Saison und Dressing nach Wahl

Landkäserei Steinlage: Käse-Teller mit Feigensenf und ofenfrischem Baguette

Satespieße mit Erdnusssauce | Thaicurry mit original Gewürzen und Kräutern | Bangkok-Ente, süß-sauer oder pikant nach Wahl

Pad Thai, original Nudelpfanne | Frühlingsröllchen | Thaigulasch auf Jasminreis | Garnelen im Knuspermantel

Die Winzer

Holthof/Rheinhessen

Ottes/Rheingau

Strohm/Rheinhessen

Heinz/Rheinhessen

Hammel/Rheinpfalz

Alde Gott/Baden

Laufen/Baden

Bauer/Nahe Krämer/Nahe

Grosch/Rheinhessen

Martin/Rheinhessen

Zeller Abtsberg/Baden


40 | DRAUSSEN

Freunde am Fahrrad

Radsport Schiffner jetzt in der Carl-Bertelsmann-Straße 53

Wer Radsport Schiffner am alten Standort in der Carl-Bertelsmann-Straße

sucht, wird sich vielleicht wundern. Der alt eingesessene Fahrradspezialist hat

„die Seite gewechselt“. Nur wenige Meter entfernt an der Kreuzung zur

Friedrich-Ebert-Straße präsentiert das Radsportgeschäft die Vielfalt der

Fahrradwelt in einer neuen, großzügig gestalteten Ausstellung.

E-Bikes sind ein immer größeres Thema bei Schiffner –

natürlich inklusive Top-Beratung und Service.

„Woche der Sonne“

Energieaktionstage im Immobilienzentrum der Sparkasse

Anlässlich der diesjährigen „Woche der Sonne“ laden der Fachbereich

Umweltschutz der Stadt Gütersloh und die Sparkasse Gütersloh zu einer

Vortragsveranstaltung am 11. Mai in das ImmobilienZentrum der Sparkasse

ein. Solarthermie, moderne Be- und Entlüftungstechnik sowie das

Thema Recycling sind einige Themen der um 16.30 Uhr beginnenden

Veranstaltung. Im Rahmen der gesamten Energieaktionstage der Stadt

Gütersloh stehen in der Zeit vom 4. bis 13. Mai zahlreiche weitere Kurzvorträge

auf dem Programm. Anmeldungen werden unter 05241 82-2089

entgegengenommen.

www.klimaschutz.guetersloh.de

Vom Kinderrad über das Alltagsrad, vom Rennrad

für den sportlich ambitionierten Fahrer über

das Mountainbike, bis hin zur vielfältigen Auswahl

an E-Bikes finden Kundinnen und Kunden

auf rund 600 Quadratmetern Ausstellungsfläche

genau das richtige Rad für den individuellen

Bedarf. Rund 250 Fahrräder stehen in den hellen

und modernen Verkaufsräumen fertig montiert

und übersichtlich präsentiert zur Probefahrt

bereit. Da macht allein das Anschauen

Spaß. Sehenswert ist auch die „High-End-Abteilung“

gleich neben dem Eingangsbereich.

Beratung und Service stehen an erster Stelle

„Wir beraten eingehend vor jedem Radkauf “,

beschreibt Inhaber Jürgen Männel die eigene

Unternehmensphilosophie. „Denn nicht al-

lein die Wahl des richtigen Fahrrades ist entscheidend

beim Kauf. Die optimale und körpergerechte

Sitzposition ist eine wichtige Voraussetzung

für die Freude am Fahrrad.“ Und

die wird bei Radsport Schiffner nicht nur

durch elektronische Messsysteme ermittelt.

Die Kunden können sich bei der Fahrradwahl

auf jahrelange Erfahrungen aus dem

Rad- und Leistungssport, Schulungen und

ständige Fortbildung verlassen. Eine große

Auswahl an hochwertigem Fahrradzubehör

rundet das Angebot ab: von der Satteltasche

bis zum Qualitätshelm, von der Fahrradbekleidung

für den alltäglichen Bedarf bis zur

speziellen Ausstattung für den Sportfahrer.

In der neu eingerichteten Fachwerkstatt stehen

vier professionell ausgestattete Arbeitsplätze

für Fahrradreparaturen und – Wartungen

zur Verfügung. Das garantiert auch den

24-Stunden-Service, der im Fahrradhandel

keineswegs üblich ist. In besonderen Fällen

werden bei Bedarf auch Leihräder zur Verfügung

gestellt. Kostenfreie Parkplätze gibt es

direkt hinter dem Haus.

www.radsport-schiffner.de

Anzeigen

Auf rund 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche bietet Radsport Schiffner jetzt eine Riesenauswahl an Fahrrädern und E-Bikes – alle bereit zur Probefahrt.

Bernd Fuchs, Firma Brinktrine und Fuchs, Simone Bille, Leiterin des Sparkassen-

ImmobilienZentrums und Bernd Schüre, Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh (v.l.).

Fotos: Wolfgang Sauer

Foto: Sparkasse Gütersloh

Lassen Sie sich inspirieren und besuchen

Sie unseren attraktiven Mustergarten sowie

unsere Fachausstellungen. Entdecken Sie

unsere Welt moderner und leistungsstarker

Baustoffe. Wir wissen, worauf es ankommt,

damit (T)räume Wirklichkeit werden.

Wir freuen uns darauf, Sie zu begrüßen.

Schautag jeden Sonntag von 12–16 Uhr

Mustergarten täglich geöffnet bis 20 Uhr

DRAUSSEN | 41


42 | DRAUSSEN

Wir freuen uns auf den Sommer!

NEU:

Vom Fass

Im Sommer

vom Fass

...und selbstverständlich mit frischem Köpi,

Rhabarber-Schorle und frischen Salaten der Saison.

Berliner Straße 158 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 25787 · Täglich ab 18 Uhr geöffnet

Im neuen Gewand

Erweiterung der Verkaufsfläche des Sterngarten

Seit einem viertel Jahrhundert steht der Name Sterngarten für kreative und

einzigartige Gartengestaltung und gilt als Experte mit hoher Fachkompetenz

und solider Erfahrung.

Nun hat das Team um Geschäftsführer Georg Bockholt die Verkaufsfläche

vergrößert und präsentiert die vielfältige Auswahl an Gartendekorationen,

Wasserspielen und dazugehöriger Teichtechnik noch umfangreicher

als bisher. Auch die Freunde von Wassergärten erfahren bei fachkundiger

Beratung alles, was zum Bau und Betrieb einer professionellen Wasseranlage

benötigt wird.

www.sterngarten.info

Ehlert Cucina

Kochen wie die Profis

In dritter Generation führt Martin Ehlert die bekannte Ehlert GmbH & Co

KG im Lupinenweg 13 in Gütersloh. Als nationaler Systemlieferant für die

Lebensmittelindustrie beschäftigt das 1924 gegründete familiengeführte

Unternehmen inzwischen rund 80 Mitarbeiter. Bei Ehlert Cucina-Kochen

wie die Profis, finden Hobbyköche und alle, die Spaß am Kochen haben, die

professionelle Küchenausstattung für zu Hause: vom Kochmesser, über

Töpfe, Pfannen Küchenhelfer, Grillzubehör oder Schneidbretter bis hin zu

individuellem Zubehör für den gedeckten Tisch.

Ehlert ist gleichzeitig Fachhändler für KitchenAid und lädt interessierte Besucher

am 4. Mai von 13 bis 19 Uhr in den Lupinenweg 13 ein. An diesem

Nachmittag werden KitchenAid-Geräte professionell vorgeführt und außerdem

hochwertige Grillgewürze aus Eigenproduktion am Grill zur Verkos -

tung angeboten.

www.ehlert-gmbh.de

Anzeigen

Größer, heller, sortierter: Die neu gestaltete Verkaufsfläche von Sterngarten.

Die Artesan von KitchenAid: ein unverzichtbarer Begleiter, der zudem noch gut aussieht.

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: Wolfgang Sauer

Gewinner des

Buchstabenfrühlings

GT-INFO gratuliert den Gewinnern

1. Preis: Ein Hollandrad von „Radsport Schiffner“

im Wert von 500 Euro für Erika Klaus –

überreicht von Inhaber Jürgen Männel.

2. Preis: Ein Reisegutschein vom „Gütersloher Reisecenter“

im Wert von 250 Euro für Thorsten

Spließ, überreicht von Annika Bussemaß.

3. Preis: Eine Halskette von „Wohnen und Mehr“

im Wert von 90 Euro für Michaela Kapp,

überreicht von Ralf Ehlers.

14298 | 04-12-LV

Unsere Beratung

setzt Maßstäbe.

Baustoffe

BayWa –

Ihr zuverlässiger Partner für:

— Tiefbau

— Fassade

— Türen, Tore, Fenster

— Fliesen, Laminat, Parkett

— Innenausbau

— breites Holzsortiment

— Photovoltaik

— Dach und Entwässerung

— Gartenplatten, Trockenmauern,

Natursteine, Zierkiese, Pfl aster

— Energiefachberatung

— Komplettleistungen

33x in NRW!

Besuchen Sie uns

auch hier:

www.baywa.de

NEU : Hohenfelder mit Mandarinchen

DRAUSSEN | 43

BayWa AG

Baustoffe

Hülsbrockstr. 31

33334 Gütersloh

Telefon +49 5241 9361-0

Öffnungszeiten:

Mo. – Fr. 7.00 – 18.00 Uhr

Sa. 7.30 – 12.30 Uhr


44 | DRAUSSEN

In SachenGartenmöbel

die beste Adresse!

20. Mai

Verkaufsoffener

Sonntag!

13–18 Uhr

Gütersloher Str. 182 · 33415 Verl · Fon 05246-932041 · www.gartenland-grossebrummel.de

IImmobilie

mm

o obilie

zzu

u vverkaufen!

erk

k aufen!

www.werkraum8.com

ww2

ww4

w ww.

werkraum8.

c com

005241

5 2 241

77088

088

488

GT Spexard: Logistikimmobilie

mit direkter A2- Anbindung (2 Automin.), moder-




-



Kaufpreis: 3.500.000 €



2

2


Kaufpreis: 3.500.000 € zzgl. ges. MwSt.


Jeden Mittwoch im April ab 18 Uhr

Spargel Sattessen

Leckere Kreationen rund um das edle Gemüse.

Genießen Sie unsere leckere Vielfalt.

Jeweils € 17. 50 p. P.

Immer freitags!

Dinner for Two!

Unser Küchenchef lässt sich ein besonderes

4-Gänge-Überraschungsmenü einfallen.

2x serviert – 1x bezahlt! € 35. 00 pro Paar

Inhaber Andreas Kerkhoff

Neuenkirchener Straße 59

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9551-0

Telefax (05241) 9551-23

appelbaum@hotel-appelbaum.de

www.hotel-appelbaum.de

Den Sommer genießen

Parkhotel-Terrasse wieder geöffnet

In den kommenden Sommermonaten lädt die idyllische Parkhotel-Terrasse

wieder zum Verweilen ein. Inmitten des hauseigenen Gartens mit Blick auf

einen kleinen See und umgeben von Bäumen und Pflanzen kann man den

Sommer besonders schön genießen. Die Gäste können sich täglich in der

Zeit von 12 bis 14 Uhr und 18 bis 23 Uhr bei einem leichten Sommerwein

und frischer, leichter Küche verwöhnen lassen.

www.parkhotel-gt.de

mitten im Kurpark

..

Westfalisch geniessen

Biergarten & Terrasse

Besuchen Sie unsere Events!

Handwerkermarkt

Oldtimerralley

5. - 6. Mai 2012

24. Juni 2012

kein Ruhetag!

Gartenstr. 8 | 59505 Bad Sassendorf

T. 02921-9613-0 | tisch@hofhueck.de

Anzeige

Lauschige Plätze für einen schönen Abend oder eine Familienfeier.

Bewährte Qualität seit über 20 Jahren!

Kiebitzstraße 15 · Telefon 51637

www.spargelhof-schroeder.de

Öffnungszeiten in der Saison:

mo. –fr. 8–19 Uhr · sa. 8–18 Uhr · so. 9–13 Uhr

Fotos: Parkhotel

Anzeige

Brockmeyers Gartentipp

Buchsbaum in Form bringen

Buchsbaum ist die ideale Pflanze für fast alle Gärten:

Er wächst auf so gut wie jedem Boden, mag sonnige

Plätze, gedeiht aber auch im Schatten gut. Zudem

liefern die immergrünen Blätter auch im Winter einen

Farbakzent. Und Buchsbaum lässt viel Spielraum für

Kreativität, denn er eignet sich durch seinen dichten Wuchs

und die kleinen Blätter ideal für fast jeden Formschnitt,

entweder in einer Hecke oder freistehend.

Brockmeyers

Gartentipp

Buchsbaumexpertin: Susanne Pohlmann

Für den Buchsbaumschnitt ist jetzt

genau die richtige Zeit. Am besten

schneidet man den Buchsbaum an

einem wolkigen Frühlingstag, damit

die frisch freigelegten Blätter

keinen Sonnenbrand bekommen.

Um Buchsbaum in wirklich exakte

Formen zu schneiden, braucht es

neben einer scharfen Gartenschere

vor allem das richtige Maß. Für das

gleichmäßige Beschneiden einer

Hecke hilft dabei ein gespannter

Draht als Orientierungslinie. Für

geometrische Formen können Sie

Schablonen nutzen. Um zum Beispiel

einen Buchsbaum kugelförmig

zurechtzustutzen, schneiden Sie einfach einen halbkreisförmigen Bogen

aus Karton aus, den Sie rundum an die Pflanze anlegen. Wer es noch

ausgefallener mag und zum Beispiel Tiersilhouetten formen will, kann

auf fertige Drahtgerüste aus dem Fachhandel zurückgreifen, die man

über dem Buchsbaum aufstellt.

Damit die Pflanze schön dicht wird, muss beim Buchsbaum regelmäßig

nachgearbeitet werden. Deshalb empfiehlt sich ein zweiter jährlicher

Schnitt im Spätsommer. Das ist auch die Zeit, um Buchsbaum zu vermehren.

Dazu einfach ein paar Zweige abtrennen, davon die unteren

Blätter entfernen und in die Erde stecken. Im nächsten Frühjahr haben

die Stecklinge Wurzeln geschlagen. Damit sich auch diese jungen Pflanzen

gut entwickeln, sollten Sie bereits in den ersten Jahren die Schere anlegen,

um die Verzweigung des Strauches zu fördern.

Praktische Tipps zum Buchsbaum-Schnitt bietet das Seminar „Die Geheimnisse

des Buchsbaumschnitts“, das am 26. Mai um 11 Uhr im Gartencenter

Brockmeyer Halle stattfindet.

www.brockmeyer.de

Foto: Brockmeyer

Ran an die Schere: Buchsbäume lassen sich mit ein wenig Geschick in tolle Formen schneiden.

Foto: Fotolia

Grillen

wie die Profi s!

Probieren Sie unsere exklusiven

Grillgewürze. Wir laden Sie herzlich

ein zu unserer Präsentation mit

Verköstigung rund ums Grillen!

Mit großer KitchenAid Vorführung

DRAUSSEN | 45

Freitag

EINLADUNG

4. Mai

13 - 19 Uhr

Die Welt der Kochprofi s für Sie zu Hause!

Direktverkauf im Industriegebiet: Lupinenweg 13 in Gütersloh

Tel. (0 52 41) 94 06-0 · Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.30 Uhr


46 | AUS- UND WEITERBILDUNG

Auf dem Weg

in die Zukunft

Die Wahl des richtigen Berufs ist ein entscheidender Schritt

im Leben eines jungen Menschen. In dieser Orientierungsphase

können Schulen, Berufsberatung, Betriebe und andere Einrichtungen

wichtige Hilfestellungen geben. Aus diesem Grund findet am

Samstag, 5. Mai in der Stadthalle wieder eine Berufsinformationsbörse

für den gesamten Kreis Gütersloh statt. Fast 70 Unternehmen,

Institutionen, Berufskollegs und Hochschulen informieren Schüler

aller Schulformen der Klassen 8 bis 13 und deren Eltern.

Aufgezeigt werden Studienmöglichkeiten, duale Studiengänge,

Fachrichtungen und Ausbildungsberufe.

Foto: fotolia

Berufsinformationsbörse

in der Stadthalle

Hilfe bei der Wahl der richtigen Ausbildung

Die Berufsinformationsbörse für den Kreis Gütersloh wird

Samstag, 5. Mai von 9 bis 14 Uhr in der Stadthalle

Gütersloh durchgeführt. Bereits am 3. Mai wird die Börse

mit einem Elterninformationsabend ab 19 Uhr eröffnet.

„Die Jugendlichen im Berufswahlprozess

begleiten, Hilfe

zum erfolgreichen Wechsel in

Studium oder Ausbildung geben

und dabei eine zukunftsorientierte

Entscheidung treffen,

sind die Schwerpunktthemen,

die an diesem Abend

behandelt werden sollen“, erklärt

Heike Zarling von der

Agentur für Arbeit Gütersloh.

Auszubildende erzählen, wie

sie erfolgreich ihre Berufsent-

Richtige Ausbildung – gute Berufschancen. scheidung treffen konnten, wie

Hindernisse aus dem Weg geräumt wurden und wer ihnen geholfen hat.

An Themeninseln können die Besucher sich mit wichtigen Ansprechpartnern

im Rahmen der Berufswahl unterhalten, ihren Expertenrat einholen

und erfahren, wo Eltern Unterstützung und Hilfe bei ihren Fragen

rund um das Thema Berufswahl bekommen können.

Vorbereitet wird die Börse von der seit 20 Jahren aktiven Probierwerkstatt

e.V. in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverband für den

Kreis Gütersloh e.V. „Unser Ziel ist es, Schüler zu motivieren und zu informieren“,

erklärt Vereinsvorsitzender Helmut Flöttmann. „Wir leisten

eine wichtige Orientierungshilfe im Dschungel der Möglichkeiten. Die Jugendlichen

knüpfen erste Kontakte zu den Betrieben, während die Unternehmen

sich als Ausbildungsbetrieb präsentieren und zukünftige

Auszubildende gewinnen können“, so Alena Miorini vom Unternehmerverband.

Friedhelm Drüner von der Kreishandwerkerschaft weist

darauf hin, dass die Berufs- und Aufstiegschancen nach einer erfolgreich

absolvierten Ausbildung so gut wie nie sind: „Durch die sinkende Zahl

von Schulabgängern und die Tatsache, dass in den nächsten Jahren viele

Erwerbstätige aus Altersgründen aus dem aktiven Berufsleben ausscheiden,

besteht im Kreis Gütersloh und der gesamten Region ein großer Bedarf

an Fachkräften, ganz besonders auch im Handwerk.“

www.berufsinformationsboerse.com

Die Berufsinformationsbörse für Schüler aller Schulformen der Klassen 8 bis 13 und

deren Eltern findet am 5. Mai von 9 bis 14 Uhr in der Gütersloher Stadthalle statt.

Foto: Unternehmerverband für den Kreis Gütersloh e.V.

Infoveranstaltung

15. Juni 2012, 16 Uhr

Studieren in Gütersloh

Praxisintegrierte Studiengänge

Mechatronik/Automatisierung (B.Eng.)

Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.)

Studium & Berufserfahrung sammeln!

Beim praxisintegrierten Modell sind die Studierenden parallel

zum Studium in einem Unternehmen beschäftigt.

Dabei wechseln sich 11-wöchige Praxisphasen im Unternehmen

mit 12-wöchigen Theoriephasen an der Fachhochschule ab.

Studienberatung in Gütersloh an jedem

1. und 3. Donnerstag im Monat, 15 – 17 Uhr

Telefon +49.521.106-7879

www.fh-bielefeld.de/studienberatung

www.fh-bielefeld.de/guetersloh

Wir nehmen Ihre

Gesprächswünsche

am Montag und

Mittwoch in der Zeit

von 16.30 bis 18 Uhr

gerne entgegen.

Ansprechpartner:

Frau van Bremen

(Sekretariat)

StD Dr. Schulte

(Abendgymnasium)

Frau Bock

(Abendrealschule)

AUS- UND WEITERBILDUNG | 47

Sie haben einen Traum? Sie haben ein Ziel?

Sie brauchen die Fachoberschulreife?

Sie brauchen das (Fach)-Abitur?

Dann kommen Sie zu uns, denn: „Auch der

längste Weg beginnt mit dem 1. Schritt!“

Am 22. August 2012 starten die neuen Kurse!

(gebührenfrei!)

Abendschulzentrum

Gütersloh

(Abendrealschule und Abendgymnasium)

Das Abendschulzentrum im Gebäude des

Städtischen Gymnasiums Gütersloh

Schulstraße 18 · 33330 Gütersloh

Tel.: 05241-822319

www.abendgymnasium-gt.de


48 | AUS- UND WEITERBILDUNG

Berufsinformation

Informationen über Ausbildungsberufe im Internet

Für Eltern und Schüler bietet das Internet eine große Sammlung

wertvoller Tipps rund um die aktuellen Ausbildungsberufe.

GT-INFO hat hier die Wichtigsten zusammengestellt.

www.bibb.de/de/301.htm

Über diese Adresse erhalten Eltern und Schüler einen Gesamtüberblick

über alle Ausbildungsberufe aus der Online-Datenbank des Bundesinstitut

für Berufsbildung, Deutschland, BIBB.

shop.wbv.de

Auf dieser Seite kann das jährlich erscheinende Verzeichnis der

anerkannten Ausbildungsberufe des Bertelsmann-Verlags bestellt werden.

www.berufe.net

Von dieser Seite des Bertelsmann-Verlags aus können kostenpflichtige

Downloads fast aller Ausbildungsordnungen durchgeführt werden.

www.bmwi.de/Navigation/Wirtschaft/Mittelstandspolitik/

Aus-und-Weiterbildung/ausbildungsordnungen.html

Diese Seite bietet kostenlose Downloads einer Auswahl von

oft benötigten Ausbildungsordnungen*.

www.bibb.de/de/5752.htm

Diese Seite enthält ein Verzeichnis aller Berufe,

sortiert nach Alphabet oder nach Berufsgruppen.



















www.bibb.de/de/928.htm

Überblickseite des BIBB mit Ausbildungsordnungen*

aller Ausbildungsberufe.

www.bibb.de/de/771.htm

Diese Seite beinhaltet die Kurzbeschreibungen einer Auswahl der

derzeit anerkannten Ausbildungsberufe und soll schrittweise weiter

ausgebaut werden.

www.bmwi.de/bmwa/Navigation/Wirtschaft/Mittelstandspolitik/

Aus-und-Weiterbildung/ausbildungsberufe,did=20946.html

Auf dieser Seite werden die wesentlichen Inhalte und Qualifikationen

aller Ausbildungsordnungen* dokumentiert, sortiert nach Branchen oder

in alphabetischer Reihenfolge.

berufenet.arbeitsamt.de

Die Datenbank Berufenet der Bundesanstalt für Arbeit enthält

Ausbildungs- und Tätigkeitsbeschreibungen der anerkannten

Ausbildungsberufe mit Angaben zur Tätigkeit, Ausbildung, rechtlichen

Regelungen, aktuellen Informationen usw.

*Ausbildungsordnungen legen die bundeseinheitlichen Standards für die betriebliche

Ausbildung im Rahmen der Berufsausbildung fest. Die Ausbildungsordnung regelt die sachliche

und zeitliche Gliederung der Ausbildung.

Karriere in der…

Die Gütersloher Partnerschule von YAMAHA sucht:

Musiklehrer/in (Voll-/Teilzeit)

in verschiedenen Bereichen, mit Ausbildungsmöglichkeit!

Infos unter: www.yms-guetersloh.de

WWW.HANDWERK.DE

Wir setzen

auf nach-

wachsende

Ressourcen:

Azubis.

Klar kann man in Aktien, Gold oder Immobilien investieren.

Wir investieren aber lieber in unsere Lehrlinge. Denn

dank der exzellenten Ausbildung bleibt ein Gesellenbrief

auch in turbulenten Zeiten ein krisenfestes Papier und

ein Garantie schein für innovative und nachhaltige Produkte

aus Deutschland. Und das ist dann für alle ein Gewinn.


50 | AUS- UND WEITERBILDUNG

Hochsensibilität

Intensiver wahrnehmen

Simone Roer veranstaltet einen Workshop

zum Thema Hochsensibilität.

Dem Thema Hochsensibilität

widmet sich die psychologische

Beraterin Simone Roer in ihrer

Praxis SRCoaching schwerpunktmässig

in der Arbeit mit ihren

Klienten. Es liegt ihr besonders

am Herzen, über das Phänomen

der Hochsensibilität aufzuklären

und diesem angeborenen Persönlichkeitsmerkmal

seinen Platz in

unserer Gesellschaft zu geben. Bis

heute existiert noch keine eindeutige

und anerkannte neurowissenschaftliche

Definition dieses Persönlichkeitsmerkmales,

obwohl

Foto: Roer

ein Zusammenhang zu Depressionen

und Burnout nicht zu unterschätzen

sind. Und doch besitzen

ungefähr 15 bis 20 Prozent

der Bevölkerung das Merkmal des

empfindsamen, hochsensiblen

Nervensystems; Männer und

Frauen übrigens gleichermaßen.

Bei HSP ist unter anderem der

Hypothalamus im Gehirn durchlässiger

für Reize. Hochsensible

Menschen nehmen die Feinheiten

in der Umgebung wahr, haben

eine ausgeprägte Intuition,

verarbeiten Reize einfach anders.

Schwierigkeiten ergeben sich

meist dann für den einzelnen

Menschen, wenn ein Hochsensibler

nichts von seiner Hochsensibilität

weiß beziehungsweise nicht

damit umzugehen weiß. Simone

Roer lädt alle Interessierten zu ihrem

Workshop Hochsensibilität

Samstag, 19. Mai, in ihre Praxis

an der Ackerstraße 25 in Gütersloh

ein. Man kann sich auch zu einer

persönlichen Beratung anmelden.

www.srcoaching-guetersloh

Die LOS-Methode hilft

Probleme beim Lesen und Schreiben?

Das Lehrinstitut für Orthographie

und Schreibtechnik (LOS) am Kolbeplatz

hilft bei Lese/Rechtschreibschwierigkeiten,

-schwächen und -

störungen. Aus Fehlern lernt man

hier. Institutsleiterin Christiane

Kämper und ihr Team gestalten den

Unterricht abwechslungsreich mit

Lernspielen und Pausen. Täglich

lassen sich hier von 14 bis 18.30

Uhr Kinder und Jugendliche von

der 1. bis zur 13. Klasse sowie junge

Erwachsene mit der LOS-Methode

helfen. In Gruppen von circa sechs

Schülern kann im LOS auf jedes

Kind individuell eingegangen werden,

die fördernden Pädagogen

sind hoch qualifiziert und werden

regelmäßig weitergebildet. LOS orientiert

sich am allgemein anerkannten

Schriftspracherwerbs -

modell, in Anlehnung an die

RELV-Methode (Rechtschreibe-,

Erforschen-, Lesen-, Verstehen-).

Die LOS-Methode stellt eine Förderung

über alle Wahrnehmungskanäle

dar. Die Schüler bekommen

einen Einblick in die Struktur der

Sprache und Schrift, in den Bau der

„Be the best YOU can be“

SRCoaching – Coaching & spirituelle Lebensberatung

für Kinder, Jugendliche, Erwachsene

Wenn Sie, oder Ihr Kind oder Ihr Partner oder Bekannter:

· Probleme in der Schule oder im Umfeld haben

· Veränderung von einschränkenden Glaubenssätzen wünschen

· Verlust- oder Versagensängste kennen und verändern möchten

· Selbstbewusstseinsprobleme haben

· Lebens- und Sinnkrisen erleben

· Beziehungsprobleme jeder Art haben

· Frustration erleben

· Energieverlust spüren

… rufen Sie mich an! Simone Roer

SRCoaching · Simone Roer

Ackerstr. 25D · Gütersloh · Fon 05241-7412677 · Mobil 01520-1997431

info@srcoaching-guetersloh.de · www.srcoaching-guetersloh.de

Anzeigen

Lernen mit der Los-Methode.

Wörter und Sätze sowie in die Regeln

der deutschen Rechtschreibung.

Sie lernen es, zu erzählen, zu

berichten, zu beschreiben, zu argumentieren

und zu interpretieren.

Ihr Wortschatz wird erweitert und

sie lernen, Gelesenes zu verstehen.

Der Erfolg: Nach circa zwei Jahren

zeigen die LOS-Kinder nahezu die

gleichen Schreibleistungen wie der

Durchschnitt der gleichaltrigen

Schüler. Aber: Nur mit regelmäßigem

Training erreicht man seine

persönliche Bestleistung. Deshalb

sollte das Kind pro Woche zweimal

zwei Unterrichtsstunden am Förderunterricht

teil nehmen. Der

Einsatz lohnt sich: die Chancen im

Leben und die beruflichen Perspektiven

steigen.

Ernst-Buschmann-Straße 4

33330 Gütersloh (Kolbeplatz)

Telefon 05241 2226011

www.LOSdirekt.de

Foto: fotolia

Anzeige

„Wir bringen Menschen zusammen“

Aletheia Personalservice – kompetenter Dienstleister für Personalberatung und -vermittlung

Gabriel Güven (Auszubildender Personaldienstleistungskaufmann), Udine Pietzonka (Vertrieb), André Mattick

(Geschäftsführer Personalservice GmbH), Alexander Leng (Geschäftsführer Aletheia Business Group), Rebecca Steiling

(Auszubildende Kauffrau Bürokommunikation), Daniela Güven (Personaldisponentin) (v.l.).

Die Anforderungen im Berufsleben sind in den vergangenen Jahren

stetig gestiegen – ob Flexibilität oder Einsatzbereitschaft.

Sowohl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer sind herausgefordert, sich den

vielfältigen Erwartungen anzupassen. Auf dem Arbeitsmarkt spielen sowohl

Arbeitslosigkeit als auch Fachkräftemangel eine zunehmende Rolle. Die

Gütersloher Aletheia Personalservice GmbH ist ein junges aufstrebendes

Unternehmen und bietet Bewerbern, Mitarbeitern und Unternehmen in allen

Punkten der Personalberatung und -vermittlung kompetente und

individuelle Dienstleistungen aus allen Bereichen.

Die Leistungen der Aletheia Personalservice

GmbH umfassen im Einzelnen die Bereiche Beratung,

Arbeitnehmerüberlassung, Personalvermittlung,

Outsourcing und In-House Management.

Aletheia-Mitarbeiter

Mitarbeiter stehen für Aletheia in allen Bereichen

ganz oben auf der Agenda. Und natürlich

ist die Aletheia auch direkter Ansprechpartner

für engagierte Arbeitnehmer auf der Suche nach

einem qualifizierten Job. Aletheia-Mitarbeiter

zeichnen sich durch Verantwortungsbewusstsein,

Engagement und Flexibilität aus. Im Gegenzug

sind sie tariflich abgesichert und genießen

vielseitige berufliche Herausforderungen

sowie Qualifizierungsmöglichkeiten. Übrigens:

Aletheia betreut die Mitarbeiter auch in allen

privaten Angelegenheiten professionell und gewissenhaft.

Sie erhalten außerdem Anspruch auf

alle gesetzlichen Sozialleistungen. Durch zusätzliche

übertarifliche Zulagen werden sie mit überdurchschnittlichen

Löhnen vergütet. Die Bandbreite

der Mitarbeiter erstreckt sich durch alle

Berufsgruppen. Für Fachpersonal gibt es vielfältige

Einsatzmöglichkeiten. Den Mitarbeitern

wird die Möglichkeit geboten, verschiedene Bereiche

und Arbeitsmethoden kennenzulernen

und sich so für neue Aufgaben zu qualifizieren.

Beratung

Ein Schwerpunkt der Aletheia Personalservice

GmbH sind die persönlichen Beratungskonzepte,

die individuell auf die Kundenunternehmen abgestimmt

werden. Neben einer fundierten Beratung

steht vor allem die faire und vertrauensvolle

Kooperation mit den Kunden im Mittelpunkt.

Die Aletheia bietet Unterstützung sowohl

bei der Erarbeitung und Implementierung

von Controlling-Instrumenten, als auch bei Produktivitäts-

und Rentabilitätsanalysen. Und: sie

findet qualifizierte Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter,

bietet Personalschulungen oder beantwortet

allgemeine Fragen zum Arbeitsrecht.

Arbeitnehmerüberlassung/Personalvermittlung

Bei der heutigen Wirtschaftslage wird eine flexible

Arbeitsplatzgestaltung von immer größerer Bedeutung.

Wechselnde Auftragslagen sowie krankheitsund

urlaubsbedingte Ausfälle oder die Überbrück -

ung der Mutterschutzzeiten erfordern in vielen

Fällen eine täglich wechselnde Personalplanung.

Daher liegt die Kernkompetenz der Aletheia in der

kurz-, mittel- oder langfristigen Arbeitsnehmerüberlassung.

Für eine reibungslose Zusammen -

arbeit ist zunächst die Ermittlung des Personal -

bedarfs, die sozialen und fachlichen Kompetenzen

sowie Einsatzort und Einsatzdauer von entschei-

Foto: Wolfgang Sauer

TITEL | 51

dender Bedeutung. Erst wenn alle Rahmenbedingungen

abgestimmt sind, kann eine gute und seriöse

Dienstleistung erfolgreich und langfristig

sein. Der Vorteil für Unternehmen: Die kostenund

zeitintensive Personalauswahl entfällt, da die

Mitarbeiter bereits nach dem gewünschten Anforderungsprofil

ausgewählt wurden. Beim Einsatz

von Aletheia-Mitarbeitern entsteht kein zusätzlicher

Verwaltungsaufwand wie Lohnbuchhaltung

oder andere administrative Aufgaben. Und auch

das Arbeitgeberrisiko wie Lohnfortzahlung im

Krankheitsfall, Urlaubsansprüche und Abfindungen

entfällt. Es werden lediglich die effektiv geleisteten

Arbeitsstunden vergütet. Das Instrument

Zeitarbeit bietet auch die Möglichkeit einer festen

Übernahme im Einsatzunternehmen.

Outsourcing

Damit sich die Kundenunternehmen voll und

ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können,

bietet die Aletheia im Rahmen ihrer Serviceleis -

tungen das Produkt Outsourcing. In gemeinsam

erarbeiteten, transparenten Konzepten können so

Produktionsstätten, Verbrauchsgüter und Werkzeuge

gesteuert werden. Nach klar definierten

Terminen, Schnittstellen und Qualitätskontrollen

kann dadurch eine teilweise oder komplette Übernahme

der Produktion, die Organisation und das

Management der Logistik oder die Lagerung und

Kontrolle von Gütern durchgeführt werden.

