kann der Vortrag heruntergeladen werden - GFT Mittelfranken

gft.mittelfranken.de

kann der Vortrag heruntergeladen werden - GFT Mittelfranken

Pädagogische Betreuung

Schulkooperationen

- Die Entwicklung eines Nachwuchsspielers

bei der SpVgg Greuther Fürth -


Eindrücke und

aktuelle Situation


Trainingsgelände des NLZ

3


Trainingseindrücke NLZ

4


Trainingseindrücke NLZ

5


Trainingseindrücke Kunstrasenhalle

6


Trainingseindrücke Athletiktraining

7


Multimediaraum

8


Aktuelle Situation der Mannschaften

Lizenzmannschaft

Tabelle – 17.10.2013

9


Aktuelle Situation der Mannschaften

U23 – Regionalliga Bayern

Tabelle – 17.10.2013

10


Aktuelle Situation der Mannschaften

U19 – A-Jugend Bundesliga

Tabelle – 17.10.2013

11


Aktuelle Situation der Mannschaften

U17 – B-Jugend Bundesliga

Tabelle – 17.10.2013

12


Aktuelle Situation der Mannschaften

U16 – B-Jugend Bayernliga

Tabelle – 17.10.2013

13


Aktuelle Situation der Mannschaften

U15 – C-Jugend Regionalliga Süd

Tabelle – 17.10.2013

14


Die Verzahnung mit der

Lizenzmannschaft


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Erfolgreiche Ausbildung bei der SpVgg Greuther Fürth

Ausgewählte ehemalige Azubis

17


Prib

Klaus

Geis

Transfererlöse

18


Das neue

Trainingszentrum

19


Aufgabenfelder Nachwuchsleistungszentrum

und Ausbildung zum Fußballprofi


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Kernaufgabenfelder

Aufgabenfelder

eines NLZ

Sportliche

Ausbildung

und Sichtung

Pädagogische

Ausbildung und

med. Begleitung

Öffentlichkeitsarbeit

Administration

Ziel: Ausbildung von Fußballprofis für unsere Lizenzmannschaft

21


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Welche Aufgaben fallen an?

Sportliche Ausbildung

• Ausbildung von 12 Mannschaften

mit 200 Spieler (U23 bis U8) gemäß

Ausbildungskonzeption

• Mädchen- und Frauenfußball

mit 60 Spielerinnen (3 Mannschaften)

• Weiterbildung der Mitarbeiter

22


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Sportliche Ausbildung anhand einer Konzeption

Grundlage und Ziel der Ausbildung:

Positionsspezifisches Anforderungsprofil aus dem Profifußball

Ausbildungsbereiche:

Technisch, Taktisch, Physisch, Psychisch

U23

LM

Pro Altersklasse werden Trainingsschwerpunkte

und Lernziele definiert, die aufeinander aufbauen

U8

Ausgewählte Übungen und Übungsreihen führen zu

den Lernzielen

23


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Sportliche Ausbildung Grundlagenbereich (8 bis U11)

1. Lehrstufe: Spielen, Spielen, Spielen

• Freies, kreatives Fußballspielen, Prinzip „Straßenfußball“.

Fußballbegeisterung mit den Schwerpunkten:

Spielerische Koordinationsschulung und das Fußballspiel frei und

ungezwungen erleben.

• Die Spielintelligenz fördern: Viel spielen und das Spielen lernen,

dabei gleichzeitig Technik und Kreativität fördern.

• Wettspiel ist Spielen, Erleben und Freude entwickeln,

unbefriedigende Resultate spielen keine Rolle.

24


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Sportliche Ausbildung Aufbaubereich (U12 bis U15)

2. Lehrstufe: Lernen und Anwenden

• Technik-Schulung: Technik, Technik, Technik! Ballbeherrschung bis

zur Perfektion in kleinen Spielformen und Übungsformen.

• Erlerntes ins Spiel einbringen: Analyse der individuellen

Spielleistung, Ableiten individueller Aufgaben.

• Individuelle Fähig- und Fertigkeiten im Mannschaftsrahmen auf

unterschiedlichen Positionen und in verschiedenen Systemen

anwenden.

25


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Sportliche Ausbildung Aufbaubereich (U12 bis U15)

2. Lehrstufe: Lernen und Anwenden

• Wir lernen spielen, lernen die Eigenschaften des Wettkampfes

kennen. Wir freuen uns, wenn wir gewinnen. Resultate spielen noch

keine grundlegende Rolle, sind Zwischenfeedbacks in der

Ausbildung.

• Im fortgeschrittenen Aufbaubereich (ab U14) lernen und verfeinern

wir das Spielen, wir wollen Spiele gewinnen. Resultate gewinnen an

Bedeutung. Der Umgang mit Niederlagen wird thematisiert, auch im

weiteren Ausbildungsprozess

26


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Sportliche Ausbildung Leistungs- und Übergangsbereich (U16 bis U23)

3. Lehrstufe: Anwenden, Variieren und Perfektionieren

• Erlerntes im Spiel erfolgreich anwenden und vervollkommnen.

• Die eigenen Fähigkeiten bewusst einsetzen, um Spielsituationen

effektiv zu lösen.

• Simulieren konkreter Spielsituationen (Spielsituationstraining).

27


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Sportliche Ausbildung Leistungs- und Übergangsbereich (U16 bis U23)

3. Lehrstufe: Anwenden, Variieren und Perfektionieren

• Das Spiel bestimmt die Trainingsform.

• Wir spielen, um zu gewinnen. Das Ergebnis ist nicht alles, aber es

erfolgt eine zunehmende Ergebnisorientierung und damit in allen

Belangen die Hinführung darauf, worum es als Profifußballer

letztendlich gehen wird

28


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Welche Aufgaben fallen an?

Sichtung

• Lokal

• Regional

• Überregional

ca. 60%

29


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Kernaufgabenfelder

Aufgabenfelder

eines NLZ

Sportliche

Ausbildung

und Sichtung

Pädagogische

Ausbildung und

med. Begleitung

Öffentlichkeitsarbeit

Administration

Ziel: Ausbildung von Fußballprofis für unsere Lizenzmannschaft

30


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Pädagogische Ausbildung bei der SpVgg Greuther Fürth

Schulisch/

Beruflich

Persönlich/

Sozial

Sportlich

ganzheitlich

und

adäquat

„3 Säulen der Entwicklung“

31


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Welche Aufgaben fallen an?

Pädagogische Ausbildung

• Schulkooperationen

• Hausaufgabenbetreuung

• Entwicklungsgespräche

• Berufsvorbereitung

• Bewerbungsunterstützung

32


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Schulkooperationen

Ziele

- Schaffen eines leistungsfördernden Umfelds

- Einklang von schulischen und leistungssportlichen Anforderungen

- Ausgleich von Leistungsschwankungen

- (Nach-)Hilfe bei verpassten Unterrichtsstunden

Kooperationsschulen

Kontakte

- Elternabende

- Sprechstunden

- Telefonisch

- Terminabsprache

- Otto Seeling Schule - Mittelschule

- Leopold Ullstein Realschule

- Helene Lange Gymnasium

- Hans Böckler Schule - Wirtschaftsschule

- Seeackerschule – Grundschule

- Bertolt-Brecht Schule – Gesamtschule Eliteschule des Fußballs

33


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Hausaufgabenbetreuung

Mo bis Do 14.30 bis 16.30 Uhr

• Gruppenangebot

• Individuelle

Prüfungsvorbereitung

• Einzelcoaching

34


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Gestaltung von Übergang Schule/Beruf

• Betriebsbesichtigungen

• Betriebspraktika

• Individuelle Beratung durch Fachleute

Elan

Kompetenzagentur

Berufsberatung der AA

35


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Persönlichkeitsentwicklung

• Entwicklungs-/Zielgespräche

• Reflexionsgespräche

• „Sorgentelefon“

• Konfliktberatung + Entwicklung von Lösungsstrategien

• Vermeidung von Überforderung

36


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Freizeitgestaltung

• Schaffung von Ausgleich zwischen

Schule – Fußball - Freizeit

• Verschiedene Angebote für die

Freizeitgestaltung

• Veranstalten von Freizeitaktivitäten

37


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Kernaufgabenfelder

Aufgabenfelder

eines NLZ

Sportliche

Ausbildung

und Sichtung

Pädagogische

Ausbildung und

med. Begleitung

Öffentlichkeitsarbeit

Administration

Ziel: Ausbildung von Fußballprofis für unsere Lizenzmannschaft

38


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Welche Aufgaben fallen an?

Öffentlichkeitsarbeit

• Fußballcamps

• Fußballschule

• Jugendpartnervereine

39


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Kernaufgabenfelder

Aufgabenfelder

eines NLZ

Sportliche

Ausbildung

und Sichtung

Pädagogische

Ausbildung und

med. Begleitung

Öffentlichkeitsarbeit

Administration

Ziel: Ausbildung von Fußballprofis für unsere Lizenzmannschaft

40


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Anforderungsprofil unserer Mitarbeiter

Fußballaffinität

Kommunikationsfähigkeit

Hohe Motivationsfähigkeit

Verschiedene Schwerpunkte

41


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Welche Aufgaben fallen an?

Verwaltung

Personalverwaltung:

• 260 Spieler und Spielerinnen

• Über 60 Mitarbeiter (haupt-, neben-, ehrenamtlich)

Finanzverwaltung

• Bis zu 20 % des Gesamtetats für Nachwuchsförderung

• 12 Kostenstellen

42


Nachwuchsleistungszentrum - die Ausbildungsstätte

Welche Aufgaben fallen an?

Organisation

• Trainings- und Spielbetrieb mit 15 Mannschaften

Infrastruktur

• Vereinseigenes Sportzentrum Kleeblatt

• 2 Jugendhäuser mit derzeit 20 Spielern

43


Vielen Dank

für Ihre

Aufmerksamkeit!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine