Schmatz Mampf Schlürf - ZOOM Kindermuseum

kindermuseum.at

Schmatz Mampf Schlürf - ZOOM Kindermuseum

Pressemappe

Frühjahr 2012


Editorial

Schmatz Mampf Schlürf“, die neue Ausstellung des ZOOM Kindermuseums

nimmt sich in bewährter, kindgerechter und sinnlicher Weise des wichtigen und

vielschichtigen Themas Essen an. Wozu essen und trinken wir, wie beeinflusst

Essen unseren Körper, woraus bestehen unsere Hauptnahrungsmittel und wo

kommen sie her? Die Ausstellung versucht, Kindern Bewusstsein und Kompetenz

beim Essen zu vermitteln und ihnen zu zeigen, dass Ernährung der Schlüssel zu

Gesundheit und Wohlbefinden, aber auch zu ökologischem und sozialem Gleichgewicht

ist. Gleichzeitig wollen wir die Neugier und Freude der Kinder an der

Vielfalt der Nahrungsmittel stärken und ihre Sinne ins Spiel bringen.

Im neuen Atelier-Workshop „Papier & Co.“ steht endlich einmal das Material

Papier selbst im Mittelpunkt. Aus allen erdenklichen Sorten von Papier

ent stehen große dreidimensionale und sogar begehbare Gebilde, farbenfrohe

Figuren und Fantasiewesen.

Die Hauptrolle im aktuellen Lab Club des ZOOM Trickfilmstudios spielt ein Drache,

der ein richtiges Sprachgenie ist. Musik- und fimbegeisterte Kinder und Jugendliche

können hier Figuren, Handlungen und Filmszenen erfinden und produzieren

daraus gemeinsam einen spannenden Film. Dieser Gemeinschaftsfilm wird im

Herbst 2012 in einer exklusiven Premiere im cinemagic Wien gezeigt.

Das Trickfilmstudio bietet außerdem zwei weitere Formate an: „Songs and Storys“

und „Videoclip“. Die Kinder und Jugendlichen können hier noch intensiver mit

Bild und Ton experimentieren.

Eine geheimnisvolle Unterwasserwelt, ein imposantes Schiff, ein U-Boot und

viele ungewöhnliche Objekte und Installationen warten im ZOOM Ozean auf die

Kinder und können in einer altersgerecht aufbereiteten Lernumgebung von

ihnen erforscht und ausprobiert werden. Im Ozean werden zusätzlich Termine

angeboten, die für Babys und Kleinkinder von acht Monaten bis drei Jahre

reserviert sind. Außerdem gibt es wieder einen Geschwistertermin, an dem auch

Kinder über 6 Jahre ausnahmsweise in den Ozean dürfen. Für Kindergartengruppen,

die den Ozean bereits gut kennen, bietet das ZOOM spezielle Workshops

zur wissenschaftlichen Frühförderung an.

Das ZOOM gibt es seit kurzem auch auf Facebook: www.facebook.com/ZOOM.

Kindermuseum.Wien

Auf den folgenden Seiten finden Sie ausführliche Informationen über das neue

ZOOM Programm. Für persönliche Gespräche und Führungen durch das

Kindermuseum können Sie sich selbstverständlich jederzeit gern an uns wenden.

Mit besten Grüßen

Dr. Elisabeth Menasse-Wiesbauer

Direktorin ZOOM Kindermuseum


Inhalt

ZOOM Ausstellung

ZOOM Ozean

ZOOM Atelier

Pressetext „Schmatz Mampf Schlürf

Team

Fakten

ZOOM Trickfilmstudio

ZOOM Infos

Partner und Sponsoren

Workshop „Papier & Co.“

Workshopreihe „Kunstwerkstatt“

Workshop „Lab Club: Das Sprachgenie“

Workshopreihen „Songs and Storys“, „Videoclip“


ZOOM Ausstellung

Schmatz Mampf Schlürf

Eine Mitmachausstellung zum Thema Essen

für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Essen ist eines der zentralen Themen unserer Zeit und präsenter denn je:

Fast täglich werden wir mit Kochsendungen, Werbungen, Berichten über die

Auswirkungen unserer Ernährung, die Zunahme von Essstörungen und

Über gewicht und gleichzeitig den erschreckenden Zahlen zur Unterernährung

konfrontiert.

„Angesichts des deutlichen Anstiegs von Krankheiten aufgrund falscher Ernährung

und der alarmierenden ökologischen Auswirkungen unserer Ernährungsweise

ist es nötig, bereits bei Kindern anzusetzen und Bewusstsein für eine bessere und

gesündere Ernährungsweise zu schaffen. In der Ausstellung erfahren 6- bis 12-

jährige Kinder, was Essen und Trinken in unserem Körper bewirkt, was unsere

Lieblingsspeisen enthalten, wo die Zutaten dafür herkommen, wie sich Menschen

in anderen Ländern und Kulturen ernähren und was Ernährung mit Umwelt zu

tun hat“, erklärt ZOOM Direktorin Elisabeth Menasse-Wiesbauer.

Die Ausstellung ist in enger Kooperation mit dem Gesundheitsministerium entstanden

und behandelt das Thema Essen spielerisch in seiner ganzen Komplexität.

„Richtig essen und trinken sind Grundpfeiler der Gesundheit. Je früher unsere

Kinder sich mit gesunder Ernährung beschäftigen, umso besser. Denn was man

in jungen Jahren nicht lernt, lernt man als Erwachsener nur noch schwer“, so

Gesundheitsminister Alois Stöger.

„Ernährung besteht nicht nur aus Essen und Trinken, sondern auch Kosten,

Riechen, Schmecken, Verdauen, kluges Einkaufen, Pflanzen, Ernten, Kochen,

Backen, Verzieren und gemeinsames Tafeln gehören dazu. Auch der Zusammenhang

von Ernährung und Bewegung ist ein wichtiger Aspekt. Es ist wieder

einmal beeindruckend zu sehen, wie das ZOOM Kindermuseum ein äußerst

komplexes Thema spannend, originell und lustig aufbereitet“, sagt Christian

Oxonitsch, der Wiener Stadtrat für Bildung, Jugend, Information und Sport.

Konzipiert und kuratiert hat die Ausstellung Lisa Noggler-Gürtler. Die Ausstellungsgestaltung

stammt vom Wiener Design Studio Walking Chair. Inhaltlich setzt

die Ausstellung drei für junge BesucherInnen besonders wichtige Schwerpunkte:

Essen und Körper

Der Ausstellungsteil „Essen und Körper“ vermittelt den Kindern, was satt macht

und gesund hält, welche Nährstoffe unser Körper braucht, wie er Speisen und

Getränke verdaut und was Essen mit Bewegung zu tun hat.


Die Kinder verfolgen den Weg einer Wurstsemmel vom Mund in den Schlund, vom

Magen in den Darm bis zu den Ausscheidungsorganen. Auf einer großen Zunge

lösen die Kinder verschiedene Geschmacksrichtungen aus. Verdauungsgeräusche

wie Malmen, Kauen, Schlucken, Gurgeln und Rülpsen können von den Kindern

reguliert werden. In einem organisch anmutenden Raum gibt es Wegweiser zu

Herz, Hirn und anderen Körperteilen, die einzelne Bestandteile der Wurstsemmel

wie Eiweiß, Zucker oder Fett besonders brauchen.

An der „Baustelle Körper“ schlüpfen die Kinder in die Rolle von Darmzotten und

versorgen die Zellen über das Blut mit allem, was sie brauchen. Kohlenhydrate,

Eiweiß, Fett, Vitamine, Mineralstoffe und Wasser müssen aufmerksam und

schnell richtig zugeordnet werden.

Die Ernährungspyramide zeigt den Kindern, was wichtig und gut für sie ist,

wovon sie viel und wovon sie lieber weniger essen und trinken sollten. Beim

Teller-Spiel versuchen die Kinder, einen möglichst ausgewogenen Mittagsteller

zu bestücken.

Essen und Trinken versorgen den Körper mit Energie, die er für verschiedenste

Dinge benötigt. Die Kinder testen beim Radeln, Rudern und Hüpfen ihren

Energieverbrauch und erleben den Zusammenhang von Essen und Bewegung.

Essen und Wissen

Im Ausstellungsteil „Essen und Wissen“ lernen die Kinder die Herkunft von

Nahrungsmitteln kennen, erfahren, welche natürlichen und künstlichen Inhaltsstoffe

es gibt und was unsere Lebensmittel mit Tierschutz, Umweltschutz und

dem Klima zu tun haben.

Sieben typische Produkte (Cola, Schnitzel, Nudeln, Ketchup, Pommes frites, Käse,

Schokolade) werden analysiert und erklärt. Die Kinder türmen Zuckerstücke

auf die Waage, melken, mahlen Mehl, setzen ein Ketchup-Puzzle zusammen und

genießen den Geschmack und Geruch verschiedener Schokoladesorten. Dabei

erhalten sie wichtige Informationen zu Tierhaltung, Anbau, Ernte, Verarbeitung,

Zusatzstoffen, Transportwegen und Lebensmittelherstellung.

Was bedeutet „Bio“ und warum kann man beim saisonalen und regionalen

Einkaufen und mit Bio-Lebensmitteln die Natur und das Klima schützen?

Bei einem Detektivspiel sind die Kinder aufgefordert herauszufinden, was in

welcher Jahreszeit bei uns wächst.


Sicherlich keine Erdbeeren im November oder Marillen im März, dennoch kann

man diese Früchte das ganze Jahr über essen: An der Konservierungswand

erfahren die Kinder, welche unterschiedlichen Methoden es gibt, Lebensmittel

haltbar zu machen: trocknen, einkochen, einzuckern, einsalzen, räuchern, in

Essig oder Öl einlegen, oder auch chemische Verfahren.

Die richtige Form, Farbe und Konsistenz von Lebensmitteln sind ausschlaggebend

dafür, ob wir etwas essen wollen oder nicht. An einem Mikro erraten die

Kinder, welche Nahrungsmittel knacken, quietschen, rascheln und quatschen.

Beim Farb-Spiel finden die Kinder heraus, mit welcher Beleuchtung verschiedene

Fleischsorten oder Äpfel ansprechend aussehen oder nicht.

Essen, Kultur und Küche

„Essen, Kultur und Küche“ führt die Kinder in die Esskulturen anderer Erdteile,

zeigt, dass selber Kochen ganz leicht ist, Spaß macht und gesund ist.

In der Küche formen, backen, verfeinern und verzieren die Kinder ihr eigenes

Weckerl, stellen selbst Limonade her und können beides auch gleich frisch

verkosten. An der Brotwand sehen sie, welche Brotsorten es in verschiedenen

Kulturen der Welt gibt.

Ob Frühstück, Geburtstagsparty oder Hochzeit – die Kinder können die Tische

zu jedem Anlass anders decken. Sie lernen unterschiedliche Tischmanieren und

Tischregeln kennen und falten Servietten. Dabei vergleichen sie auch Ernährungsweisen

und Tischkulturen in verschiedenen Ländern, entdecken Gemeinsamkeiten

und Unterschiede, erleben Verbindendes: Essen kann überall auf der Welt ein

Gemeinschaftserlebnis sein, egal ob an einer üppigen Tafel oder beim Picknick

im Gras.

Menschen in anderen Kulturen haben andere Ernährungsgewohnheiten, die sich

auch in den Tagesrationen ausdrücken: Was und wie viel isst ein Nomadenkind

in Somalia, eine indische Näherin, ein schottischer Schafhirte oder ein Astronaut?


ZOOM Ausstellung

Schmatz Mampf Schlürf

Team

Kuratierung Lisa Noggler-Gürtler

Produktion Virgil Guggenberger

Bereichsleitung Ausstellung

Christian Ganzer

Ausstellungsgestaltung

Walking Chair

Grafik Bernhard Winkler, Rike Hofmann

Beiträge von Dominikus Guggenberger, Nik Hummer,

Katharina Jäger, Ernst Molden,

Pepi Öttl, Barbara Stieff, Walking Chair

Fundraising Peter Melichar, Lisa Noggler-Gürtler

Marketing Christiane Thenius

Bauten Dekotrend

Elektrik Willi Gasser

Dank an Aimée Blaskovic

Joško Boschitz

Gärtnerei Bach

Petra Lehner/BMG

MA 22 – Wiener Umweltschutzabteilung

Alexander Nischelwitzer/FH Joanneum

Clemens Pichler

Hannes Schoiswohl

Matthias Schoiswohl

Anna Schwarz

Alexander Tomann/MIWE Austria

Vollkornbäckerei Waldherr


ZOOM Ausstellung

Schmatz Mampf Schlürf

Fakten

Eröffnung 14. März 2012, 17.00 Uhr

Laufzeit 15. März bis 2. September 2012

Beginnzeiten Di. bis Fr.: 8.45, 10.30, 14.00, 15.30 Uhr,

Sa., So., Feiertag und während der Ferien (außer Mo.):

10.00, 12.00, 14.00, 16.00 Uhr

Dauer 90 Minuten

Preise Kinder: Eintritt frei; Erwachsene: EUR 4,-

Reservierung Reservierung empfehlen wir für alle Programme.

Erforderlich ist eine Reservierung für Gruppenbuchungen

mit mehr als zehn Kindern.

Reservierungen werden unter der Telefonnummer (01) 524 79 08

wochentags in der Zeit von 8.00 bis 16.00 Uhr,

Sa., So., Feiertag und während der Ferien in der Zeit von

9.30 bis 15.30 Uhr gern entgegengenommen.

Unter www.kindermuseum.at können Reservierungen

online getätigt werden.


ZOOM Ausstellung

Schmatz Mampf Schlürf

Partner und Sponsoren

Ausstellungspartner

Bundesministerium für Gesundheit

G’scheit g’sund – Eine Initiative

des Bundesministeriums für Gesundheit

Projektförderer

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur

Ausstellungssponsoren

Bio Austria – Die Biobäuerinnen & Biobauern

(mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union)

Zotter Schokoladen

Ko-Sponsorin

Wiener Gesundheitsförderung


ZOOM Ozean

Ein bunter und vielfältiger Spiel- und Erlebnisbereich

für Kleinkinder und Kinder im Vorschulalter

Mit dem ZOOM Ozean bietet das ZOOM Kindermuseum einen in der Museumslandschaft

einzigartigen Spiel- und Erlebnisbereich, der speziell auf die

altersspezifischen motorischen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten für Kinder

im Alter von 8 Monaten bis 6 Jahren abgestimmt ist.

Seit 2002 sind im ZOOM Ozean schon rund 300.000 kleine und große MatrosInnen

mit unserem Dampfer „Famosa“ in See gestochen und haben aufregende

Abenteuer erlebt. Sie haben Höhlen erforscht, Fische geangelt, den Wetterrotator

in Bewegung gesetzt und Funksprüche zum Leuchtturm geschickt.

Seit der Erweiterung des ZOOM Ozeans 2008 gibt es für Kinder im Vorschulalter

neue Orte zu entdecken: Die „Famosa“ setzt ihre Anker im Eismeer. Am Festland

erfahren die Kinder Wissenswertes über die EinwohnerInnen Grönlands. Über

die Wellenrutschen gelangen sie in den Unterwasserdschungel, wo sie in einem

U-Boot auf Forschungsreise gehen können.

Für Babys und Kleinkinder gibt es eigene Babytermine, bei denen Kinder

im Alter von 8 Monaten bis 3 Jahre den Ozean in einer geschützten Atmosphäre

erkunden können.

Für Kinder über 6 Jahren gibt es einen eigenen Geschwistertermin.

Für Kinder ab 4 Jahren im Kindergartenverband bietet das ZOOM eigene

Workshops zur wissenschaftlichen Frühförderung an.

Beginnzeiten Di. bis Do.: 9.00, 10.30, 13.00, 14.30, 16.00 Uhr

Fr.: 9.00, 10.30, 16.00 Uhr

Babytermine: Fr.: 13.00, 14.30 Uhr

Geschwistertermin: Fr.: 16.00 Uhr

Sa., So., Feiertag und während der Ferien (außer Mo.):

10.00, 11.30, 13.00, 14.30, 16.00 Uhr

Dauer 60 Minuten

Preise Kinder EUR 4,–

ab 10 Kindern pro Kind EUR 3,50

pro Kind eine Begleitperson frei

jede weitere Begleitperson EUR 4,-

Anmeldung Tel. (01) 524 79 08, www.kindermuseum.at

Bereichsleitung

Franziska Abgottspon


ZOOM Atelier

Papier & Co.

Workshops für Kinder von 3 bis 12 Jahren

Unsere Welt ist unvorstellbar ohne Papier. Dennoch spielt es im Alltag meist

nur eine Nebenrolle. Auf Papier werden spannende Geschichten gedruckt oder

Bilder gezeichnet. Wertvolle Gegenstände werden darin eingewickelt und

verpackt. Auf Papier werden romantische Liebesbriefe geschrieben und wichtige

Verträge unterzeichnet. Im ZOOM Atelier steht das Material Papier selbst im

Rampenlicht. Zeitungspapier, Seidenpapier, Pappe, Kopierpapier, Tapeten,

Klopapier, Packpapier bleiben nicht länger flach und fad, sondern verwandeln

sich in dreidimensionale Skulpturen. Schachteln werden zu Höhlen und Geheimverstecken,

große Papierbögen zu Paravents, Papierschnipsel zu bunten Figuren,

und aus langweiligen Akten entstehen die wunderlichsten Fabelwesen. Es wird

geknüllt, gerissen, geschnitten, geklebt, gebaut, geformt und gekleistert.

Laufzeit 15. März bis 29. Juni 2012

Beginnzeiten Fr., Sa.: 14.00 und 16.00 Uhr

So., Feiertag und während der Ferien (außer Mo.):

10.00, 12.00, 14.00, 16.00 Uhr

Dauer 90 Minuten

Preise Gruppen unter 10 Kindern: pro Kind EUR 6,–

Gruppen ab 10 Kindern: pro Kind EUR 5,–

pro Kind eine Begleitperson frei

jede weitere Begleitperson EUR 4,–

Anmeldung Tel. (01) 524 79 08, www.kindermuseum.at

Künstlerisches Konzept

Atelierteam

Bereichsleitung

Franziska Abgottspon


ZOOM Atelier

Kunstwerkstatt

Atelier-Abos für Kinder von 4 bis 8 Jahren

In der beliebten Abo-Reihe des ZOOM Ateliers lernen die Kinder zeitgenössische

KünstlerInnen persönlich kennen und können mit ihnen malen, denken, zeichnen,

tratschen, erfinden, bauen und spielen. Zum Abschluss machen sie gemeinsam

eine richtige Ausstellung, zu der FreundInnen und Verwandte eingeladen werden.

Kuratierung und Workshopleitung: Cäcilia Brown, Stephen R. Mathewson

Eingeladene KünstlerInnen: Doron Goldfarb, Torsten Mächtel, Anna Witt

Abo-Termine 1. Turnus: 17., 24., 31. März 2012

2. Turnus: 14., 21., 28. April 2012

3. Turnus: 5., 12., 19. Mai 2012

4. Turnus: 2., 9., 16. Juni 2012

Beginnzeit jeweils Samstag, 10.00 Uhr

Preise/Dauer EUR 28,–/3 x 120 Minuten (inkl. Materialkosten)

Anmeldung und Anzahlung erforderlich

Tel. (01) 524 79 08, reservierung@kindermuseum.at


ZOOM Trickfilmstudio

Lab Club: Das Sprachgenie

Das Kinoprojekt für Kinder und Jugendliche

von 8 bis 14 Jahren

Im aktuellen Lab Club vertonen und verfilmen die Kinder und Jugendlichen die

Geschichte eines freundlichen, frechen und etwas tollpatschigen Drachen,

der viele Sprachen spricht und gern singt, aber nicht Deutsch kann. Zwei Kinder

haben den Drachen auf ihrem Schulweg getroffen und sind fasziniert von ihm.

Kann man einen fremdsprachigen Drachen zum Freund haben? Ist es möglich,

die Drachensprache zu lernen? In den Samstagsworkshops kreieren die TeilnehmerInnen

die Trickfilmbilder der Figuren und Schauplätze. Dabei lernen sie

auch wichtige Kameraeinstellungen wie die Totale und das Close-up kennen.

In den Sonntagsworkshops vertonen sie die Geschichte der Kinder und des

Drachen. Sie schenken den Filmcharakteren ihre Stimme und lassen den Drachen

in seiner Sprache sprechen.

Im Herbst 2012 wird dieser Film im Kino präsentiert. Außerdem können ihn die

Kinder dann auch auf DVD mit nach Hause nehmen.

Laufzeit 25. Februar bis 29. Juni 2012

Beginnzeiten Trickfim

Sa., Feiertag und während der Ferien (außer Mo.):

14.00, 16.00 Uhr

Vertonung

So.: 14.00, 16.00 Uhr

Dauer 90 Minuten

Preise Kinder EUR 6,–

Anmeldung Tel. (01) 524 79 08, www.kindermuseum.at

Künstlerische Projektleitung

Klemens Koscher

Bereichsleitung

Jan Machacek


ZOOM Trickfilmstudio

ZOOM Soundstudio

Workshop-Abos für Kids von 8 bis 14 Jahren

In unserem Soundstudio werden die Geschichten, Texte und Ideen der Kinder

und Jugendlichen in Songs, Hörspiele und Videoclips verwandelt. Sie lernen,

wie sie die eigene Stimme und verschiedene Instrumente aufnehmen und

arrangieren können. An zwei Vormittagen werden die Kinder und Jugendlichen

von MusikerInnen und MedienkünstlerInnen professionell betreut und in die

Welt der Tonkunst eingeführt.

Zwei Workshops stehen zur Auswahl:

Bei „Songs and Storys“ erforschen sie die Möglichkeiten des Soundstudios,

bei „Videoclip“ die Beziehung von Bild und Ton.

Songs & Stories

Videoclip

1. Termin: 3., 4. April 2012 (Osterferien)

2. Termin: 5., 6. Mai 2012

1. Termin: 10., 11. März 2012

2. Termin: 21., 22. April 2012

3. Termin: 9., 10. Juni 2012

Für alle angebotenen Termine:

Beginnzeit jeweils 10.00 Uhr

Dauer 2 x 180 Minuten

Preis EUR 28,–

Anmeldung und Anzahlung erforderlich:

Tel. (01) 524 79 08, reservierung@kindermuseum.at


ZOOM Kindermuseum

Infos

Das ZOOM Kindermuseum

… bringt alle Sinne ins Spiel

Im ZOOM Kindermuseum darf nach Lust und Laune gefragt, berührt, geforscht,

gefühlt und gespielt werden.

Auf 1.600 Quadratmetern bietet das ZOOM Kindermuseum vier unterschiedliche

Bereiche für Kinder bis zu 14 Jahren an: die Ausstellung, die große Themen

für Kinder ab 6 Jahren sinnlich begreifbar und erlebbar macht; das Atelier, in

dem sich Kinder von 3 bis 12 Jahren in Workshops spielerisch mit künstlerischen

Fragen auseinandersetzen können; das Trickfilmstudio, in dem Kinder und

Jugendliche von 8 bis 14 Jahren ohne technische Vorkenntnisse mit Trickfilmen

und Sounds experimentieren können; und den Ozean, einen vielfältigen und

einzigartigen Spiel- und Erlebnisbereich für Kinder von 8 Monaten bis 6 Jahren.

Adresse ZOOM Kindermuseum

Museumsquartier

Museumsplatz 1

A-1070 Wien

Info & Reservierung

Tel.: +43 (1) 524 79 08

E-Mail: reservierung@kindermuseum.at

Web: www.kindermuseum.at

Presseinformation

Mag. Karin Schrammel

Tel.: +43 (1) 522 67 48-1820

Fax: +43 (1) 522 67 48-1815

E-Mail: k.schrammel@kindermuseum.at


ZOOM Kindermuseum

Infos

Reservierung

Reservierung empfehlen wir für alle Programme. Erforderlich ist eine Reservierung

für die Workshop-Abos im ZOOM Atelier und im ZOOM Trickfilmstudio sowie

für Gruppenbuchungen mit mehr als 10 Kindern. Reservierungen werden unter

(01) 524 79 08 wochentags in der Zeit von 8.00 bis 16.00 Uhr, an Samstagen,

Sonntagen, Feiertagen und während der Ferien in der Zeit von 9.30 bis 15.30 Uhr

entgegengenommen.

Online können Reservierungen bis zu eine Stunde vor Programmbeginn unter

www.kindermuseum.at getätigt werden.

Gruppentermine

Für alle Programme bieten wir wochentags auch Spezialtermine für Gruppen

(Schulen, Kindergärten, Horte u. a.) an. Das ZOOM Trickfilmstudio offeriert

außerdem maßgeschneiderte Workshops, die zum Beispiel bestimmte Themenschwerpunkte

aufgreifen können. Weitere Informationen gibt es an der Kassa

des ZOOM Kindermuseums oder unter Tel.: (01) 524 79 08;

reservierung@kindermuseum.at.

Unter www.kindermuseum.at kann auch der ZOOM Newsletter für Schulen oder

Kindergärten abonniert werden.

Familien-Newsletter

Ein kostenloser Service für alle PrivatbesucherInnen und Familien, die wissen

wollen, was es Neues im ZOOM Kindermuseum gibt: Einmal pro Monat informieren

wir über das aktuelle Programm, Aktionen und Sonderveranstaltungen.

Anmelden geht ganz leicht: einfach dem Link „Für alle, die ZOOM mögen“ auf

www.kindermuseum.at folgen!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine