Vorsorgebroschüre Darm - Kompetenzzentrum für Radiologie und ...

boos.moog.de

Vorsorgebroschüre Darm - Kompetenzzentrum für Radiologie und ...

CT Darm

Herzlich willkommen im Kompetenzzentrum

für Radiologie und Nuklearmedizin!

Doktor Matthias Boos und Doktor Florian Moog erwarten

Sie mit ihrem Team in den Räumlichkeiten der Ilmtalklinik

in Pfaffenhofen. Wir bemühen uns, Ihren Aufenthalt

bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten.

Unser Ziel ist es, gleichermaßen effizient und menschenwürdig

zu handeln. Echtheit, Ehrlichkeit, Vergebung,

Wertschätzung, Veränderungsbereitschaft und dienendes

Engagement sind die tragenden Werte unseres Denkens

und Handelns.

Veränderungen gestalten wir aktiv mit. Gemeinsam mit

unseren Partnern erproben wir modellhaft neue Behandlungsmethoden

und entwickeln global einsetzbare Produkte.

Wir suchen nach neuen Lösungen einer ganzheitlichen,

medizinischen Versorgungsstruktur über unseren

Landkreis hinaus.

Zur Vereinbarung eines Termins erreichen Sie uns

Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr

sowie Freitag von 8 bis 16 Uhr unter:

Telefon 0 84 41 / 79 - 12 00

Für Notfälle sind wir 24 Stunden täglich erreichbar

über die Notaufnahme der Ilmtalklinik.

In allen anderen Fällen bitten wir Sie um Terminvereinbarung

per Telefon, Fax, E-Mail.

So einfach finden Sie uns:

Von der B 13 kommend

In Pfaffenhofen biegen Sie am Bahnhof an der Ampel

· aus München kommend links

· aus Ingolstadt kommend rechts ab

und folgen der Beschilderung „IlmtalKlinik“

Von der A 9 kommend

Nehmen Sie die Ausfahrt Pfaffenhofen.

In Pfaffenhofen biegen Sie an der Ampel links ab

und folgen der Beschilderung „IlmtalKlinik“

Anton-Schranz-Str.

L 2045

Hohenwarter Str.

Sche yerer Str.

(in der Ilmtalklinik)

Pfaffenhofen

a. d. Ilm

B13

B13

Moosburger Str.

L 2045

B13

A 9

Pfaffenhofen

a. d. Ilm

Reichertshausen

B13

Hohenkammer

Petershausen

Wolnzach

A 93

Schweitenkirchen

E 45

Allershausen

Bleiben Sie gesund

Eine CT-Untersuchung

Ihres Darms hilft Ihnen

dabei wirksam

Kompetenzzentrum für

Radiologie und Nuklearmedizin

Gemeinschaftspraxis

Dres. M. Boos & F. Moog

Krankenhausstraße 70

85276 Pfaffenhofen / Ilm (Ilmtalklinik)

Telefon 0 84 41 / 79 - 12 00

www.boos-moog.de

Copyright: Gemeinschaftspraxis Boos/Moog, Gestaltung: www.suessdesign.de

Abbildungen: Schwarzweiss-Motive: Stefan Braun, München

Farb-Motive: Siemens; Boos/Moog


Die CT-Darmuntersuchung

Bleiben Sie gesund.

Wer krank ist, geht zum Arzt, um gesund zu werden.

Kaum jemand wird die Richtigkeit dieser Aussage bezweifeln.

Jedoch rückt dank medizinischen und technischen

Fortschritts zunehmend eine andere Erkenntnis ins Bewusstsein:

Wer gesund ist, geht zum Arzt, um gesund zu

bleiben.

Krankheiten zu besiegen, ist wichtig. Wesentlich wichtiger

ist es jedoch ihnen vorzubeugen, indem man die Risiken

im Vorfeld erkennt und eingreift, bevor es zu spät ist. Die

Mittel dafür sind vorhanden. Nutzen Sie sie! Nehmen Sie

die Verantwortung für Ihre Gesundheit in die eigene Hand,

denn Gesundheit ist Ihr höchstes Gut.

Modernste Technik ermöglicht eine sichere

Vorsorge.

Computertomographie, kurz CT, ist eine hervorragende

Methode zur Früherkennung von Krankheiten, zu denen

es gar nicht erst kommen muss. Sie ist unkompliziert und

schmerzfrei. Dank Nutzung modernster Technologie wird

die Strahlenbelastung auf das mögliche Minimum reduziert.

Viele CT-Untersuchungen dauern nicht einmal eine

halbe Minute.

Bei dieser Untersuchung entsteht eine komplette, dreidimensionale

Aufnahme. Sie ermöglicht am Computer

eine „Reise“ durch Ihren Darm – so präzise wie möglich.

Es ist lediglich eine vollständige Darmreinigung am

Vortag erforderlich, und Sie dürfen 24 Stunden vor der

Untersuchung nur noch klare Flüssigkeiten und leichte

Kost zu sich nehmen. Die Darmreinigung mit Hilfe einer

Trinklösung können Sie zu Hause durchführen. Die eigentliche

Untersuchung dauert nur etwa 25 Sekunden und gibt

Ihnen und Ihrem Arzt klaren Aufschluss über den Zustand

Ihres Darms.

Die CT ist die größte Erfindung auf dem Gebiet der Radiologie

seit der Entdeckung der Röntgenstrahlen. Der von

uns eingesetzte SOMATOM Sensation 64 – die modernste

Entwicklung von Siemens – ermöglicht es, krankhafte Veränderungen

ab einer Größe von 2-3 mm zu erkennen.

Beugen Sie dem Risiko Darmkrebs vor.

Darmkrebs ist eine der häufigsten tödlichen Krebserkrankungen.

In Deutschland sterben jährlich etwa 30.000

Menschen daran, insbesondere nach dem 50. Lebensjahr.

Als Hauptverursacher gelten Dickdarm-Polypen. Werden

sie entfernt, bevor sie sich zu bösartigen Tumoren entwickeln,

so kann der Krebs im Vorfeld gestopt werden.

Deshalb gibt es für Patienten über 50 eine kostenlose

Darmspiegelung, bei der ein Endoskop in den Darm eingeführt

wird. Diese wirksame Methode wird jedoch als sehr

unangenehm empfunden und nur selten wahrgenommen.

Die empfohlenen jährlichen Stuhltests sind leider sehr

unzuverlässig.

Eine CT-Untersuchung – also eine virtuelle Koloskopie – ist

dagegen unkompliziert und ermöglicht sogar gleichzeitig

die Untersuchung des Bauchraums. Nicht selten wird

dabei ein krankhafter Befund sichtbar. Der herkömmlichen

Koloskopie wäre er entgangen.

Die Vorsorge ist umso wichtiger, wenn Sie von mindestens

einem der folgenden Risikofaktoren betroffen sind:

Sie sind über 50 Jahre alt

Sie sind erblich vorbelastet

Sie bevorzugen eine fleisch- und fettreiche Ernährung

Sie leiden unter Bewegungsmangel, z. B. beruflich bedingt

Sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gern.

Es lohnt sich, in Ihre Gesundheit

zu investieren.

Ihre Gesundheit zu erhalten, erfordert eigene Initiative.

In einigen Ländern gibt es erste Ansätze für so

genannte Screening-Untersuchungen, in deren Genuss

die gesamte Bevölkerung kommen soll. Denn auf längere

Sicht wird eine gesündere Bevölkerung leistungsfähiger

sein und weniger Kosten für ihre Gesundheit

verursachen.

Ein Prozess des Umdenkens hat begonnen, aber noch

reichen die Budgets der Leistungsträger in vielen Fällen

für Untersuchungen mit modernster Technik nicht

aus, insbesondere für Patienten, die nicht erkrankt

sind. Bis aus Krankenkassen Gesundheitskassen geworden

sind, wird Zeit vergehen. Lassen Sie sie nicht

ungenutzt verstreichen.

Wenn Sie ein Auto haben, kommt es regelmäßig zum

TÜV. Damit es diesen einwandfrei fahrtüchtig passiert,

investieren Sie im Vorfeld in alle notwendigen Maßnahmen.

Schicken Sie nicht nur Ihr Auto zum TÜV! Die

Investition in Ihre Gesundheit ist die wertvollste, die

Sie tätigen können. Wir helfen Ihnen dabei mit unserer

Technik und unserem Fachwissen.

Bleiben Sie gesund.