In-house Management

Unternehmen und Mitarbeiter brauchen in vielen

Fällen einen direkten Ansprechpartner vor

Ort, um den reibungslosen Betrieb durch externe

Mitarbeiter zu gewährleisten. Die Aletheia

bietet im Rahmen des In-house Management

eine reibungslose Koordination der eigenen Mitarbeiter

und der Mitarbeiter anderer Personalunternehmen

an: alles aus einer Hand. Je nach

Größe des Projektes kann ein Aletheia-Personaldisponent

auch dauerhaft diese Aufgaben intern

oder extern übernehmen.

Die Aletheia Personalservice GmbH ist ein

Tochterunternehmen der Aletheia Business

Group. Sie konzentriert sich ausschließlich auf

die Kundenunternehmen und ihre Mitarbeiter,

während die Business Group im Hintergrund

die administrativen Aufgaben wie Finanzen,

Controlling oder Dokumentationen übernimmt

und so ihrem Tochterunternehmen den

Rücken stärkt, sich hundertprozentig auf das

Kerngeschäft zu konzentrieren.

Aletheia Personalservice GmbH

Blessenstätte 22a · 33330 Gütersloh

Fon 05241-2331313 · Fax 05241-2331310

www.aletheia-personal.de

info@aletheia-personal.de

moderne Zeitarbeit


Dr. Kleanthous-Therapy

Wollen Sie

um Jahre jünger

aussehen?

Jetzt auch in Gütersloh!

Als Dr. Kleanthous-

Therapy bezeichnen wir die gezielte Stimulation

der Gewebeschichten in der Haut mit

modular programmierten Ultraschallfrequenzen,

definiertem, multichromen Spektrallicht und hochaktiven

Zellwirkstoffen von Kleanthous. Die Haut

wird entschlackt, Stoffwechselprozesse aktiviert

und die Neubildung von Proteinen gefördert. Die

Zusammenwirkung von Licht- und Ultraschallwellen

ordnet die Strukturen und biochemischen Vorgänge

in und um die Zelle auf natürliche Weise. Die

Wiederherstellung der ursprünglichen – jugendlichen

– Hautstruktur ist ein Meilenstein in der

Kleanthous-Forschung.

Lassen Sie sich überzeugen!

Testanwendung/Dauer 75 Min.

nur 89.- Euro

Anti-Aging-Institut

Estetica

Olena Schönborn · Neuenkirchener Straße 170

(Kreuzung Stadtring Kattenstroth/

Neuenkirchener Straße) · 33332 Gütersloh

Fon 05241-955033 · Mobil 0176-31338570

www.estetica-institut.de

Parkplätze vor und hinter dem Haus

52 | GESUND & FIT

Bewegung ist Leben

Vortag zum Laufseminar im Gartencenter Brockmeyer

Die Laufspezialisten Andreas Ewert, Henry Brockmeyer und Reinhard Dobschall von der Bertelsmann-Initiative

BiFit freuen sich auf die Teilnehmer des Vortrags zum Seminar „Bewegung ist Leben“.

Eines der hochwertigsten Laufseminare im

deutschsprachigen Raum findet in diesem Jahr

erstmalig in Gütersloh statt. Unter der Leitung

von Professor Dr. Thomas Wessinghage und

Andreas Ewert und in Kooperation mit der Bertelsmann-Initiative

BiFit und dem Gartencenter

Brockmeyer wendet sich das Seminar sowohl an

Laufanfänger, Walker als auch an erfahrene

Läufer. Von Freitag, 11. Mai, um 14 Uhr bis

Sonntag, 13. Mai, erfahren die Teilnehmer im

Flussbett Hotel Gütersloh alles Wesentliche zur

Laufstilanalyse, Belastungs- und Trainingssteuerung

sowie Funktionsgymnastik. Zur Einführung

in das Thema wird Professor Dr. Wessinghage

einen öffentlichen Vortrag im Gartencenter

Volksbank-City-Nacht

RSV-Gütersloh startet das 34. Radrennen

Das große Finale der Volksbank-City-Nacht

beginnt um 21.50 Uhr.

Am 25. Mai findet in der Gütersloher Innenstadt

das spektakuläre Abendrennen der Radrennfahrer

statt. Die Kurven der knapp 1.000

Meter langen Runde können mit hohem

Tempo gefahren werden, allerdings hat es der

Pflasterbelag in sich. In diesem Jahr beginnen

Foto: fotolia

Brockmeyer halten. Hier gibt der erfahrene Redner

Teilnehmern und auch Interessierten unterhaltsame

Einblicke in den Laufsport. Inhalte

des Vortrags sind Lauftechnik und -tempo sowie

Tipps und Tricks zur Verbesserung des Laufstils.

Auch die nachhaltige Begeisterung an der Bewegung

ist ein wichtiges Ziel des vielfachen deutschen

Meisters und Europameisters.

Der Gesundheitsvortrag „Bewegung ist Leben“

findet am 11. Mai um 19.30 Uhr im Gartencenter

Brockmeyer statt und kann auch von Nichtteilnehmern

zu einem Eintrittspreis von 10 Euro

besucht werden.

www.ewy.de

Kinder und Schüler bis 15 Jahre den Rennabend

und werden um 19.30 Uhr an den Start

gehen. Um 19.45 Uhr folgt der BITel-Footbike-

Race. Zum vierten Mal werden sich internationale

Spitzenfahrer auf Wettkampf-Tretrollern

dem heimischen Publikum zeigen. Mit dem

Gütersloher Paul Dahlke geht einer der Favoriten

in den Kampf über 8 Runden. Direkt im

Anschluss werden 60 Runden lang internationale

Elite-Radrennfahrer auf die Lokalmatadoren

des VOLVO-Markötter-Team vom RSV

Gütersloh treffen. Die ersten 8 Fahrer des Kriteriums

und nur 2 Fahrer nach Wahl des Veranstalters

qualifizieren sich für das abschließende

25 Runden umfassende Derny-Rennen

hinter Schrittmacher-Motoren. Um 21.35 Uhr

messen sich die schnellsten zehn Footbiker

beim BITel-Footbike-Race hinter Derny-

Schrittmachern. Um 21.50 Uhr starten die Dernies

zum Finale der Volksbank-City-Nacht.

www.rsv-guetersloh.de

Anzeigen

Foto: Birgit Compin

Vier Erfolgsgeschichten

aus dem Fitness-Gym

Monika Komorowski (31)

„Ich habe mich mit 78,5 kg

und 97,8 cm Bauchumfang

bei der Studie mit dem

„SlimBelly“ angemeldet.

Nach 1 Monat 72,5 kg und

89 cm, nach 6 Monaten 63 kg

und 81,6 cm. Dieses Ergebnis

halte ich seit 7 Monaten!“

Dietlind Stracke (50)

„Mit Slim Belly habe ich in

drei Monaten 10 kg abgenommen.

Das ging so

schnell, dass ich es selbst

noch Monate später kaum

glauben konnte. Ich fühle

mich in meinem Körper viel

wohler, und darf trotzdem

lecker essen und halte mein

Gewicht!“

Anzeige

Gezielt Fett

verbrennen,

Gewebe straffen und

das Hautbild verbessern:

„Dani“ zeigt Ihnen,

wie es geht.

Radislav Gunjevic (54)

„Eigentlich habe ich gedacht,

dass der „SlimBelly“

eine reine Frauensache ist.

Aber auch ich habe nach nur

3 Monaten 12,5 kg abgenommen.

Ich habe mich

schon lange nicht mehr so

wohl gefühlt.“

Rainer Hemming (67)

„Slim Belly führt auch im

Rentenalter noch zum Erfolg.

Ich habe mit 67 Jahren

innerhalb von 6 Monaten 12

kg abgenommen und fühle

mich wie neu geboren. Tolle

Nebenwirkung: Slim Belly

macht Spaß und man lernt

nette, gleichgesinnte Menschen

kennen.“

Tschüss Bauch

So werden Problemzonen zu Lieblingszonen

Fotos: Fitness Gym Fotos: Wolfgang Sauer

So manch einer stellt sich die Frage: „Warum

nehme ich an den Problemzonen nicht ab?“

Trotz Ernährungsumstellung, Diäten und Ausdauersport

will ihr Fett an den Problemzonen

Bauch, Beine und Po einfach nicht verschwinden?

Ein Grund dafür ist eine schlechte Durchblutung.

Fett kann nun mal nur dort abgebaut

werden, wo das Gewebe gut durchblutet ist.

Wissenschaftlich bewiesen

Es gibt hunderte von Abnehm- und Figurkonzepten.

Doch nur die Wenigsten können die

Wirkung wirklich beweisen, d.h. wissenschaftlich

bestätigen. Die Airpressure Bodyforming

Methode hingegen hält, was sie verspricht. Dies

wurde vom IMSB Austria* im Rahmen einer

wissenschaftlichen Studie nachgewiesen. Das

Ergebnis ist beeindruckend: bis zu achtfach

höhere Fettreduktion im Hüftbereich durch

Slim Belly® und bis zu sechfach höhere Fettver-

brennung im Bereich Taille und Oberschenkel

durch Slim Back&Legs®. Alle Details zu dieser

Studie findet man unter www.slim-belly.com.

Die Testpersonen, die dieses Programm bislang

mitgemacht haben, sprechen zum Teil

auch zusätzlich über massiven Stressabbau, was

natürlich ein sehr sympatischer Nebeneffekt

ist.

*Institut für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung. Die Studie wurde

durchgeführt von Dr. Alena Kos, Leiter des Instituts ist Prof. Hans Holdhaus.

Das Ergebnis

Die Haut gewinnt wieder an Spannkraft und

Elastizität, Schwangeschaftsstreifen können

zurückgebildet werden und der Bauchumfang

wird um bis zu 8 cm in nur 4 Wochen reduziert.

Der Cellulite-Grad kann sich um eine

Stufe verbessern und der Po- und Oberschenkelumfang

reduziert sich um bis zu 8 cm.

Einfach anmelden bis:

31. Mai 2012

Telefon 05241-34888

Kahlertstraße 84

www.fitness-gym-gt.de

GESUND & FIT | 53


54 | GESUND & FIT

Startschuss zur 14. Isselhorster Nacht

Für jeden Teilnehmer der passende Lauf

Am 2. Juni werden wieder weit über 1.500 aktive

Läufer, Walker und Skater das beschauliche Dorf für einige

Stunden in eine Laufarena verwandeln. Insgesamt

sieben Wettbewerbe werden ausgetragen um die

Besten der jeweiligen Disziplinen zu ermitteln.

Der Startschuss fällt am 2. Juni um

17.30 Uhr mit dem „Warm up“ für

Kids und anschließendem Bambinilauf.

Die Grundschulkinder

werden sich je nach Klasse um

18.30 Uhr und 18.55 Uhr beim

School-Runnig messen. Ab 19.35

Uhr beginnt dann der Spaß für die

Erwachsenen mit dem Firmenlauf.

Die Teams verschiedener Unternehmen

meistern die zwei Kilometer

lange Distanz in originellen

Outfits, gemäß dem Motto „Dabei

sein ist alles“. Ab 20.15 Uhr geht es

auf die größeren Distanzen beim

Jedermannslauf. Dabei kann die

4,2 Kilometer lange Strecke auch

von untrainierten Teilnehmern

locker bewältigt werden. Der Inline-Skating-

und Rennrolli-Lauf

10 % Rabatt auf Geschenkgutscheine

7.5. bis 12.5.2012

Traditionelle Thai-Massage

Gutscheine ab 20,- €

Schenken Sie

zum Muttertag eine

Wellness-Massage.

Neben dem wohltuenden Wellnesseffekt

erfolgt der Abbau von

Verspannungen und durch die

Anregung von Kreislauf und Stoffwechsel

wird das Immunsystem

gestärkt.

Ihr Koh Samui Team

Kopf-/ Gesichtsmassage 22,- €

Rückenmassage ab 22,- €

Fußmassage 31,- €

Ganzkörpermassage ab 37,- €

Kräuterstempelmassage ab 50,- €

Koh Samui Massage

Friedrich-Ebert-Str. 41 · 33330 Gütersloh

Telefon: 0 52 41 - 2 11 27 77

www.KohSamuiMassage.de

Mo.-Fr. 9.30 bis 20 Uhr · Sa. 9.30 bis 18 Uhr

sowie der Hauptlauf sind mit jeweils

9,2 Kilometern schon etwas

für die sportlicheren Hobbyläufer

aus dem Gütersloher Umfeld.

Wie in jedem Jahr findet ein attraktives

Rahmenprogramm statt.

Der Erlös der Veranstaltung wird

wie in jedem Jahr an die Stiftung

Deutsche Schlaganfall Hilfe gehen.

www.isselhorster-nacht.de

Modische Kompressionsstrümpfe

Mitschke Sanitätshaus zeigt die Highlights der Saison

Sie fühlen sich wohl.

Ihre Beine sehen gut aus.

Sie tragen Kompressionsstrümpfe

und keiner merkt es!

Anzeigen

Die Kids machen sich startklar zur 14. Isselhorster Nacht.

Medizinische Kompressionsstrümpfe entlasten die Beine und sind die Basis der Venentherapie - das ist bekannt.

Dass es die Strümpfe auch in Trendfarben der Saison gibt, ist vielen Venenpatientinnen neu. Die Palette reicht

von auffälligen Farben, wie Limone und Eisblau, bis zu natürlichen Tönen, wie Aubergine und Schilf.

Eine gute Versorgung mit medizinischen Kompressionsstrümpfen bei Venenleiden ist die Summe vieler wichtiger

Einzelfaktoren. Nach vorheriger ärztlicher Untersuchung können sich Patienten im Mitschke Sanitätshaus

eingehend beraten und die Beine vermessen lassen, um sich dann für ein individuelles Produkt zu entscheiden.

Natürliche und frische Farben bei medizinischen Kompressionsstrümpfen sind die Highlights der kommenden

Saison und machen das Tragen zum modischen i-Tüpfelchen. Das Team vom Mitschke Sanitätshaus bietet kompetente

Beratung rund um das Thema Kompressionsstrumpf.

Mediven Elegance – Exklusiv erhältlich im Mitschke Sanitätshaus:

Werner-von-Siemens-Straße 6 • 33334 Gütersloh • Telefon: 05241 4001-0

www.mitschke-sanitätshaus.de • Öffnungszeiten: Montag – Freitag | 9:00 – 18:00 Uhr

Foto: Innselhorster Nacht

Anzeigen

Frischer Wind in der Eickhoffstraße

Das neue Team im Salon La Jeunesse ist jung und kreativ

Im Friseursalon La Jeunesse in der Eickhoffstraße

31 weht seit einiger Zeit ein neuer frischer

Wind. Das Team ist vor kurzem durch

junge und kreative Damen verstärkt worden

und bietet Top-Hairstyling für Sie und Ihn an.

An acht Damen- und Herrenplätzen wird

freundlich beraten, perfekt geschnitten und

cool gestylt.

In diesem schick eingerichteten Salon fühlt

man sich wohl, sobald man eintritt: zuvorkommender

Service, charmante Kundenansprache

und eine freundliche Stimme, die einen Kaffee

anbietet, wenn es mal etwas länger dauert.

Apropos Wartezeit. Im Salon La Jeunesse benötigt

man keine Terminabsprache. Vom einfa-

Frisch und hell kommt der Salon La Jeunesse in der Eickhoffstraßer 31 daher.

Das Team von La Jeunesse: Lina Kauer, Christa Gilmozzi

(neu im Team) und Magdalena Künnert. Wegen Urlaub

nicht im Bild: Hannelore Juchum.

chen Herrenschnitt bis hin zur aufwändigen

Abendfrisur – im Sinne der heutigen Flexibilität

machen die Damen so gut wie alles möglich.

Außerdem bietet La Jeuness Braut- und Feststyling,

dekorative Kosmetik, Maniküre und-

Nageldesign.

Perfekte Bräune in nur wenigen Sekunden...

... und das ohne UV-Strahlen. Mit dem neuen

SunMakeUp bräunt man durch einfaches Aufsprühen.

Es bräunt und pflegt zugleich und ist

für helle und dunkle Haut-Typen geeignet.

Diese Spühtechnik ist sehr hautverträglich,

ideal für die spontane Bräune für den Abend

und hält drei bis sechs Tage.

La Jeunesse

Haarpflege & Kosmetik

Eickhoffstraße 31 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241 12540

Di.-Fr. 9.00-18.30 Uhr; Sa. 8.00-14.00 Uhr

Montag Ruhetag

Fotos: Wolfgang Sauer

Menschen

bei Kursana

GESUND & FIT | 55

Sylvia Born, Pflegefachkraft im Kursana Domizil.

Sylivia Born (46), arbeitet seit dem 1. Oktober

2010 als Pflegefachkraft im Kursana Domizil

Gütersloh. 1988 siedelte sie mit ihrer Familie

aus Schlesien nach Gütersloh um. Hier war sie

zunächst mehr als zehn Jahre in ihrem ersten Beruf

als Konditorin tätig. Ihrem Hobby dem

Chorgesang ging sie im Chor der Caritas nach.

Ihre ehrenamtliche Tätigkeit bei der Caritas beinhaltete

auch den Bereich der Seniorenbetreuung.

Hier erkannte Frau Born ihre wahre Berufung.

So entschied sie sich 2005 zu einem

Neustart in der Altenpflege. Ihre dreijährige Ausbildung

absolvierte sie im Altenpflegefachseminar

der Kolpingakademie. Nach erfolgreichem

Abschluss war sie jeweils in befristeten Verträgen

in verschiedenen Gütersloher Pflegeeinrichtungen

beschäftigt. Anschließend kam sie als Pflegefachkraft

zur Kursana. In der neu eröffneten

Fachabteilung für dementiell Erkrankte gehört

sie zum Team der ersten Stunde. „Besonders

habe ich mich über den unbefristeten Arbeitsvertrag

gefreut“ sagt Frau Born heute, „und das

in einem so schönen neuen Haus“. Frau Born hat

sich bewusst für die Arbeit mit dementiell Erkrankten

entschieden. Sie genießt die besondere

Form der Dankbarkeit, die ihr diese Bewohner

entgegenbringen. Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote

sowohl intern wie über die

Kursanaakademie, helfen die hohen fachlichen,

physischen und psychischen Anforderungen des

Berufes der Altenpflegerin zu bewältigen. „Mir

macht der Beruf Spaß weil ich ein gutes Verhältnis

zu meinen Bewohnern, deren Angehörigen

und zu meinen Kollegen habe“ sagt Frau

Born. „Besonders schön finde ich die zahlreichen

Musikveranstaltungen in unserem Haus.

So oft es geht nehme ich daran teil. So kann ich

mein Hobby mit dem Beruf verbinden.“

Bewerbungen interessierter und

qualifizierter Pflegekräfte:

Kursana Domizil Gütersloh, Tiefenweg 2,

33332 Gütersloh, Telefon 05241 40342-0

kursana-guetersloh @dussmann.de

Foto: Kursana Domizil


56 | GESUND & FIT

Das Team der Pu-Thaismassage bietet die ganze Bandbreite der Massagetechniken an.

Traditionelle Pu-Thaimassage

Entspannung für Körper und Geist

Die Thaimassage ist eine uralte Heilmethode, die traditionell Bestandteil

der thailändischen Medizin ist. Das Institut Pu-Thaimassage in der

Friedrich-Ebert-Straße bietet die ganze Bandbreite der verschiedenen

Massagetechniken an. Von Akupressur- und Ölmassage über Kopf- und

Schultermassage bis zur Rücken- und Ganzkörpermassage oder der

Kräuterstempelmassage. Auch Füße und Beine werden auf Wunsch behandelt.

Hier geht es nicht in erster Linie darum, Beschwerden zu lindern,

sondern präventiv zu wirken. Insbesondere gegen die Folgen eines hektischen

Arbeitstages wie beispielsweise Kopfschmerzen, Verspannungen,

Nervosität oder Schlafstörungen gezielt anzugehen. Als besonderer

Service des Hauses stehen kostenlose Parkplatze direkt am Hotel, in dem

sich das Massage-Institut befindet, zur Verfügung.

www.pu-thaimassage.de

„Mit dem Rad zur Arbeit“

Große Sommeraktion von AOK und ADFC

Bei der bundesweit erfolgreichen Initiative „Mit dem Rad zur Arbeit“, die

vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der AOK-Die Gesundheitskasse

ins Leben gerufen wurde, nahmen im Jahr 2011 im Kreis

Gütersloh 633 Radfahrer teil. Wer mit dem Rad zur Arbeit fährt, tut nicht

nur der Umwelt etwas Gutes, sondern auch dem persönlichen Wohlbefinden.

Für das gemeinsame Radeln winken attraktive Preise. Zum einen gibt

es Team-Preise, wenn das Team es schafft zusammen an mindestens 80 Tagen

mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Zum anderen nimmt jeder Teilnehmer,

der das Mindestpensum von 20 Tagen geschafft hat, an einer Verlosung

teil. Unter den Gewinnen sind zum Beispiel Fahrräder sowie Zubehör.

Jeder, der jetzt motiviert ist mitzuradeln, kann sich bis zum 1. August in allen

AOK-Geschäftsstellen oder im Internet anmelden oder Unterlagen telefonisch

bei Andrea Schmedthenke unter 05241 108-276 anfordern.

www.Mit-dem-Rad-zur-Arbeit.de

Daniel Neuhaus, Landrat Sven-Georg Adenauer, Michael Hilbert

und Andrea Schmedthenke nach der Pressekonferenz.

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: AOK

SUPER ROULETTE

Kreiseln – das kann doch jeder! ... wirklich?

Haben Sie es in letzter Zeit mal probiert? Hier ist

Geschicklichkeit und Fingerfertigkeit gefragt, damit der

Kreisel die kleinen Kugeln in die Löcher oder sogar in die

großen Tore schubst. Das bringt Punkte und viel Spiel-Spaß

für Menschen zwischen 5 und 105 Jahren.

In der Spielkiste für 19.95

die spielkiste

Münsterstr. 7

Fon 20141

Erfolg, wo andere scheitern

Sanguinum-Kur feiert zehnten Geburtstag

Ulrike Jordan und Dr. Heidrun Gräfe versprechen Erfolg mit der Sanguinum-Methode.

Seit zehn Jahren unterstützt die Sanguinum-Kur erfolgreich Menschen im

Kampf gegen überflüssige Pfunde. Das homöopathische Stoffwechselprogramm

hilft insbesondere auch Menschen, bei denen der Stoffwechsel bereits

durch diverse Diäten, einer Schwangerschaft oder Medikamente verlangsamt

arbeitet. Die Kur wird bundesweit ausschließlich von mittlerweile

120 Ärzten und Heilpraktikern angeboten. Auch die Ernährungswissenschaftlerin

Dr. Heidrun Gräfe bietet die Sanguinum-Kur in ihrer Gütersloher

Praxis an. „Da Übergewicht ein entscheidender Risikofaktor für die

meisten Volkskrankheiten ist, habe ich lange nach einem gesunden und

funktionierenden Abnehmkonzept für meine Teilnehmer gesucht“, sagt Dr.

Heidrun Gräfe. „Der ganzheitliche Ansatz mit der homöopathischen Stoffwechselstabilisierung,

der therapeutischen Patientenbetreuung und der

besonderen Ernährungslehre hat mich von der Sanguinum-Kur überzeugt“.

Die Sanguinum-Kur setzt auf die Aspekte Stoffwechsel, Ernährungsumstellung,

Betreuung und Entgiftung - zentrale Faktoren, die über Erfolg oder

Misserfolg einer Gewichtsreduktion entscheiden. Während der Sanguinum-Kur

wird der Stoffwechsel durch homöopathische Hilfe stabil gehalten,

sodass auch bei verringerter Nahrungszufuhr weiterhin auf hohem Niveau

Kalorien verbrannt werden. „Durch die homöopathische

Stoffwechselstabilisierung arbeitet der Stoffwechsel auch nach der Reduktion

mit der Sanguinum-Kur auf hohem Niveau“, erklärt Dr. Gräfe. „Daher

können die meisten Patienten ihr Gewicht langfristig halten“.

Praxis Dr. Heidrun Gräfe

Eickhoffstr. 20 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241 16893

Anzeigen

Foto: Wolfgang Sauer

Anzeige

Fit in 20 Minuten

Bodystreet – das Fitness Studio, das Zeit spart – ist umgezogen

Das Konzept von Bodystreet an der Neuenkirchener

Straße ist denkbar einfach: Mit nur 20

Minuten Training pro Woche kräftigt und

strafft man sein gesamtes Muskelkostüm, ist

fit und fühlt sich wohl. In kurzer Zeit haben

sich bereits so zahlreiche Gütersloherinnen

und Gütersloher davon überzeugen lassen, dass

Jetzt

anmelden unter

www.mit-dem-radzur-arbeit.de

Maximal zwei Kunden haben einen Personaltrainer der sie dadurch indivuíduell betreuen kann.

Mit dem Rad

zur Arbeit

Eine Initiative von

ADFC und AOK

im März die Öffnungszeiten verlängert wurden

und ab dem 2. Mai das Studio in größere

Räumlichkeiten, Haus Nummer 64, umzieht.

Doch die Kunden müssen sich nicht umgewöhnen:

lediglich 20 Meter von dem jetzigen

Studio entfernt liegt das „neue“ Bodystreet.

Die Räume sind größer und heller. An dem

Foto: Bodystreet

LASERBEHANDLUNG

DENTALSCANNER

PROPHYLAXE

PARODONTOLOGIE

IMPLANTOLOGIE

ÄSTHETISCHE ZAHNHEILKUNDE

ZAHNTECHNISCHES LABOR

GESUND & FIT | 57

Steinhagener Straße 23 · 33334 Gütersloh · fon 05241.6362 · fax 05241.92 78 90

Nie mehr

bohren!

Ohne Spritze. Ohne Bohrer.

Modernste Lasertechnologie

und höchste Kompetenz

für die schmerzarme Zahnbehandlung.

gewohnten Service ändert sich natürlich nichts.

Maximal zwei Kunden haben stets einen Personaltrainer

der ihr Training betreut und somit

ganz individuell auf die Bedürfnisse von jedem

eingeht. Das Team um Studiobesitzer

Carsten Piecha lädt alle ein die neuen Räumlichkeiten

und das Trainingskonzept an der

Neuenkirchener Straße 64 oder in Bielefeld-

Schildesche an der Westerfeldstraße 1 ganz

unverbindlich kennenzulernen.

Bodystreet Gütersloh: Neuenkirchener Str. 64,

33332 Gütersloh, Tel. 05241-5058832

guetersloh@bodystreet.com

Bodystreet Bielefeld-Schildesche:

Westerfeldstrasse 1, 33611 Bielefeld

Telefon 0521-39972518

bielefeld-westerfeldstrasse@bodystreet.com

Dentallaser-Behandlung: www.zahnarzt-dohmen.de

kopfstand-web.de | Foto: M. Kempf – Fotolia.com


58 |SPORT

Höhepunkt der Rückrunde

Bundesligist Hannover 96 kommt in den Gütersloher Heidewald Von Jens Dünhölter

Es ist der Vergleich Groß gegen Klein, Goliath gegen David,

Bundesligist gegen Westfalenligist: Dienstag, 8.Mai (Anstoss 19 Uhr),

gibt der Europa-League-Viertelfinalist Hannover 96 seine Visitenkarte

im Gütersloher Heidewaldstadion ab. Auf Vermittlung des

Gütersloher AWD-Büros um Filialleiter Ralf Thies tritt das Team aus

der Hannoveraner AWD-Arena zu einem Freundschaftsspiel

gegen den FC Gütersloh an.

Foto: Jens Dünhölter

FCG-Coach Holger Wortmann und seine

Jungs brennen seit Wochen wie die Fackeln.

Holger Wortmann: „Wann bekommen Westfalenliga-Spieler

schon einmal die Chance,

gegen einen Bundesligisten und erfolgreichen

Teilnehmer der aktuellen Europa-League-Saison

anzutreten? Das Spiel wird für uns der

Höhepunkt einer sicherlich sehr interessanten

Rückrunde“. Unabhängig von der Formation,

die 96-Coach Mirko Slomka auf den Rasen

schickt, werden auch beim FC Gütersloh alle

Spieler des aktuellen Kaders ihre Einsatzzeiten

bekommen. Für einen Aktiven aus dem Kader

bedeutet die Partie das Ende einer langen

Karriere. Seit der Hinrunde laboriert Abwehrrecke

Daniel Eckel an einer langwierigen Verletzung.

„Der Lange“ hat darum mittlerweile

vom Spieler zum Trainer der Zweiten Mannschaft

umgeschult. In der kommenden Serie

übernimmt Daniel Eckel eine Jugendmannschaft

des FC Gütersloh. Gegen den vertraglich

in Bestbesetzung auflaufenden Bundesligisten

Hannover 96 mit den Top-Stars wie

Torjäger Didier Ya Konan, „Mo“ Abdellaoue,

Jan Schlaudraff, Abwehrrecke Christian

Schulz oder Nationalkeeper Ron-Robert Zieler

kehrt Daniel Eckel zum Karriereende noch

einmal auf den Rasen zurück. Ralf Thies rechnet

mit einem sehr gut gefüllten Stadion. „Der

Vorverkauf läuft bislang gigantisch. Wir hoffen

auf mindestens 3.000 Besucher. Schließlich

kommt Hannover 96, abgesehen vom verletzten

Mame Diouf, mit der 1. Mannschaft“.

50 Prozent der Nettoeinnahmen werden von

der „AWD-Stiftung-Kinderhilfe“ anschließend

an karitative Einrichtungen in Gütersloh

übergeben. Die Stadiontore öffnen um 18

Uhr, Spielbeginn ist 19 Uhr. Vorverkaufsstellen:FCG-Geschäftsstelle,

Neuen Westfälische,Modehaus

Eusterhus sowie

Gasthaus Roggenkamp.Sitzplätze

kosten 12 Euro,

Stehplätze 5 Euro,

ViP-Tickets 39 Euro.

Kinder bis 14 Jahre

haben auf Stehplätzen

freien Eintritt.

Emotionen pur sind im Heidewald

auch gegen Hannover 96 gefragt.

www.fcguetersloh.com

Der Münstermarathon

Ein Projekt des Post SV geht in die fünfte Runde

Vom Hermannslauf zum Münstermarathon: Unter diesem Motto startet der

Post SV in die fünfte und letzte Runde, um Laufbegeisterte für den „Lauf der

Emotionen“ fit zu machen. Vorausgegangen waren vier Vorbereitungsmodule,

die erfolgreich mit der Teilnahme am Hermannslauf beendet wurden.

Das Ziel der nächsten vier Monate ist klar definiert: die Strecke jenseits der

40 km mit einem Lächeln im Gesicht zu absolvieren. Aus diesem Grund lädt

der Post SV Neu- und Wiedereinsteiger, die Spaß am Laufen, gute Laune und

eine Streckenlänge bis 15 Kilometer mühelos bewältigen können, zu einer

Informationsveranstaltung am 2. Mai um 19.30 Uhr ins Vereinshaus des Post

SV auf dem Gelände der LWL-Klinik ein. Michael Brinkmann vom MüMa-

Organisationsteam steht an diesem Abend Interessierten beratend zur Seite.

Trainingstage sind immer dienstags ab 19 Uhr, Beginn ist der 15. Mai. Weitere

Informationen erteilt Ulrich Stiens unter 0160 93818708.

Hip Hop und VideoClip

Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Gütersloh

„Sweet Temptation“: Stadtmeister im Hip Hop Adults.

Traditionell richtet auch in diesem Jahr die Tanzschule Stüwe-Weissenberg

die Westdeutschen DTA Meisterschaften im Hip Hop und VideoClip-

Dancing aus. Samstag, 12. Mai, von 9 bis 22 Uhr kämpfen 50 Formationen

und jede Menge Kleingruppen, Duos und Solos um die Deutschen Meisterschaftstitel

in den Kategorien Hip Hop Style und VideoClip Dancing Style.

Für Organisator Michael Stallmann eine große Herausforderung: rund

1500 Tänzer werden bei dem Qualifikationsturnier erwartet. Getanzt wird

in fünf Altersklassen von den MiniKids bis 9 Jahre zu den Adults ab 19 Jahren.

Hochqualifizierte Wertungsrichter mit eigener Turniererfahrung, darunter

die dreifache Deutsche Meisterin Elena Luft und Deutschland-Cup

Gewinner Chris Titz, werden die Titelträger ermitteln.

Das Turnier ist offen für jeden, der Spaß und Interesse am Zuschauen hat.

Außerdem sind noch einige Startplätze frei. Die Tanzschule Stüwe-Weissenberg

präsentiert neben zahlreichen Solos, auch Formationen der Gruppe

„Sweet Temptation“, die erst kürzlich den Stadtmeistertitel im Hip Hop

Adults gewannen. Eintrittskarten sind an der Tageskasse erhältlich.

www. streetdancefactory. de

Mit dem Post SV zum Münstermarathon.

Foto: fotolia

Foto: Stüwe-Weissenberg

SPORT | 59

Golf-Erlebnistag

Vorbeikommen,

ausprobieren,

Spaß haben!

Nur noch bequeme Schuhe anziehen.

Sonntag, 20. Mai 2012

10:00 bis 15:00 Uhr

Westfälischer Golf-Club Gütersloh e.V.

Gütersloher Str. 127 - 33397 Rietberg

Tel.: 05244 - 2340 www.golf-gt.de

SPARGEL…

… IM BIERGARTEN GENIESSEN!

Gasthaus ROGGENKAMP

Brockweg 108 · Telefon 05241-51036


Unsere

Trauerhalle

mit 60 Plätzen

Wir

begleiten

Sie!

Trauerhalle

Abschiedsbereich

Individuelle Trauerreden

Kostenlose Vorsorgeberatungen

Erledigung aller Formalitäten:

Behörden | Krankenkassen

Renten | Versicherungen

Überführungen

Diekstraße 42 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241 - 51264

info@bermpohl-bestattungen.de

www.bermpohl-bestattungen.de

seit über 80 Jahren

60 |SPORT

Paul Wollweber-Cup 2012

Fanmannschaft des VfB Stuttgart erstmalig dabei

Bereits zum 13. Mal findet der Paul-Wollweber-Cup

für Fanmannschaften in Gütersloh

statt. Und auch in diesem Jahr versammeln sich

hochkarätige Teams auf dem Sportplatz am

Heißmannsweg auf dem Ostfeld. Erstmalig

beim Cup vertreten sind die Bärenbande des

VfB Stuttgart und Rot-Blaue Magie Königsbronn

vom 1.FC Heidenheim. Weitere Teilnehmer

sind die Vertretungen von Hertha BSC Ber-

Kattenstroth-Lauf

Dritte Etappe des Gütersloher Laufcup

Mit dem Kattenstroth-Lauf geht der Gütersloher

Laufcup in seine dritte Runde. Nach dem Dalkelauf

und dem Spexarder Volkslauf ist die Veranstaltung

im Süden der Stadt am 11. Mai die

dritte Station der Serie. Der Kattenstroth-Lauf

feiert dabei runden Geburtstag und findet schon

zum zehnten Mal statt. Nach dem Umzug vom

Sportzentrum Süd zum Autohaus Markötter vor

einem Jahr liegt die Organisation nun allein in

den Händen der DJK Gütersloh.

Der diesjährige Laufcup sorgt beim Zehn-Kilometer-Lauf

für ein schnelles Teilnehmerfeld.

Mit Ingmar Lundström, Melanie Genrich (beide

DJK Gütersloh), Stefanie Vergin (Post SV Gütersloh)

und Laufcup-Titelverteidiger Murat

Bozduman (LG Burg Wiedenbrück) sind die

stärksten heimischen Läufer schon über den

Cup angemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr ist

die Teilnehmerzahl deutlich gestiegen. Zum

zweiten Mal hat die Veranstaltung die Marke

von 100 Startern geknackt.

Das Stadtpark-Event „Gütersloh läuft“ (30. Juni)

und der Lauf im Park des LWL-Klinikums (6.

Juli) bilden den Abschluss der Serie.

lin, Hansa Rostock, BSG Chemie Leipzig,

Schalke 04, Wuppertaler SV, MSV Duisburg,

Sportfreunde Siegen, Engelskirchen und Gütersloh.

Am Samstagabend sorgt der Kölner DJ

Basti auf der Players-Night im Hannen-Fass für

die nötige Partystimmung, bevor es am Sonntag

wieder auf dem Platz hoch her geht.

Anstoß des Turniers ist am Samstag, 26. Mai

und Sonntag, 27. Mai, jeweils um 11 Uhr.

Das Programm

Der Paul Wollweber-Cup geht wieder los.

19 Uhr: 1000 Meter-Schülerlauf

(Jahrgang 2002 und jünger)

19 Uhr: 1000 Meter-Schülerlauf

(Jahrgang 1998 bis 2001)

19.30 Uhr: 5 Kilometer-Lauf/3er Gruppe

(Firmen, Behörden, etc.)

19.40 Uhr: 10 Kilometer-Lauf

mit Bestzeitprämien

19.45 Uhr: 5 Kilometer Walken

Für alle Wettbewerbe sind am Tag der Veranstaltung

noch Nachmeldungen möglich.

www.guetersloher-lauf-cup.de Sie laufen wieder – der Kattenstroth-Lauf startet im Mai.

Foto: fotolia

Foto: fotolia

ANZEIGE

Samstag, 2. Juni, ab 17.30 Uhr

Wir unterstützen

die Isselhorster Nacht …

Autohaus

Milsmann

· AFIB Immobilien

· Active Sport

· Olafs Laufladen

· Autohaus Brinker GmbH

· Crêpes on tour

· Dalkmann Gerüstbau

· Kaufhaus Dreesbeimdieke

· Elektromeister Bertold Drewel

· Düning- Consult

· Eishaus Isselhorst

· Brennereihof Elmendorf

· Feldmann Getränke

· Physiotherapie Gerd Fischer

· FLACO-Geräte GmbH

· Bäckerei/Stehcafé Glasenapp

· BiTel GmbH

· Dachdecker Hallmann

· Hillenkötter

Lotto-Zeitschriften-Postagentur

· HVG Hausverwaltung

· Isselhorster Apotheke

· Hotel Isselhorster Landhaus

· Isselhorster Versicherung

· Kampfsportcenter Gütersloh

· Autohaus Knemeyer GmbH

… und freuen uns auf Ihren Besuch! Am Samstag, 2. Juni, ab 17.30 Uhr

· Fahrrad König

· König GmbH

· Krull – Wohnen & Leben mit Pflanzen

· Floristik Kerker

· Stefan Thenhausen LVM-Versicherung

· MARKÖTTER Automobile

· Meibrink GmbH –

Tischlerei u. Bestattungshaus

· Autohaus Milsmann GmbH

· Autohaus Manfred Noll

· Lackierfachbetrieb Stefan Ottensmeier

· Malermeister Udo Plaßmann

· Fleischerie Uwe Rau

· Jürgen Schreiber Gartengestaltung

· Schröder & Setter Gartengestaltung

· Henrich Schröder GmbH

· Arnold Schröder GmbH,

Isselhorster Holzdrechslerei

· Sparkasse Gütersloh

· Varnholt – Grün-mit-System

· Volksbank Gütersloh

· Christian Westerhelweg –

Heizung u. Sanitär

· Linie 2 – Astrid Wulf-Wiedemann

· Zur Linde – Rolf Ortmeyer


62 |SPORT

SchwimmRadLäufer gehen an den Start

Dalkeman-Triathlon im Gütersloher Nordbad

Zum 10. Mal veranstaltet der Gütersloher GTV am 20. Mai den Dalkeman-

Triathlon im Gütersloher Nordbad und bedankt sich bei den Bäderbetrieben

der Stadtwerke Gütersloh für diese Möglichkeit. Die Triathlon-Abteilung

des GTV freut sich auch über viele Teilnehmer aus ganz NRW. Wie in

jedem Jahr können die „SchwimmRadLäufer“ verschiedene Distanzen absolvieren:

Die Volksdistanz besteht aus 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer

Radfahren und 5 Kilometer Laufen. Hier werden erstmalig rund 20 Teilnehmer

des vom Veranstalter durchgeführten „Triathlon-Kurses für

Einsteiger“ starten, die sich seit Anfang März auf den Dalkeman vorbereiten.

Die Volksdistanz kann außerdem mit drei Teilnehmern als Staffel absolviert

werden. Das Mindestalter für Staffelteilnehmer liegt bei 14 Jahren.

Bei der Olympischen Distanz müssen 1000 m Schwimmen, 40 km Radfahren

und 10 km Laufen absolviert werden. Den Siegern winken die Titel

„Dalkeman“ und „Dalkewoman“. Jüngere Teilnehmer ab Jahrgang 2000

müssen sich den Distanzen 200 Meter Schwimmen, 10 Kilometer Radfahren

und 2,5 Kilometer Laufen stellen. Als Anreiz für Schulklassen wird auch

diese Distanz zusätzlich als Staffel angeboten. Für das Radfahren ist eine Strecke stadtauswärts Richtung Niehorst geplant.

Sie ist an diesem Tag für den Verkehr gesperrt. Gelaufen wird wie im vergangenen

Jahr rund um das Nordbad und durch den Mohns Park. Auch



Komme

n

S ie in Sc

h hw wung!





















































































dieser Teil wird entsprechend gesichert. Für Verpflegung (nicht nur der Athleten)

wird durch eine gut bestückte Kuchentheke gesorgt.

www.dalkeman.de

Die Triathleten bereiten sich auf die Schwimmdistanz im Nordbad vor.

Gut aufgestellt

TC Rot-Weiß startet mit 28 Mannschaften in die Saison

Der Gütersloher Tennisclub Rot-

Weiß ist in die Saison gestartet. Mit

insgesamt 16 Damen- und Herren-

Mannschaften sowie zwölf Jugendmannschaften

stellt der Verein um

Präsident Jochen Brinkmann die

größte Anzahl an gemeldeten

Mannschaften im Kreisgebiet: von

der Kreisklasse bis zur Verbandsliga.

Zurzeit sind 460 Mitglieder

beim TC Rot-Weiß aktiv. Nach

dem „Schnuppertag“ am 21. April

wird der Verein die Zahl jedoch

nach oben korrigieren müssen.

„Wir sind vor allem stolz auf unsere

erfolgreiche Jugendarbeit. Ein Drittel

der Vereinsmitglieder sind Kinder

und Jugendliche jeden Alters“,

erklärt Cheftrainer Michael Amtenbrink.

„Die meisten von ihnen

sind es gewohnt von klein an auch

bei Turnieren teilzunehmen. Dabei

geht es nicht immer um den

Sieg. Allein der Mannschaftsgedanke

und die Freude am Tennissport

zählt.“

Aushängeschilder des Vereins sind

die erste Damen- und die erste

Herrenmannschaft. Beide treten in

dieser Saison in der Verbandsliga

an. Die Herren spielen wie in den

vergangenen Jahren mit den Brüdern

Dominik und Pascal Heitmar

an Position 1 und 2. Sie werden

von den Mannschaftskollegen Sören

Gnida, Gereon Heitmann, Sebastian

Zeisel, Kai-Marvin Buscha

und Pascal Petermann unterstützt.

Zuschauer können sich die Heimspiele

an der Fröbelstraße an folgenden

Terminen anschauen: 13.

Mai, 20. Mai und 17. Juni. Die Auswärtsspiele

sowie die Spieltermine

der anderen Mannschaften sind im

Internet veröffentlicht.

www.gtc-rot-weiss.de

Gereon Heitmann schlägt für die

1. Herrenmannschaft des GTC Rot-Weiß auf.

Foto: Gütersloh GTV

Foto: Dr. Heinrich Kammer

Dauerhafte Haarentfernung

durch neueste und modernste

IPL- und Lasertechnologie.

Haut- & Faltenbehandlung

Die Behandlung erfolgt durch lang

praktizierende und erfahrene Ärzte.

Wellness-Massagen

als Verwöhnprogramm

Problemzonen-Behandlungen

Ultraschall + RF, Cellulite,

Fettreduktion, Hautstraffung.

Für Neu-Kunden Gratis!

Frühlingsaktion

bis 30. Mai 2012

1. IPL-Behandlung

(wahlweise

Bikinizone, Achseln

oder Wangen)

1-2 Haarfrei

& mehr

Schulte-Mönting-Straße 3

33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon 05242-5783330

www.1-2Haarfrei.de

info@1-2Haarfrei.de

Ihr persönlicher AWD-Vorteil:

Mit AWD sind Sie

ausgezeichnet beraten.

Dank persönlicher Beratung, der umfassenden Angebotspalette und der Best-Select-Auswahl holt AWD mehr Netto für Sie raus. Wir finden für Sie niedrigere

Abgaben, günstigere Beiträge und höhere Ren diten, indem wir Ihre Verträge ganzheitlich durchleuchten. Das bringt Ihnen im Schnitt 5.000 € Vorteil in fünf Jahren.

Wie wir das machen? Mit ausgezeichneter Beratung. Alle Informationen zu unseren Qualitätspreisen erhalten Sie unter www.AWD.de.

Vereinbaren Sie ein ganz persönliches Beratungsgespräch mit:

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für AWD

Vossenstraße 4 · 33332 Gütersloh

GT 600 700 · Ralf.Thies@AWD.de · www.AWD.de/Ralf-Thies

SPORT | 63


64 |KULTUR

Ungewaschener Ska

Cable-Street-Beat im Werk Zwei Während die Londoner Formation Buster Shuffle mit

Samstag, 12. Mai, findet im Rahmen eines Festivals die letzte

Veranstaltung der Gütersloher Kulturinitiative Cable-Street-Beat

vor der Sommerpause statt. Im Werk II der Weberei gastieren an

diesem Abend die Londoner SKA Senkrechtstarter Buster Shuffle,

die souligen Streetpunker Loaded und die altgedienten

SKA-Musiker The Nicks.

Legendär und immer noch kultig:

Seit Ende der 80er Jahre stehen The Nicks auf der Bühne.

Piano-Spiel, Cockney Ska und erdigem Rock’n’Roll

aufwartet, kommt die Mannheimer Band Loaded ganz

in der Tradition von The Specials, The Pogues und The

Clash daher. Der ungewaschene Party-Ska von The

Nicks ist seit Ende der 80er Jahre auf den Bühnen

der Republik zu Hause und ihr rollender Rocksteady-

Rhythmus von Gitarre und Orgel nahezu legendär.

www.cable-street-beat.org

Foto: Cable-Street-Beat

langenachtderkunst

Gütersloh verwandelt sich wieder in eine Kulturmeile

Tradionell am dritten Mai-Samstag verwandeln

sich Güterslohs Straßen für eine Nacht in

eine lange Kulturmeile: dann heißt es wieder

langenachtderkunst.

Ob Bildende Kunst oder Performance, ob Malerei

oder Schauspiel - das kulturelle, musikalische

und literarische Angebot lockt Jahr für

Apostelkirche, Am Alten Kirchplatz

Die Werke der Gütersloher Künstlerin Ute Kugel zeigen eine „phantasievolle Vielfalt“

im Umgang mit dem Thema „Wasser“. Das „Duo Tutschek & Turnbull“ spielt dazu themenorientierte

Musik.

Art Colori, Feldstraße 19

Ein Dreierlei der Kunst: Monika Geißler, Katharina Wöstefeld, Carmen Cieslar und Andrea

Meissner präsentieren Bilder und Skulturen zu den Themen „Bäume“ und „Rasen-Kunst“.

Die Bar im Hinterhof lädt ein.

Artvertise Fotostudio, Hohenzollernstraße 11

Franzel Drepper und Karsten Wiehe zeigen Objekte und Bilder zum Thema Fehler und

Vergänglichkeit in der Fotographie.

Bambi Filmkunsttheater, Bogenstraße 3

Die langenachtderkunst beginnt in einer einmaligen Vorstellung mit dem Titel „Wunderkinder“

um 17.30 Uhr.

Bürgerstiftung Gütersloh, Am Alten Kirchplatz 12

Radierung auf Reisen führt zu Kunstwerken aus Ostwestfalen und Peru, zu gemeinsamen

Kunstwerken von Künstlern in Deutschland und Kindern in Südamerika.

Café Ankoné, Friedrichstraße 3

Nicola Bajohr gibt ihren intuitiv gemalten (inneren) Weibsbildern einen Platz.

Kulturgemeinschaft Dreicksplatz, Friedrichstraße

Der schweizer Kletterkünstler Georg Traber baut aus 50 Eschenstangen, verknüpft mit

Seilen aus Flachs, einen hölzernen Turm auf und ab, bis er kurz vor Mitternacht

seinen Fuß wieder auf sicheren Boden setzt.

e.point, Berliner Straße 19

Vor dem e.point stehen eine Laterne und ein Baum. Beide werden unter Einfluss der

Künstlerin Angelika Höger von skurrilen Insekten bevölkert.

Forum Kunst und Schule – Ev.Stift.Gymnasium, Feldstraße 13

Christoph Winkler, Sohn von Woldemar Winkler und geprägt von Surrealismus, Dadaismus

und Einflüssen der Pop Art, steht im Mittelpunkt der Bilder, Objekte und Bühnenstücke.

Inlingua, Hohenzollernstaße 11

Kunst ist Nahrung für die Seele – was machen WIR mit unserer Nahrung?

Kunstverein, Am Alten Kirchplatz

„Malen nach Zahlen“: Der Künstler Wolfgang Meluhn steht an der Leinwand und malt

immer dann, wenn ein Besucher gezahlt hat, etwa 30 Sekunden Malen für einen Euro.

Beim nächsten Zahler geht es weiter.

Jahr unzählige Besucher aus der näheren und

weiteren Umgebung in die Innenstadt. Gewählt

wird, wonach der Sinn steht: Bewegung oder

Muße, Anregung und Spaß oder einfach nur

Unterhaltung. Die Auswahl ist groß: vom Stadtmuseum

über die Musikschulen bis zur Martin-Luther-Kirche

und der Apostelkirche sind

nahezu alle kulturtreibenden Gütersloher Insti-

KULTUR | 65

tutionen vertreten. In diesem Jahr trägt die langenachtderkunst

den Untertitel „Kulturrasen“.

An 22 Stationen wird am 19. Mai von 19 bis

24 Uhr für jeden Geschmack und für jedes

Alter etwas geboten. Und jedes Jahr gibt es

neue Möglichkeiten, die heimischen, regionalen,

nationalen und internationalen Akteure

wahrzunehmen.

Martin-Luther-Kirche, Berliner Platz

Olga Manko spielt Solopartien von Johann Sebastian Bach für Violoncello. Solistinnen

und Solisten aus dem Bachchor erfüllen die Kirche mit himmlischen Klängen.

Mediendesign Michael Grohe, Am Alten Kirchplatz 3

„100 bqm“: Mit viel Herz und im Puls des 100 bqm-Konzeptes wird mit zahlreichen

Musikern und Akteuren dem Gebäude und den Vorplätzen Leben eingehaucht.

Kreismusikschule, Kirchstraße 18

„Ihr Auftritt bitte“ – Amateurmusiker spielen auf Einladung der Musikschullehrer ihre

Instrumente.

Netzwerkhof, Hohenzollernstraße 11

Teils harmonisch, teils mutig kombiniert, aber niemals schreiend, sind die Bilder der

Gütersloher Künstlerin Petra Wagener.

Schule für Musik und Kunst, Feldstraße 33

Wer die Klänge von Cello, Klarinette, Klavier und Stimme hört, erlebt ungefiltert, wie

groß die Leidenschaft und die Sehnsucht der Menschen ist, sich mitzuteilen.

Galerie Siedenhans und Simon, Kökerstraße 13

Der Maler Andreas Hentrich stellt seine „Objekte“-Serie in übergenauer Wiedergabe von

Wirklichkeit und Struktur vor. Der Bildhauer Samo Skoberne thematisiert in seinen Werken

den Zusammenklang von Kultur- und Naturformen.

Skylobby, Eingang: Barkeystraße

Am Abend gibt es Getränke für das Publikum des Musicals der „Kleine Horrorladen“

im Theater und in der Nacht, ab 23.30 Uhr, Gelegenheit zum Austausch und zum

Feiern. Die heimische Band Fortezza sorgt für Unterhaltung.

Sparkasse, Konrad-Adenauer-Platz 1

Sechs Studentinnen befassten sich durch ein Stipendium der Sparkasse in der spanischen

Molina (Mühle) von Woldemar Winkler mit dem Thema Andalusien.

Stadtmuseum Gütersloh, Kökerstraße 7-11a

Der ganz normale Alltag. Mit offenen Augen finden sich überall Bilder, die als Ausschnitt

betrachtet kurios und amüsant werden.

Kunstwerkstatt Rainer Wortmeier, Feldstraße 19

Die Bildinstallationen des Künstlers interpretieren abstrakt vier unterschiedliche Persönlichkeiten.

Im Hinterhof entsteht ein Spannungsfeld aus Materialität und Idee.

Atelier.Galerie.Johannes Zoller, Baumstraße 11

Der Luzerner Bildhauer Alois Hermann präsentiert einige seiner kunstvoll mit der

Motorsäge gefertigten Holzschnitte. Um den/das „Kulturrasen“ zu komplettieren wird

der Rasen im Garten des Ateliers mit Kunstwerken bestückt.


66 |KULTUR

Lieder aus Italien

Forum Lied beendet die laufende Saison

Lieder aus Italien und rund um

Italien stehen auf dem Programm

des vierten und abschließenden

Konzerts der Forum Lied-Saison

2011/12. Samstag, 2. Juni, 17 Uhr

und Sonntag, 3. Juni, 11.30 Uhr

singt die Sopranistin Jessica Jans

auf der Studiobühne des Gütersloher

Theaters Lieder italienischer

Komponisten und Lieder, die Italien

zum Thema haben. Peter

Kreutz begleitet sie am Flügel. So

werden neben Verdi, Pizzetti,

Die Sopranistin Jessica Jans.

Ghedini, Pergolesi, Scarlatti und

Respighi auch Lieder von Grieg,

Wolf, auch Schubert und Mozart

zu hören sein. Die Sängerin

schweiz-amerikanischer Herkunft

hat an der Hochschule für Musik

Detmold erfolgreich ihren Abschluss

absolviert und ist nun zum

ersten Mal im Forum Lied zu

Gast. Peter Kreutz stellt die Lieder

mit kleinen Einführungen vor.

Tickets unter 05241 211 36 36

Foto: Forum Lied

Weltmusik

Ensemble Vinorosso präsentiert Weltmusik mit vielen neuen Klangfarben.

Ensemble Vinorosso kommt nach Gütersloh

Präsentiert von der Schule für

Musik und Kunst, tritt am 11. Mai

das Detmolder Ensemble Vinorosso

um 19.30 Uhr in der Aula

des Städtischen Gymnasiums auf.

Das Weltmusik-Orchester wird an

diesem Abend abwechselnd temperamentvolle

und getragene Musik

aus verschiedenen Regionen

Europas in eigenen Arrangements

präsentieren. Auf dem Programm

stehen das bekannte Klezmer-

Stück „Mazel Tov“, ein sizilianischer

Trauermarsch, Hochzeitsmusik

vom Balkan, eine Melodie

von der griechischen Insel Chios,

virtuose Tänze aus Transsylvanien,

und vieles mehr.

Die rund 25 Musikerinnen und

Musiker des Ensembles kombinieren

in ihrer Musik klassische

Instrumente wie Violine, Cello,

Querflöte, Oboe, Trompete, Horn,

Tuba und Klavier mit Folkloreund

Perkussionsinstrumenten. So

entsteht ein Orchestergenuss mit

vielen neuen Klangfarben.

Das zumeist aus Absolventen, Studierenden

und Lehrenden bestehende

Ensemble wurde bereits

mit dem „Sonderpreis Junge

Kunst 2008 International“ ausgezeichnet.

www.musik-kunstschule.de

Foto: Ensemble Vinorosso

Einfach „Dibadi“

Stefany June stellt ihre Debüt-EP in der Weberei vor

Lange hat sie ihre große Fangemeinde in

Deutschland warten lassen, nun ist es auch hier

endlich so weit: Stefany June stellt ihre Debut-EP

offiziell dem heimischen Publikum vor. In den

Niederlanden läuft die gleichnamige Single „Dibadi“

bereits über die Radiostationen. Das Konzert

mit anschließender Party findet am 18. Mai

ab 20 Uhr in der Weberei Gütersloh statt.

Stefany June studierte Musik an der Hochschul-

Jury in Enschede in den Niederlanden. Neben

ihrem Akzent hat es den Holländern vor allem

ihre Musik angetan. Zwischen Indie und Pop

einzuordnen, eroberte Stefany ihre Fangemeinde

aus allen, die elektronische Beats und

starke Hooks lieben. Dennoch enthält ihre Musik

den Charme einer Singer/Songwriterin, weit

Noch bis zum 31. Mai sind die Werke der Gütersloher

Künstlerin Ute Kugel-Erbe unter dem

Titel „Phantasievolle Vielfalt“ in der Apostelkirche

zu sehen. Sie stellt auf Einladung des Fördervereins

historische Kirchen in einem ersten

Teil Arbeiten zum Thema „Wasser in Fotografie,

Malerei und Web-Art“ aus. Die Vielfalt der Ausdrucksformen

wird im August in einem zweiten

Ausstellungsteil komplettiert, in dem auch Collagen

und Objekte zu sehen sein werden.

Samstag, 5. Mai, 19.30 Uhr kommt auch die

Schriftstellerin Ute Kugel-Erbe zu Wort: Ullrich

Felchner wird sich mit der Künstlerin über

ihr umfangreiches Schaffen unterhalten.

Ein begleitendes Benefizkonzert am 17. Mai

rundet die vielfältige Werkschau ab: Das „Duo

Concentio“ mit Christina Engelke, Harfe, und

Cindy Wohlrab, Flöte, wird Lieder zum Thema

„Wasser in Musik und Text“ aufführen, Bärbel

Felchner rezitiert dazu entsprechende Texte

aus der Weltliteratur.

KULTUR | 67

Stellt in der Weberei ihre Debut-EP „Dibadi“ vor: Die Bielefelderin Stefany June und ihre Band.

Phantasievolle Vielfalt

Ute Kugel-Erbe stellt in der Apostelkirche aus

weg vom abgestumpften „Plastik-Pop“. Mit „Dibadi“

veröffentlicht sie eine echte Sommerplatte

mit jeder Menge guter Laune. Vier Songs und

ein Remix sind enthalten, am Debut-Album

wird zurzeit kräftig gearbeitet. Und das wird

sehnsüchtig erwartet: Bei weit über 100 Konzerten

im vergangenen Jahr in Deutschland, den

Niederlanden und Großbritannien konnte ihre

Musik unzählige Freunde gewinnen. Auch in

der Region ist die Bielefelderin seit einiger Zeit

ein fester Begriff der Musik-Szene. Konzerteinlass

ist ab 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Als

Vorband spielt die Detmolder Electro-Pop-Formation

„Hallabalooza“. Kartenvorverkauf in

der Weberei Gütersloh und bei GTownMusic

OWL (Unter den Ulmen 19, Gütersloh).

Noch bis zum 31. Mai sind die Werke der Gütersloher Künstlerin

Ute Kugel-Erbe in der Apostelkirche zu sehen.

Foto: Weberei Gütersloh

Foto: Förderverein historische Kirchen

Sehen • Probieren • Genießen

Weinproben

Freitag, 11. Mai: Winzer „Cheval Quancard“

aus Frankreich

Freitag,15. Juni: 15 Weine für den Sommer

Freitag,10. August: Weine & Grillzeit

Freitag,14. September: Weine aus der Mediterranee

Freitag,12. Oktober: Weine & Käse

Freitag,9. November: 15 Weine für den Winter

Jetzt reservieren! Exklusiv in Gütersloh!

Winzer „Cheval Quancard“ am 11. Mai

mit französischem Imbiss · 20 Euro Eintritt

Whiskyproben

Freitag, 29. Juni: Highland vs. Insel Whisky

Freitag,21. September: Grundseminar

Freitag,19. Oktober: Whisky und Schokolade

Kochen mit Genuss: Essig & Öl

Jeweils freitags: 4. Mai · 1. Juni · 6. Juli

Jeweils donnerstags: 9. August · 13. September

11. Oktober · 8. November

und noch mehr Proben…

Freitag,28. September: Grappa Probe

Freitag,26. Oktober: Rum Probe

Freitag,22. Juni: Cocktail Abend

Freitag,31. August: Cocktail Abend

Die Veranstaltungen

beginnen jeweils um 19.30 Uhr

Anmeldung unter

Telefon (05241) 2219531

oder direkt bei

„Vom Fass“ · Königstraße 28 · Gütersloh

www.guetersloh.vomfass.de

Private Veranstaltungen nach Vereinbarung


68 |KULTUR

Jetzt aktuell:

Die Fußmesstage für Ihr Kind!

Kinder- & Jugendschuh-Spezialist · Blessenstätte 23

33330 Gütersloh · Fon 05241.2208836

Gutschein

Pro Einkauf &

pro Person ein

Gutschein im

Wert von 5 Euro

Theatermacher und Sponsoren stellen das Programm für die Spielzeit 2012/2013 vor.

Neues erleben

Theater Gütersloh – Spielzeit 2012/2013

Das Theater Gütersloh geht in die

vierte Spielsaison. Und das Publikum

darf sich auf ein inspirierendes

Programm aus Schauspiel,

Ballett, Musik, auf hochkarätige

Künstler und mehr freuen.

Zu den Highlights gleich im September

gehört der Besuch von

Claus Peymann, langjähriger Chef

des Wiener Burgtheaters und

heutiger Intendant des Berliner

Ensembles. Er liest persönlich aus

seinem Buch „Peymann von A bis

Z“. Ballettfreunde dürfen sich auf

den Besuch des St.Petersburger

Ballett-Theaters oder das Rumänische

Staatsballett freuen. Renommierte

Häuser wie das Schauspiel

Hannover und das Schauspielhaus

Bochum sind ebenso zu Gast wie

die Städtischen Bühnen Osnabrück,

die Bremer Shakespeare

Company oder die Hamburger

Kammerspiele.

Alles ist denkbar

Auf das junge Publikum setzt das

Theater mit dem erweiterten

Kinder- und Jugendprogramm:

45 Vorstellungen und zehn zumeist

mehrtägige Workshopan gebote

sollen Kinder und Eltern gemeinsam

zu einem Besuch animieren.

„Das Theater ist kein Ort, an dem

die Kinder abgegeben werden.

Hier steht das gemeinsame Theatererlebnis

im Vordergrund“, erklärt

Karin Sporer, stellvertretende

künstlerische Leiterin. Auch der

„Klangkosmos Weltmusik“ bringt

internationale Künstler in die Dalkestadt,

ebenso wie die Reihen

„Vier Jahrezeiten“ oder „Jazz in Gütersloh“.

Das Programmheft liegt

bereits vor. Der Abo-Verkauf für

die neue Spielzeit beginnt dagegen

erst am 12. Mai. Einzelkarten sind

dann ab 23. Juni erhältlich.

www.theater-gt.de

„Freitag18“ startet wieder auf dem Dreiecksplatz

Es ist soweit: Anfang Mai geht die Kulturreihe „Freitag18“ in ihr viertes

Jahr. Von einer immer größer werdenden Fangemeinschaft heiß ersehnt,

veranstaltet das Team der Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz e. V. von Mai

bis September jeden Freitagabend um 18 Uhr ein meist einstündiges kleines,

kulturelles Event.

Los geht es am 4. Mai mit den Crystal Pasture. Irgendwo angesiedelt zwischen

Polka, Ska, Indiefolk und rockiger Dorfmusik, macht die 13-köpfi -

ge Band jeden Auftritt zu einem kleinen Spektakel.

Angereichert mit Elementen aus Jazz, Pop und Folklore erwartet die

Zuhörer mit Sina Nossa am 11. Mai ein Konzert von heiterer Beschwingtheit

und Lebensfreude. In Bielefeld hatte Lukas Graser sein Debüt im

Stadttheater als Andres in Woyzeck. Als singender Alleinunterhalter

Hans Adam zeigt er am Keyboard vollen Körpereinsatz und präsentiert

am 18. Mai große Pophits in seiner ganz eigenen Version. Eddie’s Machine

ist der Funk, Jazz und Fusion der 70er und 80er Jahre. Stücke von Miles

Davis, Herbie Hancock, Billy Cobham, Weather Report oder Pat Metheny

sind Grundlage für immer neue Interpretationen, die am 18. Mai wohl

nicht nur auf dem Rasen des Dreiecksplatz zu hören sind.

Foto: Petra Heitmann

Charles Dickens wurde am 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmouth geboren.

Europawoche 2012

Vortrag über Charles Dickens

Aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums

der Geburt von Charles

Dickens am 7. Februar 1812, lädt

die Stadtbibliothek Gütersloh im

Rahmen der „Europawoche 2012

im Kreis Gütersloh“ am 7. Mai um

19 Uhr zu einem Vortrag ein, der

die Bilder jener Stadt vermittelt,

die Dickens in seinen Werken

beschreibt. Wohl keiner hat London

– das dreckige, stinkende,

chaotische, lebensprühende London

des 19. Jahrhunderts – so gut

gekannt und beschrieben wie

Charles Di ckens. Er war stets neugierig

auf das Leben in der Metropole.

Während seiner langen Spaziergänge

auf den Straßen der City

und der Vororte, studierte Dick -

Wapelbeats 2012

House & Deep House von Mai bis August

Laue Sommerabende, die Freunde

um sich und dazu chillige elektronische

Rythmen: so präsentierte

sich das Wapelbad im vergangenen

Sommer. Nach der

sensationellen Abschlussveranstaltung

am 20. August, stand für

den Förderverein fest, die Wapelbeats-Serie

wird in 2012 weitergeführt:

Auf die Ohren gibt es an

vier Terminen House & Deep

House. Auflegen werden die aus

dem vergangenen Jahr bekannten

Wapelbeats Residents und die international

erfolgreiche Top DJs:

Dirty Doering (Bar25/Katerholzig,

Berlin), Super Flu (Monaberry/Sunset

Handjob) und Andhim

(Terminal M / Berlin, Köln).

Beim Opening am 19. Mai beträgt

der Eintritt lediglich drei Euro. Bei

den Veranstaltungen mit den Top

Acts am 16. Juni, 14. Juli und 18.

ens das Treiben der Menschen:

das ganze Schauspiel des Lebens

mit all seinen Höhen und Tiefen,

quer durch alle Gesellschaftsschichten.

Obwohl oft heiter verfasst

und zuweilen rührselig, enthalten

Dickens’ Schriften auch

heftige soziale Kritik.

Den Vortrag hält die Engländerin

Dr. Catherine Atkinson, die als

freiberufliche Dozentin in Hannover

lebt. Sie ist Historikerin und

Archäologin. Atkinson widmet

sich einem Grenzbereich zwischen

schöner Literatur und Geschichte

und beschreibt, wie Dickens in langen

Spaziergängen den Stadtmoloch

London erkundete und ihn

dann in seinen Werken darstellte.

August kostet der Eintritt fünf

Euro. Weiter geht die elektronische

Party ab 23 Uhr in der Weberei.

Eintritt fünf Euro. Diejenigen,

die aus dem Wapelbad direkt

weiter ziehen, erhalten zwei Euro

Ermäßigung. In der Weberei steigt

die Party allerdings nur für Volljährige.

Neben soften Getränken gibt es

Bier und Sangria. Auf dem Grill

warten allerlei bissfeste Köstlichkeiten.

Die Sicherheitskontrollen

werden strikt durchgezogen, da der

Eintritt ohne Alterbegrenzung ist

und der Jugendschutz bei den Wapelbeats

groß geschrieben wird.

Alle Taschen werden auf Alkohol

kontrolliert. Alkoholfreie Getränke

dürfen mitgebracht werden. Los

geht es jeweils um 16 Uhr.

www.wapelbeats.de

Foto: Stadtbibliothek Gütersloh

GÜTERSLOH

gehtaus

Einfach gut ausgehen und genießen.

Der beste Gastronomieund

Freizeitführer.

Für Gütersloh. gehtaus

Jetzt überall

kostenlos

erhältlich!

N o 34 | www.guetersloh-geht-aus.de

Lokalreport

MEHR GENIESSEN, BESSER FEIERN

KULTUR | 69

GÜTERSLOH

RHEDA-WIEDENBRÜCK, RIETBERG & UMGEBUNG

über

400

Adressen fürs

Ausgehen rund

um Gütersloh

KOSTENLOS

Weinreport + + + Andreas Kerkhoff + + + Suppen-Renaissance + + + KuppelKult + + + Feste feiern + + + Lesespaß

Das Original!

www.tips-verlag.de

Feiern Sie mit uns auf

Aktuell!

Mit offi ziellem

Hotelführer

Gütersloh

Lükings Hof

Partyservice

Tel. GT 12500


70 | MEDIENTIPPS

CD DES MONATS

Lail Arad

Someone new

Randvoll mit „sophisticated

pop melodies“.

Songs mit Ohrwurmqualitäten,

die man

mitsummen will, bis

hin zu Texten, die poetisches Talent und eine

spitze Zunge offenbaren. Das Debüt der jungen

Sängerin und Songwriterin ist so wie ihre

Stimme. Kraftvoll, mal sanft, aber immer unangestrengt.

Lieder wie ein wunderbar buntes

Kleid. (C.B.)

kraftvoller Start

John Cheever

Willkommen in Falconer

Der US-Romancier konnte wie

kein anderer die lauernden

Abgründe hinter der bürgerlichen

Fassade amerikanischer

Vorstädte aufspüren. In diesem

ungewöhnlichen Spätwerk

verbüßt sein Protagonist eine Haftstrafe

wegen Totschlags an seinem Bruder. Er verliebt

sich in einen Mitgefangenen. Kein Tristesse-Porträt,

sondern drastische Heiterkeit. (H.O.)

lebensklug; Dumont 19,95 €

Donots

Wake The Dogs

Ein groovig-gitarren -

lastiges Leckerli, das

sogar schlafende

Hunde weckt. Die

deutschen Pop-Punker

Donots brechen im 19. Bandjahr Herzen auf

und wagen wieder etwas Neues. Mit Rückgrat

flirten sie kantig und rau, erzeugen Heimund

Fernweh. Und das Beste: Der Ibbenbürener

Fünfer ist in diesem Jahr auch noch auf

Tour. (C.B.)

großer Sound

Haruki Marakami

Die Bäckereiüberfälle

Nach „Schlaf “ die zweite Erzählung

mit Illustrationen

der in Berlin lebenden Kat

Menschik. Der Japaner, der

regelmäßig für den Nobelpreis

gehandelt wird, lässt in

seinem neuesten Werk seiner überbordenden

Phantasie freien Lauf, kreiert eine dichte Atmosphäre,

die den Leser nicht nur nachdenklich

macht, sondern häufig schmunzeln lässt. (E.B.)

phantasievoll; Dumont, 14,99 €

Rufus Wainwright Out Of The Game

„Mein bislang poppigstes Album“, jubiliert der flamboyante Songwriter,

und Produzent Mark Ronson (Amy Winehouse, Adele) jubelt mit: „Mein

bisher bestes Album!“ Tatsächlich: Nachdem Rufus Wainwright mit seinen

letzten operettenhaften Ausflügen ins plüschige Varieté abdriftete und

sich wohl eher als Freddie Mercury des gehobenen Songwritings positionieren

wollte, hat Mark Ronson die überfrachteten Arrangements auf Diät

gesetzt. Er fokussiert das Album ganz auf melodiöse Songs und gewinnt

damit vom ersten Takt an. Der Titelsong kommt so federleicht daher, als

spiele George Harrison Gitarre, Wainwrights Stimme klingt gelöst wie

lange nicht mehr, im zweiten Song „Jericho“ gibt es gar überzeugende

Gospel-Akzente. Manchmal braucht es eben den richtigen Produzenten,

um Primadonnen wie Rufus Wainwright aus einer musikalischen

Sackgasse zu führen. (H.O.)

umwerfend; Anspieltipp: Out Of The Game;

Infos: www.rufuswainwright.com

Doctorella

Drogen & Psychologen

Sandra und Kerstin

Grether, da klingelt’s

doch?! Die beiden

Schwestern verfassten

einst als Spex-Redakteurinnen

Musik-Essays mit viel verschwurbelter

Theorie. Nun rollen sie das Business vom

anderen Ende her auf. Flotter Deutschpop, aber

mit den Reim-oder-Fress-Dich-Texten und

dem leiernden Gesang unterlaufen sie mühelos

jedes intellektuelle Niveau. (H.O.)

E. T. Bailey Das Geräusch einer Schnecke … BUCH DES MONATS

Nie wieder Schneckenkorn! Wer dieses erstaunliche Buch gelesen und alles über die kulinarischen

Vorlieben (Champignons!) oder das gleichberechtigte Liebesspiel (Schnecken

sind Zwitter) der kleinen Schleimer erfahren hat, schließt sie sofort ins Herz. So ergeht es

auch der durch eine Krankheit ans Bett gefesselten Autorin. Als ihr eine Freundin eine

kleine Waldschnecke mitbringt, widmet sie sich ganz deren Beobachtung und schließlich

der Lektüre, denn erstaunlich viele Forscher und Poeten haben sich intensiv mit den

Weichtieren beschäftigt. Im Schneckentempo erzählt, aber niemals langweilig, lädt das

philosophische Büchlein zu einer wunderbaren Expedition in das Reich eines unterschätzten

Lebewesens. Übrigens: Die Essgeräusche einer Schnecke lassen sich auf der

Internetseite der Autorin anhören. (S.G.)

faszinierend; Infos: www.elisabethtovabailey.net; Nagel & Kimche, 16,90 €

nervig

Peter Probst

Im Namen des Kreuzes

Schon wieder katholische Kirche

und Missbrauch? Langweilig!

Aber nicht, wenn Peter

Probst die Story erzählt.

Der Suizid eines Pfarrers

führt den Münchner Privat -

ermittler Schwarz ins „Haus der Gnade“, eine

Einrichtung für junge Straftäter. Temporeich

mit überraschenden Wendungen, überzeugend

durch Menschlichkeit und Authentizität. (E.B.)

packend; dtv, 8,95 €

MEN IN BLACK 3

Mit Maßanzug und Sonnenbrille nehmen es

Will Smith und Tommy Lee Jones als Kult-

Agenten sogar mit der Zeit selbst auf – cooler

geht es nicht.

Die Agenten J (Will Smith) und K (Tommy Le

Jones) kehren zurück… und zwar gerade noch

rechtzeitig. Denn in den 15 Jahren, die J bereits

bei den Men in Black war, hat er zwar

schon so einige unerklärliche Dinge gesehen,

aber nichts, nicht einmal die Aliens, macht ihn

regelmäßig so perplex wie sein ironischer und

wortkarger Partner. Doch als K's Leben und

das Schicksal des ganzen Planeten auf dem

Spiel stehen, muss Agent J eine Zeitreise in die

Vergangenheit unternehmen, um alles wieder

einzurenken. Dabei findet J heraus, dass es

im Universum Geheimnisse gibt, in die K ihn

Tickets auch

online bestellen

www.cinestar.de

nie eingeweiht hat – Geheimnisse, die sich

ihm offenbaren, als er sich mit dem jungen

Agenten K (Josh Brolin) zusammentut, um

das Leben seines Partners, die Agentur und

die Zukunft der ganzen Menschheit zu retten.

MEDIENTIPPS | 71

Janosch – Komm, wir finden einen Schatz

Drittes großes Leinwandabenteuer von Janoschs

Helden – erstmals 3D-animiert.

Beim Tauchen im See finden Tiger und Bär

eine alte Kiste, in der sie eine Schatzkarte

entdecken. Darauf beschließen die beiden

Freunde, auf Schatzsuche zu gehen. Dabei

werden sie von dem Hasen Jochen Gummibär

begleitet. Der ist ziemlich einsam und

möchte in erster Linie Freunde finden. Während

er sich mit Tiger und Bär immer mehr

anfreundet, versucht ihnen der schlitzohrige

Detektiv Gokatz zusammen mit dem

cleveren Hund "Kurt, der knurrt" die Schatzkarte

abzujagen und als erstes am Ziel – einem

alten Piratenschiffswrack – zu sein.

21 Jump Street

Sie haben gerade ihre Ausbildung abgeschlossen,

sind ehrgeizig, hochmotiviert und

bereit für ihre ersten harten Fälle. Da wird

den beiden Cops Jenko und Schmidt eröffnet,

dass sie wieder die Schulbank drücken

dürfen - und zwar als Undercover-Ermittler.

Der Grund ist ihr jugendliches Aussehen.

Doch schon bald muss das ungleiche Duo

feststellen, dass es in der 21 Jump Street alles

andere als harmlos zugeht. Und so finden

die beiden sich nicht nur inmitten von pubertären

Teenie-Wirrungen, sondern auch

in kriminellen Machenschaften wieder.

Girlpower mal Zwei!

ab 17.5. in Deinem CineStar Gütersloh

Informationen und Karten unter CineStar.de


72 |MOBIL

das kompakte Heck

des Mini Countryman

Individuell und stylisch:

Der Mini Countryman

Die typischen Rundelemente und ihre Anordnung signalisieren:

Hier bist Du richtig – hier sitzt Du in einem Mini.

Wo der Asphalt endet, muss der Spaß nicht aufhören.

Die erhöhte Bodenfreiheit und der kraftvolle,

optional erhältliche Allrad-Antrieb machen den Mini

Countryman zum echten Pionier auf jedem Terrain.«,

so der Hersteller auf seiner Website.

Wir haben den Mini Countryman gefahren und

herausgefunden, was damit wohl gemeint ist.

Langstreckentauglich: Der Fond des

Countryman ist überraschend geräumig.

Anzeige

Von Wolfgang Sauer

Im Gegensatz zu manchen anderen Autos kann man

hier noch richtig an Knöpfen drehen.

Foto: Marvin Kramer

Anzeige

Vor uns steht die XXL-Version des

Minis: Bulliger, mit einem auffällig

längeren Radstand und hochbeiniger

kommt er daher. Der

Countryman lässt den Charme

des Ur-Minis ein wenig vermissen,

stellt er doch die Mini-Version

eines SUVs dar. Der Kult holt

den Fahrer dann doch ein, wenn

er sich reinsetzt. Hier ist man wieder

in der Welt des Minis, mit seinen

Rundinstrumenten, den

Schalterschützen und den knubbeligen

Luftausströmern. Doch

beim Einsteigen erkennt man

auch den Vorteil der Hochbeinigkeit:

Man kann eindeutig besser

ein- und aussteigen.

Auf Knopfdruck startet der kraftvolle

Diesel, der dem Wagen im

Stadtverkehr eine angenehme

Agilität verleiht. Einzig das liebenswerte

Gokart-Gefühl vermisst

der eingefleischte Mini-Fan.

Die vier Einzelsitze bieten dagegen

echten Langstreckenkomfort.

In Kombination mit dem variablen

Kofferraum bleiben die Passagiere

immer flexibel. Sei es für

einen spontanen Abstecher ins

Outback oder eine ausgedehnte

Shopping-Tour ins Outlet. So ist

der Mini Countryman ein schönes

Auto, um dem Alltag zu

entfliehen. Leider bietet das hohe

Fahrwerk bei heftigen Lenkmanövern

nicht die gewohnte

Seitenführung. Hier hat der Hersteller

aber optional ein Sportfahrwerk

mit deutlich besserer Straßenlage

im Köcher.

Insgesamt kommt der Mini

Countryman angenehm groß an.

Dank der vier Türen, den vier separat

einstellbaren Einzelsitzen

und einer Länge von knapp über

vier Metern zeigt er Komfort und

Vielseitigkeit. Mit seinem 1.170

Liter Kofferraumvolumen reagiert

der Individualist gelassen auf die

verschiedensten Situationen. Es ist

spielend leicht möglich, die hinteren

Sitze zu verschieben oder in-

Der markante Luftausströmer

des Motorkühlsystems

Unser Testwagen

Mini Cooper D Countryman Hubraum: 1.598 ccm; Leistung: 82 kW (112

PS); Krafstoffart: Diesel; Getriebe: 6-Gang

Besonderheiten: Sideguard, Lederausstattung, Klimaautomatik Xenon,

Kurvenlicht, Alarmanlage Sitzheizung, Regensensor, Multifunktionsdysplay,

Einparkhilfe hinten, Traktionskontrolle, Fahrer-, Beifahrer-, Seitenund

Kopfairbags, ABS, DSC u.v.m.

dividuell umzuklappen, um große

und kleine Packstücke gut zu verstauen.

Spannend ist auch der Blick unter

die Motorhaube: Dort bietet der

Hersteller drei leistungsstarke

Motoren an, die nur darauf warten,

von der Leine gelassen zu

werden. Die Triebwerke von 72

kW (98 PS) bis 135 kW (184 PS)

verleihen einen sehr dynamischen

Antrieb. Wer dabei über Stock

und Stein will, bekommt mit dem

optional erhältlichen Allradantrieb

ALL4 die beste Traktion für

Sicherheit und Stabilität in jeder

Fahrsituation.

Außendesign

Das Design verleiht dem Mini

Countryman eine eigene Note

und macht ihn überall zu einem

Hingucker. Ob auf dem Weg ins

Grüne oder mitten im Grünen.

Das helmförmige Dach ragt hervor

und scheint über der Karosserie

und den Glasflächen zu schweben.

Markant ist auch seine

Heckansicht. Wird der im Mini-

Logo integrierte Türöffner betätigt,

öffnet sich die Heckklappe

einladend groß. Markant: die

Luftausströmer vor den seitlichen

Blinkern.

Innendesign

Als Passagier fühlt man sich hier

rundum wohl. Hochwertige Verarbeitung

und komfortable Finessen

lassen keine Wünsche offen.

Highlight ist die durchgehende

Center Rail bei Viersitzigkeit, wel-

Großzügiger Kofferraum mit der geteilt umlegbaren

Rücksitzbank. Keine Angst vor großen Packstücken.

Fotos: Wolfgang Sauer

che die Mittelkonsole ersetzt.

Cool: Darin lassen sich Cupholder,

Handyhalter und vieles mehr

befestigen und dorthin verschieben,

wo sie gebraucht werden.

Ebenso flexibel geht es im Fond

zu, denn das große Kofferraumvolumen

lässt sich nach Belieben beund

entladen. Die verschiebbaren

sowie umklappbaren Rücksitze

und eine niedrige Ladekante erlauben

selbst sperrige Fracht.

Abb. enthält Sonderausstattung.

MOBIL | 73

Fazit

Auch wenn dieser Mini Countryman

etwas exotisch wirkt, ist er

doch ein Auto, das polarisiert. Er

steht für Individualismus und ist

eine gelungene Brücke zwischen

stylischem Kult und modernem

Nutzungsanspruch. Sieht man

über Kleinigkeiten hinweg, ist er

absolut hipp und eine gute Erweiterung

der Modellpalette des

Mini.

Der vom Hersteller angegebene

Kraftstoffverbrauch konnte bei

unserem Kurztest wie immer

nicht nachgeprüft werden. Sicher

gilt aber auch hier, dass der Verbrauch

direkt von der Disziplin

im rechten Fuß des Fahrers abhängt.

www.autohaus-kattenstroth.de

peugeot.de

DER NEUE PEUGEOT 208 – JETZT ZUR EINFÜHRUNG

MIT 3 JAHREN GARANTIE*.

AB € 11.900,- **

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 5,2; außerorts 3,7;

kombiniert 4,3; CO -Emission in g/km: kombiniert 99; gemäß

2

RL 80/1268/EWG

Tagfahrlicht

Zentralverriegelung mit

Funkfernbedienung


rdcomputer


*Zusätzlich zur Herstellergarantie gibt es bei 36 Monaten Laufzeit bzw. einer

Gesamtfahrleistung von max. 30.000 km eine 12-Monate-Anschlussgarantie

gemäß den der optiway-Gars-Verträge. **Angebot für den

OT 208 Access 1,0l 68 VTi 3-Türer.

Vertragsabschluss bis 30.06.2012.

DER NEUE PEUGEOT 208

reis für den neuen

OT 208 Access

Gütersloh · Auf‘m Kampe 1-11 · Tel.: 05241/95550

www.markoetter.de


74 |MOBIL

PS-Club Isselhorst

Einsatz für historische Landmaschinen

Der PS-Club Isselhorst feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges

Jubiläum. Aus diesem Anlass stellen die Mitglieder ihr

Wirken und die Erhaltung der Technik von einst mit

Vor führungen und einer großen, historischen Maschinenschau

am 18. und 19. August bei Mühlenstroth vor.

Bis Mitte der 1950er Jahre bestimmten

Pferde und viel Knochenarbeit

den Lebensalltag in der

Landwirtschaft. Dann kam die

Technik mit unbändiger Macht.

Aus heutiger Sicht, waren die

Trecker der ersten Generation, mit

ihren 10, 15 oder gar „sensationellen“

30 PS eher größere Spielzeuge

- mehr nicht. Von den Maschinen

der Anfangsjahre ist heute

so gut wie nichts mehr vorhanden,

bis auf ein paar Einzelexemplare,

die von Sammlern im Laufe der

Jahre als „technische Kulturdenkmäler“

liebevoll vor dem Schrotthaufen

gerettet wurden.

Diese „Sammler“ gründeten vor

10 Jahren mit 22 Landtechnik-

Freaks den PS-Club Isselhorst.










Damaliger und heutiger Präsident

ist Rudi Knufinke, sein Stellvertreter

Ralf Vornholt. Bereits nach

einem Jahr hatte sich die Mitgliederzahl

fast verdreifacht. Heute

zählt der PS-Club 152 Mitglieder,

darunter auch viele junge Leute.

Neben dem Sammeln alter Landtechnik

aus Opas Zeiten, stellt die

technische Wiederherrichtung der

Oldtimer eine wesentliche Aufgabe

der Mitglieder dar. Im Laufe

der Jahre erwarb der Verein auch

seltene Maschinen wie den

DEUTZ-Trecker, Baujahr 1933

von denen es nur noch vier fahrtüchtige

Exemplare in Deutschland

gibt.

www.pferde-staerken-club.de



Leiten den PS Club Isselhorst seit 10 Jahren: Rudi Knufinke und Ralf Vornholt (r.).








Foto: PS Club

MOBIL | 75

Bei uns ist Ihr BMW und

MINI in den besten Händen!

Unsere Leistungen

auf einen Blick:

l BMW und MINI Neuwagenvermittlung

l Gebrauchtwagen aller Fabrikate

l BMW und MINI Service

l Schnellservice

l BMW und MINI Garantieabwicklung

l Komplette Unfallschadenabwicklung

l Räder- und Reifenservice inclusive Einlagerung

l Achsvermessung

l Fahrzeugpflegeservice

l TÜV und AU täglich

l Autoglasservice

l Klimaanlagenservice

l Hol- und Bringservice, Ersatzfahrzeuge

l BMW und MiNI Autovermietung

l BMW Motorradvermietung

l Vermietung von Dachboxen, Dachträgern

und Schneeketten

l BMW und MINI Zubehör und Lifestyleshop

l Garantiertes Preis- und Leistungeversprechen

l Qualifiziertes Fachpersonal

l Kundenorientierte Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 7 bis 19 Uhr,

Samstag von 8.30 bis 16 Uhr.

Kattenstroth

Automobile – seit 50 Jahren in Gütersloh

BMW Service, MINI Service, autorisierte Vertragswerkstatt

Kahlertstraße 145–147 · 33330 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 93 68-0 · Telefax (0 52 41) 93 68-20

E-mail: info@kattenstroth.bmw-net.de

www.kattenstroth-automobile.de


76

Donnerstag | 03 | MAI

... und sonst

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

15:00 FH Bielefeld bietet

Studienberatung in GT

Schulstr. 10 (Flöttmanngebäude,

4. OG)

Kino

20:00 Kirchen & Kino:

Bal - Honig, bambi Filmkunstkinos,

Bogenstr. 3

Literatur

20:00 Lesung: Harald

Martenstein - Ansichten

eines Hausschweins

Ev. Stiftisches Gymnasiums

Theater

19:30 Compositie/Tanzsuite/Forellenquintett

Ballett,

Theater GT

Weberei

20:00 GTown music -

Acoustic Session, Eintritt frei

Freitag | 04 | MAI

Ausstellungen

Gütersloher Frühling: Ute

Kugel-Erbe - Phantasievolle

Vielfalt Teil 1: Vielfalt

„Wasser“ in Malerei,

Web-Art- u. Fotografie,

Apostelkirche bis 5. Mai

Familie

La Strada Von Kopf bis Fuß

auf Auto eingestellt, Innenstadt

von Bielefeld, Infos

www.bielefeld.de, bis 6. Mai

16:00 Gütersloher Frühling:

Eröffnung mit der stellvertr.

Bürgermeisterin Monika

Paskarbies, vor der Martin-

Luther-Kirche

16:00 LOVEBOX und Der Garten

der Vergessenen Düfte

Tanz OWL on Tour beim Gütersloher

Frühling, Vorplatz

der Martin-Luther-Kirche

19:00 Lesbenstammtisch

Infos bei der Frauenberatungsstelle

unter GT 25021

Fitness

18:00 Nording-Walking

Gruppe Isselhorst

TV Isselhorst, Infos unter

GT 2101782, jeden Fr.

Feiern

21:00 Ü 40 Party

Altdeutscher Hof Beckord,

Eintritt frei

Flohmärkte

10:00 Frühlingströdelbasar

der Gütersloher Tafel, in

dem Durchgang Berliner

Straße zum Kolbeplatz

TERMINE vom 3. Mai bis 31. Mai 2012

Kino

20:00 filasofia: Gerald

Hüther - Stärkung von selbst

Heilungskräften bambi

Filmkunstkinos, Bogenstr. 3

Musik

18:00 Freitag 18 - Crystal

Pasture Spektakel zwischen

Polka, Ska, Dorfmusik und

Rock, Dreiecksplatz GT

18:30 Geistliche Abendmusik

St.-Clemens-Kirche,

RH-WD

Sport

19:30 Fußball FC Gütersloh

2000 - SC Roland Beckum,

Heidewaldstadion

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloher Frühling:

Gütersloh liest vor für

Kinder ab 6 J., Stadtbibliothek

GT, kostenlos

Theater

19:30 Compositie/Tanzsuite/Forellenquintett

Ballett,

Theater GT

23:00 Adults only 2.0 - Pop

It! Halle, Halle/Kesselhaus,

Eintritt

Samstag | 05 | MAI

... und sonst

Handwerkermarkt im

Kurpark Bad Sassendorf

Rund um den Hof Hueck,

bis 6. Mai

9:00 Berufsinformationsbörse

Stadthalle GT

11:00 3. Protesttag zur

Gleichstellung von Menschen

mit Behinderung

Konrad-Adenauer-Platz vor

dem Gütersloher Rathaus

Ausstellungen

Naturalien Andreas Hentrich

und Samo Skoberne

Galerie Siedenhans & Simon,

bis 07.07.12

Gütersloher Frühling:

7. ADAC Oldtimerfahrt

„Rallye Ostwestfalen“ Start

u. Ziel vor dem Theater GT

Familie

10:00 Geocaching für

Familien Einführungskurs für

Familien mit Kindern ab 8 J.,

Anm. u. Infos unter GT

822138

Fitness

Radtour: 2 Flüsse-Rundtour

an Werse u. Ems Kneipp-

Verein Gütersloh e. V., Infos

GT 34321

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt,

Windelsbleicher Bhf.

9:00 Trödelmarkt Begegnungszentrum

Diakonie,

Eickhoffstr. 29, bis 15 Uhr

10:00 Frühlingströdelbasar

Gütersloher Tafel, Durchgang

Berliner Straße zum Kolbeplatz

10:00 Krammarkt in Isselhorst

bei Regen i. d.

Scheunen Hof Zöllner, Haller

Str. 45, Standreservierung

Tel. GT 6967, bis 6. Mai

11:00 Rad- und Flohmarkt

Grundschule Pavenstädt Pavenstädter

Weg, bis 15 Uhr

Kids und Co.

10:00 Sportliche Spiele für

Kinder von 6-11 J., in der

Sporthalle der Elly-Heuss-

Knapp-Realschule, von

13-15.30 Uhr f. Jugendliche

von 12-17 J., Infos unter

GT 3258, jeden Sa.

11:00 Gütersloher Frühling:

Kinderkonzert zum Mitmachen

für Kinder ab 4 J., mit

Wolfgang Hering, Karten im

VVK für 1 Euro in der Kinderbibliothek

GT

17:30 Kinderdisco Fun-Sport

Palfner für Kinder zw. 6 u.

11 Jahren, Infos unter GT

7088880

19:00 Theaternacht Traumgeschichten

für Kinder

zw. 8 u. 12 J., Theater GT

Kino

15:30 Sams im Glück bambi

Filmkunstkinos, Bogenstr. 3,

ab 0 J. Achtung: auch am

6., 12., 13., 14., 15., 16.

Mai, jew. 15.30 Uhr

17:30 Kino mit Gästen:

Anja Reiß - Die Rückkehr

der Aramäer bambi Filmkunstkinos,

Bogenstr. 3

Kunst & Kultur

06:00 Gütersloh für Frühaufsteher

Thematische

Führung auf den Spuren

Gütersloher Bäcker u. Konditoren,

ca. 2 Std., Infos beim

Gütersloh Marketing

11:00 Stadtrundgang durch

Gütersloh Gütersloh Marketing

GmbH, ab Rathaus, ca.

1,5 Std., 5 Euro

19:00 Mord(s)geschichten -

Historische Kriminalfälle in

Gütersloh, Gütersloh Marketing

GmbH

19:30 Gütersloher Frühling:

Vorgestellt: Ute Kugel-Erbe

- Die Schriftstellerin mit

musikalischer Begleitung,

Apostelkirche

Sport

9:00 Westdeutsche Jugendmeisterschaft

Kegeln Stadt-

Ansichten eines Hausschweins

Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr, liest Harald Martenstein in der Aula des Evangelisch

Stiftischen Gymnasiums auf Einladung der Buchhandlung Markus aus

seinem aktuellen Buch „Ansichten eines Hausschweins: Neue Geschichten

über alte Probleme“. Journalist, Autor, Endverbraucher, Hausschweindresseur:

Wenn am Donnerstag die „Zeit“ erscheint oder am Sonntag der Berliner

„Tagesspiegel“, dann gibt es viele, die diese Zeitungen nur wegen eines

einzigen Textes kaufen: der Kolumne von Harald Martenstein!

halle Gütersloh, bis 6. Mai

19:30 Handball: TuS Spenge

- HSG Gütersloh Auswärtsspiel

Theater

10:00 Tag des Klassenmusizierens

- Symposion

Vereine

8:00 7. ADAC Oldtimerfahrt

„Rallye Ostwestfalen“

Ausfahrt für Motorräder und

Automobile, Kreis Gütersloh

VHS

15:00 Eisenbahngeschichte

Vortrag

Weberei

20:00 Night of the Pops

23:00 Jamaican Vibez

Kesselhaus

Sonntag | 06 | MAI

... und sonst

11:00 Tag des Modellbaus

Reethus, RH-WD

14:00 Sprechstunde vom

Gitarrendoktor in der

Musikiste im Rahmen des

verkaufsoffenen Sonntags,

bis 17 Uhr

Familie

Maikirmes Neuenkirchen

Familie

13:00 Gütersloher Frühling

Verkaufsoffener Sonntag bis

18 Uhr

Gesundheit

19:30 Mundgesundheit von

Anfang an St. Elisabeth

Hospital, Vortrag, kostenfrei

Flohmärkte

11:00 Frühlingströdelbasar

der Gütersloher Tafel In

dem Durchgang Berliner

Straße zum Kolbeplatz

Kino

17:30 filasofia: Gerald Hüther

Stärkung von selbst

Heilungskräften, bambi

Filmkunstkinos, Bogenstr. 3

17:30 Kirchen & Kino: Bal

Honig, bambi Filmkunstkinos,

Bogenstr. 3

20:15 Kinobus: The Bang

Bang Club, Jugendkulturring

RH-WD, Flora Westfalica in

RH-WD

Musik

18:00 Musik für Cembalo

und Orgel Ev. Kirche

Isselhorst, Eintritt frei

Sport

14:00 FSV Gütersloh 2009 –

Mellendorfer TV Heidewaldstadion

Theater

19:30 Der große Coup

Comic Theater

Vereine

10:00 Old- und Youngtimertreffen

Theater Gütersloh

Montag | 07 | MAI

... und sonst

14:00 Gesprächskreis für

pflegende Angehörige Caritas,

Königstr. 36, Infos unter

GT 2121346

20:00 Der Treff um 8 Die

Trauer (mit)teilen - Foren,

Chat u. Community Hospizu.

Palliativverein Gütersloh

e. V., im Saal im Klinikum

Musik

15:00 Ostpreußischer SingkreisElly-Heuss-Knapp-Realschule,

Infos unter GT 37343

20:00 Marc Marshall Nimm

Dir Zeit, Reethus, RH-WD

Stadtbibliothek

19:00 Charles Dickens u.

das Viktorianische London

Vortrag, Stadtbibliothek GT

Dienstag | 08 | MAI

... und sonst

8:00 Floriade 2012 Die große

Welt-Gartenschau in Venlo

Kneipp-Verein Gütersloh e.

V., Infos GT 34321

16:00 Muckefuk Das besondere

Internet Café, Förderkreis

Horizont im Kreis Gütersloh

e. V. & Werkstatt für

behinderte Menschen im

Kreis GT, Rhedaer Str. 138

18:00 Mitgliedertreffen

vom Berliner Kreis Türmer,

Königstr. 35, Tel. GT 29334

18:00 Wege aus der

Abhängigkeit Frauen-

Selbsthilfegruppe

Suffragette, Frauenberatungsstelle,

Berliner Str. 46,

Infos unter GT 25021

Gesundheit

15:00 Blutspenden bis

20 Uhr im St. Elisabeth Hospital,

Stadtring Kattenstroth

130

Literatur

20:00 Lesung: Tewes und

Reitemeier: „Schützenfest“

Buchhandlung Markus

Senioren

14:30 Klöncafé Begegnungszentrum

für Ältere,

Diakonie Gütersloh e. V.

Sport

19:00 FC Gütersloh vs. Hannover

96, Heidewaldstadion

Stadtbibliothek

20:00 Großes Kino Jetzt in

3D Mindener Stichlinge, im

Lesecafé der Stadtbibliothek

VHS

15:00 Mehr als nur Wassertreten

- Bad Wörishofen u.

das Alpenvorland, Vortrag

Weberei

19:30 Väteraufbruch für

Kinder e. V.

Mittwoch | 09 | MAI

... und sonst

Face the Future IT-Forum,

Theater GT

15:00 Die Kattenstube,

Treffpunkt für alle Kattenstrother

u. Gäste, Schledebrückstr.

168, bis 18 Uhr

Donnerstag | 10 | MAI

... und sonst

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

10:00 Stillcafé St. Elisabeth

Hospital bis 12 Uhr, kostenlos

16:00 Beratungsstelle für

Hörgeschädigte im Kreis

Gütersloh Kolping-Bildungszentrum,

Kolpingstr. 12, bis

20 Uhr

Ausstellungen

Farben des Lichts Ausstellung,

bis 10. Juni, Martin

Luther Kirche

Literatur

19:00 Lesung mit Viktor

Tintschenko Forum Russische

Kultur, Aula des Städt.

Gymnasiums, Eintritt 5 Euro

Musik

20:00 Harmonie-Musik-

Festival Eröffnungskonzert,

Orangerie, RH-WD

Senioren

13:30 Seniorenwanderung

Sauerl. Gebirgsverein, Raum

Oelde Geisterholz, Infos bei

Hubert Schulte unter

05242-36449

14:00 Radwanderung

Ca. 35-40 km, Begegnungszentrum

für Ältere, Diakonie

Gütersloh e. V.

Stadtbibliothek

16:00 Vorlesen in aramäischer

Sprache für Kinder ab

4 Jahren, kostenlos

Stadthalle

20:00 Achtes Meisterkonzert

Ingolf Wunder (Klavier),

Einführungsvortrag um 19.15

Uhr

Weberei

19:00 Kickerturnier Anm.

unter pa@die-weberei.de

21:00 Barfly Traverse Eintritt

frei

Freitag | 11 | MAI

Musik

18:00 Freitag 18 - Sina

Nossa Fado-Melancholie

trifft auf Lebensfreude, Dreiecksplatz

GT

19:30 Konzert ensemble

vinorosso, in der Aula des

Städt. Gymnasiums, Eintritt

Senioren

9:00 Sprechstunde Begegnungszentrum

für Ältere

Diakonie Gütersloh

Sport

Gütersloher Laufcup -

Kattenstroht-Lauf, Anm.

unter www.guetersloherlauf-cup.de

Weberei

18:00 Paradance Grill Party

Eintritt 1,50 Euro

22:00 Mit einem Bein im

Grab Halle, Kesselhaus

Samstag | 12 | MAI

... und sonst

Martin Rütter Hund-

Deutsch/Deutsch-Hund

Gerry Weber Stadion, Halle

Familie

Internationales Kulturfest

Rheda

Fitness

8:00 Tageswanderung Sauerl.

Gebirgsverein Exkursion

in Salzkotten, Infos: Heiko

Güth, Tel. GT 927418

20:00 Discofox/Discochart -

offener Übungstanzabend

Tanzschule Step by Step bis

22 Uhr

Flohmärkte

10:00 Flohmarkt Rund

ums Kind Kita Spielkiste

e. V., Hermann-Simon-Str. 16

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt,

Windelsbleicher

Bhf.

8:00 Volksflohmarkt

am Heidewaldstadion, Tel.

470275

Sport

19:30 Handball HSG Gütersloh

- TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck

Schulzentrum Nord

Musik

20:00 Harmonie-Musik-

Festival Festkonzert,

Orangerie, RH-WD

Stadtbibliothek

11:00 Gütersloh liest vor für

Kinder ab 5 J., kostenlos

Theater

19:30 Gefährliche Liebschaften

Ballett der Staatsoper

Hannover, von Jörg

Mannes

VHS

15:00 So lebten Güterslohs

Unternehmer Stadtrundgang

am Nachmittag

Weberei

10:00 Frühstücksbuffet

mit Kinderbetreuung, bis

13 Uhr

20:30 Cable Street Beat

präsentiert: Buster Shuffle

& Loaded & The Nicks Werk

II, Eintritt

22:30 Sensation Night

Meets Webebeats

Sonntag | 13 | MAI

Flohmärkte

13:00 Trödelmarkt Reethus,

RH-WD

Gottesdienste

18:00 Anne Frank - Gottesdienst

zur Ausstellung in

der Anne-Frank-Gesamtschule

Pfarrer Andreas Walczak-

Detert, Martin-Luther-Kirche

Kino

15:00 Wickie auf großer

Fahrt bambi Filmkunstkinos,

Bogenstr. 3,

www.bambikino.de

Musik

15:30 Frühlingskonzert

Open Air zum Muttertag,

Mohnspark

Sport

15:00 Fußball

SC Pr. Münster II -

FC Gütersloh 2000,

Auswärtsspiel

Theater

19:30 Gefährliche Liebschaften

Ballett der Staatsoper

Hannover, von Jörg

Mannes

Montag | 14 | MAI

20:00 Hospizfilmtage:

Satte Farben vor Schwarz

bambi Filmkunstkinos,

Bogenstr. 3,

www.bambikino.de

Dienstag | 15 | MAI

16:00 Beratungsstelle für

Hörgeschädigte im Kreis

Gütersloh Kolping-Bildungszentrum

Gütersloh, Kolpingstr.

12, bis 20 Uhr

Bei schönem Wetter:

Biergarten geöffnet!

Die kuh-lste Show in Gütersloh

Am 17. Mai veranstaltet der Schützenverein Pavenstädt das 7. Gütersloher

Kuhfladen-Roulette. Dabei verwandelt sich die Festwiese „Am Gartenhof“

am Pavenstädter Weg wieder einmal in ein überdimensionales Spielfeld. Im

Mittelpunkt stehen dabei die Kuh und ihr Fladen. Gewettet wird, wohin der

erste Fladen fällt. Um 11 Uhr beginnt das Spektakel mit einem Frühschoppen.

Dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Kinderbelustigung, Oldtimer-

Traktoren und Schnupperkursen im Bogenschießen. www.sv-pavenstädt.de

16:00 Muckefuk - das

besondere Internet Café Förderkreis

Horizont im Kreis

Gütersloh e. V. & Werkstatt

für behinderte Menschen im

Kreis Gütersloh gGmbH,

Rhedaer Str. 138

Gesundheit

19:00 Info-Abend St. Elisabeth

Hospital, mit dem

Chefarzt der Frauenklinik,

Hebamme u. Stationsleitung

Senioren

14:30 Klöncafé Begegnungszentrum

für Ältere,

Diakonie Gütersloh e. V.

Stadtbibliothek

16:30 Vorlesen in türkischer

Sprache für Kinder ab

5 Jahren, kostenlos

Theater

19:30 Hoffmanns Erzählungen

Phantastische Oper

von Jacques Offenbach

Mittwoch | 16 | MAI

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor für

Kinder ab 5 J., Stadtbibliothek

GT, kostenlos

17:00 Literaturkreis des Literaturvereins

Eintritt frei

VHS

15:30 Friedrich der Große

König von Preußen Vortrag

Weberei

20:00 Ras Mandingo &

Friends

Donnerstag | 17 | MAI

Familie

Frühling im Park RH-WD bis

20. Mai

11:00 7. Gütersloher Kuhfladen-Roulette

Festplatz

am Pavenstädter Weg, bis

18 Uhr

Musik

11:00 Friesischer Frühschoppen

Der Shantychor -

Die Luttermöwen - laden

ein, Gelände der Grundschule

Isselhorst

19:30 Konzert der Wuppertaler

Kurrende u. des Knabenchores

Gütersloh e. V.,

Eintritt, Martin-Luther-Kirche

Weberei

20:00 Slam GT Gütersloher

Dichterwettstreit Eintritt

Freitag | 18 | MAI

Musik

18:00 Freitag 18 - Hans

Adam Show Comedy

Pophits, Dreiecksplatz GT

Theater

19:30 Hair The American Tribal

Love Rock Musical

Weberei

19:00 Lesbenstammtisch

Frauenberatungsstelle Gütersloh

unter GT 25021

20:00 Stefany June Debüt-

EP Konzert

23:00 Adults only 2.0 -

Pop It! Kesselhaus, Eintritt

Samstag | 19 | MAI

... und sonst

Spökenkiekerfahrt Harsewinkel

Motorrad-Oldtimer

Feiern

20:00 Sandseebar Party

Schneiders, Brockhäger Str.

121 (Steinhagen)

Rabatt Gutschein

Sofort-Rabatt

auf einen Artikel

Ihrer Wahl!* 20%

DocMorris Apotheke in der Spiekergasse

Apotheker Mohammed Azem e.K.

Spiekergasse 1 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-15940 · Fax 05241-13909

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt,

Windelsbleicher Bhf.

9:00 Trödelmarkt Begegnungszentrum

Diakonie,

Eickhoffstr. 29, bis 15 Uhr

11:00 Trödelmarkt

Marktkauf

Jugend

10:00 Tarzan - Musicalfahrt

nach Hamburg Jugendzentrum

Bauteil 5, bis 22 Uhr

Musik

16:00 Wapelbeats: Drosten

& Hollander Wapelbad, bis

23 Uhr

22:30 langenachtderkunst

Eine kleine Nachtmusik,

Martin-Luther-Kirche

Theater

19:30 Der kleine Horrorladen

Musical von Howard

Ashman u. Alan Menken

Familie

Rietberger Stadtbummel

Fitness

8:00 Radtour Sauerl. Gebirgsverein,

auf dem R19

nach Rheda, Infos bei

Wolfgang Langlotz unter

05242-49374

Flohmärkte

10:00 Flohmarkt Weberei,

im Park

Sport

Dalkeman-Triathlon im

Gütersloher Nordbad Infos

unter www.dalkeman.de

14:00 FFC Oldesloe -

FSV Gütersloh 2009

Auswärtsspiel

SPAREN

*Ausgenommen Umsätze mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Rezeptgebühren.

Dieses Angebot ist nicht mit anderen Angeboten oder Rabatten sowie „Dauergünstig-Preisen“

kombinierbar. Nur ein Coupon je Person einlösbar. Gültig bis 31.5.2012

Sonntag | 20 | MAI

#

77


78

15:00 Fußball FC Gütersloh

2000 - Hammer SpVg,

Heidewaldstadion

Theater

16:00 Der kleine Horrorladen

Musical von Howard

Ashman u. Alan Menken

Montag | 21 | MAI

Musik

15:00 Ostpreußischer

Singkreis Elly-Heuss-

Knapp-Realschule, Infos

unter GT 37343

Dienstag | 22 | MAI

... und sonst

16:00 Beratungsstelle

für Hörgeschädigte im

Kreis Gütersloh Kolping-

Bildungszentrum Gütersloh,

Kolpingstr. 12,

bis 20 Uhr

16:00 Muckefuk das besondere

Internet Café Förderkreis

Horizont im Kreis

Gütersloh e. V. & Werkstatt

für behinderte Menschen im

Kreis Gütersloh gGmbH,

Rhedaer Str. 138

18:00 Wege aus der AbhängigkeitFrauenSelbsthilfegruppe

Suffragette, Frauenberatungsstelle,

Berliner Str.

46, Infos unter GT 25021

Familie

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

Frauengemeinschaft kfd,

St. Pankratius Gemeinde,

bis 11.30 Uhr

Kino

20:00 Hospizfilmtage: The

tree of Life bambi Filmkunstkinos,

Bogenstr. 3

TERMINE vom 3. Mai bis 31. Mai 2012

Senioren

14:30 Klöncafé Begegnungszentrum

für Ältere,

Diakonie Gütersloh e. V.

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor für

Kinder ab 5 J., Stadtbibliothek

GT, kostenlos

VHS

19:30 FrauenStudien an der

Universität Bielefeld

Informationsveranstaltung

Mittwoch | 23 | MAI

... und sonst

15:00 Die Kattenstube

Treffpunkt für alle Kattenstrother

u. Gäste, Schledebrückstr.

168, bis 18 Uhr

Stadtbibliothek

15:30 Jule jagt die Einschlafschafe

Vorlesen &

Basteln für Dreijährige,

Anm. unter GT 21180-67

VHS

19:30 Infoveranstaltung

des Abendschulzentrums

Weberei

20:00 Die Stereotypen

Improcomedy mit den

Stereotypen, Eintritt

Donnerstag | 24 | MAI

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

10:00 Stillcafé St. Elisabeth

Hospital, bis 12 Uhr, kostenlos

16:00 Beratungsstelle für

Hörgeschädigte im Kreis

Gütersloh Kolping-Bildungszentrum

Gütersloh, Kolpingstr.

12, bis 20 Uhr

Unsere Qualität spricht für sich!

Familie

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

Frauengemeinschaft kfd,

St. Pankratius Gemeinde, bis

11.30 Uhr

Fitness

19:00 Schwangerenschwimmen

für Frauen ab der 20.

SSW, bis 20 Uhr, Sankt Elisabeth

Hospital

Flohmärkte

13:00 Trödelmarkt Begegnungszentrum

Diakonie,

Eickhoffstr. 29, bis 18 Uhr

Literatur

20:00 Chaim Noll: Kolja –

Erzählungen aus Israel Autorenlesung,

Eintritt frei,

Martin-Luther-Kirche

Stadtbibliothek

15:30 Mama Muh liest vor

Vorlesen & Basteln, ab 5 J.,

Anm. unter GT 21180-67

Theater

20:00 SchlaDo: Kay Ray

Homo Sapiens

Weberei

20:00 Lake & Univerve

Freitag | 25 | MAI

Familie

Pfingstkirmes Gütersloh

bis 28. Mai

Weinmarkt, Kolbeplatz

bis 28. Mai

Fitness

12:15 Wassergymnastik

Kneipp-Verein, Gütersloher

Hallenbad

Musik

18:00 Freitag 18 - Eddie´s

Machine Funk Jazz & Fusion,

Dreiecksplatz GT

Die Enten sind los

Am 2. Juni treten von 14 bis 17 Uhr die beliebten Rennenten auf der Dalke

gegeneinander an. Begleitet von der freiwilligen Feuerwehr Gütersloh gehen

tausende kleine Plastikenten an den Start und schwimmen nach besten

Kräften rund 500 m um die Wette. Den schnellsten Enten winken Dank

vieler Sponsoren wieder tolle Preise. Verkaufsstart ist der 19. April am

Entenmobil in der Innenstadt. Zusätzlich bieten einige Gütersloher Geschäfte,

Kitas und Schulen Enten zum Verkauf an. www.kinderschutz-zentrum.info

Senioren

9:00 Sprechstunde Begegnungszentrum

für Ältere

Diakonie Gütersloh,

Tel. GT 9867-3540

Sport

19:30 34. Gütersloher

Abendradrennen

„Volksbank-City-Nacht“

Weberei

23:00 Back to the 90´s Halle/Kesselhaus,

Eintritt 4 Euro

Samstag | 26 | MAI

Fitness

20:00 Übungstanzabend

Tanzschule Step by Step, ohne

Reservierung, bis 23 Uhr

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt

Windelsbleicher Bhf.

11:00 Trödelmarkt Real

Markt

Jugend

10:00 Sportliche Spiele für

Kinder von 6-11 J., in der

Sporthalle der Elly-Heuss-

Knapp-Realschule, von 13-

15.30 Uhr f. Jugendliche von

12-17 J., Infos unter GT 3258

Sport

11:00 13. Paul Wollweber-

Cup 2012 Sportplatz am

Heißmannsweg, bis ca.

18.30 Uhr, auch am 27. Mai

Sonntag | 27 | MAI

Fitness

8:00 Tageswanderung

Sauerl. Gebirgsverein Wandern

im Rheinhardtswald,

Infos bei Klaus-Dieter Hartmann

unter 05246-83433

Stadthalle

21:00 Express Yourself

Weberei

10:00 Jazzfrühstück mit

dem Markus Strothmann Trio

Montag | 28 | MAI

Musik

15:00 Ostpreußischer SingkreisElly-Heuss-Knapp-Realschule,

Infos unter GT 37343

Sport

Gütersloher Pfingstlauf Infos

unter www.guetersloherlauf-cup.de

15:00 Fussball 1. FC

Gievenbeck - FC Gütersloh

2000, Auswärtsspiel

Dienstag | 29 | MAI

... und sonst

16:00 Beratungsstelle für

Hörgeschädigte im

Kreis Gütersloh Kolping-

Bildungszentrum Gütersloh,

Kolpingstr. 12, bis

20 Uhr

16:00 Muckefuk das besondere

Internet Café Förderkreis

Horizont im Kreis

Gütersloh e. V. & Werkstatt

für behinderte Menschen im

Kreis Gütersloh, Rhedaer

Str. 138

Familie

10:00 Mutter-Kind-Gruppe

Frauengemeinschaft kfd,

St. Pankratius Gemeinde, bis

11.30 Uhr

Senioren

14:30 Klöncafé Begegnungszentrum

für Ältere,

Diakonie Gütersloh e. V.

Stadtbibliothek

15:30 Pfoten hoch!

Vorlesen & Basteln, ab 4 J.,

Anm. unter GT 21180-67

Mittwoch | 30 | MAI

... und sonst

15:00 Die Kattenstube

Treffpunkt für alle Kattenstrother

u. Gäste, Schledebrückstr.

168, bis 18 Uhr

19:30 Stammtisch für Geschiedene

Gütersloher Brauhaus,

Infos unter GT 12925

Senioren

14:00 Radwanderung Ca.

25 km, Begegnungszentrum

für Ältere, Diakonie GT

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor für

Kinder ab 5 J., Stadtbibliothek

GT, kostenlos

Weberei

20:00 The Peawees + Jorge

& The Rock it´s

Donnerstag | 31 | MAI

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

.. und sonst

10:00 Stillcafé St. Elisabeth

Hospital, bis 12 Uhr, kostenlos

16:00 Beratungsstelle für

Hörgeschädigte im Kreis

Gütersloh Kolping-Bildungszentrum

Gütersloh, Kolpingstr.

12, bis 20 Uhr

Theater

18:00 Führung Durch das

Theater Gütersloh

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Textilreinigung

Wäscherei

Heißmangel

Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64

Geburten in Gütersloh

15.3.2012 Milla Maria Felker, Gneisenaustr. 26 18.3.2012 Noah Schneegaß,

Elsässer Str. 8 19.3.2012 Tilman Grawe, Fritz-Blank-Str. 79 20.3.2012 Tibelya Ogur,

Brockweg 99 21.3.2012 Greta Bollmeyer, Amrumweg 20 23.3.2012 Miley Nneka

Emeribe, Henriettenstr. 4; Shadi Abboud Ay und Joseph Ay, Am Anger 53 24.3.2012

Leon Geisler, Zur Großen Heide 18 27.3.2012 Linda Kalstan Ismael, Determeyerstr. 185

30.03.2012 Laurin Beowulf Wittenstein, Avenwedder Str. 219 31.3.2012 Sara

Monea, Ulrichstr. 3 01.04.2012 Clara Seidel, Elsenhermstr. 55 3.4.2012 Nika Romy

Streppelhoff, Angenetestr. 62 4.4.2012 Deniz Kramer, Holzstr. 6 6.4.12 Erik Schaller,

Enzianweg 9 6.4.2012 Leonit Sadikaj, In den Knüpen 28

Apotheken-Notdienst

Um zu Erfahren, welche Apotheke 24 Stunden geöffnet hat, erkundigen

Sie sich bitte folgendermaßen:

Telefon: 0800 00 22 8 33 (Gebührenpflichtig)

SMS: 22 8 33 (Gebührenpflichtig)

Web: www.akwl.de

Impressum

Hochzeiten in Gütersloh

30.3.2012 Hannah-Lucia Clasvorbeck und Denis Simon

Westheuser, Brunnenstr. 53 13.4.2012 Danuta Barbara

Grubba, Polen und Martin Peter Potrykus, Chemnitzer Str. 13

Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh · Telefon GT 860860

Telefax GT 860861 E-Mail Redaktion: redaktion@gt-info.de E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen: kleinanzeigen@gt-info.de

Chefredakteur: Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak tion: Birgit Compin · Petra Heitmann · Peter Bunnemann Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer

Grafik und Produktion: Marvin Kramer · Maike Helling · Jenny Kröger Kleinanzeigen: Michelle Altewischer · Eingabe von Kleinanzeigen über www.gt-info.de,

per Post oder persönlich in der Redaktion Termine für die Ausgabe Nr. 431/Juni 2012: Redaktions- und Terminschluss: Freitag, 11. Mai 2012; Anzeigen- und

Kleinanzeigenschluss: Mi, 16. Mai; die nächste Ausgabe erscheint am: Do., 31. Mai 2012 (Falls bei Gewinnspielen nicht anders ange geben, ist Anzeigenschluss

gleichzeitig Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exem plare werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungs weise: monatlich

Druckerei: Boni fatius Druckerei · Paderborn Verteilung: Domus Werbung GmbH · Tel. 05732-682550 Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Ge -

wissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen abgelehnt

werden. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvor lagen wird keine Haftung

übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des Heraus gebers überein.

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle

Schäden durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises übernommen. Für nicht erschienene Anzeigen

und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 15, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2012

Im Notfall …

SERVICE | 79

Polizei 110

Feuerwehr 112

Notarzt 112

(in lebensbedrohlichen Situationen)

Krankentransporte 19222

Feuerwehr & Malteser Hilfsdienst

NOTDIENSTE

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116117

(NEU: bundesweite kostenlose Hotline)

Ärztlicher, augen- & HNO-ärztlicher und

kinder- & jugendmed. Notfallnummer

Mo, Di & Do. 18-8 Uhr, Mi & Fr 13-8 Uhr,

Sa, So & an Feiertagen 8-18 Uhr, gebührenpflichtig

bis max. 14 ct/min aus dem Festnetz,

42 ct/min aus Mobilnetzen

0180-5044100

Zahnärztl. Notdienst 26284 o. 26222

DRK 98860

Kreisverband Gütersloh, Dr.-Kranefuß-Str. 3

Stadtwerke Gütersloh

Entstörung (0800) 0330010

Gas/Trinkwasser (0800) 0330020

KRISENTELEFONE

Telef.-Seelsorge (0800) 1110-111 u. 1110-222

Weißer Ring (05242) 9089163

Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung

v. Kriminalitätsopfern u. zur Verhütung von

Straftaten, Außenstelle für den Kreis GT,

Leitung Ulrich Deppe, Fax (05242) 57117

Sozialpsychiatrischer Dienst 851718

Kreishaus, Herzebrocker Str. 140,

Mo.-Do. 8-17 Uhr, Fr. 8-15 Uhr, Fax 851717

Psychosozialer Krisendienst 531300

Mo.-Fr. 19-7 Uhr, Sa., So.

und an Feiertagen rund um die Uhr

Frauenhaus Gütersloh 34100

Frauenberatungsstelle

und Frauen-Notruf 25021

Berliner Str. 46, Di. 10-12 Uhr,

Mi. 14-16 Uhr, Do. 17-19 Uhr und außerhalb

der Sprechzeiten nach Terminabsprache

Hospiz-Bewegung Gütersloh e.V. 2339340

Ambulante Hilfe bei Sterben, Tod und Trauer,

Unter den Ulmen 31, Sprechzeiten nach Vereinbarung

(AB)

Hospiz- u. Palliativ-Verein

Gütersloh e. V. 7089022

Hochstraße 19, Mo., Mi. u. Fr. 8-12 Uhr,

Di. 12-16 Uhr, außerhalb der Bürozeiten AB

Anonyme Alkoholiker 77000

Treffen jeden Mo., Marienstr. 4, 20-22 Uhr

AIDS-Hilfe e.V. 221344

Hohenzollernstr. 26, Fax 38055

Babyfenster der Kath. Kirche 337433

Blankenhagener Weg 138 od. 9049867

Sprechstunde f. Angehörige

v. Demenzkranken 98673520

Diakonie Gütersloh

Evangelische Beratungsstelle 98674100

Carl-Bertelsmann-Str. 105-107

TIERÄRTZLICHER NOTDIENST

Tierärztliche Klinik 94410

Dr. Suschka

WEITERE

Feuerwehr Gütersloh 822000

Malteser Hilfsdienst 9980629

Technisches Hilfswerk 33761


80 | PROMOTION

GPRS

bis zu 53,6 Kbit/s

Neue Datenflatrates der Telekom

Vier schnelle Mobile Data Tarife für das mobile Surfen im Internet

Zum Teil verdoppelt und verdreifacht

die Telekom die marktüblichen

Geschwindigkeiten. Als einziger

Netzbetreiber bietet die

Telekom auch unterwegs Bandbreiten

bis zu 100 MBit/s in immer

mehr Großstädten via LTE,

bis zu 50 MBit/s in den ländlich

versorgten LTE-Regionen und bis

zu 42 MBit/s im gesamten 3G-

Netz. Insgesamt stehen die vier





UMTS

bis zu 384 Kbit/s

Die Telekom erweitert ihr Tarifportfolio: Nun vermarktet der

Bonner Netzbetreiber vier neue Datenflatrates für Privatund

Geschäftskunden, bei denen Nutzer immer automatisch

im besten verfügbaren Netz surfen können. Auch die

neuen LTE-Netze stehen hierbei ohne Aufpreis zur Verfügung,

wenn ein LTE-fähiges Endgerät genutzt wird, verspricht

das Unternehmen.

Mobile Data Tarife S, M, L und

XL zur Auswahl. Sie sind wahlweise

ohne Gerät, mit vergünstigtem

Surfstick oder mit Web-Tablet

verfügbar: Der Einsteigertarif

Mobile Data S bietet zum monatlichen

Preis ab 19,95 Euro bis zu

3,6 Mbit/s sowie ein monatliches

Highspeed-Datenvolumen von einem

Gigabyte. Mobile Data M

wiederum stellt drei Gigabyte Da-

Jetzt nur 1,- € *

Jetzt nur 1,- € *

Call & Surf

Mobil L mit Handy

Samsung















Prozessor Prozessor











HSDPA

bis zu 7,2 Mbit/s

tenvolumen mit bis zu 21,6 Mbit/s

Bandbreite zum monatlichen

Preis ab 29,95 Euro bereit. Für

Vielnutzer eignet sich der Tarif

Mobile Data L zum Preis ab 49,95

Euro monatlich. Der Nutzer profitiert

von Bandbreiten zwischen

42,2 Mbit/s und 10 Gigabyte Datenvolumen.

Im Tarif Mobile Data

XL schließlich stehen Download -

raten von bis zu 100 Mbit/s und

30 GB Datenvolumen zum Preis

ab monatlich 69,90 Euro zur Verfügung.

Ist das Datenvolumen des

jeweiligen Tarifs aufgebraucht,

wird die Geschwindigkeit wie üblich

gedrosselt. Alternativ kann

das monatliche Highspeed-Volumen

auch über die „SpeedOn“-

Option für den laufenden Monat

aufgestockt werden. Dazu Sandra

Sioulis vom Telekom Partner

Shop in Gütersloh: „Die Speed -

Jetzt nur 1,- € *

Jetzt nur1,-

€ *

Call S mit Handy

Amplicom

















eextra

xtra

laut eins einstellbar tellbar

ellbar




















1) Das

Angebot gilt bei

Abschluss eines

Te Telekom elekom Mobilfunk-Ve

Mobilfunk-Vertrages, ertrages, monatlicher Grundpre Grundpreis eis 49,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis gp 29,95 €. Mindestvertragslaufzeit g 24 Monate. WWeekend

eekennd

Flat ggilt gilt für Inlandsgespräche g p ins

Te Telekom elekom Mobilfunknetz und ins dt. Festnetz in der Zeit von SSamstag

Samstag 0:00 bis Sonntag

24:00 Uhr. Uhr . Inlandsverbindungen in andere deutsche Mobilfunknetze außerhalb der Inklusivminuten 0,29 €/Minute.

Ab einem Datenvolumen von 200 MB wird die Bandbreite im jeweiligen

Monat MMonat auf f max.64 64 kbit/s kbi kbit/s / (D (Download) l d und d 16 kbit/s kbi kbit/s / (Upload) (U (Upload) l d) be bbeschränkt.

schränkt. Diese Bandbreitenbeschränkung können Sie mit

der Buchung Buchung von SpeedOn aufheben. Sie erhalten dazu automatisch nach Eintritt der Bandbreitenbeschränkung eine SMS mit einem Link Li Link

nk zu einer innerhalb Deutschlands kostenfrei zu erreichenden Internetseite, über die die Sie SpeedOn buchen können. Das enthaltene

Datenvolumen darf nur mit einem Handy

ohne angeschlossenen oder drahtlos verbundenen Computer genutzt werden. VVoIP oIP und Instant stant Messaging sind nicht Gegenstand des Ve VVertrages

ertrages 2)

Angebot gilt nur in Ve Verbindung erbindung mit dem

Abschluss eines

Te Telekom elekom Mobilfunk-V Mobilfunk-Vertrages, ertrages, monatlicher monatlicher Grundpreis 24,95 €. Einmaliger Bereitstellungspreis 24,95 €.

Mindestvertragslaufzeit 24 Monate. Weekend

Flat gilt für Inlandsgespräche ins

Te Telekom elekom Mobilfunknetz Mo Mobilfunknetz und ins dt. Festnetz in der Zeit von Samstag 0:00 bis Sonntag 24:00 Uhr Uhr. . Inlandsverbindungen außerhalb der Inklusivminuten 0,29 €/Min. Option Handy DayFlat ist voreingestellt:

Ta Tages-Flatrate ages-Flatrate für 0,99 €/

Nutzungstag. Mindestlaufzeit der Option: 3 Monate. Bis zu 3,6 Mbit/s surfen und E-Mailen mit Speed Step Down ab 200 MB/Monat auf au

f 64 kbit/s (Down) und 16 kbit/s (Up). Bei

Abbuchung Abbuchung der der Option Option Handy Handy DayFlat DayFlat kann kann alternativ alternativ eine eine andere andere Datenoption Datenoption gewählt werden (z.B. web‘n‘walk Starter (0,09 €/Minu

€/Minute). te).

Anzeige

LTE

bis zu 100 Mbit/s

On-Option ermöglicht es Ihnen

auch nach ausgeschöpften Datenvolumen

für nur 4,95 Euro weiterhin

mit Highspeed zu surfen. Erreicht

man die Drosselungsgrenze,

verschickt der Anbieter

automatisch eine SMS mit einem

Link zur kostenfrei aufrufbaren

Website http://pass.telekom.de.

Hier kann die SpeedOn-Option

dann gebucht werden. Alternativ

ist die Buchung auch direkt per

SMS möglich.“

Kunden, die bereits über einen

Mobilfunk- oder Festnetzvertrag

der Telekom verfügen, können bei

Buchung von einem der Combi-

Card-Vorteilstarife zwischen 5

und 20 Euro im Monat sparen.

Wie schnell Kunden in ihrer Region

surfen können, erfahren sie

im Telekom Partner Shop, Königstr.16,

in Gütersloh.

Coupon ausschneiden

und 10,- € sparen!

Nur bis zum 31.05.2012

5

Für 5 Cent/Min. *

Für Cent/Min.

Cent/Min.

telefonieren und SMS

senden mit dem Tarif

Xtra Card!














19, 95 €

Jetzt nur

9, 95 €

Anzeige

Ein Fest für das Trinkwasser

Ein guter Anlass, das Trinkwasser

in seiner heutigen Reinheit

ausgiebig zu feiern. Und so fahren

die Stadtwerke zum Jubiläumstag

am 12. Mai groß auf. Rund um

das Wasserwerk und das Trinkwasserlabor

gibt es dann viel Spiel

und Spaß mit spannenden Entdeckungen.

Die jüngeren Besucher können

sich in der Hüpfburg und beim

Kinderschminken vergnügen und

beim Surfriding ihre Balance unter

Beweis stellen. Zielsicherheit

ist an der Wasserspritze gefragt,

die an diesem Tag keinesfalls fehlen

darf.

Technisch Interessierte können

derweil im Wasserwerk und per

Shuttle-Bus im Trinkwasserlabor

erleben, wie das kostbarste aller

Lebensmittel in bester Qualität

aus der Erde in den Hahn kommt.

Aha-Effekte sind auch am Experimentierstand

garantiert. Hier erfahren

die Besucher etwa, was

Flammen über Wasser verraten.

Ein besonderer Clou ist die kos -

tenlose Wasseranalytik: Jeder

kann sein Trinkwasser mitbringen

und kostenlos untersuchen

lassen! Für durstige Kehlen steht

die Wasserbar der SWG bereit,

und wer mag, kann sich als Wasser-Feinschmecker

versuchen.

Auch auf dem dritten von sechs

Aktionstagen gibt es wieder einen

Stempel für das SWGJubiläumsgewinnspiel.

Mitmachen lohnt

sich: Wer fleißig Stempel sammelt,

kann ein Musical-Wochenende in

Hamburg gewinnen!

Deshalb auch gleich die Folgetermine

vormerken: Am

2. Juni steht der Strom im

Mittelpunkt, am 26. August

der Stadtbus. Und am

8. September gibt es im

Nordbad das große Finale

mit dem furiosen

Theater Titanick.

Wasserwerk Langer

Weg, 11–17 Uhr ·

www.stadtwerkegt.de

PROMOTION | 81

Beim Aktionstag rund um das Thema Trinkwasser sind alle Gütersloher zum Mitfeiern eingeladen!

Der Aktionstag steigt am Wasserwerk Langer Weg

auf historischem Boden: Hier wurden vor 125 Jahren

die ersten städtischen Trinkwasserbrunnen angelegt.

Für Sie nur das Beste!

Wir sorgen für Ihre optimale Trinkwasserversorgung – seit 125 Jahren.

Großer

Aktionstag am

12. Mai!

Wasserwerk Langer Weg


82 | PROMOTION

30 Jahre Dentaltechnik

Dental-Technik Vorderwülbecke steht seit 1982 für

hochwertigen und ästhetischen Zahnersatz

Elmar Vorderwülbecke zeigt sein computergesteuertes Bearbeitungssystem

für vorgesintertes Zirkondioxid, vorgesintertes Aluminiumoxid, Kunststoff und Wachs.

In Verbindung mit der langjährigen

Erfahrung der Mitarbeiter und

modernsten, innovativen Verarbeitungsgeräten

können sich Zahnärzte

und Patienten auf Qualität

und garantiert zuverlässigen Service

einstellen. „Wir setzen auf

hochwertigste Materialverarbeitung“,

erklärt Inhaber Elmar Vorderwülbecke.

„Aus diesem Grund

arbeiten wir neben den zertifizierten

Materialien namhafter Hersteller

seit 2006 fast ausschließlich und

sehr erfolgreich mit dem Werkstoff

Zirkon. Zirkon ist in der Industrie

aber auch in der Medizin kein unbekannter

Werkstoff. So wird er

schon seit langem in der Automobilindustrie

(Bremsscheiben), in

der Raumfahrt und in der Chirurgie

auf Grund seiner hohen Festigkeit

und Biokompatibilität zum

Beispiel für künstliche Hüftgelenke

eingesetzt. Dank seiner antiallergenen

Eigenschaft eignet er sich

besonders gut für Patienten, die auf

in der Zahnmedizin angewandte

Metalle und Kunststoffe allergisch

reagieren. ,,Das Problem bestand

lange in der extrem schwierigen

Verarbeitung dieses Materials“, erklärt

Elmar Vorderwülbecke. Anfänglich

war eine Verarbeitung nur

in industrieartigen Fräszentren

möglich. Im Jahre 2005 wurde von

der Firma Zirkonzahn aus Bruneck/Südtirol

eine geniale Möglichkeit

der manuellen Bearbeitung geschaffen.

,, Auch in unserem Beruf

geht die Entwicklung weiter“, so Elmar

Vorderwülbecke.

Dank neuester CAD/CAM-Software,

gemeinschaftlich entwickelt

von der Firma Zirkonzahn und

dem Fraunhofer Institut sowie in

Verbindung mit dem ebenfalls von

der Firma Zirkonzahn entwickelten

fünfachsigen Fräsgerät, das mit

einer maximalen Abweichung von

0,001 Prozent arbeitet, ist das zahntechnische

Labor Vorderwülbecke,

Partner und Schulungslabor der Fa.

Zirkonzahn, auch weiter auf dem

neuesten technischen Stand der

dentalen Frästechnologie. Mit dieser

Software lassen sich vorhandene,

aber auch nicht mehr im

Mund vorhandene Zähne rekonstruieren

und in einem „Virtuellen

Artikulator“ alle Kiefergelenksbewegungen

nachvollziehen.

Das CAD/CAM Software-Modul „Virtueller

Artikulator“ simuliert die Kiefergelenksbewegungen

in der Modelier-Software auf

dem PC-Bildschirm.

Das computergesteuerte Bearbeitungssystem

erlaubt ein weites Indikationsspektrum,

das von Inlays,

Onlays und Veeners über Teleskopund

Geschiebekronen, Implantat-

Kronen, Implantat-Aufbauten bis

hin zu Brücken in jeder Größe

reicht. ,,Durch unsere Fertigung

vor Ort können besondere Kundenwünsche

flexibel ausgeführt

werden“, sagt der Inhaber nicht

ohne Stolz.

Vorderwülbecke Dental-Technik

Rhedaer Str. 57 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-24866

Telefax 05241-24865

email@dental-gt.de

Fotos: Vorderwülbecke

Anzeigen

Stimmungsvolle Weinprobe

Vom Fass präsentierte Wein mit Käse und Schokolade

Bei den vergangenen Weinprobe bei „Vom Fass“ in der Königstraße ging

es um Wein, Käse und Schokolade. Für viele Weingenießer steht der Käse

sicherlich ganz oben auf der Genussliste, allerdings war die Kombination

mit Schokolade für viele neu. Schokolade mit dem richtigen Wein kombiniert

– das ist eine besonders interessante Geschmacksvariante. Emanuel

Gillibert stellte an diesen beiden Abenden seine zahlreichen, zum

großen Teil sehr exquisiten Weine vor. Der nächste Winzerabend findet

11. Mai statt und befasst sich speziell mit 15 leichten Sommerweinen. Der

Winzer Cheval Quancard aus Bordeaux ist zu Gast und präsentiert die

Weine bei einem kleinen französischen Imbiss. Die Reservierungen für

diese Veranstaltung laufen; die Karte kostet 20 Euro.

www.guetersloh.vomfass.de

Bei den Weinproben von Vom Fass ist immer gute Stimmung.

Gut schlafen im Holiday Inn – auch wenn es sich mal etwas kurzfristig ergibt.

Unverhofft kommt oft

Wenn Oma und Opa zwei mal klingeln ...

Das kennt wohl jeder: Oma und Opa kündigen sich kurzfristig zu Besuch

über Nacht an, und die Betten zu Hause reichen einfach nicht aus. Damit

nun weder der eine noch der andere auf der berühmten Besucherritze

nächtigen oder womöglich eines der Familienmitglieder sein Bett

räumen muss, kommt die Frage nach dem geeigneten Doppelzimmer in

Gütersloh auf. Das Holiday Inn bietet speziell für solche Gelegenheiten

kurzfristig Zimmer an, die gerade für solche Situationen wie geschaffen

sind. Kurzfristig zu buchen, sehr gut ausgestattet und grundsätzlich mit

Frühstück. So kann beim nächsten Mal nichts mehr schief gehen.

Holiday Inn Express Gütersloh

Buchungen unter 05241 17930 oder www.express-guetersloh.de

Foto: Gillibert

Foto: Holiday Inn

Anzeige

„Alles ist möglich“

Andrea Adrian macht sich als Immobilienmaklerin selbständig

Andrea Adrian hat Bankkauffrau bei der Verler Volksbank gelernt.

13 erfolgreiche Jahre Verler Volksbank unter dem damaligen Direktor

Gerhard Koch – danach Karriere als Mutter von drei Kindern. Jetzt startet die

ehrgeizige Andrea Adrian noch einmal durch: Nach einer Qualifizierung

zur Immobilienfachfrau hat sie aus ihrer großen Leidenschaft Wohnen,

Bauen, Leben den Beruf der Immobilienmaklerin gemacht.

Was bietet die kleine, freundliche Frau mit den

warmen Augen und dem wachen Blick an? Wie

lautet ihre Firmen- und Lebensphilosophie? –

Man hört ihr gerne zu, für sie ist Ehrlichkeit

eine der wichtigsten Eigenschaften im Leben.

„Die Menschen müssen wieder lernen, einan-

der zu vertrauen. Ein Wort muss wieder ausreichen.

Früher machte man Geschäfte einfach

per Handschlag“, erklärt Andrea Adrian, die

vom Grundstück bis zum Endprodukt Haus als

Fullservice im Immobilienbereich alles anbietet

was anspruchsvolle Kunden wünschen. „Alles

Andrea Adrian in ihren neuen Räumlichkeiten, die gerade hochwertig umgebaut werden.

Foto: Wolfgang Sauer

PROMOTION | 83

ist möglich – egal ob Einfamilienhaus oder

Doppel-Reihenhaus, ob Ikea, Volker Grett oder

Ralf Böcker, ich biete als Immobilienmaklerin

für jeden Geldbeutel individuelle Lösungen an“,

so Andrea Adrian.

Die in gut behüteten Verhältnissen aufgewachsene

Immobilienmaklerin will unbedingt etwas

aus ihrem Leben machen – durch die neue

Selbständigkeit eigenes Geld verdienen. Schon

als kleines Kind deutete sich ihr Interesse für

Häuser und Immobilien an.

Die Immobilienmaklerin wuchs in einer Arbeiterfamilie

auf – ihre Familie hat es geschafft,

einen gewissen Wohlstand zu erlangen. Die

Großmutter hatte einen kleinen Bauernhof in

Spexard, der Vater arbeitete neben der Landwirtschaft

bei Miele im Zwei-Schichten-System.

„Wer im Leben etwas erreichen will, muss auch

etwas dafür tun. In unserer Gesellschaft geht es

uns zu gut, wir sind zu egoistisch. Warum dieser

Neid auf erfolgreiche Menschen? Ich wünsche

allen Menschen jemanden, der ihn liebt –

bedingungslos. Ich habe drei Kinder, die mich

lieben. Ich bin reich – dreifach,“ so Andrea

Adrian. Eine ungewöhnliche, unkonventionell

denkende Frau, die als Immobilienmaklerin ihren

Weg machen will ...

Andrea Adrian

Immobilienmaklerin

Berliner Straße 77

33330 Gütersloh

Telefon 0170 4443459

Wer sucht, der findet –

mit Andrea Adrians Einsatz

auch sein Traumhaus.

Foto: fotolia


84 | PROMOTION

Bazaar

Erste Adresse für Second-Hand-Mode

Hilfe durchs Steuer-Wirrwarr

Anzeigen

Professionelle Steuerhilfe zu fairem Preis – dafür steht der Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V.

(LHRD) seit über 40 Jahren. Als Lohnsteuerhilfeverein kümmern wir uns um die steuerlichen Interessen unserer

Mitglieder: Wir helfen Arbeitnehmern, Rentnern und Pensionären im Rahmen einer Mitgliedschaft bei

der Einkommensteuererklärung (Einkünfte ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit).

Der „Bazaar“ Second-Hand-Shop ist in die Eickhoffstraße 49 umgezogen.

Exklusive Mode aus zweiter Hand kaufen Kunden seit 1973 bei Bärbel

Ruwwe im „Bazaar“ Second-Hand-Shop. Ob Prada, Gucci, Burberry oder

weitere Edelmarken wie Escada, Rena Lange, Etro und Co - seit dem Umzug

in die Eickhoffstraße 49 wird Güterslohs erste Wahl aus zweiter Hand

in noch großzügigeren und einladenden Räumen präsentiert. Gleich geblieben

ist das erstklassige Angebot: Neben aktueller und hochwertiger Kleidung,

gibt es außerdem neuwertige Accessoires wie Schuhe, Schals, Taschen

und edlen Modeschmuck. „Die Kleidung ist oft nur einmal oder gar nicht

getragen“, so Bärbel Ruwwe. Vormittags wird Mode aus der vergangenen

Saison von Windsor, Lacoste, Tommy Hilfiger, Ralph Lauren, aber auch

Marco O’Polo, Esprit und anderen Marken angenommen. Das Bazaar-

Team freut sich, die Kunden in den neuen Räumlichkeiten begrüßen zu

dürfen und blickt mit Vorfreude auf das Jahr 2013: dann wird 40-jähriges

Jubiläum gefeiert.

Guten Appetit!

Fritzes

www.fritzes-schnellimbiss.de

Muss ich als Rentner Steuern zahlen? Können Krankheitskosten in der Steuererklärung berücksichtigt werden?

Sind Kinderbetreuungskosten steuerlich absetzbar? Bei diesen Fragen schaltet sich die Gütersloher

LHRD-Beratungsstelle ein: Sie übernimmt die komplette steuerfachliche Betreuung der Mitglieder. Dazu

gehören zum Beispiel die Analyse der steuerlichen Situation, das Erstellen der Steuererklärung und Prüfen

aktueller Steuerbescheide.

Weitere Informationen: Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring Deutschland e.V.

Michael Bude, Ohlbrocksweg 218, Gütersloh, Telefon 05241-220423, E-Mail michael.bude@lhrd.com, Internet: www.lhrd.de

Mo. bis Sa. 10 – 12.30 Uhr und 15 – 18 Uhr

Mi. Nachmittag geschlossen · Fon: 05241-13787

www.secondhand-bazaar.de · Parkplätze am Haus

Bratwurst & mehr ...

Fritzes

Am Anger 89 Telefon 7 5149

Foto: Eva Ruwwe

Der Computer-Spezialist

FB-Computing – kompetent und zu Sonderkonditionen

Der Computer-Spezialist an der Berliner

Straße 122b in Gütersloh bietet

Verkauf und Dienstleistung zu Sonderkonditionen

an. Neben Dienstleistungen

wie Installation, Reparatur,

Netzwerkaufbau, Optimierung vorhandener

Systeme, Wartung, Reinigung

und Beratung vor der Neuan-

Computerspezialist Fatih Becerik.

schaffung liegt sein Spezialgebiet im

individuellen Aufbau von Computern. Dabei ist es ganz gleich ob PC oder

Mac. „Der Kunde muss sich nicht dem Gerät anpassen, sondern das Gerät

dem Kunden,“ so Inhaber Fatih Becerik. „Ich installiere absolut individuell.“

Oft weckt das auch seinen sportlichen Ehrgeiz. Dabei ist Ehrlichkeit,

Fairness und Transparenz eine Selbstverständlichkeit.

www.fb-computing.de

Logopädie

Kommunikationsfähigkeit wiedererlangen

Die Fähigkeit des Sprechens ist die

Grundvoraussetzung, um am gesellschaftlichen

und beruflichen

Leben teilhaben zu können. Hier

setzt die Logopädie an, die Teil der

medizinischen Grundversorgung

ist. Sie beinhaltet die Untersuchung

und Behandlung krankheitsbedingterKommunikationsstörungen,

aber auch Maßnahmen zur

Prävention. Eine logopädische Behandlung

brauchen zum Beispiel

Kinder mit Problemen in der Aussprache

oder im Satzbau oder solche

mit Zungenfehlfunktionen

(Myofunktionelle Störungen),

Schulkinder mit auditiven Wahrnehmungsproblemen

oder Kinder

mit Problemen beim Spracherwerb

wie beispielsweise bei geistigen Behinderungen.

„Die logopädische

Behandlung muss von einem Arzt

verordnet werden“, weiß Michael

Michael Boos während einer Behandlung.

Boos von der Logo Prax in Gütersloh.

„Dies sind in der Regel Kinderärzte,

Hals-Nasen-Ohrenärzte

sowie Phoniater beziehungsweise

Pädaudiologen. Die Behandlung

erfolgt in Einzel- oder Gruppentherapie:

Die Kosten werden von

den Krankenkassen übernommen“.

www.logo-prax.de

Foto: Wolfgang Sauer

Foto: Wolfgang Sauer

Anzeigen

Neuer Treuetarif

BITel versüßt den Frühling mit einer Tarifinnovation

Treue und Vertrauen zahlen sich aus – frei nach diesem

Motto wird Treue bei dem regionalen Telefonanbieter BITel

mit einer Tarifinnovation belohnt, die es so in

Deutschland noch nie gegeben hat.

Mit seinem neuen „Treuetarif “ hat BITel als deutschlandweit erster Kommunikationsdienstleister

ein innovatives Tarifkonzept eingeführt, bei

dem Telefon- und Internetnutzung automatisch immer günstiger werden,

je länger die Vertragskunden ihrem Tarif treu bleiben. Die Kunden profitieren

dabei von insgesamt drei Rabattstufen, die alle zwei Jahre die monatliche

Grundgebühr um zwei Euro senken, ohne dass die Vertragsnehmer

selbst aktiv werden und sich um den Preisnachlass kümmern müssen.

So zahlen treue Kunden zum Beispiel beim Doppelflat-Paket inkl. Treuebonus

bei einer maximalen Vertragslaufzeit von sechs Jahren statt ursprünglich

32,90 Euro nur noch 26,90 Euro pro Monat - auf das Jahr gerechnet

bedeutet dies eine Ersparnis von satten 72 Euro, nur an

Grundgebühren.

Telefon und DSL einfach und schnell – zum Tarif, der von alleine günstiger

wird, kostenlos deutschlandweit telefonieren und mit einem schnellen

DSL-Zugang weltweit die Lieblingsseiten im Internet aufrufen: mit

dem „BITel Treuetarif*“ bekommen treue Kunden gleich ein Paket für beides.

Das neue Tarifkonzept umfasst zudem mit der „Flat24“ eine Telefon-

Flatrate ins deutsche Festnetz sowie die Internet-Flatrate „BITel DSL

16.0“, mit der die Kunden bis zu 16 MBit/s im Internet surfen. Zusätzlich

Wirtschaftsspionage

Sparkasse Gütersloh stärkt Firmen für ihr Auslandsgeschäft

Jörg Walkenfort, Rolf Rotthaus, beide aus dem Bereich

Electronic Banking / Außenhandel, Reinhard Vesper, Andreas Kemper,

Leiter Private Banking und Vorstandsmitglied Rainer Langkamp (v.l.).

Anlässlich der internationalen Aktionswoche der Sparkassenorganisation

war Reinhard Vesper, Mitarbeiter des Verfassungsschutzes des Ministeriums

für Inneres und Kommunales des Landes NRW, zum Thema „Wirtschaftsspionage“

bei der Sparkasse Gütersloh zu Gast. „Die Schäden, die

durch Wirtschaftsspionage entstehen, gehen mittlerweile in die Milliarden,

doch immer noch werden die Gefahren massiv unterschätzt“, so die Eingangsworte

des diesjährigen Referenten Reinhard Vesper. In seinem Vortrag

wies er darauf hin, dass nicht nur das Kopieren von Produkten und

Dienstleistungen oder auch die Ausspähung von Kundendaten Spionageziele

sind. Auch das unbemerkte Aufspielen einer Schadsoftware per SMS

kann schlimmste Folgen haben. „Oft genug erfolgten schon Attacken in die

Netzwerke von Unternehmen über die mobilen Geräte, die aus dem Alltag,

gerade von Unternehmen, nicht mehr wegzudenken sind“, so Vesper. Er

machte im weiteren Verlauf darauf aufmerksam, dass viele sensible Unternehmensdaten

mittlerweile offen zugänglich seien.

Foto: Sparkasse Gütersloh

Der Gitarrendoktor

Ein besonderes Angebot in der Musikiste

PROMOTION | 85

Der neue Tarif – eine absolute Innovation der BiTel.

führt man Mobilfunkgespräche für nur 18,9 ct/Min. und telefoniert vergünstigt

in ein Ausland seiner Wahl (ab 4,5 ct/Min). Abgerechnet wird übrigens

online – ganz bequem, ohne Papierkram und teure Portokosten.

* Der „BITel Treuetarif“ ab mtl. 32,90 € beinhaltet drei automatische Rabattstufen nach 2, 4 und 6 Jahren.

Bei ununterbrochener Vertragslaufzeit in diesem Tarif | Keine Anrechnung der Vertragslaufzeiten aus

anderen BITel-Tarifen | Als Analog- oder ISDN-Mehrgeräteanschluss inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz

(ausgenommen: Sonderrufnummern/Mehrwertdienste) und DSL-Flatrate mit bis zu 16 MBit/s | DSL-

Modem/Splitter kostenlos bei Selbstmontage | Online-Rechnung | Mindestvertragslaufzeit 24 Monate | kein

Call-by-Call/Preselection | Einmaliger Anschlusspreis 39,90 € | Alle Preise inkl. 19% MwSt.

Der Gitarrendoktor hat seinen Besuch in der Musikiste am Dreiecksplatz

angesagt: Am 6. Mai, dem verkaufsoffenen Sonntag „Gütersloh in voller

Blüte“, steht Peer Oewerdieck von 14 bis 17 Uhr allen Interessierten

rund um alte und neue Instrumente mit Rat und Tat zur Seite. Der Gitarrendoktor

ist Spezialist für Konzert-, Western-, Elektro- und Bassgitarren

sowie Kontrabässe. Wer meint, sein Instrument würde nicht so

spielen wie es eigentlich sollte, es hat einen Schaden oder ist lange nicht

gespielt worden, kann es kostenlos prüfen und begutachten lassen. Kleinere

Reparaturen und Operationen werden sofort durchgeführt - auch

ohne Krankenschein! Es wird lediglich um eine freiwillige Spende für das

Behindertenwerk VIDA NUEVA in Lima/Peru gebeten. Eine vorherige

Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gitarrendoktor Peer Oewerdieck.

Foto: BiTel

Foto: Musikiste


86 | SERIE

Wie war’s denn damals?

Gütersloher erzählen aus Vergangenheit und Gegenwart –

Eine Serie von Hans-Dieter Musch

„Mein Vater zog mich hoch – ich hatte einen

Tornister am Nacken – und sagte ‚Du musst

jetzt mit. Wir holen einen neuen Lkw.‘ Und

mein Vetter, der mit mir aus der Schule gekommen

war, der weinte, weil er nicht mitfahren

durfte“, erzählt Hans-Joachim Höcker

(Jahrgang 1939) von einer seiner frühesten Erinnerungen

an das Fuhrgeschäft seiner Eltern.

1935 in Gütersloh (Hohenzollernstraße 3) im

Elternhaus von Martha Höcker gegründet, zog

das junge Unternehmen 1938 auf den Hof

Brinkmann in Isselhorst. „Man musste damals

um 3 Uhr früh bei der Molkerei in Bielefeld die

Milch in 40-Liter-Kannen und die Milchprodukte

auf den Wagen laden

und an die ambulanten

Milchhändler in Bielefeld

und Umgebung liefern“,

berichtet Höcker. „Die Zustelltour

musste um 8 Uhr

beendet sein. Danach startete

man mit dem Lkw zu

einer Sammeltour auf den

umliegenden Bauernhöfen

und holte dort die frisch

gemolkene Milch in Zwanziger-Kannen

ab und

brachte sie zur Verarbeitung

in die Molkerei.“

Heinrich Höcker musste

seine Arbeit auch während

des Zweiten Weltkrieges

nicht einstellen. Die für die

Bevölkerung wichtige Tätigkeit verschaffte ihm

die „u.k.“(unabkömmlich)-Stellung und bewahrte

auch den Lkw vor der Beschlagnahme.

„Vor jedem kleinen Hügel musste erst Holz

nachgefüllt und gestochert werden“, schildert

Höcker die anfällige Technik eines „Holzvergasers“,

die im Krieg den Mangel an Treibstoff

ausgleichen musste. Und den Milchtransport

bezeichnet er als „Himmelfahrtskommando“.

„Die blanken Milchtanks und -kannen waren

für Tiefflieger gut zu erkennen, also nichts wie

raus aus der Stadt und unter die hohen Bäume

Am Anfang

war die Milch!

Vom Milchfahrer

zum Speditionsunternehmer:

Höcker

aus Isselhorst

des Teutoburger Waldes!“

Jener neue Lkw der Firma

Büssing, der um 1947 von

Vater und Sohn in Empfang

genommen wurde

(siehe oben), kam per Bahn ohne Reifen und

Aufbau an. Der Dürkopp-Lkw von 1933

konnte endlich ausgemustert werden. Weil

Heinrich Höcker auch über einen „Personenbeförderungsschein“

verfügte, ließ er „mit Seegras

gepolsterte Holzbänke“ bauen. An den

Wochenenden wurden Nachmittagsfahrten für

Schulklassen, Sportvereine oder die Frauenhilfe

in die nähere Umgebung angeboten. Und

Hans-Joachim Höcker ist recht zufrieden, dass

die damaligen väterlichen Pläne, einen Omnibus

anzuschaffen, verhindert wurden. Denn

2010 feierte die Spedition Höcker das 75-jährige Bestehen mit einem großen Fest auf dem Betriebsgelände in Avenwedde.

Neue

Serie

Längst Vergangenheit, die Molkerei in Harsewinkel,

wo noch 1965 so die Milch aus dem Tank gepumpt wurde.

das Bus-Geschäft ist heutzutage besonders hart.

1951 kauften Höckers von der Kirchengemeinde

Isselhorst an der Niehorster Straße ein

3.600 Quadratmeter großes Grundstück, wo

der neue Betrieb entstehen sollte. Und auch in

diesem und den folgenden Jahren lebte das

Unternehmen noch vom Geschäft mit der

Milch. Doch als Ende der Fünfzigerjahre immer

mehr selbstständige Molkereien in der Region

aufgeben mussten, kündigte sich das Ende

der „losen“ Milch bereits an.

1970 übernahm Hans-Joachim Höcker, unterstützt

von Ehefrau Gertrud geb. Niemeier, das

väterliche Unternehmen. Der Strukturwandel

in der Landwirtschaft – Aufgabe der Milchviehhaltung

– brachte für Höcker schließlich

das Ende des Milchtransports. Endgültig

Schluss gemacht wurde zwar erst 1990. Aber

schon zuvor hatte der junge Chef mit Altpapiertransporten

und ersten Fuhren für die

Fima Miele auf ein neues Standbein gesetzt.

Und 1994 trat Tochter Astrid nach Speditionslehre

und Betriebswirtschaftsstudium als geschäftsführende

Gesellschafterin in das Unternehmen

ein.

Inzwischen ist die blühende Firma seit 2000 an

der Henry-Ford-Straße im Stadtteil Avenwedde

ansässig und mit ihren 25 Lastzügen

mit 40 Sattelaufliegern ein wichtiger Logistikpartner

des Weltunternehmens Miele. Allein

zehn der insgesamt 58 Höcker-Mitarbeiter arbeiten

im Schichtbetrieb in einem Außenlager

von Miele.

Fotos: Musch

Bürgerbrunch

Spieleangebot für kleine Frühstücksgäste

Viel Spaß beim Vorbereitungstreffen auf den Bürgerbrunch: Martina Schulz, Christiane Thiesbrummel,

Salomé Schulz, Miriam Wedertz, Sabine Minuth, Hans-Jörg Milse, Uwe Minuth (v.l.).

Damit auch die jüngsten Besucher

der längsten Frühstückstafel Güterslohs

am Sonntag, 17. Juni, voll

auf ihre Kosten kommen, hat das

Team der Bürgerstiftung Gütersloh

ein spannendes und abwechslungsreiches

Spieleangebot zusammengestellt.

Güterslohs Innenstadt

wird so an diesem Tag Frühstücksund

Spielmeile in einem.

Auf dem Vorplatz der Martin-Luther

Kirche entsteht eine große

Freiluft-Kunstwerkstatt, wo nach

Herzenslust gemalt und gebastelt

werden kann: Von bunten Bildern

über kleine gefilze Gegenstände,

eine Button-Maschine bis hin zu

bunten Luftballons oder dem beliebten

Kinderschminken können

die kleinen Gäste das bunte Kinderangebot

kostenlos in Anspruch

nehmen. Die Verkehrswacht Kreis

Gütersloh e. V. baut ihren Fahrradparcours

in der Fußgängerzone

auf und das Team der Bürgerstiftung

hat eigens für diesen Tag eine

Bimmelbahn organisiert. „Der

Bürgerbrunch ist ein buntes Fest

aller Gütersloher inmitten ihrer

Stadt. Deswegen möchten wir in

diesem Jahr auch viele Familien,

Schulen, Kindergärten und Vereine

an die lange Tafel locken. Wir

freuen uns ganz besonders über

die große Bereitschaft aller Mitwirkenden,

ein so vielfältiges Angebot

für Kinder auf ehrenamtlicher

Basis auf die Beine zu stellen“

erklärt Lucia Rühling vom Vorbereitungsteam

der Bürgerstiftung.

Der Kartenvorverkauf für den

Bürgerbrunch läuft seit 24. März.

Tischkarten kosten 48 Euro, an einem

Tisch finden acht bis zehn

Personen Platz. Am Tag des Bürgerbrunchs

werden die Karten gegen

eine Tischdecke eingetauscht.

„Wir würden uns über schräge

und schöne Ideen freuen. Vielleicht

kommt ja eine ganze Kindergarten-Gruppe

bunt verkleidet“,

so Brigitte Büscher, Sprecherin

des Vorstands der Bürgerstiftung

Gütersloh.

Foto: Bürgerstiftung Gütersloh

Erdbeerfest

Lions Club engagiert sich für Kinder und Jugendliche

Eine besondere Aktion erwartet

Besucher in diesem Jahr im Rahmen

von „Gütersloh in voller

Blüte“ auf dem Vorplatz der Martin-Luther-Kirche:

Beim Erdbeerfest

des Fördervereins Lions Club

Gütersloh-Teutoburger Wald

Samstag, 5. Mai, 10 bis 19 Uhr und

Sonntag, 6. Mai, 11 bis 19 Uhr, werden

am clubeigenen Stand nicht

nur frische Erdbeeren, sondern

auch Prosecco, ein exklusives Erdbeer-Dessert

und das „Gütersloher

Frühlingsgedeck“ serviert. Damit

es am Stand nicht nur lecker

schmeckt, sondern auch gemütlich

wird, haben die Mitglieder für ein

Zelt mit rund 80 Sitzplätzen gesorgt.

Der Erlös des Erdbeerfestes

geht zu 100 Prozent an das „Bündnis

für Erziehung“ zur Unterstützung

der „Gewaltprävention an

Schulen im Kreis Gütersloh“. Das

Projekt wird vom Lions Club seit

2011 gefördert und ist für die

Dauer von drei Jahren mit einer

Fördersumme von insgesamt

24.000 Euro angelegt.

Unser Angebot auf einen Blick:

l Unfallreparatur

l Design- & Effektlackierung

l Industrielackierung

l Oldtimerlackierung

l Unfallreparaturlackierung

l Mietwagen

Wir helfen Ihnen!

Auch in schwierigen Fällen.

AUTOLACKIEREREI Gerks

Wir verarbeiten

NEWS | 87

Der Lions Club Gütersloh-Teutoburger

Wald wurde 1979 gegründet.

In den mehr als 30 Jahren haben

die Mitglieder sich durch

zahlreiche Aktionen unter dem

Leitspruch „we serve“ um Hilfe

und Zuwendung für unterschiedliche

Zielgruppen benachteiligter

Menschen bemüht. In den vergangenen

Jahren lag der Schwerpunkt

der karitativen Bemühungen vor

allem in der Unterstützung benachteiligter

Kinder und Jugendlicher.

Die Mitglieder des Fördervereins

freuen sich auf viele Gäste, die

das Erdbeerfest mit ihnen feiern

und auf gute Gespräche.

Am Stand des Lions Club gibt es leckere Erdbeeren für einen guten Zweck.

Meisterbetrieb

Auf’m Kampe 17 · 33334 Gütersloh

Fon/Fax 05241-54556 / 533649

autolackiererei-gerks@gtelnet.net

Foto: Fotolia


88 |NEWS

Seit 32 Jahren in Gütersloh!

Frischer Spargel in

verschiedenen Variationen!

Bei schönem Wetter frisch serviert

in unserem Gartenrestaurant!

Heidewaldstr. 64 · Gütersloh · Fon 51395 · Tgl. 12–14.30 + 18–23.30 Uhr · Mo. Ruhetag

MALERBETRIEB GmbH & Co. KG

Düppelstraße 3 · Gütersloh · % 0 52 41/2 08 98

l Maler- und Tapezierarbeiten

l Gardinen- und Sonnenschutz

l Beton-Versiegelung & -Beschichtung

l Industrieanstrich

l Fußbodenverlegung

l Beton-Sanierung

l Wärmedämm-Verbundsystem

NEU

Marienfelder Str. 2 · Gütersloh

Telefon 05241 2201590

Di.–Fr. 9.00–18.30 Uhr

Samstag 9.00–14.00 Uhr

Saisonaler

Mittagstisch

in unserem Team

René Fensterseifer

ist seit 25 Jahren im Beruf und jetzt bei uns.

Hat in renommierten Salons in Gütersloh

und Umgebung seine Erfahrungen

gesammelt. Seine Spezialitäten sind Farbe,

Strähnen und Haarverlängerung.

3 JAHRE

DIENSTAG BIS SONNTAG

12 BIS 14 UHR

Inhaber Andreas Kerkhoff

Das Café im Botanischen Garten

Parkstraße 57 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 2119430

Telefax (05241) 2119431

mail@palmenhaus-guetersloh.de

www.palmenhaus-guetersloh.de

Dienstag bis Sonntag 9-18 Uhr

Der Gütersloh-Ring

Neues Schmuckstück mit den Wahrzeichen der Stadt

Das Must-have für jeden Gütersloher

und alle, die Gütersloh lieben.

Das ausgefallene Schmuckstück

ist ab sofort exklusiv beim

Juwelier Jahnke in Gütersloh

erhältlich. Der Gütersloh-Ring

zeigt die bekanntesten Sehenswürdigkeiten

und Wahrzeichen

der Stadt: Neues Theater, der alte

Endlich wieder auf dem Markt:

Das druckfrische Straßenverzeichnis

aus dem Flöttmann Verlag ist

ab sofort in einer Auflage von 1.000

Exemplaren im Flöttmann Verlag

gegen eine Schutzgebühr erhältlich.

Von der Ackerstraße bis zum Zypressenweg

– Güterslohs Straßen

sind in diesem Heft im DIN A 6-

Format in alphabetischer Reihenfolge

mit kurzen Wegebeschreibungen

aufgelistet. Das Straßenverzeichnis

steht darüber hinaus als

PDF-Datei zum Download bereit.

www.gt-info.de

www.floettmann.de

Der neue Gütersloh-Ring in unterschiedlichen Versionen.

Von der Ackerstraße

bis zum Zypressenweg

Das neue Straßenverzeichnis

der Stadt Gütersloh ist erschienen

Kirchplatz, die Apostelkirche, die

Martin-Luther-Kirche, das alte

Amtsgericht und auch das Weberhaus.

Jeder Ring ist in liebevoller

Handarbeit hergestellt und

besteht aus 925er Silber mit

Hightech Ceramic.

www.juwelierjahnke.de

Wenn die bunten Fahnen …

Werbekreis Dreiecksplatz übergibt Spendenscheck

Anzeigen

Wenn die bunten Fahnen wehen! Unter diesem Motto stand im vergangenen

Jahr die Aktion des Werbekreises Dreiecksplatz zum Gütersloher

Frühling. Fünfzig bunte Fahnen wurden mit Frühlingsblumen bemalt

und die Besten prämiert. Nun schmückten diese Fahnen bei der diesjährigen

Frühlingsaktion „Gütersloh blüht auf “ vom 15. bis 18. März wieder

den Dreiecksplatz und wurden für die Initiative "Lichtblicke" von Radio

Gütersloh verkauft. Fast alle Fahnen fanden einen neuen Besitzer und

der Erlös kann sich sehen lassen. Ein Spendenscheck in Höhe von

555 Euro wurde einer überaus erfreuten Tanina Rottmann überreicht.

Das neue, praktische Straßen-

verzeichnis ist auf dem Markt.

Foto: Zebra-Design

Grafik: Marvin Kramer

Sprache verbindet

Drei Jahre erfolgreiche Projektarbeit von Rotary und Inner Wheel

„Es ist so wichtig, dass Kinder mit Migrationshintergrund vertraute

Menschen haben, die sie betreuen und begleiten“, erläutert Dorothee

Tschöpe vom „Steuerkreis“ das Projekt „Sprache verbindet“. In der Trägerschaft

der Serviceclubs Rotary und Inner Wheel wird das Sprachförder-

und Integrationsprojekt bereits seit drei Jahren betrieben. 60 Kinder

mit Migrationshintergrund können dadurch regelmäßig betreut

werden. Jedes Kind hat einen Scout und einen Paten an seiner Seite. Die

Scouts sind engagierte Oberstufenschüler/Innen, die ein bis zwei Mal

pro Woche in die Familie kommen und mit dem Kind die deutsche

Sprache üben: Es wird gelesen, gesungen, gebacken, gespielt und vieles

mehr.

Der Phantasie der Scouts sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Alles, was

geeignet ist, den Spracherwerb zu unterstützen, ist erlaubt. Die intensive

Vertrauensbildung zwischen Scout und Kind sowie ein guter Kontakt

zu Eltern und Geschwistern ist die Basis für das Gelingen des Projekts.

Die Scouts werden von Paten betreut, die sich aus dem Kreis der

Mitglieder von Rotary und Inner Wheel zusammensetzen. Sie stellen

den Kontakt zu den betreuten Familien her und stehen mit Rat und Tat

zur Seite.

Der „Steuerkreis“ setzt sich aus Inner Wheelerinnen und Rotariern

zusammen und wird durch eine türkische Lehrerin und eine russischstämmige

Sozialarbeiterin verstärkt.

www.sprache-verbindet-gt.de

CDU-Fraktion bestätigt Vorstand

Heiner Kollmeyer bleibt Vorsitzender

Turnusgemäß hat die CDU-Ratsfraktion

zur Hälfte der Wahlperiode

ihren Vorstand neu gewählt:

Einmütig bestätigten die 23 Fraktionsmitglieder

den Vorsitzenden

Heiner Kollmeyer sowie seine

beiden Stellvertreter Dr. Thomas

Foerster und Gerhard Feldhans

in ihren Ämtern. Alle drei bekräftigten,

dass sie die Arbeit in den

vergangenen zweieinhalb Jahren

sehr gerne getan hätten. Insbesondere

dem Fraktionsvorsitzenden

wurde viel Respekt für seinen

zeitintensiven und engagierten

ehrenamtlichen Einsatz

gezollt. Kollmeyer erinnerte an

zahlreiche Hürden, die die Fraktion

bereits gemeinsam gemeistert

habe – allen voran die Abwendung

der Haushaltssicherung

in 2010. Mit einem konsequenten

Prozess der Konsolidierung

habe man Güterslohs finanziellen

Handlungsspielraum erhalten

können. Kollmeyer: „Wir haben

uns nicht für den einfachen Weg

entschieden. Geld auszugeben ist

immer populärer als einzusparen.“

Heute stehe Gütersloh finanziell

wesentlich besser da als

zu Beginn der Wahlperiode. Neben

diesem „harten Brocken“

habe es auch zahlreiche Highlights

gegeben – zum Beispiel die

Eröffnung des Gütersloher Theaters

oder von Porta und Brockmeyer

an der Holzstraße.

Ebenfalls einstimmig in ihren

Ämtern bestätigt wurden die Beisitzer

Marita Fiekas (Gütersloh),

Ingrid Hollenhorst (Spexard) und

Fabrik-Lagerverkauf

Paneele · Leisten · Kork · Laminat

Maßanfertigung

von Möbeltüren

Treppen-

Renovierung

Georg Hanneforth (Isselhorst).

Der Ortsverband Avenwedde-

Friedrichsdorf wird durch Gerhard

Feldhans im Vorstand vertretern.

Wiedergewählt wurden

auch die stellvertretende Bürgermeisterin

Monika Paskarbies und

der CDU-Stadtverbandsvorsitzende

Raphael Tigges.

B.S. Bauprogramm

Gewerbegebiet Nord · Carl-Zeiss-Str. 77

33334 Gütersloh · Telefon (0 52 41) 4 03 45 - 292

Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 9.30–17 Uhr, Do. 9.30-19 Uhr, Fr. 9.30–14 Uhr

Wir führen Bademoden

in den Cups A–F

Moltkestraße 1 · Gütersloh

Telefon GT 20690

NEWS | 89

„Sprache verbindet“: Ein Projekt, das Kinder mit Migrationshintergrund fördert.

Foto: fotolia


90 |NEWS

Der Weg ist das Ziel

Auf touristischer Fahrt mit dem Motorsportclub-Gütersloh

Ein Rennwagen der Extraklasse ist der Morgan 4-4 LeMans, aus den Jahr 1938.

Vor mehr als 80 Jahren gegründet,

ist der MSC-Gütersloh weit

über die Stadtgrenzen hinaus ein

überaus bekannter und traditionsreicher

Motorsport-Club.

Seine Mitglieder veranstalten Jahr

für Jahr die verschiedensten Rallyefahrten

für Automobile und

Motorräder, bis hin zu historischen

Fahrzeugen. Aktiv beteiligt

sind sie auch an internationalen

Veranstaltungen. Und das scheint

ganz im Sinne der Gründerväter

zu sein: 1927 war es, als sie den

Club für Motorräder gründeten.

Erst lange nach dem Krieg gesellten

sich zu den Zweirädern die

Automobile hinzu. Der Motorsportclub

wie wir ihn heute kennen

war geboren. Aber es sollte

nochmals eine geraume Zeit vergehen,

bis aus altem Blech Oldtimer

wurden und der Club auch

sogenannte Ausfahrten für die alten

Automobile und Motorräder

Verkaufsoffener Sonntag

20. Mai 2012 von 14 –18 UHR

*ohne Beratung und Verkauf

organisierte. Heute kommt noch

ein weitere Schwerpunkt für die

Jugend hinzu: Der Jugend-Kart-

Sport. Und auch hier kann der

Club auf erste erfolgreiche Teilnahmen

an Jugendkartturnieren

verweisen. „Denn“, so der 1. Vorsitzende

des Vereins, Wolfgang

Pfeiffer, „wäre es nicht schön,

wenn der nächste Schumi aus Gütersloh

käme?“

ADAC-Oldtimerfahrt

Bereits zum 7. Mal organisiert der

MSC-Gütersloh eine Oldtimerfahrt

durch die Region. Bevor sich

am 6. Mai die Oldtimer vor dem

Theater der Stadt für jedermann

zugänglich versammeln, stehen

am 5. Mai 110 Streckenkilometer

mit sechs Fahrprüfungen auf dem

Programm. Dabei ist der Weg das

Ziel, so Pfeiffer. Vor sieben Jahren,

anlässlich des Gütersloher

Straßenzaubers geboren, wurden

ÖFFNUNGSZEITEN:

MO – FR: 7 – 12 Uhr + 13 – 16.30 Uhr

SA: 9 – 12.30 Uhr

oder nach Terminabsprache

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH

Industriestr. 1 · 33415 Verl-Sürenheide

Tel.: (0 52 46) 42 33 · www.mb-moebel.de

Fotos: MSC-Gütersloh

Eine Humber aus dem Jahre 1910.

im Laufe der Jahre aus anfänglich

30 Teilnehmern mittlerweile 120

angemeldete Fahrzeuge. Teilnehmen

können Fahrer mit Fahrzeugen

aus den Bereichen Oldtimer

und Youngtimer bis einschließlich

der Jahrgänge 1991. Sportlich

wird es, wenn Fahrprüfungen den

Fahrern Geschick abverlangen:

Sechs mal müssen sie an verschiedenen

Stationen von einem Startpunkt

aus sekundengenau und

mit gemäßigtem Tempo eine vorgeschriebene

Strecke befahren.

Eine Lichtschranke misst 100stel

Sekunden genau die beanspruchte

Zeit. Am Ende des Tages warten

nicht weniger als 30 Pokale auf die

Sieger in den verschiedenen Alters-

und Fahrzeugkategorien. Interessierte

können an den verschiedenen

Streckenabschnitten

mitfiebern, die Siegerehrung in

der Skylobby ist ebenfalls für das

Publikum geöffnet.

Historische Leckerbissen

Was wäre eine Oldtimerfahrt

ohne die besonderen Schätze ihrer

Eigentümer? An der Rallye Ostwestfalen

nehmen nicht nur Fahrer

aus der Region teil. Da die Rallye

zu den ADAC-Pokalläufen

zählt, werden auch Fahrzeuge aus

ganz Deutschland erwartet. So

wird auch ein Austin Seven Uls ter

Spezial, BJ 1931, aus Kaarst zu

sehen sein. Interessant sind zudem

der wunderschöne Rennwagen

Morgan 4-4 LeMans, BJ 1938

und das BMW-Cabrio 327-328

von Volker und Magdalena Bennemann

aus Gütersloh. Bei den

Motorrädern freuen sich nicht

nur die Organisatoren auf eine

Humber aus dem Jahre 1910, gefahren

von Walter Schenk aus

Spenge.

Die Organisation hat es in sich

Mit 50 ehrenamtlichen Helfern

wird der MSC am 5. Mai ab 8 Uhr

die Ausfahrt durchführen. Sie alle

sind Mitglieder des Vereins und

aktiv an den Veranstaltungen beteiligt.

Doch eins ist schade: Der

historische Porsche 911 von 1965

von FIFA-Europameisterschaftsteilnehmer

Wolfgang Pfeiffer wird

an diesem Tag in der Garage bleiben,

denn der Cheforganisator hat

anderes zu tun.

www.msc-guetersloh.de

Priorität für Revitalisierung

Symbios-Studie: Vorschläge für die Zukunft der Stadthalle

Die Stadthalle Gütersloh verfügt über ein gutes Image und sie ist ausbaufähig,

wenn das Angebot den aktuellen und zukünftigen Marktanforderungen

angepasst wird: Dieses Fazit zieht jetzt die Studie der von der Verwaltung

beauftragten Symbios Venues & Consulting GmbH, die den

Status quo der Stadthalle geprüft hat.

Als mögliche Szenarien zur Entwicklung der Stadthalle stellt die Studie

zwei Alternativen vor. Die Revitalisierung mit einer Kernsanierung und

Modernisierung der Bestandsflächen inklusive Brandschutz, Fassadenund

energetischer Sanierung sowie qualitative Verbesserung des Raumangebots

mit einer Kostenschätzung von zirka zehn Millionen Euro wird

als eine Möglichkeit beschrieben. Die zweite Alternative mit einem Investitionsbedarf

von rund 21,5 Mio. Euro sieht einen Neubau der Stadthalle

vor, ergänzt um Hotelflächen, die idealerweise baulich direkt angeschlossen

sein sollten.

Sowohl die Rahmenbedingungen als auch das Veranstaltungsangebot

und das Nutzerprofil der Stadthalle wurden positiv gewertet. Die zentrale

Lage der Stadthalle und damit die gute Erreichbarkeit werden ebenso als

Pluspunkte hervorgehoben wie die vielseitige Nutzung und das rege Besucheraufkommen.

Auch der große und kleine Saal stellen bezogen auf die

Stadt und das Kreisumland ein marktkompatibles Angebot dar. Grundsätzlich

positiv werden auch die über 500 Quadratmeter Foyer- und Ausstellungsflächen

eingeschätzt, die allerdings in ihrer Funktion als „erste Visitenkarte

der Stadt“ deutlich aufgewertet werden müssten.

Votum für Sanierung – Die Experten Dr. Thomas May (l.) und

Christopher Rörig bescheinigten der Stadthalle eine gute Zukunft,

wenn das Angebot an den Marktanforderungen angepasst wird.

Kritisch sind die technische Ausstattung, die Personalausstattung in den

Bereichen Technik und Marketing, das Energiekonzept und das optische

Erscheinungsbild zu sehen. Mängel weisen auch die Künstlergarderoben,

die Anliefersituation und die Regieräume auf. Neben einer Sanierung

und neuer Gestaltung wird auch ein Hotelangebot als Ausbaupotenzial gesehen,

mit dem sich die Stadthalle am Standort weiter behaupten könnte.

Ingesamt gelangt die Studie zu dem Schluss, dass die Revitalisierung mit

einer Kernsanierung und Neugestaltung primär verfolgt werden sollte. Ein

Neubau wird jedoch wirtschaftlich kritisch gesehen, weil er kosten- und

zeitintensiv ist und es auch sehr kritisch beurteilt wird, ob hierdurch eine

verbesserte Wirtschaftlichkeit bzw. Rentabilität am Markt erreicht wird.

Kulturdezernent Andreas Kimpel macht darauf aufmerksam, dass nach

der Präsentation der Ergebnisse der Symbios-Studie in der Sitzung des

Kulturausschusses am 23. April für interessierte Bürgerinnen und Bürger

in der nächsten Zeit die Gelegenheit besteht, sich bei einer Führung

über die Stadthalle weitergehend zu informieren. Darüber hinaus könne

im Anschluss daran auch eine Bürgerinformationsveranstaltung durchgeführt

werden, um die Sachverhalte darzustellen und Fragen zu beantworten,

so Kimpel.

Nach der Auftaktinformation, weiteren Gesprächen und Gelegenheiten zu

Besichtigungen ist vorgesehen, dass die Verwaltung für die Kulturausschusssitzung

am 22. Mai einen Beschlussvorschlag vorbereitet. Der Rat

könnte in seiner Sitzung am 29. Juni abschließend einen Beschluss fassen.

Foto: GT-INFO

Wenn Naturheilverfahren, dann …

Praxis für ganzheitliche Medizin

Dr. med. Heiko Stockbrügger

Facharzt für Allgemeinmedizin

Naturheilverfahren · Homöopathie

Umweltmedizin · Akupunktur

TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

Bioenergetische Funktionsdiagnostik

33330 Gütersloh · Marienfelder Straße 2 · Telefon 05241 / 15446






NEWS | 91


92

KLEINANZEIGEN

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit über 230 Klein anzeigen in dieser Ausgabe.

Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch ganz bequem online unter www.gt-info.de aufgeben.

Anzeigenschluss für die Juni-Ausgabe am Donnerstag, 31. Mai: Mittwoch, 16. Mai, um 16 Uhr!

n Verkäufe

Fahrr. 24“ Trecking, Nabendynamo,

anthrazit, vorne u.

hinten gefedert. 24 Gänge

Schimano, 149 Euro. Tel. GT

531657.

Hercules Herrenrad, 28“, 7

Gang, vorne u. hinten gefedert,

sehr gepflegt, 100 Euro.

Tel. GT 74839.

Kindersachen: Laufstall,

Spieldecke, Schlafsack m. Tigerkopfkissen

f. gr. Kinder,

Stillkissen, Glückskäfertragesack,

Autositz Gr. 2, Milchpumpe,

Schwangerschaftskl.,

Babykl. Gr. 62 - 74, Lauflernwagen

v. Fischer Kontakt:

kegelverein.gt@web.de

Krammarkt in Isselhorst 5.5.

u. 6.5.12, ab 10 Uhr Samstags

u. Sonntags verschied.

Anbieter. Wir wünschen viel

Spaß beim erfolgreichen Kramen.

Bei Regen i. d. Scheunen

Hof Zöllner, Haller Str. 45,

Standreservierung Tel. GT

6967, zoellner-isselhorst@tonline.de.

Gefrierschrank v. Exquisit! 2

J.alt, kaum gelaufen sehr gut

erhalten! 88 L, 4 Schubfächer,

Energieklasse A, neu 279

Euro, möchte gerne noch 80

Euro haben! Tel. GT 235481

erreichbar ab 18 Uhr od. AB.

Kostenlose Entsorgung v.

Waschmaschinen u. Metallschrott

in GT. Herde, Öfen, Badew.,

Heizungen, Spülmaschinen,

Gitter, Rohre, Kabel,

KFZ Teile, PCs, usw. Wir rufen

zurück. Tel. GT 3383256 od.

Mobil Tel. 0173-4089354.

Gartenmöbel, Fabrikat

Weisshäupel, braunes Teakholz,

dkl.-grünes Gestell, 4

Stühle, eine Zweierbank u.

ein Tisch (140cm x 80cm)

inkl. dkl.-grüne Sitzpolster f.

600 Euro, Festpreis an Selbstabholer

abzug. Tel. 0171-

8311274.

Glastür 83x198 cm, weiße

Beschläge, Strukturglas, Mas -

tercarre, gute Zust. VHB 50

Euro; Westag & Getalit, Designtür,

Weisslack 1972 x 708

x 40, links, m. Zarge, integrierte

Bänder, neu, wg. falscher

Bestellung z. verk. VHB

150 Euro. Tel. GT 1798748.

Aquarium 60l m. kompl. Zubeh.

zu verk.Tel. GT 26922.

Fahrr. (He.) MTB m. Schalt.,

Kinderrad 24“, 3 Gang

Schalt., Da.-Rad m. tiefem

Einst. 28“, 6-Gang Nabenschaltung,

gut u. preiswert.

Kettlerschaukel f. 2 Schaukeln

m. Zub. 50 Euro, gr. Vogelvoliere,

gelbes Gestell, auf Rollen

50 Euro. Tel. GT 580163.

Küche, „gebrochenes“

weiß m. Edelst.Griffen; Hängeschr.,

teils m. Glas, 2

Hochschr., Backofen, Ceranfeld,

Spülm., Microwelle,

Edelstahl-Dunstabzugshaube,

Kühlschr. inkl. 2 Gefrierf., sehr

gepflegt, Ende Aug. abzug.,

3000 Euro. Tel. 0171-

9554842, ab 16 Uhr.

Gojibeeren und Unsterblichkeitstee

zum fairen Preis! Tel.

GT 222813.

Alte Singer Nähmaschine

(ca.1932), versenkbar, 30

Euro; Kaffeeservice weiß m.

Goldrand f. 11 Pers., 20 Euro;

Beistelltisch, ca. 64 x 64 cm

m. Glasplatte Gest. feuervergoldet,

30 Euro; Couchtisch

oval 105 x 70 cm m. Glasplatte

Gest. feuervergoldet, 35

Euro. Tel. 0176-55391625.

Miele Küchengeräte: Miele

Mikrowelle (M 615 EG); Miele

Einbauherd (H 4155 E);

Miele Glaskeramik Kochfeld

(KM 200); Miele Dunstabzugshaube

(DA 316-1i), alles

aus dem Jahr 2006 (VHB). Tel.

GT 237686.

Küchenblock 2,70 m m.

Spülbecken, versch. Farben,

inkl. E-Set, o. Arbeitsplatte,

698 Euro, Möbelshop Wittig,

Kaiserstr. 47. Tel. GT 237661,

Öffnungsz. Mo. - Fr. 14.30 - 18

Uhr, Sa. 9.30 - 13 Uhr.

KFZ-Klima-Befüllung/Service,

59 Euro. ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Div. Damenschuhe, Gr. 43,

kaum getragen. Tel. GT

4035604 (AB).

Schw.-gelbes Jungenfahrr.,

24“, Marke Prince m. 3-

Gang-Nabenschaltung 50

Euro; cooler Roller m. dicken

Reifen, Marke Rocket,

schwarz m. Flammendesign,

30 Euro; Kettler Fahrr.-Sitz m.

2 Halterungen 10 Euro. Tel. GT

35744.

Wir rüsten Ihr Auto auf Gas

um!!! ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Tandem, Marke Schauff „Rothenburg“,

tiefer Einstieg, a.

Altersgründen abzug., Preis

VHB. Tel. GT 2125994.

Kettler Brettschaukel m.

Surfboard, gebr., guter Zust.

VHB 80 Euro; Buche Türgitter

10 Euro. Tel. GT 34101 od.

0151-50006441.

Sie möchten feiern?

www.Grillserviceweiss.de

BMX-Rad Voxom, schwarz,

20“, 70 Euro; K2 Inliner, Ki.,

Gr. 34,5-38 verstellb. 15 Euro;

Reitstiefel Ki., Gr. 38 10 Euro.

Tel. GT 403645.

Küchenmöbel zu verschenken!

Fronten Buche, teilw.

blaue Akzente, top E-Geräte

gü.: Einbauherd (Ceran) m.

Backofen 100 Euro; Spülmaschine

(Unterbau), 150 Euro;

Abzugshaube, 15 Euro; Spüle

10 Euro, in GT. Tel. 0157-

73437472, nachmittags.

Hundekörbchen, geflochten,

Weide, m. Kissen, 63

cm/52 cm f. kleine u. mittl.

Hunde. Neuwertiger, stabiler

Rucksack f. Hunde bis 7 kg

od. Katzen, auch als Transportbox

verwendbar, L 40 H

30 T 20 cm, preisgünstig abzug.

Tel. 0175-5685716.

Schlafzimmer Fa. Brinkmann,

Buche, B 300 T 64 cm,

3 Spiegeltüren u. 2 Holztüren,

silberne Griffstangen, Bett

180x200 cm inkl. Lattenroste,

top Zust. VHB 400 Euro. Tel.

GT 9986788.

Aufgepasst werdende Mamas!

Verk. gut erh. Markenumstandsmode

Gr. 34/36

bzw. XS/S aus d. letzten Sommer.

Tel. GT 77764.

Verk. Schlauchboot m. Johnson

Außenborder, Preis VHB

700 Euro u. gutes Marken

He.-Fahrr. m. 21 Gang Schimanoschaltung

f. ca. 80 Euro.

Tel. GT 59132.

Alu-Jugendsportrad, „Küns -

ting“ Y-Type, 26“, 7 Gang-

Nabenschaltg., Rücktrittbremse,

Nabendynamo,

gepfl., NW 400 Euro f. 120

Euro. Tel. 0172-5256774.

He.-Sportrad, 28“, 10 Gang-

Kettenschaltg., Rennlenker,

80er J., wenig gef. 80 Euro.

Tel. 0172-5256774.

Volksflohmarkt am Heidewald

12.5.12, www.volksflohmarkt.de.

Tel. GT 470275.

Gut erh. He.-Fahrr., Raben -

eick, VHB 90 Euro. Tel. GT

57079.

Umzugskartons 60 Stck. f. 30

Euro zu verk. Tel. 0175-

2819953, in GT.

Stabiles Kettcar m. Gebr.-

Spuren, neu bereift f. 20 Euro

zu verk. Tel. GT 14181, AB.

Wir kaufen Ihren gebr. Kleinwagen

an! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

28“ Alu Jugendsportrad Falter

FX 300 blau-silber, 7

Gang, Federgabel, Standrücklicht,

Top-Zust. VHB 220 Euro;

Einrad 20“, schw., schonend

gebr. f. 50 Euro; Montblanc

Rad-Dachgepäcktr. f. PKWs m.

Dachreeling, abschließb., f. 3

Fahrr. f. 80 Euro. Tel. GT

46379, ab 18 Uhr.

6 neue Stuhlauflagen terracottafarb.,

je 12 Euro; Stoffpferd

m. Geräuschen 8 Euro;

Teutonia Ki.-Wg., 10 Euro;

Faltsauna, 29 Euro; Hängematte,

8 Euro; Getreidehängegläser,

3 Stck. 10 Euro;

Sammler-Achatstein 98 Euro.

Tel. GT 7049499.

Der Frühling ist da u. alle

wollen raus, deshalb bieten

wir: 1 Fahrr., 28“, blau-silber;

1 Außenstall f. 1-2 Kaninchen

u. 2 Paar Inliner (neu) Gr. 40.

Preise VHB. Interesse? Dann

bitte melden unter Tel. GT

531110 od. 0173-9057080.

Bad-Spiegelschrank u.

Waschtisch m. Unterschrank,

gut erh.; Mountainbike, 24“,

wie neu; Inliner Gr. 29/34;

Felix-Trolleykoffer, rot-kar.,

wie neu; Playmobil-Supermarkt;

Ki.-Markenbekleidg.,

8-10 J., Top-Zust. Tel. 05242-

34532 od. 0151-55432049.

Michal Negrin Schmuck. Exklusiv

in GT bei WOHNEN und

MEHR, Neuenkirchener Str. 57,

www.wohnenundmehr.de/

michalnegrin

Motorradhelm (UVEX), Gr. S

55/56, f. Damen 15 Euro zu

verk. Tel. GT 76246.

Lack- und Dellendoktor! AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

Mokassins, schw., Gr. 38, v.

Marco Tozzi, ganz aus Leder,

nur ein einziges Mal getr., da

falsche Gr. erwischt. NP 49,95

Euro f. VHB 30 Euro. Tel. GT

9975894.

Möbelhaus Christmann:

Verk. 1 Rattansofa, honigfarben,

beige Kissen, B 211 cm,

ital. Marke; 2 Rattansessel v.

d. Fa. Rausch, sehr robust; Jugendbett

mass., 80x200 cm,

Lattenrost, Matr., alles VHB.

Tel. GT 4031540.

Ca. 40 Umzugskartons f. 25

Euro zu verk. Tel. GT 687392.

Da./Mä.-Fahrr., RH 45, 28“,

7-Gang, silber-blau, wenig

gen., sehr gepfl. 80 Euro; Einrad

20 Euro. Tel. GT 9983795.

Flohmarkt m. Flair! Sa. 5.5.

u. So. 6.5. wird wieder in Verbindung

m. den Neuenkirchener

Maitagen ein gemütlicher

Floh- u. Trödelmarkt

stattfinden. So. 13.5. auf dem

großen Gelände rund um die

Ostwestfalenhalle Verl-Kaunitz.

So. 20.5. am Super

Schnäppchen Markt zum Verler

Frühlingsfest, Westfalenweg.

So. 27.5. Eröffnung der

Flohmarktsaison am Edeka

Markt (Oelbachcenter),

Österwieher Str. 20. Infos:

05246-8494 bei Fam. Kleinehelftewes.

Polstergarnitur „Long Island“,

2-Sitzer m. Hocker

(neuw.), Bezug expresso (Mikrofaser),

Winkelfüße in

Chrom, Arm- u. Rückenlehnen

verstellb., Sofa: B ca. 197

T ca. 95 H ca. 75 cm; Hocker

70x70 cm, NP 1.100 Euro,

Preis VHB 470 Euro, Besichtigung

v. Ort, GT, keine Rücknahme,

kein Umtausch, Privatverk.

Tel. 01578-1954294.

PKW-Kleinwagen Verkauf?

Barankauf! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Umzugskartons!! ca. 65 Stck.

v. privat, günstig zu verk.,

sehr stabil, in versch. Größen

vorh. Tel. GT 4392.

26“ Mä.-Fahrr. Falter Cool

Star, 3 G.-Shimano-Schaltg.,

m. Gelsattel, blau 50 Euro;

Philips Gesichtsbräuner,

kaum gen. 25 Euro; gr. Hams -

terkäfig, wie neu, m. Zubeh.

25 Euro. Tel. 05246-837985.

Geschirrspülmaschine Bauknecht,

NEU, f. 259 Euro statt

399 Euro, Stand, GSFK 5240

DI WS. Tel. GT 56137.

Fatimas Toilettenwagenvermietung.

Tel. 0176-

63328297.

Verk. versch. Bügelflaschen,

2 Liter, an Sammler, Stck. 4

Euro. Tel. 0160-3761817.

Ledersofa, dkl.-blau, Zweisitzer,

neuw. VHB. Tel. GT

8676982.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

8.

Alles rund ums Auto. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14,

Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa.

10-13 Uhr, www.ekgt.de.

RuckZuck Küchenmodernisierung.

Matthias Heitwerth.

Auf-, Um- u. Abbau. Tel.

05209-980762, www.heitwerth.de.

Nähmaschinen, Verkauf u.

Reparaturen, Handwerk. Tel.

GT 48882.

www.zweiradhaus-krax.de.

Das sparRegal... der etwas

andere Flohmarkt, Rolandstr.

27, GT. www.dassparregal.de

Ölwechsel??? Erledigen wir

sofort. ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Heckfahrradträger f. 2 Fahrr.

wg. Fahrzeugwechsel zu

verk., 1 J. alt, VHB 60 Euro.

Tel. 0151-111020798.

Frische Schnittblumen, jeden

Do. in der Poesie, Hohenzollernstr.

7.

Insektenschutzgitter f. Fens -

ter, Türen u. Lichtschächte.

Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 8.

www.zweiradhaus-krax.de.

Über 2.000 Fahrräder am Lager!

Fulland Zweiräder, Verl.

Tel. 05246-703884.

Pflanzenverkauf: Mo.-Sa. 8-

18 Uhr. Blankenhagener Weg

139, GT. Baumschule Laubner.

Tel. GT 38654, www.baumschule-laubner.de.

Die richtige Pflege auch für

ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

www.gueterslohtv.de

2 Ki.-Stühle, Buche mass.,

Sitzhöhe 35 cm, Gesamthöhe

61 cm, Top-Zust. je 6,50 Euro.

Tel. GT 533140.

n Kaufgesuche

Akkordeon, Zieharmonika,

Bandoneon gesucht. Tel.

0176-78119562.

Gebr. Samsung Galaxy S 2

od. I Phone 4 in gutem Zust.

ges., bitte simlockfrei. E-Mail

an: candy67@gmx.de

Suchen Doppelstockbett m.

Lattenrosten, 90x200 cm,

Matr. sind vorh. Tel. 0170-

4877975, ab 17 Uhr.

Suche Babyfon. Tel. 0160-

3761817.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

8.

Ankauf von Edelmetallen.

Juwelier Opal, Kaiserstr. 19

(direkt am ZOB). Tel. GT

235759.

Das sparRegal... der etwas

andere Flohmarkt, Rolandstr.

27, GT. www.dassparregal.de

Pfandhaus GT beleiht/kauft:

Uhren, Gold, Handys. PCs, Hi-

Fi. Tel. GT 9618690.

n Mobil

Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!!

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

So.-Reifen auf Alufelge (4-

Loch, Bezeichnung 6J x 15 H2

ET 52.5/98 AB-DA), 2x

Bridgestone 195/60 R 15 88

V, ca. 2.000 km gel., 2x Uniroyal

Rallye 550, 195/60 R

15 H, pass. z. B. f. Ford Focus

Kombi, Bj. 01 od. alter Ford

Mondeo, VHB 200 Euro. Tel.

05246-837985.

Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel. GT

4033344.

Der KFZ-Meisterbetrieb für

Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Elektro-Fahrrad-Center –

machen Sie eine Probefahrt.

Fulland-Zweiräder, Leinenweg

2, 33415 Verl. Tel.

05246-703884.

PKW-Unfallschäden??? (Barankauf).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

sicher · zeitlos · schön

Markilux 1200

Die Aktionsmarkise

von markilux –

nur für kurze Zeit!

Die markilux-Tuchkassette

mit formschönem Ausfallprofil

und Regenrinne einschl. Volant.

Wir beraten Sie gern:

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

Autopflege und Wartung

vom Profi! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Vespa/Piaggio Motorroller-

Vertragshändler, Fulland

Zweiräder, Verl. Tel. 05246-

703884.

KFZ-Reparaturen aller Art

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190, Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

n Tiere & Co.

Hundekörbchen, geflochten,

Weide, m. Kissen, 63 cm/52

cm f. kleine u. mittl. Hunde.

Neuw., stabiler Rucksack f.

Hunde bis 7 kg od. Katzen, als

Transportbox verwendb., L 40

H 30 T 20 cm, preisgünstig

abzug. Tel. 0175-5685716.

Vielseitigkeitssattel v. Kent

& Masters., neuw., nur 8x geritten.

17.5“ Sitz. Austauschbares

Kopfeisen (7 Winkelgrößen),

derzeit weißes Kopf -

eisen, Gr. XW bei breiteren

Pferderücken od. einem flachen

Widerrist., verstellb.

Gurtstrupfen, an- u. abklettbare

Pauschen. 800 Euro VHB.

Tel. 0176-24843395.

Ferien für Ihr Tier, Hof Niedergassel.

Hunde- u. Katzenpension.

Tel. GT 68236/6555.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

n Mietsachen &

Immobilien

Wohnung in Verl-Sürenheide

zu verm. 92 m², 3ZKB im

2-FH, Abstellr., Keller, Gartenmitbenutzung

zum 1.6.12,

450 Euro, KM+NK+Garage.Tel.

05246-5254 (AB).

Hell! Ruhig! Grün und doch

verkehrsgünstig gelegen! 3

ZKB, Balkon, 98 m², 1. OG im

Zweifamilienhaus in ruhiger

Wohnstraße in Avenwedde.

Frei ab 1.9.2012. KM 480

Euro. Hunde willkommen. Tel.

GT 2334603.

Bauernhaus/Resthof m.

Möglichk. z. Pferdehaltung in

Gütersloh/Verl/Umgebung

zu kaufen/pachten ges. Tel.

0176-24843395.

Studentin der Diplom-Pädagogik

sucht m. ihrem fast

2jährigen Sohn 2-3 ZKB(Balkon),

50-60m², ca. 330 KM.

Wir sind zuverlässige u. ordentliche

Mieter u. freuen

uns über Angebote. Tel.

0176-63200268.

Gepflegte Appartment-

Wohnung in GT (Spexard) zu

verm. Nähe St. Elisabeth Hospital.

1ZKB (ca. 38 m²) Tel: GT

46306.

Günstiger Raum, 30-50 m²,

in GT f. eine Kunsthandwerkstatt

gesucht. Wasseranschluß,

Toilette u. Heizmöglichkeit

sollte vorhanden

sein. Angebote bitte an Tel.

0176-30484145.

Junges Paar (berufstätig,

tierlos) sucht 3ZKB-Wohnung

m. Terasse od. Balkon in GT

bis 400 Euro KM, ab Juni/Juli.

Bitte keine DG-Wohnung.

Adam_Jessica@web.de od.

Tel. 0174-9367270.

Suche Wohnung (2-3 Zimmer,

ab 60 m²) m. Garage u.

Balkon in GT. Gutes u. geregeltes

Einkommen vorhanden.

NR. Keine Tiere. Freundliche

Angebote bitte an Tel.

0173-5816023.

Fam. m. 3 Ki. u. Hunden

sucht Haus/Kotten m. Garten

u. Laufflächen f. d. Hunde.

Idal wäre eine Trainingswiese

(Zwecks Arbeit m. Hütehund)

zur Miete bis 1000 Euro kalt

od. zum Kauf bis 150.000

Euro in GT/Hollen/Niehorst/Avenwedde/Friedrichsdorf/Verls-Sürenheide

od. Ummeln. Tel. GT 40482.

Raum in HP-Praxis, renov.

Altbau, zentr. Lage, 235 Euro

inkl. NK. Tel. GT 9987741.

1-Fam.-Haus, Bj. 1955, 130

m² Wfl., Grundst. ca. 400 m²,

von Privat f. 155.000 Euro;

Carport, 5x3 m, neu verpackt

f. 200 Euro; 3 Fernseher 10-

15 Euro; 3er Sofa, cognac f.

40 Euro; gr. Plasma-Projector

Fernseher, 40 Euro; Digital-

Receiver 15 Euro. Tel. GT

3380708 od. 0176-

25420135.

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel

Reinigen • Färben

Polstern • Ändern

Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel

Neubezug • Umpolstern

Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster

Partner

H. Hengstmann GmbH

Leinenweg 4 • 33415 Verl

Fon (05246) 709630

Fax (05246) 709631

Frischer Spargel

Mastholter Spargelund

Erdbeerhof

Milsmann

Verkauf:

Hof Coesfeld GT-Spexard

Öffnungszeiten:

Donnerstag – Sonntag

33397 Rietberg-Mastholte

Telefon (02944) 2703

www.spargelhof-milsmann.de

(Hofladen täglich geöffnet)

Wir fertigen

für Sie:

Treppengeländer · Balkongeländer

Fenstergitter · Handläufe

Stahltore · Kunstschmiedearbeiten

Stahltreppen · Vordächer

Terrassen-Überdachungen

Stahlbau · Carports

Edelstahlarbeiten · Zertifizierter

Schweißerfachbetrieb

Reparaturarbeiten & vieles mehr

Schlosserei + Bauschlosserei

A. MENSE

Forellenweg 1

Gütersloh-Avenwedde

Telefon (0 52 09) 28 28

Fax (0 52 09) 32 11

www.schlosserei-mense.de









KLEINANZEIGEN | 93

Familien

willkommen

• vernünftig renoviert

• ruhige Wohnlage

• familienfreundlich

• preiswert

Vermietungshotline

0800. 910 80 91

www.gswg-senne.de

GSWG

SENNE eG

… ein Leben lang

Schenken Sie sich oder

Ihren Freunden in Ihrem

Garten, Wohnzimmer oder

Stammlokal ein 1- bis 3

stündiges Musikprogramm.

Lärm macht krank.

Wir haben die individuelle

Lösung zum Schutz Ihres Gehörs.

Lassen Sie sich beraten.

Lärmschutz

Inh. Ulrich Bauch

Königstraße 38 • 33330 Gütersloh

Tel.: 0 52 41. 2 88 73

www.hoerbar-besser.de


94 | KLEINANZEIGEN

PKW-Stellplatz in abgeschl.

TG (Rolltor/Sender) ab 1.6.12

Nähe Stadtzentrum/Prekerstr.

f. 35 Euro/mtl. zu

verm. Tel. GT 3102.

WoO sind die tierleben Vermieter

in GT? Wir, das sind 2

Erw. (Krankenschwester u.

berenteter Metzger), 2 Ki. (20

u. 17 J. alt) u. unsere bd. Hunde

(Bordercolly 14 J. u. Shitzu

3 J. alt) suchen 4 ZKB m. Terasse

u. kl. Garten in GT, ges.

Einkommen u. ruhige Mieter.

Tel. GT 532173.

Kl. Wohnung - geeignet f. 1

Person, Innenstadt, Bad/Dusche/Küche/Wohn-/Schlafraum,

Holztreppe nach oben,

eigener Eingang f. 52.000

Euro zu verk.! Tel. GT 59948.

Eigentumswohnung GT, 3

ZKB Süd-Loggia im DG, 68 m²

nach DIN (echt etwas größer),

Holzprofil unter Decken

u. Schrägen, Küche o. Geräte

bleibt, inkl. Stellpl., nahe

Theater u. doch ruhig, o. Prov.

v. privat, kurzfristig frei, VHB

95.000 Euro. Tel. GT 29498.

Wir suchen eine DHH od. ein

RH in GT/Verl zu kaufen, Privat.

Tel. 0179-1074536.

Partyraum in GT zu verm.,

30-140 Personen. fun-sportpalfner.de

Lager od. Werkstatt: EG 180

m², davon 65 m² abschließb.,

unbeheizt, keine Produktion,

in GT zu verm. Tel. 0152-

24587344.

n Jobs

Ausbildungsplatz gesucht?

Wir bilden zur/m

Kauffrau/mann für Marketing-Kommunikation

aus. Bitte

Bewerbung an: Flöttmann

Verlag GmbH, Schulstr. 10,

33330 Gütersloh

Suche Putzstelle Tel. GT

5271630 erreichbar n. 14 Uhr.

Suche eine Putzstelle in Privathaushalt.

Bitte melden

Tel. 0176-32965809.

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher

Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll!

Privatanzeigen für verschiedene

Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe

Kaufgesuche

Mobil

Tiere & Co

Mietsachen & Immobilien

Jobs

Unterricht & Kurse

Musik

Kontakte

Freizeit

Fitness

Handwerk

... und sonst

Den Betrag für private Anzeigen

in Euro oder Briefmarken beilegen.

Für gewerbliche Kleinanzeigen

wird eine Rechnung ausgestellt.

Familie in GT, Nähe Mohns

Park, sucht Putzhilfe für 3

Std./Woche auf Minijob-Basis.

Tel. GT 2328818.

Suchen Babysitter/in (ab 14

J.) f. ca. 1-2 Nachmittage/Woche

f. unsere Kinder (3 u.5 J.)

in Spexard/Determeyersiedlung.

Tel. GT 7099177.

Für Senioren: Liebe u. zuverl.

24h Betreuung aus Osteuropa.

Legal u. preiswert. Ariane

Goßens, Tel. 0170-5535322.

Haushaltshilfe f. Zweipersonenhaushalt

(Innenstadt)

ges. (ca. 10 Std/Woche).

Freundliche Anfragen bitte

unter Tel. GT 9226234.

Brauchen Sie Hilfe beim

Hausputz,Treppenreinigung,

Einkauf od, vielleicht einen

Haarschnitt (Friseurin)? Trauen

Sie sich u. rufen mich mal

an. Tel. GT 0177-7992145.

Kinderbetreuung & Reinigung.

Ich (20J.) flexibel, zuverlässig

& kinderlieb, übernehme

gerne die Kinderbetreuung

u. anfallende

Reinigungsarbeiten in Ihrem

Haushalt! Tel. 0176-

64990823.

Verein GanzDa e.V. sucht Babysitter(in),

der/die während

ausgewählter Kurse 2-3

mal/Woche am Vorm. m. einer

anderen Babysitterin a.

Babys aufpasst. Tel. GT

2328773.

Suche Putzstelle im priv.

Haushalt. Tel. 0176-75976209.

Schüler gesucht für´s Rasenmähen

u. kl. Gartenarbeiten,

2mal im Monat, möglichst

Samstag/4 Euro/Std., bitte

Kinder u. Hundefreundlich.

Tel. GT 7049499 (AB).

Haushaltshilfe f. 1x wöchentl.

in Avenw.-Bhf. gesucht.

Chiffre-Nr. 051201.

Ideen verändern die Welt.

Attrakt. Nebeneink. bes. f.

junge Familien. Infos unter

Tel. 0152-52470220 (Fr.

Gehrmann).

Name und Adresse

Kleinanzeigentext

Gärtner sucht Arbeit od. kl.

Reparaturen. Tel. 0176-

51341592.

Sie sind etwas älter u. können

Unterstützung im Haushalt

gebr.? Helfe gerne beim

Einkaufen, Kochen, Waschen,

Bügeln usw. Bin flexibel u.

mobil. Tel. 0151-54745236.

Eine zuverl. Frau sucht eine

Putzstelle jd. 2. Donnerstag

Vorm. 3-5 Std. in Niehorst,

Blankenhagen, Hollen od. Isselhorst.

Anrufen v. 14-17 Uhr

unter GT 340637.

Gärtner u. Handwerker

sucht Arbeit. Tel. 0176-

40290201.

Landschaftsgärtner-Profi in

GT. Tel. 0160-4144458.

Ich, weibl., 36 J., suche dringend

Putzstelle ab 12 Uhr,

egal wie lange. Bin sehr fleißig

u. habe gute Erf. Würde

mich über einen Anruf freuen.

Tel. 0176-45159865.

Suche Nebenjob auf 400

Euro Basis in den Zeiten Mo.-

So. zw. 9 u. 12 Uhr.

Lager/Verkauf/Verräumer/K

asse usw., GT City od. Bi. City.

Tel. 0170-4190606.

n Unterricht

& Kurse

Abiturientin m. Auslandserfahrung

gibt Nachhilfe in

Spanisch (bis 4. Lehrjahr) u.

Englisch (bis Kl. 11). Tel.

0176-61329663.

Englisch Lehrerin (native

Speaker) f. privat Unterricht f.

samstags ca. 2 Stunden ges.

Tel. 0152-57077222.

Erfahrene Nachhilfelehrerin

hilft in den Fächern Latein,

Englisch, Spanisch u. Französisch

bis zum Abitur. Hausbesuche

innerhalb von GT. Tel.

GT 222399.

Erf. Lehrer erteilt Nachhilfe

in Mathe u. Engl. bis Kl. 9. Tel.

GT 221220.

Kleinanzeigencoupon

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.)

Einmalige Schaltung Schaltung bis auf Widerruf*

Datum Unterschrift

Erf. Lehrerin erteilt Nachhilfeunterricht

in Mathematik

und Deutsch (auch bei LRS

und Dyskalkulie) Tel. GT

701527

Lehrer. Tel. GT 13195.

Biete Nachhilfe in Englisch

bis Kl. 12. Tel. GT 56010.

www.inlinguaguetersloh.de

– Telefontraining

Englisch, Übersetzungen.

Tel. GT 14325.

Lehrer erteilt Intensiv-Einzelunterricht

in Deutsch,

Engl., Franz., Spanisch, Latein,

Mathe, Chemie, Bio, Physik,

BWL, VWL, Orga, Rewe, Klasse

5-13. Tel. GT 59124.

n Musik

Klavierunterricht. Tel. 0171-

6452469.

Klavierstimmung durch gelernten

Klavierbauer f. 70

Euro. Junkmann. Tel. 05244-

8459.

Die Trommelschule in GT!

Tel. GT 3007776.

Gitarrenschule - Klassik, Flamenco,

Jazz, auch E-Gitarre,

E-Bass u. Violine. Hausbesuche

mögl. Tel. 05201-

8741804 od. 0177-7644786.

Drum-Unterricht. Rock - Pop

- Funk - Soul - Jazz - Latin -

Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel.

Kontakt u. Termine:

Tel. 0171-1890287.

Komme zu Ihnen ins Haus!

n Kontakte

Suche nette Frau f. gelegentliche

Treffen u. schöne Stunden

in BI/GT. Bitte Tel.-Nr. od.

E-Mail-Adresse, nicht vergessen!

Tel. 0157-77834026.

Weibl., 74 J. jung, möchte

nette Menschen im Raum GT

kennenlernen zwecks Klönen,

Bummeln, Spazieren gehen,

Reisen usw., also - ran

an´s Telefon! Tel. 0162-

8606813.

*gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Telefon: Chiffre

Südindien - 17-tägige Privatrundreise.

Ich organisiere

m. einem Freund eine privat

geführte Rundreise im Okt.

2012 nach Mumbai, Karnataka,

Tamil, Nadu, Kerala. Ich

suche Leute, die mitreisen

möchten.

spiritofindia100@googlemail.com.

oder Tel. 05246-

81584.

Hallo Single-Frauen a. GT ab

ca. 60 J.! Die Natur erwacht

u. damit auch die Lust

a. Fahrradfahren, Biergarten,

Veranstaltungen, Kurztrips

usw. Wer ist spontan u. meldet

sich bei mir, weibl. Chiffre-Nr.

051204.

In der Spielgruppe Abenteuerland

gibt es ab Sommer

2012 noch einige freie

Plätze. Kinder ab ca. 2 Jahren

treffen sich dort, um m.

gleichaltrigen (o. Eltern) an 2

Vormittagen i. d. Woche, zu

Spielen, Singen, Basteln, Toben.

Wer sich der Gruppe anschließen

möchte, kann sich

gerne a. d. Gruppenleitung

wenden. Info u. Anmeldung

unter Tel. GT 743047.

Liebevoller Mann, 63 J., 180

cm, schl., gebunden u. doch

allein. Welche Dame, gern m.

fraulicher Figur, empfindet

ähnlich u. sehnt sich nach

Nähe u. Geborgenheit. Absolute

Diskretion. Mobil 0151-

22430446.

Ich, m, 36 J., sportl. Figur, suche

nette, offene Sie, 25-32

J.,sportl. bis normale Figur im

Raum GT/Umgebung zum

kennenlernen, feste Beziehung

nicht ausgeschlossen.

Trau Dich! Ich freue mich auf

Deine Post, gerne auch m.

Foto, das gibts von mir auch.

origwag@gmx.de

Niveauvoller, humorvoller,

zuverlässiger Optimist (NR),

185 cm groß, schlank, gepflegt,

55 J., liebt spontane,

aktive Freizeitarten. Suche

sehr weibl. Sie m. Kreativität

u. Herz. Chiffre-Nr. 051203.

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh

www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!

Welche aufgeschlossene,

sympathische Reisebegleitung

u. Assistenzkraft, männl.

od. weibl. ab 18 J., hat Lust u.

Interesse, m. mir als weltoffenen,

berufstätigen, körperbehinderten

Mann, Mitte 50,

aus GT, im Spätsommer od.

Herbst eine gemeinsame Urlaubsreise

zu unternehmen?

Führerschein erforderlich.

Reiseziel nach gemeinsamer

Absprache. Kostenübernahme

wird im Gegenzug zur Assistenz

geboten. Tel. GT

77581 bzw. Handy 0175-

2020024, Fax GT 704008 od.

besser noch E-Mail:cantadriver@yahoo.de

Ich, 50 J., m, suche eine eloquente

Single-Frau, die Lust

daran hat, m. mir das Theater

od. die Oper zu besuchen u.

offen f. eine Beziehung ist.

Interesse? Chiffre-Nr.

051202.

n Freizeit

& Urlaub

Tennis im Park. Der Post SV

Tennis bietet am So. 6.5.12

ab 14 Uhr einen Schnuppertag

f. Tennis-Neulinge, a. d.

Tennisanlage in der Westfälischen

Klinik, Gtl., Buxelstr.

Tel. 0173-2100803.

Kegelclub sucht Verstärkung

zw. 25 u. 40 J., Paare od. Singles.

Wir kegeln immer alle 4

Wochen freitags von 20.30 -

23.00 Uhr. Wer sich angesprochen

fühlt, meldet sich

unter:

kegelverein.gt@web.de.

Tanzpartner gesucht bis 42 J.

für Standard u. Latein Aufbaukurs.

Tel. GT 2100664.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

Toskana – Schöne Ferienhäuser

u. Wohnungen in der

südl. Toskana zu vermitteln –

im Landesinneren od. am

Meer. www.toscana-vacanza.de

– Tel. GT 3007741.

Anzeigenschluss der Juni-Ausgabe 2012: Mittwoch, 16. Mai 2012

#

Privatanzeige

(3,50 h pauschal*)

Chiffre-Anzeige

(9,- h pauschal*)

*gilt nur für einmalige Schaltung

Tennis im Park. Der Post SV

Tennis bietet an, ohne Mitgliedschaft,

auf seiner vereinseigenen

Anlage in der

Westfälischen Klinik, f. 15

Euro im Monat Tennis zu spielen,

von Mai bis Oktober, inkl.

Trainer. Tel. GT 75469 o. 0173-

2100803.

Mallorca, Ferienhausvermietung.

www.mallorca.

monkenbusch.de oder Tel.

0170-5869735.

AIDA Seereisen - Fragen Sie

nach den jeweils aktuellen

VARIO und JUST AIDA Angeboten.

Nur bei uns: AIDA Seereisen,

inkl. Bustransfer u. eigener„Groeneveld“-Reiseleitung

buchbar. Fordern Sie

unseren Prospekt an. ontravel

Reisen, Rathausplatz 11,

Rheda-Wiedenbrück. Tel.

05242-946222.

Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg.

(ca. 50 m²) f. 4 Pers.,

4-Sterne-Wellnessanlage (Eröffnung

2005), direkt am Ostseestrand.

Tel. 05247-

404230, www.romavers.de

Haben Sie eine Feier? Hansi’s

Disco-Team macht die

Musik dazu! Tel. GT 14329 od.

0171-7797685.

Komf. Ferienwhg. in Grömitz

zu verm. Tel. GT 340421,

www.urlaub-ingroemitz.de.

n Fitness

& Wellness

Tennis im Park. Der Post SV

Tennis bietet am So. 6.5.12

ab 14 Uhr einen Schnuppertag

f. Tennis-Neulinge, a. d.

Tennisanlage in der Westfälischen

Klinik, Gtl., Buxelstr.

Tel. 0173-2100803.

Unsere Tanzgarde braucht

Nachwuchs! Welche Mädels

ab 14 J. haben Lust zu Tanzen?

Tel. GT 4487.

Kindergeburtstag in GT feiern?

z.B. 1,5 Std. Fußball 49

Euro. fun-sport-palfner.de.

Frauen aufgepasst. Machen

Sie doch mal einen Beautytag.

Gastgeberin erhält eine

Überraschung. Tel. GT

2207864.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

Tennis im Park. Der Post SV

Tennis bietet an, ohne Mitgliedschaft,

auf seiner vereinseigenen

Anlage in der

Westfälischen Klinik, f. 15

Euro im Monat Tennis zu spielen,

von Mai bis Oktober, inkl.

Trainer. Tel. GT 75469.

n Handwerk

Kostenlose Entsorgung v.

Waschmaschinen u. Metallschrott

in GT. Herde, Öfen, Badew.,

Heizungen, Spülmaschinen,

Gitter, Rohre, Kabel,

KFZ Teile, PCs, usw. Wir rufen

Sie gerne zurück. Tel. GT

3383256 od. Mobil Tel. 0173-

4089354.

Maurer. Tel. GT 13195.

Landschaftsgärtner-Profi in

GT. Tel. 0160-4144458.

Fenster- und Wintergartenreinigung.

Tel. 687999.

Bodo Börner Montage-Service-Wartung.

Gartenhäuser,

Weidezäune-Zaunanlagen,

Fenster, Innentüren, Laminat,

Innenarbeiten, Montage &

Verkauf. Tel. 05246-7094894

od. 0176-56224448.

Ihr Spezialist f. Antikuhren

u. Uhr-Rep jeder Art, gut u.

günstig. Uhrmachermeister

R.-J. Bentlage. Tel GT 29695.

Fliesenfachbetrieb – Verlegung

u. Sanierung preisgüns -

tig. Tel. 05204-995847.

Gartenzwerg. Garten/Hausdienstleistungen.

Tel. GT

0160-4144458.

Fenster putzen - sauber, zuverl.,

günstig. Tel. GT

2339549.

Gärtnerin bietet Gartenpflege.

Tel. GT 4031225.

Ihre gute Einbauküche, im

neuen Look, ob mod. Fronten,

neue Arbeitsplatte, Griffe

od. Scharniere, energiesparende

Elektrogeräte od. mod.

Elemente, wir modernisieren

Ihre gebrauchte Einbauküche

u. lassen diese wieder im aktuellen

Glanz erscheinen. Ihr

persönliches Angebot ist

selbstverst. kostenl. Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT

97824 od. 0170-8072095.

Malerarbeiten aller Art. Tel.

0162-4977483.

Entrümpelungen aller Art

gut u. preiswert. Tel. 05242-

48401.

Jan Fliesenverlegung. Tel.

0157-85290368.

Putze Ihre Fenster preiswert

u. gut. Tel. 05204-80350 (ab

15 Uhr).

Aufarbeiten u. Neubeziehen

v. Polstermöbeln (Sessel, Sofas,

Stühle, Eckbänke …). W.

Findeklee, Haller Str. 135.

Tel. GT 79497.

Ihr Umzug m. Ihrer gebr. Küche

lohnt sich immer, von

den Kosten u. dem Aufwand

her. Auf Wunsch werden wir

Ihre Einbauküche auch anpassen,

erweitern od. modernisieren.

Rufen Sie uns an,

wir unterbreiten Ihnen gerne

ein kostenl. Angebot. Tischlerei

Klaus Zwiener. Tel. GT

97824 od. 0170-8072095.

Ein schöner Garten ist kein

Zufall! Wir planen, gestalten

u. pflegen … Sie genießen!

Stefan Schubert, Garten-Gestaltung.

Tel. 05201-734701.

Fliesenarbeiten Tel. 687999.

Verlege preiswert u. gut Laminat,

Parkett, Kork, Verlegeplatten

u. v. m. u. Einbau v.

Zimmertüren. Tel. 05245-

834953 od. 0171-5288956.

Baumfällung u. Baumpflege

Dorenkamp,

www.climbtek.de, Problembäume,

Klettertechnik, Beratung

u. Angebot. Tel. 0173-

5709484.

n …und sonst

Suche f. den 19. Mai ab 18

Uhr eine mutige, lebenslustige

Frau - als Modell f. die

Langenachtderkunst - f.

mich... zum „Schlüpfen“ in

eine andere Haut, zum Body

Painting. Nähere Infos dann

beim Treffen. Nur Mut! Tel.

0172-5656760.

Sie möchten feiern?

www.Grillserviceweiss.de

Bar An- und Verkauf. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Trauringe zum Selberschmieden!

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Computerreparaturen, Galex

PC-Service. Tel. GT 9987370.

Perlenschmuck. Zauberhaft

und Wunderschön bei

Europa-Schmuck. Spiekergasse

8.

Fußpflege auch mobil med.

u. kosmetisch. Tel. GT

3072690.

Malerarbeiten - Ihr Malerteam.

Tel. GT 904350.

Professionelle Autopflege

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen

Sie Hilfe am PC, im Internet,

bei E-Mails? Viren-

Schutz? Tel. GT 4367.

www.zweiradhaus-krax.de.

Sie haben ein Problem? Ich

hab die Lösung! Umzugshilfen,

Möbel- u. Zimmertürenmontagen,

Kurier u. Flughafenzubringer,

Garten- u.

Hausmeisterdienste usw.

Rautenberg Dienstleistungen,

Schlingbreede 1 a,

33332 GT, Tel. GT 75070 od.

0172-5249435. Immer wieder

gut.

Haushaltsauflösungen güns -

tig durch Avanti 2000 e. V.

Ehrenamtlich/Gemeinnützig!

Tel. 0152-08829670 od. GT

9981788, Büro: Kökerstr. 12.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auch Sie können dabei sein!

Werden Sie Förderer des FC

Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

Vom Erbstück zum Schmuckstück!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

Lass doch den Meister ran!

Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung.

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Wir polieren Ihr Auto auf

Hochglanz! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Gold- u. Silber-Barankauf.

Wir kaufen Bruchgold, neuen

u. alten Schmuck, Zahngold,

Münzen, Taschenuhren, Ketten,

Ringe, Silberbestecke,

Industriesilber usw. Büro f.

Edelmetallankauf E. Kirchner.

Bielefeld, Feilenstr. 2

(am Willy-Brandt-Platz). Tel.

0521-179076.

Werbung im Gütersloher

Heidewald. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Kommen Sie ins Team – werden

Sie Sponsor beim FC Gütersloh

2000. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 8.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr. 14,

Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u. Sa.

10-13 Uhr, www.ekgt.de.

KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis).

ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

PC-Probleme? Reparaturen,

Internet! www.low-budgetpc.de

Tel. GT 58532.

www.gueterslohtv.de

„Das Schnäppchen“, eine

gemeinnützige Einrichtung f.

ehem. Patienten der NLK,

sucht gut erh. Kleiderspenden

(Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u.

Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr,

Schulstr. 5. Tel. GT 26644.

Auf zum Zeugnis-

Endspurt!

Mit Profi-Nachhilfe zu

besseren Noten

30 Euro

Endspurt-Rabatt

> Alle Klassen – alle Fächer

> Qualifizierte Lehrkräfte

Studienkreis Gütersloh

Moltkestr. 8 (ggüb. der Volksbank)

0 52 41 / 1 57 11

Rufen Sie uns an: Mo–Sa 8–20 h

Einfach gute Noten

Verwaltung von

Eigentumswohnanlagen

kompetent und kostenorientiert

An der Erlöserkapelle 1 · 33332 Gütersloh

Fon: (0 52 45) 18 01 23 · Fax: 92 12 43

www.buske-hausverwaltung.de

Wir bebraten Sie gerne!

Frisch gegrillte Spanferkel

und Spezialitäten

aus den Riesenpfannen

Bettentrupsweg 19 a

33332 Gütersloh

Fon 05241-47207

www.partyservice-lauble.de

HUSQVARNA

BERNINA

JANOME

SINGER

BROTHER

PFAFF

Gütersloh · Spexarder Bahnhof 9

% 48882

Verkauf und Werkstatt

Verkauf und Reparaturen

Handwerk Handwerk Spexard Spexard

GT · Spexarder Bhf. 9

% 48882

Täglich geöffnet:

Fritzes

11-23 Uhr, So 16-23 Uhr

KLEINANZEIGEN | 95

Geprüfte Bilanzbuchhalterin…

(Bonitäts-/IHK Ratinganalystin)

…sortiert Ihre Belege und bucht Ihre

lfd. Geschäftsvorfälle, damit Sie sich auf

Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Hierzu gehören auch

laufende Lohnabrechnungen.

Telefon (05244) 98 80 98

Mobil 0171-19 15 940

www.desiree-froehlich.de

• Apple-Service und Support

• Beratung · Planung · Vertrieb

• Softwarepflege Administration

• Internet-Anbindungen

• Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung

Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91

Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh

Güterslohs

Musikgeschäft

mit dem Onlineshop

für Noten!

Friedrichstraße 9

33330 Gütersloh

www.musikiste.de

Salon

Über 45 Jahre!

Edith Gieselmann

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/3 55 13

Klavier-

Galerie

• Klaviere

& Flügel

• neu & gebraucht

• Klavierstimmungen

Im Kirchspiel 7

33428 Harsewinkel

Telefon (0 52 47) 23 05

www.klaviere-brokamp.de


96 | BRANCHENGUIDE

Dienstleistungen

Erfahrene Historikerin

www.esommerhistorikerin.de

Telefon 05241. 2124785

Text und Kommunikation

www.tw-text.de

Telefon 05241. 913920

Kommunales

Vorsorgeunternehmen

www.stadtwerke-gt.de

Telefon 05241. 820

Anfrage und Buchung

Flöttmann Verlag

Michelle Altewischer

Online Redaktion GT-INFO

Schulstraße 10

33330 Gütersloh

Telefon 05241. 860860

m.altewischer@gt-info.de

Das GT-INFO-Branchenguide

Angebot:

12 Ausgaben/Einträge

statt 225.- Euro für 190.- Euro

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag!

Einfach anrufen.

Insgesamt max. 50 Zeichen,

Hervorhebungen sind nicht

möglich. Alle Preise verstehen

sich zzgl. der gesetzlichen

MwSt. und sind von den Rabattmöglichkeiten

der gültigen Preisliste

Nr. 15 ausgeschlossen.

Genuss

Öle, Weine & Spirituosen

www.guetersloh.vomfass.de

Telefon 05241. 2219531

Griechische Spezialitäten

www.syrtaki-gt.de

Telefon 05241. 15696

Der reinste Genuss

www.kiebitzhof.de

Telefon 05241. 95050

Ringhotel Appelbaum

www.hotel-appelbaum.de

Telefon 05241. 95510

Medien

Grafik Design

www.designerei-kroeger.de

Telefon 05241. 2334603

Spezialist für Papier und mehr

www.offset-druck-kramer.de

Telefon 0521. 488582

Druckerei Bonifatius

www.bonifatius.de

Telefon 05251. 1530

Tips Verlag

www.tips-verlag.de

Telefon 0521. 932560

Mobil

KFZ-Schäden &

Schadensabwicklung

Autolackiererei-gerks.de

Telefon 05241. 54556

branchenguide

Musik

Musikgeschäft &

Noten-Online-Shop

www.musikiste.de

Telefon 05241. 20725

Klaviergalerie im Kirchspiel

www.klaviere-brokamp.de

Telefon 05247. 2305

Unterricht & Kurse

Lerntherapie/Lernförderung

www.gewusstwie-lerntherapie.de

Telefon 05241. 5272683

Zentral

Güterslohs Stadtmagazin

www.gt-info.de

Telefon 05241. 860860

Lokales Internet-Fernsehen

www.gueterslohtv.de

Telefon 05241. 860850

Das örtliche Telefonbuch

www.dasoertliche.de

Telefon 05241. 860827

Gütersloher Marketing

www.guetersloh-marketing.de

Telefon 05241. 211360

Stadt Gütersloh

www.guetersloh.de

Telefon 05241. 821

Bauen und Wohnen

Baustoffhandel in OWL

www.bussemas-pollmeier.de

Telefon 05241. 50010

e

Freizeit

Gutes Tanzen in Gütersloh

www.tsc-flair.de

Telefon 05731. 866006

Draußen

Frühlingsideen

www.gartenland-grossebrummel.de

Telefon 05246. 932041

Sonnenschutzanlagen

& Rollläden

www.gebr-wiedey.de

Telefon 05241. 702207

Gesundheit

Bäderland Deutschland

www.baederkalender.de

Telefon 05241. 860827

Helfen. Pflegen. Beraten

www.caritas-guetersloh.de

Telefon 05241. 5079911

Schenken

Schönes in Gold und Silber

www.europa-schmuck.de

Telefon 05241. 14578

Wohnen, Schenken, Dekorieren

www.wohnenundmehr.de

Telefon 05241. 7099050

Du bist schön

www.haarteam.de

Hallenbad –

Wünsche und Forderungen

So richtig weiter geht es mit dem

Nordbad-Hallenbad nicht wirklich.

Das musste unlängst Hans-

Dieter Hucke ,CDU Ratsherr

und als DLRG-Aktiver Sprecher

des Aktionsbündnisses für ein

sportgerechtes Hallenbad feststellen.

Eine Grundsatzentscheidung,

wie sie noch vor Jahresfrist

von der Bäderleitung der

Gütersloher Politik abverlangt

worden war, ist bereits jetzt Makulatur.

Dabei liegen die Mindestanforderungen

für ein neues

Bad auf dem Tisch; unterstützt

werden sie von mehr als 6.000

Unterschriften Gütersloher Bürger.

Bei diesem überzeugendem

Votum wird über die Renovierung

und Sanierung des alten

Hallenbades an der Herzebrokker

Straße nicht mehr ernsthaft

nachgedacht; aus welchen Gründen

auch immer. Die auf dem

Tisch liegenden Zahlen von etwa

fünf Millionen Euro für die Herzebrocker

Straße werden kommentarlos

zur Kenntnis genommen,

ohne auch nur einmal

kritisch hinterfragt zu werden.

Stadtverwaltung, Stadtwerke und

das Aktionsbündnis führen zurzeit

Gespräche, um zu einer Lösung

und auf einen gemeinsamen

Nenner zu kommen. Das

„Hearing“ ist so geheim, dass

nicht einmal Hans-Dieter Hucke

darüber berichten möchte; von

Häusliche Kranken-, Alten und Familienpflege

sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln

auch weitere Hilfen, z.B. Hausnotruf, Haushaltshilfen,

Kurzzeit- und Tagespflege, Familienpflege, Zusammenarbeit

mit Krankenhäusern und Altenheimen.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

AUF EIN WORT von Karl-Friedrich

bürgerfreundlicher Transparenz

fehlt wieder einmal jede Spur.

Bei der Gründung der Aktionsgemeinschaft

„Gütersloher Bäder“

ist man außer über das

Nachdenken nach Wünschen

und Forderungen nicht weiter

hinausgekommen. Bei 2.500 Mitgliedern

sollte doch bestimmt jemand

willens und in der Lage

sein, die im Dezember 2011 angekündigte

Gründung eines Fördervereins

zu realisieren. Oder

ist das Interesse daran bereits

nach einem kurzen „Strohfeuer“

erlahmt? Was sind dann noch die

6.000 Unterstützungsunterschriften

wert?

Schildbürgerstreich?

Das neue Parkhaus für das Theater

am Wasserturm wird nicht

genutzt. Die Frequentierung lässt

stark zu wünschen übrig. Von

156 zur Verfügung stehenden

Stellplätzen werden im Durchschnitt

gerade einmal 36 belegt.

Das ergibt eine Auslastung von

lediglich 24 Prozent für ein Parkhaus,

das rund 1,7 Millionen

Euro gekostet hat. Bei diesen erschreckenden

Zahlen werden

noch nicht einmal die laufenden

Betriebskosten eingefahren. Es

ist nicht verwunderlich, dass Alfons

Buske als Chef des Tiefbauamtes

nicht so recht glücklich ist

mit dieser Entwicklung und über

Abhilfe nachsinnt. So wird eine

neue Parkraumuntersuchung, die

dritte in den vergangenen 18 Jahren,

vorbereitet mit dem Ziel einer

umfassenden Parkraumbewirtschaftung

– auch und gerade

im Umfeld des Theaters. Die Folgen

liegen auf der Hand und sind

absehbar: Um das Parkhaus am

Wasserturm in naher Zukunft

stärker auszulasten, werden die

Gebühren derartig angehoben,

dass das Parken in den umlie-

Caritas-Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

(im St.-Elisabeth-Hospital)

33330 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087687

genden Straßen unattraktiver –

also teurer werden wird. Und

wenn die Verwaltung schon einmal

am Arbeiten ist, werden mit

großer Wahrscheinlichkeit auch

alle anderen Parkgebühren entsprechend

angehoben. Ein böser

Schildbürgerstreich. Nur weil ein

Parkhaus vorhersehbar aus dem

Ruder läuft, wird das Parken allerorten

generell teurer für alle

Bürger und für die Kunden des

Einzelhandels dazu.

Unverständlich erscheint, dass

die Gütersloher Kaufmannschaft

noch nicht lautstark dagegen

protestiert hat. Oder soll erst das

Ergebnis der Untersuchung abgewartet

werden?

Vielleicht wird ja jetzt wieder der

alter Vorschlag der FDP aus der

Schublade geholt. Darin fordern

die Liberalen schon seit Jahren

den Verkauf der städtischen

Parkhäuser und Tiefgaragen.

Weil Sie Verlustbringer für die

Stadt sind und das Vorhalten von

Parkflächen sicherlich nicht zu

den Kernaufgaben einer Kommune

gehört.

Wie gesagt, im Saldo werden

zwar 943.000 Euro an Überschüssen

für Parkhäuser und

Parkplätze ausgewiesen, aber da

die Abschreibungen leider nicht

im Haushaltsentwurf 2012 aufgeschlüsselt

erscheinen, gehen

Experten davon aus, dass die

Parkhäuser nach wie vor ein Verlustgeschäft

sind. Bezweifelt werden

allerdings darf, dass Rat und

Verwaltung sich von diesen Verlustbringern

trennen werden,

denn damit würden sie gleichzeitig

auch ihren Einfluss auf die

Parkgebühren aufgeben. Warum

übertragen wir die Parkhäuser

und Tiefgaragen nicht dem Einzelhandelsverband

oder der Gütersloh

Marketing GmbH? Letztere

benötigte dann mittelfristig

keine Zuschüsse mehr von der

AUF EIN WORT | 97

Stadt Gütersloh und könnte unabhängiger

agieren.

Gut Ding will Weile haben

Am 26. September vergangenen

Jahres erhielt die Stadtverwaltung

von der SPD-Fraktion den

Auftrag, das Konzept der „netten

Toilette“ zu prüfen mit dem

Zusatz, kostenlose Bedürfnisanstalten

auch Menschen mit Behinderung

zugänglich zu machen.

Aus diesem Prüfauftrag wurde

endlich nach sechsmonatiger

Prüfung am 13.Februar im Umweltausschuss

ein positiver Beschlussvorschlag,

der mit großer

Mehrheit angenommen wurde.

Jetzt sind seit der SPD Initiative

fast acht Monate vergangen; von

einem Vollzug hat man aber bisher

weder etwas gehört oder gelesen.

Etwa zehn Gastronomen in der

Innenstadt haben vor Jahresfrist

ihre Bereitschaft erklärt, das

„nette Klo“ zu unterstützen. Geschehen

ist nichts, obwohl in der

öffentlich zugänglichen Beschluss-

und Antragskontrolle als

Erledigungsvermerk der 16. Januar

2012 angegeben war. Gut

Ding braucht anscheinend viel

Weile, um es hieb- und stichfest

einzuführen. Da spielt es auch

fast schon keine Rolle mehr, dass

das Rathaus mit ihrem „Konzept

zur Aufstellung mobiler Toiletten

bei Stadtfesten und anderen

Großveranstaltungen unter besonderer

Berücksichtigung von

Toiletten für Behinderte“ seit der

Ankündigung im September

2011 ebenfalls noch keinen Vollzug

melden konnte. Und so wird

die männliche Notdurft bei

Stadtfesten wie dem Gütersloher

Frühling wahrscheinlich weiterhin

im Umfeld der Kirchenmauern

verrichtet werden.


98 | MONATSZEUGNIS

Das Monatszeugnis

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

Brennerei

Rettung in letzter Sekunde? Nach vielen vergeblichen

Versuchen, ein erfolgreiches Konzept für

den denkmalgeschützten Brennereihof Elmendorf

zu finden, scheint nunmehr eine Lösung

für ein herausragendes architektonisches Highlight

im Zentrum von Isselhorst in Sicht. Ein bekannter

heimischer Unternehmer soll nunmehr

als Investor auftreten. Der Isselhorster Brillendesigner

Markus Temming („Markus T.“) ist

nunmehr im Gespräch. Darüber hinaus sollen

die Umbaupläne die Zustimmung der Fachbehörde

des Landschaftsverbandes Westfalen-

Lippe (LWL) finden. Das freut nicht nur Stadtbaurat

Josef E. Löhr – auch wir sind begeistert.

Eine positive Entwicklung, die für den endgültigen

Durchbruch und Befreiungsschlag sorgen

kann. Im Wesentlichen soll nunmehr für

das Dorf Isselhorst das so wichtige und auch

weit über die Region hinaus bekannte Industriedenkmal

erhalten werden. Hoffentlich wird

jetzt daraus schnell etwas. Es ist nämlich wirklich

nur sehr schwer vorstellbar, auf dem Areal

der alten Brennerei zukünftig austauschbare

Einfamilienhäuser sehen zu müssen. Ohne die

Brennerei verliert das Dorf sein markantes und

unvergleichliches Gesicht. Unvorstellbar. Wir

drücken dem ambitionierten Unternehmer die

Daumen und freuen uns über die unverhoffte

Entwicklung. Deshalb von uns ein eindeutiges

und uneingeschränktes Gut.

2 gut

FSV Gütersloh

Durch die sehr guten Ergebnisse der vergangenen

Wochen laufen die Vorbereitungen für die Aufstiegsfeier

der Gütersloher Fußballfrauen auf

Hochtouren. Gemeinsam mit seinen Fans, Freunden,

Gönnern werden die Damen des FSV Gütersloh

in Kürze einen unvergesslichen Tag genießen,

dazu startete eine Aktion des Hauptsponsors

unter dem Motto „Gütersloh wird erstklassig -

eine Stadt bekennt Farbe“. Die Damen haben einen

Zuschauerrekord im Visier. Anlässlich des

letzten Heimspiels des FSV Gütersloh und des

Aufstieges in die 1. Bundesliga wird der Hauptsponsor

für das letzte Heimspiel der Saison am 6.

Mai um 14 Uhr im Gütersloher Heidewald 900

Freikarten zur Verfügung stellen. Alle Beteiligten

wollen den aktuellen 2. Liga-Zuschauerrekord

aus der Saison 2007/2008 einzustellen (Bei der

Partie Herford gegen HSV II. fanden 1455 Zuschauer

den Weg in das Stadion). Gütersloh

macht sich an, einen Fußball-Bundesligisten in

seinen Reihen zu haben. Die Damen des FSV begeistern

– tolle Leistungen, starke Frauen. Wir

können da nur die beste Note geben und wünschen

ein volles Haus.

1

sehr gut

Proteste

Das Museumscafé soll weiter vom alten Pächterehepaar

geführt werden – das fordern mehr

als 300 Bürger in einem Offenen Brief an den

Vorstand des Heimatvereins Gütersloh. Man

zeige Unverständnis dafür, dass der Heimatverein,

der sich als Bewahrer alter Traditionen

verschrieben habe, die Pächter eines der letzten

individuell geführten Häuser zur Aufgabe

zwinge, so die Motivation der Gütersloher. Verständlich,

dass sich Bürger für Gastronomen in

ihrem Lieblingscafé einsetzen. Dem Heimatverein

aber schlechten Stil im Umgang mit den

Pächtern vorzuwerfen, das verstehe wer will:

Wenn das Museumscafé aus betriebswirtschaftlichen

Gründen nicht mehr tragfähig ist, muss

der Heimatverein doch handeln. Ein Wechsel

ist ein ganz normaler marktwirtschaftlicher

Prozess – so bedauerlich er auch für die bisherigen

Pächter ist. Und immerhin haben die

Verantwortlichen einen Nachfolger gefunden,

der für gastronomische und wirtschaftliche

Kompetenz steht. Das ist weitsichtig. Darüber

hinaus ist die unbedingte Nachbarschaft des

Bankery-Gastronomen Ralf Schubert eine

nachvollziehbare Lösung. Für den offenen Brief

und die Proteste deshalb nur ein schwaches

Ausreichend.

4schwach

ausreichend

Fotos: GT-INFO

1A Jubiläumsbratwurst

Stck.,100g, ab

Spießbraten

0,39

Stück

verschieden gefüllt

z.B.: mit Mett oder

Pflaumen

Gehacktes

frisch, vom Schwein

1Kg


4,49€

ab 2 kg Großpackung

1Kg

2,99


Kleinemas Fleischwaren GmbH & Co. KG

Industriestraße 35

33415 Verl-Sürenheide

Tel. 0 52 46 / 92 11 29

www.kleinemas.de

HHERZHAFT HERZHAFT

GÜNSTIG GÜNSTIG

GRILLEN! GRILLEN!

Grillfackeln

mariniert, ab

Bruchware

z.B.: Lachsschinken,

Katenbauch, Bratwurst

laufend frisch

1Kg

8,49€

Hähnchen-Steaks

mariniert

1Kg

8,99

1Kg ab

1,99

Curry-, Zwiebel-,

Chili-, Gyrosbratwurst

1Kg 4,99€

Mo-Sa 8.00 bis 19.00 Uhr für Sie geöffnet!



Nacken-Grillsteaks

verschieden mariniert ab

Schweine-Nacken

1A, extra mager,

ohne Knochen

1Kg

4,49

1Kg


4,49€

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine