Sport - Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Leverkusen

zfsl.leverkusen.nrw.de

Sport - Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Leverkusen

Handlungsfelder/

Handlungssituationen

Curriculum Fachseminar Sport

Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Leverkusen Stand: 18.10.2012

Angestrebter Kompetenzerwerb

im Kernseminar

Mögliche

Erschließungsfragen

Fachspezifischer

Kompetenzerwerb

Inhaltliche Bezüge

Q1

HF 1 Unterricht

gestalten und

Lernprozesse

nachhaltig anlegen

HS 1 Unterricht

schülerorientiert planen

(die Lehr- und

Lernausgangslage

ermitteln, Erkenntnisse

der Entwicklungs- und

Lernpsychologie

anwenden)

HS 2 Unterrichtsziele

lerngruppenbezogen

und fachdidaktisch

begründet bestimme

HS 3 Lerngegenstände

für die spezifische

Lerngruppe differenziert

aufbereiten und Medien

begründet einsetzen

• Lernprozesse durch Formen der

Visualisierung und Strukturierung

stützen

• unterschiedliche Formen des

Lernens anregen und unterstützen

• Lehr-Lernprozesse unter

Berücksichtigung der Erkenntnisse

über den Erwerb von Wissen und

Fähigkeiten gestalten

• Methoden des selbst bestimmten

und kooperativen Arbeitens

vermitteln und anleiten

• Rückmeldungen geben und die

Rückmeldungen anderer dazu

nutzen, die eigene

pädagogische Arbeit zu

optimieren

• Welche fachlichen

und fachdidaktischen

Grundlagen muss ich

kennen und einsetzen,

um Sportunterricht

planen zu können?

• Welche fachlichen

und überfachlichen Ziele

verfolge ich im Hinblick

auf den

Kompetenzaufbau

meiner Schülerinnen und

Schüler

• Welche Kriterien

muss guter

Sportunterricht erfüllen?

• Welche Kriterien

guten Sportunterrichts

kenne und nutze ich

bereits

K1.1 … planen und

gestalten Unterricht auf

der Basis

fachwissenschaftlicher

und fachdidaktischer

Argumente

K 1.2 … wählen

Inhalte und Methoden,

Arbeits- und

Kommunikationsformen

K 2.4 … führen und

begleiten Lerngruppen

• Strukturierte, kriteriengeleitete

Unterrichtsbeobachtung und

Auswertung von Sportunterricht

• Kriterien an einen guten

Sportunterricht

• Strukturierte Unterrichtsplanung

(Gliederung, Phasierung, z.B.

Aufwärmen, Stunde, Vorhaben):

didaktische und Entscheidungen

fällen und begründen, Grundsätze

methodischer Unterrichtsgestaltung

[Methodische Verfahren, Hilfsmittel,

Organisatorische Maßnahmen],

Anknüpfen an bekannte

fachdidaktische Konzepte (Uni)

• Kernlehrplan:(Kompetenzorientierung,

Theorie-Praxis-Verknüpfung,

selbstständiges Lernen)

• Schulinterner Lehrplan:

exemplarische Behandlung

• Sicherheit (rechtliche Vorgaben,

Organisation von Sportunterricht,

Arbeitsplatz Sportstätte)

HS 6 Auswertung von

Unterricht in

selbstständigen

• Welche Grundsätze

bei der Vermittlung

sportlicher Fertigkeiten

Peer Learning: Gruppenhospitation

Umsetzung schulinterner Lehrplan

1


Unterricht, Unterricht

unter Anleitung;

Gruppenhospitationen

und Fähigkeiten gilt es zu

beachten?

• Wie kann ich die

Wirksamkeit meines

Unterrichts im

Hinblick auf fachliche

und/oder

erzieherische Ziele

überprüfen?

• Wie gestalte ich

einen sicheren

Organisationsrahmen

in meinem

Unterricht?

HF 2 Den

Erziehungsauftrag in

Schule und Unterricht

wahrnehmen

HS 1 Unterricht als

erziehenden Unterricht

langfristig anlegen

HS 3 Störungen im

systemischen Kontext

reflektiert wahrnehmen

und darauf eindeutig

und angemessen

reagieren

• Formen des konstruktiven Umgangs

mit Normkonflikten einsetzen

• Regeln des Umgangs mit

Schülerinnen und Schüler

verhandeln und umsetzen

• Strategien und Handlungsformen der

Konfliktprävention und -lösung in

konkreten Fällen anwenden

• Wie erfülle ich den

Erziehungsauftrag im

Sportunterricht?

• Welche Vorschriften zur

Unfallverhütung und

Sicherheitserziehung

muss ich kennen und

beachten?

• Kenne ich die

Sicherheitsvorgaben und

–vorschriften für die

verschiedenen

Sportstätten, in denen ich

unterrichte?

K 4.2 … unterstützen

individuell

K 4.3 … beachten

kulturelle und soziale

Vielfalt der jeweiligen

Lerngruppe

K 5.1 … reflektieren

Werte und

Werthaltungen und

handeln entsprechend

K 6.2 … erarbeiten mit

den SuS Regeln des

Umgangs und setzen

sie um

• Erziehender Sportunterricht

(s. a. u. Q 2)

• Sicherheitserziehung

Schule: HS 6 (Erziehungskonzept

der Schule)

2


HF 3 Leistungen

herausfordern,

erfassen, rückmelden,

dokumentieren und

beurteilen

HS 1 Rechtliche

Vorgaben und

Konferenzbeschlüsse

zur Leistungserziehung

und –bewertung im

Schulalltag umsetzen

HF 6 Im System

Schule mit allen

Beteiligten

entwicklungsorientiert

zusammenarbeiten

HS 1 Berufliche

Erfahrungen in

multiprofessionellen

Zusammenhängen

gemeinsam reflektieren

und Konsequenzen

ziehen (Hospitieren,

Beraten, Unterstützen)

• Lernmöglichkeiten und

Leistungsanforderungen aufeinander

abstimmen

• Instrumente und Kriterien der

Leistungsbewertung kennen

• Die eigenen beruflichen Erfahrungen

und Kompetenzen und deren

Entwicklung reflektieren

• Für sich und andere die eigene

Arbeit und ihre Ergebnisse

dokumentieren

• Unterstützende Ressourcen in

Schule und ZfsL wahrnehmen und

Belastungen entgegenwirken

• Was muss ich über die

Rechtslage

wissen?

• Wie unterscheide ich

zwischen einer Lern- und

Leistungssituation?

• Wie mache ich dies

meinen Schülerinnen

und Schülern

transparent?

• Welche Instrumente zur

Leistungsbewertung gibt

es?

• Wie bewältige ich den

Übergang vom Sportler

zum Sportlehrer

• Welche fachlichen und

beruflichen

Vorkenntnisse,

Vorerfahrungen,

Vorstellungen, Visionen

und persönlichen

Ressourcen stehen mir

für meinen künftigen

Sportunterricht zur

Verfügung?

K 7.1 … erkennen

Entwicklungsstände,

Lernpotentiale,

Lernhindernisse und

Lernfortschritte

K 1.4. … überprüfen die

Qualität des eigenen

Lehrens

K10.1. … verstehen

ihren Beruf als ständige

Lernaufgabe. Sie

reflektieren die eigenen

beruflichen Erfahrungen

und Kompetenzen und

deren Entwicklung und

können hieraus

Konsequenzen ziehen

K 10.4. … geben

Rückmeldung und

nutzen die

Rückmeldungen

anderer dazu, ihre

pädagogische Arbeit zu

optimieren

Vorgaben des Kernlehrplans

• Leistungsmessung,

Leistungsbewertung, Notengebung

(Rechtliche Vorgaben, Schulgesetz,

KLP)

siehe auch Q 2

Schule:

Erlasse und rechtliche Vorgaben

• Lehrerleitbild (Paradigmenwechsel:

„Vom Trainer zum Sportlehrer“,

Berufsbiographische Reflexion)

• Anleitung zur Gruppenhospitation

K 9.3. ... praktizieren

Kollegiale Beratung als

3


Handlungsfelder/

Handlungssituationen

Angestrebter Kompetenzerwerb

im Kernseminar

Mögliche

Erschließungsfragen

Hilfe zur

Unterrichtsentwicklung

und Arbeitsentlastung

Fachspezifischer

Kompetenzerwerb

Inhaltliche Bezüge

Q2

HF 1 Unterricht

gestalten und

Lernprozesse

nachhaltig anlegen

HS 3 Lerngegenstände

für die spezifische

Lerngruppe differenziert

aufbereiten und Medien

begründet einsetzen

HS 4 Motivierende

Lernsituationen in

heterogenen

Lerngruppen schaffen

(wird in Q1 behandelt)

• Unterschiedliche Formen des

Lernens anregen und unterstützen

• Lernprozesse durch Formen der

Visualisierung und Strukturierung

stützen

• Den eigenen Medieneinsatz,

insbesondere der neuen Medien

reflektieren

(wird in Q1 behandelt)

• Wie initiiere, begleite und

evaluiere ich bewusstes

Bewegungslernen?

• Wie gestalte ich

individualisierenden und

differenzierenden

Sportunterricht?

• Welche Indikatoren kann

ich verwenden, um die

Nachhaltigkeit von

Lernprozessen

einzuschätzen?

• Wie initiiere, begleite und

evaluiere ich bewusstes

Bewegungslernen?

• Wie gestalte ich den

Neuerwerb, die

Festigung und

Anwendung von

Fertigkeiten und

Fähigkeiten?

K 2.1 …unterschiedliche

Formen des Lernens

anregen

K 2.2 … gestalten Lehr-,

Lernprozesse zum

Erwerb von Fertigkeiten,

Fähigkeiten und Wissen

K 2.3 … Lern- und

Leistungsbereitschaft

wecken und stärken

• Gestalten von ertragreichen

Bewegungslernprozessen

(optimale Passung, Aufgabenkultur,

SchülerInnenaktivierung, Bedeutung

Bewegungsvorstellung, …)

• Bewusstes Lernen (kognitive Phasen)

• Feedback und Bewegungskorrektur

• Motorisches, kognitives,

methodisches und soziales Lernen

(implizites-explizites Lernen,

didaktische Reduktion, …)

• Differenzierung

• Kompetenzorientierung

Praxisseminar:

Vermittlung von Spielen

• Wie initiiere ich kreatives

Lernen?

4


• Welche methodischen

Möglichkeiten zum

Erwerb und Erhalt

konditioneller und/oder

koordinativer Fähigkeiten

kenne ich und wende ich

an?

• Mit welchen

methodischen Konzepten

entwickle ich spezielle

und allgemeine

Spielfähigkeit?

• Wie gestalte ich

individualisierenden und

differenzierenden

Sportunterricht?

Querliegend zu allen Qs:

Motivation im SU

HF 2 Den

Erziehungsauftrag in

der Schule und

Unterricht

wahrnehmen

HS 2 Lernsituationen in

den Lerngruppen

orientiert an Werten und

Erziehungszielen

kontinuierlich individuell

lernförderlich gestalten

• Benachteiligungen erkennen und

pädagogische Hilfen und

Präventionsmaßnahmen realisieren

• Die kulturelle und soziale Vielfalt in

der jeweiligen Lerngruppe beachten

• Eigenverantwortliches Urteilen und

Handeln mit den Schülerinnen und

Schülern schrittweise einüben

• Wie erfülle ich den

Erziehungsauftrag im

Unterricht?

• Werden in Planung und

Durchführung meines

Unterrichts die

erzieherischen

Schwerpunkte des

gewählten Inhaltsfeldes

deutlich?

• Wie kann ich gestörtem

Unterricht wirkungsvoll

begegnen?

• Wie kann ich Vielfalt

erzieherisch nutzen?

K 4.2 … unterstützen

individuell

K 4.3 … beachten die

kulturelle und soziale

Vielfalt in der Gruppe

K 5.2. … üben mit den

Schülerinnen und

Schülern

eigenverantwortliches

Handeln und Urteilen

schrittweise ein

K 6.1 … gestalten

soziale Beziehungen

und soziale

Lernprozesse in

Unterricht und Schule

• Erziehender Sportunterricht (KLP,

Pädagogische Perspektiven,

Inhaltsfelder, Wertevermittlung,

z.B. Spielen, s.o.)

• Kooperatives Lernen

• Unterrichtsstörungen

• Erarbeiten und Einüben von

Regeln, Maßnahmen zur

Aufrechterhaltung eines

Ordnungsrahmens, ...

Peer Learning:

K 6.3. (Kollegiale Beratung)

KS:

Prävention-Intervention

Schule: HS 4, 5, 6, 7

K 4.1 (Benachteiligungen

erkennen, Hilfen realisieren)

5


K 4.3 (kulturelle u. soziale Vielfalt

beachten)

HF 3 Leistungen

herausfordern,

erfassen, rückmelden,

dokumentieren und

beurteilen

HS 2 Diagnostische

Verfahren einsetzen,

Ergebnisse auswerten

und individuelle

Förderplanung

sachgerecht gestalten

und fortschreiben.

HS 4 Herausfordernden

Unterricht planen und

durchführen

• Entwicklungsstände, Lernpotentiale,

Lernhindernisse und Lernfortschritte

erkennen

• Lernausgangslagen erkennen und

Fördermöglichkeiten einsetzen

• Lernmöglichkeiten und

Lernanforderungen aufeinander

abstimmen

• Mit welchen

diagnostischen Verfahren

objektiviere ich meine

Wahrnehmung?

• Wie kann ich

schulsportliche

Leistungen wirkungsvoll

dokumentieren?

• Welche Faktoren

beeinflussen die

Leistungen meiner

Schülerinnen und

Schüler?

K 7.4. … stimmen

Lernmöglichkeiten und

Lernanforderungen

aufeinander ab

K 8.1. … konzipieren

Aufgabenstellungen

kriteriengerecht und

formulieren sie

adressatengerecht

K 8.2. … wenden

Bewertungsmodelle und

Bewertungsmaßstäbe

fach- und

situationsgerecht an

• Diagnostische Verfahren zur

individuellen Leistungsmessung und

–beurteilung

• Grundsätze und

Anforderungsmaßstäbe der

Leistungsbewertung (kriteriengeleitet/

normgebunden, Selbst-,

Fremdbewertung)

• Entwicklung einer

Leistungsüberprüfung

• Einsatz v. Beob.-/Bewertungsbögen

(Selbst-, Fremdbeobachtung)

• Transparenz in der Notengebung

• Möglichkeiten der

Leistungsdokumentation, …)

HS 6 Die Kompetenz

zur kriteriengeleiteten

Selbsteinschätzung der

SuS ausbilden

HS 7

Leistungserziehung und

–bewertung evaluieren

und Ergebnisse zur

systematischen

Weiterentwicklung des

eigenen Unterrichts

nutzen

• Wie motiviere und

unterstütze ich meine

Schülerinnen und

Schüler dazu, ihren

Ressourcen

entsprechende

Leistungen zu erbringen?

• Wie stelle ich eine

transparente

Leistungsbewertung und

eine adressatengerechte

Rückmeldung sicher?

• Welche

Rückmeldungengeben

mir Lernerfolgskontrollen

K 8.3. … verständigen

sich auf

Beurteilungsgrundsätze

mit Kolleginnen und

Kollegen

K 8.5. …nutzen

Leistungsüberprüfungen

als konstruktive

Rückmeldung über die

eigene

Unterrichtstätigkeit

Schule:

HS 1 (Rechtliche Vorgaben und

Konferenzbeschlüsse)

6


über die Stärken und

Schwächen meines

Unterrichts und wie nutze

ich diese

Rückmeldungen?

• Mit welchen Verfahren

initiiere und festige ich

die Selbsteinschätzung

bei den Schülerinnen und

Schülern?

Handlungsfelder/

Handlungssituationen

Angestrebter Kompetenzerwerb

im Kernseminar

Mögliche

Erschließungsfragen

Fachspezifischer

Kompetenzerwerb

Inhaltliche Bezüge

Q3

HF 4 Schülerinnen

und Schüler und

Eltern beraten

HS 1 Schulische

Beratungsanlässe

erkennen und

angemessen gestalten

(Schülerinnen und

Schüler beraten zu

Lernen, Leisten,

Erziehen,

Schullaufbahn,

Prävention, Konflikte)

• Beratungsanlässe unterscheiden

• Unterschiedliche Beratungsformen

situationsgerecht einsetzen

• Welche Beratungsanlässe

ergeben sich im

Schulalltag?

• Wie kann ich durch

Beratung Schülerinnen und

Schüler individuell

unterstützen und fördern?

• Wie führe ich ein gutes

Beratungsgespräch?

K 7.1 …setzen

unterschiedliche

Beratungsformen

situationsgerecht

ein und

unterscheiden

Beratungsfunktion

und

Beurteilungsfunktion

• aktionsbegleitende Steuerung/Korrektur

im U

• Beratung im Rahmen individueller

Förderung (kriteriengeleitete

Beobachtung/Einschätzung/

Beurteilung, Lernprotokolle, Kannlisten,

Portfolio, ...)

• Gesundheitserziehung

HS 2 Eltern anlass- und

situationsbezogen

beraten

HS 3

Beratungssituationen

kollegial reflektieren

7


HF 5 Vielfalt als

Herausforderung

annehmen und

Chancen nutzen

HS 1 Heterogenität in

den Lerngruppen in

ihrer vielfältigen

Ausprägung

(genderbezogen,

begabungsdifferenziert,

interkulturell, sozial,

behinderungsspezifisch,

etc.) wahrnehmen und

diagnostizieren

HS 2 Heterogenität als

Potential für Unterricht

und Schulleben nutzen.

HS 4 Sprachstand

differenziert erfassen

und Schülerinnen und

Schüler sprachlich,

individuell fördern

HS 5

Sprachentwicklung der

Schülerinnen und

Schüler bei der

Gestaltung von

Unterricht in allen

Fächern

berücksichtigen

• Benachteiligungen erkennen und

pädagogische Hilfen sowie

Präventionsmaßnahmen realisieren

• eigenen Unterricht an den

Potentialen der Schülerinnen und

Schüler orientieren und durch

vielfältige Einflüsse bereichern

lassen

• anregende Lernumgebungen

gestalten, die der Heterogenität

gerecht werden

• Welche allgemeinen

fachlichen,

lerntheoretischen,

entwicklungspsychologisch

en und soziologischen

Grundlagen helfen mir, die

jeweiligen

Lernvoraussetzungen der

Lerngruppe zu

bestimmen/einzugrenzen?

• Welche Mittel, Methoden,

Verfahren kenne ich, um

die konkrete individuelle

Lernausgangslage der

einzelnen Schülerinnen und

Schüler zu bestimmen?

• Welche Möglichkeiten der

Binnendifferenzierung

kenne ich und wie kann ich

sie im Unterricht umsetzen?

• Wie kann ich Lernen und

Lernprozess

individualisieren?

• Inwiefern kann ich

Heterogenität als positives

Potential für meinen

Unterricht nutzen?

• Welche Kenntnisse aus

dem Bereich der

interkulturellen Pädagogik

kann ich für qualifizierte

Erziehungs- und

Bildungsarbeit an der

Schule nutzen?

K 4.2 … unterstützen

individuell.

K 4.3. … beachten

kulturelle und soziale

Vielfalt in der jeweiligen

Lerngruppe.

K 7.1 … erkennen

Entwicklungsstände,

Lernpotentiale,

Lernhindernisse und

Lernfortschritte.

K 7.2 … erkennen

Lernausgangslagen und

setzen spezielle

Fördermöglichkeiten

ein.

K 7.3 … erkennen

Begabungen und

kennen Möglichkeiten

der

Begabungsförderung.

K 7.4 … stimmen

Lernmöglichkeiten und

Lernanforderungen

aufeinander ab.

• Differenzieren im Unterricht

(Differenzierungsarten, -formen)

• Individualisieren

• Integrieren

• Öffnung von Unterricht

• Koedukation

8


Handlungsfelder/

Handlungssituationen

Angestrebter Kompetenzerwerb

im Kernseminar

Mögliche

Erschließungsfragen

Fachspezifischer

Kompetenzerwerb

Inhaltliche Bezüge

Q4

HF 5 Vielfalt als

Herausforderung

annehmen und

Chancen nutzen

HS 6 Gemeinsam es

Lernen von

Schülerinnen und

Schülern mit und ohne

Behinderung

/sonderpädagogischen

Sonderbedarf gestalten

• Sich der besonderen Anforderung

des Lehrberufs bewusst sein und

den Beruf als ein öffentliches Amt

mit besonderer Verantwortung und

Verpflichtung verstehen

• Ergebnisse der Bildungsforschung

für die eigene Tätigkeit nutzen

• Die Gestaltung von Schulraum als

wichtigen Gelingensfaktor für Lernen

wahrnehmen (Zitat: Der Raum ist

der dritte Pädagoge des Kindes)

• Einen Blick dafür entwickeln wie

barrierefreies Lernen

schularchitektonisch ermöglicht

werden kann

• Wie kann Sportunterricht

mit und ohne besonderen

Förderbedarf gestaltet

werden?

• behinderungsspezifische

Ausgangslagen benötige

ich?

K 4.2 … unterstützen

individuell.

K 7.1 … erkennen

Entwicklungsstände,

Lernpotentiale,

Lernhindernisse und

Lernfortschritte.

K 7.2 … erkennen

Lernausgangslagen und

setzen spezielle

Fördermöglichkeiten

ein.

K 7.3 … erkennen

Begabungen und

kennen Möglichkeiten

der

Begabungsförderung.

• Gemeinsamer Unterricht

• Inklusion

K 7.4 … stimmen

Lernmöglichkeiten und

Lernanforderungen

aufeinander ab.

9


HF 6 Im System

Schule mit allen

Beteiligten

entwicklungsorientiert

zusammenarbeiten

HS 4 Sich an internen

und externen

Evaluationen beteiligen

und die Ergebnisse für

die systematische

Unterrichts- und

Schulentwicklung

nutzen

Handlungsfelder/

Handlungssituationen

Angestrebter Kompetenzerwerb

im Kernseminar

• Welche Kriterien guten

Sportunterrichts kenne und

nutze ich bereits?

• Welche Indikatoren kann

ich verwenden, um die

Nachhaltigkeit von UV

einzuschätzen?

• Wie gestalte ich eine

kriteriengeleitete,

konstruktiv-kritische

Auswertung meines

Unterrichts?

• Wie nehmen mich

Schülerinnen und Schüler

im Unterricht wahr?

• Wie nehme ich Kolleginnen

und Kollegen im Unterricht

wahr?

• Bin ich in der Lage

geeignete

Evaluationsinstrumente

anzuwenden und im Sinne

einer

Unterrichtsverbesserung zu

nutzen?

Mögliche

Erschließungsfragen

K 1.4 … überprüfen

die Qualität des

eigenen Lehrens

Fachspezifischer

Kompetenzerwerb

• Kriterien eines guten

Sportunterrichts

• Evaluationsinstrumente zur

Qualitätsüberprüfung des

Unterrichts

• Evaluation zur

Durchführungskompetenz und

Rollenwahrnehmung

Inhaltliche Bezüge

Q5

HF 1 Unterricht

gestalten und

Lernprozesse

nachhaltig anlegen

HS 7 Chancen des

Ganztags nutzen und

gestalten

• Strategien für die

fachinhaltliche und

allgemeinpädagogi

sche Gestaltung

des Ganztags

entwickeln und

erproben

• Welche Möglichkeiten

bietet das Konzept der

bewegten Schule den

Ganztag mit zu

gestalten?

• Wie ist die Kooperation

von Schule und Verein im

K 2.1 … regen

unterschiedliche

Formen des Lernens an

und unterstützen sie

• Konzept der bewegten Schule

• Kooperation Schule Verein

• Ganztag

10


Rahmen des Ganztags

zu beurteilen?

HF 2 Den

Erziehungsauftrag in

der Schule und

Unterricht

wahrnehmen

HS 4 In Gewalt- und

Konfliktsituationen

deeskalierend handeln

Handlungsfelder/

Handlungssituationen

Angestrebter Kompetenzerwerb

im Kernseminar

Mögliche

Erschließungsfragen

Fachspezifischer

Kompetenzerwerb

Inhaltliche Bezüge

Q6

HF 6 Im System

Schule mit allen

Beteiligten

entwicklungsorientiert

zusammenarbeiten

HS 1 Berufliche

Erfahrungen in

multiprofessionellen

Zusammenhängen

gemeinsam reflektieren

und Konsequenzen

ziehen (hospitieren,

beraten, unterstützen).

• Ressourcen, Arbeitszeit

und Arbeitsmittel

zweckdienlich,

gesundheitsfördernd und

ökonomisch einsetzen

• Welche besonderen

Bedingungen und

Anforderungen stellen die

unterschiedlichen

Sportstätten an mich als

LehrerIn?

• Welche Voraussetzungen

sind für die Einrichtung

des LK Sport zu erfüllen?

• Welche

Organisationsform bietet

sich für den LK Sport an?

• Wie richte ich Sport als 4.

Abiturfach an unserer

Schule ein?

• Welche

Organisationsformen gibt

es für Sport als P 4?

• Welche sportbezogenen

• Herausforderungen am

Arbeitsplatz Sportstätte in der

Berufseingangsphase

Sport als Abiturfach

Sportbezogene Schulkonzepte

(Eliteschulen des Sports, tägliche

Sportstunde in der Grundschule,

…)

11


Schulkonzepte kenne

ich?

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine